Tag Archives: Interim Manager Maschinenbau

Allgemein

Interim Profis feiern Jubiläum mit Impuls-Vorträgen für Interim Manager

Das gestaffelte Provisionsmodell des Providers ist seit drei Jahren bei mittelständischen Unternehmen gefragt

Interim Profis feiern Jubiläum mit Impuls-Vorträgen für Interim Manager

Die Interim Profis feierten ihr drittes Firmenjubiläum mit Interim Managern und Geschäftspartnern. (Bildquelle: Interim Profis GmbH)

Die Interim Profis GmbH ist seit drei Jahren mit ihrem gestaffelten Provisionsmodell am Markt und feierte ihr Firmenjubiläum Anfang April mit mehr als 80 Interim Managern. Bei Vorträgen externer Experten erfuhren die Manager auf Zeit, wie mittelständische Unternehmen derzeit ihre Digitalisierung, Finanzierung und Unternehmenskultur gestalten. Die Teilnehmer nutzten den Tag, um von morgens bis abends zu diskutieren, zu netzwerken und zu feiern.
„Vor allem bei mittelständischen Unternehmen ist Interim Management sehr gefragt, und aus einigen Branchen ist es bereits nicht mehr wegzudenken“, sagte Marei Strack, die Vorstandsvorsitzende des DDIM (Dachgesellschaft Deutsches Interim Management), in ihrem Grußwort. Sie ist überzeugt, dass der Wachstumstrend weiter anhält und Interim Manager vor allem im Kontext der Digitalisierung immer stärker nachgefragt werden.

Neue Impulse zu Digitalisierung, Lean Management und anderen Themen
Die Digitalisierung verändert nicht nur die Produktion und die Logistik, sondern hat auch zur Folge, dass Führungskräfte ihre Aufgabe neu definieren müssen. Interim Manager haben in zahlreichen Projekten ein Prozess-Know-how erworben, mit dem sie diesen Veränderungsprozess mitgestalten können. Bei der Feier der Interim Profis erfuhren sie bei mehreren Vorträgen, wie Geschäftsmodelle im Kontext der Digitalisierung robust bleiben, Blockchain die Welt verändern wird und Data Analytics Entscheidungen entlang der Supply Chain erleichtert.
Die Interim Manager erhielten außerdem Einblicke in die Personaldiagnostik, um die Effizienz der täglichen Zusammenarbeit zu erhöhen. Ein weiterer Vortrag zeigte, wie sie mit Web-Apps komplexe Aufgaben und Projekte transparent managen können.
Viele Unternehmen im Maschinenbau, Anlagenbau und anderen Branchen verändern ihre Unternehmenskultur mit Hilfe von Lean Management. Interim Manager mit der entsprechenden Erfahrung können dabei Prozesse anstoßen und Mitarbeiter dazu motivieren, sie selbständig weiterzuführen. Die Gäste der Interim Profis lernten die Unternehmemssimulation kennen, um die Idee des Lean Management ohne PowerPoint zu vermitteln.
Finanzierung durch Private Equity ist für mittelständische Unternehmen eine Möglichkeit, um ihr Wachstum voranzubringen. Da Interim Manager dabei vor allem als CFO eine wichtige Rolle übernehmen können, verfolgten sie den Vortrag zu diesem Thema mit besonderem Interesse.
Über das Vorgehen in einem Unternehmen, in dem Mitarbeiter streiken, waren die Interim Manager unterschiedlicher Meinung. Nach dem Vortrag zum Thema Arbeitskampf wurde daher kontrovers diskutiert.
Die Vortragsreihe beendete der Keynote-Speaker Andre May. Der Trainer für Leistungssteigerung begeisterte die Interim Profis und ihre Gäste, indem er mit hohem Praxisbezug sein gelebtes Erfolgswissen vermittelte.

Ein Geschenk für die Zukunft anderer
„Unser Firmenjubiläum haben wir zusammen mit den Interim Managern gefeiert, die regelmäßig mit uns zusammenarbeiten. Ihnen verdanken wir nämlich zum größten Teil unseren Erfolg“, sagt Annette Elias, Gründerin und Geschäftsführerin der Interim Profis GmbH. „Wir setzen auf einen limitierten Pool an Kandidaten, die wir auch weiterbilden. Daher haben wir zu unserem Festtag zahlreiche Experten eingeladen, die mit ihren Impuls-Vorträgen intensive Diskussionen zu aktuellen Themen angeregt haben.“
„Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist unser gestaffeltes Provisionsmodell. Für unsere Auftraggeber reduziert sich dabei im Laufe des Projekts die Provision und entfällt nach 200 Tagen ganz“, so Elias weiter. „Wir sehen uns daher zusammen mit unseren Interim Managern und Kooperationspartnern auf dem richtigen Weg, um künftig noch mehr Unternehmen von den Vorteilen der Manager auf Zeit und von unserer Arbeitsweise zu überzeugen.“
Über das Firmenjubiläum freuen sich nicht nur die Gründerin und ihr Team, das in den vergangenen drei Jahren kontinuierlich gewachsen ist. Sie hatten die Gäste gebeten, als Geschenk für die Käte Ahlmann Stiftung zu spenden. Junge Unternehmerinnen, die von der Stiftung unterstützt werden, können sich daher ebenfalls über den Erfolg der Interim Profis freuen.

Über die Interim Profis GmbH:
Die Interim Profis GmbH vermittelt erfahrene Führungspersönlichkeiten für eine begrenzte Zeit in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen. Die Vermittlungsagentur arbeitet branchenunabhängig und vermittelt die Interim Manager im Bedarfsfall auch weltweit. Sie bietet ein gestaffeltes Provisionsmodell, bei dem sich die Agenturprovision kontinuierlich reduziert und nach 200 Projekttagen ganz entfällt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hilden bei Düsseldorf. Es wurde 2015 von Annette Elias gegründet, die Geschäftsführerin und persönlich haftende Gesellschafterin der Interim Profis ist. Beim „Headhunter of the Year“-Award erhielt der Provider von Interim Managern 2017 in der Kategorie Candidate Experience das Qualitätssiegel mit sechs Sternen.

Firmenkontakt
Interim Profis GmbH
Annette Dwinger
Dieselstraße 2
40721 Hilden
+49 2103 978 816 0
a.dwinger@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Pressekontakt
bk – b2b public relations
Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49 211 569 22 44
knittlmayer@t-online.de
http://www.bk-b2b-pr.com

Allgemein

Interim Manager wollen in puncto Lean immer besser werden

Interim Profis nutzten die LeanAroundTheClock 2018, um zu informieren und zu lernen

Interim Manager wollen in puncto Lean immer besser werden

Interim Manager mit Lean Erfahrung waren auf der LATC zu Gast bei den Interim Profis. (Bildquelle: Interim Profis GmbH)

Das hatte die Interim Profis GmbH nicht erwartet, als sie sich für einen Messestand auf der LeanAroundTheClock 2018 entschied: Mehr als 500 Lean-Enthusiasten kamen am 8. und 9. März nach Mannheim. Sie haben das offene Konzept genutzt, um sich auf Augenhöhe auszutauschen und voneinander zu lernen. Die Interim Profis hatten Interim Manager mit langjähriger Erfahrung im Lean Management zu dem Event eingeladen. Sie waren bei den Gesprächen am Messestand als Experten gefragt und hatten zugleich Gelegenheit, sich bei den Vorträgen, Diskussionen und Gesprächen weiterzubilden.
„Der Erfolg der LeanAroundTheClock zeigt, dass mittelständische Unternehmen im Maschinenbau und vielen anderen Branchen bereits sehr konkrete Erfahrungen mit Lean haben“, stellt Annette Elias, Geschäftsführerin der Interim Profis, fest. „Dabei beschränken sie sich nicht auf die Anwendung einzelner Methoden in der Produktion, sondern bringen mit einer leanen Haltung ihr Unternehmen ganzheitlich voran. Die Gespräche haben bestätigt, dass Interim Manager dabei einen wichtigen Beitrag leisten, da externe Führungskräfte wichtige Impulse geben können.“

Neue Denkanstöße für Interim Manager
„Es ist deutlich geworden, dass Lean eine Reise ist, bei der sich die Menschen immer weiter verbessern. Die Mitarbeiter sollen Freude daran haben, etwas als Team voranzubringen, um den Kunden von sich und der Firma zu begeistern“, fasst Stephan Hofmann die Gespräche zusammen, die er auf der LeanAroundTheClock geführt hat. „In meinen Interim Mandaten zum Lean Management kann ich künftig zeigen, dass niemand mit seinen Problemen bei der Umsetzung allein ist. Wir sind alle dabei, immer wieder Lösungen zu suchen und zu finden.“
„Von den Praxisbeispielen, die vorgestellt worden sind, nehme ich viele Denkanstöße mit“, sagt auch der Interim Manager Thomas Jahn. „Diejenigen, die bereits in ihren Unternehmen Erfahrung mit Lean gesammelt haben, sprachen offen über mögliche Stolpersteine und gaben Handlungsempfehlungen. Das kann ich künftig auf konkrete Situationen in meinen Mandaten anwenden.“
„Die Experten haben das Thema mal ganz anders präsentiert: nicht trocken, sondern lebendig und vielfältig. Statt mich mit Fremdwörtern zu belasten, werde ich es daher künftig direkt anpacken“, ergänzt Nico Zinndorf.
„Die Vorträge zu den agilen Methoden haben mir gezeigt, dass sie längst nicht mehr auf Software-Projekte beschränkt sind“, hat Tilko Dietert beobachtet. Er ist beeindruckt von den Beispielen, in denen sie auch Mitarbeitern in anderen Bereichen ein freies und kreatives Arbeiten ermöglichen. „Ich werde mir überlegen, was ich davon für meine Arbeit im Bereich der Produktion übernehmen kann.“

„Wer es dieses Jahr nicht geschafft hat, eines der 500 Tickets zu bekommen, sollte sich bereits den 21. und 22. März 2019 als Termin für die nächste LeanAroundTheClock vormerken. Wir sind dann als Vermittler von Interim Managern sicherlich auch wieder mit dabei“, sagt Annette Elias mit einem Hinweis darauf, dass die LeanAroundTheClock 2018 bereits Wochen vorher ausgebucht war.

Über die Interim Profis GmbH:
Die Interim Profis GmbH vermittelt erfahrene Führungspersönlichkeiten für eine begrenzte Zeit in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen. Die Vermittlungsagentur arbeitet branchenunabhängig und vermittelt die Interim Manager im Bedarfsfall auch weltweit. Sie bietet ein gestaffeltes Provisionsmodell, bei dem sich die Agenturprovision kontinuierlich reduziert und nach 200 Projekttagen ganz entfällt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hilden bei Düsseldorf. Es wurde 2015 von Annette Elias gegründet, die Geschäftsführerin und persönlich haftende Gesellschafterin der Interim Profis ist. Beim „Headhunter of the Year“-Award erhielt der Provider von Interim Managern 2017 in der Kategorie Candidate Experience das Qualitätssiegel mit sechs Sternen.

Firmenkontakt
Interim Profis GmbH
Annette Dwinger
Dieselstraße 2
40721 Hilden
+49 2103 978 816 0
a.dwinger@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Pressekontakt
bk – b2b public relations
Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49 211 569 22 44
knittlmayer@t-online.de
http://www.bk-b2b-pr.com

Allgemein

Aus Lean-Konzepten machen Interim Manager Selbstläufer

Interim Profis sind Aussteller auf der LeanAroundTheClock 2018 in Mannheim

Aus Lean-Konzepten machen Interim Manager Selbstläufer

Interim Manager setzen Lean-Konzepte um, indem sie den internen Lean-Beauftragten unterstützen. (Bildquelle: Interim Profis GmbH)

Die Interim Profis GmbH stellt auf der LeanAroundTheClock 2018 vor, wie sie mittelständische Unternehmen im Lean-Prozess mit Managern auf Zeit unterstützt. Am Messestand stehen Interim Manager mit langjähriger Erfahrung im Lean Management als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben bereits in verschiedenen Unternehmen Lean-Konzepte umgesetzt und Mitarbeiter dazu motiviert, den Prozess selbständig weiterzuführen. Der Branchentreff findet am 8. und 9. März 2018 im Maimarkt Club in Mannheim statt.
„Auf der LeanAroundTheClock treffen sich dieses Jahr wieder mehr als 300 Lean-Experten und Interessierte. Darunter sind zahlreiche Vertreter von Industrie-Unternehmen, die wissen, dass dieses Thema nicht auf die Anwendung einzelner Methoden in der Produktion beschränkt bleiben darf. Als Provider von Interim Managern leisten wir hier einen wichtigen Beitrag, da externe Führungskräfte ein Unternehmen ganzheitlich im Lean-Prozess voranbringen können“, sagt Annette Elias, Geschäftsführerin der Interim Profis.

Interim Manager setzen Lean-Konzepte zusammen mit Mitarbeitern um
„Immer mehr mittelständische Unternehmen, die bereits einen Lean-Prozess begonnen haben, fragen uns nach Interim Managern, die Erfahrung mit Lean Management haben und die Theorie in die Praxis umsetzen können. Wir vermitteln dann kurzfristig eine externe Führungskraft mit der entsprechenden Erfahrung, die fachlich und menschlich optimal zu den Anforderungen des Unternehmens passt“, erläutert Elias ihre Aufgabe bei der Auswahl der Interim Manager.
„Alle Unternehmen, die ich in den letzten zehn Jahren begleitet habe, hatten sich schon mit dem Thema Lean auseinandergesetzt“, berichtet zum Beispiel der Interim Manager Stephan Hofmann. „Wenn es bei einem Projekt darum geht, eine Linienfertigung auf die „Einzelproduktfertigung in der Zelle“ umzustellen, bedeutet das drastische Veränderungen. Ich erinnere mich vor allem an ein Beispiel, bei dem die komplette Fertigung auf Einzelstückfertigung umgestellt wurde. Wir haben es tatsächlich geschafft, die nötigen Kaizens und Umbauten so mit den betroffenen Mitarbeitern umzusetzen, dass diese sich in den Veränderungen wiedergefunden haben. Das wichtigste Ziel wurde erreicht: Lean wurde zum Selbstläufer!“
„Häufig liegt der Fokus der Lean-Aktivitäten nur auf der Fertigung“, so Hofmann weiter. „Die Mitarbeiter der administrativen Abteilungen schauen sich das wie ein Publikum beim Fußballspiel nur an. Hier lautet die Aufgabe, auch die administrativen Bereiche mit in das Thema einzubinden. Deren Mitarbeiter lasse ich dann selbst herausfinden, wie sehr sie die Bemühungen ihrer Kollegen in der Fertigung unbewusst beeinflussen – und zwar meist negativ. Die dadurch gewonnene Erkenntnis schafft Sensibilität und Motivation, das Thema Lean gemeinsam anzugehen.“
„Ich komme häufig als temporäre Führungskraft in Unternehmen, die sozusagen teilweise lean sind. In der Produktion und den angrenzenden Bereichen haben sie schon einen gewissen Lean Standard etabliert. Doch sie stellen fest, dass sie unter schlechten Ergebnissen der Produktentwicklung leiden“, sagt Tilko Dietert, der sich als promovierter Physiker auf das Interim Management für Kunststoffverarbeitung, Werkzeugbau und Automobilzulieferer spezialisiert hat. „Diese Unternehmen haben erkannt, dass Lean seine volle Wirkung nur dann entfalten kann, wenn alle Bereiche und insbesondere auch die Produktentwicklung lean sind.“
„Die Einführung von Lean bedeutet nicht die Umsetzung von Methoden. Die wichtigste Voraussetzung ist, die Unternehmenskultur und die Einstellung aller Beteiligten zu verändern,“ ist Dietert überzeugt. Seiner Erfahrung nach ist das Lean Management in der Produktion und der Supply Chain derzeit am weitesten verbreitet. „Noch höher als in der Produktion sind die Effekte von Lean Management aber in der Produktentwicklung. Für viele Unternehmen wäre es sehr sinnvoll, diese Prozesse lean zu gestalten. Und selbst für Bereiche wie das Portfoliomanagement gibt es inzwischen Ansätze, mit angepassten Lean Methoden verbesserte Abläufe und Ergebnisse zu erreichen.“

Die LeanAroundTheClock 2018 im Überblick:
Die LeanAroundTheClock geht 2018 in die dritte Runde. Auf der Bühne berichten Lean-Experten, die bei Automobilzulieferern, im Maschinenbau und in anderen Branchen tätig sind, wie sie ihr Unternehmen kontinuierlich verbessern. Die Digitalisierung und deren Auswirkung auf die Zukunft der Arbeit sind ein weiterer Schwerpunkt der Vorträge. Die Referenten bieten Impulse, die die Besucher in der LeanNetworkingArea miteinander und mit mehr als 20 Ausstellern weiter diskutieren können. Die Interim Profis sind hier als Experten für die Vermittlung externer Lean Manager mit dabei.
Wann: 8. und 9. März 2018
Wo: Maimarktclub, Xaver-Fuhr-Straße 101, 68163 Mannheim
Anmeldung und Tickets unter http://www.leanaroundtheclock.de/anmeldung/ .

Über die Interim Profis GmbH:
Die Interim Profis GmbH vermittelt erfahrene Führungspersönlichkeiten für eine begrenzte Zeit in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen. Die Vermittlungsagentur arbeitet branchenunabhängig und vermittelt die Interim Manager im Bedarfsfall auch weltweit. Sie bietet ein gestaffeltes Provisionsmodell, bei dem sich die Agenturprovision kontinuierlich reduziert und nach 200 Projekttagen ganz entfällt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hilden bei Düsseldorf. Es wurde 2015 von Annette Elias gegründet, die Geschäftsführerin und persönlich haftende Gesellschafterin der Interim Profis ist. Beim „Headhunter of the Year“-Award erhielt der Provider von Interim Managern 2017 in der Kategorie Candidate Experience das Qualitätssiegel mit sechs Sternen.

Firmenkontakt
Interim Profis GmbH
Lennart M. Flottemesch
Dieselstraße 2
40721 Hilden
+49 2103 97 88 16-0
l.flottemesch@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Pressekontakt
bk – b2b public relations
Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49 211 569 22 44
knittlmayer@t-online.de
http://www.bk-b2b-pr.com

Maschinenbau

Interim Manager treffen bei Kuka digitale Experten und Roboter

Interim Profis diskutierten bei Kuka über strategische Ziele, Wachstum und Komplett-Lösungen für die Automatisierung

Interim Manager treffen bei Kuka digitale Experten und Roboter

Interim Profis diskutierten mit R. Zöbelein und F. Petrolli von Kuka über Automatisierungs-Lösungen. (Bildquelle: Interim Profis GmbH)

Mit mehr als 30 Interim Managern war die Interim Profis GmbH am 20. Oktober zu Gast bei Kuka in Augsburg. Bei den Gesprächen und der Besichtigungstour durch die Produktion des internationalen Spezialisten für Automatisierung standen die Themen Industrie 4.0 und Big Data im Mittelpunkt.
Über die neue Strategie und die Wachstumsziele von Kuka berichtete Frank Petrolli, Vice President Strategic Channel Management. Der Vortrag spannte den Bogen vom Müllfahrzeug- und Strickmaschinenbauer zum heutigen Roboter-Hersteller und gab einen Ausblick in die Zukunft. Unter dem neuen chinesischen Investor Midea-Gruppe ist Kuka darauf ausgerichtet, weltweit agierender Anbieter von Komplett-Lösungen für die Automatisierung der Produktion zu werden.
„Kuka hat sich in seiner fast 120-jährigen Geschichte immer wieder erfolgreich gewandelt und ist fit für die digitale Zukunft“, stellt Annette Elias, Geschäftsführerin der Interim Profis, nach den Diskussionen und der Besichtigung fest. „Unsere Interim Manager haben umfassende Erfahrungen mit Unternehmen, in denen sie in Phasen des Wachstums und der Neuausrichtung zeitlich befristete Führungsaufgaben übernehmen. Mit dem Blick hinter die Kulissen von Kuka erhielten sie zahlreiche neue Informationen und Anregungen, um diese Prozesse zu gestalten und dabei auch die vielen Chancen der Industrie 4.0 zu nutzen.“
Um weiter zu wachsen setzt Kuka auf Partner, die in unterschiedlichen Ländern, Branchen und Produktionsbereichen die Lösungen als Systemintegratoren einsetzen. Aktuell kooperiert das Unternehmen bereits weltweit mit über 400 Partnern. Roland Zöbelein, Head of Partner Program Management, stellte den Interim Managern die Strategie vor, um weitere Partner zu gewinnen. „Eine erfolgreiche Zukunft können wir uns bei Kuka nur mit starken Partnern vorstellen“, sagt Zöbelein.
„Die Architektur des neuen Firmenkomplexes am Traditionsstandort des Unternehmens ist wirklich beeindruckend und zeigt, wie ein deutscher Maschinenbauer, der global agiert, in seine Zukunft investiert“, sagt Elias. „Im Werk haben wir erleben können, wie die hergestellten Roboter vor der Auslieferung an den Kunden im Dauerbetrieb getestet werden. Das war sehr faszinierend. Wir bedanken uns bei Kuka ganz herzlich für die Gastfreundschaft und die vielen interessanten Einblicke.“

Über die Interim Profis GmbH:
Die Interim Profis GmbH vermittelt erfahrene Führungspersönlichkeiten für eine begrenzte Zeit in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen. Die Vermittlungsagentur arbeitet branchenunabhängig und vermittelt die Interim Manager im Bedarfsfall auch weltweit. Sie bietet ein gestaffeltes Provisionsmodell, bei dem sich die Agenturprovision kontinuierlich reduziert und nach 200 Projekttagen ganz entfällt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hilden bei Düsseldorf. Es wurde 2015 von Annette Elias gegründet, die Geschäftsführerin und persönlich haftende Gesellschafterin der Interim Profis ist. Beim „Headhunter of the Year“-Award erhielt der Provider von Interim Managern 2017 in der Kategorie Candidate Experience das Qualitätssiegel mit sechs Sternen.

Firmenkontakt
Interim Profis GmbH
Lennart M. Flottemesch
Dieselstraße 2
40721 Hilden
+49 2103 97 88 16-0
l.flottemesch@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Pressekontakt
bk – b2b public relations
Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49 211 569 22 44
knittlmayer@t-online.de
http://www.bk-b2b-pr.com