Tag Archives: Intersolar

Allgemein

Solibra hat auf der Intersolar den neuen Energiespeicher VANADURO vorgestellt

Solibra hat auf der Intersolar den neuen Energiespeicher VANADURO vorgestellt

Foto: 40-Fuß-Container mit VANADURO Energiespeicher von Solibra

Koblenz, 06.06.2017 – Die Solibra Gruppe hat auf der Intersolar Europe 2017 in München (31.05 bis 02.06.2017 – Halle B2, Stand B2.159) den neu entwickelten Energiespeicher „VANADURO“ vorgestellt. Als internationale Drehscheibe für Solartechnik spiegelt die Intersolar Europe die dynamische Entwicklung in der Nutzung von Photovoltaik und Solarthermie wieder.

Solibra präsentiert leistungsstarken Großspeicher mit Vanadium Redox Flow Technologie
Der elektrochemische Energiespeicher auf Vanadium Redox Flow Basis, ermöglicht die Entkopplung von Speicherleistung und Speicherkapazität. Dies wird erreicht, indem elektrische Energie mittels Wechselrichter und Stacks in einer Vanadium-Lösung gespeichert wird. Dabei bestimmen die Anzahl der Stacks die Leistung und das Volumen der Lösung die Kapazität des Speichers. VANADURO ist eine als 40-Zoll-Containerlösung konzipierte Vanadium Redox Flow Battery (VRFB) mit einer Leistung von 150 kW und einer Kapazität von 625 kWh.

Integration erneuerbarer Energien als Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende
Die Vanadium-Redox-Flow-Batterie ist als Großspeicher die ideale Systemkomponente, die Schwankungen bei erneuerbaren Energien ausgleichen und eine sichere Energieversorgung gewährleisten kann. VANADURO kann auf eine Kapazität bis zu 200 MWh skaliert werden. Die Produktion erfolgt nach höchsten EU-Standards (ISO9001, ISO14001 und GB/T28001) und bietet damit bestmögliche Produktqualität.
Solibra arbeitet eng mit verschiedenen renommierten internationalen Forschungsinstituten, Universitäten, Unternehmen und Patenthaltern zusammen, um die Produktentwicklung zu optimieren. Als assoziierter Partner beteiligt sich das Unternehmen am Energiewendeprojekt Designetz. Erzeuger, Haushalte und Industrie aus NRW, Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden zu einem „virtuellen Kraftwerk“ vernetzt. Dabei wird erprobt, wie dezentral bereitgestellte Energie aus Sonne und Windkraft für die Versorgung von Lastzentren mit urbanen und industriellen Verbrauchern genutzt werden kann. Designetz bildet dabei die in vielen Regionen Deutschlands typische Situation ab, in der sich ländliche Strukturen mit urbanen Ballungszentren und Industriestandorten abwechseln. Solibra bringt ihre Expertise, neue Impulse und Know-how in dieses Projekt ein.

Leistungsfähiger und zuverlässiger Energiespeicher
VANADURO ist technologisch hoch entwickelt und ausgestattet mit bester deutscher Pumpen- und Steuerungs-Technik. Das garantiert eine hohe Zyklenfestigkeit und einen technisch sowie wirtschaftlich zuverlässigen Betrieb. Am Firmensitz in Koblenz wurde VANADURO bereits erfolgreich getestet und steht zukünftig für den Einsatz in Kundenprojekten bereit.

Die Solibra Energy Storage Technologies vertreibt das Produkt VANADURO exklusiv. Ein Kompetenzteam aus erfahrenen Mitarbeitern und Ingenieuren für Speichertechnologien bietet individuelle sowie bedarfsgerechte Lösungen zur Energiespeicherung an.

Interview mit Simon Steinberg, Geschäftsführer von Solibra Energy Storage Technologies

Frage: Energie ist eine der wertvollsten Ressourcen unserer Zeit. Wie kann elektrische Energie aus fluktuierenden erneuerbaren Quellen effektiv und bezahlbar nutzbar gemacht werden – bei Gewährleistung der erforderlichen Netzstabilität und der Versorgungssicherheit?

Simon Steinberg: Voraussetzung für eine effiziente Nutzung von Energie ist eine moderne, smarte und flexible Infrastruktur. Intelligente Verteilnetze sind das Rückgrat der Energiewende – ohne sie können bei stark schwankender Einspeisung erneuerbarer Energien keine stabilen Netze und Versorgungssicherheit garantiert werden.

Frage: Das Energiewendeprojekt Designetz ist Anfang 2017 im Rahmen des BMWi-Förderprogramms SINTEG (Digitale Agenda für die Energiewende) gestartet. Wie unterstützt Solibra als assoziierter Partner die Entwicklung der Energiewirtschaft in Deutschland?

Simon Steinberg: Designetz wird gleichzeitig in Nordrhein-Westfalen, im Saarland und in Rheinland-Pfalz umgesetzt. In diesen Modellregionen besteht die Herausforderung, Gebiete mit hohen Energieüberschüssen aus erneuerbaren Energien, urbane Lastzentren, dicht und dünn besiedelte Landstriche, energieintensive Industriezonen und ländliche Räume im Verteilsystem miteinander zu verbinden. Die Solibra Gruppe hat sich auf die Entwicklung, Planung, den Bau und Betrieb von groß angelegten erneuerbaren Energiesystemen spezialisiert und beteiligt sich an der Realisierung des Demonstrators 7 in der Energiewabe des Rhein-Hunsrück-Kreises.

Frage: Im Rahmen des Klimaschutzplans der Bundesregierung soll der Strombedarf in Deutschland bis 2050 zu 80 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Energien abgedeckt sein. Fossile Energieträger sollen zunehmend durch erneuerbare ersetzt werden. Dafür müssen innovative und effiziente Technologien weiterentwickelt und angewendet werden. Welche Rolle spielt Solibra bei der Umsetzung der Energiewende?

Simon Steinberg: Designetz verbindet Erzeuger, Haushalte und Industrie intelligent zu einem virtuellen Kraftwerk. Dabei wird erprobt, wie eine dezentrale Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien die Versorgung von Lastzentren mit urbanen und industriellen Verbrauchern sicherstellen kann.
Solibra will das zukünftige Energienetz mitgestalten, indem wir innovative Technologien zur Energiespeicherung an Verteilnetzen beisteuern. Der Energieverbrauch, der im Laufe des Tages stark schwankt, und die ebenfalls volatile Einspeisung aus erneuerbaren Energien müssen intelligent aufeinander abgestimmt werden. Mit leistungsfähigen Energiespeichern bietet Solibra einem breiten Kundenkreis individuelle Lösungen für Netzstabilität, Lastenmanagement, Spitzenlastvermeidung sowie Notstrombereithaltung an und leistet so ihren nachhaltigen Beitrag zur Energiewende.

Geschäftliche Anfragen:
Benjamin Stützel
Tel. +49 170 37 37 453
bs@solibra.eu
www.solibra.eu

Bei Veröffentlichung bitten wir um zwei Belegexemplare.

Die Solibra Gruppe ist ein weltweit tätiger Spezialist für die Entwicklung, Planung, den Bau und Betrieb von groß angelegten erneuerbaren Energiesystemen. Solibra bietet stabile und effiziente Lösungen zur Nutzung und Speicherung erneuerbarer Energien an. Mit Niederlassungen und Beteiligungen in Italien, England, Türkei, Bahrain, Südafrika, Kenia und China lieferte das Unternehmen rund 600 Megawatt an Leistung mit fristgerechten Netzanschluss. Solibra steht für höchste Qualitätsstandards und garantiert ihren Kunden langfristig einen verlässlichen und wirtschaftlichen Anlagenbetrieb durch nachhaltige effiziente Service- und O&M Leistungen im PV-Bereich.

Firmenkontakt
Solibra
Benjamin Stützel
Ernst-Sachs-Straße 27
56070 Koblenz
+49 261 92 2207 0·
bs@solibra.de
http://www.solibra.eu

Pressekontakt
Solibra
Ilja Zeidler
Ernst-Sachs-Straße 27
56070 Koblenz
+49 261 92 2207 0·
presse@solibra.de
http://www.solibra.eu

Allgemein

Intersolar Europe 2017: Sharp zeigt Hochleistungs-PV-Modul und innovative Energiemanagement-Plattform

Intersolar Europe 2017: Sharp zeigt Hochleistungs-PV-Modul und innovative Energiemanagement-Plattform

Das hocheffiziente 48-Zellen Back-Contact-Modul ist herkömmlicher Technik weit voraus. Bild: Sharp

Die Sharp Corporation ist auf Wachstumskurs: Nach erfolgreicher Neuausrichtung im vergangenen Geschäftsjahr ist das Unternehmen wieder profitabel und baut sein Geschäft in Europa weiter aus. Die Abteilung Sharp Energy Solutions hat im vergangenen Jahr stark in die Produktentwicklung investiert und präsentiert auf der diesjährigen Intersolar in München (31. Mai – 2. Juni) seine aktuellen Lösungen. Dazu zählen unter anderem ein hocheffizientes und preisgekröntes 48-Zellen Back-Contact-Modul sowie die flexible Energiemanagement-Plattform „Smart Chap“. Die Plattform zeichnet sich durch eine Vielzahl von Funktionen bei einfacher Bedienbarkeit aus und ist kompatibel mit Hardware verschiedenster Hersteller.

Sonnige Zeiten für Sharp Energy Solutions

„In Europa haben wir das Umsatzvolumen im letzten Halbjahr um mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert und wir wachsen weiter“, freut sich Peter Thiele, Präsident von Sharp Energy Solutions Europe. „Mit der Investition durch Foxconn können wir unser Geschäft nun massiv vorantreiben. Ein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung neuer, zukunftsweisender Lösungen. Sharp ist seit je her für seine visionäre Ausrichtung und Innovationskraft bekannt. Wir freuen uns, erste Neuentwicklungen, wie Smart Chap und unser neues Back-Contact-Modul, bei der diesjährigen Intersolar in München vorzustellen. Interessenten können sich darüber hinaus zu unserem Gesamtportfolio und zu Kooperationsmöglichkeiten informieren.“
Neues 48-Zellen Back-Contact-Hochleistungsmodul mit einer Moduleffizienz von 19.8 Prozent

Das NQ-R256A (256 Wp) ist ein monokristallines PV-Modul mit einer „Best in Class“-Moduleffizienz von 19,8 Prozent und preisgekröntem Design. Im japanischen Markt hat sich das Modul bereits erfolgreich etabliert und wurde mit dem „Good Design Award“ ausgezeichnet, dem bedeutendsten Designpreis Japans.

Seine Effizienz verdankt das NQ-R256A (256Wp) der Back-Contact-Technologie (Rückseitenkontaktierung), mit der sich die Menge der genutzten Sonneneinstrahlung erhöht und eine maximale Leistung auf minimaler Dachfläche installieren lässt. Durch die große Anzahl der Kontakte auf der Zellrückseite wird eine effiziente und gleichmäßige Energieableitung sichergestellt. Auch an heißen Sommertagen sorgt ein überdurchschnittlich guter Temperaturkoeffizient von -0,377 Prozent/°C für höchste Erträge.

Aufgrund der Größe von 1318 x 980 x 46 Millimeter und nur 17 Kilogramm Gewicht ist das Modul für den Installateur insbesondere bei schwierigen Installationsbedingungen problemlos zu montieren – hochkant oder quer. Die Sicherheit, Qualität und Langlebigkeit des Moduls wird durch die entsprechenden IEC-Zertifizierungen bestätigt (IEC/EN 61215 und IEC/EN 61730). Durch einen Rahmen mit zwei zusätzlichen Querstreben und eine Kupferschicht auf der Zellrückseite wird eine hohe Stabilität sichergestellt. Das Modul wurde gemäß IEC 61215 auf eine Schneelasttest von 5.400 Pa getestet. Zudem ist die Anschlussdose mit Harz vergossen und so optimal vor Wasser und Kontaktschäden geschützt.

Visuell punktet das Modul durch einen schwarzen Rahmen und eine mattschwarze, nicht von Leiterbahnen durchzogene homogene Zelloberfläche sowie Anti-Reflektionsglas. Dadurch lässt es sich optisch gut integrieren.

Das vollautomatische Smart Chap Energiemanagement-System: Eine Plattform, viele Speicherlösungen

Sharp Smart Chap ist ein intelligentes, modular aufgebautes Home-Energy-Management-System. Mit dem Smart Chap-Energiemanager inklusive Speicher wird die während des Tages produzierte Energie gespeichert und kann jederzeit effizient genutzt werden, auch nachts. Dadurch wird in den Sommermonaten eine Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz von bis zu 95 Prozent und im Gesamtjahresdurchschnitt von bis zu 80 Prozent erreicht.
Die Flexibilität des Systems auf dem Markt ist einzigartig. Die Plattform ist offen für die Anbindung von Hardware (Batteriespeicher, Wechselrichter, Wärmepumpen, etc.) verschiedenster Hersteller und die Schnittstellen werden kontinuierlich erweitert. Zudem kann das System einfach in Kapazität und Leistung skaliert werden, indem mehrere Batteriespeicher oder Batteriewechselrichter angeschlossen werden. Das System ist als Ergänzung für jede bestehende Photovoltaikanlage an Markt geeignet, unabhängig davon welcher PV-Wechselrichter verwendet wurde.

Smart Chap kümmert sich zudem um eine sinnvolle und kostensparende Verteilung der produzierten Solarenergie im Haushalt. Elektrische Geräte können über Smart Chap eingeschaltet werden, z.B. wenn die Sonne scheint. Des Weiteren bietet Sharp verschiedene technische Lösungen zur Anbindung von Verbrauchern an das System. Die Steuerung über die App kann beispielsweise über Smart-Grid-Ready Schnittstellen oder mit Hilfe von Funksteckdosen oder Relais erfolgen. Die Geräte können nach zuvor definierten Bedingungen ein- oder ausgeschaltet werden.

Für Android- und iOS-Geräte ist eine Smart Chap-App erhältlich, die immer und überall auf dem PC, Tablet oder Smartphone eingesehen werden kann. Mit der App können Kunden Energieflüsse im Haus jederzeit und ortsungebunden überwachen und steuern. Die Strommenge, die die eigene Solaranlage aktuell produziert, den Ladezustand der Batterie, die Höhe des Energiebedarfs im Haus und viele weitere Daten werden angezeigt. Damit wird transparent, welche Menge des selbst erzeugten Stroms zu welcher Tageszeit verbraucht wird, wie hoch der Autarkiegrad ist und wie dieser Anteil erhöht werden kann. Die Informationen werden gespeichert und lassen sich für beliebige Zeiträume grafisch auswerten.

Informieren Sie sich über alle Produktinnovationen von Sharp Energy Solutions bei der Intersolar 2017 an Stand A2.571.

Weitere Informationen:
www.sharp.de/smartchap
www.sharp.de/energysolutions
www.sharp.eu/insights
http://www.linkedin.com/company/sharpeurope/
www.twitter.com/Sharp_Europe
http://www.youtube.com/SharpEurope

Über Sharp Energy Solutions Europe
Sharp ist ein weltweit führender Spezialist für Solar-Energielösungen. Mehr als 55 Jahre im Markt beweisen Fachwissen und Zuverlässigkeit. Sharp bietet Solarmodule zur umweltbewussten Erzeugung von Energie, Batterielösungen für die zeitunabhängige Nutzung der gespeicherten Energie und den „Smart Chap“ Energiemanager zur Kontrolle und Steuerung der Energie. Sharp erzeugt umweltfreundliche Solarenergie und verwendet diese gewissenhaft, um eine hohe Lebensqualität zu erreichen und auf globaler Ebene einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Weitere Infos unter www.sharp.de

Sharp ist ein weltweit führender Spezialist für Solar-Energielösungen. Mehr als 55 Jahre im Markt beweisen Fachwissen und Zuverlässigkeit. Sharp bietet Solarmodule zur umweltbewussten Erzeugung von Energie, Batterielösungen für die zeitunabhängige Nutzung der gespeicherten Energie und den „Smart Chap“ Energiemanager zur Kontrolle und Steuerung der Energie. Sharp erzeugt umweltfreundliche Solarenergie und verwendet diese gewissenhaft, um eine hohe Lebensqualität zu erreichen und auf globaler Ebene einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Weitere Infos unter www.sharp.de

Firmenkontakt
Sharp
Kate Lawson
Furzeground Way, Stockley Park, Uxbridge 4
UB11 1EZ Middlesex
+44 208 734 2232
kate.lawson@sharp.eu
http://www.sharp.eu

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Carmen Ritter
Sendlinger Str. 42 A
80331 München
089/21187156
sharp@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Allgemein

meteocontrol und Reuniwatt stellen gemeinsam satellitengestützte Prognosen in Asien bereit

meteocontrol und Reuniwatt stellen gemeinsam satellitengestützte Prognosen in Asien bereit

(Bildquelle: @ Reuniwatt)

Augsburg / La Reunion, 17. Mai 2017 – Reuniwatt, französischer Vorreiter im Bereich Solarprognosen, und die meteocontrol GmbH, führender deutscher Anbieter von technischer Beratung und Überwachungslösungen für Photovoltaikanlagen, bauen ihre Geschäftsbeziehung weiter aus. Gemeinsam erstellen die beiden Partner nun Echtzeit-Vorhersagen und Intraday-Prognosen für verschiedene Standorte in Asien.

Bedarf an Satellitendaten in China und Japan
Seit 2014 verzeichnet meteocontrol eine steigende Nachfrage nach Lösungen für Überwachung und Ertragsprognosen von Playern im asiatischen Markt. Darüber hinaus stellt der asiatische Markt momentan den weltweit größten Wachstumsmarkt der Solarbranche dar. Um das Asien-Portfolio des Unternehmens um Echtzeit-Vorhersagen (sogenannte Nowcasts) und Intraday-Prognosen erweitern zu können, wandte sich meteocontrol an Reuniwatt, einen anerkannten Experten in der für solche Services erforderlichen Verarbeitung von Satellitendaten. Das französische Unternehmen hat Zugriff auf Echtzeit-Rohdaten von fünf geostationären Satelliten, die alle Kontinente abdecken: Himawari-8 für die Region Asien-Pazifik, Meteosat-10 für Europa und Afrika, Meteosat-8 für den Indischen Ozean und Nahen Osten, GOES-East für Nord- und Südamerika sowie GOES-West für die Pazifischen Inseln.

Die Satellitendaten sind nahezu in Echtzeit verfügbar: alle zehn Minuten von Himawari-8 und alle 15 Minuten von den anderen Satelliten. Das von Reuniwatt eingesetzte Verfahren zur Bereitstellung von Nowcasts und Intraday-Prognosen basiert auf Hochleistungstechnik für die Konvertierung von Satellitenbildern in Strahlungskarten.

„Wir sind von der großen Bedeutung der meteocontrol-Lösungen für alle Anlagenbesitzer absolut überzeugt und daher sehr stolz, den Marktführer bei seinem Asien-Vorhaben unterstützen zu können“, so Nicolas Schmutz, CEO und Gründer von Reuniwatt.

Robert Pfatischer, Geschäftsführer von meteocontrol, betont: „Wir freuen uns, unseren asiatischen Kunden die hochwertigen Prognosen von Reuniwatt bieten zu können und so die Netzintegration von Solarstrom auf diesem wichtigen Markt gewährleisten zu können.“

Intersolar 2017
Beide Unternehmen werden auf der Intersolar vertreten sein, der weltweit führenden Messe der Solarbranche. Im 25. Jahr ihres Bestehens wird die Intersolar 2017 vom 31. Mai bis zum 2. Juni in München stattfinden.
Besuchen Sie meteocontrol an Stand B2.230 und Reuniwatt an Stand B2.280 im ees-Bereich.

meteocontrol mit europäischem Hauptsitz in Augsburg und Hauptsitz Shanghai für die Region Asien/Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika sowie Niederlassungen in Lyon (Frankreich), Madrid (Spanien), Mailand (Italien) und Chicago (USA) bietet Energie- und Wetterdatenmanagement, Ertragsgutachten, Qualitätsaudits, technische Due Diligences sowie die Überwachung von Photovoltaik-Anlagen aller Größenordnungen. meteocontrol verfügt über ein mehr als 40-jähriges Know-how bei regenerativen Energiesystemen und war bislang in Projekten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 13 Mrd. Euro involviert. Darüber hinaus ist meteocontrol Marktführer in der professionellen Fernüberwachung von PV-Anlagen. Weltweit überwacht meteocontrol rund 41.000 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 11 GWp. Die meteocontrol GmbH ist ein Mitglied der SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited. Weitere Informationen: www.meteocontrol.com

Firmenkontakt
meteocontrol GmbH
Barbara Koreis
Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
+49 (0)821 34 666-40
+49 (0)821 34 666-11
b.koreis@meteocontrol.com
http://www.meteocontrol.com

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879-18
+49 821 450879-20
as@epr-online.de
http://epr-online.de

Allgemein

Weltweit einzigartige Technologie zum PhotovoltaikSchrott Recycling rettet Rohstoffe

Weltweit einzigartige Technologie zum PhotovoltaikSchrott Recycling rettet Rohstoffe

(Mynewsdesk) Indium, Selen, Tellur und Gallium-seltene Metalle aus dem Glas-Sandwich

Bisher wurden ausrangierte Photovoltaik-Module bestenfalls geschreddert und für die Herstellung minderwertigen Glases aufbereitet. Die darin enthaltenen seltenen Metalle gingen unwiederbringlich verloren. Dank einer innovativen und umweltfreundlichen Technologie, entwickelt in der Unternehmensgruppe Loser Holding, können die zerbrechlichen Glasschichten der Dünnschichtmodule sauber voneinander getrennt und der Industrie hochwertige Rohstoffe zugeführt werden. Seltene Metalle wie Indium, Selen, Tellur und Gallium, die teuer sind und importiert werden müssen, werden zurückgewonnen. Das reine Frontglas kann direkt wieder für die Floatglasproduktion und das eisenhaltige Rückseitenglas zum Beispiel für die Herstellung von Fensterglas verwendet werden. In der zu Loser gehörenden CWT Chemische Werke Tangermünde GmbH in Sachsen-Anhalt soll künftig die erste industrielle Anlage PV-Schrott verarbeiten.

Es ist eine weltweit einzigartige Technologie zur Verwertung von Photovoltaik-Modulen. Lesen Sie mehr zu dieser Technologie im vollständigen Artikel hier: http://lsaurl.de/v1IT

Sachsen-Anhalt auf der Intersolar Europe:

Besuchen Sie uns in Halle A3 / Stand 470, oder auf www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/intersolar-europe-2016

Oder folgen Sie uns auf Twitter via #STclean

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h0h18s

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/weltweit-einzigartige-technologie-zum-photovoltaik-schrott-recycling-rettet-rohstoffe-67630

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die IMG als eine der beiden besten regionalen Wirtschaftsförderungsagenturen in Europa mit dem internationalen Top Investment Promotion Agency Award 2016 ausgezeichnet.

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

Firmenkontakt
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Mandy Bunge
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
+49 391 568 99 73
mandy.bunge@img-sachsen-anhalt.de
http://www.themenportal.de/multimedia/weltweit-einzigartige-technologie-zum-photovoltaik-schrott-recycling-rettet-rohstoffe-67630

Pressekontakt
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Mandy Bunge
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
+49 391 568 99 73
mandy.bunge@img-sachsen-anhalt.de
http://shortpr.com/h0h18s

Allgemein

meteocontrol at the Intersolar 2016: innovative monitoring and effective system check

World’s market leader for independent PV monitoring at the Intersolar Europe in Munich on June 22-24, 2016

meteocontrol at the Intersolar 2016: innovative monitoring and effective system check

Booth 219,Hall B1, meteocontrol will present its range of monitoring solutions and quality-assurance (Source: meteocontrol GmbH)

Augsburg, June 14, 2016 – At this year’s Intersolar Europe 2016, meteocontrol GmbH, the world’s market leader for manufacturer-independent PV monitoring, will unveil its Pit Stop service for existing systems as well as the latest refinements made to its SCADA Center and VCOM monitoring solutions. meteocontrol’s exhibition at Booth 219 in Hall B1 will also highlight the blue“Log X series of data loggers with improved functions and the MX Module AO add-on module.

New service: Pit Stop
As part of its comprehensive quality-assurance portfolio, meteocontrol will present the new Pit Stop service at its booth. The professional system check for a fixed price comprises an expert inspection of components and a valid report that outlines faults and recommends solutions. „Our new service has been very well received by the market,“ says Robert Pfatischer, Managing Director of meteocontrol. „The objective assessment of the actual system quality allows operators to identify hidden defects and increase yields. The service is immensely helpful for investors on the secondary market. Risks can be minimized and profits maximized when buying or selling systems.“

Efficient monitoring from the world’s market leader
Further refinements to the blue“Log X series of data loggers focus on new functions that enable status information to be quickly and easily processed. These enhancements include configuration of the status inputs, real-time visualization of status changes and alerts from current status alarms. With the MX Module AO add-on module, system operators can use analog outputs to react even more flexibly to the needs of grid operators. The goal of the company is to maximize the efficiency of operation management, even for large system portfolios. „Thanks to virtually automatic processes, the operation manager can concentrate on essential system-management tasks such as analyzing performance and managing incidents,“ says Martin Schneider, Managing Director of meteocontrol, in explaining the benefits of the system.

meteocontrol currently monitors around 41,000 systems around the globe that produce a total output of approximately 11 GWp. This places the independent provider of monitoring systems in first place worldwide in the overall ranking of a new market study published by GTM Research and SoliChamba Consulting.

VCOM – the modern monitoring platform for PV portfolios
Guided by the motto Innovation by Experience, meteocontrol is further refining its VCOM (Virtual Control Room). Functions such as the heat-map diagram, keyboard shortcuts for faster operation and analysis diagrams for ticket evaluation underscore the company’s commitment to providing an effective monitoring platform. The improved alarm system with user-defined alarm rules is another highlight. Improved usability is found, for example, in a new feature that optimizes the further processing of incoming alarms by filtering and prioritizing them on a system-specific basis.

Condition monitoring – avoiding errors and yield losses before they ever occur
meteocontrol would like to set standards in developing condition monitoring, too. Drawing on its wealth of experience and comprehensive operating data from the systems it monitors, the Augsburg-based PV specialist is developing new types of alarm algorithms to help identify or predict the causes of faults. Operation managers and investors benefit from the self-learning alarm system: They save time and money thanks to efficient monitoring and trouble-free system operation.

SCADA Center for utility-scale environments
For operation management and managing large PV power plants, meteocontrol has developed a high-performance SCADA system that it continuously adapts to meet market requirements. Because this system does not depend on having a stable Internet connection and features a flexible user interface, it can be used anywhere and adapted to suit local requirements. Data is stored on a high-performance industry server and available on location for analyses. High-resolution live values allow errors to be located quickly and easily. „At the same time, the SCADA Center provides everything needed for operation management in the control room,“ says Schneider. „For on-site and VCOM-based system monitoring, we are supplying the SCADA Center to the biggest private solar power plant in Jordan, which produces an output of around 11 MWp with its three individual units.“

meteocontrol, EU headquarter based in Augsburg, Germany and APMEA headquarter based in Shanghai (China), with offices and branches in Chicago (U.S.A.), Lyon (France), Madrid (Spain), Milan (Italy) and Moers (Germany) offers energy and weather data management, yield reports, quality audits and technical due diligence as well as monitoring of PV systems of all sizes. meteocontrol has more than 40 years of expertise in renewable energy systems and has so far been involved in projects with a total investment volume of more than 13 billion Euros. In addition, meteocontrol is the market leader for professional remote monitoring of PV systems. meteocontrol monitors around 41,000 PV systems around the globe with a total power of over 11 GWp. meteocontrol is a member of SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited.
Further information: www.meteocontrol.com

Firmenkontakt
meteocontrol GmbH
Tea Gessler
Spichere Str. 48 48
86157 Augsburg
+49 (0)821 34 666-10
+49 (0)821 34 666-11
t.gessler@meteocontrol.com
www.meteocontrol.com

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
0821-4508 7918
as@epr-online.com
epr-online.com

Allgemein

Vishay Intertechnology auf der Intersolar: A2.538

Bauteile für Solaranwendungen und hochentwickelte Energiespeicher-/ -Management-Lösungen

Vishay Intertechnology auf der Intersolar: A2.538

Neu auf der Intersolar: Dichschicht-Chipwiderstände der Serie Vishay Draloric RCV e3.

Selb/Malvern, Pennsylvania (USA) – 3. Juni 2015 – Auf der diesjährigen Intersolar Messe in München präsentiert Vishay neue Halbleiterbauelemente und passive Komponenten auf Stand A2.538. Die Kunden profitieren von Vishays Erfahrung in der Herstellung und Auswahl von Hochspannungsbauteilen und sicherheitsgeprüften Komponenten.
Für den Einsatz in Solarmodulen und Wechselrichtern sowie Windenergieanlagen bietet Vishay elektronische Bauteile mit hoher Leistungsdichte und Effizienz, die Langlebigkeit und höchste Zuverlässigkeit bieten und zudem strenge Sicherheitsnormen erfüllen.

Dazu zählen 4-Terminal Snap-in Elektrolytkondensatoren der Serie 095_096PLL-4TSI für den Einsatz in Solarwechselrichtern; Elektrolytkondensatoren der Serie 104PHL mit Schraubanschluss erweitern das Programm hinsichtlich erhöhtem Einsatztemperaturbereich bis 105°C. Filmkondensatoren für den Einsatz als DC-Link, Snubber oder Filter ergänzen das Sortiment. Sie sind selbstheilend, haben eine geringe Eigeninduktivität, zeichnen sich durch hohe Impulsstromfestigkeit und Spannungsfestigkeit aus. Die neu entwickelten Trench PT und FS IGBT Plattform VS-GC… in Kombination mit den ebenfalls neu entwickelten FRED Pt® GEN 4 Antiparalleldioden der Serie VS-4FD… bieten den Entwicklern von modernen Umrichtern die Möglichkeit, die Systemeffizienz zu erhöhen und EMV-Störungen zu reduzieren. Abgerundet wird das Programm durch Super Junction MOSFETs mit schnellen, optimierten, antiparallelen Body-Dioden der Serie SiHxXXN60EF besonders für den Einsatz in ZVS (Zero-Voltage-Switching) und Soft-Switching Topologien sowie durch Halbleitermodule und Hochleistungswiderstände mit Nennbelastbarkeiten >1KW.

Neu im Sortiment ist sind auch ENYCAP™ Hybrid-ENergY-Speicherkondensatoren mit einer Bauhöhe von nur 2,5 mm. Unter allen vergleichbaren Produkten am Markt weisen sie mit 13 Ws/g die höchste Energiedichte auf. Die 196 HVC ENYCAP™ Typen bieten einzigartige Flexibilität sowie verbessertes Lade- und Entladeverhalten für Energy-Harvesting- und Notstromversorgungsanwendungen. Sie sind mit diversen Anschlusslayouts sowie zahlreichen Kapazitätswerten und Nennspannungen verfügbar. Besonderheit ist die Technologie, auf der diese Kondensatoren basieren – sie macht das Ausgleichen der unterschiedlichen Zellenladezustände überflüssig und zeichnet sich durch sanfte Ladecharakteristik (

Über Vishay Intertechnology (www.vishay.com):
Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (NYSE: VSH) und in der \\\“Fortune 1000\\\“-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, MOSFETs und Infrarot-Optoelektronik-Bauteile) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Induktivitäten und Kondensatoren). Komponenten von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Consumer-Produkte, Telekommunikation, Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik, Stromversorgungen und Medizintechnik. Vishay wurde 1962 gegründet und feiert in 2012 sein fünfzigjähriges Bestehen. Während dieser fünf Jahrzehnte als Technologieführer ist Vishay durch Innovationen und Acquisitionen zu einem globalen Unternehmen herangewachsen, mit Produktionsstätten in Asien, Europe, Israel sowie Nord- und Südamerika, und mit Vertriebsbüros und Applikationsingenieuren in aller Welt. Vishay entwickelt immer wieder technische Innovationen, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Dadurch wurde Vishay zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Firmenkontakt
Vishay Intertechnology, Inc.
Andrew Post
63, Lancaster Ave
19355-2 Malvern, PA
+1 (610) 251 5287
andrew.post@vishay.com
http://www.vishay.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Allgemein

communicativa// setzt für ihren Kunden meteocontrol ein Highlight auf der Intersolar 2014.

communicativa// setzt für ihren Kunden meteocontrol ein Highlight auf der Intersolar 2014.

Messestand auf der Intersolar 2014

Auf der diesjährigen Intersolar galt es, das neue Produkt blue´Log X-Serie des Kunden meteocontrol GmbH in Szene zu setzen. Die Werbeagentur communicativa GmbH aus München erzielte mit dem Messestand einen prägnanten, eigenständigen Gesamtauftritt. Wellenförmige Präsentationsflächen zeigten das umfangreiche Portfolio des Kunden. Für den Produktlaunch der blue´Log X-Serie wurde eine 4 m breite Wasseranimation in der Messerückwand integriert, die auf ungewöhnliche, grafische Weise die wichtigsten Verkaufsargumente des neuen Produkts bespielte. Durch aufmerksamkeitsstarke Licht- und Bewegungseffekte wurde die Wasseranimation zum Publikumsmagneten der Intersolar.

Eindrücke zum Messestand finden Sie auf
// www.facebook.com/communicativaGmbH //
www.communicativa.de //

Konzept und Design: communicativa GmbH.
Realisierung: in Zusammenarbeit mit Universal Messebau.

https://www.youtube.com/user/communicativaGmbH Bildquelle:kein externes Copyright

Die communicativa// ist eine Kreativ-/Werbeagentur in München. Mit einer klaren, hochwertigen und konzeptionell starken Kommunikation positioniert die communicativa// ihre Kunden perfekt am Markt. Die Agentur ist spezialisiert auf Corporate Design und entwickelt ein breites Spektrum an kommunikativen Lösungen – von Flyern, Broschüren, Mailings und internen Mitarbeitermagazinen über Animationen, Internetauftritte, Newsletter bis hin zur Messekonzeption. Unterstützt wird die Münchener Werbeagentur communicativa// von einem eingespielten Netzwerk aus externen Mitarbeitern und Partnerfirmen, die sowohl menschlich als auch fachlich eine gemeinsame Vision teilen.

communicativa GmbH
Alexander Ringholz
Oettingenstraße 25
80538 München
089-780296959
alexander.ringholz@communicativa.de
http://www.communicativa.de

Allgemein

REC auf der Intersolar 2014

EEG-Reform, solarer Eigenverbrauch und Qualität entlang der Wertschöpfungskette

München, 28. Mai 2014: Europas größter Solarmodulhersteller REC präsentiert sich vom 4. bis 6. Juni auf der Intersolar 2014 in Halle A2 am Stand 390. Auf der weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft stellt das Unternehmen unter anderem eine neue Kooperation mit Spezialisten für gewerbliche Aufdachanlagen vor. Damit vertieft REC seine Qualitätsoffensive nicht nur beim Produkt, sondern auch während der Installation. REC-Mitarbeiter geben einen umfassenden Überblick über das Produktportfolio sowie Partner- und Zertifizierungsprogramme und diskutieren die Auswirkungen der EEG-Reform insbesondere auf Solaranlagen für den Eigenverbrauch.

Eigenverbrauch: REC erläutert Interessierten seine umfangreiche Studie zur Wirtschaftlichkeit des gewerblichen Eigenverbrauchs. Die Untersuchung zeigt anhand von Beispielrechnungen für welche Anwender und Verbraucher sich in Deutschland, Italien und der Türkei Eigenverbrauchsanlagen lohnen. Dabei beschäftigt sich die Studie auch mit der in der EEG-Reform vorgesehenen Belastung des Eigenverbrauchs mit der 50-prozentigen EEG-Umlage. Die Berechnungen beweisen, dass viele Unternehmen trotz Umlage auch in Zukunft mit Eigenverbrauch ihre Energiekosten optimieren – und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten – können.

Produktqualität: Besucher der Intersolar erhalten einen detaillierten Eindruck vom qualitätsorientierten Produktportfolio und den Services von REC. Aktuelle Degradations-Tests des renommierten Solar Energy Research Institute of Singapore (SERIS) belegen die hohe Leistungsfähigkeit der Solarmodule von REC selbst bei anspruchsvollsten Bedingungen. „Mit einer Schadensquote von lediglich 100 ppm (0,01%) gehören wir zu den zuverlässigsten Anbietern weltweit: Von jährlich drei Millionen produzierten Solarmodulen werden im Schnitt nur 300 reklamiert“, kommentiert Cemil Seber, Director Product Marketing & Global Expansion bei REC.

Installationsqualität: Neben der Güte der Produkte ist die Qualität der Installation von entscheidender Bedeutung für die langfristige Performance von Solaranlagen. Innerhalb des Solar Professional Programms schult und zertifiziert das Unternehmen deshalb regelmäßig Installateure für die Montage von REC-Solarmodulen. Zudem stellt REC auf der Messe eine neue Kooperation mit den Unternehmen Sika und Centroplan vor, zwei Experten für gewerbliche Flachdächer. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Kunden zu der für sie besten und nachhaltigsten Solarlösung zu verhelfen.

„Dass wir bei unseren Produkten und Dienstleistungen den Fokus auf langfristige Performance und Qualität legen, spiegelt sich in unserer guten Marktstellung wider. REC ist finanziell gesund und gehört zu den wenigen schuldenfreien Playern der Branche: In einer aktuellen Analyse von Bloomberg New Energy Finance wurden wir dementsprechend ganz klar als „Safe Bet“ eingestuft. Aufgrund der kontinuierlich steigenden Nachfrage werden wir unsere Produktionskapazitäten sogar noch einmal deutlich erweitern. Deshalb freuen wir uns in diesem Jahr besonders auf die Intersolar und den Austausch mit Kunden, Interessenten, Partnern und Branchenvertretern“, sagt Luc Grare, Senior Vice President von REC.

Mehr zu REC finden Sie unter www.recgroup.com/de/.

REC auf Twitter: https://twitter.com/recgroupmedia.

REC ist ein weltweit führender Anbieter von Solarenergie-Lösungen. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung bieten wir nachhaltige, leistungsstarke Produkte, Dienstleistungen und Investitionsmöglichkeiten für die Solarindustrie. Gemeinsam mit unseren Partnern schaffen wir Mehrwerte, indem wir passende Lösungen für den weltweit wachsenden Strombedarf anbieten. REC hat seinen Hauptsitz in Norwegen und ist an der Börse in Oslo (Ticker: RECSOL) gelistet. Unsere 1.600 Mitarbeiter weltweit erwirtschafteten im Jahr 2013 einen Umsatz von 647 Millionen US-Dollar. Weitere Informationen über REC finden Sie auf unserer Website www.recgroup.com.

REC
Agnieszka Schulze
Leopoldstr. 175
80804 München
+49 89 54 04 67 225
agnieszka.schulze@recgroup.com
http://www.recgroup.com/de/

Schwartz Public Relations
Bernhard Krause
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49-(0)89-211871-45
bk@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Allgemein

Vishay auf der Intersolar: A3.236

Halbleiterbauelemente und passive Bauteile für Solaranwendungen und hochentwickelte Energiespeicher/-Management-Lösungen

Selb/Malvern, Pennsylvania (USA) – 27. Mai 2014 – Vishay Intertechnology, Inc. präsentiert auf der Intersolar Europe 2014 auf Stand A3.236 Halbleiterbauelemente und passive Bauteile für Solar-Anschlusskästen sowie netzgekoppelte Hochleistungs- und Mikro-Wechselrichter, darunter Bauteile für hocheffiziente Energieumwandlung sowie Smart-Grid- und Energiemanagement-Anwendungen.

Vorgestellt werden u. a. die für Solar-Wechselrichter- und DC/DC-Wandler-Anwendungen vorgesehenen SMT-Strommesswiderstände der Serie WSLP, WSBS, WBP Power Metal Strip® von Vishay Dale. Diese Produktfamilie umfasst außerdem Starkstrommesswiderstände (bis 1000 A) für den Einsatz in großen Batterieladesystemen und intelligenten Stromzählern. Weitere passive Bauelemente auf dem Messestand sind Leistungskondensatoren von Vishay ESTA, vorgesehen für DC-Zwischenkreis-Anwendungen in Hochleistungs-Solar-Wechselrichtern; SMT-MLCCs (Multilayer Ceramic Chip Capacitors) von Vishay Vitramon für sicherheitszertifizierte Anwendungen wie Blitz- und Überspannungsschutz; und Dickschicht-Leistungswiderstände der Serie LPS für Snubber-, Chopper-, Vorladungs-, Entladungs- und Filteranwendungen in Hochleistungs-Solar-Wechselrichtern und Photovoltaik-Anlagen.

Zum Ausstellungsprogramm gehören auch folgende, ebenfalls für Solar-Wechselrichter-Anwendungen vorgesehene Passivbauelemente: AEC-Q200-qualifizierte MELF-Widerstände, Dünnschicht-Chipwiderstände und die neuen Hochspannung HV-MELF-Widerstände von Vishay Draloric/Beyschlag, Snap-in-Aluminiumkondensatoren mit hoher Ripplestrombelastbarkeit von Vishay BCcomponents und Filmkondensatoren von Vishay Roederstein für DC-Zwischenkreis-Anwendungen.

Vishay bietet zahlreiche Halbleiterbauelemente für energieeffiziente Spannungswandler-Anwendungen unterschiedlichster Art an, darunter die neuen ThunderFET®-Leistungs-MOSFETs von Vishay Siliconix mit Spersspannungen von 100 V bis 150 V. Am Messestand sehen Interessenten Optokoppler und Halbleiterrelais mit erhöhter Spannungsfestigkeit, die für Anwendungen wie Hochspannungs- und Störsignal-Isolation, Wechselrichter, Alarmgeber, Lüfter und Hochgeschwindigkeits-Kommunikationsschnittstellen vorgesehen sind. Die neuen, ultraschnellen Gen2-650-FRED-Pt®-Dioden mit Nennströmen von 4 A bis 150 A in Form ungehäuster Chips sowie neue Leistungshalbleitermodule mit lötfreien Pressfit-Kontakten, die den Montageprozess für Dreiphasen-Wechselrichter mit Leistungen bis zu 10 kW vereinfachen, runden das am Messestand präsentierte Portfolio ab.

Einen Überblick über Vishays Bauteile für Anwendungen im Bereich alternative Energien finden Sie unter: www.vishay.com/landingpage/tradeshows/virtual/alternative/ . Folgen Sie Vishay auf Twitter unter Twitter

Über Vishay Intertechnology (www.vishay.com):
Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (NYSE: VSH) und in der „Fortune 1000“-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, MOSFETs und Infrarot-Optoelektronik-Bauteile) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Induktivitäten und Kondensatoren). Komponenten von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Consumer-Produkte, Telekommunikation, Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik, Stromversorgungen und Medizintechnik. Vishay wurde 1962 gegründet und feiert in 2012 sein fünfzigjähriges Bestehen. Während dieser fünf Jahrzehnte als Technologieführer ist Vishay durch Innovationen und Acquisitionen zu einem globalen Unternehmen herangewachsen, mit Produktionsstätten in Asien, Europe, Israel sowie Nord- und Südamerika, und mit Vertriebsbüros und Applikationsingenieuren in aller Welt. Vishay entwickelt immer wieder technische Innovationen, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Dadurch wurde Vishay zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Vishay Intertechnology, Inc.
Andrew Post
63, Lancaster Ave
19355-2 Malvern, PA
+1 (610) 251 5287
andrew.post@vishay.com
http://www.vishay.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Allgemein

Im Namen der Energiewende: Energieblogger auf der Intersolar Europe 2014

Im Namen der Energiewende: Energieblogger auf der Intersolar Europe 2014

Im Namen der Energiewende: Energieblogger auf der Intersolar Europe 2014

(NL/7479735992) Zusammenschluss der Energieblogger wächst weiter | Kooperation mit Top50-Solar Experts ermöglicht Präsenz vor Ort | Hans Josef Fell besucht am 4.6. den Stand

Berlin, 22.5.2014 | Vom 4. bis 6. Juni 2014 wird die Münchner Messe wieder zum Zentrum der internationalen Solarbranche. Auf der Intersolar Europe, der weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft, erwartet die Besucher ein umfangreiches Rahmenprogramm zu Solarprodukten und Speichersystemen. Ebenfalls werden Trends und die aktuellen Entwicklungen der Energiewende thematisiert. Aus diesem Grund ist auch der Zusammenschluss der Energieblogger mit einem Stand vor Ort. Ihr oberstes Ziel: Die Aufklärung über die (Un-)Wahrheiten der Energiewende.

“Die Energiewende ist auch so ein heikles Thema geworden, weil die Vorteile und geringeren Kosten erneuerbarer Energien unter den Teppich gekehrt werden. Auch der Weg der Regierung ist der Falsche: Sollte die Energiewende doch eigentlich das Ziel verfolgen, eine nachhaltige und umweltschonende Energieversorgung zu garantieren, werden Nutzer erneuerbaren Stroms mit hohen Kosten belastet und stromintensive Industrieunternehmen von der EEG-Umlage befreit” , so Manuel Gonzalez Fernandez vom Milk the Sun Blog. Diesen und viele weitere Missstände gilt es aufzuklären – und dafür wird aus Sicht der Energieblogger die Intersolar Europe 2014 eine optimale Plattform bieten.

Energieblogger suchen auf der Intersolar den Dialog – Stand B1.456

Das Gespräch kann mit den Energiebloggern am Stand B1.456 gesucht werden. Ermöglicht hat dies mit Top50-Solar Experts ein Mitglied der Bloggergemeinschaft, die dafür Platz auf ihrer Standfläche eingeplant haben. “Wir suchen den Dialog mit Interessenten, Zweiflern und Mitstreitern und wollen Licht in die immer undurchsichtigere Landschaft der Energiewende bringen”, so der Energieblogger Björn-Lars Kuhn. Am ersten Messetag erwarten die Energieblogger prominenten Besuch: Hans-Josef Fell, Energiepolitiker der Grünen und einer der Väter des EEG hat sich angesagt. Weitere prominente Akteure der Branche haben sich ebenfalls für einen Besuch angekündigt.

Die Energieblogger geben der Energiewende eine Stimme

Die Energieblogger engagieren sich dafür, dass neben der effizient organisierten Kommunikationsmaschinerie von Großkonzernen auch eine erkennbare Stimme im Interesse des Klimaschutzes und dezentraler Erzeugungsstrukturen wahrgenommen werden kann. Das Netzwerk ist inzwischen auf über 50 Online-Journalisten, Blogger und Praktiker aus der Energiebranche angewachsen. Auf der Plattform energieblogger.net bündeln sie ihre Stimmen, füllen mit guten Argumenten, Fakten und Praxisbeispielen die Energiewende mit Leben und erreichen mit ihren Artikeln monatlich über 180.000 Leser.

Die Energieblogger, das sind verschiedenste unabhängige Experten – für Klimaschutz, Solar-, Wind- und Bioenergie, Stromnetze, Speicher, Energieeffizienz, Wärme, Strom, Elektromobilität und den Energiemarkt. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel der dezentralen, bürgernahen Energiewende – in Form von Medienarbeit, Seminaren, Vorträgen, Workshops und Beratung innerhalb des jeweiligen Fachbereichs für Unternehmen, Organisationen und Presse.

Links:
http://www.energieblogger.net
http://experts.top50-solar.de

Es war einmal, zu Beginn der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, dass die ersten Weblogger ihre persönliche Sicht der Dinge ins Internet gestellt haben. Nach und nach schlossen sich dem unterschiedliche Bürger an, die ihre Gedanken zu alternativen Energien im Internet formulierten. Es entstanden Blogs und Portale zu erneuerbaren Energien.

Im Juni wurde dann die Dachmarke der Energieblogger gegründet – ein Zusammenschluss von 21 Bloggern und Journalisten, die unabhängig über die Energiewende und erneuerbare Energien schreiben.

Die Energieblogger
Kilian Rüfer
Meisenweg 5
78549 Spaichingen
49 5506 8999 076
Presse@energieblogger.net
http://energieblogger.net