Tag Archives: Investor

Allgemein

Wenn der Investor das Ruder übernimmt

Wie kann man dem Einstieg aktivistischer Investoren vorbeugen?

Den Shareholder-Value eines Unternehmens zu erhöhen ist etwas, bei dem Manager, Vorstände und Investoren eigentlich klar einer Meinung sind. Doch so subjektiv das Wort „Value“ ist, so unterschiedlich sind auch manchmal die Vorstellungen davon. Während das Management vielleicht hinter einer längeren Underperformance des Unternehmens eine Eigenheit des Marktes sieht, sieht der Investor den Fehler vielleicht im Management.
Diese Schere kann sich so lange spreizen, bis ein aktivistischer Investor auf den Plan tritt. Denn ob von außen oder bereits lange dabei, Aktivismus bei Shareholdern ist so gut wie immer unbequem, nicht zu Letzt, da er die Unzufriedenheit der eigenen Investoren ausdrückt und der Unternehmensführung den Spiegel vorhält.
Es muss nicht gleich die Heuschrecke sein, die das Unternehmen ins Verderben führt. Oft sind es die divergierenden Ziele zwischen Management und Investoren, deren Wunsch nach schneller Wertsteigerung sie naturgemäß direktere Wege bevorzugen lässt. Trotzdem kann dies das Unternehmen sowie das Vertrauen der Investoren bleibend beeinträchtigen. In jedem Fall wird das Klima rauer. Doch eben diesem Klimawandel kann man vorbeugen. Denn wie die Studie AAA-Report von Alvarez & Marsal zeigte, kündigen sich aktivistische Investoren an.
Diese Vorzeichen zu erkennen, die Richtigen Entscheidungen daraus abzuleiten und Aktivismus damit frühzeitig zu vermeiden, sorgt nicht nur für mehr Vertrauen und Sicherheit im Management, sondern steigert ganz nebenbei auch den Shareholder-Value, bei dem sich dann wieder alle einig sind.

Als Tony Alvarez und Bryan Marsal 1983 ihr Knowhow bündelten und Alvarez & Marsal gründeten, verfolgten sie das Ziel, Betriebsabläufe, Leistungssteigerung und Wertschöpfung nahtlos miteinander zu verknüpfen, um Unternehmen dabei zu helfen, Stagnation in Wachstum umzuwandeln und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen. Diese Zielsetzung ist nach wie vor das Herzstück von Alvarez & Marsal (A&M).

A&M ist heute ein führender Anbieter von ganzheitlichen Wertsteigerungsprogrammen, Turnaround- und Sanierungsberatung sowie Interims-Management-Lösungen. Weiterhin beraten wir Unternehmen und deren Gesellschafter mit Transaktionsdienstleistungen und Bewertungen sowie holistischen und integrierten Beratungsdienstleistungen und Datenanalyse („Big-Data-Analysen“) für forensische Untersuchungen und Rechtstreitigkeiten. Wir sind faktengetrieben und handlungsorientiert. Wir stellen die richtigen Fragen und krempeln die Ärmel hoch, um unsere Kunden ans Ziel zu bringen. Wir finden die richtige Lösung und setzen sie zur richtigen Zeit auf die richtige Art und Weise um. Dafür steht A&M.

A&M bietet Unternehmen aus allen Branchen weltweit Problemlösungsansätze und Wertschöpfungspotentiale. Unsere Spezialisten sind erfahrene Führungskräfte, erstklassige Berater und Branchenexperten, deren reicher Erfahrungsschatz unsere Mandanten dabei unterstützt, aus Veränderungen strategischen Mehrwert zu schöpfen, Risiken zu kontrollieren und bei jedem Schritt eine Wertsteigerung zu erzielen.
Wenn entschiedenes Handeln gefragt ist, wenden Sie sich an uns: www.alvarezandmarsal.com

Firmenkontakt
Alvarez & Marsal
Christine Hasebrink
Neue Mainzer Strasse 28 28
60311 Frankfurt am Main
+49 173 28 35 35 1

christine.hasebrink@alvarezandmarsal.com
https://www.alvarezandmarsal.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
aandm@hbi.de
http://www.hbi.de

Immobilien

Parkhaus Immobilien: Parkhäuser in Deutschland zum Kauf gesucht

Die REBA IMMOBILIEN AG sucht für ihre Kunden und Investoren Parkhaus Immobilien und Parkhäuser in Deutschland zum Kauf.

Parkhaus Immobilien: Parkhäuser in Deutschland zum Kauf gesucht

REBA IMMOBILIEN AG

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel in Deutschland ist der Spezialist für Off Market Immobilien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Objektanbieter von Parkhaus-Immobilien und Parkhäusern, die ihre Liegenschaften Off Market verkaufen möchten und den passenden Investor dafür suchen, unterstützt die REBA IMMOBILIEN AG als Spezialist für Off Market Immobilien mit Interessenten und Investoren.

„Aktuell suchen wir für unsere Kunden Parkhaus Immobilien und Parkhäuser in Deutschland zum Kauf, am besten Off Market Objekte. Wir freuen uns über die Zusendung von Angeboten seitens der Eigentümer oder von Makler-Kollegen mit Direktmandat“, erklärt Holger Ballwanz, Vorstand (COO & CMO; Head of Acquisitions & Transactions) der REBA IMMOBILIEN AG.

+++ Parkhaus Immobilien & Parkhäuser in Deutschland zum Kauf gesucht +++

Objekt-ID: HB-Parkhaus
Standorte: in Deutschland

Angebote können per E-Mail an dialog@reba-immobilien.ch mit den entsprechenden Objekt- und Kontaktdaten an die REBA IMMOBILIEN AG gesendet werden.

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
185 Wörter, 1.350 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/reba-immobilien-ag

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel ist international als Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler primär in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG zählt in Europa zu den führenden Hotelmaklern und Gewerbeimmobilienmaklern. Aktuelle Hotelangebote und Gewerbeimmobilien, wie beispielsweise Einkaufszentren, Pflegeheime, Kliniken und Wohnanlagen, sind in den Datenbanken abrufbar:

http://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt ihren Kunden:

– Off Market Immobilien
– Gewerbeimmobilien & Bürogebäude
– Hotels & Hotelbaugrundstücke
– Campingplätze, Freizeitanlagen und Ferienimmobilien
– EKZ-Immobilien & Shopping Center
– Seniorenheime & Seniorenresidenzen
– Krankenhäuser & Kliniken
– Logistikimmobilien & Parkhäuser
– Wohnanlagen
– Häuser & Villen
– Wohnungen (Eigentumswohnung, Loft, Penthouse)
– Ferienhäuser & Ferienwohnungen
– Grundstücke
– Neubau (Bauträger)

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
presse@reba-immobilien.ch
https://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
https://www.pr4you.de

Immobilien

Investor erwirbt Mehrfamilienhäuser in Frankfurt-Bornheim

Investor erwirbt Mehrfamilienhäuser in Frankfurt-Bornheim

Triamis Gruppe kauft zwei Mehrfamilienhäuser in Frankfurt-Bornheim

Die Triamis Gruppe hat zwei Mehrfamilienhäuser in Bestlage des beliebten Frankfurter Stadtteils Bornheim mit insgesamt 20 Wohneinheiten erworben. Bei den Gebäuden handelt es sich um gut erhaltene Stilaltbauten aus dem Jahre 1910.
Mit zwanzig Wohneinheiten, verteilt auf zwei Häuser, ist es der Triamis Gruppe um Thomas Knedel gelungen eines der schönsten Zwillingshäuser des Stadtteils zu erwerben. „Die Häuser passen perfekt in unser Portfolio.“, so Thomas Knedel. „Mit dieser Transaktion ist es uns gelungen, eines der wenigen derzeit am Markt befindlichen Gründerzeithäuser Frankfurts anzukaufen. Aufgrund unserer soliden Kapitalausstattung waren wir in der Lage extrem zielgerichtet und vor allem schnell zu agieren. Unsere Spezialität sind Transaktionen im Bereich von bis zu 10 Mio. Euro. Weitere Ankäufe prüfen wir bereits.“
Das neue Mehrfamilienhaus der Triamis Gruppe liegt sehr zentral und dennoch ruhig in Frankfurt-Bornheim, unweit des sogenannten Uhrtürmchens. Das Uhrtürmchen markiert das lebendige Zentrum Bornheims, umgeben von zahlreichen Geschäften, Cafés und Restaurants.

Über die Triamis Gruppe
Der Grundstein der Unternehmensgruppe wurde bereits 2006 mit der Gründung des ersten Unternehmens im beratenden Bereich (Asset und Property Management für institutionelle Kunden) gelegt. Die Triamis Gruppe um Thomas Knedel widmet sich heute ausschließlich dem Ausbau und der Bewirtschaftung des eigenen Wohnimmobilienbestandes. Im Fokus stehen entwicklungsfähige Mehrfamilienhäuser bzw. Objekte mit Bewirtschaftungsdefiziten, die bundesweit angekauft werden. Das Management der Unternehmensgruppe hat sich den Standards und ethischen Regeln des weltweit agierenden Immobilienverbands RICS verpflichtet.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Triamis Dorsten GmbH, Ferdinandstr. 14, 61348 Bad Homburg, 06172-94 372 83, hausverwaltung@triamis.de

Pressemitteilung

Der Grundstein der Unternehmensgruppe wurde bereits 2006 mit der Gründung des ersten Unternehmens im beratenden Bereich (Asset und Property Management für institutionelle Kunden) gelegt. Die Triamis Gruppe um Thomas Knedel widmet sich heute ausschließlich dem Ausbau und der Bewirtschaftung des eigenen Wohnimmobilienbestandes. Im Fokus stehen entwicklungsfähige Mehrfamilienhäuser bzw. Objekte mit Bewirtschaftungsdefiziten, die bundesweit angekauft werden. Das Management der Unternehmensgruppe hat sich den Standards und ethischen Regeln des weltweit agierenden Immobilienverbands RICS verpflichtet.

Firmenkontakt
Triamis GmbH
Sandra Thoms – GmbH
Ferdinandstr. 14
61348 Bad Homburg vor der Höhe
06172-9437383
hausverwaltung@triamis.de
http://www.triamis.de

Pressekontakt
Triamis GmbH
Sandra Thoms – GmbH
Ferdinandstr. 14
61348 Bad Homburg vor der Höhe
06172-9437383
sandra.thoms@triamis.de
http://www.triamis.de

Allgemein

PORTUGISISCHER INVESTOR ERWIRBT DIE LIPEX ANLAGENTECHNIK UND HANDEL GMBH AUS DER INSOLVENZ

PORTUGISISCHER INVESTOR ERWIRBT DIE LIPEX ANLAGENTECHNIK UND HANDEL GMBH AUS DER INSOLVENZ

Concentro berät den Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen beim Verkauf der LIPEX Anlagentechnik und Handel GmbH an den Gesellschafter des portugiesischen Industrieanlagenbauers ENICLAY

München, den 22.11.2017
Der operative Geschäftsbetrieb der LIPEX Anlagentechnik und Handel GmbH wurde von Herrn Rechtsanwalt Bierbach im Insolvenzverfahren seit Mitte August 2017, gemeinsam mit der Geschäftsführung, fortgeführt. Zur Eröffnung des Verfahrens Anfang November 2017 konnte, nach einem von Concentro aufgesetzten, internationalen Investorenprozess, ein Kaufvertrag mit dem Gesellschafter des portugiesischen Industrieanlagenbauers ENICLAY, Herrn Pedro Nunes,
unterzeichnet werden, der die Übertragung des Geschäftsbetriebs und der Vermögensgegenstände sichert. Mit der übertragenden Sanierung ist es Herrn Rechtsanwalt Bierbach gelungen, einen Großteil der Arbeitsplätze am LIPEX-Standort in Puchheim bei München (Bayern) zu sichern.

LIPEX Anlagentechnik und Handel GmbH wurde 1975 gegründet und liefert weltweit Maschinen, Anlagen und Technologie zur Herstellung von industriellen Glasfasern. In den letzten vier Jahren wurde im Durchschnitt ein Umsatz von rund 9 Mio. EUR erzielt. LIPEX ist ein spezialisierter Ingenieurdienstleister, der sowohl Einzelmaschinen als auch komplette Fertigungseinrichtungen bzw. Fabriken (auch als Generalunternehmer) zur Herstellung von industriellen Glasfasern konzeptionell plant und die dafür notwendigen Zeichnungen und Konstruktionen erstellt, wobei Gebäude und Zusatzeinrichtungen in der Regel vom Kunden auf Basis der LIPEX-Spezifikation selbst erstellt werden.

LIPEX ist für seine Kunden weltweit tätig, v.a. in Ländern der arabischen Welt sowie in Asien, und genießt als Dienstleister in der Glasfaserindustrie ein international hohes Ansehen. Dennoch musste der geschäftsführende Gesellschafter am 18.08.2017 beim zuständigen Amtsgericht München einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen, da LIPEX durch Zahlungsverzögerungen in diversen laufenden Projekten in Schwierigkeiten geraten ist. Der
vorläufige Insolvenzverwalter, Axel W. Bierbach, von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen, führte gemeinsam mit der Geschäftsführung den Geschäftsbetrieb der LIPEX Anlagentechnik und Handel GmbH vollumfänglich fort und beauftragte die Concentro Management AG Ende August mit der Investorensuche.

„Wir freuen uns sehr, mit ENICLAY und Herrn Nunes einen Investor gefunden zu haben, der das vorhandene Know-how, die hohe Qualität und das internationale Ansehen von LIPEX erhalten und ausbauen kann“, berichtet Herr Bierbach.
Auch Herr Werner, Herr Jaburg und Herr Goller, die seitens Concentro den internationalen Investorenprozess betreut haben, erläutern: „Die Übernahme durch Herrn Nunes bringt nicht nur für die Mitarbeiter eine nachhaltige Zukunftsperspektive mit sich, sondern auch die Kunden können sich ab heute wieder auf die gute Projektzusammenarbeit mit LIPEX verlassen.“

Herr Nunes wird mit seinem portugiesischen Unternehmen ENICLAY, das ebenfalls auf den Bau von Industrieanlagen spezialisiert und weltweit tätig ist, die durch die Übernahme entstehenden Synergien nutzen und die Geschäfte bei LIPEX unter der neuen Firmierung LIPEX Engineering GmbH in Puchheim vollumfänglich fortführen.

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren.

Firmenkontakt
Concentro Management AG
Alexander Sasse
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 580
info@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressekontakt
Concentro Management AG
Christiane Al-Samarrai
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 58 304
al-samarrai@concentro.de
http://www.concentro.de

Allgemein

Berlin Ecosystem präsentiert sich auf der Slush in Helsinki

Berlin Ecosystem präsentiert sich auf der Slush in Helsinki

(Mynewsdesk) Am 30. November und 1. Dezember findet im finnischen Helsinki die Startup-Messe Slush statt. Aus der Hauptstadtregion sind erstmalig Startups, Förderer und Initiativen an einem Gemeinschaftsstand, organisiert von media:net, vor Ort vertreten.

In der kalten Jahreszeit übernimmt Europas Tech Szene an zwei Tagen die finnische Hauptstadt. Auf der Startup Messe Slush treffen Gründer, Investoren, Medienvertreter und Tech-Talente aufeinander. Einst aus einer studentischen Initiative heraus entstanden, hat sich die Slush mit 17.500 Teilnehmern im letzten Jahr zum größten Venturing Event Europas entwickelt.

Startups der deutschen Hauptstadtregion sind zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand vertreten, der von media:net berlinbrandenburg organisiert wird.
Die Teilnehmer sind Blogfoster, Tracking Spezialist für Blogger, mymemoria, die digitale Plattform für Bestattungen und Beisetzungen, Paymentwall, der Anbieter für globale Zahlungs- und Fintech-Lösungen, Permetex, Produzent von insektenabweisenden Textilien, Roq.ad mit geräteübergreifenden Medienlösungen, der Virtual Reality Verein Berlin Brandenburg e.V. (VRBB) und Wonderz GmbH mit Mediabox, der datengetriebenen Entertainment-Plattform für Familien.

Für den Austausch mit der internationalen Digitalszene reisen neben Startups auch Partner und Initiativen wie Berlin Partner, die Wirtschaftsförderung Brandenburg, GTAI Germany Trade & Invest, die Digital Hub Initiative und BerlinBalticNordic.net an.

Letztere Initiative bringt bereits zum zweiten Mal das bewährte Eventformat Investors‘ Dinner mit nach Finnland. An einem Abend sitzen ausgewählte Startups mit Investoren an einem Tisch und haben die Möglichkeit, Unternehmensideen und Businessmodelle vorzustellen. Mit dabei sind diesmal 25 Startups aus Finnland, Estland, Polen und Deutschland.

Der Gemeinschaftsstand ist aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert

Berlin Ecosystem: Booth 6B.6

Lizenzfreies Bildmaterial bietet die Slush selbst auf ihrer Website zum Download: http://www.slush.org/about/press-info/

Die Broschüre Berlin Ecosystem @Slush2017 finden Sie anbei oder hier zum Download:

https://www.medianet-bb.de/de/event/berlin-ecosystem-slush-2017/

Der Gemeinschaftsstand wird vom Europäischen Regionalen Fund für mitfinanziert.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im media:net berlinbrandenburg e.V.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nnflq9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/berlin-ecosystem-praesentiert-sich-auf-der-slush-in-helsinki-18523

Über media:net berlinbrandenburg

Seit über 15 Jahren zählt das media:net berlinbrandenburg zu einem der größten und erfolgreichsten regionalen Netzwerke der Medien- und Digitalen Wirtschaft in Deutschland. Das media:net übernimmt eine zentrale Rolle bei der branchen- und länderübergreifenden Vernetzung von rund 450 Mitgliedsunternehmen: Vom etablierten und global agierenden Unternehmen bis zum neugegründeten, innovativen Start-up, kümmern wir uns um alle Player aus der Medien- und Kreativwirtschaft, IT und Kommunikation sowie Industrie 4.0. Ziel des unabhängigen Vereins ist die Vernetzung der Akteure und die Vertretung der Mitglieder-Interessen auf Landes- und Bundesebene für die Verbesserung der Rahmenbedingungen.

Firmenkontakt
media:net berlinbrandenburg e.V.
Christine Lentz
Ackerstraße 3A
10115 Berlin
030 2462 857 16
lentz@medianet-bb.de
http://www.themenportal.de/multimedia/berlin-ecosystem-praesentiert-sich-auf-der-slush-in-helsinki-18523

Pressekontakt
media:net berlinbrandenburg e.V.
Christine Lentz
Ackerstraße 3A
10115 Berlin
030 2462 857 16
lentz@medianet-bb.de
http://shortpr.com/nnflq9

Immobilien

Ferienpark & Ferienresort Schweden: REBA IMMOBILIEN AG plant Neubau der Ferienanlage in Schweden

Die REBA IMMOBILIEN AG (www.reba-immobilien.ch) startet Planungs- und Bauphase des neuen Ferienparks & Ferienresorts Schweden (www.ferienpark-schweden.de) auf der Urlaubsinsel Gotland in Schweden.

Ferienpark & Ferienresort Schweden: REBA IMMOBILIEN AG plant Neubau der Ferienanlage in Schweden

Logo REBA IMMOBILIEN AG

– REBA IMMOBILIEN AG startet Planungs- und Bauphase des neuen Ferienparks & Ferienresorts Schweden auf der Urlaubsinsel Gotland in Schweden

– Ferienpark mit einer Grundstücksfläche von ca. 68.000 m² mit 3.000 m² eigenem Strand

– Bau der Ferienanlage beginnt in 2018, wobei 10.000 m² Wohnfläche mit 85-100 Wohneinheiten als Ferienhäuser im Schwedenhausstil gebaut werden

– Investoren und Co-Investoren für die Ferienanlage in Schweden gesucht

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Standorten in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel in Deutschland, ist jetzt auch in Schweden aktiv.

„Auf der Urlaubsinsel Gotland in Klintehamn (Bezirjk Fröjel) in Schweden entsteht ein neuer Ferienpark mit einer Grundstücksfläche von ca. 68.000 m². Eingebettet zwischen Natur mit Kiefernwäldern, zwischen der Ostseeküste und schönen Stränden liegen die Ferienhäuser direkt an der Ostsee auf Gotland – ein Ort, der eine mediterrane Aura ausstrahlt. Ergänzt wird die Grundstücksfläche des Ferienparks durch 3.000 m² eigenen Strand, welcher durch einen direkten Zugang erreichbar ist“, erklärt Holger Ballwanz, Vorstand (CMO & COO) der REBA IMMOBILIEN AG.

Der Bau der Ferienanlage beginnt 2018, wobei 10.000 m² Wohnfläche mit 85-100 Wohneinheiten als Ferienhäuser im Schwedenhausstil gebaut werden.

+++ Investoren und Co-Investoren für Ferienpark & Ferienresort Schweden gesucht +++

„Investoren und Co-Investoren bieten wir die Möglichkeit, sich an der neuen Ferienanlage zu beteiligen. Interessenten können sich dafür gern bei uns melden“, so Holger Ballwanz.

+++ Über den Immobilienmakler und Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG +++

Die REBA IMMOBILIEN AG zählt in Europa zu den führenden Hotelmaklern und Gewerbeimmobilienmaklern. Das Portfolio umfasst derzeit circa 500 Hotelimmobilien, Gewerbeimmobilien und Wohnanlagen. Aktuelle Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien wie beispielsweise Hotels, Einkaufszentren, Pflegeheime, Kliniken oder Wohnanlagen – unter anderem in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, Spanien, Ungarn und Dubai – sind in den Datenbanken abrufbar:

Betriebsart:

> 300 Hotelimmobilien
> 100 Gewerbeimmobilien
Nutzungsart: Kauf oder Pacht

+++ Ansprechpartner Ferienpark & Ferienresort Schweden +++

Ansprechpartner:
Holger Ballwanz
Vorstand (CMO & COO)
REBA IMMOBILIEN AG

Standort Berlin:
REBA IMMOBILIEN GmbH
Christburger Straße 2
D-10405 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 44 677 188
Fax: +49 (0) 30 44 677 399
E-Mail: h.ballwanz@reba-immobilien.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
364 Wörter, 2.858 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:
http://www.pr4you.de/pressefaecher/reba-immobilien-ag

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin, Großalmerode, Laudenbach bei Kassel, Hamburg und München ist international als Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, Dubai und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG zählt in Europa zu den führenden Hotelmaklern und Gewerbeimmobilienmaklern. Das Portfolio umfasst derzeit circa 500 Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien. Aktuelle Hotelangebote und Gewerbeimmobilien, wie beispielsweise Hotelimmobilien, Einkaufszentren, Pflegeheime oder Kliniken, sind in der Datenbank abrufbar:

http://www.reba-immobilien.ch/hotelimmobilien

http://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt ihren Kunden:

– Häuser, Villen & Wohnanlagen
– Wohnungen (Eigentumswohnung, Loft, Penthouse)
– Gewerbeimmobilien & Bürogebäude
– Hotels & Restaurants
– Off Market Immobilien
– Ferienhäuser & Ferienwohnungen#
– Historische Immobilien wie Schlösser, Burgen, Herrenhäuser, Gutshäuser und Landsitze
– Grundstücke
– Neubau (Bauträger)
– Modulhäuser, Fertighäuser

Im Raum Berlin, Brandenburg und Potsdam sowie Kassel in Hessen und Göttingen in Niedersachsen ist die REBA IMMOBILIEN AG als Bauträger und Hausbaupartner für Einfamilienhäuser, Stadtvillen, Doppelhäuser oder Reihenhäuser, Ferienhäuser, Bürogebäude oder Gewerbeimmobilien tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG bietet zudem einen umfassenden Service für Immobiliensanierungen an.

Weitere Informationen:
http://www.reba-immobilien.ch

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
dialog@reba-immobilien.ch
http://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Allgemein

Neue Competition auf der dmexco 2017: The dmexco and Procter&Gamble Start-up Hatch

(Mynewsdesk) #dmexco #2017 #startup

20 Gründer, 4 Pitches, 1 Finale: Nur die besten Newcomer erhalten beim „THE DMEXCO AND PROCTER&GAMBLE START-UP HATCH“ – dem neuen, von Procter&Gamble präsentierten Pitch-Format der dmexco – die Chance, sich mit ihren Innovationen live auf der großen dmexco Bühne vor hochkarätigen Jurys und vor allem anwesenden Investoren, potenziellen Partnern und neuen Kunden im dmexco Plenum zu präsentieren. Auf den Sieger der neuen dmexco Competition wartet eine von Procter&Gamble bereitgestellte Finanzspritze in Höhe von 20.000 Euro. Interessierte Start-ups bewerben sich bis zum 31. August 2017 unter http://dmexco.de/the_start-up_hatch

Köln, 27. Juli 2017 – Bühne frei für die internationale Start-up Competition der dmexco: Das neue Pitch-Format „THE DMEXCO AND PROCTER&GAMBLE START-UP HATCH“ bringt 20 ausgewählte Start-ups erstmals für eine Live-Präsentation auf die dmexco-Bühnen. In vier Halbfinal-Pitches im dmexco Start-up Village und dem großen Finale in der Debate Hall kämpfen sie um 20.000 Euro Preisgeld, die vom Präsentationspartner Procter&Gamble zur Verfügung gestellt werden, sowie weitere attraktive Sachpreise der Jury-Mitglieder. Wer es am Ende bis ganz nach oben aufs Treppchen schafft, das entscheiden die hochkarätige Jury des „DMEXCO AND PROCTER&GAMBLE START-UP HATCH“ – beim großen Finale am zweiten dmexco Tag mit Sophie Blum (Procter&Gamble), Dr. Florian Heinemann (Project A), Christoph Schuh (Lakestar) und Terence Kawaja (Luma Partners).
Das dmexco Start-up Village hat sich als eigenes Format etabliert, bei dem die teilnehmenden Newcomer vom Matchmaking zwischen Start-up Unternehmen sowie der 50.000 potenziellen Kunden profitieren, die auf der dmexco anwesend sind. Direkt vor Ort haben die Gründer die Möglichkeit, sich mit namhaften Investoren, Unternehmen und Business Angels zu verabreden und diesen im Start-up Village sowie auf der Bühne ihren Business Case zu präsentieren. Die große Nachfrage aus Deutschland und vor allem aus aller Welt lässt auch das Start-up Village wachsen: Mit rund 150 Newcomern verdoppelt sich 2017 das Teilnehmerfeld, das sich zur Hälfte aus internationalen Start-ups zusammensetzt.

Sophie Blum, Vice President Brand Europe, Procter&Gamble: „We are proud to partner with the dmexco Start-up Hatch since this unique platform will bring together most innovative early-stage Start-ups. We are looking forward to engage with the brightest minds to shape the future of brand building and accelerate growth through an open innovation Eco-system.“

Christian Muche und Frank Schneider, beide dmexco: „150 innovative Gründer – und damit doppelt so viele wie 2016 –, davon die Hälfte aus aller Welt: Im diesjährigen dmexco Start-up Village präsentieren wir einen nationalen und internationalen Überblick über die Trends der digitalen (Marketing-)Transformation! Thematisch präsentiert sich das Village so vielfältig wie die gesamte internationale Gründerszene – und das 2017 erstmals in einer eigenen Halle. Zusätzlich rufen wir 2017 das neue Pitch-Format THE DMEXCO AND PROCTER&GAMBLE START-UP HATCH ins Leben. Im dmexco Start-up Village entstehen die frischen Ideen, hier treffen Gründer auf Investoren, potenzielle Partner und neue Kunden. Hier geht es um echtes Geschäft!“

Interessierte Gründer, die im dmexco Start-up Village ausstellen, können sich ab sofort bis zum 31. August 2017 für das DMEXCO AND PROCTER&GAMBLE START-UP HATCH bewerben: http://dmexco.de/the_start-up_hatch.

Vorschlag für Twitter:
Neu auf der #dmexco: THE DMEXCO AND PROCTER&GAMBLE START-UP HATCH – http://dmexco.de/the_start-up_hatch

Vorschlag für Facebook:
20 Gründer, 4 Pitches, 1 Finale: Nur die besten Newcomer erhalten beim „THE DMEXCO AND PROCTER&GAMBLE START-UP HATCH“ – dem neuen, von Procter&Gamble präsentierten Pitch-Format der dmexco – die Chance, sich mit ihren Innovationen live auf der großen dmexco Bühne vor hochkarätigen Jurys und vor allem anwesenden Investoren, potenziellen Partnern und neuen Kunden im dmexco Plenum zu präsentieren. Auf den Sieger der neuen dmexco Competition wartet eine von Procter&Gamble bereitgestellte Finanzspritze in Höhe von 20.000 Euro. Interessierte Start-ups bewerben sich bis zum 31. August 2017 unter http://dmexco.de/the_start-up_hatch

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9iyh67

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/neue-competition-auf-der-dmexco-2017-the-dmexco-and-procter-gamble-start-up-hatch-75112

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie setzt die digitale Agenda und treibt als Ideen- und Wachstumsmotor die nationale und internationale Wirtschaft voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen, wertvollen Neukontakten, inspirierenden Erkenntnissen und der Evaluierung von Geschäftsideen. Die dmexco steht damit für Pure Business, verbindet die entscheidenden Marktteilnehmer aus aller Welt und präsentiert die vielversprechendsten Strategien, Lösungen und Trends aus der Marketing Communications & Technology. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der digitalen Wirtschaft.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/neue-competition-auf-der-dmexco-2017-the-dmexco-and-procter-gamble-start-up-hatch-75112

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/9iyh67

Allgemein

Startup SAFARI findet im September erstmals in Köln statt

Startup SAFARI findet im September erstmals in Köln statt

Das Kölner Startup Ökosystem öffnet seine Türen

Anlässlich der Startup SAFARI Cologne öffnen über 100 Kölner Startups, Unternehmen und Investoren vom 4. – 8. September 2017 als Hosts ihre Türen. In den eigenen Räumlichkeiten werden die Hosts insgesamt über 150 Sessions für die geschätzten 2000 Teilnehmer anbieten. Eine Session kann ein Workshop, eine Masterclass, oder ein geselliges BBQ sein.

Hinter der Kölner Ausgabe der europaweit erfolgreichen Startup SAFARIs steckt das Kölner Pirate Summit-Team. Ganz bewusst findet die SAFARI in derselben Woche wie der renommierte Pirate Summit statt. So werden Synergien gebündelt und für eine Woche wird sich in der Domstadt alles um das Thema Startup drehen.

„Ich freue mich sehr, dass die Startup SAFARI nun nach Köln kommt. Die Veranstaltungsreihe ist an anderen europäischen Standorten bereits erfolgreich. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Format erheblich dazu beitragen wird, Kölner Startups untereinander zu vernetzen und mit mittelständischen Unternehmen zu verbinden. Das trägt dazu bei, die digitale Community in Köln sichtbarer zu machen und voran zu bringen“, so Oberbürgermeisterin Henriette Reker. „Ich wünsche den Kölner Startups und den Pirates, die die Kölner Startup SAFARI organisieren, eine außergewöhnliche und erfolgreiche Woche.“

Wie funktioniert eine Startup SAFARI?
Die Teilnehmer/innen kaufen über cologne.startupsafari.com Tickets und registrieren sich im Anschluss für einzelne Sessions. So stellt sich jede/r seine/ihre individuelle SAFARI zusammen. Die inhaltliche Ausgestaltung einer Session reicht von Workshops, über Gründer-Talks bis hin zu Recruiting-Sessions und weiteren Formaten. Besonders beliebt sind Investoren-Gespräche. Hier erfahren Gründer, wie sie am besten Investitionen erhalten und welche VCs ideale Partner wären. Abgerundet wird das Programm durch Partys und Networking-Veranstaltungen, die Entspannung und Unterhaltung mit beruflichem Netzwerken verknüpfen.

Jeder ist willkommen
Das Angebot der Startup SAFARI richtet sich besonders an Studenten sowie junge Gründer oder solche, die es werden wollen. Darüber hinaus möchte die Startup SAFARI vor allem Mitarbeitern und Führungskräften klassischer Unternehmen die Möglichkeit bieten, einen tiefen Einblick in die Welt der Startups zu erhalten. Durch eine faire Preisgestaltung (ab 19 € im Frühbucher-Preis) ist grundsätzlich jeder, der Interesse an dem Thema hat, herzlich eingeladen teilzunehmen.

Die Stadt ist die Location
Startup SAFARI funktioniert nicht wie eine klassische Konferenz. Sie findet in den Räumlichkeiten der Hosts statt. Die Teilnehmer ziehen von einem Veedel ins Nächste, während sie die Sessions besuchen – so wird die ganze Stadt zur Location.

Gegründet 2010 mit dem Ziel das Tech & Startup Event Pirate Summit zu organisieren ist PIRATE seitdem zu einer renommierten Marke in der Startupszene gewachsen. In der Branche hat sich PIRATE besonders mit der Organisation von unkonventionellen und authentischen Tech & Startup Events zu verschiedenen Themen einen Namen gemacht. Mit den Marken Pirate Summit, EXEC (Fintech & Insurtech), RIOT (IoT, AI, VR/AR), Tech on Deck, OMClub & Startup SAFARI bringt PIRATE jedes Jahr über 10.000 Menschen zusammen und kreiert Plattformen, um sinnvolle Kontakte zu knüpfen und Unternehmertum an sich zu zelebrieren. Das Team besteht aus 20 Mitgliedern. PIRATE unterhält Büros in Köln (Hauptsitz) und Berlin.

Kontakt
Jolly Roger UG
Ben Peckruhn
Im Klapperhof 7-23
50670 Köln
022116891147
ben@pirate.global
http://cologne.startupsafari.com

Allgemein

SÄCHSISCHE ERFINDUNG BLEIBT ERHALTEN – INVESTOR ÜBERNIMMT DIE INSOLVENTE SOMONIC SOLUTIONS

SÄCHSISCHE ERFINDUNG BLEIBT ERHALTEN - INVESTOR ÜBERNIMMT DIE INSOLVENTE SOMONIC SOLUTIONS

Mit der Übernahme des Geschäftsbetriebs des Dresdner Start-ups Somonic Solutions durch einen ausländischen Investor, konnte der Insolvenzverwalter Harald Bußhardt (Schultze & Braun) gemeinsam mit der Unternehmensberatung Concentro Management AG das Fortbestehen der preisgekrönten Erfindung sichern. „Die Markteinführung hatte mehr Zeit und Aufwand benötigt, als erwartet“, erklärt Herr Bußhardt.

Dresden, den 10.07.2017
Gutes Ende eines Insolvenzverfahrens in der Dresdner Start-up-Szene: Insolvenz-verwalter Harald Bußhardt von Schultze & Braun hat einen Käufer für wesentliche Teile des Geschäftsbetriebs der insolventen Somonic Solutions GmbH gefunden.
Das Unternehmen wurde 2012 im Rahmen eines Forschungsprojektes der Technischen Universität Dresden gegründet und spezialisierte sich auf die Entwicklung und Anwendung von Messtechnik für den automatisierten Einsatz bei bestimmten Herstellungsprozessen in der produzierenden Industrie. Somonic Solutions entwickelte eine neuartige und patentierte Messtechnik zur Metallabscheidung, die eine höhere Effizienz, einen gezielteren Ressourceneinsatz und eine verbesserte Qualitätssicherung bei galvanotechnischen Prozessen ermöglicht. Dazu erfand das Unternehmen einen Stabsensor und ein Prozessmessgerät, das Kunden in ihre Prozessabläufe integrieren konnten. Das Messverfahren und die Messtechnik sollte an Unternehmen im Umfeld des Automobil-, Maschinen- und Anlagenbaus vertrieben werden.
Für ihre Erfindungen wurde das Unternehmen vielfach ausgezeichnet, etwa beim sächsischen Ideenwettbewerb futureSAX, dem bundesweiten Gründerpreis WECONOMY und beim Leipziger Galvanopreis.
„Die Neuartigkeit ihres Produktes war wohl auch die Hauptursache für die Insolvenz“, berichtet Insolvenzverwalter Harald Bußhardt. „Die Markteinführung hat erheblich mehr Zeit und Aufwand benötigt als zunächst geplant. Hinzu kamen schwierige Marktbedingungen für die galvanotechnische Industrie, die zu einer gewissen Investitionszurückhaltung geführt hatten. Umso mehr freut es mich, dass wir einen Investor gefunden haben, der bereit ist, das Produkt weiter zu produzieren. Damit bleibt eine sächsische Erfindung erhalten.“ Auch seien beide zuletzt bei Somonic beschäftigten Arbeitnehmer übernommen worden.
Bei dem Investor handelt es sich um ein Unternehmen aus dem Ausland, das nicht genannt werden möchte. Insolvenzverwalter Bußhardt hatte schon kurz nach Beginn des Insolvenzverfahrens im Dezember 2016 die Concentro Management AG mit einer gezielten Suche nach Investoren beauftragt. Insgesamt wurden mehr als 60 potentielle Interessenten identifiziert und angesprochen.
„Wir freuen uns dazu beigetragen zu haben, dass die innovative Technik durch einen starken strategischen Partner fortbesteht“, erläutern Herr Werner und Herr Jaburg, die seitens Concentro den Verkaufsprozess betreut haben.

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren.

Firmenkontakt
Concentro Management AG
Alexander Sasse
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 580
info@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressekontakt
Concentro Management AG
Christiane Al-Samarrai
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 58 304
al-samarrai@concentro.de
http://www.concentro.de

Allgemein

Deutschlands digitaler Marktplatz für barrierefreies Wohnen, Pflege- und Handicap-Immobilien öffnet sich für Investoren und strategische Partner

Das Hamburger 50plus Startup WohnPortal Plus (www.wohnportal-plus.de) startet Expansionsphase und bietet Investoren und strategischen Partnern Beteiligungs- und Kaufchancen.

Deutschlands digitaler Marktplatz für barrierefreies Wohnen, Pflege- und Handicap-Immobilien öffnet sich für Investoren und strategische Partner

WohnPortal Plus startet nächste Entwicklungsstufe und öffnet sich Investoren

Hamburg, Juni 2017 – 2016 erfolgte der Launch und Aufbau des 50plus und Seniorenimmobilien Portals. Jetzt zündet WohnPortal Plus die nächste Entwicklungsstufe. Das erfolgreiche Startup bietet Investoren, die sich in dem zukunftsträchtigen Pflege- und Seniorenmarkt engagieren wollen, nun einen attraktiven Einstieg. Initiiert vom Diplomkaufmann Karsten Bradtke, verbindet WohnPortal Plus auf smarte Weise drei Welten miteinander: 50 plus / Senioren, Wohnen / Immobilien und Internet. „Viele Deutsche denken, dass das Internet nichts für ältere Leute, insbesondere mit Pflegebedarf oder Handicap ist. Dabei ist das Gegenteil richtig, gerade für ältere Menschen stellt die Vernetzung übers Internet einen maßlos unterschätzten Nutzen dar. Schließlich erweist sich sonst die Suche nach spezialisierten Angeboten und Dienstleistungen rund um Pflege, barrierefreies und betreutes Wohnen als frustrierende Sisyphusarbeit“, weiß Karsten Bradtke.

Zentraler Anlaufpunkt im Internet

Und das in Zukunft noch viel mehr, schließlich nimmt die Zahl der regelmäßigen Internetnutzer stetig zu – und der demographische Wandel, bei dem die Gesamtzahl der Senioren nur noch weiter zunimmt, ist nicht aufhaltbar. Zwei Entwicklungen, die zusammen für das Geschäftsmodell von WohnPortal Plus sprechen. Doch WohnPortal Plus ist mehr als nur ein Kleinanzeigenmarkt, das Internetportal gibt Menschen mit Handicap und eingeschränkter Mobilität, Senioren und Pflegebedürftige einen zentralen Anlaufpunkt im Internet, an dem sie Informationen, Rat und Angebote von fachlich qualifizierter Seite einholen können. Kurz, das Portal dient der Vernetzung, nicht nur der reinen Informationsbeschaffung. Und das natürlich auch für die Angehörigen.

Eine Plattform, die Angebot und Nachfrage zum beiderseitigen Nutzen zusammenbringt, wie Karsten Bradtke betont; „Mit WohnPortal Plus steht erstmals eine Plattform für alle zur Verfügung, die sich mit Themen wie Pflege, barrierefreies oder barrierearmes Wohnen und allen weiteren Dienstleistungen rund um pflege- und seniorengerechte Immobilien und Einrichtungen beschäftigen. Wir sind froh und stolz, einen zentralen Anlaufpunkt geschaffen zu haben, von der Anbieter und Nachfrager in diesen so wichtigen sozialen und wirtschaftlichen Bereichen gleichermaßen profitieren.“

Vertriebslösung für Unternehmen aus dem Pflege-, Sozial- und Immobilienbereich

Die Refinanzierung des Internetprojekts erfolgt derzeit vor allem über Werbe- und Anzeigeneinnahmen von professionellen Dienstleistern und anderen Unternehmen aus dem Pflege-, Sozial- und Immobilienbereich. Darunter fallen etwa Alten- und Pflegeheime, Immobilienanbieter, Einrichtungen für betreutes Wohnen, aber auch Demenz-, Behinderten- oder Senioren-Wohngemeinschaften sowie Dienstleister aus den Sektoren Senioren, Soziales, Wohnen und Gesundheit. Ihnen ermöglicht WohnPortal Plus nicht nur (eine) effektive Marketing- und Vertriebslösungen, sondern den direkten Kontakt zu ihren (Neu-)Kunden bei entsprechend geringen Streuverlusten.

Seit dem Launch der Plattform wurde das Angebot auf www.wohnportal-plus.de stetig durch Informationen und Services rund um Senioren- und Handicap-, sowie barrierefreies und barrierearmes Wohnen ergänzt, zudem wurden in den letzten Monaten die Marketing- und PR-Aktivitäten sukzessive ausgebaut, inklusive den mittlerweile obligatorischen Social-Media-Aktivitäten und einer gezielten Suchmaschinenstrategie.

Weitere Informationen und oft gestellte Fragen über WohnPortal Plus befinden sich auf www.wohnportal-plus.de/?q=content/fragen-und-antworten. Ein kurzer Film erklärt die Plattform auch bei YouTube. Interessierte Investoren können über die Agentur Görs Communications ( www.görs-communications.de ) weitere Informationen erhalten mit dem Unternehmen in Kontakt treten.

PR Und Marketing Agentur
Görs Communications
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
info (at) goers-communications.de
goers-communications.de

Über WohnPortal Plus:

WohnPortal Plus ( www.wohnportal-plus.de) ist die neue Internet-Plattform, die Angebot und Nachfrage aus den Bereichen Senioren- und Handicap-, sowie barrierefreies und barrierearmes Wohnen auf einem praktischen Marktplatz vereint. Zusätzlich bietet das vom Bundesverband Initiative 50Plus e. V. empfohlene WohnPortal Plus individuellen Service und Beratung, denn mit regionalen Koordinatoren stehen persönliche Ansprechpartner vor Ort für die alltäglichen Dinge des Lebens zur Verfügung. So bietet WohnPortal Plus einzigartige Lösungen für alle, die senioren-, pflege- und behindertengerechtes Wohnen anbieten oder suchen.

WohnPortal Plus bündelt Angebot und Nachfrage der Mega-Märkte Soziales und Gesundheit, Immobilien und Senioren und vereint die enormen Potenziale dieser Sektoren auf einem innovativen Portal. Suchende und Interessenten finden immer die besten und passenden Immobilien und Einrichtungen für Wohnen im Alter und mit Handicap. Anbietern ermöglicht WohnPortal Plus wirksame und effiziente Marketing- und Vertriebslösungen, um ihren behinderten- und seniorengerechten Wohnraum regional und deutschlandweit gezielt und interaktiv zu präsentieren. Anbieter von Wohnraum und regionale Koordinatoren erhalten durch ihre Präsentation und Aktivitäten auf WohnPortal Plus deutlich mehr Anfragen von Interessenten.

Die regionalen WohnPortal Plus Koordinatoren informieren, beraten und begleiten bei der Suche nach geeignetem Wohnraum für Senioren und Menschen mit Handicap und Pflegebedarf. Sie kümmern sich auch um die alltäglichen Dinge des Lebens, wie beispielsweise die Vermittlung eines Umzugsunternehmens, Behördengänge sowie sonstige notwendigen Beratungs-, Pflege- und Betreuungsleistungen.

WohnPortal Plus hilft und unterstützt tatkräftig dabei, senioren- und behindertengerecht zu wohnen und zu leben – bei Bedarf auch im Rahmen von Wohngemeinschaften (Senioren-WG, Pflege-WG, Demenz-WG u.a.) und sonstigen alternativen Lebens- und Wohnformen.

Karsten Bradtke hat das WohnPortal Plus ins Leben gerufen. Als selbstständiger Steuerberater hatte er über Jahrzehnte erfolgreich eine eigene Kanzlei in Hamburg geführt. Nach rund 30jähriger Tätigkeit entschloss er sich dann – auch aufgrund persönlicher Erfahrungen – dazu, in den Sektoren Pflege, Soziales und Immobilien tätig zu sein und Angebote wie Nachfrage in diesen Bereichen durch eine spezielle Internetlösung zu optimieren. Auf WohnPortal Plus finden Senioren, Menschen mit Handicap und Angehörige alles unter einem Dach – und für Privatpersonen absolut kostenlos.

Kontakt für allgemeine Informationen und Kooperationen:

Wohnportal Plus UG (haftungsbeschränkt) & Co KG
Neue Straße 29 d
22962 Siek
Telefon: 04107 907 959
E-Mail: presse@wohnportal-plus.de
www.wohnportal-plus.de

Kontakt
Wohnportal Plus UG (haftungsbeschränkt) & Co KG
Karsten Bradtke
Neue Straße 29 d
22962 Siek
04107 907 959
info@wohnportal-plus.de
http://www.wohnportal-plus.de