Tag Archives: IOS-

Allgemein

Gemeinsam besser: SAP verwaltet mit Jamf seine Apple-Geräte als Ökosystem

Verwaltung von Mac-, iPad-, iPhone- und Apple TV-Geräten aus einer Hand sorgen für ein nahtloses Nutzererlebnis bei SAP

München, 24. Oktober 2018 – SAP (DAX: SAP) hat sich für Jamf, den Experten für Apple-Gerätemanagement, entschieden, um seine 17.000 Macs, 83.000 iOS- und 170 Apple TV Geräte zu managen. Das gab SAP gestern auf der Jamf Nation User Conference JNUC in Minneapolis, USA, bekannt. SAP verwaltet diese Geräte mit Jamf Pro und schafft damit eine natürliche und integrierte IT- und Benutzererfahrung für alle Apple-Geräte.

„Der einzige Weg, die Produktivität bei SAP zu steigern, führt über die Produktivität der Mitarbeiter“, sagt Martin Lang, Vice President of Enterprise Mobility bei SAP. „Angesichts der wachsenden Zahl von SAP-Mitarbeitern, die sich für Apple-Geräte entscheiden, entschloss sich SAP für eine Reorganisation seiner IT-Teams, um ein Apple Center of Excellence-Team zu bilden. Die Wahl bei der Lösung für das Gerätemanagement fiel auf Jamf, weil der Anbieter seinen Fokus auf die Benutzerfreundlichkeit legt. Jamf Pro in Kombination mit dem Apple@SAP Service sorgt für ein nahtloses Nutzererlebnis.“
Mehr Autarkie für Mitarbeiter dank Self Service

Darüber hinaus profitiert SAP von der Integration von Jamf mit Microsoft Enterprise Security + Mobility (EMS), eine automatisierte Compliance-Management-Lösung für Mac- und iOS-Geräte, die auf Anwendungen zugreifen, die mit Azure AD-Authentifizierung eingerichtet wurden. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit nutzt SAP den Conditional Access, um sicherzustellen, dass nur vertrauenswürdige Benutzer von konformen Geräten mit genehmigten Anwendungen auf Unternehmensdaten zugreifen. Zusätzlich hat SAP mit Jamf einen Self Service Store eingerichtet. Mit diesem haben SAP-Mitarbeiter sofortigen Zugriff auf Ressourcen, Inhalte und vertrauenswürdige Anwendungen – selbständig ohne Hilfe durch die IT und mit einem Klick auf ihrem Mac oder iOS-Gerät.

Unternehmen, darunter auch SAP, die sich dafür entscheiden, Geräte nach Ökosystem und nicht nach Gerätetyp oder einheitlichem Werkzeug zu verwalten, optimieren damit alle Verwaltungsaufgaben, ohne ihre Funktionsfähigkeit zu beeinträchtigen. Sie profitieren von folgenden Vorteilen:

– Mit Upgrade-Zyklen Schritt halten durch Day-Zero-Support: Apple, wie auch andere Technologie-Unternehmen, aktualisieren regelmäßig ihre Betriebssysteme. Um jederzeit die Sicherheit und Funktionalität aller Geräte zu gewährleisten, ist es wichtig, dass Benutzer gleich am Veröffentlichungstag, dem „Day-Zero“, das jeweils neuste Betriebssystem installieren können.

– Optimierter Workflow für die Bereitstellung neuer Geräte: Mit dem Apple Business Manager verfügen Unternehmen über ein Portal, das ein „Zero Touch Deployment“ ermöglicht: Damit wird die berührungslose Bereitstellung und Verteilung von Apps für alle Apple Geräte möglich. Mit der Best-of-Breed Apple MDM-Lösung von Jamf, die mit dem Apple Business Manager verbunden ist, wird der Bereitstellungsprozess um ein Vielfaches effizienter.

– Benutzerfreundlichkeit durch Einheitlichkeit: Das Management von Apple-Geräten mit separaten Gerätemanagement-Lösungen zwingt die Nutzer, verschiedene Anwendungen für Mac und iOS einzusetzen. Dies führt zu Unsicherheit, woher sie für welches Gerät Hilfe und Support erhalten. Eine einheitliche Verwaltung von allen Apple-Geräten (Ökosystem-Management) bietet den Benutzern eine einheitliche App: Jamf Self Service steht für ein schlüssiges und nahtloses Nutzererlebnis, da es mit einem einheitlichen „Look and Feel“ für macOS und iOS ausgestattet ist.

„Angesichts der vielen völlig unterschiedlichen Geräte und Bereitstellungsmethoden von Soft- und Hardware am Markt kann es letztendlich keine Einheitslösung für das Gerätemanagement geben“, sagt Oliver Hillegaart, Regional Sales Manager DACH bei Jamf. „Eine einzige Gerätemanagement-Lösung, die die Differenzierungsmerkmale jeder Plattform unterstützt, ist unrealistisch – insbesondere angesichts der häufigen Neuerungen und Aktualisierungszyklen. Jamf konzentriert sich daher darauf, Unternehmen dabei zu unterstützen, mit Apple erfolgreich zu sein. Das hilft IT-Abteilungen aus unserer Sicht bestmöglich, Nutzer bei ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen – was diese wiederum dazu motiviert, einen exzellenten Job zu machen.“

Jamf ist die führende Lösung für Apple Device Management. Mit den Produkten Jamf Pro und Jamf Now hat sich das gleichnamige Unternehmen darauf spezialisiert, Unternehmen und Organisationen bei der Verwaltung von Apple-Geräten zu unterstützen. Bei Jamf Nation, dem weltweit größten Apple Community Forum, tauschen sich über 60.000 IT-Experten zu Ideen und Best Practices aus. Aktuell vertrauen weltweit mehr als 17.000 Kunden auf Jamf, um mehr als zehn Millionen Apple-Geräte erfolgreich zu verwalten. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.jamf.com/de

Firmenkontakt
Jamf
Anneke Langhorst
Antonio Vivaldistraat 56
1083 HP Amsterdam
+31 (0) 6 43 88 45 90
anneke.langhorst@jamf.com
http://www.jamf.com

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlingerstraße 42
80331 München
+49 (0)89 211 871 55
us@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Allgemein

Eine App, die ankommt: SHAPE BABE App auf #12 der Top-Charts

– Online-Anbieter für Ernährungsprodukte nutzt Kundenfeedback und optimiert App
– Nach erfolgreichem BETA-Test ist App im App-Store weiterhin kostenlos erhältlich
– App um vier neue Funktionen erweitert

Eine App, die ankommt: SHAPE BABE App auf #12 der Top-Charts

SHAPE BABE App: Planner

Köln, 25. September 2018. Flexibilität und Kundennähe sind laut einer aktuellen Studie des Demographie-Netzwerks ddn und der Unternehmensberatung EY die wichtigsten Erfolgsfaktoren für mittelgroße Unternehmen. Shape World geht noch weiter und dreht die Wertschöpfungskette um: nach dem hauseigenen App-Launch vor rund vier Monaten erweitert der Kölner E-Commerce-Anbieter für innovatives Functional Food und Healthy Lifestyle Produkte die erst im Mai auf den Markt gebrachte App nun um weitere Funktionen. „Bei uns ist der Kunde nicht König am Ende der Wertschöpfung, sondern Teil des Konzepts“, erklärt Cagla Mothes, Gründerin und CEO der Shape World. „Denn wir entwickeln unsere Produkte im Gleichklang mit den Bedürfnissen unserer Kunden weiter.“

BETA-Test: Ausgewählter Kreis testet neue Version
Die kostenlose SHAPE BABE App ist nun auch als Android Version erhältlich. Ein ausgewählter Kreis an Testern prüfte vor dem Start der App-Version die neuen Funktionen auf Herz und Nieren. Die teils neuen und teils optimierten Bereiche News, Rezepte, Planner und Tracker erlauben neue Möglichkeiten, zu denen unter anderem das Favorisieren von Rezepten mit der SWIPE-Funktion, wie es bei Tinder üblich ist, oder die intelligente Suche nach Rezepten mit der Lieblingszutat zählen. Eine Umfrage unter den BETA-Testern ergab, dass über 89 Prozent die optimierte Rezepte-Funktion als sehr wichtig für ihren Alltag als Shape Babe erachten. Rund 63 Prozent der Befragten nutzen diese Funktion mehrmals täglich. Zu den Neuerungen zählt auch das angepasste Ernährungstagebuch (Planner). Mehr als 81 Prozent der Tester sprachen sich dafür aus, den Planner mehrmals am Tag zu nutzen. Neben einem personalisierten Ernährungsplan und einer Fortschrittsanzeige der Ernährungsumstellung bietet dieser den Nutzern auch die Möglichkeit ihre persönlichen Daten gebündelt in einer App zusammenzufassen.

Die neue App: Ein Resümee
Die SHAPE BABE App vereint einerseits alle nötigen Features, die beim Abnehmen helfen. Andererseits bietet sie zusätzliche Funktionen, wie eine integrierte Einkaufsliste oder den Blog- und Newsbereich. Funktionen, die auch für für Nicht-Shape-Babes interessant sein können. Zu den beliebtesten Neuerungen zählen mit knapp 54 Prozent die integrierte Einkaufsliste, mit 50 Prozent der direkte Zugang zum Shape World Shop und die Möglichkeit die persönlichen Lieblingsrezepte zu favorisieren. Knapp 42 Prozent der Befragten befürworten außerdem die Erweiterung des Trackers und die damit verbundene Möglichkeit das eigene Gewicht einzutragen. Knapp 39 Prozent der Tester gefallen die graphische Erfolgs-Darstellung wie auch die Push-Benachrichtigungen zur Motivation am besten. „Wir bieten unseren Kunden, den Shape Babes, etwas wirklich Relevantes“, sagt Mothes. „Die App schafft echten Mehrwert indem sie Erlebnis, Unterhaltung und Information vereint. Genau in der Art wie und zu welchem Zeitpunkt ein Shape Babe diesen braucht.“

Die Shape World GmbH wurde als Kölner Unternehmen 2016 von Cagla Mothes gegründet. Der Anbieter für innovative Functional Food und Healthy Lifestyle Produkte bietet unter den beiden Kollektionen „ABNEHM COLLECTION“ und „GYM COLLECTION“ Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel für die Ernährungsumstellung und Fitness an. Das Team aus Ernährungsexperten mit über zehn Jahren Know-how in der Ernährungswissenschaft stellt alle Produkte mit den höchsten Ansprüchen an Qualität ausschließlich in Deutschland her – frei von Gentechnik und frei von Aspartam. Die Shape World Produkte sind im Online Shop erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.shapeworld.com

Firmenkontakt
Shape World GmbH
Laura Konz
Kaiser-Wilhelm-Ring 30-32
50672 Köln
0221- 5626495
presse@shapeworld.com
https://shapeworld.com/

Pressekontakt
Siccma Media GmbH
Anastasija Beller
Goltsteinstraße 87
50968 Köln
0221 / 34 80 38 33
beller@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de/

Allgemein

Supertrampr – sicherer Trampen mit der hitchhiking App

Supertrampr macht das Trampen sicherer.

Supertrampr - sicherer Trampen mit der hitchhiking App

Wer seid Ihr und was macht Ihr im Tagesgeschäft?
Wir, das sind Patrick, Jeannette und ich, Matthias, sind gemeinsam JustAwesome Webdesign. Mit Sitz in Mainz und Neuss erstellen wir seit ein paar Jahren Webseiten und Apps als Auftragsarbeit. Aber öfter kommen eigene Produkte dabei raus, wie z.B.: Billtano oder jetzt neu: Supertrampr

Was macht eure App?
Unsere App macht das Trampen (Englisch: hitchhike) sicherer.

Welche Funktion bietet die App, die das Trampen sicherer macht?
Durch die einfache Eingabe von Nummernschild, Zielort und aktuellem Aufenthaltsort (per GPS Ortung), informierst du deine Verwandten und Freunde in Notsituationen.

Sollte das nicht jeder beim Trampen machen?
Ja, richtig, aber du nervst sie nicht dauernd mit neuen Nummernschildern und Zielorten. Meldungen werden nur zugestellt, wenn der Alarm nicht deaktiviert wird.

Wenn der Alarm nicht deaktiviert wird?
Richtig, du startest eine Alarmzeit und die App muss nicht weiter geöffnet sein. Wenn du dich innerhalb der vorher definierten Zeit in der App „meldest“ (den Alarm deaktiviert), ist alles ok. Jedoch wenn nicht, wird eine Alarm-Meldung verschickt. Selbst wenn das Handy aus oder zerstört wurde, wird ein Alarm automatisch über unseren Server ausgelöst.

Wie wird der Alarm zugestellt?
Die eigentlichen Informationen (Bilder, Zielort, GPS Position, etc.) werden in einer E-Mail zusammengefasst und an den Empfänger verschickt. Hat der Empfänger die Supertrampr App installiert, bekommt er einen Push-Hinweis.

Wo bekomme ich die App?
Die App gibt es ab sofort im iOS Appstore und im Google Playstore unter dem Namen: Supertrampr

Google Playstore:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.justawesome.supertramp

Apple Appstore:
https://itunes.apple.com/app/id1412534175

Just Awesome Webdesign hat sich im Jahre 2016 als Grafik und Digital Design Manufaktur auf dem Webdesign Markt positioniert und etabliert. Durch maßgeschneiderte Lösungen können sämtliche Kundenwünsche umgesetzt werden.

Kontakt
JustAwesome Webdesign – Matthias Graffe & Patrick Pawellek
Matthias Graffe
Berliner Straße 10
55131 Mainz
01636309404
matthias@supertrampr.com
http://www.supertrampr.com

Allgemein

MY360° APP. Die erste App für 360° Produkte und Selfies

MY360° APP. Die erste App für 360° Produkte und Selfies

Zug, 24. April 2018 – Die 3D-VIZ.com AG präsentiert ihre neue App für IOS und Android. Ob Anfänger oder Profi , ab sofort kann jeder 360°-Aufnahmen erstellen und direkt online posten.

Mit ein paar Klicks sind die Einstellungen gemacht. Den Startbutton drücken und schon geht es los. Es werden manuell oder automatisiert 2 bis 18 Aufnahmen erstellt und in einem HTML Viewer dargestellt. Die erstellten „Turns“ können auf der eigenen Hompage verlinkt, oder auf Facebook, Pinterest oder Instagram gepostet, werden. Das Ergebnis ist so verblüffend wie einfach: Produktaufnahmen für den Onlineshop oder Selfies für Freunde.
Mit der App wird ein Tool zur Verfügung gestellt mit dem jedermann 360° Aufnahmen sekundenschnell erstellen kann
Für die, die es etwas profesioneller möchten:
In Verbindung mit einem Drehteller der 3D-VIZ.com, bietet die App die Möglichkeit den Aufnahmeprozess weiter zu optimieren und zu beschleunigen.

App Store Links:
iOS: https://itunes.apple.com/ch/app/my360/id1153637376?mt=8
Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ionicframeworkd.test1962838

Weitere Informationen und Tutorial Movies unter:
www.my360mobileapp.com

Die 2000 gegründete 3D-VIZ.com AG ist weltweit der führenden Anbieter von 360° Technologie im Profibereich. Seit 18 Jahren entwickeln die Fotografen und Entwickler der 3D-VIZ.COM die Technologie, die hinter der professionellen 360° Fotografie steckt. Innovativ und auf höchstem Niveau wurde ein modulares High-End-System entwickelt, das als führend in der Profi-Fotobranche gilt. Renommierte Onlinehändler setzen auf unser System. Unsere Kunden schätzen die intuitive Bedienung, die hohe Präzision, die Kompatibilität mit allen gängigen Kamera- und Beleuchtungssystemen und die Zuverlässigkeit eines Schweizer Qualitätsproduktes.

Kontakt
3D-VIZ.com AG
Marcus Keresztes
Ruessenstrasse 11
6340 Baar
0041797950756
keresztes@3d-viz.com
http://www.3d-viz.com

Allgemein

MiniTool Guide: Recover from iCloud Backup File

MiniTool Mobile Recovery for iOS

MiniTool Guide: Recover from iCloud Backup File

If you have backed up your data from iPhone, iPad, and iPod touch to iCloud or auto backup has been made before data loss, the functional module „Recover from iCloud Backup File“ can help get the lost data back. After users log in iCloud successfully, all backup information under this iCloud account will be listed. Please select the backup you want to download, and then our program will download it to the local automatically. In addition, with scanning the downloaded backup, you are able to find the data you backed up, and then recover needed ones to other devices, which requires 3 steps only, with the help of MiniTool Mobile Recovery for iOS .

Step 1: Select the Correct Module and Sign in to iCloud
Please choose “ Recover from iCloud Backup File“, and then you can see the following login window:
View image

Please type your iCloud account and password to sign in to iCloud. Then, the program will download and list all backup information under the very iCloud account automatically. This may take sometime, and it depends on how many data you backed up and how large these data are.

View image

Step 2: Download Backup File
When all backup information has been listed, please select the backup you want to recover data from by viewing the name, size, date, etc. of the backup, and then click „Download“. Afterwards, a window for choosing file types will be shown.
View image

Here, you can choose the types of files you want to download, which will reduce downloading time, and then click „Confirm“. After these operations, the program will start downloading iCloud backup files.

Tip: apart from real data, the backup contains many other types of information, like applications and data related to those apps. Therefore, users had better choose specified files types to download rather than download all. In addition, data you select to recover had better be less than 1GB. If they are larger than 1GB, download them in batches.
View image

After successful downloading, the program will scan and classify files automatically.

Step 3: Recover Needed Data from the Found Data
With choosing specified types of files to scan or searching appointed file, you can locate the lost data quickly. If you find the data you are looking for, check it and click „Recover“ button. Then, the program will give a default save path. Of course, you can also click „Browse“ button to choose a save path in accordance with actual demands. After confirmation, all checked data will be saved to the appointed location.
View image

MiniTool Solution Ltd. is a software development company based in Canada. As a dedicated software development company, MiniTool Solution Ltd. provides customers with complete business software solutions in the data recovery and partition management industry.

Company-Contact
MiniTool
Peter Peng
West Georgia Street, 701
V7Y 1C6 Vancouver
Phone: 8005101501
E-Mail: support@minitool.com
Url: https://www.minitool.com

Press
MiniTool
Peter Peng
West Georgia Street, 701
V7Y 1C6 Vancouver
Phone: 8005101501
E-Mail: peter@minitool.com
Url: https://www.minitool.com

Allgemein

Neue iOS App für sichere Videokonferenz-Meetings von Tixeo

Neue iOS App für sichere Videokonferenz-Meetings von Tixeo

Die erste professionelle und sichere Videokonferenz-App die kostenlos im App Store verfügbar ist

Tixeo, ein auf höchste Sicherheitsanforderungen von Videokonferenz-Meetings spezialisiertes europäisches Softwareunternehmen, stellt seine neue iOS App vor, mit der vertrauliche Besprechungen vom iPhone und iPad aus organisiert und sicher abgehalten werden können. Dies ist das erste Mal, dass eine professionelle sichere Videokonferenz-App kostenlos im App Store verfügbar ist.

Montpellier/Frankreich, München/Deutschland, 26. Februar 2018 – Tixeo SARL, der französische Hersteller von IP-basierten und im Markt als sicherste und durch ANSSI (Agence Nationale De La Securite des Systemes d’Information) zertifizierte HD-Videokommunikations-Lösungen, erfüllt ab sofort eine weiter Anforderung seiner Kunden. Mit der Einführung dieser App erfüllt Tixeo die Anforderungen von Apple-Nutzern an Mobilität, Sicherheit und Datenschutz bei der Organisation ihrer Online-Meetings. Die Benutzer hatten bereits Tixeo-Lösungen auf macOS-basierten Computern, jetzt können sie die Tixeo Vorteile auch unter iOS nutzen.

Renauld Ghia, CEO von Tixeo erklärt dazu: „Um den Sicherheits- und Datenschutzanforderungen der Mitarbeiter bei der mobilen Nutzung gerecht zu werden, haben die Tixeo-Teams für iOS die gleichen Sicherheitsmechanismen entwickelt wie die von ANSSI zertifizierten und qualifizierten MacOS- und Windows-Lösungen. Als echte End-to-End-verschlüsselte Kommunikation (Audio, Video, Chat, Daten) in einer Mehrpunkt-Videokonferenz, jedoch ohne Ports zu öffnen.“

Die Benutzeroberfläche der App ist die gleiche wie auf Mac OS, Android oder PC. Darüber hinaus ist es jetzt möglich, alle Vorteile von Tixeo-Videokonferenz-Meetings auf mobilen Apple-Geräten zu nutzen. iOS-Nutzer werden auch die hohe Audio/Video-Qualität von Tixeo mit der SVC (Scalable Video Coding) on Demand-Technologie genießen, mit der sie Streams an Netzwerke (3G/4G/Wifi) anpassen können. In Bezug auf die Zusammenarbeit sind alle Funktionen von Tixeo verfügbar: Dokumenten-, App- und Desktop-Sharing, Fernsteuerung, Dateitransfer, Aufzeichnung und Livestreaming, Corporate Messaging und Ende-zu-Ende verschlüsselter Chat. Schließlich ermöglicht diese neue App eine perfekte Interoperabilität mit älteren Videokonferenzsystemen (H. 323 / SIP) und dem Telefonnetz (eingehende und ausgehende Anrufe). Weitere Informationen unter www.tixeo.com.

Tixeo entwickelt seit mehr als 10 Jahren sichere Videokonferenzlösungen. Die Entwicklung der Software erfolgt ausschließlich in Europa. Die Tixeo-Lösung ermöglicht es, HD-Videokonferenz-Meetings von beliebigen Geräten aus zu führen und bietet gleichzeitig erweiterte Funktionen für die online Zusammenarbeit. Auf Sicherheit wird in allen Phasen der Entwicklung Wert gelegt (Secure by Design). Die Lösungen sind ist als Cloud-Service, On-Premise-Server oder ausgelagert verfügbar (TixeoCloud, TixeoServer oder TixeoPrivateCloud). Durch das H.323/SIP TixeoGateway ist auch die Anbindung traditioneller Systeme möglich. Kunden weltweit von kleinen und mittelständischen Unternehmen bis hin zu Großkonzernen vertrauen Tixeo. Tixeo ist zertifiziert (CSPN) und von der Nationalen Agentur für Cybersicherheit in Frankreich (ANSSI) qualifiziert. Weitere Informationen unter www.tixeo.com

Firmenkontakt
TIXEO Deutschland
Hans W. Bauer
Dr.-Kersten-Weg 2
86919 Utting a. Ammersee
089 30779372
hbauer@tixeo.com
http://www.tixeo.com/

Pressekontakt
W/K/H Consulting
Werner L. Kuhnert
Dr.-Kersten-Weg 2
86919 Utting a. Ammersee
49 8806 923895
presse@wkh-consulting.de
http://www.wkh-consulting.de

Allgemein

MindManager 11 für Mac kommt auf den Markt

Erweiterte Vorlagenbibliothek, fortschrittliche Mapping-Funktionen und verbesserte Freigabe-Optionen

MindManager 11 für Mac kommt auf den Markt

Ottawa/Alzenau, 20. Februar 2018 – Die seit heute verfügbare Version MindManager® 11 für Mac®, ist das bislang leistungsstärkste MindManager Release für Mac-Anwender. Es gibt ihnen ein noch eleganteres und effizienteres Tool an die Hand, mit dem sich Ideen ordnen, Aufgaben angehen und Ziele erreichen lassen.

Die neue Version von MindManager für Mac bietet in einer neu gestalteten Benutzeroberfläche erweiterte Mapping-Funktionen, neue Diagrammtypen und Vorlagen sowie einfache Möglichkeiten zur Freigabe und Veröffentlichung von Maps.

„MindManager 11 für Mac stellt leistungsstarke Methoden zur Visualisierung von Daten bereit und ermöglicht dadurch, das Potential von Unternehmensinformationen, -strategien und -plänen bestmöglich auszuschöpfen“, sagt Michael Deutch, VP Products für MindManager. „Als uns in einer kürzlich durchgeführten Untersuchung 77% der Befragten sagten, ihre Unternehmen sähen sich mit mangelnder Produktivität und gescheiterten Projekten konfrontiert, weil nicht genug Zeit dafür aufgewendet werde, ein einheitliches Vorgehen sicherzustellen, war es offensichtlich, dass Unternehmen bessere Verfahren einführen müssen, um gemeinsame Ziele zu definieren und ihre Teams auf diese Ziele einzuschwören.“

„MindManager ist ein Instrument, das genau diesem Zweck dient. Mit der neuen Version stellen wir eine leistungsstarke Anwendung bereit, in deren Entwicklung das 20-jährige Know-how unseres Teams im Bereich der Informationsvisualisierung eingeflossen ist. Die neue Version gibt Mac-Anwendern alle Funktionen an die Hand, die sie benötigen, um volle Kontrolle über ihre Arbeit und ihr Business zu übernehmen“, erklärt Deutch.

Das ist neu in MindManager 11 für Mac:

Erweiterte Vorlagenbibliothek
Über ein Dutzend neue und verbesserte Vorlagen und Diagrammformate helfen den Anwendern, Ideen, Pläne und Optionen aus einer neuen Perspektive zu betrachten. So entsteht ein umfangreicheres Verständnis, auf dessen Basis intelligentere Entscheidungen getroffen und bessere Resultate erzielt werden können. Zeitachsen, Workflow-Diagramme und Konzept-Maps zeigen die notwendigen Schritte auf und fördern effizientes Handeln. Venn-, Onion- und Swimlane-Diagramme veranschaulichen Abhängigkeiten und Schnittmengen noch deutlicher und anpassbare Vorlagen ermöglichen es den Anwendern, Ideen in Beziehung zu einander zu setzen und Risiken, Nutzen, Werte und Prioritäten schneller einzuschätzen.

Digital Architect
Dank der erweiterten Bibliothek und ihren Hintergrundobjekten sowie den weiter entwickelten Funktionen zur Erstellung von Maps lassen sich bestehende Vorlagen zur Verdeutlichung der Beziehungen und Verantwortlichkeiten mit Formen, Bildern, Textfeldern, Swimlanes, Trennlinien, etc. besser anpassen. Es können auch ganz neue Strukturen erstellt werden, um Ordnung zu schaffen und Zusammenhänge besser zu verstehen.

Zusätzliche Mapping-Funktionen
Mit den erweiterten Mapping-Funktionen und Werkzeugen für die Aufgabenverwaltung, wird nicht nur die Arbeit mit Maps und Diagrammen vereinfacht, sondern es können auch bessere Ergebnisse erzielt werden – und all das schneller als bisher. Um das Multitasking zu vereinfachen, lassen sich nun mehrere Maps in einer Anwendung öffnen. Daten aus mehreren Maps können gemeinsam in einem Dashboard aufgerollt werden, um alle Daten auf einen Blick zu erhalten. Zur Erzeugung einer zentralen Ressourcenquelle können einzelnen Zweigen mehrere externe Links hinzugefügt werden, Link-Titel lassen sich anpassen und damit Zusammenhänge sichtbar darstellen.

HTML5-Map-Export
Mit dem neuen interaktiven HTML5-Map-Export ist eine neue Ebene der visuellen Darstellung, Professionalität und Anwendererfahrung erreicht worden. Maps lassen sich schneller veröffentlichen und teilen. Klare, einfache Steuerelemente erleichtern den Empfängern, insbesondere Neueinsteigern, die Navigation und ermöglichen es ihnen, sich auf den Inhalt der Map zu konzentrieren und nicht auf deren Struktur. Mit dieser neuen Möglichkeit zur Veröffentlichung, können die Anwender ihre Ideen schnell und einfach mit Kollegen austauschen, Kunden Vorschläge und Pläne unterbreiten oder MindManager Inhalte im Internet veröffentlichen.

Maximale Kompatibilität
MindManager 11 für Mac, das bisher größte Mac-Update von MindManager, ist vollgepackt mit neuen Funktionen und optimiert, um die Vorteile von High Sierra nutzen zu können. Mit dieser Version wird sichergestellt, dass alle Anwender in einem Unternehmen – egal, ob unter Mac oder Windows – von der Leistungsstärke der neuesten Diagrammstile und der erweiterten Mapping-Funktionen profitieren. Für MindManager Enterprise Kunden sind zudem Reader für Mac und Windows verfügbar, damit die Maps auch mit Teammitgliedern geteilt werden können, die über keine MindManager Lizenz verfügen. Zudem beinhaltet das MindManager Enterprise Lizenzprogramm sowohl die Mac- als auch die Windows-Version.

Preisgestaltung und Verfügbarkeit
MindManager 11 für Mac ist auf Englisch, Französisch und Deutsch verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für eine Einzellizenz beträgt EUR 179,00 EUR. Der Preis des Upgrades für eine Einzellizenz beträgt EUR 89,00 (UVP). Die Preise verstehen sich zuzüglich gesetzl. MwSt.

Für Teams ab 5 Lizenzen ist MindManager 11 auch im MindManager Enterprise Lizenzprogramm verfügbar.

MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. Mindjet ist ein Geschäftsbereich der Corel Corporation. Weitere Informationen unter www.mindjet.com

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Pascale Winter
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
pascale.winter@mindjet.com
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Allgemein

SECURECONTACT PRO 2.0

DER SICHERE SAFE FÜR KONTAKTE

SECURECONTACT PRO 2.0

Weltweit einzigartige Entwicklung schützt Kontakte vor Zugriff durch Messenger-Dienste – Datenschutzkonforme Kommunikation – Beliebter Instant-Messenger jetzt problemlos auch dienstlich nutzbar – Private und dienstliche Kontakte separat verwalten mit funktionierender Rufnummernidentifikation – Komfortable Anwendung und Konfigurierungsmöglichkeiten für Unternehmen.

Kleine App, große Sicherheit: Das in Karlsruhe beheimatete Unternehmen Mobile Box – App Consulting hat seine App SecureContact Pro auf den Markt gebracht. Diese ermöglicht eine datenschutzkonforme, sichere Nutzung von WhatsApp sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld unter iOS. Das Besondere daran: Die Identifikation eingehender Anrufe funktioniert – anders als bei bestehenden Lösungen – einwandfrei. Weitere Features sind eine gezielte Sperre dienstlicher Kontakte im Urlaubsmodus und der Adressbuch-Import: ein Klick und die Daten sind sicher. Denn: Der Zugriff auf die Daten ist per PIN geschützt.

Eine solche Vorgehensweise ist nötig, da heute Geschäftskontakte häufig per WhatsApp abgewickelt werden. Projekt-, Arbeitsgruppen- oder themenbezogene Kontaktdaten werden unter iOS neben privaten Kontaktdaten gespeichert. Das bedeutet, dass sie komplett in Messenger-Dienste, Social-Media-Apps und andere Services eingelesen, ins Internet übertragen und weiterverarbeitet werden können.

Privatleute sollten – Unternehmen müssen zwingend aktiv werden und die Daten im Adressbuch schützen. Und das aus mehreren Gründen: So entschied im Juni 2017 das Amtsgerichtes Bad Hersfeld (Az. F 111/17 EASO), dass allein die Nutzung von WhatsApp gegen das deutsche Datenschutzrecht verstößt. Begründet wurde das Urteil unter anderem damit, dass die App sämtliche Kontaktdaten aus den Smartphones der Nutzer an die WhatsApp Inc. weiterleitet ohne jedoch die ausdrückliche Zustimmung der Betroffenen einzuholen. Der zweite Grund: Ab Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Dadurch wird das Datenschutzrecht EU-weit vereinheitlicht, was unter anderem eine erweitere Haftung der Geschäftsleitung von Unternehmen nach sich zieht. Darüber hinaus erhöhen sich die Bußgelder deutlich.

Abhilfe kann die getrennte Verwaltung von dienstlichen und privaten Kontakten schaffen, was in der Praxis allerdings nur unter Einbußen an Komfort und Bedienbarkeit möglich ist. So geht beispielsweise in der Regel die Rufnummernidentifizierung verloren. Hier setzt die neue App SecureContact Pro an; sie ist der sichere Safe für Kontakte.

Neben der Auflösung eingehender Anrufe bietet SecureContact Pro noch weitere Optionen. So sehen Anwender (unter iOS) beispielsweise auch in der Anrufhistorie die Namen der verpassten Anrufer.

Der Urlaubsmodus macht es zudem möglich, im Urlaub für dienstliche Kontakte nicht erreichbar zu sein, es sei denn, der Anwender schaltet einzelne Kontakte frei.

Auch die Anbindung an Kommunikationswerkzeuge wie WhatsApp, Skype und Co. ist möglich. In diesem Fall wird jedoch nur die Telefonnummer an das jeweilige Kommunikationswerkzeug übergeben, ohne dass dabei der restliche Datensatz offengelegt wird.

SecureContact einen Blick (Detaillierte Infos finden sich im Factsheet, https://www.mobilebox-consulting.de/downloadbereich/):

Universell und Skalierbar
SecureContact ist für Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen interessant, um schützenswerte Kontakte von Social Media und Chat- Programmen fernzuhalten.

Einfach
Die Einrichtung erfolgt in wenigen Sekunden: für Privatpersonen erfolgt der Download über den AppStore, Unternehmen nutzen die Möglichkeit des MDM- System-Supports.

Einzigartig
SecureContact ist das bisher fehlende Bindeglied für ein perfekte Integration von iOS-Endgeräten im Unternehmensumfeld (Stichwort: BYOD).

Modular
Kontakte lassen sich privat, aber auch in Unternehmenssituationen absichern. SecureContact Pro ist ein Adressbuch für alle Kontakte.

Der Kopf hinter der App ist Mark Zimmermann. Der Wirtschaftsinformatiker und Datenschutzexperte weist mehrere Jahre Erfahrung in den Bereichen mobile Sicherheit, mobile Lösungserstellung, Digitalisierung und Wearables auf. 2009 baute er ein Team zur mobilen Lösungsentwicklung für einen der großen Energieversorger Deutschlands auf. Dieses Team hat über die Zeit sowohl Endkunden-Apps als auch Apps für den internen Einsatz agil gemeinsam mit dem Fachbereich entwickelt. Für eine dieser Lösungen wurde im Jahr 2013 der Best-Practice-Award 2013 des Bensberger Kreises vergeben. Zimmermann ist mit Vorträgen und als freier Autor für Fachpublikationen tätig.
Sein Unternehmen Mobile Box – App Consulting UG gründete Zimmermann Mitte 2017. Dabei spezialisiert er sich besonders auf Apps im Umfeld der Informationssicherheit und des Datenschutzes.

WEITERE INFORMATIONEN UND DOWNLOAD
https://www.mobilebox-consulting.de
https://itunes.apple.com/de/app/securecontact-pro/ id1280275868

Wir haben uns zur Aufgabe gestellt, Ihnen die Potentiale mobiler Geräte in Ihren Geschäftsprozessen näher zu bringen.
Wir unterstützten bei Konzeption, Erstellung und Einführung.

Zusätzlich bieten wir ein breites App-Spektrum an, damit Sie im Umgang mit Ihren Kontakten auf der sicheren Seite sind.

Egal ob OnPremis, Office 365 oder über unsere Cloud-Lösung. Ihre Kontakte gehören Ihnen,
Sie werden mit unseren Apps in die Lage versetzt, mit diesen eigenverantwortlich umzugehen.

Dabei stellen unsere Produkte eine am Markt bisher nicht abgedeckte Möglichkeit zur Verfügung, erkundigen Sie sich selbst…

Kontakt
MobileBox – App Consulting UG
Mark Zimmermann
Augustenburgstrasse 88
76229 Karlsruhe
0151/52458996
info@mobilebox-consulting.de
https://www.mobilebox-consulting.de

Allgemein

Geheime Datensammler auf dem Smartphone enttarnen

MetaMiner enttarnt und blockiert Tracking-Dienste in Apps

Geheime Datensammler auf dem Smartphone enttarnen

MetaMiner scannt unterschiedliche Datenspuren auf dem Smartphone, die sogenannten Metadaten.

Fraunhofer SIT entwickelt im Rahmen des Forums Privatheit ein neues Datenschutz-Tool für mobile Apps – MetaMiner enttarnt und blockiert Tracking-Dienste in Apps, die Verbraucher insgeheim ausspionieren.

Die Verfolgung von Benutzeraktivitäten im Netz, sogenanntes Tracking, ist seit Langem ein bekanntes Datenschutzproblem. Im Hintergrund werden Informationen darüber gesammelt, welche Seiten sich Benutzer im Internet anschauen und welche Interessen sie haben. Für Internetbrowser existieren bereits zahlreiche Lösungen, die dem Nutzer die Tracker sichtbar machen und ihn schützen. Dass dieses Problem allerdings auch bei der Nutzung von Apps auf dem Smartphone besteht, wissen bislang meist nur Experten. Für Endnutzer entwickelt das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Forschungsverbunds Forum Privatheit das Tool MetaMiner. Mit MetaMiner können Nutzer das Tracking durch mobile Apps sichtbar machen und auch unterbinden. Öffentlich vorgestellt wurde das Tool erstmals auf dem Web Monday am 20. November in Darmstadt.

Für einen immer größer werdenden Teil der Internetaktivitäten nutzen Menschen Smartphones. Laut Eurostat surften 2016 bereits acht von zehn Nutzern mit ihrem Smartphone mittels Apps mobil im Internet. Für viele Funktionen von Apps werden Zusatzbibliotheken verwendet, die es ermöglichen, Details über die App-Nutzer zu erfassen. Im besten Fall sind dies Informationen, die die Anbieter zur Verbesserung ihrer Services verwenden. Werbetreibende verwenden die Informationen oft, um Nutzerprofile zu erstellen und so zum Beispiel maßgeschneiderte Werbung einzublenden. Die Zusatzbibliotheken sind jedoch häufig auch Einfallstore für Cyber-Angriffe, da sie oft Sicherheitslücken aufweisen. Welche Apps betroffen sind, konnten Nutzer bislang nicht erkennen. Bestehende Lösungen für PC und Laptop greifen bei mobilen Apps nur bedingt. Radikalere Lösungen auf Basis des sogenannten Rooten des Smartphones setzen die Gewährleistung der Geräte außer Kraft und verhindern gegebenenfalls danach die Beseitigung von Sicherheitslücken wegen eingeschränkter Patchfähigkeit der Firmware.

„Verstecktem Tracking in mobilen Apps wurde bisher nur wenig Beachtung geschenkt, so dass sich App-Nutzer oft nicht bewusst sind, zu welchen Werbenetzen bzw. bösartigen Internetbereichen das Smartphone im Verborgenen Onlineverbindungen aufbaut“, erläutert Hervais Simo Fhom, Projektleiter am Fraunhofer SIT. „Anders als bestehende Tools ist MetaMiner nach den Prinzipien Privacy by Design und Privacy by Default entworfen: Daten werden unmittelbar auf dem Gerät des Endnutzers verarbeitet und interpretiert, ohne Sicherheitskompromisse am Gerät einzugehen. Das Tool ist leicht bedienbar und durch interaktive Visualisierung und klare Grafiken sehr übersichtlich.“ Dem Benutzer werden Diagramme und Grafiken angezeigt, auf denen er sehen kann, in welche Apps welche Zusatzbibliotheken für Tracking und Werbung eingebettet sind, wann und mit welchen Drittservern das Smartphone heimlich kommuniziert und wohin diese Daten fließen.

Bisher existiert ein Prototyp des Tools für Android. Die Forscher arbeiten jetzt an weiteren Funktionen, um das Tool in Zukunft Endverbrauchern als App zur Verfügung stellen zu können.

Mehr Informationen zu MetaMiner: www.sit.fraunhofer.de/metaminer

Mehr Informationen zum Forum Privatheit: https://www.forum-privatheit.de

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 67 Institute und Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeiten das jährliche Forschungsvolumen von mehr als 2,1 Milliarden Euro. Davon fallen über 1,8 Milliarden Euro auf den Leistungsbereich Vertragsforschung. Über 70 Prozent dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet die Fraunhofer-Gesellschaft mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten. Die internationale Zusammenarbeit wird durch Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien gefördert.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie
Oliver Küch
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt
+49 6151 869-213
oliver.kuech@sit.fraunhofer.de
http://www.sit.fraunhofer.de

Allgemein

Joachim M. Guentert wird Global Chief Marketing Officer der CodeCheck AG

Der Anbieter des führenden mobilen Einkaufsassistenten für gesundheitsbewusste Konsumenten in der DACH-Region expandiert international und setzt auf Ex-eBay-Manager

Joachim M. Guentert wird Global Chief Marketing Officer der CodeCheck AG

Joachim M. Guentert wird neuer Global Chief Marketing Officer der CodeCheck AG in Zürich

Zürich/Berlin/Sofia, 14.11.2017 – Joachim M. Guentert wird zum 01. Dezember 2017 die neu geschaffene Position des Global Chief Marketing Officer (CMO) der CodeCheck AG übernehmen. In dieser Funktion verantwortet er künftig den Ausbau aller digitalen Angebote und die Vermarktung im Zusammenhang mit der internationalen Expansion von CodeCheck, dem Anbieter des führenden mobilen Einkaufsassistenten für Lebensmittel und Kosmetika in der DACH-Region ( www.codecheck.info). Der Diplom-Kaufmann berichtet an Boris Manhart, CEO der CodeCheck AG, am Unternehmenssitz in Zürich. Das Unternehmen unterhält Offices an den Standorten Zürich, Berlin und Sofia. Das Angebot von CodeCheck richtet sich an die stark wachsende Zielgruppe von ernährungs- und gesundheitsbewussten Verbrauchern.

Guentert (54) kommt von der Axel Springer-Tochter Bonial in Berlin, wo er in den vergangenen sieben Jahre als Senior Vice President Global Corporate Communications und Senior Advisor das internationale Wachstum der Unternehmensgruppe in 12 Ländern mit vorantrieb. Zuvor war er über sieben Jahre als Head of Corporate Communications bei eBay in Deutschland, Schweiz und Österreich Mitglied des europäischen eBay-Führungsteams.

„Joachim Guentert agiert strategisch, hat kreatives Gespür und kann Menschen begeistern. Er hat viele Jahre Erfahrung im Internet-Geschäft mit Konsumenten, Herstellern und dem Handel – und unter Beweis gestellt, dass er Marken erfolgreich positionieren und innovative digitale Services international vermarkten kann. Das wird uns bei unserem Ziel unterstützen, CodeCheck auch international noch schneller voranzubringen und für Nutzer, Kunden, Mitarbeiter und die Gesellschaft Positives zu bewirken“, erklärt Boris Manhart, CEO der CodeCheck AG.

Seinen Wechsel zur CodeCheck AG kommentiert Joachim M. Guentert: „CodeCheck bietet eine der umfangreichsten Lebensmittel-und Kosmetika-Produktdatenbanken in Europa, die moderne, gesundheitsbewusste Konsumenten nutzen, um direkt über ihr Smartphone beim Einkauf bessere und gesündere Einkaufsentscheidungen zu treffen. Sie erkennen z.B. sofort, ob Produkte Laktose oder Gluten beinhalten und können ihre Erfahrungen mit anderen Nutzern teilen. Unser Anspruch ist es, die daraus resultierenden Erkenntnisse einzusetzen, um auch die Hersteller dabei zu unterstützen, Produkte zu entwickeln, die diesen stark zunehmenden Konsumentenwünschen entsprechen. Ich freue mich sehr, hierfür die Leitung zu übernehmen und die Umsetzung dieses Anspruchs auch international voranzutreiben“ so Guentert.

Hochauflösendes Presse-Bildmaterial zur honorarfreien Nutzung unter:
http://bit.ly/CMO_CodeCheck_MediaKit

Über CodeCheck

Die CodeCheck AG ist Anbieter des führenden mobilen Einkaufsassistenten für Lebensmittel und Kosmetika in der DACH-Region ( www.codecheck.info) mit Offices an den Standorten Zürich, Berlin und Sofia.

Die CodeCheck App, erhältlich für Apple iOS und Google Android, ermöglicht der stark wachsenden Zielgruppe von ernährungs- und gesundheitsbewussten Konsumenten, direkt über ihr Smartphone beim Einkauf bessere und gesündere Einkaufsentscheidungen auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Einschätzungen durch Datenquellen wie dem WWF, Greenpeace oder der Verbraucherzentrale zu treffen. Die CodeCheck App wurde bereits 5 Millionen Mal heruntergeladen.

Markenhersteller und der Handel setzen auf CodeCheck, um detailliertes Feedback der engagierten CodeCheck-Nutzer zu ihren Angeboten und Produkten zu erhalten.

Hinter CodeCheck steht der Innovation Fund der Schwyzer Kantonalbank und weitere namhafte Investoren.

CodeCheck App Download:
Apple iOS: https://itunes.apple.com/de/app/codecheck-lebensmittel-kosmetik/id359351047

Google Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.ethz.im.codecheck

Über CodeCheck

Die CodeCheck AG ist Anbieter des führenden mobilen Einkaufsassistenten für Lebensmittel und Kosmetika in der DACH-Region ( www.codecheck.info) mit Offices an den Standorten Zürich, Berlin und Sofia.

Die CodeCheck App, erhältlich für Apple iOS und Google Android, ermöglicht der stark wachsenden Zielgruppe von ernährungs- und gesundheitsbewussten Konsumenten, direkt über ihr Smartphone beim Einkauf bessere und gesündere Einkaufsentscheidungen auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Einschätzungen durch Datenquellen wie dem WWF, Greenpeace oder der Verbraucherzentrale zu treffen. Die CodeCheck App wurde bereits 5 Millionen Mal heruntergeladen.

Markenhersteller und der Handel setzen auf CodeCheck, um detailliertes Feedback der engagierten CodeCheck-Nutzer zu ihren Angeboten und Produkten zu erhalten.

Hinter CodeCheck steht der Innovation Fund der Schwyzer Kantonalbank und weitere namhafte Investoren.

Kontakt
CodeCheck GmbH
Franziska Grammes
Gneisenaustr. 115
10961 Berlin
+49 (0)30 219 59 635
franziska.grammes@codecheck.info
http://www.codecheck.info