Tag Archives: iPad

Allgemein

Jamf ermöglicht Multi-User-Einsatz von Apple-Geräten

– Selbständiges Einrichten und Zurücksetzen von Profilen durch den Nutzer
– Datenschutzkonformer Zugriff auf sensible Patientendaten

München, 11.2.2019 – Apple-Geräte ohne die Hilfe von IT-Administratoren konfigurieren und wieder zurücksetzen zu können, ist vor allem dann gefragt, wenn ein Gerät von mehreren Nutzern verwendet wird. Denn vertrauliche Informationen, die für ein Benutzerprofil zugänglich sind, müssen vor dem Zugriff durch nichtautorisierte Nutzer geschützt werden. Jamf, der Experte für Apple-Gerätemanagement, ermöglicht mit den neuen Apps „Jamf Reset“ und „Jamf Setup“ die sichere, gemeinsame Nutzung mobiler Apple-Geräte. So können Anwender mit unterschiedlichen Benutzerprofilen – im Gesundheitswesen etwa Ärzte, Pfleger oder Verwaltungspersonal – schnell und einfach mit demselben Gerät arbeiten, ohne auf die Hilfe von IT-Administratoren angewiesen zu sein.

Kliniken und Pflegeeinrichtungen stellen ihrem Personal zunehmend mobile Geräte zur Verfügung, damit diese schnell und sicher auf Informationen zugreifen zu können. Damit sensible Informationen nicht in falsche Hände gelangen, benötigen Fachärzte, Studenten, Pfleger und sonstige Mitarbeiter individuelle Benutzerprofile, um Geräte gemeinsam nutzen zu können. Zudem muss sichergestellt sein, dass ein Gerät nach der Nutzung zuverlässig zurückgesetzt wird.
Einfache Konfiguration durch den Benutzer mit Jamf Setup

Mit der Jamf Setup App können Nutzer ihr iPad oder iPhone selbständig individuell konfigurieren und beispielsweise bevorzugte Apps, Bildschirmhintergründe oder Wallpaper auswählen. Die vorgenommenen Einstellungen werden im Hintergrund an die Verwaltungslösung Jamf Pro übermittelt, mit der IT-Administratoren Rollen und Rechte der Nutzer zentral verwalten können. Da die Einrichtung der Geräte mittels eines Over-the-Air-Workflows erfolgt, ist keine zusätzliche Hard- oder Software, kein Nutzername oder Passwort und kein Verzeichnisdienst erforderlich. So wird dank Jamf Setup auch eine einmalige sichere Nutzung, etwa durch einen Gast, möglich. Damit ist Jamf Setup eine echte Alternative zu einer generischen Konfiguration und zu Apples Shared iPad.
Zuverlässiges Zurücksetzen aller Einstellungen mit Jamf Reset

Jamf Reset ermöglicht ein einfaches und sicheres Zurücksetzen aller Einstellungen, wenn der Nutzer das Gerät wieder aus der Hand legt. Anstatt alle Einstellungen einzeln an verschiedenen Stellen im Menü zurückzusetzen, können Benutzer einfach die Jamf Reset App auf der Startseite auswählen. Das Gerät wird dann in einem einzigen Schritt komplett zurückgesetzt und ist sofort für den nächsten Nutzer bereit.

Von den neuen Apps Jamf Setup und Jamf Reset profitieren zum Beispiel Krankenhausmitarbeiter, die kurzfristig und zeitlich begrenzt mobil arbeiten müssen, beispielsweise bei Notfalleinsätzen. Auch Schichtarbeiter, die Patienten im Rotationsbetrieb versorgen, oder Gäste, die sich zu Sprech- oder Öffnungszeiten bestimmter Abteilungen in der Klinik informieren wollen, können schnell ein Profil einrichten und ein freies Gerät kurzfristig nutzen. IT-Administratoren profitieren von einem automatisierten und skalierbaren (Wieder-)Bereitstellungsprozess, der es ihnen ermöglicht, auch einen kleineren Gerätepool bestmöglich einzusetzen.

„Immer mehr Kliniken in Deutschland steigen im Zuge der Digitalisierung auf elektronische Patientenakten um. Sollen diese über mobile Geräte eingesehen werden können, muss der Zugriff auf die Datenquellen klar geregelt sein und den rechtlichen Datensicherheitsanforderungen zu entsprechen“, sagt Oliver Hillegaart, Regional Sales Manager DACH bei Jamf. „Mit Jamf Setup und Jamf Reset haben wir Lösungen entwickelt, die den Arbeitsalltag im Gesundheitswesen leichter machen, da sie maximale Selbständigkeit mit minimalem Administrationsaufwand verbinden.“

Die neuen Apps sind für Jamf Pro-Kunden im App Store verfügbar:

Jamf Setup:
https://itunes.apple.com/de/app/jamf-setup/id1391310596?mt=8

Jamf Reset:
https://itunes.apple.com/de/app/jamf-reset/id1438242417

Jamf ist die führende Lösung für Apple Device Management. Mit den Produkten Jamf Pro und Jamf Now hat sich das gleichnamige Unternehmen darauf spezialisiert, Unternehmen und Organisationen bei der Verwaltung von Apple Geräten zu unterstützen. Bei Jamf Nation, dem weltweit größten Apple Community-Forum, tauschen sich über 75.000 IT-Experten zu Ideen und Best Practices aus. Aktuell vertrauen weltweit mehr als 26.000 Kunden auf Jamf, um mehr als 13 Millionen Apple Geräte erfolgreich zu verwalten. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.jamf.com/de

Firmenkontakt
Jamf
Anneke Langhorst
Antonio Vivaldistraat 56
1083 HP Amsterdam
+31 (0) 6 43 88 45 90
anneke.langhorst@jamf.com
https://www.jamf.com/de

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlingerstraße 42
80331 München
+49 (0)89 211 871 55
us@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de

Allgemein

Mitel WM 2018 Incentive: Weltmeister tippen und iPad gewinnen!

Die Wahrheit liegt auf dem Platz: Wer im Mitel-Vertrieb ebenso fit ist wie in Fußballfragen, sichert sich beim WM-Tippspiel attraktive Preise.

Mönchengladbach, 8. Juni 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, und Mitel, einer der globalen Marktführer für Unternehmens-Kommunikationslösungen, veranstalten zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft das „Mitel WM 2018 Incentive“. Umsatzstarke Mitel-Partner, die beim Tippspiel mit fußballerischem Sachverstand glänzen, können sich dabei eines von insgesamt elf Apple iPads 128 GB im Wert von je 569 Euro sichern.

Um am „Mitel WM 2018 Incentive“ teilzunehmen, müssen sich die Fachhändler lediglich bis 22.6.2018 unter https://m.westconcomstor.com/mitel-wm-wettbewerb registrieren und im Online-Formular darauf tippen, wer in Russland Weltmeister und wer Torschützenkönig wird.

Zehn Apple iPads gehen an die zehn Reseller-Partner, die den Weltmeister richtig tippen und bei Westcon-Comstor im Aktionszeitraum vom 1. Juni bis zum 15. Juli 2018 den höchsten Umsatz mit Mitel-Produkten machen. Zusätzlich verlosen Westcon-Comstor und Mitel ein weiteres Apple iPad unter allen Teilnehmern, die den richtigen WM-Torschützenkönig tippen – das Mitmachen lohnt sich also auch für Neueinsteiger, die im Mitel-Business noch am Anfang stehen. Je Partner wird nur ein iPad vergeben.

Mehr über das „Mitel WM 2018 Incentive“ erfahren interessierte Leser unter https://m.westconcomstor.com/mitel-wm-wettbewerb

Über Mitel
Mitel (NASDAQ: MITL; TSX: MNW) ermöglicht mehr als 2 Milliarden Verbindungen täglich und unterstützt Unternehmen in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit ihren Kunden. 33 Millionen Verbindungen fallen in den Bereich der Cloud-Kommunikation und machen Mitel damit zu einem der schnell wachsenden Anbieter in diesem Segment. Mit mehr als 2.500 Partnern in über 100 Ländern kümmern sich unsere Kommunikationsexperten um mehr als 60 Millionen Nutzer weltweit. Weitere Informationen auf www.mitel.de oder auf Twitter unter @Mitel_DE.

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Jetzt große Winter-App-Aktion, um fit ins Neue Jahr zu starten.

UPMC mobile sorgt für Bewegung und eine schlanke Figur.

Jetzt große Winter-App-Aktion, um fit ins Neue Jahr zu starten.

Apps von UPMC mobile (Bildquelle: UPMC mobile)

Bereits jeder Zweite nutzt Fitness-Apps, wie eine repräsentative Umfrage des IT-Branchenverbandes BITKOM ergab. Dabei gibt es eine Auswahl von Apps, um Kalorien oder Schritte zu zählen oder Gesundheits-Apps, die die Pulsfrequenz während des Sports messen und an zusätzliche Gadgets wie die Apple Watch weiterleiten.

UPMC mobile hat ihre Fitness-Apps (iOS) zu ganzen Workouts (Yoga, Pilates, BBP, Fatburner, Skifit, Intervalltrainings uvm.) bis einschließlich 6. Januar zwischen 30 % und 65 % reduziert. Alle Android Apps kosten bis einschließlich 31.12.2017 nur 2.99 EUR anstatt 4.99 EUR.

Gerade nach den Feiertagen lohnt es sich, seine Ziele für eine straffere Figur und bessere Gesundheit durch Fitness umzusetzen. Abnehmen, fit werden, Spaß haben – und das rund um die Uhr und überall auf der Welt: Mit den UPMC mobile Apps gibt es das Urlaubsfeeling gratis dazu, denn viele Workouts wurden an traumhaften Stränden in ganz Europa gedreht.

Pressekontakt:
UPMC GmbH
Christiane Haase
Kirchstr. 18
69115 Heidelberg
Fon: 06221-868 11-21
E-Mail: christiane.haase@upmc.de

Die UPMC GmbH produziert und vermarktet seit vielen Jahren sehr erfolgreich hochwertige Fitness-DVDs. Sie haben bereits mit Kunden und Zeitschriften wie Fit For Fun, Vital, BRIGITTE, Weight Watchers, Women’s Health, Men’s Health und dem GU-Verlag zusammen gearbeitet. Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.upmc.de oder unter www.fitnessRAUM.de, dem Online-Fitness-Studio mit Hunderten von Online-Fitness-Kursen.

Firmenkontakt
Unit Production Media Company GmbH
Christiane Haase
Kirchstr. 18
69115 Heidelberg
06221-868 11-21
christiane.haase@upmc.de
http://www.fitnessraum-shop.de

Pressekontakt
Unit Production Media Company GmbH
Christiane Haase
Uzèsring 45
69198 Schriesheim
06203-954609
christiane.haase@cjhaase.de
http://www.cjhaase.de

Allgemein

Cochlear führt den weltweit ersten Soundprozessor für Cochlea-Implantate mit der Funktionalität Made for iPhone ein

Cochlear führt den weltweit ersten Soundprozessor für Cochlea-Implantate mit der Funktionalität Made for iPhone ein

(Mynewsdesk) Hannover – 03. Oktober 2017: Menschen mit einem hochgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust, können nun erstmalig den CochlearTM Nucleus® 7 Soundprozessor nutzen. Er ist der weltweit erste Soundprozessor für Cochlea-Implantate1-2 mit der Funktionalität „Made for iPhone“. Er ist gleichzeitig unter allen am Markt erhältlichen Modellen der kleinste und leichteste Hinter-dem-Ohr-Soundprozessor (HdO-Soundprozessor).3

Mit dem Nucleus 7 System können nun auch Menschen mit einem hochgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust eine bestmögliche Hörqualität4 erreichen, indem sie Sprache und Musik von einem kompatiblen iPhone®, iPad® oder iPod touch® direkt auf ihren Soundprozessor übertragen.5, 6* Der Nucleus 7 Soundprozessor ist 25 Prozent kleiner und 24 Prozent leichter* als das Vorgängermodell, der Nucleus 6 Soundprozessor.3 Über die kostenlose Nucleus Smart App können Nutzer darüber hinaus ihre Höreinstellungen unter Verwendung ihres iPhone oder iPod touch nun noch einfacherer kontrollieren, überwachen und anpassen.

„Der Nucleus 7 Soundprozessors ist ein Wendepunkt für Menschen mit einem Hörverlust. Damit wird es ihnen möglich, einfach zu telefonieren, Musik in hoher Stereoqualität zu genießen, Videos anzusehen und FaceTime® Anrufe direkt auf ihr Cochlea-Implantat zu übertragen. Wir wissen, dass gerade diese Aspekte für unsere Kunden sehr wichtig sind“, erklärt Thomas Topp, Regional Director, Germany & Acoustic Implants EMEA.

Teilnehmer an einer Studie zum Nucleus 7 Soundprozessor, die selbst ein Cochlea-Implantat tragen, gaben an, dass der neue Soundprozessor mit der Nucleus Smart App noch leichter zu bedienen und zu kontrollieren sei als mit einer Fernbedienung.7 Die Mehrheit der Teilnehmer berichtete darüber hinaus, mit dem Nucleus 7 Soundprozessor endlich Musik genießen zu können (85 Prozent empfanden das Musikhören als angenehm bzw. sehr angenehm).7

Cochlear bietet nun auch die erste smarte bimodale Hörlösung (eine Kombination aus Cochlea-Implantat in dem einen und Hörgerät in dem anderen Ohr) an, die „Made for iPhone“ ist. Damit können von einem kompatiblen iPhone, iPad oder iPod touch Sprache und Musik synchron auf beide Ohren übertragen werden.5 Die smarte bimodale Hörlösung kann bei Verwendung eines Nucleus 7 Soundprozessors, eines kompatiblen ReSound™ Hörgeräts und eines gekoppelten iPhone oder iPod touch zur Bedienung beider Hörlösungen genutzt werden.6*

Thomas Topp begrüßte die Verfügbarkeit des Nucleus 7 Soundprozessors, der nach seinen Worten einen erheblichen Fortschritt für Menschen mit Hörverlust darstellt.

„Dank der verbesserten Konnektivität, der Überwachungsmöglichkeiten und der Zugänglichkeit wird den Implantatträgern nicht nur der alltägliche Umgang mit der Hörlösung erleichtert, sondern auch die Interaktion mit ihrer Familie, ihren Freunden und mit anderer Technik. Damit können sie eine völlig neue Lebensqualität genießen“, so Thomas Topp. „Das ist insbesondere für Menschen mit einem Hörverlust wichtig – damit sie bestmögliche Ergebnisse erreichen.“

Der Nucleus 7 Soundprozessor ist mit der marktführenden Technologie SmartSound® iQ mit SCAN** und zwei Mikrofonen4 ausgestattet, was unter allen Umgebungsbedingungen ein klareres Hören ermöglicht. Ob in einem vollen Restaurant oder bei stürmischem Wind im Freien – in allen geräuschvollen Umgebungen priorisiert die Technologie Sprache gegenüber Umgebungsgeräuschen.

Über die im App Store erhältliche Nucleus Smart App, die Nutzern eines iPhone und eines iPod touch zur Verfügung steht, wird eine Vielzahl von Funktionen für den Nucleus 7 Soundprozessor verfügbar. Der neue Hearing Tracker erfasst alle Zeiten, in denen der Soundprozessor die Implantatspule nicht erkennt, etwa, weil sie vom Kopf des Kindes abgefallen war, sowie alle Zeiten, in denen das System eine Umgebung mit Sprache erkannt hat. Dazu gehören auch Zeiten der Nutzung von Hörübertragungsanlagen (FM-Anlagen) und der Audioübertragung.7 Die Nucleus Smart App Funktion „Soundprozessor finden“ hilft beim Auffinden eines verlegten oder verloren gegangenen Soundprozessors. Dabei wird mithilfe von Ortungsdiensten ermittelt, wo der Soundprozessor letztmalig mit dem iPhone oder iPod touch verbunden war – sei es auf einem Spielplatz, zu Hause oder im Fahrzeug.

Hörverlust wird häufig nicht als belastendes gesundheitliches Problem betrachtet. Bleibt er unbehandelt, kann er jedoch alle Lebensbereiche beeinträchtigen, von der Entwicklung des Sprach- und Sprechvermögens über Bildung und Ausbildung bis hin zur beruflichen Karriere und den sozialen Interaktionen.8 Insbesondere bei Kinder ist ein frühzeitiger Eingriff wichtig, damit sich ihre Fähigkeiten zur mündlichen Kommunikation und zum Erkennen von Geräuschen in gleichem Maße wie bei Kindern mit natürlichem Hörsinn entwickelt. Bei Erwachsenen steht Hörverlust häufig in Verbindung mit Depression, Demenz, allgemein erhöhten gesundheitlichen Risiken sowie einer größeren Gefahr der Arbeitslosigkeit.9

„Bei einigen meiner Patienten hat das Hörvermögen allmählich nachgelassen. Mitunter ist das kaum wahrnehmbar, sodass es lange dauert, ehe diese Menschen Hilfe suchen. Allen, die selbst oder deren Angehörige von einem Hörverlust betroffen sind, empfehle ich, nicht länger zu warten und sich zu einem Hörtest anzumelden“, erläutert Tracey Twomey, Consultant Clinical Scientist, Head of Service, Nottingham Auditory Implant Programme und Vorsitzende der British Cochlear Implant Group.

Immer mehr klinische Erhebungen bei Erwachsenen belegen, dass die Versorgung mit einem Cochlea-Implantat eine wirksame Intervention darstellt – und zwar für eine deutlich größere Gruppe von Kandidaten als bisher vermutet.9 Gegenwärtig können mehr als 450.000 Menschen weltweit dank Cochlear Technologie hören.10 Die Implantate des Unternehmens sind die branchenweit zuverlässigsten.11 Das ist einer der vielen Gründe dafür, dass sich immer mehr Menschen für Cochlear als für jede andere Implantatmarke entscheiden.11

Über Cochlear Limited (ASX: COH)

Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 3.000 Mitarbeiter und investiert jährlich mehr als 120 Millionen AUD in Forschung und Entwicklung. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehören Cochlea-Implantate sowie akustische und Knochenleitungsimplantate. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über 450.000 Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. www.cochlear.de

Über den Nucleus 7 Soundprozessor

Der Nucleus 7 Soundprozessor ist der weltweit erste Soundprozessor für Cochlea-Implantate, der das Prädikat „Made for iPhone“ trägt. Der Nucleus 7 Soundprozessor wandelt erkannte Schallsignale über den Empfänger in elektrische Signale um, die über die im Innenohr (Cochlea) platzierten Elektroden an das Gehirn übertragen werden.

Im Rahmen einer Studie zum Nucleus 7 Soundprozessor, an der Träger eines Cochlea-Implantats teilnahmen, wurde Folgendes festgestellt:

* 100 Prozent der Benutzer gaben an, mit dem Nucleus 7 Soundprozessor und seinen Komponenten zufrieden oder sehr zufrieden gewesen zu sein7
* 94 Prozent schätzten den Tragekomfort des Nucleus 7 Soundprozessors als hoch oder sehr hoch ein7
* 87 Prozent erklärten, die Einstellung/Überwachung des Nucleus 7 Soundprozessors sei mit der Nucleus Smart App einfacher als mit einer Fernbedienung oder Bedienhilfe7
* 85 Prozent berichteten, das Hören von Musik mit dem Nucleus 7 Soundprozessor als großen oder sehr großen Genuss empfunden zu haben7
Die Verfügbarkeit des Nucleus 7 Soundprozessors unterscheidet sich von Land zu Land. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.cochlear.com/wps/wcm/connect/de_CH/home/discover/cochlear-implants/nucleus-7-sound-processor

Über Hörverlust

Hörverlust ist weltweit ein wichtiges gesundheitliches Problem: Mehr als fünf Prozent der Weltbevölkerung (360 Millionen Menschen) sind von Hörverlust betroffen.8 Es wird davon ausgegangen, dass diese Zahl bis zum Jahr 2050 bei 1,2 Milliarden liegen wird.12 Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation könnten etwa 72 Millionen Menschen von einer Hörhilfe (einem Cochlea-Implantat oder einem Hörgerät) profitieren.13

Diese Pressemitteilung ist nur zur Veröffentlichung im Vereinigten Königreich und in Irland vorgesehen.

Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder Audiologen über die Möglichkeiten der Behandlung von Hörverlust. Sie können Ihnen eine geeignete Lösung für Ihren Hörverlust empfehlen. Alle Produkte dürfen nur entsprechend der Verschreibung eines Arztes verwendet werden. Nicht alle Produkte sind in allen Ländern erhältlich. Bitte wenden Sie sich an Ihre Cochlear Vertretung: www.cochlear.de

Pressekontakt:

Tanja Schürmann, Edelman.ergo

Telefon: 089-41 301-6

E-Mail: tanja.schuermann@edelmanergo.com

Referenzen

* Apple Inc. Compatible hearing devices [Internet]. Apple support. 2017 [cited September 2017]. Available from: https://support.apple.com/en-au/HT201466#compatible
* TÜV SÜD certification marks. Certification I7 17 02 78611 056 Application Software for Cochlear Implant
Systems. 2017, 10 May. Available at: https://www.tuev-sued.de/product-testing/certificates

3.Cochlear Limited. D1190805. CP1000 Processor Size Comparison. 2017, Mar; Data on file.

4.Mauger SJ, Warren C, Knight M, Goorevich M, Nel E. Clinical evaluation of the Nucleus 6 cochlear implant system: performance improvements with SmartSound iQ. International Journal of Audiology. 2014, Aug; 53(8): 564-576. [Sponsored by Cochlear].

5.Cochlear Limited. 592753. Nucleus 7 Sound Processor User Guide 2017. Data on file.

6.Cochlear Limited. D719021. Nucleus Smart App User Guide 2017. Data on file.

7.Cochlear Limited. D1182081. CLTD 5620 Clinical Evaluation of Nucleus 7 Cochlear Implant System. 2017, Mar; Data on file.

8.World Health Organization. Factsheet Deafness and Hearing Loss [Internet]. Updated February 2017 [cited June 2017]. Available from: http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs300/en/ .

9.The Ear Foundation. Adult Cochlear Implantation: Evidence and experience / The Case for a Review of Provision. Available at: www.earfoundation.org.uk

10.Cochlear Limited 2016. Cochlear 2016 Annual Report Innovation for Life. Available at: http://www.cochlear.com/wps/wcm/connect/intl/about/investor/annual-reports

* Cochlear Limited. Cochlear Nucleus Implant Reliability Report, Volume 15, January 2017. 2017, Mar. [Latest generation of cochlear implants commercially available as at 30 January 2017.] Available at: http://www.cochlear.com/wps/wcm/connect/intl/home/discover/cochlear-implants/nucleus-6/nucleus-implant-portfolio/reliability-report
* 12.Lin FR and Kramer SE. Hearing Well to train your brain. The Amplifon Centre for Research & Studies (CRS), Milan, Italy 2013. Available from: http://www.crsamplifon.com/documents/76453/79343/Consensus+Paper+2013+HEARING+WELL+TO+TRAIN+YOUR+BRAIN.pdf/5ad3e484-7e23-4d29-a0d8-961b1ace4f9b
* 13.World Health Organization. 10 Facts on Deafness [Internet]. Updated April 2017 [cited June 2017]. Available from: http://www.who.int/features/factfiles/deafness/en/
Fußnoten:

* Der Nucleus 7 Soundprozessor ist kompatibel mit iPhone 7 Plus, iPhone 7, iPhone 6s Plus, iPhone 6s, iPhone 6 Plus, iPhone 6, iPhone SE, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5, iPad Pro (12,9″), iPad Pro (9,7″), iPad Air 2, iPad Air, iPad mini 4, iPad mini 3, iPad mini 2, iPad mini, iPad (4. Generation), iPod touch (6. Generation) und iPod touch (5. Generation) mit dem Betriebssystem iOS 11.0 oder höher. Die Nucleus Smart App ist kompatibel mit dem iPhone 5 (oder neuer) und iPods der 6. Generation (oder neuer), die mit iOS 11.0 oder höher arbeiten.

** SNR-WR, WNR und SCAN können von Implantatträgern ab 6 Jahren genutzt werden, die in der Lage sind: 1) sich einem objektiven Sprachwahrnehmungstest in Ruhe und im Störgeräusch zu unterziehen und die Leistung des Systems zu erkennen und zu dokumentieren; und 2) anzugeben, welche Programmeinstellung sie bevorzugen.

©Apple, das Apple Logo, FaceTime, das Made for iPad Logo, das Made for iPhone Logo, iPhone, iPad Pro, iPad Air, iPad mini, iPad und iPod touch sind in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marken von Apple Inc. App Store ist eine in den USA und in anderen Ländern eingetragene Dienstleistungsmarke von Apple Inc.

ReSound ist eine Marke GN Hearing A/S.

Von Cochlear hergestellte Cochlea-Implantate werden unter dem Handelsnamen Cochlear™ Nucleus® vermarktet.

©Cochlear Limited 2017. Alle Rechte vorbehalten. Cochlear, Hear now. And always, Nucleus, SmartSound, True Wireless und das elliptische Logo sind Marken beziehungsweise eingetragene Marken von Cochlear Limited.

D1227741 ISS1 JUL17

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ah5qgs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/cochlear-fuehrt-den-weltweit-ersten-soundprozessor-fuer-cochlea-implantate-mit-der-funktionalitaet-made-for-iphone-ein-58105

Die Firma Cochlear ist der weltweite Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Die bahnbrechende Technologie dieser CI-Systeme ermöglicht es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes. 

Seit über 30 Jahren führt Cochlear die Forschungsarbeit des australischen Medizin-Professors Graeme Clark, dem Erfinder des mehrkanaligen Cochlea-Implantats, fort und vermarktet CI-Systeme in mehr als 100 Ländern. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über 450.000 Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. Dabei garantiert Cochlear allen Nutzern seiner Produkte eine lebenslange Partnerschaft mit Aktualisierungen und Weiterentwicklungen der Technologien. 

Die branchenweit größten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie kontinuierliche Zusammenarbeit mit international führenden Forschern und Experten sichern Cochlear seine Spitzenposition in der Wissenschaft des Hörens. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 2.700 Mitarbeiter. Sitz der deutschen Niederlassung von Cochlear ist Hannover. Weitere Informationen unter www.cochlear.de

Firmenkontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://www.themenportal.de/food-trends/cochlear-fuehrt-den-weltweit-ersten-soundprozessor-fuer-cochlea-implantate-mit-der-funktionalitaet-made-for-iph

Pressekontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://shortpr.com/ah5qgs

Allgemein

Welt-Premiere – Nur AnyTrans synct mehrere iCloud Konten

AnyTrans bringt alle iCloud Inhalte in ein iCloud Konto

Welt-Premiere - Nur AnyTrans synct mehrere iCloud Konten

AnyTrans verwaltet iPhone, iPad und Co. bequem und umfassend

iMobie stellt AnyTrans 5.5.0 bereit. AnyTrans verwaltet iPhone, iPad und Co. auf einfache Art. Besonders interessant ist die iCloud Synchronisation. Diese Funktion ist einzigartig. Bisher bietet Apple keine Möglichkeit zum Zusammenführen von zwei iCloud-Accounts – mit AnyTrans funktioniert es ab sofort! Wer mehrere iCloud-Konten hat, fasst die Dateien aus diesen Konten alle in einem Konto zusammen. Danach greifen Benutzer von ihrem iOS-Gerät, Mac, PC und iCloud.com auf alle ihre iCloud-Daten zu. Außerdem bleiben die Dateien aktuell, weil eine Änderung auf einem Gerät von AnyTrans in die iCloud übertragen wird. Mit dieser Funktion wird AnyTrans zum All-in-One iOS-Manager. AnyTrans 5.5 überträgt ohne iTunes Musik, Videos, Fotos und alle Dateien aufs iPad, iPod touch und iPhone.

Mit der Aktualisierung wird die Verwaltung von Daten in der iCloud optimiert und die Synchronisation mit einem iCloud-Konto oder mehreren funktioniert ab sofort. Der 1-Klick Import-/Export bezieht Daten von iCloud Drive mit ein. Die Übertragung erfolgt mit AnyTrans zwischen zwei iDevices wie iPhone 7 und iPad, oder zwischen iDevice und iTunes, oder direkt zwischen iDevice und PC oder Mac.

Viele iPhone- und iPad-Besitzer haben iTunes-Alternativen ausprobiert wegen der Beschränkungen, die das kostenlose iTunes ihnen zumutet. Diese sind für begeisterte Apple-Nutzer ein Nachteil gegenüber Android. Es gibt zwar zahlreiche iTunes-Alternativen. Das Problem bei diesen Tools ist, dass spätestens nach dem nächsten iOS-Update viele Features nicht mehr funktionieren. Bei AnyTrans und anderen Programmen von iMobie sind lebenslange kostenlose Updates sowie lebenslanger kostenloser Support inklusive. Also keine Sorge, iMobie AnyTrans funktioniert mit Ihrem nächsten iPhone 8 – garantiert! Denn AnyTrans hilft, Inhalte zu klonen oder die Dateien zwischen zwei iPhones oder iPads zusammenzuführen, ohne die auf dem iDevice vorhandenen Dateien zu löschen. Duplikate werden vom neuen AnyTrans erkannt und ausgelassen.

Musik: Unbegrenzte Freiheit

Soll Musik zwischen iPhone, iPad, iPod und einem anderen Gerät ausgetauscht werden, ist das für viele Nutzer ein emotionales Thema, weil ihnen ihre Musiksammlung am Herzen liegt. AnyTrans überträgt Musik vom iPhone auf Mac und PC. Es überträgt einzelne Songs, Klingeltöne und Podcasts, ferner ausgewählte einzelne Artworks, Playlists, Wertungen und Play-Counts. iTunes legt dem Nutzer jede Menge Steine in den Weg, wenn er versucht, Daten, Musik oder Videos zu teilen. Und das Exportieren von Fotos auf dem iPhone, iPad oder iPod touch läuft nicht optimal. AnyTrans umgeht die Barrieren und erleichtert diese Synchronisation und Überspielen. Die iTunes Library lässt sich vom iDevice aus auf dem Rechner wiederherstellen oder neu aufbauen, inklusive aller Abspiellisten und Ratings. iTunes-Inhalte lassen sich mit iDevices synchronisieren, ohne die Sammlung auf dem iDevice zu löschen.

YouTube Videos kostenlos downloaden: AnyTrans ermöglicht das jedem Nutzer. Geht es um das Überspielen von Videos, Fernseh-Shows und Musikvideos, wählt AnyTrans die beste Video- und Audioqualität. Beispielsweise werden beim Überspielen auf einen iPad mit Retina Display alle Video-Inhalte standardmäßig so übertragen, dass sie auf dem Retina HD Display die bestmögliche Qualität zeigen und mit dem jeweiligen Gerät 100% kompatibel sind.

Nur AnyTrans managt Camera Roll, Photo Stream, Library und Fotoalbum

AnyTrans überspielt Fotos vom iPhone auf Mac oder Windows-PC. Mit den Kameras von iPhone 7 und neueren iPads lassen sich großartige Aufnahmen machen. Wer viel fotografiert, bemerkt bald, dass die Camera Roll extrem groß wird und die Geschwindigkeit des iCloud-Backups ebenso deutlich nachlässt wie die des iTunes-Backups. Grund sind die großen Datenmengen, die den internen Speicher und die Internet-Verbindung gleichermaßen fordern. Als Abhilfe ermöglicht AnyTrans, die Camera Roll direkt zu bearbeiten oder direkt auf den Rechner zu speichern. Ersteres ermöglicht es, den benötigten Speicherplatz zu verringern, letzteres, die Backups merklich zu beschleunigen. Praktisch ist, dass sich alle auf Photo Share in der iCloud geteilten oder von Freunden erhaltenen Fotos auf Mac oder PC und in die iTunes Library herunterladen lassen.

Beim Umstieg auf iPhone 7 alle persönlichen Daten retten

Mit Bordmitteln lassen sich Apps und Spiele nicht auf ein neues iDevice portieren. Zwar darf jeder die gekaufte App im Normalfall auf iPhone 7, iPhone 7 Plus und iPad erneut installieren. Doch zum Beispiel Spielstände, erreichte Rekorde und alles andere, was er sich eventuell über Jahre erarbeitet hat, geht verloren. Anstatt sich damit abzufinden, überträgt AnyTrans viele gängige Apps und Spiele inklusive der persönlichen Daten darin in iTunes oder auf ein neues iDevice. Auf dem neuen iPhone oder iPad lassen sich alle kompatiblen Apps automatisch in einem Zug installieren.

AnyTrans 5.5 ist ab sofort ab 39,99 Euro unter http://www.imobie.de/anytrans/buy.htm erhältlich.

Bitte fordern Sie bei Interesse Ihr kostenloses Rezensionsexemplar oder weitere Exemplare für Leseraktionen an unter imobie@xpand21.com.

iMobie Inc. wurde Ende 2011 gegründet und hat ihren Sitz im Tianfu Software Park (China), einem Zentrum, in dem sich viele junge und aussichtsreiche Software-Entwickler angesiedelt haben. Der Markenname iMobie leitet sich ab von „I’M Optimistic, Brave, Independent & Efficient“ und beschreibt die Einstellung des iMobie-Teams.

Firmenkontakt
iMobie Inc.
Jasmin Zhou
No.51, B1 Floor, 6th District, Tianfu Software Park, Century City South Street 216
00000 Chengdu, Sichuan
+86 028 – 85131438
contact@imobie.de
http://www.imobie.de

Pressekontakt
Xpand21
Konstantin Breyer
Klingenbergstr. 2
16761 Hennigsdorf
+49 151 61 43 29 40
imobie@xpand21.com
http://www.xpand21.com

Allgemein

CardProcess mit iPad-Kassenlösung „to go“

Omnichannel für den Handel

CardProcess mit iPad-Kassenlösung "to go"

Der Einzelhandel schätzt iPad-Kasse mit VR pay.

Das Einkaufserlebnis des Kunden wird geprägt vom abschließenden Zahlungsvorgang – online und offline: Platzraubende Kassensysteme zählen nicht mehr zum gewünschten Ambiente am Point of Sale in den Ladengeschäften. Der Kunde fordert zudem Flexibilität, schnelle Abwicklung und das Angebot bargeldloser, kartengestützter Zahlverfahren. Den Einzelhandel kosten die Anforderungen ihrer Kunden im Check-Out-Vorgang 24 Prozent des gesamten Filialprozesses. Einfache Implementierung, sofortiger Omnichannel-Zahlungsverkehr, ortsungebundene Möglichkeiten des Einsatzes – eine kostengünstige, innovative Alternative zu den herkömmlichen Registrierkassen überzeugt daher insbesondere kleine und mittelständische Einzelhändler aller Branchen, egal ob Trendsetter oder Traditionsgeschäft. Die iPad-Kasse boomt und entwickelt sich als Alternative zur klassischen Registrierkasse – nicht zuletzt wegen der neuen rechtlichen Rahmenbedingungen. Einmalig ist die Kooperation des Payment-Anbieters CardProcess mit dem Berliner Startup Inventorum GmbH und dessen Produkt INVENTORUM iPad-Kasse sowie den Volksbanken und Raiffeisenbanken in einem zukunftsorientierten Markt.

iPad-Kasse direkt bei Volksbanken und Raiffeisenbanken beziehen

Der klassische Einzelhandel stößt bei aller Investitionsbereitschaft auf eine ganz andere Hürde bei der Umsetzung: „Der Zahlungs-, Terminal- und Kassenmarkt ist für den klassischen Einzelhändler nicht immer transparent. Wohin wenden, wenn das Interesse da ist?“, weiß Carlos Gomez-Sáez vom Payment-Experten CardProcess in der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Dabei liegt die Lösung so nahe und direkt vor Ort in der Region. „Innovative Technik und ökonomische Lösungen sind nicht FinTechs vorbehalten. Unternehmer sprechen die vertrauten Berater ihrer Volksbanken und Raiffeisenbanken an, die in vielen Fällen die Hausbank der Firmenkunden sind.“

Integrierte Zahlungslösungen für Omnichannel

Ornett Ragoschat ist „Die Korkenzieherin“ mit einer Weinhandlung auf der Langen Brücke mitten in Erfurt. Als Firmenkundin der Erfurter Bank eG wandte sie sich zunächst an ihre Hausbank. „Egal ob Kaminzimmer oder Verkaufsstand – da ich nicht immer im Ladengeschäft Wein verkaufe und Weinproben auch an anderen Orten anbiete, ist es von Vorteil, Kasse und Zahlungsgerät immer mit dabei zu haben“, erklärt sie ihre Entscheidung für die iPad-Kasse. „Hinzu kam, dass ich bei diesem für mich neuen technischen Thema einen vertrauensvollen Ansprechpartner benötigte, den ich bei meiner Hausbank und CardProcess fand. Das hat die Entscheidung sehr erleichtert.“ Die Integration der Kartenakzeptanz ist für sie ein wichtiges Kriterium. „Viele meiner Kunden möchten gerade hochpreisige Produkte mit der Karte zahlen“, erklärt die Wein-Expertin. Mittlerweile sind es mehr als die Hälfte ihrer Kunden, die auf die bargeldlose Variante zurückgreifen. „Mit dem Angebot der Kartenakzeptanz weiten manche Kunden auch schon einmal spontan ihren Einkauf aus.“ Für die Option, das Angebot auch online anzubieten, fühlt sie sich mit dem INVENTORUM Kassensystem für die Zukunft bestens vorbereitet. Geplant ist ein Online-Shop. „Damit erschließe ich mir einen weiteren Absatzkanal. Dank der iPad-Kamera und Scan-Funktion können Produkte schnell eingepflegt oder ausgetauscht werden“, weiß die Weinhändlerin zu schätzen.

Schlank, schick und schonend für das Budget

Carsten Eckert von der Erfurter Bank bestätigt, dass viele seiner Kunden sich aktuell über die iPad-Kasse informieren. „Sie ist in allen Fällen ökonomischer und kostengünstiger für den Händler als die bisherigen Angebote.“ Die All-in-One-Kassenlösung ist als Komplettpaket mit kompatibler Hardware wie iPad, Kassenschublade, Bondrucker, Handscanner und einem CCV Fly Kartenterminal oder als modularer Baukasten verfügbar. Eckert: „Wir können mit diesem Angebot neue Zielgruppen erschließen, das Firmenkundengeschäft stärken und den wachsenden Bedürfnissen des elektronischen Zahlungsverkehrs im lokalen Einzelhandel gerecht werden.“

Rechtliche Änderungen für Kassensysteme sind zwingend

Analoge Kassen sind seit 1. Januar 2017 offiziell Auslaufmodelle und dürfen nach Wunsch des Gesetzgebers nicht mehr verwendet werden. Die Registrierkassen müssen den „Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) entsprechen. Gefordert sind rechtssichere elektronische Kassensysteme, die direkt digitale Unterlagen für die Buchhaltung veränderungssicher erzeugen können. Christoph Tontsch, Head of Business Development bei Inventorum: „Die iPad-Kasse geht noch weiter. Modernste Buchhaltung und Warenwirtschaft, die Anbindung eines Online-Shops, insbesondere für Omnichannel-Händler, differenzierte Kassensoftware mit Rabattfunktionen und viele weitere Features sind einfach und individuell für den Händler und seine Branche anwendbar. Alle rechtlichen Anforderungen sind mit der Kasse erfüllt. Kein behäbiges Kassensystem steht mehr im Weg – unkomplizierten Checkout-Prozessen ebenfalls nichts.“

CardProcess ist das Kompetenzzentrum der genossenschaftlichen FinanzGruppe für das bargeldlose, kartengestützte Bezahlen und zählt zu den führenden Payment-Anbietern in Deutschland. Es werden die Transaktionen für mehr als vier Millionen Kreditkarten abgewickelt und insgesamt rund eine Milliarde Transaktionen jährlich verarbeitet. Unter der Leistungsmarke VR pay bietet CardProcess ein umfassendes Leistungsportfolio: von Lösungen für den E-Commerce über Kartenakzeptanzen und dem POS-Netzbetrieb bis hin zu Terminals. Weitere Informationen: www.vr-pay.de

Kontakt
CardProcess GmbH
Andrea Kebbel
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
+49 (0) 721 / 1209 – 6813
andrea.kebbel@cardprocess.de
http://www.vr-pay.de

Allgemein

Wissenschaft schnell und mobil erschließen mit der DFG GEPRIS App

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt Forscher bei der Recherche von wissenschaftlichen Projekten. Die Entwicklung der App führte die DFG mit der tarent solutions GmbH durch, ihrem Partner im Bereich Softwaredienstleistung.

Wissenschaft schnell und mobil erschließen mit der DFG GEPRIS App

Die DFG GEPRIS App

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zieht ein positives Fazit zum Launch ihrer GEPRIS App. Damit unterstützt sie Forscher bei der Recherche von wissenschaftlichen Themen, bei der Suche nach Kooperationsmöglichkeiten und Ansprechpartnern sowie bei der Auswahl der besten Orte für die eigene Forschung. Die Entwicklung der App führte die DFG gemeinsam mit der tarent solutions GmbH durch, ihrem langjährigen Partner im Bereich Softwaredienstleistung.

Seit mehr als 15 Jahren erschließt die DFG mit ihrem Projektinformationssystem GEPRIS herausragende Wissenschaft. Die neue GEPRIS App steht im App Store für das iPad zum kostenlosen Download bereit.

Mit der App können Forscherinnen und Forscher seit Sommer 2016 in mehr als 100.000 Nachweisen zu laufenden und abgeschlossenen DFG-Projekten recherchieren. Schon zuvor machte die DFG wissenschaftliche Projekte inklusive der damit verbundenen Beteiligungen und Orte über eine Web-Oberfläche der interessierten Öffentlichkeit zugänglich.

Mit den Arbeiten für die App startete die DFG bereits 2015 gemeinsam mit dem Bonner Softwareentwicklungsunternehmen tarent solutions GmbH. Nach einer ersten Prototyp-Phase entstand iterativ die aktuelle Lösung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Neben dem Design legten Projekt- und Entwicklungsverantwortliche ein besonderes Augenmerk auf die verschiedenen Erschließungsmöglichkeiten. Mehrstufige Filter weisen unmittelbar die Ergebnisse aus und die Antwortzeiten während der Filterauswahl und der Ergebnisdarstellung wurden ebenfalls optimiert.

Die GEPRIS App bietet schlüssige Suchfacetten und intuitive Dialoge. Zudem können die Nutzer auch ohne Tastatur innerhalb weniger Schritte die Auswahl einschränken. Nicht zuletzt ergänzte die DFG auch die klassischen App-Features wie Speichern der Suchen, Kennzeichnen von Favoriten und Teilen der Suchergebnisse.

Sie können die kostenfreie App beziehen unter https://appsto.re/de/FtOm9.i
Mehr über die Deutsche Forschungsgemeinschaft erfahren Sie auf www.dfg.de

Die tarent solutions GmbH mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 150 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Allgemein

Relaunch Lobraco Homepage

Lobraco schaltet neue Homepage „live“ – verbesserte Darstellung, neue Technik und gezielte Informationen für die Kunden

Relaunch Lobraco Homepage

Dieter Froitzheim und Christian Buchenthal (GF-Lobraco GmbH)

Winningen (Koblenz) im September 2016 – Die Lobraco Akademie GmbH hat
Ihre neue Homepage „live“ gestellt.

Auf der Homepage www.lobraco.de wird jetzt die neueste Internet-Technik
eingesetzt, die es auch Nutzern von Smartphones und Tablets ermöglicht,
sich optimal über die Leistungen der Lobraco Akademie zu informieren.

Der Relaunch der Homepage bringt auch inhaltlich mehr und besser
aufbereitete Informationen zu den interessierten Lesern.
Es wird deutlich, dass die Lobraco Akademie auf Trainings und
Beratungsleistungen der Transport- und Logistikbranche spezialisiert ist.

Das Themenspektrum umfasst Luftsicherheit, Zoll, Gefahrgut, Entwicklungsprogramme für Führungskräfte, Service- und Vertrieb, Gründung einer eigenen (virtuellen) Unternehmensakademie, um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Ob Beratung, Coaching, Trainings in Form von Präsenz- oder Lobraco-Live-Online-Seminaren (LLION) – bietet Lobraco für die Kunden die optimale Lösung. Das gesamte Seminarprogramm finden Sie auf www.lobraco.de

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf www.lobraco.de oder auf Anfrage
direkt unter 02606-416080.

Die Lobraco Akademie GmbH ist Ihr kompetenter und innovativer Partner für Training, Performance Coaching und Beratung in der Transport- und Logistikbranche sowie in der verladenden Wirtschaft.

Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten steht dabei die konsequente Ausrichtung der Weiterbildungsmaßnahmen am operativen Tagesgeschäft des Kunden – oder besser formuliert:

– Die Verbesserung der Performance.

Die arbeitsplatz-bzw.aufgabenbereichsnahen Lern- und Weiterbildungsmodelle versprechen bestmöglichen Lernerfolg und Praxistransfer.

Wir tragen Sorge dafür, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Qualifizierungen und Schulungen der Mitarbeiter erfüllt werden – oder genauer gesagt:

– Die Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Kontakt
Lobraco Akademie GmbH
Christian Buchenthal
Auf dem Meer 3
56333 Winningen
02606416080
026064160829
buchenthal@lobraco.de
http://www.live-seminare.online

Allgemein

IM+ für Mac OS X gelauncht

WhatsApp, Skype, Facebook Messenger, Slack, LinkedIn Messages und andere unterstützt

Seit 2002 ist IM+ der Pionier des Messagings, vor allem für Smartphones.
Nun lanciert die Stuttgarter Softwareschmiede SHAPE, die hinter dem IM+ Erfolg steht, die Version für Mac OS X.
Die neue IM+ Auflage unterstützt gleichzeitig Skype, WhatsApp, Facebook Messenger, Slack, Twitter, Telegram und LinkedIn Messages.
„Das tolle an dieser Version ist , – sagt SHAPE’s Gründer Igor Berezovsky, – dass man gleichzeitig etwa skypen und twittern kann. IM+ funktioniert blitzschnell, und wir bereiten die Versionen für iPad und Windows vor“.
Für mehr Information begeben Sie sich bitte zu www.shape.ag
App Store Link: https://itunes.apple.com/us/app/im+/id1137958278?ls=1&mt=12

SHAPE gehört zu den wenigen Startups weltweit, die mehr als eine App zu Bestsellern gemacht haben. IM+, Business Card Reader Pro, iDisplay und weitere SHAPE Apps sind von Apple und anderen auf TV und in den App Stores gefeatured worden. Mehr können Sie auf www.shape.ag erfahren.

Kontakt
SHAPE GmbH
Igor Berezovsky
Fritz-Elsas-Str. 50
70174 Stuttgart
+491736992732
ib@shape.ag
http://www.shape.ag

Allgemein

MobiSaver 6.0: iPhone Daten einfach retten

iOS Data-Recovery mit EaseUS

MobiSaver 6.0: iPhone Daten einfach retten

MobiSaver 6.0 rettet Photos, Videos, WhatsApp-Gespräche und mehr von iPhone und Co.

Verlorene Daten stellen Nutzer von iPhone und Co. nun noch schneller und zuverlässiger wieder her: EaseUS MobiSaver 6.0 rettet Photos, Videos, Nachrichten und WhatsApp-Gespräche. Auch Kontakte, Anruflisten und Notizen holt die Software in drei einfachen Schritten zurück. Gleichgültig, ob die Daten versehentlich gelöscht oder ein Gerät verloren oder gestohlen wurde. MobiSaver rettet Daten direkt aus dem iOS Gerät, aus iTunes oder aus einem iCloud Backup.

MobiSaver 6.0 arbeitet nahtlos mit allen iOS 9.3 Versionen und mit dem iPhone 6s oder dem iPhone 6s Plus zusammen. Mit der Neuauflage MobiSaver 6.0 haben die Entwickler die Datensicherheit über den gesamten Workflow hinweg verbessert. Die Wiederherstellung gelingt nun schneller und zuverlässiger. So sind die persönlichen Daten geschützt vor Unfällen oder Diebstahl.

Nach einem solchen Verlustszenario greift EaseUS MobiSaver auf alle Dateien zu, die in der iCloud oder in iTunes gesichert sind. Zur Wiederherstellung aus einem vorhandenen iPhone, iPad oder iPod Touch wird das Gerät an einen Windows PC oder Mac angeschlossen. Mittels Scan bestimmt MobiSaver exakt die verlorenen Daten, eine Vorschau zeigt die wiederherstellbaren Files sofort an. Der Scan-Prozess lässt sich bei Bedarf auch unterbrechen und die bisherigen Ergebnisse als Datendatei exportieren. Die Wiederherstellung lässt sich dann später an gleicher Stelle fortsetzen.

MobiSaver 6.0 ist ab sofort erhältlich unter http://www.easeus.de/datenrettung-software/iphone-daten-wiederherstellen.html

EaseUS bietet professionelle IT-Lösungen für Zuhause, für Schule und Hochschule sowie für kleine- und mittelständische Unternehmen. Davon profitieren auch Service-Anbieter in den Bereichen Dateiwiederherstellung, Backup, System-Optimierung und Partitions-Management, sowohl für Windows- als auch Mac-Plattformen. Gegründet im Jahr 2004 etablierte sich EaseUS in kürzester Zeit als ein schnell wachsendes internationales Unternehmen mit heute über 100 Millionen großartigen Nutzern weltweit. Mehr Informationen unter: http://easeus.com
„EaseUS“ ist eine eingetragene Marke der CHENGDU Yiwo Tech Development Co., Ltd.

Kontakt
rb:pr
Rene Bernard
Hohenstaufenring 63
50674 Köln
0221 569 657 925
bernard@rbpr-koeln.de
www.rbpr-koeln.de