Tag Archives: kanzleiorganisation

Allgemein

DATEV macht das Tablet zum mobilen Aktenschrank

DATEV macht das Tablet zum mobilen Aktenschrank

(Mynewsdesk) Ortsunabhängiger Zugriff auf Aktenbestände per App Nürnberg, 19. Dezember 2018: Ob im Gerichtstermin oder in einer Mandantenbesprechung – es gibt eine Reihe von Situationen im Alltag von Rechtsanwälten, in denen es praktisch ist, die Akte zum betreffenden Fall möglichst umfassend parat zu haben. Mit der App DATEV Anwalt Akte mobil lässt sich das Tablet jetzt als mobile Akte nutzen. So kann der Anwalt auch umfangreiche Aktenbestände ganz einfach unterwegs mit sich führen.

Zum Lesen oder Durchsuchen der Akten auf dem Tablet ist keine Netzverbindung nötig. Der Anwalt stellt sich lediglich vorab aus der Akte im  Kanzleiorganisationssystem DATEV Anwalt classic komfortabel die Dokumente zusammen, die er mobil im Zugriff haben möchte. Ob es sich dabei um ausgewählte Dateien oder den gesamten Akteninhalt handelt, spielt keine Rolle. Die Dokumente lassen sich über das WLAN-Netzwerk in der Kanzlei auf das Tablet übertragen und können dann  jederzeit über die App mobil eingesehen werden.

Alle übertragenen Unterlagen können auf dem Tablet wie in der Papierakte durchgeblättert werden. Zudem lässt sich  über die gesamte Akte nach bestimmten Begriffen suchen. Statt in mehreren Ordnern zu blättern, genügt eine Eingabe in den Suchschlitz. Die Trefferliste zeigt auch den jeweiligen Kontext an, sodass sich die Passage schnell zuordnen lässt. Auch Markierungen, Notizen, Lesezeichen, Vermerke und Stempel lassen sich einfach anbringen – am komfortabelsten mit einem Eingabestift.

Die App DATEV Anwalt Akte mobil ist ab sofort verfügbar – zunächst für das Betriebssystem iOS. Die Freigabe der Android-Version ist für Anfang 2019 geplant.

Mehr zu der App, mit der Rechtsanwälte sogar ohne Internetverbindung auf ihre vorher sortierten Akten zugreifen können, gibt es über eine Produktpräsentation online bei DATEV zu erfahren.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Pressemitteilungen DATEV eG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ddb3nq

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/datev-macht-das-tablet-zum-mobilen-aktenschrank-16950

Über DATEV eG

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.300 Mitgliedern, nahezu 7.400 Mitarbeitern (zum Ende des ersten Halbjahrs 2018) und einem Umsatz von 978 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2017) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2016 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2017). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Zur Webseite: datev.de: https://www.datev.de/web/de/startseite/startseite-n/

Firmenkontakt
Pressemitteilungen DATEV eG
Thomas Kähler
Paumgartnerstr. 6 – 14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51210
thomas.kaehler@datev.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/datev-macht-das-tablet-zum-mobilen-aktenschrank-16950

Pressekontakt
Pressemitteilungen DATEV eG
Thomas Kähler
Paumgartnerstr. 6 – 14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51210
thomas.kaehler@datev.de
http://shortpr.com/ddb3nq

Allgemein

Rechtsportal Juraforum kooperiert mit DATEV

IT-Dienstleister liefert Inhalte zu Kanzleiorganisation und -marketing

Rechtsportal Juraforum kooperiert mit DATEV

(Mynewsdesk) Nürnberg, 21. Juli 2014: Die DATEV eG liefert künftig Inhalte für das Rechtsportal Juraforum . Im Rahmen einer Kooperation bekommt www.juraforum.de eine eigene „grüne“ DATEV-Rubrik, die die Nutzer mit Wissenswertem rund um die Themen Kanzleiorganisation und Kanzleimarketing versorgt. Außerdem wird es eine Rubrik mit juristischem Fachwissen geben, in der regelmäßig Fachbeiträge von namenhaften Autoren zu aktuellen juristischen Themen wie etwa der EU-Erbrechtsverordnung veröffentlicht werden. Ergänzt wird sie durch aktuelle News aus dem Bereich DATEV-Anwalt. Hier erfahren die Nutzer, auf welchen Veranstaltungen DATEV vertreten sein wird und welche Neuheiten anstehen oder erhalten praktische Tipps zum Einstieg in den Anwaltsberuf.

„Der gelungene Mix aus Community, Suchservice, Informationsplattform und Ratgeber macht Juraforum einzigartig im Anwaltsmarkt“, erklärt Michael Eß, Leiter des Geschäftsbereichs DATEV-Anwalt. „Durch unsere Inhalte können wir die Plattform bereichern und gleichzeitig die Ansprache unserer Zielgruppen im Rechtsanwaltsmarkt intensivieren.“ Mit über einer Million Seitenaufrufen pro Monat und mehr als 27.000 Mitgliedern zählt das 2003 gegründete Portal inzwischen zu den großen deutschen Webseiten zum Thema Recht. „Über das Zusammenspiel mit einem der größten deutschen Softwareanbieter erschließen wir Synergien, um Rechtsanwälten neue Marketing- und Kanzleisoftwarelösungen präsentieren zu können“, ergänzt Juraforum-Gründer und Geschäftsführer Sebastian Einbock.

Als Forum und Newsportal für Rechtsanwälte sowie Rechtsfachwirte und -angestellte bietet Juraforum aktuelle Rechtsnews und Ratgeber, eine umfangreiche Urteils- und Gesetzesdatenbank sowie ein Rechtslexikon mit den wichtigsten Rechtsbegriffen. In über 100 Rechtsforen finden zudem täglich zahlreiche Diskussionen statt. Darüber hinaus steht auf der Plattform ein Suchservice für Rechts- und Fachanwälte bereit. Für DATEV-Mitglieder unter den Nutzern hat die Kooperation zwischen DATEV und Juraforum noch einen zusätzlichen Mehrwert: Sie bekommen einen kostenfreien Premium-Anwaltseintrag auf juraforum.de und profitieren so von einer hervorgehobenen, bevorzugten Listung im Anwaltsverzeichnis sowie einer Auflistung ihrer Fachanwaltschaften und Schwerpunkte. Dazu gehört auch, dass sie ihr Kanzleilogo einbinden und auf ihre Homepage sowie Rechtsanwalts-E-Mail-Adresse verlinken können.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=158717

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/973d1z

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/rechtsportal-juraforum-kooperiert-mit-datev-16977

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/51rawu

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-74218

Die DATEV eG, Nürnberg, ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Über den Kreis der Mitglieder hinaus zählen auch Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen zu den Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Sicherheit sowie Organisation und Planung. Mit über 40.000 Mitgliedern, mehr als 6.600 Mitarbeitern und einem Umsatz von 803 Millionen Euro im Jahr 2013 zählt die 1966 gegründete DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen beispielsweise im bekannten Lünendonk-Ranking Platz Vier in der Kategorie Softwarehäuser (gelistet nach Umsatz in Deutschland).

DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-1246
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/presse

Allgemein

Erfolgreiche erste Runde der advozon Matrixzertifizierung

Der TÜV Hessen hat im Rahmen einer Maxtrixzertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001:2008 erste Anwaltskanzleien geprüft und dabei festgestellt, dass sämtliche Kanzleiorganisationen das Thema Qualitätsmanagement ernst nehmen. Die advozon Kanzlei Konzept hat die Kanzleien dabei unterstützt und beraten.

Erfolgreiche erste Runde der advozon Matrixzertifizierung

Die ersten Anwaltskanzleien wurden mithilfe der advozon Kanzlei Konzept vom TÜV Hessen zertifiziert

Nordwalde, 16. Mai 2013. Die erste Runde der Matrixzertifizierung der teilnehmenden Anwaltskanzleien samt der advozon Kanzlei Konzept UG ist Ende April 2013 sehr erfolgreich verlaufen. Fazit: Sämtliche Stichprobenprüfungen ergaben keinerlei Beanstandungen, damit dürfen alle Matrix-Kanzleien künftig mit dem TÜV-Siegel Werbung betreiben. Allerdings gilt dieses Zertifikat nur für die Kanzleiorganisation selbst, und sagt nichts über die Güte der juristischen Dienstleistung aus.

Zu den Qualitätskriterien, die während der TÜV-Termine eingehend überprüft wurden, gehören beispielsweise eine eindeutig festgelegte Vollmachtsregelung, klar definierte Prozesse bei der Annahme neuer Mandanten, die Verarbeitung einzelner Akten und vieles mehr. Aber auch die Art und Qualität der Mitarbeiterschulung sowie der stets aktuelle Internetauftritt der Kanzlei sind Teil der QM-Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001:2008.

Für eine reibungslose Vorbereitung sämtlicher erforderlicher Maßnahmen rund um die Zertifizierung seitens des TÜV Hessen haben sich die teilnehmenden Kanzleien von der advozon Kanzlei Konzept mit Sitz in Nordwalde bei Münster beraten und unterstützen lassen. Hierbei übernimmt die advozon Kanzlei Konzept folgende Aufgaben:

– die Bereitstellung einer Checkliste, auf deren Basis sämtliche QM-Dokumente (Handbücher, etc.) für die jeweilige Kanzleiorganisation erstellt werden

– zahlreiche vorbereitende Maßnahmen vor dem QM-Audit und die betreuende Teilnahme während des TÜV-Prüfungstermins.

Und was sagen die geprüften Anwaltskanzleien zum Erhalt des TÜV-Siegels? So kommentiert RA Herrmann von Lesser Rechtsanwälte aus Baden-Baden: „Unsere Erwartungen wurden allesamt erfüllt. Das betrifft sowohl den zeitlichen und organisatorischen Aufwand als auch die Kosten, die mit der Matrixzertifizierung verbunden sind. Es war die richtige Entscheidung, auf die advozon Kanzlei Konzept als kompetenten Zertifizierungsdienstleister gesetzt zu haben“.

Aber auch kleinere Kanzleien wie die von RA Dr. Linden aus Erftstadt profitieren von der TÜV-Zertifizierung, wie er selber sagt: „Gerade in Kombination mit meiner Kanzleisoftware Advoware, die bei mir schon lange zum Einsatz kommt, ist die ISO-Zertifizierung des eigenen Qualitätsmanagements ein tolles Marketing-Werkzeug, auf das Anwälte künftig nicht mehr verzichten sollten. Wenn dann die Unterstützung noch so toll ist, wie ich sie vor und während des TÜV-Audits seitens der advozon Kanzlei Konzept erlebt habe, fällt die Entscheidung zusätzlich um einiges leichter.“

Das QM-Zertifikat des TÜV dient aber nicht nur der Mandantenpflege, es kommt auch immer häufiger bei spezialisierten Organisationen wie der Apraxa aus Tübingen zum Einsatz, die auf Anfrage Empfehlungslisten zertifizierter Anwaltskanzleien an Mandanten herausgeben. Dasselbe gilt auch für Rechtsversicherungsunternehmen, die kontinuierlich die eigenen Qualitätsstandards erhöhen und damit Mandate bevorzugt an Kanzleien vergeben, die ihrerseits ein Zertifikat gemäß DIN EN ISO 9001:2008 vorweisen können.

Weitere Informationen:

Ausführliches Interview mit RA Dr. Linden
Ausführliches Interview mit RA Herrmann
Ausführliche Informationen zur QM-Zertifizierung

Die advozon Kanzlei Konzept UG ist die wahrscheinlich innovativste Lösung für Zertifizierungen in der Anwaltsbranche und bietet eine kostengünstige, aktive Matrixzertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001:2008 speziell für Anwaltskanzleien an. Dabei stehen ein erstklassiger Support, eine hohe Beratungsqualität und vergleichbar geringe Kosten im Vordergrund. Für die erforderlichen Maßnahmen dient die advozon Kanzlei Konzept als Zentrale für die Matrixzertifizierung. Sämtliche Kanzleien, die der TÜV Hessen im Rahmen des Stichprobenverfahrens prüft, werden von den Experten der advozon Kanzlei Konzept vor und während des Prüfungstermins unterstützt.

Kontakt:
advozon Kanzlei Konzept
Gerhard Hülskötter
An den Bahngleisen 10
48356 Nordwalde
02573 93930
info@advozon-kanzleikonzept.de
http://www.advozon-kanzleikonzept.de