Tag Archives: kasko

Allgemein

Ein sicherer Hafen für Boot, Yacht und Jetski – mit den Wassersportversicherungen von Helvetia Versicherungen Deutschland

Ein sicherer Hafen für Boot, Yacht und Jetski - mit den Wassersportversicherungen von Helvetia Versicherungen Deutschland

Wassersportversicherungen von Helvetia Versicherungen Deutschland. (Bildquelle: Helvetia)

Wer sein Boot entspannt und ohne Angst vor finanziellem Schiffbruch zu Wasser lassen will, profitiert seit dem 22. Februar 2018 von den neuen Konditionen der Helvetia Wassersportversicherungen. Der Rundumschutz für Sportbootbesitzer und Wassersportvereine bewahrt vor unliebsamen Überraschungen, die während eines Bootsausflugs oder Segeltörns passieren können. Einen Überblick gibt der Tarifrechner unter www.helvetia.de, mit dem Kunden die Versicherung auf Wunsch auch direkt online abschließen können.

Eine Versicherung für Sportboote ist – im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung – in Deutschland zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, doch in einigen EU-Ländern, wie zum Beispiel Italien oder Kroatien, besteht Versicherungspflicht. Zudem sind Motorboote, Yachten und andere Bootstypen eine kostenintensive Investition. Umso wichtiger ist es deshalb, diese mit einer Wassersportversicherung vor Unfällen, Sinken, Brand, Diebstahl und ähnlichen Schadensfällen zu schützen.

Individuelle Versicherungspakete und Assistance-Leistungen

Ob Motorboot, Segelboot, Jetski, Katamaran oder Kanu – bei der Zusammenstellung des Versicherungspakets bietet Helvetia Deutschland einen breitgefächerten Handlungsspielraum. So können Bootsbesitzer zwischen Kasko- und/oder Haftpflichtversicherung wählen. Unfälle von Mitfahrenden – auch beim Aus- und Einsteigen – deckt die Insassen-Unfallversicherung ab.

Die maximale Versicherungssumme der Haftpflichtversicherung wurde auf 20 Mio. Euro erhöht. Schäden am eigenen Boot sowie Bergungs- und Wrackbeseitigungskosten bis zu 2 Mio. Euro deckt die Kaskoversicherung. Sie schließt auf Wunsch das Beiboot und den Trailer genauso ein wie die Teilnahme an Spaß- oder Vereinsregatten. Optional ersetzt eine Totalschadenversicherung den aktuellen Marktwert des Fahrzeuges. In Kasko sind mit der neuen Update-Garantie künftige prämienfreie Leistungsverbesserungen automatisch mitversichert. Die Besitzstandswahrungs-Erklärung bietet Kunden mehr Sicherheit, da sie nicht schlechter gestellt werden als bei ihrer bisherigen Deckung.

Bei Unfall oder Defekt sorgt die Yacht-Assistance von Helvetia Deutschland mit einem 24-Studen-Notfallservice dafür, dass das richtige Fachpersonal schnell vor Ort ist. Zudem hilft sie, Ersatzteile zu beschaffen und übernimmt gegebenenfalls Kosten und Organisation von Ersatzskipper, Heimreise sowie Rücküberführung der Yacht. Auch bei der Wiederbeschaffung von Reisedokumenten und dem Umgang mit Behörden können sich die Kunden auf die Assistance-Leistungen von Helvetia Versicherungen Deutschland verlassen.

* * *
Zeichen (inklusive Leerzeichen): 2.690 Zeichen
* * *
Diese Presse-Information finden Sie auch auf der Homepage www.helvetia.de

Die Helvetia Gruppe ist in 160 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, internationalen Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien, Frankreich. Ebenso ist Helvetia über ausgewählte Destinationen weltweit präsent und organisiert Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg und Jersey. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St. Gallen. Helvetia ist im Leben-, Schaden- und Rückversicherungsgeschäft aktiv und erbringt mit rund 6.500 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 5 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 8.51 Mrd. erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis aus Geschäftstätigkeit von CHF 491.8 Mio. Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG unter dem Kürzel HELN gehandelt. In Deutschland betreut Helvetia mit 750 Mitarbeitenden rund eine Million Kunden und ist in allen Sparten des Lebens- und Schaden-Unfallgeschäftes tätig.

Firmenkontakt
Helvetia Versicherungen
Klaus Michl
Berliner Straße 56-58
60311 Frankfurt a. M.
(069) 1332-245
presse@helvetia.de
http://www.helvetia.de

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Eva-Maria Gose-Fehlisch
Isartorplatz 5
80331 München
(089) 242-1041-26
helvetia@scriptconsult.de
http://www.script-consult.de

Allgemein

ClassicCar und PremiumCar: spezieller Schutz für Schätze mit Motor, Charme und Geschichte

Helvetia bietet seit 1. Juli Versicherungen für Oldtimer und
Luxusautos mit erweitertem Rundum-Schutz und individuellen
Gestaltungsmöglichkeiten

ClassicCar und PremiumCar: spezieller Schutz für Schätze mit Motor, Charme und Geschichte

Gut erhalten, aber auch gut versichert? (Foto: Manfred Braun, CC-BY-SA 3.0).

Egal ob Flügeltürer oder Käfer: Oldtimer erfüllen nicht nur Lebensträume und ziehen bei Rallyes und Sonntagsausflügen neidische Blicke auf sich – viele Liebhaberstücke haben in den vergangenen Jahren deutliche Wertsteigerungen erfahren. Doch je seltener und wertvoller eine Sammlerkarosse ist, desto höher sind auch die Kosten für Ersatzteile und Restauration im Schadensfall. Speziell angepasste Oldtimer-Versicherungen sind, aufgrund des geringeren Schadenrisikos, bei besseren Leistungen oft deutlich günstiger, als übliche Kfz-Versicherungen.

Damit Liebhaberei, Charme und Charakter der Oldies sorgenfrei im Vordergrund stehen können, bietet die Helvetia seit 1. Juli das Produkt ClassicCar für Besitzer wertvoller Straßenveteranen an.

Wichtig bei Oldtimern: Schutz zum Marktwert

Das Angebot umfasst individuell gestaltbaren Voll- sowie Teilkaskoschutz. Er berücksichtigt Wertsteigerungen und zahlt im Schadensfall eine Höchstentschädigungssumme, die dem geschätzten Marktwert des Oldtimers entspricht. Ersatzteile sind mit bis zu zehn Prozent des Marktwerts eingeschlossen.

Der erweiterte Teilkaskoschutz deckt den Austausch von Schlössern nach Schlüsseldiebstahl ebenso ab wie Schäden durch Vandalismus oder Zusammenstöße mit Tieren sowie Transportschäden auf der Ladefläche.

Plus an finanzieller Sicherheit: All-Risk-Schutz und Autoschutzbrief

Für Fahrzeuge ab einem Marktwert von 40.000 Euro bietet die All-Risk-Deckung Leistungen, die über eine klassische Vollkaskoversicherung hinausgehen. Diese Allgefahrendeckung versichert alles, was nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist.

Mit dem Autoschutzbrief wird zusätzlich zur Pannenhilfe z. B. der Rücktransport in die Heimwerkstatt gesichert – unabhängig vom Ort. Bei Ausfällen auf Rallyes oder im Urlaub wird ein weiterer Oldtimer oder Mietwagen angeliefert.

Die parallel eingeführte Versicherung PremiumCar bietet, ebenfalls seit 1. Juli, finanziellen Schutz für Luxusautos ab einem Neuwert von 140.000 Euro. Um hohen und höchsten Ansprüchen gerecht zu werden, lassen sich die Versicherungsbausteine Haftpflicht und Kasko individuell zusammenstellen. Auslandsfahrten sind in jedem Fall ohne Einschränkung inbegriffen.

* * *

Zeichen (inklusive Leerzeichen): 2.408

* * *

Diese Presse-Information finden Sie auch auf der Homepage www.helvetia.de.

Die Helvetia im Internet
www.helvetia.de
www.facebook.com/helvetia.versicherungen.deutschland
www.blog.helvetia.de

Die Helvetia Gruppe ist in über 155 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, europaweit präsenten Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien, Frankreich und Liechtenstein. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St. Gallen. Seit Oktober 2014 ist die ehemalige Nationale Suisse Teil der Helvetia Gruppe. Helvetia ist im Leben-, Schaden- und Rückversicherungsgeschäft aktiv und erbringt mit rund 7.000 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 4,7 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von 7,76 Milliarden Schweizer Franken erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2014 einen Reingewinn von rund 422 Millionen Schweizer Franken. In der Schweiz zählt Helvetia zu den drei führenden Schweizer Versicherungsgesellschaften. In Deutschland betreut Helvetia mit 750 Mitarbeitenden rund eine Million Kunden und ist in allen Sparten des Lebens- und Schaden-Unfallgeschäftes tätig.

Firmenkontakt
Helvetia Versicherungen AG
Birgit Fahling
Berliner Straße 56-58
60311 Frankfurt a. M.
(069) 1332-587
presse@helvetia.de
http://www.helvetia.de

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
(089) 67 91 720
info@commendo.de
http://www.commendo.de

Allgemein

Wassersportversicherung: Statt auf Grund laufen, Untiefen gekonnt umschiffen und finanziellen Schiffbruch vermeiden

Die Helvetia bietet für Bootsbesitzer und Wassersport-Vereine seit 1. Juli einen Rundum-Versicherungsschutz mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten

Wassersportversicherung: Statt auf Grund laufen, Untiefen gekonnt umschiffen und finanziellen Schiffbruch vermeiden

Gegen finanzielle Folgen von Mast- und Schotbruch versichern (Foto: Helvetia).

Wenn die Temperaturen über die 30-Grad-Marke klettern und Baggerseen, Badestrände und Schwimmbäder zum Hauptanlaufziel für Ausflügler werden, beginnt für Freizeitkapitäne und Bootssportler die lang erwartete Hauptsaison. Doch der Traum von Freiheit, Meer und Wind kann im Schadensfall finanziell für ein böses Erwachen sorgen.

Schon eine kleine Unachtsamkeit beim routinierten Ab- oder Anlegemanöver, eine kurze Kollision mit Treibholz oder ein außerplanmäßiges auf Grund laufen reichen aus, um Löcher in Außenverkleidungen von Yachten wie auch die Brieftaschen ihrer Besitzer zu reißen. Ebenso gehören Winterlager-Hallenbrände, Blitzschläge, Explosionen, Vandalismus und Diebstähle zu den regelmäßigen nautischen Risikobegleitern. Immer mehr Elektronik im Schiff führt außerdem zu einem erhöhten Brandrisiko an Bord. Die Folgen sind meist verheerend und ohne speziellen Kasko- sowie Haftpflicht-Versicherungsschutz nur durch erheblichen Kostenaufwand auszubügeln.

Wer sein Boot lieber entspannt und ohne Angst vor finanziellem Schiffbruch zu Wasser lassen will, kann seit 1. Juli von den Helvetia Wassersportversicherungen profitieren. Sie bieten Privatpersonen mit Segel- und Motorbooten, aber auch Wassersport-Vereinen völligen Handlungsspielraum bei der Zusammenstellung ihres Versicherungspakets sowie ganzheitliche Expertenberatung zur Risikoabsicherung.

Die Versicherungssumme der Haftpflichtversicherung kann bis 15 Mio. Euro betragen. Die Kaskoversicherung deckt Schäden am eigenen Boot sowie Bergungs- und Wrackbeseitigungskosten bis zu 1 Mio. Euro. Sie schließt das Beiboot genauso ein wie die Teilnahme an Regatten. Alternativ bietet der Schweizer Qualitätsversicherer eine Totalschadenversicherung an, die den aktuellen Marktwert ersetzt. Unfälle von Mitfahrenden – auch beim Aus- und Einsteigen – sind über die Insassen-Unfallversicherung gedeckt. Sie greift bei Invalidität oder Tod. Optional kann das Skischlepprisiko bei Wasserski-Fahrten mitversichert werden.

In der Kaskoversicherung prämienfrei enthalten sind Assistance-Leistungen wie bspw. eine mehrsprachige 24-Stunden-Hotline, welche insbesondere auch zu reisemedizinischen Fragen berät. Außerdem hilft die Helvetia beim Umgang mit Behörden, beim Wiederbeschaffen von Reisedokumenten und übernimmt die Kosten für die anwaltliche Erstberatung. Bei Unfall oder Defekt der Yacht hilft sie, Ersatzteile zu beschaffen und übernimmt ggf. Kosten und Organisation von Ersatzskipper, Heimreise sowie Rücküberführung der Yacht.

Wer Kasko-, Haftpflicht- und Insassenunfall-Versicherung gleichzeitig abschließt, erhält alles in einer Police – mehr Übersicht und weniger Papier.
* * *
Zeichen (inklusive Leerzeichen): 2.904
* * *
Diese Presse-Information finden Sie auch auf der Homepage www.helvetia.de.

Die Helvetia Gruppe ist in über 155 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, europaweit präsenten Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien, Frankreich und Liechtenstein. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St. Gallen. Seit Oktober 2014 ist die ehemalige Nationale Suisse Teil der Helvetia Gruppe. Helvetia ist im Leben-, Schaden- und Rückversicherungsgeschäft aktiv und erbringt mit rund 7.000 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 4,7 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von 7,76 Milliarden Schweizer Franken erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2014 einen Reingewinn von rund 422 Millionen Schweizer Franken. In der Schweiz zählt Helvetia zu den drei führenden Schweizer Versicherungsgesellschaften. In Deutschland betreut Helvetia mit 750 Mitarbeitenden rund eine Million Kunden und ist in allen Sparten des Lebens- und Schaden-Unfallgeschäftes tätig.

Firmenkontakt
Helvetia Versicherungen AG
Birgit Fahling
Berliner Straße 56-58
60311 Frankfurt a. M.
(069) 1332-587
presse@helvetia.de
http://www.helvetia.de

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
(089) 67 91 720
info@commendo.de
http://www.commendo.de

Allgemein

Hagelflieger im Einsatz

Tipps zum Schutz bei Starkregen und Hagelgewitter

Starker Regen, heftige Gewitter und große Hagelkörner – immer häufiger spielt das Wetter verrückt. Der Klimawandel, so meinen Experten, ist schuld am Anstieg von Extremwetterlagen. Doch es wird noch heftiger kommen: Prognosen führender Klimaforscher zu Folge wird Deutschland in den nächsten 30 Jahren mit einer Zunahme von ausgeprägten Niederschlägen rechnen müssen. Und zwar ganzjährig und nicht nur in schwülwarmen Sommermonaten. Um schwere Schäden, die durch Unwetterereignisse entstehen können, frühzeitig einzudämmen, sollte künftig jeder verstärkt nach dem Motto „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt“ handeln.

Da gibt es die Hagelflieger, die in enger Zusammenarbeit mit dem Wetterdienst zum Einsatz kommen, wenn Hagelgewitter aufziehen und Schäden für Autos, Häuser und Ernten drohen. Mit Propellerflugzeugen steuern sie gen Himmel und bringen unterhalb der Wolken Silberjodid aus. Eine Maßnahme, die zwar ein Hagelunwetter nicht komplett verhindern, aber dennoch die Schäden um 50 Prozent und mehr verringern kann. Silberjodid bewirkt, dass weniger große Hagelkörner entstehen, dafür viele kleinere. Das wiederum vermindert den Umfang der Schäden an Fahrzeugen, Häusern und Feldern.

Die Hagelflieger in Deutschland sind eine sinnvolle Einrichtung, um Millionenschäden in der Landwirtschaft und den privaten Haushalten in Grenzen zu halten. Die Basler Versicherungen fördern deshalb den Verein zur Hagelabwehr Schwarzwald-Baar / Tuttlingen. Der Verein war in diesem Jahr von Ende April bis Mitte September an 27 Tagen Stand-by für einen Einsatz, der immer in enger Abstimmung mit der Wetterwarte Karlsruhe koordiniert wird. „An dreizehn Tagen waren wir mit unserem Flugzeug draußen, um heftigen Hagelgewittern entgegenzuwirken und unsere Region vor schweren Schäden zu bewahren“, erklärt der Vereinsvorsitzende Heinz Messner. „Unser Einsatz ist nicht ungefährlich. Seitenwinde von 48 Knoten, das entspricht etwa 88 Stundenkilometer, kommen häufiger vor und schütteln unseren Piloten Rainer Schopf in seinem Flieger heftig durch. Doch das Ergebnis zählt und wir stellen fest: Größere Schäden blieben aus.“

Gerüstet für schlechtes Wetter
Die tollkühnen Hagelflieger können jedoch nicht überall sein, um Schäden zu verringern. Daher raten die Experten der Basler Sicherheitswelt, eigene Vorkehrungen zu treffen:
– Fenster, Türen sowie Rollläden geschlossen halten.
– Von Dachfenstern, die nicht geschützt werden können, fernhalten.
– Nach dem Unwetter festgestellte Schäden, wie Wassereinbruch oder Glasbruch umgehend dem Gebäude-, Hausrat- oder Kaskoversicherer melden.
– Bei Unwetterwarnungen das Auto in einer Garage, Carport oder unter einer Brücke abstellen.
– Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte versuchen, während des Unwetters einen geschützten Abstellplatz aufzusuchen.
– Auf öffentlichen Flächen das Auto mit einer Plane abdecken, um Hagelschäden zu minimieren.
– Nach einem Hagelgewitter oder Starkregen auf glatte Fahrbahnen einstellen und die Geschwindigkeit anpassen.

Aller guten Dinge sind drei
Bei Unwetterschäden kommen drei Versicherungen zum Einsatz, die jeweils nach Art des Schadens regulieren: Gebäude-, Hausrat- und Kaskoversicherung. „Wichtig ist, die Schäden zu dokumentieren, zu fotografieren und dann umgehend telefonisch der Versicherung zu melden. Mithilfe dieser Vorarbeit lässt sich der entstandene Schaden leicht erfassen und schnell regulieren“, erläutert Dieter Hack, Leiter der Hauptabteilung Schaden der Basler Versicherungen.
1. Die Wohngebäudeversicherung deckt alle Sturmschäden am Haus ab, einschließlich Leitungswasser-, Feuer- und Hagelschäden.
2. Die Hausratversicherung hilft bei Schäden an der Wohnungseinrichtung. Folge-schäden am Hausrat sind mitversichert, wenn ein Dach durch Sturm beschädigt wird, oder Wind ein Fenster eingedrückt hat. Die Glasversicherung ist ein weiterer Baustein und reguliert Bruchschäden an Fenster- und Türscheiben.
3. Die Kaskoversicherung deckt Sturm- und Hagelschäden an Autos ab. Die Teilkasko springt bei Schäden durch umherfliegende Dachziegel, herabstürzende Äste oder umgestürzte Bäume ein. Die Vollkasko ersetzt Schäden am eigenen Auto, z. B. wenn der Fahrer aus Unachtsamkeit gegen einen vom Sturm umgestürzten Baum prallt.

Die Basler Gruppe Deutschland bietet Versicherungs- und Vorsorgelösungen in den Bereichen Schaden- und Unfall- sowie Lebensversicherung an. Sie positioniert sich als Versicherer mit intelligenter Prävention, der „Sicherheitswelt“.

Zur Basler Gruppe Deutschland gehören die Basler Versicherungen mit ihren Gesellschaften Basler Securitas Versicherungs-AG, Basler Versicherung AG Direktion für Deutschland und Basler Leben AG Direktion für Deutschland mit Sitz in Bad Homburg, die Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und die Deutscher Ring Sachversicherungs-AG mit Sitz in Hamburg sowie mehrere Vertriebsgesellschaften. Die Basler Gruppe Deutschland ist ein Tochterunternehmen der Baloise Group, Basel (Schweiz), und beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu ihren Vertriebskanälen zählen sowohl rund 750 eigene Vertriebspartner als auch Makler, Maklerverbünde und Finanzvertriebe. Das konsolidierte Prämienvolumen der Unternehmensgruppe im Jahr 2011 belief sich auf 1,4 Mrd. Euro.

Kontakt:
Basler Versicherungen
Annette Ruhl
Basler Str. 4
61345 Bad Homburg v.d.H.
06172-13-564
annette.ruhl@basler.de
http://www.basler.de

Pressekontakt:
Gübler & Klein PR
Astrid Gübler
Schwalbacher Str. 64
65760 Eschborn
06196-44898
astridguebler@guebler-klein.de
http://www.guebler-klein.de