Tag Archives: Kenia

Allgemein

Bildungszentrum der Auma Obama Stiftung Sauti Kuu inspiriert ganze Region

Barack Obama: ‚Das können Menschen schaffen, wenn sie zusammenstehen‘

Bildungszentrum der Auma Obama Stiftung Sauti Kuu inspiriert ganze Region

Barack Obama – Auma Obama – Sauti-Kuu-Kids vor Einweihungsplakette (Bildquelle: Gina Din Group)

Alego, Kenia/Köln, 22.07. 2018 – Im Beisein von zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland sowie seiner Schwester Dr. Auma Obama und der Großmutter, Mama Sarah Ogwel Onyango, hat der ehem. US-Präsident Barack Obama das neue Sport-, Ressourcen- & Ausbildungszentrum der Auma Obama Foundation Sauti Kuu in Alego/Kogelo, Westkenia, eröffnet. Das Zentrum trägt im Gedenken an den verstorbenen Vater von Dr. Auma und Barack Obama offiziell den Namen „The Barack Hussein Obama Sr. Centre For Knowledge, Learning & Excellence“: Es setzt die Vision und die Ziele von Stiftungsgründerin Dr. Auma Obama und ihrer Auma Obama Foundation Sauti Kuu mit umfassenden Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung, zum nachhaltigen ökologischen Wachstum und zur Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und ihren Familien aus der ländlichen Umgebung um.

Ein behüteter Ort zum Lernen und zur persönlichen Entwicklung
Der Eröffnungstag begann mit einem Entertainment-Programm, gestaltet von Sauti-Kuu-Jugendlichen sowie bekannten Künstlern aus Ost- und Südafrika, gefolgt von Rednern aus der lokalen Politik und Community. In ihrer Keynote verlieh die Gründerin der Sauti Kuu Foundation, Dr. Auma Obama, ihrer Vision der Arbeit des Zentrums Ausdruck: „Wir haben hier in dieser Gegend ein unglaubliches Potenzial! Es gibt Land, das – richtig beackert – alle ernähren und so viel Überfluss produzieren kann, dass die lokalen Märkte damit bestückt werden können. Und es gibt viele junge Menschen, die wissen, dass sie selbst für ihre Zukunft verantwortlich sind. Die wissen, dass sie selbst anpacken müssen, um sich etwas aufzubauen, um sich und ihre Familien zu ernähren – und mehr als das. Sie müssen nur lernen, wie sie die reichen Ressourcen dieses Landes nutzen, und sie müssen sich weiterbilden und ihre eigene Stimme finden und für sich erheben lernen. Das können sie hier bei Sauti Kuu, an einem behüteten Ort, der all das bietet. Ich bin sehr glücklich, nach vielen Jahren harter Aufbauarbeit dieses Zentrum nun eröffnen zu können; es ist ein sicherer und behüteter Ort für Kinder und Jugendliche vom Land und ihre Familien, die hier regelmäßig zusammenkommen, ihre Bildung verbessern und Ressourcen aufbauen können. Dafür möchte ich auch allen Helfern, dem Sauti Kuu Youth Committee Alego und meinem engagierten Team vor Ort, allen internationalen Sponsoren, die die Stiftung mit Gütern, Ideen, Spenden und ehrenamtlichen Tätigkeiten unterstützt haben und weiter unterstützen, und natürlich dem SKF-Vorstand in Kenia und in Deutschland sowie der Geschäftsführung der Sauti Kuu Foundation sehr herzlich danken! Sie gehören mit den Kindern, Jugendlichen und Familien, die in unser Center kommen, zu der großen Sauti-Kuu-Familie“, so Auma Obama.

Barack Obama: „Bin als Bruder und Weltbürger hier“
Barack Obama gratulierte seiner Schwester in seiner Rede zur Eröffnung und wies darauf hin, was Menschen alles schaffen können, wenn sie zusammenstehen – er bezog sich dabei auch auf die notwendige Einigung der vielen kenianischen Völker. In seiner launigen Rede wies Obama dann aber darauf hin, dass er „nicht als Präsident, sondern als Weltbürger und Bruder“ hier sei: „Ich könnte nicht stolzer auf Auma sein. Es ist fantastisch, was sie mit Sauti Kuu geschaffen hat“.

Den Reden schloss sich die Einweihung der neuen Gebäude und Angebote auf den Sauti-Kuu-Gelände – darunter eine Bibliothek, ein IT-Laboratorium, ein Berufsbildungszentrum, Wohn- und Lernräume – an. Sie wurden von verschiedenen Sponsoren der Sauti Kuu Stiftung – u.a. der Eagles Golf Charity-Club, die Patrizia Kinderhausstiftung, I´m Living Immobilien GmbH, Minx Fashion GmbH, Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V. und Bild hilft e.V: „Ein Herz für Kinder“ – unterstützt. Ein neues Fußballfeld, gesponsert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ein Basketballfeld, gesponsert von der Giants of Africa Foundation und ein Volleyball-/Netzballfeld komplettieren die neuen Sportangebote des Zentrums.

Sport: mehr Selbstbewusstsein besonders für Mädchen
Ein Highlight des Tages war die Eröffnung des von den Giants of Africa gesponserten Basketballfeldes durch Barack Obama, der motivierende Worte an die begeisterten Kinder und Jugendlichen vor Ort richtete. Er erzählte, wie gut er sich daran erinnern könne, als er seinen ersten Basketball geschenkt bekam, und wie der Sport daraufhin sein Leben änderte: „Auf dem Feld ist jeder gleich, da zählt nicht arm oder reich, nicht schönoder weniger hübsch, da zählt nur, wie gut Du mit dem Ball umgehen kannst“. Und das konnte er – so wurde Basketball, so wurde der Sport allgemein zu einer seiner Quellen für Selbstbewusstsein und Stärke. Genau deswegen bietet das Sauti-Kuu-Zentrum auch zusätzlich ein Fußballfeld, Netzball- und weitere Sportmöglichkeiten an. „Besonders auch Mädchen profitieren bei uns von der Sportförderung, denn sie merken, wie stark sie in Wirklichkeit sind, und dass sie keinesfalls vor den Jungs zurückstecken müssen“, erläutert Dr. Auma Obama.

Potenzialförderung statt Entwicklungshilfe
„Use what you have to get what you need“ – das ist das Motto der Sauti Kuu Foundation. Sauti Kuu stellt den Jugendlichen einen mentalen und physischen Raum zur Verfügung, der ihnen dabei helfen soll, sich auszuprobieren, ihr Talent zu erkennen und ihr Potenzial zu entfalten, die lokalen Ressourcen zu nutzen, um sich selbst zu helfen. „Es ist einfach wunderbar zu sehen, wie die vielen hundert Sauti-Kuu-Kids jetzt schon an den Eröffnungstagen das Zentrum für sich ´erobern´. Sie bringen sich voller Begeisterung in die Feierlichkeiten ein, können es aber auch kaum abwarten, das Fußballfeld und die Bibliothek auszutesten“, berichtet Projektleiterin Annabelle Jung voller Freude. „Die Arbeit für und mit Sauti Kuu ist einfach sinnvoll und wertvoll, wir merken, dass wir etwas bewegen können!“ Erfüllung findet auch Dan Joshua Oduor in der Arbeit für das Zentrum: Der heutige Koordinator für die Projekte aus den Bereichen nachhaltiges ökonomisches Wachstum, Persönlichkeitsentwicklung und Infrastruktur kam als einer der ersten Jugendlichen zum Zentrum. Am Eröffnungstag führt er voller Stolz die Besucher über das Gelände und berichtet von seinen Erfahrungen: „Wir erleben, wie sehr wir die Lebensbedingungen, den Lebensunterhalt der Familien verbessern können und wie die Zusammenarbeit zwischen den Menschen hier in der Umgebung und der Sauti-Kuu-Familie wächst. Das spricht sich herum, immer mehr Familien bewerben sich für die Programme.“

Jungen Leuten das Wissen und das Selbstvertrauen zu geben, um ihren eigenen Weg zu finden, ist ein wichtiges Ziel der Stiftungsarbeit und des Zentrums. Im Aus- und Weiterbildungsbereich bietet es Nachhilfe, Schulsponsoring, Ausbildungsprojekte und Berufsberatung. Die Nutzer des Aus- und Weiterbildungsprogramms von Sauti Kuu sind junge Leute, die aus ärmsten Verhältnissen kommen. Mit Hilfe von Sponsoren vergibt Sauti Kuu Stipendien, die den jungen Leuten ermöglichen, eine weiterführende Schule zu besuchen oder einen Schulabschluss zu bekommen. Kindern, die aus dem Schulsystem ausgeschieden sind, versucht Sauti Kuu Praktika und Ausbildungsplätze zu vermitteln. Das Sauti-Kuu-Modell mit dem jetzt eröffneten Zentrum ist ein Pilotprojekt für ähnliche Vorhaben von Dr. Auma Obama und der Sauti Kuu Foundation, die in ganz Afrika Verbreitung finden sollen.

SERVICE FÜR DIE PRESSE:
– Fotos von der Eröffnung kostenfrei unter https://text-ur.de/newsroom/kundedetail/Auma-Obama
– (E-Mail-) Interview mit Dr. Auma Obama => Anfrage einfach formlos an: redaktion@text-ur.de

Über Dr. Auma Obama und die Sauti Kuu Foundation: Dr. Auma Obama ist internationale Keynotespeakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Stimme insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Auma Obama Foundation Sauti Kuu gegründet. Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, wo sie einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg erhielt. Nach dem Masterstudium schloss sie ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Im Anschluss arbeitete Dr. Auma Obama zunächst für das Londoner Jugendamt „Children’s Services Department“, danach für die internationale Hilfsorganisation CARE. Sie lebt jetzt wieder in Kenia und wird weltweit als Vortragsrednerin gebucht.

Firmenkontakt
Sauti Kuu Foundation c/o
Dr. Auma Obama
Landshuter Allee 8–10
80637 München
(089) 330 29 16 26
info@sautikuufoundation.org
http://www.sautikuufoundation.org / www.aumaobama.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Dr. Christiane Gierke
EuroNova III, Zollstockgürtel 57-67
50969 Köln
0221 – 168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Allgemein

Offizielle Eröffnung des Sport-, Ressourcen- & Ausbildungszentrums der Auma Obama Foundation Sauti Kuu am 16. Juli 2018: Ehrengast Barack Obama

Offizielle Eröffnung des Sport-, Ressourcen- & Ausbildungszentrums der Auma Obama Foundation Sauti Kuu am 16. Juli 2018: Ehrengast Barack Obama

Dr. Auma Obama, Vorsitzende der Auma Obama Foundation Sauti Kuu

Köln/Nairobi (Kenia) 21.06.2018 – Dr. Auma Obama, Gründerin und Vorsitzende der Auma Obama Foundation Sauti Kuu sowie international bekannte Vortragsrednerin und Autorin, eröffnet am 16. Juli 2018 offiziell das von der Stiftung aufgebaute Sauti Kuu Sport-, Ressourcen- und Ausbildungszentrum in Alego, Nyangoma in Siaya County, Kenia. Das Zentrum bietet umfassende Angebote zur Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und ihren Familien aus der ländlichen Umgebung, zur Persönlichkeitsentwicklung und zum nachhaltigen ökologischen Wachstum. „Ich bin sehr glücklich, nach vielen Jahren harter Aufbauarbeit dieses Zentrum nun eröffnen zu können; es ist ein sicherer und behüteter Ort für Kinder und Jugendliche vom Land und ihre Familien, die hier regelmäßig zusammenkommen, ihre Bildung verbessern und Ressourcen aufbauen können“, so Dr. Auma Obama.

Ehrengast ist der ehem. US-Präsident Barack Obama
Die offizielle Eröffnung des Sport-, Ressourcen- & Ausbildungszentrums wird mit einer feierlichen Zeremonie begangen, an der auch der ehem. Präsident der Vereinigten Staaten, Barack Obama, teilnehmen wird. „Angesichts der Tatsache, dass seine eigene, in der Obama Foundation umgesetzte Mission darin liegt, Menschen Inspiration und Kraft zu geben, damit sie die Welt ändern können, ist seine Teilnahme an diesem Event, hier am Ort unserer Vorfahren, wo unser Vater zur letzten Ruhe gebettet wurde, von sehr großer Bedeutung für mich“, führt Dr. Obama aus und betont: „Ich bin sehr dankbar für seine Unterstützung, die dabei hilft, dass ich meine Vision wahrmachen kann. Und dies ist nur der Beginn, wir hoffen, dass wir unsere Arbeit in anderen Gegenden Kenias und Afrikas fortsetzen können“.
Der Eröffnungstag wird von einer feierlichen Zeremonie, einem Entertainment-Programm und der Vorstellung von nach internationalem Standard ausgebauten Sportplätzen geprägt: darunter ein neues Fußballfeld, gesponsert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ein Basketballfeld, gesponsert von der Giants of Africa Foundation und ein Volleyball-/Netzballfeld. Außerdem werden weitere wichtige Angebote wie eine Bibliothek, ein IT-Laboratorium und ein Berufsbildungszentrum eingeweiht. Sie wurden von verschiedenen Unterstützern der Sauti Kuu Stiftung gefördert; die Sponsoren werden dem Festakt ebenfalls beiwohnen. So werden sich Sponsoren und Spender vor Ort von der Arbeit der Sauti Kuu Foundation überzeugen.

Service für die Presse:

– Fotomaterial von der Eröffnung
– O-Töne von Dr. Auma Obama zur Eröffnung
– Ein Video-Statement oder Audio-Footage von der Eröffnung
– Ein (E-Mail-) Interview mit Dr. Auma Obama

=> Anfrage einfach formlos an: redaktion@text-ur.de

Über das Sport-, Ressourcen- & Ausbildungszentrum und die Sauti Kuu Foundation
„Use what you have to get what you need“ – das ist das Motto der Sauti Kuu Foundation. Sauti Kuu stellt den
Jugendlichen einen mentalen und physischen Raum zur Verfügung, der ihnen dabei helfen soll, sich
auszuprobieren, ihr Talent zu erkennen und ihr Potenzial zu entfalten, die lokalen Ressourcen zu nutzen, um
sich selbst zu helfen. In ihrer langjährigen Arbeit im humanitären Bereich hat Dr. Obama die Erfahrung
gemacht, dass junge Menschen die Möglichkeit zur Verbesserung ihrer Lebenssituation sehr wohl nutzen und
auch mit dem nötigen Selbstbewusstsein an die Arbeit gehen. Jungen Leuten das Wissen und das
Selbstvertrauen zu geben, um ihren eigenen Weg zu finden, ist ein wichtiges Ziel der Stiftungsarbeit und des
Zentrums. Im Aus- und Weiterbildungsbereich bietet es Nachhilfe, Schulsponsoring, Ausbildungsprojekte und
Berufsberatung. Die Nutzer des Aus- und Weiterbildungsprogramms von Sauti Kuu sind junge Leute, die aus
ärmsten Verhältnissen kommen. Mit Hilfe von Sponsoren vergibt Sauti Kuu Stipendien, die den jungen Leuten
ermöglichen, eine weiterführende Schule zu besuchen oder einen Schulabschluss zu bekommen. Kindern,
die aus dem Schulsystem ausgeschieden sind, versucht Sauti Kuu Praktika und Ausbildungsplätze zu
vermitteln.

Über Dr. Auma Obama und die Sauti Kuu Foundation: Dr. Auma Obama ist internationale Keynotespeakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Stimme insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Auma Obama Foundation Sauti Kuu gegründet. Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, wo sie einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg erhielt. Nach dem Masterstudium schloss sie ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Im Anschluss arbeitete Dr. Auma Obama zunächst für das Londoner Jugendamt „Children’s Services Department“, danach für die internationale Hilfsorganisation CARE. Sie lebt jetzt wieder in Kenia und wird weltweit als Vortragsrednerin gebucht.

Firmenkontakt
Sauti Kuu Foundation c/o
Dr. Auma Obama
Landshuter Allee 8–10
80637 München
(089) 330 29 16 26
info@sautikuufoundation.org
http://www.sautikuufoundation.org / www.aumaobama.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Dr. Christiane Gierke
EuroNova III, Zollstockgürtel 57-67
50969 Köln
0221 – 168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Allgemein

Auma Obama spricht zur Eröffnung des Sport-, Ressourcen- & Ausbildungszentrums der Sauti Kuu Foundation in Kenia: offizielle Einweihung am 16. Juli 20

Auma Obama spricht zur Eröffnung des Sport-, Ressourcen- & Ausbildungszentrums der Sauti Kuu Foundation in Kenia: offizielle Einweihung am 16. Juli 20

Dr. Auma Obama, Vorsitzende der Auma Obama Foundation Sauti Kuu

Köln, 18.05.2018 – Dr. Auma Obama, Gründerin und Vorsitzende der Auma Obama Foundation Sauti Kuu sowie international bekannte Vortragsrednerin und Autorin, eröffnet am 16. Juli 2018 offiziell das von der Stiftung aufgebaute Sauti Kuu Sport-, Ressourcen- und Ausbildungszentrum in Alego im Westen Kenias. Das Zentrum setzt die Ziele der Auma Obama Foundation Sauti Kuu vor Ort um mit umfassenden Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung, zum nachhaltigen ökologischen Wachstum und zur Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und ihren Familien aus der ländlichen Umgebung.

Potenzialförderung statt Entwicklungshilfe
„Ich bin sehr glücklich, nach vielen Jahren harter Aufbauarbeit dieses Zentrum nun eröffnen zu können; es wird – und ist schon – ein sicherer und behüteter Ort für Kinder und Jugendliche vom Land und ihre Familien, die hier regelmäßig zusammenkommen, ihre Bildung verbessern und Ressourcen aufbauen können. Dafür möchte ich auch allen Helfern, dem Sauti Kuu Youth Committee Alego und meinem engagierten Team vor Ort, allen internationalen Sponsoren, die die Stiftung mit Gütern, Ideen, Spenden und ehrenamtlichen Tätigkeiten unterstützt haben und weiter unterstützen, und natürlich dem SKF-Vorstand in Kenia und in Deutschland sowie der Geschäftsführung der Sauti Kuu Foundation sehr herzlich danken! Sie gehören mit den Kindern, Jugendlichen und Familien, die in unser Center kommen, zu der großen Sauti-Kuu-Familie“, so Auma Obama.
„Use what you have to get what you need“- das ist das Motto der Sauti Kuu Foundation. Sauti Kuu stellt den Jugendlichen einen mentalen und physischen Raum zur Verfügung, der ihnen dabei helfen soll, sich auszuprobieren, ihr Talent zu erkennen und ihr Potenzial zu entfalten, die lokalen Ressourcen zu nutzen, um sich selbst zu helfen. In ihrer langjährigen Arbeit im humanitären Bereich hat Dr. Obama die Erfahrung gemacht, dass junge Menschen die Möglichkeit zur Verbesserung ihrer Lebenssituation sehr wohl nutzen und auch mit dem nötigen Selbstbewusstsein an die Arbeit gehen. Jungen Leuten das Wissen und das Selbstvertrauen zu geben, um ihren eigenen Weg zu finden, ist ein wichtiges Ziel der Stiftungsarbeit und des Zentrums. Im Aus- und Weiterbildungsbereich bietet es Nachhilfe, Schulsponsoring, Ausbildungsprojekte und Berufsberatung. Die Nutzer des Aus- und Weiterbildungsprogramms von Sauti Kuu sind junge Leute, die aus ärmsten Verhältnissen kommen. Mit Hilfe von Sponsoren vergibt Sauti Kuu Stipendien, die den jungen Leuten ermöglichen, eine weiterführende Schule zu besuchen oder einen Schulabschluss zu bekommen. Kindern, die aus dem Schulsystem ausgeschieden sind, versucht Sauti Kuu Praktika und Ausbildungsplätze zu vermitteln.

Ablauf der Eröffnung
Die offizielle Eröffnung des Sport-, Ressourcen- & Ausbildungszentrum wird am 16. Juli 2018 in Alego mit einer feierlichen Zeremonie gefolgt von einem Entertainment-Programm, einem Basketball-Match mit weltbekannten Sportlern und kurzen Keynotes internationaler Würdenträger begangen.
Am Vormittag werden sich Sponsoren und Spender bei einem Rundgang über das Gelände und dem Kennenlernen der Menschen vor Ort von der Arbeit der Sauti Kuu Foundation überzeugen.

Service für die Presse: Wenn Sie

– Fotomaterial von der Eröffnung
– O-Töne von Dr. Auma Obama zur Eröffnung
– Ein Video-Statement oder Audio-Footage von der Eröffnung
– Ein (E-Mail-) Interview mit Dr. Auma Obama

für Ihre Berichterstattung wünschen, wenden Sie sich bitte einfach formlos an: redaktion@text-ur.de

Über Dr. Auma Obama und die Sauti Kuu Foundation: Dr. Auma Obama ist internationale Keynotespeakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Stimme insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Auma Obama Foundation Sauti Kuu gegründet. Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, wo sie einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg erhielt. Nach dem Masterstudium schloss sie ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Im Anschluss arbeitete Dr. Auma Obama zunächst für das Londoner Jugendamt „Children’s Services Department“, danach für die internationale Hilfsorganisation CARE. Sie lebt jetzt wieder in Kenia und wird weltweit als Vortragsrednerin gebucht.

Firmenkontakt
Sauti Kuu Foundation c/o
Dr. Auma Obama
Landshuter Allee 8–10
80637 München
(089) 330 29 16 26
info@sautikuufoundation.org
http://www.sautikuufoundation.org / www.aumaobama.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Petra Walther
EuroNova III, Zollstockgürtel 57-67
50969 Köln
0221 – 168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Allgemein

Ostafrika mit den Augen der Kenner

Cheli & Peacock Safaris veröffentlichen anregende Imagebroschüre zum Ursprung von „Safari“

Ostafrika mit den Augen der Kenner

Eins mit der Natur – Ostafrikabesucher erleben Wildnis aus erster Hand auf atemberaubenden Safaris (Bildquelle: Cheli & Peacock Safaris)

60 Jahre gemeinsame Safarierfahrung bringen Liz & Stefano Cheli auf die Waagschale, von der sie ihr Unternehmen Cheli & Peacock Safaris nähren. Und diese geballte Ladung Safarierfahrung im östlichen Afrika liegt neu auf 40 ebenso lesenswerten wie visuell ansprechenden Seiten gebunden vor. Neben den Heimspielen Kenia und Tansania entführen uns die Kenner nunmehr auch nach Uganda und Ruanda.

Neben dem Verbindenden aller vier Ostafrika-Destinationen werden auch die Kennzahlen der jeweiligen USPs aufgeführt. Und ganz nebenbei erfahren die Leser in einem „Safari-What-is-What“ um die verschiedensten Safarischwerpunkte und -differenzierungen: Fischen, Klettern, Wandern, Reiten, die gesamte Vielfalt des Wildniserlebnisses in Ostafrika mit den Highlights der Big5, aber auch den Gorillabegegnungen in Uganda und Ruanda. Zugleich wird den Belangen von Familien mit Kindern nachgegangen, oder aber ein „typischer Safaritag“ exemplarisch entwickelt. Dem Anspruch des Unternehmens Cheli & Peacock gemäß fehlen auch Gedanken zu Nachhaltigkeit und Sozialverantwortung im Safariwesen nicht, ebenso wenig wie die Beschreibung der von dem Unternehmen unterhaltenen „Land & Life-Foundation“.

Freuen Sie sich auf 40 Seiten Safari – mit überzeugenden Argumenten für Ostafrika und in einer exzellenten Bildsprache. Die Broschüre kann bei Exclusive Travel Choice (hg@etcmarketing.de) kostenfrei bestellt werden.

Exclusive Travel Choice ist eine Marketing Repräsentanz mit renommierten Safari-Kunden im südlichen und östlichen Afrika.

Firmenkontakt
Exclusive Travel Choice
Hella Göbel
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 688489
hg@etcmarketing.de
www.exclusivetravelchoice.com

Pressekontakt
RH – PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 – 688494
rh-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Allgemein

Mit eigenen Augen: A4VR macht SOS-Kinderdorf virtuell erlebbar

360°-VR-Experience für Spenden-Kampagne / Fundraising via VR-Brille bald auch auf deutschen Straßen

Mit eigenen Augen: A4VR macht SOS-Kinderdorf virtuell erlebbar

A4VR realisiert virtuelle Spendenkampagne für SOS-Kinderdörfer (Bildquelle: A4VR/SOS-Kinderdorf)

Düsseldorf, 07. März 2016. Filme und Bilder über das weltweite soziale Engagement der SOS-Kinderdörfer gibt es viele. Jetzt können Spender aber erstmals virtuell am Leben der Kinder im SOS-Kinderdorf teilnehmen. A4VR, die Kreativagentur für Virtual-Reality-Lösungen, hat für das Kinder-Hilfswerk einen eigenen virtuellen Film erstellt, der über VR-Brillen von Google oder Samsung abgespielt werden kann. Der Zuschauer fühlt sich, als wäre er selbst in Afrika und begleitet Nala, ein 10 Jahre altes Mädchen, im SOS-Kinderdorf in Nairobi, Kenia, durch ihren Alltag – in der Schule, beim Spielen oder bei den Geschwistern im Kindergarten. Überall kann sich der Betrachter nach allen Seiten umschauen. „Diese 360°-Perspektive ist ein besonderes Erlebnis“, erklärt Philipp Scheidiger, Leiter Marketing und Kommunikation der Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz. „Als Spender will ich unbedingt wissen, wie mein Geld eingesetzt wird. Am liebsten möchte ich sogar vor Ort sein. Der Besuch eines SOS-Kinderdorfes ist aber nicht für jeden möglich. Unser virtueller Film nimmt die Menschen mit, bietet reale Einblicke und schafft so noch mehr Vertrauen in unsere Arbeit.“

Gedreht wurde im Kinderdorf Buru-Buru, eines von 145 SOS-Kinderdörfern auf dem afrikanischen Kontinent, mit selbst konstruierten 8k Kamera Rigs. „So sind auch kleinste Details im Film zu sehen, wenn ich den Kopf drehe oder neige“, beschreibt Jan Thiel, Creative Director von A4VR, die Produktion. Weitere Szenen entstanden unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen in den Slums von Nairobi. „Egal, was wir zeigen möchten, virtuelles Storytelling beginnt an authentischen Orten. Für die SOS-Kinderdörfer mussten wir deshalb konsequenter Weise bis nach Afrika fliegen“, so Thiel. „Erlebniswelten mit VR lassen sich aber auch im kleineren Rahmen realisieren“, versichert der VR-Experte, der unter anderem bereits VR-Live-Streamings für die ProSiebenSat1-Show „The Voice“ umgesetzt hat.

Die besondere Herausforderung dieses Projektes: Technik und Filmteam mussten hohe Temperaturen aushalten. „Darauf waren wir vorbereitet“, sagt Thiel. „Wir haben unser eigenes Equipment entwickelt, das auch unter schwersten Bedingungen funktioniert.“ Dieser Aspekt hat SOS-Kinderdorf besonders beeindruckt, die sowohl eine kreative Agentur als auch einen technikaffinen Anbieter für ihren Spendenfilm gesucht hat.

Der virtuelle Film wird erstmals am 8. März auf dem Schweizerischen Marketingtag in Luzern zur Illustration der Arbeit von SOS-Kinderdorf präsentiert. Danach wird er auf der SOS-Kinderdorf-Webseite eingebunden und auf Portalen wie YouTube oder Facebook gezeigt (Einen ersten Eindruck erhalten Sie unter http://a4vr.com/de/presse/ ). Ab Frühjahr soll der Film dann auch in Deutschland zum Einsatz kommen: „Unsere Fundraising-Stände werden demnächst VR-Brillen bereithalten, um den Film zu zeigen. Die Menschen auf der Straße können nun die Situation in Afrika sofort mit eigenen Augen sehen. Wir hoffen, dass das 360°-Erlebnis viele Leute überzeugt und noch mehr Spenden für Kinder in Not zusammenkommen“, sagt Christoph Mair von SOS-Kinderdorf aus Deutschland, Verantwortlicher für regelmäßige Spenden.

Bild- und Videomaterial zu „A4VR“ erhalten Sie unter:
http://a4vr.com/de/presse/
Das Material steht kostenfrei zur redaktionellen Verwendung. Bitte nehmen Sie den Quellverweis „A4VR“ auf.

Über A4VR
A4VR ist eine One-Stop-Kreativagentur und spezialisiert auf schlüsselfertige VR-Lösungen. Die Agentur mit Sitz in Düsseldorf wurde 2015 von Michael Albrecht und Jan Thiel gegründet. A4VR versteht sich als Pionier auf dem Gebiet der Nutzung von Virtual Reality für Unternehmen und Marken. Die VR-Experten verbinden Kreativität mit medialer Präzision und legen – neben der visuellen Ästhetik – einen Fokus auf Inszenierung. Die Agentur liefert Umsetzungen für verschiedene Branchen, darunter Entertainment, Immobilien & Tourismus, Architektur, Mode & Einzelhandel, Automobil, sowie Veranstaltungen, Events und Konzerte. Technik und Forschung sind bei A4VR stets State of the Art: Die Agentur verfügt über ein eigenes Motion-Capture-Studio, eine 360 °-Film-Produktion oder eine 3D-VR-Grafikabteilung. In einem fast 200 Quadratmeter großen VR-LAB entstehen außergewöhnliche VR-Filme, 360°-Content-Projekte und eigene Technik-Produktionen, so etwa auch das neuartige Markerless Motion Capture VR Experience „HeroVR“. Mit App-Entwicklungen, einer 360° Binaural-Audio-Produktion, 360°-Scanning, Facetracking oder VR-Mocap sowie multisensorischer Immersion deckt A4VR alle entscheidenden VR-Produktionsschritte ab. Mehr zu A4VR unter www.a4vr.com

Firmenkontakt
A4VR
Jan Thiel
Kronprinzenstraße 12-16
40217 40217
022192428144
hello@a4vr.com
www.a4vr.com

Pressekontakt
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.rossner-relations.de

Allgemein

Matira Safari: Mit Starregisseur Reinhard Radke in Kenia die Tierwelt Afrikas entdecken

Einblicke in die faszinierende Verhaltensbiologie afrikanischer Wildtiere gibt der weltbekannte Tierfilmer und Regisseur Reinhard Radke („Serengeti“) bei Studien- und Fototouren mit „Matira Safari“ in Kenias berühmtestem Nationalpark – der Maasai

Matira Safari: Mit Starregisseur Reinhard Radke in Kenia die Tierwelt Afrikas entdecken

Logo Matira Safari

Seit 30 Jahren dreht Reinhard Radke Tierfilme, die von der BBC, über Discovery, bis hin zur renommierten National Geographic Society weltweit vertrieben werden. In Deutschland erregte der Tierfilmer und Verhaltensbiologe Aufsehen mit seiner Kinodokumentation „Serengeti“, der erfolgreichste deutsche Tierfilm an den Kinokassen. Viele seiner letzten Filmprojekte drehte Reinhard Radke ausgehend vom Matira Bush Camp (Matira Safari), das zentral in der kenianischen Maasai Mara gelegen, ein idealer Treffpunkt für Abenteurer, Wissenschaftler, Fotografen und Filmer ist.

+++ Ein Camp wie kein Zweites – Safari und mehr … +++

Das Matira Bush Camp bietet Unterkunft, umfangreiche Safaritouren, Studientouren und einen herausragenden Service mitten im Busch. Zudem wird es von einheimischen Maasai auf traditionelle und gleichermaßen gehobene Weise betreut. In unmittelbarer Nähe des Matira Bush Camps überqueren Gnuherden den Mara River, in dessen Strömungen Krokodile Jagd auf die Gnus machen – eines der berühmtesten Naturschauspiele Ost-Afrikas.

Wildlife, Busch-Camp, Safari und mehr. Nicht nur Abenteurer, Touristen und Wissenschaftler, sondern auch verschiedenste Teams von Presse und TV nutzen das Matira Bush Camp, um von hier aus über den Maasai Mara Nationalpark zu berichten und dessen Tierwelt zu erleben. Warum aber ausgerechnet dieses kleine Camp? Diese Frage lässt sich in wenigen Sätzen beantworten: Das Matira Bush Camp ist der ideale Ausgangsort im Herzen der Maasai Mara. Kaum ein anderes Camp liegt so zentral in der Savanne der Region, die alle aus zahlreichen Tierdokumentationen kennen. Die Gäste des Matira Camps profitieren zudem von den Erfahrungen der professionellen Guides und dem illusteren Kreis an Menschen, die hier zusammen kommen.

Die Lage, das Team, der Service und das Netzwerk im Camp machen aber nur einen Teil der Vorzüge aus. Das umfassende zusätzliche Angebot (zu finden auf www.matirasafari.com ), welches Matira Safari bietet, spricht ebenfalls für sich.

+++ Tierfilmlegende Reinhard Radke ist begeistert vom Matira Bush Camp +++

Bei vielen seiner Dreharbeiten in der Maasai Mara nutzte Tierfilmer Reinhard Radke das Matira Bush Camp als Zentrale für seine Arbeit. So entstand über viele Jahre hinweg die Kooperation zwischen Matira Safari und Reinhard Radke. Gemeinsam veranstalten sie nun tiefgreifende Studientouren und Workshops mit folgenden erlebnisreichen Schwerpunkten:

Ökologie und Verhalten afrikanischer Tiere in der kenianischen Maasai Mara mit oder ohne Fokus auf Tierfotografie für Fortgeschrittene.

In verschiedenen Workshops erfahren die Teilnehmer vieles über die Ökologie und das Verhalten afrikanischer Tiere. Dabei ist es möglich, den Workshop mit oder ohne Fokus auf Tierfotografie für Fortgeschrittene zu belegen. Reinhard Radke, der auch Doktor für Verhaltensbiologie ist, begleitet mit den erfahrenen Matira-Guides, die das Gelände und die aktuelle Tierverteilung bestens kennen, die Gäste und teilt sein biologisches und fotografisches Wissen mit den Teilnehmern.

+++ Mit wilden Tieren in der Savanne auf Tuchfühlung gehen +++

Bei den Touren durch die Savanne erleben die Gäste die Tiere des Landes hautnah und erfahren Details über sie, die spannend, verblüffend und lehrreich zugleich sind. Ein einmaliges Abenteuer, das so, wie auch das Matira Bush Camp, in der Maasai Mara beispiellos ist. Ebenso wie die Touren in der Savanne, leitet Reinhard Radke auch die abendlichen Workshops im idyllischen Camp. Dort geht es um Diskurse zur Ökologie, zur Tierwelt der Maasai Mara und um fotografisches Fachwissen, das nur ein Profi wie Reinhard Radke auf diese Weise vermitteln kann. „Biologische und fotografische Kenntnisse ergänzen sich oft, denn nur wenn man das Verhalten der beobachteten Tiere kennt und damit das Geschehen in bestimmten Situationen vorhersagen kann, gelingen wirklich aussagekräftige Fotos“, so Radke.

Das umfangreiche und abenteuerliche Programm ist gekoppelt mit der bekannten Gastfreundschaft und den kulinarischen Freuden des Matira Bush Camps. Und der Clou: Am Abend begleitet ein traditionell gekleideter Maasai-Krieger, bewaffnet mit einem Speer, die Gäste vom Lounge-Zelt zu ihren gehoben ausgestatteten Wohnzelten – schließlich ist der Busch rings um das Camp die Heimat einer vielfältigen Tierwelt! Reisen in das Matira Bush Camp können je nach Kundenwunsch ganz individuell zusammengestellt werden und werden so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Mehr über die Workshops, das Camp und das umfangreiche Angebot von Matira Safari sowie das Matira Magazin sind unter folgenden Links zu erfahren:

Website: http://www.matirasafari.com
Online-Magazin: http://www.magazin.matirasafari.com

Studytours:

Website: http://www.matirasafari.com/studytours.html
Online-Magazin: http://www.studytours.matirasafari.com

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
707 Wörter, 5.122 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/matirasafari/

Über Matira Safari

Matira Safari wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, Menschen die Einzigartigkeit der Maasai Mara Region näher zu bringen. Die Inhaber, Monika und Anthony, gehen seit Jahren zusammen auf Safari und starteten zunächst mit der Durchführung von mobilen Buschcamps. Seit sechs Jahren begrüßen sie ihre Gäste im Matira Bush Camp in bester Lage im Herzen der Maasai Mara.

Dabei ist es Matira Safari ein Anliegen, der unberührten Natur und dem ökologischen Management gerecht zu werden. Das gesamte Team besteht aus lokal aufgewachsenen Maasai. Ihr Wissen über die heimische Flora und Fauna sowie die Maasai-Kultur vermittelt reizvolle Impulse und gewährleistet die Sicherheit in der Wildnis. Die Crews blicken auf langjährige Erfahrungen als Safari-Guides, Campbuilder und Betreuer von Gästen aus aller Welt zurück. Diese Verbindung der herzlichen Art der Maasai, mit internationalem Flair im Management, bewahrt den familiären Charme von Matira Safari.

Mit der Unterstützung von einheimischen Maasai-Kindern mit Schulgeldern und Patenschaften sowie dem Auf- und Ausbau der Ganztagesschule Enkiteng Lepa in Maji Moto engagiert sich Matira Safari zudem für individuelle lokale Bedürfnisse ohne soziale Organisationen im Hintergrund.

Weitere Informationen: http://www.matirasafari.com

Firmenkontakt
Matira Safari GmbH
Monika Braun
Drissetstrasse 51
4412 Nuglar
+41 79 322 25 78
info@matirasafari.com
http://www.matirasafari.com

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
www.pr4you.de

Allgemein

Make it Kenya bringt Safari-Erlebnisse in die Wohnzimmer

#KenyaLive Übertragungen bis zum 18. Januar mit HerdTracker über die Periscope App verfolgen

Make it Kenya bringt Safari-Erlebnisse in die Wohnzimmer

(Bildquelle: Make it Kenya Photo / Stuart Price)

Frankfurt, 13. Januar 2016 – Diese Woche konnten Menschen auf der ganzen Welt nach Kenia auf Safari gehen – erstmals ganz bequem von zu Hause aus. Ermöglicht durch die Partnerschaft von Make It Kenya und HerdTracker, startete die erste Live Web-Übertragung von Löwen in der Dämmerung in der kenianischen Region Mara. Fans von Wildnis und Natur können nun die Periscope App von Twitter anschalten, um unter #KenyaLive eines der atemberaubendsten Abenteuer mitzuerleben.

„Diese Kampagne setzt sich aus über 50 Live-Übertragungen innerhalb von elf Tagen zusammen und ist mit spektakulären Live Nacht-Aufnahmen der majestätischen Löwen der Mara an den Start gegangen. Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit HerdTracker und freuen uns, einem Publikum auf der ganzen Welt, die Schönheit Kenias zeigen zu können.“ so Najib Balala, Cabinet Secretary des kenianischen Tourismusministeriums.

Gastgeber der Safari sind Carel Verhoef und Andre van Kets von DiscoverAfrica.com und HerdTracker. Das Filmteam nutzt für die Übertragung modernste Spitzentechnologie, wie die neue Starlight Kamera, um jeden exklusiven Moment einfangen zu können. Die Bilder der Starlight Kamera sind auf Smartphones, Tablets und PCs über Periscope und auf MakeItKenya.com empfangbar.

„Kenia ist auf der ganzen Welt für seine atemberaubenden Attraktionen wie die große Gnu-Wanderung bekannt. Aber das Land hat noch vieles mehr zu bieten wie zum Beispiel die spannende Welt der Löwen und Meeresschildkröten. Kampagnen wie #KenyaLive ermöglichen es uns, der Welt diese majestätischen Tiere vorzustellen, ohne zu weit in deren Lebensraum einzudringen. Durch die Beobachtung der Tiere in ihrer natürlichen Umwelt können wir auch ihre Bewegungen aufzeichnen und sie so vor illegaler Wilderei schützen“, so Andre van Kets von Discover Africa.

Löwen im Mara Reservat: 7.-13. Januar
Die erste der Übertragungen ist nun online verfügbar und bietet einen beispiellosen Einblick in den natürlichen Lebensraum der Löwen in den Reservaten der Olare Motorogi und Naboisho in der Region Maasai Mara. Die nächtlichen Live-Übertragungen sind die ersten ihrer Art, und bieten ihren Zuschauern die Live-Beobachtung von Löwen, die im Schutz der Dunkelheit auf Jagd gehen und durch die Reservate streifen. Das Team hinter den Kameras ist im Olare Mara Kempinski Hotel, Asilia Africa“s Encounter Mara und den Naboisho Camps sowie im luxuriösen Safari Camp des Sir Richard Branson“s Virgin Mahali Mzuri untergebracht.

„Ich bin begeistert, dass das Mahali Mzuri in die #KenyaLive Kampagne involviert ist. Dies ist eine fantastische Gelegenheit, die Könige des Dschungels beim Spielen und Jagen zu betrachten. Die Live Abend-Übertragungen sind einmalig, und es ist ein wahres Privileg, diese majestätischen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten zu können. Ich hoffe sehr, einen Blick auf dieses Spektakel werfen zu können!“, so Sir Richard Branson.

Schildkröten in Watamu: 14.-18. Januar
Vom 14. bis 18. Januar wird das Team aus der Küstenstadt Watamu das „Watamu Turtle Watch Project“ mit der weltweit ersten Unterwasserübertragung filmen. Die Projektmitarbeiter schützten Meeresschildkröten, die am Strand ihre Eier ablegen, und pflegen kranke und verletzte Exemplare, bevor diese in ihre natürliche Lebenswelt entlassen werden. Ein ganz besonderer Broadcast wird Live-Aufnahmen der „TurtleCam“ zeigen, die mit einem auf dem Panzer einer Schildkröte befestigten GoPro Action-Camcorder aufgenommen werden.

Um die Live-Übertragungen sehen zu können, einfach die Periscope App runterladen und dem HerdTracker-Kanal zwischen dem 7. und 18. Januar folgen. Updates der Live-Broadcasts werden außerdem sowohl bei Facebook und Twitter, von Make It Kenya als auch auf der HerdTracker Facebook-Seite und deren Twitter -Kanal gepostet.

Grayling develops inventive, integrated communications solutions that are rapidly scalable to create measurable advantage for clients. The company operates a flexible, international network that has no respect for borders, whether between nations or disciplines. Grayling is part of Huntsworth plc.

Kontakt
Grayling Deutschland GmbH
Yasmin Schober
Hanauer Landstraße 147-149
60314 Frankfurt
069-9622190
rainer.fornauf@grayling.com
http://www.grayling.com/de

Allgemein

Big Five plus Berggorillas, pure Exotik, mehr Nationalparks und Wildreservate

Afrika-News 2016: Ruanda und Tansania – São Tome und Príncipe – Kenia

Big Five plus Berggorillas, pure Exotik, mehr Nationalparks und Wildreservate

Gorilla-Junges in Ruanda

HAGEN – 20. Okt. 2015. Big Five plus Berggorillas – das schafft eine neue Wikinger-Aktivtour in Ruanda und Tansania. Kleine Gruppen entdecken den Volcanoes-Nationalpark und die Serengeti. Pure Exotik versprüht das Inselduo São Tome & Príncipe. Die unbekannten Eilande am Äquator sind wahre Geheimtipps für Wander- und Naturfans. Afrika-News gibt es auch in Kenia: Hier hat der Spezialist für Erlebnisreisen eine frische Route mit sechs Nationalparks und Wildreservaten entwickelt.

Tierspektakel in Ruanda und Tansania: Volcanoes-Nationalpark und Serengeti
Zu den Big Five kommt beim 13-tägigen „Tierspektakel“ ein Gorilla-Tracking im Volcanoes-Nationalpark. Kleine Wikinger-Gruppen begegnen den „sanften Riesen“ in den tropischen Wäldern der über 4.000 Meter hohen Virunga-Vulkane. Weitere ruandische Ziele sind der Lake Kivu und der Congo Nile Trail.

Von Berggorillas zu Elefanten, Nashörnern, Löwen & Co.: Nach sechs Tagen geht es weiter Richtung Tansania in die Serengeti-Buschsavanne, ins Ngorongoro-Kraterhochland und den Akagera-Nationalpark. Für „tierisch gute“ Erlebnisse sorgen Nacht-Safaris und morgendliche Pirschfahrten.

Unbekannte exotische Inselwelt: São Tome und Príncipe
Der Inselstaat São Tome und Príncipe ist ein neues exotisches Ziel in der Wikinger-Palette. Im Golf von Guinea, vor der afrikanischen Küste, liegt dieses relaxte und geheime Naturjuwel. Mit Südseeflair, Bilderbuchstränden, Kaffee- und Kakaoplantagen und kolonialer Architektur.

Gemeinsam erwandern Aktivurlauber ein Paradies: Kleine Affen spielen in den Baumkronen des Regenwaldes, unzählige Vogelarten produzieren eine unvergessliche Geräuschkulisse. Zahlreiche Wasserfälle, am bekanntesten ist der São Nicolau, schaffen wechselnde Bilder. In den Dörfern verarbeiten Fischer ihren Fang und bauen Kanus in Handarbeit. Die geführten Gruppen mit maximal 14 Teilnehmern kommen mit Einheimischen ins Gespräch, paddeln mit ihnen durch die Mangroven und genießen são-tomeische Kochkünste in malerischen Strandrestaurants.

Neu in Kenia: sechs Nationalparks und Wildreservate
In Kenia bietet Wikinger Reisen 2016 eine neue Route an. Es geht in sechs Nationalparks und Wildreservate: neben Masai Mara sind das u. a. der Aberdare-NP, das Samburu-Reservat und das Solio Game Reserve.
Text 2.231 Z. inkl. Leerzeichen

Hier der Link auf den blätterbaren Katalog – alle Fernreisen sind dort bereits online.

Reisepreise und -termine:

Berggorillas treffen Big Five – ein Tierspektakel der Superlative – ab 4.998 EUR, Termine 2016: Juli, August, Oktober, Termin 2017: Februar

Masai Mara, Rift Valley & Samburus Elefanten – ab 3.198 EUR, Termine 2016: Februar, Juli, August, Oktober, Dezember, Termine 2017: Februar, April

Geheimes Wanderparadies am Äquator – ab 4.598 EUR, Termine 2016: Juli, August, Oktober, November, Termine 2017: Januar, Februar

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto – Urlaub, der bewegt – bietet der Veranstalter weltweit Wanderreisen, Trekking-Touren, Radurlaub, Schneereisen und Ferntrips mit Natur- und Kulturprogrammen an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog – natürlich gesund – . Mit über 54.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 90 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Allgemein

Mit Elewana SkySafaris in den Himmel über Tansania und Kenia abheben

Wenige Wochen erst sind vergangen, seit sich die Unternehmen Elewana aus Tansania und Cheli & Peacock aus Kenia zur Elewana Collection zusammengeschlossen haben. Und schon trägt dieser ambitionierte Verbund von nunmehr 14 Camps und Lodges Früchte.

Mit Elewana SkySafaris in den Himmel über Tansania und Kenia abheben

Mit den Elewana SkySafari-Programmen in Kenia und Tansania reisen die Teilnehmer ‚Executive Class‘

Die Ausdehnung des etablierten SkySafari-Programms von Tansania auf Kenia spricht einen Kundenkreis an, der zwar über ein gehöriges Urlaubsbudget verfügt, dem jedoch Zeitmangel allzu oft einen Strich durch ehrgeizige Reisepläne macht.
Diesen Interessenten an luxuriösen Afrikaerlebnissen kommen die SkySafari-Programme von Elewana wie gerufen, denn sie heben übliche Flugsafaritouren in eine neue Dimension. Eine Steigerung an Komfort und Eleganz ist kaum vorstellbar, als in der Kabine einer Cessna Caravan mit der von Elewana bereitgestellten Ausstattung der Executive Class in den afrikanischen Himmel zu starten.
In Tansania wie in Kenia bieten die siebentägigen SkySafari-Programme den Gästen mit Stationen an jeweils drei der spektakulärsten Wildnisgebiete einmalige Safarierlebnisse, und zugleich Unterkunft und Ambiente in den jeweils renommiertesten Lodges und Camps vor Ort. Die soeben gelaunchte SkySafari in Kenia verbindet das Tortilis Camp am Rand des Amboseli Nationalparks vor der bildmächtigen Kulisse des benachbarten Kilimanjaro mit einem Besuch von Elsa“s Kopje und der Vorstellung, dort die Spuren der legendären Löwin Elsa aufnehmen zu können. Schließlich das Finale in der Masai Mara, wo das Camp Sand River Masai Mara Schauplatz abwechslungsreicher Safariaktivitäten ist, sei es im Geländewagen, zu Fuß oder vom Heißluftballon aus.
Für Übernachtungen vor oder nach der SkySafari wird in Nairobi das Hotel Hemingways empfohlen, dessen Name allein schon Motto für ein erstklassiges Safarierlebnis ist.
Nähere Informationen und Marketingmaterial bei Exclusive Travel Choice, www.ExclusiveTravelChoice.com

Die Gründerin von Exclusive Travel Choice, Hella Göbel, ist in Windhoek/Namibia aufgewachsen und hat in Kapstadt mit dem Abschluß des“ Bachelor of Social Science“ erfolgreich studiert. Später folgte die weitergehende Qualifizierung zur Touristik-Fachwirtin an der Industrie- und Handelskammer Frankfurt/Main. Stationen ihres Berufsweges in der Touristik sind Assistenz der Geschäftsleitung des Namibia Tourism Board in Europa, und folgend die Management-Position des Europa-Büros von Namibia Tourism in Bad Homburg und schließlich Frankfurt/Main. Während dieser Zeit bekleidete Hella zugleich mehrere Jahre das Amt als Präsidentin der ASA (des Zusammenschlusses anerkannter Spezialisten für das südliche und östliche Afrika). 2001 folgte mit Gründung der Repräsentanzagentur Exclusive Travel Choice der erfolgreiche Sprung in die Selbständigkeit. Seit 2005 konnte sie viele Verantwortungsbereiche an Ihren Lebens- und Geschäftspartner Roland Hoede mit dessen Agentur RH-PR abgeben und somit die Aufgaben besser verteilen.

Firmenkontakt
Exclusive Travel Choice
Hella Göbel
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688489
06081-688490
hg@etcmarketing.de
www.exclusivetravelchoice.com

Pressekontakt
RH-PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688494
rh-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Allgemein

Afrika hofft auf mehr Touristen – 305 Tophotels in Bau

TOPHOTELPROJECTS: Ägypten setzt mit 44 Hotelprojekten auf Wiedererstarken der Tourismusindustrie

Afrika hofft auf mehr Touristen - 305 Tophotels in Bau

Kairo/Ägypten, 09. Juni 2015
Afrika hat eine menge Probleme: Ebola-Epidemien, Kämpfe und Anschläge und Unruhen nach dem Arabischen Frühling: Die sonnenverwöhnten Urlaubsdestinationen am Mittelmeer, Atlantik und Indischen Ozean haben in den vergangenen Jahren stark gelitten. In westafrikanischen Ländern wie Sierra Leone blieben die Traumstrände leer, ebenso in Kenia in Ostafrika oder in Tunesien am Mittelmeer. Dennoch setzt man auf dem Schwarzen Kontinent auf ein Wiedererstarken des milliardenschweren Tourismusgeschäfts. Insgesamt sind 305 Hotels der oberen Kategorien mit insgesamt 73.100 Zimmern in ganz Afrika in Bau, wie TOPHOTELPROJECTS, der führenden Informationsdienstleister für Hotelprojekte und Hotelketten weltweit ( www.tophotelprojects.com ), berichtet.

Top-Hotelinvestitionen – Hotelbauprojekt in Afrika
Marokko: 54 Hotelbau-Projekte mit insgesamt 17.900 Zimmer
Ägypten: 44 Hotelbau-Projekte mit insgesamt 15.000 Zimmern
Nigeria: 31 Hotelbau-Projekte mit insgesamt 7.300 Zimmern
Kenia: 17 / 2.500
Algerien: 13 / 2.800
Südafrika: 13 / 3.300
Tunesien: 9 / 1.700
Libyen: 8 / 2.200
Ghana: 4 / 800
Uganda: 4 / 800
(alle Hotelkategorien/alle Betreiber & Entwickler; Quelle: tophotelprojects.com)

Ausgewählte Hotelbau-Projekte in Afrika (Quelle: tophotelprojects.com)
Rocco Forte Shepherd Hotel – Kairo/Ägypten – 279 Zimmer – Geplante Eröffnung: Frühjahr 2016
Steigenberger Hotel Tahrir Square – Kairo/Ägypten – 295 Zimmer – Herbst 2016
Ritz Carlton Resort – Marassi Beach/Ägypten – 120 Zimmer, Villas & Apartments – Anfang 2020
MGM Grand – Sharm El Sheikh/Ägypten – 170 Zimmer – Projekt verzögert
JW Marriott New Marina Casablanca/Marokko – 300 Zimmer – Anfang 2016
Ritz Carlton – Marrakesch/Marokko – 60 Zimmer – Herbst 2016
Four Seasons Resort – Agadier/Marokko – 132 Zimmer – Anfang 2016

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com