Tag Archives: Keynote Speaker

Allgemein

Dr. Geertje Tutschka: LEAD – learn, create, care

Dr. Geertje Tutschka ist Firmeninhaberin von CLP, Präsidentin des ICF Deutschland, Autorin mehrerer Bücher und Anwältin mit der Leidenschaft für gute Juristen

Dr. Geertje Tutschka: LEAD - learn, create, care

Dr. Geertje Tutschka: LEAD – learn, create, care

„Juristen sind meine Leidenschaft, Persönlichkeitsentwicklung und Unternehmensentwicklung meine Stärke. Seit 25 Jahren bin ich Anwältin in Deutschland, Österreich und den USA“, sagt Dr. Geertje Tutschka, die Kanzleien, Steuerberatungsunternehmen und juristische Konzernabteilungen in schwierigen Veränderungsprozessen und bei einer Neuorientierung berät und begleitet.

Dr. Geertje Tutschka steht für die Begleitung, Unterstützung und Ausbildung ihrer Kollegen auf ihrem individuellen Weg zu einem guten Juristen. Als Präsidentin des ICF Deutschland steht sie für weltweit einheitliches Qualitätscoaching. Als Autorin gibt sie Fachwissen, Lerntranskripte, Expat Quick Guides und Kompendien an Anwälte und Kanzleien. Aber auch an Nichtjuristen, Coaches und Expats.

„Als Ratgeberin vereine ich meinen Respekt vor dem persönlichen Weg des anderen mit meiner eigenen Expertise. Als Vertraute bringe ich die Lebenserfahrung mit, die einen Austausch auf Augenhöhe ermöglicht. Als Mentorin kann ich ganz einfach sagen: Manches hat seinen Preis. Doch gibt es Möglichkeiten und Wege, Netzwerke und Hilfsmittel, die ich gerne aufzeigen kann“, gibt Tutschka Einblick in ihre Arbeit.

Ihre Klienten können darauf setzen, mit CLP Zusatzkompetenzen zu entwickeln, überzeugender zu kommunizieren und damit Wirkung zu erzielen. Von sich selbst sagt Tutschka: „Ich bin keine Theoretikerin und vermittle vieles aus eigener Erfahrung. Soll ein Perspektivwechsel erreicht oder Veränderung initiiert werden, ist das für mich kein Problem.“

Mehr über Dr. Geertje Tutschka erfahren Sie auf ihrer neuen Website unter: www.geertje-tutschka.com

Dr. Geertje Tutschka – mit der Leidenschaft für gute Juristen
Gute Juristen sind ihre Leidenschaft – daher lebt sie für die Begleitung, Unterstützung und Ausbildung ihrer Kolleginnen und Kollegen auf ihrem individuellen Weg zu einem guten Juristen: Praxiswissen trifft hier auf Vertrauen, mit dem Menschen im Blick.
Als Autorin gibt sie ihr Fachwissen an Anwälte und Kanzleien weiter. Als Präsidentin der ICF Deutschland steht sie für international einheitliche Qualitätsstandards für professionelles Coaching. Mit der Ausbildung im Legal Coaching hat sie einen Hybrid entwickelt, der das Beste aus der juristischen Fachausbildung mit Qualitätscoaching vereint.

Kontakt
Tutschka GesbR
Dr. Geertje Tutschka
Hopfenstr. 8
80335 München
+49 (0) 89 206054 272
info@geertje-tutschka.com
https://www.geertje-tutschka.com

Allgemein

CSA: Europas grösste Redneragentur – Ein Veranstaltungsausblick

Die erste Jahreshälfte nähert sich dem Ende und so lassen auch viele Veranstaltungen in Kooperation mit der Redneragentur CSA nicht lange auf sich warten. Ein kleiner Ausblick auf Events mit hochkarätigen Experten soll den beginnenden Sommer einläuten.
In diesem Monat steht der Innovationsexperte Prof. Eckard Minx für ein führendes Unternehmen im Verkehrswegebau in einer Ruhrgebietsmetropole auf der Bühne. Prof. Minx ist Vorsitzender und Mitglied des Vorstands der Daimler und Benz Stiftung und ist mit seinem Wissen ein vielgefragter Querdenker. Auch 2018 sind die Vorträge des ehemaligen WikiLeaks Sprechers und Digitalisierungsexperten Daniel Domscheit-Berg sehr gefragt: für einen Softwarehersteller in Nordrhein-Westfalen spricht der Experte im Mai über die aktuellen Branchentrends.
Im Monat Juni geht es weiter mit spannenden Keynotes vermittelt durch die Redneragentur CSA. Das ganze Land ist im WM – Fieber – so dürfen bekannte Persönlichkeiten aus dem Fußball im Rahmen einer Keynote nicht fehlen. Für eine Kundenveranstaltung eines Versicherungskonzerns im hessischen Raum ist die Fußball- Legende Paul Breitner im Einsatz. Breitner blickt auf eine nationale sowie internationale Karriere zurück und berichtet über das aktuelle Geschehen im Profifußball sowie seine eigenen Erfolgsstrategien.
Weiterhin ist Besteller Autor Frank Schätzing auf einer Konferenz zum Thema Cybersecurity in Frankfurt zu Gast und widmet sich dem Thema Digitalisierung, das im Fokus seines aktuellen Buches steht. Bei einer Stadtmarketingfirma ist Politikergröße Dr. Gregor Gysi in Nordrhein-Westfalen zu Gast. Dr. Gysi prägte von 2005 – 2015 mit seinem Fraktionsvorsitz bei der Linkspartei das Politikgeschehen.
Das breite Themenspektrum der Redneragentur CSA bietet für jeden Anlass einen geeigneten Redner, weitere Referenten mit ausführlichen Profilen finden Sie hier.

Seit über 25 Jahren ist CSA Celebrity Speakers Associates eine der international führenden Redneragenturen. Mit 22 Standorten weltweit bietet CSA professionellen internationalen Service, kreative Problemlösungen und langjährige Beziehungen zu den renommiertesten Persönlichkeiten weltweit. Für den deutschsprachigen Raum ist die Redneragentur CSA in Düsseldorf mit einem eigenen Büro präsent. CSA repräsentiert herausragende Managementexperten, Unternehmerpersönlichkeiten, Politiker, Wissenschaftler, Sportler, Denker, Macher, Visionäre und außergewöhnliche Persönlichkeiten. Unsere Referenten inspirieren, informieren und motivieren als Keynote Speaker, Diskussionspartner, Moderatoren und Berater.

Kontakt
CSA Celebrity Speakers GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
0211 / 386 00 70
info@celebrity-speakers.de
http://www.celebrity-speakers.de

Allgemein

Gegenüber 170 Kandidaten durchgesetzt

Toprednerin aus NRW unter den Finalisten für den „US Grand Speaker Slam 2018“ in L.A.

Gegenüber 170 Kandidaten durchgesetzt

Bad Honnef/Los Angeles, 16. Februar 2018. Die Rednerin und Expertin für Neurokommunikation Astrid Arens ist unter den Teilnehmern des „US Grand Speaker Slam 2018“ in Los Angeles. Sie konnte sich mit ihrem Vortrag zum Thema „Neurokommunikation“ gegen die über 170 Teilnehmer durchsetzen. Damit hat sie die Chance, zum internationalen Top-Speaker aufzusteigen. Den Gewinnern, die mit ihrem Thema und ihrer Personality überzeugen, winkt ein Managementvertrag in einer internationalen Redneragentur, eine Rednerausbildung in Hollywood, ein internationales Netzwerk sowie Werbe- und Buchverträge. Astrid Arens erklärt: „Es ist ein unglaubliches Gefühl, in L.A. dabei zu sein und eine große Chance für mich, auch international Menschen mit meinen Vorträgen zu erreichen.“ Neben ihrer Rednertätigkeit berät die Unternehmerin Astrid Arens internationale Konzerne wie Procter & Gamble, Porsche, Delphi sowie diverse Banken und Versicherungen zu Themen wie Neurokommunikation, Neuromarketing und Sales.

Deutsch-Amerikanische Kooperation öffnet Tür zu internationaler Speaker-Karriere
Der „US Grand Speaker Slam“ ist eine Deutsch-Amerikanische Kooperation, bei der europäische Redner den Traumberuf Speaker wahr werden lassen können. Der Branding-Producer und Top-Speaker Marcus Giers will mit seinem neuen Projekt „EUROPE“S GOT SPEAKERTALENT – Traumberuf Speaker – Made in Hollywood“ deutschsprachigen Speakern und Trainern den großen amerikanischen Traum in Deutschland und Europa ermöglichen. Marcus Giers blickt gespannt auf das nahende Event: „Deutschland hat unglaublich gute Rednertalente und der internationale Markt sucht sie. Es gibt nirgends eine so großartige Möglichkeit, vor den besten Markt- und Markenmachern eine große internationale Rednerkarriere zu beginnen.“

Eine hochkarätige Jury kürt die Gewinner
Der „US Grand Speaker Slam 2018″ in Los Angeles wartet mit interessanten Persönlichkeiten und spannenden Themen auf, die alle Bereiche des Lebens abdecken. Eine renommierte Fachjury, bestehend aus David Strasberg (Strasberg Film & Theatre Institute), Tony Tarantino (Hollywood Film-Produzent & Regisseur), Chris Pitman (bis 2016 Guns N“ Roses), Maryam Morrison (Herausgeberin „The Eden Magazine“), Marcus Giers (Top Speaker & Business Expert) sowie Dina Morrone (US Schauspielerin, u.a. Twighlight Saga), kürt die Gewinner.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN
Video zum „US Grand Speaker Slam 2018“: https://www.youtube.com/watch?v=uzJTd63JkbU

Über Astrid Arens
Sie ist Guru und Visionärin mit dem Hang zum Wahnsinn. Ihre Gedanken und Handlungen werden oft als unrealistisch und verrückt beschrieben und diese Attribute versucht Astrid Arens nie zu dementieren. Doch wer ist diese Frau der sprachlichen Inszenierung überhaupt?
Sie ist ein Rebell, eine kreative, innovative (Sprach-) Perfektionistin, welche lange Jahre die Umsatzzahlen großer internationaler Weltkonzerne maßgeblich beeinflusste. Nur das Unmögliche ist gerade gut genug, um erreicht zu werden. Daran hat sich bei Astrid Arens bis heute nichts geändert.
Die Grenze zwischen Genie und Despot ist manchmal unsichtbar, insbesondere bei Astrid Arens. Sie ist eine innerlich getriebene Visionärin… Mehr Infos unter: www.astrid-arens.com

Unternehmensberatung / Training

Firmenkontakt
Astrid Arens – Speakerin und (Neuro-) Kommunikationsexpertin
Astrid Arens
Eichendorffweg 19b
53604 Bad Honnef
+49 (0) 2224 9118601
info@astrid-arens.com
https://www.astrid-arens.com

Pressekontakt
Marcus Giers GmbH
Marcus Giers
Josef-Görres-Platz 2
56068 Koblenz
+49 (0) 30 20179122
info@marcus-giers.com
http://www.marcus-giers.com

Allgemein

„Der letzte Führerscheinneuling“

Das neue Buch von Silicon Valley Insider Mario Herger

"Der letzte Führerscheinneuling"

Die Digitalisierung hält in nahezu jeder Branche ihren Einzug, doch vor allem die Automobilindustrie erfährt eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine – zumindest laut Silicon Valley Insider Dr. Mario Herger. Welche Herausforderungen bringen die Städte der Zukunft mit sich und wie sehen diese überhaupt aus? Wie wird die deutsche Automobilindustrie von geshartem, autonomem und elektrischem Fahren betroffen und bedroht? Und wie weit haben Unternehmen wie Google, Apple, Tesla, Uber & Co unsere automobile Gesellschaft überhaupt bereits verändert? Genau auf diese Fragen geht CSA-Redner Mario Herger in seinem neuen Buch „Der letzte Führerscheinneuling“ ein, das heute erscheint. Bereits seit 2001 lebt der gebürtige Österreicher im Silicon-Valley und ist als Berater unmittelbar am Puls der digitalen Zeit. Herger ist CEO von Enterprise Garage Consultancy, forscht nach technologischen Trends und kennt demnach wie kaum ein Zweiter das „Silicon Valley Mindset“ – sein zuletzt erschienenes Buch, in dem er aufzeigt, wie man von den Innovationsweltmeistern profitieren und lernen kann.

Vorträge von Mario Herger sind buchbar unter www.celebrity-speakers.de

Seit über 25 Jahren ist CSA Celebrity Speakers Associates eine der international führenden Redneragenturen. Mit 22 Standorten weltweit bietet CSA professionellen internationalen Service, kreative Problemlösungen und langjährige Beziehungen zu den renommiertesten Persönlichkeiten weltweit. Für den deutschsprachigen Raum ist die Redneragentur CSA in Düsseldorf mit einem eigenen Büro präsent. CSA repräsentiert herausragende Managementexperten, Unternehmerpersönlichkeiten, Politiker, Wissenschaftler, Sportler, Denker, Macher, Visionäre und außergewöhnliche Persönlichkeiten. Unsere Referenten inspirieren, informieren und motivieren als Keynote Speaker, Diskussionspartner, Moderatoren und Berater.

Kontakt
CSA Celebrity Speakers GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
0211 / 386 00 70
info@celebrity-speakers.de
http://www.celebrity-speakers.de

Allgemein

49 Punkte, die du als Keynote Speaker nie vergessen solltest

Ein Keynote Speaker und Redner berichtet

49 Punkte, die du als Keynote Speaker nie vergessen solltest

Felix Thönnessen bei Gedankentanken in Köln

Als Redner stehst du auf der Bühne und dein Ziel ist es Wissen zu vermitteln, zu unterhalten, das Publikum mitzunehmen und vielleicht auch auf dich aufmerksam zu machen – klingt nach einer ziemlichen Herausforderung. Nach vielen Jahren des Keynote Speaker Daseins habe ich dir hier meine Top 49 für einen perfekten Auftritt zusammen gepackt: Also los geht“s!

1.Erzähl die besten Geschichten
Mit Story Telling holst du dein Publikum ab. Aber erzähl Geschichten, die zu deinem Publikum passen. Das müssen nicht nur eigene, sondern können auch fremde Geschichten sein. Wähle deine Worte so, dass sich deine Hörer in den Geschichten wiedererkennen.

2.Stimmhöhe
Die Höhe deiner Stimme wird darüber entscheiden wie du von deinem Publikum wahrgenommen wirst. Viele Menschen neigen unbewusst dazu in ihrer Stimmlage einige Oktave höher zu wandern, sobald sie unsicher werden. Um diesem Problem entgegenzuwirken, ist es hilfreich langsam und deutlich zu sprechen.

3.Gestik und Mimik
Weit über die Hälfte der menschlichen Kommunikation ist nonverbal. Das bedeutet wiederum, dass sich alle deine Emotionen während deiner Rede auf deinem Gesicht wiederspiegeln werden. Wenn du vermeiden willst, dass deine Zuhörer so wenig wie möglich von deiner Unsicherheit und deiner Nervosität mitbekommen, kannst du deine Rede zuhause vor dem Spiegel üben und dich während des Sprechens genau beobachten.

4.Achte auf deine Hände
Schon in der Schule wirst du eingetrichtert bekommen haben, dass die Hände bei einem Referat oder einer Präsentation nicht vor dem Körper verschränkt werden sollen, weil es schnell deinem Publikum gegenüber abweisend wirkt. Ebenfalls gilt es zu vermeiden, dass deine Hände leblos neben deinem Körper herum baumeln. Am besten du versuchst sie die meiste Zeit deiner Rede oberhalb der Hüfe zu halten. Trainiere ein paar einfache Handbewegungen zum Start.

5.Wohin gehe ich auf der Bühne
Auf einer großen Bühne kann es schnell passieren, dass du dich verloren fühlst. Sofern du den Raum kennst, indem du vortragen wirst, kannst du dir bereits im Vorfeld darüber Gedanken machen wo du am besten stehen wirst. Dabei kannst du entweder versuchen die Ecken zu besetzen oder aber (für etwas Selbstbewusstere) du besetzt die Mitte deiner Bühne. Natürlich solltest du dich nicht dauerhaft in einer Ecke aufhalten.

6.Kleidungsstil
Im Leben geschieht vieles über die Optik, dies ist bei einer Präsentation nicht anders. Dein Kleidungsstil sollte dabei aber deinen Vortrag unterstützen und nicht durch Auffälligkeit dein Publikum ablenken. Natürlich kannst du gerne auch das ein oder andere ausgefallene Kleidungsstück tragen (ich selbst bevorzuge Hosenträger), aber versuche dabei bewusste Akzente zu setzen und vielleicht mit einem kleinen Trick Wiedererkennung zu erzeugen.

7.Folien
Eine weitere gute optische Unterstützung deines Vortrages als Keynote Speaker kann durch eine Powerpoint-Präsentation geschehen. Achte hierbei darauf, dass gute Folien ebenso wie die Kleidung einen ausschließlich unterstützenden Effekt haben dürfen. Daher überlade die Folien nicht mit langen Fließtexten, sondern ausgewählten Stichpunkten oder Bildern, die deinem Vortrag visuell unter die Arme greifen.

8.Interaktion mit dem Publikum
Du wirst sicher noch von Schulzeiten kennen, dass der reine Frontalunterricht der langweiligste Unterricht von allen ist. So wird es auch deinem Publikum ergehen, wenn sie während deiner Präsentation nur Zuhörer sein werden. Beziehe daher dein Publikum mit in deinen Vortrag ein. Hierbei bieten sich insbesondere rhetorische Fragen an. Das hat zudem auch den Vorteil, dass du nicht die gesamte Redezeit alleine füllen musst.

9.Vorbereitung
Wie bei einer Prüfung ist auch bei einem Vortrag eine gute Vorbereitung das A und O. Zu einer guten Vorbereitung zählen sowohl eine gute Recherche zu deinem Themengebiet als auch eine weiterführende Kenntnis zu etwaigen Fragestellungen. Außerdem wird dir eine gute Vorbereitung während deines Vortrags mehr Sicherheit geben. Informier dich auch genau über die Räumlichkeiten wo du als Redner auftrittst.

10.Wer sitzt im Publikum
Erst wenn du weißt wer in deinem Publikum sitzen wird, weißt du auch wie du dein Publikum erreichst. Es macht einen großen Unterschied, ob du einen Vortrag vor Anwälten im Rahmen einer Konferenz halten musst oder ob du als Keynote Speaker auf einem Kongress geladen bist, um die Stimmung etwas aufzulockern. Der Vortragsstil richtet sich daher nach deinen Zuhörern.

11.Humor, Witz und Esprit
Es ist ein Fakt, dass jeder Mensch gerne lacht. Versuche daher deinen Vortrag (grade wenn er etwas länger dauert) an gezielten Stellen durch einen kleinen Witz aufzulockern. Du kannst während deiner Rede aber auch immer mal wieder innehalten und in dein Publikum lächeln. Lächeln erzeugt in den meisten Fällen nämlich immer ein Gegenlächeln und du selbst wirkst mit einem Lachen auch gleich viel charismatischer.

12.Authentizität
Versuche dich während deines Vortrags nicht zu verstellen oder dich so zu geben wie du nicht in Wirklichkeit bist (gerade was Punkt 11 anbelangt). Auf der Bühne oder vor dem Publikum wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach sehr nervös und bereits etwas verkrampft sein. Somit solltest du nicht auch krampfhaft versuchen jemand zu verkörpern, der du nicht bist. Vor allem ist das im Nachgang der Präsentation seltsam, wenn du auf einmal ganz anders bist.

13.Anfang deiner Rede
Aller Anfang ist schwer, das gilt auch für deine Rede. Mit dem Beginn deiner Rede entscheidet sich, ob dein Publikum dir gegenüber aufmerksam sein wird oder nicht. Daher solltest du dir den Redeeinstieg vorher gut überlegen. Der Redeeinstieg ist somit wie eine Eintrittskarte oder aber wie der erste Eindruck bei einem Kennenlernen.

14.Ende der Präsentation
Ebenso wie der Anfang ist auch das Ende deines Vortrags von großer Wichtigkeit. Der letzte Satz kann das wichtigste noch einmal für deine Zuhörer bündeln oder aber dein Publikum zum Nachdenken anregen. Egal wie du es handhaben willst, du solltest dafür sorgen, dass deine Rede deinem Zuhörer in Erinnerung bleibt.

15.Akzente setzen
Jeder, der einmal eine Rede gehört hat, weiß: Eine Rede kann sehr lang sein. Daher ist es wichtig in deinem Vortrag Akzente einzubauen, sodass die Aufmerksamkeit deines Publikums gewährleistet bleibt. Aber auch hier gilt es wieder nicht zu übertreiben, sondern sparsam mit solchen Elementen innerhalb deiner Rede umzugehen.

16.Überraschungsmomente
Sofern du nicht eine innovative und spektakulär neue Idee hast, die du deinem Publikum präsentieren willst, wirst du zwangsläufig auch Dinge erzählen, die deinem Publikum bereits bekannt sind. Damit sich deine Zuhörer dennoch nicht langweilen, kannst du gezielte Überraschungsmomente in deine Rede einbauen. Dadurch dass du die Erwartungshaltung deines Publikums nicht erfüllst, bleibt es konzentrierter.

17.Der Aha-Effekt
Jeder lernt gerne neue Dinge dazu oder stellt Verknüpfungen her; das wird auch für dein zukünftiges Publikum gelten. Indem du deinen Zuhörern ein Aha-Erlebnis schenkst, wirst du automatisch dafür sorgen, dass du ihnen in Erinnerung bleibst.

18.Der Aha-Effekt auf Papier
Dieser Aha-Effekt kann durch ein Papier, das du deinem Publikum nach deinem Vortrag in die Hand gibst, noch verstärkt werden. Ein Thesenpapier ist auch deswegen so nützlich, weil es die wichtigsten Informationen deiner Rede für deine Zuhörer noch einmal zusammenfasst. Damit meine ich jetzt bitte nicht ein von Powerpoint gedrucktes Handout.

19.Blickkontakt zum Publikum
Bei einer Rede stehst du zwar im Mittelpunkt, trotz allem solltest du deinen Vortrag wie ein persönliches Gespräch zwischen deinem Publikum und dir sehen. Wie in jedem Gespräch ist es wichtig den Blickkontakt zu halten und keine Löcher in die Gegend zu starren. Natürlich kannst du (je nach der Größe deines Publikums) nicht allen in die Augen sehen. Wähle daher ein paar Leute im Raum verteilt aus, die du in regelmäßigen Abständen immer mal wieder anschaust.

20.Reaktion des Publikums im Auge behalten
Wenn du Punkt 19 befolgst, dann wirst du diesen automatisch mit beachten. Sobald du Blickkontakt zu deinem Publikum hergestellt hast, ist es dir gleichzeitig auch möglich die Reaktion deiner Zuhörer auf deinen Vortrag abzuschätzen. Somit weißt du immer wie du bei den anderen ankommst.

21.Pausen
Du wirst das sicherlich kennen: Es gibt während eines Vortrags nicht schlimmeres als den Faden zu verlieren und ins Stocken zu kommen. Was dir allerdings nicht bewusst sein wird, ist, dass Pausen unter Stress immer länger erscheinen als sie wirklich sind. Es gehört Mut dazu auch mal zu schweigen und erhört im besten Fall die Spannung beim Publikum.

22.Beachte deine Wortwahl
Deine Wortwahl sollte während deines Vortrags von deinem Publikum abhängig sein. Generell empfiehlt es sich bei einem Vortrag auf Deutsch auch in der deutschen Sprache zu blieben und nicht allzu viele Fremdwörter einzubauen. Wenn du dich hochtrabender ausdrückst als es die Situation erfordert, wirkst du schnell arrogant oder inkompetent. Beides willst du nicht. Kluge Menschen können auch in einfachen Worten ausdrücken worauf sie hinaus wollen.

23.Sprachtempo
Außerdem solltest du auf dein Sprachtempo während deines Vortrags achten. Je schneller du sprichst, desto schwieriger und anstrengender ist es für deine Zuhörer dir zu folgen. Du solltest allerdings auch nicht zu langsam sprechen, weil du dein Publikum damit schnell langweilen kannst. Es empfiehlt sich einen Teil deiner Rede vorher aufzunehmen und dir die Aufnahme anzuhören, sodass du dein Sprechertempo besser dosieren kannst.

24.Stimmlage
Deine Stimmlage verrät während deiner Präsentation sehr viel über dich und leider auch ob du unsicher oder nervös bist. Versuche daher deine Stimme unter Kontrolle zu behalten und deutlich zu sprechen.

25.Sprachlautstärke
Die Sprachlautstärke ist ebenfalls ein wichtiger Punkt während deines Vortrags. Eine laute, kräftige Stimme klingt selbstbewusst, aber du solltest deine Zuhörer selbstverständlich nicht anbrüllen. Du kannst auch mit unterschiedlichen Lautstärken arbeiten (zwischendurch lauter oder leiser werden), um die Aufmerksamkeit des Publikums zu halten. Informier dich also auch mit welchem Mikrophon du auf die Bühne als Keynote Speaker trittst.

26.Dialekt
Um einen Punkt innerhalb deines Vortrags zu unterstreichen kannst du auch deine Stimme verstellen oder im Dialekt sprechen bzw. damit spielen. Aber auch hier gilt: Bleibe authentisch und unterstütze (!) deinen Vortrag mit dieser Methode nur. Wenn du sowieso ein besonderes Sprachmerkmal hast, kannst du das vielleicht sogar als Alleinstellungsmerkmal einsetzen.

27.Versuche mit Punkten zu arbeiten
Erstens, Zweitens, Drittens… Mit dieser Methode bündelst du dein Wissen für deine Zuhörer angemessen, sodass sie dir besser folgen können. Eine solche Hierarchie gibt dir und deinen Zuhörern auch eine besser Struktur. Das eignet sich übrigens auch gut, wenn du deine Vortragsthemen auf deiner Seite darstellst wie ich das hier versucht habe: Keynote Speaker Felix Thönnessen

28.Struktur für das Publikum
Eine gute Organisation und eine Struktur ist für dein Publikum (aber auch dich selbst) wichtig, um den Überblick zu behalten. Auf diese Weise verlieren weder du noch deine Zuhörer den Faden und alle bleiben besser konzentriert. Damit meine ich nicht, dass du erstmal ein Inhaltsverzeichnis mit 100 Punkten vorbereiten sollst.

29.Roter Faden für dich
Grade wenn du mit Lampenfieber zu kämpfen hast, wird ein Roter Faden, der sich durch deinen Vortrag zieht, dir Sicherheit vermitteln. Ein Leitfaden nach dem du dich richtest, vermindert die Wahrscheinlichkeit, dass du währenddessen ins Stocken gerätst.

30.Vermeide Perfektionismus
Kein Mensch ist perfekt, besonders dann nicht, wenn er unter Druck steht. Und ein Auftritt im Rampenlicht ist auf alle Fälle eins: Stress. Indem du dich mit Perfektionismus unter Druck setzt, stresst du dich mehr als du es bereits ohnehin bist. Du entscheidest selber, was du von deinem Vortrag erwartest.

31.Selbstdarstellung
Grade wenn du jemand bist, der sich selbst gerne mal auf die Schippe nehmen kann, dann versuche es unterschwellig in deinen Vortrag mit einzubauen. Indem du über dich selbst lachen kannst, kann auch dein Publikum über dich lachen und dein Vortrag wirkt gleich viel sympathischer.

32.Nervosität
Jeder, der vor anderen Menschen spricht (auch wenn er es bereits seit Jahrzehnten professionell macht) ist vor allem eines: nervös. Durch Routine wirst du irgendwann wissen, wie du mit deiner Nervosität am besten umzugehen hast. Durch langsames und ruhiges Atmen, wirst du es am Anfang schaffen deine Nervosität besser in den Griff zu bekommen.

33.Mach dich frei
Versuch dich davon frei zu machen allen gefallen zu wollen. Geschmäcker sind nun mal verschieden und je mehr Menschen in deinem Publikum sitzen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass einigen dein Vortrag nicht gefallen wird. Auch das gehört dazu und ist nichts was dich zu einem schlechten Keynote Speaker macht, sondern nur menschlich.

34.Stressverarbeitung
Mit der Zeit wirst du auch lernen besser mit dem Stress des Keynote Speaker Daseins umzugehen. Dazu ist aber einiges an Geduld erforderlich. Vor allem mit dir selbst. Setzte dich dabei nicht zu sehr unter Druck (denn genau das willst du schließlich nicht erreichen).

35.Spaß am eigenen Vortrag
Indem du selbst von deinem eigenen Thema überzeugt bist, wirst du es auch schaffen andere zu überzeugen und in Begeisterung zu versetzen. Der Spaß an deinem eigenen Vortrag ist dafür die Basis, um andere damit anzustecken.

36.Halt dich fest
Für diesen Punkt eignen sich ein Spickzettel oder aber Karteikarten sehr gut. Dadurch werden deine Hände automatisch auf natürliche Art und Weise oberhalb der Gürtellinie gehalten ohne zu verkrampfen. Natürlich nur, wenn du das auch möchtest bzw. brauchst.

37.Die Länge deiner Rede
Niemand mag Menschen, die einfach nicht zum Punkt kommen. Je länger deine Sätze, desto kürzer wird die Aufmerksamkeit und Konzentration deines Publikums werden. Versuche dich kurz und bündig auszudrücken und gleichzeitig deinem Publikum das Wichtigste mitzugeben. Hier hilft es manchmal einfach mit hauptsätzen zu arbeiten.

38.Übung macht den Meister
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und das gilt auch für erfolgreiches Reden. Du kannst aber viel im Vorfeld üben. Sprich deine Rede zuhause vor dich hin und schaue dabei in den Spiegel. Auf diese Art kannst du das Reden selbst vorher schon mal üben.

39.Halte dein Ziel vor Augen
Versuche dir im Vorfeld die Frage zu stellen, was du mit deiner Rede bei deinem Publikum erreichen willst. Was ist die Motivation deiner Rede? Wenn du das im Hinterkopf behälst, dann kannst du während deines Vortrags deinen Kurs danach ausrichten.

40.Orientiere dich an Vorbildern
Hierbei gilt: Spicken ist erlaubt. Es gibt viele sehr guter Redner von denen du viel lernen kannst. Es kommt auf deinen Charakter an welcher Redemethode du dich am besten orientieren kannst.

41.Habe eine Meinung
Bei den meisten Themen wirst du nicht umhin kommen Stellung zu beziehen. Tu das! Eine eigene Meinung zu haben und diese auch vor einem Publikum zu vertreten zeugt von Selbstbewusstsein.

42.Sei ehrlich in deiner Rede
Versuche insbesondere bei der Befolgung von Punkt 41 deinem Publikum und dir gegenüber ehrlich zu belieben. Es macht nur Sinn eine eigene Meinung zu vertreten oder eine Position auszubilden, wenn sie ehrlich ist.

43.Vertrauliches Gespräch mit dem Publikum
Sofern du deine Rede als ein persönliches Gespräch zwischen deinem Publikum und dir betrachtest, versuche diesem eine vertrauliche Note beizufügen. Dadurch wird sich dein Publikum besonders fühlen und dir gerne zuhören. Hier kann es auch helfen in bestimmten Momenten bewusst leiser und langsamer zu sprechen.

44.Verwende Keywords
Durch Werbung überzeugt man sein Publikum. Wenn du dein Publikum von einer Sache, einer Meinung oder einem Thema überzeugen willst, dann bietet es sich an Keywords zu benutzen. Diese blieben deinen Zuhörern wegen der häufigen Verwendung in Erinnerung und damit auch das jeweilige Thema.

45.Bleibe beim Thema
Auch, wenn du gerne die eine oder andere Geschichte erzählst, Akzente setzt oder einen meiner anderen guten Ratschläge befolgst, versuche immer beim Thema zu bleiben. Gegen einen kleinen Exkurs ist nichts einzuwenden, finde aber direkt die Überleitung und den Sprung zurück.

46.Vermeide Konjunktive
Du kennst das bestimmt: Hätte, Würde, Wäre und das allseits beliebte „man“, nichts davon wirkt persönlich, geschweige denn kompetent. Verwende statt: Ich hätte das so gemacht die direkte Form: Ich mache das so.

47.Bleibe konkret
Versuche dein Thema nicht zu umschreiben, sondern teile deinem Publikum konkret mit worauf du hinaus willst. Eine konkrete Darstellungsform und eine konkrete Rede, zeugen von klaren und strukturierten Gedankengängen.

48.Schreibe die Rede
Dieser Punkt hört sich vermutlich komisch an, wenn es doch darum geht eine erfolgreiche und gute Rede zu halten. Aber du wirst dich schriftlich immer anders ausdrücken als mündlich und insbesondere in der Vorbereitung erweist es sich als einfacher und sinnvoller Gedanken vorher auszuformulieren ehe du anfängst darüber zu sprechen.

49.Plane nicht zu viel
Nach all den guten Tipps, klingt der letzte Punkt vielleicht ein wenig ironisch. Er hat aber dennoch viel Wahrheit. Je mehr du im Vorfeld planst, desto weniger wird vermutlich in der Realität passieren.
Mit diesen Ratschlägen bist du bestens auf deine nächste Rede vorbereitet. Deswegen: atme tief durch, lehn dich zurück und versuche dich zu entspannen.

Es gibt nichts Großartigeres als mit seinen Worten andere mitzunehmen und zu begeistern. Als Keynote Speaker zeigt mir das jedes Mal wie gerne ich meinen Beruf mache.

Bleib motiviert Felix

Felix Thönnessen ist Keynote Speaker für Digitalisierung, Marketing und Motivation.

Kontakt
Felix Thoennessen
Felix Thönnessen
Adlerstr. 32
40211 Düsseldorf
0211
93076531
hallo@felixthoennessen.de
http://felixthoennessen.de/keynote-speaker

Allgemein

Yoga und 5 weitere Tipps um Achtsamkeit in deinen Alltag zu integrieren

Tina Halder ist Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Yoga und 5 weitere Tipps um Achtsamkeit in deinen Alltag zu integrieren

Tina Halder – Personal Coach, Speakerin, Bloggerin

Achtsamkeit. Leben im Hier und Jetzt. Den Augenblick bewusst wahrnehmen, aufnehmen und genießen. Unsere innere Ruhe finden.

Jeden Samstag versuche ich mir, Zeit für mich alleine, für mich selbst, freizuschaufeln. Ich habe trotz eines vollen Terminkalenders und unzähligen, wichtigen ToDo“s lernen müssen, dass ich mir Zeit für mich selbst nehmen muss (!), damit ich mir meinen Aufgaben wieder voller Energie und Effizienz widmen kann.

Am Liebsten gestalte ich meine „Metime“ mit Aktivitäten, die ich noch nie gemacht habe und versuche, so viel wie möglich Neues auszuprobieren. Eine Aktivität ist Yoga.

Ich hatte im Frühjahr 2016 eine ganz besondere Begegnung mit Yoga. Auf Fuerteventura, im Zuge eines Fitnesswochenendes, führte Yogameister Hie Kim in eine für mich völlig neue Welt der Entspannung ein. Früh morgens trafen wir uns am Strand auf Fuerteventura und haben den Tag mit einer Yogasession begonnen, welche Hie Kim angeleitet und geführt hatte. Dieser Augenblick war einer der schönsten Augenblicke in meinem Leben.

„Wenn man alles, was einem begegnet, als Möglichkeit zu innerem Wachstum ansieht, gewinnt man innere Stärke.“ – Milarepa

Für mich war es, vor der Yogasession mit Hie Kim (einer der besten Yogalehrer in Westeuropa), unbegreiflich, sich mit Atemtechniken und Medidationsübungen auseinander zu setzen und daraus positiv zu profitieren. Es war für mich langweilig und dauernd kam mir der Gedanke, dass ich besseres zu tun hätte.

An diesem Morgen lernte ich Yoga von einer völlig neuen Seite kennen und war für einen Augenblick frei von Gedanken, konzentrierte mich nur noch auf mich, meinen Körper und die Worte von Hie.

YOUR BODY DESERVES THE BEST.

Ein prägender Moment, der mich zur Erkenntnis brachte, Yoga aus einem völlig neuen Blickwinkel zu betrachten – nämlich eine Form der Achtsamkeit in Bezug auf unseren eigenen Körper.

Seither gehört Yoga und Meditation zu meiner Morgenroutine und zu meinem Trainingsprogramm. Mein übliches Workout ist intensiv und fordernd. Hohe Gewichte, niedrige Satzanzahl, knackige Intervalleinheit. Deshalb habe ich regenerative Einheiten wie Yoga und Meditation auch in meine Trainingsroutine integriert. Ich habe durch Yoga gelernt, meinen Körper intensiver wahr zu nehmen und mich auf nur eine Sache zu fokussieren.

Diesen Fokus sollten wir aber nicht nur in Bezug auf Meditation und Yoga lenken. Besonders im Alltag sind wir umgeben von schnelllebigen Situationen, die rascher an uns vorbei ziehen, als dass wir sie überhaupt realisieren können. Es fällt uns immer schwerer, durch verschiedenste Einflüsse von außen, uns auf eine Sache zu konzentrieren. Achtsamkeitsübungen können dabei helfen uns nicht dauernd ablenken zu lassen.

5 einfache Tipps von TINA, Achtsamkeit in deinen Alltag zu integrieren:

#1: Nimm dir Morgens Zeit für Dich

Nimm dir in der Früh ganz bewusst zehn Minuten Zeit für dich. Diese Zeit kannst du ganz individuell gestalten. Ich fülle sie mit ein paar Entspannungsübungen und höre dazu Gute-Laune-Musik. Du kannst dich auch einfach nur gemütlich ans Fenster setzen und den Sonnenaufgang beobachten. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

#2: Lerne zuzuhören.

Beobachte dich beim nächsten Gespräch mit deinem Freund mal ganz bewusst dabei, wie schwer oder leicht es dir fällt, ihm zuzuhören. Zuhören ist eine Kunst. Diese Kunst kann jedoch so viele positive Auswirkungen auf unser Gegenüber haben. Wenn wir uns auf ein Gespräch einlassen, sollten wir dies so bewusst wie möglich machen. Meist assoziieren wir Wörter oder Situationen mit uns selbst und schweifen ab. Wenn du dich dabei beobachtest wirst du dich auch schnell dabei ertappen, wie du immer wieder an andere Dinge denkst, während dein Gegenüber von sich erzählt. Richtiges und aufmerksames Zuhören ist unendlich wertvoll – und hat jeder Mensch verdient.

#3: Hör“ auf deinen Körper.

Ein achtsamer Umgang mit uns und unserem eigenen Körper bedeutet, ihm das zu geben, das er braucht. Diäten, Verbote und bestimmte Ernährungsformen, die uns in unserer natürlichen Lebensweise einschränken, können langfristig nicht nur zum Jojo-Effekt, sondern vor allem auch zu Unzufriedenheit führen. Wenn wir uns jedoch auf die Signale fokussieren, die unser Körper täglich ausstrahlt, lernen wir uns besser kennen und spüren, was wir wirklich brauchen. Im Blogpost “ Ab heute höre ich auf meinen Körper.“ habe ich aufgehört, mich durch Marketingstrategien verschiedenster Lebensmittelhersteller leiten zu lassen und angefangen, bewusster zu leben und meinem Körper das zu geben, das er wirklich braucht.

#4: Selbstreflexion

Jeder von uns hat seine „wunden Punkte“ bei denen wir unsere Reaktion durch unsere Gefühle leiten lassen. Werden diese Punkte erstmal getroffen, fällt es uns schwer, wieder zurück zu uns selbst zu finden. Aus psychologischer und neurowissenschaftlicher Sicht hat jeder Mensch von uns Punkte, die vorprogrammiert sind und auf welche wir emotional reagieren. Meist passiert es uns, dass wir unsere Reaktion im Nachhinein bereuen und uns darüber ärgern, weshalb wir nicht vorher darüber nachgedacht haben.

Diese Punkte können wir jedoch steuern und „umprogrammieren“.

Voraussetzung dafür ist das Schaffen von Bewusstsein und das Reflektieren unserer Handlung und Reaktion.

Wenn wir uns über unsere Reaktion oder einer Handlung aus dem Affekt im Nachhinein ärgern, ist es anfangs wichtig uns einzugestehen, dass dies nicht die ideale Reaktion war und wir uns fragen sollten, wie die Reaktion aussehen müsste, damit wir zu uns selbst stehen und mit uns mit unserer Handlung identifizieren können.

Selbstreflektion erfordert Mut – ist jedoch nicht nur im Umgang mit unseren Mitmenschen und unserem Umfeld wertvoll, sondern auch für uns selbst. Wir lernen, bedachter mit unseren Emotionen umzugehen und diese so einzusetzen, dass sie unserem Charakter treu bleiben und nicht befremdlich wirken.

#5: Lenke den Fokus auf das, das dir gut tut

Wir alle kennen diese Art von Menschen, die sich über jegliche Situation beschweren und eine negative Grundeinstellung verbreiten. Aber auch Nachrichten und Medien berichten meist nur von negativen Dingen. Beschäftigen wir uns dauernd mit solchen Menschen und Nachrichten, kann das Auswirkungen auf unsere eigene Lebenseinstellung haben und zu Unzufriedenheit führen.

Umgeben wir uns vermehrt mit Menschen, die einen positiven Einfluss auf uns und unsere Entwicklung haben und uns in unseren Zielen und Vorhaben bestärken, wird dies im Gegenzug positive Auswirkungen auf unsere Persönlichkeit haben.

Es geht nicht darum, die „Positiv-Denken-Diktatur“ vermehrt zu bestärken und uns nur noch mit den guten Dingen im Leben auseinander zu setzen. Seit dem ich mich jedoch von Medien und Nachrichten verabschiedet habe und mich vermehrt mit den Dingen auseinander setzen, die mich nicht nur in meiner Denkweise positiv beeinflussen, sondern auch in meiner Entwicklung fordern, bin ich entspannter und ausgeglichener und habe nicht mehr das stressende Gefühl, die komplette Welt „retten“ zu müssen.

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Kontakt
Tina.Fitness
Christina Halder
Brinkstraße 1 C
26655 Westerstede
+4915239524124
info@tina.fitness
http://www.tina.fitness

Allgemein

Auf der Suche nach dem „ICH“: Hallo, egoistische Generation

Tina Halder ist Coach, Bloggerin und Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.
Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Auf der Suche nach dem "ICH": Hallo, egoistische Generation

Auf der Suche nach dem „ICH“: Hallo, egoistische Generation?

Selbstliebe, Selbstreflexion, Selbstversuch, Selbstoptimierung, …

Ganz schön krass, mit welchem Aufwand und welcher Intensität wir uns tagtäglich mit uns selbst beschäftigen.

Wir verlassen unser Zuhause und machen uns auf die Suche nach der Antwort auf die Frage, wer wir sind. Welche Aufgabe habe wir hier in dieser Welt. Welche Erwartungen hat die Gesellschaft? Komm ich mit dieser Erwartungshaltung zurecht oder entfliehe ich dem System – fernab von Verpflichtungen, Verantwortlichkeiten und Aufwand. Welches Potential steckt in mir?

Wer will ich sein? Wer will ich werden?

Willkommen in einer Gesellschaft die, bevor sie sich mit ihrem Umfeld beschäftigt, zuerst klären muss, ob sie sich mit dieser Situation und den gegebenen Umständen wohlfühlt.

„Macht mich das, das ich gerade tu“ glücklich?“

Gerade sitz ich in einem kleinen Cafe. Hebe ich meinen Blick vom Bildschirm meines Macbooks ab, habe ich direkte Sicht auf die Fußgängerzone.

Im Sekundentakt passieren Menschen das große Schaufenster.

Wenn du zwischendurch mal ein paar Minuten Zeit findest und dich mal nicht mit Facebook, Instagram & Co. beschäftigt möchtest, empfehle ich dir, selbiges zu tun.

Setz dich in ein Cafe in einer Fußgängerzone. Wähle einen Platz, an dem du direkten Blick auf die Straße hast und beobachte.

Jeder dieser Menschen trägt seine eigene Geschichte mit sich. Jeder Einzelne ist geprägt von Erlebnissen. Augenblicke, die sie zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken gebracht haben.

„Verlaufen wir uns – auf der Suche nach dem eigenen Glück?“

Während ich nach draußen sehe fällt mir ein junger Mann im Rollstuhl auf. Dieser Mann kann nicht mehr Laufen. Es ist die eine Frage, die mich meinen Blick nicht losreißen lässt. „Kann ein Mensch glücklich sein, ohne dass er jemals wieder laufen können wird?“

Er erwischt mich dabei, wie ich ihn beobachte und schenkte mir sein Lächeln. Ich erwiderte sofort und erhielt, in der selben Sekunde, Antwort auf meine Frage.

Ihm wurde etwas genommen, das wir als selbstverständlich ansehen. Dieser Mann wird nie wieder laufen können.

Und dennoch – er wirkte, als wäre er glücklich.

Müssen wir uns ein Leben lang mit unserem ICH beschäftigen um glücklich zu werden?

Um zu erkennen, was wir wollen und was wir nicht wollen ist es wichtig, zu reflektieren. Nimm dir Zeiten für dich. Zeiten, in denen du wahrnehmen darfst, was dich glücklich oder unglücklich macht.

Selbstliebe ist nicht das, das wir gerade durchleben.

Das, das sich derzeit abspielt, geht weit darüber hinaus.

Liebe Welt – ich habe das Gefühl, dass wir uns vermehrt egoistische Züge aneignen die schlussendlich dazu führen, dass wir am Ende des Tages nur noch eines sind: Einsam.

Willst du rausfinden wer du bist, warum du hier bist und was deine Erfüllung ist? – öffne dich.
Geh auf Menschen zu, lerne Neue kennen und lass dich inspirieren.

Ich verspreche dir, dass es in deinem Leben nichts gibt, das so aufregend und spannend sein kann als andere Menschen!

Lächle und sammle Lächeln ein. Lass dir aus Erfahrungen erzählen. Teile deine Eigenen und lerne dazu. Mit anderen Menschen.

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Kontakt
Tina.Fitness
Christina Halder
Brinkstraße 1 C
26655 Westerstede
+4915239524124
info@tina.fitness
http://www.tina.fitness

Allgemein

Nachhaltig leben – 8 einfache Tipps für deinen Alltag

Jede Woche eine kleine Veränderung, von der nicht nur deine Umwelt, sondern auch du profitierst. Regionale Produkte aus biologischem Anbau sind nährstoffreicher und liefern dir dadurch mehr Vitamine und Mineralien.

Nachhaltig leben - 8 einfache Tipps für deinen Alltag

Gesund fühlen – Mental und körperlich – Tina.Fitness, Personal Trainer und Coach – Tina Halder

Über Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß wissen wir bereits Bescheid.

Aber auch wie viele Kalorien in welchem Lebensmittel stecken und welche Fallen sich hinter Fertigprodukten verbergen.

Beim Thema “ Nachhaltigkeit“ fällt es schwer, einen roten Faden zu finden, der gut in den täglichen Alltag integriert werden kann.

Kein Wunder! Lebensmittelproduzenten spielen mit den unterschiedlichsten Produktbezeichnungen und Siegeln und führen schlussendlich zu einem verunsicherten Kunden der nachhaltig einkaufen möchte, jedoch nicht weiß, was denn nun wirklich „nachhaltig“ ist.

Mach dich schlau!

Nachhaltigkeit (bezugnehmend auf unsere Umwelt) bedeutet Dinge zu tun, die zum Erhalt und zur Verbesserung unserer Umwelt führen. So zu handeln, dass nachfolgende Generationen von unserem Tun profitieren.

Um nachhaltiger zu leben, kann die Entwicklung von kleinen Gewohnheiten dabei helfen, sich selbst nicht zu überfordern.

Das Phänomen euphorisch an eine Sache ran zu gehen und uns dadurch viel zu viel vorzunehmen, kennst du bestimmt. Deshalb gilt beim Thema “ Nachhaltigkeit„, wie auch beim Entwickeln deiner eigenen Sportroutine, „Step by Step.“

Jede Woche eine kleine Veränderung, von der nicht nur deine Umwelt, sondern auch du profitierst. Regionale Produkte aus biologischem Anbau sind nährstoffreicher und liefern dir dadurch mehr Vitamine und Mineralien.

ERKENNE LEBENSMITTEL AUS DEINER REGION

Produkte, die aus deiner Region kommen, stärken die heimische Wirtschaft, sichern Arbeitsplätze und erhalten die Landwirtschaft. Zudem enthalten sie reichlich Nährstoffe, da diese nicht, aufgrund von stundenlanger Lagerung und zu frühem Ernten, verloren gehen.

Leider ist es bis heute schwierig, regionale Produkte zu erkennen. Besonders bei verarbeiteten Lebensmitteln ist die Deklarierung nicht eindeutig. Hier kann zum Beispiel nur ein Teil der Zutaten aus der Region kommen.

Siegel können helfen, einen besseren Durchblick zu bekommen. Willst du dich jedoch absichern rate ich dir, direkt beim Hersteller nachzufragen oder beim Bauern um die Ecke einkaufen zu gehen.

ERKENNE LEBENSMITTEL AUS BIOLOGISCHEM ANBAU

Einige der Grundprinzipien der biologischen Landwirtschaft sind:
– Förderung, Erhaltung und Steigerung der Bodenfruchtbarkeit
– Artgerechte Tierhaltung
– Verzicht auf moderne Pflanzenschutzmittel und Kunstdünger

„Nur wo bio drauf steht, ist bio drin.“ Oder?

Biolebensmittel dürfen nur dann als solche deklariert werden, wenn sie entsprechende Leitlinien erfüllen.
Das EU-Bio-Logo muss auf jedem Lebensmittel deklariert sein, welches einen Bio-Anteil von mehr als 95% aufweist. Das Logo kann in unterschiedlichen Farbkombinationen gedruckt werden.

Zusätzlich zum Logo müssen der Kontrollstellencode sowie die Herkunftsbezeichnung angeführt sein.

AUF NUMMER SICHER GEHEN

Am Wochenmarkt oder im Hofladen um die Ecke erfährst du direkt woher die Lebensmittel kommen. Hier musst du dich nicht mit Produktbezeichnungen und Deklarierungen auseinandersetzen und kannst auf einfachem Weg nachhaltig einkaufen. Eine Liste der Wochenmärkte und der Hofläden in deiner Nähe findest du auf der Seite deiner Gemeinde.

8 GENIALE TIPPS VON TINA UM NACHHALTIG ZU LEBEN:

1.) Trenne deinen Mull. Leider ist das im 21. Jahrhundert noch immer kein Ding der Selbstverständlichkeit.

2.) Schwing dich aufs Fahrrad.

3.) Trink Leitungswasser – besonders dann, wenn du in einem Land wohnst, wo das Wasser aus dem Hahn besser schmeckt, als aus der Plastikflasche. Für den besonderen Frischekick kannst du frische Beeren, Zitronenscheiben und etwas Minze in dein Glas geben. Sieht nicht nur schön aus – schmeckt auch lecker.

4.) Lass die Obst- und Gemüsetüten im Supermarkt weg. Wenn du es ohne Tüte nicht in deinen Einkaufswagen legen magst, nimmst du dir am Besten einen Korb von Zuhause mit.
– Damit eine Plastiktüte vollständig abgebaut wird dauert es 450 (!) Jahre.

5.) Mach Wäsche waschen zu deinem kleinen Fitnessprogramm. Hänge sie ab und an einfach mal wieder auf die Wäscheleine. Mit jedem Stück, das du aus dem Korb nimmst, machst du eine Kniebeuge. Knackpo und Nachhaltigkeit in Einem 😉

6.) Reste verwerten statt wegwerfen. Wir sind uns wahrscheinlich einig, dass wir meist viel zu viel einkaufen und dadurch immer wieder Lebensmittel wegwerfen müssen. Die App „Zu gut für die Tonne“ kann dir dabei helfen, übrig gebliebene Lebensmittel zu einem leckeren Gericht zu verwandeln. Einfach die Lebensmittel, die aufgegessen werden sollten, eintippen und schon liefert dir die App die buntesten Rezeptideen. (iTunes & Android)

7.) Fahrgemeinschaft ahoi. Du pendelst täglich mit deinem Auto zur Arbeit? Eine Fahrgemeinschaft kommt dich nicht nur günstiger sondern kann auch dazu führen, dass du neue Leute kennenlernst. Auf Facebook gibt es bereits Gruppen, die Mitfahrmöglichkeit in deiner Nähe anbieten. Einfach mal ausprobieren 🙂

8.) Lass deinen grünen Daumen spielen. Erdbeeren, frische Kräuter, Tomaten – alles Dinge die am Balkon nicht nur gut aussehen sondern auch noch lecker schmecken. Zudem kann das Experimentieren mit dem Anbau vom eigenen Essen Spaß machen.

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Kontakt
Tina.Fitness
Christina Halder
Brinkstraße 1 C
26655 Westerstede
+4915239524124
info@tina.fitness
http://www.tina.fitness

Allgemein

Philipp Riederle und Dirk W. Eilert zum Certified Speaking Professional (CSP) zertifiziert

Zwei GSA-Mitglieder sichern sich die höchste internationale Auszeichnung für Speaker

Philipp Riederle und Dirk W. Eilert zum Certified Speaking Professional (CSP) zertifiziert

Ausgezeichnet mit dem CSP: Dirk W. Eilert (links) und Philipp Riederle

Große Ehre für zwei deutschsprachige Referenten: Im Rahmen des Jahreskongresses der amerikanischen Sprechervereinigung NSA in Orlando vom 8.-11. Juli 2017 wurden Entrepreneur und Digital Native Experte Philipp Riederle und Dirk W. Eilert, Experte für Mimikresonanz, in den Redner-Olymp aufgenommen. Nur etwa 600 Referenten weltweit können sich mit dem Zertifikat CSP schmücken, das von der National Speakers Association (NSA) und der Global Speakers Federation (GSF) in den USA vergeben wird. Mit gerade einmal 22 Jahren zählt Riederle zu den jüngsten Speakern, die bisher mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet wurden.

Klaus Dombrowski, Geschäftsführer der German Speakers Association, freut sich über den Erfolg der beiden GSA-Mitglieder und stellt die große Bedeutung der Auszeichnung in der Rednerbranche heraus: „Die CSP-Zertifizierung ist vielmehr verdient statt verliehen. Denn die Vergabekriterien sind streng geregelt und das Bewerbungsverfahren ist sehr aufwendig. Die Bewerber müssen nicht nur eine professionelle Bühnenperformance nachweisen, sondern ebenfalls wirtschaftlichen Erfolg, unternehmerische Fähigkeiten, mehrjährige Berufserfahrung sowie berufliche Weiterbildung. Diese Kriterien und das umfangreiche Verfahren mit externen Gutachten garantieren, dass der CSP nur von den Spitzenkräften der Branche erworben werden kann.“

Der CSP, die international und weltweit anerkannte Qualitätsauszeichnung für hauptberufliche Vortragsredner, wird seit 1980 verliehen und ist zum Maßstab für eine außergewöhnliche Leistung im Referentengeschäft geworden. Certified Speaking Professionals sind Persönlichkeiten, die nachweislich über weitreichende Erfahrungen und Erfolge als hauptberufliche Speaker verfügen. Die Bewerbung wird über die amerikanische National Speakers Association (NSA) abgewickelt, die auch die Zertifizierung ausstellt und auf ihrer jährlichen Convention in den USA im Rahmen einer besonderen Zeremonie feierlich überreicht. Die GSA wird ihre beiden Mitglieder Riederle und Eilert noch einmal gesondert auf ihrem Jahreskongress würdigen, der vom 7.-9. September in Salzburg stattfindet.

Alle CSPs aus den Reihen der GSA sowie weitere Informationen zu den Vergabekriterien finden Sie hier: https://www.germanspeakers.org/csp.html

Die German Speakers Association e.V. ist der führende Berufsverband für professionelle Redner, Trainer und Coaches im deutschsprachigen Raum. Über den Dachverband Global Speakers Federation (GSF) ist die GSA mit über 5.000 Experten im Netzwerk weltweit verbunden. Sie vereint Experten der verschiedenen Sparten, die eines gemeinsam haben: die Wissensvermittlung an ein Publikum. Mit der GSA wurde ein Berufsverband für professionelle Speaker geschaffen, um von den Besten zu lernen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen sowie dem Wert der Rede in der Gesellschaft Anerkennung zu verschaffen.

Firmenkontakt
German Speakers Association e.V.
Klaus Dombrowski
Heidemannstr. 5b
80939 München
+49 (0)89 21 54 872-0
info@germanspeakers.org
http://www.germanspeakers.org

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Petra Spiekermann
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 (0)221 77 88 98-0
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Allgemein

Miha Pogacnik und die „World 4.0“

Der CSA-Redner präsentiert sein neuestes Thema

Der Violinist Miha Pogacnik ist ein wahres Multitalent und begeistert mit seiner einzigartigen Persönlichkeit. Der in Slowenien geborene Künstler kann auf ein facettenreiches Leben zurückblicken. Seine Vielseitigkeit stellt der Visionär als Violinist, Entrepreneur oder als Kulturbotschafter seines Heimatlandes unter Beweis.
Mit Hingabe und Leidenschaft verbindet Miha Pogacnik die Themen Musik, Innovation und Führungskompetenz nach der sogenannten „Musical Leadership Strategy“, welche bereits an einigen Business Schools und Universitäten wie z. B. der Harvard Business School oder der Bled School of Management gelehrt wird.
In seinem aktuellen Vortrag „World 4.0: The power of Emotional Innovation“ beschäftigt sich der Violinist mit dem Verhältnis von Digitalisierung und Menschlichkeit. Pogacnik vermittelt den Ansatz, dass der zunehmende Fortschritt nicht zu Lasten von Emotionen gehen darf. Das Publikum erwartet in jedem seiner Vorträge ein einzigartiges Kunstwerk mit sowohl musikalischen, als auch künstlerischen Elementen, die auf allen Sinnebenen wirken. Nicht ohne Grund zählen namhafte Firmen wie Bosch, Coca-Cola, Lego, World Bank, DM und viele weitere zu Pogacniks Kundenstamm.
Des Weiteren bringt der passionierte Slowene seine Methode in Form von Workshops dem Publikum näher. Die Themenbereiche reichen von The Art of Leadership – From Excellence to Genius bis zu Creativity Masterclass – The key for Success in the Disruptive Economy.
Allein im Jahr 2016 beeindruckte der Revolutionär in über 50 Vorträgen und Workshops auf der ganzen Welt Mitarbeiter und Manager in Führungspositionen.

Vorträge des charismatischen Redners sind buchbar über die Redneragentur CSA: info@celebrity-speakers.de oder 0211/386 00 70.

Seit über 25 Jahren ist CSA Celebrity Speakers Associates eine der international führenden Redneragenturen. Mit 22 Standorten weltweit bietet CSA professionellen internationalen Service, kreative Problemlösungen und langjährige Beziehungen zu den renommiertesten Persönlichkeiten weltweit. Für den deutschsprachigen Raum ist die Redneragentur CSA in Düsseldorf mit einem eigenen Büro präsent. CSA repräsentiert herausragende Managementexperten, Unternehmerpersönlichkeiten, Politiker, Wissenschaftler, Sportler, Denker, Macher, Visionäre und außergewöhnliche Persönlichkeiten. Unsere Referenten inspirieren, informieren und motivieren als Keynote Speaker, Diskussionspartner, Moderatoren und Berater.

Kontakt
CSA Celebrity Speakers GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
0211 / 386 00 70
info@celebrity-speakers.de
http://www.celebrity-speakers.de