Tag Archives: Kieferorthopädie

Allgemein

Schöne Zähne nach Hause geschickt

Zahnspangen Homedelivery

Schöne Zähne nach Hause geschickt

Das perfekte Lachen

Bei Zahnfehlstellungen im Frontzahnbereich ist es mit Hilfe eines Scans der Zähne möglich die Korrektur punktgenau vorherzusehen. Mit Hilfe eines Onlinetestes, den man bequem überall mit Hilfe des Handys machen kann, wird festgestellt, ob man für die Methode geeignet ist. Danach kommt man zu einem 5 minütigen Scan in die Praxis und bekommt bequem die durchsichtigen Zahnspangen nach Hause geschickt. Dank moderner Telemedizin findet die Überwachung 4 wöchig ohne Probleme von zu Hause statt. Ilovemysmile macht Kieferorthopädie 2.0. zur Wirklichkeit und schöne Zähne einfach, bequem und günstig.

kieferorthopädische Praxis für unsichtbare Zahnspangen, Top 10 Invisalign EMEA

Kontakt
ilovemysmile
Angelika Dr. Frankenberger
Kennedyallee 70A
60596 Frankfurt
069636000
info@ilovemysmile.de
http://www.ilovemysmile.de

Allgemein

Kieferorthopädie: zu viel Röntgen, zu wenig Wirkung, zu teuer

(Mynewsdesk) Bremen, 22. Mai 2018: Bei den kieferorthopädischen Behandlungen von Kindern und Jugendlichen gibt es zahlreiche Missstände. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie der hkk Krankenkasse „Kieferorthopädische Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Spiegel von Routinedaten (2012-2017)“ unter der Leitung von Dr. Bernard Braun vom Bremer Institut für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung (BIAG) und Dr. Alexander Spassov, Fachzahnarzt für Kieferorthopädie. So werden beispielsweise zahlreiche diagnostische Untersuchungen und therapeutische Maßnahmen ohne Notwendigkeit routinemäßig erbracht.

Demnach werden fast alle Versicherten, unabhängig vom Alter und ohne Prüfung der kieferorthopädischen Erfordernis, mit Röntgenstrahlen untersucht. Dr. Braun: „Ein klarer Verstoß gegen die nationalen und internationalen Röntgenverordnungen zum Schutz der Gesundheit junger Menschen.“

Weiterer Kritikpunkt ist die weitverbreitete Behandlung mit sogenannten losen Spangen: Zwei Drittel der Versicherten erhalten vor einer festen Spange eine herausnehmbare Apparatur. In den meisten Fällen wäre jedoch die ausschließliche Behandlung mit einer festsitzenden Apparatur zweckmäßig und wirtschaftlich. „Eine feste Spange kommt zudem dem Wunsch der meisten Kinder und Jugendlichen nach einer möglichst kurzen Behandlung entgegen. Außerdem wirkt sie sich positiv auf Lebensqualität und Behandlungstreue aus“, sagt Dr. Spassov.

Auch die Behandlungsdauer ist mit bis zu drei Jahren zu lang und in den meisten Fällen nicht mit einem gesundheitlichen Bedarf begründbar. Dr. Braun: „Gründe für die unnötige Ausdehnung der Behandlungszeit sind die formale Vergütungsdauer von zwölf Quartalen und die systematische Aneinanderreihung der Behandlung mit losen und festen Spangen.“

Der Bundesrechnungshof hat die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für kieferorthopädische (kurz: KFO-) Behandlungen in Höhe von jährlich 1,1 Milliarden Euro (zuzüglich zu den Kosten privatärztlicher Behandlungen) schon 2018 kritisiert. Je Patient haben sich diese Ausgaben zwischen 2008 und 2016 ungefähr verdoppelt. Zugleich fehlen gesicherte Erkenntnisse zum Nutzen der KFO-Behandlungen. Um diese Entwicklung korrigieren zu können, bedarf es laut Dr. Braun eines ganzen Maßnahmenkatalogs: „Behandlungsbedarf und Indikationsstellung müssen zuverlässiger erfasst und ausgewertet werden. Im Anschluss daran müssen Wirksamkeit und Nutzen der Behandlung objektiv bewertet werden. Die Behandlungsdauer sollte von bisher bis zu 36 Monaten auf maximal 24 Monate begrenzt werden. Zudem ist die Qualität der Beratung und die Aufklärung der Patienten zu verbessern, um die hohe Zahl der Behandlungsabbrüche zu senken.“

Schon in der hkk-Studie „Kieferorthopädische Behandlung von Kindern und Jugendlichen aus dem Jahr 2012“ zeigte sich, dass im Rahmen der KFO-Behandlung von Kindern und Jugendlichen Referenzmaßstäbe und evidenzbasierte Behandlungsleitlinien fehlen: Anspruch auf eine Behandlung besteht dann, wenn die Fehlstellung eine funktionelle Beeinträchtigung zum Beispiel des Kauens, Beißens oder Atmens verursacht. In der Praxis werden jedoch Fehlstellungen lediglich anhand einer sogenannten kieferorthopädischen Indikationsgruppe (KIG) identifiziert und funktionale Beeinträchtigungen nicht weiter berücksichtigt.

Ziel der aktuellen Analyse der hkk-Routinedaten zur KFO-Behandlung von Kindern und Jugendlichen war es deshalb, auf Basis von derzeit verfügbaren Abrechnungsdaten mehr Transparenz zu schaffen.

Schon seit mehr als 20 Jahren fordern Experten und Institutionen mehr Transparenz für ausgewählte Bereiche der KFO-Behandlung – über die reine Fall- und Mengenstatistik hinaus – auf Basis von Routinedaten der Krankenkassen. Nun liefert die aktuelle hkk-Studie „Kieferorthopädische Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Spiegel von Routinedaten (2012-2017)“ erstmals wichtige Erkenntnisse, die es ermöglichen, die Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit, Prozess- und Ergebnisqualität, Evidenzbasierung und die Lebensqualität von Patienten mit einer KFO-Behandlung zu bewerten und zu verbessern.

Die komplette Studie ist zu finden unter: hkk.de/gesundheitsreport

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im hkk Krankenkasse

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/iqvujs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/kieferorthopaedie-zu-viel-roentgen-zu-wenig-wirkung-zu-teuer-41294

Über die hkk Krankenkasse (Handelskrankenkasse): Die hkk zählt mit mehr als 600.000 Versicherten (davon mehr als 450.000 beitragszahlende Mitglieder), 27 Geschäftsstellen und 2.100 Servicepunkten zu den großen gesetzlichen Krankenkassen. Ihr stabiler Zusatzbeitrag von 0,59 Prozent (Gesamtbeitrag 15,19 Prozent) macht sie seit Jahren zur günstigsten deutschlandweit wählbaren Krankenkasse. hkk-Kunden können im Vergleich zum Kassendurchschnitt abhängig von ihrem Einkommen bis zu 217 Euro jährlich sparen; gegenüber einer Kasse mit 1,7 Prozent Zusatzbeitrag sogar bis zu 589 Euro. Auch die Extraleistungen übertreffen den Branchendurchschnitt: Unter anderem erstattet die hkk zusätzliche Leistungen im Wert von über 1.000 Euro je Versicherten und Jahr in den Bereichen Naturmedizin, Vorsorge und bei Schwangerschaft. Ergänzend fördert das hkk-Bonusprogramm Gesundheitsaktivitäten mit bis zu 250 Euro jährlich. Für einen weiterführenden Gesundheitsschutz erhalten hkk-Kunden private Zusatzangebote der LVM-Versicherung zu Sonderkonditionen. Die Verwaltungskosten der hkk liegen etwa 30 Prozent unter dem Branchendurchschnitt. Rund 950 Mitarbeiter(innen) betreuen ein Ausgabenvolumen von mehr als 1,5 Mrd. Euro.

Firmenkontakt
hkk Krankenkasse
Ilja Mertens
Martinistraße 26
28195 Bremen
0421 3655-3177
ilja.mertens@hkk.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/kieferorthopaedie-zu-viel-roentgen-zu-wenig-wirkung-zu-teuer-41294

Pressekontakt
hkk Krankenkasse
Ilja Mertens
Martinistraße 26
28195 Bremen
0421 3655-3177
ilja.mertens@hkk.de
http://shortpr.com/iqvujs

Allgemein

Neue Praxispartnerschaft für Kieferorthopädie in Kirchheim-Teck

Pünktlich zum 20-jährigen Praxisjubiläum tritt der Kieferorthopäde Dr. Jan Stauß als Juniorpartner in die renommierte Kirchheimer Praxis ein.

Neue Praxispartnerschaft für Kieferorthopädie in Kirchheim-Teck

Dr. Alexis Grammatidis mit Juniorpartner Dr. Jan Stauß und dem Praxisteam

HEUTE SCHÖN GELÄCHELT. Unter dieser Maxime hat sich die Praxis Dr. Grammatidis zum Ziel gesetzt, dem technischen Fortschritt in der Kieferorthopädie, sowie den Erwartungen seiner Patienten auf höchstem Niveau Rechnung zu tragen. Der Kirchheimer Kieferorthopäde aktualisiert infolgedessen laufend das medizinische Angebot, schult dabei die Mitarbeiter und bildet unter anderem auch Zahnärzte zu Kieferorthopäden aus.
So hat der Zahnarzt Dr. Jan Stauß seinen praktischen Ausbildungsbaustein in der Kirchheimer Praxis absolvieren können (2013-2016). Nach anschließender 1,5 jähriger Tätigkeit an der renommierten Uniklinik Marburg hat er dort seine Facharztprüfung gemeistert. Dr. Grammatidis und sein Team schätzen den neuen Partner für sein außerordentliches ärztliches Talent. Nicht zuletzt bildet die neue Partnerschaft einen Gewinn für die Region um Kirchheim.

Die Praxis firmiert nun unter Dr. Grammatidis & Partner, Fachzahnärzte für Kieferorthopädie. Praxissitz ist weiterhin die Schlierbacher Straße 2 in Kirchheim-Teck. Das medizinische und zahnästhetische Spektrum der Praxis stellt sich auch medizinischen Laien unter www.grammatidis-partner.de übersichtlich aufgearbeitet dar.

Kieferorthopädische Fachpraxis Dr. Grammatidis & Partner in Kirchheim unter Teck. Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene, mit Schwerpunkten in der traditionellen und ganzheitlichen Behandlung mit festen, losen und unsichtbaren Zahnspangen, sowie der Frühbehandlung bei Kleinkindern.
Dr. Grammatidis ist zertifizierter Behandler von Invisalign (Diamond Status und Top Invisalign-Spezialist ), Invisalign-Teen und Lingualtechnik (Incognito). Dr. Grammatidis ist als Fachzahnarzt überregional bekannt.

Firmenkontakt
Praxis Dr. Grammatidis & Partner
Alexis Grammatidis
Schlierbacher Str. 2
73230 Kirchheim-Teck
07021 – 48 34 48
praxis@grammatidis.de
http://www.grammatidis.de

Pressekontakt
duktus PR
Gernot Kima
Vendelaustr. 37
72622 Nürtingen
07022 – 93 92 55
info@kima-werbung.de
http://www.mobile-webseite.net

Allgemein

Dr. Cora Haller-Waschak – Optimale Dental-Versorgung und zahnärztliche Heilkunde in Wien

Dr. Cora Haller-Waschak und ihr Team verfügen über höchste medizinisch-technische Kompetenz, sondern zeichnen sich aus durch ein liebevolles Augenmerk auf die Bedürfnisse der Patienten, sensible Betreuung und viel Geduld.

Dr. Cora Haller-Waschak - Optimale Dental-Versorgung und zahnärztliche Heilkunde in Wien

Dr. Cora Haller-Waschak – Wien (Bildquelle: © dieaerztin – zaronews)

Wien-Währing – Ich muss zum Zahnarzt, das ist für viele Mitmenschen ein wahrer Alptraum. Wir Menschen sind da einfach Laien, wir wissen nichts darüber und verlassen uns dann auf Tipps von Laien die auch nichts darüber wissen, aber sich aus vielen Hörensagen eine Meinung gebildet haben. Das Ende vom Lied ist oftmals die Tatsache, dass eben mein Zahnarzt der Beste ist, das ist dann die weit verbreitete Glaubensvorstellung von vielen Zahnpatienten. Wie erkennt man eigentlich einen kompetenten Zahnarzt? Eine gute Frage, da fragen wir doch einfach einmal einen Zahnarzt der einen sehr guten Ruf sein eigen nennen darf, Frau Dr. Cora Haller-Waschak ( www.dieaerztin.at) gab uns Einblicke in die Dentalwelt und erklärte uns aus Ihrer Sicht warum Menschen ein gutes Gespür haben wenn es darum geht eine zahnärztliche Versorgung zu bewerten.

Was braucht es um von den Patienten als gute Zahnärztin, oder Zahnarzt bezeichnet zu werden?

Erstmal braucht es Zeit für den Patienten und Verständnis für seine spezielle Situation, der Patient will auf keinen Fall das Erlebnis Er/Sie wären jetzt schnell mal dran und dann wird das schon passen. Der Patient braucht Aufmerksamkeit, eine zufriedenstellende Aufklärung und das Gefühl von Geborgenheit in der Zeit des Aufenthaltes. Selbstverständlich nehmen wir uns dafür ausreichend Zeit, um Patienten und Ihre Ängste, Befürchtungen und deren Sorgen ausführlich zu besprechen und zu informieren und präzise zu behandeln. Das geht soweit das ich Menschen die nicht die Möglichkeit haben unsere Ordination zu besuchen auch mit Hausbesuchen helfe, wenn es nicht anders geht. Mit einer großen Portion menschlicher Wärme und den richtigen Feeling, gepaart mit professioneller Kompetenz entsteht dann dieses optimale Vertrauen zwischen Zahnarzt und Patient und das scheinen die Menschen in unserer Praxis als tolle Erfahrung zu werten. Die Menschen spüren ob Sie in guten Händen sind, so Dr. Cora Haller-Walschak im Gespräch.

Der Patient die Technik und der Arzt

„Wann immer Menschen in eine medizinische Behandlung gehen kommen gemischte Gefühle aus, viele fühlen sich einfach der Technik ausgeliefert und Befürchtungen machen sich breit, Schmerz wird im Bewusstsein aktualisiert. Die Umgebung ist für den Patienten immer befremdlich, unbehaglich, nur der behandelnde Arzt kann die Brücke bauen zur Psyche des Patienten, und darüber hinaus zum Herzen, dem Gefühlszentrum, die Rationalität ist dann Sache des Zahnarztes“.

Dr. Cora Haller-Walschak ist seit 1990 Fachärztin für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und weiß genau was Patient und Sie,als Zahnärztin verbindet, es ist das Vertrauen in ein handlungsbewusstes Team, ein erfahrenes Expertenwissen und ein strukturiertes handwerkliches Können. Das Team in Wien-Währing verfügt über eine enorme fachmännische medizinisch-technische Kompetenz die in täglichen Arbeitsprozessen eine effektive und präzise Patientenversorgung gewährleistet. Darüber hinaus zeichnet sich die Ordination durch sehr wichtige und ganz besondere Eigenschaften aus: Das liebevolle Augenmerk auf die Bedürfnisse und Gefühle der Patientinnen und Patienten, die sensible Betreuung und viel Geduld. Wir setzen neben diversen speziellen Behandlungen auch Implantate ein, die Zahntechnik ist direkt an der Praxis angeschlossen und führt meisterliche Dentalarbeiten durch, da ist eben medizinische Zahnheilkunde, ein Teil meines Lebens, das ich ganz im Sinne der Aufgabe als Philosophie ansehen, so die Zahnärztin aus Wien.

Da verwundert es auch nicht wenn Menschen begeistert berichten:

„Frau Dr. Cora Haller-Waschek ist für mich die beste Zahnärztin Österreichs. Ich bin sehr froh bei ihr in Zahnbehandlung sein zu können. Sie hat auch ein tolles Team in der Ordination“

„Trotz meiner Angst vor Zahnärzten hat es Fr. Dr. Haller-Waschak geschafft, mir eine schmerzfreie und angstfreie Behandlung zu gewährleisten. Ich werde sicher nur mehr zu ihr gehen.“

„Die Zähne sind phantastisch und wunderschön. Der Techniker arbeitet hier perfekt. Keine Schmerzen und sehr zufrieden.“

Erwähnenswert und interessant

In der Ordination wird donnerstags eine Behandlung im Dämmerschlaf angeboten.
Mundhygienebehandlungen werden von einer eigens dafür zuständigen Mitarbeiterin durchgeführt.
Das hauseigene Zahnlabor mit Zahntechniker ermöglicht rasche Anfertigungen und Reparaturen von Prothesen, Brücken und Kronen.

Mehr Informationen finden Sie unter https://www.facebook.com/cora.hallerwaschak und in dem Video

Detailinformationen, die Leistungen im Überblick:

– Anästhesie
– Ästhetische Zahnheilkunde
– Bleaching
– Bruxismus
– Dentalphobie
– Diagnostik
– Endodontologie
– Fissurenversiegelung
– Ganzheitliche Zahnheilkunde
– Gerostomatologie
– Gnathologie
– Kieferorthopädie
– Kinderzahnheilkunde
– Konservierende Zahnheilkunde
– Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie
– Parodontologie
– Polysynaptischen Reflex
– Prophylaxe
– Prothetik
-Reparatur
– Röntgen
– Veneers
– Zahnimplantate

Diplome

– Ästhetische Zahnheilkunde (DGZMK)
– Gerostomatologie
– Implantologie
– Kieferorthopädie
– Kinderzahnheilkunde
– Komplementärverfahren in der Zahnheilkunde
– Zahnärztliche Hypnose und Kommunikation
– Zahnärztliches Fortbildungsdiplom

Dr. Cora Haller-Waschak – Fachärztin für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in Wien

Kontakt
Die Ärztin
Dr. Cora Haller-Waschak
Kutschkergasse 12/21
1180 Wien
+43 1 406 82 98
+43 1 406 82 88
info@dieaerztin.at
http://www.dieaerztin.at

Allgemein

Wohlfühlen beim Zahnarzt – Neue Zahnarztpraxis in Großkrotzenburg

Nicht nur die Sonne strahlte bei der erfolgreichen Praxiseröffnung

Wohlfühlen beim Zahnarzt - Neue Zahnarztpraxis in Großkrotzenburg

Am Samstag, 30. April, war es endlich soweit: Die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Jörg Guido Lang feierten mit vielen Gästen die Eröffnung ihrer neuen Zahnarztpraxis in Großkrotzenburg. „Wir möchten, dass sich alle Patienten, die ganze Familie – vom Kleinkind bis zum Senior – bei uns gut aufgehoben fühlen. Das gilt auch für Angstpatienten. Sie sollen sich sicher fühlen und bestenfalls ihre Ängste komplett abbauen können“, erklärten die Zahnmediziner. „Eine Praxis zum Wohlfühlen!“, fanden auch die zahlreichen Besucher.
Die Zahngesundheit liegt dem Zahnärzteehepaar sehr am Herzen. Zahngesundheit beschränkt sich dabei nicht nur auf die Zähne und das Zahnfleisch, sondern schließt alle Aspekte eines gesunden, funktionierenden Mundraums ein. Funktionsfähige Zähne und Zahnfleisch erlauben es zu essen, zu sprechen und zu lachen (und nett auszusehen). Gesunde und schöne Zähne sind wichtig für das Wohlbefinden. Dafür nehmen sich die Zahnärzte viel Zeit! Ihr Ziel ist es, ab jetzt in Großkrotzenburg sowie auch weiterhin in Karlstein mit den Patienten zusammen, die für sie bestmögliche Versorgung durchzuführen, um die Zähne ein Leben lang gesund zu erhalten. Dr. Gretel Evers-Lang: „Besonders wichtig ist uns dabei eine detaillierte und individuell auf den Patienten abgestimmte Beratung – für eine behutsame und möglichst schmerzarme Behandlung für Klein und Groß, Jung und Alt“.

Fast 4 Monate der Planung, Organisation und des Umbaus lagen der feierlichen Eröffnung zugrunde und zahlreiche Gäste, darunter Patienten, Familie und Freunde sowie die an den Arbeiten beteiligten Unternehmen nutzten die Gelegenheit, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der neuen Praxis zu erhalten sowie ihre Glückwünsche zu überbringen. „Während der Rundgänge haben wir gerade von den alteingesessenen Großkrotzenburgern Interessantes darüber erfahren, was sich so alles bisher in den nun von uns umgestalteten Räumlichkeiten befand, nämlich ganz zu Beginn ein Wohnhaus, später dann eine Arztpraxis, ein Polstergeschäft, und auch Eier wurden hier schon mal verkauft“, erzählt Dr. Guido Jörg Lang.

Für die Zahngesundheit: Hochmoderne und „schnelle“ Technik

Begeistert waren viele Besucher von den technischen Möglichkeiten zum Erhalt oder der Wiederherstellung der Zahngesundheit. Um die Lage der Zähne und die Gegebenheiten im Kiefer schnell beurteilen zu können, verwenden die Zahnärzte in Großkrotzenburg das weltweit schnellste Fernröntgensystem. Es liefert innerhalb von 3 Sekunden exakte Röntgenaufnahmen der Mundhöhle. Das Gerät ist perfekt geeignet für alle Patienten, so auch für Rollstuhlfahrer, weil es sich an die jeweilige Körpergröße und -position (sitzend oder stehend) anpassen lässt. Auch die CEREC-Technologie zur schnellen Herstellung von Zahnersatz, ganz ohne Abdruck und in nur einer Behandlungssitzung war für viele interessant. Zu dieser Technik und ihren Vorteilen für schöne und gesunde Zähne findet man ausführliche, wissenswerte Informationen im Patienten-Informations-System der Praxis-Website.

Ein erfolgreicher und unvergesslicher Tag – Danke an alle Beteiligten!

Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Lang bedankten sich bei allen Besuchern, Patienten, der Familie und Freunden, ohne die die schöne Eröffnungsfeier nicht möglich gewesen wäre. Ein großes Dankeschön ging an alle, die an der Gestaltung des Tages beteiligt waren. Ebenso bedankten sich die Gastgeber bei alle Firmen, die für schnelle und reibungslose Abläufe gesorgt hatten, so dass die Umbauarbeiten pünktlich fertig wurden und das Projekt „Familienzahnarzt in Großkrotzenburg“ Wirklichkeit wurde. Gerne informieren die Praxen in Großkrotzenburg und Karlstein über Leistungen, Angebote und Service. Ob Zahnerhaltung oder Zahnersatz, ob Prophylaxe, Zahnästhetik oder Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis – die Zahnärzte Evers-Lang und Lang finden eine Lösung!

Zu den Zahnärzten Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang: Die Praxis-Website www.apfelzahn.de informiert umfassend über Leistungen, Schwerpunkte und Öffnungszeiten der Praxen für Zahnmedizin, Prophylaxe und Kieferorthopädie in Karlstein und Großkrotzenburg.

Die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang bieten in ihren Praxen in Karlstein und Großkrotzenburg umfassende und moderne Zahnmedizin für die ganze Familie. Schwerpunkte des Ärzteteams sind Kinderzahnheilkunde, Prophylaxe und Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis. Angeboten wird eine schonende, angstfreie Behandlung in angenehmer Atmosphäre. Ebenso wichtig ist den Zahnärzten eine ästhetische Zahnheilkunde für ein schönes Lächeln. Mit moderner CEREC 3D-Technologie bietet das Zahnärzteehepaar einen vollkeramischen Zahnersatz in nur einer Sitzung. Außerdem werden mit transparenten Schienen- und Bracket-Systemen schiefe oder verdrehte Zähne in die korrekte Position gebracht – auch im Erwachsenenalter.

Kontakt
Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang
Dr. Gretel Evers-Lang
Wilhelmstr. 12
63538 Großkrotzenburg
0 61 86 – 68 59 011
praxis@apfelzahn.de
http://www.apfelzahn.de

Allgemein

Großkrotzenburg: Gesundes Lächeln für die ganze Familie

Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang eröffnen zweiten Praxisstandort in Großkrotzenburg.

Großkrotzenburg: Gesundes Lächeln für die ganze Familie

Nichts ist schöner als ein gesundes Lächeln. Darum setzen Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang in ihrer Zahnarztpraxis in Karlstein – und jetzt auch in Großkrotzenburg – jeden Tag alles daran, das Beste für die Zähne zu erreichen und sie dauerhaft gesund zu erhalten – vertrauensvoll und mit dem nötigen Fingerspitzengefühl. Bei ihren Zahnbehandlungen kommen vor allem zahnschonende und zahnerhaltende Verfahren zum Einsatz. Die offizielle Eröffnungsfeier der neuen Praxis in Großkrotzenburg findet am 30. April 2016 statt.

Gesunde und schöne Zähne sind wichtige Faktoren für Gesundheit und Lebensqualität. Ein schönes, sympathisches Lächeln signalisiert Attraktivität und Lebensfreude. Deshalb steht die Zahngesundheit im Mittelpunkt der zahnärztlichen Tätigkeit von Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang. Wie bisher schon in Karlstein bieten sie nun auch in Großkrotzenburg als zweitem Standort moderne Zahnmedizin, die sowohl allgemeinzahnärztliche Behandlungen als auch die Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis umfasst. Dabei legen die Zahnärzte großen Wert darauf, ein kompetenter Ansprechpartner für die ganze Familie zu sein – von den Allerkleinsten bis hin zu den Ältesten.

„Mit gesunden, natürlich wirkenden und schönen Zähnen kommt ein strahlendes Lächeln erst richtig an“ sagt Dr. Gretel Evers-Lang und fügt hinzu: „Nichts ist so gut wie die eigenen Zähne. Wer bewusst und eigenverantwortlich gezielte Maßnahmen für seine Zahngesundheit ergreift, hat später gut lachen. Denn mit Prophylaxe und aktiver Vorsorge sind lebenslang gesunde Zähne möglich“.

Auch schadhafte, unregelmäßige Zähne, auffällige Zahnfüllungen oder Zahnlücken müssen heute nicht mehr sein. Zahnärztin Dr. Evers-Lang: „Mit Hilfe der modernen CEREC 3D-Technologie stellen wir ästhetischen und passgenauen Zahnersatz aus Vollkeramik her. Das Besondere daran ist: Es ist kein Abdruck wie bei üblichen Verfahren mehr nötig, der Patient wird innerhalb einer Sitzung komplett versorgt und geht mit einer fertigen CEREC-Krone oder -Brücke nach Hause, die er sofort belasten kann“. Mehr zur CEREC 3D-Technologie in der Patienteninformation der Praxiswebsite www.apfelzahn.de.

Im Rahmen der Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis behandeln die Zahnmediziner Zahn- und Kieferfehlstellungen sowohl bei Kindern und Jugendlichen als auch bei Erwachsenen. „Zähne lassen sich in jedem Alter bewegen“, erklärt Dr. Guido Lang und fügt hinzu: „Der Wunsch nach schönen und geraden Zähnen wird immer häufiger von Erwachsenen an uns herangetragen. Das hat meistens ästhetische Gründe. Von ebenso großer Bedeutung sind daneben aber eine optimale Funktion und die langfristige Gesunderhaltung des Kauapparates, denn gerade diese Aspekte sichern letztendlich die Lebensqualität“. Für die Korrektur der Zahnstellung empfiehlt das Zahnärzteehepaar moderne „Zahnspangen“, die durch ihr ansprechendes Design im Alltag kaum auffallen. Die transparenten Zahnschienen oder Bracket-Systeme müssen über einen gewissen Zeitraum getragen werden und bewegen die Zähne nachhaltig und diskret in die richtige Position.

Zu den Zahnärzten Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang: Die Praxiswebsite www.apfelzahn.de informiert umfassend über Leistungen, Schwerpunkte und Öffnungszeiten der Praxen für Zahnmedizin, Prophylaxe und Kieferorthopädie in Karlstein und Großkrotzenburg.

Die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang bieten in ihren Praxen in Karlstein und Großkrotzenburg umfassende und moderne Zahnmedizin für die ganze Familie. Schwerpunkte des Ärzteteams sind Kinderzahnheilkunde, Prophylaxe und Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis. Angeboten wird eine schonende, angstfreie Behandlung in angenehmer Atmosphäre. Ebenso wichtig ist den Zahnärzten eine ästhetische Zahnheilkunde für ein schönes Lächeln. Mit moderner CEREC 3D-Technologie bietet das Zahnärzteehepaar einen vollkeramischen Zahnersatz in nur einer Sitzung. Außerdem werden mit transparenten Schienen- und Bracket-Systemen schiefe oder verdrehte Zähne in die korrekte Position gebracht – auch im Erwachsenenalter.

Kontakt
Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang
Dr. Gretel Evers-Lang
Wilhelmstr. 12
63538 Großkrotzenburg
0 61 86 – 68 59 011
praxis@apfelzahn.de
http://www.apfelzahn.de

Allgemein

Dr. Imberg & Kollegen eröffnen in Gifhorn Zentrum für Zahngesundheit

Moderne Zahnmedizin für die ganze Familie – „Ihr Lächeln ist unsere Leidenschaft“

Dr. Imberg & Kollegen eröffnen in Gifhorn Zentrum für Zahngesundheit

Praxiseröffnung in Gifhorn mit Bürgermeister Matthias Nerlich (Mitte)

Mit einer gelungenen Eröffnungsfeier wurde am 10. Oktober das Zentrum für Zahngesundheit Dr. Imberg und Kollegen in Gifhorn eröffnet. Unter dem Motto „Ihr Lächeln ist unsere Leidenschaft“ möchte die Zahnarztfamilie Imberg hier für die umfassende Zahngesundheit der ganzen Familie sorgen – nach aktuellem wissenschaftlichen Stand und mit moderner Ausstattung. „Wir möchten für jede Gebiss-Situation eine gesunde und ästhetische Lösung finden, das ist unser großes Ziel“, sagte Dr. med. dent Harry Imberg und fügte hinzu: „Zahn- und Mundgesundheit sind in jedem Alter eine wichtige Angelegenheit. Sie tragen in hohem Maße zu Wohlbefinden und Lebensqualität bei“.

Nach einigen Monaten Bauzeit konnten die Zahnärzte Dr. med. dent. Harry Imberg, sein Bruder Alan Imberg sowie die Eltern Dr. Nena und Dr. Edi Imberg jetzt rund 250 Gäste, darunter auch Bürgermeister Matthias Nerlich, in den modern und mit einem freundlichen, warmen Ambiente ausgestatteten Praxisräumen in Gifhorn begrüßen. Das neue Zahnzentrum ist neben den Praxen in Wesendorf und Wittingen der dritte Standort für moderne Zahnheilkunde von Dr. Imberg und Kollegen.

Begeistert waren die Besucher vor allem von den technischen Möglichkeiten in der Praxis. Sehr interessiert ließen sie sich in die Welt der digitalen Zahnmedizin einführen. Sie erfuhren, wie beispielsweise Implantate und Zahnersatz mit digitaler Volumentomographie (DVT) exakt dreidimensional geplant werden können und wie die Herstellung des Zahnersatzes aus Vollkeramik mittels CAD/CAM-Technik funktioniert. Überhaupt spielt die 3D-Technik in vielen Bereichen der Praxis Dr. Imberg und Kollegen eine wichtige Rolle bei der Diagnose und Therapieplanung, so zum Beispiel auch bei einer Parodontitis- und Wurzelkanalbehandlung oder in der Kieferorthopädie, der zahnärztlichen Schlafmedizin sowie bei der Planung oralchirurgischer Eingriffe.

Ein besonderer Behandlungsschwerpunkt der Zahnärzte Dr. Imberg & Kollegen liegt in der Implantologie. Implantate sind heute eine empfehlenswerte Alternative bei Zahnlücken, weil sie verlorengegangene Zähne nahezu naturnah ersetzen. Auf den Implantaten können festsitzende Kronen, Brücken oder Stege zur Aufnahme von herausnehmbarem Zahnersatz sicher befestigt werden. Dr. Harry Imberg erläutert: „Implantatgetragener Zahnersatz verbessert eindeutig die Lebensqualität der Patienten. Durch seinen festen Sitz vermittelt er ein sicheres Gefühl und ermöglicht eine natürliche Mimik, kraftvolles Zubeißen und ein attraktives Äußeres.“ In Wittingen wird der Zahnersatz im praxiseigenen Meisterlabor in kurzer Zeit präzise und passgenau angefertigt. Mit hochmoderner Technologie ist es bestens ausgerüstet, um alle anfallenden Arbeiten Hand in Hand mit den drei Praxen in kürzester Zeit auszuführen.

Neben den vielseitigen Leistungen, Kompetenz und Know-how wird im Zentrum für Zahngesundheit Dr. Imberg und Kollegen vor allem Wert auf das persönliche Gespräch und eine einfühlsame Behandlung gelegt – für einen angst- und stressfreien Zahnarztbesuch. Dabei haben die Zahnärzte nicht nur die Zähne ihrer Patienten im Blick, sondern auch die Gesamtgesundheit. Denn, Mund- und Zahngesundheit stehen in enger Wechselwirkung mit der Gesundheit des gesamten Organismus. „Nichts ist schöner als ein gesundes Lächeln. Für die Mitmenschen genauso wie für das eigene Wohlbefinden“, sagt Zahnarzt Alan Imberg. „Dazu möchten wir mit unseren umfangreichen zahnmedizinischen Angeboten, hier besonders auch mit Präventions- und Prophylaxemaßnahmen beitragen. Wir legen größten Wert auf zahnerhaltende Maßnahmen und arbeiten mit Materialien, die anerkanntermaßen gut verträglich sind“.

Viel Glück und Erfolg für ihr Zentrum für Zahngesundheit waren es, was die Gäste der Eröffnungsfeier den Zahnärztinnen und Zahnärzten sowie dem Praxisteam am Standort Gifhorn wünschen. Die Praxis hat ihre Arbeit bereits aufgenommen.

Zu Dr. Imberg & Kollegen: Zahnzentren für Zahnheilkunde Dr. Imberg & Kollegen gibt es an den Standorten Gifhorn, Wesendorf und Wittingen. Die Praxis-Website www.zahnarzt-imberg.de informiert umfassend über Leistungen, Schwerpunkte und Öffnungszeiten der jeweiligen Praxen.

Ihr Lächeln ist unsere Leidenschaft – Unter diesem Motto bieten die Zahnärzte Dr. Imberg & Kollegen in Gifhorn, Wesendorf und Wittingen umfassende Zahngesundheit nach aktuellem wissenschaftlichem Stand und mit hochmoderner Ausstattung. Ziel ist es, das Beste für die Zähne zu erreichen und sie dauerhaft gesund zu erhalten – vertrauensvoll und mit dem nötigen Fingerspitzengefühl. Zu den Schwerpunkten der Praxen gehören Implantologie, Kieferorthopädie, zahnärztliche Schlafmedizin sowie ästhetischer metallfreier Zahnersatz.

Kontakt
Zentrum für Zahngesundheit – Dr. Imberg & Kollegen
Dr. med. dent. Harry Imberg
Steinweg 11
38518 Gifhorn
(05371) 93 72 317
info@zahnarzt-imberg.de
http://www.zahnarzt-imberg.de

Allgemein

Hu-Friedy: Jede Therapie optimieren

Hu-Friedy: Jede Therapie optimieren

Colorvue Biotype Sonden von Hu-Friedy (Bildquelle: Hu-Friedy)

Frankfurt, 16. Oktober 2015 – Die Auswahl einer für den Patienten geeigneten Dentalbehandlung erleichtern Colorvue Biotype Sonden von Hu-Friedy. Mit ihnen kann die Gingivakonsistenz anhand unterschiedlich markierter, farbiger Kunststoffspitzen schnell und schmerzlos ermittelt und der individuelle Zahnfleischtypus exakt bestimmt werden.

Die Beurteilung des Gewebes erfolgt meist durch bloßen Augenschein. Studien zufolge liegen jedoch selbst erfahrene Behandler bei der Einstufung in dünn, mittel oder dick in fünfzig Prozent der Fälle falsch. Das nichtinvasive Sondensystem von Hu-Friedy hingegen liefert zuverlässig korrekte Ergebnisse, dabei sind die Instrumente so filigran, dass bei der Untersuchung das Gewebe unversehrt bleibt.

Der achtsame Umgang mit dem Zahnhalteapparat und sein maximaler Erhalt sind vor allem für die Parodontologie, Implantologie und Kieferorthopädie von Bedeutung. Daher ist eine auf den gingivalen Biotyp abgestimmte Therapie besonders wichtig, denn vor allem bei dünnerem Gewebe führt jede Verletzung zu Rezessionen oder Retraktionen und damit zu bleibende Schäden und ästhetischer Beeinträchtigung.

Colorvue Biotype Sonden von Hu-Friedy haben feine Spitzen aus Harz, die für bis zu 30 Anwendungen ausgelegt sind und auf ergonomischen Griffen aus Satin Steel platziert werden. Die innovativen Instrumente wurden entwickelt von den renommierten Zahnmedizinern Dr. Tisziano Testori und Dr. Giulio Rasperini. Beide haben sich als Autoren zahlreicher Veröffentlichungen zur Mundgesundheit und Gewebeintegrität einen ausgezeichneten Ruf erworben.

Über Hu-Friedy

Der führende Dentalhersteller Hu-Friedy entwickelt und produziert Handinstrumente, Scaler und Hygieneartikel. Das Sortiment umfasst mehr als 10.000 Produkte, die weltweit in über 80 Länder verkauft werden. Die hochwertigen Qualitätserzeugnisse sind bekannt für ihre Leistung, Präzision und Haltbarkeit. Das global aufgestellte Unternehmen mit Sitz in Chicago wurde vor 107 Jahren gegründet. Weitere Standorte befinden sich in Frankfurt, Mailand, Shanghai, Tokio sowie Tuttlingen, Deutschland.

Firmenkontakt
Hu-Friedy Mfg. Co., LLC.
European Headquarters
Astro Park, Lyoner Straße 9
D-60528 Frankfurt am Main
00800 48 37 43 39 gratis
00800 48 37 43 40
info@hufriedy.eu
http://www.hu-friedy.eu

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box
69126 Heidelberg
+49 (0)6221-894 086 0
reber.konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de/

Allgemein

Kieferorthopädie in Region Gießen für ein makelloses Gebiss

Region Gießen: Zahnarztpraxis für Zahnimplantate, Zahnersatz und Kieferorthopädie

Kieferorthopädie in Region Gießen für ein makelloses Gebiss

Schöne Zähne gehören zu einem prägenden Gesamteindruck eines Menschen. (Bildquelle: © Antonioguillem – Fotolia)

Schönes Aussehen setzt ein makelloses Gebiss voraus. Aber nur wenige Menschen verfügen von Natur aus über eine perfekte Kieferstellung und Zahnstellung. Fehlstellungen, Anomalien des Kiefers, schiefe oder zu eng stehende Zähne fallen schon auf den ersten Blick auf und prägen maßgeblich den Gesamteindruck eines Menschen. Viele erwachsene Menschen leiden unter ihren Zahnfehlstellungen und Kieferfehlstellungen. Für die bei Gießen niedergelassenen Zahnärzte Dr. med. dent. Katrin & Kai Hornung ist Kieferorthopädie weit mehr als nur Zahnästhetik. So können Kieferfehlstellungen und Zahnfehlstellungen die Bildung von Karies fördern und zudem zu vielfältigen Entzündungen im Mundraum führen.

Zahnarzt bei Gießen: Kieferorthopädie ist weit mehr als nur Zahnästhetik

Zahn- und Kieferfehlstellungen können Störungen beim Kauen und Abbeißen hervorrufen und Ursache sein von Sprachstörungen. Die Auswirkungen sind vielfältig: Atmungsstörungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Magen-Darm-Störungen – um nur einige zu nennen.
Der Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden macht deutlich, dass bei rund der Hälfte der Kinder und Jugendlichen eine kieferorthopädische Behandlung notwendig ist. Die Kieferorthopädie ist ein spezielles Gebiet der Zahnmedizin für Zahn- und Kieferfehlstellungen. Im Kern geht es um die Verhütung, die Erkennung und Behandlung von Fehlstellungen der Zähne und des Kiefers.

Zahnarzt in Langgöns / Gießen: Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie verfügt über sehr eigene Diagnose- und Behandlungsformen. Moderne Kieferorthopädie, wie sie in der Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Katrin & Kai Hornung in Langgöns bei Gießen Anwendung findet, richtet sich sowohl an Kinder und Jugendliche als auch an Erwachsene, bei denen mit Hilfe individueller Therapiemethoden Fehlstellungen mit großem Erfolg behandelt werden können. Die modern ausgestattete Zahnarztpraxis von Dr. med. dent. Katrin & Kai Hornung bietet Patienten das gesamte Spektrum von Leistungen der Zahnheilkunde zur optimalen Gesundheitsvorsorge in der Region Gießen. Mit speziellen, schmerzfreien Behandlungsmethoden wie zum Beispiel Laser, Lachgas oder Hypnose sind die in Langgöns bei Gießen niedergelassenen Zahnärzte in der Lage, den besonderen Anforderungen von Angstpatienten umfassend gerecht zu werden.

Die Zahnärzte Dr. med. dent. Katrin und Kai Hornung bieten ihren Patienten das gesamte Leistungsspektrum der Zahnheilkunde zur optimalen Gesundheitsvorsorge in Langgöns und in der Region Gießen: Ästhetische Zahnmedizin, Endodontie, Implantologhie, Kiefergelenkstherapie (CMD), Kieferorthopädie, Kinderzahnheilkunde, Parodontologie, Prothetik, Zahnmedizin für Angstpatienten. Der Patient im Mittelpunkt: Eine freundliche Atmosphäre, schmerzfreie Behandlung und innovative, minimal-invasive Lösungen in der zahnmedizinisch-ästhetischen Zahnheilkunde zeichnen die Zahnarztpraxis für Langgöns und den Umkreis Gießen aus.

Kontakt
Praxis Dr. med. dent. Katrin & Kai Hornung
Dr. med. Katrin Hornung
Obergasse 54
35428 Langgöns
0 64 03 / 9 20 67
0 64 03 / 9 20 69
mail@webseite.de
http://www.zahnarzt-hornung.de

Allgemein

Zahnreinigung – So erhalten Sie Ihr Geld umgehend zurück

Das Thema ist in aller Munde!

Zahnreinigung - So erhalten Sie Ihr Geld umgehend zurück

ACIO networks GmbH

So funktioniert die professionelle Zahnreinigung!

Wer seine gesunden Zähne erhalten will, eine Verbesserung der Mundhygiene wünscht und die Zähne von lästigem Zahnstein befreien lassen möchte, entscheidet sich am besten für eine „Professionelle Zahnreinigung“. Sie sorgt für spürbare Frische und Reinheit der Zähne, die monatelang anhalten.

Nach der Säuberung der Zahnoberflächen werden die Zähne und deren Zwischenräume gründlich von Zahnstein und weichen Belägen befreit. Danach erfolgt das Polieren und die bewährte Zahnseide kommt zum Einsatz. Am Schluss der Behandlung steht das Fluoridieren der Zähne, um sie wirksam und lang anhaltend vor Karies zu schützen.

Was kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Eine „Professionelle Zahnreinigung“ sollte mindestens ein- bis zweimal im Jahr durchgeführt werden. Sie kostet im Normalfall 102 Euro. Der Patient muss diese Kosten selber tragen, wenn er keine entsprechende Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat. Die gesetzliche Krankenversicherung beteiligt sich an den Kosten für eine „Professionelle Zahnreinigung“ in der Regel nicht. Auch dann nicht, wenn der Patient ein gut geführtes Bonusheft vorweisen kann.

Die Zusatzversicherung lohnt sich also in jedem Fall!

Hat der Patient eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen, welche die Kosten für eine „Professionelle Zahnreinigung“ übernimmt, sieht es gleich ganz anders aus. Viele Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten in vollem Umfang. Hier lohnt sich in jedem Fall der Vergleich. Wertvolle Tipps zur Wahl der richtigen Zahnzusatzversicherung erhält man unter anderem durch den Ratgeber www.versicherung-vergleiche.de. Die Seite fungiert als neutraler und sachlicher Ratgeber. Sie wird auch von Finanztip.de empfohlen.

Wie funktioniert die Bezahlung der „Professionellen Zahnreinigung“ durch die Zusatzversicherung?

Der Zahnarzt stellt nach der Behandlung eine Rechnung in zweifacher Ausfertigung und händigt sie dem Patienten aus. Das Original wird dann per Post vom Patienten an die Zahnzusatzversicherung gesendet. Die Zusatzversicherung prüft die Rechnung und erstattet normalerweise unverzüglich den zu zahlenden Betrag auf das Konto des Patienten. Hat dieser bereits im Vorfeld an den Zahnarzt gezahlt, ist der Vorgang nun abgeschlossen. Ist die Bezahlung an den Zahnarzt noch nicht erfolgt, überweist der Patient jetzt den fälligen Betrag an den Zahnarzt.

Kann es Probleme mit der Kostenübernahme durch die Zusatzversicherung geben?

Um zu vermeiden, dass es Verzögerungen bei der Erstattung der Rechnung gibt, sollte der Patient darauf achten, dass in der Rechnung die korrekte Gebühren-Ziffer (1040) der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) eingetragen ist und die Bezeichnung der Leistung mit „Professionelle Zahnreinigung“ angegeben ist. Dann kann eigentlich nichts schiefgehen.

Die Webadresse Versicherung-Vergleiche.de ist somit eine Top-Adresse zum Vergleichen von Zahnzusatzversicherungen, da hier komplett alle Informationen zur „Professionellen Zahnreinigung“ und den entsprechenden Zahnzusatzversicherungen aufgeführt sind. Für den Verbraucher bedeutet die Top-Bewertung des Ratgebers die Sicherheit einer kompetenten und vertrauensvollen Beratung.

ACIO bündelt unter einem Dach zahlreiche unabhängige und kostenlose Vergleichsportale für Verbraucher in den Bereichen Versicherungen und Finanzen. Die bekannteste Plattform ist dabei www.versicherung-vergleiche.de.

versicherung-vergleiche.de ist eines der größten unabhängigen Verbraucherportale Deutschlands mit dem komplexe Tarifstrukturen im Zusatzversicherungsbereich transparent gemacht werden. Nahezu alle verfügbaren Tarife der Zusatzversicherungen können mit unseren eigenen Rechnern schnell und einfach verglichen werden. Anschließend sorgt ACIO für einen reibungslosen Wechsel zu einer anderen Versicherung oder einen Neuabschluss. Eine kostenlose Beratung per Telefon oder E-Mail, die Betreuung während der gesamten Vertragslaufzeit und zahlreiche Hintergrundinformationen runden das Leistungsspektrum ab.

Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und betreut mittlerweile über 100.000 zufriedene Kunden in Deutschland.

Kundenfreundlichkeit und ein verbraucherorientierter Service stehen bei ACIO an erster Stelle. Dafür erhält das Unternehmen regelmäßig Bestnoten von seinen Kunden sowie diverse Auszeichnungen. Alle Mitarbeiter fühlen sich verpflichtet dem Verbraucher den bestmöglichen Service zu bieten.

Kontakt
ACIO networks GmbH
Daniel Middendorf
Ritterplan 5
37073 Göttingen
055190037844
d.middendorf@acio.de
http://www.versicherung-vergleiche.de