Tag Archives: Kinderzahnheilkunde

Allgemein

Dr. Grosch informiert: Milchzähne – vielseitige Wegbereiter

Milchzähne haben wichtige Aufgaben für die langfristige Zahngesundheit der Kinder und müssen regelmäßig gepflegt und kontrolliert werden.

Dr. Grosch informiert: Milchzähne - vielseitige Wegbereiter

Viele Eltern vernachlässigen leider immer noch die regelmäßige Pflege der Milchzähne ihrer kleinen Kinder. Die Milchzähne gelten als bloße Platzhalter und erst mit den neuen Zähnen macht man sich Gedanken über eine ernsthaftere Zahnpflege – dann ist es oft zu spät.

Natürlich stimmt es, dass Milchzähne wieder ausfallen. Doch bis es soweit ist, erfüllen sie wichtige Aufgaben beim Essen, Kauen und für die sprachliche Entwicklung der Kinder. Zudem unterstützt ihr fester Biss die korrekte Ausbildung des Kinderkiefers. Nur wenn es gelingt, die Milchzähne von Anfang an gesund zu erhalten, kann sich das nachfolgende Gebiss auch optimal entwickeln. Unter den Milchzähnen sind die kommenden Zähne schon angelegt. Sollte ein Milchzahn zu früh verloren gehen, so besteht die Gefahr, dass sich die Nachbarzähne verschieben und in die entstandene Lücke wandern – die Folge sind schiefe Zähne.

Ebenso wie die bleibenden Zähne verfügen die Milchzähne über Wurzeln, die mit Nerv- und Blutgefäßen durchzogen sind. Somit können im Milchgebiss des Kindes die gleichen Erkrankungen entstehen wie im Erwachsenengebiss: Karies (Milchzahnkaries) und Entzündungen. Bleiben kariöse Stellen unbehandelt, kann dies zu heftigen Zahnschmerzen führen. Die Krankheitserreger aus dem Zahn können sich weiter im Blutsystem des gesamten Körpers verteilen und so Entzündungen an verschiedenen Stellen des Körpers auslösen.

Für die normale Sprachentwicklung eines Kindes spielen insbesondere die Schneide- und Eckzähne des Milchzahngebisses eine große Rolle. Gehen sie verloren, kann die Zunge zu weit nach vorn gleiten und bestimmte Zischlaute werden nicht richtig ausgesprochen. Das Kind beginnt zu lispeln und muss ggf. weiterführend behandelt werden, um den Sprachfehler zu korrigieren.

> Früh übt sich …

Die Milchzähne kommen in den ersten drei Lebensjahren an die Oberfläche und bedürfen, wie die Kinder selbst, eines besonderen Schutzes. Denn nur mit gesunden Milchzähnen hat das Kind die besten Voraussetzungen für eine dauerhafte Zahngesundheit. Mit der richtigen Pflege und frühzeitiger Vorsorge von Anfang an, bestehen heute realistische Chancen auf ein Leben ohne Karies, Parodontitis und Zahnschmerzen. Nach aktuellen Untersuchungen sind ca. 70 Prozent der Unter-12-jährigen kariesfrei.

Eine wichtige Zielsetzung der Kinderzahnheilkunde ist es, den kleinen Patienten schon früh ein Bewusstsein für ihre eigene Mundgesundheit zu vermitteln. In der Zahnputzschule lernen die Kinder spielerisch und altersgerecht, was sie selber für ihre Zähne tun können. Durch regelmäßige Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen sowie schmerzfreie Diagnoseverfahren werden Zahnschäden und Auffälligkeiten erkannt und behandelt, bevor größere Probleme entstehen. Um kariesanfällige Zähne bei älteren Kindern und Jugendlichen zu schützen, sind spezielle Maßnahmen im Rahmen der Individualprophylaxe vorgesehen.

> Unterstützung für die Milchzähne

Um die Milchzähne zu unterstützen und zu schützen, bieten sich neben der wichtigen Zahnpflege noch zwei weitere Möglichkeiten an – die Fluoridierung und die Fissurenversiegelung. Diese Methoden werden in der Zahnarztpraxis von Dr. Grosch regelmäßig angewendet.

Fluoride sind wirksame Salze gegen Karies und härten die Zähne, indem sie sich in die Zahnstruktur einlagern. In unserer täglichen Nahrung sind sie schon in geringen Mengen enthalten, bei Kindern sollten sie aber in Form von Fluoridtabletten, Fluoridlack oder fluoridierten Zahnpasten noch zusätzlich ergänzt werden. Die Dosierung hängt vom individuellen Kariesrisiko, von Körpergewicht und den allgemeinen Ernährungsgewohnheiten ab. Für die Karies-Prophylaxe haben sich Fluoride als wirkungsvolle Maßnahme erwiesen, die tägliche Zahnpflege ersetzen sie aber nicht.

Die Kauflächen der Backenzähne weisen sogenannte Fissuren auf. Das sind feine Grübchen, die zur Karies-Vorbeugung mit einer dünnen Kunststoffschicht versiegelt werden. Das Kariesrisiko mindert sich durch diese Maßnahme um bis zu 90 % und das Auftragen des Kunststoffs und die Aushärtung mit UV-Licht sind absolut schmerzfrei.

Insbesondere für die Milchzähne ist die Fissurenversiegelung eine sehr empfehlenswerte Behandlung, da sie als Platzhalter für das bleibende Gebiss zukunftsweisende Aufgaben zu erfüllen haben.

Die gesetzlichen Krankenkassen tragen die Kosten für die Fissurenversiegelung der zuerst durchbrechenden bleibenden Backenzähne (max. 8 Backenzähne) bis zum Alter von 18 Jahren.

Erfahren Sie mehr über die Behandlungsmöglichkeiten für Milch- und Kinderzähne in der Zahnarztpraxis Dr. Grosch.

Prophylaxe für die ganze Familie, Kinderzahnheilkunde und moderne schmerzarme Verfahren sind nur einige Schwerpunkte der Zahnarztpraxis von Zahnarzt Dr. Grosch in Coburg. Auf der umfangreichen Website, mit vielen speziellen Themen, weiterführenden Informationen und Videos, können Besucher kennenlernen, welche Möglichkeiten die moderne Zahnmedizin für ein gesundes und strahlendes Lächeln bietet.

Kontakt
Doc Grosch – Zahnarztpraxis Dr. Uwe Grosch
Zahnarzt Dr. med. dent. Uwe Grosch
Hindenburgstr. 5
96450 Coburg
0 95 61-705 92 30
0 95 61-705 92 40
info@doc-grosch.de
http://www.doc-grosch.de/

Allgemein

Berlin: Kinderzahnheilkunde – einfühlsam und altersgerecht

Vorsorge schon für die Kleinsten, damit Kinder ohne Angst zum Zahnarzt gehen

Berlin: Kinderzahnheilkunde - einfühlsam und altersgerecht

Ohne Angst zum Zahnarzt: Mit der richtigen Pflege der Milchzähne, zahngesunder Ernährung, Früherkennungsuntersuchungen und individueller Prophylaxe wird der Grundstein gelegt für lebenslang gesunde Zähne. Wer schon als kleines Kind erfährt, dass es in der Zahnarztpraxis nichts zu befürchten hat und frühzeitig ein Bewusstsein für die eigene Mundgesundheit entwickelt, hat gute Chancen, Zahnschmerzen und Bohrer gar nicht erst kennenzulernen. In der Kinderzahnheilkunde geht es darum, Vorsorge- und Behandlungsmaßnahmen so einfühlsam wie möglich auf das jeweilige Alter und die Fähigkeiten abzustimmen.

> Gesunde Milchzähne sind wichtig für die Sprachentwicklung

Meistens ist es ein großes Ereignis, wenn der erste Zahn beim Baby durchbricht. Von diesem Zeitpunkt an sollte auch schon die Zahnpflege beginnen. Denn Milchzähne fallen zwar wieder aus, erfüllen aber wichtige Aufgaben beim Beißen, Kauen und Sprechen lernen. Probleme mit der Aussprache oder Lispeln können mit der Zahnstellung zusammenhängen. Zugleich sind Milchzähne Platzhalter für die bleibenden Zähne. Wenn ein Milchzahn frühzeitig verloren geht, besteht die Gefahr, dass die Nachbarzähne sich verschieben und in die Lücke wandern. Schiefe Zähne sind die Folge.

Der weiche Zahnschmelz ist besonders anfällig für Karies, so dass Eltern das Zähneputzen von Anfang an ernst nehmen sollten. Bei der FU1, der ersten Vorsorgeuntersuchung in der Zahnarztpraxis, die etwa mit zweieinhalb Jahren stattfinden sollte, wird mit spielerischen Maßnahmen überprüft, ob alle Milchzähne da sind und ob sie gesund sind – eine wichtige Voraussetzung, damit sich das nachfolgende Gebiss optimal entwickeln kann. Bis zum sechsten Lebensjahr sind dann noch zwei weitere Vorsorgeuntersuchungen vorgesehen. In der Zahnputzschule lernen schon die Kleinsten mit Spiel und Spaß, wie sie mit der Zahnbürste richtig umgehen, was den Zähnen gut tut und wie sie durch gesunde Ernährung Zahnschäden vermeiden können.

Besonders wichtig ist die Kariesfrüherkennung bei Kindern. Wenn die Milchzähne an Karies erkranken, kann diese über die Wurzel auf die nachfolgenden Zähne übergreifen und diese noch vor dem Durchbruch schädigen. Karies kann übrigens auch von Mutter oder Vater auf das Kind übertragen werden, z.B. kann eine Ansteckung erfolgen, wenn der Schnuller abgeleckt wird oder der Brei vorgekostet wird. Umso wichtiger ist auch die Mundgesundheit der Eltern. Was Mütter schon in der Schwangerschaft tun können, erfahren sie in der Patienten-Info der Praxis-Website.

> Schmerzfreie Kariesdiagnose mit dem Laser

Durch Früherkennungsuntersuchungen und schmerzfreie Diagnoseverfahren können Zahnschäden und Auffälligkeiten erkannt und behandelt werden, ohne dass erst größere Probleme entstehen. In der Zahnarztpraxis von Dr. Gerd Bade ermöglicht ein Softlaser, selbst kleinste Kariesdefekte im Frühstadium aufzufinden – bevor sie für das Auge sichtbar werden und oft bevor sich Zahnschmerzen bemerkbar machen. Auch mit einer digitalen Röntgenkamera können erste Anzeichen von Zahnschäden in vergrößerter Darstellung am Bildschirm diagnostiziert werden. So kann frühzeitig eine schonende Behandlung erfolgen, manchmal ganz ohne Bohrer.

> Kinderzähne ganz gezielt schützen

Die Kauflächen der Backenzähne sind bei Kindern besondere Schwachstellen. In den feinen Rillen und Vertiefungen, den sogenannten Fissuren, haben Kariesbakterien leichtes Spiel, zumal die Stellen mit der Zahnbürste nur schwer zu erreichen sind. Um Karies zu verhindern, kann eine Versiegelung aufgetragen werden. Ein dünner Kunststofffilm schützt die Zahnoberfläche und reduziert das Kariesrisiko um bis zu 90 Prozent. Die Behandlung ist vollkommen schmerzfrei und sollte in regelmäßigen Abständen überprüft und erneuert werden. Dr. Gerd Bade empfiehlt die Fissurenversiegelung auch für die Milchzähne, damit diese ihre Aufgabe als Platzhalter so gut wie möglich erfüllen können.

Auch mit Fluorid können Kinderzähne wirksam geschützt werden. „Fluoride härten den weichen Zahnschmelz und machen ihn widerstandsfähiger gegen Säureangriffe und Karies. Im Allgemeinen reicht der Gehalt in der Nahrung nicht aus und deshalb sollte Fluorid in Form von Tabletten und mit fluoridierter Zahnpasta ergänzt werden. Bei Bedarf kann auch eine Behandlung mit Fluoridlack sinnvoll sein“, erklärt Zahnarzt Dr. Bade. In seiner TruDent®-zertifizierten Zahnarztpraxis berät er Eltern bei Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchungen über geeignete Maßnahmen, damit Kinder Zahnschmerzen möglichst gar nicht erst kennenlernen müssen.

Mehr erfahren: www.zahnarzt-hohenschoenhausen.de oder anrufen Tel. 030 98 69 46 69

Die Zahngesundheit liegt der Zahnarztpraxis Dr. Gerd Bade besonders am Herzen. Um diese zu erhalten bietet der Zahnarzt in Berlin-Hohenschönhausen zeitgemäße Zahnheilkunde, in der wirkungsvoller Prophylaxe und dem Erhalt der natürlichen Zähne besondere Beachtung geschenkt wird. Dabei stehen Funktionalität, Langlebigkeit und ästhetische Gesichtspunkte stets im Vordergrund der zahnärztlichen Tätigkeit. Die Praxis Dr. Bade, die in diesen Tagen ihr 25-jähriges Praxisjubiläum feiert, ist mit dem TruDent®-Qualitätssiegel für zertifizierte Zahnarztqualität ausgezeichnet.

Kontakt
Zahnarztpraxis Dr. med. Gerd Bade
Dr. Gerd Bade
Suermondtstraße 37 a
13053 Berlin
030 98 69 46 69
030 98 69 46 79
praxis@dr-bade.de
http://www.zahnarzt-hohenschoenhausen.de/

Allgemein

Doc Grosch informiert: Starke Milchzähne für die Zukunft

Gesunde und starke Milchzähne legen den Grundstein für eine lebenslange Zahngesundheit.

Doc Grosch informiert: Starke Milchzähne für die Zukunft

Die Zähne spielen im Leben eine sehr wichtige Rolle, doch wird die Bedeutung gesunder und kräftiger Milchzähne auch heute immer noch unterschätzt. Völlig zu Unrecht – denn schon die ersten Lebensjahre legen den Grundstein für eine gesunde Gebissentwicklung und eine langlebige Zahngesundheit.

Es stimmt, dass die Milchzähne später wieder ausfallen, doch bis dahin erfüllen sie wichtige Aufgaben wie die passende Kieferausformung und die Einstellung für das richtige Beißen und Kauen. Parallel dienen sie als Platzhalter für die später bleibenden Zähne und sind ebenfalls für die Sprachentwicklung der Kinder wichtig.

> Schonende Diagnostik in der modernen Zahnarztpraxis

Um sich einen aktuellen Stand von der Situation der Kinderzähne zu verschaffen, sind auch hier manchmal Röntgenaufnahmen nötig. Da die kleinen Patienten aber einer möglichst geringen Strahlungsbelastung ausgesetzt werden sollen, empfiehlt sich der Einsatz des digitalen Röntgens. Bei diesem modernen Röntgenverfahren ist die Strahlenbelastung um bis zu 90 Prozent reduziert und die Ergebnisse stehen herkömmlichen Röntgenbildern in nichts nach. Die Bilder sind in Sekundenschnelle zur aktuellen Auswertung bereit.

Auch in der Kariesdiagnostik und Kariesprävention stehen für Kinder Alternativen zur Verfügung, die völlig schmerzfrei sind. Ganz auf eine Strahlenbelastung verzichtet zum Beispiel der „DIAGNOdent“. Dieses innovative Gerät dient zum Auffinden von versteckter Karies oder auch zur Kontrolle, ob sich eine Karies möglicherweise vergrößert. Über eine Laserdiode wird die Zahnhartsubstanz gemessen und Veränderungen dargestellt. So ist es möglich rechtzeitig kleinere Eingriffe vorzunehmen und die Zahnsubstanz als wichtige Grundlage für die später bleibenden Zähne zu erhalten.

> Endodontie für die Milchzähne

Der feine Milchzahn hat eine wesentlich größere Nervenhöhle als der bleibende Zahn und ist dadurch anfälliger für Schäden, die zum Beispiel durch die Ausbreitung von Karies verursacht werden. So kann es zu Nervenentzündungen kommen, in deren Verlauf Teile des Zahnnervs entfernt werden müssen oder sogar der vollständige Milchzahn gezogen wird, um gesundheitliche Folgen zu vermeiden.

Ein früher Zahnverlust bei Kindern kann allerdings zu einem erheblichen Platzmangel im folgenden Gebiss führen, denn jeder Milchzahn ist ein Platzhalter für die kommenden Zähne. Ein fehlender Zahn kann diesen Platz nicht entsprechend „reservieren“ und somit zu Störungen in der Kaufunktion führen.

Um den Milchzahn zu erhalten, ist in bestimmten Fällen eine entsprechende Wurzelkanalbehandlung zu empfehlen, bei der der Zahnnerv der Zahnkrone entfernt wird, nicht aber der tiefere Wurzel-Zahnnerv. Ein digitales Röntgenbild gibt Aufschluss über die genaue Zahnlänge. Nach der erfolgreichen Wurzelbehandlung wird der Zahn mit einer Füllung oder mit einer angepassten Milchzahnkrone versorgt und kann seine wichtige Aufgabe weiterhin erfüllen.

> Für eine dauerhafte Zahngesundheit

Die kleinen Patienten liegen Dr. Uwe Grosch ganz besonders am Herzen und er weiß, dass er sich in der Kinderzahnheilkunde auf einem sensiblen Terrain bewegt. Wie jeder weiß, können uns negative Erfahrungen ein Leben lang nachhaltig prägen. Und genau diese Erfahrungen möchte die Zahnarztpraxis Doc Grosch „ihren“ Kindern ersparen.

Somit nehmen sich der Zahnarzt und sein qualifiziertes Team sehr viel Zeit für die jüngeren Patienten, um sich gegenseitig in Ruhe kennenzulernen und ein Grund-Vertrauen aufzubauen. Gemeinsam und in spielerischer Atmosphäre gestaltet sich der Zahnarztbesuch dann bewusst einfühlsam und angenehm – für die Kinder, aber auch für die Eltern.

Steht das Kind dann mit einem Lächeln aus dem Behandlungsstuhl auf und kommt beim nächsten Praxisbesuch freiwillig gern wieder, dann ist der Grundstein für eine dauerhafte Zahngesundheit gelegt.

Prophylaxe für die ganze Familie, Kinderzahnheilkunde und moderne schmerzarme Verfahren sind Schwerpunkte der Zahnarztpraxis Doc Grosch in Coburg. Auf der umfangreichen Website, mit vielen speziellen Themen, weiterführenden Informationen und Videos, können Besucher kennenlernen, welche Möglichkeiten die moderne Zahnmedizin für ein gesundes und strahlendes Lächeln bietet.

Kontakt
Doc Grosch – Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Uwe Grosch
Dr. med. dent. Uwe Grosch
Hindenburgstr. 5
96450 Coburg
0 95 61-705 92 30
0 95 61-705 92 40
info@doc-grosch.de
http://www.doc-grosch.de/

Allgemein

Zahnärzte Dr. Fotini Lange & Dr. Thorsten Lange: Lachen heißt Leben!

Prophylaxe, gut verträgliche Materialien und ästhetische Korrekturen für schöne Zähne in der Zahnarztpraxis in Stephanskirchen bei Rosenheim

Zahnärzte Dr. Fotini Lange & Dr. Thorsten Lange: Lachen heißt Leben!

Für ihre Patienten stellen die Zahnärzte Dr. Fotini Lange und Dr. Thorsten Lange Vorbeugung und Zahnerhalt immer in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Individuelle Protect-Prophylaxe und die Professionelle Zahnreinigung (PZR) spielen dafür eine entscheidende Rolle. Die PZR in der Zahnarztpraxis ist eine entscheidende Ergänzung zur häuslichen Zahnpflege, die optimalen Schutz vor Karies, Zahnfleischerkrankungen und Mundgeruch bietet. Speziell ausgebildete Fachkräfte beseitigen Ablagerungen, Verfärbungen und Zahnstein behutsam und sorgfältig auch aus schwer zugänglichen Nischen. So wird die Zahnoberfläche sauberer und heller. Anschließend wird sie poliert, was auch die Neuauflagerung von Belägen und Verfärbungen erschwert.

Um kleine Schönheitsfehler im Bereich der Frontzähne, z.B. kleine Zahnlücken, abgesplitterte Ecken oder Unebenheiten zu verdecken, eignen sich Veneers aus Keramik sehr gut. Diese hauchdünnen Verblendschalen werden individuell angefertigt und lassen die Zahnreihe harmonisch und ebenmäßig wirken. Keramik ist ein Material, das wie kein anderes an die Eigenschaften der natürlichen Zähne herankommt. Es entspricht höchsten ästhetischen Ansprüchen, denn Zahnsubstanz und individuelle Zahnfarbe lassen sich damit nahezu perfekt nachahmen. Außerdem steht es in den unterschiedlichsten Farbschattierungen zur Verfügung und ist wegen seiner Transluzenz auch bei Lichteinfall kaum von der echten Zahnsubstanz zu unterscheiden. Auch aus dem Blickwinkel der alternativen Zahnmedizin, der Umweltzahnmedizin, ist es zu empfehlen: Keramik verträgt sich mit allen anderen Werkstoffen im Mund und Allergien dagegen sind bisher nicht bekannt. Zugleich ist eine sehr lange Haltbarkeit gewährleistet.

Für Inlays oder Kronen aus Keramik steht in der Zahnarztpraxis am Schlossberg ein CEREC-3D-Gerät mit moderner CAD/CAM-Technik zur Verfügung. Zunächst wird der Zahn mit einer digitalen Kamera vermessen, anschließend erfolgt eine virtuelle Konstruktion am Bildschirm. Ohne lästige Abdrücke kann der Zahnersatz innerhalb kürzester Zeit computergesteuert aus einem Keramik-Block herausgefräst werden. In derselben Sitzung wird der Zahnersatz ästhetisch angepasst und präzise, passgenau und schonend eingegliedert.

Gesunde Zähne von Anfang an – Kindertag in der Zahnarztpraxis am Schlossberg
„Gesund beginnt im Mund!“ – da sind sich Dr. Fotini Lange und Dr. Thorsten Lange sicher. In ihrer Zahnarztpraxis in Stephanskirchen bei Rosenheim setzen sie alles daran, die Zähne ihrer Patienten dauerhaft gesund und schön zu halten – mit Kompetenz, Umsicht und viel Fingerspitzengefühl. Das fängt schon im Kleinkindalter an. „Wenn Kinder mit einem Lachen zu mir kommen und unsere Zahnarztpraxis auch lachend wieder verlassen, dann habe ich mein Ziel erreicht“, sagt Dr. Fotini Lange, die auf Kinderzahnheilkunde spezialisiert ist und sich viel Zeit für die Kleinen nimmt. Denn schon in den ersten Lebensjahren wird das Fundament für lebenslange Zahngesundheit gelegt. Donnerstags haben Kinder Vorrang bei der Terminvergabe. Mit Spiel und Spaß lernen sie, warum regelmäßiges Putzen, eine zahngesunde Ernährung und Kontrollbesuche beim Zahnarzt schon für Milchzähne so wichtig sind. Ein Softlaser ermöglicht es, Karies schon im Anfangsstadium schmerzfrei aufzuspüren und frühzeitig und schonend zu behandeln. Sollte es doch zu größeren Zahnschäden gekommen sein, können nicht nur Kinder mit Hypnose oder mit Lachgas entspannt und ohne Nebenwirkungen durch die Behandlung geführt werden.

Schiefe Zähne gerade richten – mit Zahnschienen von Invisalign®
Wenn schiefe Zähne das Erscheinungsbild stören, lassen sich Zahnregulierungen heute schnell und unauffällig durchführen, auch bei Erwachsenen. Dafür gibt es hauchdünne transparente Kunststoffschienen von Invisalign®, die individuell angefertigt werden. Diese Zahnschienen wirken in fein dosierten Schritten auf die Zähne ein und stören im Alltag kaum, denn anders als eine festsitzende Zahnspange können sie problemlos zu den Mahlzeiten und für die Zahnpflege herausgenommen werden. „Diese kieferorthopädische Behandlung bringt nicht nur ästhetische Verbesserungen. Sogar Verspannungen, Kopf- und Nackenschmerzen können gelindert oder beseitigt werden, weil das Kiefergelenk dadurch entlastet wird“, erklärt Dr. Thorsten Lange, der bei zahnärztlichen Kontrolluntersuchungen auch Kiefergelenke, Muskulatur und Zahnhalteapparat mit einbezieht und Störungen mit einer Funktionsanalyse diagnostizieren kann.

Zahnärzte Dr. Fotini Lange & Dr. Thorsten Lange in Stephanskirchen bei Rosenheim – alle Infos auf der neuen Website
Auf der neu gestalteten Website stehen alle Informationen jederzeit online zur Verfügung – bequem und unkompliziert optimiert auch für mobile Endgeräte: www.zahnarzt-rosenheim-stephanskirchen.de oder telefonisch unter 08031 908 93 80.

Um Zahnerkrankungen und Zahnschmerzen zu verhindern, legen die Zahnärzte Dr. Fotini Lange und Dr. Thorsten Lange in ihrer Zahnarztpraxis in Stephanskirchen bei Rosenheim besonderen Wert auf eine umfassende Beratung, frühzeitige Prophylaxe und die Professionelle Zahnreinigung. Mit Spezialisierungen in Kinderzahnheilkunde, Parodontologie, Wurzelbehandlungen, Implantologie und ästhetischen Zahnkorrekturen mit biologisch sehr gut verträglichen Keramikmaterialien oder sicheren und präzisen Implantationen von Keramikimplantaten mit moderner DVT-Planung sehen sie sich als Ansprechpartner für die ganze Familie, vom Kleinkind bis ins Seniorenalter.

Kontakt
Ihre Zahnärzte am Schlossberg Dres. Lange & Lange
Dr. Thorsten Lange
Angerweg 2
83071 Stephanskirchen
0 80 31 – 90 89 38 0
kontakt@zahnaerzte-am-schlossberg.de
http://www.zahnarzt-rosenheim-stephanskirchen.de

Allgemein

Warum eine professionelle Zahnreinigung bei Kindern wichtig ist

Die Praxis Dr. Lux Zahnärzte bietet bereits Kindern ein professionelles Prophylaxe-System an

Warum eine professionelle Zahnreinigung bei Kindern wichtig ist

Professionelle Zahnreinigung mit Blitzi und Blanki bei Dr. Lux Zahnärzten

Professionelle Zahnreinigung bei Kindern? Muss das sein? Milchzähne fallen sowieso aus – früher oder später. Macht eine professionelle Zahnreinigung bei Kindern also Sinn?

Alle Zähne sind wichtig

„Die moderne Zahnmedizin von heute kennt die Bedeutung von gesunden Milchzähnen für die weitere Entwicklung“, weiß Dr. Thomas Lux M. Sc. von den Dr. Lux Zahnärzten. Das Milchgebiss hat eine Platzhalterfunktion. Daher kann sich der frühzeitige Verlust eines Milchzahns nachteilig auf die Entwicklung der bleibenden Zähne auswirken. „Milchzähne sind aufgrund ihrer Struktur anfälliger für Karies. Schäden können nicht so dauerhaft repariert werden. Durch frühzeitige Vorsorge und eine professionelle Zahnreinigung kann die Ausbreitung von Schäden früh genug erkannt und Schlimmerem vorgebeugt werden“, erklärt Dr. Lux.

„Blitzi“ und „Blanki“ mögen keine Plaque

Ab dem sechsten Lebensjahr brechen die ersten bleibenden Zähne durch. Von diesem Zeitpunkt an macht es Sinn, bei Kindern regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchzuführen. Denn Zahnbelag, die sogenannte Plaque, kann zu Karies, Parodontitis und Gingivitis führen. Für die spätere Entwicklung wie auch für die Erhaltung der Gesundheit ist es wichtig, dass Plaque und Zahnstein sich gar nicht erst im Mundraum ausbreiten können.
Zahnputzschule von Anfang an – und die Zähne halten ein Leben lang
Regelmäßiges und gründliches Zähneputzen ist besonders wichtig. Je früher Kinder und Jugendliche den Umgang mit der Zahnbürste lernen und als festen Bestandteil in ihren Tagesablauf einordnen, desto besser. Die professionelle Zahnreinigung bei den Dr. Lux Zahnärzten führt Kinder und Jugendliche zusammen mit einer Zahnputzschule an die richtige Zahnpflege heran. Das spielerische Erleben bringt als weiteren positiven Effekt mit sich, dass Zahnarztangst vorgebeugt werden kann.

Professionelle Zahnreinigung bietet wirksamen Schutz für Zähne und Zahnfleisch

Neben dem gründlichen Zähneputzen zu Hause sowie den Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt ist die professionelle Zahnreinigung bei Kindern und Erwachsenen der dritte wichtige Prophylaxe-Baustein. Sie setzt dort an, wo die Zahnbürste nicht hinkommt, und kann dem Zahnverlust infolge Parodontitis vorbeugen.
Mit den Worten von Dr. Lux: „Eine professionelle Zahnreinigung bietet die beste Basis, Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten, und sollte regelmäßig erfolgen. Je früher man damit anfängt, umso dauerhafter und wirksamer ist der Schutz – am besten schon als Kind beginnen.“

http://www.luxzahnaerzte.de/leistungen-kinder.html

Bildrechte: Professionelle Zahnreinigung mit Blitzi und Blanki Bildquelle:Professionelle Zahnreinigung mit Blitzi und Blanki

Die Zahnarztpraxis Dr. Lux Zahnärzte in Mannheim ist spezialisiert auf Implantologie und die Behandlung von Angstpatienten. Das umfangreiche Leistungsspektrum – Füllungen & Inlays, Zahnersatz & Implantate, Parodontitis & Wurzelbehandlungen, Kinderzahnheilkunde & Kieferorthopädie sowie ästhetische Zahnheilkunde – unterstreicht die Expertise der Praxis. Praxisinhaber Dr. Thomas Lux M.Sc. besitzt seinen Master of Science in Oraler Implantologie und Expertise in Behandlungen unter Vollnarkose sowie in Laserbehandlungen. Dr. Lux M.Sc. legt großen Wert auf moderne sowie innovative Behandlungsmethoden wie seine Konzepte „Feste Zähne sofort“ und „Bohren ohne Bohrer“ beweisen. „Ein strahlendes Lächeln für Mannheim“ – das ist die Mission von Dr. Lux Zahnärzte.

Dr. Lux Zahnärzte
Claudia Stannek
Hanauer Str. 11
68305 Mannheim
0621 • 75 17 90
info@luxzahnaerzte.de
http:// www.luxzahnaerzte.de

LMS Consulting
Claudai Stannek
Olof-Palme-Str. 13
60439 Frankfurt am Main
069 247 526 913
claudia.stannek@lms-consulting.de
http://www.lms-consulting.de

Allgemein

KINDERZAHNHEILKUNDE BEI DEN ZAHNÄRZTEN AM CENTRO.

Die Oberhausener Gemeinschaftspraxis „Zahnärzte am CentrO.“ ist eine von wenigen Anbietern in der Region Ruhr, die die Kinderzahnheilkunde fest in ihr Leistungsspektrum verankert hat. Durch die neue Kinderzahnärztin Frau Dr. Kathrin Mehlhase baut die Praxis ihre Kompetenz weiter aus.

KINDERZAHNHEILKUNDE BEI DEN ZAHNÄRZTEN AM CENTRO.

Dr. Kathrin Mehlhase – Die neue Kinderzahnärztin bei den Zahnärzten am CentrO.

Ein Milchzahn ist kein Erwachsenenzahn. Er verlangt nach einer speziellen Behandlung. Die richtige Pflege und Behandlung des Kindergebisses entscheidet über die Erhaltung der Zähne bis ins hohe Alter. Deshalb ist es wichtig, schon früh die richtigen Voraussetzungen zu schaffen. Frau Dr. Kathrin Mehlhase ist als Kinderzahnärztin auf die Behandlung von Kindern spezialisiert und weiß, worauf es für gesunde Kinderzähne ankommt. Damit stärken die Zahnärzte am CentrO. ihren Anspruch an eine behutsame Behandlung von Anfang an.

Kinderzahnheilkunde mit Konzentration auf die kleinsten Patienten

„Der Bedarf für Kinderzahnheilkunde ist groß, doch es gibt immer noch zu wenig Praxen, die auf Kinderzahnheilkunde spezialisiert sind“, so Frau Dr. Kathrin Mehlhase, die sich seit mehr als acht Jahren ausschließlich auf die Behandlung von Kindern spezialisiert hat. „Ich freue mich, bei den Zahnärzten am CentrO. in einem großen Team zu arbeiten. Besonders für den Patienten hat das viele Vorteile. Wenn viele Kollegen zusammenarbeiten und sich gegenseitig ergänzen, entsteht ein großes Netzwerk, von dem alle profitieren.“

„Behandlung im Kindesalter entscheidet über die Einstellung zum Zahnarzt ein Leben lang“

Die Zahnärzte am CentrO. bieten das gesamte Spektrum der Kinderzahnheilkunde. Angefangen bei der Prophylaxe und Versiegelung über Füllungsbehandlungen und Milchzahnkronen bis hin zu Zahnsanierungen mit Lachgas- oder Intubationsnarkose. Bei allen Eingriffen steht die kindgerechte Behandlung im Vordergrund, um den Kindern für alle zukünftigen Behandlungen ein gutes Gefühl zu geben. „Die Behandlung im Kindesalter entscheidet oftmals über die Einstellung zum Zahnarzt ein Leben lang“, weiß Dr. Kathrin Mehlhase. Weitere Informationen sowie ein Interview mit Frau Dr. Mehlhase sind auf www.zahnaerzte-am-centro.de sowie www.zahnaerzte-am-centro.de/blog zu finden.

Über die Zahnärzte am CentrO.

Die Zahnärzte am CentrO. sind eine Gemeinschaftspraxis mit vielen erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das junge Team von Ärzten und zahnmedizinischen Assistentinnen bietet seinen Patienten ein zahnmedizinisches Leistungsspektrum weit über die Möglichkeiten der klassischen Einzelpraxis hinaus und konzentriert sich bei Behandlungen nicht nur auf den Mundraum, sondern richtet seinen Blick stets auf den ganzen Menschen.

Durch ein integriertes Netzwerk von zahnmedizinischen Spezialisten integrieren die Zahnärzte am CentrO. ein umfassendes Behandlungsspektrum unter einem Dach und bieten damit besonders für Zahnarzt-Angstpatienten eine Behandlung von höchster Qualität. Die Zahnärzte am CentrO. sind seit 2008 nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Die Zahnärzte am CentrO. sind eine Gemeinschaftspraxis mit vielen erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das junge Team von Ärzten und zahnmedizinischen Assistentinnen bietet seinen Patienten ein zahnmedizinisches Leistungsspektrum weit über die Möglichkeiten der klassischen Einzelpraxis hinaus und konzentriert sich bei Behandlungen nicht nur auf den Mundraum, sondern richtet seinen Blick stets auf den ganzen Menschen.
Durch ein integriertes Netzwerk von zahnmedizinischen Spezialisten integrieren die Zahnärzte am CentrO. ein umfassendes Behandlungsspektrum unter einem Dach und bieten damit besonders für Zahnarzt-Angstpatienten eine Behandlung von höchster Qualität. Die Zahnärzte am CentrO. sind seit 2008 nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Kontakt
Zahnärzte am CentrO. GbR
Sven Sekula
Centroallee 271
46047 Oberhausen
0208 / 29 28 27
info@z-a-c.eu
http://www.zahnaerzte-am-centro.de/

Pressekontakt:
Der frühe Vogel & Freunde GmbH
Denise Albrecht
UNESCO-Welterbe Zollverein Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2] Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen
+49. 201. 83 72 99-15
albrecht@derfruehevogel-freunde.com
http://www.derfruehevogel-freunde.com

Allgemein

Praxis des Monats: März 2013

Praxis des Monats: März 2013

Praxis Förster-Marenbach und Marenbach

Mit dieser Veröffentlichung möchte penta-sense besonders aktive Partnerpraxen aus dem Kooperationsnetzwerk präsentieren und vorstellen.

Für den Monat März präsentieren wir die zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. med. dent. Daniel Förster-Marenbach & Dr. med. dent. Maike Anna Marenbach. Die Praxis liegt auf der rechtsrheinischen Seite von Köln im Ortsteil Porz.

Zahnmedizin in all seinen Facetten wird auch mit dem Behandlungsspektrum der Praxis aus der Domstadt nahezu vollständig abgedeckt. Aber für das Frühjahr 2013 hat sich die Praxis einer neuen Spezialisierung verschrieben.

Schwerpunkt Kinderzahnheilkunde ist das neue Element in der Zahnarztpraxis, denn bereits im Alter von zwei Jahren sollte bei Kindern der erste Kontrolltermin beim Zahnarzt auf der Agenda stehen. Die Porzer Praxis hat sich auf diesen Moment, mit eigens hierfür pädagogisch geschultem Personal, vorbereitet. „Wir kümmern uns einfühlsam um die kleinen Patienten und werden alles tun, damit der Besuch der Kinder bei uns so angstfrei und angenehm wie möglich gestaltet wird“, erläutert Dr. Marenbach die Philosophie der Praxis. Dabei hat die Zahnmedizinerin auch gleich einen praktischen Tipp: „Nehmen Sie Ihr Kind auch ruhig schon einmal zu Ihrem eigenen Termin mit, so dass es sich an unsere „Praxisluft“ gewöhnen kann.“ penta-sense ist begeistert, dass gerade die Kinderzahnheilkunde in dieser Praxis einen solch herausgehobenen Stellenwert erhält, denn auch uns liegen besonders die kleinen Patienten am Herzen, damit Ihnen ein langes, gesundes „Zahnleben“ vergönnt ist. Deshalb sind wir gespannt auf die weiteren Berichte, die uns aus Köln erreichen werden.

Sind die ersten Zähne gut versorgt und wächst ein gesundes Gebiss heran, nimmt die Prophylaxe einen immer größeren Raum in der Zahnpflege ein. Präventionsorientierte Zahnheilkunde ist hier das Zauberwort in der Gemeinschaftspraxis. „Aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage nach Prophylaxeleistungen in unserer Praxis, haben wir unsere Zahnpflegeabteilung erweitert“, beschreibt Dr. Förster-Marenbach den positiven Trend zu mehr Vorsorge in der Praxis. „Denn nach wie vor gilt: Ein sauberer Zahn wird nicht krank“, fügt er mit einem Augenzwinkern an. Die Praxis bietet das gesamte Spektrum, welches sich ein einer modernen, prohylaxeorientierten Praxis finden sollte. Dies erstreckt sich bis hin zu einem Prophylaxe-Shop, in dem es alle notwendigen Zahnpflegeartikel, inklusive der penta-sense Artikel, zu erwerben gibt.

Trotz all dieser präventiven Maßnahmen kommt eine moderne Zahnarztpraxis heute allerdings nicht um die Ausstattung mit einer Implantologieabteilung herum. In Zusammenarbeit mit dem hauseigenen zahntechnischen Meisterlabor, können Patienten auch auf diesem Gebiet spezialisierte und höchste zahnmedizinische Dienstleistung und Behandlung erwarten. Diese Form der Behandlung soll immer nur der letzte Ausweg sein, aber es ist gut zu wissen, dass man sich in der Gemeinschaftspraxis auch in diesem Fall voller Vertrauen und im Bewusstsein es mit zahnmedizinischen Fachkräften beraten zu sein, an das Zahnärzteteam wenden kann.

penta-sense ist begeistert mit der zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. med. dent. Förster-Marenbach & Dr. med.
dent. Marenbach so starke Partner im Team zu haben und freut sich auf gemeinsame Projekte im Jahr 2013. Für die Eröffnung der neuen Abteilung für Kinderzahnheilkunde wünschen wir viel Erfolg und sind sicher, dass dies ein Baustein in der Praxis wird, der täglich für viel Freude sorgt.

penta-sense vertreibt premium Xylit-Produkte für die Anwendung in der modernen Kariesprophylaxe. Zusammen mit Zahnarzt-Partnern verbreitet penta-sense fundiertes Wissen über die Wirkung von Xylit. penta-sense bildet Zahnärzte und Prophylaxemitarbeiter zum Thema Xylit in der Kariesprophylaxe fort.

Kontakt
penta-sense
Randall Pitts
Maria-Merian-Weg 17
52146 Würselen
024053271178
r.pitts@penta-sense.de
http://www.penta-sense.de

Pressekontakt:
Pitts / Ansorge GbR
Randall Pitts
Maria-Merian-Weg 17
52146 Würselen
024053271178
r.pitts@penta-sense.de
http://www.penta-sense.de

Allgemein

Grundlagen der Kinderzahnheilkunde in 3., erweiterter Auflage

Wie kann ein Vertrauensverhältnis zwischen Kind und Zahnarzt aufgebaut werden? Welche Rolle spielen die Frontzähne im Milchgebiss? Lenkung statt Verbote – wie kann Karies im Kindesalter eingedämmt werden? Diese und viele andere Fragen beantwortet das bewährte Spitta-Fachbuch, das aufgrund der starken Nachfrage bereits nun in der dritten Auflage erschienen ist.

Grundlagen der Kinderzahnheilkunde in 3., erweiterter Auflage

Kinder in der Zahnarztpraxis – das Fachbuch von Spitta

„Windpuster“ und „Zauberstuhl“ – nicht nur das Vokabular, auch die Betreuung und Behandlung des Kindes im Rahmen der zahnärztlichen Tätigkeit bedarf spezieller Kenntnisse und Fähigkeiten des Zahnarztes. Besonderes Augenmerk verdient dabei das erste Aufeinandertreffen von Kind und Zahnarzt, um den Weg für eine vertrauensvolle weitere Zusammenarbeit zu ebnen.

Die Autoren Körperich und Maiwald haben in diesem Fachbuch ihre langjährige Erfahrungen in der Kinderzahnheilkunde in zehn Kapiteln praxisorientiert aufbereitet, um dem praktisch tätigen Zahnarzt eine schnelle Orientierung und Umsetzung bei der zahnärztlichen Betreuung der Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen. In den ersten beiden Kapiteln geben die Autoren Hinweise zur Einbeziehung der Eltern oder im Umgang mit unzureichend mitarbeitenden Kindern sowie Instruktionen zur Diagnostik und Behandlungsplanung. Die dritte Auflage wurde um das Kapitel „Prophylaxe oraler Erkrankungen“ erweitert. Hier zeigen die beiden Autoren auf, wie Mundhygieneinstruktionen, Ernährungsberatung und Fluoridempfehlungen erfolgreich in der Praxis umgesetzt und eine adäquate orale Gesundheit von Geburt an aufgebaut werden. In den weiteren Kapiteln befassen sich die Autoren eingehend mit der Füllungs- und Caries-profunda-Therapie sowie Endodontie. Auch die Themen Behandlung von Unfallverletzungen und die prothetische Versorgung bei vorzeitigem Milchzahnverlust werden vorgestellt und eingehend erörtert. Hilfestellungen für die Betreuung von behinderten Kindern runden den kompetenten Ratgeber konsequent ab.

Grundlagen der Kinderzahnheilkunde
3., überarbeitete und erweiterte Auflage
von Egbert J. Körperich, Hans-Joachim Maiwald
Broschur, 256 S., 106 Abbildungen, 22 Tabellen
44,80 EUR (D), 46,10 EUR (A), 63,90 CHF
ISBN 978-3-943996-01-2
Versandkostenfrei

Leseproben unter:
www.spitta.de/grundlagen-kinderzahnheilkunde

Der Spitta Verlag bietet innovative Print- und Online-Lösungen für moderne Zahnarztpraxen und zahntechnische Labore. Allen voran Produkte für die Praxisverwaltung sowie Fachliteratur, Abrechnungshilfen, Software, Zeitschriften und Online-Portale. Zusätzlich unterstützen zahlreiche Fortbildungsangebote Zahnmediziner und Zahnmedizinische Fachangestellte dabei, auf dem neuesten Stand zu bleiben. Neben www.spitta.de, das zahnmedizinische Fachinformationen und einen umfangreichen Shop vereint, betreibt Spitta 13 weitere Internetportale für die Zahnmedizin und Zahntechnik.

Kontakt:
Spitta Verlag
Susanne Döinghaus
Ammonitenstr. 1
72336 Balingen
07158 9877 527
susanne.doeinghaus@spitta.de
http://www.spitta.de