Tag Archives: Kindheit

Allgemein

HELP JOSELITO! – Neue Therapien für ein autistisches Kind

HELP JOSELITO! - Neue Therapien für ein autistisches Kind

Ein autistischer Junge in Mexiko, eine überforderte Familie auf der Suche nach Hilfe, ein Franzose mit einer Vision: Das sind die Zutaten für Dr. Jean Weinfelds therapeutisches Crowdfunding-Projekt „HELP JOSELITO!“. Dessen Fortbestehen hängt aber nun von Unterstützern ab, die auf https://www.gofundme.com/help-joselito-an-autistic-child gesucht werden. Joselitos innovative Therapie hat bereits erstaunliche Erfolge gezeigt, kann auch anderen autistischen Kindern helfen – und benötigt weiterhin finanzielle Unterstützung.

Joselitos therapeutisches Abenteuer begann Ende 2014. Der Sozialpädagoge Dr. Jean Weinfeld entwickelte ein umfangreiches und neuartiges Therapiekonzept, in dem er einen Psychologen und einen Rhythmus-Therapeuten aus Mexiko mit einbezogen hat. In der ersten Stufe werden Joselitos motorische und kognitive Fertigkeiten im Alltag gestärkt. Eine sinnlich-ästhetische Therapie als zweite Stufe hilft Joselito dabei, sich mittels lyrischer, Sinne „überraschender“ Reize der Außenwelt zu öffnen und mitzuteilen. Das Projekt und Therapiekonzept hat Dr. Jean Weinfeld in einem Buch festgehalten, das in vier Sprachen verfasst ist: Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch. Buch und kostenloses E-Book “ HELP JOSELITO! A Health and Therapy Project for a Mexican Autistic Child“ sind Ende Februar im GRIN Verlag erschienen.

Erfolge des Therapieprogramms für autistische Kinder

Joselito, dessen voller Name Jose Guillermo Águila Guerrero lautet, leidet unter einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS). Das für ihn entwickelte Programm kann aber auch für andere Menschen mit tiefgreifenden Entwicklungsstörungen (ICD) angewandt werden. So erprobt Weinfeld eine Variante des Konzepts auch bei einem Kind mit Asperger-Syndrom.

Die therapeutischen Schwerpunkte liegen dabei auf der Förderung von Kreativität und Ausdrucksfähigkeit, darunter auch die sprachliche. Erste Erfolge erzielte ein klassisches logopädisches Sprachtraining. Seine motorischen Fähigkeiten und Koordination trainiert Joselito mithilfe einer kombinierten Bewegungs-, Rhythmus- und Musiktherapie, also mit Tanzen, Trommeln und Klavierspielen. Dabei lernt er auf spielerische Art mit anderen Leuten zu interagieren und sich im Alltag zurechtzufinden – ohne Stress und Zwang. Im Rahmen des sinnlich-ästhetischen Teilkonzepts finden nun zudem Ausflüge mit Joselito und seinen Eltern statt. Joselitos Therapieerfolge sind auf Facebook in zahlreichen Videos dokumentiert: https://www.facebook.com/Help-Joselito-1722097254768537/

Doch ohne die Hilfe weiterer Spender können Dr. Weinfeld und Joselitos Therapeuten das Konzept nicht weiterentwickeln. Helfen Sie mit! https://www.gofundme.com/help-joselito-an-autistic-child

Der Autor und Initiator

Dr. Jean Weinfeld, Autor und Gründer des Projekts „HELP JOSELITO!“, war Jahrzehnte lang in der interkulturellen Pädagogik tätig. Der gebürtige Franzose lebt heute in Deutschland und veröffentlichte bereits mehrere Fachbücher in Französisch, Deutsch und Spanisch. Er reist regelmäßig nach Mexiko, um zusammen mit den Therapeuten vor Ort das Programm weiterzuführen und zu erweitern. Anregungen und Kommentare dazu, z.B. via Chat oder Mail, sind herzlich willkommen.

Der GRIN Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Janine Linke
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-27
presse@grin.com
http://www.grin.com

Allgemein

Das Herz im Koffer

Aus dem Leben einer Türkin in Deutschland

Das Herz im Koffer

Cover

„Die Zukunft unserer Welt liegt allein in unserer Hand. Wir selbst können Vorbilder sein, um anderen eine Vorstellung von einer besseren Welt zu geben“, plädiert sie dafür, Liebe als politische Aufgabe zu verstehen: „Liebe ist allwissend und allumfassend. Wir ehren einander, indem wir uns lieben“, so Genc-Charpantidis, die von sich sagt, den Glauben im Herzen zu tragen. Er sei „unabhängig von einem Stück Stoff auf dem Kopf.“

Liest man ihr Buch, gewinnt die Erkenntnis an Konturen, dass Gemeinschaften keine Kriege führen können, wenn sie in Liebe miteinander verbunden sind. „Es geht im Leben nicht darum, sich einer gewissen Gesellschaft anzupassen und unterzuordnen, sondern darum, das eigene Leben freiwillig, selbstverantwortlich und selbstbestimmt in die eigenen Hände zu nehmen“, ist sie überzeugt. Als Frau sah sie sich auf ihrem Weg besonderen Herausforderungen ausgesetzt, die in ihr die Gewissheit reifen ließen, dass Unterwerfung und Geringschätzung des anderen Geschlechts sowie Hochmut und Stolz völlig fehl am Platz sind: „Mädchen und Frauen haben das Recht, ihren eigenen individuellen Weg zu gehen. Keiner darf sich anmaßen, über einer Frau zu stehen oder sie sogar zu beherrschen.“

Das Herz im Koffer ist ein eindrückliches Plädoyer, sich in seinem tiefsten Herzen immer eine gewisse Barmherzigkeit, Güte und Demut zu bewahren, weil dieser revolutionäre Schritt hin zur Liebe das ist, was alle letztlich dem Frieden ein Stück näher bringt.

Über die Autorin
Melina Genc-Charpantidis ist geboren am 29.05.1971. Sie wuchs als Tochter einer türkischen Einwandererfamilie in Mönchengladbach unter traditionellen und familiären Zwängen auf – im ständigen Spagat zwischen der eigenen Kultur und der deutschen Mentalität. Ihre Biografie wirbt für mehr Toleranz dem „Fremden“ gegenüber, für ein tieferes Verständnis des „Anderen“ und für eine offenere Haltung des Miteinanders in einer multikulturellen Gesellschaft. Genc-Charpantidis ist studierte Sozialpädagogin, Therapeutin für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre sowie Wen-Do Trainerin. Für Melina Genc-Charpantidis ist es eine Gratwanderung, als Frau mit türkischem Hintergrund in Deutschland ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen. Ihren Weg sieht sie als modellhaft für zahllose Lebensläufe muslimischer Frauen.

128 Seiten

Hardcover für 17,99 Euro: ISBN 978-3-96051-030-7
Paperback für 9,99 Euro: ISBN 978-3-96051-029-1
ebook für 5,99 Euro: ISBN 978-3-96051-031-4

tao.de ist ein Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist der Selfpublishing-Verlag der J.Kamphausen Mediengruppe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560520
0521-5605229
info@tao.de
www.tao.de

Pressekontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-56052257
0521-5605229
julia.meier@j-kamphausen.de
www.tao.de

Allgemein

Bewegungsarme Kindheit

Eltern müssen für Folgen sensibilisiert werden

Bewegungsarme Kindheit

Foto: Fotolia / Monkey Business

sup.- Der Mangel an körperlicher Aktivität von Kindern ist mittlerweile zu einem ernsten Problem nicht nur für die Familien, sondern für die gesamte Gesellschaft geworden. Darauf weist der Kinderschutzbund NRW hin. Die Folgen der Bewegungsarmut reichen von fehlender körperlicher Fitness sowie Haltungsschäden über ein erhöhtes Risiko für Übergewicht bis hin zu geringerer geistiger Leistungsfähigkeit. Spätfolgen im Erwachsenenalter sind u. a. der frühere Beginn von Herz-Kreislauferkrankungen, Stoffwechselstörungen sowie Rückenleiden. Für die Gesellschaft bedeutet diese Entwicklung in Zukunft höhere Kosten durch Krankheit und durch weniger Kreativität und Leistungsfähigkeit der jetzigen Kindergeneration.

Als wesentliche Gründe für die zunehmende körperliche Inaktivität nennt der Kinderschutzbund die Tendenz, dass Spiel- und Bewegungsräume für Kinder durch den stetig wachsenden Straßenverkehr immer kleiner werden sowie die permanent steigende Nutzung von elektronischen Medien. Hinzu kommt allerdings auch die geringe Wertschätzung von Toben und Spielen im Freien durch Eltern und andere Erwachsene. Generell sieht der Kinderschutzbund noch großen Aufklärungsbedarf bei Eltern, Erziehern und Politikern bezüglich der erheblichen Konsequenzen, die eine bewegungsarme Kindheit nach sich zieht. So wird z. B. die weit verbreitete Übergewichtsproblematik schon bei Kindern und Jugendlichen oft vor allem auf veränderte Ernährungsgewohnheiten zurückgeführt. Studien zeigen jedoch, dass sich in den letzten Jahren weniger die Kalorienaufnahme, sondern vielmehr der Kalorienverbrauch ungünstig verändert hat. Der Mangel an Bewegung in der modernen Durchschnittskindheit ist eindeutig die Hauptursache für die Zunahme von Übergewicht – eine Erkenntnis, die jedoch nach wie vor zu wenig bekannt ist.

Den größten Einfluss auf das Bewegungsverhalten der Kids haben mit Abstand die Eltern. Eltern wirken als Vorbilder: „Wenn sie viel Sport treiben, eher Rad fahren oder zu Fuß gehen als das Auto zu benutzen und den Urlaub oder die Freizeit bewegungsorientiert verbringen, wirkt das auch ansteckend auf die Kinder“, erläutert der Kinderschutzbund. Wenn heutige Kids eine ausreichende Förderung ihrer körperlichen Entwicklung erfahren, trotz der enormen Konkurrenz durch elektronische Medien, ist dies entscheidend von den Eltern abhängig. Tipps und Anregungen, wie dies gelingen kann, gibt das z. B. das von Experten konzipierte mehrsprachige Ratgeber-Portal www.komm-in-schwung.de

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

Neptolon 11011

Glücklich, göttlich und dadurch unsterblich

Neptolon 11011

Cover

„Die einzige Bestimmung des Lebens ist seit jeher weiterzugeben, was man gelernt hat“, ist der Autor Mantra Galactika überzeugt. Wissen weitergeben hält er für den tiefsten Sinn des Lebens – nicht den Sinn eines einzelnen Menschenlebens, sondern des Lebens selbst: „Denn die erste Zelle auf diesem Planeten teilte sich in zwei Zellen. Eine Zelle gab also ihr Wissen an zwei weiter. Und so entstand das Leben, das wir kennen“, so der Autor. Sein Buch Neptolon 11011 versteht sich als erster Teil einer Reihe, in denen er sein spirituelles Fundament darstellt: Im Alter von drei Jahren flüchtete er mit seinen Eltern vor dem Krieg in seiner Heimat und Jahrzehnte später begegnet ihm eine uralte Schrift, die ihm in seinem Leben ungeahnte Türen öffnet. Sie initiiert in ihm ein Verständnis des Jenseits, das Erkenntnisse aus Psychologie, Spiritualität und Bewusstseinswissenschaften zu einem Mosaik integriert. So geheimnisvoll dieses im ersten Moment auch scheinen mag – es erweist sich als beherztes Plädoyer, in keinem Moment den Glauben an sich selbst zu verlieren und Gott in allem Leben wahrzunehmen, also auch in sich selbst. „Genießt jeden Moment eures Seins und seid dankbar. Lasst uns gemeinsam die Veränderung sein, die wir uns wünschen für diese Welt. Denn wir sollten alle versuchen, aus jeder Generation das Beste zu machen“, heißt es in dem Buch, das kunstvoll die bewegte Biographie des Autors mit einer uralten Quelle verschachtelt und dabei dem Staunen Ausdruck verleiht, mit welchen Chancen unsere Existenz einhergeht.

Über den Autor
Mantra Galactika ist Autor und spirituell-psychologischer Lebensberater. Er hatte einen steinigen Weg zu seinem tiefen „Ich bin“ zurückzulegen. Durch Gewalt von seinem alkoholkranken Vater erlebte Mantra Galactika schon als kleiner Junge ein größeres Ausmaß von Angst. Vor einigen Jahren begann er zu schreiben und sein erstes Buch mit dem Titel Neptolon 11011 erschien Ende 2015. Er lebt alleine in einem Dorf in Österreich und ist 26 Jahre alt. Mit etwa 23 Jahren erkrankte er an sozialer Phobie und ging durch die Hölle mit Angststörungen und Panikattacken: Depressionen und Selbstmordgedanken quälten ihn jeden Tag. Nichts konnte ihm helfen, keine Medikamente oder Therapien, bis er eines Tages begann, sich selbst durch Bewusstsein zu heilen. Das war der Tag, an dem er auch zu schreiben anfing. Dadurch wurde er wieder gesund und lebt heute ein weitaus zufriedeneres Leben als vor seiner Erkrankung. Seit 2015 führt er eine Online-Praxis, mit der er schon vielen Menschen kostenlos geholfen hat. http://psy-spirit.webnode.com
Sein zweites Buch mit dem Titel „Neptolon 02020“ kann nun vorbestellt werden über die Email: mantra.galactika@hotmail.com

tao.de ist ein Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist der Selfpublishing-Verlag der J.Kamphausen Mediengruppe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560520
0521-5605229
info@tao.de
www.tao.de

Pressekontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-56052257
0521-5605229
julia.meier@j-kamphausen.de
www.tao.de

Allgemein

Übergewicht in der Kindheit

Erhöhtes Asthma-Risiko im Schulalter

sup.- Ein dauerhaft hoher Body-Mass-Index (BMI) in der Kindheit steigert das Risiko für eine Asthmaerkrankung sowohl im Kindes- als auch später im Schulalter. Über diesen Zusammenhang informiert das lifestyle-telegramm ( www.lifestyle-telegramm.de ) unter Berufung auf eine Längsschnittstudie aus Schweden an 5.044 Kindern. Die Eltern hatten Fragebögen zu ihren Sprösslingen im Alter von sechs Monaten, einem Jahr, viereinhalb Jahren und acht Jahren ausgefüllt. Die Rücklaufquote bis einschließlich des letzten Fragebogens erreichte knapp über 80 Prozent. Die Analyse der Auswertungen zeigte bei erhöhtem BMI ein unabhängig erhöhtes, durch Ärzte diagnostiziertes Asthma-Risiko. Ein Grund mehr also für Eltern, Übergewicht im Kindesalter nicht zu verniedlichen, sondern von klein auf einen bewegungsfreudigen Alltag mit ausgewogener Ernährung zu fördern.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

ALLES AUSSER IRDISCH

Begegnungen der dritten Art – voller Humor und Hintersinn

ALLES AUSSER IRDISCH

Puppen-Comedy von einem anderen Stern: Dr. Alpar Fendo präsentiert sein neues Programm „ALLES AUSSER IRDISCH“

Berlin, 2.2.2015. Der promovierte Kulturwissenschaftler, Magier und Bauchredner mit türkischen Wurzeln präsentiert ab den 21. Februar im Berliner Theater „O-TonArt“ seine neue extraterrestrische Puppen-Comedy „ALLES AUSSER IRDISCH“. Denn was bislang keiner wusste: Die Außerirdischen sind längst auf dem Weg zu uns.

Nimmt die Erde doch in den galaktischen „Lonely Planet“-Reiseführern schon von jeher eine Spitzenposition ein, so war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis sich die ersten Außerirdischen auf den Weg zum Blauen Planeten machen würden.

Als Sohn türkischer Eltern, die in den 1960er Jahren aus dem Provinzstädtchen Istanbul in die schwäbische Weltmetropole Sulz am Neckar emigriert sind, weiß Fendo – zumindest theoretisch – mit welchen Schwierigkeiten sich ein Außerirdischer in einer fremden Lebenswelt konfrontiert sieht. Schon seit seiner Kindheit ist er fasziniert von dem Gedanken, dass es fernab der Erde noch anderes Leben geben könnte.

Einmal einen Außerirdischen zu treffen – dieser langgehegte Wunsch geht für ihn jetzt in Erfüllung. Mit allen chaotischen Konsequenzen. Denn während er sich von seinen galaktischen Besuchern vor allem Erkenntnisse und Wissen über ihre Kultur und Technik erhofft, bringen ihn deren nur allzu irdische Beziehungsprobleme an den Rand des Wahnsinns.

In seinem neuen Programm „ALLES AUSSER IRDISCH“ trifft Alpar Fendo auf eine Crew liebevoll gestalteter Kreaturen aus einer fernen Galaxie und einen eigens für die Show angefertigten Roboter mit Rhythmus in den Drähten. Zusammen mit seinen Besuchern kombiniert er Stand-up-Comedy und ausgefeiltes Puppenspiel in einer einzigartigen Show voller magischer Momente. Dabei begeistert er mit seiner witzigen, charmanten und hintergründigen Art nicht nur auf der Bühne, sondern beamt sich auch gelegentlich ins Publikum, um die Zuschauer hautnah am Geschehen teilhaben zu lassen.

Die Termine sind:

21.02.2015 um 19:30 Uhr
22.02.2015 um 18:00 Uhr
18.03.2015 um 19:30 Uhr
19.03.2015 um 19:30 Uhr
18.04.2015 um 19:30 Uhr
19.04.2015 um 18:00 Uhr

Im wunderschönen Theater O-TonArt in der Kulmerstraße 20a in Berlin-Schöneberg.

Firmenkontakt
Zauberkunst & Bauchreden
Dr. Alpar Fendo
Pappelallee 9
10437 Berlin

presse@allesausserirdisch.de
www.allesausserirdisch.de

Pressekontakt
Zauberkunst
Alpar Fendo
Pappelallee 9
10437 Berlin
03040056000
presse@allesausserirdisch.de
www.allesausserirdisch.de

Allgemein

Bauchredner Alpar Fendo

ALLES AUSSER IRDISCH – Zauberkunst & Bauchreden

Bauchredner Alpar Fendo

Zauberer & Bauchredner Alpar Fendo

Puppen-Comedy von einem anderen Stern: Alpar Fendo präsentiert sein neues Programm „ALLES AUSSER IRDISCH“

Berlin, 2.2.2015. Der promovierte Kulturwissenschaftler, Magier und Bauchredner mit türkischen Wurzeln präsentiert ab den 21. Februar im Berliner Theater „O-TonArt“ seine neue extraterrestrische Puppen-Comedy „ALLES AUSSER IRDISCH“. Denn was bislang keiner wusste: Die Außerirdischen sind längst auf dem Weg zu uns.

Nimmt die Erde doch in den galaktischen „Lonely Planet“-Reiseführern schon von jeher eine Spitzenposition ein, so war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis sich die ersten Außerirdischen auf den Weg zum Blauen Planeten machen würden.

Als Sohn türkischer Eltern, die in den 1960er Jahren aus dem Provinzstädtchen Istanbul in die schwäbische Weltmetropole Sulz am Neckar emigriert sind, weiß Fendo – zumindest theoretisch – mit welchen Schwierigkeiten sich ein Außerirdischer in einer fremden Lebenswelt konfrontiert sieht. Schon seit seiner Kindheit ist er fasziniert von dem Gedanken, dass es fernab der Erde noch anderes Leben geben könnte.

Einmal einen Außerirdischen zu treffen – dieser langgehegte Wunsch geht für ihn jetzt in Erfüllung. Mit allen chaotischen Konsequenzen. Denn während er sich von seinen galaktischen Besuchern vor allem Erkenntnisse und Wissen über ihre Kultur und Technik erhofft, bringen ihn deren nur allzu irdische Beziehungsprobleme an den Rand des Wahnsinns.

In seinem neuen Programm „ALLES AUSSER IRDISCH“ trifft Alpar Fendo auf eine Crew liebevoll gestalteter Kreaturen aus einer fernen Galaxie und einen eigens für die Show angefertigten Roboter mit Rhythmus in den Drähten. Zusammen mit seinen Besuchern kombiniert er Stand-up-Comedy und ausgefeiltes Puppenspiel als Bauchredner in einer einzigartigen Show voller magischer Momente. Dabei begeistert er mit seiner witzigen, charmanten und hintergründigen Art nicht nur auf der Bühne, sondern beamt sich auch gelegentlich ins Publikum, um die Zuschauer hautnah am Geschehen teilhaben zu lassen.

Die Termine sind:

21.02.2015 um 19:30 Uhr
22.02.2015 um 18:00 Uhr
18.03.2015 um 19:30 Uhr
19.03.2015 um 19:30 Uhr
18.04.2015 um 19:30 Uhr
19.04.2015 um 18:00 Uhr

Zauberkunst & Bauchreden

Firmenkontakt
Zauberkunst & Bauchreden
Dr. Alpar Fendo
Pappelallee 9
10437 Berlin

presse@allesausserirdisch.de
www.allesausserirdisch.de

Pressekontakt
Zauberkunst
Alpar Fendo
Pappelallee 9
10437 Berlin
03040056000
presse@allesausserirdisch.de
www.allesausserirdisch.de

Allgemein

Märchen aus dem Isartal – Christian Thomas Stefansen

Zehn zauberhafte Wintermärchen.

Märchen aus dem Isartal – Christian Thomas Stefansen

Dieses zauberhafte Buch, in dem Hexen, Riesen, der Teufel, einige Tiere und auch das himmlische Christkind auftreten, ist all den Menschen gewidmet, die Freude haben an traditionellen und klassischen Märchen:<br /><br />Maria und das Christkind<br />Danuta und ihr guter Stern<br />Christian und das Zaubertuch<br />Thomas und die Zauberkerze <br />Rechtes Auge und Linkes Auge<br />Der starke Daniel und der Riese Nimmersatt <br />Bruder Wolf und Schwester Schaf <br />Die ausgleichende Gerechtigkeit <br />Der Teufel und sein Wunschbrunnen<br />Der verhexte Prinz <br /><br />Erhältlich als Taschenbuch (ISBN: 978-1-627842-02-0)<br /><br />Leseprobe und Bestellung: <br /> http://shop.windsor-verlag.com/shop/maerchen-aus-dem-isartal-christian-thomas-stefansen/&lt ;br /><br />Der Autor wurde 1958 in Nabburg in der Oberpfalz geboren mit dem bürgerlichen Namen: Erwin Karl Gabler. Seine Kindheit verbrachte er in einem kleinen Dorf bei Velden an der Vils. Seit 2002 lebt er in dem sympathischen Baierbrunn bei München, zusammen mit seiner Partnerin, wo er auch mit dem literarischen Schreiben begann. Seither wirkte er in diversen Literaturausschreibungen mit und ist mit zahlreichen Gedichten und Kurzgeschichten in den verschiedensten Anthologien vertreten. Der eigentliche Tierzüchter und ausgebildete Sicherheitsfachmann beendete 2003 erfolgreich seine Ausbildung als Autor bei der Akademie für Fernstudium in Frankfurt am Main und schreibt seitdem Drehbücher fürs Fernsehen und Kindermärchen unter seinem Pseudonym: Christian Thomas Stefansen.

Kontakt
Windsor Verlag
Eric J. Somes
Glockengiesserwall
20095 Hamburg
4940809081180
eric.j.somes@windsor-verlag.com
http://windsor-verlag.de

Allgemein

Eliminiere endlich Deine erfolgssabotierenden Glaubenssätze

Eliminiere endlich Deine erfolgssabotierenden Glaubenssätze
mit Ernst Crameri

vom 25. – 26.04.2014

Solange Sie nicht Ihre Glaubenssätze im Griff haben, werden
Sie permanent sabotiert

Eliminiere endlich Deine erfolgssabotierenden Glaubenssätze

Welche erfolgssabotierenden Glaubenssätze trägst du in dir!

Eliminiere endlich Deine erfolgssabotierenden Glaubenssätze

mit Ernst Crameri

vom 25. – 26.04.2014

Solange Sie nicht Ihre Glaubenssätze im Griff haben, werden
Sie permanent sabotiert

Kennen Sie das auch, Sie machen und tun, Sie machen und tun. Dann geht es gerade ein wenig voran und schon klemmt es wieder? Da bin ich mir ganz sicher, weil das erlebt und durchlebt jeder Mensch auf dem Weg zum Erfolg. Das ist ein völlig normaler Prozess, welcher da abläuft.

Gut ist es aber definitiv nicht, es ist sogar sehr schädlich, denn die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns da viel Frust reinholen ist sehr hoch. Die Chance, dass wir sogar aufgeben, noch viel größer und das ist einfach nur unendlich schade und traurig.

In jedem Menschen stecken unzählige wundervolle Fähigkeiten und nur die wenigsten nutzen dieses großartige Potential, welches ihnen zur Verfügung steht. Die hindernden und behindernden Glaubenssätze treiben ihr Unwesen und die meisten fühlen sich dem Ganzen gegenüber völlig ohnmächtig. Das ist nicht gut und hier sollten Sie wirklich endlich dran gehen und eine Änderung herbei führen.

Woher kommen diese Glaubenssätze? Es fängt in der Kindheit an, Eltern, Schule, Freunde, Umfeld und vieles mehr. In der Regel immer mit einem negativen Touch. Schauen Sie sich doch einfach um, wenn die meisten Menschen ihren Mund aufmachen, ist es doch fast immer in einem negativen Kontext. Es ist unglaublich, über was die Menschen sich alles zu beklagen haben. Wenn man jetzt als Kind in solch einem Umfeld aufwächst, ist man dermaßen auf das Negative konditioniert und hat auch gleich für vieles eine entsprechende, ebenso negative oder zumindest bestärkende Antwort, wieso viele Dinge nicht funktionieren, dass es zur eigenen Wirklichkeit wird.

Solange Sie sich nicht mit Ihren Glaubenssätzen beschäftigen, solange Sie glauben, dass alles nur vom Schicksal und Glück abhängt, Sie ein Spielball dessen sind, lassen Sie sich treiben und das ist nicht gut. Nehmen Sie Ihr Leben endlich in die eigenen Hände und machen Sie daraus eine ganz große Meisterleistung. Packen Sie das Übel der negativen Glaubenssätze am Schopfe und reißen Sie diese raus.

Es ist ein Prozess und Sie müssen bereit sein ihn zu gehen, denn das verändert Ihre Welt um ein Vielfaches. Ich habe das bei mir selbst erleben dürfen und auch bei vielen anderen Menschen. Wie wunderbar es ist, wenn man anfängt, die Mechanismen des Erfolges zu verstehen und auch die Sabotageprogramme zum Erfolg klar erkennt und sofort abschalten kann.

*********************************************

Das Power Glaubenssätze Eliminierungsseminar

Es wird durchgeführt von Ernst Crameri

Endlich die eigenen Glaubenssätze erkennen, die negativen eliminieren und die positiven verstärken. Erfolgsdenken brauchen wir, um alle Ziele entsprechend zu erreichen und das Leben zu führen, von dem wir schon immer geträumt haben. Zwei sehr spannende Tage warten auf die Teilnehmer.

Für wen ist das Seminar geeignet?

Für Menschen, die die Faxen dicke haben, wie man so schön im Volksmund sagt. Die endlich Erfolg haben möchten, weil sie eines verstanden haben, dass Erfolg und Reichtum das Geburtsrecht von jedem Einzelnen ist. Dass man es jedoch einfordern muss und sich dafür auf den Weg macht. Für Menschen, die ihr Leben anpacken und nicht auf ein Wunder warten.

Für wen ist das Seminar nicht geeignet?

Für die berühmten Besserwisser, die eh schon alles können und wissen. Für Menschen, die sich nicht verändern möchten, nicht wissen wollen, welche Fähigkeiten in ihnen stecken. Die lieber weiter jammern, klagen, auf ein Wunder warten und hoffen.

Wer ist Ernst Crameri

Unternehmer, Naturkosmetik-Hersteller, Erfolgsproduzent, -coach, Speaker & 53facher Buchautor

Ernst Crameri ist seit 37 Jahren als Unternehmer tätig und hat zig Firmen aufgebaut. Als Erfolgsproduzent und -coach ist er im In- und Ausland tätig. Er hilft Einzelpersonen und Firmen zu wesentlich mehr Erfolg, in kürzerer Zeit.

Als gefragter Speaker auf der Bühne, fesselt er Tausende von Menschen, mit seiner natürlichen, erfrischenden Art und seinem Schweizer Humor. Eines seiner großen Themen ist „Fange endlich an zu leben!“

Als Topautor schreibt er Bücher rund um das Thema Erfolg und Leben. Hier einige seiner Werke:

* Bist Du ein Huhn oder ein Adler

* Verschieberitis – Hast du auch diese schlimme Krankheit

* Fange endlich an zu leben

* Servicewüste Hotels

* Der unendliche Schmerz der Verlassenen

Ernst Crameri gehört zu den Top Speakern und ist Erfolgscoach im In- und Ausland. Begründer von zig Firmen und 53-facher Buchautor. Er kennt wie aus der Westentasche, die vielen Tücken der Selbstständigkeit und was es alles braucht, um entsprechend zum Erfolg zu gelangen.

*********************************************

Zwei sehr spannende Tage warten auf die Teilnehmer. Unter Gleichgesinnten endlich das eigene Leben voll und ganz auf Erfolg zu trimmen. Welch ein Traum, welch eine Freude und losgelöst von Selbstzweifeln und alles was damit zusammen hängt.

Nutzen Sie die großartige Chance, einen Experten zu haben, der Sie durch das Thema Erfolg begleitet. Zwei Tage lang hochkarätige Themen, die Ihnen helfen, sich völlig neu zu positionieren.

„Erfolg kommt nur zu dem, der auch erfolgreich unterwegs ist!“

Fort- und Weiterbildung ist ein ganz wichtiges Thema, mehr denn je, in der heutigen so schnelllebigen Zeit. Nutzen Sie für sich das wundervolle Potential, welches in Ihnen steckt. Wecken Sie den berühmten Riesen in sich.

Melden Sie sich jetzt gleich an.

*********************************************

Ihre Investition:

Für den ersten Teilnehmer

EUR 47,00 + Amiando-Ticketgebühr

Für den zweiten Teilnehmer

EUR 57,00 + Amiando-Ticketgebühr

Für den dritten Teilnehmer

EUR 67,00 + Amiando-Ticketgebühr

Für den vierten Teilnehmer

EUR 77,00 + Amiando-Ticketgebühr

Für den fünften Teilnehmer

EUR 87,00 + Amiando-Ticketgebühr

Für die nächsten 5 Teilnehmer

EUR 97,00 + Amiando-Ticketgebühr

Für die nächsten 5 Teilnehmer

EUR 147,00 + Amiando-Ticketgebühr

Für die nächsten 5 Teilnehmer

EUR 197,00 + Amiando-Ticketgebühr

Für die nächsten 5 Teilnehmer

EUR 247,00 + Amiando-Ticketgebühr

Wir empfehlen im Seminarhotel zu schlafen

Sie haben die Möglichkeit, direkt in unserem 4* Wellness-Hotel zu übernachten. Das würden wir Ihnen sowieso empfehlen, da dort auch das Seminar stattfindet. Sie reisen am Freitagmittag gemütlich an, genießen die Wellnessanlage, relaxen und um 16.00 Uhr startet das spannende Seminar.

Nach dem Abendessen geht das Seminar noch bis ca. 23.00 – 24.00 Uhr weiter. Deswegen ist es sehr angenehm, wenn Sie gleich im Hotel schlafen können und nicht noch lange in der Gegend rumkurven müssen. Vor dem großen Frühstücksbüffet können Sie ein paar Runden schwimmen. Mittags wartet auf Sie ein leckeres Mittagessen.

Buchen Sie jetzt gleich das Übernachtungspaket dazu

(Das Paket ist in dieser Form nur hier im Voraus zu buchen, es stehen jeweils zehn Zimmer zur Verfügung. Unsere Empfehlung buchen Sie es gleich mit dazu)

Übernachtung im EZ

Übernachtung im 4* Wellnesshotel
Großes Frühstücksbüffet
Abendessen
Mittagsbüffet
Wellness
1x Buch „Verschieberitis – Hast du auch diese schlimme Krankheit“ von Ernst Crameri (Wert EUR 19,80)

EUR 116,00 + Amiando-Ticketgebühr

Übernachtung im DZ (für 2 Personen)

Übernachtung im 4* Wellnesshotel
Großes Frühstücksbüffet
Abendessen
Mittagsbüffet
Wellness
1x Buch „Verschieberitis – Hast du auch diese schlimme Krankheit“ von Ernst Crameri (Wert EUR 19,80)

EUR 194,00 + Amiando-Ticketgebühr Bildquelle:kein externes Copyright

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten

– Naturkosmetik-Schönheitsfarm

– Lehrgänge u. Seminare im Management- und Beauty & Wellness-Bereich

– Erfolgs-Coaching

– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6

Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11 b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.crameri-akademie.de

Allgemein

Der Präventionskongress in Düsseldorf – eine Attraktivität im Rahmen der CAM 2014, der größten europäischen Messe für komplementäre und alternative Medizin

Der Präventionskongress in Düsseldorf - eine Attraktivität im Rahmen der CAM 2014, der größten europäischen Messe für komplementäre und alternative Medizin

Gesundheit ist individuelles wie soziales Gut. Menschen, die in ihrem Leben klar kommen, durchblicken und sich selbst als bedeutsame Persönlichkeit in einer sozialen Gemeinschaft erkennen, sind von Krankheit kaum bedroht. Wenn sie dann ihr Leben und ihr Handeln als sinnvoll erachten, ist ihre Gesundheit stabil und stark. Gesundheitsversorgung in sozialer Verantwortung achtet darauf, dass Kindergärten und Schulen Lehr- wie Lernorte der Gesundheit sind. Dort erleben junge Menschen, wie sie Gesundheit bilden können, wie sie beteiligt werden und Perspektiven erobern. Gute gesellschaftliche Gestaltung investiert in gesunde Schulen und gesundheitsförderliche Kindergärten. Sie bietet für Erzieher wie Lehrer Bedingungen, die sie gesund bleiben und für Gesundheit lehren lassen. Gesundheit wird so zum Maßstab und zur Orientierung für eine menschliche Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund konzentriert sich der 13. Präventionskongress in diesem Jahr auf die Gesundheitsförderung im Rahmen der schulischen Ausbildung. Und so lautet auch der Vortrag von Dr. Ellis Huber, dem früheren Berliner Gesundheitsstadtrat und langjährigen Präsidenten der Berliner Ärztekammer sowie dem heutigen Vorstandsvorsitzenden des Berufsverbands Deutscher Präventologen, am 12. April im CCD Congress Center Düsseldorf „Gesund groß werden – Unsere Schulen bilden unsere Gesellschaft“. Denn Dr. Huber ist davon überzeugt, “ dass Bildung die beste Arznei einer gelingenden Gesundheitsversorgung ist“. Seiner Meinung nach können gute Schulen Krankenhäuser überflüssig machen. Dr. Huber: „Vor dem Arzt sind deshalb besonders die Lehrer wichtig“.

Und Prof. Dr. Fredrik Vahle will auf dem Kongress aufzeigen, dass die innere Stärke von Kindern verbunden ist in ihrer Essenz mit innerlich geleiteter, eigenbestimmter leiblicher und geistiger Beweglichkeit. Sein Thema lautet deshalb auf dem Kongress auch: „Motorik der Verbundenheit“. Bewegungslust, Sprachvergnügen und Denkfreude in Verbindung mit freiem musikalischem Ausdruck spielen da ineinander und stellen immer wieder eine alltäglich nutzbare Ermutigung dar. Inspirierte Körperhaltung, Gebärden, Gesten, Rituale, bewegliche Denk- und Sichtweisen, angstlösende innere Bilder und Welten gegenseitiger Resonanz können sich hier entwickeln. Aus der integralen Qualität von all dem erwächst die „Motorik der Verbundenheit“, eine Verbundenheit, die inspirierte Individualität in sich aufnimmt und damit eine Gegenbewegung zum wirtschaftsfördernden grassierenden Mega-Individualismus, aber auch zur ebenso verbreiteten Sehnsucht nach alten, traditionellen Gemeinschaften und Kollektiven darstellt. Dass dies bis in Bereiche der Spiritualität hineinreichen kann, soll als offene Frage in seinem Vortrag behandelt werden. Für die/den Einzelnen ergibt sich hier die Möglichkeit, Formen der Selbstfürsorge kennenzulernen, die ihr bzw. ihm zugleich aber auch Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen vermittelt, die sie heute in der Arbeit mit Kindern dringend brauchen.

Über „die Singpause“ spricht Manfred Hill auf dem Präventionskongress. Er zeigt auf, warum und wie 12.000 Düsseldorfer Grundschüler mit Freude und Begeisterung singen und dabei wichtige Lebenskompetenzen entwickeln. Die Sing-Pause bietet musikalische „Alphabetisierung“ für Kinder. Angeleitet werden sie von ausgebildeten Sänger/-innen, die vormittags zweimal wöchentlich für jeweils 20 Minuten in die Schulklassen kommen. Die erlernten Lieder werden in jährlich stattfindenden SingPause-Konzerten in der Tonhalle von allen Kindern gemeinsam aufgeführt. Die SingPause findet zurzeit an 58 Düsseldorfer Grundschulen statt. Sie fördert alle Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse. Doch wo liegen die die Stärken der SingPause? Alle Kinder der beteiligten Schulen werden erreicht, da sie in den bestehenden Unterrichtsablauf eingebettet ist. Und: Alle Schüler erhalten eine fundierte musikalische Grundausbildung und werden in ihrer sozialen und emotionalen Kompetenz gestärkt. Zudem ziehen die Kinder ein enormes Selbstbewusstsein aus der SingPause, ohne in Konkurrenzsituationen zu geraten und lernen außerdem sich gegenseitig zuzuhören. Last but not least beobachten Lehrer eine positive Auswirkung auf die Stimmung in der Klasse und den Umgang der Schüler miteinander. Und schlussendlich werden immer mehr Kinder für das Singen begeistert.

Doch wie werden aus Kindern mündige Patienten? Zu diesem Thema spricht Manual Dolderer. Er zeigt “ die Voraussetzungen für Gesundheitsmündigkeit in Kindheit und Jugend“ in seinem Vortrag auf. Dolderer: „Jede Diskussion eines zukünftigen Gesundheitssystems, das sich stärker auf Prävention, Gesundheitsförderung und Gesunderhaltung ausrichten soll, braucht als unverzichtbaren Baustein einen Patienten, der Verantwortung für sich, seine Gesundheit und seine Bedürfnisse übernehmen kann“. Unser Gesundheitssystem versteht sich ausgezeichnet auf das Diagnostizieren und Therapieren von Krankheiten. Die dafür notwendigen Techniken, Institutionen und Spezialisten sind in mehr als ausreichender Zahl vorhanden. Dieses System wird jedoch erst aktiv, wenn bereits ein Problem existiert bzw. eine Erkrankung vorliegt. Dolderer: „Wenn es uns gelingen soll, unser Gesundheitssystem hin zu einem gesunderhaltenden, präventionsorientierten System umzubauen, genügt es nicht, Experten für das Therapieren von Erkrankungen auszubilden. Stattdessen muss der Fokus verschoben werden auf die Akteure, die im Zentrum jeder Gesunderhaltungs- und Präventionsmaßnahme stehen: die Patienten“. Diese Patienten müssen über Wissen und Kompetenzen verfügen, die es ihm erlauben, seine Teilhabe am Gesundheitssystem aktiv zu gestalten – sie müssen über eine Gesundheitsmündigkeit verfügen. Die Grundlagen für diese Mündigkeit werden in der Kindheit und Jugend gelegt, im Kontext von Bildung, Erziehung und Sozialisation. Der Vortrag präsentiert Thesen zur Frage, was passieren muss, um die Kindern von heute in die Lage zu versetzen, morgen umfassend Verantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen – als mündige Patienten.

Mit dem Thema “ Bewegung, Spiel und Sport in Lebenswelten – der Beitrag des gemeinwohlorientierten Sports zu Bildung und Gesundheit“ beschäftigt sich der Vortrag von Dr. Michael Matlik. Bewegung, Spiel und Sport im Kindes- und Jugendalter wird vor allem mit der Entwicklung körperlich-motorischer Kompetenzen und der psychosozialen Leistungsfähigkeit verbunden. Sie entfalten aber ihre impliziten Bildungspotentiale, wenn sie zur Förderung der Kompetenzen für die individuelle Gestaltung des Alltags (Zusammenspiel von „Können-Wollen-Sollen“) didaktisch aufbereitet werden. Grundlage dieser Gestaltungsfähigkeit, die das Kernstück der Gesundheitsbildung ausmacht, ist ein differenziertes Körper- und Selbstkonzept, ein auf Erfahrung beruhendes Selbstvertrauen und der Optimismus, selbstwirksam agieren zu können. Für eine nachhaltige Gesundheitsförderung der Kinder und Jugendlichen muss die Gesundheitsbildung um den Setting-Ansatz ergänzt werden. Die Sportjugend im Landessportbund NRW hat bereits vor fast 10 Jahren diesen Schritt vollzogen. Heute sind Kooperationen mit Kindertagesstätten und Schulen in die Praxis umgesetzt. Der Sportverein soll zu einer gesundheitsfördernden Lebenswelt beitragen und sich entsprechend aufstellen. Gesundheitsfördernde Kinder- und Jugendarbeit im Sportverein soll zukünftig mit einem Zertifikat der Sportjugend NRW ausgezeichnet werden.

Und das Thema von Dorothee Remmler-Bellen lautet “ Gelingende Bildung durch gesunde KiTas und gesunde Schulen“. Gesunde KiTas und gesunde Schulen erkennt man nach Überzeugung von Remmler-Bellen daran, dass Kinder und Jugendliche, sowie Erzieherinnen und Lehrkräfte sich dort wohlfühlen, wenn sie KiTa und Schule als positiven Lebens- und Entwicklungsraum erfahren und erleben. Remmler-Bellen: „Lehren und Lernen gelingen dann, wenn die Begeisterung dafür geweckt wird und erhalten bleibt – bei allen Beteiligten“. Im Vortrag wird aufgezeigt, wie gesunde KiTas und gesunde Schulen sich entwickeln können und wie die Gesundheit aller am Bildungsprozess Beteiligten nachhaltig gestaltet werden kann. Ein Erfolgsfaktor bei der nachhaltigen Entwicklung gesunder KiTas und Schulen ist die Qualifizierung einzelner Erzieherinnen und Lehrkräfte zu Fachkräften für Gesundheitsförderung und Prävention, oder alternativ die professionelle Unterstützung durch besonders qualifizierte KiTa-Präventologen und Schulpräventologen. Wie diese internen oder externen Fachkräfte vor Ort den Prozess gestalten und begleiten können, wird anhand von erfolgreichen Beispielen aufgezeigt

Hildegard Erzig ist Sportlehrerin an einem Gymnasium, Schulpräventologin und entwickelte das Konzept „Lebenskünstler-Diplom“. Sie stellt in ihrem Vortrag das Konzept und erste Erfahrungen bei der praktischen Umsetzung vor. Es besteht aus 8 Modulen zu je ca. 70 Minuten und kann in verschiedenen Klassen, Schulformen und Formaten durchgeführt werden. Im ersten Schulhalbjahr 2013 / 2014 erlebten 15 Kinder der Klasse 6 des Marie Curie Gymnasiums in Neuss damit einen spielerischen Einstieg in die „Schatzkammer“ der Stressbewältigungsstrategien. Sie spielten zum Beispiel das Immunsystem nach, erlebten dabei die Reaktion ihres Körpers auf Stress und auch die positiven und negativen Auswirkungen auf ihr eigenes Wohlbefinden. Sie erprobten verschiedene Stressbewältigungsstrategien, um für sich die „Richtige“ zu finden. Sie erhielten 8 kleine Diplome, die ihre erworbenen Fähigkeiten wiedergeben und am Ende das große „Lebenskünstlerdiplom“. Hildegard Erzig: „Im Mittelpunkt meiner Arbeit als Schulpräventologin und Lehrerin steht die Vermittlung von Lebenskompetenz. Darunter verstehe ich vor allem: Die Entwicklung der Eigenverantwortung für die seelische und körperliche Gesundheit und die Entwicklung von persönlichen Ressourcen. Meinen Schwerpunkt sehe ich in den Bereichen Stressmanagement, Selbstwirksamkeit und Problemlösungskompetenz. Für dieses Ziel arbeite ich mit Schülern, Eltern und Lehrern konstruktiv zusammen. Ich wünsche mir einen Umgang miteinander, der von Wertschätzung, Vertrauen und Liebe geprägt ist und dem Respekt vor eigenen und fremden Grenzen“.

Die psychische Belastung von Lehrern wächst mehr und mehr. Immer weniger Lehrer erreichen den Altersruhestand. Viele befinden sich in einem Zwiespalt zwischen geringer öffentlicher Anerkennung und mangelnden Ressourcen einerseits und den wachsenden pädagogischen Herausforderungen, wie z.B. Umgang mit schwierigen Schülern, andererseits. Die Rahmenbedingungen üben einen starken Einfluss auf die Gesundheit der Lehrer aus, doch diese sind durch sie kaum zu beeinflussen. Was können Lehrer dennoch selbst tun, um gesund zu bleiben und um zu mehr Leistungsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit zu gelangen? Welche Möglichkeiten der Stressbewältigung und damit der Gesundheitsförderung stehen ihnen zur Verfügung? Mit diesem Thema befasst sich Martina Schumacher in ihrem Vortrag auf dem Düsseldorfer Präventionskongress. Der Titel: „Mit gesunden und begeisterten Lehrern lernen Kinder leichter“. Schumacher: “ Nur gesunde, engagierte und ausgeglichene Lehrer können Schülerinnen und Schüler für den Unterricht begeistern und qualitativ hochwertigen Unterricht garantieren“.

Und um Schmetterlingseffekte geht es in dem Vortrag von Peter Spiegel. Sein Thema: “ wie man aus Schwächen Stärken machen kann“. Wer Peter Spiegel erlebt, merkt, dass dies ein besonderer Querdenker und umtriebiger Innovator ist. Viele wichtige Impulse hat er in der Vergangenheit schon setzen können – im Club of Budapest, bei der Marshallplan Initiative oder als Organisator des Vision Summit. Auch sein neues Buch macht uns hellhörig: „Entwickle das, was du meinst nicht zu können. Werde Meister und Meisterin im Umgang mit deinen Schwächen“. Peter Spiegel hat einen lebenslänglichen Selbstversuch unternommen, um eine ganz besondere Sorte von Schmetterlingseffekten zu untersuchen: Grundlage dafür war eine bis heute viel zu wenig beachtete Beobachtung von Alfred Adler, nach der sich bisher immer nur eine kleine Minderheit von Menschen dazu entschied, sich mit ihren Schwächen nicht zu arrangieren, sondern sie konsequent zu überwinden. Adler nannte dies „Überkompensation“ und stellte fest, dass selbst Genies in aller Regel schlicht konsequente Überkompensierer ihrer (kindlichen) Defizite sind. Als 17-jähriger sagte sich Peter Spiegel: Vielleicht kann ja jeder Mensch zu jeder Zeit sich entscheiden, seine Schwächen in Stärken umzuwandeln. Und startete mit Überkompensationsversuchen seiner bis dahin eklatanten Lese-, Schreib-, Rede- und Kontaktschwäche. Nach der Ausweitung auf immer weitere Themenfelder kann er heute bestätigen: Die Umwandlung von Schwächen in Stärken ist eine allgemeinmenschliche Fähigkeit, die jeder sich aneignen und nutzen kann. Diese eröffnet sowohl für Prävention als auch Therapie völlig neue Perspektiven, auf die Peter Spiegel eingehen wird.

Und der Vortrag von Dr. Herbert Renz-Polster behandelt das Thema “ Wie Kinder zu Persönlichkeiten werden – Lernen zwischen Freiheit und Begrenzung“. Die Erziehungsdiskussion dreht sich im Kreis – von „weich“ zu „hart“, von „hart“ zu „weich“ – und mit jeder Generation geht der Streit von vorne los: Wohin soll es mit den Kindern gehen? Der Kinderarzt und Buchautor Dr. Renz-Polster stellt in seinem Vortrag dem eine andere Frage gegenüber: Wo kommen unsere Kinder her? Denn wie sich Kinder entwickeln kommt nicht von ungefähr. Vielmehr hat sich ihr Entwicklungsplan in der Menschheitsgeschichte eingeschliffen, von Generation zu Generation. Aus dieser evolutionären Sicht muss auch das kindliche Lernen betrachtet werden: Was Kindern bei ihrem Lernen leicht bzw. schwer fällt, hat den Kindern über Tausende von Jahren geholfen immer wieder die Kurve ins Erwachsenenleben erfolgreich zu nehmen – die kindliche Entwicklung kann geradezu als eine Auswahl von effektiven Lern- und Überlebensstrategien verstanden werden. Um dieses „kanalisierte“ Lernen soll es in diesem Vortrag gehen. Dr. Renz-Polster fragt “ Warum entwickeln sich Kinder so wie sie sich entwickeln? Wie werden sie selbstständig? Welche Rolle spielen dabei die Eltern, welche Rolle das Lernen von Kind zu Kind?“ Antworten hierzu gibt er auf dem 13. Präventionskongress, der im Rahmen der CAM 2014, der europäischen Fachmesse für komplementäre und alternative Medizin in Düsseldorf stattfindet.

Seit über 30 Jahren bietet diese Messe und die die Messe begleitenden Kongresse immer wieder aktuelle Themen, neue Perspektiven und eine Vielzahl an Informationen. Vor diesem Hintergrund führt für Ärzte für Naturheilverfahren, Heilpraktiker, Präventologen und andere Therapeuten im April kein Weg an Düsseldorf vorbei. Rund 100 Referenten und fast 200 Aussteller präsentieren einen breiten Querschnitt der Branche und geben Antworten auf die Bedürfnisse der Besucher. Alle wichtigen Anbieter, von der Akupunktur, über die Labordiagnostik, von der Medizintechnik, Nahrungsergänzung über die Pharmazie bis hin zum Praxisbedarf finden die Besucher auf dieser wichtigen Messe. Kongress und Messe sind eine Fundgrube für unzähligen Anregungen und neue Ideen. Und dazu gehört auch der Blick über den Tellerrand. Deshalb setzt die CAM auch in diesem Jahr wieder auf den Dialog. Führende Köpfe stellen Lösungen vor und wollen in Diskussionen offene Fragen klären.

Mehr Informationen über den Präventionskongress und die anderen Veranstaltungen finden Sie auf den Webseiten des Veranstalters: www.praeventionskongress.org sowie www.cam-expo.eu

Organisationshinweise:
Gesund und glücklich aufwachsen
13. Präventionskongress
Termin: 12. April 2014, 9.30 – 18.00 Uhr
Ort: Congress Center Düsseldorf
Eingang Stadthalle (Messegelände)
Rotterdamer Str.148
40474 Düsseldorf
Tickets: 51 Euro (Vorverkauf), 65 Euro (Tageskasse)

Wir sprechen Ihre Sprache

Die Welt verlangt immer stärker nach Informationen und neuen Ideen. Jeden Tag. Und immer schneller. Dieser Wettbewerb entscheidet darüber, wer überlebt. Märkte wachsen zusammen, alte lösen sich auf, neue entstehen. Globalisierung ist kein Trend mehr, sondern Realität. Die MCO stellt sich dieser Herausforderung. In Partnerschaft mit Verbänden und Institutionen beweisen wir seit Jahren, dass wir diesen Kampf gewinnen können und so schaffen wir es auch immer wieder, unsere Kunden erfolgreich ins Ziel zu bringen. Auf unseren Messen, den Kongressen oder im Internet. Kompetenz, Innovationsfähigkeit und Teamwork, gepaart mit Zuverlässigkeit und Engagement – das sind die Zutaten für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Für uns als Messeveranstalter bedeutet das: Flexibilität im Denken und Handeln sowie Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Entwicklungen. Unser Erfolgsgeheimnis: Präzise Konzepte, strategische Arbeitsweise und partnerschaftlicher Umgang mit Kunden und Mitarbeitern/innen. Das heißt aber auch: offener, fairer und vertrauensvoller Dialog.

Kurz: Bei MCO steht der Kunde im Mittelpunkt. Hier sehen wir auch den entscheidenden Unterschied zu großen Organisationen. Als privatrechtliches, inhabergeführtes Unternehmen können wir eben nur durch Kompetenz, Kreativität, Flexibilität und Engagement bestehen. Diese Assets und der hohe Anspruch an die Qualität der einzelnen Aktivitäten und Maßnahmen sind es aber, die unseren Erfolg sichern. Profitieren Sie davon, wenn es um Ihre nächste Veranstaltung geht. Rufen Sie uns an! Ein Gespräch ist durch nichts zu ersetzen. Basis des Erfolges ist der persönliche Kontakt! Auf Messen und Kongressen ebenso wie in der Zusammenarbeit mit uns.

Also:

Wann sehen wir uns?

Kontakt:
MCO Marketing Communication Organisation GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstr. 14
40217 Düsseldorf
0211 – 38 600 0
info@mco-online.com
http://www.mco-online.com