Tag Archives: Kommissionierer

Allgemein

Der Wave, das revolutionäre Multifunktionsfahrzeug von Crown, feiert Jubiläum

Seit 20 Jahren außergewöhnlich vielseitig und effizient und ein sicherer Leiterersatz

Der Wave, das revolutionäre Multifunktionsfahrzeug von Crown, feiert Jubiläum

Das Wave von Crown im Einsatz im exklusiven Designhotel VP Plaza España in Madrid

Vor zwanzig Jahren hat Crown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, ein revolutionäres Multifunktionsfahrzeug auf den Markt gebracht, das den Einsatz von Leitern in vielen Anwendungen überflüssig machte: Das Work Assist Vehicle (WAV) – besser bekannt als Wave. Oft kopiert und nie erreicht, gilt das Fahrzeug heute als „das Original“. Seinerzeit für den Transport und das Kommissionieren von Kleinteilen entwickelt, ist der Einsatzbereich des Multitalents inzwischen beständig gewachsen. Die jüngste Generation, der WAV 60, ist genauso funktionell und vielseitig wie der Vorgänger, und dabei noch leistungsfähiger, noch sicherer und noch komfortabler in der Handhabung.

Mit dem Wave wird das Transportieren, Heben oder Bewegen von Produkten sicherer und effizienter. Im Vergleich zu Leitern entfällt zeitraubendes Auf- und Absteigen und das Unfallrisiko sinkt. Ein Bediener kann alleine Arbeiten erledigen, für die sonst zwei Personen nötig sind. Das Fahrzeug hebt eine Person samt Ladung auf eine Greifhöhe von bis zu fünf Metern, fährt mit bis zu 8 km/h fast doppelt so schnell wie die durchschnittliche Gehgeschwindigkeit und kann innerhalb seiner eigenen Abmessungen wenden. Gleichzeitiges Fahren und Heben sorgt dabei für höchste Produktivität.

„Der Wave ist kinderleicht zu bedienen und hilft jedem, der Arbeiten in der Höhe zu erledigen hat, Waren und Material gefahrlos und effizient zu befördern. Im Ergebnis bedeutet das weniger Unfälle, weniger beschädigte Produkte und eine höhere Produktivität“, sagt Product Marketing Manager Gary Thurner, der das Fahrzeug vor zwanzig Jahren als Engineering Manager mit entwickelt hat. Und Theo Egberts von Andersom Testing, der den WAV 60 auf Herz und Nieren getestet hat, bestätigt: „Durch die Möglichkeit des Anhebens und Absenkens von Personen und Waren bei gleichzeitigem Fahren ist der Wave nicht nur eine Alternative zur fahrbaren Leiter, sondern ist dieser in puncto Sicherheit und Schnelligkeit überlegen.“

Die Einsatzbereiche das Wave haben sich über die Jahre erheblich erweitert. Unternehmen und Organisationen in aller Welt finden immer neue Verwendungen für das Multitalent. Das Spektrum reicht von Einzelhändlern und Handwerkern über Büros und Hotels bis hin zu Museen und Krankenhäusern, denn seine Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielseitig: Der Wave ist eine sichere und effiziente Lösung um beispielsweise Regale zu befüllen oder Inventuren durchzuführen, Räume zu dekorieren, Schilder anzubringen, Leuchtmittel auszuwechseln oder für Reinigungs- und Reparaturarbeiten. Selbst bei Schweißarbeiten an Schiffen, beim Handling historischer Artefakte und sogar bei der Instandhaltung von Flugzeugen ist der Wave im Einsatz.

Javier Perez, General Manager der spanischen VP-Hotelkette, zu der auch das exklusive VP Plaza España Design 5* Hotel in Madrid gehört, ist begeistert: „Der Crown Wave ist ein wirklich multifunktionales und einfach zu bedienendes Fahrzeug, mit denen wir jede Ecke unseres Hotels erreichen können. Er ist für uns ein unverzichtbarer Leiterersatz für Wartungs- und Reinigungsarbeiten geworden und bietet dabei die nötige Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter.“

Der Wave fährt bis zu 8 km/h schnell und ist besonders wendig, wobei der AC-Motor für eine schnelle Beschleunigung sorgt. Die obere Ladeplattform des Wave, der über sein integriertes Ladegerät ganz einfach an einer Standard-Steckdose aufgeladen werden kann, trägt Lasten bis zu 90 Kilogramm und kann optional mit elektrischer Höhenverstellung bestellt werden. Die untere Plattform kann weitere 115 Kilogramm aufnehmen. Ein umfangreiches Sicherheitskonzept mit elektronisch überwachten Sicherheitsschranken, zwei Handsensoren, einem Sicherheitssensor unterhalb der Plattform, einem Doppelfußschalter sowie einem Neigesensor, schützt den Bediener und macht den Wave zum sicheren Leiterersatz.

Crown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, steht für prämiertes Produktdesign, fortschrittliche, durchdachte Technik und erstklassigen Kundenservice. Kern der Unternehmensphilosophie von Crown sind vertikal integrierte Verfahren für die Konstruktion, die Fertigung und den Vertrieb innovativer, vorausschauender Lösungen, die es Kunden ermöglichen, die Produktivität und Leistungsfähigkeit ihrer Betriebe zu steigern. Neben einer umfangreichen Palette an Gabelstaplern entwickelt und vertreibt Crown Automatisierungs- und Flottenmanagementtechnologien.
Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in New Bremen im US-Bundesstaat Ohio, betreibt regionale Zentralen in Deutschland, Australien, China und Singapur und beschäftigt weltweit über 15.000 Mitarbeiter. Das Vertriebs- und Servicenetz umfasst mehr als 500 Standorte in über 80 Ländern. Mehr über Crown und die Ideen des Unternehmens zum Thema Produktivitätssteigerung erfahren Sie unter crown.com.

Firmenkontakt
Crown Gabelstapler GmbH & Co. KG
Susanne Lang
Philipp-Hauck-Str. 12
85622 Feldkirchen
+49 89 93002-475
susanne.lang@crown.com
https://www.crown.com

Pressekontakt
ORCA Affairs GmbH
Thomas Stahlschmidt
Sonnenstr. 23
80331 München
+49 89 716 77 40 50
thomas.stahlschmidt@orca-affairs.de
http://www.orca-affairs.de

Allgemein

LogiMAT 2018: Crown präsentiert auf größerer Standfläche intelligente, kundenorientierte und zuverlässige Lösungen für mehr Produktivität im Lager

LogiMAT 2018: Crown präsentiert auf größerer Standfläche intelligente, kundenorientierte und zuverlässige Lösungen für mehr Produktivität im Lager

Crown Produktportfolio mit QuickPick® Remote-Technologie

Crown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, investiert in mehr Fläche für seinen Messeauftritt auf der LogiMAT in Stuttgart. Der Staplerhersteller präsentiert seine Produkte vom 13. bis 15. März 2018 erstmals in der neuen Halle 10 auf Stand D41.

Mit 440 Quadratmetern verfügt Crown über das nahezu Dreifache der bisherigen Standfläche. Neben der größeren Ausstellungs- und Gastronomiefläche bietet die neue Standfläche nun Platz für zwei Demobereiche sowie eine spezielle „Technology Lounge“, in der zukunftsweisende Stapler- und Automatisierungstechnologien thematisiert werden. Traditionell präsentiert Crown auf der LogiMAT sein breites Portfolio an Produkten und Lösungen für sicheres, zuverlässiges und effizientes Arbeiten im Lager und stellt Innovationen und Weiterentwicklungen vor. Zudem zeigt der Staplerhersteller ein Preview einer neuen Staplergeneration.

„Die LogiMAT hat sich international als eine der bedeutendsten Fachmessen für die Flurförderzeugbranche etabliert. Auch für Crown hat sie seit jeher einen hohen Stellenwert, daher ist es nur konsequent, dass wir 2018 unsere Präsenz deutlich ausweiten. Wir entwickeln unser Produktportfolio kontinuierlich weiter und zeigen auf der LogiMAT zukunftsorientierte Materialflusslösungen, die konsequent auf Leistungssteigerung und Kostensenkung im Lager ausgerichtet sind“, sagt Ken Dufford, Crown Vice President Europe.

Crown QuickPick® Remote: Neue Anwendungsbereiche live erleben

Weiterhin können die Messebesucher neue Anwendungsbereiche der in Millionen von Betriebsstunden praxiserprobten und mehrfach ausgezeichneten Kommissioniertechnologie QuickPick® Remote live erleben: Auf einer Demofläche zeigt Crown anhand eines GPC Kommissionierers mit Scherenhub wie ein Bediener ohne Sicherheitseinbußen mit weniger Bewegungsabläufen mehr erledigen kann. Im Ergebnis führt der Einsatz von QuickPick Remote zu erheblichen Produktivitätssteigerungen bei gleichzeitig geringerer körperlicher Belastung der Bediener.

Mit der konsequenten Weiterentwicklung der Leistungsparameter ist die Technologie inzwischen für eine Vielzahl von unterschiedlichen Anwendungen erhältlich, so zum Beispiel für die komplette Crown GPC 3000 Kommissionierer-Serie einschließlich der Modelle mit Gabel- und Scherenhub. Sie kann zudem auch mit den Multifunktionsstaplern der MPC 3000 Serie sowie den Schleppern der TC 3000 Serie eingesetzt werden.

Crown Wave®: Der perfekte Leiterersatz in Aktion

Auf einer weiteren Demofläche wird das erfolgreiche Multifunktionsfahrzeug der Crown WAV 60 Serie im Live-Betrieb vorgeführt. Der vielseitige Wave erhöht gleichzeitig Sicherheit, Produktivität und Flexibilität. Er kommt insbesondere dort zum Einsatz, wo üblicherweise Leitern benutzt werden, um in bis zu fünf Metern Höhe arbeiten zu können.

Die Messebesucher erhalten zudem einen Überblick über die komplette Produktpalette von Crown, vom kompakten und wendigen Elektro-Hubwagen WP 3010 bis hin zu den elektrisch betriebenen Gegengewichtstaplern der SC 6000 Serie. Informationen zu Automatisierungs- und Flottenmanagement-Technologien sowie die umfangreichen Serviceleistungen und das breite Angebot an Miet- und Gebrauchtstaplern runden die Präsentation auf der LogiMAT ab.

Crown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, steht für prämiertes Produktdesign, fortschrittliche, durchdachte Technik und erstklassigen Kundenservice. Kern der Unternehmensphilosophie von Crown sind vertikal integrierte Verfahren für die Konstruktion, die Fertigung und den Vertrieb innovativer, vorausschauender Lösungen, die es Kunden ermöglichen, die Produktivität und Leistungsfähigkeit ihrer Betriebe zu steigern. Neben einer umfangreichen Palette an Gabelstaplern entwickelt und vertreibt Crown Automatisierungs- und Flottenmanagementtechnologien.
Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in New Bremen im US-Bundesstaat Ohio, betreibt regionale Zentralen in Deutschland, Australien, China und Singapur und beschäftigt weltweit über 14.000 Mitarbeiter. Das Vertriebs- und Servicenetz umfasst mehr als 500 Standorte in über 80 Ländern. Mehr über Crown und die Ideen des Unternehmens zum Thema Produktivitätssteigerung erfahren Sie unter crown.com.

Firmenkontakt
Crown Gabelstapler GmbH & Co. KG
Jörn Erdmann
Philipp-Hauck-Str. 12
85622 Feldkirchen
+49 89 93002-303
jörn.erdmann@crown.com
http://www.crown.com

Pressekontakt
ORCA Affairs GmbH
Thomas Stahlschmidt
Sonnenstr. 23
80331 München
+49 89 716 77 40 50
thomas.stahlschmidt@orca-affairs.de
http://www.orca-affairs.de

Allgemein

Vielseitigkeit auf vielen Ebenen: Crown bringt die neue Generation seines Multifunktionsfahrzeugs Wave® auf den Markt

Vielseitigkeit auf vielen Ebenen: Crown bringt die neue Generation seines Multifunktionsfahrzeugs Wave® auf den Markt

Crown Multifunktionsfahrzeug WAVe60 – Die neue Generation

München, 31. Mai 2016 – Crown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, hat sein bewährtes Multifunktionsfahrzeug Wave in vielerlei Hinsicht optimiert und mit der WAV 60 Serie die neue Generation auf dem Markt eingeführt. Der kinderleicht zu bedienende Wave erhöht gleichzeitig Sicherheit, Produktivität und Flexibilität. Er kommt insbesondere dort zum Einsatz, wo üblicherweise Leitern benutzt werden, um in bis zu fünf Metern Höhe arbeiten zu können.

Das Wave Multifunktionsfahrzeug ist für eine Vielzahl von Anwendungen in engen und hoch frequentierten Umgebungen – sowohl in Einzelhandel, Distribution als auch in der Produktion – konzipiert. Dazu gehören das Handling und der Transport kleinerer Lasten in Wareneingang, Versand und Lagerung, sowie das Kommissionieren. Auch für Wartungs- und Reinigungsarbeiten in der Höhe ist die WAV 60 Serie bestens geeignet.

Der Bediener kann mit dem Multifunktionsfahrzeug gleichzeitig fahren und heben, was einen reibungslosen, effizienten Arbeitsfluss möglich macht. Der Wave fährt bis zu 8 km/h schnell und ist besonders wendig, wobei der AC-Motor für eine schnelle Beschleunigung sorgt. Die integrierte Access 1 2 3® Systemsteuerung ermöglicht optimale Leistung und Kontrolle durch intelligente Koordination von Bedienerführung und Steuerung aller Lenk-, Brems-, Hebe- und Senkvorgänge.

Jörg Thauer, zuständig für Technik im Berliner Logistik Service Center der profine Group, einem weltweit führenden Hersteller von Kunststoffprofilen für Fenster- und Türensysteme, ist von dem neuen WAV 60 begeistert: „Wir setzen den Wave im Dreischichtbetrieb bei der Kommissionierung von Kunststoffprofilen ein. In der Logistik ist Zeit der wichtigste Faktor, daher hat uns der neue, nahezu wartungsfreie AC-Motor mit 8 km/h Höchstgeschwindigkeit voll und ganz überzeugt. Das neue Access 1 2 3 Anzeigemodul ist optimal positioniert und bietet unseren Bedienern alle relevanten Informationen auf einen Blick. Was uns besonders gefällt sind die robuste Konstruktion mit viel Stahl anstelle von Kunststoff sowie die vielen Einstellungsmöglichkeiten, die es ermöglichen, die Performance des Wave optimal auf unsere Arbeitsbedingungen anzupassen. Insgesamt ist der neue WAV 60 ein rundum gelungenes Produkt.“

Die WAV 60 Serie kann ganz einfach an einer Standard-Steckdose aufgeladen werden und ist mit einer Reihe von Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die dem Bediener nicht nur ein sicheres Arbeitsumfeld bieten, sondern gleichzeitig auch seine Arbeit erleichtern und für höhere Produktivität sorgen:

– Die elektronisch überwachten Sicherheitsbügel müssen geschlossen sein, bevor die Plattform angehoben oder gesenkt werden kann. Volle Fahrgeschwindigkeit mit abgesenkter Plattform erfordert geöffnete Sicherheitsbügel, damit der Bediener im Notfall schnell und ungehindert absteigen kann. Bei geschlossenen Sicherheitsbügeln wird die Fahrgeschwindigkeit herabgesetzt.
– Sicherheitssensoren unterhalb der Plattform deaktivieren die Hub-, Senk- und Fahrfunktion, falls Druck auf die Motorabdeckung unterhalb der Plattform ausgeübt wird.
– Handsensoren stellen sicher, dass der Bediener bei normalen Fahr- und Hubvorgängen beide Hände an den Bedienelementen hat. Nimmt er eine Hand weg, bewegt sich der Wave automatisch nur noch mit Kriechgeschwindigkeit.
– Doppelfußschalter gewährleisten durch Sensoren, dass der Bediener mit beiden Füßen fest auf der Plattform steht. Sobald ein Fuß keinen Kontakt mehr hat, werden die Fahr-, Hub- und Senkfunktionen automatisch deaktiviert.

Markus Liesfeld, Marketing Product Manager bei Crown, erläutert: „Gegenstände mit Hilfe einer Leiter von einem Ort zum anderen zu bewegen, kann eine gefährliche Aufgabe sein. Daten der Europäischen Statistik zu Arbeitsunfällen (ESAW) zeigen, dass circa 145.000 Verletzungen, die mindestens vier Tage Arbeitsausfall nach sich zogen, durch Stürze aus größerer Höhe verursacht wurden. Der Wave von Crown trägt dazu bei, Gefahren zu vermeiden, die sich beim Hinauf- und Hinabsteigen von Leitern und dem Tragen von Lasten ergeben können. Er sorgt dafür, dass der Bediener seine täglichen Arbeiten sicher und zuverlässig durchführen kann.“

Die obere Ladeplattform des Wave kann Lasten bis zu 90 Kilogramm tragen, die untere weitere 115 Kilogramm. Für noch mehr Flexibilität bei jeder Ladung ist optional eine stufenlos elektrisch höhenverstellbare Ladeplattform erhältlich. Als Work AssistTM Zubehör stehen unter anderem verschiedene Ablagemöglichkeiten, Klemmbretter, Masttaschen und Halterungen für weitere Accessoires zur Verfügung.

Crown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, steht für prämiertes Produktdesign, fortschrittliche, durchdachte Technik und erstklassigen Kundenservice. Kern der Unternehmensphilosophie von Crown sind vertikal integrierte Verfahren für die Konstruktion, die Fertigung und den Vertrieb innovativer, vorausschauender Lösungen, die es Kunden ermöglichen, die Produktivität und Leistungsfähigkeit ihrer Betriebe zu steigern. Neben einer umfangreichen Palette an Gabelstaplern entwickelt und vertreibt Crown Automatisierungs- und Flottenmanagementtechnologien.
Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in New Bremen im US-Bundesstaat Ohio, betreibt regionale Zentralen in Deutschland, Australien, China und Singapur und beschäftigt weltweit über 12.000 Mitarbeiter. Das Vertriebs- und Servicenetz umfasst mehr als 500 Standorte in über 80 Ländern. Mehr über Crown und die Ideen des Unternehmens zum Thema Produktivitätssteigerung erfahren Sie unter crown.com.

Firmenkontakt
Crown Gabelstapler GmbH & Co. KG
Jörn Erdmann
Philipp-Hauck-Str. 12
85622 Feldkirchen
+49 89 93002-313
joern.erdmann@crown.com
http://www.crown.com

Pressekontakt
ORCA Affairs GmbH
Thomas Stahlschmidt
Sonnenstr. 23
80331 München
+49 89 716 77 40 50
thomas.stahlschmidt@orca-affairs.de
http://www.orca-affairs.de

Allgemein

Logistik im Wandel – die Ergebnisse des DEKRA Arbeitsmarkt-Reports 2014

Er wird jedes Jahr mit Spannung erwartet: der DEKRA Arbeitsmarkt-Report, der in diesem Jahr unter anderem einen detaillierten Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Lagerlogistik wirft. Dabei wird deutlich: Zunehmend komplexere Prozesse stellen immer höhere Anforderungen an die Logistikmitarbeiter – und erfordern von Unternehmen zugleich immer mehr Kreativität im Recruiting und in der Personalentwicklung.

Genau 15.111 Stellenanzeigen, die in der Zeit vom 17. – 23. Februar 2014 in elf deutschen Tageszeitungen, zwei Online-Jobbörsen und einem sozialen Netzwerk veröffentlicht wurden, bildeten die Basis für den diesjährigen DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2014, der auch in diesem Jahr wieder einige interessante Ergebnisse hervorgebracht hat – auch zu den Entwicklungen im Bereich der Infrastruktur und Logistik.

Grundsätzlich lässt sich dabei feststellen, dass in der gesamten Logistikwirtschaft die Zeichen weiterhin auf Expansion stehen – auch wenn innerhalb des Sektors eine gewisse Dynamik herrscht. So profitieren von der guten Auftragslage primär Lagerarbeiter, Lagerverwalter und Staplerfahrer, die im Vergleich zum letzten Jahr häufiger gesucht wurden, während gleichzeitig ein Rückgang der Stellenangebote im Bereich der Transportlogistik zu verzeichnen ist. Mögliche Gründe hierfür sind der zunehmende Einsatz von Fahrern aus dem Ausland – und das zunehmende Insourcing von Unternehmen, die Fahrer fest einstellen, anstatt externe Logistikdienstleister zu beauftragen.

Weiterhin lautet ein zentrales Fazit des Berichts, dass Deutschland in Zukunft immer mehr sehr gut qualifizierte Fachkräfte brauchen wird – denn wissensintensive Berufe nehmen anteilsmäßig stark zu und auch in weniger komplexen Berufen steigen die Anforderungen an die Mitarbeiter immer weiter an. Dieser Trend wird auch deutlich, wenn man sich die Analysen zur aktuellen Situation im Bereich der Lagerlogistik anschaut, die neben den Themen „Arbeitssicherheit“ und „Fachkräfte aus dem EU-Ausland“ ganz besonders im Fokus des diesjährigen DEKRA Arbeitsmarkt-Reports steht. Zu diesem Zweck wurden 350 Stellenangebote in der Lagerlogistik vertiefend untersucht.

Betrachtet man die Ergebnisse, so fällt auch hier die hohe Dynamik der gesamten Branche auf – denn z. B. hat sich innerhalb von vier Jahren, als dieser Bereich zum letzten Mal im Fokus des DEKRA Arbeitsmarkt-Reports stand, der Anteil der Zeitarbeit-Jobs in der Lagerlogistik von ca. einem Drittel auf jetzt 63,7 % der offenen Positionen erhöht. Und auch die Schichtarbeit hat im Vergleich zu 2010 deutlich zugenommen – für die Experten ein Zeichen für die zunehmend zyklischen Auftragslagen der jeweiligen Unternehmen.

Sehr auffallend ist auch der extrem angestiegene Bedarf an Kommissionierern – die offenen Stellenangebote in diesem Bereich haben von 11,2 % im Jahr 2014 auf starke 40,3 % aller offenen Jobs im Bereich Lagerlogistik zugenommen. Für die Experten von DEKRA kein Wunder – und auch Markus Kühnhanss, Geschäftsführer der auf die Logistikbranche spezialisierten Personalberatungsfirma partner4logistics, ist nicht überrascht: „Die Aufgaben im Lager werden immer anspruchsvoller und deshalb nimmt die Nachfrage nach Mitarbeitern für die reine Warenbewegung tendenziell ab. Bereits heute werden z. B. für jede vierte Position IT-Kenntnisse vorausgesetzt – und auch in Zukunft wird sich diese Entwicklung hin zu ausgebildeten Fachkräften weiter verstärken.“ Dafür spricht für den Logistikspezialisten auch, dass zwar in verhältnismäßig wenigen Anzeigen ein konkreter Berufsabschluss vorausgesetzt wird – Unternehmen aber durchaus berufsbezogene Nachweise voraussetzen und Kandidaten mit einschlägiger Berufserfahrung bevorzugen.

Das Problem dabei – niemand kann genau vorhersagen, wie sich die gesamte Situation in Zukunft weiterhin entwickeln wird. Fakt ist, dass bereits heute viele Unternehmen den Fachkräftemangel deutlich zu spüren bekommen – und das kann auch Markus Kühnhanss unterstreichen: „Unternehmen müssen im Vergleich zu früher deutlich kreativer sein, um sich die „Besten der Besten“ zu sichern – denn den perfekten Mitarbeiter, der gut ausgebildet, körperlich fit, veränderungsbereit und verlässlich ist, muss man erst einmal finden!“ Zusammen mit seinen Kollegen hat sich Markus Kühnhanss deshalb auf genau diese Herausforderung spezialisiert – und hilft Unternehmen und Bewerbern der Branche dabei, zueinanderzufinden – und zwar mit optimalem Ergebnis für beide Seiten.

„Viele Unternehmen merken, dass sie mit ihren klassischen Recruiting-Strategien immer mehr an ihre Grenzen stoßen – denn die Personalsuche wird immer komplexer und vor allem auch zeitintensiver. Hier kommen wir dann ins Spiel, denn durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir genau, worauf es im Einzelfall ankommt – und können durch unser breitgefächertes Dienstleistungsangebot meist schnell eine Lösung für jedes „Personalproblem“ finden“, so Markus Kühnhanss. Weitere Informationen zu diesem Unternehmen, das neben partner4logistics auch die Geschäftsbereiche „partner4industries“, „partner4medCare“ und „partner4events“ unterhält, gibt es unter http://www.partner4logistis.de

partner4logistics ist ein führender Personaldienstleister für Fach- und Führungskräfte im Bereich Logistik. Zu den Kompetenzen von partner4logistics gehören neben Personalberatung und -vermittlung auch Personalleasing und Interimsmanagement sowie Onsite-Management-Projekte. Mit einem eigenen nationalen und internationalen Partner-Netzwerk ist partner4logistics kompetenter Dienstleister rund um alle Karriere- und Personalfragen in der Transport- und Logistikbranche. Zu den Kunden und Partnern zählen Transport- und Logistikunternehmen aller Verkehrsträger, sowie namhafte Firmen aus den Bereichen Logistik und Distribution, Industrie und Handel. Mit jahrelanger Erfahrung und Expertenwissen ist partner4logistics ein zuverlässiger Partner, auch für die verantwortungsvolle Abwicklung komplexer Logistikprojekte.

Die „Kühnhanss & Associates“ sieht sich als Full-Service-Personaldienstleister, der neben der Sparte „partner4logistics“ die Geschäftsbereiche „partner4industries“ (Personallösungen für Industrie und Handel), „partner4medCare“ (Pflege und Medizin), „partner4events“ (Events und Gastronomie) und die „kühnhanss consulting“ (Logistikberatung) unterhält.

Kühnhanss & Associates – partner4logistics
Markus Kühnhanss
Hauptstraße 15
77652 Offenburg
+49 781-250 72-99
m.kuehnhanss@partner4logistics.de
http://www.partner4logistics.de

Allgemein

ApoPolice.de – Apothekenversicherung komplett

Dresden, den 26.03.2014 Mit dem Internetportal www.ApoPolice.de steht allen freiberuflichen Apothekern und Apothekerinnen ein Informationsangebot zum Thema der benötigten Sach- und Haftpflichtversicherungen zur Verfügung.

Versicherungen nach dem Baukastensystem

(1) Berufshaftpflichtversicherung, ein notwendiges Muss für jeden Apotheker, individuelle Deckungsvarianten für Personen- und Sachschäden, Vermögensschäden , Umwelthaftpflicht- Basisversicherung, Umweltschadens- Basisversicherung, Privathaftpflicht

(2) Apothekeninhaltsversicherung inklusive Glas, Kalkulation nach Anzahl der Mitarbeiter, keine Zeitwertklausel, genereller Unterversicherungsverzicht, Betriebsunterbrechung, Kühlgutversicherung/ Medikamente

(3) Vertreterkostenversicherung für fortlaufende Kosten und entgangenem Gewinn,
Karenzzeiten, Haftzeiten und Vertragslaufzeiten sind individuell wählbar

(4) Elektronikversicherung und Maschinenbruch für Blisterautomaten und Kommissionierer, Kassensystem, EDV

Wir unterstützen Sie auch im Vergleich Ihrer bestehenden Versicherungsverträge
hinsichtlich

– Art und Umfang der versicherten Leistungen
– Alternativangebote bei Beitragsanpassungen
– professionelle Abwicklung durch Versicherungsmakler
– Wertsteigerung Ihrer Apotheke und Nachhaftung

Neben Detailinformationen, Versicherungsbedingungen und Schadenabwicklung sind auch interessante Presseartikel zum Thema hinterlegt.

www.ApoPolice.de

Berechnen Sie direkt Ihre Prämie und stellen sich Ihr Versicherungspaket zusammen

Kontakt:

Versicherungsmakler
CfM GmbH & Co. KG
Christian Ring
Schnorrstraße 70
01069 Dresden
Tel.: +49 351 6475147
service(at)cfmgmbh.de
Bildquelle: 

Versicherungsmakler für Apotheken

CfM GmbH & Co. KG Versicherungsmakler
christian ring
schnorrstraße 70
01069 dresden
0351-6475147
c.ring@cfmgmbh.de
http://www.ApoPolice.de