Tag Archives: Kopenhagen

Allgemein

Tomorrow

Die Welt ist voller Lösungen

Tomorrow

Cover

HEILER ALS GEDACHT

Ein Blick in die Medien stellt in diesen Tagen selbst hartgesottene Optimisten auf den Prüfstand: Wo die Zuversicht hernehmen, dass den bald 7,5 Milliarden Menschen auf der Erde der dringend erforderliche Kurswechsel gelingen wird, wenn die Hemmkräfte sich in Form von Business as usual scheinbar unüberwindbar aufbäumen? Der französische Filmemacher Cyril Dion wagte mit dem Film Tomorrow eine Antwort, die für Furore sorgte: Allein in Frankreich haben über eine Million Zuschauer in den Kinosälen mitverfolgt, dass die Vision einer möglichen heilen Welt bereits heutzutage Gestalt angenommen hat. Nun ist endlich auch das gleichnamige Buch auf Deutsch erhältlich – die ideale Vertiefung für alle, die den Impuls zum Weltverbessern aussäen wollen. Mit vielen weiterführenden Informationen und interessanten Blicken hinter die Kulissen des Projektes gelingt es dem Buch, die innere Reise der Filmprotagonisten nachzuzeichnen: vom niederschmetternden Schock über den wissenschaftlich dokumentierten Status quo der Erde zur Neugierde und schließlich in eine leuchtende Zuversicht, die von einer wichtigen Quelle gespeist wird. Der Einsicht, dass die neue Lebensweise sich nicht nur durch weniger CO2-Emissionen auszeichnet, sondern durch ein rasantes Wachstum – an Selbstbestimmung, Lebensfreude und Gemeinsinn.
Das Buch nimmt einen mit an die Drehorte des Films – etwa nach Kuba und Detroit, wo die Menschen nach dem Zusammenbruch ihrer bekannten Welt aus der Not eine Tugend machten und sich selbst neu erfanden, indem sie zeigten, wie gut Selbstversorgung funktionieren kann. In Kopenhagen haben bereits heute Fahrräder Vorfahrt. Finnland stärkt in der Erziehung mit neuen Ansätzen Kinderseelen. In Island entmachten die Bürger ein korruptes System – und denken sich eine neue Verfassung aus, in der sich der Glaube an eine faire, intakte Welt widerspiegelt. In Indien bricht ein Politiker aus der untersten Kaste uralte Barrieren in den Köpfen auf. Lauter Beispiele, die einen lesend erkennen lassen, an welchen Stellen auch wir – genau wie die Protagonisten in Film und Buch – segensreich am allerorten bereits stattfindenden Wandel mitwirken können.

Über den Autor
Der französische Autor, Regisseur, Dichter und Umweltaktivist Cyril Dion war u.a. an der Organisation mehrerer israelisch-palästinensischer Konferenzen beteiligt sowie an zwei „Weltkongressen der Imame und Rabbiner für den Frieden“. Für „Tomorrow“ hat Dion zusammen mit Melanie Laurent 2016 den Filmpreis Cesar gewonnen.

Über das Buch
Cyril Dion
Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen
Ca. 300 Seiten, 19,95€
ISBN: 978-3-95883-157-5

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Allgemein

Dänische Werbung | Werbung für Dänemark

Individuelle Gestaltung schon ab 19 €

Dänische Werbung | Werbung für Dänemark

Werbung für Dänemark

Erreichen Sie dänisch sprechende Menschen in Europa und der Welt mit Ihrer Werbebotschaft. Machen Sie Ihre Werbung dänisch.

Eine Anzeige? Ein Flyer? Eine Broschüre? Eine Webseite? Werben Sie jetzt dänisch mit dem Übersetzungs-Service der Kensingfield Werbeagentur. Mögliche Einsatzorte (Auswahl): Dänemark, Kopenhagen, Aarhus, Kolding, Odense.

Übersetzung Ihrer deutschen Texte?
Ab nur 0,24 Euro/Wort ist die Dänisch-Übersetzung sofort buchbar.

Gestaltung Ihrer Werbung?
Schon ab 19 Euro gestaltet Ihnen die Kensingfield Werbeagentur Werbung auf Dänisch dazu. Einfach die Kategorie auswählen, den Preis über den Online-Preiskalkulator ermitteln und direkt buchen.

Alle Details und Informationen finden Sie unter http://www.kensingfield.com/danisch.html

Eine Dänisch-Übersetzung, die über die Kensingfield Werbeagentur gebucht wurde, wird automatisch in Ihre Werbung integriert. Natürlich ohne Aufpreis.

KENSINGFIELD. Die Werbeagentur mit festen Preisen.
Individuelle Gestaltung zum günstigen Festpreis.

Wir sind der Agenturenverbund der Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in Köln. Uns zeichnet aus, dass wir ununterbrochen seit 25 Jahren auf dem Markt sind. Wir sind in dieser langen Spanne immer auf der Höhe der Zeit geblieben und haben Erfahrung in praktisch allen Branchen der deutschen und internationalen Wirtschaft. Die Initiative Mittelstand hat eine unserer Agenturen mit dem Prädikat \\\“Best of 2016\\\“ ausgezeichnet.

Angebote rund um Werbung, Marketing, Ratgeber, Coaching und Strategien sind unsere Kernkompetenz.

Kontakt
Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt)
Gérard Cammu
Dürener Straße 247
50931 Köln
+49 221 96 02 38 60
+ 49 221 96 02 38 61
info@cammu.com
http://www.cammu.com

Allgemein

Stena Line wird Santa Line

Stena Line wird Santa Line

(Mynewsdesk) Die Weihnachtszeit wird bei Stena Line seit jeher in vielen Formen und Farben, an Land und auf See zelebriert. Auch in diesem Jahr hat sich die Fährreederei etwas Besonderes ausgedacht: Europaweit wird aus Stena Line bis zum Weihnachtsabend „Santa Line“. Und die Namensänderung bringt noch einige Überraschungen mit sich – sowohl an Bord als auch online.

„Weihnachten ist ein schönes und besinnliches Fest, das für viele aber mit Vorbereitungsstress und Einkaufstrubel verbunden ist. Wir bei Stena Line möchten einen Beitrag zu Ihrer Weihnachtszeit leisten und mit unserer Umbenennung in Santa Line die Aufmerksamkeit in fröhlicher Weise auf einen Weihnachtstrip mit uns lenken. Bei uns an Bord finden die Passagiere Erholung, genießen weihnachtliche Atmosphäre und ein typisch schwedisches Weihnachtsbüffet. Außerdem haben sie die Möglichkeit, im Bordshop oder im Rahmen unserer Minitrips in die Metropolen Göteborg, Kopenhagen, Malmö und London ganz entspannt ihre Weihnachtseinkäufe zu erledigen“, erklärt Martin Wahl, Marketing Manager Deutschland.

„Santa Line“ bedenkt bei dieser Aktion nicht nur die eigenen Passagiere und Fans: Neben Bord-Aktivitäten gibt es eine Reihe von Online-Aktionen, unter anderem eine Spendenkampagne für UNICEF auf Facebook. Weitere Informationen folgen in den nächsten Wochen. Bis zum 24. Dezember wird die Fährreederei als „Santa Line“ auf allen Kanälen wie Website, Facebook, Instagram, Twitter und Youtube präsent sein.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Stena Line Scandinavia AB .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jy637d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/stena-line-wird-santa-line-44180

Über Stena Line

Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei Stena Line: http://www.stenaline.de mit aktuell etwa 5.500 Angestellten zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Im Jahr 2014 transportierte die Flotte über 7 Millionen Passagiere, 1,5 Millionen Autos und 2 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland. Die Flotte besteht aktuell aus 35 Schiffen, die Ziele auf 22 Routen anfahren. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens. Stena Line operiert in Deutschland von vier Häfen und zwei Standorten aus, der Stena Line GmbH & Co. KG in Rostock sowie Stena Line in Kiel als Betriebsstätte der Stena Line Scandinavia AB, Göteborg.
www.StenaLine.de: http://www.stenaline.de/

Kontakt
Stena Line Scandinavia AB
Mascha Günther
Schwedenkai 1
24103 Kiel
+ 49 (0)40 36 98 63 12
stenaline@m-pr.de
http://shortpr.com/jy637d

Allgemein

Installation von sonible an der Technischen Universität in Kopenhagen: Ambisonic-System mit drei d:24 Mehrkanalverstärkern

Die Forschungsgruppe „Hearing Systems“ am Institut für Elektrotechnik der Technischen Universität Dänemark (DTU) in Kopenhagen hat sich zum Ziel gesetzt, ein genaueres Verständnis über die Funktion des menschlichen Hörens zu bekommen.

Installation von sonible an der Technischen Universität in Kopenhagen: Ambisonic-System mit drei d:24 Mehrkanalverstärkern

Die DTU-Forschungsgruppe “Hearing Systems“ setzt auf d:24 Mehrkanalverstärker von sonible.

Industrie und Forschung Hand in Hand: Das Institut für Elektrotechnik der Technischen Universität Dänemark (DTU) in Kopenhagen hat sich die Mitarbeit des österreichischen Unternehmens sonible gesichert, um eine passive Mehrkanal-Installation umzusetzen. Diese wird im neuen Audio Video Immersion Lab dabei helfen, ungeklärte Phänomene des menschlichen Hörens zu erforschen.

Forschungsgruppe untersucht das menschliche Hören
Die Forschungsgruppe „Hearing Systems“ des Instituts für Elektrotechnik der DTU hat sich zum Ziel gesetzt, ein genaueres Verständnis über die Funktion des menschlichen Hörens zu bekommen. Dabei geht es insbesondere darum, Erkenntnisse zu gewinnen, die für technische Einsatzzwecke nützlich sind – etwa Hörgeräte und Cochlea-Implantate, Spracherkennung sowie Hilfsmittel zur Diagnose des Hörvermögens. Dazu ist natürlich eine besonders präzise Akustik notwendig, etwa im neu gebauten Audio Video Immersion Lab.

Realistische Umgebungen im Audio Video Immersion Lab
Das Audio Video Immersion Lab (AVIL) ist ein akustisch visuelles Labor, in dem ungeklärte Phänomene des menschlichen Hörens erforscht werden – speziell im Bezug auf Hörgeschädigte und Hörgeräteträger. Probanden erleben hier deterministische und reproduzierbare, aber gleichzeitig realistische und damit dreidimensionale akustische Umgebungen. So ist es möglich, das Hörvermögen der Probanden in bestimmten Umgebungen systematisch verstehen zu lernen. Technisch wird dies umgesetzt, indem 64 Lautsprecher und vier Subwoofer in einer eigens berechneten kugelförmigen Anordnung arrangiert werden. Dabei wird das 3D-Audio-Verfahren Ambisonic genutzt.

Drei d:24 Mehrkanalverstärker und speziell entwickelte Subwoofer
Um eine solche Anzahl Lautsprecher ansteuern zu können, kommen gleich drei d:24 Mehrkanalverstärker von sonible auf nur neun Höheneinheiten zum Einsatz, die eine Gesamtleistung von 18kW auf 72 Kanäle verteilen. Neben ihrer Kompaktheit und dem absolut authentisch reproduzierten Klang zeichnen sich die d:24 auch dadurch aus, dass sie komplett fernsteuerbar sind. Jede Funktion kann über eine Web-Applikation gesteuert werden und es lassen sich alle wichtigen Parameter überwachen. Zudem macht ein innovatives Lüfterkonzept den Mehrkanalverstärker praktisch unhörbar. Für eine gute Klangabstrahlung werden im AVIL koaxiale Passivlautsprecher genutzt. Für die Installation im schalltoten Raum entwickelte sonible spezielle Halterungen. Der Tieftonbereich wird von vier Subwoofer abgedeckt, die von sonible eigens entwickelt wurden. Sie sind im geschlossenen Gehäusekonzept gebaut und mit jeweils zwei 10″-Tieftönern ausgestattet. Ein besonderes Gehäusekonzept macht sie extrem impulstreu und eigenresonanzarm, durch eine getrennte Ansteuerung der beiden Tieftöner können sie sogar mit Nieren- oder Supernieren-Abstrahlcharakteristik verwendet werden.

Kooperation für maßgeschneidertes, rauschfreies System
„Wir waren zugegebenermaßen etwas überrascht, als wir das erste Mal von der DTU kontaktiert wurden und uns das Projekt beschrieben wurde“, erinnert sich Ralf Baumgartner, Mitgründer von sonible. „Für uns stand recht schnell fest: Da müssen wir mit dabei sein! Und so gingen wir letztendlich mit dem einzigen passiven Konzept ins Rennen.“ Dieses passive System erlaubt eine bessere Wartbarkeit und Systemübersicht. Zudem erzeugen die Lautsprecher so gut wie keine Wärme, was für die Nutzung im schalltoten Raum von Vorteil ist, da hier Belüftung oder Klimatisierung problematisch sind. Gerade für den Einsatz in der Forschung ist darüber hinaus das äußerst geringe Eigenrauschen der verwendeten Verstärker und Lautsprecher von großer Bedeutung. Eine effiziente Anbindung an ein Computer-System ist ebenfalls gewährleistet. Das Resultat ist eine kompakte, sichere und zuverlässige Installation mit exzellenten akustischen Eigenschaften.

„Die d:24 Verstärker spielen im Verbund mit den Lautsprechern und unseren Subs unglaublich sauber und unangestrengt und vor allem – wie gefordert – quasi rauschfrei“, berichtet Baumgartner. „Bei einer Gesamtleistung von 18kW auf solch kleinem Raum – da war zufriedenes Grinsen angesagt!“ Mit einem Video können sich Interessierte selbst einen Eindruck von der Installation verschaffen:
http://www.synthax.de/media/files/sonible/sonible_d24_Installation_dtu-AVIL.mp4

Seit mehr als 20 Jahren vertreibt die Synthax GmbH hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie RME, Ultrasone, Lehmann Audio und Mogami hat sich Synthax sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen gemacht. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen Synthax zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Firmenkontakt
Synthax GmbH
Cornelia Kocher
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg
089/97 880 38-0
presse@synthax.de
http://www.synthax.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
synthax@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Allgemein

Texte zum Dalai Lama-Besuch in Basel erschienen

Nagarjunas Bodhicittavivarana (Erläuterung des Erleuchtungsgeistes) in drei Sprachen

Texte zum Dalai Lama-Besuch in Basel erschienen

(NL/9889716714) Unabhängig von den Veranstaltern hat der Angkor Verlag erneut ein Buch mit den Texten veröffentlicht, die der Dalai Lama bei seiner Europa-Reise – diesmal nach Basel und Kopenhagen – im Februar 2015 besprechen wird. Es handelt sich um Nagarjunas „Bodhicittavivarana“ und das „Lojong Tsigyema“ (Acht Verse zum Üben des Herzgeistes).

Das Bodhicittavivarana (Erläuterung des Erleuchtungsgeistes) besteht aus 112 Strophen. Keines von Nagarjunas anderen Werken zeigt eine solch ausgeglichene und einheitliche Struktur wie das Bodhicittavivarana. Bis zu einem gewissen Grad ist dies eine natürliche Konsequenz aus der Tatsache, dass das Thema schlicht und eingängig ist: bodhicitta [Erleuchtungsgeist]. Es besitzt einen relativen Aspekt, der aus dem Wunsch nach bodhi [Erleuchtung/Erwachen] aller Lebewesen besteht, und einen absoluten Aspekt, der die unbegrenzte Erkenntnis von shunyata [Leere] umfasst. Das Bodhicittavivarana liefert uns damit ein Kompendium der Praxis und Theorie des Mahayana-Buddhismus, das sich vor allem an Bodhisattvas richtet.

In der E-Book-Version des Titels findet sich Dr. Lindtners neuer Aufsatz über „Bodhicittam und Philosophia“, der mittels Gematrie (Nummerologie) den Zusammenhang zwischen buddhistischer Überlieferung und dem Weltbild der Pythagoräer aufzeigt. Dr. Lindtner weist nach, dass die Autoren buddhistischer Texte deren Silben und Wörter genau zählten und die Texte nach dem „Goldenen Schnitt“ komponierten. Das Gleiche sei mit dem Neuen Testament geschehen, und letztlich sei Simon Petros (und damit der Papst) auf SariPutra, einen Jünger Buddhas, zurückzuführen.

Nagarjunas Text wird auch in tibetischer Transkription und mit einigen Sanksrit-Fragmenten wiedergegeben.

Eine englische Ausgabe (ohne deutsche Übersetzung der Texte, aber mit dem neuen Essay) ist ebenfalls erschienen.

Nagarjuna: Bodhicittavivarana. Erläuterung des Erleuchtungsgeistes. ISBN 978-3-943839-26-5. 96 Seiten. 10 . ISBN Ebook 978-3-943839-27-2. 9,90 (über Amazon). Engl. Ausgabe ISBN 978-3-943839-32-6. 92 Seiten. 10 .

Der Angkor Verlag ist einer der deutschen Marktführer im Bereich Buddhismus, insbesondere Zen. Daneben erschien in den letzten Jahren eine Reihe mit japanischen Romanen (Edition Nippon).

Kontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
www.angkor-verlag.de

Allgemein

F5 Networks zeichnet Westcon Deutschland mit 2014 Agility Partner Award aus

F5 Partner in Europa, dem mittleren Osten und Afrika erhalten Auszeichnungen für herausragende Leistungen

Kopenhagen, Dänemark/München, 20. Juni 2014 – F5 Networks, Inc. (NASDAQ:FFIV) hat den 2014 Agility Partner Award für herausragende Leistungen an Westcon Deutschland verliehen. Bei der Preisverleihung im Rahmen der Agility Customer and Partner Conference in Kopenhagen wurden Partner aus Europa, dem Mittleren Osten und Afrika ausgezeichnet. Sie zeigten besonderes Engagement in der Distribution des F5 Synthesis Architekturkonzepts. Dieses hilft Kunden bei der Neugestaltung ihrer Application-Delivery-Infrastruktur angesichts wachsender Herausforderungen wie Mobility, Sicherheit, Cloud und SDN.

Besondere Auszeichnungen erhielten Orange Business Services (Frankreich), das Sicherheitslösungen von F5 sowie die Vorteile der Plattformintegration in den Fokus rückte, sowie Exclusive Networks Middle East, das das gesamte Produktportfolio von F5 vertreibt und neue Länder im Mittleren Osten erschließen konnte. Zu den weiteren Gewinnern gehören Aditinet, Arrow Electronic, Inc., Belgacom, Computacenter UK, IBS und SecureData.

„Der Erfolg von F5 in den letzten 12 Monaten – und besonders seit der Einführung des UNITY Partnerprogramms – wird durch die starke Partnergemeinschaft besonders unterstützt. Unser Ziel ist es, die Anforderungen unserer Kunden an Application Delivery zu erfüllen und gleichzeitig die Zusammenarbeit mit unseren Partnern zu vereinfachen und zu optimieren“, sagt Michael Schönrock, Director, Channel Sales EMEA bei F5. „Ein wesentliches Element für den Erfolg ist die Arbeit mit unseren UNITY Partnern, die nicht nur sehr ergebnisorientiert arbeiten, sondern auch mit Leidenschaft dabei sind. Wir möchten ihnen allen danken und ihnen zu ihrer hervorragenden Arbeit gratulieren, vor allem aber den Gewinnern des Agility Partner Awards.“

Die ausführliche Pressemitteilung können Sie einsehen unter:
https://f5.com/about-us/news/press-releases/f5-unity-emea-partners-of-the-year-recognised-at-agility-2014-conference Bildquelle: 

Mit F5 Networks (NASDAQ: FFIV) funktioniert die vernetzte Welt besser. In der heutigen Zeit, in der Voice-, Daten- und Video-Volumen immer weiter steigen, Mitarbeiter ständig auch mobil auf neue Anwendungen im Rechenzentrum, Netzwerk und der Cloud zugreifen, hilft F5 Unternehmen die Anforderungen zu erfüllen und alle Möglichkeiten zu nutzen. Die weltweit größten Unternehmen, Service Provider und Institutionen des öffentlichen Dienstes vertrauen auf F5″s intelligente Service Plattform, um Applikationen und Services verfügbar zu machen und zu schützen. Weitere Informationen finden Sie auf www.f5networks.de.

Folgen Sie @F5networksde auf Twitter oder besuchen Sie unseren F5NotizBlog.

F5 Networks
Nick Bowman
Lehrer-Wirth-Straße
81829 München
+44 (0) 1932 582098
n.bowman@f5.com
http://www.f5.com

HBI PR
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089/993887-30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Immobilien

Verdion schließt Vorvermietungsvertrag über 15.000 m² nahe Kopenhagen mit Logistik-Dienstleister ab

Verdion schließt Vorvermietungsvertrag über 15.000 m² nahe Kopenhagen mit Logistik-Dienstleister ab

Michael Hughes

Wien, 2. Dezember 2013 – Logistikimmobilien-Entwickler und -Investor Verdion hat mit dem weltweit führenden Logistikdienstleister einen Vorvermietungsvertrag für hochwertige Lager- und Logistikflächen abgeschlossen. Die Flächen sind in Greve nahe Kopenhagen, ein dort etabliertes Logistikzentrum – strategisch günstig gelegen sowohl für die Region rund um die dänische Hauptstadt als auch für den gesamten skandinavischen Markt. Die Baumaßnahmen haben bereits begonnen und sollen bis Anfang des 4. Quartals 2014 beendet sein.

Auf dem 4 Hektar großen Areal entwickelt Verdion zunächst eine Fläche von 15.000 m² in erweiterungsfähigen hochwertigen Lagerhallen. Das Investitionsvolumen des Projekts beläuft sich auf mehr als 25 Mio. Euro. Die geplante Erweiterung soll ebenfalls als Lager- und Logistikfläche einem Drittpartner vor Ort zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich um eines der weltweit größten Unternehmen der Gesundheitsbranche, das aktuell in den nordischen Ländern die höchste Marktkapitalisierung aufweist. Die Ausstattung der neuen Gebäude mit führender Industrietechnologie wird den höchsten Standards einer strategischen globalen Logistikdrehscheibe entsprechen.

Michael Hughes, CEO von Verdion, sagt: „Mit der Konzeption, Finanzierung sowie Entwicklung dieses wichtigen Logistikzentrums für ein weltweit führendes Unternehmen betraut zu sein unterstreicht unsere Stärke und Professionalität auf dem europäischen Logistikimmobilienmarkt. Wir sind derzeit in Skandinavien sehr gut aufgestellt. Dieser neue Auftrag bestätigt unser Vertrauen in die nordeuropäischen Märkte.“

Verdion und der Finanzierungspartner, der kanadische Pensionsfonds HOOPP (Healthcare of Ontario Pension Plan), wurden bei der Transaktion von Cushman & Wakefield Corporate Finance beraten. Verdion verfügt über ein von HOOPP exklusiv erteiltes Mandat, direkte Investments in europäische Logistikimmobilien tätigen zu können. HOOPP ist mit mehr als 274.000 Mitgliedern und Pensionären sowie mit Assets under Management im Umfang von über 47 Mrd. kanadischen Dollar einer der größten und erfolgreichsten Pensionskassen Kanadas.

Weitere Verdion-Entwicklungen finden sich derzeit neben Dänemark u.a. in Deutschland und in Großbritannien: Neben dem Schienen-Logistik-Großprojekt „iPort“ in der englischen Grafschaft Doncester mit 557.000 m² befinden sich zusätzliche ca. 465.000 m² Fläche an verschiedenen Standorten in der Realisierung.

Bildrechte: Verdion

Über Verdion (www.verdion.com)
Verdion ist ein Immobilieninvestor und Projektentwickler mit Schwerpunkt auf Logistikimmobilien im EU-Raum. Aktuell umfasst die Entwicklungspipeline des Unternehmens nahezu 1 Mio. m² erstklassiger Logistikflächen in Europa. Das Unternehmen mit Hauptsitz in London verfügt über Niederlassungen in Düsseldorf und Wien. Früher bekannt als Helios Europe, wurde Verdion im Januar 2010 von Michael Hughes gegründet.

Kontakt
Verdion
Michael Hughes
60 St. James’s Street
SW1A 1LE London
T +44 207 193 9557
info@verdion.com
http://www.verdion.com

Pressekontakt:
Targa Communications
Jochen Goetzelmann
Schubertstraße 27
60325 Frankfurt
M. 0160 8961482, T. 069 66368399
jg@targacommunications.de
http://www.targacommunications.de

Allgemein

gamecity:Hamburg fischt in Kopenhagen nach Fachkräften für die Spieleindustrie

Die Standortinitiative wirbt zusammen mit Spieleentwicklern an dänischen Hochschulen für Karrierechancen in Hamburg

gamecity:Hamburg fischt in Kopenhagen nach Fachkräften für die Spieleindustrie

Hamburg, 01. November 2012: Mit einer von gamecity:Hamburg organisierten Recruiting Tour haben die drei Spieleentwickler Bytro Labs, Daedalic Entertainment und InnoGames am 30. und 31. Oktober 2012 an drei dänischen Hochschulen für Karrierechancen am Standort Hamburg geworben. Die jährliche gamecity:Hamburg Arbeitsmarktbefragung hat bis Ende 2012 einen Bedarf von 400 Fachkräften lokaler Entwickler und Publisher ermittelt. Trotz aktueller Konsolidierung der deutschen Spieleindustrie wird die Zahl der aktuell 4.000 in Hamburg beschäftigten Mitarbeiter der Branche auch in diesem Jahr weiter steigen. Bei dem Besuch der Kopenhagener Hochschulen Technical University of Denmark, National Academy of Digital Interactive Entertainment und Aalborg University Copenhagen konnten sich die Entwickler von der hervorragenden dänischen Ausbildung im Bereich games-relevanter Studiengänge überzeugen.

Dänemark verfügt über mehr Absolventen für die Branche qualifizierender Studiengänge, als die heimische Industrie aufnehmen kann. Dies macht Kopenhagen als Standort renommierter Hochschulen zum lohnenden Ziel, um dem Fachkräftemangel Hamburger Entwicklerstudios langfristig entgegenzuwirken. Beim Besuch der drei Hochschulen in Kopenhagen nutzten 150 Studierende die Möglichkeit, um mehr über offene Stellen und Anforderungen für einen Berufseinstieg als Game-Designer, Programmierer oder Grafiker zu erfahren.

Der Kontakt mit Hochschulen über die Stadtgrenze hinaus hat sich für Hamburger Entwickler in der Vergangenheit bereits als Mittel zur Gewinnung neuer Mitarbeiter bewährt, wie Stefan Klein, Projektleiter von gamecity:Hamburg, zu berichten weiß: „Hamburger Unternehmen haben durch vorangegangene Recruiting Touren bereits Praktikanten, Werkstudenten und festangestellte Mitarbeiter gewinnen können. Wir sehen darin ein probates Mittel, um Professoren die Anforderungen der Spieleindustrie zu vermitteln und Studierende möglichst früh in Kontakt mit der Spieleindustrie zu bringen. Hamburg benötigt als Hotspot der europäischen Games-Branche auch in Zukunft gut ausgebildete Fachkräfte, die zunehmend auch international angeworben werden müssen.“

Bereits in 2011 und Anfang 2012 fanden erfolgreiche Recruiting Touren in den Niederlanden, Berlin und Thüringen statt. Für 2013 sind weitere durch gamecity:Hamburg organisierte Touren geplant.

gamecity:Hamburg ist mit über 2.000 Akteuren das größte regionale Netzwerk der Games-Branche in Deutschland. Als Fachgruppe der Initiative für Medien, IT und Telekommunikation, Hamburg@work, kümmert sich gamecity:Hamburg um optimale Standortbedingungen in der Hansestadt. Zu den Zielgruppen zählen Entwickler und Publisher von Computer-, Konsolen- und Handyspielen sowie verwandte Branchen wie die Werbewirtschaft, technische Dienstleister, Online-Agenturen und die Musik- und Filmwirtschaft aus Hamburg und Europa. Das Netzwerk hilft Unternehmen, Kooperationen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Darüber hinaus unterstützt gamecity:Hamburg die lokale Branche mit einem umfassenden Serviceangebot, bestehend aus Workshops, Branchentreffen, gemeinsamen Messeauftritten im In- und Ausland, Recruiting Touren, günstigen Büroflächen, Beratung für Start-ups sowie Qualifizierungsmaßnahmen. Für eine gezielte Nachwuchsförderung wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) ein Masterstudiengang „Games“ eingerichtet, der im Sommersemester 2010 startete. Geleitet wird gamecity:Hamburg als Public-Private-Partnership von Stefan Klein (Hamburg@work) und Achim Quinke (Quinke Networks).

Kontakt:
gamecity:Hamburg
Stefan Klein
Habichtstraße 41
22305 Hamb Hamburg
040 – 22 70 19 41
stefan.klein@hamburg-media.net
http://www.gamecity-hamburg.com

Pressekontakt:
Quinke Networks
Achim Quinke
Bei den Mühren 70
20457 Hamburg
040 – 43 09 39 49
mail@quinke.com
http://www.quinke.com