Tag Archives: Korn

Allgemein

Willkommen in der Kornstadt Deutschlands!

Haselünne ist das Zentrum der uralten Tradition des Kornbrennens

Willkommen in der Kornstadt Deutschlands!

Josef Rosche im Kornfeld (Bildquelle: Rosche)

Wer Korn liebt, kennt den Namen der Stadt, die unzertrennbar mit diesem Getränk verbunden ist: Haselünne im Emsland. Hier, im Zentrum der deutschen Korn-Brennereiwirtschaft, in dem alle zwei Jahre der historische „Korn- und Hansemarkt“ stattfindet, bieten drei Kornbrennereien Führungen mit Verkostungen, Veranstaltungen und Betriebsbesichtigungen an: der Familienbetrieb Rosche, die Private Kornbrennerei Heydt und das Traditionsunternehmen Berentzen. Weitere Infos unter www.emsland.com

Bei Rosche werden seit 1792 Kornspezialitäten hergestellt – der Familienbetrieb baut das Getreide selbst an und verarbeitet es zu Edelkorn und Likören. Besucher erfahren in der „Ur-Haselünner Korn-Academie“, was einen guten Korn auszeichnet und wie er hergestellt wird. Nach überstandener Prüfung auf den historischen Schulbänken erhalten die Teilnehmer ihr „Korndiplom“. Die Korn-Kammer in Rosches Mühle bietet Gästen die Gelegenheit, Korn einmal aus einer neuen Perspektive im Rahmen einer Zeitreise kennenzulernen. Infos: www.rosche.de

Die Private Kornbrennerei H. Heydt wurde 1860 gegründet und wird mittlerweile in der fünften Generation geführt. Zum Marken-Portfolio der Brennerei gehören klare Spirituosen sowie Kräuterliköre, leichte Fruchtspirituosen und Drinks auf Wodkabasis. Besichtigungen sind immer von Montag bis Samstag zwischen 10 und 18 Uhr möglich, die zirka zwei Stunden dauern. Infos: www.heydt.de

Bei Berentzen können die historischen Burgmannshöfe, das Brennereimuseum, die neue Hofdestillation und das Fasslager besichtigt werden. Für Besuchergruppen gibt es das „Night Guide“-Angebot, bei dem sie auf den Spuren der alten Destilliermeister wandeln und dabei Wissenswertes über die Kunst des Brennens und Trinkens erfahren. Danach geht es zum feucht-fröhlichen Teil über -einer ausgiebigen Verkostung. Tagungen und Workshops sind im Hansesaal und historischen Rittersaal möglich. Infos: www.berentzen-hof.de

Über das Emsland
Das Emsland erstreckt sich über 2.880 Quadratkilometer von der nordrhein-westfälischen Landesgrenze bei Rheine bis zur Grenze Ostfrieslands bei Papenburg und ist damit flächenmäßig größer als das Bundesland Saarland. Rund 1.000.000 Urlauber verzeichnet die Emsland Touristik jährlich, die meisten von ihnen sind Radwandertouristen und Familien. Der Landkreis bietet mit über 3.500 Kilometern ein ausgeprägtes Radwegenetz entlang der Flussläufe von Ems und Hase, Moore und Wälder, aber auch zahlreiche Bauern- und Ferienhöfe, die als besonders familienfreundlich zertifiziert sind.

Firmenkontakt
Emsland Touristik
Martina Alfers
Ordeniederung 2
49716 Meppen
05931/442266
info@emsland.com
http://www.emsland.com

Pressekontakt
ReComPR
Thomas Rentschler
Herderplatz 5
55124 Mainz
+49 6131 216320
emsland@recompr.de
http://www.recompr.de

Allgemein

Korn Consult ist „Top Consultant 2016“

Bundespräsident a.D. Christian Wulff verleiht Mittelstandspreis für Berater

Korn Consult ist "Top Consultant 2016"

Top Consultant 2016: Bundespräsident a.D. Christian Wulff (Mitte) verleiht Preis an Korn Consult (Bildquelle: Korn Consult GmbH)

Die Korn Consult GmbH hat am 24. Juni 2016 auf dem Mittelstands-Summit in Essen zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung „Top Consultant“ erhalten. Christian Wulff, Bundespräsident a.D. und Mentor des Beratervergleichs, überreichte die Auszeichnung für herausragende Managementberatung an Unternehmensgründer Holger Korn und Christian Haart, Führungsmitglied des Beratungsunternehmens. Korn Consult hat es als eines von insgesamt 87 Unternehmen in die Riege der besten Berater 2016 geschafft.

Grundlage der Ehrung ist eine wissenschaftlich fundierte Kundenbefragung zur Bewertung von Unternehmen, die sich auf die Beratung im Mittelstand spezialisiert haben. Für die Auszeichnung ist es entscheidend, dass die Kunden dem Berater einen hohen Grad an Professionalität attestieren und mit dessen Leistungen zufrieden sind. „Der Preis zeigt einmal mehr, dass unser engagiertes und international erfahrenes Beraterteam auf die besonderen Anforderungen des Mittelstands eingeht“, freut sich Geschäftsführer Holger Korn über die Auszeichnung und sagt weiter: „Der Dank für diese Ehrung gilt unseren erfahrenen Beratungsexperten, die mit ihrer Lösungsorientierung in besonderem Maße stets die Zufriedenheit unserer Auftraggeber im Blick haben“.

Korn Consult ist seit zehn Jahren am Markt erfolgreich etabliert und hat sich auf die kundenorientierte Unternehmensberatung in der Automobilindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert.

„Mittelständische Unternehmen erwarten, dass Berater mit ihnen auf Augenhöhe kommunizieren und individuelle Lösungen für ihre spezifischen Herausforderungen erarbeiten“, sagt der wissenschaftliche Leiter des Beratervergleichs Prof. Dr. Dietmar Fink und lobt die Preisträger: „Die Top Consultants zeigen sehr eindrucksvoll, dass sie den Wünschen ihrer Kunden gerecht werden und auch über den Tellerrand blicken“. Das Siegel gebe mittelständischen Unternehmen auf der Suche nach einem geeigneten Berater eine verlässliche Orientierung.
+++

Hintergrundinformation Korn Consult:
Im Jahr 2016 feiert Korn Consult Deutschland sein zehnjähriges Firmenjubiläum. Seit Firmengründung im Jahr 2006 durch Geschäftsführer Holger Korn ist die Korn Consult GmbH durch erfolgreiche Kundenprojekte stetig gewachsen und beschäftigt inzwischen über 60 feste und über 100 freie Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf die kundengerechte, mittelstandsorientierte Beratung in der Automobilindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert und berät darüber hinaus auch Firmen und Dienstleister aus zahlreichen anderen Branchen wie dem Gesundheitswesen, der Verbraucherforschung, der Informations- und Kommunikationstechnologie, der Logistik, der produzierenden Industrie etc. Die entscheidenden Geschäftsfelder liegen in der Unternehmensberatung, im Interims-Management und in der Ingenieurdienstleistung. Dabei fokussieren sich die Kernkompetenzen des Unternehmens auf die Bereiche Technology Excellence, Operational Excellence, Supply Chain Management, Geschäftsprozessoptimierung, Projektmanagement, Readiness/Anlaufabsicherung, Problemlösungsexpertise, Reifegradabsicherung und der Lieferantenauswahl/-entwicklung. Korn Consult GmbH verknüpft Prozesse, Produkte, Methoden und Managementkompetenz zu einer einmaligen Beratungssymbiose. Das Unternehmen ist mit eigenen Büros in Deutschland, Spanien, Rumänien, Tschechien, Ungarn, Polen, den USA, Brasilien, Mexiko und China vertreten. Insbesondere das Engagement in Mexiko wird derzeit ausgebaut. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.korn-consult.com .

Hintergrundinformation zur Auszeichnung „Top Consultant“:
Seit 2010 vergibt Compamedia das „Top Consultant“-Siegel an Berater für den Mittelstand, die sich aus Sicht der Kunden durch besondere Leistungen auszeichnen. Bewerben können sich Consultants in den Kategorien Personal-, Management-, IT- und technische Beratung sowie Organisationsentwickler. Die wissenschaftliche Leitung des Unternehmensvergleichs liegt in den Händen von Prof. Dr. Dietmar Fink, Professor für Unternehmensberatung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, und Bianka Knoblach. Beide leiten die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB). Mentor ist Bundespräsident a. D. Christian Wulff. Medienpartner ist das Manager Magazin. Hintergrundinformationen zum Projekt und allgemeines Bildmaterial gibt es im Internet unter www.top-consultant.de . Deutschlands beste Berater sind zudem unter www.beste-mittelstandsberater.de aufgelistet.

Firmenkontakt
Korn Consult GmbH
Ulrike Freund
Frankfurter Strasse 22a
63637 Jossgrund
06059 907852
info@korn-consult.com
www.korn-consult.com

Pressekontakt
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 95 20 8991
069 95 20 8992
presse@pr-schacker.de
www.pr-schacker.de

Allgemein

Rumänisch-deutscher Wirtschaftsaustausch

Wirtschaftsexperten im Gespräch zum Thema industrielle Fertigung

Rumänisch-deutscher Wirtschaftsaustausch

Wirtschaftsexperten im Gespräch (v.l.n.r.): Holger Korn, Peter Hochmuth, Ovidiu Bistriceanu (Bildquelle: Korn Consult GmbH)

Rumänische und deutsche Wirtschaftsvertreter haben sich am 10. Dezember 2015 in Timisoara in Rumänien zu einem intensiven Austausch getroffen. Rund 45 Teilnehmer vorwiegend aus der westrumänischen Automotive-Branche, Mitglieder des Wirtschaftsclubs Banat und deutsche Repräsentanten der Korn Consult Group kamen zusammen, um sich dem Thema industrielle Fertigung zu widmen. Im Fokus stand das Motto „Qualität als Prognose“, zu dem Ovidiu Bistriceanu, Geschäftsführer der Osteuropa-Repräsentanz KC & Partner der Korn Consult Group, referierte, um Schlüsselmaßnahmen und deren Ergebnisse vorzustellen.

Die Methode „Qualität als Prognose“ ist ein praktischer Ansatz, der von der Korn Consult Group in Projekten mit dem Ziel eingesetzt wird, die non-konformen Produktlevels im Montageprozess der industriellen Fertigung zu reduzieren. Im Mittelpunkt der Methode steht die Nutzung der für die ermittelten Qualitätsthemen angemessenen Werkzeuge. Dabei werden gemeinsam erreichbare Ziele gesetzt und Handlungsfelder vorgeschlagen, um im Team neue Aktivitäten zu implementieren oder auf bereits bekannte Abläufe zurückzugreifen.

Ein weiterer Vorteil der Methode sind die spezifischen Schlüsselindikatoren des Aktionsplans, um neben der reinen Zielerfüllung zusätzlich die Auswirkungen der implementierten oder optimierten Abläufe messbar zu machen. Das proaktive qualitätsbezogene Konzept traf bei den Teilnehmern auf großes Interesse und erzeugte positives Feedback zur Intensivierung der deutsch-rumänischen Zusammenarbeit in der industriellen Fertigung.

Weitere Informationen zu der Methodik sind abrufbar unter www.korn-consult.com
+++

Seit Firmengründung im Jahr 2006 durch Geschäftsführer Holger Korn ist die Korn Consult GmbH durch erfolgreiche Kundenprojekte jährlich um rund 70 Prozent gewachsen und beschäftigt inzwischen über 60 feste und über 100 freie Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf die kundengerechte, mittelstandsorientierte Beratung in der Automobilindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert und berät darüber hinaus auch Firmen und Dienstleister aus zahlreichen anderen Branchen wie dem Gesundheitswesen, der Verbraucherforschung, der Informations- und Kommunikationstechnologie, der Logistik, der produzierenden Industrie etc. Die entscheidenden Geschäftsfelder liegen in der Unternehmensberatung, im Interims-Management und in der Ingenieurdienstleistung. Dabei fokussieren sich die Kernkompetenzen des Unternehmens auf die Bereiche Technology Excellence, Supply Chain Management, Geschäftsprozessoptimierung, Projektmanagement, Readiness/Anlaufabsicherung, Problemlösungsexpertise, Reifegradabsicherung und der Lieferantenauswahl/-entwicklung. Korn Consult GmbH verknüpft Prozesse, Produkte, Methoden und Managementkompetenz zu einer einmaligen Beratungssymbiose. Das Unternehmen ist mit eigenen Büros in Deutschland, Spanien, Rumänien, Tschechien, Ungarn, Polen, den USA, Brasilien, Mexiko und China vertreten.

Firmenkontakt
Korn Consult GmbH
Ulrike Freund
Frankfurter Strasse 22a
63637 Jossgrund
06059 907852
info@korn-consult.com
www.korn-consult.com

Pressekontakt
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 95 20 8991
069 95 20 8992
presse@pr-schacker.de
www.pr-schacker.de

Allgemein

Emmer – das Brot aus der Vergangenheit von der Bäckerei Wienerroither

Das Emmer-Korn vom Kathreinkogel in Kärnten

Emmer - das Brot aus der Vergangenheit von der Bäckerei Wienerroither

Emmer Brot der Bäckerei Wienerroither

Auf den Spuren der Römer
Erstmals nach 2000 Jahren wurde am 11. August 2015 wieder Emmer am Originalacker der Römer am Kathreinkogel geerntet. Zu verdanken ist dies dem Idealismus und unerschütterlichen Einsatz zweier Männer – Roman Korber und dem Landwirt Rudolf Maierhofer. Sie hatten die Idee, diesen geschichtlich bedeutenden Kraftplatz zwischen der Westbucht des Wörthersees und der Drau zu nutzen, um das Getreide unserer Vorfahren, genau dort wieder auferstehen zu lassen.

Bereits die Ägypter nutzten den Emmer – allerdings vorwiegend zur Bierherstellung. Für die Römer war er ein Hauptnahrungsmittel. Noch heute gibt es in den ländlichen Gebieten der Toskana die „Zuppa al farro“, einen deftigen Emmereintopf, der typisch für die Gegend ist.

Ein Zufallsprodukt der Natur
Emmer (lat. Triticum dicoccum), auch Zweikorn genannt, gibt es seit rund 12.000 Jahren. Seine Wiege liegt in der Region des „Fruchtbaren Halbmondes“ an den Flüssen Euphrat und Tigris.
Er ist durch eine Zufallskreuzung von Einkorn und einer Wildgrasart entstanden und – ähnlich wie Dinkel – eine der ursprünglichsten Vertreter der Weizen-Familie. Durch die Spelzen – eine natürliche Hülle, die die Körner umschließt – ist Emmer zwar in der Verarbeitung aufwändiger als moderner Weizen, allerdings auch besser vor schädlichen Umwelteinflüssen geschützt und somit resistent gegenüber Pflanzenkrankheiten. Er ist eine sehr anspruchslose Pflanze und gedeiht daher auch noch in raueren Gegenden.

Merkmale und Eigenschaften
-Emmer ist sehr proteinreich und besitzt ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kohlenhydraten und Eiweiß
-Sein Mineralstoffgehalt (wie Zink, Eisen, Calcium) ist ebenfalls überdurchschnittlich hoch
-Er besitzt einen hohen Anteil an Carotinoiden, die für den Erhalt der Sehkraft wichtig sind
-Emmer verleiht Backwaren einen herzhaften und leicht nussigen Geschmack

Emmer Brot vom Wienerroither
Nachdem Roman Korber dem Familienunternehmen “ Wienerroither “ von dem wunderbaren Projekt erzählt hatte, war es für die Bäckerfamilie ganz klar, dass der Emmer ausprobiert gehört. Von insgesamt 4 Tonnen, die heuer am archäologischen Originalacker geerntet wurden, konnte die Bäckerei Wienerroither 1 Tonne erstehen, die nun zu Brot und Gebäck verarbeitet wurde.
Der Teig für das Emmer-Gebäck von Wienerroither besteht zu einem Drittel aus Emmer und zu zwei Drittel aus Dinkel. Dazu kommen noch Leinsamen, Hirse, Salz, etwas Hefe und Wasser.

Näheres auch am Blog der Bäckerei Wienerroither: http://wienerroither-blog.com

Die Bäckerei Wienerroither ist seit nunmehr 78 Jahren ein erfolgreiches Familienunternehmen, mit zwölf Filialen in Klagenfurt, Pörtschach, Velden und Villach. Die Bäckerei Wienerroither steht für Tradition und Backhandwerk.
Ausgehend von einer kleinen Bäckerei, die 1937 von Martin Wienerroither sen. und seiner Frau Marianne gekauft und weitergeführt wurde, ist die Bäckerei Wienerroither inzwischen im Mittelkärntner Raum ein Begriff.

Kontakt
Bäckerei Wienerroither GmbH
Marianne Wienerroither-McArdle
Hauptstraße 145
9210 Pörtschach am Wörthersee
+43 4272 2261-0
+43 4272 2261-10
marianne@wienerroither.com
http://www.wienerroither.com

Allgemein

Ehrung für Mittelstandsberater durch Christian Wulff

Korn Consult als eines der besten Beratungsunternehmen für den Mittelstand ausgezeichnet

Ehrung für Mittelstandsberater durch Christian Wulff

Top Consultant 2015: Christian Wulff übergibt Gütesiegel an Markus Schäfer von Korn Consult (Bildquelle: Korn Consult GmbH)

Die Korn Consult GmbH hat zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung „Top Consultant“ für herausragende Managementberatung erhalten. Anlässlich des Gipfeltreffens des Deutschen Mittelstands überreichte Christian Wulff, Bundespräsident a.D. und Mentor des Beratervergleichs, am 26. Juni 2015 in Essen das renommierte Gütesiegel an Markus Schäfer, Managementmitglied des Unternehmens.

Entscheidend für den Erfolg bei dem wissenschaftlich fundierten Benchmarking ist eine kundengerechte, mittelstandsorientierte Beraterleistung. Anhand eines umfangreichen Verfahrens wird dazu die Kundenzufriedenheit sowie die Performance und Professionalität der nominierten Berater geprüft. Unter Leitung von Professor Dr. Dietmar Fink und Bianka Knoblach von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) wurden verschiedene Kriterien der Beratungsleistung analysiert und jeweils zehn Referenzkunden der 55 Bewerber nach ihrer Zufriedenheit mit dem jeweiligen Unternehmen befragt. Korn Consult konnte dabei die kritischen Prüfer überzeugen, dass es dem Beratungsunternehmen vorbildlich gelingt, auf die speziellen Bedürfnisse des Mittelstands einzugehen.

Das Erfolgsgeheimnis von Korn Consult ist der Einsatz von Praxis erfahrenen Experten, die über die theoretische Beraterkompetenz hinaus fundierte Expertisen mit Prozessen, Produkten, Methoden und Management haben. So können die im Analyse- und Beratungsprozess gewonnenen Erkenntnisse von den Beratern auch direkt in den Unternehmen implementiert und umgesetzt werden. „Wir sehen die Auszeichnung als Anerkennung für die Zufriedenheit unserer Kunden. Nur Dank unseres engagierten und international erfahrenen Beraterteams ist es möglich, bei allen komplexen Fragestellungen unsere Kunden nachhaltig und wertig zu unterstützen“, freut sich Geschäftsführer Holger Korn über die Ehrung als Top Consultant und sagt weiter: „Die Auszeichnung ist eine unabhängige Bestätigung für unseren Einsatz, sozusagen ein Spiegel der Kundenzufriedenheit und des aus unserer Beratung resultierendem Mehrwertes für unsere Kunden.“

Das Qualitätssiegel „Top Consultant“ wird alljährlich im Rahmen eines von Compamedia organisierten Unternehmensvergleichs ausgeschrieben und soll Mittelständlern eine Orientierung im Beraterdschungel bieten. Weitere Informationen zum Gütesiegel sind abrufbar unter www.top-consultant.de. Das Leistungsportfolio des diesjährigen Testsiegers ist unter www.korn-consult.com zu finden.
+++

Seit Firmengründung im Jahr 2006 durch Geschäftsführer Holger Korn ist die Korn Consult GmbH jährlich im zweistelligen Prozentbereich gewachsen und beschäftigt inzwischen über 50 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf die kundenorientierte Unternehmensberatung in der Automobilindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert und berät darüber hinaus auch Firmen und Dienstleister aus zahlreichen anderen Branchen. Die entscheidenden Geschäftsfelder liegen in der Unternehmensberatung, im Interim-Management und in der Ingenieurdienstleistung. Dabei fokussieren sich die Kernkompetenzen des Unternehmens auf die Bereiche Technology Excellence, Operation Excellence, Supply Chain Management, Geschäftsprozessoptimierung, Projektmanagement, Readiness/Anlaufabsicherung, Problemlösungsexpertise, Reifegradabsicherung und der Lieferantenauswahl/-entwicklung. Korn Consult GmbH verknüpft Prozesse, Produkte, Methoden und Managementkompetenz zu einer einmaligen Beratungssymbiose. Das Unternehmen ist mit eigenen Büros in Deutschland, Spanien, Rumänien, Tschechien, Ungarn, Polen, Südafrika, den USA, Brasilien, China und künftig auch in Mexiko vertreten.

Firmenkontakt
Korn Consult GmbH
Ulrike Freund
Frankfurter Strasse 22a
63637 Jossgrund
06059 907852
info@korn-consult.com
www.korn-consult.com

Pressekontakt
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 95 20 8991
069 95 20 8992
presse@pr-schacker.de
www.pr-schacker.de

Allgemein

Erntedank fürs tägliche „Brot“

Gottesdienste und Festumzüge / Noch immer Hunderte Millionen Hungernder

Erntedank fürs tägliche „Brot“

Danke für Korn und Brot, Gemüse und Obst. (FoMont: presseweller)

September 2014. (buch-juwel/jw). Wenn Bergbäuerin Alwine hoch oben in ihrem Haus am Steilhang sorgsam den Teig für die Brote zubereitet, dann ist das ein archaisches Bild. Das Mehl stammt vom eigenen Getreide, der Sauerteig gehört dazu. Gleich mehrere mit einem „Gottesauge“ versehene Teiglaiber kommen in den großen gekachelten Ofen, wenn ihn die rot glühenden Holzscheite auf die richtige Temperatur gebracht haben. Bald durchströmt wohliger Backduft das Bauernhaus in den Bergen. So kommt einem die Bitte aus unserem christlichen Vaterunser näher: „Unser täglich Brot gib uns heute“. An Erntedank ist Zeit, darüber nachzudenken, dass das „täglich Brot“ nicht selbstverständlich ist, wie man aus vielen Teilen der Welt weiß. Täglich so viel zu essen zu haben, dass man nicht hungern muss, ist eine dankenswerte Sache.

Brot, in unterschiedlichen Formen und Zubereitungen, ist weltweit für viele Menschen neben wie bei uns Kartoffeln und anderswo Reis, Hirse oder andere Getreideprodukte ein Grundnahrungsmittel. In der Bibel wird das Wort auch bildhaft wie „Brot des Lebens“ gebraucht. Zu der Bitte ums tägliche Brot im Vaterunser gehört auch das Danken. Schließlich ist es längst nicht selbstverständlich, sich Tag für Tag ausreichend ernähren zu können. Im Klartext heißt das, dass Hunderte Millionen Menschen Hunger leiden, darunter sind Millionen von Kindern. Auf der einen Seite Überflussgesellschaften, auf der anderen bittere Not. Das Erntedankfest gibt für jeden, der nicht unter Hunger leiden muss, Anlass, dafür zu danken, dass ausreichend Getreide, Gemüse und Obst für die ständige Versorgung geerntet werden konnte. Es sollte auch dazu dienen, für die zu bitten, deren tägliche Ernährung nicht gesichert ist.

Vielerorts und verschieden
Gerade in ländlichen Gebieten hat das Erntedankfest schon immer einen hohen Stellenwert. Erntefeste gibt es seit Jahrhunderten. Sie werden in vielen Ländern auf verschiedene Art und Weise und auch zu verschiedenen Terminen gefeiert. In Deutschland begeht man das Fest Ende September, Anfang Oktober, häufig am ersten Sonntag im Oktober. Bei den Erntedank-Gottesdiensten ist die Kirche mit den Früchten der Natur geschmückt, wobei die Kornähren nicht fehlen dürfen. Zum Teil werden besondere Gebinde bis hin zur Erntekrone angefertigt. Je nach Region und Ort gibt es Ernteumzüge und besondere Feiern.
Vom Säen und Pflügen über die Pflege bis zum Ausmachen und Pflücken gehen viele Monate mit viel Arbeit ins Land. Der Ertrag ist längst nicht immer gleich. Immer wieder einmal gibt es auch größere Ernteausfälle durch Unwetter oder extreme Witterungsbedingungen. Es gibt also allen Grund, für eine gute Ernte zu danken.

Der Hunger ist nicht besiegt
Gerade die Vor- und Vorvor-Generation weiß bei uns noch, was Hunger bedeutet. Die schlimmen Zeiten nach dem Ersten Weltkrieg und nur wenige Jahre später nach dem weltweiten Wirtschaftszusammenbruch 1929 haben manche noch miterlebt. Viele Menschen mehr erinnern sich noch an die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg und den großen Zerstörungen. Man musste sehen, wie und wo man etwas zu essen bekam. Einfachste Mahlzeiten, auch mit Waldfrüchten und ideenreichen Backmischungen und dünnen Suppen retteten das Überleben. Das „Hamstern“ und Tauschhandel waren nach 1945 an der Tagesordnung. Nach der Währungsreform 1948 gab es Besserung. Über die Seiten buch-juwel.de sind dazu in Kürze Magazine von 1918 bis in die 1950er-Jahre kostenfrei aufrufbar.
Wenn es auch in Deutschland und anderswo wieder aufwärts ging, war und ist das bis heute nicht überall so. Besonders wenn man in Teile Südostasiens und Afrikas schaut, sieht die „Hungerwelt“ noch schlimm aus. Die Welthungerhilfe weißt in ihren online abrufbaren Schriften darauf hin, dass – mit Bezug auf Zahlen der Vereinten Nationen – weit über 800 Millionen Menschen weltweit Hunger leiden müssen, davon viele, viele Kinder. Schlimm. Zum einen gibt es bitterste Armut und zum anderen Überfluss und täglich Lebensmittelvernichtung. Da wird oft zu viel gekauft und der Lebensmittel-Rest im Müll entsorgt. Hält man sich selbst den Spiegel vor, weiß man, dass das gar nicht so selten vorkommt. In Deutschland sind für Menschen, die nicht genug Geld haben, sich ausreichend zu versorgen, die „Tafeln“ eine große Hilfe. Gut!
Die Ernährungsprobleme gibt es aber nicht nur in „armen Ländern“, sondern auch dort, wo Dürren, Erdbeben oder Überschwemmungen große Ernteausfälle im Gefolge haben sowie in den Ländern und Regionen, in denen Krieg und Unruhen herrschen, wo Menschen teils ohne ihr Hab und Gut flüchten müssen, um zumindest ihr Leben zu retten. Und das sind heute bedauerlicherweise sehr viele.
Ist man von alledem glücklicherweise nicht betroffen, gibt neben allen anderen Gebeten das Erntedankfest die Möglichkeit, Dank zu sagen: für die Ernte, dafür, dass man nicht hungern muss, einfach danke fürs „tägliche Brot“. (presseweller)

Bei http://www.buch-juwel.de gibt es immer wieder Zusammenstellungen zu verschiedenen christlichen Feiertagen und zu anderen Themen, von Heimat Siegerland bis zur Kunst. Redaktionen können nach einzelnen Fotos zum Thema anfragen. Das Portal ist für jeden frei zugänglich.

Fotomontage: Danken für Feldfrüchte, Brot und Obst: Erntedank. (FoM: presseweller)

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der vor allem Heimatbücher zum Siegerland verlegt, Autor ist Georg Hainer. Ende 2013 verlegt „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten. Als religiöses Thema wurde dieses Mal das christliche Glaubensbekenntnis in Siegerländer Mundart „übersetzt“. Neben regionalen Postern, vom Siegerland bis zum Westerwald, werden auch Themen-Poster wie „Berge“, „Herbst“, „Weihnachten“ gefertigt sowie Wimmelbilder mit Fotos.
In Bezug auf Feiertage nimmt man sich immer wieder christlichen Themen an.
Im Verlag erschienen sind auch „Wie die Natur uns half“, ein Gesundheitslesebuch zu Anwendungen natürlicher und naturnaher Mittel, sowie „Familienradeln und Mountainbiken 1 Ostalpen, südliche Kalkalpen“.
Die buch-juwel-Seiten sind frei zugänglich.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Herr Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Allgemein

Das letzte Mandat – ein brisanter deutscher Justizthriller

Das letzte Mandat – ein brisanter deutscher Justizthriller

Das letzte Mandat - ein brisanter deutscher Justizthriller

Titelbild

München, Sackville, 21.08.2012. Der Autor Walter Weil nimmt mit dem kürzlich bei amazon.com erschienen e-Buch „Das letzte Mandat“ die sogenannten Eliten der BRD aufs Korn. Wer es gelesen hat, wundert sich über nichts mehr. Ironisch, sarkastisch und zuweilen messerscharf wird darin die aktuelle Geisteshaltung jener Kreise freigelegt, die glauben, über dem Gesetz zu stehen.

In einer spannenden Handlung werden Justiz, Universitäten, Doktormacher und – natürlich – Politiker ins Licht gerückt. Auf seiner Website www.netzromane.de stellt der Autor sein Buch vor. Eine Leseprobe vermittelt einen ersten Eindruck über Stil und Thematik. Außerdem können Interessenten über entsprechende Verweise direkt zum virtuellen Verkaufsplatz weitergeleitet werden.

Der Autor hat jahrelang recherchiert, ehe er sich entschloß, die gewonnenen Erkenntnisse in einem Schlüsselroman zu verarbeiten. Er lebt abwechselnd in Kanada und Bayern.

Autor, Herausgeber

Kontakt:
Autor
Walter Weil
Waldstraße 10
82064 Straßlach b. München

walter.weil@ns.sympatico.ca
www.netzromane.de