Tag Archives: Kundennutzen

Allgemein

Content Marketing: Wertvolle Inhalte statt platte Werbung

Volker Geyer und Thomas Issler geben einen Einblick in ihren Vortrag beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Content Marketing: Wertvolle Inhalte statt platte Werbung

Content Marketing: Volker Geyer und Thomas Issler

Hilfe! Das „alte“ Marketing funktioniert nicht mehr! Diese Feststellung machen Handwerksbetriebe immer öfter. Wir müssen umdenken. Kunden wollen heute nicht mehr von bunter Werbung mit oft leeren Werbebotschaften berieselt werden. Sie wollen durch relevante und nützliche Inhalte überzeugt werden.

Content Marketing, das Überzeugen durch Inhalte, ist heute ein ganz wichtiger Internet-Marketing-Bestandteil geworden. Und Social Media ist der ideale Kanal die Inhalte zu verbreiten.

Handwerksbetriebe haben durch Content Marketing Maßnahmen eine große Chance, ihren Erfolg wesentlich zu steigern. Kunden suchen nach dem passenden Betrieb für die Umsetzung ihrer Wünsche. Arbeitskräfte halten Ausschau nach attraktiven Arbeitgebern.

Thomas Issler und Volker Geyer präsentieren das wichtige Zukunftsthema gemeinsam beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk, der dieses Jahr als Live-Online-Kongress stattfindet. Nach dem Vortrag gibt es eine Fragerunde. Wer die Live-Session verpasst, kann sie nach dem Kongress als Video anschauen.

Einige Inhalte im Überblick:
– Positionieren Sie Ihren Betrieb richtig
– Umdenken. Rücken Sie das Produkt in die zweite Reihe
– Storytelling: Mit den richtigen Geschichten zum Erfolg
– Nutzenorientierte Inhalte, statt leere Werbebotschaften
– Wirkungsvolle Video-, Bild- und Text-Inhalte

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/content-marketing-inhalte-statt-werbung/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

ODD Print und Medien präsentiert Portfolio mit Versteh-Video

Modernes Medienhaus setzt auf innovative Präsentationen von Projekt Design

ODD Print und Medien präsentiert Portfolio mit Versteh-Video

Versteh-Video aus der Feder von Projekt-Design Karl-Heinz von Lackum

Münster, 13.11.2014: ODD ist eines der modernsten Print- und Medienhäuser im Rhein-Main-Gebiet. Das Bad Kreuznacher Unternehmen bietet ein mannigfaltiges Produkt- und Dienstleistungsportfolio. Das umfasst Printproduktionen und Leistungen von der Kreation bis zum Fulfillment und darüber hinaus. Diese Vielfalt erschwert es Kunden und Interessenten, den Überblick zu wahren.

Dafür gibt es jetzt eine Lösung: Das Unternehmen wird in einem Versteh-Video der Agentur Projekt Design, einem so genannten ShortCast einfach und anschaulich erklärt. Der Betrachter erfährt in wenigen Minuten, wie man mit ODD Kosten reduzieren und freie Kapazitäten schaffen kann. Die Darstellung der Leistungsbausteine und der effizienten Prozesse bringen den Kundennutzen auf den Punkt.

Auch für die 150 Mitarbeiter der ODD bietet das ShortCast-Versteh-Video einen Nutzen.
Da die Abläufe und Leistungsbausteine anderer Abteilungen nicht immer allen Mitarbeitern im Detail bekannt sind, sorgt das Versteh-Video für Klarheit und Transparenz.

Verantwortlich für den ShortCast zeichnet die Agentur Projekt Design aus Münster bei Dieburg. Agenturchef Karl-Heinz von Lackum erläutert: „Der ShortCast ist das ideale Format, um die breite Leistungsbasis des Unternehmens in kürzester Zeit unterhaltsam darzustellen.“

Das Video ist kurzweilig anzuschauen und lässt sich auf iPad oder Smartphone mobil betrachten. So wird die konventionelle Unternehmenspräsentation via Powerpoint oder im Gespräch durch ein Versteh-Video ergänzt oder sogar vollständig ersetzt.

Michael Kappler, geschäftsführender Gesellschafter der ODD Print und Medien zeigt sich mehr als zufrieden: „Bei der internen Vorstellung des neuen ODD-Erklärvideos vor den Vertriebsmitarbeitern gab es spontanen Applaus für Darstellung und Inhalte. Jeder im Raum konnte sich sofort mit dem Gezeigten identifizieren. Ab jetzt ist der ShortCast unser einleitendes Element bei der Kontaktaufnahme. Das spart Zeit, schafft Klarheit und bietet den Mitarbeitern Hilfestellung bei der Kommunikation“.

Auch zukünftig will ODD auf zeitgemäße Unternehmenspräsentation setzen und Versteh-Videos als innovative Lösung nutzen.

Weitere Informationen unter: www.versteh-videos.de

Projekt Design Karl-Heinz von Lackum in Münster bei Dieburg, ist eine Agentur für Unternehmenskommunikation mit dem Schwerpunkt Digital Branding.
Das Leistungsportfolio reicht von der Positionierungsstrategie über das Kommunikationskonzept bis zur Realisierung von Kommunikationsmaßnahmen. Dabei ermöglicht ein durchdachtes System die effektive Steuerung der strategischen Unternehmenskommunikation.
Zu den Kunden zählen überwiegend mittelständische Technologie- und IT-Unternehmen und Dienstleister.
Projekt Design sieht sich als Berater und Erfolgsbeschleuniger für innovative Unternehmen, die bereit sind, die neuesten Wege von Marketing und Kommunikation für sich zu nutzen.

Kontakt
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Michael Weber
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
mail@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com

Allgemein

Das Must Have für jeden Handybesitzer

Das universelle, kabellose Ladegerät für fast alle mobilen Geräte

Das Must Have für jeden Handybesitzer

uniCharge – Die kabellose Ladestation mit Nachtlicht für cleveres Wohnen

Aschau am Inn, 30. September 2014 – Mit der „uniCharge“ wurde ein neues und einzigartiges Produkt erschaffen. Die uniCharge ist eine manuelle, universale Ladestation mit integriertem Nachtlicht, in der ohne jedes Kabel fast alle mobilen Endgeräte aufgeladen werden können.

Nie mehr lästige und nervige Ladekabel

Das kabellose Ladegerät besticht durch eine außergewöhnliche Verbindung von Design und Funktion und ist für den ganz normalen Schalterdoseneinbau in Geräteverbindungsdosen mit einer Tiefe von 45 Millimetern konstruiert. Neben der Ladestation, die mit Netzspannung versorgt wird, dient die uniCharge auch als Orientierungs- oder Nachtlicht. Die eingebauten vier LEDs können durch Betätigen des Touchsensors beliebig gedimmt werden. Wird die Ladestation gerade nicht benötigt, verschwindet die Lade einfach wieder in der Wand.

Eine uniCharge Ladestation findet in jedem Raum Platz

Produkteigenschaften und internationale Standards sprechen für sich. So genial wie einfach konstruiert, findet die uniCharge, die es bei der Firma Primo www.primo-gmbh.com gibt, in jedem Raum Platz. Egal ob Fitnessstudios, Sporthallen, Restaurants, Büros, Warteräume, Flughäfen, Bahnhöfe, Hotelzimmer oder Wohnräume, die Ladestation verbessert mit ihren zahlreichen Anwendungen die Lebensqualität der Menschen. Ganz gleich ob für Apple Lightning Connector, Micro-USB-B oder USB-A 2.0 Stecker – der passende Anschlusstyp wird einfach durch intelligentes Ziehen und Drehen gewählt. Ebenso steigert die uniCharge als neuen Anreiz den Kundennutzen und Umsatz, da es ein hohes Marktpotenzial mit vielen intelligenten Produkteigenschaften besitzt. Die uniCharge Ladestation ist ein Zuhause für fast alle mobilen Geräte – immer auffindbar, immer geladen. Das raffinierte Gerät entspricht der aktuellen EU-Richtlinie 1275/2008 „Green Power“ und ist in den Farben schwarz, weiß oder in Alu eloxiert, in den Farben schwarz und silber erhältlich.

Vorteile:
-Einfache Installation in Unterputzdose
-Gleichzeitiges Laden von zwei Geräten möglich – 10W/2A
-Die Ladestation besitzt drei verschiedene Anschlüsse
-Verwendbar für Apple Lightning, USB-B und USB-A Stecker
-Cleveres Micro USB Zieh-, Dreh- und Schiebesystem
-Dimmbares Orientierungs- und Nachtlicht mit Touchsensor
-Diebstahlsicher

Alle Infos unter www.primo-gmbh.com

Die Firma Primo GmbH ist ein Familienunternehmen, das sich aus der Praxis eines Elektrobetriebes heraus entwickelte. In den letzten 20 Jahren hat sich Primo darauf spezialisiert, Produkte zu entwickeln und anzubieten, die durch ihre wirtschaftlichen Faktoren erheblich an Arbeitszeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entwickeln sich dabei aus langjährigen Erfahrungswerten und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayerischen Staatspreis „Für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk“ ausgezeichnet.

Kontakt
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Allgemein

Thomas Cook präsentiert Winterkatalog 2014/15 am Tegernsee Mehr Digitalität für den Kunden – Norwegen und Grönland als neue Winterdestinationen

In diesem Jahr präsentiert der Reiseveranstalter Thomas Cook seinen neuen Winterkatalog für den Zeitraum 2014/15 am bayerischen Tegernsee in Rottach-Egern. Neu im Programm sind einige Überraschungen in bezug auf neue Winter-Destinationen in Nordeuropa sowie ein deutlicher Fokus auf Digitalität und online-Kundenbetreuung.

Thomas Cook präsentiert Winterkatalog 2014/15 am Tegernsee  Mehr Digitalität für den Kunden - Norwegen und Grönland als neue Winterdestinationen

Michael Tencer präsentiert Thomas Cook Winterkatalog

Mehr digital zum Nutzen des Kunden

Der Travelguide ist das wichtigste Instrument der digitalen Strategie . Diese ist mehrfach ausgezeichnet und begleitet den Kunden auf seiner ganzen Reise mit Thomas Cook als Reise-App.
Der Travelguide wurde bereits 180.000 mal heruntergeladen und fast sechs Millionen mal genutzt. Er enthält inzwischen Informationen von über 160 Zielgebieten und 600 individuelle Tipps von Reiseleitern. Alle Karten sind auch offline abrufbar. Neu ist vor allem die Reisecheckliste, die dem Urlauber die Vorbereitungen auf seine Reise erleichtert. „Das Internet ist von zentraler Bedeutung und wird von uns als Buchungs- und Reisetool zunehmend forciert“, betont Michael Tencer, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Thomas Cook.
Vor allem die 360 Grad Ansicht via Hotels und Destinationen ist ein unabdingbares Tool, dass Thomas Cook im Wettbewerb benötigt und zum Vorreiter bei den Reiseanbietern macht.

Anwenderfreundlichkeit und Kundennutzen – mehrfach ausgezeichnet von unterschiedlichen Fach- und Tagesmedien – sprechen für eine optimale Ausrichtung auf den Kundenwunsch bei Thomas Cook.

Die Zukunft des klassischen Reisebüros

Das Reisebüro als klassische Buchungsmöglichkeit ist eine Brücke zwischen digital und offline. In dieser Funktion haben die Reisebüros eine wichtige Funktion und nur so eine Chance, im Angebot zu bestehen. Travelscreens in allen Thomas-Cook-Reisebüros präsentieren dem Kunden digital statt wie bisher auf Papier Informationen zum Urlaubsziel.
Digital ausgestattet sind künftig auch die Reiseleiter vor Ort mit Tablet-PC zur direkten Buchung von Ausflügen und Informationen zu aktuellen Gegebenheiten vor Ort. Auch ein Live-Chat ist künftig möglich dadurch.

Das bereits seit einem Jahr eingeführte Konzept SunConnect als digitales Hotelkonzept von Thomas Cook erfreut sich hoher Beliebtheit. SunConnect bietet im Hotel kostenfreies Wlan für Onlineaffine Familien mit eigenem Smartphone oder Tablet-PC. Über die hoteleigene Online-Plattform „MySunConnect“ ist auf de eigenen Gerät abrufbar.
Erstmals ist SunConnect auch im Winter mit vier Hotels, davon je ein Hotel in der Türkei und in Tunesien und zwei Hotels in Spanien verfügbar.

Auch im Winter hat Thomas Cook sein Kernsegment Flugreisen weiter ausgebaut auf 45% des Gesamtangebots. Die Preise bei fast allen Reisen sind gleich geblieben, bei Fernost-Reisen sogar teilweise gesenkt worden.
Kundenfeedback mit permanenter Nachfrage mit Formularen nach der Reise zeugen von einem intensiven Kundenkontakt und einer Berücksichtigung der Kundenwünsche mittels direktem Kontakt zwischen Kunde und Thomas Cook.
Neu ist, dass Kunden-Nachfass-Anrufe auch durch das Management vorgenommen werden. Man will dem Kunden damit verdeutlichen, wie wichtig ein Feedback für Thomas Cook bis in die höchsten Führungsebenen ist. Auf Management-Seite soll durch diese Nachfrage-Aktionein stärkeres Verständnis des Kznden erzeugt werden und dessen Motivation für bestimmte Feedback-Aussagen.

Der neue Winterkatalog – Highlights und Überraschungen

Aktuell im Winter sind neue Condor-Flüge nach Windhoek, ideal kombinierbar mit 3 Flügen pro Woche nach Kapstadt. Mehr Angebote für die Türkei im Winter sind ebenfalls ein Novum bei Thomas Cook. Ein vielfältiges Angebot für die Generation 55plus für Langzeiturlaub sowie budgetfreundliche Familienreisen kennzeichnen das Türkeiangebot von Thomas Cook. Günstiger im Preis sind erstmals die Malediven in der kommenden Wintersaison.

Auf der Fernstrecke sind im Winter in Mexico, Malediven sowie Grenada und Brasilien mit neuen Hotels am Start.
Neu ist auch die Umstellung auf Ganzjahreskataloge, um weniger Saisonalität zu fahren, langfristig buchbare Ziele anbieten zu können. Die Preisteile mit Flugangebot werden dann halbjährlich aktualisiert.

Winterurlaub einmal anders: Ski in Norwegen, Erlebnis in Grönland oder Kreuzfahrt durch die Antarktis

Wer Winterurlaub einmal anders verbringen möchte, kann künftig Skifahren in Norwegen in den Skigebieten Hemsedal, Geilo und Beitostølen. Solche Angebote können mit der Thomas-Cook- Tochter Troll-Tours unternommen werden. Erstmals ist auch Grönland als Winterdestination im Programm. Hundeschlitten-Touren und zahlreiche Erlebnisausflüge stehen hier auf dem Programm. Rund um Grönland werden zudem sechs neue Expeditions- und Yachtkreuzfahrten angeboten. Auch südlich tut sich was: Eine Kreuzfahrt durch die Antarktis mit atemberaubenden Landschaften der Antarktis und Feuerland begeistern hier den Urlauber mit Hang zum individuell-extravaganten, allerdings im oberen Preissegment.

Mehr Informationen gibt“s auf www.thomascook.info

Agentur für Redaktion & Öffentlichkeitsarbeit

Wortbaustelle
Philip Duckwitz
Dauner Str. 4
50997 Köln
4922364904527
duckwitz@wortbaustelle.de
http://www.wortbaustelle.de

Maschinenbau

Ein kommuniziertes Leitbild unterstützt den Maschinenvertrieb

Maschinenbauunternehmen tun sich oft schwer, Alleinstellungsmerkmale zu definieren, und machen sich vergleichbarer, als sie es eigentlich sind. Die Konsequenz ist ein direktes Abrutschen in den Preiskampf mit dem Wettbewerb. Die Definition eines Leitbildes hilft bei der Positionierung am Markt.

Ein kommuniziertes Leitbild unterstützt den Maschinenvertrieb

Kompass für den Weg zum Ziel

Wenn man als Interimsmanager in ein Unternehmen kommt, wirft man stets erst einmal einen Blick auf die Vertriebsarbeit, denn dort nehmen alle Projekte ihren Anfang. Dabei stellt man dann regelmäßig fest, dass es nur in sehr wenigen Unternehmen im Kreis der Vertriebsmitarbeiter eine klare Vorstellung davon gibt, was das eigene Unternehmen oder wenigstens die dort hergestellten Produkte auszeichnet – außer dem viel zu hohen Preis natürlich. In den anderen Abteilungen sieht es oft nicht besser aus. Die Konstruktion glaubt, „gute“ Konstruktionen mit solidem Aufbau zu konzipieren und die Produktion schwört auf die hohe Verarbeitungsqualität. Kaum einer aber ist in der Lage, eine klare Positionierung zu den anderen „Marktbegleitern“ vorzunehmen.
Deshalb erntet man in der Regel Achselzucken, wenn man die Frage nach den Alleinstellungsmerkmalen in den Raum stellt. Eigentlich hätten die Wettbewerber XY und YZ auch vergleichbare Produkte für den Markt im Angebot.
Da zeigt sich, dass der deutsche Begriff „Alleinstellungsmerkmal“ gerade in technisch getriebenen Unternehmen dazu verführt, sehr schnell auf Produktdetails zu fokussieren. Dort wird es dann – eben weil andere „Marktbegleiter“ auch kompetent sind – sehr schnell kleinteilig, Produkte unterscheiden sich technisch oft nur marginal. Eine Abgrenzung vom Wettbewerb ist aber damit nur noch über den Preis möglich, und dies führt bekanntlich zu einer Spirale in den wirtschaftlichen Abgrund, aus der ein Entkommen nur schwer möglich ist. Diese Abgrenzung ist aber wichtig, denn Produkte tragen das Bild des Herstellers, die Marke, in die Märkte. Wenn es nicht gelingt, Produkten ein „Gesicht“ zu geben und ein Markenimage zu erzeugen, ist das Unternehmen vergleichbar und gerät damit in Gefahr!

Der Nutzen für den Kunden muss im Fokus stehen
Ein Blick über die Sprachgrenzen hinaus hilft weiter. Im Englischen lautet das Pendant von Alleinstellungsmerkmal „Unique Selling Proposition“ (USP), übersetzt „einzigartiges Verkaufsversprechen“. Das klingt doch schon viel weiter gefasst! Denkt man bei Merkmalen eher an dingliche Eigenschaften, so klingt der Begriff „Versprechen“ deutlich emotionaler und öffnet den Blick auf das gesamte Verkaufspaket. Häufig wird der Begriff des USP sogar noch zu UVP, „Unique Value Proposition“ erweitert, d.h. nun ist es ein einzigartiges Leistungsversprechen. Und genau darum geht es doch heute. Der über das Leistungsversprechen avisierte Nutzen ist die treibende Kraft für die Entscheidung. Kunden wollen den Nutzen aus dem Produkt, das Produkt an sich rückt immer mehr in den Hintergrund und ist Mittel zum Zweck. Wer eine Maschine kauft, will die Produktionsleistung der Maschine, ihre Flexibilität, ihre leichte Bedienbarkeit, hohe Produktivität, Robustheit, etc.. Aus diesem Grunde kann ein Alleinstellungsmerkmal im Regelfall auch kein Produkt sein – es sei denn man ist der weltweit einzige Anbieter – sondern das Alleinstellungsmerkmal muss über den Nutzen des Produktes für den Kunden definiert werden. Der Nutzen wiederum kann aber weit über die eigentlichen Produkteigenschaften hinausgehen, etwa weil das Unternehmen eine besondere Kundenbetreuung mit begleitenden Dienstleistungen anbietet, man den Schwerpunkt der Produktentwicklung auf einfache Bedienung gelegt hat oder einen 7/24 Stunden Bereitschaftsservice zur Verfügung stellt.

Eines wird deutlich: Wenn man anfängt, sich mit dem Nutzen zu beschäftigen, den die Kunden durch den Kauf des Produkts haben, dann hinterfragt man sehr schnell auch die Bedürfnisse der Kunden. Das Spiegelbild von Bedürfnissen sind Werte. Eigenschaften und Nutzen, die von Kunden benötigt werden, sind ihnen buchstäblich etwas wert. Je besser man es schafft, diese Kundenbedürfnisse als wichtige Werte in das eigene Unternehmen zu tragen, desto näher ist das Unternehmen dem Markt.

Kommunikation der Unternehmenswerte
Es gibt aber nicht nur den Markt auf der Produktseite. So lebt ein Unternehmen auch in einem Lieferantenmarkt, und von besonderer, in den kommenden Jahren zunehmender Bedeutung ist der Arbeitsmarkt. Wer auch in diesen Märkten erfolgreich sein will, muss sich mit den dort vorhandenen Bedürfnissen bzw. den dazugehörigen Werten ebenfalls auseinandersetzen. Unternehmen sind deshalb gut beraten, auch diese Märkte in einen Wertekatalog, kurz gesagt, ein Leitbild, aufzunehmen. Ein ausformuliertes, kommuniziertes und insbesondere durch die Führungskräfte vorgelebtes Leitbild mobilisiert ein ganzes Unternehmen, weil plötzlich für alle erkennbar das gemeinsame Ziel, der gemeinsame Rahmen festgelegt worden ist. Diese Werte will man als Unternehmen und im Unternehmen verkörpern, mit diesen identifiziert man sich, dafür steht man morgens auf und da steht man hinter. Auch der Vertrieb kann bei den Kunden nicht nur über das Produkt sprechen, sondern auch über die Werte, denen er und sein Unternehmen sich verpflichtet fühlen. Weil sie zu einem großen Teil die Bedürfnisse des Kunden wiederspiegeln, stärkt das dem Vertriebsmitarbeiter im Kundenkontakt den Rücken, den der Kunde fühlt sich wahrgenommen. Die Marke des Unternehmens gewinnt an Tiefe und wirkt gehaltvoller.
Der Aufwand für die Erarbeitung eines Leitbildes ist gerade bei mittelständischen Unternehmen überschaubar, in zwei bis drei geführten und vorbereiteten Workshops kommt man schon sehr weit. Wenn man dieses dann innerhalb und außerhalb des Unternehmens kommuniziert und zum Leben erweckt, hat man mit dieser an sich einfachen Maßnahme eine wichtige Etappe auf dem Weg zu einer erfolgreicheren Marktbearbeitung genommen.

Bildrechte: © Sebastian Duda / Shutterstock

Matthias Fitzner bietet Interimsmanagement und Unternehmensberatung für Klein- und Mittelständische Maschinenbauunternehmen an

Kontakt:
Matthias Fitzner e.K.
Matthias Fitzner
Humboldtstrasse 37
51379 Leverkusen
02171 947252
info@matthias-fitzner.de
http://www.matthias-fitzner.de

Allgemein

Verkaufstraining im Vertrieb – durch Weiterbildungs-Seminare den Gewinn steigern

Verkaufstraining im Vertrieb – durch Weiterbildungs-Seminare den Gewinn steigern

Verkaufstraining im Vertrieb – durch Weiterbildungs-Seminare den Gewinn steigern

S&P Unternehmerforum – Weiterbildungs-Seminar.de

Was zeichnet einen erfolgreichen und professionellen Vertrieb aus und an welchen Stellschrauben muss man drehen, um die Effizienz und Abschlussquoten gezielt zu steigern?

Die richtige Positionierung des Unternehmens sowie des Produkt- und Leistungsangebotes helfen den Vertriebsmitarbeitern bei erfolgreichen Verkaufsgesprächen. Dabei können Preisdifferenzierungen und aktives Cross Selling gezielt einen nachhaltigen Vertriebserfolg steigern und für eine überragende Zielerreichung eingesetzt werden. Mit dem Aufbau einer persönlichen Verhandlungsstrategie werden Beratungs- und Verkaufsgespräche effizienter durchgeführt und zu einem erfolgreicheren Abschluss gebracht.

Praxisnahe Beispiele und Fallstudien im Vorfeld helfen die eigenen Vertriebsstärken richtig bewerten zu können und gezielt auszubauen. Darüber hinaus stellen erfolgreiche Vertriebsprofis den Kundennutzen immer heraus und verfügen über ein fundiertes Verständnis zur Marktbearbeitung, zu den Vertriebsaktivitäten sowie zu den vorgegebenen Vertriebszielen. Mit Hilfe eines erfolgreichen Umgangs mit Kundeneinwänden und einer fundierten Verhandlungsstrategie lassen sich zudem Preise und Margen erfolgreich verteidigen. Diese Stellschrauben lassen sich durch das betriebswirtschaftliches Weiterbildungs-Seminar Erfolgreich im Vertrieb optimieren.

Buchen Sie jetzt das Vertriebstraining “ Erfolgreich im Vertrieb “ über das Anmeldeformular oder über www.weiterbildungs-seminar.de/vertriebstraining/ . Alle unsere Bildungsangebote sind nach AZWV sowie DIN 9001:2008 zertifiziert. Der Teilnahmepreis wird daher vom europäischen ESF sowie von regionalen Förderstellen gefördert. Zusätzliche Beratung vom S&P Serviceteam erhalten Sie unter 089-4524 2970 100 oder service@sp-unternehmerforum.de .

Das Vertriebsmanagement-Seminar „Verkaufstraining – Erfolgreich im Vertrieb“ richtet sich an alle Fachkräfte aus dem Bereich Vertrieb sowie Geschäftsführer, kaufmännische Leiter, Sales- und Marketing-Manager Vertriebsleiter, Teamleiter, angestellte Verkäufer und selbstständige Vermittler.

Lernziele:

Unser Verkaufstraining verschafft Ihnen einen umfassenden Überblick zu den aktuellen Herausforderungen des Vertriebs. Behandelt werden die folgenden Themen und Fragestellungen: Was heißt Marktbearbeitung? Wer sind unsere Kunden? Was sind unsere Vertriebsziele? Wettbewerbsvorteile des Unternehmens und des eigenen Leistungsangebots. Effektive Marktbearbeitung und gezieltes Abwerben von der Konkurrenz. Der „optimale“ Gesprächsaufbau. Bedarfsermittlung mit offenen Bedarfsfragen. Erkennen von Kaufsignalen. Das kundenspezifische Lösungsangebot. Kundenbindung durch Beschwerdemanagement. Welche Wege der Einwandbehandlung gibt es? Stolperfallen in der Kommunikation mit dem Kunden: Gesprächsstörer / Vorschläge vorschnell anbieten / Überreden. Abschlussmethoden und Einsatz von Abschlussverstärkern. Preispositionierung und Festlegen der Stoßrichtung im Verkaufsgespräch. Erfolgreiche Verhandlungsstrategien: den Kundennutzen richtig kommunizieren. Preisdifferenzierung – Der Preis ist heiß! Aktiver Verkauf von Zusatzleistungen. Logische Bedarfsergänzungen und Zusatzverkauf. Aktive Kundenbetreuung und Kontaktpflege.
Zudem werden anhand der folgenden Fallstudien und Trainings die Stellschrauben praxisnah angewendet: Richtige Positionierung des Unternehmens sowie der Produkte /Leistungen im Kundengespräch. Systematischer Gesprächsaufbau. Erkennen von Verkaufssignalen und Nützen von Verkaufschancen. Richtiger Umgang mit dem Kundeneinwand. Vom Beratungsgespräch zum Geschäftsabschluss. Preiseinwände gezielt entkräften durch Aufbau einer einheitlichen Argumentation. Gezielter Zusatzverkauf von Produkten und Dienstleistungen.

Das Seminar „Erfolgreich im Vertrieb“ vermittelt den Teilnehmern die maßgeblichen Stellschrauben für einen erfolgreichen Verkauf. Die Teilnehmer lernen Preisdifferenzierung und aktives Cross Selling gezielt für den Vertriebserfolg und ihre Zielerreichung einzusetzen. Mit unseren Tipps bauen sie Ihre persönlichen Verhandlungsstrategien für ein erfolgreiches Beratungs- und Verkaufsgespräch auf. Praxisnahe Beispiele und Fallstudien helfen ihnen die eigenen Vertriebsstärken richtig zu bewerten und gezielt auszubauen.

In dem Seminar „Erfolgreich im Vertrieb“ werden folgende Inhalte thematisiert:

– Erfolgreiches Vertriebsmanagement – Aufbau eines erfolgreichen Beratungs- und Verkaufsgesprächs

– Erfolgreicher Umgang mit Kundeneinwänden und Beschwerden das Beste aus Ihren Vertriebsaktivitäten herausholen!

– Preise und Margen erfolgreich verteidigen – Verhandlungsstrategien für das Kundengespräch

Die Teilnehmer erhalten Anleitungen für die direkte Umsetzung in die eigene Unternehmer-Praxis. Ein ausführliches Fallstudien-Training mit Planungsinstrumenten ermöglicht eine einfache und verständliche Vermittlung der Themen.

Weitere Informationen zu diesem Seminar und zum Weiterbildungsangebot 2013
sind unter “ www.weiterbildungs-seminar.de “ zu finden.

Durch eine Seminarförderung durch Programme des ESF können bis zu 80% des Seminarpreises gefördert und erstattet werden.

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Intensivtrainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Kontakt
S&P Unternehmerforum
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
089 4524 2970 100
service@sp-unternehmerforum.de
http://www.weiterbildungs-seminar.de

Pressekontakt:
S
Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
089 452 429 70 – 100
as@sp-unternehmerforum.de
http://www.weiterbildungs-seminar.de

Allgemein

Marketing & Unternehmenserfolg: Motor oder Klotz am Bein?

Wenn der Kundenfokus verlorengeht – Benjamin Schulz über die fatalen Folgen, wenn Marketing zu wenig oder gar keine Beachtung findet

Marketing & Unternehmenserfolg: Motor oder Klotz am Bein?

Fakten legen es auf den Tisch: Marketing kommt für viele Unternehmer auf gleicher Ebene wie Lüge, Abzocke und Heuchelei. Laut dem Artikel „Die Krise des Marketings“ aus Harvard Business manager Juni 2013 halten es sogar Großunternehmen wie der US-amerikanische Onlinedienst AOL oder Walt Disney für überflüssig, Marketing zur Vorstandsaufgabe zu machen. „Eine fatale Einstellung“, meint Benjamin Schulz, Marketing-Fachmann, Coach und Geschäftsführer der Werbeagentur werdewelt in Haiger.

In der Agentur für Marketing und Kommunikation werdewelt finden sich immer wieder überwältigte Kunden, die nach einem Erstgespräch feststellen, welche Möglichkeiten ihnen Marketing überhaupt bieten kann und für sich erkennen, das Thema nicht weiter vernachlässigen zu wollen. „Nach einer langen Zeit im Ungewissen bekommen die Leute endlich wieder eine Perspektive dafür, wo die Reise hingehen kann“, so werdewelt-Geschäftsführer Benjamin Schulz. „Viele sind sich gar nicht im Klaren darüber, dass zielgerichtetes, strategisches Marketing, das auf den Kundennutzen ausgelegt ist, langfristigen Geschäftserfolg bringt. Leider sind die meisten auf kurzfristige Erfolge fokussiert, was auf lange Sicht den Unternehmen jedoch schadet!“, weiß Schulz, der bereits seit vielen Jahren produzierende Unternehmen, Dienstleister sowie Coaches, Trainer und Berater erfolgreich berät und begleitet.

Fatal wird es, wenn die allgemeine Einstellung herrscht, dass Marketing ein Klotz am Bein sein könnte, der den Unternehmenserfolg bremst. „Hier hat die Geschäftsführung nicht verstanden, dass Marketing als Bote vom Verbraucher zum Unternehmen fungiert und wertvolle Informationen liefert“, erklärt Schulz und ergänzt: „Der Kunde muss als Partner verstanden werden mit seinen Wünschen wie auch seinen Ängsten!“

Nur wer verstanden hat, dass ausschließlich kundenorientiertes Marketing auf Dauer funktionieren kann, bleibt nach Aussage des Marketing-Fachmanns auch wettbewerbsfähig. Aus Misstrauen muss Vertrauen werden und da haben auch die Hochschulen noch einiges an Arbeit zu leisten: „Studenten […] lernen viel zu wenig darüber, welche Chancen eine weitreichende Orientierung am Kunden und seinen Wünschen Unternehmen bieten kann“, so der Autor des Artikels „Die Krise des Marketings“.

Die Marketing-Agentur werdewelt arbeitet nach dem Prinzip: Der Kunde ist unser Partner. Das Team um Benjamin Schulz bietet eine allumfassende Beratung und Betreuung mit Blick auf das Ganze – für produzierende Unternehmen, Dienstleistungsgewerbe und die Weiterbildnerbranche.

Weitere Informationen unter http://www.werdewelt.info/home/

WERDEWELT betreut seit vielen Jahren einen kontinuierlich wachsenden Kreis begeisterter Kunden aus unterschiedlichen Branchen. Kleine wie größere Unternehmen, von der GmbH bis zur Aktiengesellschaft, Dienstleister und Non-Profit-Organisationen, Selbstständige und Mittelständler gehören dazu. Für unsere Kunden bedeutet dies: Aus einem Briefinggespräch resultieren automatisch die entsprechenden Aktivitäten für Print, Internet oder Presse – crossmedial. Dabei begeistern wir unsere Kunden mit einer effektiven Arbeitsweise und jeder Menge kreativer Ideen.

Beratung: Strategie-Meetings, Analysen, Konzeptentwicklung, Coaching, Corporate Identity …
Design: Corporate Design, Anzeigen, Außendarstellung, Fotokonzepte …
Presse: PR-Infos, Fachartikel, Reportagen, Interviews, Pressegespräche, Mediaplanung, Mediaanalyse …
Print: Geschäftsdrucksachen, Imagebroschüren, Technikprospekte, Produktkataloge, Kundenzeitungen, Geschäftsberichte, Plakate …
Multimedia: Präsentationen, CD-Produktionen, Webauftritte, Onlineshop …
Messeauftritte, Werbegeschenke, Vertriebsunterstützung, Training …

Kontakt:
Werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Lindersrain 2
35708 Haiger
02773 74 37 0
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Allgemein

Die offizielle App zur Ski-WM 2013 Schladming von TAO Software

Ihre Destination, Ihr Ort oder Ihr Hotel ist jederzeit erlebbar

Die offizielle App zur Ski-WM 2013 Schladming von TAO Software

Neben Anreiseguide und aktuellen Verkehrsmeldungen können WM-Begeisterte auch via LiveScreen und LiveTicker jedes Rennen hautnah verfolgen. Darüber hinaus werden News, Termine, Bildergalerien und Videos rund um die WM und ihren Stars bereitgestellt, aber auch Informationen zu Events, Restaurants oder anderen touristischen Highlights können einfach und bequem via Smartphone abgerufen werden. Ein neuer Maß-stab wurde mit der Integration der virtuellen 3-D-Welt von Schladming gesetzt! Live und per GEO-Verortung steht den Besuchern eine völlig neue Perspektive der Veranstaltungsregion zur Verfügung.

Als innovatives und erfolgreiches Unternehmen setzt TAO Software bei der Entwicklung ihrer mobilen Apps vor allem darauf, Spaß und Nutzen für den Kunden und Betreiber optimal zu vereinen und in die Customer Journey zu integrieren. Die Apps sind deshalb besonders effektiv für kundenbindende Maßnahmen einsetzbar. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt. Umfassende Informationen, Ausflugtipps, digitale Reiseführer, Hüttenguides, Notruffunktionen, Wetterinfos, Buchungs- und Reservierungstools, Einkaufsmöglichkeiten, aber auch Spiele oder die Anbindung zu interaktiven sozialen Netzwerken werden virtuell perfekt in Szene gesetzt.

Das Angebot unserer Kunden wird zum faszinierenden interaktiven Spiel- und Erlebnisraum. Höchster technischer Umsetzungsstandard und Perfektion in Design und Anwendung verstehen sich dabei von selbst.

Die App kann von Destinationen, Orten oder Hotels in ähnlicher Weise produziert und ihren Gästen/Kunden zur Verfügung gestellt werden. Die Produktion einer solchen App ist zudem kostengünstig, da eine tolle Ausgangsapp bereits vorhanden ist, die entsprechend Ihren Bedürfnissen und Wünschen adaptiert werden kann. Nähere Informationen, Beratung & Bestellung bei TAO Software Graz!

Infofilm zur App

Die offizielle App zur „FIS Ski WM 2013 in Schladming“ von TAO Software ist HIER kostenlos downloadbar!

TAO Software – Wir bauen interaktive Lösungen, Ansprechpartner/Geschäftsführung: Ulrich Andres

Kontakt:
TAO Software – Wir bauen interaktive Lösungen
Ulrich Andres
Lendplatz 45
8020 Graz
+43 (0)316 21 800 37
software@tao.at
http://www.taosoftware.at

Allgemein

Horváth & Partners beim Best-of-Consulting-Wettbewerb zweifach ausgezeichnet

Die Stuttgarter Berater räumen in den Kategorien „Wertsteigerung“ sowie „Marketing & Vertrieb“ ab

Stuttgart, 15. November 2012 –
Dass Horváth & Partners zu Deutschlands besten Consultants gehört, bestätigt der 2012 zum dritten Mal verliehene Beraterpreis der WirtschaftsWoche. In einem mehrstufigen Verfahren wurden Markenstärke, Wertsteigerung und Projekterfolg prämiert. In der Disziplin „Wertsteigerung“ wurde Horváth & Partners mit Erreichen des dritten Platzes der hohe Kundennutzen bescheinigt, den die Beratungsleistungen aus Sicht der Kunden bewirken. Auch in der Disziplin „Projekterfolg“ war Horváth & Partners erfolgreich. Mit einem Projekt bei der SÜDWESTBANK AG, einer der größten unabhängigen Privatbanken Deutschlands mit Sitz in Stuttgart, sowie ausgezeichneten Bewertungen weiterer Projektkunden sicherte sich Horváth & Partners in der Kategorie „Marketing & Vertrieb“ den dritten Platz. Das Beratungshaus darf nun für ein Jahr das Gütesiegel „Best of Consulting Project Excellence“ führen.

Grundlage für den Erfolg in der Disziplin „Wertsteigerung“ waren die hervorragenden Bewertungen im Rahmen einer schriftlichen Befragung der Vorstände von rund 1.500 deutschen Unternehmen. Demnach gehören die Stuttgarter Consultants zu den Unternehmen, die die höchsten Ergebnisverbesserungen für ihre Kunden erreichen konnten. Dr. Michael Kieninger, Sprecher des Vorstands von Horváth & Partners, zeigte sich bei der gestrigen Bekanntmachung der Auszeichnung hocherfreut: „Die sehr gute Bewertung so zahlreicher Unternehmen macht uns stolz, denn unsere Kunden bestätigen damit die Qualität unserer Beratung und die hohe Zufriedenheit mit unseren Leistungen. Die Auszeichnung in der Disziplin „Wertsteigerung“ ist sehr bemerkenswert, weil unsere Kunden die Wirkung unserer Beratungsleistungen auf das Betriebsergebnis für Leistungen aus den Bereichen Strategie, Organisation, Prozesse sowie Effizienzsteigerung anerkennen. Zugleich bestätigen sie auch die positive Wirkung unserer Projekte zur Optimierung von Unternehmenssteuerung und Controlling auf das Betriebsergebnis“.

Der Best-of-Consulting-Wettbewerb prämiert nicht nur aufgrund von Kundenbefragungen. Etablierte Consultingunternehmen stellen sich zusätzlich mit konkreten Projekterfolgen in einem offenen Wettbewerb der Konkurrenz. In der Kategorie „Marketing & Vertrieb“ setzte sich Horváth & Partners mit dem bei der SÜDWESTBANK AG überaus erfolgreich durchgeführten Projekt MOVE (Mobilisierung und Vertriebsintensivierung) durch. In Zusammenarbeit mit Horváth & Partners ging das Kreditinstitut die strategische und organisatorische Neuausrichtung des Vertriebs an und schuf die Voraussetzungen, um nachhaltig ertragsorientiertes Wachstum zu erreichen. Von der strategischen Neuausrichtung des Instituts, kombiniert mit der Umsetzung in einem verkraftbaren Transformationsprozess, sowie weiteren sehr guten Bewertungen für die Berater durch Projektkunden aus dem Themengebiet Vertrieb ließ sich auch die Fachjury der WirtschaftsWoche überzeugen. Dr. Michael Kieninger dazu: „Die Prämierung in der Kategorie „Marketing & Vertrieb“ zeigt deutlich, wie durch Einsatz unserer Kernkompetenzen Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung nachhaltiger Kundennutzen in den Funktionsbereichen geschaffen wird. Das Projekt ist außerdem ein exzellenter Beleg dafür, dass wir mit unserem Selbstverständnis richtig liegen: Wir verstehen Beratung als Einheit von Konzeption, Implementierung und Veränderung des Unternehmens.“

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 400 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft im internationalen Beraternetzwerk „Highland Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Kontakt:
Horváth AG
Oliver Weber
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3310
presse@horvath-partners.com
http://www2.horvath-partners.com/Presse.15.0.html