Tag Archives: Kurzurlaub

Allgemein

Raus ins Grüne: Die Pfingst-Dauerbrenner bei Kurzurlaub.de

Raus ins Grüne: Die Pfingst-Dauerbrenner bei Kurzurlaub.de

(Mynewsdesk) Millionen Deutsche nutzen dieses Jahr wieder die Pfingst-Feiertage für einen Kurzurlaub im eigenen Land. Kurzurlaub.de, Marktführer für Kurzreisen in Deutschland, schaut in die eigenen Buchungsdaten, um die Dauerbrenner unter den Pfingst-Reisezielen zu finden. Herausgekommen ist eine TOP-10-Liste der beliebtesten Reiseziele in Deutschland.

„Dresden erzielte in den letzten zwei Jahren bei unseren Hotelpartnern die meisten Buchungen für Pfingsten und gehört auch dieses Jahr wieder zu den beliebtesten Reisezielen“ weiß Richard Kulaschewitz, Leiter der Hotelierbetreuung bei Kurzurlaub.de, zu berichten. „Die Stadt glänzt mit Grünanlagen, wie dem Großen Garten, die ideal für entspannte Spaziergänge unterm frischen Frühlingsgrün sind. Zudem sind einzigartige Naturlandschaften, wie die Dresdner Heide und die Moritzburger Teichlandschaft, mit ihren sanften Hügeln und Himmelsteichen schnell von der Barockstadt aus zu erreichen. Gleiches gilt für die Sächsische Schweiz.“

Auf Platz zwei behauptet sich Berlin. „Die Metropole bietet erstaunlich viele Orte der Ruhe und Natur. Im Westen der Stadt ist der Grunewald ein schönes Ausflugsziel: Im Ökowerk am Teufelssee gibt es leckeres Bio-Eis und einen Naturgarten, der See selber ist ideal für den ersten Sprung ins kühle Nass. Vom nahen Drachenberg bietet sich ein wunderbarer Blick über die Stadt“, so Kulaschewitz.

Der dritte Platz, Hamburg, besitzt mit dem Miniaturwunderland eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands. „Doch auch an Parks ist Hamburg reich: Planten un Blomen war bereits Ort hochkarätiger Gartenschauen. Der Stadtpark Hamburg bietet auf 148 Hektar Ruhe und Erholung. Elbabwärts lädt das Falkensteiner Ufer, Hamburgs schönster Strand, zum Sonne tanken und Lustwandeln ein“, berichtet Kulaschewitz.

Lahnstein schafft es auf den vierten Platz. „Das Rheinstädtchen grenzt an Koblenz und liegt mitten im Welterbe Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal. Hier verführen Sehenswürdigkeiten wie die Burg Eltz zu Ausflügen.“ Auf der fünften Position behauptet sich Potsdam. „Brandenburgs Landeshauptstadt lockt mit Havelseen und historischen Parks wie dem Lustgarten und Sanssouci. Seit 2001 bietet sich die Tropenhalle Biosphäre Potsdam zudem als wetterfestes Ausflugsziel an.“

Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover, auf Position sechs, glänzt als Städtereiseziel mit Neuem Rathaus, idyllischen Altstadtgassen, den Herrenhäuser Gärten und dem Maschsee. Auf dem siebten Platz folgt Bad Salzuflen. „Das Staatsbad liegt am Teutoburger Wald und beeindruckt mit einer Altstadt, die reich an Fachwerkhäusern ist“, erläutert Kulaschewitz. Die Hansestadt Rostock, auf Platz acht, feiert dieses Jahr ihr 800-Jahre-Jubiläum. „Mit dem Rostocker Zoo verfügt die Ostseestadt über einen der besten Zoos Deutschlands und mit dem Botanischen Garten und der IGA über gleich zwei Orte der Gartenkunst.“

Ein beliebter Dauerbrenner ist auch Zingst auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Richard Kulaschewitz kennt die Gründe: „Das Seeheilbad verfügt über einen langen Ostseestrand und grenzt direkt an den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.“ Bayerns Landeshauptstadt München schafft es souverän auf den zehnten Platz. „Mit dem Englischen Garten bietet die Isarstadt einen der weltgrößten Parks. Aber auch Flaucher, Tierpark Hellabrunn und Schlosspark Nymphenburg sind ideal fürs Durchatmen im Grünen.“

Pfingstangebote bei Kurzurlaub.de: https://www.kurzurlaub.de/pfingsten.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9vxoch

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/raus-ins-gruene-die-pfingst-dauerbrenner-bei-kurzurlaub-de-24568

Die Super Urlaub GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Schwerin, das seit 1999 mehrere Internetverzeichnisse im Urlaubssektor betreibt. Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen 2-5 Tagen und bietet das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements in Deutschland. 

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/raus-ins-gruene-die-pfingst-dauerbrenner-bei-kurzurlaub-de-24568

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/9vxoch

Allgemein

Kurzreisen im Inland – Wo die Deutschen 2017 am liebsten ihren Kurzurlaub verbrachten

Kurzreisen im Inland - Wo die Deutschen 2017 am liebsten ihren Kurzurlaub verbrachten

(Mynewsdesk) 75 Prozent aller Kurzurlaube der Deutschen sind Inlandsreisen. Doch wo verbringen Bayern, Nordrhein-Westfalen und Berliner hierzulande Urlaub? Zieht es die Deutschen im Inland in die Ferne oder vor die eigene Haustür?Die Erhebung basiert auf Buchungsdaten von Deutschlands Marktführer für Kurzreisen, Kurzurlaub.de und schlüsselt die Zahlen für jedes einzelne Bundesland auf.

Geschäftsführer von Kurzurlaub.de und Branchenkenner David Wagner erklärt das Ziel der Erhebung:

„Wir wollten wissen, ob es die Deutschen in ihrem Kurzurlaub im Inland in die Ferne zieht oder ob sie doch lieber Urlaub vor der eigenen Haustür machen. Die kurze Auszeit von zwei bis fünf Tagen liegt im Trend. Deshalb ist es schon von Interesse, einfach mal zu schauen, wo Bayern, Hamburger oder Thüringer am liebsten in Deutschland ihren Kurzurlaub verbringen. Wir haben uns dabei als Spezialist für Hotelarrangements auf den am häufigsten gebuchten Kurzurlaub im Hotel konzentriert.“

Kurzurlaub in Deutschland boomt

Kurzreisen boomen weiterhin. Laut des Bundesministeriums für Wirtschaft verkürzte sich die durchschnittliche Reisedauer von 3,8 Tagen im Jahre 1993 auf 2,7 Tage 2017. Und das bei einer stark gestiegenen Zahl an Übernachtungen in Deutschland. Die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen kommt für 2016 auf insgesamt 80,5 Millionen Reisen von 2 bis 4 Tagen Dauer.

Wie Kurzurlaub.de die Zahlen erhebt

Kurzurlaub.de wollte wissen, was in den jeweiligen Bundesländern die TOP-3-Reiseziele sind. Anhand der Postleitzahlen bestimmte das Unternehmen den Ursprung und das Ziel der Reise. Erhoben wurden nur Reisen, deren Beginn und Ziel in Deutschland lagen und für die ein Hotel gebucht wurde.

Die Ergebnisse der Erhebung zusammengefasst

Geht es um den Kurzurlaub im Hotel, verreisen die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern, Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Niedersachsen und Hessen am liebsten im eigenen Land. Wobei der Anteil in Hessen mit 22 Prozent besonders niedrig und in Mecklenburg-Vorpommern mit 56 Prozent besonders hoch ist. In den Bundesländern Brandenburg, Saarland, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie den Stadtstaaten ist das eigene Bundesland nicht das bevorzugte Reiseziel für einen Kurzurlaub.

Ostdeutschland und Norddeutschland verbringen ihren Kurzurlaub weiterhin gerne an den Stränden und Seen in Mecklenburg-Vorpommern. Allerdings ist das Bundesland längst nicht überall die Nummer eins: so bevorzugen Sachsen das eigene Bundesland, in Thüringen kommt M-V mit einem Anteil von 10,5 Prozent nur auf den dritten Platz. Insgesamt gibt es ein Nord-Süd-Gefälle entsprechend der Entfernung von der Ostseeküste.

Die Einwohner der drei Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg fliehen gerne aus der städtischen Enge. Allerdings zieht es sie nicht immer in die unmittelbare Nachbarschaft. Die Berliner reisen gerne für ein paar Tage an die ostdeutsche Ostseeküste, rund 44 Prozent der Kurzreisen hatten 2017 Mecklenburg-Vorpommern zum Ziel. Auch die Hamburger zieht es bevorzugt nach M-V: 2017 waren es rund 38,5 Prozent. In Bremen ist Nachbar Niedersachsen mit rund 35 Prozent das beliebteste Reiseziel.

Interessant sind die Ergebnisse in den Flächenländern mit großer Bevölkerung. 55 Prozent der Kurzreisen in Bayern hatten ein Hotel in Bayern zum Ziel. Auch Baden-Württemberg beeindruckt hier mit 47 Prozent. Ganz anders das Flächenland Niedersachsen: Hier sind es mit 27 Prozent vergleichsweise wenige Reisen ins eigene Land. [Grund?]

Schlussfolgerungen

Das eigene Bundesland gehört in fast allen Bundesländern zu den TOP-3-Reisezielen. Nur die Stadtstaaten und das vergleichsweise kleine Saarland machen hier eine Ausnahme.

Der Geschäftsführer von Kurzurlaub.de, David Wagner, erklärt das Ergebnis der Erhebung folgendermaßen:

„In ihrem Kurzurlaub stehen für die viele Deutsche Erholung, Bewegung, Wellness oder Stadtbummel im Fokus. Diese Aktivitäten sind nicht zwangsläufig an eine spezielle Region gebunden. Ein See oder ein Hotel mit Spa finden sich meist auch in der eigenen Region. Lange Strecken werden gerne vermieden, bedeuten sie doch Stress, was den gewünschten Erholungswert mindert. Auch deshalb ist der Kurzurlaub im Hotel so beliebt, sind hier die wesentlichen Dinge für einen erholsamen Kurzurlaub schon dabei. Auch das Interesse der Deutschen für die eigene Region, das eigene Bundesland, spiegelt sich in den Zahlen wieder.“

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/74ica4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/kurzreisen-im-inland-wo-die-deutschen-2017-am-liebsten-ihren-kurzurlaub-verbrachten-66607

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/kurzreisen-im-inland-wo-die-deutschen-2017-am-liebsten-ihren-kurzurlaub-verbrachten-66607

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/74ica4

Allgemein

Pilotprojekt: „10.000 Schritte im Chiemgau“

Chiemgau Tourismus startet innovatives Projekt mit der Universität Dresden

Pilotprojekt: "10.000 Schritte im Chiemgau"

(NL/9173576001) Der Chiemgau ist eine beliebte Wanderregion. Fast drei Viertel der Gäste nutzen ihren Urlaub im Chiemgau zum Wandern, wie eine aktuelle Gästebefragung belegt. Das hat laut Professor Dr. Peter Schwarz von der Universität Dresden auch einen ausgeprägten Nutzen für die Gesundheit: Wandern ist perfekte Prävention, sagt der Mediziner. Gemeinsam mit Chiemgau Tourismus e.V. möchte er noch mehr Menschen für das Wandern begeistern zunächst im Urlaub, dann auch im Alltag. Deshalb ist der Chiemgau nun eine Pilotregion für die Handy-App AnkerSteps. Wer täglich 10.000 Schritte schafft, auf den warten neben dem gesundheitlichen Nutzen auch Belohnungen etwa ein Gratis-Urlaub im Chiemgau.

Basis für die Aktion 10.000 Schritte im Chiemgau ist die an der Universität Dresden entwickelte kostenlose Smartphone-App AnkerSteps. Urlaubsgäste, die das Programm heruntergeladen und sich registriert haben, erhalten bei ihrer Ankunft im Chiemgau einen Code, der ihre tägliche Schrittzahl der Region zuordnet. Somit haben die Teilnehmenden nicht nur Aussicht auf die regulären Gewinnausschüttungen der App, sondern auch auf zusätzliche Preise, die Chiemgau Tourismus zur Verfügung stellt. Unter den registrierten Nutzern der App verlost der Verband Bücher über bewirtschaftete Almen und sogar Urlaubsaufenthalte. Alle Informationen stehen im Internet unter www.chiemsee-chiemgau.info/10000schritte

Professor Dr. med. Peter Schwarz leitet die Abteilung für Diabetes-Prävention an der Universität Dresden. Mit regelmäßiger, täglicher Bewegung kann jeder sein persönliches Risiko für Diabetes und andere Zivilisationskrankheiten drastisch senken, weiß der 47-Jährige, der die Bewegungs-App entwickelt hat. Sie werde vielfach von Unternehmen für das betriebliche Gesundheitsmanagement genutzt, sagt Schwarz. Mit dem Chiemgau gehe die App nun neue Wege: Ein Wanderurlaub ist ein idealer Start in ein Leben mit mehr Bewegung, und der Chiemgau bietet dafür die idealen Voraussetzungen. In so einer Umgebung ist Prävention keine trockene Pflicht, sondern macht Spaß. Entscheidend ist natürlich, dass nach dem Urlaub die Bewegung beibehalten wird.

Im Tourenportal auf www.chiemsee-chiemgau.info/bergwandern-bayern sind rund 100 Wanderungen vorgestellt. Mit Beginn der Wandersaison 2018 gibt die Seite Aufschluss nicht nur über Länge, Höhendifferenz und Schwierigkeitsgrad einer Tour, sondern auch über die Anzahl der Schritte.

Stephan Semmelmayr, Geschäftsführer von Chiemgau Tourismus e.V., sieht in der Kooperation großes Potenzial nicht nur für die App und den Chiemgau, sondern auch für die Gesundheit der Menschen: Wir tragen gern dazu bei, dass unsere Gäste am Ende ihres Urlaubs mit neuen Impulsen für ihre Gesundheit in den Alltag zurückkehren und gesund bleiben. Der Chiemsee und die Chiemgauer Alpen sind seit den Anfängen des Tourismus beliebt bei Wanderern. Sie finden hier nicht nur Wanderwege und Wegweiser, sondern auch gemütliche Almen, fantastische Ausblicke und authentisches Lebensgefühl. Nicht zuletzt tragen auch die hochwertigen Lebensmittel aus der Region zur Gesundheit bei. Durch den Chiemgau führen 21 ausgewiesene Themenwanderwege, elf Premium-Wanderwege sowie hunderte Pfade und Routen durch Wälder, entlang von Fluss- und Seeufern und durch Moore. Regionales Obst und Gemüse gibt es in Hofläden, auf Bauernmärkten und in vielen Gasthäusern im Chiemgau.

Download APP
Die APP „AnkerSteps“ kann kostenlos in den APP-Stores heruntergeladen werden. Ab Ende April ist ein Code verfügbar, mit dem die im Chiemgau gegangenen Schritte auch der Region zugeordnet werden können. Damit haben die Nutzer die Chance auf die genannten Gewinne.

Anforderungen und technische Details
Geeignet für AnkerSteps sind Smartphones mit den Betriebssystemen Android und iOS. Die tägliche Schrittzahl kann der Nutzer über Schrittzählerprogramme und Gadgets der Marke FitBit oder Jawbone, oder Smartphone-internen Schrittzählern wie GoogleFit oder iOS HealthKit in die App übertragen. Wer sich registriert, kann für jeden Tag einen Geldbetrag zwischen einem und 20 Euro darauf setzen, 10.000 Schritte zu erreichen. Schafft die Person ihr Schritteziel, so erhält sie einen Gewinn. Im anderen Fall wird der Wetteinsatz fällig. Bei der Registrierung ist zur Abwicklung der Wetteinsätze die Angabe eines PayPal-Kontos erforderlich. Datenschutzrelevante Angaben werden von der Anwendung nicht gespeichert. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.ankersteps.com

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Chiemgau Tourismus e.V.
Claudia Kreier
Haslacher Straße 30
83278 Traunstein
0861 9095900
kreier@chiemsee-chiemgau.info
http://

Pressekontakt
Chiemgau Tourismus e.V.
Claudia Kreier
Haslacher Straße 30
83278 Traunstein
0861 9095900
kreier@chiemsee-chiemgau.info
http://www.chiemsee-chiemgau.info

Allgemein

Rekordjahr: Bundesbürger lieben Urlaub in Deutschland

Rekordjahr: Bundesbürger lieben Urlaub in Deutschland

(Mynewsdesk) Deutschland wird als Reiseziel der Bundesbürger immer beliebter. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Anzahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland im Jahr 2017 auf 375,7 Millionen (Vorjahr 366,4 Mio.) gestiegen. Das ist ein neuer Rekord.

„Die Urlaubsregionen in Deutschland sind äußerst vielfältig. Da gibt es eine Menge zu entdecken“, weiß Henry Leitmann, Gründer der Reise-Plattform Kurzurlaub.de. Der Branchen-Experte setzt mit seinem Unternehmen konsequent auf Hotelpartner im eigenen Land und hat sich mit seinem Service zum Markführer für Kurzreisen im Bundesgebiet entwickelt. „Ob Küstenabschnitte mit Sandstränden, Inseln, Seen, Flüsse, Städte oder wunderschöne Landschaften und Gebirge – Deutschland hat von allem etwas zu bieten“, begründet Leitmann die Euphorie für den Urlaub im Inland. Er fährt fort: „Je nachdem, für welches Ziel sich die Bundesbürger entscheiden, können sie sich in Deutschland auf verhältnismäßig kurze An- und Abreisezeiten freuen.“

Seit dem Jahr 2004 ist die Anzahl der Inlands-Übernachtungen zum 13-mal in Folge gewachsen. „Verlässlicher Service, hohe Qualität und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bilden die Grundlage für diese nachhaltig positive Entwicklung“, nennt Guido Zöllick, Präsident vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA), weitere Gründe für das Wachstum.

Und auch im Jahr 2018 dürfen die deutschen Beherbergungsbetriebe auf eine Steigerung hoffen. Damit rechnet jedenfalls der DEHOGA Bundesverband.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/erlvvq

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/rekordjahr-bundesbuerger-lieben-urlaub-in-deutschland-29464

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/rekordjahr-bundesbuerger-lieben-urlaub-in-deutschland-29464

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/erlvvq

Allgemein

Alles Paletti in Rövershagen

Alles Paletti in Rövershagen

(Mynewsdesk) Eigentlich dreht sich hier alles um die Erdbeere – und zwar an 365 Tagen im Jahr! Das Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen ist schon heute das beliebteste Ausflugsziel in Mecklenburg-Vorpommern. Mit liebevoll eingerichtetem Bauernmarkt, Manufakturen, Erlebnis-Aquarium, Hof-Küche und vielen anderen Attraktionen zieht der Erlebnispark die Besucher in seinen Bann. Am 23. März kommt ein weiteres Highlight hinzu: das Upcycling-Hotel „Alles Paletti“.

Beim Upcycling geht es um die Zweckentfremdung von gebrauchten Materialien. Dabei werden genutzte Dinge nicht weggeworfen, sondern zu neuen Produkten umfunktioniert oder in höherwertige Gegenstände verwandelt. „Unsere Erlebnis-Dörfer sind mit Upcycling groß geworden. Umso mehr freuen wir uns, ein ganzes Hotel mit Karls Kreativität auszustatten und neue einzigartige Übernachtungsmomente zu schaffen“, sagt Karls-Inhaber Robert Dahl.

Im „Alles Paletti“ wird der Name Programm. „Die 50 Zimmer sind echte Schmuck-Kästchen, in denen ­Paletten zu Betten, Kabeltrommeln zu Couchtischen, Schlitten zu Badregalen und Stoffbeutel zu Sitzbezügen werden“, berichtet Reise-Expertin Nicole Morawietz von Kurzurlaub.de. Die Mitarbeiterin der Nummer eins für Kurzreisen in Deutschland ist vom Konzept begeistert: „Das ist sehr stylisch, sieht großartig aus und zeugt von großem Umweltbewusstsein.“

Alle Unterkünfte verfügen über eine Veranda und einen Blick ins Grüne oder in das Karls Erlebnis-Dorf. Während die größeren Gäste in komfortablen Doppelbetten zur Ruhe kommen, dürfen sich die Kleinen auf lauschige Nächte in stylischen Hochbetten freuen, die über Stuhl-Leitern erreichbar sind. Dazu gibt es natürlich einen 49-Zoll Smart-TV, kostenloses WLAN und ein Frühstücksbuffet in der beliebten Hof-Küche des direkt angrenzenden Erlebnisparks.

Während das Hotel in Rövershagen auf anderen Buchungsplattformen noch vergebens gesucht wird, ist es bei Kurzurlaub.de bereits buchbar. Nicole Morawietz: „Bei uns gibt es die Möglichkeit, zu den ersten Gästen des neuen Hauses zu gehören. Das ist ein Privileg. Wir haben schon jetzt tolle Arrangements für die ganze Familie mit großartigen Inklusivleistungen vom ‚Alles Paletti‘ im Programm!“

Die „Alles Paletti Arrangements“ bei Kurzurlaub.de im Überblick:  www.kurzurlaub.de/hotel/ostsee/roevershagen/hotel-karls-erlebnisdorf-alles-paletti.html

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/gm4h5f

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unterhaltung/alles-paletti-in-roevershagen-40218

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/unterhaltung/alles-paletti-in-roevershagen-40218

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/gm4h5f

Allgemein

Urlaubsregionen: Deutsche lieben die Ostsee

Urlaubsregionen: Deutsche lieben die Ostsee

(Mynewsdesk) Die Ostsee bleibt die Reiseregion Nummer eins der deutschen Kurzurlauber. Das haben die Online-Experten von Kurzurlaub.de mittels der Buchungszahlen aus dem Jahr 2017 ermittelt. Der Urlaubs-Service ist Marktführer für Kurzreisen im Bundesgebiet zwischen zwei und fünf Tagen.

Die Ostsee führt die Rangliste mit 18 Prozent aller Buchungen an. Die zweite Stelle nimmt der Harz mit 6,62 Prozent ein, auf Platz drei folgt die Region der Sächsischen Schweiz zuzüglich der Stadt Dresden (4,32 Prozent). Die Reihenfolge hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht geändert.

„Egal ob an der Küste oder auf den Inseln – die Ostsee begeistert die Gäste durch ihre Idylle und das Meer“, sagt Reise-Expertin Nicole Morawietz. Die Kurzurlaub.de-Mitarbeiterin fährt fort: „Ob blauer Himmel und Sonnenstrahlen oder der Blick auf das Meer in Verbindung mit der Natur und Verwöhn-Arrangements – die Vielfalt an der Ostsee sorgt das ganze Jahr über für eine riesige Beliebtheit. Dabei stehen sich Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern in nichts nach.“

Ebenfalls weit oben in der Buchungsskala der Kurzurlauber stehen der Schwarzwald (3,02 Prozent), die Mosel (2,95 Prozent) und Hamburg (2,93 Prozent).

„Deutschland bietet als Reiseland eine Fülle unterschiedlicher Arrangements. Das Motiv, zum Beispiel einen romantischen Kurzurlaub im Schwarzwald zu verbringen, ist ein anderes als bei einem Städtetrip nach Hamburg“, so Morawietz.

Außerdem sind die Nordsee (2,68 Prozent), die Bundeshauptstadt Berlin (2,47 Prozent), der Thüringer Wald (2,30 Prozent) und der Teutoburger Wald/Ostwestfalen (2,28 Prozent) in den Top-10 der Kurzurlauber vertreten.

Morawietz: „Unter dem Strich wird klar, dass die Faszination, sich eine Auszeit in Deutschland zu gönnen, weiter steigt.“

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8kovfu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/urlaubsregionen-deutsche-lieben-die-ostsee-17266

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/urlaubsregionen-deutsche-lieben-die-ostsee-17266

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/8kovfu

Allgemein

Auf in den Schnee: Zehn Top-Skigebiete in Deutschland!

Auf in den Schnee: Zehn Top-Skigebiete in Deutschland!

(Mynewsdesk) Längst geht es auf den deutschen Skipisten und Loipen wieder hoch her. Gerade in den Skigebieten herrscht zu Jahresbeginn reichlich Trubel, die Skilifte laufen vielerorts auf Hochtouren. Besonders bei Kurzurlaubern sind Reisen im Winter sehr beliebt. Denn schneereiche Regionen laden auch kurzfristig zu abwechslungsreichen Reisen in großartiger Natur ein. Die Deutschland-Spezialisten von Kurzurlaub.de stellen zehn Top-Skigebiete vor.

Nebelhorn (Oberstdorf)

Unter dem 2.224 Meter hohen Gipfel des Nebelhorns erstrecken sich insgesamt 13 Kilometer an Skipisten, darunter Deutschlands längste Talabfahrt mit einer Länge von insgesamt 7,5 Kilometern. Ob Skipisten, Langlaufloipen, Natur-Rodelbahn, Eisstadion oder Sprungschanzen – für Winterfans bleibt wohl kaum ein Wunsch unerfüllt. Selbst die wagemutigen Snowboarder finden an der Bergstation Höfatsblick ihr Glück. Dazu sorgen kulinarischen Highlights und faszinierenden Gipfelblicke für unvergessliche Momente.

Garmisch-Classic

Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze fasst man als Skigebiet Garmisch-Classic zusammen. Dazu gehören 40 Pistenkilometer und vier beschneite Talabfahrten. Anfänger wählen am liebsten den Hausberg. Von der Alpspitze wagen sich hingegen Skifahrer unterschiedlichsten Niveaus hinab. Profis messen sich auf der Kandahar-Piste. Wer in Garmisch-Partenkirchen ist, sollte aber auch den Besuch der Zugspitze nicht verpassen. Der höchste Berg Deutschlands und das dazugehörige Skigebiet sind mit einer topmodernen Seilbahn erreichbar.

Winklmoosalm (Reit im Winkl)

Auch die Winklmoosalm im Chiemgau, genauer gesagt in Reit im Winkl, ist sehr gefragt. Von München aus benötigen Reisende mit dem Auto etwas mehr als eine Stunde, um das Skigebiet zu erreichen. Dort angelangt bekommen besonders Pisten-Neulinge und Kinder eine Menge geboten. Denn die Region eignet sich mit den blau markierten „leichten“ Abfahrten bestens für Anfänger. Insgesamt dürfen sich die Reisenden in diesem Skigebiet auf zwölf Kilometer mit präparierten Pisten aller Schwierigkeitsstufen freuen.

Spitzingsee-Tegernsee (Oberbayern)

Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee kommen Anfänger und Profis auf ihre Kosten. Sieben Schlepp- und drei Sessellifte stehen zur Verfügung. Beschneiungsanlagen sorgen während der Ski-Saison für eine große Schneesicherheit. Der Roßkopfabfahrt sagt man nach, dass sie zwar kurz, aber besonders anspruchsvoll sei. Eine Strecke mit Anspruch kann aber auch auf der schwarzen Grünseeabfahrt genossen werden. In der Szene der Snowboarder ist das Skigebiet Spitzingsee ebenfalls ein beliebtes Ziel. Hier befindet sich einer der besten Snowparks Deutschlands.

Sudelfeld (Oberbayern)

Das Sudelfeld oberhalb von Bayrischzell sorgt auf über 40 Hektar für Pistenspaß. Dazu tragen auch die modernen Beschneiungsanlagen bei. Die Abfahrten können mit Hilfe der modernen Achter- und Sechser-Sesselbahnen mit Kindersicherung, Sitzheizung und Wetterschutzhauben erreicht werden. Die Freestyler und Snowboarder toben sich im ortseigenen Snowpark oder beim Freeridecross aus. Ebenfalls im Skigebiet zu finden: der Wintererlebnispark Bayrischzell und das „SNUKI-Kinderland“.

Oberjoch (Bad Hindelang)

Im Oberjoch wird bis in die Nacht Ski gefahren. Auch deshalb ist das Skigebiet sehr beliebt. Das Nachtskifahren findet immer von 17.30 bis 21 Uhr am Idealhanglift und der Iselerbahn statt. Im Anschluss wird am Idealhanglift am Lagerfeuer mit Glühwein bis in die Nacht gefeiert. Beschneiungsanlagen sorgen auf den über 30 Pistenkilometern für Schneesicherheit. Die meisten Strecken sind rot markiert. Anfänger beginnen aber besser mit den blau markierten Abfahrten. Die Gegend gilt zudem als Paradies für Wanderer.

Feldberg (Schwarzwald)

Der Feldberg ist ein großartiges Skigebiet. Dazu steht hier die Trendsportart Snowkiting hoch im Kurs. Notwendig dafür ist ein geeigneter Zugdrachen. Die freien und windigen Flächen der Region sorgen dann für die passenden äußeren Umstände. Übrigens können mit einem Skipass gleich 38 Lifte und 63 Kilometer Piste genutzt werden – denn zum Liftverbund Feldberg gehören auch die Reviere Altglashütten, Belchenbahn, Menzenschwand, Muggenbrunn, Notschrei, Todtnauberg und Stollenbach. Einige Kilometer der Abfahrten werden künstlich beschneit.

Großer Arber (Bayerischer Wald)

Der Große Aber ist mit 1.456 Metern die höchste Erhebung im Bayerischen Wald. Vom Gipfel aus blicken die Besucher bei gutem Wetter bis zum Kleinen Arber, manchmal sogar bis zu den Alpen. Das Skigebiet Großer Arber glänzt mit einer Sechser-Gondelbahn, Sesselbahnen, Schleppliften, der Rodelbahn mit Flutlicht und dem ArBär Kinderland. Vier Langlaufzentren und die 50 Kilometer langen Wanderwege runden das Wintervergnügen – dem durchaus Aprés-Ski-Partys folgen können – ab.

Fichtelberg (Oberwiesenthal)

In Sachsen trumpft das Skigebiet Fichtelberg-Oberwiesenthal auf. Hier stehen 16 Pisten-Kilometer zur Verfügung. Die Skiurlauber können auf dem Fichtelberg und dem Kleinen Fichtelberg zwischen zehn Pisten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad wählen. Moderne Beschneiungsanlagen helfen im Wintersportgebiet aus, wenn Frau Holle streikt. Wer herunterfahren will, muss vorher aufsteigen. Die Fahrt zum Gipfel ist am Fichtelberg eine ganz besondere. Die Schwebebahn ist die älteste ihrer Art in Deutschland.

Winterberg (Sauerland)

Der Verbund Skiliftkarussell Winterberg wartet mit 34 Abfahrten auf. Davon eignen sich 14 Kilometer für Ungeübte, zwölf Kilometer für die Fortgeschrittenen und 1,5 Kilometer für absolute Könner. Wer lieber auf Kufen statt auf Brettern unterwegs ist, hat im Skiliftkarussell Winterberg gleich zwei Gelegenheiten, die Berge hinab zu rodeln – und zwar auf den Rodelabfahrten in Herrloh und am Bremberg. Übrigens lohnt sich auch ein Abstecher zur Skihütte und Schirmbar Alm Salettl. Hier wird freitags und samstags immer bis 24 Uhr zünftig gefeiert.

Skiurlaub bei Kurzurlaub.de im Überblick: www.kurzurlaub.de/skiurlaub.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8to2ba

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/auf-in-den-schnee-zehn-top-skigebiete-in-deutschland-37650

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/auf-in-den-schnee-zehn-top-skigebiete-in-deutschland-37650

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/8to2ba

Allgemein

Volleyball-Star Lippmann: Jubel, Trubel, Kurzurlaub

Volleyball-Star Lippmann: Jubel, Trubel, Kurzurlaub

(Mynewsdesk) Volleyballerin Louisa Lippmann ist in aller Munde! Denn im Jahr 2017 hat sie für Aufsehen gesorgt. Im April gelang ihr mit dem SSC Palmberg Schwerin der Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Anschließend wurde sie zur wertvollsten Spielerin der Saison gekürt. Im Oktober holte sie sich mit Schwerin den Supercup. Die Krönung folgte im Dezember: Da wurde Lippmann zur Volleyballerin des Jahres gewählt. Vor dem ersten Heimspiel im neuen Jahr stellte sich die 23-Jährige zum Interview.

Frau Lippmann, herzlichen Glückwunsch! Seit Ende des Jahres ist es offiziell. Sie sind von den Lesern des Volleyball-Magazins zur Volleyballerin des Jahres gewählt worden. Damit werden Sie in einem Atemzug mit so großartigen Spielerinnen wie Angelina Grün (heute Hübner; Anm. der Red.) oder Margareta Kozuch genannt. Wie groß ist die Freude über diese Auszeichnung?

Louisa Lippmann: Das ist eine wahnsinnig große Ehre für mich. Schön, dass ich mich in diese Liste einreihen darf! Als ich die Nachricht erhielt, war die Freude riesig. Neben der Wahl zur ‚Most Valuable Playerin‘ der Saison war das mein Highlight des Jahres 2017.

Nachdem Sie mit dem Dresdner SC bereits zweimal Deutscher Meister wurden, wechselten Sie vor der Saison 2016/17 zum SSC Palmberg Schwerin – und sind wieder Deutscher Meister geworden. Würden Sie sagen, der Titel mit Schwerin war eine ganz besondere Sache für Sie?

Lippmann: Ich würde sagen, jede der drei Meisterschaften war etwas Besonderes. Aber der Titel mit dem SSC sorgt bei mir immer noch für besondere Gänsehaut, da mir Schwerin die Möglichkeit gegeben hat, zu zeigen, was ich kann.

Das Jahr 2017 endete für Sie und den SSC am 26. Dezember mit einem 3:0-Heimsieg gegen den Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart. Wie lautet Ihr persönliches Fazit der letzten zwölf Monate?

Lippmann: Ich bin noch sehr enttäuscht, dass wir uns nicht wieder für das DVV-Pokalfinale qualifiziert haben, im Pokal hatten wir einfach nicht das nötige Quäntchen Glück. Dafür hatten wir eine unglaubliche Bundesligasaison mit dem Gewinn der Meisterschaft. Außerdem habe ich als Nationalspielerin an der Europameisterschaft teilgenommen. Mit dem Nationalteam haben wir uns direkt für die Weltmeisterschaft in Japan qualifiziert. Das war also schon ein ziemlich grandioses Jahr. So kann es weitergehen!

Am 6. Januar folgt nun das erste Bundesliga-Heimspiel 2018. Hatten Sie nach Weihnachten ein wenig frei und sind verreist?

Lippmann: Ich habe zusammen mit meinem Freund ganz viel Energie bei meiner Familie in Ostwestfalen getankt – und abgeschaltet, auch vom Volleyball. Und natürlich habe ich meinen geliebten Hund geknuddelt, den ich nicht so häufig sehe.

Inzwischen laufen die Vorbereitungen für das Heimspiel am Samstag auf Hochtouren, da sind die Roten Raben Vilsbiburg in der Palmberg Arena zu Gast. Werden Sie mit einem Sieg ins neue Jahr starten?

Lippmann: Natürlich ist das unser Ziel. Vilsbiburg ist allerdings auch ein sehr harter Gegner, der es uns nicht leicht machen wird. Aber wir wollen genau da weitermachen, wo wir am 26. Dezember aufgehört haben.

Im Kampf um die Deutsche Meisterschaft ist für den SSC noch alles möglich. Wie schätzen Sie die Chance ein, den Titel erneut nach Mecklenburg-Vorpommern zu holen?

Lippmann: Wir wollen die Schale selbstverständlich in Schwerin behalten. Ich finde, sie macht sich hier sehr gut. Es wird ein sehr harter Kampf, da wir ja schließlich nicht die Einzigen sind, die die Meisterschaft feiern wollen. Aber gerade durch das Aus im Pokal liegt unser Fokus auf dem Titelgewinn.

Ihre sportlichen Ziele liegen somit auf der Hand. Was haben Sie sich aus privater Sicht für 2018 auf die Fahnen geschrieben?

Lippmann: Natürlich möchte ich den Sommer gerne für eine Reise nutzen. Da ich aber sehr viel Zeit bei der Nationalmannschaft verbringen werde, heißt die Devise ‚Kurzurlaub‘. Ich plane eine Städtereise, um mir eine kleine Auszeit zu gönnen. Priorität hat aber der Sport. Ich möchte als Spielerpersönlichkeit weiter reifen und am Ende der Saison jubelnd in der Palmberg Arena stehen, um die Meisterschaft zu feiern.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/m86pzr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/volleyball-star-lippmann-jubel-trubel-kurzurlaub-72448

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat. Seit der Saison 2017/18 ist Kurzurlaub.de im Sponsoring beim Deutschen Volleyball-Meister SSC Palmberg Schwerin aktiv.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/volleyball-star-lippmann-jubel-trubel-kurzurlaub-72448

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/m86pzr

Allgemein

Mecklenburg-Vorpommern bleibt an der Spitze

Mecklenburg-Vorpommern bleibt an der Spitze

(Mynewsdesk) Mecklenburg-Vorpommern bleibt das beliebteste Reiseziel der Kurzurlauber in Deutschland. Das haben die Online-Experten von Kurzurlaub.de anhand ihrer Buchungszahlen aus dem Jahr 2017 ermittelt. Das Unternehmen ist Marktführer für Kurzreisen im Bundesgebiet.

Mecklenburg-Vorpommern verbuchte in den abgelaufenen zwölf Monaten 18,76 Prozent der gesamten Kurzurlaub.de-Buchungen für sich. Damit liegt das Bundesland in der Gunst der Kurzreisenden vor Sachsen (9,66 Prozent) und Niedersachsen (9,59 Prozent) auf Platz eins. „Die Anzahl der MV-Buchungen ist bei uns gegenüber dem Jahr 2016 um knapp zwölf Prozent gestiegen“, bewertet Branchen-Experte Henry Leitmann die Situation. Der Gründer der Reise-Plattform fährt fort: „Doch prozentual haben die anderen 15 Bundesländer in der Summe aufgeholt.“ Denn im Jahr zuvor führte Mecklenburg-Vorpommern das Ranking der Deutschland-Spezialisten noch mit 20,6 Prozent an – vor Niedersachsen (9,69 Prozent) und Bayern (9,17 Prozent).

Und aus welchen Bundesländern kommen die Deutschland-Kurzurlauber? Hier finden sich die Bürger aus Nordrhein-Westfalen mit 15,84 Prozent an erster Stelle wieder. „Das ist nicht weiter verwunderlich“, weiß Leitmann. „Schließlich sprechen wir hier vom bevölkerungsreichsten Bundesland.“ Auf dem zweiten Platz folgen die Buchungen aus Niedersachsen (13,4 Prozent). An dritter Stelle stehen die Kurzurlauber aus Baden-Württemberg (8,0 Prozent). Hier hat sich gegenüber 2016 nichts geändert. Auch der prozentuale Anteil weicht im Verhältnis zum Vorjahr kaum ab.

Leitmann: „Die Anzahl der Buchungen aus diesen Bundesländern ist – wie im gesamten Bundesgebiet – deutlich gestiegen. Das Wachstum zeigt, dass Kurzreisen in Deutschland immer beliebter werden.“

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/35943d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/mecklenburg-vorpommern-bleibt-an-der-spitze-57241

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/mecklenburg-vorpommern-bleibt-an-der-spitze-57241

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/35943d

Allgemein

Hotel-Tipp: der Lippische Hof mit dem Salz in der Suppe

Hotel-Tipp: der Lippische Hof mit dem Salz in der Suppe

(Mynewsdesk) Ostwestfalen-Lippe ist die stärkste Kur- und Heilbäderregion Nordrhein-Westfalens. Eingebettet in die reizvolle Landschaft des Teutoburger Waldes stoßen erholungsuchende Menschen dabei schnell auf Bad Salzuflen. Denn die Stadt bietet seinen Gästen durch die heilsamen Solequellen eine salzige „Brise“ wie an der See. Inmitten des zertifizierten Kneipp-Kurorts hat Anke Mühlenhort, Reise-Expertin bei Kurzurlaub.de, ein außergewöhnliches Design-Hotel für die Urlaubsinteressierten entdeckt: den Lippischen Hof.

„Der Lippische Hof liegt nur wenige Meter von der Fußgängerzone entfernt und ist Teil der historischen Stadtmauer“, berichtet Mühlenhort. „Das Haus wurde 1953 gegründet und befindet sich seither in Familienbesitz. Die knapp hundert Zimmer und Suiten inklusive der Restaurants laden mit ihrem überraschenden britisch-asiatischen Stil zum Wohlfühlen ein. Und auch in der Cocktail Bar ‚Spirit of India‘ sowie in den weiteren Räumlichkeiten des Vier-Sterne-Hauses ist die Anlehnung an die britische Mentalität unübersehbar.“

Das erfüllt Christian Steffen, der den Lippischen Hof seit 2008 in dritter Generation führt, durchaus mit Stolz. „Nachdem wir unser Restaurant, das ‚Walter´s Pharmacy‘ 1996 im Stil einer alten englischen Apotheke eingerichtet haben, wurde schnell klar, dass sich diese britische Gemütlichkeit auch im Rest des Hauses widerspiegeln soll“, erinnert er sich. Das Ambiente imponiert auch den Gästen. Steffen: „Besonders freue ich mich, wenn dazu noch die Herzlichkeit und Freundlichkeit unserer Mitarbeiter gelobt wird. Oder wenn wir die Gäste kulinarisch mit dem Dry aged Beef begeistern.“

Feedback ist Steffen sehr wichtig. Deshalb nahm er im Jahr 2015 mit dem Lippischen Hof an der TV-Doku-Reihe „Mein himmlisches Hotel“ (zu sehen auf VOX) teil – und setzte sich gegen die Konkurrenz aus Nordrhein-Westfalen durch. Besonders gefreut hat sich der Hotelier aber über den Besuch von Frank-Walter Steinmeier. Der Bundespräsident war im Juli 2017 im Lippischen Hof zu Gast, anlässlich des ZDF-Sommerinterviews. „Er hat sich bei seinem Besuch in unserem Haus sehr wohl gefühlt“, erinnert sich Steffen mit Freude an den Aufenthalt des deutschen Staatsoberhauptes zurück.

Für das Wohlbefinden im Lippischen Hof sorgt außerdem der Wellnessbereich „Royal Orchid“. Hier dürfen sich die Gäste auf ein neu gestaltetes Schwimmbad, eine finnische Sauna, Tropenduschen und die gemütliche Relax-Lounge freuen. „Wem das noch nicht ausreichen sollte, dem empfehle ich einen Abstecher zum Gradierwerk am Kurpark. Es wird von innen und außen mit der gewonnenen Sole berieselt“, ergänzt Reise-Expertin Mühlenhort. Die Mitarbeiterin der Nummer eins für Kurzreisen in Deutschland ist sich sicher: „Bad Salzuflen ist eine Reise wert und der Lippische Hof ist das Salz in der Suppe.“

Weitere Infos finden Sie unter  www.kurzurlaub.de.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/uvut9w

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/hotel-tipp-der-lippische-hof-mit-dem-salz-in-der-suppe-70944

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/hotel-tipp-der-lippische-hof-mit-dem-salz-in-der-suppe-70944

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/uvut9w