Tag Archives: Lagerlogistik

Allgemein

Sensible Güter brauchen besondere Qualität

Logistik ausm Ländle ist zertifiziert

Sensible Güter brauchen besondere Qualität

„Besonders sensible Güter brauchen besondere Qualität“, sagt Geschäftsführer Marc Eckhardt

Stuttgart, 04.07.2018 – Die Walter Eckhardt GmbH Spedition + Logistik, schwäbischer Spezialist für Transport- und Lagerlogistik, hat die Qualitätsmanagement-Zertifizierung nach der neuen international gültigen Norm DIN EN ISO 9001:2015 erhalten.

Als Systempartner von VTL, ILN und ELVIS ist Qualitätsmanagement für den Stuttgarter Logistikdienstleister kein Neuland, denn gerade bei Systemverkehren sind einheitliche Prozesse Voraussetzung für eine verlässliche und funktionierende Logistik. Als Spezialist für Thermotransporte, Pflanzenlogistik und Gefahrgut betrachtet Eckhardt das Thema Qualitätsmanagement aber noch aus einem anderen Blickwinkel. „Besonders sensible Güter brauchen immer besonders sichere Transporte sowie rückverfolgbare Daten und oft auch spezielle Ausstattungen im Fuhrpark und Lager“, erklärt Geschäftsführer Marc Eckhardt. So unterliegen die verschiedenen Temperaturzonen (+5 bis +20 °C) im Kühlbereich und im beheizten Hochregallager einer kontinuierlichen Kontrolle.

Bereits im Jahr 2003 erfolgte die Umstellung von der auslaufenden DIN ISO 9002 auf DIN ISO EN 9001:2000. Jetzt erfüllt der familiengeführte Logistikdienstleister die neue internationale Norm ISO 9001:2015, geprüft und ausgestellt von AJA Registrars, einem unabhängigem, akkreditierten Zertifizierungsunternehmen mit mehr als 14.000 Zertifizierungskunden.

Zuständig für die Entwicklung, Erhaltung und Weiterentwicklung hoch performanter Prozesse bei Eckhardt ist der Prokurist und Bereichsleiter, Andreas Koch. „Die erneute Zertifizierung freut uns, sie ist ein schöner Beweis für unsere kontinuierlichen Anstrengungen in Sachen Qualität.“

Darüber hinaus ergänzen die im Laufe der Zertifizierung gewonnenen Daten die Projektarbeit von Studierenden des Masterstudienganges Business Administration in Transport and Logistics der Hochschule Heilbronn. Das Projekt soll für die Spedition Eckhardt neue Erkenntnisse sowie Hilfestellung bei der Auswahl eines passenden Warehouse-Management-Systems für das neue, gerade im Bau befindliche, Logistikzentrum bieten.

Walter Eckhardt GmbH Spedition + Logistik

Die Walter Eckhardt GmbH Spedition + Logistik ist ein seit dem Gründungsjahr 1987 familiengeführter Spezialist fürTransport- und Lagerlogistik und in Stuttgart,
im Ländle und darüber hinaus erfolgreich tätig. Regional aktive Gewerbe- und Industriekunden erhalten außergewöhnlich zuverlässige Transport- und Lagerlösungen, insbesondere in den Bereichen Thermotransporte, Pflanzenlogistik und Gefahrgut.

Als Systempartner renommierter Speditionskooperationen wie ELVIS, ILN und VTL bietet das Logistikunternehmen alleVorteile intelligenter und flächendeckender Netzwerke, die Märkte und Menschen täglich europaweit verbinden.

www.eckhardt-logistik.de

Firmenkontakt
Walter Eckhardt GmbH Spedition + Logistik
Marc Eckhardt
Solitudeallee 12
70439 Stuttgart
+49 (0) 711 800 00 0
info@eckhardt-logistik.de
http://www.eckhardt-logistik.de

Pressekontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
+49 (0)2234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

Der beschde Platz im Ländle: Eckhardt auf der LogiMAT 2018

Der Stuttgarter Logistikdienstleister Eckhardt informiert auf der LogiMAT 2018 über sein neues Logistikzentrum und präsentiert neue Lagerservices entlang der Wertschöpfungskette.

Der beschde Platz im Ländle: Eckhardt auf der LogiMAT 2018

Das neue Eckhardt Logistikzentrum – ab Mitte, Ende 2018 (Bildquelle: Walter Eckhardt GmbH Spedition + Logistik)

Die Walter Eckhardt GmbH Spedition + Logistik aus Stuttgart informiert auf ihrem Stand G26 in Halle 6 über ihren Neubau der Hauptverwaltung mit modernen Lagerflächen für sichere Beschaffungs- und Distributionsprozesse.

Auf dem 20.000 Quadratmeter großen Grundstück in Korntal-Münchingen entsteht derzeit die neue Hauptverwaltung plus einem 2.600 m² großen Umschlagslager und einem Hochregallager mit 11.000 Paletten-Stellplätzen sowie 1.750 m² Blocklagerfläche.

„Mit dem Neubau reagieren wir auf die stetig steigenden Logistikanforde-rungen im Wirtschaftsraum Stuttgart. Immer mehr regional aktive Gewerbe- und Industriekunden suchen günstig gelegene Lagerflächen für ihre Beschaffungs- und Distributionsprozesse,“ sagt Geschäftsführer Marc Eckhardt und fügt hinzu, „unser neues Logistikzentrum liegt in unmittelbarer Nähe zur Autobahnausfahrt Stuttgart-Zuffenhausen an der BAB A 81. Wer die Region kennt, der weiß, das ist eine logistische 1A-Lage.“

Ab Mitte bis Ende diesen Jahres bietet der familiengeführte Spezialist für Transport- und Lagerlogistik am neuen Standort erweiterte Kapazitäten in Bestlage, ein zertifiziertes Qualitätsmanagement und IT-gestützte ERP-Services. Die Garantie für eine sichere und effiziente Supply Chain, insbesondere in den Bereichen Thermotransporte, Gefahrgut und Pflanzenlogistik.

„Die LogiMAT ist für uns ein Heimspiel, wir können unseren Kunden und Interessenten zeigen, wie modernes Lagermanagement ihre Outsourcing- & Logistikprojekte noch effizienter gestalten kann“ sagt Thomas Toellner, Bereichsleitung Vertrieb, Prozess-Management und Logistikberatung bei Eckhardt, „wir freuen uns auf die Gespräche.“

Über die LogiMAT
Unter dem Motto „Digital-Vernetzt-Innovativ“ bietet die LogiMAT 2018 einen vollständigen Überblick über moderne Intralogistik-Prozesse und -Techniken, von der Beschaffung über die Produktion bis zur Auslieferung. Auch Eckhardt stellt vom 13.- 15.03.2018 in Stuttgart wieder aus – Halle 6 Stand G26.

Die Walter Eckhardt GmbH Spedition + Logistik ist ein seit dem Gründungsjahr 1987 familiengeführter Spezialist für Transport- und Lagerlogistik und in Stuttgart, im Ländle und darüber hinaus erfolgreich tätig. Regional aktive Gewerbe- und Indust-riekunden erhalten außergewöhnlich zuverlässige Transport- und Lagerlösungen, ins-besondere in den Bereichen Thermotransporte, Pflanzenlogistik und Gefahrgut. Als Systempartner renommierter Speditionskooperationen wie ELVIS und VTL bietet das Logistikunternehmen alle Vorteile intelligenter und flächendeckender Netzwerke, die Märkte und Menschen täglich europaweit verbinden.

www.eckhardt-logistik.de

Firmenkontakt
Walter Eckhardt GmbH Spedition + Logistik
Marc Eckhardt
Solitudeallee 12
70439 Stuttgart
+49 (0) 711 800 00 0
info@eckhardt-logistik.de
http://www.eckhardt-logistik.de

Pressekontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
+49 (0)2234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

Controlware auf der hobit 2018: Duale Studiengänge werden immer beliebter

Controlware auf der hobit 2018: Duale Studiengänge werden immer beliebter

Controlware auf der 20. hobit (23. bis 25. Januar 2018, Darmstadt)

Dietzenbach, 30. Januar 2018 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, präsentierte auf der 20. hobit (23. bis 25. Januar 2018, Darmstadt) innovative Studien- und Ausbildungsmodelle in der Informationstechnologie. Im Fokus standen die Dualen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und IT-Sicherheit, die Controlware gemeinsam mit der Hochschule Darmstadt anbietet.

Die hobit – kurz für Hochschul- und Berufsinformationstage – fand 2018 bereits zum zwanzigsten Mal statt. Die Veranstaltung wurde von der Technischen Universität Darmstadt, der Evangelischen Hochschule Darmstadt und der Hochschule Darmstadt sowie von der Agentur für Arbeit Darmstadt und der VHU Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände im Kongresszentrum darmstadtium ausgerichtet. Das dreitägige Informationsangebot fand auch in diesem Jahr hohen Anklang: Insgesamt nutzten rund 20.000 Schüler aus Darmstadt und dem Rhein-Main-Gebiet die Gelegenheit, sich auf 1.400 Quadratmetern Ausstellungsfläche an 130 Ständen und in mehr als 250 Vorträgen über Ausbildungs- und Studiengänge zu informieren.

Controlware stellte die mit der Hochschule Darmstadt entwickelten Dualen Studiengänge KoSI (Kooperativer Studiengang Wirtschaftsinformatik) und KITS (Kooperativer Studiengang IT-Sicherheit) sowie die an allen sechzehn Controlware Standorten verfügbaren Ausbildungsgänge zum IT-Systemkaufmann, zum Fachinformatiker Systemintegration und zur Fachkraft für Lagerlogistik vor. „Gerade die Dualen Studiengänge sind mit ihrem ausgewogenen Mix aus Theorie und Praxis äußerst gefragt – das hat sich auch auf der hobit wieder gezeigt“, erklärt Tim Klotzbach, Nachwuchskoordinator und Dualer Student bei Controlware. „Als Studenten erhalten wir also nicht nur ein solides theoretisches Fundament, sondern können durch den hohen Praxisbezug vom ersten Tag an produktiv an echten Projekten mitwirken. So lernen wir die abwechslungsreiche IT-Welt aus nächster Nähe kennen.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

GS YUASA zum ersten Mal auf der LogiMAT 2018

Batterien für den Einsatz in Nutzfahrzeugen, der Flurförderung und Lagerlogistik

GS YUASA zum ersten Mal auf der LogiMAT 2018

Das Lithium-Ionen Modul LIM50EN verfügt über eine hohe Energiedichte und Leistungsfähigkeit.

Düsseldorf, Januar 2018 – Erstmals stellt GS YUASA Battery Germany auf der LogiMAT 2018 (13.-15. März) aus. Am Gemeinschaftsstand mit Ansmann Industrielösungen präsentiert der Hersteller hochwertige Lithium-Ionen- und Bleibatterien für den Einsatz in Nutzfahrzeugen, der Flurförderung und Lagerlogistik.

Die Lithium-Ionen-Module LIM50EN und LIM25H finden ihre Anwendungsbereiche u. a. in fahrerlosen Fördersystemen (AGVs, Automated guided vehicle), in der Lagerlogistik ebenso wie in Container-Kränen zur Rückgewinnung von Energie. Aufgrund der sehr hohen Ladeakzeptanz eignen sie sich insbesondere zur Speicherung von regenerativer Energie, um diese erneut zu nutzen. Beispielsweise entsteht beim Absenken eines Containers durch einen Kran Energie, die sich anschließend zur Entlastung des Dieselmotors zum Einsparen von Kraftstoff einsetzen lässt.

Die LIM50EN Zelle hat eine Nennspannung von 3,7V und ist zu Modulen bestehend aus acht oder zwölf Zellen zusammengefasst. So ergeben sich Nennspannungen von 29,6V bzw. 44,4V pro Modul bei einer Nennkapazität von 47,5Ah. Die Zelle erreicht eine maximale Entladerate von 6C und lässt sich dauerhaft mit 4C entladen. Sie verfügt über eine hohe Zyklenanzahl von 11.000 Lade-/Entladezyklen bei einer Entladetiefe (DOD) von 50%.

Die LIM25H besitzt eine Nennspannung von 3,6V pro Zelle und lässt sich zu Modulen mit 8 oder 12 Zellen mit 28,8V bzw. 43,2V zusammenfügen. Ihre Nennkapazität beträgt 25Ah, die maximale Entladerate 24C und sie lässt sich dauerhaft mit 100A laden sowie entladen. So erreicht sie über 20.000 Zyklen DOD 50% bzw. 10.000 Zyklen bei DOD 100%.

Die Deep Cycle-Batterien der Pro-Spec Serie kommen in der Flurförderung, in Reinigungsmaschinen oder Hebebühnen zum Einsatz. Sie wurden insbesondere für sehr hohe Entladetiefen konzipiert. Ein neuartiges Platten-Separator-Design minimiert die Selbstentladung bei der Lagerung und maximiert die Anzahl der Zyklen während des Betriebs. So bietet die Batterie noch mehr Leistung und eine hohe Zuverlässigkeit. Dank Gehäuse aus PP-Harz ist sie besonders schockresistent und säurebeständig, zudem verringert sich ihre Wärmeentwicklung.
Die Pro-Spec-Serie zeichnet sich durch ihre lange Haltbarkeit und Lebensdauer aus und ist in acht Modellvarianten erhältlich. Ihre 20-stündige Kapazität liegt bei den 6V-Modellen zwischen 210 und 260Ah, bei den 8V-Modellen zwischen 170 und 240Ah und beim 12V-Modell bei 150Ah.

GS YUASA ist einer der größten Hersteller und Lieferanten von wiederaufladbaren Batterien mit Produktionsstätten weltweit und einem weitreichenden Marketing- und Distributionsnetzwerk in Europa. Das breite Angebot an Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien von GS YUASA deckt die meisten bekannten Applikationen, wie Sicherheits- und Alarmsysteme, USV-Systeme, Notlichtsysteme und OEM-Ausrüstung ab.

Die GS YUASA Battery Germany GmbH ging durch die Umfirmierung 2017 aus der YUASA Battery (Europe) GmbH hervor. Diese wurde 1983 aus der Yuasa Liaison-Office gegründet, die seit 1969 von Düsseldorf aus den Europäischen Markt entwickelt hat. Heute erfolgt dort die Betreuung von 15 Ländern innerhalb Europas. Mit ihren drei Geschäftsbereichen Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen), Automotive (Automobil-Starterbatterien) und Motorcycle (Motorrad-Starterbatterien) bedient sie die wichtigsten Marktsegmente für Batterieanwendungen.
GS YUASA ist offizieller Teampartner von F95 Fortuna Düsseldorf und stattet den Mannschaftsbus mit Batterien aus.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH
Raphael Eckert
Wanheimer Str. 47
40472 Düsseldorf
+49 (0)211 41790-0
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Str. 29
85435 Erding
08122 / 559170
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Allgemein

Die Automatisierung revolutioniert das Kleinteile-Management

EffiMat Storage Technology auf der LogiMAT 2018

Die Automatisierung revolutioniert das Kleinteile-Management

Stuttgart/Odense, 12.12.2017: EffiMat Storage Technology präsentiert auf der LogiMAT 2018 in Halle 1 am Stand Nummer G10 den Einzug der Automatisierung in die Kleinteile-Logistik. Der dänische Pionier im Bereich Hochgeschwindigkeits-Kommissionierung adressiert mit dem EffiMat all die typischen Anforderungen, denen sich Unternehmen in der Intralogistik heute gegenüber sehen. Egal ob es darum geht, im Lager Wege zu sparen und jeden Quadratmeter bestmöglich zu nutzen, Teile direkt an der Produktionslinie fehlerfrei zu picken und in höchster Geschwindigkeit zu kommissionieren, oder als effektives Pufferlager in der Montage: Bedarfsgerechte Kleinteil-Kommissionierung schafft in jeder Branche und an allen Punkten der Wertschöpfungskette einen erheblichen Mehrwert. Die auf der LogiMAT präsentierten Integrationsmöglichkeiten des EffiMat, wie die flexible Anbindung von Förderbändern oder Roboterarmen, erhöhen die erzielte Effizienzsteigerung zusätzlich.

Die LogiMAT, die internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, bringt 2018 bereits zum 16. Mal das Who Is Who der Logistik-Branche im Süden Deutschlands zusammen. Zum vierten Mal in Folge ist EffiMat Storage Technology dabei mit von der Partie – dieses Mal in Halle 1, Stand G10. Mit seiner patentierten, intelligenten Box-Mover-Technologie revolutioniert der dänische Vorreiter die Kleinteil-Kommissionierung hinsichtlich Geschwindigkeit und Flexibilität: Der EffiMat gibt in jedem Zyklus fünf verschiedene Boxen aus, unabhängig vom Lagerort innerhalb des Turms. Diese auf den spezifischen Bedarf abgestimmte Handhabung von Kleinteilen bietet gegenüber herkömmlichen vertikalen Lagerliften, die mit starren Tablaren operieren, eine mindestens 3-fach höhere Kommissionierleistung. Zusätzlich werden Pickfehler durch die bedarfsgerechte Ausgabe vollständig eliminiert.
EffiMat Storage Technology präsentiert auf der Messe eine Applikation, die vor allem die besonderen Möglichkeiten des EffiMat hinsichtlich der Integrierbarkeit weiterer Automatisierungstechnologien in den Fokus stellt. Anhand der direkten Anbindung eines Förderbands und eines kollaborierenden Leichtbauroboters an den EffiMat wird gezeigt, wie sich durch die vollständig automatisierte Ein- und Auslagerung von Boxen ein absolutes Maximum an Effizienz erzielen lässt.

Bildmaterial in hoher Auflösung können Sie über eine Anfrage an effimat@maisberger.com erhalten.

EffiMat Storage Technology wurde 2011 von Jørgen Flemming Ladefoged, dem heutigen CEO, gegründet. Das dänische Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, effizientes Kleinteile-Management an jedem Punkt der Wertschöpfungskette alltäglich werden zu lassen und versteht sich als Pionier im Bereich automatisierter Hochgeschwindigkeits-Kommissionierung.
Mit seiner patentierten, intelligenten Box-Mover-Technologie revolutioniert der EffiMat® die Kommissionierung von Kleinteilen hinsichtlich Flexibilität und Geschwindigkeit. Die Kommissionierleistung eines EffiMat® um das mindestens 3-fache höher als bei einem herkömmlichen vertikalen Lift.Mit dem ClassicMat™ hat EffiMat Storage Technology auch einen klassischen vertikalen Lagerlift im Produktportfolio. Der ClassicMat™ eignet sich vor allem für die Handhabung schwerer und langer Gegenstände in weniger dynamischen Lager- und Produktionsumgebungen.
Die Innovation stammt aus Odense, dem dänischen „Robotic Valley“, das bereits eine Vielzahl an Unternehmen aus dem Automatisierungsbereich hervorgebracht hat. Mit insgesamt über 150 erfolgreich realisierten Installationen bei mittelständischen und international agierenden Unternehmen hat EffiMat Storage Technology die Basis für die Eroberung weiterer Marktanteile geschaffen.
Weltweit ist EffiMat Storage Technology in 13 Ländern vertreten und beschäftigt derzeit rund 30 Mitarbeiter. Unternehmenseigner sind das Management Board, VF Venture (Vaekstfonden) sowie Danfoss-Aktionär Peter Mads Clausen über das Unternehmen PMC Star Aps.

Firmenkontakt
EffiMat Storage Technology
Dieter Pletscher
Emil Neckelmannsvej 15C
5220 Odense
+45 2024 0995
dp@effimat.com
http://www.effimat.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Johannes Lossack
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 41 95 99 -92
effimat@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Allgemein

Kosten runter – Produktivität hoch

GenoLog bietet die Basis für digitalisierte Beschaffungsprozesse

Kosten runter - Produktivität hoch

Michael Botte, links im Bild, im Gespräch mit Karl-Heinz Kramer, beide Geschäftsführer der GenoLog (Bildquelle: GenoLog GmbH)

Idstein. Gewinn wird im Einkauf gemacht. Die alte Kaufmannsweisheit gilt bis heute. Zumal die Digitalisierung gerade in der Beschaffung enorme Optimierungsmöglichkeiten bietet. Beim BME-Symposium vom 09. bis 11. November im Hotel InterContinental Berlin zeigt die GenoLog GmbH, wie sich konzernweite Einkaufsprozesse beschleunigen und entsprechende Kosten um bis zu 30 Prozent senken lassen.

Angesichts steigenden Kostendrucks legen immer mehr Unternehmen ihre Materialwirt-schaft in die Hände externer Dienstleister. „Kein Wunder“, findet Michael Botte, Geschäftsführer der GenoLog GmbH: „schließlich lässt sich der Zeitaufwand für den Einkauf von Büromaterialien und anderen Standardprodukten dadurch um die Hälfte verkürzen.“ Diese Zahl ist keinesfalls aus der Luft gegriffen. Sie basiert auf langjährigen Erfahrungswerten der GenLog GmbH.

Seit mehr als 20 Jahren erschließt die hundertprozentige Tochter des Wiesbadener DG Verlages Kreditgenossenschaften und Unternehmen der genossenschaftlichen Finanz-gruppe in den Bereichen Beschaffung, Lagermanagement und Logistik enorme Rationali-sierungspotenziale – und trägt damit auch zu einer erhöhten Produktivität bei. Ende August hat sich der Dienstleister dem Drittmarkt geöffnet und bietet nun branchenübergreifend Zugang zu seinen innovativen Lösungen und Produkten.

„Schon der Einsatz unserer benutzerdefinierten Einkaufsplattform beschleunigt unterneh-mensweite Bestellvorgänge um bis zu 11,5 Prozent“, unterstreicht Geschäftsführer-Kollege Karl-Heinz Kramer. Durch kundenindividuelle Materialkataloge, elektronische Freigabeverfahren, vereinfachte Budgetkontrollen, die Bündelung unterschiedlicher Bestellungen in einem zentralen Warenkorb sowie Lieferung direkt an die Bedarfsmelder ebnet GenoLog darüber hinaus den Weg zu weiteren Prozessoptimierungen.

„Unsere Kunden profitieren von der Kombination personalisierter Shop-Lösungen, maßgeschneiderter Beschaffungsprozesse, innovativer Logistikservices und unseren langjährigen Erfahrungen“, verdeutlicht der GenoLog-Chef. Die Folge: Reduzierte Kosten, erhöhte Prozesstransparenz und Mitarbeiterproduktivität. „Beste Voraussetzungen, um in einer zunehmend agilen Geschäftswelt digitale Einkaufsprozesse sicher und effizient zu steuern“, unterstreicht Botte.

Über die GenoLog GmbH
Unter der Marke GenoLogistik® bündelt der DG VERLAG seine SCM- und Procurement-Erfahrungen mit der operativen Leistungsstärke seines hundertprozentigen Tochterunternehmens, der GenoLog GmbH, Idstein. Die GenoLog GmbH bietet Hightech-Lagerlogistik auf höchstem Niveau. Das innovative Distributionszentrum im hessischen Idstein erschließt in Verbindung mit dem Servicekonzept GenoLogistik® des DG VERLAGES umfassende Rationalisierungspotenziale in den Bereichen Lagerhaltung, Value Added Services sowie Versand und Archivierung für Unternehmen innerhalb und außerhalb des genossenschaftlichen Verbundes.
www.genolog.de

Über den DG VERLAG
Der Deutsche Genossenschafts-Verlag eG (DG VERLAG), Wiesbaden, ist das Kompetenzcenter für Lösungen, Services und Produkte der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, der Waren- und Dienstleistungsgenossenschaften sowie der genossenschaftlichen Verbundinstitute.
www.dgverlag.de

Kontakt
GenoLog GmbH
Michael Botte
Am Frauwald 1
65510 Idstein
(0 61 26) 9 92-0
mbotte@genolog.de
http://www.genolog.de

Allgemein

GenoLog ist neuer 3PL-Dienstleister

Logistik-Tochter des DG VERLAGES öffnet sich dem Drittmarkt

GenoLog ist neuer 3PL-Dienstleister

Michael Botte, Sprecher der Geschäftsführung der GenoLog (Bildquelle: GenoLog GmbH)

Idstein. Die GenoLog GmbH, ein Tochterunternehmen des Deutschen Genossenschafts-Verlages (DG VERLAGES), bietet ihre Services jetzt auch für Kunden außerhalb des genossenschaftlichen Verbundes an. Versicherungen, Banken sowie Handels- und Industrieunternehmen können ab sofort vom erfolgreichen GenoLog-Lösungsportfolio profitieren. Ein erster Neukunde für die Portal- und Procurement-Services der hessischen Logistikexperten ist bereits aktiv. Allen anderen Interessenten präsentiert die Verlagstochter ihr umfangreiches Angebot vom 09. bis 11. November auf dem BME-Symposium im Hotel InterContinental Berlin.

Der Trend zum Outsourcing im Bereich von C-Gütern ist ungebrochen. Die hundertprozentige Tochter des DG VERLAGES erschließt seit 1993 Genossenschaftsbanken sowie Schwesterunternehmen Rationalisierungspotenziale in den Bereichen Lagerhaltung, Versand und Archivierung.

Jetzt können auch Unternehmen außerhalb des genossenschaftlichen Verbundes die Beratungskompetenz und modularen Serviceangebote der GenoLog GmbH nutzen. Das lohnt sich: Immerhin lassen sich dadurch die Prozesskosten in der Materialwirtschaft um bis zu 30 Prozent senken.

„Der Bedarf im Markt ist zweifellos vorhanden. Erforderliche Kompetenzen und Kapazitäten auch“, sagt Michael Botte, Sprecher der Geschäftsführung der GenoLog. Dies haben Analysen des Fraunhofer Instituts und der Strategieberatung Herzig einhellig verifiziert. Eine Bestätigung erfährt dieser Schritt auch durch die schnelle Akquisition eines ersten Neukunden aus dem Handelssegment.

Das Idsteiner Distributionszentrum bietet mit 104.000 Kubikmetern und dem vollautomatisierten Hochregal- und Kommissionierlager mit mehr als 13.800 rechnergesteuerten Palettenplätzen die ideale Voraussetzung für sichere, flexible und kostengünstige Beschaffungsprozesse. In Spitzenzeiten werden hier bis zu 8.000 Lieferpositionen täglich bearbeitet. Individuelle Outsourcing- und Beratungskonzepte runden das GenoLog-Leistungsspektrum ab. „Mit erprobten Branchenlösungen, agilen Workflows sowie umfassenden Erfahrungswerten helfen wir unseren Kunden, ihre Beschaffung und Lagerung von C-Gütern effizient zu gestalten“, so Botte.

Save the date:
9. bis 11.11.2016
51. BME-Symposium Einkauf und Logistik
GenoLog GmbH
Stand A15
Hotel InterContinental Berlin
Budapester Straße 2, 10787 Berlin

Über die GenoLog GmbH
Unter der Marke GenoLogistik® bündelt der DG VERLAG seine SCM- und Procurement-Erfahrungen mit der operativen Leistungsstärke seines hundertprozentigen Tochterunternehmens, der GenoLog GmbH, Idstein. Die GenoLog GmbH bietet Hightech-Lagerlogistik auf höchstem Niveau. Das innovative Distributionszentrum im hessischen Idstein erschließt in Verbindung mit dem Servicekonzept GenoLogistik® des DG VERLAGES umfassende Rationalisierungspotenziale in den Bereichen Lagerhaltung, Value Added Services sowie Versand und Archivierung für Unternehmen innerhalb und außerhalb des genossenschaftlichen Verbundes.
www.genolog.de

Über den DG VERLAG
Der Deutsche Genossenschafts-Verlag eG (DG VERLAG), Wiesbaden, ist das Kompetenzcenter für Lösungen, Services und Produkte der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, der Waren- und Dienstleistungsgenossenschaften sowie der genossenschaftlichen Verbundinstitute.
www.dgverlag.de

Kontakt
GenoLog GmbH
Michael Botte
Am Frauwald 1
65510 Idstein
(0 61 26) 9 92-0
mbotte@genolog.de
www.genolog.de

Allgemein

Logistik. Real oder Digital?

Logistik. Real oder Digital?

Wirtschaftstreff im Hörmann Forum

Prof. Dr. Ing. Thomas Wimmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesvereinigung Logistik war der prominente Keynote-Redner auf der Veranstaltung des Zukunfts.Kreis.GT zum Thema Logistikprozesse der Zukunft am 14. September im Hörmann Forum in Steinhagen.

Welche Chancen und Herausforderungen sich durch die digitale Transformation konkret für die Logistik im Kreis Gütersloh ergeben, darüber diskutierten anschließend Thomas Leitner, Director Mail Order Pharmacy bei arvato Healthcare, Dr. Stefan Schwinning, Leiter des Zentralbereichs Distributionslogistik International bei der Miele & Cie. KG und Andre Theilmeier, Geschäftsführender Gesellschafter der Frankenfeld Logistikgruppe, Verl. Gemeinsamer Tenor: Mehr Digitalisierung lässt Wertschöpfungsketten zukünftig schneller und präziser auf veränderte Marktbedingungen und Kundenverhalten reagieren, die Logistik, nach Automobilindustrie und Handel der drittstärkste Wirtschaftsbereich in Deutschland, wird auch in Ostwestfalen weiter an Bedeutung gewinnen.

„Wer digitale Vorteile nutzen möchte, der muss aber auch analog denken,“ sagte A. Theilmeier und fügte hinzu, „auch in einer Industrie 4.0 brauchen Produzenten und Händler real analoge Logistikqualität, deshalb sagen wir: Real und Digital!“

120 Gäste sorgten für eine rege Diskussion und einen intensiven fachübergreifenden Austausch, die pro Wirtschaft GT Veranstaltung zeigte, wie sehr das Thema digitaler Wandel Experten und Praktiker derzeit gleichermaßen interessiert.

Die Frankenfeld Logistikgruppe mit Hauptsitz im Kreis Gütersloh ist ein inhabergeführter, mittelständischer Spezialist für Transport-, Produktions- und Lagerlogistik mit umfassenden Lösungen bis hin zu komplexen Automotive Prozessen. Frankenfeld hilft Verladern, ihre Logistik zukunftssicher aufzusetzen und Wettbewerbsvorteile zu realisieren. Regionale und internationale Kunden profitieren von einer europaweiten Netzwerkanbindung sowie dem engagierten Logistikservice.

1974 gestartet, beschäftigt Frankenfeld heute an mehreren Standorten rund 140 Mitarbeiter, ist mehrfach zertifiziert und als AEOF tätig. Effiziente Strukturen – geplant und gesteuert durch intelligente IT – sorgen heute unter anderem für nachhaltige VMI Lösungen.

Frankenfeld betreut hauptsächlich die Branchen Automotive, Konsumgüterindustrie, Maschinenbau, Sicherheitstechnik und Kunststoffgranulate.

www.frankenfeld.de

Firmenkontakt
Frankenfeld Spedition GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Pressekontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

Schmitt Unternehmensgruppe investiert in den Nachwuchs

Ausbildung zu Fachkräften – Vellbergs größter Arbeitgeber qualifiziert junge Menschen für die Logistik Arbeitswelt

„Der beste Weg, dem Fachkräftemangel zu begegnen besteht darin, selbst auszubilden“, so Eric Leuchters, Geschäftsführer der Schmitt Logistik GmbH. Und so investiert Schmitt traditionsgemäß in den Nachwuchs. Gleich sechs Auszubildende haben jüngst die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik erfolgreich abgeschlossen. Jannika Möhrle tat sich dabei als Jahrgangsbeste mit der Note „sehr gut“ besonders hervor. Die Hälfte der Auszubildenden wurde übernommen. Und auch künftig bildet die Schmitt Gruppe aus. Im September beginnen neun Jugendliche mit der Ausbildung bei Vellbergs größtem Arbeitgeber. Ausgebildet wird in den Berufen Fachlagerist, Fachkraft für Lagerlogistik und Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistungen.

Schmitt Logistik ist ein mittelständisches, in dritter Generation agierendes Speditions- und Logistikunternehmen mit Sitz in Vellberg, Baden Württemberg. Auf 160.000 qm Lagerfläche betreibt Schmitt Logistik neben dem klassischen Speditionsbetrieb logistische Leistungen. Durch Schmitt Logistik können Unternehmen ihre Leistung steigern und Abläufe verbessern. Dies wird erreicht durch hochqualifiziertes Fachpersonal, auf die Zukunft ausgerichtete IT- und Qualitätssysteme, modernstem Fuhrpark und einer schlanken Verwaltung. Schmitt Logistik ist zertifiziert nach ISO9001 und ISO14001 und hat ihre Zuverlässigkeit in vielen Projekten für namhafte Unternehmen unter Beweis gestellt.

Firmenkontakt
Schmitt Logistik GmbH
Eric Leuchters
In den Datzenäckern 1
74541 Vellberg-Talheim
+49 7907 9660-0
presse@schmitt-logistik.de
www.schmitt-logistik.de

Pressekontakt
Schmitt Logistik GmbH
Peter Liepolt
In den Datzenäckern 1
74541 Vellberg-Talheim
+49 7907 9660-0
presse@schmitt-logistik.de
www.schmitt-logistik.de

Allgemein

Schmitt Unternehmensgruppe investiert in den Nachwuchs

Ausbildung zu Fachkräften – Vellbergs größter Arbeitgeber qualifiziert junge Menschen für die Logistik Arbeitswelt

„Der beste Weg, dem Fachkräftemangel zu begegnen besteht darin, selbst auszubilden“, so Eric Leuchters, Geschäftsführer der Schmitt Logistik GmbH. Und so investiert Schmitt traditionsgemäß in den Nachwuchs. Gleich sechs Auszubildende haben jüngst die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik erfolgreich abgeschlossen. Jannika Möhrle tat sich dabei als Jahrgangsbeste mit der Note „sehr gut“ besonders hervor. Die Hälfte der Auszubildenden wurde übernommen. Und auch künftig bildet die Schmitt Gruppe aus. Im September beginnen neun Jugendliche mit der Ausbildung bei Vellbergs größtem Arbeitgeber. Ausgebildet wird in den Berufen Fachlagerist, Fachkraft für Lagerlogistik und Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistungen.

Schmitt Logistik ist ein mittelständisches, in dritter Generation agierendes Speditions- und Logistikunternehmen mit Sitz in Vellberg, Baden Württemberg. Auf 160.000 qm Lagerfläche betreibt Schmitt Logistik neben dem klassischen Speditionsbetrieb logistische Leistungen. Durch Schmitt Logistik können Unternehmen ihre Leistung steigern und Abläufe verbessern. Dies wird erreicht durch hochqualifiziertes Fachpersonal, auf die Zukunft ausgerichtete IT- und Qualitätssysteme, modernstem Fuhrpark und einer schlanken Verwaltung. Schmitt Logistik ist zertifiziert nach ISO9001 und ISO14001 und hat ihre Zuverlässigkeit in vielen Projekten für namhafte Unternehmen unter Beweis gestellt.

Firmenkontakt
Schmitt Logistik GmbH
Eric Leuchters
In den Datzenäckern 1
74541 Vellberg-Talheim
+49 7907 9660-0
presse@schmitt-logistik.de
www.schmitt-logistik.de

Pressekontakt
Schmitt Logistik GmbH
Peter Liepolt
In den Datzenäckern 1
74541 Vellberg-Talheim
+49 7907 9660-0
presse@schmitt-logistik.de
www.schmitt-logistik.de