Tag Archives: Lautstärke

Allgemein

auvisio 2.1-Soundbar MSX-230.sb mit externem Subwoofer

Sorgt für besten Sound mit 40 Watt

auvisio 2.1-Soundbar MSX-230.sb mit externem Subwoofer

2.1-Soundbar MSX-230.sb von auvisio mit externem Subwoofer für PC und TV, Bluetooth, www.pearl.de

– Kabelloses Musik-Streaming von Smartphone und Tablet
– Passt dank kompakter Maße nahezu überall hin
– Großer, beleuchteter Lautstärke-Drehregler

Bester Sound für den TV: Ab jetzt Filme und Musik genießen mit sattem Klang und klaren Höhen.
Der externe Subwoofer sorgt für einen kraftvollen Bass. Mit bis zu 40 Watt Musik-Spitzenleistung bringt man so Kino-Feeling in das Wohnzimmer.

Ideal auch für den Computer: Diese kompakte Soundbar von auvisio passt locker unter den Monitor.
So genießt man den Sound von PC-Spielen in bester Klangqualität.

Beim Musikhören bleiben keine Wünsche offen: Die Lieblings-Musik kabellos per Bluetooth streamen vom Smartphone und Tablet-PC.
Oder man verbindet die Audiogeräte einfach per Klinkenkabel.

– Kompakte Soundbar MSX-230.sb
– Ideal für Fernseher, Computer, Notebook u.v.m.
– Bluetooth 2.1 für kabelloses Musik-Streaming von Smartphone und Bluetooth-fähigen Audiogeräten, bis 10 m Reichweite
– Soundbar mit integriertem Klinkenkabel: für Verbindung mit Audiogeräten ohne Bluetooth
– Ausgangsleistung: 8 Watt RMS (Lautsprecher: 2x 1,5 Watt, Subwoofer: 5 Watt), Musik-Spitzenleistung: 40 Watt
– Frequenzbereich: 20 – 20.000 Hz
– Einfache Bedienung über Lautstärke-Drehregler, Bass-Drehregler, Modus-Taste und Ein/Aus-Schalter
– Farbige Beleuchtung am Lautstärke-Drehregler für Modus-Anzeige
– Stromversorgung: 230 Volt (Eurostecker)
– Maße Soundbar: 470 x 74 x 67 mm, Subwoofer: 171 x 220 x 170 mm, Gesamtgewicht: 1,8 kg
– Soundbar inklusive Subwoofer, Netzkabel und deutscher Anleitung

Preis: 36,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 79,90 EUR
Bestell-Nr. ZX-1757-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-ZX1757-1261.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Allgemein

Party auf dem Balkon oder im Garten: rechtliche Hinweise zu Lautstärke und Ruhezeiten

Ein Artikel von Franziska Dietz, wissenschaftliche Mitarbeiterin, und Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Berlin und Essen.

Ausgangslage:

Wenn im Sommer die Temperaturen steigen, kommt für gewöhnlich auch vermehrt die Idee auf, mit Freunden die eine oder andere Gartenparty zu feiern. Gute Laune und das ein oder andere Bier sorgen aber nicht selten für einen ansteigenden Geräuschpegel, durch den unter Umständen angrenzende Nachbarn gestört werden. Worauf gilt es also bei Feiern auf dem Balkon oder im Garten zu achten? Gibt es bestimmte Ruhezeiten, die einzuhalten sind? Und wer ist der Verantwortliche für den verursachten Lärm?

Verantwortlich für den Lärm, der durch eine Party verursacht wird, ist grundsätzlich der Veranstalter der Feier (OLG Düsseldorf, 5 Ss (OWi) 149/95). Das gilt auch, wenn die erhöhte Lautstärke nicht von ihm selbst, sondern etwa von lachenden Gästen hervorgerufen wird. Als Veranstalter hat man dafür zu sorgen, dass der Geräuschpegel nicht ausufert, und muss seine Gäste zur Not auch ermahnen, leiser zu sein. Wird also etwa von einem Nachbarn die Polizei gerufen, die dann zur Reduzierung der Lautstärke mahnt, muss der Veranstalter dafür Sorge tragen, dass die entsprechenden Anweisungen umgesetzt werden.

Nachtruhe von 22 Uhr bis 7 Uhr:

Für die Zeit der Nachtruhe von 22 Uhr bis 7 Uhr muss der Geräuschpegel auf Zimmerlautstärke gehalten werden. Für Partys auf dem Balkon oder im Garten gilt da keine Ausnahme. Anwohner dürfen nicht etwa durch laute Musik oder Unterhaltungen draußen gestört werden. Sollte sich das Gartenfest nicht nur auf ein gemütliches Zusammensitzen mit angemessener Lautstärke beschränken, kann es von Vorteil sein, die Party in das Haus zu verlegen und Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Ausnahmen bei besonderen Anlässen?

Auch bei besonderen Anlässen wie etwa Geburtstagen oder einer Hochzeit müssen Nachbarn keine Störung der Nachtruhe hinnehmen. Die teilweise verbreitete Meinung, es gäbe ein entsprechendes Recht zur Störung einmal im Monat, so wie in einem Beschluss des OLG Düsseldorf, Beschluss vom 15. Januar 1990 – 5 Ss (OWi) 475/89 – (OWi) 197/89 I -, juris, festgestellt, ist unzutreffend. Bei wichtigen Feiern sollte man deshalb im Vorhinein mit seinen Nachbarn das Gespräch suchen und diese gegebenen Falls aus Höflichkeit auch einladen. Das erhöht die Chancen auf eine entspannte Feier auch mit erhöhter Lautstärke um einiges.

Sollte es dennoch zum Konflikt kommen, kann eine Ruhestörung durch jedes zulässiges Beweismittel nachgewiesen werden, eine genaue Angabe des Maßes der Belästigung ist nicht erforderlich. Ausreichend ist unter anderem die Vernehmung der betroffenen Anwohner. Bei Ordnungswidrigkeit wegen Störung der Nachtruhe kann das Ordnungsamt Ordnungsgelder von bis zu 5000EUR ansetzen.

Fazit:
Verantwortlich für den beanstande Lärm auf einer Party ist immer der Veranstalter, dieser hat auch dafür zu sorgen, dass die Nachtruhe von 22 Uhr bis 7 Uhr eingehalten wird. In dieser Zeit ist alles zu unterlassen, was dazu geeignet ist die Nachtruhe zu stören. Darunter fällt auch das lautstarke Feiern von Grillpartys im Garten. Eine Störung der Nachtruhe ist auch nicht ausnahmsweise wegen besonderen Feierlichkeiten zu dulden.

24.7.2015

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Mietrecht: www.mietrechtler-in.de

Wir beraten Mieter und Vermieter bzw. Eigentümer zu allen Fragen des Wohnungsmietrechts, Gewerbemietrechts und Wohnungseigentumsrechts gleichermaßen umfassend.

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Allgemein

Hoffnung für geplagte Ohren: Hören ohne Störgeräusche

Hoffnung für geplagte Ohren: Hören ohne Störgeräusche

(Mynewsdesk) Der Ratgeber „Tinnitus“ erklärt, wie Ohrgeräusche entstehen und wie man sie wieder los wird

Tinnitus – „Klingeln der Ohren“ – ist ein Symptom der gestörten Hörwahrnehmung. Die Herkunft des ominösen Ohrenklangs, den meist nur der Betroffene selbst wahrnimmt, ist schwer zu ermitteln und kann zu enormem Leidensdruck führen. Der Ratgeber von Dr. med. Eberhard J. Wormer beschreibt die komplexen Funktionen des Hörapparats und seiner Störungen und stellt ganzheitliche Therapiekonzepte vor.

Der unüberhörbare Hilferuf

Das Auge führt den Menschen in die Welt – das Ohr bringt die Welt in den Menschen. Es gilt als das wichtigste Sinnesorgan, da es bereits vor der Geburt funktioniert und bis zum letzten Atemzug den sinnlichen Klang in sinnhafte Wahrnehmung verwandelt. Angesichts der dramatischen Ausbreitung des Tinnitus aurium – lat. für „Ohrenklingeln“ – könnte man hier die unüberhörbare Antwort der gestressten Seele auf allgegenwärtigen Lärm, auf den Verlust von Geborgenheit und Sinnlichkeit, auf die überzogenen Leistungsanforderungen der technisierten Welt vermuten.

Ohrgeräusche sind zwar nur ein Symptom, können den Menschen aber auf Dauer durchaus krank machen. Der Arzt und Fachautor Dr. med. Eberhard J. Wormer erzählt die Geschichte des Tinnitus so umfassend wie aktuell. Mit ausführlichen Informationen über die Funktionsweise des Gehörs, über Wesen, Ursachen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten von Ohrgeräuschen erhalten Betroffene praktische Hilfe zur Bewältigung des Tinnitus-Problems.

Vom Propheten bis zum Popstar – Prominente Leidensgenossen

Tinnitus hat es schon immer gegeben. Das belegen zahlreiche Beschreibungen von Ohrgeräuschen in literarischen, künstlerischen, medizinischen und wissenschaftlichen Werken der vergangenen Jahrhunderte. Bereits die babylonischen Keilinschriften und ägyptischen Papyri erwähnen den rätselhaften Ohrenklang, der als Zeichen seherischer Begabung galt. Die antiken Ärzte bezogen die verschiedenen Symptome auf eine reizbare Empfindlichkeit des Gehörsinns und auf Gehirnkrankheiten, die sie mit abenteuerlichen Methoden zu behandeln suchten.

Empfindsame Dichter und Denker, wie z. B. Rousseau oder E. T. A. Hoffmann, schilderten Merkmale, die noch heute für die Diagnostik maßgeblich sind: plötzliches Auftreten, unterschiedliche Geräuschphänomene, beunruhigend wahrgenommene Lautstärke, Hörminderung, Schwerhörigkeit – bis hin zu Suizidgedanken. Schlimm erging es Musikern und Komponisten, die den Tinnitus als akustisches Inferno erlebten. Die berühmtesten Opfer waren Beethoven und Schumann, in jüngerer Zeit u. a. Pete Townshend und Eric Clapton. Gemeinsam ist allen, dass nur die Betroffenen selbst den Tinnitus wahrnehmen und sich der Leidensdruck dadurch noch erhöht.

Tinnitus-Retraining – Gehirn und Gehör umprogrammieren

Was ist da los im Kopf? Woher kommen die Ohrgeräusche? Wie entsteht ein Tinnitus? Bekommt man ihn wieder weg oder muss man damit leben? Gibt es wirksame Mittel gegen chronische Ohrgeräusche? Obwohl keine spezifische Therapie bekannt ist, kann man doch selbst eine ganze Menge tun, um das unbekannte Leiden in den Griff zu bekommen: „Je mehr Aufmerksamkeit Ohrgeräusche bekommen, umso größer ist die Gefahr, dass sie sich als Tinnitus-Gedächtnis im Kopf dauerhaft einnisten. Aus diesem Grund besteht die erfolgreichste Anti-Tinnitus-Strategie darin, sich gewissermaßen an die Ohrgeräusche zu gewöhnen. […] Viele Betroffene profitieren davon, dass sie mit Geduld und Zuversicht ihr Gehirn so umprogrammiert haben, dass der Tinnitus keine Rolle mehr spielt – oder sogar verschwindet.“

Dr. Wormer ist davon überzeugt, dass eine erfolgreiche Tinnitus-Therapie den ganzen Menschen mit einbeziehen muss: Körper, Psyche und Seele. Ein erfolgreiches Konzept in diesem Sinn kann etwa die Tinnitus-Retraining-Therapie sein: Dabei versucht man, mit dem Ohrgeräusch verbundene Strukturen im Großhirn zu verändern. Ein erster Schritt dazu ist das Verständnis von Hörprozessen im Ohr und im Gehirn – die Versachlichung des „Dämons“ Tinnitus.

Buch-Tipp:

Dr. med. Eberhard J. Wormer: Tinnitus. Wie Ohrgeräusche entstehen und wie man sich davon befreit. Mankau Verlag, 1. Aufl. Mai 2015, Klappenbroschur, zweifarbig, 16,5 x 22,4 cm, 190 Seiten, 14,95 Euro (D) / 15,40 Euro (A), ISBN 978-3-86374-218-8.

Link-Empfehlungen:

Informationen zum Ratgeber „Tinnitus“

Zur Leseprobe im PDF-Format

Mehr zum Autor Dr. med. Eberhard J. Wormer

Zu unserem Internetforum mit Dr. med. Eberhard J. Wormer

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mankau Verlag GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9j5olz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/hoffnung-fuer-geplagte-ohren-hoeren-ohne-stoergeraeusche-15945

Unter dem Motto „Bücher, die den Horizont erweitern“ veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag rund 20 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Gesundheit, Heilung und Lebenshilfe.

Kontakt
Mankau Verlag GmbH
Juliane Hordenbach
Reschstraße 2
82418 Murnau
++49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://shortpr.com/9j5olz

Allgemein

SDA – Kontrolle und Dynamik total

Klein, digital, universell einsetzbar – dies sind die Schlagworte, die ETON“s neue Endstufenserie charakterisieren. Die drei neuen Modelle der SDA Serie glänzen durch bahnbrechendes Design und viele neue features.

SDA - Kontrolle und Dynamik total

Digitale 6 Kanal Endstufe SDA 100.6

Klein und leistungsstark – diese Attribute sind die wohl meist genannten, wenn man nach „idealen“ Endstufe fragt. ETON trägt diesem Wunsch nun nicht nur in dieser Hinsicht Rechnung, sondern präsentiert mit der neuen Serie der SDA Digitalverstärker eine ganze Bandbreite an Innovationen. Als Nachfolger der MA Serie mussten die neuen SDA“s natürlich nicht nur mit der bestehenden Serie gleichziehen, sondern diese noch toppen. Neben einer 4-Kanal und einer Monoendstufe für den Subwooferbetrieb bringt der bayerische Traditionshersteller nun auf vielfachen Wunsch eine 6- Kanal Version auf den Markt. Diese SDA 100.6 leistet 6x 75 W an 4 Ohm , 6x 110 W an 2 Ohm und in Brücke beeindruckende 3x 220 W an 4 Ohm. Ideal beispielsweise in Kombination mit den fahrzeugspezifischen Systemen für BMW, welche ETON seit einiger Zeit mit großem Erfolg anbietet. Ungeachtet der kompakten physikalischen Größen sind die SDA“s etwas für die großen Musikhighlights. Echte Schönheiten – auf das neuartige Design wurde besonderer Wert gelegt – mit massig inneren Werten. High/Low level in, subsonicfilter, auto turn on, Eingangswahlschalter und sämtliche Schutzschaltungen um nur einige aufzulisten. Mit einer Länge von max. 28 cm ( 100.4 und 750.1 nur 23 cm) sind die SDAs ebenso kompakt wie Ihre Vorgänger bei ausgereifterer Performance. Bildquelle:kein externes Copyright

Tradition und Innovation made in Germany: Eton Electro Acoustic GmbH
Weltweite Anerkennung für Unternehmen aus dem bayerischen Schwaben

Ein Markenzeichen des 1983 gegründeten Betriebs ist neben dem klaren Bekenntnis zum Standort Neu-Ulm auch die dort ansässige Produktion. „Wir stellen unsere Lautsprecher bewusst und mit voller Überzeugung in Deutschland her“, so Geschäftsführer Reiner Kröner, „denn über die vergangenen Jahre hinweg bis heute ist das herausragende Ziel unserer Bestrebungen, unseren Kunden das Höchstmaß an Hörqualität und unverfälschtem Klangverhalten zu garantieren.“ Dies sei mit einer Herstellung in Asien nicht unbedingt gegeben. Die robotergestützte Automatisierungstechnik in der Fertigung bürgt für höchste Präzision.
Die Ursprünge von Eton liegen sich im Home-Hifi Segment, einem Bereich in dem es traditionell auf höchste Qualität ankommt. Die Eton Produktpalette gliedert sich in die Bereiche Home-Hifi, Car-Hifi und Verstärker. Gerade im Bereich Car-Hifi hat sich Eton mit der neuen „Powerparade“ von kleinen, aber unglaublich leistungsstarken Endstufen der MA Serie, einen Namen gemacht.Bei allem Bestreben nach dem von vielen Autokunden gewünschten „Boom“ erwirbt man mit einem Eton Produkt immer eines mit: beste Verarbeitung, höchste Qualität und edles Design. Die nötige Sound Power gibt es bei Eton Car-Hifi Produkten immer dazu.
Neu und innovativ gibt sich Eton mit der „Upgrade Audio“ Linie. Hier werden maßgefertigte Systeme, bestehend aus Lautsprechern und einem kraftvollen Verstärker, für spezielle Fahrzeugtypen angeboten. Die Innovation besteht darin, dass diese Systeme fahrzeugspezifisch konzipiert sind, das heißt es muss nichts im Auto umgebaut werden. „Plug and play“, einstecken und genießen, und den Unterschied zum vorher genutzten Werkssystem spüren. Und der ist dank des überragenden Klangs und der hohen Qualität gewaltig.
Auch im Entwicklungsbereich nehmen die Neu Ulmer eine Vorreiterrolle ein. Die von Eton patentierte Hexacone-Sandwich Membrane erlangte weltweite Bekanntheit durch ihre hohe Steifigkeit bei gleichzeitig geringem Gewicht. Daraus resultiert das einzigartige Klangverhalten, welches nur den Eton Lautsprechern vorbehalten bleibt.
Last but not least muss auch noch der Service für den Kunden erwähnt werden. Eton vertreibt im In- und Ausland über den qualifizierten Fachhandel.

ETON GmbH
Phillip Schneider
Pfaffenweg 21
89231 Neu Ulm
0731 707850
ph.schneider@lpgmbh.com
http://www.etongmbh.de

Allgemein

Wer hat die lautesten Fans?

Messungen der Hear the World Foundation beim Public Viewing in São Paulo: Für Brasilien wird am lautesten gejubelt, die deutschen Fans zeigen sich zurückhaltend

(Mynewsdesk) Stäfa, Schweiz / São Paulo, Brasilien – Pünktlich zur heißen Phase der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, hat die Hear the World Foundation den ultimativen Fan-Test gemacht: Im Auftrag der gemeinnützigen Stiftung des Hörsystemherstellers Sonova, die weltweit über die Themen Hören und Hörverlust aufklärt, hat ein Audiologe bei allen Viertelfinalspielen auf dem Public Viewing in São Paulo die Lautstärke der Anhänger gemessen. Das Ergebnis: Wenn es nach dem Jubel der Fans ginge, wäre Brasilien auf dem Weg zur Weltmeisterschaft nicht aufzuhalten – Deutschland bildet hier das Schlusslicht. Was das für das bevorstehende Halbfinale bedeutet? Morgen wissen wir mehr.

Die Messungen fanden während der Viertelfinalspiele am 4. und 5. Juli beim Public Viewing im Herzen São Paulos statt. Das Ergebnis: Brasilien ist Jubel-Weltmeister mit einem beeindruckenden Schallpegel von 116 dB, gefolgt von Frankreich und Kolumbien. Deutschland landet auf dem letzten Platz aller Viertelfinalteilnehmer.

Die Messergebnisse im Überblick:

1. Platz: Brasilien 116 dB
2. Platz: Frankreich 99 dB
3. Platz: Kolumbien 97 dB
4. Platz: Argentinien 95 dB
5. Platz: Niederlande 95 dB
6. Platz: Costa Rica 93 dB
7. Platz: Belgien 91 dB
8. Platz: Deutschland 90 dB

„Wir sind gespannt, ob die Mannschaft mit den lautesten Fans auch Weltmeister wird. Fest steht: Spielt die brasilianische Mannschaft so leidenschaftlich, wie sie von ihren Fans unterstützt wird, hat sie bestimmt gute Chancen“, so Sarah Kreienbühl, verantwortlich für die Hear the World Foundation bei Sonova. „Auch wenn die Geräuschkulisse ein wichtiger Faktor für die Stimmung beim Fußball ist, möchten wir die Fans dazu aufrufen, ihr Gehör zu schützen und so dauerhafte Hörschäden zu vermeiden.“

Zur Messmethode: Ein Audiologe von Sonova mischte sich mit einem digitalen Schallpegelmessgerät unter die Menge. Jedes Mal, wenn eine Fan-Nation für ihre Mannschaft mit über 90 Dezibel (dB) jubelte, wurde der entsprechende Schallpegel notiert. Am Ende errechnete sich daraus die durchschnittliche Lautstärke, mit der jede Mannschaft angefeuert wurde.

Wie man sein Gehör schützen kann

Egal, ob live im Stadion, beim Public Viewing oder zu Hause auf der Couch: Fußball-Fans auf der ganzen Welt feuern ihre Mannschaften lautstark an. Zur ausgelassenen Stimmung gehört ein gewisser Lärmpegel einfach dazu. Dennoch sollten die Fans im Hinterkopf behalten, dass ab einer Lärmeinwirkung von 90 dB bereits Hörschäden auftreten können. Wer sich einem Schallpegel von 100 dB aussetzt, riskiert bereits nach 15 Minuten eine Hörschädigung. Um das zu vermeiden, gibt die Hear the World Foundation einige Tipps, wie man sein Gehör beim Fußball ganz einfach schützen kann:

* Wer auf Nummer sicher gehen möchte: Ohrstöpsel tragen.
* Zu extremen Lärmquellen wie Vuvuzela (127 dB*), Trommel (122,2 dB*) und Co. Abstand halten.
* Den Ohren nach dem Spiel bewusst akustische Ruhepausen gönnen und sämtliche Lärmquellen wie Radio und Fernsehen abschalten.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/t9i722

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sport/wer-hat-die-lautesten-fans-76461

=== Wer hat die lautesten Fans? (Infografik) ===

Pünktlich zur heißen Phase der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, hat die Hear the World Foundation den ultimativen Fan-Test gemacht: Im Auftrag der gemeinnützigen Stiftung des Hörsystemherstellers Sonova, die weltweit über die Themen Hören und Hörverlust aufklärt, hat ein Audiologe bei allen Viertelfinalspielen auf dem Public Viewing in São Paulo die Lautstärke der Anhänger gemessen.

Shortlink:
http://shortpr.com/2wm46d

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/infografiken/wer-hat-die-lautesten-fans

Mit der Unterstützung der gemeinnützigen Hear the World Foundation setzt sich Sonova für Chancengleichheit und erhöhte Lebensqualität von Menschen mit Hörverlust ein. Als führender Hersteller von Hörsystemen sieht sich das Unternehmen in der sozialen Verantwortung, einen Beitrag zu einer Welt zu leisten, in der jeder Mensch die Chance auf gutes Hören hat. So engagiert sich die Hear the World Foundation weltweit für bedürftige Menschen mit Hörverlust und ist in der Prävention und Aufklärung tätig. Besonders werden Projekte für Kinder mit Hörverlust gefördert, um ihnen eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen. Mehr als 70 prominente Botschafter, darunter Stars wie Bryan Adams, Annie Lennox, Sting und Joss Stone, unterstützen die Hear the World Foundation. Weitere Informationen finden Sie auf www.hear-the-world.com.

Werden Sie Fan auf http://www.facebook.com/CanYouHearTheWorld.

Hear the World Foundation
Elena Torresani
Laubisrütistrasse 28
8712
+41 58 928 33 33
elena.torresani@hear-the-world.com
http://shortpr.com/t9i722

Allgemein

Telefonservice – Visitenkarte des Unternehmens

Für Unternehmen bedeutet Marketing und der Aussenauftritt, die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen, um das Unternehmensziel zu erreichen. Dies fängt bereits beim Telefon an, so Rieta Vanessa de Soet. Jeder Anruf muss freundlich, verbindlich und kompetent entgegengenommen werden.

Rieta de Soet meint, dass die Telefonstimme angenehm, verständlich und in normaler Lautstärke sein sollte. Freundlichkeit, gute verständliche Aussprache, ohne übermässigen Anklang eines Dialekts sind minimale Anforderungen. Auch die Geschwindigkeit der Sprache muss stimmen. Wenn ein Rückruf angeboten wird, sollte dieser auch erfolgen, dies ist für Rieta de Soet ein absolutes Muss!
Schnell, jedoch nicht hastig, das Gespräch nach dem dritten Klingelton lautet die Lehrbuchformel für die optimale Anzahl Klingeln bevor man abnimmt.
Nur zweimal Klingen ist dabei immer noch besser als z.B. nur ein halbes Mal, denn das macht einen allzu gehetzten Eindruck. Immer wieder geschieht es, dass das Telefon zwar freundlich abgenommen wird, der Anrufer jedoch danach in einer Wartschleife landet und sich Musik von zumeist zweifelhafter Qualität anhören muss.
Rieta Vanessa de Soet ist überzeugt, dass jeder Mensch hat eine spezifische Stimme hat. Nun gibt es auch Menschen, die Sie nicht am Telefon bzw. der telefonischen Titelseite präsentieren können. Wenn jemand den Firmennamen und seinen eigenen schnell und leise nuschelt, so könnte er ach das nächste Mal einfach „Hallo“ sagen, dann verschwendeter der Anrufer keine Mühe, ihn oder sie zu verstehen. Dies hat etwas mit grundsätzlicher Bereitschaft zur Kommunikation zu tun und setzt sich meist in der generellen Freundlichkeit fort.
An dieser Stelle ist auch auf die Untugend hinzuweisen, dass Mitarbeiter oft zu unmotiviert sind eine Nachricht aufzunehmen und weiterzuleiten. „Bitte rufen Sie später wieder an“ kommt die mehr oder weniger höfliche Aussage. In diesem Fall wird der Kunde davon ausgehen, dass er beim nächsten Mal wieder ins Leere laufen wird.
Wird der Anruf hingegen kompetent, schnell und angenehm beantwortet meint Rieta de Soet, so ist dem Kunden automatisch auch schon ein hohes Mass an Sicherheit vermittelt – Sicherheit, dass er bei dem Unternehmen, das er anruft, gut aufgehoben ist. Nun kommt es noch darauf an, diese Sicherheit weiter zu erhöhen. Hierzu gehört zunächst, dass der anrufende potentielle Kunde eine kompetente, also klare und genaue Antwort bekommt.
Telefonservice ist Teil des Marketing und Marketing ist Teil der Lebens- und Überlebenskunst des Unternehmens. Wer es einmal erlebt hat, vergisst es nicht wieder: Die Faszination, welche ein gutes, stimmiges, konzeptionelles Marketing auslöst. Plötzlich fangen alle an, an die von dem Unternehmer vermittelte Vision zu glauben. Mitarbeiter, bei denen man vielleicht sogar die Hoffnung auf ein Mitdenken aufgegeben hatte, identifizieren sich plötzlich mit der Unternehmensvision und haben sogar manchmal richtig gute Ideen. Ein enormer Schneeball-Effekt zugunsten des gesamten Unternehmens kann durch das richtige Marketing entstehen.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.
IBS GmbH bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen möchten.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa de Soet
Baarerstrasse 94
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Pressekontakt:
IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Baarerstrasse 94
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Allgemein

Tonmeisters Liebling

Neue Version des Audioeditiors Acoustica 6 erschienen. Herausragendes neues Feature ist diesmal die Mehrspurbearbeitung.

(NL/9684098281) Der Audioeditor Acoustica besticht schon seit Jahren mit seiner sehr handlichen Benutzeroberfläche und mit seinen vielfältigen Funktionen. In die jetzt veröffentlichte sechste Edition sind weitere neue Features eingeflossen. Die zweifelsohne prominenteste Innovation ist die neue Mehrspurbearbeitung.

Mit der Veröffentlichung der sechsten Version von Acoustica macht die Software für Audiobearbeitung erneut einen weiteren mächtigen Sprung nach vorn: Der leistungsfähige Audioeditor unter Windows beherrscht nun auch die Mehrspurbearbeitung (Multitrack Editing). Auch bei diesem neuen Feature hält Acon AS an seiner Philosophie fest, Benutzerfreundlichkeit mit Qualität und Funktionsvielfalt zu vereinen. So kann jetzt eine beliebige Anzahl Tonspuren gemischt, mit Effekten versehen oder Clips gezielt bearbeitet werden.
Auch in der Version 6 wird Acoustica in drei Editionen angeboten: in einer Premium-, Standard- und Basic-Edition. Acoustica Premium Edition 6 richtet sich an ambitionierte Heimanwender und Semiprofessionelle. Mit seiner umfassenden Ausstattung an Filtern und Effekten können 5.1 und 7.1 Surround-Formate präzise bearbeitet werden. Der neue phasenlineare Equalizer ist mit sechs Bändern und sechs Filtertypen ausgestattet und ist frei von Frequenzverzerrungen, die üblicherweise entstehen, wenn analoge in digitale Filter umgewandelt werden. Mit variablen Bandbreiten und Flankensteilheiten von -3 dB bis -120 dB / Oktave können nahezu beliebige Filter-Charakteristiken realisiert werden. Zudem sind die Werkzeuge aus der kürzlich veröffentlichten Restoration Suite nahtlos integriert, mit der sich Störgeräusche und Übersteuerungen in Aufnahmen gezielt beseitigen lassen. Acon AS bietet Acoustica Premium Edition 6 zum Preis von 119,90 USD in seinem Online-Shop unter www.acondigital.de an.
Mehrspurbearbeitung ist auch mit Acoustica Standard Edition 6 möglich. Im Gegensatz zur Premium Edition können jedoch Audio-Dateien nicht im 5.1- oder 7.1-Zielformat abgespeichert werden. Die Standard Edition trumpft aber mit einem verbesserten Nachhall und einem neuen Equalizer auf, die beide früher nur in der Premium Edition vorhanden waren. Weitere Neuerungen in der Standard Edition, die im Online-Shop für 39,90 USD angeboten wird, sind die hochwertigen Algorithmen für Zeitdehnung („Time Stretching“) und Tonhöhenänderung – beide stammen aus dem früheren StudioTime-Paket von Acon AS.
Die kostenlose Acoustica Basic Edition 6 enthält die für die Audiobearbeitung elementaren Grundfunktionen und erkennt nun auch die Formate WAV64 sowie MP4 und AAC letzere jedoch nur unter Windows 7 oder höher.
Selbstverständlich lassen sich in allen Editionen auch VST- oder DirectX-Plug-Ins integrieren und sind ab sofort unter www.acondigital.de erhältlich.
Mit der neuen Version von Acoustica 6 entwickeln wir den beliebten Audioeditor konsequent in allen drei Editionen zu einer bedarfsorientierten aber sehr gut ausgestatteten Qualitätssoftware weiter, so Stian Aagedal, Geschäftsführer von Acon AS. Mit der Mehrspurfunktionalität erweitern wir die Funktionalität unseres Audioeditors Acoustica. Ambitionierte Sound-Designer, wie auch die Hobby-Anwender, sollen unter einer sehr komfortablen und leicht handhabbaren Oberfläche alle Werkezuge in der Hand haben, um ihre Aufnahmen zu bearbeiten, erläutert Aagedal das Grundkonzept der Software.

Systemvoraussetzung:
Pentium IV Prozessor oder höher
Minimum 256 MB RAM (1 GB empfohlen)
Windows MME- oder ASIO-kompatible Soundkarte
Windows 8, Windows 7, Windows Vista oder Windows XP

Verfügbare Sprachen
Deutsch, Englisch

Acon AS bietet seit 1987 Beratungsdienstleistungen im Bereich Engineering mit starkem Fokus auf digitale Signalverarbeitung und Audiobearbeitung an. Die Firma entwickelt und vertreibt hochqualitative Software im Bereich der digitalen Audio- und Videobearbeitung. Die komplette Produktlinie der deutschen Acon Digital Media GmbH ist in Acon AS zum 1.1.2012 aufgegangen und wird fortgeführt.

Kontakt:
PR punktum!
Roland Schimanek
Zietenstr. 11
76185 Karlsruhe
0721.5311470
schimanek@pr-punktum.de
www.pr-punktum.de