Tag Archives: Leader

Allgemein

3 Skills, mit dem Personalberatungen wirklich punkten

Ausgezeichnetes Personal für langfristige Erfolge

3 Skills, mit dem Personalberatungen wirklich punkten

xpertpartners

Münsterland – Gute Personalberatungen: drei kritische Eigenschaften
Erfolgreiche Entscheider, speziell Personalleiter und Geschäftsführer, suchen stets ausnehmend fähige Führungskräfte und Fachexperten. Die dazu hilfreiche Personalberatung findet sich ebenso selten. Drei wesentliche Kriterien trennen hier Spreu und Weizen: maximale Transparenz der Mitarbeitersuche, Bandbreite der Suche, faires Kundenmanagement für spürbare Kundenzufriedenheit.
Suche und Kontaktierung: maximale Transparenz aller Prozesse
Eine professionelle Personalberatung bietet Unternehmen als ihren Kunden totale Offenheit: zum kompletten Ablauf von Suche sowie Aufnahme etwaiger Kontakte mit Zielpersonen. Insbesondere stimmen Professionals sämtliche Prozesse und Dokumente mit dem HR-Beauftragten des Kunden ab. Dazu zählen speziell Stellenprofile sowie Vorgehen in Suchräumen, etwa Online- Pools von Stellensuchenden als auch Firmen mit geeigneten Mitarbeitern.
Jeder kritische Suchschritt geschieht nur mit Kenntnis und Zustimmung des Auftraggebers. Dazu steht dieser im regelmäßigen Austausch mit der Beratung und erhält zu Fragen jeweils vollständige Information.
Breite Suche: Führungskräfte und Fachexperten aus Wirtschaft und Hochschulen gewinnen
Fähige Personalberatungen suchen über mehrere Kanäle, speziell Anzeigen-, Direkt- und Netzwerksuche. Dazu gehören hochwertige SEO-Annoncen in etlichen Internet-Stellenbörsen. Direktansprachen in kundenähnlichen Firmen zielen auf Kandidaten mit passenden fachlichen Fähigkeiten. Zusätzliche Gespräche mit hochrangigen Vermittlern aus Hochschulen und Industrie ergeben weitere Kontakte zu angemessenen Kandidaten. Netzwerkbasierte Suchen auf Messen und Konferenzen weisen den Weg zu weiteren als Führungskräfte und Fachexperten geeigneten Kandidaten.
Faires Kundenmanagement – hohe Kundenzufriedenheit
Personalberatungen erhalten tiefe Einblicke in Kundenunternehmen. Insbesondere lernen Berater einzelne Mitarbeiter näher kennen. Damit wird internes zum externen Kundenwissen. Unredliche Berater versuchen dann gelegentlich, Kundenmitarbeiter abzuwerben. Seriöse Headhunter hingegen halten sich als Teil ihrer beruflichen Ethik absolut an in der Wirtschaft gängige No-Touch-Agreements von zwei Jahren und mehr: In dieser Spanne kontaktieren professionelle Personalberatungen keine Mitarbeiter von Kunden und deren Partnern.

Als Stand-by Profi gehören wir zu den TOP Personaldienstleistern und vermitteln ausschließlich qualitativ hochwertigste Anbieter für die Personalvermittlung. Wir vermitteln erfolgreich Personal auf Zeit und sind Ihr kompetenter Ansprechpartner mit viel Erfahrung in diesem Sektor. Wir haben die Vision, das Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit unserer Dienstleistung gewinnen. Dazu bringen wir erstklassige Führungskräfte nach einem sorgfältigen Vorauswahlprozess an den idealen Arbeitsplatz.

Kontakt
XPERTPARTNERS
Andre Dieckmann
Brookstrasse 69
49497 Mettingen
01706096071
xpertpartners@posteo.de
http://www.andreconsulting.de

Allgemein

JAGGAER von IDC MarketScape zum Leader ernannt

Wien – 27. März 2018 – Die Lösung von JAGGAER, dem weltweit größten unabhängigen Spend Management Unternehmen, wurde in IDC MarketScape als weltweit führende SaaS und Cloud-Enabled Procure-to-Pay Applications 2018 Vendor Assessment(1) gekürt.
Lesen Sie unsere Pressemitteilung

JAGGAER war einer von 11 SaaS- und Cloud-fähigen Procure-to-Pay-Softwareanbietern, die von IDC MarketScape bezüglich Workflowkapazitäten, Kundenanfrageformularen, Katalogmanagement und multiplen Stufen von Routing- und Genehmigungsprozessen bewertet wurden. Dabei wurden JAGGAERs indirekte und direkte Einkaufslösung gegenüber den Bedürfnissen von höheren Bildungsanstalten, Manufacturing, dem öffentlichen Sektor und dem Gesundheitswesen auf globaler Ebene geprüft.
Während wir in eine zunehmend digitalisierte Wirtschaft eintreten, entwickeln sich Beschaffungstechnologien weiter,der Fokus der Unternehmen wendet sich von traditionellen Beschaffungssystemen ab – hin zur SaaS und Cloud-fähigen Software. Dieser Vorstoß in Richtung digitaler Transformation ermöglicht es Unternehmen strategischer und wettbewerbsfähiger zu werden. Durch Prozessautomatisierung, stark fortgeschrittenen Analysen und intelligenten Workflows erkennen Unternehmen den Wert der innovativen Kapazität. Das kann durch den Einsatz digitaler Tools gefördert werden, um Schnelligkeit und Maßstäbe im globalen Wettbewerb zu erhöhen. Diese Anerkennung bestätigt JAGGAER’s führende Position in der digitalen Transformation und untermauert die Pläne für zukünftige Innovationen.

„Wir freuen uns, als Leader im IDC MarketScape Report aufzuscheinen. Das verdanken wir der Leistungsfähigkeit unserer Procurement-to-Pay Technologie und der Kompetenz, die Digitalisierung optimal für unsere Kunden durchzuführen,“ sagt Robert Bonavito, CEO von JAGGAER.

(1) IDC, IDC MarketScape: Weiltweite SaaS and Cloud-fähige Procure-to-Pay Applications 2018 Vendor Bewerter, (Doc #US43263818, March 2018)

Lesen Sie unsere Pressemitteilung

Über JAGGAER: Die globale Spend Management-Lösung für den direkten und indirekten Einkauf
JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung. Das Unternehmen betreut mehr als 1.850 Kunden, die mit einem Netzwerk von 3,7 Millionen Lieferanten in 70 Ländern verbunden sind, und unterhält Niederlassungen in ganz Europa, Großbritannien, Nord- und Südamerika, Australien, Asien und dem Nahen Osten. Die SaaS-basierten Source-to-Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als andere vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement und erweiterte dadurch das Produktportfolio. | www.JAGGAER.com

Kontakt
JAGGAER
Ines Melcher
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+43 (1) 80 490 80
imelcher@jaggaer.com
http://www.JAGGAER.com

Allgemein

Die Hitachi Content Platform ist erneut führend im IDC Marketscape für Objektspeicher

Veritabler Umsatz, ein starkes Ökosystem und ein Fokus auf Wachstumsmärkte unterstreichen den großen Einfluss von HCP.

Die Hitachi Content Platform ist erneut führend im IDC Marketscape für Objektspeicher

Dreieich/ Santa Clara (Kalifornien), 20. Dezember 2016 – Die International Data Corporation (IDC) hat die Hitachi Content Platform (HCP) in ihrem aktuellen Bericht zu Anbietern von Objektspeicher („IDC Marketscape: Worldwide Object-based Storage 2016 Vendor Assessment“) bei den Marktführern platziert. Die Analysten von IDC haben zwölf der bekanntesten Anbieter von Objektspeicher auf Basis einer Reihe von Parametern untersucht und dabei gemessen, wie erfolgreich Anbieter mit ihrer objektbasierten Speicherlösung auf dem sind. Die Marktanalyse steht hier zum Download bereit.

IDC stellt darin fest, dass „die HCP-Lösung heute auf den Punkt bringt, was viele Kunden in den Bereichen Hybrid Cloud und Workforce Mobility erreichen wollen, und ihnen gleichzeitig Transparenz und Kontrolle über ihre digitalen Assets einräumt.“

„Das HCP-Portfolio von HDS ist, zusammen mit seinem wachsenden Ökosystem aus Technologiepartnern, auf dem Markt für objektbasierten Speicher in einer einzigartigen Position. Mit einer installierten Basis von mehr als 1.700 Kunden und dem Fokus auf Wachstumsmärkte wie dem Internet der Dinge (IoT), Web 2.0 und Analytics, ist HCP von HDS auf dem Weg zu langfristigem Erfolg in diesem Bereich“, so Amita Potnis, Research Manager File- and Object-based Storage Systems bei IDC. „Mit seiner jüngsten Initiative zur digitalen Transformation hat HDS das HCP-Portfolio als zukunftssichere Technologie positioniert, die für die Workloads von heute und morgen zu bezahlbaren Kosten Datenwachstum unterstützen und Performance und Kapazität skalieren kann.“

Dem IDC Marketscape zufolge liegt „die Stärke von HDS im Ökosystem von Produkten, das das Unternehmen rund um das HCP-Angebot aufgebaut hat, darunter HCP Anywhere und der Hitachi Data Ingestor. Der Aufwand, den HDS für kontinuierliche Entwicklung betreibt, hat nicht nur ein Produkt-Ökosystem, sondern auch Optionen zur Konfiguration und zum Daten-Tiering hervorgebracht. Reine Software-Zugangsknoten lassen sich frei mit Hardware basierenden Zugangsknoten (G-nodes) und wirtschaftlichen Storage-Knoten (S-nodes) kombinieren. Auch das Tiering in die Public Cloud bietet eine enorme Chance für die Anpassung an Endanwender je nach Anforderungen. Übernahmen wie die Business-Analytics-Software von Pentaho werden HDS helfen, auf Wachstumsmärkte wie das Internet der Dinge (Io), Analytics und Lösungen für Social Innovation zu zielen.“

„Die Hitachi Content Platform ist mehr als nur einfacher Objektspeicher, sie ist ein Katalysator für die digitale Transformation. Die integrierte Palette aus Objekt-, Cloud-Datei-Gateways und Kollaboration für Endanwender ermöglicht es Organisationen, die Kontrolle über ihre Daten zu gewinnen und einen geschäftlichen Mehrwert in großem Maßstab daraus zu ziehen. Sie liefert Antworten auf Fragestellungen rund um Compliance und Governance, erzeugt Private, Public und Hybrid Clouds und unterstützt Projekte zu IoT, Web 2.0 und Big-Data-Analysen“, so Peter Sjoberg, Chief Technology Officer Cloud and Mobility bei Hitachi Data Systems.

Hitachi Data Systems
Hitachi Data Systems, eine Tochtergesellschaft von Hitachi, Ltd., erstellt Lösungen zum Informationsmanagement und für Social Innovation. Unternehmen können damit erfolgreich agieren und der Gesellschaft dabei helfen, sicherer, gesünder und intelligenter zu werden („Social Innovation“). Wir konzentrieren uns auf Big Data mit echtem Nutzwert – was wir als „Internet der wesentlichen Dinge“ bezeichnen. Unsere IT-Infrastruktur, Analyse-, Content- und Cloud-Lösungen und -Services bringen eine strategische Verwaltung und Analyse der weltweiten Datenbestände voran. Nur Hitachi Data Systems kombiniert die besten Informations- und Betriebstechnologien aus der ganzen Hitachi-Firmenfamilie. Unternehmen und Gesellschaften erhalten dadurch einzigartige Einblicke, um sich erfolgreich weiterentwickeln zu können. Besuchen Sie uns auf http://www.HDS.com/de

Hitachi Ltd. Corporation
Hitachi, Ltd. (TSE: 6501) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, beantwortet gesellschaftliche Herausforderungen mit innovativen Technologien. Die Basis dafür bilden unser hochqualifiziertes Team und die nachgewiesene Erfahrung auf globalen Märkten. Im Geschäftsjahr 2014 (das am 31. März 2015 endete) betrug der konsolidierte Umsatz des Unternehmens insgesamt 9,761 Billionen Yen (81,3 Milliarden US-Dollar). Hitachi konzentriert sich mehr denn je auf das Geschäftsfeld Social Innovation. Dazu zählen die Bereiche Energie- und Infrastruktursysteme, Informations- und Telekommunikationssysteme, Baumaschinen, hochfunktionale Materialien und Komponenten, Automotive-Systeme, Gesundheitswesen und andere. Weitere Informationen über Hitachi finden Sie unter http://www.hitachi.com

Firmenkontakt
Hitachi Data Systems GmbH
Eva Schluppkotten
Im Steingrund 10
63303 Dreieich-Buchschlag
06103 – 804-0
eva.schluppkotten@hds.com
http://www.HDS.com/de

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de

Allgemein

Metastudie zum Thema „Führen im Digitalen Zeitalter“

IFIDZ-Studie vermittelt Überblick über erschienene Studien und den aktuellen Stand der Managementdiskussion

Metastudie zum Thema  "Führen im Digitalen Zeitalter"

Führen im Digitalen Zeitalter: ifidz-Metastudie

Eine Metastudie zum Thema „Führen im Digitalen Zeitalter“ hat das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt, erstellt, In der Metastudie werden 30 im Zeitraum 2012 bis Mai 2016 publizierte Studien analysiert und vorgestellt, die sich mit dem Themenkomplex befassen, vor welchen Herausforderungen Führungskräfte im digitalen Zeitalter stehen und welchen Fähigkeiten sowie Eigenschaften sie künftig brauchen; des Weiteren, inwieweit sich die Führungskultur in den Unternehmen aufgrund der zunehmenden (digitalen) Vernetzung bereits gewandelt hat beziehungsweise sich verändern sollte.

Durch die Gegenüberstellung der 30 Studien erhalten die Leser der Metastudie laut Aussagen der Leiterin des IFIDZ Barbara Liebermeister „einen sehr guten Überblick“ darüber, welche Fragenstellungen aktuell in Zusammenhang mit dem Thema Führung sowie zunehmender Vernetzungen der Beziehungen und Digitalisierung der (Kommunikations-)Prozesse diskutiert werden; außerdem wird transparent, wo aus Sicht der Verfasser der Studien beziehungsweise der Verantwortlichen in den Unternehmen die zentralen Knackpunkte beim Thema „Führen im digitalen Zeitalter“ liegen.

Die Metastudie ist laut Patrick Merke, Leiter Business Development und Studienleiter beim IFIDZ, wie folgt aufgebaut: Zunächst werden auf einer Seite stets die Eckdaten der jeweiligen Studie vorgestellt – wie zum Beispiel: Wer sind ihre Verfasser? Was sind ihre zentralen Fragestellungen? Welche Personen mit welcher Funktion nahmen an der Befragung, die der Studie zugrunde liegt, teil? Wann und wo erschien die Studie? Danach werden auf den Folgeseiten in einem Management Summary die zentralen Ergebnisse komprimiert dargestellt, bevor die nächste Studie vorgestellt wird.

Die Metastudie bestätigt laut Merke „vieles von dem, was in den letzten Jahren in Managementkreisen bereits intensiv in Zusammenhang mit dem Thema „Führen im digitalen Zeitalter“ diskutiert wurde“. So zum Beispiel die herausragende Bedeutung von Kommunikation und Wertschätzung für eine erfolgreiche Führung. Auch solche Kompetenzen und Werte wie zum Beispiel Vernetzung, Medienkompetenz und Teamfähigkeit spielen in den untersuchten Studien eine wichtige Rolle. Überrascht waren die Verfasser der Metastudie hingegen, dass in den Studien manche Begriffe, die in der Fachpresse zur Zeit recht häufig auftauchen, eher selten erwähnt werden – so zum Beispiel die Begriffe „Führen auf Distanz“, „disruptiv“ und „Agilität.“ Dies zeigt nach Einschätzung von Barbara Liebermeister, dass die Diskussion über die im digitalen Zeitalter benötigten Kompetenzen aktuell „noch sehr stark im Fluss ist“. Deshalb wird das IFIDZ, als praxisorientiertes Institut, dem es wichtig ist, „unmittelbar und zeitnah die Herausforderungen für Unternehmen zu kennen“, die Metastudie fortsetzen und in einem halben Jahr eine Folgestudie veröffentlichen – „auch weil aktuell zwei, drei neue Studien pro Monat zu diesem Thema erscheinen“.

Personalverantwortliche in Unternehmen können die Studie auf der Webseite des IFIDZ (http://ifidz.de/digital-leader-werden-entwickeln-leadership-beratung/) als pdf-Datei kostenlos anfordern.

Das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt am Main, erforscht die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Führungskultur von Unternehmen – auf der personalen und organisationalen Ebene. Außerdem untersucht es, wie die aus dem Wandel resultierenden Herausforderungen von Unternehmen und ihren Führungskräften gemeistert werden können und welche Strukturen und Kompetenzen sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten sie hierfür brauchen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse gibt das Institut in Studien sowie Konferenzen, Seminaren und Vorträgen an die Wirtschaft weiter und leistet hierdurch einen Beitrag dazu, dass die Unternehmen auch künftig fit für die Herausforderungen ihrer Märkte sind und die Chancen, die sich aus den Marktveränderungen ergeben, aktiv nutzen können.

Das IFIDZ wurde von der Wirtschaftswissenschaftlerin und Managementberaterin Barbara Liebermeister gegründet, die das Institut auch leitet. Es kooperiert mit der Freien Universität Berlin, der HAW Hamburg (Fakultät DMI), dem F.A.Z.-Institut und der RWTH Aachen University. Das IFIDZ verfolgt bei seiner Arbeit einen interdisziplinären Ansatz und möchte die neuesten Erkenntnisse aus den verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen wie zum Beispiel Betriebswirtschaft und Psychologie miteinander verbinden.

Firmenkontakt
Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ)
Barbara Liebermeister
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
+49 (0)69 719 130 965
info@ifidz.de
http://www.ifidz.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://die-profilberater.de

Allgemein

Cloud Vendor Benchmark 2016: Exact steigt vom „Rising Star“ zum „Cloud Leader“ auf

Exact bietet laut Experton Group die dritthöchste Portfolio-Attraktivität in der Kategorie „Software as a Service: ERP für kleine und mittlere Unternehmen“

Exact, globaler Vorreiter für Business Software aus der Cloud für KMU, hat im aktuellen Cloud Vendor Benchmark der Experton Group den Sprung vom „Rising Star“ zum „Cloud Leader“ erfolgreich absolviert. Die Analysten lobten besonders die konsequente Cloud- und Mittelstandsausrichtung der Cloud Business Software von Exact, die in der Kategorie „Software as a Service: ERP für kleine und mittlere Unternehmen“ analysiert wurde.

Beim Cloud Vendor Benchmark 2016 untersuchte die Experton Group den deutschen Cloud Markt in verschiedenen Kategorien. Die 17 im deutschen Markt relevanten SaaS-ERP-Anbieter wurden in einer Vielzahl von Bewertungskategorien beziehungsweise Anforderungen bewertet. Der Benchmark verschafft Entscheidern einen Überblick über die wichtigsten Trends und die bedeutendsten Anbieter rund um das Thema Cloud Computing.

Vom „Rising Star“ zum „Cloud Leader“

Bereits bei der Bewertung 2015 war Exact in Bezug auf die Portfolio-Attraktivität unter den führenden Anbietern und wurde durch die damals noch geringe Zeit auf dem Markt als aufstrebender Player und somit „Rising Star“ bewertet. Die innovative, funktionale Weiterentwicklung der Software, der starke Kundenzuwachs und die hierdurch gestiegene Mitarbeiterzahl veranlasste die Analysten dazu, Exact 2016 als „Cloud Leader“ zu bewerten. Hierbei bietet Exact mit seiner Online-Buchhaltungslösung sowie Online-Branchensoftware für den Handel, das produzierende Gewerbe und das Projektmanagement mit Sage und SAP die höchste Portfolio-Attraktivität unter den als relevant identifizierten Anbietern. Positiv in die Bewertung floss zudem die Schnittstelle „DATEVconnect online“ ein, die Exact mit der DATEV und weiteren Softwareanbietern entwickelt hat. Unternehmen können hierdurch ihre Belege und Buchungssätze über die Schnittstelle einfach und bequem in die DATEV-Systeme ihrer Steuerberater übermitteln und mit diesen online kollaborieren.

Positiv aufgefallen ist auch, dass Exact als „Ready-to-Go“-ERP angeboten wird und kostenlose Trainings, Webinare, Online-Videos für seine Kunden sowie E-Learning-Seminare für Steuerberater zur schnellen Einführung in das System unterstützen. Wie bereits 2015 bewertete die Experton Group auch die mobile Anbindung über native Apps als positiv. Zudem bietet das Exact App Center über 400 Erweiterungsmöglichkeiten, etwa für E-Commerce, Mailing-Dienste oder Online-Banking. Auch positiv bewertet ist das Hosting in Hochsicherheits-Rechenzentren der Deutsche Telekom (TSI).

„Exact bietet ein modulares, flexibles ERP-System, in dem die benötigten Komponenten schnell und einfach zusammengestellt werden können. Partnerschaften, etwa mit der DATEV, unterstreichen den modernen und innovativen Charakter der Software und zeigen in beispielhafter Manier, wie moderne Business-Lösungen dabei helfen können, die Digitalisierung effizienzsteigernd voranzutreiben“, kommentiert Oliver Giering, Advisor bei der Experton Group. „Wir bewerten diese Geschäftsstrategie als äußerst positiv und sind gespannt darauf, wie das Unternehmen sich in den kommenden Jahren weiterentwickeln wird: Die Chancen für einen nachhaltigen Markterfolg sind durchaus gegeben.“

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung als „Cloud Leader“. Die Bewertung von Experton bestätigt unseren Weg, deutsche KMU ganzheitlich bei der Digitalisierung zu unterstützen. Wir machen ihnen die Cloud als Business-Ökosystem der Zukunft zugänglich“, ergänzt Mathias Reinecke, Senior Product Marketing Manager/General Manager (interim) Cloud Solutions bei Exact. „Hierzu entwickeln wir unsere innovative, moderne und flexible ERP-Lösung stetig weiter. Durch Partnerschaften und unser App Center erhalten Kunden die Möglichkeit, mit Partnern wie dem Steuerberater eng über die Cloud zusammenzuarbeiten oder die Lösung zu erweitern.“

Exact entwickelt Business Software für KMU und ihre Buchhaltung. Unsere innovative Technologie ist auf spezifische Geschäftsanforderungen ausgerichtet. Sie bietet einen Überblick über die aktuelle Unternehmenssituation und einen Einblick in die Chancen von morgen.

Exact inspiriert Unternehmen zum Wachstum. Unsere 1.600 Mitarbeiter leben, teilen und unterstützen den Ehrgeiz unserer Kunden. Genau wie sie setzen auch wir uns hohe Ziele. Genau wie sie wollen auch wir eine Vorreiterrolle spielen und kennen die Herausforderungen. Deshalb konzentrieren wir uns auf die kontinuierliche Verbesserung unserer Lösungen und entwickeln Software, damit unsere Kunden aus aller Welt wachsen können.

Exact. Cloud Business Software.

Firmenkontakt
Exact Software Germany GmbH
Eva Lindenberger
Hamburger Allee 2-4
60486 Frankfurt am Main
+49 (0)69 66566-2100
+49 (0)69 66566-2101
eva.lindenberger@exact.com
http://www.exact.com/de

Pressekontakt
SCHWARTZ Public Relations
Thomas Pfannkuch
Sendlinger Straße 42a
80331 München
+49 (0) 89-211 871-41
+49 (0) 89-211 871-50
tp@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Allgemein

Gartner Magic Quadrant positioniert Verint zum 8. Mal in Folge als „Leader“

Beste Umsetzungsfähigkeit und am weitesten entwickelte Vision

Kiel, 5. Januar 2016. Im neuen Magic Quadrant for Customer Engagement Center Workforce Optimization (WFO) von Gartner steht Verint aufgrund der guten Umsetzungsfähigkeit und der am weitesten entwickelten Vision auf dem ersten Platz. Das Unternehmen wurde zum achten Mal in Folge als führend eingestuft.

„Mit zunehmender Marktreife legen wir mehr Wert auf integrierte Lösungen und die Anzahl der WFO-Kunden inklusive Referenzkunden, die eine gesamte Suite nutzen“, kommentieren die Autoren der Gartner-Studie, die Direktoren Jim Davies and Sorell Slaymaker. „Darüber hinaus ist das Aufkommen des Onminchannel Customer Engagement Centers von größerer Bedeutung als früher.“

Gartner ermittelt Jahr für Jahr die Contact Center Workforce Optimization (WFO)-Lösungen vieler Hersteller und ordnet jeden in einen von vier Quadranten ein. Laut Gartner zeichnen sich führende Hersteller dadurch aus, dass die Funktionalität ihrer Lösungen sowohl breitgefächert ist als auch in die Tiefe geht und dass die Software weltweit eingesetzt werden kann und Support erhält. Sie eignet sich außerdem für Unternehmen jeder Größe und Komplexität und wird in vielen Branchen genutzt. Weitere Kriterien sind der Umsatz des Herstellers sowie neue Referenzkunden.1

Für den neuen Report vom 8. Dezember wurden duzende von Anbietern in zwei Bereichen untersucht, denen jeweils 15 Kriterien zu Grund liegen. Im Bereich Umsetzungsfähigkeit werden die Produkte und Services untersucht, die Sichtbarkeit, der Vertrieb und die Preisgestaltung, die Ansprechbarkeit der Kunden und die Referenzkunden, das Marketing, der Kundenservice und der Betrieb. Die Evaluierung der Vision beinhaltet Kriterien wie Verständnis des Marktes, die Strategie in den Bereichen Vermarktung, Vertrieb, Produkt, Branchen und Standorte, das Geschäftsmodell und Innovationsfähigkeit.

*Gartner, Inc. Magic Quadrant for Customer Engagement Center Workforce Optimization by Jim Davies, Sorell Slaymaker, December 8, 2015.

Die Original-Pressemitteilung finden Sie hier .

Verint® (NASDAQ: VRNT) ist der weltweit führende Anbieter von Actionable Intelligence®-Lösungen, die aus Daten entscheidungsrelevante Informationen gewinnen. Solche Informationen sind angesichts wachsender Datenmengen und des dynamischen Umfeldes notwendig, weil sie Organisationen geschäftskritische Erkenntnisse zur Verfügung stellen und dafür sorgen, dass Entscheidungsträger planen und handeln können. Verint Actionable Intelligence-Lösungen unterstützen Organisationen in drei Bereichen: erstens bei der Optimierung des Kundenkontaktes und der Kundenbindung, zweitens bei der Erhöhung der Sicherheit und drittens bei der Minimierung von Betrug und Risiken sowie der Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Derzeit arbeiten mehr als 10.000 Organisationen in mehr als 180 Ländern mit Verint-Lösungen, mehr als 80 Prozent davon sind im Fortune-100-Index gelistet. Ihr Ziel ist die Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu steigern und die öffentliche Sicherheit zu verbessern. Weitere Informationen unter www.verint.com.

Firmenkontakt
Verint Systems
Marije Gould
Ziegelteich 29
24103 Kiel
04321 269 85-0
marije.gould@verint.com
http://www.de.verint.com

Pressekontakt
RubyCom Business Coaching & Reputation Management
Katharina Scheid
Am Rehsprung 10
64832 Babenhausen
06073-6889186
k.scheid@rubycom.de
http://www.rubycom.de/presse

Allgemein

Tina Vogel neue Mitarbeiterin bei Liscia Consulting GbR

Die ehemalige Mitarbeiterin der Enchilada-Gruppe nun im Team der Liscia Consulting GbR – creatingLEADERS

Tina Vogel neue Mitarbeiterin bei Liscia Consulting GbR

Tina Vogel, neue Mitarbeiterin der Liscia Consulting GbR – creatingLEADERS

Unternehmen nach vorn bringen und Führungskräfte nicht nur entwickeln, sondern sie machen – lautet das Credo der Liscia Consulting GbR mit Sitz in Paderborn. Darin hat auch Tina Vogel nun ihre Berufung gefunden und kommt zum 01.01.2016 mit ins Team der Consultants bei Liscia. So wird eine Kundin zur Mitarbeiterin und trägt fortan einen wesentlichen Teil dazu bei, aus Managern Leading Manager zu machen.

Die ehemalige Leiterin Personalentwicklung und Expansion der Enchilada Franchise GmbH blickt auf eine mannigfaltige Berufspraxis in der Gastronomie und Hotellerie zurück. „Das breite Wissen von Frau Vogel ist für unsere Arbeit in dieser Branche sehr wertvoll“, so Gianni Liscia, der gemeinsam mit Marcello Liscia sowie Jan Liscia das Consultingunternehmen leitet.

Seit mehr als 13 Jahren begleitet die Liscia Consulting GbR nun die Nummer 1 der Freizeitgastronomie, die Enchilada-Gruppe, die in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum feiert und auch weiterhin besonders auf die Unterstützung der Beratungsexperten baut. Der Grund: Im Gegensatz zur Individualgastronomie steigen in der Systemgastronomie die Umsatzzahlen kontinuierlich – und die Enchilada-Gruppe setzt daher für die Zukunft noch stärker auf Expansion. „Unsere Zusammenarbeit mit der Enchilada Gruppe basiert nach so vielen Jahren auf einem tiefen Vertrauensverhältnis.“, erklärt Gianni Liscia weiter, der selbst seit 2012 Mitglied des Fachbeirats der Deutschen Hotelakademie ist.

Und auch Torsten Petersen, einer der Geschäftsführer von Enchilada, begründet die lange Treue zu Liscia Consulting mit den Worten: „Wir arbeiten seit 2003 mit Liscia Consulting erfolgreich zusammen. Das Team hebt sich unserer Meinung nach von Mitanbietern ab, da es stets individuell auf die Bedürfnisse des Auftraggebers eingeht, direkt ist ohne um den heißen Brei herumzureden und unser Unternehmen durch Schulungen, Coachings sowie einer laufenden Betreuung voran bringt.“

Liscia Consulting bietet nicht nur Strategieberatung sondern auch gleichzeitig Prozessbegleitung und Umsetzung für die Praxis.

Mehr Informationen zu Liscia Consulting – creatingLEADERS finden Sie unter: http://www.Liscia-Consulting.com

Die Liscia Consulting GbR – creatingLEADERS – mit Hauptsitz in Paderborn ist seit 15 Jahren international als Experten-Unternehmen für Führungskräfteentwicklung unterwegs. Unter der Geschäftsführung von Gianni Liscia, Jan Liscia und Marcello Liscia bietet die Liscia Consulting GbR Strategieberatung, Prozessbegleitung und Umsetzung in der Praxis – und das auch in den Sprachen Englisch, Französisch und Italienisch. Der Schwerpunkt der Führungskräftemacher liegt in der sehr pragmatisch und praktisch orientierten Ausrichtung ihrer Arbeit.

Kontakt
Liscia Consulting GbR – creating LEADERS
Gianni Liscia
Friedrich-List-Straße 42
33100 Paderborn
+49 (0) 52 51 6 99 76 – 0
+49 (0) 52 51 6 99 76 – 40
info@Liscia-Consulting.com
www.Liscia-Consulting.com

Allgemein

Gianni Liscia mit Vortrag bei werdewelt auf der Zukunft Personal

Leader-Experte Gianni Liscia referiert zum Thema Führung mit „D.R.E.A.M. of LEADERS®!in der Speakers-Corner von werdewelt

Gianni Liscia mit Vortrag bei werdewelt auf der Zukunft Personal

Liscia Consulting GbR: (v.l.) Gianni Liscia, Marcello Liscia, Jan Liscia

Führung ist in aller Munde und gleichwohl heiß diskutiert. Was macht gute Führung aus? Was muss eine Führungskraft können, um ihrer Rolle gerecht zu werden? Zu diesen und weiteren Fragen gibt Führungsexperte Gianni Liscia im Speakers-Corner der Agentur werdewelt Antwort – am Mittwoch, den 16.09.2015 auf der Zukunft Personal in Köln.

Werdewelt, die Agentur für Personenmarketing mit Sitz in Bicken, bietet in diesem Jahr erstmalig auf der Zukunft Personal eine Speakers-Corner an. Auf diesem Stand treten vom 15. bis 17. September 11 Top-Speaker von werdewelt zu ihrem Thema auf. So auch Gianni Liscia von der Liscia Consulting – creatingLEADERS®, der gemeinsam mit Marcello und Jan Liscia die Liscia Consulting GbR leitet. Mit seinem Vortrag „D.R.E.A.M. of LEADERS®!“ trifft Gianni Liscia einen wunden Punkt vieler Unternehmen: „Der Titel meines Vortrags ist die Antwort auf die Frage, wie man Mitarbeiter, die Dienst nach Vorschrift absolvieren, in engagierte Leistungsträger verwandeln kann. Und das ist ein Thema, mit dem sich die meisten Führungsverantwortlichen jeden Tag auseinandersetzen“, weiß der begeisterte Speaker und Führungskräftemacher Gianni Liscia aus langjähriger Erfahrung zu erzählen.

Erleben Sie Gianni Liscia am Mittwoch, den 16.09.2015 um 15:15 Uhr in der Speakers-Corner von werdewelt auf der Zukunft Personal in Köln, Halle 2.2, Stand M.32.

Weitere Informattionen zu Gianni Liscia und seinem Vortrag finden Sie unter: http://www.werdewelt-excellent-speakers.de/gianni-liscia/
Nähere Informationen zu Liscia Consulting – creatingLEADERS finden Sie unter: http://www.Liscia-Consulting.com

Die Liscia Consulting GbR – creating LEADERS – mit Hauptsitz in Paderborn ist seit 15 Jahren international als Experten-Unternehmen für Führungskräfteentwicklung unterwegs. Unter der Geschäftsführung von Gianni Liscia, Jan Liscia und Marcello Liscia bietet die Liscia Consulting GbR Strategieberatung, Prozessbegleitung und Umsetzung in der Praxis – und das auch in den Sprachen Englisch, Französisch und Italienisch. Der Schwerpunkt der Führungskräftemacher liegt in der sehr pragmatisch und praktisch orientierten Ausrichtung ihrer Arbeit.

Kontakt
Liscia Consulting GbR – creating LEADERS
Gianni Liscia
Friedrich-List-Straße 42
33100 Paderborn
+49 (0) 52 51 6 99 76 – 0
+49 (0) 52 51 6 99 76 – 40
info@Liscia-Consulting.com
www.Liscia-Consulting.com

Allgemein

Gartner positioniert Informatica im Magic Quadrant als Leader

Laut Gartner sind zweistellige Wachstumsraten im Bereich iPaaS zu erwarten

Frankfurt am Main, 2. April 2015 – Informatica (Nasdaq:INFA) wurde von Gartner aufgrund seiner Leistungsfähigkeit und umfassenden Vision im 2015 Magic Quadrant Enterprise iPaaS Report (Integration Platform as a Service für Unternehmen) als marktführend eingestuft. Im weltweiten Report des führenden IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner erhielt Informatica die höchste Bewertung im Magic Quadrant für Leistungsfähigkeit (Ability to Execute). Informatica ist weltweit führender unabhängiger Anbieter von Software für Datenintegration.

Der vollständige Report, inklusive der Magic Quadrant-Grafik, ist verfügbar unter: https://www.informatica.com/ipaas-magic-quadrant.html.

In dem Bericht von Gartner heißt es: „iPaaS (Integration Platform as a Service) ist ein Cloud-Service, der Integrationsprojekte für Anwendungen, Daten und Prozesse unterstützt. Dies erfolgt üblicherweise durch eine Kombination von Cloud-basierten Anwendungen, APIs und On-Premise-Systemen.“

Die Analysten von Gartner schreiben weiter, dass „Trends und Treiber, die zur Nutzung von Enterprise iPaaS führen, praktisch jede Organisation betreffen, die Cloud-basierte Anwendungen nutzt.“ Weiter erwartet Gartner „auch im Verlauf der nächsten fünf Jahre zweistellige Wachstumsraten für Enterprise iPaaS. Dies beruht auf der Annahme, dass praktisch alle Unternehmen Anwendungen integrieren müssen und dass diese zumindest teilweise in der Cloud bereitgestellt werden.“ In dem Bericht heißt es weiter: „Der iPaaS-Markt wird während der nächsten fünf Jahre enorme Wachstumsraten verzeichnen. Dafür sind mehrere Gründe verantwortlich, darunter die stark steigenden Anforderungen durch CSI (Cloud Services Integration), MAI (Mobile Application Integration), API (Application Programming Interface) und IoT (Internet of Things).“

„Wir sind der Ansicht, dass unsere führende Position im Gartner Magic Quadrant für iPaaS die Tausenden von kleinen und großen Kunden widerspiegelt, die Informatica erfolgreich für vielfältige Daten-, Prozess- und Service-Integrations-Projekte nutzen“, meinte Ash Kulkarni, Senior Vice President und General Manager, Informatica Cloud. „Wir sehen, dass jeden Monat mehr als 130 Milliarden Transaktionen mit dem Ökosystem der Informatica Cloud verarbeitet werden. Wir werden die iPaaS-Funktionen weiter ausbauen, die auf unser umfangreiches Know-how von Cloud-basierten, On-Premise- und hybriden Integrationsprojekten setzen. Informatica ist ein Wegbereiter der Big Data-Integration. Angesichts unserer nachgewiesenen Fähigkeit, leistungsstarke, doch einfach zu verwendende Integrationsfunktionen für nicht-technische Anwender bereit zu stellen, sieht die Zukunft vielversprechend aus.“

Twittern Sie: Neuigkeiten: @Gartner_inc Positions @InformaticaCorp as a Leader in 2015 Magic Quadrant for Enterprise #iPaaS http://infa.media/iPaaSMQ

Über den Magic Quadrant
Gartner bevorzugt keine in seinen Forschungspublikationen platzierten Hersteller, Produkte oder Dienstleistungen und rät Technologie-Anwendern nicht, sich nur für die bestplatzierten oder anderweitig genannten Hersteller zu entscheiden. Publikationen von Gartner enthalten Meinungen des Marktforschungsunternehmens Gartner und sollten nicht als Fakten interpretiert werden. Gartner übernimmt keinerlei Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, für die vorliegenden Ergebnisse und schließt jegliche Mängelgewährleistung oder Zusicherung der Tauglichkeit für einen bestimmten Zweck aus.

###

Hinweis: Informatica, Informatica Cloud, die Informatica Plattform und Informatica Vibe sind Marken oder eingetragene Marken der Informatica Corporation in den USA und in anderen Ländern. Alle weiteren Firmen- und Produktbezeichnungen können Handelsnamen oder Marken ihrer jeweiligen Eigentümer sein.

Informatica Corporation (Nasdaq:INFA) ist der weltweit führende, unabhängige Anbieter von Datenintegrationssoftware. Organisationen auf der ganzen Welt verlassen sich auf Informatica, um ihr Informationspotenzial auszuschöpfen und hochgesteckte Geschäftsvorgaben zu erfüllen. Informatica Vibe ist die erste und einzige einbettbare virtuelle Datenmaschine (VDM) der Branche, die die einzigartige Fähigkeit des „Map Once. Deploy Anywhere.“ der Informatica Platform ermöglicht. Weltweit vertrauen über 5.000 Unternehmen auf Informatica, um ihre Datenbestände die sich on-premise, in der Cloud oder in sozialen Netzwerken befinden, von Geräten über mobile Endgeräte bis hin zu Social und Big Data zu nutzen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer +1 650-385-5000 (1-800-653-3871 in den USA) oder unter www.informatica.com. Treten Sie mit Informatica unter http://www.facebook.com/InformaticaCorporation, http://www.linkedin.com/company/informatica und http://twitter.com/InformaticaCorp in Verbindung.

Firmenkontakt
Informatica
Kristen Miller
Edisonbaan 14a
3439 MN Nieuwegein
+31 (0) 30 6086725
kmiller@informatica.com
http://www.informatica.com/

Pressekontakt
Hill + Knowlton Strategies
Christine Kottek
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 9736210
InformaticaDE@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Allgemein

Qlik im Leader-Quadranten des Gartner Magic Quadrant-Reports für BI- und Analyse-Plattformen

Data-Discovery-Anbieter zum fünften Mal in Folge ausgezeichnet

Qlik im Leader-Quadranten des Gartner Magic Quadrant-Reports für BI- und Analyse-Plattformen

Düsseldorf, 25. Februar 2015 – Qlik® (NASDAQ: QLIK), führender Anbieter im Bereich Data Discovery, wurde vom Analystenhaus Gartner als Leader im Magic Quadrant für Business Intelligence und Analytics Plattformen positioniert*. Qlik kann diese Position damit im fünften Jahr in Folge behaupten – basierend auf seinem umfassenden, visionären Konzept und dessen Umsetzung. Der Gartner-Report gibt einen Überblick über die Leistung von Anbietern in einem bestimmten Marktsegment. Mit dem Magic Quadrant sollen Endanwender mit fundierten Informationen zur Entscheidungsfindung in Bezug auf potentielle Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen unterstützt werden. Der Report steht zum Download unter http://www.qlik.com/mq2015 bereit.

Laut dem Report „geht der Trend hin zu Plattformen, die in kürzester Zeit implementiert und sowohl von Analysten als auch von Fachanwendern genutzt werden können, um schnelle Einsichten zu erlangen – oder auch von der IT, um zeitnah Analyseinhalte zu erstellen, damit Unternehmen schneller von den entsprechenden Vorteilen profitieren können. Gartner schätzt, dass mehr als die Hälfte des Neugeschäfts von Data Discovery getrieben ist. Diese Verschiebung zu einem dezentralisierten Modell gibt den Fachanwendern die Möglichkeit zur eigenständigen Datenanalyse und erfordert auch eine entsprechende Governed Data Discovery.“

„Wir waren schon immer eine revolutionäre Kraft im BI-Markt. Mit unserem Data-Discovery-Angebot haben wir eine Vision geschaffen, an die viele andere Hersteller anknüpfen wollten. Das Ergebnis des Magic Quadrant belegt, dass der Data-Discovery-Ansatz der Standard für eine führende Position im BI-Markt ist“, so Lars Björk, Chief Executive Officer bei Qlik. „Als Pionier in diesem Markt wird Qlik auch in Zukunft große Schritte in Richtung Self-Service-Visualisierung und Governance gehen und so den Markt erneut neu definieren.“

Der Fokus von Qlik liegt auf der Transformation von Data Discovery hin zur geführten Erstellung von BI-Analysen durch den Anwender. Das jüngste Produkt Qlik® Sense bietet Self-Service-Visualisierung und Data Discovery für unternehmensweite Daten-Governance und Leistung auf allen Endgeräten. Basierend auf moderner Architektur und der patentierten Qlik-Engine zur Daten-Indizierung bietet Qlik Sense den Nutzern unbegrenzte Möglichkeiten, personalisierte Analysen zu erstellen und so neue Einblicke in die Zusammenhänge der Daten zu gewinnen. Qlik Sense bietet Geschäftsanwendern eine intuitive Lösung und Entwicklern umfassende Gestaltungsmöglichkeiten. Die IT hingegen profitiert von zentraler Steuerung der Verwaltung und Governance.

Die Nachfrage nach Data Discovery wächst und auch Qlik-Kunden nutzen verstärkt interaktive und kollaborative Datenanalysen, die zugleich ein automatisiertes Reporting ermöglichen. Mit der Übernahme von Vizubi und seiner NPrinting-Produktlinie, einer Lösung für die Generierung, Verteilung und Planung von Reports für QlikView® kombiniert QlikView in einer einzigen Plattform jetzt Analysen und Reporting zusammen. Unternehmen können so auf weitere BI Lösungen verzichten und so erhebliche Kosten einsparen.

*Gartner „Magic Quadrant for Business Intelligence and Analytics Platforms“ by Rita L. Sallam, Bill Hostmann, Kurt Schlegel, Joao Tapadinhas, Josh Parenteau,Thomas W. Oestreich, February 23, 2015.

Qlik (NASDAQ: Qlik) ist führender Anbieter von Data Discovery und liefert intuitive Lösungen für Self-Service-Datenvisualisierungen und Analytics. Rund. 33.000 Kunden verlassen sich auf Qlik-Lösungen, um mehr Bedeutung aus ihren Informationen von verschiedenen Datenquellen zu gewinnen. Dabei erkunden sie mit den Qlik-Lösungen die verborgenen Beziehungen zwischen den Daten, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik hat sein Hauptquartier in Radnor, Pennsylvania und weltweit Büros mit mehr als 1.700 Partnern in mehr als 100 Ländern.

Firmenkontakt
Qlik
Alexander Klaus
Rather Straße 110a
40476 Düsseldorf
+49 (0)211 58668-0
+49 (0)211 58668-599
presse@qlikview.com
www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 419599-66
+49 (0)89 419599-12
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.com