Tag Archives: Magic Quadrant

Allgemein

ONEPOINT Projects als „Visionary“ im aktuellen Gartner Magic Quadrant for Project Portfolio Management, Worldwide positioniert

ONEPOINT bewertet hinsichtlich Vollständigkeit der Vision und Umsetzungskompetenz

Raaba/Graz, 19. Juni, 2018 – ONEPOINT Projects, der führende europäische Anbieter von integrierten, hybriden Projekt- und Portfoliomanagement-Lösungen (PPM) wurde von dem führenden IT-Analystenhaus Gartner, Inc. in dessen „Magic Quadrant for Project Portfolio Management, Worldwide“ 2018 als „Visionary“ eingestuft.

Gartner hat ONEPOINT Projects und die gleichnamige PPM-Lösung hinsichtlich der Vollständigkeit der Vision und der Umsetzungskompetenz bewertet. Die neue Marktstudie wurde am 29. Mai 2018 von Daniel B. Stang und Matt Light veröffentlicht und kann über die Gartner-Website bezogen werden.

„Wir betrachten unsere Positionierung in Gartners 2018 Magic Quadrant for Project Portfolio Management, Worldwide als Bestätigung unserer Mission, PPM-Software leichter zugänglich in Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit für Anwender und Einfachheit in der Umsetzung und Einführung zu gestalten,“ so Gerald Aquila, Gründer und CEO von ONEPOINT Projects. „Dies beinhaltet unser neues Konzept für einfache Projekte, die keinen detaillierten Plan benötigen um sie zu managen.“

Über viele Branchen hinweg ist ONEPOINT Projects als eine der benutzerfreundlichsten „echten“ PPM-Lösungen bekannt und ist als Cloud-Service sowie als On-premise-Installation verfügbar. Der solide Funktionsumfang reicht vom Management einfacher, traditioneller, agiler und Jira-Projekte über Controlling bis hin zu umfassenden Reportingfunktionen.

Gartner Disclaimer
Gartner spricht keine Empfehlungen für die in den Analysen dargestellten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus und empfiehlt Technologieanwendern auch nicht, sich in ihrer Auswahl auf die erwähnten Anbieter mit der höchsten Bewertung oder anderen Bewertungen zu beschränken. Die Studien von Gartner basieren auf den Meinungen der Gartner Analysten und sollten nicht als Feststellung von Tatsachen ausgelegt werden. Gartner übernimmt für diese Studien weder ausdrücklich noch stillschweigend Gewährleistung. Dies gilt auch hinsichtlich der Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

ONEPOINT Projects ist der führende Anbieter für anwenderfreundliche, hybride Projekt- und Portfoliomanagement-Software für innovative kleine und mittlere Projektorganisationen. Anders als herkömmliche PPM-Software integriert ONEPOINT Projects einfache, traditionelle, agile und Jira-Projekte in eine einzige Projektportfolio- und Ressourcenauslastungs-Datenbank. ONEPOINT ermöglicht es projektorientierten Organisationen, ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektvorlaufzeiten zu verringern, Best Practices leichter umzusetzen und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Durch offene Standards und Technologien, die Wahlmöglichkeit zwischen Cloud/SaaS-basierter und eigener Installation sowie durch den strategischen Fokus auf die einfache Einführung von PM-Systemen, definiert ONEPOINT den ROI für Projektmanagementlösungen völlig neu.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.

Kontakt
onepoint PROJECTS GmbH
Gerald Aquila
Dr. Auner Straße 22/4
8074 Raaba, Graz
+43 316 267 267 0
info@onepoint-projects.com
http://www.onepoint-projects.com

Allgemein

Magento verbessert Führungsposition im Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce 2018

Für die Vollständigkeit seiner Vision und die Umsetzungskompetenz ist Magento das zweite Jahr in Folge als „Leader“ ausgezeichnet worden

Magento verbessert Führungsposition im Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce 2018

CAMPBELL, USA/München – 8. Juni 2018 – Magento Commerce, der weltweit führende Anbieter von Cloud-Commerce-Innovationen, gibt seine Klassifizierung als „Leader“ im Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce 2018 bekannt. Laut Gartner setzen als Leader eingestufte Unternehmen ihre aktuelle Vision erfolgreich um und sind daher gut aufgestellt für die Zukunft. Magento Commerce sieht in der Auszeichnung einen Beleg für die einzigartige Fähigkeit der Plattform, Kunden die Leistung, Skalierbarkeit und Sicherheit zu bieten, die sie benötigen, um über den gesamten Lifecycle hinweg herausragende Kundenerlebnisse zu schaffen und ihren Umsatz zu steigern – unabhängig von der Unternehmensgröße oder den jeweiligen Anforderungen.

Magento Commerce bietet B2B- und B2C-Händlern aus unterschiedlichsten Branchen eine flexible Cloud-Commerce-Lösung, die von einer aktiven Community aus Entwicklern, Technologiepartnern und Systemintegratoren unterstützt wird. Führende Händler wie Burger King, Liebherr, Helly Hansen und Gabor setzen auf Magento Commerce, um mit Millionen von neuen Kunden auf der ganzen Welt über außergewöhnliche digitale Erfahrungen in Kontakt zu treten.

„Wir entwickeln unsere Lösungen ständig weiter, um Händlern dabei zu helfen, schneller zu wachsen und sich an die neuen Erwartungen ihrer Kunden anzupassen“, so Mark Lavelle, CEO von Magento Commerce. „Die Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, haben es sich zum Ziel gesetzt, ihren Kunden unvergleichliche Erfahrungen zu bieten und sich durch innovative Ideen vom Wettbewerb abzuheben. Die Ernennung zum Leader bestätigt uns in unserem Anspruch, umfassende und innovative Lösungen zu entwickeln, die es Marken ermöglichen, bei der digitalen Transformation ihres Handels ein neues Level zu erreichen.“

„Um der wachsenden Nachfrage nach unseren Produkten gerecht zu werden, waren wir auf der Suche nach einer flexiblen Lösung für unsere B2B- und B2C-Aktivitäten, die hochgradig skalierbar ist, mehrere Sprachen und Währungen unterstützt und uns hilft, die Nutzererfahrung unserer Kunden mit überzeugenden Inhalten zu bereichern“, erklärt Chris Hammond, Global Digital Director von Helly Hansen. „Magento bietet uns all das und noch mehr. Die Plattform ermöglichte es uns, neue Märkte zu erschließen und gleichzeitig das Einkaufserlebnis für unsere Kunden auf der ganzen Welt zu personalisieren.“

Der Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce hat 18 Anbieter bewertet und ihre Umsetzungskompetenz und die Vollständigkeit ihrer Vision untersucht, um einen differenzierten, transparenten Blick auf die Wettbewerber im Markt zu gewinnen.

Magento Commerce gibt Kunden die Möglichkeit, dynamisch auf sich verändernde Markt- und Geschäftsanforderungen zu reagieren, und bietet ihnen dabei eine branchenführende und kostengünstige Lösung mit kurzer Time-to-Market.

Um eine kostenlose Kopie des Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce 2018 herunterzuladen, besuchen Sie bitte: https://magento.com/resources/magento-named-leader-in-gartner-magic-quadrant

Mehr Informationen über Magento Commerce erhalten Sie unter: www.magento.com

Gartner, „Magic Quadrant for Digital Commerce,“ Penny Gillespie, Jason Daigler, et al., 5 June 2018.

Erforderlicher Haftungsausschluss:

Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

Magento Commerce ist der führende Anbieter von Cloud-basierten Digital-Commerce-Innovationen für Händler und Unternehmen in der B2C- und B2B-Branche. Pro Jahr wird auf der Plattform ein Brutto-Warenvolumen im Wert von mehr als 124 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Zusätzlich zu seiner Digital-Commerce-Plattform bietet Magento Commerce ein Portfolio an Cloud-basierten Omnichannel-Lösungen, die es Händlern ermöglichen, digitale und physische Einkaufserlebnisse erfolgreich zu platzieren. Unabhängige Analysten bestätigen die Position von Magento als eine der weltweit führenden E-Commerce Technologien. Magento Commerce profitiert dabei von einem globalen Netzwerk an Lösungs- und Technologiepartnern, einer weltweit aktiven Entwickler-Community und dem größten Online-Marktplatz für Erweiterungen, sog. Extensions, mit mehreren Tausend Modulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.magento.com/de

Firmenkontakt
Magento Commerce
Barbara Lopez-Diaz
. .
. .
.
blopez-diaz@magento.com
https://magento.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
magento@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Flexera gehört zu den „Leadern“ in Gartners 2018 Magic Quadrant für SAM-Tools

Anerkannt wurde die ganzheitliche Strategie und Umsetzung des Softwareanbieters

Flexera gehört zu den "Leadern" in Gartners 2018 Magic Quadrant für SAM-Tools

München, 17. April 2018 – Flexera, Anbieter von Lösungen für Softwarelizenzoptimierung, Datenmanagement, Softwareschwachstellenmanagement und Installation, wurde im „2018 Magic Quadrant für Software Asset Management-Tools“ von Gartner als ein „Leader“ eingestuft. Hervorgehoben wurden vor allem der ganzheitliche Ansatz und die kontinuierliche Umsetzung der neuen SAM-Strategie von Flexera. Kunden gaben zudem im Gartner “ Peer Insights„* ihre Produktbewertung zur SAM- und Lizenzoptimierungslösung FlexNet Manager Suite ab.

„Wir sind stolz, von Gartner als ein Leader anerkannt zu werden. Noch mehr freuen wir uns aber über die Bewertungen unserer Kunden in allen Branchen: Die für Peer Insights befragten Kunden würden unsere Lösung weiterempfehlen. Das verdeutlicht für uns die Leistungsfähigkeit der FlexNet Manager Suite und zeigt, dass unsere Lösung die Anforderungen unserer Kunden voll erfüllt“, erklärt Tom Canning, Vice President of Strategy bei Flexera. „Wir sehen uns als Innovationstreiber. Derzeit arbeiten wir daran, mit neuen Lösungen in Verbindung mit Technology Asset Data das SAM neu zu definieren – nicht nur um die Arbeit der Software Asset Manager in Unternehmen zu erleichtern, sondern auch um Bereiche wie Sicherheit, IT Service Management, IT Financial Management und Enterprise Architecture zu unterstützen.“

Flexera SAM mit Datenplattform
Die Neudefinition von SAM geht über Lösungen und Technologien hinaus und schließt auch die zugrunde liegenden Daten mit ein. So greift zum Beispiel die FlexNet Manager Suite auf die neue Flexera Data Platform zur Inventarisierung der Daten zu. Das weltweit größte und detaillierteste Repository von IT-Asset-Daten umfasst 150 Mio. Datenpunkte von mehr als 223.000 Anwendungen von insgesamt 16.000 Softwareanbietern, einschließlich 1,36 Millionen Bestandseinheiten (SKUs) und mehr als 2.000 Produktnutzungsrechten.

„Auf diese Weise können alle IT-Daten eines Unternehmens über die FlexNet Manager Suite bereinigt, normalisiert und akribisch gepflegt werden. Führungskräfte erhalten die notwendigen Informationen, um fundierte und schnelle Entscheidungen beim Kauf neuer Software zu treffen“, so Canning. „Unsere Datenplattform ermöglicht es jedem Kunden, Ordnung in seine Technologie-Assets zu bringen – von der Software über die Hardware bis hin zu Cloud und IoT-Geräten.“

Die Zukunft von SAM: Technology Asset Management
Angesicht immer komplexerer IT-Umgebungen entwickelt sich das Management und die Optimierung von Technologie Assets zur Grundvoraussetzung für erfolgreiche Unternehmen. Flexeras Fokus auf Technology Asset Management unterstützt Unternehmen auf dem Weg der digitalen Transformation. Ziel ist es, Softwareanbietern wie Softwarekäufern eine zentrale und einheitliche Datengrundlage zu schaffen, um Abläufe zu rationalisieren, Risiken und Kosten zu minimieren, die Kundenzufriedenheit zu steigern und so langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

Gartner, „Magic Quadrant for Software Asset Management Tools,“ Roger Williams, April Adams, Matt Corsi, 16 April 2018.

Mehr Informationen zu FlexNet Manger Suite und datengetriebenen SAM erfahren Sie in den kostenlosen Flexera Webinaren:
– Mittwoch, 18. April, 11 Uhr: “ What“s new – FlexNet Manager Suite 2018
– Donnerstag, 26. April, 11 Uhr: “ Data – Fuel for the Enterprise – Organizations need data to be trusted, transparent, and utilize a common „data language“

*Die Bewertungen von Gartner Peer Insights geben die subjektive Meinung einzelner Endnutzer auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen wieder und stellen nicht die Ansichten von Gartner oder seinen Partnern dar. Gartner unterstützt keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt sind und empfiehlt Technologieanwendern nicht, nur Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Beurteilungen auszuwählen. Gartners Forschungspublikationen basieren auf den Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sind nicht als Tatsachenaussagen zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich der Zusicherung allgemeiner Gebrauchstauglichkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über Flexera
Flexera bietet innovative Lösungen, um Software zu kaufen, zu verkaufen, zu managen und sicherer zu machen. Dabei betrachtet Flexera die Softwareindustrie als eine Supply Chain und versetzt seine Kunden in die Lage, ihren Einkauf und Verkauf von Software sowie das Management von IT-Unternehmensdaten profitabler, zuverlässiger und effektiver zu gestalten. Mit Softwareanwendungen für Monetarisierung und Sicherheit unterstützt Flexera Softwareanbieter, ihre Geschäftsmodelle zu verändern, wiederkehrende Umsätze zu steigern und Open-Source-Risiken zu minimieren. Unternehmen, die Software und Cloud-Services kaufen, garantiert Flexera mit Lösungen für Schwachstellenmanagement (Vulnerability Management) sowie Software Asset Management (SAM) ein effizientes und planbares IT-Procurement. So kaufen Unternehmen nur das, was sie tatsächlich brauchen, managen die IT-Assets, die sie tatsächlich besitzen und vermeiden Compliance-Verstöße und Sicherheitsrisiken. Die Lösungen sowie die komplette Softwarelieferkette greifen dabei auf das von Flexera aufgebaute und weltweit größte Repository an Marktinformationen und IT-Asset-Daten zurück. Mit mehr als 30 Jahre Erfahrung und über 1.200 hoch engagierten Mitarbeitern hilft Flexera über 80.000 Kunden, jedes Jahr einen ROI in Millionenhöhe zu generieren. Weitere Informationen unter www.flexera.de

Firmenkontakt
Flexera
Claudia Roth
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089 417761-13
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexera.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Allgemein

SER als „Visionär“ platziert

Neuer Gartner Magic Quadrant for Content Services Platforms

Bonn, den 10.10.2017. Visionär – so platziert Gartner die SER Group im neuen Magic Quadrant for Content Services Platforms* 2017 (CSP). Mit dieser Bewertung macht SER den größten Sprung gegenüber allen anderen Herstellern im MQ. Der neue CSP-Quadrant vereint die bislang separaten MQs für ECM und EFSS (enterprise file sync and share).

Immer mehr Unternehmen verlangen nach übergreifenden Content Services-Lösungen, die Enterprise Content Management (ECM), Collaboration und EFSS auf einer einheitlichen Technologieplattform vereinen. Doxis4 von SER erfüllt Gartners Anforderungen an diese state-of-the-art Content Services-Technologien. „Wir fühlen uns in der Doxis4-Entwicklung bestärkt“, freut sich Dr. Gregor Joeris, CTO der SER Group: „Gartners Definition von Content Services-Plattformen deckt sich mit unserer Vision.“
Verglichen mit den bislang am Markt bekannten, getrennten Technologieplattformen für ECM und EFSS, ist der ganzheitliche Ansatz mit einem einheitlichen Metadaten-Management das Alleinstellungsmerkmal von SER. Der Gartner-Report bestätigt das: „SER Group’s unified CSP platform is built as an integrated, cross-functional Content Service Bus that can federate content sources, deployment models and processes“.

Kunden schätzen Usability

Innovative, zukunftsgetriebene und fortschrittliche Technologien zu entwickeln, war immer zugleich ambitioniertes Ziel und die große Stärke von SER. Gartner bescheinigt SER dabei langjährige Expertise in der Entwicklung fortschrittlicher Technologien und vereinfachter User-Interfaces. Im Report des MQs gibt Gartner wieder, dass SER-Kunden die Usability der Doxis4-Software schätzen. Hervorgehoben werden die Einfachheit und Geschwindigkeit bei der Einführung der Standardsoftware. Die Belastbarkeit, Performance, Mandantenfähigkeit und Mehrsprachigkeit prädestinieren Doxis4 für den internationalen Einsatz. Doxis4 ist modular aufgebaut und bietet eine Vielzahl horizontaler und vertikaler Lösungen.

Ganzheitlicher Ansatz aus ECM, BPM und Collaboration

Ein Beispiel für die Kombination verschiedenster Content Services ist der Doxis4 iRoom. Er verbindet Dokumentenmanagement, Collaboration und File Sharing mit nativen ECM- und BPM-Funktionen. „Dieser ganzheitliche Ansatz erfüllt moderne Digitalisierungsanforderungen und ist das Fundament unseres Erfolges“, ist Morad Rhlid, Geschäftsführer der SER Solutions International GmbH, überzeugt.

*The Gartner Magic Quadrant for Content Services Platforms 2017: Karen A. Hobert, Michael Woodbridge, Joe Mariano, Gavin Tay, 5 October 2017
https://www.gartner.com/doc/3810890?ref=SiteSearch&sthkw=magic%20quadrant%20for%20content%20services%20platforms&fnl=search&srcId=1-3478922254
Login or payment required

**SER ist als Nummer 1 der größte europäische ECM-Hersteller gemäß Umsatz, Rohertrag, Betriebsergebnis und Mitarbeiteranzahl nach den jeweils aktuell veröffentlichten Bilanzen.

Gartner Disclaimer
Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

Über die SER-Gruppe
SER verbindet Menschen, Informationen und Prozesse und schafft so den Digital Workspace der Zukunft. Mit unserer führenden Doxis4 iECM-Suite hat SER in der Entwicklung von Enterprise Content Management Software neue Standards gesetzt – Software Made in Germany seit mehr als 30 Jahren. Mehr als eine Million zufriedene Anwender verlassen sich weltweit auf unsere benutzerfreundlichen Lösungen, um ihren Return on Information zu steigern. Mit seiner einheitlichen Plattform für ECM und BPM (Business Process Management) vereint Doxis4 nahtlos Content und Prozesse und vernetzt so Menschen mit Informationen, synchronisiert Geschäftsprozesse und verbindet die wissensbasierte Zusammenarbeit von Unternehmen, ihren Lieferanten und Kunden. ECM Excellence by SER – das bedeutet Vision, Inspiration, Erfahrung und Expertise eines Teams von mehr als 550 Mitarbeitern. Mit der guten Platzierung der Doxis4 iECM-Suite in beiden Forrester Waves™ für ECM und dem Listing im Gartner Magic Quadrant for ECM bestätigen die weltweit führenden IT-Analysten, dass die Doxis4 iECM-Suite technologisch sowie applikativ zu den führenden ECM-Anwendungen weltweit zählt.
Weitere Informationen auf www.ser.de

Firmenkontakt
SER Solutions Deutschand GmbH
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-220
0228/90896-222
baerbel.heuser-roth@ser.de
https://www.ser.de

Pressekontakt
SER-Gruppe
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-220
baerbel.heuser-roth@ser.de
https://www.ser.de

Allgemein

Alfresco erstmals als Challenger im Gartner 2016 Magic Quadrant Report für Enterprise Content Management ausgezeichnet

Bewertung basiert auf der Vollständigkeit der Vision und Umsetzungsfähigkeit

Alfresco Software, ein führender Open-Source-Anbieter für Enterprise Content Management (ECM) und Business Process Management (BPM), gibt bekannt, dass Gartner Inc. Alfresco im Magic Quadrant 2016 für Enterprise Content Management(1) als Challenger platziert. Grundlage für die Bewertung sind die Vollständigkeit der Vision („Completeness of Vision“) und die Fähigkeit zu deren Realisierung („Ability to Execute“). Alfresco wurde in diesem Jahr erstmals innerhalb des Challenger-Quadranten platziert. Der vollständige Report ist unter www.alfresco.com/alfresco-debuts-as-a-challenger-gartner_magic-quadrant-2016 verfügbar.

Gartner schreibt: „Sich wandelnde Geschäftsanforderungen an digitalen Content und neue Technologien verändern den ECM-Markt.“ Als Antwort auf diese Entwicklung hat Gartner „seine Definition von ECM überarbeitet, um den strategischen Bedarf nach einer dynamischeren, flexibleren und anpassungsfähigeren Herangehensweise an geschäftlichen Content zu unterstreichen. Diese Veränderungen bringen neue Dynamik sowie Wachstum und Innovation in einen ausgereiften Markt.“(2)

Nach Meinung von Alfresco honoriert die diesjährige Platzierung im Gartner Magic Quadrant, dass das Open-Source-Software-Unternehmen seine Kunden dabei unterstützt, den digitalen Flow im Unternehmen voranzutreiben. Die flexible, skalierbare und integrierte Plattform bewegt Information entlang der Unternehmensprozesse – von Mensch zu Mensch, von Funktion zu Funktion – schnell, nahtlos und auf intelligente Weise. Menschen können so schneller arbeiten und Unternehmen sind in der Lage, sich an neue Bedürfnisse anzupassen – wodurch sie mehr erreichen können, als sie für möglich hielten.

Dem Gartner Peer Insights Review(3) vom 17. Oktober 2016 zufolge, bestätigen auch Kunden den Nutzen von Alfresco: „Mit den Jahren habe ich Alfresco zu einem stabilen Produkt reifen sehen, mit innovativen Leistungsmerkmalen und einem exzellenten Kundenservice – mit Training, technischem Support, Entwicklungs-Support, Kundenerfolgs-Management und mehr. Wir haben Alfresco innerhalb unseres Unternehmens gegen andere Produkte wie OpenText verteidigt und haben mit Alfresco sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Mitarbeiter machen dieses Produkt aus und sie arbeiten mit uns so, als wäre unser Erfolg ihr Erfolg. Gleichzeitig können sich die Kosten mit allem auf dem Markt messen. In einem Wort: hervorragend.“

Alfresco kombiniert moderne Anwendungsentwicklung, Content-, Geschäftsprozess- und Compliance-Management-Technologien in einer einzigen Plattform. So können Unternehmen maßgeschneiderte, anwenderfreundliche Programme schaffen, die schnell zum Einsatz im Netz, auf dem Desktop oder mobil bereit sind.

„Mit Alfresco One und Alfresco Activiti haben wir beträchtlich in unsere ECM- und BPM-Lösungen investiert. Wir fühlen uns geehrt, dass Gartner uns im aktuellen Magic Quadrant als Challenger auszeichnet“, sagt Thomas DeMeo, Vice President of Product Management bei Alfresco. „In unseren Augen belegt diese neue Position, wie sehr sich Alfresco dafür stark macht, den digitalen Flow im Geschäftsleben für unsere Kunden zu verbessern. Wir tun das, indem wir ihnen bereits fertige Lösungspakete anbieten, die gemeinsam mit unseren zertifizierten Partnern entwickelt wurden. Die Bewertung zeigt außerdem, dass wir gegenüber traditionellen Mitbewerbern eine Menge Boden gut machen konnten.“

Download des Gartner Magic Quadrant für ECM unter www.alfresco.com/alfresco-debuts-as-a-challenger-gartner_magic-quadrant-2016

_____________________________

(1) Gartner „Magic Quadrant for Enterprise Content Management“ by Karen A. Hobert, Gavin Tay, and Joe Mariano Oct, 2016.
(2) s.o
(3) Gartner Peer Insights reviews constitute the subjective opinions of individual end-users based on their own experiences, and do not represent the views of Gartner or its affiliates.

Über den Magic Quadrant von Gartner
Gartner spricht keine Empfehlungen für die Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus, die in seinen Berichten abgebildet werden und rät Technologiebenutzern nicht, nur die Hersteller mit den besten Platzierungen auszuwählen. Die Berichte von Gartner stellen lediglich ein Marktforschungsinstrument dar und sind nicht als Handlungsempfehlung zu verstehen. Gartner, Inc. übernimmt keine Gewährleistungen im Hinblick auf diese Untersuchungen – seien sie ausdrücklich oder stillschweigend – einschließlich Gewährleistung der Marktfähigkeit oder Eignung eines Produkts für einen bestimmten Zweck.

Alfresco bietet modernes Enterprise Content Management (ECM) und Business Process Management (BPM), basierend auf offenen Standards. So können Unternehmen das Potenzial ihres geschäftskritischen Contents voll nutzen: Denn Alfresco gibt der IT die Kontrolle, die sie benötigt, und bietet gleichzeitig die Einfachheit, die sich Anwender wünschen. Auf der Basis der Open-Source-Technologie von Alfresco können global tätige Unternehmen effektiver zusammenarbeiten – und das sowohl mobil, innerhalb von Cloud- oder Hybrid-Umgebungen sowie on-premise. Alfresco setzt mit seinen Innovationen dort an, wo Content, Kollaboration und Geschäftsprozesse aufeinandertreffen. 11 Millionen Anwender arbeiten derzeit täglich mit Alfresco und managen dabei über sieben Milliarden Dokumente. Zu den Kunden von Alfresco zählen unter anderem: Amnesty International, Cisco, DAB Bank, FOX, NASA, PGA Tour und Sony Entertainment. Das 2005 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Maidenhead bei London, die US-Zentrale befindet sich in San Mateo. Weitere Informationen unter http://www.alfresco.de

Firmenkontakt
Alfresco
Petra Spitzfaden
Bridge Ave, The Place 1
SL61AF Maidenhead
+44 (0)1628 876 600
alfresco@campaignery.com
http://www.alfresco.de

Pressekontakt
Campaignery
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (089) 61469093
alfresco@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Allgemein

Gartner Magic Quadrant positioniert Verint zum 8. Mal in Folge als „Leader“

Beste Umsetzungsfähigkeit und am weitesten entwickelte Vision

Kiel, 5. Januar 2016. Im neuen Magic Quadrant for Customer Engagement Center Workforce Optimization (WFO) von Gartner steht Verint aufgrund der guten Umsetzungsfähigkeit und der am weitesten entwickelten Vision auf dem ersten Platz. Das Unternehmen wurde zum achten Mal in Folge als führend eingestuft.

„Mit zunehmender Marktreife legen wir mehr Wert auf integrierte Lösungen und die Anzahl der WFO-Kunden inklusive Referenzkunden, die eine gesamte Suite nutzen“, kommentieren die Autoren der Gartner-Studie, die Direktoren Jim Davies and Sorell Slaymaker. „Darüber hinaus ist das Aufkommen des Onminchannel Customer Engagement Centers von größerer Bedeutung als früher.“

Gartner ermittelt Jahr für Jahr die Contact Center Workforce Optimization (WFO)-Lösungen vieler Hersteller und ordnet jeden in einen von vier Quadranten ein. Laut Gartner zeichnen sich führende Hersteller dadurch aus, dass die Funktionalität ihrer Lösungen sowohl breitgefächert ist als auch in die Tiefe geht und dass die Software weltweit eingesetzt werden kann und Support erhält. Sie eignet sich außerdem für Unternehmen jeder Größe und Komplexität und wird in vielen Branchen genutzt. Weitere Kriterien sind der Umsatz des Herstellers sowie neue Referenzkunden.1

Für den neuen Report vom 8. Dezember wurden duzende von Anbietern in zwei Bereichen untersucht, denen jeweils 15 Kriterien zu Grund liegen. Im Bereich Umsetzungsfähigkeit werden die Produkte und Services untersucht, die Sichtbarkeit, der Vertrieb und die Preisgestaltung, die Ansprechbarkeit der Kunden und die Referenzkunden, das Marketing, der Kundenservice und der Betrieb. Die Evaluierung der Vision beinhaltet Kriterien wie Verständnis des Marktes, die Strategie in den Bereichen Vermarktung, Vertrieb, Produkt, Branchen und Standorte, das Geschäftsmodell und Innovationsfähigkeit.

*Gartner, Inc. Magic Quadrant for Customer Engagement Center Workforce Optimization by Jim Davies, Sorell Slaymaker, December 8, 2015.

Die Original-Pressemitteilung finden Sie hier .

Verint® (NASDAQ: VRNT) ist der weltweit führende Anbieter von Actionable Intelligence®-Lösungen, die aus Daten entscheidungsrelevante Informationen gewinnen. Solche Informationen sind angesichts wachsender Datenmengen und des dynamischen Umfeldes notwendig, weil sie Organisationen geschäftskritische Erkenntnisse zur Verfügung stellen und dafür sorgen, dass Entscheidungsträger planen und handeln können. Verint Actionable Intelligence-Lösungen unterstützen Organisationen in drei Bereichen: erstens bei der Optimierung des Kundenkontaktes und der Kundenbindung, zweitens bei der Erhöhung der Sicherheit und drittens bei der Minimierung von Betrug und Risiken sowie der Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Derzeit arbeiten mehr als 10.000 Organisationen in mehr als 180 Ländern mit Verint-Lösungen, mehr als 80 Prozent davon sind im Fortune-100-Index gelistet. Ihr Ziel ist die Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu steigern und die öffentliche Sicherheit zu verbessern. Weitere Informationen unter www.verint.com.

Firmenkontakt
Verint Systems
Marije Gould
Ziegelteich 29
24103 Kiel
04321 269 85-0
marije.gould@verint.com
http://www.de.verint.com

Pressekontakt
RubyCom Business Coaching & Reputation Management
Katharina Scheid
Am Rehsprung 10
64832 Babenhausen
06073-6889186
k.scheid@rubycom.de
http://www.rubycom.de/presse

Allgemein

Gartner positioniert Guidwire zum zweiten Mal in Folge als „führend“ im Magic Quadrant für Schadenmanagement-Module in der Schaden-und Unfallversicher

Guidewire wird im globalen Report für seine „Umsetzungskompetenz“ (Ability to Execute) und seinen „Weitblick“ (Completeness of Vision) ausgezeichnet.

FOSTER CITY, Kalifornien, 15. Juli 2015 – Guidewire Software (NYSE: GWRE), ein Anbieter von flexiblen Softwareprodukten für Schaden- und Unfallversicherer, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen im Magic Quadrant für Schadenmanagement-Module für Schaden- und Unfallversicherer von Gartner, Inc. als „führend“ eingestuft wurde. Guidewire Software wurde im zweiten aufeinanderfolgenden Jahr als „führend“ positioniert, und erreichte auf den beiden Achsen „Umsetzungskompetenz“ und „Weitblick“ die jeweils höchste Position. Den Bericht (auf Englisch) finden Sie hier: http://gtnr.it/1CG7HC2.

In dem Bericht werden acht globale Anbieter evaluiert, die sich für eine Aufnahme in den Markt der Schadenmanagement-Module qualifiziert haben.

„Käufer bevorzugen weiterhin eindeutig Schadenmanagement-Module, die als Teil einer Suite zusammen mit Modulen für die Bereiche Bestandsführung und In-/Exkasso von ein und demselben Softwarehaus angeboten werden“, so Jeff Haner, leitender Forschungsanalyst im Fachbereich Versicherungen von Gartner und Verfasser des Berichts.

„Es ist eine Ehre für Guidewire, im zweiten Jahr in Folge als „führend“ in Gartners Magic Quadrant für das Schadenmanagement eingestuft zu werden“, so Brian Desmond, Senior Vice President, Marketing, Guidewire Software. „Mehr als 300 Systemeinführungen von Guidewire-Produkten konnten bereits abgeschlossen werden oder laufen derzeit noch. Daher sind wir in der glücklichen Lage, die Erfahrungen aus unseren globalen Projekten in unsere Plattform einfließen lassen zu können. Wir werten diesen Bericht als Anerkennung des Erfolgs, den Guidewire gemeinsam mit seinen Kunden und Partnern erzielt hat.“

Guidewire ClaimCenter® ist ein führendes System, das alle Aspekte des Schadenmanagements abdeckt und von Grund auf für die spezifischen Anforderungen heutiger Schaden- und Unfallversicherer konzipiert wurde. Durch die flexiblen Geschäftsregeln von ClaimCenter können Schadenorganisationen ihre bevorzugten Bearbeitungsverfahren festlegen, umsetzen und kontinuierlich verbessern. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, ihre Schadenprozesse wirksam zu optimieren und zu kontrollieren. ClaimCenter wird von Versicherern aller Grössen in allen Produktlinien eingesetzt, um Tempo und Genauigkeit zu steigern, die Regulierungskosten zu senken und ein proaktives Schadenmanagement zu ermöglichen. Die Guidewire-Lösung wird als eigenständiges System oder als Teil der Guidewire InsuranceSuite™ angeboten und kann mit den vorhandenen Altsystemen oder Drittanwendungen von Versicherern integriert werden.

Über den Magic Quadrant

Gartner spricht keine Empfehlungen für Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus, die in den Veröffentlichungen von Forschungsergebnissen beschrieben werden. Ebenso wenig rät Gartner Technologieanwendern, nur solche Anbieter mit den höchsten Bewertungen auszuwählen. Die Veröffentlichungen von Forschungsergebnissen von Gartner geben die Meinungen der Gartner-Forschungsorganisation wieder und sollten nicht als Sachverhaltsdarstellungen ausgelegt werden. Gartner übernimmt weder ausdrückliche noch implizite Gewährleistungen für diese Studie. Dies gilt auch für Gewährleistungsansprüche auf Grund fehlender Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Guidewire entwickelt Softwareprodukte, die Schaden- und Unfallversicherer bei der Ablösung ihrer veralteten Kernsysteme und Transformation ihrer Unternehmen unterstützen. Guidewire-Lösungen werden für ein Höchstmass an Flexibilität und Skalierbarkeit entwickelt. Durch ihren Einsatz können Versicherer hervorragenden Service bieten, Marktanteile ausbauen und Betriebskosten senken. Guidewire InsuranceSuite™ umfasst Kernsysteme, die in Versicherungsunternehmen als führende Datenhaltungssysteme für die operativen Prozesse verwendet werden. Darüber hinaus bieten weitere Produkte Unterstützung in den Bereichen Datenmanagement, Business Intelligence, mobiler Zugriff (\“Anytime/Anywhere Access\“) sowie Benutzer-Support und Steuerung. Über 180 Schaden- und Unfallversicherer weltweit haben sich für Guidewire entschieden. Mehr Informationen finden Sie unter www.guidewire.com oder www.guidewire.de. Folgen Sie uns auch auf Twitter: @Guidewire_PandC.

Kontakt
Guidewire Software GmbH
Judith Neumann
Zeppelinstr. 71-73
81669 München
089/ 458 354 60
jneumann@guidewire.com
http://www.guidewire.de

Allgemein

Gartner positioniert Informatica im Magic Quadrant als Leader

Laut Gartner sind zweistellige Wachstumsraten im Bereich iPaaS zu erwarten

Frankfurt am Main, 2. April 2015 – Informatica (Nasdaq:INFA) wurde von Gartner aufgrund seiner Leistungsfähigkeit und umfassenden Vision im 2015 Magic Quadrant Enterprise iPaaS Report (Integration Platform as a Service für Unternehmen) als marktführend eingestuft. Im weltweiten Report des führenden IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner erhielt Informatica die höchste Bewertung im Magic Quadrant für Leistungsfähigkeit (Ability to Execute). Informatica ist weltweit führender unabhängiger Anbieter von Software für Datenintegration.

Der vollständige Report, inklusive der Magic Quadrant-Grafik, ist verfügbar unter: https://www.informatica.com/ipaas-magic-quadrant.html.

In dem Bericht von Gartner heißt es: „iPaaS (Integration Platform as a Service) ist ein Cloud-Service, der Integrationsprojekte für Anwendungen, Daten und Prozesse unterstützt. Dies erfolgt üblicherweise durch eine Kombination von Cloud-basierten Anwendungen, APIs und On-Premise-Systemen.“

Die Analysten von Gartner schreiben weiter, dass „Trends und Treiber, die zur Nutzung von Enterprise iPaaS führen, praktisch jede Organisation betreffen, die Cloud-basierte Anwendungen nutzt.“ Weiter erwartet Gartner „auch im Verlauf der nächsten fünf Jahre zweistellige Wachstumsraten für Enterprise iPaaS. Dies beruht auf der Annahme, dass praktisch alle Unternehmen Anwendungen integrieren müssen und dass diese zumindest teilweise in der Cloud bereitgestellt werden.“ In dem Bericht heißt es weiter: „Der iPaaS-Markt wird während der nächsten fünf Jahre enorme Wachstumsraten verzeichnen. Dafür sind mehrere Gründe verantwortlich, darunter die stark steigenden Anforderungen durch CSI (Cloud Services Integration), MAI (Mobile Application Integration), API (Application Programming Interface) und IoT (Internet of Things).“

„Wir sind der Ansicht, dass unsere führende Position im Gartner Magic Quadrant für iPaaS die Tausenden von kleinen und großen Kunden widerspiegelt, die Informatica erfolgreich für vielfältige Daten-, Prozess- und Service-Integrations-Projekte nutzen“, meinte Ash Kulkarni, Senior Vice President und General Manager, Informatica Cloud. „Wir sehen, dass jeden Monat mehr als 130 Milliarden Transaktionen mit dem Ökosystem der Informatica Cloud verarbeitet werden. Wir werden die iPaaS-Funktionen weiter ausbauen, die auf unser umfangreiches Know-how von Cloud-basierten, On-Premise- und hybriden Integrationsprojekten setzen. Informatica ist ein Wegbereiter der Big Data-Integration. Angesichts unserer nachgewiesenen Fähigkeit, leistungsstarke, doch einfach zu verwendende Integrationsfunktionen für nicht-technische Anwender bereit zu stellen, sieht die Zukunft vielversprechend aus.“

Twittern Sie: Neuigkeiten: @Gartner_inc Positions @InformaticaCorp as a Leader in 2015 Magic Quadrant for Enterprise #iPaaS http://infa.media/iPaaSMQ

Über den Magic Quadrant
Gartner bevorzugt keine in seinen Forschungspublikationen platzierten Hersteller, Produkte oder Dienstleistungen und rät Technologie-Anwendern nicht, sich nur für die bestplatzierten oder anderweitig genannten Hersteller zu entscheiden. Publikationen von Gartner enthalten Meinungen des Marktforschungsunternehmens Gartner und sollten nicht als Fakten interpretiert werden. Gartner übernimmt keinerlei Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, für die vorliegenden Ergebnisse und schließt jegliche Mängelgewährleistung oder Zusicherung der Tauglichkeit für einen bestimmten Zweck aus.

###

Hinweis: Informatica, Informatica Cloud, die Informatica Plattform und Informatica Vibe sind Marken oder eingetragene Marken der Informatica Corporation in den USA und in anderen Ländern. Alle weiteren Firmen- und Produktbezeichnungen können Handelsnamen oder Marken ihrer jeweiligen Eigentümer sein.

Informatica Corporation (Nasdaq:INFA) ist der weltweit führende, unabhängige Anbieter von Datenintegrationssoftware. Organisationen auf der ganzen Welt verlassen sich auf Informatica, um ihr Informationspotenzial auszuschöpfen und hochgesteckte Geschäftsvorgaben zu erfüllen. Informatica Vibe ist die erste und einzige einbettbare virtuelle Datenmaschine (VDM) der Branche, die die einzigartige Fähigkeit des „Map Once. Deploy Anywhere.“ der Informatica Platform ermöglicht. Weltweit vertrauen über 5.000 Unternehmen auf Informatica, um ihre Datenbestände die sich on-premise, in der Cloud oder in sozialen Netzwerken befinden, von Geräten über mobile Endgeräte bis hin zu Social und Big Data zu nutzen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer +1 650-385-5000 (1-800-653-3871 in den USA) oder unter www.informatica.com. Treten Sie mit Informatica unter http://www.facebook.com/InformaticaCorporation, http://www.linkedin.com/company/informatica und http://twitter.com/InformaticaCorp in Verbindung.

Firmenkontakt
Informatica
Kristen Miller
Edisonbaan 14a
3439 MN Nieuwegein
+31 (0) 30 6086725
kmiller@informatica.com
http://www.informatica.com/

Pressekontakt
Hill + Knowlton Strategies
Christine Kottek
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 9736210
InformaticaDE@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Allgemein

Gartner positioniert Datawatch im Magic Quadrant für Business-Intelligence- und Analytics-Plattformen

Datawatch wird für ein visionäres Marktverständnis und für die Fähigkeit zur Umsetzung ausgezeichnet

München / Chelmsford, Mass., 12. März 2015 – Die Datawatch Corporation (NASDAQ-CM: DWCH), ein führender Anbieter von Lösungen für die Datenvisualisierung und das Datenmanagement, wurde vom Marktforschungsunternehmen Gartner in der Studie „2015 Magic Quadrant for Business Intelligence and Analytics Platforms“ zum ersten Mal im Magic Quadrant positioniert.

Der Magic Quadrant (MQ) unterstützt CIOs, Business- und IT-Entscheider, die Business-Intelligence (BI)- und Analytics-Strategien entwickeln, bei der Bewertung von Produkten und Plattformen. Die Studie untersucht methodisch und detailliert 24 Anbieter. Datawatch ist der einzige Anbieter, der in diesem Jahr neu hinzugekommen ist.

„Wir sehen die Gartner Platzierung als Bestätigung der wachsenden Nachfrage nach einer Plattform, die dem Geschäftsanwender die Arbeit erleichtert: zum einen bei der Datenaufbereitung, zum anderen bei der Verarbeitung großer Mengen unterschiedlichster Daten, darunter auch Streaming-Daten. Diese einzigartige Kombination aus Datenintegration und Analytics macht uns zum bevorzugten Anbieter für kleine und große Unternehmen, darunter bereits 93 der Fortune 100“, sagt Michael A. Morrison, President und Chief Executive Officer von Datawatch.

Gartner betont in der Studie: „Die neuen Datenquellen (Cloud, event- und sensorgesteuerte Echtzeit-Streamings und multistrukturierte Daten) und neue Formen der Analyse (etwa Link/Network- und Sentiment-Analysen sowie neue Algorithmen für das maschinelle Lernen) erhöhen die Komplexität. Dies bringt neue Chancen und Herausforderungen mit sich. Die Aufgabe besteht darin, diese neuen Quellen zu integrieren, zu steuern und daraus Geschäftsvorteile zu generieren.“
Die Visual-Analytics-Plattform von Datawatch ist die einzige integrierte und skalierbare Lösung für den gesamten Analytics-Life-Cycle: von der Datenerfassung über die Datenvorbereitung, die Datenvisualisierung, die Automation und Steuerung. Wie kein anderer Anbieter ist Datawatch in der Lage, Daten aus strukturierten und multistrukturierten Quellen, wie zum Beispiel PDFs und Log-Files, aber auch Echtzeit-Streaming-Daten, für visuell anspruchsvolle Analytics-Applikationen zu erfassen, aufzubereiten und umzuwandeln. Die Anwender erkennen damit wichtige Faktoren, die jeden operativen Aspekt ihres Geschäftsalltags betreffen.

Die komplette Studie „2015 Gartner Magic Quadrant for Business Intelligence and Analytics Platforms“ steht unter http://www.datawatch.com/GartnerMQ zum Download bereit.

###

Über den Magic Quadrant
Gartner gibt keine Empfehlungen zu den in seinen Reports bewerteten Anbietern, Produkten oder Dienstleistungen und rät Technologieanwendern nicht, nur Anbieter mit den höchsten Platzierungen oder anderen Auszeichnungen zu wählen. Gartner Publikationen geben lediglich die Einschätzungen der Analysten wieder, sie sollten nicht als Tatsachenbeschreibungen ausgelegt werden. Gartner übernimmt weder ausdrücklich noch implizit Garantien im Hinblick auf diese Studie, und auch keine Gewährleistung für die Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Gartner, Magic Quadrant for Business Intelligence and Analytics Platforms, Rita L. Sallam, Bill Hostmann, Kurt Schlegel, Joao Tapadinhas, Josh Parenteau, Thomas W. Oestreich, 23. Februar 2015

Die Datawatch Corporation (NASDAQ-CM: DWCH) bietet Softwarelösungen für Visual Data Discovery und Datenmanagement. Mit Data Discovery stellen Unternehmen Daten in ansprechenden und leicht verständlichen, interaktiven Visualisierungen dar und erkennen unmittelbar Zusammenhänge. Selbst in großen und komplexen Datenbeständen sowie Big-Data-Umgebungen lassen sich so Anomalien und Ausreißer in Echtzeit schnell und interaktiv aufdecken und deren Ursache analysieren.

Wie kein anderer Anbieter bietet Datawatch mit seiner Data-Management-Lösung die Möglichkeit, komplexe Datenstrukturen zu integrieren. Strukturierte, unstrukturierte und semi-strukturierte Datenquellen, etwa aus Berichten, PDF-Dateien und EDI-Streams, lassen sich mit Echtzeit-Datenstreamings in Analytics-Applikationen zusammenführen.

Weltweit nutzen Unternehmen aller Größenordnungen Lösungen von Datawatch, darunter 99 der Fortune 100-Konzerne. Datawatch hat seinen Hauptsitz in Chelmsford, Massachusetts. Niederlassungen in New York, London, München, Stockholm, Singapur, Sydney und Manila betreuen Kunden und Partner in über 100 Ländern. Weitere Informationen unter www.datawatch.de.

Firmenkontakt
Datawatch
Angelika Güc
Leopoldstr. 244
80807 München
+49 (0) 89 208039 528
germany@datawatch.com
http://www.datawatch.de

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Spitzfaden Petra
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 89 61469093
datawatch@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Allgemein

Teradata zum dreizehnten Mal in Folge „Leader“ im Gartner Magic Quadrant für Marketing Resource Management

Leader im MRM-Markt zeichnen sich durch eine starke Vision aus – und die Fähigkeit, diese Vision umzusetzen

MÜNCHEN, 11. Februar 2015 – Teradata (NYSE: TDC ), weltweiter Anbieter von Big-Data-Analyse-Lösungen und integrierten Marketingapplikationen, ist von Gartner erneut in den „Leaders“-Quadranten des „Magic Quadrant for Marketing Resource Management (MRM)“ eingestuft worden.

Damit wurde Teradata zum dreizehnten Mal in Folge als Leader in dem Gartner-Report positioniert, dessen aktuelle Ausgabe Kimberly Collins, Research Vice President CRM bei Gartner, am 02. Februar 2015 veröffentlicht hat.

Der Report bewertet Anbieter auf der Grundlage ihrer Vision für das Marketing Resource Management und ihrer Fähigkeit, diese Vision umzusetzen. Teradata Marketing Resource Management gehört – zusammen mit Omni-Channel Marketing, Digital Marketing und Marketing Analytics – zu den Marketinganwendungen der Teradata Integrated Marketing Cloud.

„Wir freuen uns über die kontinuierliche Einstufung in den Leaders-Quadranten des Gartner Magic Quadrant für MRM. In Übereinstimmung mit unserer Vision wird unser Fokus auch künftig darauf liegen, Marketers dabei zu unterstützen, den Umsatz durch datenbasiertes Marketing zu steigern und integrierte Kampagnen auf der Grundlage individueller Kundenanalysen zu gestalten“, sagt Volker Wiewer, Vice President International, Teradata Marketing Applications.

Teradata stellt den Gartner Marketing Resource Management Magic Quadrant zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Über den Magic Quadrant
Gartner spricht keine Empfehlungen zu den in seinen Reports bewerteten Anbietern, Produkten oder Dienstleistungen aus und rät Technologieanwendern nicht, ausschließlich die Anbieter mit den besten Bewertungen zu wählen. Die Reports geben lediglich die Meinung der Gartner-Analysten wieder, sie sollten nicht als Darstellung von Tatsachen ausgelegt werden. Gartner gibt weder ausdrücklich noch implizit Garantien bezüglich der Untersuchungsergebnisse noch eine Mängelgewährleistung oder Zusicherung der Gebrauchstauglichkeit von Produkten für einen bestimmten Zweck.

Kurzportrait Teradata
Teradata (NYSE: TDC) hilft Unternehmen dabei, größeren Nutzen aus ihren Daten zu ziehen.
Mit den Big-Data-Analyse-Lösungen und den integrierten Marketingapplikationen von Teradata erzielen Firmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Weitere Informationen: teradata.de

Firmenkontakt
Teradata
Kerstin Nachtigall
Dachauer Straße 63
80335 München
+49 (0) 89 12009-694
Kerstin.Nachtigall@Teradata.com
http://www.teradata.com

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (0)89 550668-50
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de