Tag Archives: Mann

Allgemein

Ästhetic First Lounge: Anti Aging für Männer

Anti Aging für Männer bei Ästhetic First Lounge

Ästhetic First Lounge: Anti Aging für Männer

Qualifizierte Anti Aging Behandlung für Männer bei Suzanne Arlom (Bildquelle: Ästhetic First Lounge)

Gutes und gepflegtes Aussehen ist heute das A und O – sowohl im Privaten wie auch im Beruf. Mehrere Studien belegen: Wer attraktiv aussieht, steigt eher die Karriereleiter auf. Demnach erzielen „schöne Menschen“ – und damit auch Männer – materielle Vorteile vor allem dadurch, dass ihr Aussehen auf dem Arbeitsmarkt honoriert wird. Beauty ist in. „Gutes Aussehen steigert den wirtschaftlichen Erfolg und wirkt sich damit positiv auf die individuelle Lebenszufriedenheit aus“, konstatierte beispielsweise das Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) in einer Studie zum Thema. Dabei haben es Männer immer noch leichter: ein paar Falten im Gesicht machen Männer interessant. Das war schon immer so. Und meistens wollen Männer ihre Falten auch nicht ganz verschwinden lassen. Aber irgendwie empfinden sie ihre Falten mittlerweile doch als störend. Denn zu viele und zu tiefe Falten, machen auch sie nicht mehr attraktiv. Laut aktueller Statistiken haben zwar Frauen die Nase bei Beauty und den Anti Age- und Faltenbehandlungen eindeutig vorne. Doch die Männer holen auf – und fragen nun auch häufiger nach, z.B. bei Suzanne Arlom in Berlin. Die Heilpraktikerin und Komplementärmedizinerin für spezielle Regenerationstherapien, Gründerin der Fachpraxis Ästhetik First Lounge in Berlin, bietet spezielle Haut- und Faltenbehandlungen für Männer an.

Allerdings ist das Vorgehen ein anderes im Vergleich zu einer Faltenbehandlung einer Frau. Denn Männergesichter sind in der Regel markant und ihre Haut ist derber als die Haut einer Frau. Und somit sind auch die Falten bei Männern grober und im Zweifel hartnäckiger als Falten bei Frauen. Suzanne Arlom von der Ästhetic First Lounge: „Zornesfalten werden die senkrechten, meist kurzen, aber tiefen Falten zwischen den Augenbrauen genannt. Diese Falten gehören zu den häufigsten und wahrscheinlich unbeliebtesten Alterserscheinungen im Gesicht, da sie oft stärker und tiefer ausgeprägt sind als alle anderen Falten. Deshalb gehören die Zornesfalten auch zu den favorisierten Korrekturen mit Hyaluronsäure. Die Behandlung ist schnell und unkompliziert und kann meistens in eine andere Faltenbehandlung integriert werden. Die Beseitigung der Zornesfalte schenkt dem Gesicht wieder ein angenehmes, sympathisches Aussehen.“

Als Behandlerin und Trainerin der Masterclass, liegt Suzanne Arloms Schwerpunk bei der Unterspritzung mit Hyaluronsäure in der ganzheitlichen Gesichtsbehandlung: Dazu gehört neben dem Unterspritzen von einzelnen Falten auch Volumenaufbau und Gesichtsmodellierung, sowie Lippenvergrößerung, das Behandeln von Augenringen und die Nasenkorrektur ohne OP mit Hyaluronsäure. Als Komplementärmedizinerin hat sie sich darüber hinaus auf die Hautverjüngung und Hautregeneration mit Hyaluronsäure spezialisiert und widmet sich seit mehr als 10 Jahren der fortschrittlichen Anti-Aging-Technologie. Suzanne Arlom: „Männer kommen anfangs meistens wegen tiefer Falten auf der Stirn oder zwischen den Augenbrauen. Auch starke Nasolabialfalten machen alt – Männer, die sie haben, sehen abgespannt und verhärmt aus. Und es sind ausgerechnet sportliche, athletische Typen, die ab einem gewissen Alter eingefallen und angestrengt aussehen. Damit steht ihr Aussehen im krassen Widerspruch zum dynamischen Selbstbild. Viele junge Patienten lassen sich die Aknenarben behandeln. Aber auch etliche Männer fangen die Behandlung lange an, bevor tiefe Falten sichtbar sind, um ihr gutes Aussehen zu erhalten.

Wer vorbeugen und seine Falten als Mann gar nicht erst zu tiefen Furchen werden lassen will, kann sich ab 30 einer Faltenbehandlung unterziehen. Das ist sinnvoll, weil Männer tendenziell mit tieferen Falten als Frauen zu kämpfen haben. Somit ist die rechtzeitige Faltenbehandlung empfehlenswert. Suzanne Arlom empfiehlt auch hier die Behandlung mit Hyaluronsäure. Damit lassen sich aber nicht nur Falten unterspritzen – sie ist auch ein wunderbares Mittel, um die Haut zu regenerieren und im Ganzen frischer und ebenmäßiger auszusehen. Beautyful! Und das auch für Männer in jedem Alter. Weitere Informationen zu „Mann Spezial“ findet man(n) hier.

Suzanne Arlom ist Gründerin der Fachpraxen arlomed® Multifunktionelle Schmerztherapie Ästhetik First Lounge® Hautregeneration und ästhetische Faltenbehandlung. Suzanne Arlom ist Komplementärmedizinerin für spezielle Regenerationstherapien und Heilpraktikerin: sie ist Masterclass-Behandlerin, Internationale Referentin, Q-Med Galderma qualifizierte Ausbilderin für Faltenunterspritzung.

Kontakt
Ästhetic First Lounge
Suzanne Arlom
Trendelenburgstraße 14a
14057 Berlin
030. 43 20 54 14
dialog@aesthetik-first-lounge.de
http://www.aesthetik-first-lounge.de

Allgemein

N-JOY mit Teesy, Chefboss, The Disco Boys und Lot zur Kieler Woche am Ostseekai

N-JOY mit Teesy, Chefboss, The Disco Boys und Lot zur Kieler Woche am Ostseekai

N-JOY holt Teesy auf die Kieler Woche – Foto von EyeCandy

House-Party und Festivalatmosphäre! An zwei Abenden der diesjährigen Kieler Woche übernimmt N-JOY, das junge Hörfunkprogramm des NDR, die Bühne am Ostseekai. Während der Auftritt von The Disco Boys am Donnerstag, 22. Juni, bereits bekannt gegeben wurde, steht jetzt auch das Programm für Freitag, 23. Juni, fest: Mit Teesy, Chefboss und Lot präsentiert N-JOY ein echtes Mini-Festival. Beide Abende moderieren Andreas Kuhlage und Jens Hardeland aus der mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichneten „N-JOY Morningshow“.

Headliner des N-JOY Bühnenprogramms am Freitagabend ist der Mann mit der Fliege: Teesy. Vor drei Jahren erschien mit „Glücksrezepte“ sein Debüt-Album auf Chimperator – dem Label, auf dem auch Künstler wie Die Orsons, Maeckes und Cro veröffentlichen. Seine anschließende Tour war innerhalb von 24 Stunden ausverkauft. Im vergangenen Jahr meldete er sich mit „Wünschdirwas“ zurück. Teesys zweites Album stieg bis auf Platz sieben der deutschen Charts. Darauf vereint der 26-Jährige gekonnt Rap, Pop und Soul. In diesem Jahr ist Teesy auf ausgewählten Festivals live zu erleben. Für N-JOY kommt er auf die Kieler Woche.

Zuvor stehen die Girls von Chefboss auf der Bühne. Tanz-Event, Abrissparty? Einfach nur ein Chefboss-Konzert! Alice Martin und Maike Mohr packen bei ihren Live-Shows als Chefboss eine Tänzer-Gang auf die Bühne und gehen dann gemeinsam mit dem Publikum mächtig ab. Mit ihrem Musikmix aus Dancehall, Baile Funk, Electro und HipHop rocken sie kleine Clubs genauso wie die größten Festivals Deutschlands. Bereits 2015 wurden sie mit ihrer EP „Blitzlichtgewitter“ zum Newcomer des Monats bei N-JOY und erhielten eine Nominierung für den Hamburger Musikpreis HANS. Im März erschien jetzt ihr Debüt-Album „Blitze aus Gold“ mit den Singles „Insel“ und „Zombie Apokalypse“.

Opening-Act des Abends ist Lot. Schon als Teenager schrieb Lothar Robert Hansen eigene Songs. Zunächst konzentrierte er sich jedoch auf sein Klavierspiel und war Teil verschiedener Musikgruppen – von Klassik bis Hip-Hop. Die Vielfalt half ihm bei der Komposition seiner eigenen Stücke. Als Lot machte er schließlich vor zwei Jahren mit dem Debüt-Album „200 Tage“ erstmals auf sich aufmerksam. Im April erschien sein zweites Album „Der Plan ist übers Meer“.

Bevor am Donnerstagabend The Disco Boys den Ostseekai mit ihren House-Sounds in ein Tanzareal verwandeln, ist zunächst Public Viewing angesagt. Live auf der großen Videowall zeigt der NDR die Übertragung des Fußballspiels Deutschland gegen Chile. Im Rahmen des Confederations Cups treten die beiden Nationalmannschaften ab 20.00 Uhr gegeneinander an.

Das N-JOY Bühnenprogramm in der Übersicht:

Donnerstag, 22. Juni
19.00 Uhr | N-JOY Show mit Kuhlage & Hardeland
20.00 Uhr | Public Viewing: Deutschland – Chile
22.00 Uhr | The Disco Boys

Freitag, 23. Juni
19.00 Uhr | N-JOY Show mit Kuhlage & Hardeland
19.00 Uhr | Lot
20.00 Uhr | Chefboss
21.30 Uhr | Teesy

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Allgemein

Männliche Initiation

Wann und wie wird ein Mann zum Mann? Diese Frage stellen sich viele Männer in unserer Leistungsgesellschaft. Die Initiation nach Richard Rohr beantwortet diese Fragen nicht nur, sie zeigt Männer mit einem kraftvollen Ritus den Weg.

Männliche Initiation

Männerpfade bietet eine Männerinitiation nach Richard Rohr an

Sex, Drugs und Rock´n´Roll – für viele Männer und weite Teile unserer westlichen Welt sieht so die Welt der Männer aus. Doch immer mehr Männer fragen sich: Was macht einen Mann zum Mann? Was macht echte Männlichkeit aus und wie unterscheidet sich positiv-aggressive Männlichkeit von übergriffiger männlicher Gewalt? Hier verwischen die Grenzen in unserer Leistungsgesellschaft. Denn wir haben das alte, traditionelle Wissen um die Notwendigkeit der männlichen Initiation vergessen. Die Folge: Orientierungslose Männer, die weder Ihren Familien noch der Gesellschaft Orientierung, Halt und Vorbild sein können. Gefangen in den Rollenklischees aus Werbung, Internet und Erziehung sind sie unfähig geworden, ihre Gefühle auszudrücken und ihren Glauben zu leben.
Vielen Männern fehlt der Zugang zu ihrem Innersten, zu ihrer archaisch-kriegerischen ebenso wie zu ihrer liebevollen Seite. Deshalb sind sie oftmals frustriert, wütend und/oder ängstlich. Beziehungen zu Söhnen, Partnerinnen und Partnern aber auch Freunden sind gestört oder zerbrechen. Um diese frustrierende und furchteinflößende Wirklichkeit aufzulösen und die Sehnsucht nach echter Männlichkeit und geistig-spiritueller Tiefe zu befriedigen, hat der deutschstämmige amerikanische Franziskanerpater Richard Rohr aus uralten Initiationsriten ein neues Initiationsritual für unsere Zeit entwickelt, das bis heute mehr als 3500 Männer aus 14 Ländern weltweit durchlebt haben. Für die Initiation muss jeder Mann bereit sein, sich völlig dem Ritual und seinen Prozessen hinzugeben. Auf diesem Weg von Tod, Leiden und Auferstehung kommt er auch mit seinen dunklen Seiten in Kontakt. Offenheit und Vertrauen sind die Basis für eine erfolgreiche Initiation.
Homepage von Männerpfade: http://maennerpfade.org/
Flyer zur Männerinitiation 2017: http://www.maennerpfade.org/images/text/flyer_ini17.pdf

Auch in Deutschland werden Männer mit der Initiation nach Richard Rohr in das Geheimnis und die Mysterien des Mannseins eingeweiht. Getragen wird dieser Prozess vom Team Männerpfade. Ehrenamtlich engagierten Männern aus ganz Deutschland ist es ein zentrales Anliegen, die Initiation nach Richard Rohr weiterzutragen. Männerpfade hat in Deutschland bereits vier Initiationen in den Jahren 2009 bis 2015 mit mehr als 300 Männern durchgeführt. Männerpfade ist seit 2012 Teil des Spirituellen Zentrums St. Martin e.V. in München. Die spirituellen und historischen Wurzeln liegen in M.A.L.Es (Men as Learners and Elders), der Männerarbeit des CAC (Center for Action and Contemplation), Albuquerque/New Mexico. Dieses Zentrum wurde 1986 durch den Franziskanerpater Richard Rohr gegründet. Seit 2012 führt der Verein Illuman die Männerarbeit von Richard Rohr fort.
Die nächste Männerinitiation nach Richard Rohr in Deutschland findet vom 30. August bis 03. September 2017 statt. Unterstützt wird die Veranstaltung von der evangelischen und katholischen Männerarbeit in Deutschland. Interessierte Männer können sich auch auf dem evangelischen Kirchentag in Berlin über diese Veranstaltung informieren (Markt der Möglichkeiten, Abteilung Spiritualität, Stand 1.1-K03). Weitere Informationen und der Bewerbungsbogen stehen im Internet unter http://www.maennerpfade.org

Kontakt
Männerpfade
Rainer Jaschek
Vorm Hammergässer Tor 13
55218 Ingelheim
0151 15023344
rainer.jaschek@maennerpfade.org
http://maennerpfade.org

Allgemein

MAN ON A MISSION MAGAZIN IST MAENNERSACHE

Das weltweite erste Emoji basierte Online-Magazin

MAN ON A MISSION MAGAZIN IST MAENNERSACHE

Man On A Mission

Es ist das weltweit erste Emoji basierte Online-Magazin, das nur fuer Maenner gedacht ist.
Die Mission lautet, der alltaegliche Begleiter fuer den modernen Mann zu sein.

MAN ON A MISSION ist ein erfolgreiches Kickstarter-Projekt und Teil der Axel Springer Digital Familie.
Die Maenner Experten geben als persoenliche Ratgeber Tipps in Themengebieten wie Autos, Lifestyle, Mode, Girls, Gadgets und vielen mehr. Auf dem Magazin selber kann man seine Meinung in Form von Emojis teilen!
Das Magazin produziert keinerlei Werbeanzeigen oder Werbung auf der Seite. Sie besteht aus reinem Content.

Einmal auf der Seite gewesen, versteht man sofort das Prinzip, welches hinter MAN ON A MISSION steckt. Die Website fungiert als Lifestyleratgeber und staendiger Begleiter. Es scheint der tadellose Gefaehrte des modernen, abenteuerlichen und starken Mannes zu sein. Maennern wird nicht nur eine Seite geboten, auf der man seine Meinung teilen kann, sondern auch die Moeglichkeit, sich ueber Lifestylethemen hintergruendig zu informieren und sich zudem auf gutem Niveau unterhalten zu lassen. Alles unter dem MOTTO: MAN ON A MISSION!

Exakt mit diesem Motto laesst sich das Prinzip von MAN ON A MISSION zusammenfassen:
Den Mann auf seiner lebenslangen Mission begleiten und unterstuetzen.

Das weltweit erste Emoji basierte Online-Magazin, das nur für Maenner gedacht ist.

Firmenkontakt
Manglory GmbH
Benjamin Strutz
Hannoversche Str. 21a
10115 Berlin
030-74699967
hallo@manoamission.email
http://www.manonamission.de

Pressekontakt
Manglory GmbH
Benjamin Strutz
Hannoversche Str. 21a
10115 Berlin
030-74699967
benjamin@manoamission.email
http://www.manonamission.de

Allgemein

Rede und Antwort

Die Sparringspartnerin für Männer, Monika Meiler, zeigt Präsenz auf den Petersberger Trainertagen 2017

Rede und Antwort

Die Sparringspartnerin für Männer, Monika Meiler, zeigt Präsenz auf den Petersberger Trainertagen

Die Petersberger Trainertage – auch genannt das Gipfeltreffen der Berater – findet dieses Jahr am 31. März und 1. April statt. Hier treffen Weiterbildner auf Weiterbildner, um sich zu vernetzen, auszutauschen und um voneinander zu lernen. Auch Monika Meiler, Sparringspartnerin und Coach für Männer in Managementpositionen, ist mit einem Stand dabei. Hier haben Interessenten die Möglichkeit über (Männer-)Rollen nachzusinnen, denen man(n) im Leben gerecht werden soll.

„In Coaching-Prozessen kommt man(n) früher oder später nicht darum herum, sich mit den eigenen Rollen auseinander zu setzen“, so Meiler. Immer wieder erlebt sie es, dass Männer sich fragen, ob sie ihre Rollen im Berufs- und Privatleben selbstbestimmt leben. Hier lädt Meiler dazu ein, das eigene Thema ins Rollen zu bringen. Gemeinsam mit ihren Coachees geht sie auf die Suche nach Rollen, von denen Mann sich verabschieden sollte. Durch vorbehaltloses Ausprobieren und Experimentieren legt sie neue mögliche Rollen offen. Ihre ersten Erfahrungen mit der Bedeutung von Rollen sammelte sie als Laienschauspielerin in verschiedenen Theaterensembles.

Als erfahrener Coach unterstützt Meiler Männer dabei, zur eigenen Identität zu finden. „Meine Passion ist es, Männer darin zu bestärken, Ziele, Träume und Wünsche aus eigener Kraft zu erreichen“. Als Initiatorin sieht sie es als ihre Aufgabe, Anstoss zu geben, Rollen wieder gezielt an persönlichen Werten und Bedürfnissen auszurichten.

„Wenn der Mann das wahre ICH neu entdeckt, wird er Wege finden, sein ICH authentisch zu leben. Dann heisst es: Bühne frei für ein neues Kapitel“. Meiler hat oft genug erlebt, dass ein solcher Rollentausch vom Umfeld mit Anerkennung und Dankbarkeit belohnt wurde. Sie ist in der Schweiz, Österreich und in Deutschland tätig.

Die Petersberger Trainertage sind ein beliebtes Event, das jährlich viele Coaches, Trainer und Berater anzieht. Dieses Jahr wird es Designhotel Kameha Grand in Bonn veranstaltet.

Nähere Informationen zu Monika Meiler und ihrer Arbeit gibt es unter http://www.monika-meiler.com/

Monika Meiler unterstützt als Sparringspartnerin, Coach und Beraterin Männer, die ihren Rollen nicht mehr gerecht werden können und auf der Suche nach der eigenen Identität sind. Ihre ersten Erfahrungen mit der Bedeutung von Rollen sammelte sie als Laienschauspielerin in verschiedenen Theaterensembles. Sie absolvierte die Marketingleiterausbildung bei LUMAKO. Weiter ist sie diplomierte Betriebsausbilderin und wurde vom Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung zertifiziert. Darüber hinaus tritt sie als Coach für wingwave und Resilienz für Führungskräfte auf.

Kontakt
Monika Meiler
Monika Meiler
Rüfegasse 22
7208 Malans
+41 79 423 07 07
info@monika-meiler.com
http://www.monika-meiler.com/

Allgemein

Miteinander Flirten, Nicht Gegeneinander

Miteinander Flirten, Nicht Gegeneinander

Spielerisch flirten (Bildquelle: Getty)

– Findest Du auch, dass Kennenlernen, Flirten und Dates doch ohne diesen ganzen Selbstdarstellungs-Stress und Anstrengung möglich sein müssten?
– Bist Du manipulative Spielchen und taktisches Vorgehen in der Liebe Leid?
– Wünscht Du Dir echte Verbundenheit und jemanden, der Deine Welt aus den Angeln heben kann?

Es braucht keine komplizierten Techniken oder Methoden, um jemanden kennenzulernen, der wirklich zu Dir passt. Erfolgreiches Flirten hat nichts mit verkopften Konzepten zu tun.

Im Seminar “ Miteinander Flirten, Nicht Gegeneinander“ werden wir uns stattdessen damit befassen, was Dich persönlich attraktiv macht und wie Du Deine individuellen Stärken und Besonderheiten im Flirt zeigen kannst. Du wirst lernen, Deinen Kopf auszuschalten und ganz im Moment anzukommen, den anderen wirklich kennenzulernen, echte Verbundenheit miteinander zu erleben und dabei eine Menge Spaß zu haben!

Im Laufe eines Tages werden wir anhand des von mir entwickelten Flirt-Dynamiken-Models in der Gruppe verschiedene natürliche Dynamiken, die im Flirten und in der Liebe auftreten, erforschen und erleben – und dabei herausfinden, was Dir besonders leicht fällt und in welchen Bereichen Dir möglicherweise Unsicherheiten oder Ängste im Weg stehen. Du wirst keine langen theoretischen Vorträge von mir hören, sondern alles, worüber ich spreche, direkt selbst ausprobieren und so eine Menge neuer Erfahrungen in Deinen Alltag mitnehmen.

Zugleich wirst Du erfahren, wann Vertrauen und Verbundenheit Dich in die gefürchtete „Friendshipzone“ oder „Freundschaftszone“ katapultieren und wie Du es schaffen kannst, zugleich Verbundenheit zu erleben und sexy, aufregend und attraktiv zu wirken.

Dabei kratzen wir nicht nur an der Oberfläche, sondern befassen uns intensiv mit Deiner Persönlichkeit – denn ich finde, dass jeder Mensch etwas ganz besonderes ist und dass Du bereits alles, was Du brauchst, um anziehend und attraktiv zu wirken, in Dir trägst. Neben praktischen neuen Ansätzen, die Du einfach in Deinen Alltag integrieren kannst, wirst Du auch viel über Dich selbst erfahren. Wir erforschen Deine Glaubenssätze, Deine Ängste, Deine Wünsche, sodass Du authentischer und selbstbewusster in Flirts und Dates gehen kannst.

Und das Beste dabei?

Alles, was Du im Seminar lernst, funktioniert für Männer und Frauen gleichermaßen! Es geht in keinster Weise um manipulative Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Du das andere Geschlecht um den Finger wickeln kannst oder um Techniken, die am Ende nur dazu führen, dass Du eine Rolle spielst und der andere Dich nie wirklich kennen lernen kann. Ganz im Gegenteil! Es geht es darum, zu lernen, sich als Team zu verstehen, das gemeinsam den Kontakt genießt.

Ein guter Flirt ist die Grundlage für eine bereichernde Partnerschaft und großartigen Sex. Schließlich sind wir dabei nie alleine, sondern immer zu zweit. Und wir beide können gemeinsam dazu beitragen, dass wir eine großartige Zeit miteinander erleben!

Du möchtest mehr Infos?

Selbstbewusst. Authentisch. Frei.

Kontakt
Sophia Lierenfeld
Bettina Schary
Kaiserdamm 5
14057 Berlin
01786919892
sophia@sophialierenfeld.de
http://www.sophia-lierenfeld.de

Allgemein

Mann trägt Haar… sofern Mann hat

Barberstyle mit Haarsystem – Bergmann machts möglich

Mann trägt Haar... sofern Mann hat

Bergmann Bald Barbering nachher

Die neuen Frisurentrends bei Männern setzen auf volles Haar, Tollen wie zu Elvis Zeiten, Faconschnitt im klassischen oder im Stil der 20er Jahre. Welcher Schnitt auch bevorzugt wird, eines haben alle Frisuren gemeinsam: Ohne volles Haar ist da nicht viel zu machen. Für alle, die in der Kunst des klassischen Herrenfachs Nachholbedarf haben oder lernen möchten, wie man den Trend des „Modern Barbering“ vor allem bei Männern mit wenig Haaren oder kahlen Stellen mit einer Haartechnik richtig umsetzt, bietet Zweithaarspezialist Bergmann gemeinsam mit der GIG International School of Hair einen neu konzipierten „Bald Barbering Workshop“ an.
Was für Frauen schon lange gilt, hat jetzt auch die Männer erreicht: Es werden wieder Frisuren getragen, bei denen seitens des Friseurs echtes Können und beim Mann volles Haar gefragt ist. Egal ob Tolle im Rockabilly-Style oder klassischer Faconschnitt, ohne entsprechend volles Haar und die richtige Schnitttechnik können diese Frisuren nicht realisiert werden. Dass die eigenen Haare aber meist nicht die Voraussetzungen für die Wunschfrisur bieten hat jetzt auch die Männerwelt ereilt. Zweithaar-Spezialist Bergmann und die GIG International School of Hair werden jeden Tag mit dieser Problematik konfrontiert. Was also lag näher, als sich zusammen zu tun und ein Konzept zu entwickeln, das zum einen die aktuellen Schnitttechniken für Kopf und Bart trainiert, zum anderen die Möglichkeiten aufzeigt, wie man mit Hilfe von eigens dafür konzipierten Haarsystemen fehlendes Haar integrieren kann. Herausgekommen ist ein neues und bisher einzigartiges Konzept für einen „Bald Barbering Workshop“. Laut Alex Kübler von der GIG International School of Hair erlebt das klassische Herrenfach eine unglaubliche Renaissance und Modern Barbering einen nicht enden wollenden Hype. „Bald Barbering geht noch einen Schritt weiter“, weiß Faik Ünüvar, Mitglied der Geschäftsleitung Bergmann, „denn hier geht es darum, mit Hilfe der neuen Generation von Haarsystemen alle Barberstyles kompromisslos und ohne Einschränkungen in Bezug auf Haardichte und -qualität umzusetzen.“ Von Bergmann speziell für diese Frisuren entwickelte, permanent zu befestigende Haarintegrationen mit besonderem Unterbau – nicht jedes Haarsystem ist hierfür geeignet – befriedigen den Wunsch nach vollem Haar, der in „Bald Barbering“ geschulte Friseur den Schnitt. Die Inhalte des Workshops bieten darum auch alles was man braucht, um technisch und fachlich im Herrenfach zu begeistern. Zum Einstieg dreht sich alles um Oberkopf-Techniken und die Textur, danach geht es um Fading am Übungskopf – gezeigt werden die amerikanische wie auch die klassische Technik. Im Anschluss wird Bald Barbering in der Praxis demonstriert, gefolgt von der Modell- und Systemvorbereitung, sowie Cut und Style.
Eines versprechen die Macher des „Bald Barbering Workshops“ auf jeden Fall: Hier wird Männern endlich mit Haaren UND Frisuren „geholfen“!
Nähere Informationen und Anmeldung über Bergmann, Andrea Sabitzer, kontakt@bergmann.de, Telefon: 07392-709434.
Termine Bald Barbering in Laupheim:
23. Januar 2017 (durchgeführt von Nadja Werren, GIG Akademie und Faik Ünüvar)
06. Februar 2017 (durchgeführt von Angelo Atria, GIG Akademie und Faik Ünüvar)

Bergmann ist seit mehr als 130 Jahren im Bereich Zweithaar tätig. Neben Haarersatz jeglicher Art hat Bergmann weitere erfolgreiche Standbeine in den Segmenten Trainingsmedien und Aus- und Weiterbildung.

Firmenkontakt
Bergmann GmbH & Co. KG
Jessica Heller
Erwin-Rentschler-Straße 16
88471 Laupheim
07392 70940
kontakt@bergmann.de
http://www.bergmann.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestr. 11a Haus B2 11a, B2
88471 München
089 2030 0326-1
kontakt@bergmann.de
http://www.anjasziele.de

Allgemein

Frauen wollen keine Vorzugsbehandlung im Job

Randstad Arbeitsbarometer: Rund 400 Arbeitnehmer zum Thema „Gleichberechtigung von Männern und Frauen im Berufsleben“ befragt

Frauen wollen keine Vorzugsbehandlung im Job

Geschlechterverhältnis in der Jobwelt: Frauen wollen keine Vorzugsbehandlung im Job.

Vor zehn Monaten wurde die gesetzliche Frauenquote eingeführt. Das Gesetz soll Frauen und Männern gleiche Teilhabe an Führungspositionen in Wirtschaft und Verwaltung sichern. Es verpflichtet Arbeitgeber, das jeweils unterrepräsentierte Geschlecht – in der Regel Frauen – stärker zu berücksichtigen. Doch nur 35 Prozent der weiblichen Beschäftigten in Deutschland finden es gut, wenn ein Geschlecht bevorzugt wird, um für ausgeglichene Quoten zu sorgen. Die Mehrheit lehnt demnach solche Regelungen ab. Auch wenn nach wie vor bei gleicher Qualifizierung Männer bei der Stellenbesetzung bevorzugt würden (76 Prozent). Die Ergebnisse stammen aus dem aktuellen Randstad Arbeitsbarometer. In Deutschland wurden im Rahmen der Online-Umfrage rund 400 Arbeitnehmer zum Thema „Gleichberechtigung von Männern und Frauen im Berufsleben“ befragt.

Hört die Gleichbehandlung beim Gehalt auf?
In den Unternehmen hat sich zu diesem Thema bereits einiges getan. Die Mehrheit der weiblichen Befragten ist der Meinung, dass Frauen und Männer in ihrem Unternehmen gleichbehandelt werden (77 Prozent). Das gilt erstaunlicherweise auch bei der Bezahlung (71 Prozent), geben die Arbeitnehmerinnen im Rahmen der Befragung an. Zudem würden beide Geschlechter gleich stark bei einer Promotion (63 Prozent) unterstützt.

Frauen wollen Chefs und keine Chefin
Bei Führungspositionen gibt es allerdings noch keine Ausgewogenheit. Die Mehrheit dieser Stellen ist mit Männern besetzt. Bei 73 Prozent aller befragten Beschäftigten in Deutschland ist der direkte Vorgesetzte ein Mann. Das entspricht auch der Präferenz der Arbeitnehmer. 75 Prozent der Männer arbeiten lieber für Männer. Was überraschend ist: Bei den Frauen trifft das genauso zu. 59 Prozent der weiblichen Befragten bevorzugen einen Chef statt einer Chefin.

Über das Randstad Arbeitsbarometer
Die dargestellten Ergebnisse stammen aus dem Randstad Arbeitsbarometer. Die Online-Umfrage wird in 33 Ländern vierteljährlich durchgeführt. In Deutschland wurden 400 Arbeitnehmer zwischen 18 und 65 Jahren aus unterschiedlichen Branchen befragt.

Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in rund 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 1,97 Milliarden Euro (2015) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland.. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit rund 45 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv: mit einem Gesamtumsatz von rund 19,2 Milliarden Euro (Jahr 2015), über 500.000 Mitarbeitern täglich im Einsatz und ca. 4.400 Niederlassungen in rund 40 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Zur Randstad Gruppe Deutschland gehören neben Randstad auch die Unternehmen GULP, Randstad Managed Services und Randstad Outsourcing. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Eckard Gatzke.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Petra Timm
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
06196/4081770
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland Pressestelle
Helene Schmidt
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
06196/4081701
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Allgemein

Gislip – Frauchen übt noch – Carina Carie

Bitte nicht bellen, knurren, beißen und nur diskret am Hintern schnuppern

Gislip – Frauchen übt noch – Carina Carie

Das Leben der Hündin Gislip beginnt voller Höllenqualen. Sie kommt in einer Welpenfabrik zur Welt und wird an eine Familie verkauft, die keine Ahnung von Hundehaltung hat. Gislip wird missverstanden und geschlagen. Schließlich landet die Hündin im Tierheim (Gislip nennt das Tierheim „Knast“). Dort begegnet sie der einsamen Elli-Anna. Endlich ein Mensch, der ansatzweise Hundisch spricht. Wenn da nur nicht dieser räudige menschliche Rüde wäre, der Gislips Frauchen wegen Tierquälerei anzeigen will! Und warum muss sich Frauchen ausgerechnet in einen Typen verlieben, der einen kuscheligen Pitbull zum aggressiven Kläffer verzieht?

Gislip deckt viele Irrtümer auf, die zwischen einer Mensch-Hund-Beziehung auftreten können und findet die menschliche Kommunikation schlicht und einfach nur kompliziert.

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627845-17-5)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627845-26-7)
Leseprobe: http://bit.ly/1OWWfbg

Die Autorin:
Carina Carie, 1971 geboren, verheiratet, lebt mir ihrem Mann in einem idyllischen Dorf im Berner Seeland. Sie nennt sich «Bürogummi», ist aber Buchhalterin, Sekretärin, Musikantin, Kabarettistin, Metaphysikerin, Mädchen für alles und Autorin. Carina Carie ist hochsensibel. Schon in früher Jugend fiel sie zu Hause und in der Schule als eigenständige Denkerin auf. Ihr äußerst angenehmer Umgang mit Menschen ist immer geprägt von einem erfrischenden Humor.
Besuchen Sie die Autorenwebsite: http://www.carinacarie.ch

Firmenkontakt
Windsor Verlag
Eric J. Somes
Thomes Ave
82001 Cheyenne

windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Pressekontakt
Windsor Verlag
Eric Somes
Thomes Ave
82001 Cheyenne
66463132
windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Allgemein

Verbrannt am Perfektionismus?

Coach Monika Meiler kennt die Konsequenzen von Nichtbeachtung der eigenen Bedürfnisse

Verbrannt am Perfektionismus?

Verbrannt am Perfektionismus? Monika Meiler kennt Konsequenzen von nichtbeachteten Bedürfnissen

Das Projekt muss unbedingt durchgezogen werden. Sich ankündigende Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Hunger? Das muss alles warten, denn jetzt hat der Job oberste Priorität. Und dass der Sohn am Abend ein Fussballspiel hat? Na gut, da muss er eben durch, er kennt das ja schon. „Wer ständig die Bedürfnisse seines Arbeitgebers über die eigenen stellt, für den ist ein Burn-out oft unausweichlich“, berichtet Monika Meiler. Die Sparringspartnerin begleitet seit Jahren Männer in gehobenen Positionen und kennt die Abwärtsspiralen sehr gut.

„Um jemanden in einer solchen Situation zu unterstützen, ist es hilfreich herauszufinden, welchen Antreiber derjenige hat“. Heisst der Antreiber Perfektionismus, zeigen sich Symptome wie, dass man mit sich selbst wesentlich strenger ist als mit der Umwelt. „Es gibt viele theoretische Modelle im Bereich Selbstmanagement, mit deren Anwendung, die Symptome von Antreibern bekämpft werden, doch für mich steht im Fokus, mit dem Thema hinter dem Thema zu arbeiten“.

Der Antreiber Perfektionismus kann aus der eigenen Biographie entstanden sein. Sätze der Eltern wie: „Sei ein gutes Kind“, können dazu führen, dass sich Perfektionisten nur geliebt fühlen, wenn sie etwas leisten. Im Job äussert es sich darin, dass eigene Fehler und Unzulänglichkeiten kaschiert und vermieden werden. „Es ist für Perfektionisten mehr als logisch, dass sie viel mehr geben müssen als andere, um geliebt zu werden.“

In diesem Wahn werden die eigenen Bedürfnisse immer unwichtiger. „Wenn ich mich selbst immer wieder übergehe, erkenne ich nicht frühzeitig, wenn mein Körper und/oder meine Seele tatsächlich etwas von mir brauchen“, so Meiler. In ihren Coachings und Seminaren hilft Meiler Männern, sich ihre Antreiber bewusst zu machen und einen Weg zur Balance im Leben zu finden, der vorm Ausbrennen bewahrt. Nur resiliente, also widerstandsfähige, Menschen bleiben langfristig gesund.

Nähere Informationen unter http://www.monika-meiler.com/

Monika Meiler greift als Sparringspartnerin, Coach und Beraterin Männern unter die Arme, die von ihren Rollen überfordert sind und nach der eigenen Identität suchen. Ihre ersten Erfahrungen mit der Bedeutung von Rollen sammelte sie als Laienschauspielerin in verschiedenen Theaterensembles. Sie absolvierte die Marketingleiterausbildung bei LUMAKO. Weiter ist sie diplomierte Betriebsausbilderin und wurde vom Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung zertifiziert. Darüber hinaus tritt sie als Coach für wingwave und Resilienz für Führungskräfte auf.

Kontakt
Monika Meiler
Monika Meiler
Rüfegasse 22
7208 Malans
+41 79 423 07 07
info@monika-meiler.com
http://www.monika-meiler.com/