Tag Archives: Markenaufbau

Allgemein

Mandat-Buch mit 60 Beiträgen für wachstumsstarke Marken

Mandat-Buch mit 60 Beiträgen für wachstumsstarke Marken

Neues Mandat-Buch „Marke ist nicht Marketing“ von Linda Vollberg

Linda Vollberg
„Marke ist nicht Marketing – 60 Fachbeiträge für eine wachstumsstarke Marke“
Books on Demand GmbH, Norderstedt, 2018
EUR 19,90 Paperback
ISBN 978-3-74810-756-9

Marke aus Sicht der Unternehmensführung betrachten

Es gibt viele Missverständnisse zu den Themen „Marke“ und „Markenführung“ und mit zahlreichen dieser Missverständnisse räumt Linda Vollberg, Senior-Beraterin der Dortmunder Mandat Managementberatung (Mandat), in ihrem neuesten Buch auf. Eines davon ist, dass der Begriff der Marke oft gleichgesetzt wird mit Marketing – ein oft folgenschwerer Irrtum: „Eine Marke hat stets etwas mit strategischer Unternehmensführung zu tun. Insbesondere, wenn es um eine Unternehmensmarke geht, muss die Unternehmensspitze sich darum kümmern“, betont Autorin Linda Vollberg. Schließlich sei eine Marke ein Vehikel für die Strategie und damit ein Instrument der Unternehmensleitung.

Entstanden ist das Buch aus sechzig Fachbeiträgen, die Vollberg seit 2013 im monatlich erscheinenden Newsletter von Mandat veröffentlicht hat. Mit dem „Mandat Growthletter“, wie sich der Newsletter nennt, erreiche man jeden Monat mehrere Tausend Leserinnen und Leser, informiert der geschäftsführende Mandat-Gesellschafter, Professor Dr. Guido Quelle. „Ich freue mich sehr, dass Linda Vollberg die Initiative ergriffen hat, so dass aus ihren Beiträgen ein wertvolles Buch entstanden ist, das hoffentlich viele Fans findet“, so Quelle, der als Wachstumsexperte gilt und selbst 16 Bücher veröffentlicht hat.

„Meine Beiträge über Marken und Markenführung sind den Lesern nah. Wer nicht selbst eine Marke führt, fühlt sich in seiner Rolle als Konsument angesprochen“, so Vollberg. „Marke wird dabei nur am Rande aus der Sicht des Marketings beleuchtet, sondern stets aus der Sicht der Unternehmensführung heraus und das unter den unterschiedlichsten Perspektiven“, ergänzt die Autorin.

60 Fachbeiträge in 4 Themenschwerpunkten

„Marke ist nicht Marketing“ eignet sich, um einzelne Fachbeiträge nachzulesen, darin zu stöbern, Themen, die den Leser aktuell umtreiben, nachzuschlagen und auf die eigene Markenwelt zu übertragen. Dabei umfasst es 60 Beiträge in vier Themenschwerpunkten

-Die Marke als strategisches Element
-Marke und Realisierung
-Das Kundenerlebnis als Prüfstein für die Marke
-Fallbeispiele aus den Bereichen Fashion, Lifestyle, Dienstleistungen, FMCG und Non-Profit.

„Marke ist nicht Marketing“ richtet sich an Unternehmer, Geschäftsführer, Inhaber sowie an Marketingleiter, die mit dem strategischen Markenaufbau betraut sind. „Welche Bedeutung hat die unternehmerische Vision für die Marke? Braucht eine Marke Veränderungspausen? Welche Auswirkungen haben unterschiedliche Grundstrategien auf die Markenführung? Ich befasse mich mit konzeptionellen Fragestellungen des Markenaufbaus und der Markenführung. Der Leser findet aber auch einzelne Markengeschichten und persönliche Eindrücke“, beschreibt Linda Vollberg die Inhalte ihres Buchs.

***

Linda Vollberg ist Senior-Beraterin und Prokuristin bei der Mandat Managementberatung mit Hauptsitz in Dortmund und Büros in London und New York. Sie berät vor allem mittelständische Unternehmen darin, Unternehmens- und Produktmarken zu konturieren, wachstumsstarke Marken aufzubauen und zu führen. Vollberg hat zahlreiche Fachartikel sowie zwei wissenschaftliche Bücher zu den Themen „Marke“ und „Markenführung“ veröffentlicht und ist gefragte Rednerin auf Konferenzen und Kongressen. Als Leiterin des jährlich stattfindenden Internationalen Marken-Kolloquiums ist sie verantwortlich für eine der wohl hochwertigsten Veranstaltungen zum Thema „Marke“ im deutschsprachigen Raum.

***

Abdruck/redaktionelle Verwendung frei.

Rezensionsexemplare per E-Mail abrufbar.

Druckfähige Datei Buch-Cover (© mikespics – www.fotolia.de) unter https://www.mandat.de/de/wp-content/uploads/Buch-Cover-Marke-ist-nicht-Marketing.png

Autorenfoto ppa. Linda Vollberg, Senior-Beraterin, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund (© Mandat Managementberatung) unter https://www.mandat.de/de/wp-content/uploads/Portrait-Linda-Vollberg-1.jpg

***

Die Mandat Managementberatung GmbH mit Stammsitz in Dortmund und Büros in London und New York unterstützt unter der Leitung ihres geschäftsführenden Gesellschafters Prof. Dr. Guido Quelle ihre Klienten dabei, gesund profitabel zu wachsen und verfügt über eine fast 30-jährige Beratungserfahrung aus 500 Projekten mit mehr als 250 deutschen und internationalen Unternehmen in 17 Ländern.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Allgemein

Wachstumschance „Emerging Markets“

Neuer Ratgeber liefert wertvolle Unterstützung beim internationalen Markenaufbau

Wachstumschance "Emerging Markets"

Buchcover (Bildquelle: Globeone)

Wie kaum eine andere Wirtschaft weltweit ist Deutschland vom Export abhängig: Rund jeder zweite Euro wird mittlerweile im Ausland verdient. Insbesondere im Zuge des drohenden Handelskrieges steigt für hiesige Unternehmen die Notwendigkeit, die eigenen Marken international breiter aufzustellen. Unterstützung erhalten sie dabei von einem Ratgeber, der den Weg in die internationalen Wachstumsmärkte Schritt für Schritt beschreibt.

„Erfolgreicher Markenaufbau in den großen Emerging Markets“ lautet der Titel, unter dem das Know-how zweier erwiesener Marken-Experten zusammengeführt wurde. Das Ergebnis: ein wertvolles Handbuch, das Marketing- und Markenverantwortlichen sowohl strategische Konzepte als auch konkrete Anleitungen zur Umsetzung liefert. Erstmals sind so die wichtigsten Erkenntnisse zu diesem komplexen Themengebiet in deutscher Sprache erhältlich.

„Nicht nur vor dem Hintergrund der bröckelnden Beziehungen zu den USA gewinnen die internationalen Wachstumsmärkte für deutsche Unternehmen an Bedeutung. Damit Marken dieses Potenzial in vollem Umfang für sich nutzen können, gilt es bei ihrer Einführung, globale und lokale Faktoren zu verschmelzen und vor allem die digitalen Kanäle intelligent zu nutzen“, so Co-Autor Dr. Niklas Schaffmeister, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung Globeone.

Als Spezialist für internationale Markenpositionierungen und digitale Strategien war er mehr als 15 Jahre für Marken wie Metro Cash & Carry, BMW, Volkswagen Group China, ABB und Covestro in diversen Wachstumsmärkten tätig. Aus dieser Erfahrung leitete er insgesamt 25 Strategien und Konzepte für die Markenpositionierung in Zukunftsmärkten ab, die er neben den Kunden von Globeone nun auch an seine Leserschaft weitergibt.

Ergänzt wird dieses Wissen um die Expertise von Co-Autor Florian Haller, CEO von Serviceplan. Seine Agenturgruppe ist in zahlreichen Wachstumsmärkten ansässig und lieferte für den Ratgeber wertvolle Insights in die lokale Umsetzung der Einführungsstrategien. Auf rund 400 Seiten wird so das Konzept der „Glokalisierung“ sowohl wissenschaftlich als auch praktisch anschaulich.

Dies sind in Kürze die drei wichtigsten Ratschläge für den Markenaufbau in Emerging Markets, die sich grundsätzlich auf jede Expansion in einen ausländischen Markt anwenden lassen.

1.Beschäftigen Sie sich intensiv mit der Wahrnehmung Ihrer Marke im Zielmarkt. Gleichen Sie dazu den Ist-Zustand mit dem angestrebten Zustand ab und lernen Sie die lokale Wahrnehmung genau verstehen. Ein wichtiger Faktor ist hier u.a. der „Country of Origin“-Effekt, d.h., was denken die Menschen z.B. über deutsche Marken?

2.Definieren Sie eine marktgetriebene Positionierung, die die wichtigen lokalen Gegebenheiten und kulturellen Faktoren widerspiegelt, und entwickeln diese systematisch weiter. Das Ergebnis ist häufig eine „hybride“ Positionierung, die konsistent mit der globalen Markenausrichtung ist und sich an den wichtigen Stellen dem lokalen Markt anpasst, ohne jedoch zur lokalen Marke zu werden.

3.Die schönste Strategie hilft nur dann, wenn es gelingt, diese gekonnt umzusetzen: dies gilt insbesondere für die digitalen Kanäle, die in den Wachstumsmärkten besonders wichtig sind und oftmals anderen Gesetzen gehorchen als in den entwickelten Industrienationen. Holen sich dafür den geeigneten Partner an Bord.

Informationen zum Buch:

Erfolgreicher Markenaufbau in den großen Emerging Markets
( www.springer.com/de/book/9783658141110)
-eBook (ISBN 978-3-658-14112-7) zum Preis von 46,99 EUR
-Hardcover (ISBN 978-3-658-14111-0) zum Preis von 59,99 EUR
-407 Seiten, 108 Abbildungen
-erschienen bei Springer Gabler

Über Globeone:

Globeone ist eine auf Strategie, Marke und Kommunikation spezialisierte Unternehmensberatung, die zu den führenden inhabergeführten Anbietern im deutschsprachigen Raum gehört. Mit Standorten in Deutschland, der Schweiz und China begleiten wir unseren Kunden bei internationalen Marken- und Transformationsprojekten. Als „Co-Piloten“ unterstützen unsere Berater branchenübergreifend dabei, sich erfolgreich zu positionieren, effizienter zu werden und Ideen in greifbare Lösungen umzusetzen. Zu den Kunden von Globeone gehören viele börsennotierte Großunternehmen, darunter auch Industrieikonen wie ABB, Volkswagen und Covestro (ehemalige Bayer MaterialScience). Von Dr. Niklas Schaffmeister, Gründer und Managing Partner von Globeone, erschien bei Springer zuletzt der Praxisratgeber „Erfolgreicher Markenaufbau in den großen Emerging Markets“.

Firmenkontakt
Globeone
Dr. Niklas Schaffmeister
Im Zollhafen 24
50678 Köln
+49 221 788 068 0
niklas.schaffmeister@globe-one.com
https://www.globe-one.com/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de

Allgemein

Neuer Deutschlandchef: John Bache heuert bei VIM Group an

Ex-Razorfishmann verstärkt internationale Brand-Experten als Geschäftsführer

Neuer Deutschlandchef: John Bache heuert bei VIM Group an

John Bache wird neuer Geschäftsführer bei VIM Group (Bildquelle: @VIM Group)

Frankfurt/München, 08.11.2017 – Die VIM Group freut sich über einen Neuzugang mit handfester Führungskompetenz: Zu seinem neuen Posten als Geschäftsführer der deutschen VIM Group Standorte Frankfurt und München bringt John Bache rund 20 Jahre Erfahrung mit. Hier unterstützt er mit seinem Team Unternehmen wie Merck, Deutsche Telekom, Voith, PYUR und BMW bei Rebranding-Projekten sowie Markenaufbau und -einführung.

„John ist eine echte Bereicherung für unser Deutschland-Team. Im Laufe seiner Karriere hat er umfangreiche Erfahrung mit der Arbeit für internationale Marken gesammelt. Und das sowohl auf Kunden- als auch auf Agenturseite. Des Weiteren konnte er sich mehrfach als starke Führungskraft und guter Teamplayer beweisen. Mit diesem Skill-Set passt John perfekt zu uns und unserem Anspruch, Kunden in partnerschaftlicher Zusammenarbeit bei ihren Markenprojekten zu unterstützen“, so Marc Cloosterman, CEO der VIM Group.

Vor seinem Einstieg bei der VIM Group war John Bache als Head of Client Services bei der internationalen Digitalagentur Razorfish tätig, wo er auch die Leitung des Standorts München innehatte. In die Agenturwelt startete er rund fünf Jahre zuvor bei AKQA, wo John Bache multidisziplinäre Projektteams in Amsterdam, London und München führte. Zuvor sammelte er umfangreiche Erfahrungen in den Branchen Entertainment, Medien und Musik. So war er bei Eurosport Media als Senior Sales Manager tätig, leitete bei Plazamedia Film and Television die Abteilung International Customer Relations und verstärkte ACT Music and Vision als International Sales Manager.

Den Grundstein für seine Karriere legte der gebürtige Neuseeländer in den 90er Jahren, in denen er für mehrere nationale und multinationale Organisationen das volle Spektrum an Marketingaktivitäten und Agenturbeziehungen verantwortete. Im Laufe seiner Karriere
arbeitete er mit einer Vielzahl internationaler Unternehmen wie adidas, ASICS, Audi, BMW, DHL, Intel, MINI, Porsche, Red Bull, Sony, Swarovski, Toyota, UBS und Volkswagen zusammen, die für ihre besondere Markenaffinität bekannt sind.

„VIM Group gehört seit 1991 zu den internationalen Top-Adressen auf dem Gebiet von Markeneinführung, Markeneffizienz-Optimierung und Rebranding. Man könnte sie sogar als Gründer dieser Kategorie bezeichnen. Nicht nur die Kundenliste dieses Unternehmens ist beeindruckend, auch die Art und Weise, wie man hier hochkomplexe Projekte Seite an Seite mit dem Kunden realisiert, sucht seinesgleichen. Ich freue mich sehr, meine Erfahrung in diesem Umfeld einzubringen und daran mitzuwirken, VIM Group in Deutschland noch weiter nach vorne zu bringen“, so John Bache.

Über VIM Group
VIM Group ( www.vim-group.com/de/) ist Spezialist für Brand Implementation und Brand Management. Als innovativer Gründer und Marktführer seines Fachbereichs bietet das Unternehmen eine große Bandbreite an spezialisierten Services und Tools, die zum Erfolg der Marke an allen Touchpoints beitragen. Für VIM Group sind 70 Brand Experten an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA tätig. Sie unterstützen international operierende Unternehmen, ihr Markenversprechen in allen Regionen und Kulturen dieser Welt umzusetzen und ihre Marken und deren Kommunikation nachhaltig zu managen. Seit Firmengründung im Jahr 1991 konnte die VIM Group für Kunden wie Airbus, BMW, Deutsche Telekom, ING Bank, Merck, IKEA, Julius Baer Bank, PYUR, Skoda, TUI und Voith mehr als 1.400 Projekte realisieren.

Firmenkontakt
VIM Group
Anke Piontek
Luise-Ullrich-Straße 20
80636 München
0221-92 42 81 4 -0
info@forvision.de
https://vim-group.com/de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Allgemein

Immer auf dem Laufenden sein – 5 Jahre erfolgreicher Unternehmensdialog

„Marken. Menschen. Morgen“ feiert Jubiläum

Immer auf dem Laufenden sein - 5 Jahre erfolgreicher Unternehmensdialog

Die Gäste, unter Ihnen auch Landrätin Kerstin Fründt (2. v.r.), genossen die Vorträge.

Marburg, 06.11.2014. Am Donnerstag stand das Rathaus wieder ganz im Zeichen der Unternehmenszukunft. Die Initiatoren von „Marken. Menschen. Morgen“ hatten geladen und über 100 Gäste kamen, um die gewohnt hochkarätigen Vorträge und das anschließende Fachsimpeln zu genießen und auf das 5-jährige Jubiläum der Veranstaltung anzustoßen.
Was vor fünf Jahren begann, ist zu einer nicht mehr wegzudenkenden Instanz in Marburg geworden. Die Idee, vor allem regionale, aber auch überregionale Unternehmen zusammenzuführen und ihren Vertretern eine Plattform für den Dialog untereinander zu bieten, war 2009 einzigartig. Die beiden Begründer, Sabine Frieg und Tobias Hummel, freuten sich über die Unterstützung von Oberbürgermeister Egon Vaupel, der von Anfang an die Schirmherrschaft übernahm. „Das Projekt stieß schnell auf große Resonanz und ich bin sehr zufrieden, dass den heimischen Unternehmen eine so hochkarätige Veranstaltung angeboten wird“, so erklärte Vaupel.
Neben der Dialogplattform, die mit der Veranstaltung geschaffen wurde, geht es vor allem darum, den Gästen jährlich neue Impulse zu geben und sie über Innovationen, beispielsweise im Personal- oder Marketingbereich zu informieren. „Ein erfolgreicher und nachhaltiger Markenaufbau ist der Schlüssel für den Unternehmenserfolg, nach innen und außen. Gerade auch in Zeiten des Fachkräftemangels ist eine starke Unternehmensmarke ein entscheidender Wettbewerbsvorteil“, erklärt Tobias Hummel von der Agentur „die kommunikatöre“. Daneben ist ein weiterer Schwerpunkt der jährlichen Veranstaltung das Thema Gesundheit. „Die gesundheitlichen Konsequenzen, die durch den demographischen Wandel und die Schnelllebigkeit unserer Zeit sowohl für die Mitarbeiter als auch für die Führungskräfte entstehen, müssen Unternehmen heute mit Strukturänderungen und einem nachhaltigen Betrieblichen Gesundheitsmanagement auffangen. Nur so können sie auch in Zukunft erfolgreich sein.“ erklärt Sabine Frieg, zertifizierte „Gesund führen“-Trainerin.
Entsprechend folgten nach dem Sektempfang drei Experten-Vorträge, die innovative Trends ebenso aufgriffen wie die Themengruppen Marken, Menschen, Morgen.
Erika Hallenberger beleuchtete mit ihrem Vortrag „Wissen bewahren! Strategien zum beruflichen Generationenwechsel“ den demographischen Wandel von einer neuen und sehr konstruktiven Warte aus und zeigte damit einige Chancen für das moderne Personalmanagement auf. Wie die „Zukunft der Medien“ aussehen wird, und welche neuen Wege in der Kundenansprache- und Resonanz den Unternehmen in den nächsten Jahren eröffnet werden, erörterte Susanne Papendorf dem Publikum anschaulich. Dabei zeigte sie auf, welche Medien weiterhin zukunftsfähig sein werden und effektiv von Unternehmen als relevante Kommunikationskanäle genutzt werden können. Zum Schluss stellte der Berater und freie Mitarbeiter der „kommunikatöre“ Dr. Martin Friedrich anhand des von der Agentur selbst entwickelten Markenbildungsmodells „Build-up-to-brand“ dar, warum die Macht der Marke in Zukunft immer wichtiger für die erfolgreiche Unternehmensentwicklung ist und als Differenzierungsmerkmal jenseits der Produkt- und Dienstleistungsmerkmale eine noch bedeutendere Rolle spielt.
Wie viel Anstöße die Zuhörer durch die Vorträge erhielten, wurde durch die anschließenden Gespräche und regen Diskussionen der Gäste untereinander und mit den Referenten deutlich. „Ich war schon mehrmals bei „Marken. Menschen. Morgen“ und es hat noch kein Jahr gegeben hat, in dem ich nicht mindestens eine Anregung oder eine Idee mitgenommen habe, die sich als sehr wertvoll für meine Arbeit herausgestellt hat“, erklärt Anne Leibfried vom DRK Rettungsdienst Mittelhessen.

Agentur für Kommunikation und Werbung

Kontakt
die kommunikatöre
Andrea Hartmann
Universitätsstraße 46
35037 Marburg
3048015
ahartmann@diekommunikatoere.de
http://www.diekommunikatoere.de

Allgemein

Markteinführung und Markenaufbau: Siegburger PR-Agentur betreut exklusive Pelz- und Ledermanufaktur

Die Werbeagentur atw:kommunikation GmbH begleitete den Start von Peledesto

Markteinführung und Markenaufbau: Siegburger PR-Agentur betreut exklusive Pelz- und Ledermanufaktur

Entwurf der Interneseite von Peledesto – dank der großen Bilder und der klaren, aufgeräumten Struktur wirkt die Seite sehr edel.

Im Frühjahr 2014 präsentierte Peledesto seine erste Kollektion hochwertiger Leder- und Pelztaschen. Die neu gegründete Manufaktur aus Bad Honnef zielt mit luxuriösen Accessoires auf die Liebhaber exklusiver Designermode.
Mitte 2013 beauftragte Peledesto die atw:kommunikation mit der Konzeption, Umsetzung und Begleitung der Markteinführung, einer effizienten Markenbildung und der Kundenkommunikation der noch jungen Manufaktur. Wichtiges Kriterium hierbei: Die Exklusivität der Produkte und der hohe Qualitätsanspruch von Peledesto soll auch in der Außenwirkung klar betont werden.

Internetauftritt ist zentrales Marketing- und Vertriebsmedium
Die Taschen von Peledesto werden nur in Kleinstserien hergestellt oder exklusiv nach den Vorgaben der Kunden von Hand genäht. Somit entfällt die Möglichkeit, die Taschen und Accessoires im Handel „live und in Farbe“ in Augenschein nehmen zu können. Daher muss die Internetpräsenz der Manufaktur diese fehlende Möglichkeit der haptischen und visuellen Wahrnehmung kompensieren. Hierfür ließen wir die Taschen im Bad Honnefer Fotostudio Ulrich Dohle aufwendig fotografieren und setzten die Bilder als großformatige Hintergrundgrafiken auf die Internetseite. Ergänzt durch zahlreiche Detailaufnahmen dominieren die Taschen die Seite und sind der visuelle Mittelpunkt. Die Nahaufnahmen des Leders, die detailreichen Bilder der Pelze, Schnallen und anderer Applikationen machen dem Betrachter Lust auf mehr. Kleine Textfelder stellen die Taschen kurz vor und enthalten die wichtigsten Angaben wie die Maße und den Preis. Um die Customer Journey kurz und den Aufwand für die Manufaktur möglichst gering zu halten können die Taschen schnell und einfach über ein Kontaktformular bestellt werden.

Flexibles Design ermöglicht problemlose Erweiterung der Homepage
Die Homepage wurde mit dem Content-Management-System Contao realisiert und durch passende Seitenbeschreibungen, Bilder-Alternativtexte und passende Keywords für Suchmaschinen wie Google optimiert. Die durchdachte Gestaltung der Internetpräsenz ermöglicht die problemlose Erweiterung um neue Unterseiten mit zusätzlichen Themen und weitere Menüpunkte. Die geplante Erweiterung des Produktangebotes von Peledesto wurde so von Anfang an berücksichtigt.

www.peledesto.de
Bildquelle:kein externes Copyright

Werbung war gestern – Kommunikation ist heute

Die atw:kommunikation macht Kommunikation. Kommunikation die fasziniert und anspricht. Kommunikation die Zielgruppen erreicht und trifft – im Kopf, im Bauch und direkt am Markt.

Unser Wesen ist jung & frech, erwachsen & seriös – aber vor allem direkt und kreativ. Wir denken, gestalten und planen in allen Disziplinen der Kommunikation. Individuell und ergebnisorientiert.

Zusammen mit Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Institutionen entwickeln wir seit mehr als 20 Jahren Marken und Strategien – die überraschen, beeindrucken und langfristig präsent sind.

Weitere Infos unter www.atw.de.

atw:kommunikation GmbH
Heimo Korbmann
Bahnhofstraße 40
53721 Siegburg
02241/5984-30
hk@atw.de
http://www.atw.de

Allgemein

Das Pferd im Kopf der Zielgruppe

Projekt Design bietet Konzepte für erfolgreiches Content Marketing

Das Pferd im Kopf der Zielgruppe

Karl-Heinz von Lackum erklärt Content Marketing

Münster (Hessen), den 01.11.2013. Die Kommunikationsagentur Projekt Design aus dem südhessischen Münster beschäftigt sich intensiv mit einem der bedeutendsten Marketingtrends: Content Marketing. Hierbei handelt es sich um eine Marketingtechnik, in deren Mittelpunkt die Erstellung und Verbreitung von nutzbringenden Inhalten steht. Diese Inhalte orientieren sich am Informationsbedürfnis einer klar umrissenen Zielgruppe und positionieren das Unternehmen als Experten und Problemlöser.

Klassische Werbung verliert ihre Wirkung. Mit dem Bemühen, das Unternehmen mit klangvollen Worten und gestochenen Bildern ins rechte Licht zu rücken, lässt sich heute kein Kunde mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Zu groß ist die Zahl der Wettbewerber, zu ähnlich die angebotenen Leistungen und Produkte. Auch lästige Werbeunterbrechungen, langweilige Banner und aufdringliche Werbemails schaden mehr als sie nützen.

Clevere Unternehmen setzen stattdessen auf inhaltliche Themen, die bei der Zielgruppe echtes Interesse wecken. Wenn dieser Content gut aufbereitet und schnell erfassbar ist, profitiert neben der Zielgruppe auch das Image des Anbieters.

Tiernahrungshersteller bieten Tipps zur Welpen-Erziehung in Form unterhaltsamer Kurzvideos an. Baumärkte verteilen Do-it-Yourself-Anleitungen und Steuerberater stellen Steuerinfos und Gehaltsrechner auf ihre Homepage. Ziel ist es dabei, Bedarfsträger anzulocken und sie zu einer Reaktion zu bewegen. Das können beispielsweise das Setzen eines Links (Teilen), das Anmelden für einen Service oder die Teilnahme an einem Produkttest sein. So gewinnt das Unternehmen an Präsenz und Kontaktdaten von Interessenten oder Direktkunden.

Dieses Prinzip bewährte sich bereits vor mehr als 3.000 Jahren bei der Eroberung Trojas mit Hilfe des berühmten Holzpferdes. Die moderne Variante ist allerdings ethisch deutlich unbedenklicher.

Damit die Strategie funktioniert, müssen folgende Aspekte stimmen: Relevanz, Aktualität und seriöse Quellen. Auch das Format der dargebotenen Inhalte ist von tragender Bedeutung. Hier haben sich Best Practices herausgebildet, die eine gut erfassbare Informationsaufbereitung ermöglichen, z.B.: Whitepapers, Summaries, To-Do-Anleitungen, Anwenderberichte, Ratgeber und Kurzvideos. Eines der gegenwärtig populärsten Content-Formate ist die Infografik. Hier werden relevante Fakten und Zusammenhänge gehirngerecht visualisiert und zum Download angeboten. Dabei erlaubt das Creative-Commons-Lizenzmodell das kostenlose Nutzen und Weiterverbreiten der Grafik, sofern der Urheber genannt wird.

Agenturleiter Karl-Heinz von Lackum erklärt: „Clevere Unternehmen reden über Dinge, die ihre Zielgruppe weiterbringen. Dies ist Ausdruck einer Geisteshaltung: Nutzenoptimierung führt zu Gewinnoptimierung – andersherum funktioniert es nicht.“

Zielführend ist diese Form des Marketings freilich erst, wenn eine tragende Content-Strategie zugrunde liegt, die Themen, Formate und Kanäle klar definiert. Crossmedia-Aktionen und die konsequente Mehrfachverwertung der Inhalte sorgen dafür, dass sich Initialaufwände rasch amortisieren und das Engagement Früchte trägt.

Interessierte wenden sich an Karl-Heinz von Lackum unter www.projekt-design.com.

Projekt Design Karl-Heinz von Lackum in Münster bei Dieburg ist eine Agentur für Unternehmenskommunikation mit dem Schwerpunkt Corporate Branding.
Das Leistungsportfolio reicht von der Positionierungsstrategie über das Kommunikationskonzept bis zur Realisierung von Kommunikationsmaßnahmen. Dabei ermöglicht ein durchdachtes System die effektive Steuerung der strategischen Unternehmenskommunikation.
Zu den Kunden zählen überwiegend mittelständische Technologie- und IT-Unternehmen und Dienstleister.
Projekt Design sieht sich als Berater und Erfolgsbeschleuniger für innovative Unternehmen, die bereit sind, die neuesten Wege von Marketing und Kommunikation für sich zu nutzen.

Kontakt:
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Karl-Heinz von Lackum
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
mail@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com

Allgemein

OCS GmbH präsentiert sich mit ShortCast

Projekt Design gestaltet Kurzvideo für Systemhaus

OCS GmbH präsentiert sich mit ShortCast

ShortCast für „Smarte Telekommunikation by OCS“

Münster bei Dieburg, 18.07.2013. Das Systemhaus OCS GmbH aus dem hessischen Lahnau beschäftigt sich mit Kommunikations- und Meldesystemen. Neuerdings präsentiert der mittelständische IT-Betrieb seine Leistungen in einem ShortCast.

Geschäftsführer Lutz Klein plante die Produktion eines Imagefilms, um das Leistungsspektrum seines Unternehmens bekannt zu machen. Doch als er auf einer Homepage den ShortCast – einen Trickfilm mit einer Kurzgeschichte – entdeckte, erkannte er schnell dessen Vorzüge. Statt der Inszenierung klassischer Imagefilme sieht der Betrachter beim ShortCast eine unterhaltsame Story von drei bis vier Minuten Länge. Die Akzeptanz und die Viralität sind deutlich höher – und das bei einem deutlich geringeren Preis.

Klein besuchte Projekt Design Karl-Heinz von Lackum im südhessischen Münster und beauftragte die Agentur mit der Realisierung eines ShortCasts. Nach eingehendem Briefinggespräch machten sich die Designer ans Werk. Fünf Wochen später hält Lutz Klein das Ergebnis in Form eines USB-Sticks in Händen.

Als er das Werk seinen Mitarbeitern vorführt, ist die Reaktion durchweg positiv. Seitdem ist der ShortCast bei jeder sich bietenden Gelegenheit im Einsatz.

„Meine Mitarbeiter können sich mit der lockeren Darstellung gut identifizieren“, erklärt Lutz Klein, „sie nutzen unseren ShortCast gern als Vertriebsinstrument.“

Agenturchef Karl-Heinz von Lackum kommentiert: „Besonders erklärungsbedürftige Produkte wie beispielsweise IT-Leistungen lassen sich in einer Kurzgeschichte unterhaltsam darstellen. Hier gibt es Raum, um den Kundennutzen auf spielerische Art auf den Punkt zu bringen.“

Das neue Werbeformat ist besonders für den Social-Media-Einsatz geeignet. Ferner lässt sich der Clip hervorragend auf iPad oder Smartphone zeigen. So haben die Mitarbeiter von OCS das perfekte Verkaufsgespräch immer in der Tasche.

Weitere Informationen unter: http://projekt-design.com/shortcast

Projekt Design Karl-Heinz von Lackum in Münster bei Dieburg ist eine Agentur für Unternehmenskommunikation mit dem Schwerpunkt Corporate Branding.
Das Leistungsportfolio reicht von der Positionierungsstrategie über das Kommunikationskonzept bis zur Realisierung von Kommunikationsmaßnahmen. Dabei ermöglicht ein durchdachtes System die effektive Steuerung der strategischen Unternehmenskommunikation.
Zu den Kunden zählen überwiegend mittelständische Technologie- und IT-Unternehmen und Dienstleister.
Projekt Design sieht sich als Berater und Erfolgsbeschleuniger für innovative Unternehmen, die bereit sind, die neuesten Wege von Marketing und Kommunikation für sich zu nutzen.

Die OCS GmbH zählt seit 20 Jahren zu den führenden Systemhäusern in Mittelhessen. Sie vertreibt und installiert Lösungen und Produkte aus dem Bereich Kommunikation · Sicherheit · IT. Das Unternehmen aus Lahnau betreut seine gewerblichen Kunden hauptsächlich im Dreiländereck Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Kontakt:
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Karl-Heinz von Lackum
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
mail@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com

Allgemein

INP International Projects neuer Kunde, neue Herausforderungen

INP International Projects neuer Kunde, neue Herausforderungen

INP International Projects  neuer Kunde, neue Herausforderungen

(NL/2693627162) Ücker und Partner Markenkommunikation relauncht die Website für INP International Projects und stellt das Unternehmen als Arbeitgebermarke neu auf.

INP International Projects ist ein unabhängiger Dienstleister für Prozessleittechnik, Automatisierungstechnik und elektrische Energietechnik und zählt die Branchenführer des internationalen Kraftwerks- und Großanlagenbaus zu seinen Kunden. Jetzt soll eine neue Website an den Start gehen und INP am Markt schärfer positioniert werden.
Seit fast 25 Jahren agiert INP erfolgreich am Markt. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 350 Mitarbeiter weltweit. Deutschlandweit sind 170 Mitarbeiter für INP tätig. Kein kleiner Fisch in der Branche und doch nicht in dem Maße bekannt, wie es die Geschäftsführung des Unternehmens sich wünscht. Eine Aufgabe, wie geschaffen für die Profis in Sachen kommunikative Markenführung. Ücker und Partner startete das Projekt INP zunächst mit einem Markenworkshop. Ziel war es, die wesentlichen Markeninhalte mit Blick auf die Kunden und potenziellen Bewerber zu überprüfen und zu erarbeiten. Das Wissen und die Vorstellungen der am Workshop beteiligten INP Geschäftsführung und Marketingleiterin wurde dabei gesammelt, strukturiert und in einen relevanten Gesamtzusammenhang gebracht. In dem mehrstündigen Workshop wurde intensiv über Fragen wie Was sind die wichtigsten Merkmale des Unternehmens?, Wie unterscheidet INP sich von anderen Anbietern am Markt? und Wie stellt sich INP als Arbeitgeber dar? beraten und diskutiert. Das Ergebnis eine fundierte Analyse, die für Webrelaunch und Recruiting eine klare Zielrichtung vorgibt. Mehr über das Unternehmen INP erfahren Sie auf www.inp-e.com

Sie möchten mehr über die Werbeagentur Ücker und Partner Markenkommunikation erfahren? Besuchen Sie uns unter: www.up-markenkommunikation.com

Ücker und Partner Markenkommunikation ist eine Full Service Werbeagentur mit Sitz in Ettlingen und einem Büro in Frankfurt am Main. Sie betreut seit über 20 Jahren nationale und internationale Unternehmen als strategischer Partner in der Kommunikation.

Die Grundlage aller strategischen und kreativen Ausarbeitungen sowie Maßnahmen ist für die Ettlinger Werbeagentur die Marke Ihres Unternehmens. Deshalb basiert ihr Leistungsspektrum auf vier Säulen: der Markenentwicklung, der kreativen Markenkommunikation, der Positionierung der Marke in der digitalen Welt und der Vertriebsunterstützung. Dazu setzt sich das Agentur-Team intensiv mit Ihrem Unternehmen auseinander. Daraufhin werden Kommunikationsmittel wie Anzeigen, Flyer, Image- und Produktbroschüren, Poster, Internetauftritte, Messestände, Beschilderungen oder Auftritte in sozialen Netzwerken konzipiert, gestaltet und realisiert.

Markenentwicklung.

Für die Ettlinger Werbeagentur ist die Identität eines Unternehmens die Grundlage jeder Kommunikation und eine Voraussetzung für dessen Erfolg. Die Identität der Marke wird gemeinsam mit Geschäftsführung und Mitarbeitern erarbeitet. Denn nur, wer sich mit der Marke und den Zielen des Unternehmens identifiziert, kann Leidenschaft, Begeisterung und Motivation für diese entwickeln. Eine überzeugende Markenidentität transportiert die Stärken des Unternehmens und beeinflusst das Markenimage bei allen Zielgruppen.

Kreative Markenkommunikation.

Aus der Markenidentität leitet die Agentur die Strategie für eine eindeutige Kommunikation in Text und Bild sowie entsprechende Maßnahmen ab. Denn eine klar positionierte Marke, die ihre Stärken visuell und sprachlich transportiert, differenziert sich vom Wettbewerb. Sie wird schneller wahrgenommen, wiedererkannt und bleibt im Gedächtnis wichtige Voraussetzungen, um sich gegen Konkurrenten durchzusetzen.

Digitale Marke.

Ob über seinen Unternehmensauftritt, seine Social Media Kanäle oder E-Mail-Marketing im Internet hat ein Unternehmen viele Möglichkeiten, sich als Marke zu positionieren. Aber welche ist für die Firma und ihre Zielgruppe die richtige? Die Ettlinger Werbeagentur analysiert die bisherigen Aktivitäten des Unternehmens, z. B. wo die Kunden online sind und wie diese am besten angesprochen werden können. Daraus entwickelt die Full Service Agentur die Onlinestrategie für die Marke.

Vertriebsunterstützung.

In vielen kleinen und mittleren Unternehmen werden vertriebliche Aktivitäten immer noch nach dem Prinzip Zufall gestaltet. Dabei sind die Herausforderungen der Märkte immer komplexer geworden. Immer mehr Wissen ist notwendig, um Produkte und Angebote erfolgreich im Markt zu platzieren.
Ücker und Partner Markenkommunikation analysiert mit seinen Kunden bestehende und identifiziert neue Märkte, ermittelt Potenziale und definiert Ziele. Die Ettlinger Werbeagentur schärft die Positionierung der Marke und bindet damit deren Kunden. Außerdem unterstützt die Agentur das Unternehmen dabei, die Professionalität in Prozessen zu steigern und begleitet es in der Organisationsentwicklung. So erhält das Unternehmen eine aktive, handlungs- und anpassungsfähige sowie schlagkräftige Organisationsstruktur im Vertrieb.

Ücker und Partner Markenkommunikation
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
07243 342030
info@up-markenkommunikation.com
www.up-markenkommunikation.com

Kontakt:
Ücker und Partner Werbeagentur GmbH
Jochen Ücker
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
07243 34203-0
info@up-markenkommunikation.com
www.up-markenkommunikation.com/de

Allgemein

Valuedfriends ergänzt Beratungsportfolio durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kommunikation wirkt

Valuedfriends ergänzt Beratungsportfolio durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Logo Valuedfriends

Düsseldorf, 13. Juni 2013 – Die Valuedfriends Deutschland GmbH setzt bei der Beratung ihrer Mandanten im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ab sofort auf die langjährige Erfahrung von Tower PR . Mit der Planung und Umsetzung von PR-Kampagnen ergänzen die erfolgreichen Managementberater von Valuedfriends ihr Angebot, von dem die Kunden durch gezielte Kommunikation über alle relevanten Kanäle unmittelbar profitieren.

Valuedfriends Deutschland entwickelt für Unternehmen aus den Branchen Telekommunikation, Informationstechnologie, Medien und Entertainment ( T.I.M.E. ) Strategien zur Effizienzsteigerung und für den Markterfolg. Das Beratungsportfolio deckt dabei die Bereiche Geschäftsfeldentwicklung, Vertriebsentwicklung, Marketing und Innovations-Management ab.

Valuedfriends hat sich mit erfolgreichen Projekten in mittelständischen Unternehmen und Konzernen einen Ruf als Experte für Beratung innerhalb der T.I.M.E.-Branche erarbeitet. Mit Tower PR kann Valuedfriends seinen Mandanten nun auch eine professionelle PR-Beratung bieten.

Tower PR blickt auf umfangreiches Know-how bei der Entwicklung und Realisierung von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Unternehmen verschiedener Branchen und Größen zurück. Diese wurden teils von der Gründung über eine erfolgreiche Internationalisierung, bis hin zum erfolgreichen Verkauf oder gar Börsengang begleitet. Das PR-Beratungsunternehmen bietet die passende Unterstützung bei der professionellen Umsetzung von Kommunikationsstrategien der Valuedfriends-Kunden.

Parallel dazu wird die Tower PR die Kommunikation für die Valuedfriends betreuen. Eine zielgruppenorientierte Ansprache sowie ein aktiver Dialog zwischen der Valuedfriends und der Öffentlichkeit sollen die Aufmerksamkeit für das Unternehmen und dessen Beratungsexpertise steigern.

„Gemeinsam mit der Tower PR ist es unser Ziel, den Bekanntheitsgrad und die öffentliche Wahrnehmung unserer Kunden sowie deren Produkte und Dienstleistungen zu steigern“, so Rolf Christian Kassel, Geschäftsführer der Valuedfriends Deutschland GmbH.

Das 2011 von Rolf Christian Kassel und Sonja Schwarzkopf gegründete Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf bietet partnergeführte Strategieberatung und versteht sich als Beratungsboutique der T.I.M.E.-Branche (Telekommunikation, Informationstechnologie, Medien, Entertainment). Die hohe Expertise und Kompetenz bringen die Berater bei mittelständischen Unternehmen und Konzernen dieser Sparte erfolgreich ein und unterstützen ihre Mandanten von der Strategieentwicklung bis zur Umsetzung. Valuedfriends berät bei der Umsetzung unternehmerischer Herausforderung und findet gemeinsam mit den Mandanten die Chancen für neue Erfolge im Markt. Gleich dem Motto „Kommunikation auf Augenhöhe ist der Anspruch allen Handelns“ steht der Firmenname für die Philosophie des Unternehmens – „Valuedfriends“: www.valuedfriends.eu

Kontakt
Valuedfriends Deutschland GmbH
Sonja Schwarzkopf
Corneliusstr. 18
40215 Düsseldorf
0211 635578 – 50
pr@valuedfriends.eu
http://www.valuedfriends.eu

Pressekontakt:
Tower PR
Luisa Woik
Leutragraben 1
07743 Jena
03641/ 8761183
vf@tower-pr.com
http://www.prberatung.tower-pr.com

Allgemein

Houston, wir haben kein Problem!

ipanema2c realisiert die DURIT-Top-Kundenansprache auf der Offshore-EXPO 2013

Houston, wir haben kein Problem!

Titel der DURIT-Broschüre für internationale Top-Entscheider in der Öl- und Gasindustrie

Rechtzeitig zum Start der Offshore Technology Conference, die vom 6. bis 9. Mai 2013 in Houston/Texas stattfindet, realisierte die Essener Kreativagentur ipanema2c ein spezifisches Dialog-Paket, mit dem das Unternehmen DURIT-Hartmetall gezielt das gehobene Management der Öl- und Gasindustrie ansprechen will. Den Kern der Maßnahmen bildet ein hochwertige Broschüre, die insbesondere die Vorteile des Werkstoffs kommuniziert. Die Gestaltung ist dabei bereits an die Farb- und Formsprache angelehnt, mit der die Marke zukünftig auftreten wird.

Die Offshore Technology Conference im Reliant Center in Houston ist die weltweit wichtigste Veranstaltung für Offshore-Technologie und widmet sich den Bereichen Explorationstechnik, Bohrtechnik, Energieproduktion und Umweltschutz. Energiefexperten aus der ganzen Welt finden sich in Texas ein, um sich über die neuesten Techniken im Auffinden und Erschließen von Öl- und Gasvorräten zu informieren. Die OTC hat sich als renommierter Kongress für Branchenvertreter, Ingenieure, Manager und Wissenschaftler etabliert.

Hartmetall ist in der Öl- und Gasförderung unverzichtbar. Speziell in der Dichtungstechnik, im Pumpen-, Ventil- und Armaturenbau sowie in der Mess- und Regeltechnik lohnt sich die Verwendung von Hartmetallbauteilen. „So lag es nahe, für DURIT ein Konzept mit einer klassischen Vorteilsargumentation zu entwickeln, das auf der Offshore Technology Conference gezielt Fach- und Führungskräfte anspricht“, erklärt Olaf B. Pahl, Geschäftsführer Strategie & Beratung, ipanema2c.

Sein Kreativteam visualisierte das rationale Thema mit anspruchsvollen Motiven innerhalb einer neuen grafischen Flächenoptik. „Die besondere Farbigkeit und die sehr speziellen DURIT-Produkte werden zu einer optischen Einheit mit hohem Wiedererkennungswert“, beschreibt Ralf Andereya, Geschäftsführer Konzept & Kreation, den Ansatz. Und er ergänzt: „Dieses erste Kommunikationsmittel im neuen Look deutet bereits an, dass wir die Marke DURIT demnächst sehr klar – und emotional-differenzierend – kommunizieren werden!“

Dies ist den Essener Markenspezialisten bereits bei anderen erklärungsbedürftigen Produkten gelungen. Zum aktuellen Kundenstamm der Agentur gehören u.a.: simyo, mang MEDICAL ONE, 4U2PLAY, computec, DURIT, DURIT-Group, MEDION, Reformhaus Bacher sowie dessen Premium-Marke betterlife. Mehr Infos unter www.ipanema2c.de

Präzisionshersteller für Hartmetall und Hartmetall-Bauteile

Kontakt
DURIT
Mimount Chaquiri
Saarbrücker Straße 16
42289 Wuppertal
02025510926
mimount.chaquiri@durit.de
http://www.durit.de

Pressekontakt:
ipanema2c
Olaf Pahl
Kaninenberghöhe 50 (M31)
45136 Essen
0172898499
o.pahl@ipanema2c.de
http://ipanema2c.de