Tag Archives: Marktführer:

Allgemein

CMC Markets ist der größte deutsche CFD- und Forex-Anbieter nach Zahl der Hauptkonten

Gesamtmarkt wächst um Rekordwert von 23 Prozent

Frankfurt am Main, 13. Juni 2018 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.de), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), ist mit einem Marktanteil von acht Prozent weiterhin der größte CFD- und Forex-Anbieter in Deutschland nach der Zahl der Hauptkonten. Dies ergab die aktuelle 2018 CFD- und FX-Studie für Deutschland des unabhängigen Research-Instituts Investment Trends. „Der Wettbewerb hat im vergangenen Jahr sehr stark zugenommen. Umso mehr sehen wir die Marktführerschaft als eine Bestätigung für unseren Fokus auf Produkt und Service, der sich neben einer hochprofessionellen Handelsplattform vor allem in einer Vielzahl an Aus- und Fortbildungsmaßnahmen und einem qualitativ hochwertigen Service für jeden einzelnen Kunden widerspiegelt“, so Craig Inglis, Head of Germany & Austria.

Während im Gesamtmarkt die durchschnittliche Trading-Erfahrung der Kunden von 3,3 auf 2,8 Jahre zurückgegangen ist, konnte CMC Markets die Dauer der Kundenbeziehungen in den vergangenen 12 Monaten auf 4,2 Jahre steigern. Ausschlaggebend für die Marktführerschaft und die Treue der Kunden ist auch die hohe Zufriedenheit der Kunden mit Angebot und Service. Den höchsten Wert der gesamten Branche erreichte CMC Markets in der Kategorie „Mobile Plattformen/Apps“ mit seinen Trading-Apps für iPhone, iPad und Android.

Laut der Studie ist die Zahl der CFD-und Forex-Trader in Deutschland im vergangenen Jahr sprunghaft angestiegen. Der Markt ist um 23 Prozent gewachsen. Ein solch hoher Wert wurde in den vergangenen sieben Jahren, seitdem die Studie existiert, noch nicht erreicht. Vor allem die Möglichkeit, Kryptowährungen zu handeln, hat ein Viertel der neuen 18.000 CFD- und Forex-Trader dazu veranlasst, mit dem innovativen Produkt zu starten. CMC Markets bietet professionellen Anlegern das Trading in Bitcoin und Ethereum an. „Vor allem aber freuen wir uns, dass sich unsere Erwartung erfüllt hat, dass der Wegfall der Nachschussplicht eine Vielzahl von Tradern dazu bewogen hat, ein CFD-Konto mit dem nun begrenzten Verlustrisiko zu eröffnen“, so Inglis.

Neben den Verbesserungen im Anlegerschutz legen Einsteiger in den CFD-Handel laut der Umfrage sowohl Wert auf ein gutes Schulungsangebot als auch auf die Möglichkeit, sich in einer Community mit anderen Tradern austauschen zu können. Jochen Stanzl, Chefmarktanalyst von CMC Markets Deutschland sieht sich in seinem Tun bestätigt: „Mit dem hauseigenen Videokanal CMC-TV, der seit dem letzten Relaunch voll in die NextGeneration-Handelsplattform integriert ist, existiert seit nunmehr fast zwei Jahren eine der größten Trading-Communities im deutschen Markt, die täglich weiterwächst.“

Auch in den vergangenen zwölf Monaten wurde CMC Markets wieder seinem Ruf als Innovationsführer gerecht. Die im März eingeführte vollständig auf HTML5 basierende neue Version der Handelsplattform ist schneller, flexibler und intuitiver für die Kunden bedienbar. Neben zahlreichen neuen Charttypen, Indikatoren und Werkzeugen erhalten die Kunden seitdem noch mehr Unterstützung im Risikomanagement. Sollte eine garantierte Stopp-Loss-Order (GSLO) durch vorheriges Schließen der Position auf andere Weise nicht zum Einsatz kommen, bekommt der Kunde die komplette Prämie auf sein Handelskonto zurückerstattet. „Zu jedem Zeitpunkt sein Verlustrisiko auf Euro und Cent genau zu kennen, und das auch noch kostenfrei, wenn der Trade aufgeht und die Order quasi nicht gebraucht wird, ist ein Quantensprung im CFD-Trading“, so Deutschland-Chef Inglis.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.de und www.cmcmarkets.com/group/

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Allgemein

Alterssimulationsanzug – seit 24 Jahren Brücke zwischen Jung und Alt.

Alterssimulationsanzug - seit 24 Jahren Brücke zwischen Jung und Alt.

Gundolf Meyer-Hentschel hat 1994 den Alterssimulationsanzug erfunden. (Bildquelle: ZVSHK)

Vor 24 Jahren, am 10. Mai 1994, berichtete die Deutsche Presseagentur (dpa) über die Erfindung eines Alterssimulationsanzug’s. „Mit 17 fühlen wie mit 70″ – Der ‚Age Simulator‘ macht es möglich“ lautete die Überschrift.

Die Resonanz auf diese Meldung war hoch: Viele Medien berichteten, viele Unternehmen wurden auf den Erfinder, Gundolf Meyer-Hentschel, aufmerksam. Offensichtlich hatte er im richtigen Moment die richtige Idee gehabt. Was er nicht ahnte, er hatte mit dem Alterssimulationsanzug einen neuen Markt geschaffen, der schnell wuchs.

Da die Zahl der alten Menschen in vielen Ländern zunimmt, bestand sofort großes Interesse am Altersanzug des Verhaltenswissenschaftlers Dr. Gundolf Meyer-Hentschel. Denn mit diesem Anzug konnten Jüngere erstmals die Erlebniswelt alter Menschen erforschen und selbst erfahren:

Erfahren, mit welchen Herausforderungen viele alte Menschen jeden Tag zu kämpfen haben.
Lernen, wie man Produkte gestaltet, dass sie alten Menschen helfen.
Erleben, dass der Altersprozess den Takt des Lebens verlangsamt und man deshalb Geduld mit älteren Menschen haben sollte.

Altersanzüge werden in vielen Branchen eingesetzt, u.a.: in der Altenpflege zur Personalschulung, in der Hausgeräte- und Konsumgüterindustrie zur Produktgestaltung, im Städtebau und im Öffentlichen Verkehr.

Begonnen hat Gundolf Meyer-Hentschel 1994 mit 12 Altersanzügen unter dem Namen Age Simulator. Inzwischen hat sein Unternehmen Altersanzüge unter den Namen AgeExplorer® und AgeMan® in viele Länder der Welt verkauft. Tausende von Menschen haben an den Workshops des Meyer-Hentschel Instituts und an Events mit den Altersanzügen teilgenommen.

Gundolf Meyer-Hentschel und sein Entwicklungsteam haben die Altersanzüge in den vergangenen 24 Jahren ständig weiterentwickelt. Sie haben Forschungskooperationen mit Universitätskliniken begonnen, u.a. mit der Charite, Berlin. Inzwischen gilt das Meyer-Hentschel Institut als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen der Alterssimulation/ Alterssimulationsanzug.

Das Meyer-Hentschel Institut, Zürich/ Saarbrücken, ist ein Beratungsunternehmen für Brandowner, Detailhandel und Banken.

Seit 1985 beschäftigen wir uns mit langfristigen Trends, die grundlegende Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft haben.

Gründer unseres Unternehmens ist Dr. Gundolf Meyer-Hentschel. Bereits Anfang der 80er Jahre erkannte er den Babyboomer-Trend. Dies motivierte den studierten Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftler zur intensiven Beschäftigung mit dieser faszinierenden Entwicklung.

1994 stellte Gundolf Meyer-Hentschel den ersten AgeExplorer® vor und hat damit ein ganz neues Marktsegment geschaffen. Der AgeExplorer ist ein Anzug zum Erleben von altersbedingten Veränderungen. Auf diese Weise bietet er die Möglichkeit zum Blickwechsel und hat sich in einer grossen Zahl von Beratungsprojekten als produktiver Eye-Opener erwiesen.

Firmenkontakt
Meyer-Hentschel Institut
Gundolf Meyer-Hentschel
Science Park 2
66123 Saarbrücken
0700 123 456-01
mh@meyer-hentschel.com
http://meyer-hentschel.com

Pressekontakt
Meyer-Hentschel Institut
Chantal Fuhr
Science Park 2
66123 Saarbrücken
0700 123 456-01
mh@meyer-hentschel.com
http://meyer-hentschel.com

Allgemein

Best in Class für operativen und strategischen Einkauf: Digitalisierungsexperte DBT Solution schließt Kooperationsvereinbarung mit SynerTrade

Zu den diesjährigen BME-eLösungstagen am 13. und 14. März 2018 in Düsseldorf geben DBT Solution und SynerTrade ihre strategische Allianz bekannt.

Best in Class für operativen und strategischen Einkauf: Digitalisierungsexperte DBT Solution schließt Kooperationsvereinbarung mit SynerTrade

Digitale Business Transformation – DBT Solution

Die Digitalisierung und digitale Transformation ist derzeit die größte Herausforderung für Unternehmen in jeder Branche. Dafür bedarf es Experten, die neben bewährten Lösungen auch Geschäftsprozesse analysieren und ganzheitliche Ansätze sowie E-Tools implementieren. Durch die Kooperation mit der SynerTrade kann die DBT Solution ihr Leistungsportfolio erweitern und ihren Kunden neben E-Lösungen für die operative Beschaffung auch bewährte Tools aus dem strategischen Einkaufssegment, wie Supplier Relationship Management, E-Sourcing und E-Auktion anbieten.

„SynerTrade sieht die Kooperation mit DTB Solution als konsequente Erweiterung der Vertriebstätigkeiten in DACH. Mit DTB Solution haben wir ein Partnerunternehmen gefunden, dass zusammen mit uns langfristige Strategien im Einkauf lebt und umsetzt “ sagt Andreas Schwarze, Vorstand SynerTrade.

Nur die konsequente Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie garantiert nachhaltigen Unternehmenserfolg und Wettbewerbsvorteile. Stefan Roggatz, Geschäftsführer der DBT Solution resümiert: „Mit der Erweiterung unseres Portfolios durch die bewährten SaaS-Lösungen der Synertrade können wir die Geschäftsprozesse in Unternehmen nahezu komplett digital abbilden.“

Dafür haben beide Unternehmen im Februar 2018 einen Distributionsvertrag unterzeichnet mit dem Ziel der Gewinnung, Umsetzung, Implementierung und Betreuung von Kundenprojekten in der gesamten DACH-Region. Hierbei übernimmt die DBT Solution den First Level Support, implementiert SynerTrade-Plattformen und betreut Neukunden sowie Lieferanten über ihre Niederlassungen in Wien und Berlin.

Roggatz stellt weiter fest: „Digitale Geschäftsmodelle und Lösungen müssen sich in äußerst kurzen Zyklen den Kundenbedürfnissen anpassen. Mit SynerTrade haben wir den derzeit stärksten Partner gefunden, um die Digitale Business Transformation entlang der Supply Chain im deutschsprachigen Raum signifikant voranzutreiben.“

Die DBT Solution ist spezialisiert auf die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen entlang der gesamten Supply Chain und bietet Best Practices, um die Digitale Business Transformation in Unternehmen erfolgreich umzusetzen. Das Portfolio besteht aus Tools für E-Procurement, Printer Asset Management (PAM), Enterprise Mobility Management (EMM) sowie Dokumentenmanagementsystemen (DMS) und E-Commerce-Lösungen. Die erfahrenen Berater analysieren Unternehmensprozesse und wählen passende Ansätze, Systeme und Lösungen. DBT Solution hat Niederlassungen in Wien und Berlin und betreut mehr als 40 Kunden in der gesamten DACH-Region.

Kontakt
DBT Solution GmbH
Katy Roggatz
Franz-Ehrlich-Str. 12
12489 Berlin
+49 (0)30-3116989-250
marketing@dbt-solution.com
http://www.dbt-solution.com

Allgemein

Die Quintessence: Amethyst Matten im Direktvertrieb günstiger

Große Wirkung, kleiner Preis | Heilwärme aus Bottrop

Die Quintessence: Amethyst Matten im Direktvertrieb günstiger

BestSeller | Regacell® Professional ab 1290 €

Regacell®, der Marktführer im medizintechnischen Bereich, Segment Infrarot Heilwärme – Matten (6-12 Mikron) informiert:

In immer mehr Haushalten und Praxen sind mittlerweile unsere Gesundheitsmatten und Gürtel im täglichen Einsatz gegen Rücken, Nerven und unterstützender Krebsbehandlung zuhause. Als Hersteller eines erklärungsbedürftigen Medizingerätes setzen wir nach knapp zweijähriger Vertriebserfahrung im weiteren Wachstum daher zur Qualitätssicherung und Markenpflege verstärkt auf unsere eigene täglich erreichbare Telefon- und Verkaufsberatung sowie unseren Online Shop www.regacell-shop.de.

10 gute Gründe, warum Sie bei uns kaufen sollten:

Regacell® Matten und Gürtel sind als medizinisches Gerät EU zertifiziert. – Zu Ihrer Sicherheit!
Sie kaufen direkt beim Importeur
Ständige Qualitätskontrollen bereits während der Fabrikation und vor der Auslieferung hier bei uns im
Bottroper VitalCenter garantiert
7 Tage in der Woche telefonisch erreichbar. Auch nach dem Kauf
Wir halten die Vertriebskosten gering (kein Multi Level Marketing, kein Mitverdienen über 4 oder 5 Ebenen)
und geben den daraus gewonnenen Vorteil in Euro und Cent an unsere Kunden weiter
Regacell® Preise sind fair durchkalkuliert
Sonderpreise für Rentner und Geringverdiener
Sondergrößen ab der ersten Matte möglich
Versandkostenfreie Lieferung in ganz Europa (EU)
Wir werben nicht mit Selbstverständlichkeiten. Diese texten wir auch nicht zum Beispiel in „GRATIS
TESTPHASE“ um, wenn es sich dabei um das ohnehin gesetzlich vorgeschriebene 14 tägige Widerrufsrecht
handelt

Das erwartet Sie beim Kauf eines als solches zertifizierten Medizinproduktes beim –unseres Wissens– Europas preiswertesten Anbieter: Wohlige Wärme, einstellbar zwischen 30 – 70 Grad, heilsam wie die Sonne und entspannend wie ein Kurzurlaub am Meer.

… Spüren auch Sie schnell wie die Wärme Sie durchdringt (bis zu 15 cm Eindringtiefe) und bis in die letzte Zelle entspannt.

Tipp: Unsere Regacell® Profi Matte, dass ORIGINAL Medizingerät! aus Bottrop, finden Sie in unserem Shop momentan zu einem unschlagbaren Preis für 1290 € inkl. Versand (EU). Schnellentscheider profitieren zudem von einer sofortigen Lieferbarkeit. Besuchen Sie uns daher am besten heute noch!

Direktvital UG (haftungsbeschränkt)
im VitalCenter Bottrop

Damit Ihre Leistungskraft ein Leben lang hält

Gesunde Vielfalt, gut beraten,
schnell geholfen.

Einfach reinkommen und genießen. Kurze Wartezeit.

Verantwortlich für die Inhalte:
Geschäftsführer der Direktvital UG (haftungsbeschränkt) Jörg Hiltrop

Horster Straße 30
D – 46236 Bottrop

fon +49 2041 766 96 76
ustidnr DE306316379

HRB 13508 Amtsgericht Gelsenkirchen (Registergericht)
direktvital@web.de

Kontakt
Direktvital UG
Stefan Mehler
Horster Str. 30
46236 Bottrop
015229855538
mehler-marketing@t-online.de
http://www.regacell-shop.de

Allgemein

Vom Marktführer Mallorca Fincavermietung die exklusivsten Urlaubs Domizile

Mallorca, die wohl schönste Insel im Mittelmeer. Nur ca. 2 Stunden entfernt von den meisten Flughäfen Europas, dass beliebteste Urlaubsziel. Die Zahl der individual Urlauber steigt jedes Jahr und immer mehr Gäste finden gefallen an einem Finca Urlaub auf Mallorca. Die Ferienhaus Agentur www.mallorca-fincavermietung.com bietet die schönsten 1000 Ferien Immobilien auf der Insel Mallorca. Diese Art Urlaub ist in der Regel Abseits vom Massentourismus und man findet eine herrliche Ruhe und schöne Gärten mit Pool und vielen weiteren Ausstattungen. Von der rustikalen eher typischen Finca bis zur modernen Lifestyle Finca in minimalistischen Stil ist mittlerweile alles im Angebot zu finden. Ob eine kleine Finca für bis zu 4 Personen oder eine große bis zu 16 Personen ist alles auf Mallorca zu finden. So kommen auch immer mehr Gäste auf die Idee eine Finca mit Freunden zu mieten. Dies ist preislich eine gute Variante und so kann man die Kosten einer Finca durch 2 – 3 Familien teilen. So hat der Gast einen tollen Urlaub in einem schönen Ambiente zu guten und fairen Preisen je nach Ausstattung und Lage.

Fincas findet der Urlauber auf der gesamten Insel von Mallorca. Entlang der Küste und auch in der Inselmitte oder im Gebirge ist ein gutes Angebot an Ferien Immobilien zu finden. Je nach Saison ist der Ort sicher ein wichtiges Merkmal. In den Sommermonaten sind die Ferienunterkünfte in der Nähe der Küste natürlich sehr beliebt. Wer in der Nebensaison die Insel entdecken möchten, sollte sich auch einmal die Inselmitte ansehen. Hier findet man noch viele typische Dörfer und Weinberge und durch die Lage der Mitte der Insel kann man Mallorca herrlich erkunden und entdecken. Auf dem Internetportal www.mallorca-fincavermietung.com/mallorca-fincas/ findet der Urlauber Fincas und Ferienhäuser mit Komfort. Mallorca bietet eine traumhafte Natur und viele Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. Die Insel Mallorca ist sehr vielfältig und bietet neben dem klassischen Badeurlaub vieles mehr. Weinberge, Naturschutzgebiete, das Gebirge mit seinen Wandergebieten und viele Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale, das Schloss Belvere, die Drachenhöhlen, das Pueblo Espanol und vieles mehr. Die vielen kleinen typischen Dörfer in der ländlichen Region bieten das noch typische Mallorca oder der Markt in Sineu und ein Antikmarkt in Consell. Es gibt sicher für jeden hier etwas zu entdecken.

Wer gerne eine Unterkunft mit Verpflegung und Service mieten möchte, der kann natürlich auch in einem der wunderschönen Fincahotels unterkommen. Hier besticht ebenfalls der Charme der Landhäuser in der ländlichen Umgebung ohne auf den heutigen Komfort verzichten zu müssen. Exklusive Ferien Domizile mit Lifestyle bietet das Portal www.mallorca-fincavermietung.com/luxus-fincas/ auf der Mittelmeer Insel Mallorca. Man hat auch hier eine tolle Auswahl an typischen oder modernen Landhotels auf der gesamten Insel. Auch die sogenannten Petit Hotels sind eine tolle Alternative auch mal für ein verlängertes Wochenende. Mallorca bietet einfach sehr viel und hat für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel die passende Urlaubsimmobilie.

Das Team von Mallorca Fincavermietung bietet Ihnen ein exklusives Angebot von über 1000 Ferien Unterkünften wie Fincas, Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Landhotels und Fincahotels in allen Preisklassen auf Mallorca und Menorca an. Die ausführlichen Beschreibungen mit vielen Fotos machen das Aussuchen leicht. Sie können Ihren Individual Urlaub buchen und wählen zwischen Ferienhäuser mit privaten Pool, einer ruhigen preiswerten Finca, einer Ferienwohnung am Strand oder einem Landhotel mit Flair für Ihren erholsamen Urlaub auf der Insel. Selbstverständlich können Sie auch eine Luxus Villa mit Meerblick mieten oder ein gemütliches Fincahotel. Die große Auswahl von der schönen, typischen und günstigen Finca bis zum modernen exklusiven Luxus Ferienhaus mit privatem Pool machen einfach Spaß beim Auswählen. Schauen Sie auch auf unsere Webseite mit den vielen günstigen Last Minute Sonderangeboten für Ihren preiswerten Urlaub in Spanien.

Firmenkontakt
Casas 1963 S.L.U.
Maximilian George
Avenida Alejandro Rosselló 23
07002 Palma de Mallorca
0034 971 800 249
info@mallorca-fincavermietung.com
https://www.mallorca-fincavermietung.com

Pressekontakt
Casas 1963 S.L.U.
Stefan Suttner
Avenida Alejandro Rosselló 23
07002 Palma de Mallorca
0034 971 800 249
info@mallorca-fincavermietung.com
http://www.mallorca-fincavermietung.com

Allgemein

binder – mit Mut nach vorne

Neckarsulmer Familienunternehmen seit Gründung profitabel

binder - mit Mut nach vorne

Die binder Geschäftsleitung

Werte
Doch das Streben nach stetiger ökonomischer Verbesserung, mehr Effizienz und besseren Umsatzzahlen, kann nur dann langfristig erfolgreich sein, wenn auf Managementebene ein Team agiert, welches sich mit binder identifiziert und an einem Strang zieht. Deshalb ist es unerlässlich, Persönlichkeiten einzusetzen, die der dynamischen Entwicklung des Unternehmens entsprechen. Markus Binder: „Ich erwarte von meiner Führungsmannschaft, dass sie die Werte, für die binder steht, wie Verlässlichkeit, Vertrauen und Ehrlichkeit, vorleben. Um fachlich sowie personell gut gerüstet zu sein, wurde die Geschäftsleitung, der Markus Binder vorsteht, in vier Bereiche aufgegliedert.

Management
„Vertrieb und Marketing“ wird von Werner Fröhlich geleitet. „Einfach ausgedrückt: Er hat die Aufgabe, unsere Produkte erfolgreich auf dem Markt zu platzieren“, skizziert Markus Binder. Für Werner Fröhlich selbst, ist entscheidend, dass „alles Notwendige getan wird, um auch weiterhin erfolgreich zu sein. Dazu zählt unter anderem ein gut funktionierendes Verkaufsteam. Wir haben ein sehr gutes“. „Finanzen und Administration“ wird von Siegbert Vollert verantwortet, der seine Hauptaufgabe vor allem darin sieht, „binder mit Unterstützung der Mitarbeiter und durch Prozesse sowie Strukturen so aufzustellen, dass es dem Unternehmen möglich ist, auf die vielen externen und internen Veränderungen dynamisch zu reagieren. Das besondere Augenmerk gilt dabei der finanziellen Ausstattung. Eine gesunde finanzielle Struktur ist ein unverzichtbares Element für die weiterhin erfolgreiche Entwicklung“. Peter Schall leitet den Bereich „Technik“ und ist damit „hauptverantwortlich für die Optimierung vorhandener und Entwicklung neuer Produkte“, so Markus Binder. „Dadurch, dass die Anforderungen an die Produkte stetig steigen, und die Kunden kurze Entwicklungszeiten für neue Produkte fordern, arbeitet ein hochmotiviertes Team an Konstrukteuren mit modernsten CAD Anlagen und Datenbanken. Durch den eigenen Werkzeugbau und die Kunststofffertigung im Haus haben wir alle wichtigen Prozesse in eigener Hand“, beschreibt Peter Schall die wichtigsten Eckpunkte. Alfred Schraudolf – neu im Team der Geschäftsleitung – ist Leiter des Bereichs „Produktion und Logistik“ und sagt: „Der seit Jahren anhaltende Erfolg ist neben den richtigen unternehmerischen Entscheidungen im Wesentlichen durch unsere Mitarbeiter getragen worden. Um in Zeiten der Globalisierung und dem digitalen Wandel in der Industrie weiterhin erfolgreich zu sein, werden wir auch in Zukunft die Mitarbeiter ins Zentrum unseres Handels einbinden.“ „Er trägt dafür Sorge, dass unsere Produktion effizient läuft und wir höchste Qualität abliefern“, bringt es Markus Binder auf den Punkt. Ziel dieses Teams ist es, die Unternehmensphilosophie konsequent zu verfolgen, immer wieder strategisch mutige Entscheidungen zu treffen und auch neue Wege zu gehen.

Strategie
Im Rahmen der übergreifenden Unternehmensstrategie verfolgt binder eine sogenannte „Zwei-Säulen-Politik“: Einerseits wird die Internationalisierung der Firmengruppe konsequent vorangetrieben, um die globale Präsenz Schritt für Schritt auszubauen. Andererseits wird am Firmensitz in Neckarsulm nachhaltig investiert.

So sind die Planungen für den Neubau eines Produktions- und Logistikzentrums weit fortgeschritten. Ein wichtiger und richtiger Schritt war die Abkündigung zur Automobilindustrie, insbesondere am Standort Ungarn. Ein über die Jahrzehnte konstantes, jährliches Wachstum von durchschnittlich über zehn Prozent ist Beleg dafür, dass die Entscheidung, sich auf Rundsteckverbinder zu fokussieren, richtig war.

In Bezug auf die Produkte werden in naher Zukunft verstärkt Lösungen für die Medizintechnik, Verkehrstechnik, die Lebensmittel verarbeitende Industrie oder land- und bauwirtschaftlichen Maschinen angestrebt, womit die Entwicklung neuer, innovativer Produkte verbunden ist. Zudem ist die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber, um „High Potentials“ mit innovativen Ausbildungskonzepten und attraktiven Karrierechancen von binder zu überzeugen und damit die aktuelle Zahl von aktuell insgesamt 49 Auszubildenden und Studenten auszubauen, ein wichtiger Eckpfeiler. Durch die enorm gute Ausgangslage beschäftigt die binder Gruppe zum jetzigen Zeitpunkt insgesamt 200 Personen (inklusive Leasingkräfte) mehr, als noch zu Jahresbeginn.

Markus Binder ist überzeugt, diese Ziele mit den handelnden Personen des binder Top-Managements zu erreichen: „Ich habe mich bewusst für diese vier unterschiedlichen Persönlichkeiten entschieden, da ich überzeugt bin, dass jeder exakt die für seinen Zuständigkeitsbereich erforderlichen Voraussetzungen mitbringt.“ Bei binder zähle nicht allein das Credo, „Zahlen, Daten, Fakten“. Vielmehr zähle auch Herz, Engagement, Bodenständigkeit und Identifikation.

Über binder
binder ist ein traditionelles Familienunternehmen und Markführer
im Bereich feldkonfektionierbare Rundstecker für die Automatisierungstechnik.

Die binder Gruppe hat ihren Hauptsitz in Neckarsulm (Deutschland) und beschäftigt weltweit 1.700 Mitarbeiter. Zur Unternehmensgruppe gehören 14 Verbundunternehmen mit Niederlassungen in den USA, China, Singapur, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Schweden, Österreich.

Die Produktpalette umfasst rund 10.000 unterschiedliche Artikel. Einer der Stärken von binder liegt in der Realisierung individueller Kundenwünsche. Die binder-Produkte werden in landwirtschaftlichen Maschinen, Baumaschinen, Signalanlagen, im Maschinenbau, in der Medizintechnik, Messtechnik sowie Sensor- und Automatisierungstechnik eingesetzt. LED-Leuchten ergänzen das Produktportfolio.

Bildunterschrift:
Die binder Geschäftsleitung von links nach rechts: Alfred Schraudolf, Werner Fröhlich, Markus Binder (Geschäftsführender Gesellschafter), Peter Schall und Siegbert Vollert.

Das Familienunternehmen Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG ist Marktführer im Bereich Rundsteckverbinder. Wir sind einerseits Spezialist für die Produktion vielfältiger Industriesteckverbinder sowie Einbau- und Kabelsteckverbinder für die Automatisierungstechnik. An unserem Stammsitz in Neckarsulm und Niederlassungen in Singapur, den USA, China, Schweden, Frankreich, England und den Niederlanden sowie bei unseren Tochterunternehmen beschäftigen wir insgesamt 1.400 Mitarbeiter.

Kontakt
Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG
Mathias Burkhardt
Rötelstraße 27
74172 Neckarsulm
07132325293
m.burkhardt@binder-connector.de
http://www.binder-connector.de

Allgemein

Fünf neue Servicefunktionen: Doctena macht das Leben von Ärzten und Patienten leichter

Fünf neue Servicefunktionen: Doctena macht das Leben von Ärzten und Patienten leichter

(Foto: Doctena) Logo Doctena

(Luxemburg/Berlin, 15. November 2017) Doctena, Europas Nummer eins und Marktführer für die Onlinevergabe von Arztterminen, hat jetzt fünf neue Servicefunktionen eingeführt, von denen sowohl Ärzte als auch Patienten profitieren sollen. Neben einer besseren Vernetzung von Allgemein- und Fachmedizinern untereinander, können Arztpraxen künftig ein persönliches Profil erstellen, das nicht nur zu einer größeren Sichtbarkeit, sondern auch zu einer größeren Kundenzufriedenheit beitragen soll. Zudem geben neue Verwaltungstools wie „Wartezimmer“ und „Interne Notiz“ die Möglichkeit, interne Praxisabläufe und Verwaltungsprozesse zu optimieren. Patienten hingegen können sich mithilfe der sogenannten Last-Minute-Funktion kurzfristig frei werdende Arzttermine sichern. Mit den Neuheiten erweitert Doctena wieder sein Servicespektrum, mit dem Ziel, Patienten den Zugang zu ärztlicher Versorgung zu erleichtern und die Arbeitsbelastung der Arztpraxen zu senken.

Die letzten Monate standen für die Entwickler von Doctena ganz im Zeichen von Innovation. Fünf neue Servicetools wurden entwickelt, sind aktuell als Beta-Version abrufbar und sollen in den kommenden Wochen allen Medizinern und Patienten in den sechs europäischen Doctena-Ländern – der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und den Benelux-Ländern (Belgien, Luxemburg, Niederlande) – zur Verfügung stehen.

Bessere Vernetzung und geringere Wartezeiten
Zusätzlich zur klassischen Online-Terminvereinbarung und -verwaltung bietet Doctena jetzt einen „Service zuständiger Ärzte“ an. Diese Servicefunktion bringt Allgemein- und Fachärzte näher zusammen. Ärzte sind unmittelbar miteinander vernetzt und haben direkten Zugriff auf den Kalender des Kollegen. So kann ein Arzt für seinen Patienten einfach einen freien Termin im Kalender des benötigten Facharztes buchen. Eine weitere Neuerung ist das „Wartezimmer“-Tool. Mithilfe dieses digitalen Wartezimmers kann das Paxisteam die Aufenthaltszeit und -dauer eines jeden Patienten in Echtzeit – vom Empfang bis zum Verlassen der Praxis – nachverfolgen und effizienter steuern. Des Weiteren können Praxen auf doctena.com ein „persönliches Profil“ erstellen, um ihre Profilseite gegenüber Patienten zu personalisieren und um an Sichtbarkeit zu gewinnen und eine größere Patientenzufriedenheit zu erzielen. Die Servicefunktion „Interne Notiz“ ermöglicht es Medizinern, Notizen innerhalb der Praxis an Kollegen zu senden, um die Kommunikation bezüglich der Patienten zu verbessern. Zudem können sich Patienten, die ihre Arztbesuche über Doctena planen, über die neue Funktion „Last-Minute-Termine“ freuen. Hiermit haben Patienten, die bereits einen Termin auf doctena.com vereinbart haben, die Möglichkeit, über früher frei werdende Termine – beispielsweise aufgrund der Terminabsage eines andern Patienten – informiert zu werden.

Gesünder und stressfreier mit Doctena
Die Vorteile der vielfältigen neuen Servicefunktionen für Mediziner liegen auf der Hand. Abgesehen von einer verbesserten Vernetzung von Ärzten untereinander, wird es für Arztpraxen auch einfacher, die Behandlung der Patienten innerhalb der eigenen Praxisräume effizient zu steuern und interne Verwaltungs- und Kommunikationsprozesse zu vereinfachen und zu optimieren. Aber auch Patienten profitieren in hohem Maße von den Neuerungen, denn eine geringere Arbeitsbelastung und vereinfachte Abläufe innerhalb einer Praxis bedeuten auch für sie weniger Stress und geringere Wartezeit. So wird der Weg des Patienten zwischen der Terminvereinbarung und der tatsächlichen Behandlung in der Praxis deutlich verkürzt. Die Folgen sind geringere Annulationsquoten und eine bessere Patientenbetreuung.

Mit den neuen Servicefunktionen reagiert Doctena auf die Bedürfnisse und hohen Erwartungen von Ärzten und Patienten. Erst im Frühjahr wurde Doctena vom DIQP (Deutsches Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V.) dank einer Zufriedenheitsrate von 97 Prozent mit dem Gütesiegel für sehr gute Servicequalität ausgezeichnet. Eine im März durchgeführte Meinungsumfrage hatte gezeigt, dass sich jeder dritte Patient die Möglichkeit eines Last-Minute-Termins bei seinem Arzt wünscht und hiervon Gebrauch machen würde – und so reagiert Doctena mit den Systemneuerungen auf die Wünsche seiner Kunden. Aktuell können Patienten Termine bei über 10.000 Ärzten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden buchen – Tendenz weiter steigend, denn täglich entscheiden sich mehr Ärzte und Patienten für die Nutzung von Doctena, der unangefochtenen Nummer eins für Onlinebuchung von Arztterminen.

Weitere Informationen zu Doctena sind im Internet unter www.doctena.com abrufbar.

Doctena

Firmenkontakt
Doctena
Patrick Kersten
Avenue JF Kennedy 35A
1855 Luxemburg
+352 20 40 41 30
n.rossi@public-star.de
http://www.doctena.com

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Nicola Rossi
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 611 39539-13
+49 611 301995
n.rossi@public-star.de
http://www.deutscher-pressestern.de

Allgemein

45 Jahre eurodata Österreich

Anbieter von Softwarelösungen für den Franchisemarkt feiert Jubiläum

45 Jahre eurodata Österreich

Wien/Saarbrücken, 15. November 2017 – Mit speziellen Lösungen zur effizienten Erstellung von Finanzbuchhaltungen, betriebswirtschaftlichen Auswertungen und Geschäftsanalysen, hat sich eurodata Österreich einen Namen gemacht. Vor allem im Tankstellenmarkt und bei Franchise-Unternehmen ist die Software sehr gefragt.

„Wir sind stolz, unseren Kunden seit Jahrzehnten als zuverlässiger Lösungsspezialist für Abrechnungssysteme sowie Controllinglösungen zur Seite zu stehen“, sagt Ing. Markus Huemer, Geschäftsführer eurodata Österreich. Bereits seit 45 Jahren beschäftigt sich das Unternehmen mit der Erstellung von Finanzbuchhaltungen und betriebswirtschaftlichen Auswertungen. Was 1972 mit Magnetbändern, Lochkarten und Analysen, die auf Endlospapier gedruckt wurden, begann, hat sich bis heute zu einer der führenden Abrechnungs- und Controllinglösungen der Tankstellen- und Franchise-Branche entwickelt.

Rund 1.000 Partner namhafter Mineralölgesellschaften und Franchisesysteme zählen zu den Kunden von eurodata Österreich. Diese setzen nicht nur auf die etablierte Analysesoftware, sondern nutzen auch die mittlerweile hinzugekommenen Lösungen zur digitalisierten und automatisierten Buchhaltung, Datensicherung und Archivierung. Aber auch mittelständische Unternehmen und Steuerkanzleien werden zunehmend aufmerksam und entscheiden sich für Produkte aus dem Hause eurodata.

Huemer: „Unsere Lösungen sind optimal auf die Anforderungen des Franchise- und Tankstellenmarktes zugeschnitten und bringen unseren Kunden deshalb einen so überaus großen Nutzen. Hinzukommt, dass wir die Lösungen in unserem Hochleistungsrechenzentrum in Deutschland betreiben – sprich wir werden auch höchsten Sicherheitsansprüchen gerecht und das wissen die Unternehmen sehr zu schätzen.“

Zu den Kunden der eurodata Österreich zählen u.a. Eni, A1, Unimarkt, OMV, Jet, BP, Shell, Doppler Gruppe uvm. Die eurodata Gruppe hat mehr als 500 Mitarbeiter und über 50.000 Kunden.

Weitere Informationen unter: www.eurodata.co.at und www.eurodata.de

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Allgemein

SLM Solutions präsentiert SLM 800 auf formnext 2017 und stellt Möglichkeiten zur Integration des 3D-Drucks in Fertigungsprozesse vor

SLM Solutions präsentiert SLM 800 auf formnext 2017 und stellt Möglichkeiten zur Integration des 3D-Drucks in Fertigungsprozesse vor

(Mynewsdesk) Die SLM Solutions Group AG, einer der führenden Hersteller metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, kündigt den nächsten Schritt in Richtung industrielle Fertigung mittels SLM Verfahren an: Zur formnext stellt das Lübecker Unternehmen am Messestand E70 in Halle 3.0 mit der SLM 800 live die technologische Integration in Fertigungsprozesse vor.

Die SLM Solutions Group AG hat die Weichen für den nächsten Entwicklungsschritt der additiven Fertigungstechnologie und des Unternehmens gestellt. In den letzten Wochen hat das Unternehmen aus Norddeutschland von internationalen Investoren weitere rund 60 Mio. Euro Wachstumskapital für den Unternehmensausbau erhalten. Dieses Wachstumskapital gibt SLM Solutions die Unabhängigkeit und Flexibilität, weiter schnell und weltweit wachsen zu können. SLM Solutions gehört zu den Marktführern im Bereich der metallbasierten additiven Fertigung. Mit den Niederlassungen in Detroit, Singapur, Shanghai, Moskau und Bangalore bedient das Unternehmen die sich stark entwickelnden Wachstumsmärkte. SLM Solutions verfolgt das Ziel, für seine Kunden ein langfristig verlässlicher, unabhängiger und innovativer Partner aus Deutschland zu sein.

Technologisch nähert sich die Entwicklung im Hause SLM Solutions immer mehr der Integration in die Fertigungsprozesse der Produktion. Diesen Fortschritt sehen auch die internationalen Kunden, die ein großes Interesse an langfristigen kommerziellen und Entwicklungspartnerschaften wünschen. Ergebnis dieser Bemühungen ist der Abschluss großer Rahmenverträge und Kooperationsvereinbarungen mit verschiedener Kunden. Ferner werden die Fertigungskapazitäten ausgebaut. Der Neubau der Firmenzentrale in Lübeck wird im Frühjahr 2018 bezogen und erlaubt minimal eine Verdreifachung der heutigen Kapazitäten.

Auf der formnext in Frankfurt gibt SLM Solutions am Messestand E70 in Halle 3.0 tiefere Einblicke, wie die additive Fertigung bereits heute in die industrielle Produktion eingebunden werden kann. Das neuartige Maschinenkonzept der SLM 800 ermöglicht die Integration in automatisierte und vollautomatische Fertigungsabläufe. Ferner werden weitere Anforderungen der Produktion erfüllt. Dazu zählen unter anderem eine neue, permanente Filtertechnologie, Melt Pool Monitoring (MPM) und Laser Power Monitoring (LPM) – jetzt auch für den Multilaser-Betrieb, eine verbesserte Machine Control Software (MCS) sowie eine optionale Pulverversorgungseinheit (PSV) mittels Vakuumtechnik. Darüber hinaus stellt SLM Solutions den Additive Designer in der Testversion vor. Die im Konzernverbund entwickelte Datenaufbereitungssoftware bietet mit dem erweiterten Leistungsumfang mehr Möglichkeiten die metallbasierte additive Fertigung optimal vorzubereiten und zu steuern.

Uwe Bögershausen, Vorstand der SLM Solutions Group AG, schildert seine Vision für die nächsten fünf Jahre: „Technologisch wollen wir in den nächsten Jahren die Marktführerschaft durch vollständige Fertigungsintegration in sowohl bestehende Fabrik- und Produktionsprozesse als auch Industrie 4.0-Anbindung darstellen. Wirtschaftlich peilen wir bis 2022 die 500 Mio. Euro-Umsatzmarke an! Geografisch folgen wir unserer Strategie und werden mit weiteren Niederlassungen noch näher an unsere Kunden heranrücken.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SLM Solutions

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2sl8ia

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-praesentiert-slm-800-auf-formnext-2017-und-stellt-moeglichkeiten-zur-integration-des-3d-drucks-in-fertigungsprozesse-vor-76407

SLM Solutions aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (auch allgemein als 3D-Druck bezeichnet). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 240 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte Systemlösungen.

http://www.slm-solutions.com

Firmenkontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-praesentiert-slm-800-auf-formnext-2017-und-stellt-moeglichkeiten-zur-integration-des-3d-drucks-in-fer

Pressekontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://shortpr.com/2sl8ia

Allgemein

Neuer Name am Procurement-Markt: POOL4TOOL heißt ab sofort JAGGAER

Neuer Marktauftritt für weltweit umfangreichste Source-to-Pay-Lösung

Wien – 21. September 2017 – POOL4TOOL, der europäische Marktführer im Bereich Direct Procurement aus Österreich, fusionierte im Juni 2017 mit JAGGAER, dem führenden amerikanischen Procurement-Anbieter im indirekten Einkauf. Ab sofort treten die beiden Unternehmen unter dem einheitlichen Markennamen JAGGAER auf, das Produkt POOL4TOOL bleibt in vollem Umfang erhalten und wird bei JAGGAER unter dem Namen JAGGAER DIRECT weitergeführt. Der Zusammenschluss eröffnet beiden Unternehmen Zugang zu neuen Märkten, Zielgruppen und Business Prozessen und macht JAGGAER zu einem der größten eProcurement-Anbieter am Weltmarkt.

Im Juni 2017 entschied sich POOL4TOOL, der Spezialist für Einkaufslösungen im Direct Procurement, zu seinem größten strategischen Schritt in seiner bisherigen Firmengeschichte. Um seiner Rolle als innovativer und globaler Anbieter gerecht zu werden, fusionierte das Unternehmen mit JAGGAER, dem amerikanischen Anbieter der umfassendsten Spend Management-Lösung. Der Zusammenschluss eröffnet dem österreichischen Unternehmen neue Chancen am globalen Markt und Zugang zu neuen Zielgruppen.

„Als JAGGAER haben wir nun das vollständigste Portfolio für den direkten und indirekten Einkauf und sind mit mehr als 600 Mitarbeitern und 900 Kunden einer der größten eProcurement-Anbieter weltweit. Das gibt uns mehr Power und erweitert unsere Zielgruppe – vor allem in Amerika. Unsere Lösungen haben sich in Branchen wie Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie Medizintechnik, Pharma und Food/Beverage vielfach bewährt. Die Fusion eröffnet uns ab sofort den Zugang zum amerikanischen Markt womit wir uns in Wien noch mehr auf die Weiterentwicklung des Produktportfolios kümmern können“, erklärt Thomas Dieringer, Managing Director JAGGAER EMEA und Gründer von POOL4TOOL, den Hintergrund der strategischen Entscheidung. Obwohl der Name POOL4TOOL ab sofort durch JAGGAER ersetzt wird, bleibt die Digitalisierungsstrategie des Unternehmens und der Fokus auf die Entwicklung neuer Produkte unter Verwendung von Data Intelligence, Bots und AI (Artificial Intelligence) bestehen. POOL4TOOL-Kunden profitieren von der Fusion durch ein wesentlich größeres Produktportfolio mit neuen Modulen wie Contract Authoring (Total Contract Management), Spend Management (Spend Radar) und der Einkaufsoptimierung mit ASO (Advanced Sourcing Optimization, vormals Combine.net) sowie einer wesentlich stärkeren Präsenz in den USA.

JAGGAER – Neuer Name mit viel Erfahrung

JAGGAER ist ein US-Unternehmen mit langer Geschichte: 1996 wurde es als SciQuest gegründet und machte sich als eProcurement-Lösung für Labore in Universitäten sowie bei Chemie- und Pharmaunternehmen einen Namen. Nachdem es viele Jahre an der US-Börse notierte, wurde es 2016 privatisiert und anschließend in JAGGAER umbenannt. Die Fokussierung auf Higher Education und Life Science ist nach wie vor vorhanden, der Geschäftsbereich „Commercial“ wird nun mit POOL4TOOL verstärkt. Vor allem größere Unternehmen haben in der Vergangenheit bereits Lösungen von POOL4TOOL und JAGGAER parallel genutzt.

„Alles, was wir jetzt tun, ist anders“, sagt Robert Bonavito, CEO von JAGGAER. „Die Art und Weise, wie wir am Markt auftreten, wie wir unsere Kunden bedienen und wie wir unsere Produkte entwickeln. Unser Ziel ist internationales Wachstum und dazu holen wir uns die besten Partner ins Boot. POOL4TOOL ist für uns der ideale Expansionspartner, um ein durchgängiges Portfolio global vertreiben zu können. Da es sowohl bei den Zielbranchen als auch beim Lösungsportfolio keine Überschneidungen gibt, ergänzen wir uns optimal.“

POOL4TOOL, eine Erfolgsgeschichte

Im Jahr 2000 wurde POOL4TOOL von Thomas Dieringer in Wien gegründet. Der strategische Fokus auf Direct Procurement basiert auf den persönlichen Erfahrungen des Unternehmers. Als Eigentümer eines international tätigen Spritzgussunternehmens setzte sich Dieringer das Ziel, geeignete IT-Lösungen mit umfassendem Leistungsspektrum zu entwickeln. Mit der Idee für eine Online-Plattform, auf der alle operativen und strategischen Prozesse im Einkaufs- und SAP-Umfeld strukturiert abgewickelt werden, galt Dieringer damals als Pionier. Über die letzten 15 Jahre konnte das Unternehmen ein kontinuierliches Wachstum mit einer durchschnittlichen Umsatzsteigerung von 23 % verzeichnen. Die Mitarbeiteranzahl stieg auf zuletzt 150 an, die an weltweit neun Standorten tätig waren.

Über JAGGAER: Die globale Spend Management-Lösung für den direkten und indirekten Einkauf
JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung für das globale Zusammenspiel zwischen Unternehmen und ihren Lieferanten. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER bietet ein globales Netzwerk mit über 900 Kunden und 2,5 Millionen angebundenen Lieferanten. Die SaaS-basierten Source-to-Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als andere vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement und erweiterte dadurch das Produktportfolio. www.JAGGAER.com | www.pool4tool.com

JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung für das globale Zusammenspiel zwischen Unternehmen und ihren Lieferanten. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER bietet ein globales Netzwerk mit über 900 Kunden und 2,5 Millionen angebundenen Lieferanten. Die SaaS-basierten Source to Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement.
www.JAGGAER.com | www.pool4tool.com

Kontakt
JAGGAER
Kathrin Kornfeld
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+4318049080
kkornfeld@jaggaer.com
http://p4t.info/presse