Tag Archives: Mate10 Pro

Allgemein

HUAWEI Mate 9 erhält Android™ 8.0-Update und EMUI 8.0

HUAWEI startet als einer der ersten Anbieter das Update auf Android™ 8.0 – die speziell darauf abgestimmte Benutzeroberfläche EMUI 8.0 bietet Verbrauchern neue Features und Vorteile

Düsseldorf, 18. Dezember 2017 – „Ja, is“ denn heut schon Weihnachten?“. Kurz vor den Feiertagen können sich Nutzer des HUAWEI Mate 9 freuen: Ab heute, dem 18. Dezember 2017, rollt HUAWEI als einer der ersten Smartphone-Anbieter das Update für bereits erhältliche Smartphones auf das neueste Android™ 8.0-Betriebssystem aus. Mit dem Update ist das HUAWEI Mate 9 das zweite Smartphone von HUAWEI mit der neuesten Android-Software – das HUAWEI Mate10 Pro wird serienmäßig damit ausgeliefert.

Mit dabei sind umfangreiche Verbesserungen für das Nutzererlebnis sowie die brandneue Version der hauseigenen Benutzeroberfläche EMUI 8.0. Diese wurde speziell für Android™ 8.0 entwickelt und bietet einige intelligente Features für ein besonders intuitives und personalisiertes Benutzererlebnis. Beispielsweise kann über die Splitscreen-Funktion der Bildschirm geteilt und somit zwei Anwendungen gleichzeitig genutzt werden. Auch Benachrichtigungen werden mit dem Update nach Kategorien sortiert und individuell angepasst.

Die HUAWEI Mate-Familie ist der perfekte Begleiter für alle Business-User. Das HUAWEI Mate 9 zeichnet sich durch ein hochwertiges Design sowie einen leistungsstarken Smartphone-Prozessor und SuperCharge-Technologie aus. Für alle Fotobegeisterten ist zudem die Leica Dual-Kamera 2.0 mit an Bord.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Allgemein

Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch: HUAWEI definiert die Technik-Trends für 2018

Düsseldorf, 8. Dezember 2017 – Mit Einführung des weltweit ersten Smartphones mit künstlicher Intelligenz (KI) und dem Aufkommen von intelligenten Sprachassistenten sind 2017 technologische Entwicklungen in den Massenmarkt gedrungen, die das Alltagsleben von Verbrauchern auf eine völlig neue Art und Weise bereichern. Zum Jahresende gibt HUAWEI einen Ausblick darauf, welche Technologien 2018 in den Fokus rücken werden, welche Rolle künstliche Intelligenz spielt und welche Trends sich hier herauskristallisieren.

Dazu fing der Technologieanbieter Stimmen von führenden europäischen Unternehmern aus unterschiedlichen Bereichen ein, die alle eine Gemeinsamkeit haben: Sie nutzen aktuellste Technologien, um die Welt, in der wir leben, zu fördern und aktiv mitzugestalten. HUAWEI arbeitet mit den Unternehmern im Rahmen seiner „DENK MIT“-Kampagne zum HUAWEI Mate10 Pro zusammen. Mit dabei sind die beiden deutschen Start-up Gründer Oliver Bronner der Berliner Beratung Hy.am sowie Erez Galonska, CEO und Mitgründer des vertikalen Farming-Start-ups INFARM.

Trend 1: Die neue Beziehung zwischen Mensch und Maschine

Oliver Bronner, Gründer der Berliner Markenberatung Hy.am
„Ich glaube, dass Mensch und Maschine im Jahr 2018 dank künstlicher Intelligenz eine symbiotische Beziehung erreichen werden. KI wird immer stärker in der Lage sein, Details aus unserem Alltag zu absorbieren, um uns individuellere Erlebnisse bereitzustellen. KI wird dadurch zu einem immer stärkeren integralen Bestandteil unseres Lebens, bis uns die Technologie dann irgendwann nicht mehr nur bei Newsfeeds und Playlists berät. Zukünftig wird sie auch bei Dingen zum Einsatz kommen, die uns essenziell als Menschen betreffen, beispielsweise beim Ablegen schlechter Gewohnheiten oder dem Erreichen von persönlichen Lebenszielen.“

Hy.am Studios ist eine Kreativagentur, die führenden Marken und Start-ups hilft, ihre digitale Zukunft zu gestalten

Trend 2: Internet Of Things – die schlaue Art zu essen

Erez Galonska, CEO und Mitgründer des Farming Start-ups, INFARM:
„In 2018 wird das Internet der Dinge die Art, wie wir Lebensmittel produzieren und konsumieren, revolutionieren. In der Landwirtschaft ist diese Technologie längst präsent: Intelligente Sensoren verbinden Landwirtschaftsbetriebe, Kühe und Nutzpflanzen miteinander, um eine effizientere Produktion zu gewährleisten. Im nächsten Schritt werden dann Verbraucher mit der Nahrungsmittelversorgungskette verknüpft werden. Dies kann wie folgt aussehen: Wearables und Smartphones erkennen die Lebensmittel, die wir konsumieren, und sehen, welche Nährstoffe uns noch fehlen. Sie leiten diese Informationen an Landwirte und Lebensmittelgeschäfte weiter, die wiederum entsprechend nährstoffreiche Produkte liefern, welche auf unsere individuellen Bedürfnisse, Lebensstile und Geschmäcker zugeschnitten sind. Dank städtischer Landwirtschaftstechnologien wie INFARM können diese Kulturen näher an der Heimat angebaut werden, was bedeutet, dass exotische und nährstoffreiche Kulturen nicht mehr über den Globus verschifft werden müssen oder einen schädlichen ethischen und ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Unsere Nahrung könnte in den kommenden Jahren dann so angebaut werden, dass sie den genauen Spezifikationen unserer individuellen Ernährungsbedürfnisse entspricht. „

INFARM ist ein Startup für Indoor Farming und Vorreiter im Bereich On-Demand-Anbau

Trend 3: Smart war gestern, unsere Telefone sind jetzt intelligent

Peter Gauden, Global Senior Product Marketing Manager bei HUAWEI
„Künstliche Intelligenz macht Smartphones zu einem Begleiter, der genau vorhersagt, was wir wann tun wollen, und dafür dann zur richtigen Zeit die richtigen Informationen und Erlebnisse bereitstellt. HUAWEI hat bereits die erste Generation von wirklich intelligenten Smartphones entwickelt, die Entwicklern wiederum eine Plattform bieten, um neue und innovative Anwendungen zu kreieren. Je besser wir verstehen, was künstliche Intelligenz leisten kann, desto weniger wird sie reaktiv genutzt werden. Sie wird immer stärker proaktiv eingesetzt werden, um unseren Alltag zu erleichtern.“

Trend 4: Künstliche Intelligenz als Tor zur Modewelt

Monica Calicchio, Gründerin der FashionTech Marke TailorItaly:
„Einst hat die Einführung von E-Commerce die Art und Weise verändert, wie Verbraucher einkaufen. Jetzt, dank KI, VR und AR, verändert sich das Online-Shopping erneut. Schon bald werden wir sehen, wie große Modemarken diese Technologien in das Online-Shopping-Erlebnis integrieren und es Kunden so ermöglichen, Outfits von überall aus auszuprobieren – und alles mithilfe ihres Smartphones. Künstliche Intelligenz wird auch die Kundeninteraktion massiv beeinflussen: Mithilfe von Verbraucherdaten wird KI irgendwann für jeden einzelnen Kunden personalisierte Empfehlungen aussprechen können. Ganze Outfits lassen sich so nach einer Reihe von Kriterien wie Körperform, Stil und persönlichen Vorlieben maßschneidern.“

TailorItaly ist eine Online-Plattform, auf der sich Kunden traditionelle italienische Mode individualisiert anfertigen lassen können

Trend 5: Technologie trifft Natur

Timothee Boitouzet, Gründer und CEO von CleanTech Start-up WOODOO:
„In einer Welt, in der Ressourcen immer knapper werden, ist es unerlässlich, dass wir uns neuen Technologien zuwenden, die dabei helfen, die natürlichen Materialien, über die wir verfügen, effektiv zu nutzen. Es hat bereits spannende Entwicklungen dahingehend gegeben, wie wir alte Ressourcen wie Holz für die Herausforderungen von morgen rüsten und diese dann auch industrialisieren können. Generell werden im Jahr 2018 mehr CleanTech-Marken auf den Markt kommen, die versuchen, natürlichen Ressourcen ethisch einzusetzen und dafür sorgen, dass sie für das technologische Zeitalter „fit“ gemacht werden. Auch größere Technologie-Anbieter werden verstärkt in F&E-Projekte investieren, um diese Probleme anzugehen.“

WOODOO ist ein mehrfach ausgezeichnetes CleanTech Start-Up, das die molekulare Struktur von natürlichen Ressourcen so verändert, dass sie für die vierte industrielle Revolution einsetzbar sind

Trend 6: Social Media in 4D

Steve Bartlett, Gründer und CEO der Influencer-Marketing-Agentur Social Chain:
„Social Media wird sich seiner bisherigen Eindimensionalität hin zu einer völlig neuen Erfahrung entwickeln, bei der Nutzer sich jenseits der üblichen „Likes“ oder „Retweets“ einbringen können. 360-Grad-Content wird zunehmen, so dass Konsumenten Inhalte teilen, die andere dann auf eigene Faust erkunden können. Social Feeds werden von der Realität überlagert werden, sei es durch AR-fähige Apps wie Snapchat und Instagram, VR-Headsets oder vielleicht auch über Kontaktlinsen. Audioinhalte findet seinen Platz bei der jüngeren Generation. Wir glauben, dass dies weiter zunimmt. Die Beziehung zu Social Media-Inhalten wird viel sprachfokussierter ablaufen – mit Sprachassistenten, die auf unseren sozialen Plattformen bei Bedarf Einzug erhalten. Verbraucher werden hier Erlebnisse erhalten, die gleich mehrere Sinne ansprechen, und zwar so sehr, dass sich Social Media dann nicht mehr wie ein Medium, sondern wie die Realität anfühlen wird.“

Social Chain ist einer der größten Social-Media-Besitzer der Welt und experimentiert mit stets neuen Geräten, Kanälen und Plattformen, um seine Follower anzusprechen.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Allgemein

HUAWEI-Studie zeigt, wie intelligent das menschliche Gehirn wirklich ist

Studie beleuchtet Parallelen zwischen menschlichem Gehirn und künstlicher Intelligenz und ergründet ungenutztes Potenzial

Düsseldorf, 5. Dezember 2017 – HUAWEI stellt eine neue Studie vor, die die Ähnlichkeiten zwischen dem menschlichen Gehirn und künstlicher Intelligenz beleuchtet. Die Studie verdeutlicht, dass die befragten Deutschen sich bei über 99,76 Prozent ihrer täglichen Entscheidungen nicht bewusst sind. Dies ist ein Zeichen für die erstaunliche Arbeitsleistung des Gehirns, ohne dass der Mensch davon aktiv etwas mitbekommt.

Die repräsentative Umfrage wurde im November 2017 von Lightspeed Research im Auftrag von HUAWEI unter insgesamt 10.000 Befragten aus zehn europäischen Ländern* durchgeführt. Mit dabei sind 1.000 Befragte aus Deutschland.

Selbstwahrnehmung trügt: das Gehirn trifft wesentlich mehr Entscheidungen als angenommen

Das menschliche Gehirn trifft nach aktuellen Erkenntnissen täglich etwa 35.000 Entscheidungen**. Fragt man jedoch die Teilnehmer der Studie, gehen diese im europäischen Gesamtdurchschnitt von nur 92 Entscheidungen pro Tag aus. Deutsche sind diesbezüglich noch verhaltener: sie tippen nur auf 82 Entscheidungen, die sie täglich fällen müssen.

„Die Studie zeigt, dass menschliche Intelligenz genauso funktioniert wie künstliche Intelligenz, nämlich meist im Hintergrund, um unser Leben dadurch zu vereinfachen“, sagt Walter Ji, President der HUAWEI Western Europe Consumer Business Group. „Unsere Ergebnisse zeigen nicht nur einen signifikanten Unterschied zwischen der Menge der Entscheidungen, die wir unserer Meinung nach täglich treffen, und der tatsächlichen Anzahl. Sie verdeutlichen auch eine Diskrepanz bezüglich unserer Wahrnehmung, wie wir unsere Zeit verbringen und der Art und Weise, wie wir es tatsächlich tun.“

Ein Beispiel: Laut Befragung glaubt der Durschnittseuropäer, dass er pro Tag 22 Mal auf sein Smartphone schaut – der Durchschnittsdeutsche geht hier sogar nur von neun Mal aus. Tatsächlich checken Konsumenten ihr Gerät täglich jedoch um die 76 Mal***.

Digitale Denkhilfen im Alltag ausdrücklich erwünscht

Ein Teil der Umfrage klärt, ob sich Konsumenten im Alltag Entscheidungshilfen von ihrem Smartphone wünschen. Die allgemeine Tendenz: tun sie. 47 Prozent aller Befragten würden beispielsweise gerne kreative Vorschläge erhalten, wie sie Lebensmittel in ihrem Kühlschrank am besten verbrauchen können. Etwa 39 Prozent sehnen sich nach digitaler Hilfe beim Erlernen neuer Sprachen und mehr als ein Drittel (38 Prozent) wünscht sich Unterstützung beim Fotografieren.

Die gute Nachricht für alle Foto-Fans: das aktuelle HUAWEI Mate10 Pro, das mit dem weltweit ersten Kirin-System On A Chip für künstlicher Intelligenz ausgestattet ist, kann beim Fotografieren genau das leisten. Das Smartphone erkennt Bildinhalte und findet dadurch automatisch die optimalen Einstellungen, egal ob für Porträts oder Architekturfotos.

Der Chipsatz des HUAWEI Mate10 Pro ist erstmals mit einer speziell für KI-Anwendungen entwickelten Recheneinheit, der „Neural Processing Unit“, ausgestattet, um ein noch besseres Smartphone-Erlebnis zu bieten. Vorgestellt wurde die Studie bei der von HUAWEI-moderierten Veranstaltung „AI and Humans: Great Minds Think Alike“ in der Londoner Saatchi Gallery.

Paul Dolan, Professor am Institut Social Policy der London School of Economics and Political Science: „Die Ergebnisse sind wirklich faszinierend und zeigen, dass der Verstand viele Dinge automatisiert, parallel und oftmals unbewusst verarbeitet. Die Studie zeigt die erstaunliche Kraft und das Potential, das sowohl das menschliche Gehirn als auch künstliche Intelligenz aufweisen. Letztere imitiert die unbewusste Entscheidungsfindung des menschlichen Gehirns und ist für unsere zukünftige Alltagsbestreitung deshalb enorm wichtig.“

*Die HUAWEI-Studie umfasst Befragte aus den folgenden zehn Ländern: Deutschland, Großbritannien, Italien, Portugal, Spanien, Niederlande, Irland, Schweiz, Belgien und Frankreich. Sie ist national repräsentativ je nach Alter, Geschlecht und Region.
**Decision-Making Made Ridiculously Simple: https://www.psychologytoday.com/blog/the-blame-game/201607/decision-making-made-ridiculously-simple
***Mobile touches: a study on humans and their tech: https://blog.dscout.com/mobile-touches

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Allgemein

Smarter durch den Alltag mit dem HUAWEI Mate10 Pro

Das Smartphone mit dem weltweit ersten System on a Chip für Künstliche Intelligenz ist ab sofort im Handel erhältlich

Düsseldorf, 17. November 2017 – Das HUAWEI Mate10 Pro ist ab sofort verfügbar und macht den Alltag der Verbraucher smarter: Mit dem Kirin 970 kommt HUAWEIs erste mobile Computing-Plattform für künstliche Intelligenz (KI) zum Einsatz. Das System on a Chip (SoC) bietet Nutzern eine Reihe KI-basierter Anwendungen wie Machine Learning oder Landschafts- und Objekterkennung beim Fotografieren. Stylishes Design, FullView-Display, effizientes Energiemanagement und die Leica Dual-Kamera runden das Premium-Paket ab.

Denkt mit
Überzeugt außen wie innen: Im Herzen des HUAWEI Mate10 Pro schlägt der Kirin 970 – das weltweit erste System on a Chip mit einer speziell für mobile Endgeräte entwickelten NPU (Neural Processing Unit). Der Clou daran: eine Vielzahl der KI-Berechnungen erfolgt lokal auf dem Smartphone und wird nicht in die Cloud ausgelagert. Darüber hinaus besitzt das HUAWEI Mate10 Pro einen neuen Dual-ISP (Image Signal Processor) für KI-gestützte intelligente Fotografie.

Das Smartphone arbeitet damit nicht nur blitzschnell, sondern ist auch besonders energieeffizient bei der Ausführung von KI-bezogenen Aufgaben, beispielsweise bei Landschafts- und Objekterkennung in Echtzeit sowie beschleunigten Übersetzungen. Der Kirin 970 ist zudem eine offene mobile Computing-Plattform für Künstliche Intelligenz, d.h. Drittanbieter können kontinuierlich neue Anwendungen entwickeln. Unter anderem macht sich das Berliner Startup Nyris bei der Entwicklung ihrer Produkt-Erkennungs-App die NPU im HUAWEI Mate10 Pro zunutze.

Leica Dual-Kamera mit großer Blende
Die neue Generation der Leica Dual-Kamera verfügt auf der Rückseite über einen 12 MP RGB- und einen 20 MP Monochrom-Sensor mit Summilux-H 1:1,6/27 ASPH sowie über einen LED-Blitz und einen optischen Bildstabilisator (OIS). Für das perfekte Selfie sorgt eine 8 MP-Kamera auf der Vorderseite mit einer großen f2.0-Blende. Dank integriertem Bokeh- und Porträt-Modus können besonders künstlerische Fotos entstehen. Das HUAWEI Mate10 Pro ist 178 Gramm leicht und bietet zudem ein 15,24 cm (6 Zoll) großes, fast randloses 18:9 FullView-Display mit OLED-Technologie und unterstützt HDR10 für besonders lebendige Farben. Übrigens: Regen kann dem neuen Smartphone-Star nichts mehr anhaben, denn dank der IP67-Zertifizierung ist es gegen Wasser und Staub geschützt.

Herausragend ist auch der 4.000 mAh Akku. Dieser liefert dem HUAWEI Mate10 Pro genug Power, um problemlos über den Tag zu kommen. Wer zwischendurch doch mal einen Energieschub braucht, profitiert von der Schnellladetechnologie HUAWEI Safe SuperCharge, welche vom TÜV Rheinland bezüglich Sicherheit zertifiziert wurde. Das smarte Energiemanagement analysiert zudem das Nutzerverhalten und allokiert die Ressourcen intelligent, um die Akkulaufzeit zu maximieren.

Auch für Business-User geeignet
Das HUAWEI Mate10 Pro kommt mit der neuesten Version EMUI 8.0, die für Android™ 8.0 entwickelt wurde. Ein besonderer Clou: Über eine spezielle Smart Splitscreen-Funktion wird der Bildschirm geteilt und es können zwei Anwendungen gleichzeitig genutzt werden. Ferner kann ein externer Bildschirm angeschlossen werden, um wahlweise das Display des Smartphones zu spiegeln oder es in einen Desktop-Computer umzuwandeln. Zudem unterstützt das HUAWEI Mate10 Pro als eines der ersten Geräte überhaupt die Android™-Funktion Zero Touch. Damit sind IT-Administratoren in der Lage, Unternehmensgeräte für die Nutzer über die Cloud und ohne manuelles Eingreifen einzurichten.

Preis und Verfügbarkeit
Das HUAWEI Mate10 Pro ist als Dual-SIM-Variante (einzelne Partner bieten ausschließlich Single-SIM) mit 6 GB RAM und 128 GB ROM ab dem 17. November zu einer UVP von EUR 799,- in Deutschland verfügbar. Das Smartphone ist in den Farben Titanium Grey, Mocha Brown (exklusiv bei Vodafone) und Midnight Blue (ab Ende November 2017) erhältlich.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Allgemein

Hausbesuch auf Wunsch: HUAWEI startet kostenlosen Reparaturservice für Mate-Besitzer in Berlin

Düsseldorf, 15. November 2017 – Berliner, aufgepasst! HUAWEI bietet zum Marktstart des HUAWEI Mate10 Pro seinen Kunden aus der Hauptstadt einen ganz besonderen Service an: Ein Jahr lang können sie ihr HUAWEI Mate10 Pro kostenlos vom HUAWEI Vor-Ort-Service bei sich zu Hause reparieren lassen. Mit inbegriffen: eine kostenlose Display-Reinigung. Auch Mate 9-Besitzer in Berlin können das Angebot des HUAWEI Vor-Ort-Services nutzen.
Der Vor-Ort-Service steht von 9:00 bis 19:00 Uhr montags bis samstags, mit Ausnahme von Feiertagen, zur Verfügung. Gültig ist die Aktion für alle Gerätedefekte, die durch die Herstellergarantie gemäß Kaufbeleg oder HUAWEI Service-IT-System innerhalb des ersten Jahres ab Kaufdatum abgedeckt sind.

So funktioniert der Vor-Ort-Service
Um den HUAWEI Vor-Ort-Service in Berlin in Anspruch zu nehmen, müssen Kunden lediglich über die kostenlose HUAWEI-Kundenhotline ihren Bedarf anmelden. Innerhalb einer Stunde erhalten sie daraufhin Rückmeldung vom HUAWEI Customer Service Center in Berlin, um den Servicefall genauer zu besprechen, den Reparaturort zu bestätigen und einen Termin zu vereinbaren. Der HUAWEI Vor-Ort-Service-Techniker kommt dann zum vereinbarten Zeitpunkt vorbei und repariert das HUAWEI Mate10 Pro direkt vor Ort zu Hause.

Alle Mate10 Pro-Reparaturen, die durch die Garantie abgedeckt sind, erfolgen kostenlos. Bei Reparaturen, die außerhalb der Garantie anfallen oder das Mate 9 betreffen, werden eine Service-Pauschale von 99 Euro sowie anfallende Reparaturkosten berechnet.

Das HUAWEI Customer Service Center am Berliner Alexanderplatz steht Hauptstadtkunden seit Anfang 2017 als Anlaufstelle für Fragen und Reparaturen zur Verfügung. Ziel ist es, mithilfe verschiedener Services vor Ort, wie Hilfe bei Hard- oder Softwareproblemen, Gewährleistungsfragen sowie Fragen zur allgemeinen Handhabung von HUAWEI Geräten, den Kunden-Service noch weiter zu verbessern.

Weitere Informationen zu der kostenlosen HUAWEI Vor-Ort-Service-Aktion für das Mate10 Pro: http://consumer.huawei.com/de/support/vorort/

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de