Tag Archives: Maurus

Allgemein

„Eine hochwertige Auswahl“: Jury gibt Top 4 für den Musikpreis HANS 2014 bekannt

„Eine hochwertige Auswahl“: Jury gibt Top 4 für den Musikpreis HANS 2014 bekannt

Marcus Wiebusch geht in drei Kategorien ins rennen um den HANS – Foto von Andreas Hornoff

Die Finalisten des Hamburger Musikpreises HANS stehen fest: In acht Kategorien gab die Jury jetzt ihre jeweilige Top 4 bekannt. Unter anderen gehören Andreas Dorau, Y‘akoto, Jan Delay, Deichkind und der Pudel Club zu den Anwärtern auf die begehrte Trophäe. Marcus Wiebusch ist gleich in drei Kategorien unter den Top 4. Die Band Trümmer darf sich in vier Kategorien Hoffnung auf einen HANS machen.

„Die Kategorien zeigen die Spannweite der Musikszene auf – vom ‚Song des Jahres‘ über die ‚Gestaltung des Jahres‘ bis hin zum ‚Medienformat des Jahres‘ werden die unterschiedlichen Bereiche ausgezeichnet“, sagt Alexander Maurus, Jury-Vorsitzender und HANS-Ideengeber. „Wir haben innerhalb der Jury rege Diskussionen geführt und sind zu einer hochwertigen Auswahl gekommen. Kommerzielle Aspekte spielen bei den Entscheidungen keine Rolle, ausschlaggebend sind ausschließlich künstlerische Kriterien“, so Maurus weiter.

Wer letztlich den Musikpreis für sich entscheiden kann, zeigt sich am Mittwoch, 26. November, wenn in der Markthalle vor rund 500 geladenen Gästen aus der Musikbranche die Auszeichnungen verliehen werden. Moderator Götz Bühler führt durch das Programm des Abends. Neben der Verleihung der Preise werden einige Künstler auch mit Live-Auftritten zu erleben sein.

Die Top 4 der Jury in der Übersicht:

Hamburger Künstler/Künstlerin des Jahres

• Andreas Dorau
• Felix Kubin
• Marcus Wiebusch
• Y’akoto

Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung

• Deine Freunde
• Neonschwarz
• Rhonda
• Trümmer

Hamburger Medienformat des Jahres

• ByteFM Magazin – Radio
• Das Wetter – Magazin für Text und Musik
• Hanseplatte – Musik von hier (Shop, Newsletter, Radio Holprig)
• Reeperbahn Festival – Die Veranstaltungs-App

Hamburger Produktion des Jahres

• Nils Koppruch – „Tribute Album“ (Rüdiger Ladwig)
• Mantar – „Death By Burning” (Mantar)
• Tensnake – „Glow“ (Tensnake)
• Trümmer – „Trümmer“ (Helge Hasselberg)

Hamburger Programmmacher des Jahres

• MS Hedi
• Pudel Club
• Reeperbahn Festival
• Überjazz Festival

Hamburger Gestaltung des Jahres

• Jessica Broscheit, Tim Kaiser, Jakobus Siebels, Enno Arndt – Dockville, Spektrum, visueller Gesamtauftritt
• Dennis Dirksen, Björn Lingner – Marcus Wiebusch: „Der Tag wird kommen“ (Film)
• Kontor Records, Scooter – „The Fifth Chapter Deluxe Box”
• Alex Solmann – Pudel Club, visuelle Gesamtgestaltung

Hamburger Nachwuchs des Jahres

• Mantar
• Neonschwarz
• Rhonda
• Trümmer

Hamburger Song des Jahres

• Deichkind – „Ich hab eine Fahne“
• Jan Delay – „St. Pauli“
• Marcus Wiebusch – „Der Tag wird kommen“
• Trümmer – „Wo ist die Euphorie“

Alle Auszeichnungen sind undotiert. Einzige Ausnahme ist der von der TownTalker Media AG präsentierte HANS in der Kategorie „Hamburger Nachwuchs des Jahres“.

Die Verleihung des Hamburger Musikpreises HANS findet seit 2009 jährlich statt. Der Norddeutsche Rundfunk engagiert sich von Beginn an als Medienpartner für Hörfunk, Fernsehen und Internet für den HANS. Weiterhin unterstützen die Hamburg Kreativgesellschaft mbH, die Hamburger Volksbank und die TownTalker Media AG die Verleihung. Bisherige Veranstaltungsorte waren das Gruenspan und der Mojo Club.

Neben dem Vorsitzenden Alexander Maurus gehören Christoph Becker (Studio Bass HH/Constantin Musik), Eric Burton (Hardbeat Promotion/Schubert Music Publishing GmbH/Schubert Music Agency GmbH), Sven Bünger (Musiker und Produzent), Max Domma (Reeperbahn Festival), Oliver Frank (Künstlermanagement), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef), Pia Hoffmann (Musicsupervising.com), Mike Keller (Markthalle), Christian Kellersmann (Edel:Kultur), Feven Kiflom (Warner Music), Ole Kirchhoff (Town Talker), Andrea Rothaug (Rockcity), Egbert Rühl (Hamburg Kreativgesellschaft) und Holger True (Hamburger Abendblatt) der diesjährigen Jury an. Bei Entscheidungen, die den Bereich einzelner Jury-Mitglieder betreffen, wurden diese nicht eingebunden.

Bisherige HANS-Preisträger sind unter anderen Tocotronic, Gisbert zu Knyphausen, Boy, Ina Müller, Jan Delay, Tonbandgerät und Bosse.

Weitere Informationen: www.hans-hamburger-musikpreis.de
Der HANS bei facebook: www.facebook.com/musikpreishans

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Allgemein

Von „Inas Nacht“ bis DJ Koze: Jury gibt die Top 4 für den HANS 2013 bekannt

Von „Inas Nacht“ bis DJ Koze: Jury gibt die Top 4 für den HANS 2013 bekannt

32 Künstler in acht Kategorien können sich Hoffnung auf den HANS 2013 machen: Die Jury des Hamburger Musikpreises hat jetzt ihre jeweilige Top 4 bekannt gegeben. Unter den HANS-Anwärtern sind unter anderen DJ Koze, „Inas Nacht“, Bosse, Thees Uhlmann und das Elbjazz Festival. Ausgezeichnet werden dabei so unterschiedliche Kategorien wie „Künstler des Jahres“, „Medienformat des Jahres“ oder „Gestaltung des Jahres“. Wer schließlich den Musikpreis für sich entscheiden kann, zeigt sich am Mittwoch, 27. November. Im legendären Mojo Club auf der Reeperbahn werden dann die Preise verliehen.

„Die Auswahl war nicht einfach. Wir haben innerhalb der Jury engagierte Diskussionen geführt. Die qualitative Dichte in der Hamburger Musikszene ist sehr hoch. Alle Kandidaten, die in der Top 4 stehen, wären würdige Preisträger“, so der HANS-Ideengeber und Jury-Vorsitzende Alexander Maurus.

Die Top 4 der Jury in der Übersicht:

Hamburger Künstler/Künstlerin des Jahres

• Bosse
• Cäthe
• DJ Koze
• Johannes Oerding

Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung

• Bosse
• Cäthe
• Johannes Oerding
• Thees Uhlmann

Hamburger Medienformat des Jahres

• Inas Nacht
• In Bed With…Katrin BPunkt
• N-JOY NEU / Reeperbahnfestival Bus-Live
• Radio Energy – Hamburgs Hammer Bandnewcomer

Hamburger Produktion des Jahres

• Clarence & Napoleon – Breaking The Silence (Swen Meyer)
• DJ Koze – Amygdala (DJ Koze)
• Fayzen – Meer (Philipp Schwär)
• Johannes Oerding – Für Immer Ab Jetzt (Sven Buenger)

Hamburger Programmmacher des Jahres

• Elbjazz Festival
• Lauschlounge
• Michelle Records – Schaufensterkonzerte
• Mobile Blues Club

Hamburger Gestaltung des Jahres

• Dockville Festival– Artwork, Flyer, Plakate
• Hanseplatte –Erscheinungsbild, Deko, Angebot
• Hasenschaukel – Artwork, Flyer, Club
• Rocket&Wink – Reeperbahnfestival, Leider Geil Kampagne

Hamburger Nachwuchs des Jahres

• Deine Freunde
• De Fofftig Penns
• Fayzen
• Rakede

Hamburger Song des Jahres

• Bosse – So oder so
• De Fofftig Penns – Löppt
• Liedfett – Kommst du mit?
• Tocotronic – Ich will für dich nüchtern bleiben

Die Kategorien der Preise sind generell undotiert. Einzige Ausnahme ist die von der Hamburger Volksbank präsentierte und mit einem Betrag von 2.000 Euro dotierte Kategorie „Hamburger Nachwuchs des Jahres“. Entscheidend für die Vergabe der Musikpreise sind ausschließlich künstlerisch innovative Kriterien.

Die HANS-Verleihung am Mittwoch, 27. November, im Mojo Club moderiert Götz Bühler, der auch Teil der Jury ist. Als Moderator arbeitete er zuvor unter anderem beim Musik-TV-Kanal VIVA II und der Jazzwelle plus. Aktuell sind seine Sendungen „Jazz thing Mixtape“ und „Die runde Stunde“ beim Onlineradio ByteFM zu hören.

In diesem Jahr feiert der HANS seinen fünften Geburtstag. Seit der ersten Verleihung 2009 unterstützt, begleitet und fördert der Norddeutsche Rundfunk den HANS als Medienpartner für Hörfunk, Fernsehen und Internet. Weiterhin engagieren sich von Beginn an die Hamburger Volksbank und die Hamburg Kreativgesellschaft mbH für den HANS. Bisherige HANS-Preisträger sind unter anderen Tocotronic, Gisbert zu Knyphausen, Boy, Ina Müller und Jan Delay.

Neben Alexander Maurus und Götz Bühler sitzen außerdem Christoph Becker (Studio Bass HH/Constantin Musik), Michael Bisping (A.S.S. Konzertagentur), Mia Diekow (Musikerin), Michel van Dyke (Musiker), Rita Flügge-Timm (A&R Director POP/MOR Warner Music Germany), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef, Kathrin Hammer (Radio Energy), Dirk Mahlstedt (General Manager Edel:Kultur), Swen Meyer (Produzent und HANS-Preisträger 2012), Antje Schröder (Grace Helly Graphics), Sven Sindt (Fotograf), Jörg Tresp (Devil Duck Records) und Matthias Wallerang (Redaktionsleiter „Inas Nacht“) in der Jury. Bei Entscheidungen, die den Bereich einzelner Jury-Mitglieder betreffen, wurden diese nicht eingebunden.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Allgemein

Circus Maximaus: Die neue GX Gaming Maurus X

– Fünf Profile mit maximal 40 Makros speicherbar
– Abtastrate zwischen 800 und 4.000 dpi variabel
– Sechs Tasten, gummierte Seitenflächen, blutrotes Backlight

Mit der Maurus X steht der große Bruder der GX Gaming Maus Maurus von Genius in den Startlöchern: Eine höhere Auflösung und mehr frei programmierbare Makros als der kleine Bruder bietet die Maus besonders für das Zocken anspruchsvoller Egoshooter. Der optische Sensor der Maurus X lässt sich on-the-fly zwischen 800 und 4.000 dpi variieren. Die interne Bildrate beträgt 6.400 Frames pro Sekunde und die Beschleunigung der Maus liegt bei schnellen 20 Gs. Maximal fünf Profile mit insgesamt 40 Makros lassen sich im User-Interface verteilen. Der Wechsel zwischen den einzelnen Profilen erfolgt über die Taskleiste.

Das Handling der Maus ist individuell anpassbar. Ein eingebautes Metallgewicht von 50 Gramm sorgt dafür, dass die Maus gut in der Hand liegt und komfortabel über unterschiedliche Oberflächen gleitet. Optisch sorgt das pulsierende rote Backlight für die richtige Stimmung bei langen Zockersessions. Extra beigelegte Fußpads können bei Bedarf an der Maurus X angebracht werden, sobald die Originalpads abgenutzt sind.

Die symmetrische Gaming-Maus mit einer speziellen Antischweiß-Beschichtung sowie gummierten Seitenflächen ist sowohl für Rechts- als auch Linkshänder geeignet. Per USB wird die Maurus X mit einem 1,8m langen Textilkabel mit vergoldetem Stecker an PC oder Laptop angeschlossen. Die Software der Maus läuft unter allen gängigen Windows-Versionen.

Produktfeatures im Überblick

– 6-Tasten FPS Gaming Maus, für Rechts- und Linkshänder geeignet
– Auflösung von 800 bis 4.000 dpi, Wechsel on-the-fly
– Reaktionszeit: kleiner als 1ms
– optischer Sensor („Scorpion Optical“)
– 50g Metallgewicht für besseres Handling
– maximal 5 Profile mit insgesamt 40 Makros speicherbar
– 1,8m Textilkabel mit vergoldetem USB-Stecker

Spezifikationen

– Frame Rate: 6.400 fps
– Beschleunigung: 20 Gs
– Geschwindigkeit: 60 IPS
– Hub: 1-5 mm

Preis und Verfügbarkeit

GX Gaming Maurus X ist ab sofort im Onlinehandel zu einem UVP von 39,99 Euro inkl. MwSt. z.B. bei Amazon oder Bora Computer erhältlich.

Über GX Gaming
Unter dem Brand „GX Gaming“ vertreibt Genius seit 2011 qualitativ hochwertige und designstarke Produkte für ambitionierte Gamer aus eigener Produktion. Die Produktpalette besteht aus Mäusen, Tastaturen, Headsets, Speakern und Softpads.

Über KYE Systems Europe / Genius
Hinter der Marke Genius steht die KYE Systems Corporation, einer der führenden Peripheriehersteller Taiwans mit über 350 Mitarbeitern vor Ort und mehr als 2300 in der Fertigung. In den Produktionsstätten in Taiwan und auf dem chinesischen Festland produziert KYE überwiegend Peripheriegeräte der Marke Genius, aber auch OEM-Produkte für andere namhafte Anbieter.
Mit Sitz in Langenfeld bei Düsseldorf ist die KYE Systems Europe GmbH seit 1994 die europäische Vertriebsniederlassung der Marke Genius für Deutschland, Frankreich, Benelux und Teile des östlichen Europas. Über 20 Mitarbeiter stehen in den Bereichen Sales, Marketing, Logistik und technischer Service im Dienst von Fachhandel und Endkunden. Der Vertrieb erfolgt sowohl über den Fachhandel als auch über Flächenmärkte. Distributoren von Genius sind Also, api, Bluechip, GR Electronic GmbH, microCity und soft-carrier.

Kontakt
Genius/ KYE Systems Europe
Sven Weiss
Karl-Benz-Strasse 9
40764 Langenfeld
+49(0)2173.97 43 10
weiss@genius-europe.com
http://www.genius-europe.com

Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Simone Riecke
Prießnitzstrasse 7
01099 Dresden
+49 (0) 351 / 56 33 87 -0
sr@frische-fische.com
http://frische-fische.de/