Tag Archives: Mississippi

Allgemein

Zwischen herbstlicher Laubfärbung und Flussromantik: Ein Roadtrip am Mississippi

Entlang der Great River Road Illinois verbindet sich die Freiheit der Straße mit der Schönheit der Natur zu einem zutiefst amerikanischen Erlebnis.

Zwischen herbstlicher Laubfärbung und Flussromantik: Ein Roadtrip am Mississippi

Galena in Illinois präsentiert sich im Herbst besonders pittoresk.

Wenige Wintervorkehrungen sind so stimmungsvoll wie das Naturschauspiel, das sich Mitte bis Ende Oktober entlang des Mississippi Rivers entfaltet. Das tiefe Blau des „Ol‘ Man River“ wird dann nicht gesäumt vom Grün der Wälder, sondern von kilometerlangen Bändern aus strahlenden Rot-, Gelb- und Brauntönen. „Fall Foliage“ nennen die Amerikaner die herbstliche Färbung des Laubes, die zahlreiche Besucher regelmäßig als Anlass für einen Ausflug in die Natur nutzen. Ein Roadtrip durch die Weite des Mittleren Westens gewinnt dadurch einen ganz besonderen Reiz, der nur für wenige Tage im Jahr erlebbar ist. Verbunden mit dem Kleinstadtcharme zahlreicher Orte entlang der Great River Road Illinois, die den großen Fluss fast 900 Kilometer weit begleitet, ergibt sich ein tiefgehender Einblick in die Seele von Small Town America.

Herbstlicher Kleinstadt-Charme

Saftig grüne Täler, goldgelbe Maisfelder und naturnahe Weideflächen – schon das Umland von Galena, einem beschaulichen Städtchen ganz im Norden von Illinois etwa drei Stunden westlich von Chicago, wirkt wie die Verkörperung amerikanischer Landidylle. Beim Betreten des Ortes wird dies noch weiter verstärkt, wenn die herbstlichen Sonnenstrahlen des Indian Summers die Main Street mit ihren inhabergeführten Geschäften, Bioläden und charmanten Cafes in warmes Licht tauchen. Am 6. und 7. Oktober 2018 bildet der Ort die perfekte Kulisse für die Galena Country Fair, auf der an mehr als 150 Ständen unterschiedlichste Erzeugnisse aus der Region verkauft werden. Von Holzschnitzereien, Glasarbeiten und handgefertigten Möbeln über lokale Spezialitäten wie Ahornsirup, Honig und Kürbisse bis hin zu leckeren Essensständen, die für das leibliche Wohl sorgen, tauchen Besucher tief in das Landleben Illinois“ ein. Authentische Live-Musik sorgt an beiden Tagen für das nötige „Country Flair“.

Farbenpracht mit Mississippi-Flair

Wer dem Mississippi rund zwei Autostunden in Richtung Süden folgt, gelangt nach Moline. Die Stadt am großen Fluss ist der Heimathafen der „Celebration Belle“, eines waschechten Mississippi-Schaufelraddampfers. Zahlreiche ein- und mehrtägige Flusskreuzfahrten bietet das familiengeführte Unternehmen mit dem urigen Schiff an, die Ausflüge stehen zudem unter verschiedenen Themen. So gibt es im Oktober spezielle Fall-Foliage-Touren, auf denen sich die bunt gefärbten Laubwälder am Flussufer von einer ganz besonderen Perspektive aus erleben lassen. Auch ein umfangreiches Buffet wird während der Fahrt angeboten. Zahlreiche State Parks im Umland von Moline wie etwa der direkt am Flussufer gelegene Big River State Forest laden zu weiteren Erkundungstouren in die farbenprächtige Natur ein.

Mächtige Flüsse und luftige Action

Im Süden des Bundesstaates, kurz vor St. Louis, fließen zwei ebenfalls mächtige Ströme in den Mississippi – ein Flussabschnitt, der vielen als schönster des gesamten Mississippi gilt. Bei Alton ist es der Missouri River, der auf den „Ol‘ Man River“ trifft. Die spektakulären Steilküsten aus Kalkstein, die hier das Ufer des Flusses säumen, sind nicht nur eindrucksvoll, sondern auch optimale Nistplätze für Weißkopfseeadler. Zahlreiche Trails sind rund um die Stadt angelegt und laden dazu ein, die herbstlichen Wälder zu Fuß oder per Mountainbike zu erkunden. Einen spektakulären Ausblick auf den Zusammenfluss von Mississippi und Illinois River wiederum bietet zwischen bewaldeten Hügeln das Aerie’s Resort, wenige Kilometer nördlich von Alton. Beim Ziplining zwischen bunt gefärbten Baumkronen, das bei Aerie’s neben feinen Weinen und idyllischen Unterkünften angeboten wird, mischt sich die Schönheit der Natur mit adrenalingefüllter Ausgelassenheit.

Weitere Informationen gibt es unter www.GreatRiverRoad-Illinois.org.

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen „Scenic Byways“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
http://www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication GmbH
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Allgemein

Im Reich des Königs der Lüfte

Das Bald Eagle Watching an der Great River Road Illinois ist ein faszinierendes Naturerlebnis

Im Reich des Königs der Lüfte

Ein Weißkopfseeadler beim Fischfang auf dem Mississippi in Illinois

Auf das offizielle Siegel der USA hat es der Weißkopfseeadler (englisch: Bald Eagle) nicht ohne Grund geschafft: Die majestätischen Tiere mit dem markanten Gefieder am Kopf persönlich in freier Wildbahn zu erleben, ist für viele Naturliebhaber ein eindrucksvolles Erlebnis. Für entsprechende Entdeckungstouren eignet sich derzeit besonders gut die Region entlang des nördlichen Mississippi in Illinois. Jedes Jahr überwintern dort hunderte der mächtigen Vögel, die eine Flügelspannweite von bis zu 2,50 Meter erreichen. Damit ist die Gegend rund um die Ortschaften Galena, Alton, Quincy, Grafton und Nauvoo in Illinois eine der beliebtesten Regionen der USA, die die Weißkopfseeadler zum Überwintern aufsuchen.

Die naturbelassenen Landschaften mit steilen Kalksteinklippen direkt am Flussufer und weitläufigen Wäldern bieten den Vögeln ideale Nistplätze. Im fischreichen Mississippi finden die Adler während der Wintermonate zudem genug Nahrung, um den Nachwuchs aufzuziehen. Große Schleusen wie diejenige bei Alton hindern den Fluss am Zufrieren und locken die Vögel durch die aussichtsreichen Jagdmöglichkeiten an. Aufgrund der großen Zahl der Tiere, die sich hier saisonal ansiedeln, sind die Chancen sehr vielversprechend, diese in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und zu fotografieren. Besonders gut eignet sich dafür rund um Alton auch das Vogelbeobachtungszentrum Audubon Center at Riverlands, ebenso der Pere Marquette State Park bei Grafton und der Mississippi Palisades State Park bei Savanna.

Zahlreiche Events und Festivals in der Region widmen sich den ganzen Winter über dem Weißkopfseeadler. Geführte Exkursionen ermöglichen zudem Entdeckungstouren unter professioneller Führung. Ausführliche Informationen zu den Weißkopfseeadlern bei Alton sowie entsprechenden Veranstaltungen gibt es unter www.visitalton.com/seasons/eagle.

Die gesamte Region zwischen Quincy und Galena gehört zur Great River Road Illinois. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.GreatRiverRoad-Illinois.org.

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen „Scenic Byways“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
http://www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication Gmbh
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Allgemein

Giganten am Himmel: Im Heißluftballon über dem Mississippi schweben

Beim Great Galena Balloon Race liefern sich die bunten Luftfahrzeuge spannende Rennen und bieten den Besuchern am Boden ein faszinierendes Spektakel.

Giganten am Himmel: Im Heißluftballon über dem Mississippi schweben

Heißluftballone beim Great Galena Balloon Race am Mississippi in Illinois

Jedes Jahr am dritten Wochenende im Juni verwandelt sich der Himmel über Galena in ein Meer von bunten Ballons. In dem beschaulichen Städtchen an der Great River Road Illinois, rund drei Stunden westlich von Chicago, treffen sich vom 16. bis zum 18. Juni 2017 Ballonfahrer aus dem ganzen Land zum Great Galena Balloon Race. Zu dem dreitägigen Spektakel werden wieder mehrere Dutzend „Himmelsgiganten“ erwartet. Das Event findet auch in diesem Jahr auf dem Gelände des Eagle Ridge Resort and Spa statt.

Besucher des farbenfrohen Happenings können ihrem Lieblings-Ballon bei der Wettfahrt die Daumen drücken und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm am Boden genießen. Neben Attraktionen für Kinder, verschiedenen Essens- und Getränkeständen und einer Bierverköstigung wird auf der stimmungsvollen Veranstaltung auch Live-Musik gespielt. Wer die wunderschöne Landschaft um Galena und den nahe gelegenen Mississippi aus der Vogelperspektive betrachten möchte, hat die Möglichkeit, selbst in einem Heißluftballon abzuheben. Nach der Premiere im vergangenen Jahr werden auch 2017 wieder sogenannte „Wine Flights“ angeboten. Während der Ballonfahrt können die Passagiere nicht nur die Aussicht, sondern auch erlesene Weine genießen.

Die Region um Galena ist für ihre hervorragenden thermischen Verhältnisse bekannt. Ein Ausflug in schwindelerregende Höhen ist dort nicht nur während des Festivals möglich. Das Unternehmen Galena on the Fly bietet, abhängig vom Wetter, zwischen Ostern und Ende November täglich Fahrten zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang an. Die von dem Unternehmen eingesetzten Heißluftballons zählen zu den größten des Landes und bietet bis zu 14 Passagieren Platz.

Weitere Informationen zum Great Galena Balloon Race gibt es unter www.greatgalenaballoonrace.com.

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen „Scenic Byways“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
http://www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Allgemein

Wintersportparadies mit großartiger Aussicht auf den Mississippi

Das Chestnut Mountain Resort in Illinois bietet ideale Bedingungen für Skifahrer und Snowboarder

Wintersportparadies mit großartiger Aussicht auf den Mississippi

Skifahren am Chestnut Mountain in Illinois bietet einen grandiosen Blick auf den Mississippi. (Bildquelle: Chestnut Mountain Resort)

Schneebegeisterte Skifahrer und Snowboarder kommen auch im Mittleren Westen der USA voll auf ihre Kosten. Insbesondere das Joe Daviess County im Nordwesten von Illinois, nur rund drei Autostunden von Chicago entfernt und direkt am Mississippi gelegen, lädt Freunde des Wintersports dazu ein, sich auf den attraktiven Pisten auszutoben. Nahe dem bezaubernden Ort Galena, der vom Magazin Forbes schon als „eines der hübschesten Städtchen der USA“ bezeichnet wurde, findet sich alles, was das Skifahrerherz höher schlagen lässt.

Idealer Startpunkt und familienfreundliche Angebote

Das Chestnut Mountain Resort auf der Kuppe des gleichnamigen Berges ist hier die ideale Anlaufstelle für Wintersportfreunde. Das familienfreundliche Hotel, bequem mit dem Auto zu erreichen, bietet vor, während und nach dem Skifahren ein ideales Umfeld zur Erholung und Entspannung. Drei Restaurants, Whirlpool, Sauna und Spielzimmer stehen den Gästen zur Verfügung – den grandiosen Ausblick auf den Mississippi gibt es kostenlos dazu. Kinder bis 12 Jahren können von Sonntag bis Donnerstag sogar kostenfrei übernachten und Ski fahren.

Wintersport für jeden Geschmack

Direkt hinter der Hotelanlage eröffnet sich das Skigebiet mit alpinem Charakter und insgesamt 19 Abfahrten. Dabei sind alle Schwierigkeitsstufen vertreten. Fortgeschrittene Fahrer stellen ihr Können auf den Black Diamond-Abfahrten mit bis zu 47 Prozent Gefälle unter Beweis, während sich Anfänger auf den blauen Pisten ausprobieren. Auch eine Ski- und Snowboardschule mit Gruppen- und Einzelunterricht ist vorhanden, so dass alle sicher den Fuß des Berges erreichen können. Mit insgesamt neun verschiedenen Sessel- und Skiliften gelangen die Besucher anschließend wieder auf den Berg.

Snowboarder, denen eine einfache Abfahrt nicht genügt, finden im Funpark „Farside“ zahlreiche Schanzen und Rails, auf denen spektakuläre Sprünge in luftiger Höhe möglich sind. Mit 25 verschiedenen Elementen ist „Farside“ der größte Park seiner Art im Mittleren Westen und wird vom Snowboard-Magazin Transworld seit Jahren regelmäßig zu den Top-Parks der gesamten Region gezählt. Zwei Lifte stehen allein für die mutigen Trickkünstler bereit. Wer es etwas beschaulicher mag, dem bietet das umfangreiche Wegenetz zahlreiche Möglichkeiten für ausgedehnte Langlauftouren oder Wanderungen in schneebedeckter Natur. www.chestnutmtn.com

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen „Scenic Byways“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
http://www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Allgemein

Winterzeit ist Adlersaison am Mississippi

In Illinois überwintern jedes Jahr tausende Weißkopfseeadler am „Ol“ Man River“

Winterzeit ist Adlersaison am Mississippi

Ein Weißkopfseeadler auf Fischfang im Mississippi

Der Weißkopfseeadler, das Wappentier der Vereinigten Staaten mit seiner markanten weißen Fiederung am Kopf, gehört zu den größten und besonders beeindruckenden Greifvögeln Nordamerikas. Die majestätischen Tiere mit einer Spannweite bis zu zweieinhalb Metern einmal in freier Wildbahn beobachten zu können, gilt als ein echter Glücksfall. Wer allerdings in den Wintermonaten nach Illinois an das Ufer des Mississippi reist, hat sehr große Chancen, gleich mehrere der prächtigen Adler zu sehen. Denn dorthin, zwischen Galena und Alton nahe des Zusammenflusses von Illinois River, Missouri und Mississippi, kommen jedes Jahr in der Zeit von Ende Dezember bis März mehrere tausend dieser großen Vögel, um zu überwintern und zu brüten.

Die Region ist bei den Weißkopfseeadlern so beliebt, weil sie ihnen nahezu ideale geologische und klimatische Bedingungen offeriert. So finden die Vögel entlang der felsigen und bewaldeten Küstenregionen zahlreiche Möglichkeiten vor, um ihre Nester zu bauen. Hinzu kommt, dass es viel Nahrung gibt, beispielsweise kleine Wasservögel oder Säugetiere. Ganz oben auf dem Speiseplan der Weißkopfseeadler stehen Fische, die der Mississippi in diesem Abschnitt reichlich zu bieten hat. Zwar kann in besonders harten Wintern auch das Wasser dieses mächtigen Flusses frieren. Rund um die gigantischen Schleusenanlagen wie beispielsweise in Alton bleibt das Wasser aber zumeist eisfrei, so dass die Greifvögel auch dann Zugang zum Fischreichtum des Flusses haben.

Auf einer Fahrt entlang der Great River Road Illinois gelangen Besucher im Winter zu vielen Stellen, an denen sie die Adler beobachten können, zum Beispiel im Mississippi Palisades State Park bei Savanna, im Pere Marquette State Park, im Vogelschutzgebiet des Audubon Center at Riverlands und in dem gemütlichen Städtchen Grafton. Fernglas und Kamera, am besten mit Teleobjektiv, sollten sich auf jeden Fall im Gepäck befinden. Umfassende Informationen zu den vielen Möglichkeiten, Adler und andere wild lebende Vögel zu beobachten, bieten die Besucherzentren der State Parks und die örtlichen Tourismusbüros. Für die Region um Alton gibt es sogar die kostenlose „Eagle Watcher“-App mit viel Wissenswertem rund um die Weißkopfseeadler, ihre Brutplätze und ihre Jagdgewohnheiten ( www.visitalton.com).

Weitere Informationen zu den Adlern entlang der Great River Road Illinois gibt es unter www.GreatRiverRoad-Illinois.org und www.greatriverroad-illinois.de.

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen „Scenic Byways“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
http://www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Allgemein

Rückzugsort in den USA: Harpole’s Heartland Lodge ist ein feines Urlaubsparadies inmitten der Natur des Mittleren Westens

Urige Lodge nahe des Zusammenfluss von Illinois River und Mississippi bietet beste Voraussetzungen für erholsame Ferien und Tierbeobachtungen

Rückzugsort in den USA: Harpole

Kaminzimmer in Harpole’s Heartland Lodge (Bildquelle: Harpole’s Heartland Lodge)

Eingebettet in die Natur, zwischen den Mississippi und Illinois River, befindet sich ein ganz exquisites Urlaubsresort: Harpole’s Heartland Lodge. Die von der Familie Harpole gebaute Anlage ist eine Hommage an das Leben auf dem Lande und lädt zu erholsamen Auszeiten fernab von Hektik und Stress ein. Wer hier für einzelne Nächte oder mehrere Wochen wohnt, fühlt sich sofort geborgen. In den drei Wohnhäusern stehen insgesamt 20 urgemütlich eingerichtete Zimmer und Suiten bereit. Ihre Ausstattung ist ebenso edel wie rustikal, wobei Holz von Bäumen aus der Region das bestimmende Element ist. Liebevoll und mit viel Sinn fürs Detail eingerichtet, verfügen viele der Gästezimmer auch über Kamin und Jacuzzi. Beliebt sind zudem die großen Holzterrassen und die Aufenthaltsräume mit Billardtischen sowie Möbeln, die in Handarbeit in Werkstätten der Amischen gefertigt wurden. Als besonders Highlight gelten die Mahlzeiten in der Lodge. Serviert werden frisch zubereitete und edel verfeinerte Speisen der typischen Landküche des Mittleren Westens.

Harpole’s Heartland Lodge ist ein wunderbarer Rückzugsort und ideal für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen in der Natur. Schon wer die Hauptstraße verlässt, um zu der Lodge zu gelangen, wird auf kleinen Wegen durch hügeliges Land und mitten durch Wälder und Gehölz geführt – der perfekte Vorgeschmack auf das weite Areal. Hier lassen sich zahlreiche Vogelarten beobachten, und mit ein wenig Glück sieht man auch Truthähne, Wildgänse, Hirsche oder Fasane. Zur weiteren Zerstreuung können Fahrräder oder Angelequipment angemietet werden. Auch können die Gäste Reitausflüge unternehmen oder zum Angeln gehen. Für etwas mehr Action stehen auch Quad- und ATV-Fahrzeuge bereit. Jagen ist ebenfalls möglich, und in der Nähe der Anlage gibt es mehrere Golfkurse.

Harpole’s Heartland Lodge liegt nahe des Mississippi-Ufers und ganz in der Nähe der Great River Illinois, die auf rund 800 Kilometern entlang des Flussufers verläuft. Von der Lodge aus bieten sich zahlreiche Ausflüge an, etwa in die Städtchen Alton, Grafton und Quincy oder zu den verschiedenen Naturparks, die sich in der Region des Zusammenflusses von Illinois River und Mississippi befinden. Zur Anreise mit dem Auto werden von Chicago etwa viereinhalb Stunden benötigt, ab St. Louis knapp zwei Stunden.

www.heartlandlodge.com

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen „Scenic Byways“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
www.claasen.de

Allgemein

Bei Super-Traktoren und riesigen Erntemaschinen: In Moline/Illinois erleben Besucher die Welt von John Deere

Großer Schau-Pavillon, Merchandise-Store und Fabriktouren hinter den Kulissen

Bei Super-Traktoren und riesigen Erntemaschinen: In Moline/Illinois erleben Besucher die Welt von John Deere

Traktoren im John Deere Pavilion in Moline/Illinois (Bildquelle: John Deere)

Als der Hufschmied John Deere im Jahr 1837 in seiner kleinen Werkstatt in Grand Detour/Illinois den ersten selbstreinigenden Stahlpflug der Welt entwickelte, legte er den Grundstein für ein höchst erfolgreiches Imperium – und ermöglichte die Urbarmachung des Mittleren Westens im großen Stil. Denn dank dieser Pflüge war es den Farmern endlich möglich, selbst bei schwierigen Bodenverhältnissen Landwirtschaft zu treiben. Aus der Schmiede wurde in den Jahren nach 1837 schnell eine Fabrik, und heute gehört John Deere & Company zu den weltweit führenden Herstellern von Land-, Forst- und Baumaschinen.

Besucher, die auf Fahrten entlang des Mississippi in die Region kommen, können tief in die grün-gelbe Welt von John Deere eintauchen. Denn in dem Mississippi-Städtchen Moline befindet sich nicht nur der Unternehmenssitz, sondern auch der John Deere Pavilion, der John Deere Store und eine große Fabrik. Im Pavilion in der Innenstadt von Moline sind auf einer Fläche von 1.300 Quadratmetern zahlreiche Original-Maschinen und Geräte ausgestellt. Besucher erhalten dort einen faszinierenden Eindruck von der Größe und Leistungsfähigkeit modernster Traktoren, Rodungsmaschinen und gigantischer Mähdrescher und können auch in die High-Tech-Cockpits von Landmaschinen klettern. Ein besonderes Highlight ist die sechsbeinige „Walking Forestry Machine“ für die Forstwirtschaft. An Computer-Simulatoren erleben die Gäste, wie sich die Maschinen steuern und bewegen lassen. Zudem sind historische Exponate, Schautafeln und zahlreiche Informationen zur Geschichte und Entwicklung des Unternehmens im Pavilion zu finden. In der Spielecke, der „Discovery Zone“, lernen kleine Besucher, weshalb Straßen eine Brücke brauchen und woher Nahrungsmittel kommen. Direkt neben dem Pavilion lässt der riesige Merchandise-Store das Herz wahrer John Deere-Enthusiasten höher schlagen. Traktor- und Landmaschinenmodelle in allen Größen, T-Shirts, Bücher, Spiele, Kuscheltiere, Golfzubehör und vieles mehr, alles im Unternehmenslook gehalten, können hier erworben werden.

Der John Deere Pavilion in Moline ist täglich geöffnet, montags bis freitags ab 9 Uhr, samstags ab 10 Uhr und sonntags ab 12 Uhr. Der Eintritt ist frei. JohnDeerePavilion.com , JohnDeereStore.com

Fabriktouren mit tiefen Einblicken in die Produktion von Erntemaschinen

Hochinteressant ist auch der Besuch des Fabrikgeländes in East Moline, um einen Blick hinter die Kulissen und in die beindruckenden Produktionshallen zu werfen. Wer an einer Führung teilnimmt, erfährt, wie aus unzähligen Stahlteilen, Kabeln usw. große Landmaschinen entstehen. Jeder einzelne Arbeitsschritt wird gezeigt. Die Führungen sind kostenlos, dauern zwischen 90 Minuten und zwei Stunden und finden montags bis freitags statt. Die Teilnehmer müssen mindestens 13 Jahre alt sein und feste Schuhe tragen. Es wird empfohlen, im Voraus Plätze für eine Fabrikbesichtigung telefonisch unter 001 – 309 – 765-8000 zu reservieren. JohnDeereAttractions.com

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen \“Scenic Byways\“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
www.claasen.de

Allgemein

In Heißluftballons majestätisch über Galena und dem Mississippi schweben

Fahrten für bis zu 14 Personen zu Sonnenauf- und -untergang – Großes Ballonfahrertreffen vom 19. bis 21. Juni 2015

In Heißluftballons majestätisch über Galena und dem Mississippi schweben

Heißluftballons über der Region bei Galena in Illinois.

Sanft rollende grüne Hügel, pittoreske Kleinstädte, buntes Farmland, kleine Weingüter und mittendrin der majestätische Mississippi: Die traumhafte Region um das Städtchen Galena im Nordwesten des US-Bundesstaates Illinois aus der Luft zu erleben, ist etwas ganz Besonderes. Und weil dort auch die thermischen Verhältnisse hervorragend sind, kommen insbesondere Ballonfahrer sehr gern an diesen Abschnitt des Mississippi – einmal im Jahr sogar zu einer großen Wettfahrt, dem Great Galena Balloon Race.

In diesem Jahr treffen sich die zahlreichen Ballon-Enthusiasten vom 19. bis 21. Juni auf dem Gelände des Eagle Ridge Resort & Spa in der Nähe von Galena zu mehreren Fahrten. Rund 25 Heißluftballons werden erwartet. Besonders spektakulär ist die „Night Glow Extravaganza“, wenn sich die Heißluftballons stimmungsvoll beleuchtet in den Abendhimmel erheben. Ein buntes Rahmenprogramm mit Bierfest, Live-Musik und einer Oldtimer-Schau sorgt darüber hinaus in den Rennpausen für viel Abwechslung. Der Besuch des Great Galena Ballon Race ist kostenfrei. greatgalenaballoonrace.com

Wer selbst einmal einen Heißluftballon besteigen und in über 1.000 Metern Höhe die Berg- und Flusslandschaft rund um Galena genießen möchte, kann an öffentlichen Fahrten teilnehmen, die abhängig vom Wetter zwischen Ostern und Ende November zu Sonnenauf- und -untergang angeboten werden. Die Fahrten dauern jeweils rund eine Stunde; inklusive Vorbereitungen und Rückfahrt zum Startplatz sollten etwa 2,5 Stunden eingeplant werden. Der Heißluftballon ist relativ groß und bietet in seinem Korb bis zu 14 Gästen Platz. Weitere Informationen und Buchungsanfragen: buyaballoonride.com

Galena ist eine äußerst sehenswerte Station auf der Great River Road in Illinois, die rund 800 Kilometer entlang des Ufers des Mississippi führt. Weitere Informationen gibt es bei Wiechmann Tourism Service, Frankfurt am Main, Telefon 069 – 25 53 80, info@wiechmann.de. Dort ist auch eine kostenlose deutschsprachige Broschüre mit vielen Reisetipps zur Great River Road in Illinois erhältlich. Infos sind außerdem verfügbar unter GreatRiverRoad-Illinois.de (deutsch) und GreatRiverRoad-Illinois.org (englisch).

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen „Scenic Byways“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
www.claasen.de

Allgemein

Poopy’s in Savanna/Illinois: Kultiges Biker- und Fast Food-Paradies am Mississippi

Große Burger, Live-Musik sowie Motorrad- und Oldtimer-Events in einem der größten Biker-Treffs im Mittleren Westen

Poopy

Motorräder am Tresen von Poopy’s in Savanna/Illinois

Röhrende Motoren, kühle Drinks und cooles Entertainment: Poopy’s Pub „n“ Grub im Mississippi-Städtchen Savanna in Illinois besitzt bei vielen Motorradfans Kultstatus. Täglich von 6 Uhr morgens bis spät in die Nacht geöffnet, ist Poopy’s einer der größten Biker-Treffs im Mittleren Westen der USA. Im Zentrum steht die große Bar mit Restaurant, in der neben Getränken auch klassisches, hervorragend zubereitetes Fast Food in meist riesigen Portionen serviert wird. In der Region berühmt sind „The Big Poop“ (rund 450 Gramm schwere Hamburger) sowie die Ein-Fuß langen Hotdogs. Es ist aber nicht unbedingt nur das Essen, das Poopy’s so populär macht. Jeden Freitagabend findet ein großes Motorradtreffen statt und einmal im Monat kommen zahlreiche Besitzer und Liebhaber alter amerikanischer Straßenkreuzer dazu. Im Sommer gibt es auf der Außenbühne häufig Live-Musik und an manchen Abenden zusätzlich Wrestling-, Cagefighting- oder Box-Events. Ein großer Souvenirshop mit allem erdenklichen Biker-Zubehör und ein professionelles Tattoo-Studio runden das Angebot ab. Wer übernachten möchte, kann kostenfrei auf dem Campingplatz sein Lager mit Blick auf den Mississippi aufschlagen oder mietet eines der gemütlichen Blockhäuser.

Man muss selbst nicht unbedingt Biker sein, um die besondere Atmosphäre von Poopy’s zu lieben. Ein Zwischenstopp bietet sich bei einer Fahrt entlang des Mississippi in Illinois an. Von Galena im Norden ist die Bar nur rund eine Stunde entfernt, und in unmittelbarer Nähe befindet sich zudem der große Palisades Mississippi State Park mit seiner faszinierenden Landschaft. www.poopys.com

Poopy’s Pub „n“ Grub befindet sich im Städtchen Savanna, einer sehenswerten Station auf der Great River Road in Illinois, die rund 800 Kilometer entlang des Ufers des Mississippi führt. Weitere Informationen gibt es unter GreatRiverRoad-Illinois.de (deutsch) und GreatRiverRoad-Illinois.org (englisch).

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen „Scenic Byways“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
www.claasen.de

Allgemein

Windmühlen und Holzschuhtanz am Mississippi

In Fulton/Illinois ist bis heute das Erbe niederländischer Einwanderer lebendig

Windmühlen und Holzschuhtanz am Mississippi

„de Immigrant Windmill“ in Fulton/Illinois

Das Städtchen Fulton am Ufer des Mississippi ist stolz auf seine europäische Geschichte. Denn nachdem der Trapper John Baker im Jahr 1835 auf dem heutigen Stadtgebiet die erste Holzhütte errichtet hatte, entstand dort schnell ein agiler Handelsposten mit einer Poststation und ab 1865 einer ersten Eisenbahnbrücke über den Mississippi. Insbesondere Einwanderer aus den Niederlanden ließen sich hier, rund 230 Kilometer von Chicago entfernt, nieder. Deren kulturelles Erbe ist bis heute in Fulton lebendig geblieben. Augenfälligstes Beispiel dafür ist die rund 30 Meter große, original holländische Windmühle auf dem Deich, der den Ort vor Flutwasser schützt. „de Immigrant Windmill“ ist voll funktionsfähig, und die Müller mahlen Mehl aus verschiedenen Getreidesorten.

In direkter Nachbarschaft zu der großen Windmühle befindet sich das Windmill Cultural Center. Dieses beherbergt eine sehenswerte Sammlung von bis zu zwei Meter großen Windmühlenmodellen. Dabei handelt es sich um naturgetreue Miniaturen echter Windmühlen aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Irland, den Niederlanden und Portugal. In dem Center gibt es auch einen kleinen Laden, der das frisch gemahlene Mehl von „de Immigrant Windmill“ verkauft. Die Windmühle und das Windmill Cultural Center können täglich ab 10 Uhr besichtigt werden (im Monat Mai nur an Wochenenden); der Eintritt ist frei.

Aber nicht nur in der Liebe zu Windmühlen spiegelt sich in Fulton niederländische Kultur wider. Während des Dutch Days Festival, jeweils am ersten Wochenende im Mai, verwandeln die heute knapp 3.500 Bewohner ihre Heimatstadt in ein holländisches Dorf. Zu erleben gibt es dann kulinarische Leckereien, viel Musik, einen Markt, auf dem Händler holländisches Kunsthandwerk verkaufen, und eine farbenprächtige Trachtenparade. Auch Vorführungen des Holzschuhtanzes mit echten Klompen werden geboten.

Besucher, die sich darüber hinaus für die Geschichte Fultons interessieren, sollten das Fulton (Martin House) Museum sowie den Heritage Canyon besuchen, einen ehemaligen Steinbruch, der heute als Freilichtmuseum dient und zahlreiche gut erhaltene Häuser aus dem Mittleren Westen des 19. und 20. Jahrhunderts präsentiert.

Weitere Informationen zu Fulton, den Sehenswürdigkeiten dort und dem Dutch Days Festival gibt es auf der offiziellen Website der Stadt unter cityoffulton.us .

Fulton ist eine sehenswerte Station auf der Great River Road in Illinois, die rund 800 Kilometer entlang des Ufers des Mississippi führt. Weitere Informationen gibt es bei Wiechmann Tourism Service, Frankfurt am Main, Telefon 069 – 25 53 80, info@wiechmann.de. Dort ist auch eine kostenlose deutschsprachige Broschüre mit vielen Reisetipps zur Great River Road in Illinois erhältlich. Infos sind außerdem verfügbar unter GreatRiverRoad-Illinois.de (deutsch) und GreatRiverRoad-Illinois.org (englisch).

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen „Scenic Byways“ Amerikas.

Firmenkontakt
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
John Haas
South Deere Road 581
61455 Macomb, IL
+1 877-477-7007
info@claasen.de
www.greatriverroad-illinois.org

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
www.claasen.de