Tag Archives: Mobiles CRM

Allgemein

Mit der Cortana-Sprachsteuerung zu noch besserem Kundenbeziehungsmanagement

Mit der Cortana-Sprachsteuerung zu noch  besserem Kundenbeziehungsmanagement

(Mynewsdesk) Windows 10-Nutzern steht ab sofort die neue cobra CRM Mobile App zur Verfügung. Durch neue Funktionen wie z.B. Sprachbefehle über Cortana oder den Schnellzugriff auf die letzten Kontakte, können Kundendaten effizient vom Smartphone, Tablet oder Laptop aufgerufen, bearbeitet und ergänzt werden – für eine noch bessere Datenpflege und eine optimierte Kundenbeziehung. 

Für die Mitarbeiter im Außendienst ist es besonders hilfreich, vor einem Termin nochmals einen Blick auf alle wichtigen Kundeninformationen werfen zu können oder anschließend das Besprochene in der zentralen Datenbank zu dokumentieren. Die Suchfunktion über mehrere Einstiegspunkte und der Zugriff auf die cobra Dokumentenablage optimieren den Prozess zusätzlich. Mit der Universal App von cobra kann dies nun auf allen Windows 10-fähigen Geräten genutzt werden! Die App passt sich automatisch der Ansicht des verwendeten Endgerätes an und verspricht somit ein optimales Nutzererlebnis. „Es ist sehr praktisch, wenn man noch während des Termins Kundeninfos über das eigene Smartphone in die Datenbank eintragen kann. Für die Darstellung von Grafiken kann der Bildschirm dann aber oft zu klein sein! Die neue cobra CRM Mobile App ermöglicht einen schnellen Wechsel auf das Tablet oder Laptop – die gleiche Datenbank wird Ihnen in optimierter Größe dargestellt, womit dann direkt weitergearbeitet werden kann“, erklärt Jürgen Litz, Geschäftsführer der cobra GmbH.

Ganz neu ist die Cortana-Anbindung, die es ermöglicht, Adressen per Sprachbefehl zu suchen oder einen neuen Kontakt in der Kontakthistorie hinzuzufügen – eine schnellere und einfachere Datenpflege ist kaum möglich. Alle Änderungen und Ergänzungen werden sofort in der zentralen cobra Datenbank gespeichert. Wechselt der Mitarbeiter nun vom Laptop auf das Smartphone, kann er direkt mit der aktuellsten Datenbank-Version weiterarbeiten – eine Synchronisation oder ein erneutes Eingeben der Daten ist nicht notwendig. Von der Live-Aktualisierung profitiert auch der Innendienst: Durch den direkten Austausch können neue Verträge, Rechnungen oder Termine schnellstmöglich versendet bzw. vereinbart werden. 

Anhand der integrierten Windows 10-Karten, können sich Außendienst-Mitarbeiter auf Knopfdruck anzeigen lassen, wo sich das Büro des Kunden befindet und im Vorfeld die optimale Besuchsroute planen. Unterwegs können Lichtverhältnisse die Sicht auf den Bildschirm jedoch erschweren und somit den Arbeitsprozess beeinträchtigen. Auch für diesen Fall gibt es in der cobra Universal App eine Neuerung: Mit der Auswahlmöglichkeit zwischen dem sogenannten Light- oder Dark-Theme, können Nutzer in der Datenbank einen weißen oder schwarzen Hintergrund wählen. Diese Funktion hat z.B. in dunkleren Umgebungen den Vorteil, dass durch das Dark-Theme die Ansicht für die Augen angenehmer erscheint. 

Im Rahmen der cobra Aktualitätsgarantie steht die Universal App für Windows 10 ab sofort im Microsoft Store zum Download zur Verfügung. Wer sich im Vorfeld einen ersten Eindruck verschaffen möchte, erhält in diesem Video nochmals alle wichtigen Infos und Neuerungen auf einen Blick: https://www.cobra.de/produkte/mobiles-crm/.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im cobra GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/p1epxs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/mit-der-cortana-sprachsteuerung-zu-noch-besserem-kundenbeziehungsmanagement-64618

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement. Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit 30 Jahren erfolgreich innovative CRM-Lösungen made in Germany. Schneller erfolgreich im Vertrieb, Marketing, Service oder in der Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninformationen abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns und unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement sowie der Optimierung von Geschäftsprozessen. Auch mobil ist cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz. Ein eigenes Hosting-Angebot sowie Mietmodelle bieten maximale Flexibilität.

Im Jahr 2014 gelang cobra als einem der ersten Anbieter für professionelle CRM Software die Verbindung von Business Intelligence mit CRM. Umfangreiche Analysefunktionen, visuell dargestellt in Form von Dashboards mit zeitlicher Komponente und Drill-Downs zeigen Potenziale und Schwachstellen auf. Diese bilden die Grundlage für die Führung und Steuerung von Unternehmen jeder Branche und Größe. Neben einer einfachen und gut verständlichen Bedienung ermöglicht cobra CRM BI über Data Mining auch predictive und prognostic analytics neben den klassischen prescriptive und expost Analysen.

Mit rund 280 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra kleine, mittelständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die Unimog Sparte der Daimler AG, Creditreform oder Ergo direkt.

Firmenkontakt
cobra GmbH
Samantha Schubert
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
samantha.schubert@cobra.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/mit-der-cortana-sprachsteuerung-zu-noch-besserem-kundenbeziehungsmanagement-64618

Pressekontakt
cobra GmbH
Samantha Schubert
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
samantha.schubert@cobra.de
http://shortpr.com/p1epxs

Allgemein

cobra für Start-ups als verlässlicher Grundstein im Kundenmanagement

cobra für Start-ups als verlässlicher Grundstein im Kundenmanagement

(Mynewsdesk) In den Kundendatenbanken deutscher Unternehmer ist schlechte Datenqualität oft an der Tagesordnung, wie auch aktuelle Studienergebnisse zum Thema Adressmanagement belegen. cobra legt daher besonderen Wert darauf, schon Existenzgründer durch passende Angebote zu unterstützen. Denn von Anfang an ist eine konsequente und fehlerfreie Datenpflege Pflicht, um tollen Kundenservice zu gewährleisten. Gerade junge Unternehmen sind daher gut beraten, frühzeitig Kundeninformationen zu sammeln und effizient mit Interessenten und Kunden zu kommunizieren. Die Kombination aus cobra CRM-Lösungen für Arbeitsplatz und mobilen Zugriff per Smartphone und Tablet bringen maßgeschneiderte Verstärkung für Jungunternehmer. Alternativ kann die Kundendatenbank auch auf einem externen Cloud-Server sicher bei cobra gehostet werden.

Die Qualitätsunterschiede verschiedener Produkte in einem Marktsegment werden zunehmend geringer. Deswegen fällt dem Faktor Service eine stärker werdende Gewichtung zu. Der Kontakt zum Kunden kann hier persönlich, am Telefon oder durch eine geschriebene Information erfolgen. Existenzgründer können hier bei den Konsumenten punkten, indem sie sich mehr Zeit für Kunden nehmen und diese intensiver betreuen als die Konkurrenz. Hierdurch entsteht die Chance, Kunden durch eine qualifizierte Betreuung schon frühzeitig an das noch junge Unternehmen zu binden. Eine gepflegte Adressdatenbank ist zentrale Voraussetzung für einen kontinuierlichen und erfolgreichen Kundendialog.

Die aktuellen Studienergebnisse der Deutschen Post zum Thema Adressmanagement zeigen jedoch deutlich, dass in punkto Datenqualität bei den meisten Unternehmen noch großer Nachholbedarf besteht. So ist im Schnitt jede fünfte Adresse fehlerhaft. Besonders oft finden sich Fehler in Anrede, Straßen- sowie Ortsnamen. Erreicht ein Brief gar nicht erst sein Ziel oder wird aus Unachtsamkeit im Mailing aus einem Herrn eine Frau, so ist es schon am Anfang mit dem Kundenvertrauen schnell vorbei.

Neben der professionellen Verwaltung der Adressdaten bietet die CRM-Software von cobra den Existenzgründern weitere nützliche Funktionen, die eine umfassende Kundenbetreuung ermöglichen. So lassen sich Vertriebsprojekte anlegen, die helfen, den Überblick über ein Kundenprojekt zu behalten. Sämtliche Kontakte mit dem Kunden lassen sich nachvollziehen, auch wenn mehrere Kollegen im Unternehmen oder vielleicht freiberufliche Mitarbeiter mit dem Kunden gesprochen haben. Gerade für Start-ups ist zielgerichtetes Marketing essentiell. Neben Social Media Marketing kommt hier dem E-Mail-Marketing nach wie vor eine wichtige Rolle zu. cobra hilft dabei, Informationen durch passende Verteiler zielgruppengenau zu versenden – so erhält jeder genau die Nachrichten, die für ihn interessieren und wird nicht mit zu vielen nicht relevanten News versorgt. Dafür hält cobra eine eigene Serien-E-Mail-Funktion bereit, über die direkt aus der Kundenmanagement-Lösung individualisierte E-Mails versendet werden können.

Gerade neue Unternehmen investieren noch nicht in IT-Infrastruktur oder arbeiten an verteilten Standorten. Eine perfekte Lösung bietet dafür die cobra PrivateCloud. Gegen einen monatlichen Hostingpreis wird die CRM-Lösung sicher auf einem cobra Server in Deutschland betrieben. Die Software läuft weiterhin auf der vertrauten Windows-Oberfläche und der Zugriff erfolgt von jedem beliebigen Ort aus. Die Profis kümmern sich außerdem um eine sichere Umgebung und erledigen regelmäßige Daten-Backups. Zusätzlich kann die Cloud gegen einen geringen Aufpreis mit Microsoft Office erweitert werden.

Zum Einstieg bietet cobra jungen Unternehmern bei cobra Adress PLUS eine Lizenz für einmalig € 329,- netto inkl. 2 Jahre Aktualitätsgarantie an. Noch mehr Leistung erhalten Start-ups mit cobra CRM PLUS, welches pro Lizenz für einmalig € 499,- netto zzgl. Aktualitätsgarantie erhältlich ist.

Weitere Informationen für Existenzgründer unter http://www.cobra.de/existenzgruender.html oder vertrieb@cobra.de .

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im cobra GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/j04kue

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/cobra-fuer-start-ups-als-verlaesslicher-grundstein-im-kundenmanagement-69636

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist
einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement.
Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit fast 30 Jahren
erfolgreich innovative CRM-Lösungen Made in Germany. Ob in Vertrieb, Marketing,
Service oder Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninformationen
abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns und
unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement. Umfangreiche
Analysefunktionen zeigen Potenziale auf und bilden die Grundlage für
strategische Entscheidungen sowie optimierte Geschäftsprozesse. Auch mobil ist
cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz. Die mobilen Zugriffsmöglichkeiten sind im Rahmen der cobra Aktualitätsgarantie bereits inklusive. Ein eigenes Hosting-Angebot sowie Mietmodelle bieten maximale Flexibilität.

Mit rund 280 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät
cobra kleine, mittelständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um
das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die
Unimog Sparte der Daimler AG, Creditreform oder Ergo direkt.

Firmenkontakt
cobra GmbH
Falko Müller
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
falko.mueller@cobra.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/cobra-fuer-start-ups-als-verlaesslicher-grundstein-im-kundenmanagement-69636

Pressekontakt
cobra GmbH
Falko Müller
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
falko.mueller@cobra.de
http://shortpr.com/j04kue

Allgemein

cobra stellt neue CRM-Lösungen zum Jubiläum auf der CeBIT vor

cobra stellt neue CRM-Lösungen zum Jubiläum auf der CeBIT vor

(Mynewsdesk) Der CRM-Pionier cobra wird in diesem Jahr 30. Pünktlich zu diesem Jubiläum stellt cobra die neue Version 2015 vor, die zahlreiche zusätzliche Features bietet und durch eine vollständig modernisierte Oberfläche überzeugt. Da der Spezialist um die Bedeutung mobiler Lösungen weiß, ist die Nutzung von cobra Mobile CRM ab sofort im Rahmen einer gültigen Aktualitätsgarantie kostenlos.

Die Kundengewinnung und -bindung wird für Unternehmen und Branchen jeder Größenordnung immer essentieller. Aus diesem Grund ist eine ständige Weiterentwicklung der CRM-Lösungen auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden und Partner hin für cobra eine Selbstverständlichkeit. Zum 30jährigen Jubiläum hat das Konstanzer Softwareunternehmen etwas ganz besonderes entwickelt: „Das beste cobra aller Zeiten“, wie Jürgen Litz, Geschäftsführer der Firma cobra, verrät. „In diese Lösung fließen 30 Jahre Erfahrung ebenso wie neue, innovative Ideen ein, die für unsere Kunden die Arbeit effizienter gestalten. Im Rahmen des neuen Leistungsversprechens der cobra ist beim Kauf der CRM-Lösungen ab sofort cobra Mobile CRM inklusive. Das bedeutet, dass der Anwender selbst entscheiden kann, ob und auf wie vielen mobilen Devices er cobra nutzen will. Ein Rundum-Sorglos-Paket also!“

cobra 2015 enthält zahlreiche Neuheiten, die die Arbeit insbesondere in Vertrieb, Marketing, Service und dem zugehörigen Außendienst optimieren und erleichtern. Neben einer komplett überarbeiteten Oberfläche, die sich mit Ribbon Bars noch enger an die Microsoft-Welt anlehnt und eine noch schnellere und intuitivere Bedienung erlaubt, gibt es viele neue Funktionen, die den Anwender bei der täglichen Arbeit unterstützen. Datensatz-Vorlagen unterstützen bei der Erfassung, Felder lassen sich in Abhängigkeit bestimmter Vorgaben automatisch füllen und ändern, die wichtigsten Funktionen, z.B. die Ausgabe eines häufig benötigten Briefs oder die Übergabe einer Adresse in eine Kampagne, können direkt auf Schaltfächen in der Ansicht hinterlegt werden. Das sorgt im Tagesgeschäft für ernorme Zeitersparnis.

Außerdem wurde ein erweitertes Outlook Add-in integriert. Dieses erleichtert nicht nur die E-Mail-Ablage, sondern ermöglicht auch eine komplette Vorgangsverwaltung über Outlook. So werden ein- und ausgehende Nachrichten, z.B. zu einem Servicefall, entsprechend gekennzeichnet und im dazugehörigen Vorgang verwaltet.

Die Ausgabe von Einzelbriefen wurde optimiert. Der Editor wurde so überarbeitet, dass Erstellen und Ausgeben der Dokumente noch einmal einfacher und bequemer wurde. Außerdem können diese Dokumente als personalisierte PDF-Anhänge auch für den Serien-E-Mail-Versand verwendet werden. So lassen sich beispielsweise Teilnahmebestätigungen oder Spendenbescheinigung automatisiert per Mail versenden.

Das komplett neugestaltete Berichtswesen bringt weitere Möglichkeiten mit sich, umfassende Analysen über alle Bereiche des CRM-Systems zu fahren. Dabei bieten zahlreiche Vorlagen dem Anwender nützliche Hilfestellungen. Sämtliche Statistiken lassen sich auch als tabellarische oder grafische Reports für die weitere Verwendung ausgeben. Die Ergebnisse bieten eine fundierte Grundlage, um entsprechend auf Fehlentwicklungen reagieren zu können.

Diese und viele weitere Verbesserungen z.B. bei der Abbildung von Prozessen als Workflows, dem Vertriebsmodul und natürlich auch im Business Intelligence Modul der Version 2015 sorgen dafür, dass cobra seine Anwender erfolgreich in die Zukunft führt.

Auch die mobilen Lösungen von cobra wurden noch einmal verbessert und bringen jetzt zum Beispiel neben der Integration des Kalenders auf dem mobilen Device auch eine Anbindung des cobra Terminmanagers mit sich. „Es ist mittlerweile unabdingbar, auch unterwegs aktuell informiert zu sein und sich über die letzten Änderungen vor einem Termin noch zu informieren bzw. Besuchsberichte zu erfassen oder Folgeaktivitäten direkt von unterwegs aus anzustoßen“, weiß cobra Geschäftsführer Daniel Rasch. So wird das Zusammenspiel zwischen Außen- und Innendienst noch einmal verbessert.

Die neuen Lösungen werden noch bis Ende der Woche auf der CeBIT präsentiert, Halle 5 Stand C49.

cobra CRM PLUS kostet 519 Euro pro Lizenz bei einem Kauf ab zehn Lizenzen, zuzüglich Softwarepflege. cobra CRM PRO kostet 899 Euro pro Lizenz bei einem Kauf ab zehn Lizenzen, zuzüglich Softwarepflege. Weitere Staffelpreise oder Preise für Einzellizenzen auf Anfrage, Bestellung und weitere Informationen unter www.cobra.de, per E-Mail an vertrieb@cobra.de oder unter 07531-8101-66.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im cobra GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/r6ttp3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/cobra-stellt-neue-crm-loesungen-zum-jubilaeum-auf-der-cebit-vor-16287

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist
einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement.
Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit fast 30 Jahren
erfolgreich innovative CRM-Lösungen Made in Germany. Ob in Vertrieb, Marketing,
Service oder Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninformationen
abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns und
unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement. Umfangreiche
Analysefunktionen zeigen Potenziale auf und bilden die Grundlage für
strategische Entscheidungen sowie optimierte Geschäftsprozesse. Auch mobil ist
cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz.

Mit rund 280 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät
cobra kleine, mittelständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um
das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die
Unimog Sparte der Daimler AG, Creditreform oder Ergo direkt.

Kontakt

Lisa Haßler
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
lisa.hassler@cobra.de
http://shortpr.com/r6ttp3

Allgemein

Smartes CRM für Tablets

Kontaktmanagement: cobra Mobile CRM für Windows 8.1

Smartes CRM für Tablets

Kontaktmanagement: cobra bietet ab sofort eine Version der mobilen CRM-Lösung für Windows 8.1. Bild: cobra

Konstanz, 27. Juni 2014 – Die cobra GmbH bietet ab sofort eine Version der mobilen CRM-Lösung für Windows 8.1. Die App für das Tablet überzeugt mit übersichtlichem Layout und umfangreichen Funktionen und erleichtert damit die aktive Kundenbetreuung deutlich.

„Wir sehen eine große Zukunft für den Windows-Tablet-Markt und haben deshalb eine native App für Windows 8.1 entwickelt, welche die umfangreichen Möglichkeiten des Betriebssystems optimal nutzt“, erklärt cobra-Geschäftsführer Jürgen Litz.
Deshalb stehen dem Außendienstler mit cobra Mobile CRM für Windows 8.1 alle wichtigen Funktionen auf seinem Tablet zur Verfügung, die eine fundierte Vorbereitung auf ein Kundentreffen kinderleicht machen. Sowohl Adress- und Kontaktdaten aber auch weitere Zusatzinformationen, wie z.B. gekaufte Artikel, vorhandene Vereinbarungen oder auch dem Kunden zugeordnete Servicetickets werden übersichtlich dargestellt und können, je nach Zugriffsrechten, auch direkt bearbeitet werden. Die Änderungen sind zeitgleich in der zentralen Datenbank des Unternehmens sichtbar, wodurch eine doppelte Datenpflege überflüssig wird.
Zusätzlich kann der Mitarbeiter mit der mobilen Version des CRM-Pioniers über sein mobiles Endgerät auch bequem den Status eines Vertriebsprojekts abrufen oder Besuchsberichte direkt auf dem Tablet einpflegen. Das macht den Außendienst flexibler und sorgt für mehr Effizienz. Auch der Service profitiert von den Neuerungen. Denn nun können nicht nur Service-Fälle in cobra Mobile CRM angezeigt werden, sondern die vergebenen Aufträge können sofort auf dem Tablet unterschrieben werden. Die Unterschrift wird automatisch in der cobra-Datenbank gespeichert. Der Mitarbeiter kann außerdem Leistungen von unterwegs aus dokumentieren, z.B. für eine spätere Rechnungsstellung.
Eine spezielle Funktion der Windows 8.1-App ist die Option des Teilens. Per Klick werden alle Windows-eigenen Apps angezeigt, mit denen ein cobra-Link geteilt werden kann. Beispielsweise können Adressen in der Leseliste abgelegt werden. So ist immer ein Überblick über Adressen gewährleistet, die möglicherweise noch einmal bearbeitet werden müssen. Denn von der Liste gelangt man direkt wieder zum gewünschten Datensatz in cobra CRM. Gleichzeitig kann man sich eine Adresse problemlos auf der Karte der von Windows zur Verfügung gestellten App ansehen. So kann schnell eine Route geplant werden, oder man kann sich orientieren, falls das Büro des Kunden nicht auf Anhieb gefunden wird. Natürlich werden die Windows-Apps parallel zu cobra CRM geöffnet, so dass beide Anwendungen direkt nebeneinander sichtbar sind und das Arbeiten vereinfacht wird, da eine ständige Kontrollmöglichkeit gegeben ist.
Dank des umfänglichen cobra-Rechtesystems bestimmt das Unternehmen zentral, welchem Außendienstmitarbeiter welche Daten zur Verfügung gestellt werden. Das sichert die Übersichtlichkeit für den Außendienstmitarbeiter, denn nicht alle Informationen sind für einen Termin außer Haus notwendig.
Die neue Version ist ab Ende Juli erhältlich. Eine Lizenz für cobra Mobile CRM kostet 189.- Euro, Staffelpreise gibt es auf Anfrage. Weitere Informationen unter http://www.cobra.de/mobile-app oder per E-Mail an vertrieb@cobra.de.

Bildrechte: cobra GmbH Bildquelle:cobra GmbH

Über cobra
Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement. Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit fast 30 Jahren erfolgreich innovative CRM-Lösungen Made in Germany. Ob in Vertrieb, Marketing, Service oder Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninformationen abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns und unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement. Umfangreiche Analysefunktionen zeigen Potenziale auf und bilden die Grundlage für strategische Entscheidungen sowie optimierte Geschäftsprozesse. Auch mobil ist cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz.
Mit rund 280 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra kleine, mittelständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die Unimog Sparte der Daimler AG, Creditreform oder Ergo direkt.

cobra GmbH
cobra Vertriebsteam
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
+49 7531 8101 66
vertrieb@cobra.de
http://www.cobra.de

cobra GmbH
Lisa Haßler
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
+49 7531 8101 37
lisa.hassler@cobra.de
http://www.cobra.de

Allgemein

Neues Release SuperOffice 7.5 – für wen sich das update lohnt

Das Release 7.5 der CRM-Software SuperOffice erhält zahlreiche Verbesserungen. Mit dem Update ist nun ein bereichsübergreifender Einsatz im gesamten Unternehmen möglich. Ein Mehrwert nicht nur für Vertrieb und Marketing, sondern auch für Kundendienst und Management. Warum sich ein Update lohnen kann.

Babenhausen, den 26.06.2014. Für kundenorientierte Unternehmen sind CRM-Systeme das zentrale Instrument, um Kundenzufriedenheit und -profitabilität zu steigern. Mit dem Release 7.5 stellt das Software-Unternehmen SuperOffice eine neue Version seiner CRM-Lösung vor. Neben verbesserter Geschwindigkeit und Anwenderfreundlichkeit wurden laut Hersteller viele weitere Kundenwünsche in die Praxis umgesetzt.

Der Markt bietet viele Lösungen für Customer Relationship Management an. Das neueste Release des Herstellers SuperOffice überzeugt durch einen erfreulich hohen Funktionsumfang – besonders in den zentralen Anwendungsgebieten Adressverwaltung, Marketing- und Vertriebsunterstützung sowie Kundendienststeuerung. Die firmeninterne Zusammenarbeit soll mit dem Update noch verbessert werden können.

Eine der Neuerungen des Updates ist das QUOTE MANAGEMENT. Diese neue Funktion ermöglicht ein einfaches und schnelles Erstellen und Bearbeiten von Angeboten während der gesamten Verkaufsphase. Das Einbetten von Preislisten und produkt- und kundenspezifischen Rabatten sowie ein integrierbares Genehmigungsverfahren verkürzen den Vertriebsprozess und vereinfachen die Verwaltung. Automatische Forecasts erleichtern das Nachverfolgen ausstehender Angebote. Prognosen zu Produkten oder Kampagnen liefern wichtige Messdaten und bieten so die Möglichkeit, gezielte Marketing-Aktionen zu planen. Im Auftragsfall ist das Auslösen der Bestellung direkt aus dem CRM-Modul heraus möglich. SuperOffice QUOTE MANAGEMENT kann in bestehende ERP-Systeme eingebunden werden oder ist als Stand-alone-Modul erhältlich.

Die neue Funktion CUSTOMER SERVICE liefert wichtige Kennzahlen zur Messung der Kundenservice-Leistungen. Mit der Verfolgung von Klick-, Konversions- und Absprungraten pro Gerät kann gezieltes E-Marketing erfolgen. Eine kompakte Version für kleinere, mobile Geräte sowie fortschrittlichere Optionen zur Skripterstellung vereinfachen das Arbeiten.

Das neue Web-Administrations-Tool erleichtert die IT-seitige Unterstützung von SuperOffice. Die Verwaltung von Dokumentvorlagen ist nun ohne zusätzliches Werkzeug möglich. Für Datenimport steht nun ein Importassistent zur Verfügung. Benutzerdefinierte Felder sind einfacher zu erstellen als in den Vorgängerversionen.

Dies sind nur einige der zahlreichen Neuerungen. Mehr über die Vorteile von SuperOffice CRM erfahren Sie unter http://app.schneider-wulf.de/superoffice/ .

Für wen sich das Update lohnt:

Das Update SuperOffice 7.5 lohnt sich für Unternehmen, die
– die Kommunikation mit ihren Kunden mithilfe von SuperOffice weiter verbessern möchten.
– einen Wettbewerbsvorteil in der zügigen Abgabe ihres Angebotes sehen. Das Einbinden von Preisen, Produkten und Rabatten sowie einem Genehmigungsverfahren machen dies möglich. Die zentrale Verwaltung und Dokumentation der Angebote bietet einen abteilungsübergreifenden Überblick über die Aktivitäten beim Kunden und erleichtert die Angebots-Nachverfolgung.
– Kundenzufriedenheitsanalysen durchführen und für Marketingkampagnen nutzen möchten.
– ihr CRM-System per mobilem Endgerät nutzen möchten
– von einer verbesserten Geschwindigkeit beim Arbeiten mit SuperOffice Web profitieren möchten.
– sich anhand der Analyse-Funktion in Echtzeit ein Bild von den Geschäftsdaten machen möchten.

Sven Wulf, Geschäftsführer von Schneider & Wulf EDV-Beratung sagt: „Wir stellen immer wieder fest: Auch kleine und mittelständische Unternehmen haben verstanden, dass die Beziehung zum Kunden, dessen Zufriedenheit und die Kundenbindung essentielle Kriterien sind, die zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens führen. Das neue Update wartet mit deutlichen Verbesserungen zu seinen Vorgängerversionen auf und erleichtert die Arbeit mit SuperOffice CRM enorm. Auch sämtliche SuperOffice-Module unserer Entwicklungs-Abteilung, der archimedes software GmbH, sind kompatibel zur Version 7.5.“

Bereits seit 1997 ist der IT-Dienstleister, Schneider & Wulf EDV-Beratung, Partner des CRM-Anbieters SuperOffice. Informationen zu den von Schneider & Wulf entwickelten Modulen finden Sie unter http://www.schneider-wulf.de/it-loesungen/superoffice-module/erp-link-studio/

Sie arbeiten noch nicht mit Customer Relationship Management? Ermitteln Sie die für Ihr Unternehmen passende CRM Software aus den führenden Anbieter Deutschlands unter http://www.crm-vergleich.org .
Bildquelle: 

Die Schneider & Wulf EDV-Beratung liefert seit 1988 IT-Lösungen für den Mittelstand. Seit 1997 ist das Unternehmen in zwei Unternehmenszweige gegliedert: In den klassischen Systemhausbereich sowie CRM (Customer Relationship Management) in Kooperation mit dem Hersteller SuperOffice.

Als IT-Spezialist bietet Schneider & Wulf kompetente Kundenbetreuung deutschlandweit, im europäischen sowie im internationalen Ausland. Ermöglicht wird dies durch ein junges, leistungsstarkes Team sowie starke Geschäftsbeziehungen zu Kooperationspartnern.

Schwerpunkte des Leistungsangebots sind ganzheitliche Service- und Dienstleistungskonzepte, die mit Produkten der jeweiligen Marktführer umgesetzt werden. Das Unternehmen arbeitet mit Firmen aus allen Wirtschaftsbereichen zusammen. Hauptsächlich werden Geschäftsführer und IT-Leiter mittelständischer Unternehmen mit bis 500 IT-Arbeitsplätzen adressiert.

Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co. KG
Kerstin Höpfner
Im Riemen 17
64832 Babenhausen
06073-6001-31
kh@schneider-wulf.de
http://www.schneider-wulf.de

Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co KG
Kerstin Höpfner
Im Riemen 17
64832 Babenhausen
06073-6001-31
kh@schneider-wulf.de
http://www.schneider-wulf.de

Allgemein

Mit digitalen Interaktionen zur mehr Umsatz

Intelligente soziale und mobile CRM-Software hebt Erfolgspotentiale

Mit digitalen Interaktionen zur mehr Umsatz

Saleslogix CRM-Software

(Frankfurt, 11.04.2014) Das Ziel von CRM-Systemen ist die Pflege der Kundenbeziehung, um kurzfristig Umsatzchancen und mittelfristig den Kundenwert zu steigern. Viele Unternehmen sind mit ihren eingeführten CRM Softwarelösungen unzufrieden und kritisieren laut einer Studie aus dem Jahre 2012 von makam Market Research die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit von CRM Software. Intelligente CRM-Software, die auf die Anforderungen in der digitalen Businesswelt eingehen und die Arbeitsweise der Mitarbeiter und Prozesse berücksichtigen, sind daher notwendig. Neue CRM-Generationen integrieren mobile Mitarbeiter, schaffen Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken, gleichen Daten zwischen Büro und mobilem Gerät in Echtzeit ab und finden durch intuitive Benutzeroberflächen mehr Nutzerakzeptanz bei den Mitarbeitern und tragen so zu mehr Umsatz bei.

CRM-Systeme mit Wohlfühlfaktor für Mitarbeiterprozesse rentieren sich

Oft scheitert die Nutzung neuer Software an dem Verständnis über die Arbeitsweise der Mitarbeiter, der Akzeptanz des Look & Feel und der Anwenderfreundlichkeit der Software. Gerade im Vertrieb kann diese fehlende Akzeptanz zu Umsatzeinbußen führen. Mitarbeiter müssen sich nicht an der Software orientieren, vielmehr müssen Softwareprozesse gerade im Vertrieb und Service kunden- und zugleich mitarbeiterorientiert gestaltet werden können. Durch die Personalisierung, prozessorientierte Individualisierung und mitarbeiterspezifische Anpassung eines CRM-Systems fühlen sich Mitarbeiter in ihren eigenen IT-Vertriebswänden wohler und können den Kunden so viel besser und fehlerfreier IT-unterstützt beraten. Bei der Einführung eines CRM-System ist es essentiell, die Anforderungen und die Arbeitsweise von Mitarbeitern zu verstehen. Es müssen die unterschiedlichen Mitarbeiter im Büro, im Außendienst oder im Homeoffice erkannt werden. Im Gegensatz zum Büromitarbeiter mit einer Desktop-CRM-Software ist der mobile Außendienstmitarbeiter darauf angewiesen, dass er jederzeit Echtzeitzugriff auf Daten hat und Kundendaten abgleichen kann. „Wir haben gemerkt, dass es bei den Mitarbeitern erst einen Aha-Effekt und die Nutzungsakzeptanz gab, nachdem wir mobile Lösungen mit einem Echtzeitzugriff auf die Kundendaten eingeführt und die Tablet-Oberflächen an die Prozesse unserer Kunden angepasst hatten. Und damit sind schließlich auch die Verkaufszahlen unserer Kunden bei ihren Endkunden in die Höhe geschossen“, so Duncan Wood, Produkt Marketing Manager bei CRM Saleslogix. Saleslogix ist gerade erst mit Saleslogix 8.1 und der mobile CRM-Lösung Saleslogix Mobile 3.0 im Markt gestartet. „Das sind zwei CRM-Lösungen, die genau auf die heutigen digitalen Anforderungen von mobilen und stationären Vertriebsmitarbeitern zugeschnitten sind“, so Duncan Wood.

Betriebswirtschaftliche Zahlen mit sozialen Tweets und Postings füttern

Im Sekunden-Takt surfen und scrollen Menschen, ob auf Desktop Rechnern daheim oder unterwegs per Tablet oder Smartphone, durch Facebook-Postings, Twitter-Feeds oder YouTube-Channels. Hier werden Lebensfreude, Kundenfrust oder Erlebnisspaß über Urlaube, Partys, Familie oder den letzten Shopping-Samstag geteilt. Für Vertriebler sind soziale Medien mittlerweile eine detaillierte Fundgrunde unter zwei Gesichtspunkten. Zum einen erfahren sie mehr über die Wünsche und Vorlieben ihrer Kunden und zum anderen können sie den Kontakt zu ihnen eng halten. Das Lesen und Posting von privaten Nachrichten alleine reicht jedoch nicht aus. Vielmehr müssen Vertriebler und Service-Mitarbeiter die Möglichkeit haben, Informationen aus sozialen Medien im Zusammenhang mit anderen Kundeninformationen aus dem Customer-Relationship-Management zu analysieren und auszuwerten. „Bei der Entwicklung von Saleslogix 8.1 haben wir gerade diese wichtigen Faktoren bei der täglichen Servicearbeit an den verschiedenen Points-of-Sale erkannt und umgesetzt, indem wir Informationen aus sozialen Medien in unsere CRM-Lösungen integrieren und die weichen Daten mit harten Zahlen verbinden“, so Duncan Wood. Für Interessierte stellt Swiftpage diese brandneue CRM Version Saleslogix 8.1. als 30-Tage-Gratis-Testversion unter http://www.saleslogix.com/de-de/trial/ zur Verfügung.

Nutzerakzeptanz und Mobilität heben Umsatzpotentiale

Neben der Verknüpfung von Kundeninformationen aus sozialen Netzwerken und Marketing-Datenbanken ist in der täglichen Arbeit wichtig, dass gerade Außendienstmitarbeiter schnell über mobile Geräte auf Kundendaten aus ERP- und CRM-Systemen sowie sozialen Netzwerken zugreifen können. Durch Nutzung von Tablets und Smartphones können die Mitarbeiter so schnell beim Kunden Vertragsdaten einsehen, bereits bestehende Produkte und mögliche Cross-Selling-Potentiale identifizieren und schließlich durch den mobilen Zugriff auf den Kalender des Service-Kollegen direkt einen Servicetermin buchen. Damit Mitarbeiter im Vertrieb und Service flexibel in ihrer Arbeit sind, ist es wichtig, einige wichtige Voraussetzungen zu schaffen. Hierzu müssen Tablets und Smartphones per Mobilfunk mit der Marketing-Datenbank und dem CRM-System des Unternehmens verbunden sein oder zumindest jederzeit einen Abgleich mit Kundendaten, Kalenderdaten, E-Mails, Aktivitäten, Verkaufshistorien, Kontakten, Leads, Verkaufschancen und betriebswirtschaftlichen Zahlen durchführen können. „Bei Saleslogix Mobile 3.0 sind wir noch einen entscheidenden Schritt weiter gegangen“, so Duncan Wood. „Wir haben nicht nur Saleslogix Mobile 3.0 optimal mit sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Linkedin verknüpft und in Saleslogix 8.1. integriert, sondern wir haben die Geschäftsprozesse auf den mobilen Endgeräten den Prozessen in Vertriebs- und Servicegesprächen angepasst. Nutzer können auf Daten in Echtzeit zugreifen und abgleichen. Die Nutzerakzeptanz ist ein kritischer Erfolgsfaktor einer zielführenden CRM-Strategie. Dies haben wir bei unseren Kunden AgReliant aus Iowa, der Saatgut vertreibt, erlebt. Nach benutzerspezifischen Anpassungen unserer CRM-Lösung Saleslogix für das iPad-System konnten wir den Wow-Effekt bei den über 300 Mitarbeitern, die tagtäglich von zu Hause oder im Außendienst arbeiten, spüren. Die Qualität der Kundendaten konnte durch bessere Planung der Vertriebsbesuche, Aufzeichnung von Notizen nach Verkaufsgesprächen, demografische und agronomische Kundendaten und Nutzung in Werbekampagnen verbessert werden. Unserem Kunden AgReliant wurde die Einführung durch signifikante Erhöhung seiner Umsätze gedankt und das ist schließlich, was zählt“, so Duncan Wood über seinen glücklichen Kunden AgReliant.

Wertvolle Kundenbeziehungen

Kundentransaktionen sind wichtig. Transparente Kundenbeziehungen können wertvoller sein. Das Wissen um die Kundenbeziehung ist nicht immer leicht, denn oft sieht der Vertriebsmitarbeiter nur das letzte Angebot oder die letzte Rechnung – halt nur die letzte Transaktion. Um Kundenpotentiale zu heben, wertvolle Kunden zu pflegen und unprofitable Kunden abzubauen, muss der Kundenwert sichtbar sein. Ein Kundenwert lässt sich u. a. aus dem Wert seiner Transaktionen ableiten, aber auch aus strategischer Sicht über sein Kontaktnetzwerk, das er vielleicht oft über soziale Netzwerke pflegt. Leistungsstarke CRM-Systeme können Key Performance Indikators (KPI) bilden und durch interaktive Grafiken visualisieren, um so Managern im Büro oder für die mobile Nutzung detaillierte Reportings zu Verfügung zu stellen. „Manager, die unsere CRM-Lösung Saleslogix Mobile 3.0 oder die brandneue Saleslogix 8.1. nutzen, sind mit den aktuellen Geschäftszahlen oder Kundenwerten, ob zu Hause oder unterwegs, stets versorgt“, so Duncan.

Mehr Informationen zu Erfolgspotentialen von CRM-Software-Lösungen

Interessierte können sich auf dem Swiss CRM Forum ( http://swisscrmforum.com ) am 11. Juni 2014 in der Maag Event Halle in Zürich informieren. Im Vortrag „Nutzerakzeptanz als kritischer Erfolgsfaktor einer zielführenden CRM-Strategie – Ist mobiles CRM die Lösung?“ stellt Jens Weitzel, Vice President Global Business Development von Swiftpage persönlich die Erfolgspotentiale von CRM Lösungen vor. Eine weitere Möglichkeit bietet das aktuelle Marketing Automation Whitepaper „Digital näher am Kunden durch Marketing Automation“, das den Einsatz von CRM-Software-Lösungen zur Marketing Automation aufgreift. Interessierte können sich das Whitepaper herunterladen auf: http://act-testen.de/whitepapers Bildquelle:kein externes Copyright

Die Firma Swiftpage ist ein US-amerikanischer Softwarehersteller mit Niederlassungen in Denver, Colorado und Scottsdale, Arizona sowie mit europäischen Niederlassungen in Großbritannien (Winnersh bei London und Newcastle). Swiftpage ist eine Firma in privater Hand mit weltweit mehr als 300 Mitarbeitern. In Europa betreibt Swiftpage neben der Vertriebs- und Marketing-Organisation ein pan-europäisches Support-Center mit über 50 Mitarbeitern, die den Swiftpage Business Partnern für Saleslogix sowie Act! Endkunden bei technischen Problemen in Deutsch, Französisch oder Englisch professionelle Hilfe bieten.

©2014 SalesLogix, N.A., LLC. Alle Rechte vorbehalten. Saleslogix und die hierin genannten Produkt- und Servicenamen von SalesLogix, N.A. sind Marken oder eingetragene Marken von SalesLogix, N.A., LLC, oder seinen verbundenen Unternehmen. Alle sonstigen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Swiftpage International
Presseabteilung
Q15 Quorum Business Park, Benton Lane
NE12 8BU Newcastle upon Tyne
0201 – 365 998 44
pr-swiftpage@mediadefine.com
http://www.saleslogix.com/de-de/

mediadefine GmbH
Rebecca Kuhn
Katernberger Straße 107
45327 Essen
0201 – 365 998 44
pr-swiftpage@mediadefine.com
http://www.mediadefine.com

Allgemein

3M Brasilien und die Fellow Consulting AG haben erfolgreich CRM Gadget eingeführt, die mobile CRM Lösung der Fellow Consulting AG

Die Fellow Consulting AG, Marktführer in mobilen CRM Lösungen, gibt die erfolgreiche Markteinführung ihrer mobilen CRM Lösung CRM Gadget für 3M Brasilien bekannt.

Erklärtes Ziel war es, dass der Vertrieb von 3M Brasilien das SaaS CRM System „Oracle CRM On Demand“ mit Hilfe von Smartphones basierend auf Google Android auch unterwegs nutzen kann. Fellow Consulting“s CRM Gadget App ermöglicht es den Vertriebsmitarbeitern nun auf alle Kundendaten und -interaktionen unterwegs zuzugreifen und diese zu pflegen, unabhängig von der Verfügbarkeit einer Internetverbindung.

Durch den Einsatz von CRM Gadget für Android profitiert 3M davon, alle für den Vertrieb relevanten Informationen in übersichtlicher, umfangreicher und aktueller Form verfügbar zu haben. Egal ob man sich im Büro, auf Reisen oder in Kundenterminen befindet – online oder offline. CRM Gadget verbindet damit die Vorteile von Cloud Computing und Mobilen Apps für den Vertrieb von 3M.

Fellow Consulting“s mobile CRM Lösung CRM Gadget unterstützt einen ganzheitlichen Vertriebszyklus ausgehend vom Kundenmanagement über Lead und Opportunity Qualifizierung, Dokumentation und Verwaltung von Aktivitäten. Der Vertriebsmitarbeiter hat die komplette Übersicht über alle kundenrelevanten Informationen, verknüpft mit anderen verfügbaren Daten wie Routenplanung. Die sogenannte „Daily Agenda“ vereinfacht effiziente Termin- und Besuchsplanung sowie die Dokumentation im Anschluss. Die Informationen können sowohl in CRM On Demand als auch auf dem Smartphone eingegeben werden, und werden in beide Richtungen synchronisiert. Die Synchronisierung wurde automatisiert um die manuellen Schritte für die Benutzer zu reduzieren. Ein Vertriebsmitarbeiter hat so alle CRM relevanten Informationen zur Ansicht und Pflege auf dem Mobilgerät verfügbar, unabhängig von der Internetverbindung. Nach einem Kundentermin kann Dokumentation und Follow-Up direkt auf dem Tablet oder Smartphone gemacht, und innerhalb von Sekunden an Kollegen verteilt werden. Sogar analytische Komponenten wie zum Beispiel Reporting ist auf dem Mobilgerät verfügbar um eine möglichst enge Integration mit dem CRM zu ermöglichen.

Weitere Informationen zu Lösungen der Fellow Consulting AG finden Sie unter:
http://www.fellow-consulting.de/solutions.

Über die Fellow Consulting AG
Die Fellow Consulting AG mit Sitz in München ist ein weltweit tätiger Lösungsanbieter für CRM und Cloud Produkte. Mit einem der erfahrensten Teams von Oracle/Siebel zertifizierten Beratern in Deutschland und Europa unterstützt Fellow zahlreiche Kunden in der verschiedensten Branchen und Größen von der Konzeption bis zur Umsetzung ihrer CRM-Vorhaben. Als erster Accelerate Partner für Oracle CRM in Deutschland beweist Fellow Consulting einmal mehr die Fähigkeiten, umfassende und trotzdem schnell einzuführende CRM Lösungen zu realisieren. Als Technologiepionier entwickelt Fellow Consulting innovative Produkte wie die Oracle CRM Mobile und Offline Clients CRM4Mobile, CRM Gadget und CRM Gadget2Go, die CRM Collaboration Suite Sales Collaboration und viele mehr mit modernen Techniken wie Cloud Computing oder mobilen Apps. Fellow Consulting ist außerdem einer der ersten Google Apps Partner in Deutschland.

Kontakt:
Fellow Consulting AG
Thomas Dillinger
Truderinger Str. 41
81677 München
+49 (0) 89 46133845
thomas.dillinger@fellow-consulting.de
http://www.fellow-consulting.de/

Allgemein

Fellow Consulting veröffentlicht Messe Vertriebs App für das iPad

Fellow Consulting AG, Marktführer in mobilen CRM Lösungen, veröffentlicht eine App zur Unterstützung des Vertriebs speziell auf Messen, Ausstellungen oder Kundenterminen.

Mit der Messe Vertriebs App der Fellow Consulting werden Kundengespräche auf Messen zum Kinderspiel. Auf dem handlichen Tablet Computer können Informationen und Broschüren ansprechend präsentiert werden, die Daten der potentiellen Kunden einfach aufgenommen werden, und direkt Prospekte versendet werden. Anschließend wandern die Informationen direkt ins CRM System.

Und so funktioniert es: Die App ist für Apple“s iPad geeignet und kann über firmeneigene Appstores automatisch installiert werden. Das Hauptmenü ist abgespeckt und man kann sehr einfach und direkt die gewünschten Vorgänge aufrufen. Ein Button führt zum Produktfinder, in dem man wahlweise Teile oder den gesamten Katalog an Produkten und Dienstleistungen anzeigen kann. Über verschiedene Kategorien navigiert man mit dem Kunden zum gewünschten Produkt und kann dann Broschüren und Informationsmaterial in verschiedenen Sprachen anzeigen. Die gewünschten Unterlagen kann man über die integrierte Email Funktionalität direkt an den Kunden senden. Anschließend kann man weitere Daten des Kunden aufnehmen und diese Informationen zusammen mit der versendeten Broschüre automatisch im CRM dokumentieren. So entfällt die zeitraubende Nachbereitung und es werden keine Details vergessen.

„Die App ist eine große Erleichterung wenn man auf Messen den Besuchern Informationen zeigen möchte. Man braucht nicht in Katalogen zu blättern sondern findet die Broschüren schnell und einfach. Die Broschüren werden direkt versendet und man spart sich nachher die aufwändige Dokumentation im CRM.“ so Daniel Jordan, Vorstand bei der Fellow Consulting AG. „Wir haben die App entwickelt, da wir selbst auf unseren Messeauftritten eine ideale Lösung gesucht haben den Besuchern einerseits die richtigen Informationen zukommen zu lassen, andererseits die Leads auch schnell dokumentieren zu können. Das erleichtert die spätere Nachverfolgung.“

Weitere Informationen zur Messe Vertriebs App finden Sie auf http://www.fellow-consulting.de/solutions.

Die Fellow Consulting AG mit Sitz in München ist ein weltweit tätiger Lösungsanbieter für CRM und Cloud Produkte. Mit einem der erfahrensten Teams von Oracle/Siebel zertifizierten Beratern in Deutschland und Europa unterstützt Fellow zahlreiche Kunden in der verschiedensten Branchen und Größen von der Konzeption bis zur Umsetzung ihrer CRM-Vorhaben. Als erster Accelerate Partner für CRM On Demand in Deutschland beweist Fellow Consulting einmal mehr die Fähigkeiten, umfassende und trotzdem schnell einzuführende CRM Lösungen zu realisieren. Als Technologiepionier entwickelt Fellow Consulting innovative Produkte wie die Oracle CRM On Demand Mobile und Offline Clients CRM4Mobile und CRM Gadget²Go, die CRM Collaboration Suite Sales Collaboration und viele mehr mit modernen Techniken wie Cloud Computing oder mobilen Apps. Fellow Consulting ist außerdem einer der ersten Google Apps Partner in Deutschland.

Kontakt:
Fellow Consulting AG
Thomas Dillinger
Truderinger Str. 41
81677 München
+49 (0) 89 46133845
thomas.dillinger@fellow-consulting.de
http://www.fellow-consulting.de/

Allgemein

Mobiles CRM auf der CRM-expo

Mobiles CRM ist ein aktueller Trend. Innovative Vertriebsmitarbei-ter schmücken sich gern mit CRM auf dem iPad. Im Gespräch mit dem Kunden signalisiert ein Tablet Innovationskraft und Markt-führerschaft.

Mobiles CRM auf der CRM-expo

Unternehmensberatung Stephan Bauriedel

Doch wie unterstützen iPads den Vertrieb wirklich, und wie gehen die User mit mobilem CRM um?

Die CRM-expo präsentiert vom 24.bis 26. September 2013 Strategien, Systeme und Trends rund um das Thema CRM. Der unabhängige CRM-Experte Stephan Bauriedel präsentiert wieder seine CRM-Live-Vergleiche auf der Bühne. Drei Tage zeigen führende CRM-Anbieter anhand von Szenarien aus der Praxis, wie ihre Systeme modernes Kundenmanagement unterstützen.

Mobiles CRM | 24.09.2013 | 13-14 Uhr
Microsoft CRM vs. CAS genesisWorld

Die Kommunikation zwischen Kundenbetreuer und Backoffice hat oft viele Schwachstellen. Informationen gehen verloren, der Innendienst kennt nicht die Termine der Kundenbetreuer, Besuchsberichte erreichen nicht die richtigen Mitarbeiter, und der Vertriebsleiter verliert den Überblick über wichtige Aktivitäten.

Kunden spüren den Mangel in der Kommunikation, und der Mitbewerber lauert schon auf seine Chance. Das Szenario „Mobiles CRM für den Kundenbetreuer“ zeigt, wie iPads die Kommunikation im Unter-nehmen und mit dem Kunden verbessern. Eingebettet in einen CRM-Best-Practice-Prozess wird vorgeführt, wie starke Unternehmen besser, schneller und einfacher agieren können.
Das Szenario beginnt beim Terminwunsch eines Kunden. Der Kunde möchte seine bestehende Maschine erweitern oder ablösen. Daher ruft er seinen bevorzugten Lieferanten an. Der Mitarbeiter im Innen-dienst nimmt den Anruf entgegen. Das CRM kennt den Kunden und die installierte Maschine.

Direkt im Gespräch erhält der Kunde seinen Termin. Hierfür muss der Mitarbeiter wissen, wo der Kunde sitzt und wer sein zuständiger Kundenbetreuer ist. Im Kalender des Kundenbetreuers sucht er einen freien Termin und vereinbart diesen mit dem Kunden. Über die sofortige Zusage ist der Kunde begeistert.

Der Kundenbetreuer sieht in seinem iPad-Kalender den neuen Termin und bereitet sich mit dem Tablet auf den Besuch vor. Gesprächswunsch, Kundenhistorie, Umsätze, Angebote, Aufträge, offene Posten und die installierte Basis der Maschine erscheinen auf virtuellen Knopfdruck.

Durch die gute Gesprächsvorbereitung fühlt sich der Kunde bestens betreut.

Während der Besichtigung der Maschine kann der Kundenbetreuer die Informationen der installierten Basis überprüfen und erweitern. Er macht noch ein Foto, welches im CRM abgelegt wird, und übermittelt dem Backoffice die Aufgabe, ein Angebot zu erstellen.

Das Backoffice erarbeitet nach der Rückmeldung aus dem Termin das gewünschte Angebot.

In diesem Prozess werden auf dem iPad Informationen verfügbar gemacht, die aus anderen Systemen und aus anderen Abteilungen kommen. Der Prozess verbindet Kundenbetreuer und Backoffice mit einem komplett digitalisierten Prozess. Jeder bekommt die Information, die er braucht. Der Prozess ist schneller, sicherer und spart viel Zeit.

Mobiles CRM unterstützt den Vertrieb durch einen unabhängigen und vollständigen Zugriff auf das CRM-System. Damit wird es zu einer wertvollen Arbeitshilfe.

Der Kunde seinerseits ist begeistert vom professionellen Umgang mit seinem Lieferanten.

Kontakt: www.erfolg-mit-crm.de/ Stephan Bauriedel
Messe: www.crm-expo.de

Bildrechte: Stephan Bauriedel

Unternehmensberatung
Stephan Bauriedel
Neue Kantstraße 25
D-14057 Berlin
Tel.: 030 / 33 77 25 91
Fax: 030 / 33 77 25 94
kontakt@SBauriedel.de
www.sbauriedel.de

GPS Gesellschaft zur Prüfung
von Software mbH
Hörvelsinger Weg 54
89081 Ulm
Tel.: +49 731 96657 0
Fax: +49 731 96657 57
info@gps-ulm.de
www.gps-ulm.de

Kontakt
Unternehmensberatung Stephan Bauriedel
Stephan Bauriedel
Neue Kantstrasse 25
14057 Berlin
030 / 33 77 25 91
kontakt@sbauriedel.de
http://www.sbauriedel.de

Pressekontakt:
Textentwicklerin
Lydia Strutzberg
Kreuzstraße 9
13187 Berlin
030 26 30 81 31
text@textentwicklerin.de
http://www.textentwicklerin.de

Allgemein

3M Czech Republic nutzt CRM4Mobile – die mobile CRM Lösung der Fellow Consulting AG

Fellow Consulting AG und 3M Czech Republic haben gemeinsam eine mobile CRM Lösung für die 3M Vertriebsorganisation eingeführt.

Die Fellow Consulting AG, Markführer in mobilen CRM Lösungen, gibt den erfolgreichen GoLive ihrer mobilen CRM Lösung CRM4Mobile für 3M in der Tschechischen Republik bekannt.

Ziel des Projektes war, dass 3M deren CRM System „Oracle CRM On Demand“ mobil auf dem iPad nutzen kann. Fellow Consultings CRM4Mobile App ermöglicht es den Vertriebsmitarbeitern von 3M nun, alle Kundeninteraktionen und -vorgänge mobil oder offline zu planen, durchzuführen und zu dokumentieren.

Ausgehend von einer Rundumsicht über die Kundeninformationen können die Vertriebsmitarbeiter von 3M nun mit der sog. „Daily Agenda“ die Kundenbesuche planen, inklusive Routenplanung und Anfahrtsskizzen. Die Anlage von Kunden oder Kontaktpersonen, Leads oder Verkaufsprojekten sowie Aufgaben und Terminen kann damit sowohl in CRM On Demand als auch auf dem iPad durchgeführt werden. Durch eine Synchronisierung werden beide Datenbestände gleich gehalten und Dubletten vermieden. Nach einem Kundenbesuch kann der Besuchsbericht direkt auf dem iPad erstellt werden und die Informationen innerhalb von Sekunden mit den Vertriebskollegen geteilt werden.

Durch die Nutzung der CRM4Mobile App profitiert 3M davon, alle relevanten Vertriebsinformationen umfassend, übersichtlich und aktuell zur Verfügung zu haben. Unabhängig davon ob der Vertriebsmitarbeiter online oder offline ist, im Büro, im Kundentermin oder unterwegs. So werden die Vorteile eines cloud-basierten CRM Systems mit denen einer mobilen App für die Benutzer kombiniert. Eine bewährte Einführungsstrategie ermöglichte eine schnelle und reibungslose Verteilung und Nutzung der Software und so einen schnellen Return on Investment.

Weitere Informationen zu den Lösungen der Fellow Consulting AG finden Sie unter http://www.fellow-consulting.de/solutions.

Über CRM4Mobile
CRM4Mobile ist eine iPhone / iPad App für Oracle CRM On Demand und ein Produkt der Fellow Consulting AG.

Über die Fellow Consulting AG
Die Fellow Consulting AG mit Sitz in München ist ein weltweit tätiger Lösungsanbieter für CRM und Cloud Produkte. Mit einem der erfahrensten Teams von Oracle/Siebel zertifizierten Beratern in Deutschland und Europa unterstützt Fellow zahlreiche Kunden in der verschiedensten Branchen und Größen von der Konzeption bis zur Umsetzung ihrer CRM-Vorhaben. Als erster Accelerate Partner für CRM On Demand in Deutschland beweist Fellow Consulting einmal mehr die Fähigkeiten, umfassende und trotzdem schnell einzuführende CRM Lösungen zu realisieren. Als Technologiepionier entwickelt Fellow Consulting innovative Produkte wie die Oracle CRM On Demand Mobile und Offline Clients CRM4Mobile und CRM Gadget²Go, die CRM Collaboration Suite Sales Collaboration und viele mehr mit modernen Techniken wie Cloud Computing oder mobilen Apps. Fellow Consulting ist außerdem einer der ersten Google Apps Partner in Deutschland.

Kontakt:
Fellow Consulting AG
Thomas Dillinger
Truderinger Str. 41
81677 München
+49 (0) 89 46133845
thomas.dillinger@fellow-consulting.de
http://www.fellow-consulting.de/