Tag Archives: Muenchen

Allgemein

Jim Dine Ausstellung – 15. September bis 27. Okt 2018

Mitten ins Herz
Jim Dine kommt zur Ausstellungseröffnung in die Galerie Thomas Modern

München. Jim Dine, einer der großen Vertreter der amerikanischen Malerei seit den sechziger Jahren, kommt zur Saisoneröffnung in die Galerie Thomas Modern. „Jim hat für uns 15 teils sehr großformatige Gemälde und drei Skulpturen geschaffen“, sagt Raimund Thomas, der den 83-jährigen Künstler in seinem Atelier in Paris besucht hat. „Es sind pastos aufgetragene Herzen, ein Motiv, das Dine seit vielen Jahren beschäftigt – und das sehr beliebt ist.“

Enge Verbindung zu Deutschland
„I started to use paint in a way as though paint was an object itself“, sagt Jim Dine über seinen Zugang zur Malerei. Dine schließt sich in den 1960er Jahren nach dem Studium der Künstlergruppe um Rauschenberg, Oldenburg und Lichtenstein an und zählt heute zu den wichtigsten Vertretern der Pop Art – „Obwohl Jim selbst diese Kategorisierung stets ablehnt“, so Thomas. Nach den wilden Jahren in New York zieht er für einige Jahre nach London, wo er sich mit Druckgraphik, Typographie und Zeichnung beschäftigt. Anfang der 1970er Jahre kommt die Bildhauerei hinzu, 1984 beginnt eine für Jim Dine wegweisende Auseinandersetzung mit den klassischen Skulpturen in der Münchner Glyptothek. Jim Dines Beziehungen zu Deutschland gehen aber noch weiter: Der Künstler hat dem Essener Folkwang-Museum vor drei Jahren 230 graphische Blätter – Radierungen, Lithographien und Holzschnitte – aus den vergangenen 50 Jahren geschenkt. Außerdem arbeitet er regelmäßig in seinem Atelier für Druckgraphiken in Göttingen. In Frankreich hat das Pariser Centre Pompidou Jim Dine vergangenes Jahr eine Einzelausstellung gewidmet.

Wir laden die Medienvertreter herzlich ein
zu einem persönlichen Interview mit Jim Dine ab Dienstag, 11. September 2018

am Freitag, 14. September 2018, 19 Uhr zur Eröffnung in Anwesenheit des Künstlers im Rahmen der Open Art. Die Kunsthistorikerin Marion von Schabrowsky wird die einleitenden Worte sprechen.

am Samstag, 15. September 2018, 12:30 Uhr führt die Kulturjournalistin des Bayerischen Rundfunks Joana Ortmann ein öffentliches Gespräch in englischer Sprache mit Jim Dine zu seinem Werk, seinem Leben und seiner Beziehung zu Deutschland.

Open ART 2018
Saison Start von rund 60 Münchner Galerien
Freitag, 14. September 2018 von 18.00 – 21.00
Samstag und Sonntag, 15.-16. September 2018 von 11.00 – 18.00 Uhr

Jim Dine Werke kaufen oder einfach nur bewundern bei Gallery Thomas
Standort: Galerie Thomas
Strasse: Türkenstraße 16
Ort: 80333 – München (Deutschland)
Beginn: 15.09.2018 02:00 Uhr
Ende: 27.10.2018 02:00 Uhr
Eintritt: kostenlos

Für ausführliche Presseunterlagen sowie druckfähige Abbildungen kontaktieren Sie bitte Galerie Thomas – Frau Caroline Neider unter +49 89 29 000 820/ c.neider@galerie-thomas.de.

Kontakt
Galerie Thomas
Galerie Thomas
Türkenstraße 16
80333 München
+49 89 290008-0
info@galerie-thomas.de
https://www.galerie-thomas.de

Allgemein

Company-move: Du musst entspannen! – You must relax!

Teufelskreis Verspannungen, Schmerzen und Schonhaltung – Wie daraus kommen? Diskussionsbeitrag Company Move – Betriebliches Gesundheitsmanagement mit Nadine Jockel (Dresden, Berlin, München)

Company-move: Du musst entspannen! - You must relax!

Company move – Betriebliches Gesundheitsmanagement Berlin, Dresden und München

Verspannungen zählen zur Volkskrankheit, dies bejaht Nadine Jokel von der Company move, betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Hauptursache für Verspannungen sind in der sitzenden Tätigkeit zu suchen, der Bewegungsarmut, der schlechten Körperhaltung und der einseitigen Belastung des Bewegungsapparates, erläutert Nadine Jokel. Wie erfolgreich entspannen und sich langfristig gut fühlen? Eine Lösung sind gezielte Übungen, regelmäßige Sporteinheiten und die Änderung der Lebensumstände. Genau da setzt beispielsweise das betriebliche Gesundheitsmanagement an. Umfragen und Studien von Krankenkassen haben ergeben, dass Unternehmen, die betriebliches Gesundheitsmanagement einsetzen die Leistung und Zufriedenheit der Mitarbeiter steigern, Kosten senken und Fehlzeiten verringern. Gesündere Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiter entstehen. Unterschiedliche Maßnahmen führen zum Ziel.

Die Company move erarbeitet und begleitet Unternehmen und Mitarbeiter für die passende Umsetzung. In Seminaren, Weiterbildungen und Kursen werden einzelne Themen vorgestellt, geübt und trainiert, wie die „Progressive Muskelrelaxation“, erläutert Nadine Jokel.

Progressive Muskelentspannung – Was bedeutet das?

Die „Progressive Muskelrelaxation“ wurde von dem amerikanischen Arzt und Psychophysiologen Professor Edmund Jacobsen (1885-1976) entwickelt. Bei der

Arbeit mit seinen Patienten erkannte er den engen Zusammenhang von psychischer Anspannung und Muskelverspannungen. Folgerichtig schloss er, und fand dies auch durch seine Probanden bestätigt, dass umgekehrt durch gezieltes und bewusstes An- und Entspannen verschiedener Muskelgruppen fast alle Muskelspannungen abgebaut werden können, während sich gleichzeitig der psychische Zustand verbessert. „Du musst entspannen! – „You must relax!“, prägte Professor Jacobsen die Methode.

Progessive Muskelrelaxation – Die Methode

Progressive Muskelrelaxation heißt wörtlich übersetzt „fortschreitende Muskelentspannung“, erläutert Nadine Jockel. Manchmal wird der Begriff in der Literatur mit „Tiefenmuskelentspannung“ übersetzt. Beide Ausdrücke meinen dasselbe: eine einfach zu erlernende, in vielen Lebenssituationen direkt einsetzbare und hochwirksame Technik. Das klingt zunächst paradox. Durch gezielte Muskelanspannung wird entspannt? Das Arbeitsprinzip lautet: „Kommen Sie zur Ruhe, spannen Sie an, lassen Sie wieder los, und spüren Sie der gerade erlebten Entspannung nach“, so Nadine Jockel.

Positive Wirkungen

Bei regelmäßigem Üben, auch in kleinen Dosen tritt schnell und langfristig Verbesserung ein:

– Im Allgemeinen: Das Immunsystem reagiert und arbeitet harmonischer. Die Atmung wird langsamer und gleichmäßiger. Das allgemeine Wohlbefinden bessert sich. Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit werden gesteigert.

– Psyche: Gelassenheit – gerade in schwierigen Lebenssituationen. Störungen, die auf Angst und Anspannung beruhen bzw. psychosomatische Störungen, verbessern sich, wie z.B. Schlafstörungen, Nervosität, Unruhe, Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus bis zum Asthma.

– Herz-Kreislauf-System: Blutdruck und Herzfrequenz normalisieren sich. Die Durchblutung, besonders in den Extremitäten, nimmt zu. Gut durchblutete Hände und Füße, die Durchblutung des Herzens, verbessert sich. Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

– Innere Organe: Anregung des Verdauungsapparates. Stärkung und Durchblutung aller innerer Organe.

– Schmerzen: Reduzierung von chronischen Schmerzen und vorübergehend auftretender Rücken- und Gelenkschmerzen bis zum Verschwinden.

– Medizinisch-somatische Beschwerden

Company-move: Gemeinsam Veränderungen gestalten

Nadine Jockel erläutert, dass das Basisprogramm, die Grundübungen der Progressiven Muskelrelaxation leicht erlernbar ist. Kursteilnehmer sollte sich vier Wochen lang täglich etwa eine halbe Stunde Zeit nehmen, um den Körper von oben bis unten systematisch zu entspannen. Das Entspannen fällt leichter, während die positiven Veränderungen sichtbar spürbar sind. Innere und äußere Kräfte werden erlangt, Gelassenheit, Vitalität, körperliche Beschwerden verbessern sich oder verschwinden sogar ganz, bestätigt die erfahrene Trainerin Nadine Jockel. Die Wahrnehmung des Körpers steigt und damit eine Verbesserung. Ziel ist, an allen Lebensalltagorten ohne viel Aufhebens die Übungen durchzuführen, erläutert Nadine Jockel.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement der Company Move sieht vor, den Teilnehmern, Mitarbeitern, allen, die Interesse haben, diese Übung näherzubringen. Langfristig können die Teilnehmer alleine gestärkt die Übungen umsetzen. „Betriebliches Gesundheitsmanagement baut auf dem einzelnen Beschäftigen, aber die Unternehmensspitze muss es wollen. Gesunde Arbeit, gesunde Mitarbeiter, gesundes Unternehmen, angefangen von der gesundheitsgerechten Gestaltung von Arbeitsplätzen bis zu Kursen und Fortbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, fasst Nadine Jokel die Firmenphilosophie zusammen.

Company-move ist Partner für das betriebliche Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung von Mitarbeitern durch Firmenfitness, Gesundheitstagen, Teambuilding bis hin zu Fitnessstudios für Unternehmen. Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung geht es vor allem um die Aktivierung von Mitarbeitern innerhalb der Gesamtstrategie. Die Company move hat ihren Sitz in Dresden. Weitere Informationen unter www.company-move.de

Firmenkontakt
Company move GmbH
Nadine Jokel
Unter den Linden 10
10117 Berlin
030 – 700 140 262
030 – 700 140 150
nadine.jokel@company-move.de
http://www.company-move.de

Pressekontakt
Kellerbauer & Gürtner GmbH
Nadine Jokel
Arnoldstraße 18
01307 Dresden
0351 – 84 38 99 71
0351 – 84 38 99 73
dresden@company-move.de
http://www.company-move.de

Allgemein

ECCO MEINEKE – Live im Schlachthof

Ein Mann lernt kochen

ECCO MEINEKE - Live im Schlachthof

Ecco Meineke – Kabarettist aus München

Der Kabarettist, Autor, Komponist und Sänger Ecco Meineke war viele Jahre Ensemblemitglied
und Autor der legendären „Lach- und Schießgesellschaft“.
Seitdem hat er in schöner Regelmässigigkeit Soloprogramme entwickelt, während er als Soul-
und Jazz-Musiker Ecco DiLorenzo mehrere Alben veröffentlichte.

Sein aktuelles viertes Programm trägt den Titel: „Das Thema ist gegessen“.

„Ich habe mich immer vor dem Kochen-Lernen herumgedrückt, also schrieb ich ein Programm
über diese Unfähigkeit und ihre innersten Ursachen. Während der Recherche und der Schreibarbeit
habe ich es dann gelernt.“, sagte er in einem Interview.

Im Stand up-Stil und dabei hochpolitisch, beschreibt Meineke wie er als Food-Analphabet lernt,
sich durch die Labyrinthe des Lebensmittel-Systems zu navigieren. Dabei entdecket er Erschreckendes,
Interessantes, Schräges: alles über Fast Food, Fette und Formfleisch. Über die Macht der Discounter,
der Saatgut- und Chemiekonzerne. Über Genfood und Patente auf alles und jeden.
Über Massentierhaltung, das Sterben der Bauernhöfe und die Erkenntnis, dass Liebe durch den Magen geht.

Er ist offizieller Klima-Botschafter des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland )
und gehört dem Beirat der Petra-Kelly-Stiftung an.
Organisationen wie medico international, die Schweisfurth Stiftung, das Aktionsbündnis bäuerliche
Landwirtschaft und die Tollwood-Initiative „Artgerechtes München“ unterstützen das Programm.

Am Freitag , den 21.September zeigt er sein Programm im „Theater im Schlachthof“!
Beginn: 20 Uhr bis 22:30 , Tickets an der Abendkasse: EUR 19,00 – oder im Vorverkauf: VVK EUR 16,00
Online: https://im-schlachthof.fairetickets.de/pvd3j/ , Telefon: 0 89 / 72 01 82 64
oder per Mail: ticket@kultur-im-schlachthof.de

Am Samstag, den 15.Dezember ist er noch einmal in München zu sehen: In der „Haderner Mpore“.
Guardinistr. 98a/ 81375 München / U6 Haderner Stern
Beginn: 20 bis 22:30 Uhr
Ticket-Telefon 089/7140366

Ecco Meinekes Webseite zum Progamm : https://www.ecco-meineke.de/essen
Kontakt: Eccoland Entertainment, Tel.: 0172 – 8555 462, Email: eccoland@gmx.de

Eccoland

Ecco Meineke ist als Kabarettist unterwegs mit vier Solo-Programmen:
„Liberte! egalite! Humbatäterä-Tätä!“, „Fake!“, das Bühnen-Road-Movie
„und wir kamen aus dem wasser“, sowie das aktuelle Programm
„Das Thema ist gegessen“

Zuvor war er 7 Jahre lang Mitglied und Autor des Ensembles
„Münchner Lach- und Schießgesellschaft“.

Als Ecco DiLorenzo tritt er auf in seiner Funktion als Sänger von „Innersoul“
(11-köpfige Soul-Formation) oder mit seiner Jazz-Formation
„Ecco DiLorenzo Jazz Quartett“.

Seit 2018 bereichert er die Bühnenszene mit einem Chanson-Programm,
das im ausverkauften Prinzregenten-Theater in München Premiere feierte.

Andere kennen ihn vielleicht auch vom Film „Der Schuh des Manitu“,
bei dem er alle (!) männlichen Stimmen gesungen hat.

Er arbeitet auch als Autor, Schauspieler, Regisseur, spricht und singt im Studio
und ist tätig im Bereich Bildender Kunst.

Und weil er somit viel zu erzählen weiß, gibt er als Bühnen-
und Songwriting-Coach, sogar als Salsa-Lehrer sein Knowhow weiter
und veranstaltet Kabarett-Workshops.

Webseite: www.eccoland.de

Kontakt
Eccoland
Ecco Meineke
Reifenstuelstr. 14
80469 München
0172-8555462
eccoland@gmx.de
http://www.eccoland.de

Allgemein

Russian Gastro Week 2018 in München: Spezialitäten aus Russland

Etablierte russische Lebensmittelhersteller und -exporteure stellen sich am 7. September in München vor und bieten ihre Produkte den Fachbesuchern und Interessierten zur Verkostung an.

Russian Gastro Week 2018 in München: Spezialitäten aus Russland

Moskau/ München, 3. September 2018 – Insgesamt 40 führende russische Lebensmittelhersteller und -exporteure präsentieren am Freitag, 7. September in München Spezialitäten aller Art aus Russland. Von Honig, Marmeladen und Früchteriegeln über Weine, Beerensäfte, Sekte und Kräuterteesorten bis hin zu Gebäck, Süßigkeiten, Pralinen und vielem mehr können deutsche Fachbesucher und Interessierte im Rahmen der Ausstellung „Russian Gastro Week“ im Hotel Sofitel Munich Bayerpost, in der Nähe des Hauptbahnhofs, probieren.
Unter den russischen Teilnehmern sind sowohl Unternehmen, die bereits auf lokalen Märkten präsent sind, als auch neue Exporteure, die darauf ausgerichtet sind, lokale Verbraucher, Einzelhändler und andere Teilnehmer in den relevanten Industrien in Deutschland und Europa mit hochwertigen Produkten zu versorgen.
Die Veranstaltung bietet Ihnen einen exzellenten Rahmen, um mit potenziellen russischen Exportunternehmen der Lebensmittelbranche in direkten Kontakt zu treten. Das Programm der im Hotel Sofitel in München stattfindenden Fachausstellung umfasst Verkostung russischer Produkte und Getränke und die Möglichkeit, sich mit russischen Lebensmittelproduzenten in Kontakt zu setzen.
Den deutschen Gästen wird eine Gelegenheit angeboten, eine breite Palette von russischen Produzenten und Lebensmittelherstellern zu entdecken, die Ihren Anforderungen für den Import hochwertiger und einzigartiger Produkte entsprechen.
Die Eckdaten sind:

Was: Russian Gastro Week, Fachausstellung russischer Lebensmittelproduzenten in München
Wann: Freitag, den 7. September, zwischen 10 und 17 Uhr
Wo: Hotel Sofitel Munich Bayerpost, Bayerstraße 12, 80335 München

Für weitere Informationen besuchen Sie: http://rgwmunchen.com/.

Die Excon Group ist eine russische Beratungsagentur.

Firmenkontakt
Excon Group
Anastasia Karklinsh
Podsosenski pereulok 14/2
105062 Moskau
030-726118435
vaulina@kaisercommunication.de
http://www.excon.group

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Olga Vaulina
Zimmerstraße 79-80
10117 Berlin
030-726188438
030-726188436
vaulina@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de

Allgemein

WORTLAND – Die Sprachschule in München – Sprachsicherheit, richtiges sprechen, Dialekte verstehen

Wie sicher fühlen Sie sich wenn Sie in fremden Ländern oder Regionen vor Menschen sprechen müssen? Hundertprozent sicher, dann Gratulation, viele Situationen fordern optimale Sprache, beruflich wie privat

WORTLAND - Die Sprachschule in München - Sprachsicherheit, richtiges sprechen, Dialekte verstehen

(Bildquelle: CC0 Pixabay)

München – Sprache ist eine kreative Besonderheit der gesamten Menschheit. Die Sprachen unserer Welt sind ein komplex aufgebautes System, indem Laute und Schriftzeichen verbunden werden, sich Wörter bilden, die sich dann zu Einheiten in Sätzen formieren. Sprache ist ein sich stets weiterentwickelndes, komplexes System von Lauten, Dialekten und Zeichen das ausschließlich der Kommunikation dient.

Sprache ist ein komplexes Phänomen. Sie ist Mittel zum Ausdruck von Gedanken, Gefühlen, wichtigstes und artspezifisches Kommunikations-mittel des Menschen, ein strukturiertes System von Zeichen, ein verinnerlichtes System von Regeln und wird als Menge der Äußerungen in einer Sprachgemeinschaft oder als Werkzeug des Denkens definiert (nach Brockhaus).

Das ist der Ausgangspunkt unseres Interviews mit Carmen Maria Beck, Inhaberin der Sprachschule “ Wortland“ in München, als Sprachexpertin durften wir mit Ihr tief in Sprache, Dialektik und Kommunikation eintauchen, für uns als Personen des schreibenden Metiers mehr als interessant.

Kommunikation ist nicht immer einfach, wie könnte man es leichter damit haben?

CMB – Wer in eine Kommunikation geht, privat wie beruflich, kann es dabei mit Dialekten zu tun kriegen, und hier beginnen oftmals die ersten Sprachbarrieren, man könnte sagen alle sprechen Deutsch, aber sich unter verschiedenen Regionen zu verstehen führt bereits oft zu Problemen.

Sprachprobleme entstehen also nicht nur durch Fremdsprachen?

CMB – Es beginnt eben schon bei den unterschiedlichen Dialekten. Dialekte können bereichernd und schön sein, aber nicht immer hilfreich, wenn wir uns außerhalb unserer heimatlichen Gefilde bewegen.
Bei einem Schulausflug ins 100 km entfernte München wurden Mittelschüler aus Bayrisch Schwaben von einem Münchener gefragt, woher sie kämen. Er verstand kein Wort von dem, was die Kinder untereinander sagten, und tippte bei deren Herkunft zunächst auf Holland, dann auf die Schweiz. Der Lehrer (mein Papa) erklärte ihm, dass das Zuhause der Kinder weniger als eine Stunde entfernt läge. Wären die Kinder nur ihres Dialektes mächtig, könnten sie außerhalb einer Zone von 50 km kaum einen Job finden, denn sie würden schlichtweg nicht verstanden werden.

Das ist tatsächlich ein auffälliges Phänomen, jedem fällt dazu bestimmt was ein

CMB – Nicht immer ist ein Dialekt so stark, dass er zu massiven Verständigungsproblemen führt. Es gibt Abstufungen, die von dialektaler Färbung in der Aussprache bis zu Wörtern und sogar Satzstrukturen reichen, die sich stark von der Hochsprache unterscheiden.

Doch schon geringe Abweichungen vom lokalen Sprachgebrauch reichen aus, um Verständigungsprobleme zu erzeugen. Wenn ein Nichtortsansässiger in München eine „Pretzel“ möchte, könnte die Bäckereifachverkäuferin bereits mit einem verständnislosen Blick reagieren, weil ihr Gehör auf „a Brezn“ geeicht ist und sie eine „Pretzel“ nicht als das erkennt, was der Kunde möchte. Besonders gravierend sind Ausspracheabweichungen, wenn ein fremdsprachiger Einfluss hinzukommt. Ein Franzose beispielsweise wird bei „Pretzel“ mit Sicherheit an der Theke scheitern, da außerdem das gutturale „r“ und ein lang gesprochenes „e“, das in unseren Ohren wie „ö“ klingt, für zusätzliche Abweichungen von der Ortssprache sorgt. Ebenso wird ein Franzose, der in Bayern ein „Ändel“ oder ein „Änschen“ bestellt, jedoch ein „Hendl“ bzw. ein „Hähnchen“ möchte, keinen Erfolg mit seiner Bestellung haben.

Daher sind eine gute Aussprache und die Kenntnis der vor Ort genutzten Varianten der Hochsprache von Vorteil. Als Nichtortsansässiger oder Fremdsprachenlerner sollte man keine Scheu haben, nach der richtigen Aussprache zu fragen. So kommt man mit Einheimischen ins Gespräch und lernt einiges über Land und Leute.

Hochsprache und der Dialekt, wie geht das zusammen?

CMB – Gute Aussprache ist eine Frage des Gehörs. Erst wenn Letzteres trainiert wird, können Laute richtig identifiziert und mit etwas Übung auch gebildet werden.

Ob ein Dialekt störend oder identitätsstiftend wirkt, entscheidet die Situation. Im Idealfall können wir mühelos zwischen mehreren Registern hin- und herwechseln. Spreche ich mit meiner Oma, verwende ich eventuell mehr Dialekt. In der Schule oder bewusst mit den Eltern lerne ich mit der Hochsprache umzugehen. Mit Kunden und Mitarbeitern aus meiner Region verwende ich mehr Dialekt, mit Kunden und Mitarbeitern, die kaum oder keinen Dialekt haben bzw. für die Deutsch eine Fremdsprache ist, verwende ich wenig oder bestenfalls keinen Dialekt.

Das Ziel eines Dialekttrainings sollte nicht sein, die eigene Herkunft unhörbar zu machen. Dass jemand hörbar aus Nord-, Süd, Ostdeutschland oder beispielsweise dem Rheinland kommt, ist oftmals Teil der Persönlichkeit und wirkt charmant und authentisch.

Allerdings können zu starke dialektale Abweichungen von der Hochsprache ein Karrierehindernis darstellen. Ist man deutschlandweit beruflich unterwegs, sollte der Dialekt nicht die eigene Kompetenz untergraben.

Was macht der karriereorientierte Mensch, wenn er unterschiedliche Regionen betreuen muss?

CMB – Studien haben gezeigt, dass süddeutsche Sprecher aufgrund der größeren Modulation und der dadurch bedingten langsameren Sprechweise von norddeutschen Hörern in der Regel als weniger intelligent eingestuft werden. Umgekehrt erscheinen norddeutsche Sprecher ihren süddeutschen Hörern als arrogant und befehlshaberisch, weil es weniger Modulation in der Stimme gibt und norddeutsche Sprecher dadurch oftmals schneller und monotoner sprechen als süddeutsche.

Was raten Sie mit ihrer jahrelangen Erfahrung Menschen die sprechen müssen?

CMB – Will man einen ungünstigen Eindruck vermeiden, hilft ein Dialekttraining, bei dem die wichtigsten Stellschrauben gedreht werden, damit ein Sprecher kompetent und sympathisch wirkt. Wichtig dabei ist das gezielte Üben, denn das Gehör und auch die Sprechwerkzeuge müssen trainiert werden, um nachhaltige Erfolge zu erzielen. Ein gutes Sprechtraining ist also nicht nur Schauspielern vorbehalten, sondern wichtig für alle, für die Sprache und Aussprache erfolgsentscheidend ist, um andere Menschen zu überzeugen und für eine Sache zu gewinnen. Lieber heute als morgen damit beginnen, Hochsprache beherrschen und wertvollen Sprachschatz aus Dialekten gekonnt mit einbauen um die Stimmung in den Griff zu kriegen, kein Bayer wehrt sich gegen ein „woast schoh, wos ich moan“! Tiroler aus dem Unterland, lassen sich gern mit einem „Grieß engk“ begrüßen, aber bitte nicht dabei verstellen, nichts ist schlimmer als ein falsch ausgesprochener Dialekt, da bleiben Sie dann lieber in der Hochsprache. Wichtig ist die Schau abzulegen und sich die nötige Hilfe holen, denn eine Sprache lieben alle Zuhörer, die Sprache die sie verstehen.

Was hat es eigentlich mit dem „Ei“ auf sich?

CMB – Den Hai wollte ich jetzt hier raus lassen, da er nicht ins Konzept passt …

Doch der „Ei“ muss erzählt werden, die Leser werden den „Ei“ lieben

CMB – Im Deutschunterricht fiel von einer französischen Schülerin der Satz: „Das Ei ist kein Fisch.“ Ja, klar, werden Sie wie die Lehrerin sagen. Nach langem Rätseln wurde jedoch klar, dass der Artikel und die Aussprache von „Ei“ falsch waren. Was die Schülerin meinte war: „Der Hai ist kein Fisch“, womit sie partiell Recht hatte. Denn der Hai gehört zur Gattung der Knorpelfische.

Danke Carmen Maria Beck, für die Einblicke in die Welt der Sprache.

WORTLAND
Sprach- und Kommunikationstraining
Pettenkoferstraße 44
80336 München

Telefon: 089 – 12 19 23 29
Telefax: 089 – 12 19 23 30
E-Mail: contact@wortland.com

Startseite

WORTLAND
Sprach- und Kommunikationstraining
Pettenkoferstraße 44 – 80336 München

Kontakt
WORTLAND Sprach- und Kommunikationstraining
Carmen-Maria Beck
Pettenkoferstraße 44
80336 80336 München
089 – 12 19 23 29
089 – 12 19 23 30
contact@wortland.com
https://www.wortland.com/

Allgemein

Fixando gibt Städte mit meisten Dienstleistern bekannt

Berlin und München mit den meisten Dienstleistern

Fixando gibt Städte mit meisten Dienstleistern bekannt

Fixando, die Online-Plattform für lokale Dienstleistungen, hat die geografische Verteilung seiner in Deutschland registrierten Dienstleister untersucht: „Bei unserem Markteintritt haben wir den Fokus auf die beiden größten Metropolen der Bundesrepublik gelegt: Berlin und München. Deshalb überrascht es uns nicht, dass dies auch die zwei Städte sind, in denen wir bis jetzt die meisten Dienstleister für unsere Plattform gewinnen konnten“, erklärt David Cordeiro, Marketingleiter von Fixando.

Bei einem Blick auf die Bundesländer zeigt sich ein ähnliches Ergebnis. Auch hier liegen Berlin und Bayern vor Schleswig-Holstein auf dem dritten Platz. Die beiden großen und wirtschaftlich starken Länder Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg auf den Plätzen vier und fünf schaffen es somit (noch) nicht aufs Treppchen. Doch Cordeiro ist optimistisch: „Nordrhein-Westfalen ist das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands und Baden-Württemberg ist ein sehr wichtiger Wirtschaftsstandort. Es wird somit nur eine Frage der Zeit sein, bis wir unsere Präsenz auch in diesen und anderen Regionen Deutschlands weiter ausgebaut haben.“

Und auch weit über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus ist und bleibt Fixando weiterhin aktiv. Die Plattform für lokale Dienstleistungen steht auch Verbrauchern in Österreich und der deutschsprachigen Schweiz, sowie darüber hinaus in Portugal, Spanien, Chile, Mexiko und der dominikanischen Republik bei der Suche nach lokalen Dienstleistern für alle Lebenslagen unterstützend zur Verfügung. Die Bandbreite der verfügbaren Services ist dabei extrem vielfältig. Sie reicht von Handwerkern über Catering Services, Fotografen, Floristen und DJs bis hin zu Personal Trainern, Ernährungsberatern und Fitness Coaches.

Fixando ist ein Online-Portal, das die Suche nach geeigneten und lokalen Servicedienstleistungen erleichtert. Kunden finden über die Fixando App oder Webseite bewertete und zuverlässige Experten für jede Art von Service und erhalten innerhalb von 48 Stunden bis zu 5 individuell zugeschnittene Angebote. Für Fachkräfte, Kleinunternehmen und Selbstständige wird Fixando zum Werkzeug, um mehr Kunden zu akquirieren und den Umsatz zu steigern. Das 2017 gegründete Unternehmen bietet diesen Service bereits in den D-A-CH Ländern, Portugal, Spanien, Chile und Mexiko an.

Kontakt
Fixando BV
David Cordeiro
J. Schaperstraat 2
1432 PR Aalsmeer
+4932211001125
support-de@fixando.com
http://www.fixando.de

Allgemein

Sri Lanka Tourismus kommt mit einer Roadshow nach Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt am Main und München

Sri Lanka Tourismus kommt mit einer Roadshow nach Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt am Main und München

(Bildquelle: Sri Lanka Tourism Promotion Bureau)

Vom 03. bis 06. September 2018 werden die Vertreter des Sri Lanka Tourism Promotion Bureau (SLTPB) gemeinsam mit 19 Partnern aus der Tourismusindustrie und unterstützt durch ihre Agentur Kaus Media Services, mit einer Roadshow in vier deutschen Städten zu Gast sein: Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt am Main und München stehen auf dem Programm für dieses Event.

Bei den abendlichen Zusammentreffen sollen neue Geschäftskontakte mit Reiseveranstaltern ermöglicht werden, um den für Sri Lanka wichtigen deutschen Markt weiter zu unterstützen. Die informative Atmosphäre des Events soll die Möglichkeit zum Austausch miteinander schaffen und das Kennenlernen der Partner erleichtern. Folgende Tourismuspartner aus Sri Lanka freuen sich darauf, die geladenen Gäste durch den Abend zu begleiten und mit dem Charme ihres Heimatlandes zu verzaubern:

1.Airwing Tours
2.Aitken Spence Travels (Pvt) Ltd
3.Aktiv Reisen Sri Lankan Travel and Tours
4.Authenticities (Pvt) Ltd
5.Ayubowan Tours & Travels (Pvt) Ltd
6.Blue Lanka Tours
7.Ceylon Roots (Pvt) Ltd
8.Crystal Holidays (Pvt) Ltd
9.Doutch Mark (Pvt) Ltd
10.Figco Holidays
11.Golden Isle Travels (Pvt) Ltd
12.Hayleys Tours
13.House of Travel and Tourism (Pvt) Ltd
14.JourneyScapes (Pvt) Ltd
15.NKAR Travels & Tours (Pvt) Ltd
16.Siddhalepa Ayurveda & Anarva
17.Sunway Holidays
18.Walkers Tours Ltd
19.World Travel Centre Colombo (Pvt) Ltd

Bei informativen Präsentationen und in anschließenden Gesprächen mit den Gastgebern erfahren die Teilnehmer, was ihnen die Traumdestination Sri Lanka bietet. Im Anschluss an das produktive Networking erwartet sie dann ein landestypisches Buffet für den perfekten Ausklang des Abends.

Gemessen an den Ankunftszahlen der Touristen ist Deutschland schon seit vielen Jahren einer der zehn wichtigsten Märkte für den Tourismus auf Sri Lanka. Demensprechend wird das Potential der deutschen Urlauber hoch eingestuft und das SLTPB ist bestrebt, die Vermarktung der Insel im Indischen Ozean als eine führende Reisedestination auf dem deutschen Markt weiter auszubauen.

Folgen Sie Sri Lanka auf Facebook: https://www.facebook.com/tourismsrilanka.gov.lk/
Website des Sri Lanka Tourism Promotion Bureau: http://www.srilanka.travel/

KMS unterstützt das Sri Lanka Tourism Promotion Bureau bei der Durchführung dieser Roadshow.

Firmenkontakt
Sri Lanka Tourism Promotion Bureau c/o Kaus Communications Limited
Axel Kaus
Sophienstraße 6
30159 Hannover
0511 899 890 0
srilanka@kaus.net
http://www.kaus.net

Pressekontakt
Sri Lanka Tourism Promotion Bureau c/o Kaus Communications Limited
Anna Schombera
Sophienstraße 6
30159 Hannover
0511 899 890 0
srilanka@kaus.net
http://www.kaus.net

Allgemein

Royal Beauty Salon in der Lindwumstr. München

Neueröffnung am Sendlinger Tor in München: Naildesign, Friseur, Make-Up, Haarentfernung und Pediküre

Royal Beauty Salon in der Lindwumstr. München

Royal Beauty Salon München Sendlinger Tor – Nails, Make-Up und Friseur

Wir sind der richtige Ansprechpartner rund um das Thema Kosmetik, Schönheit und Pflege. Wenn Ihre Nägel schön werden sollen, dann vertrauen Sie nur den besten. Hier bei Royal Beauty und Nails finden Sie immer die neusten Trends und individuelle Nageldesigns. Wenn Sie sich selbst von der Leidenschaft unseres Beautysalons überzeugen möchten, dann schauen Sie sich unser breites Beautyangebot an.

Ihr Salon in München rund um das Thema Kosmetik, Schönheit und Pflege. Wir bieten schöne Nägel und modische Nageldesigns. Hier bei Royal Beauty & Nails setzten wir auf hochwertige Produkte und bestens geschulte Mitarbeiter. Ob UV-Nagellack oder Shellack sowie Neumodellage Natur, wir bieten alles rund um Maniküre und Pediküre in München.

Möchten Sie Ihren Typ verändern? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir bieten alle Leistungen rund um Ihre Haare: Ob Farbe, Schnitt, Dauerwelle oder Glättung. Modische Farbbehandlung wie Balayage oder Ombre werden von unseren Farbexperten Typgerecht umgesetzt. Genauso wie spezielle Strähnentechniken auf dem ganzen Kopf oder Colorationen mit Folientechnik mit Bio-Farben. Lassen Sie sich heute noch beraten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kosmetik und Permanent Make-Up
Wir bieten bei uns im Salon in München am Sendlinger Tor auch Permanent Make-Up an. Für Ihre Augenbrauchen, Lidstriche, Lippenkonturen oder sonstige Bereiche. Bereits ab 150m. bekommen Sie professionelles Permanent Make-Up

Wimperverlängerung
Klassische Wimpernverlängerung die 2 Wochen hält bekommen Sie bereits ab 40,-
Lassen Sie sich jetzt zum Thema Wimpernverlängerung und den verschiedenen Techniken beraten: Volumen 3D Technik oder färben, Wimpern wellen oder Auffüllen

Haarentfernung
Wie bieten klassische Haarentfernungen an.
Haarentfernung Augenbrauen ab 8,00 EUR
Haarentfernung Achseln15,00EUR
Haarentfernung Po 20,00EUR
Haarentfernung Oberarme 15,00 EUR
Haarentfernung Unterarme 20,00 EUR
Haarentfernung Oberschenkel 25,00 EUR
Paket: Haarentfernung Arme und Beine komplett 70,00 EUR

Nageldesign und Friseursalon München
Nageldesign München

Unsere Luxus Beauty Maniküre für die Nägel:18,00 EUR
Beinhaltet: Schneiden und Feilen der Fingernägel, Entfernung alter Nagelhaut + Klarlack + Handmassage

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin: Beauty Salon München Terminbuchung
Seo
Friseur Friseur

Friseursalon und Beautysalon in München in der Lindwurmstr. am Sendlinger Tor bietet Ihnen alle Leistungen rund um Ihre Schönheit: Friseur, Farbbehandlung, Nageldesign, Maniküre, Pediküre, Haarentfernung, Wimpernverlängerung und Typberatung.

Kontakt
Royal Beauty Salon München
Mohammad Azimi Rahimi
Lindwurmstr. 25
80337 München
089/32 80 19 70
presse@royal-beauty.de
https://www.royal-beauty.de

Allgemein

Blütenkurs „Blüte trifft Köstlichkeit“ am 25. August in München

Susanne Heckel von Blütenschwung lädt ein zum kreativen Gestalten mit Blumen und Pflanzen

Blütenkurs "Blüte trifft Köstlichkeit" am 25. August in München

Susanne Heckel von Blütenschwung lädt zum kreativen Gestalten mit Blumen ein

Susanne Heckel, Floristmeisterin der Blumenwerkstatt ‚Blütenschwung‘, veranstaltet am Samstag, 25. August 2018, von 11 bis 15 Uhr im Panta Rhei in München-Giesing einen Blütenkurs mit Verköstigung. Nach dem Motto „Blüte trifft Köstlichkeit“ gestalten Teilnehmende unter der meisterlichen Anleitung von Susanne Heckel von Blütenschwung einen wunderschönen, farbenfrohen Blütenkranz für ihr Zuhause. Begleitend verwöhnt Sonja Friedl, Inhaberin der Eventlocation Panta Rhei, mit saisonalen Köstlichkeiten eines Flying Buffet. „Die Blüten- und Kraftkurse sind mir ein Herzensthema: Wer hier mitmacht, kann für ein paar Stunden die Zeit vergessen und die Seele auftanken“, beschreibt Susanne Heckel den Inhalt des Kurses. „Ich zeige den Teilnehmenden, welch kraftvolles Gefühl es uns gibt, mit Blumen und Pflanzen zu arbeiten, sich von der Schönheit der Natur treiben zu lassen und das Innerste zum Blühen zu bringen.“ Eine Teilnehmerin bestätigt: „Nichts ist schöner, als mit den eigenen Händen etwas Wunderbares zu schaffen und geerdet nach Hause zu gehen.“

Blütenkurs „Blüte trifft Köstlichkeit“

Samstag, 25. August 2018, 11 bis 15 Uhr
Eventlocation PANTA RHEI Giesing, Untere Grasstraße 6, 81541 München, pantarhei-giesing.de
Kursgebühr, Blütenmaterial & Köstlichkeiten: 128,- Euro
Anmeldung unter sh@bluetenschwung.de oder 0157 77 85 22 15
Weitere Informationen unter www.bluetenschwung.de

Über Blütenschwung
Floristmeisterin und Blütenliebhaberin Susanne Heckel gestaltet in ihrer Werkstatt ‚Blütenschwung‘ in München individuelle Naturwerke nach den Vorstellungen ihrer Kunden. Dabei unterstützt die Blütenbegleiterin bei der Ideenfindung und setzt diese floristisch um. Blumige Anlässe sind Hochzeiten, Familienfeste, Jubiläen und andere Feierlichkeiten. Herzensanliegen der Blütenmalerin sind die Trauerfloristik und ihre regelmäßigen Blüten- und Kraftkurse.

Firmenkontakt
Blütenschwung
Susanne Heckel
Josephsburgstraße 100b
81673 München
+49 157 77 85 22 15
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.bluetenschwung.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Allgemein

Märchenhafter Einsatz

Teleskopmaschine aus dem HKL MIETPARK macht gute Figur bei Stützmauer-Sanierung von Schloss Neuschwanstein.

Märchenhafter Einsatz

Mittels Seilwinde ließ die HKL Maschine das Gerüstmaterial in die Pöllatschlucht herunter.

München, 15. August 2018 – Ein geradezu märchenhafter Einsatz für eine HKL Teleskopmaschine: Diese hilft bei der Errichtung des Gerüsts für die anschließende Sanierung einer Stützmauer der Neuschwansteinstraße unterhalb des Torbaus des Schlosses Neuschwanstein in Hohenschwangau bei Füssen. Die BSB Bau- und Spezialgerüstbau GmbH (BSB) benötigte eine Maschine, die über Präzision und hohe Tragkraft verfügt – die Wahl fiel auf einen Merlo Teleskopstapler. Das HKL Center München West stellte die Maschine bereit. Von April bis Mai 2018 wurde das Gerüst aufgebaut, mithilfe dessen derzeit das Mauerwerk der Stützmauer saniert wird. Das staatliche Bauamt Kempten ist der Auftraggeber, die Bayerische Schlösserverwaltung Bauherrin des Projekts.

Bis zu 22 Meter Höhe misst die historische Stützmauer, die saniert werden soll. An ihrem Fuß befindet sich eine unwegsame Böschung. Daher musste der Transport des für die Sanierung erforderlichen Materials von oben nach unten erfolgen. Der hierfür von HKL gemietete Merlo Roto Teleskopstapler wurde darum auf der Stützmauer positioniert. Mit einer Seilwinde ausgestattet, ließ die Maschine das angehangene Gerüstmaterial von oben in die Tiefe der Pöllatschlucht herunter. Die hohe Tragkraft der Maschine und ihre präzise Manövrierfähigkeit erwiesen sich hier von großem Wert. Stück für Stück errichteten die Gerüstbauer so die Arbeitsgrundlage für die anschließende Sanierung des Mauerwerks. Drei Wochen dauerte der Aufbau des Gerüsts. Nach Beendigung der Sanierungsarbeiten wird es auf die gleiche Art und Weise innerhalb von rund zwei Wochen wieder abgebaut.
Während der Arbeiten durften die täglichen Besucherströme nicht gestört werden. Darum arbeitete BSB nur abends und nachts am Aufbau des Gerüsts.

„Selten sind unsere Maschinen vor einer solch malerischen Kulisse im Einsatz. Hier, am berühmten Schloss Neuschwanstein, Präsenz zu zeigen, ist für HKL natürlich etwas ganz Besonderes“, sagt Thomas Schmidt, Betriebsleiter im HKL Center München West und ergänzt: „Unser Merlo Teleskopstapler hat eine super Figur gemacht. Dank Fernsteuerung konnte der Bediener die Gerüstteile entlang der Schlucht ganz einfach und präzise platzieren.“

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielte das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 HKL Center, 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com