Tag Archives: Muenchen

Allgemein

Webgrrlies-Workshop: Netzwerken mit Spaß und Erfolg

Networking als echter Schlüssel zum Erfolg im Berufsleben

Webgrrlies-Workshop: Netzwerken mit Spaß und Erfolg

Webgrrlies-Workshop zu Netzwerken mit Cornelia Rüping und Kirstin Wolf (Bildquelle: Manu Theobald/Kirstin Wolf)

Die Regionalgruppe Bayern der Webgrrls – dem Business-Netzwerk von und für Frauen – lädt am 13. Juni 2018 ab 18:00 Uhr in München junge Frauen im Beruf zum Workshop „Netzwerken – mit Spaß und Erfolg“ ein. Von den erfahrenen Leiterinnen Kirstin Wolf, Inhaberin der Deutschen Akademie für junge Karrieren (DAJUKA), und Cornelia Rüping, Autorencoach und Sachbuchlektorin, lernen die Teilnehmerinnen alle möglichen Aspekte von Networking kennen. Sie erhalten Antworten auf Fragen wie: Was ist eigentlich Networking? Wie geht das? Wie baue ich ein Netzwerk auf? Welcher Netzwerktyp bin ich? Und was bringt mir das Ganze? Im Praxisteil erproben alle gemeinsam, wie Networking geht und wirkt. Nach dem Workshop wissen die Teilnehmerinnen, wie sich Anknüpfungspunkte für den Gesprächseinstieg finden lassen und wie sehr ein gemeinsames Thema verbindet. Sie werden erkennen, wieso Networking ein echter Schlüssel für Erfolg ist.

Der Workshop findet am Mittwoch, 13. Juni 2018, von 18:00 bis 20:00 Uhr in Mein Arbeits(t)raum in München statt. Anschließend geht es weiter mit Netzwerken und zum Ausklang des Abends ins Fiedler&Fuchs. Der Kostenbeitrag für Mitglieder beträgt 5 Euro (außerordentlicher Workshop) und 20 Euro für Nicht-Mitglieder und ist vor Ort zu bezahlen. Die Anzahl an Plätzen ist begrenzt, Anmeldungen bitte an muenchen(at)webgrrls.de. Weitere Informationen unter: https://www.webgrrls-bayern.de/webgrrlies-workshop-2018/

Die Referentinnen

Kirstin Wolf
„Netzwerken ist mein Leben und ich netzwerke bereits mein Leben lang. Mein Netzwerk ist sehr groß und ich verfüge so über beste Kontakte in fast alle Branchen. Als Gründerin und Inhaberin der Deutschen Akademie für junge Karrieren (DAJUKA) kommt mir das stets zugute, da ich ALLE meine Aufträge aus meinem Netzwerk oder durch Empfehlungen hieraus erhalte. Netzwerken macht mir zudem unheimlich viel Spaß, da ich Menschen liebe und sehr neugierig bin. Und ich freue mich immer sehr, wenn ich die Stolpersteine meines Lebens mithilfe meines Netzwerks bewältigen kann.“

Conelia Rüping
„Als Autorencoach und Sachbuchlektorin bin ich in vielerlei Hinsicht auf ein gut funktionierendes Netzwerk angewiesen. Ich netzwerke hauptsächlich bei den Webgrrls und beim Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland VGSD e.V., habe Texte über Networking geschrieben und an Büchern zum Thema mitgearbeitet. Am meisten Spaß macht mir der direkte Austausch mit anderen Menschen bei ‚echten‘ Treffen. Oft bin ich tief erstaunt, was sich in sehr kurzer Zeit alles entwickeln kann – sowohl beruflich als auch menschlich.“

Über die Webgrrls Bayern

Die Webgrrls in Bayern sind Teil eines deutschlandweiten Business-Netzwerks für Frauen. Ihr Motto lautet: Wissen. Erfahren. Teilen. Wertschätzend, respektvoll und achtsam unterstützen und stärken sich die Webgrrls einander in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung. Nach außen ist ihr Anliegen, die Sichtbarkeit von Frauen in der Berufswelt zu erhöhen. Die Webgrrls informieren, tauschen sich aus und ermutigen sich gegenseitig bei über 30 Treffen pro Jahr in Bayern. Sie laden ein zu Vorträgen, Frühstücken, Twittagessen, Netzwerktreffen sowie einem Ausflug. Weiterhin nehmen sie an Messen, Vortragsveranstaltungen und Aktionsveranstaltungen teil und kooperieren mit anderen Verbänden. Für die jüngeren Webgrrls bieten sie eigene Treffen, Workshops und ein Mentoring-Programm, um sich über Themen für Berufsanfängerinnen auszutauschen.

Firmenkontakt
Webgrrls.de e.V. Bayern
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
08151 9739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.webgrrls-bayern.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
08151 9739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Allgemein

Die ROSA-ALSCHER Gruppe begrüßt ihren neuen Mieter RIT

Die ROSA-ALSCHER Gruppe begrüßt ihren neuen Mieter RIT

QUEBES München – ROSA-ALSCHER Gruppe

Das Referat für Informations- und Telekommunkationstechnik, kurz „RIT“ genannt, hat zum 1. Januar 2018 seine Arbeit aufgenommen. Eine der ersten Amtshandlungen zu Beginn des Jahres war die Unterzeichnung eines Mietvertrages mit der Rosa-Alscher Gruppe für den Neubau eines it-spezifischen Bürogebäudes – angrenzend zum jetzigen Standort am Agnes-Pockels-Bogen in München- Nymphenburg. Der städtische Eigenbetrieb it@M wird als Single Tenant den Großteil des Gebäudes nutzen und eigene Vorstellungen in die Planungen einfließen lassen.

Ein Mieter nach Wunsch
Seit dem ersten Spatenstich im Dezember 2017 treibt die Rosa-Alscher Gruppe ihr prestigeträchtiges Projekt QUBES mit aller Kraft voran. Die charakteristischen fünf Kuben des Bürogebäude-Komplexes bieten auf einer Fläche von knapp 24.000 m2 Raum für bis zu 50 Mieteinheiten bzw. Arbeitsplätze bis zu 1.800 Mitarbeiter. Und jetzt ist es amtlich: Der bis auf eine voraussichtlich gastronomisch genutzte Restfläche überwiegende Teil davon wird nach Fertigstellung von einem Mieter besiedelt, der ausgezeichnet ins Konzept des auf Technologiefirmen zugeschnittenen Bürokonzeptes passt. Unternehmenschef Alexander Rosa-Alscher“ „Wir freuen uns, mit dem RIT einen Wunschmieter für QUBES gefunden zu haben. Damit entsteht in Nymphenburg ein zentraler IT-Standort der Stadt München, zu dessen Qualität wir mit einer besonders flexiblen Büroarchitektur und -ausstattung beitragen werden.“ Momentan betreibt der städtische Eigenbetrieb it@M seine Büros in direkter Nachbarschaft zu QUBES und wird im Zuge der zukünftigen und räumlichen Zusammenlegung mit dem IT-Referat, die Büroräume anteilig gemeinsam beziehen.

Mietvertrag über 30 Jahre abgeschlossen
Die Landeshauptstadt hat sich für eine Vertragsdauer von 30 Jahren entschieden. Wenn man so will, ist sie damit ein „gefühlter Eigentümer“ des Gebäudes und bietet damit gleichzeitig der Rosa-Alscher Gruppe langfristig volle Planungssicherheit. Parallel zur weiteren Bauausführung wird it@M bis Ende September Änderungswünsche und eigene Vorschläge für die individuelle Mieterplanung einbringen. Die Projektverantwortlichen der Rosa-Alscher Gruppe sind überzeugt, dass die spezifischen Ansprüche ihres Alleinmieters in den offenen Strukturen von QUBES bestens verwirklicht werden können. Die Bezugsfertigkeit der neuen Räume ist bis zum 1. Quartal 2020 vorgesehen.

RIT – das leistungsstarke IT-Rathaus des „Großkonzerns München“
Der städtische Eigenbetrieb it@M besteht seit 2012 und hat die Aufgabe, den „Großkonzern München“ – wie es auf der Webseite heißt – als professioneller und serviceorientierter Dienstleister in die Zukunft zu führen. Zum breit gefächerten Leistungsspektrum von it@M gehören u.a. die technische Lösungsberatung, der Betrieb von Servern, Netzen, TK- Video- sowie Sicherheitsdiensten, die Entwicklung von Applikationen und der Unterhalt eines eigenen Rechenzentrums.

Weitere Presseinformationen:
SAM-Plantech GmbH
ein Unternehmen der
Rosa-Alscher Gruppe
Walter-Gropius-Str. 23
80807 Munchen

Sven Disser, Dipl.-Ing. (FH)
Tel: +49 (89) 98 24 94-50

E-Mail: s.disser@sam-architekten.de
www.rosa-alscher-gruppe.de

Die ROSA-ALSCHER Gruppe verwirklicht seit Jahrzehnten bemerkenswerte Architektur und prägende Projekte im Münchener Stadtbild. Höchste Bauqualität schafft dabei Immobilienobjekte und Investitionswerte, die sich ästhetisch anspruchsvoll, aber auch funktional und ökonomisch zeigen. Planen heißt für die zur Gruppe gehörenden Büros,
SAM Architekten und SAM Plantech, allerhöchste Präzision und Kreativität. Von der Projektskizze bis zur detaillierten Ausführungsplanung. Entwickeln ist die zweite wichtige Saule der ROSA-ALSCHER Gruppe: Mit Herz und Verstand werden die Projekte von der Grundstücksbeschaffung bis zur Übergabe der nachhaltigen, renditestarken Immobilie vorangetrieben. Realisieren von Visionen – das schafft Dr. Alexander Rosa-Alscher mit seiner Gruppe, die alle Schritte der Bauentstehung begleitet: Die Firmenstruktur verbindet sämtliche Planungsleistungen aus einer Hand und schafft dabei eine stadtprägende Architektur.

Kontakt
ROSA-ALSCHER Gruppe
Sven Disser
Walter-Gropius-Strasse 23
80807 München
+49 (89) 98 24 94 -50
s.disser@sam-architekten.de
http://www.rosa-alscher-gruppe.de

Allgemein

Die Seele der Pferde: Harmonie herstellen und Kraft geben

Stephanie Barth informiert auf der Pferd International zu seelischen Traumata und Energieräubern

Die Seele der Pferde: Harmonie herstellen und Kraft geben

Stephanie Barth informiert auf der Pferd International zu seelischen Traumata und Energieräubern

Stephanie Barth – Pferde-Heilerin und Inhaberin des Lichtpferde Verlags – informiert und berät auf der Pferd International vom 10. bis 13. Mai 2018 in München zu den energetischen Zusammenhängen und der Ein- und Auswirkung von Energieräubern auf das Energiefeld von Pferd und Mensch. Im Ausstellungsbereich Z14 von Equimondi in der Ausstellungs-Zelthalle unterstützt sie Pferdebesitzer, Tiertherapeuten und alle Interessierten bei dem Problem, wenn sich das Verhalten der Tiere durch angewandte Therapien nur gering oder kaum ändert oder die Pferde therapieresistent sind. Täglich hält sie dazu entsprechende Vorträge, jeweils um 11:00 Uhr „Was ist ein seelisches Trauma beim Pferd und wie entsteht es?“ und 13:30 Uhr „Energieräuber erkennen! Verhaltensauffälligkeiten von Pferden übergeordnet verstehen“. Stephanie Barth stellt dabei die Frage: „Was möchte mir die Seele meines Pferdes mitteilen?“

Pferde verstehen lernen

Die Seele der Tiere will ernst genommen werden. „Erlebt ein Pferd beispielsweise ein Trauma in Form eines Verlustes eines Lebensgefährten (durch Umzug oder Tod) kann es sein, dass dieses Pferd in eine enorme Trauer fällt“, beschreibt die Pferde-Heilerin. Es kann sogar zu einer Depression führen, zu einem phlegmatischen Verhalten. „Wir Menschen gehen zum Psychotherapeuten oder Psychologen, um Hilfe zu bekommen. An wen aber können sich unsere Tiere vertrauensvoll wenden?“ In ihren Behandlungen macht Stephanie Barth die seelische Vielschichtigkeit bewusst und erklärt übergeordnete Zusammenhänge allgemein verständlich.

Stephanie Barth, Dipl.-Ing.(FH), ist Pferde-Heilerin, systemischer und psychologischer Coach, Autorin sowie Inhaberin des Lichtpferde Verlags. Seit Jahren unterstützt sie mit ihrer Heilarbeit traumatisierte Tiere, besonders Pferde, mit denen sie seit ihrer Kindheit eng verbunden ist. Zudem bietet sie Heilsymbole, Symbol-Essenzen und weitere Produkte, die therapeutische Maßnahmen als Katalysatoren beschleunigen und Beschwerden erleichtern können. Damit helfen sie, mit den seelischen und körperlichen Belastungen der heutigen Zeit besser umzugehen.

Firmenkontakt
Lichtpferde Verlag
Stephanie Barth
Sterzenweg 17
82541 Münsing
+49 151 59274009
info@lichtpferde-verlag.de
http://www.lichtpferde-verlag.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Allgemein

Energie auftanken im Weidezelt

Pferd International 2018: PiezoBalance® präsentiert Energiezelt und informiert zu ausgeglichenem Energiesystem für Pferde

Energie auftanken im Weidezelt

Energiezelt mit PiezoBalance-Kristalldecken zum Auftanken für Pferde

Für ein ausgeglichenes Energiesystem der Pferde präsentiert PiezoBalance® auf der Pferd International vom 10. bis 13. Mai 2018 in München erstmals ein mit Kristalldecken ausgekleidetes Weidezelt. Das Energiezelt in der Ausstellungs-Zelthalle am Equimondi-Stand Z14 bietet Tierbesitzer/innen mit ihren Tieren die Gelegenheit, sich persönlich von der Wirkungsweise der Kristalldecken zu überzeugen: „Im Innern ist das Energiezelt an den Seiten und oben mit PiezoBalance®-Kristalldecken ausgestattet“, erläutert Dr. Sabine Barth-Höfner, Heilerin und Erfinderin der PiezoBalance®-Kristalldecken. „Auf der Weide gehen die Pferde je nach Bedarf in das Zelt, um Energie zu tanken. Sie bleiben unterschiedlich lange, einfach, bis sie sich vollgeladen fühlen.“ Die Kristalldecken helfen beim Öffnen der Chakren. Sie unterstützen die Regulierung des Energiesystems und fördern damit Wohlbefinden und Selbstheilung für mehr Gesundheit, Kraft und Lebensfreude.

Täglich um jeweils 11:00 und 14:30 Uhr stellt Dr. Sabine Barth-Höfner in ihrem Vortrag „Das Energiesystem von Pferd und Mensch – Antworten zu Verhalten und Gesundheit unserer Pferde“ im Equimondi-Bereich dar, wie das Energiesystem funktioniert, das mit dem normalen, untrainierten Auge nicht sichtbar ist. „Ein gesundes Energiesystem ist die Grundvoraussetzung für die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Lebewesen“, ergänzt die Energie-Spezialistin. Bei vielen Tieren, die als austherapiert gelten, kann dieses Wissen der Schlüssel sein, damit sich Gesundheit und Lebensfreude wiedereinstellen.

Energie ausgleichen mit Kristallen

Als promovierte Mineralogin hat sich Sabine Barth-Höfner eingehend mit der Wirkung der Kristalle auf das Energiesystem beschäftigt und speziell den piezoelektrischen Effekt untersucht: Durch Druck auf einen piezoelektrischen Kristall unterliegt der Kristall mechanischem Stress und das Kristallgitter verzerrt sich. Eine elektrische Polarisation entsteht. Beim reziproken piezoelektrischen Effekt kommt der Kristall in ein elektrisches Feld, wobei er eine Deformation erfährt, zum Schwingen anfängt und Frequenzen aussenden kann. Dieser Effekt kommt bei den PiezoBalance-Kristalldecken zum Tragen.

Über PiezoBalance®
Die innovativen PiezoBalance®-Kristalldecken für Gesundheit, Kraft und Lebensfreude können Disharmonie in Harmonie verwandeln, so dass sich das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele wieder einstellen kann. Die Kristalldecken eignen sich zur Unterstützung von anwendbaren Therapien wie Akupunktur, Osteopathie, Physio- und Schmerztherapie, Blutegeltherapie, Homöopathie, Bioresonanz u.v.m. Die PiezoBalance®-Kristalldecken sind für Menschen wie auch Tiere konzipiert. Entwickelt hat sie Dr. Sabine Barth-Höfner, Heilerin und Mineralogin, die sie auch vertreibt.

Firmenkontakt
PiezoBalance®
Dr. Sabine Barth-Höfner
Kreuzweg 52
82335 Berg
+49 8151 1891355
info@piezobalance.de
http://www.piezobalance.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Allgemein

Technologie trifft Kunst – Der Devialet Gold Phantom im Haus der Kunst München

Technologie trifft Kunst - Der Devialet Gold Phantom im Haus der Kunst München

(Bildquelle: Devialet)

München, 27.04.2018 – In Zusammenarbeit mit dem Haus der Kunst beschreitet der Gold Phantom von Devialet am 3. Mai um 20:00 Uhr im Rahmen einer künstlerischen Performance des Komponisten und Bassklarinettisten Michael Riessler neue Wege. Denn der renommierte Künstler wird in Zusammenhang mit der Ausstellung „Kiki Smith: Procession“ ein Zuspiel seines Stückes „Aglaope“ improvisieren und sich dabei von insgesamt drei Phantoms begleiten lassen.

Michael Riessler gehört zu den vielseitigsten und experimentierfreudigsten Musikern und Komponisten im Bereich Jazz in Deutschland. Sein Stück „Aglaope“ ist eine Komposition für Orchester, Chor und Solisten. Es wird mit dem Gesang von Vogelarten unterlegt, die vom Aussterben bedroht sind. Die entsprechende Aufnahme wurde vom Studio für Akustische Kunst des WDR transformiert vom renommierten dänischen Louisiana Museum of Modern Art auf CD veröffentlicht. Sie wird über insgesamt drei Devialet Gold Phantoms als akustische Grundlage der musikalischen Interpretation wiedergegeben. Die dank der von Devialet patentierten ADH-Technologie unerreichte Klangschärfe und -präzision des Sound Centers bietet das perfekte audiovisuelle Setting für eine Performance der ganz besonderen Art – ein idealer Partner für den Maestro.

Die Performance findet im Rahmen der Ausstellung „Kiki Smith: Procession“ statt, welche noch bis zum 3. Juni im Haus der Kunst gastiert. Sie bietet einen Überblick über das Schaffen der 1954 in Nürnberg geborenen US-amerikanischen Künstlerin Kiki Smith.

Alle Informationen auf einen Blick:

Wann: Donnerstag, 3. Mai um 20:00 Uhr
Wo: Galerie 5 im Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1, 80538 München
Preis:Der Eintritt ist frei!

Weitere Informationen finden Sie unter: https://hausderkunst.de/veranstaltungen/kiki-smith-miacheal-riessler-aglaope-parley-for-the-birds?locale=de

Über Devialet
Im Jahr 2007 gegründet, ist Devialet ein führendes Tech-Startup und hat als Unternehmen die bisher größte Anzahl an Auszeichnungen innerhalb der Audio-Branche erhalten. Die revolutionären Expert Pro-Verstärker und das drahtlose Soundcenter Phantom werden von Experten und der internationalen Presse gefeiert und sind mit mehr als 100 Patenten geschützt. Sie befinden sich im Sortiment der weltweit exklusivsten Kaufhäuser, inklusive Harrods, KaDeWe, den Münchner Traditionskaufhäusern Ludwig Beck und Oberpollinger, sowie Apple Stores und werden zudem über ein von Devialet aufgebautes, internationales Händlernetzwerk verkauft. Zu den ersten Investoren zählen Bernard Arnault, Jacques-Antoine Granjon, Xavier Niel und Marc Simoncini.

Im Dezember 2016 konnte Devialet seine Entwicklung mit einer Rekord-Investitionsrunde von 100 Millionen Euro noch weiter beschleunigen. Zu den Unterstützern zählen unter anderem internationale Investoren wie Ginko Ventures, Foxconn, Groupe Renault, Sharp Corporation, Playground Global und Roc Nation, das Label von Jay Z. So wird die einzigartige Technologie über Lizenzpartnerschaften künftig für weitere Branchen nutzbar sein.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.devialet.com

Firmenkontakt
Devialet
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 – 417761 – 14
devialet@lucyturpin.com
https://www.devialet.com/de-de/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Philipp Heilos
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 – 417761 – 28
Devialet@lucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.de

Allgemein

Der Devialet Gold Phantom verzaubert die Lange Nacht der Musik in der Bayerischen Staatsoper

Der Devialet Gold Phantom verzaubert die Lange Nacht der Musik in der Bayerischen Staatsoper

(Bildquelle: Devialet)

München, 26.04.2018 – Wer der Bayerischen Staatsoper in der Langen Nacht der Musik am kommenden Samstag (28.04.2018) einen Besuch abstattet, sollte sich im Königssaal des Nationaltheaters auf ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis freuen: Hier spielen von 22:00 bis 00:00 Uhr insgesamt sechs Devialet Gold Phantoms ausgewählte Aufnahmen des Bayerischen Staatsorchesters. Die Sound Center bieten eine beispiellose Klangqualität und erschaffen eine einzigartige und unvergleichliche Klangatmosphäre.

Durch die Kooperation mit Devialet und den Einsatz der Phantoms geht das traditionsreiche Opernhaus neue Wege und eröffnet seinen Besuchern ein Konzerterlebnis der außergewöhnlichen Art: Die von Devialet patentierte Digital-Analog-Hybrid-Technologie kombiniert analoge Wiedergabetreue mit digitaler Präzision und Power. Gerade bei der Wiedergabe klassischer Musikstücke gibt der Phantom dem Zuhörer das Gefühl, das komplette Orchester spiele ein persönliches Konzert nur für ihn.

Die Lange Nacht der Musik findet seit dem Jahr 2000 in München statt und bietet Ihren Besuchern mehr als 400 verschiedene Musik- Tanz- und Kabarettveranstaltungen. Das Konzept wurde erstmals in der Bayerischen Landeshauptstadt entwickelt und findet seitdem auch in zahlreichen anderen deutschen Städten Anklang. Die Bayerische Staatsoper ist Partner der ersten Stunde und engagiert sich auch dieses Jahr mit Beiträgen des Staatsballetts und des Opernstudios.

Der Eintritt in die Prunkräume der Ionischen Säle und den Königssaal der Nationaloper ist ab 22:00 Uhr möglich und für die Besitzer eines Lange-Nacht-Eintrittsbändchens kostenlos.

Über Devialet
Im Jahr 2007 gegründet, ist Devialet ein führendes Tech-Startup und hat als Unternehmen die bisher größte Anzahl an Auszeichnungen innerhalb der Audio-Branche erhalten. Die revolutionären Expert Pro-Verstärker und das drahtlose Soundcenter Phantom werden von Experten und der internationalen Presse gefeiert und sind mit mehr als 100 Patenten geschützt. Sie befinden sich im Sortiment der weltweit exklusivsten Kaufhäuser, inklusive Harrods, KaDeWe, den Münchner Traditionskaufhäusern Ludwig Beck und Oberpollinger, sowie Apple Stores und werden zudem über ein von Devialet aufgebautes, internationales Händlernetzwerk verkauft. Zu den ersten Investoren zählen Bernard Arnault, Jacques-Antoine Granjon, Xavier Niel und Marc Simoncini.

Im Dezember 2016 konnte Devialet seine Entwicklung mit einer Rekord-Investitionsrunde von 100 Millionen Euro noch weiter beschleunigen. Zu den Unterstützern zählen unter anderem internationale Investoren wie Ginko Ventures, Foxconn, Groupe Renault, Sharp Corporation, Playground Global und Roc Nation, das Label von Jay Z. So wird die einzigartige Technologie über Lizenzpartnerschaften künftig für weitere Branchen nutzbar sein.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.devialet.com

Firmenkontakt
Devialet
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 – 417761 – 14
devialet@lucyturpin.com
https://www.devialet.com/de-de/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Philipp Heilos
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 – 417761 – 28
Devialet@lucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.de

Allgemein

Schloss Hohenkammer geht mit WeFrame.ONE in ein neues Tagungszeitalter

Ab jetzt 100% digital

Schloss Hohenkammer geht mit WeFrame.ONE in ein neues Tagungszeitalter

Schloss Hohenkammer geht mit WeFrame.ONE in ein neues Tagungszeitalter (Bildquelle: Schloss Hohenkammer)

Hohenkammer, April 2018 – Martin Kirsch, Geschäftsführer des Tagungszentrum Schloss Hohenkammer, hat hohe Ansprüche und jede Menge innovativer Ideen. Nicht umsonst gehört Schloss Hohenkammer mit zu den besten und modernsten Tagungszentren in Deutschland.
Martin Kirsch: „Wir setzen uns intensiv mit den Anforderungen und Wünschen unserer Referenten, Veranstalter und Seminarleiter auseinander und versuchen stets optimale Lösungen zu finden, Wünschen zu entsprechen und uns weiter zu entwickeln, um das bestmögliche anzubieten.“
Aus diesem Bestreben ist die Zusammenarbeit mit der WeFrame AG entstanden. 2015 als Technologie Startup von Daniel Steinbichler und Wolfgang Bönisch in der Nähe von München gegründet, verfolgt das Unternehmen das Ziel, Gruppenarbeiten mit Schwerpunkt Meetingraum durch neue Technologie zu revolutionieren.
Gründer Daniel Steinbichler: „Zu häufig sind Ideensammlungen in Meetings nicht produktiv. Das Problem ist die Art und Weise wie Ideen und Inhalte präsentiert und dargestellt werden. Mit unserem WeFrame.ONE werden wir dieses Problem endgültig beseitigen und den Meeting-Raum revolutionieren. Wir haben WeFrame.ONE entwickelt, um Gruppenarbeit einfacher, effizienter und angenehmer zu gestalten. Menschen sollen so zusammen arbeiten, wie sie es erwarten – interaktiv, dynamisch, transparent. Jeder ist Teil des Ablaufs, mit seinem Engagement, seinem Wissen. Erst dann führt Zusammenarbeit zu größeren und besseren Ergebnissen – zu Innovation. Wir arbeiten seit einigen Monaten mit Schloss Hohenkammer sehr erfolgreich zusammen und konnten uns vom durchschlagenden Erfolg unserer Technologie-Lösung jeden Tag aufs Neue überzeugen.“
Durch die Zusammenarbeit zwischen Schloss Hohenkammer und der WeFrame AG konnte das neue Programm noch näher an die Tagungskunden angepasst werden, denn die Technologie ist aus dem Tagungsalltag, mit all seinen kleinen Tücken und Problemen heraus, entwickelt worden.

WeFrame.ONE ist ein umfassendes Ecosystem. Das 85-Zoll Multitouch-Gerät bietet jedem Teilnehmer den nötigen Raum und ist so designed, wie Technologie funktionieren sollte. Die Oberfläche fühlt sich natürlich an, wie es Tagungsteilnehmer gewohnt sind, nur bleibt nach getaner Arbeit alles in der Cloud verfügbar und wird nicht weggeworfen. Großer Vorteil ist auch, dass jeder Teilnehmer mit seinem eigenen Laptop, Tablet oder Smartphone in das System kommt und nichts vorab neu gelernt werden oder eine Software installiert werden muss. Die Cloud-Struktur wird als absolut sicher und zuverlässig eingestuft. Einfach einloggen und es geht los. Es können Notes als Text, Bild oder Videos versendet werden, in dem mit dem Finger über den Touchscreen „geflickt“ wird. Die Inhalte erscheinen sofort am WeFrame.ONE Device. Am Ende des Meetings können die Inhalte des Meetings vom Moderator mit einem „Flick“ in die Cloud gespeichert werden.
Daniel Steinbichler: „Ein großer Erfolg unseres Systems liegt in der Zeitersparnis, die die Trainer und Tagungsleiter durch die Technik haben, da die Vor- und Nachbereitungszeit erheblich verkürzt wird. Aber das ist es nicht nur, denn unser Bestreben ist es vor allem, die Gruppenarbeit in Zukunft einfacher, effizienter und Produktiver zu gestalten.“
WeFrame hat verschiedene Konzeptbausteine für die Tagungshotellerie entwickelt. WeFrame ready stellt sicher, dass der Partner optimal und schnell ausgestattet ist. Alles ist darauf zugeschnitten, dass der Return on Investment möglichst schnell erreicht wird. Steinbichler: „In der Partnerschaft mit WeFrame ist auch der Umsatz der Partner ein wichtiger Punkt. Aber wir investieren auch in eine nachhaltige Entwicklung. Hierfür wurde unsere WeFrame Academy gegründet, die mit vier verschiedenen Bausteinen den Erfolg sichert, unter anderem mit Verkaufsschulungen für Hotelmitarbeiter oder auch Präsentationsveranstaltungen für die Kunden des Hotels, damit die Vorteile schnell klar werden.“ Mehr Informationen unter: http://weframe.com/de/

Martin Kirsch ist überzeugt, dass die neue Technik Tagungen revolutionieren wird: „Mit WeFrame gelangt der Kunde in den „Tagungsolymp“, denn produktiver, schneller und effizienter geht es nicht. Wir freuen uns, WeFrame.ONE schon jetzt unseren Kunden auf Schloss Hohenkammer anbieten zu können. Auf weitere Entwicklungen der WeFrame AG sind wir gespannt, denn das Optimieren von Gruppenarbeitsprozessen ist sehr wichtig für die Weiterentwicklung eines Unternehmens.“

Angebot Schloss Hohenkammer „WeFrame.ONE“

Inklusivleistungen:
Entsprechend der gewählten Tagungspauschale und 1 WeFrame.ONE, 1 Tablet, eigener High-Speed Internet-zugang mit 50 Mbit, 4K Beamer Ultra HD mit Leinwand, vier Barco ClickShare, Hochwertige Soundanlage

Personenzahl
15 bis 40 Personen

Raumempfehlung
Multimedia oder Raum nach Verfügbarkeit

Kosten: 650 Euro pro Tag, zzgl. Tagungspauschale, Übernachtung und
zusätzliche Verpflegung

Die landschaftlich schön gelegene weitläufige Schlossanlage, direkt am Fluss Glonn, liegt in Hohenkammer, nur 35 km von München entfernt und ist hervorragend an die Autobahn und den Flughafen München angebunden. Schloss Hohenkammer bietet 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen und drei Veranstaltungsräume für bis zu 150 Personen. Das gastronomische Angebot ist vielseitig und aufgrund der Herkunft der verwendeten Lebensmittel auch von ganz besonderer Qualität. Das Gourmetrestaurant Camers, unter der Leitung von Florian Vogel, das Kasinorestaurant mit 220 Plätzen und die gutbürgerliche Stube verwenden ausschließlich Lebensmittel aus der eigenen biologischen Landwirtschaft (Gut Eichethof) sowie von regionalen Bio-Partnern. Außerdem bietet das Tagungszentrum eine Bar und einen großen Biergarten. Außergewöhnlich ist auch der Wellnessbereich, der aus verschiedenen Saunen und einem Ruhraum besteht. Die puristische Innenarchitektur und die gewählten Farben, Formen und Materialien schenken Ruhe und Geborgenheit.
Insgesamt sind die Schlossanlage und der neue direkt gegenüber dem historischen Wasserschloss gelegene Hotelkomplex eine architektonische Augenweide. Hier verbinden sich Tradition und Moderne auf sehr gelungene Weise. Ein idealer Ort zum Tagen!
Weitere Infos auch unter: www.schlosshohenkammer.de

Firmenkontakt
Schloss Hohenkammer
Martin Kirsch
Schlossstrasse 20
85411 Hohenkammer
+49 (0) 8137-934 364
kirsch@schlosshohenkammer.de
http://www.schlosshohenkammer.de

Pressekontakt
PR Office
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 /2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://pr-office.info

Allgemein

Beliebteste Shopping-Stadt der Touristen: Jeder Vierte kauft in München ein

Beliebteste Shopping-Stadt der Touristen: Jeder Vierte kauft in München ein

Sonya Kraus eröffnete gemeinsam mit Ronald Christen die erste Münchner VIP-Lounge von Global Blue.

In München sorgen Touristen aus nicht-EU Ländern für 23 Prozent des deutschen Tax-Free-Shopping-Umsatzes. Das ergibt eine aktuelle Studie des weltweit führenden Mehrwertsteuerrückerstatters Global Blue. Die Stadt an der Isar ist damit in Deutschland die beliebteste Shopping-City für Touristen. Mehrere Millionen Euro wurden hier von Non-EU Besuchern in den letzten fünf Jahren für Kleidung, Handtaschen, Uhren und andere Luxusgüter ausgegeben – und das alleine von Reisenden, die nach München kommen.

Vor diesem Hintergrund eröffnete Global Blue jetzt seine erste VIP-Lounge an der bei Luxus-Shoppern so beliebten Maximilianstraße. „München ist ein hervorragender Standort für unsere Lounge. Vor allem Gäste aus China, Russland und der Schweiz kaufen Produkte von Luxusmarken gerne in Deutschland“, sagt Ronald Christen, COO Central Europe von Global Blue. Mehr als die Hälfte des gesamten Global Blue Tax-Free-Umsatzes in Deutschland wird durch Touristen aus diesen Ländern erwirtschaftet.

Besonders beliebt bei Touristen in München, aber auch in anderen Städten Deutschlands, sind Modemarken. Zudem finden vor allem Uhren und Schmuck ihren Weg in die Shopping-Bags der Touristen. Da lohnt sich eine Rückerstattung der Mehrwertsteuer, die Global Blue für ihre Kunden übernimmt.
Internationale Touristen aus Nicht-EU Ländern profitieren dabei ab sofort nicht nur vom Tax-Free Service von Global Blue am Münchner Flughafen und in den Erstattungsbüros in den Kaufhäusern Oberpollinger, Karstadt und Galeria Kaufhof, sondern auch auf Münchens erster Adresse für Luxusshopping. Mitten auf der Maximilianstraße finden die Gäste in der exklusiven Lounge einen Ort der Ruhe und Entspannung, genießen ein Getränk und lassen ihre Tax-Free Erstattung vom Global Blue Team vorbereiten. Sie bekommen die Mehrwertsteuer direkt in der Lounge zurück erstattet und können das Geld nach Belieben sofort wieder in den Shops auf der Maximilianstraße ausgeben.

„Davon profitieren nicht nur die internationalen Kunden, sondern auch die lokale Wirtschaft in München. Denn bei der Abwicklung am Flughafen, steht die Abreise kurz bevor – das Geld fliegt dann mit ins Ausland und bleibt nicht in München“, erklärt Ronald Christen. „Die Münchner Maximilianstraße ist Aushängeschild für das Luxusshopping in der Stadt. Marken wie Gucci, Cartier, Chopard, Van Cleef & Arpels, Wempe, Hugo Boss, Bulgari und Luis Vuitton sind hier mit ihren Shops vertreten. Ihnen bieten wir in unserer neuen VIP-Lounge zielgruppenfokussierte Werbemöglichkeiten in Vitrinen, Screens und mit dem Branding kompletter Räume.“

Die Müncher Lounge, die am 12. April 2018 eröffnet wurde, ist das Pilotprojekt der VIP-Lounges in Deutschland. In den kommenden Jahren sollen weitere folgen.

Über Global Blue

Global Blue hat das Konzept des Tax Free Shopping vor 37 Jahren erfunden. Als weltweiter Markführer in diesem Geschäftsbereich steigert Global Blue das Einkaufserlebnis für Globe Shopper und sorgt für profitable Geschäftstransaktionen zwischen Einzelhändlern und ihren ausländischen Kunden durch eine große Auswahl an Produkten und Services.
Global Blue beschäftigt 1.900 Mitarbeiter weltweit und ist in 51 Ländern tätig. Von April 2016 bis März 2017 wurden 32 Millionen Tax Free Shopping- und 21,5 Millionen Dynamic Currency Conversion-Transaktionen mit Global Blue abgewickelt. Diese Transaktionen entsprachen einem Gesamtumsatz von 20,5 Mrd. € in den Geschäften. Darüber hinaus unterstützt Global Blue seine Einzelhandelspartner durch Verteilung von mehr als 7,6 Millionen SHOP Magazinen und Karten sowie der Bereitstellung vielfältiger Online-Inhalte, um die mehr als 30 Millionen Globe Shopper pro Jahr zu erreichen und zu treuen Kunden zu machen.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.globalblue.com/corporate/

Firmenkontakt
Siccma Media GmbH
Anne-Christin Giesen
Goltsteinstrasse 87
50968 Köln
022134803830
giesen@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de

Pressekontakt
Siccma Media GmbH
Annette Gauger
Goltsteinstrasse 87
50968 Köln
022134803830
gauger@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de

Allgemein

Einladung zur Ausstellung „GUAD 1“ von Kunstphotograph Bernd Sannwald

Einladung zur Ausstellung "GUAD 1" von Kunstphotograph Bernd Sannwald

(Mynewsdesk) Vom 2. Mai bis zum 3. Juni 2018 findet im Altstadtsaal im VR-Bank Haus in Landsberg a. Lech eine Ausstellung des Münchner Kunstphotographen Bernd Sannwald statt. Die großformatigen Photographien aus der Serie „Gegenstand und Abstraktion“ zeigen geheimnisvolle, architekturale Strukturen, losgelöst vom Ganzen. Erstmals präsentiert Sannwald auch „Doublés“, eine Photoserie, die er Mitte 2017 kreiert hat. Durch axiale Spiegelung erreicht er eine noch größere Entfremdung von der Wirklichkeit und eine verblüffende Tiefenwirkung. Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 3. Mai 2018 um 19.00 Uhr statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Gegenstand und Abstraktion
Die Werke der Photoserie „Gegenstand und Abstraktion“ zeichnen sich durch ihren klassisch-zeitlosen Stil aus. Bernd Sannwald rückt die Ästhetik der Architektur in den Vordergrund, die Funktionalität bleibt im Hintergrund. Mit dieser kompromisslosen, aus dem realen Vorbild herausgelösten Darstellung bewegt er sich ganz in der Tradition von Albert Renger-Patzsch. „Wenn wir eine architekturale Struktur erkennen, uns in ihr bewegen, so lässt uns Sannwald sie als eigenständige Form wahrnehmen, die aber dann eine erstaunliche Metamorphose erfährt“, beschreibt Frau Dr. Rollmann-Boretty seinen Stil.

Doublés – axiale Spiegelung
Mitte 2017 hat Bernd Sannwald die Serie „Doublés“ kreiert, die er im Altstadtsaal zu ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Durch eine axiale Spiegelung entstehen Photographien mit außergewöhnlicher Tiefenwirkung und Verfremdung. Zweckformen der Architektur erscheinen in ihrer absoluten Schönheit und in einem neuen, ungewöhnlichen Blickwinkel. „Damit gelingt dem Künstler eine zusätzliche Qualität, nämlich die assoziative Anknüpfung an organische Formen“, meint Dr. Rollmann-Boretty.

Die Photoausstellung ist zu sehen vom 2. Mai bis 3. Juni 2018 im Altstadtsaal der VR-Bank, Ludwigstr. 162-164, 86899 Landsberg, Montag bis Samstag von 11 bis 18 Uhr. Nähere Informationen zu Bernd Sannwald gibt es unter www.berndsannwald.photography.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bernd Sannwald Photography

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jzsl8s

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/einladung-zur-ausstellung-guad-1-von-kunstphotograph-bernd-sannwald-22739

Kunstfotograf Bernd Sannwald

Die Fotografie begleitet Bernd Sannwald seit früher Jugend. Nachdem die Kunst während des Biologie- und Medizinstudiums und dem Aufbau seiner Praxis für Psychotherapie etwas in den Hintergrund treten musste, widmet er sich seit einigen Jahren wieder intensiv dieser Leidenschaft. 

2011 richtete er sich in München Pullach ein Fotostudio ein und trat dem „Künstlerkreis Münchner Süden“ bei. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben. Im Rahmen der Herbstausstellung 2014 wurde Bernd Sannwald mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Seine Bilder zeigen rätselhafte Darstellungen von Alltäglichem, geheimnisvolle Strukturen und Formen, die sich oft erst nach dem zweiten oder dritten Blick enthüllen. Dinge, die sonst unbeachtet geblieben wären, rücken plötzlich in den Vordergrund. Bernd Sannwald kreiert mit Licht Gemälde, hält geheimnisvolle Abbildungen seiner Wahrnehmung fest, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/einladung-zur-ausstellung-guad-1-von-kunstphotograph-bernd-sannwald-22739

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/jzsl8s

Allgemein

ULTRASONE auf der High End 2018 erleben: Edle Kopfhörer-Highlights inklusive Edition 15 und Edition 8 EX; große Verlosung für Besucher

ULTRASONE auf der High End 2018 erleben: Edle Kopfhörer-Highlights inklusive Edition 15 und Edition 8 EX; große Verlosung für Besucher

Ultrasone wird auch in diesem Jahr auf der High End vertreten sein

Wielenbach, 10.4.2018 – Auf der renommierten Münchner HiFi-Fachmesse High End 2018 vom 10. bis zum 13. Mai präsentiert sich die bayerische Kopfhörermanufaktur Ultrasone mit audiophilen Highlights. An je zwei Hörstationen stehen die Edition 15 und die Edition 8 EX im Rampenlicht. Messebesucher können aber auch zahlreiche weitere Modelle selbst ausprobieren: die PROi Serie für professionelle Nutzer, alle Signature und Editions-Modelle, Performance 820, 840 und 880 sowie den Reisekopfhörer Go und den kompakten Kopfhörer-DAC NAOS. Zudem haben Besucher die Chance, am ULTRASONE Stand T04/U03 in Halle 4 einen NAOS oder einen Performance 820 zu gewinnen.

Offenen Referenzkopfhörer Edition 15 selbst probehören
Ein ULTRASONE Produkt-Highlight auf der High End ist der offene Referenzkopfhörer Edition 15. An zwei Hörstationen können sich Messebesucher selbst von der transparenten und präzisen Musikdarstellung der neu entwickelten GTC Treiber überzeugen. Die S-LogicEX® Technologie sorgt zudem für ein außergewöhnlich authentisches Stereobild und eine besonders klare Tiefenstaffelung. Der in der ULTRASONE Manufaktur in aufwendiger Handarbeit gefertigte Kopfhörer ist dank hochwertiger Materialien wie dem Holz der amerikanischen Kirsche auch optisch und haptisch ein Meisterwerk.

Geschlossener Midsize-Kopfhörer Edition 8 EX an zwei Hörstationen
Als Neuauflage der legendären Edition 8 tritt die Edition 8 EX ein großes Erbe an. Als geschlossener Midsize-Kopfhörer lässt sie sich sowohl zu Hause an erlesenen High-End HiFi-Komponenten als auch unterwegs an Smartphones, Tablets oder High-Res-Playern nutzen. Den überragenden Klang der mit S-Logic EX und symmetrischer Signalführung ausgestatten Edition 8 EX können Besucher der High End 2018 an zwei Hörstationen selbst erleben.

Edition M Plus Black Pearl: Ausgezeichneter Mobilkopfhörer
Ebenfalls auf der High End 2018 vertreten: Der ohrumschließende High-End-Reisekopfhörer Edition M Plus Black Pearl, frisch ausgezeichnet mit dem Award „Goldenes Ohr 2018“. Er ist der perfekte Spielpartner für High-Res-Mobilplayer, Smartphones, Tablets und Notebooks. Neben exzellentem Klang mit einzigartiger räumlicher Darstellung dank S-Logic® Plus Technologie besticht er mit seinem edlen BLACK PEARL Design in hochglänzender Rutheniumoptik.

Großes Line-Up an Kopfhörern für jeden Einsatzzweck
Natürlich hat ULTRASONE auf der High End 2018 noch viele weitere Kopfhörer-Highlights im Gepäck. So können sich audiophile Messebesucher auf alle Modelle der Edition und Signature Reihen freuen. Die PROi Serie begeistert professionelle Anwender und Musikliebhaber gleichermaßen. Auch die Performance Kopfhörer 820, 840 und 880 sind vertreten. Mit dem ultrakompakten Kopfhörer-DAC NAOS präsentiert ULTRASONE zudem das perfekte Zubehör, um auch von Smartphone, Tablet oder anderen Mobilgeräten perfekten, hochaufgelösten Klang zu genießen.

ULTRASONE besuchen und bei Verlosung gewinnen
Neben den zahlreichen Kopfhörer-Highlights gibt es noch einen weiteren guten Grund, auf der High End bei ULTRASONE vorbei zu schauen: Mit etwas Glück können Besucher bei einer großen Verlosung einen von zwei NAOS oder einen von drei Performance 820 Kopfhörern (1x Rot, 1x Weiß, 1x Schwarz) gewinnen. ULTRASONE ist zu finden an Stand T04/U03 in Halle 4. Die High End 2018 findet vom 10. bis zum 13. Mai im MOC München statt.

Als einer der führenden Entwickler und Hersteller von Kopfhörern hat sich die Ultrasone AG seit ihrer Gründung im Jahr 1991 einen guten Namen bei audiophilen Hörern auf der ganzen Welt gemacht. Ultrasone-Kopfhörer sind im Pro-Audio-Bereich bei angesagten DJs und in renommierten Tonstudios genauso zu finden wie bei HiFi-Liebhabern in über 50 Ländern. Einen exzellenten Ruf genießen zudem die exklusiven Manufaktur-Modelle, die hierzulande in Handarbeit hergestellt werden. Seit einigen Jahren kommen auch MP3-Player- und Smartphone-Besitzer in den Klanggenuss von portablen Kopfhörern in Ultrasone-Qualität. Das Unternehmen vom Starnberger See hält mehr als 60 Patente; eine Besonderheit der Ultrasone-Modelle ist die patentierte S-Logic-Technologie, die über eine dezentrale Anordnung der Schallwandler für einen räumlichen wie natürlichen Klang sorgt und gleichzeitig das Gehör schont. Die 1997 entwickelte ULE-Abschirmung ist ein weiterer Meilenstein der Ultrasone-Historie, die die elektromagnetische Strahlenbelastung des Kopfes bei der Nutzung eines Kopfhörers um bis zu 98 Prozent reduziert.

Firmenkontakt
Ultrasone AG
Dragana Zirkel
Gut Raucherberg 3
82407 Wielenbach
0881/901150-55
d.zirkel@ultrasone.com
http://www.ultrasone.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0) 911 – 310 910-0
+49 (0) 911 – 310 910-99
ultrasone@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de