Tag Archives: Multichannel

Allgemein

„PrestaShop zu Afterbuy“ für optimierte Prozesse im Multichannel-Vertrieb

Einfachere Bestell- und Rechnungsabwicklung für Online-Händler

"PrestaShop zu Afterbuy" für optimierte Prozesse im Multichannel-Vertrieb

„PrestaShop zu Afterbuy“ für optimierte Prozesse im Multichannel-Vertrieb

Krefeld, 14. Februar 2018 – Das Shopsystem PrestaShop ist ab sofort mit Afterbuy, der All-in-One-Lösung für Online-Händler, verzahnt. Durch das von der Agentur FancySoftware entwickelte Modul „PrestaShop zu Afterbuy“ können Online-Händler künftig Aufträge im Multichannel-Vertrieb einfacher und zentral abwickeln. Diese Lösung soll den Auftakt zu einer engen Zusammenarbeit zwischen den beiden Anbietern bilden.

Etwa 270.000 Onlineshops in 180 Ländern basieren auf dem kostenfreien Open-Source-System PrestaShop. Dabei steht Händlern ein umfassendes ECO-System aus mehr als 5000 Modulen, Templates und Erweiterungen zu Verfügung, um den Onlineshop an die jeweiligen individuellen Anforderungen anzupassen. Mit der Anbindung an Afterbuy ergibt sich eine effiziente Komplettlösung für den Multichannel-Handel. Afterbuy ermöglicht als Cloud-basierte Online-Handel-Lösung eine effiziente, zentral gesteuerte Verkaufsabwicklung und bietet Schnittstellen zu allen bedeutenden Marktplätzen.

Das neue Modul dient dazu, Bestellungen vollautomatisch aus PrestaShop an Afterbuy zu übermitteln. Damit laufen die gesamte Bestellabwicklung sowie Generierung der Rechnungen direkt über Afterbuy. Der Händler kann somit auf alle Bestellungen, die über seinen PrestaShop sowie die unterschiedlichen Plattformen erfolgt sind, an einem zentralen Ort zugreifen. Dies ermöglicht unter anderem die optimierte Bestandsführung über verschiedene Kanäle hinweg.

„Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Afterbuy und PrestaShop bieten sich unseren Händlern neue Möglichkeiten, einfacher die Aufträge zentral abzuwickeln“, erklärt Hagen Meischner, Country Manager DACH bei PrestaShop. Er ergänzt: „Wir sehen dies als ersten Schritt, um Afterbuy und PrestaShop zukünftig noch enger miteinander zu verzahnen – zu Gunsten von reduzierten Verwaltungsaufwänden und effizienten Verkaufsprozessen für Händler.“

Daliah Salzmann, Geschäftsführerin der ViA-Online GmbH, erklärt: „Mit PrestaShop bieten sich sowohl auf Grund der technischen Funktionalitäten als auch des hohen Internationalisierungsgrades für unser Produkt Afterbuy wichtige Synergien. PrestaShop richtet sich an eCommerce Pure Player, Marken, Retailer und Marktplatzbetreiber in ganz Europa. Für alle wichtigen europäischen Märkte gibt es Schnittstellen und Erweiterungen zu den lokalen Anbietern, beispielweise in den Bereichen Payment, Logistik, Marktplätze oder Onlinemarketingtools. Dies unterstützt unsere Strategie, uns international noch stärker zu positionieren.“

Afterbuy bietet allen Neukunden, die das Modul erwerben, ein Startguthaben von 100 Euro für die Nutzung von Afterbuy. Das Modul ist ab sofort im Addons-Marketplace von PrestaShop verfügbar:
https://addons.prestashop.com/de/datenabbindungen-zu-drittsystemen-crm-erp-/28834-prestashop-zu-afterbuy-bestellubertragung.html

Afterbuy ( www.afterbuy.de) ist eine modulare und offene All-In-One-Lösung für Onlinehändler zur Prozessautomatisierung von Onlineverkäufen. Hierbei handelt es sich um ein Produkt der ViA-Online GmbH aus Krefeld, ein Tochterunternehmen der Nexec Holding GmbH. Die 2002 eingeführte SaaS-Anwendung verzeichnet bisher mehr als 120.000 registrierte Händler aus über 40 Branchen und hat sich damit zu einer weltweit führenden Komplettlösung für den professionellen Onlinehandel entwickelt. Als Cloud-Lösung ermöglicht Afterbuy die automatisierte Produktlistung, Warenbestandsführung und vollständige Abwicklung der Verkäufe mit Zahlungsabgleich, Rechnungsdruck, Buchhaltungs- und Versandschnittstellen (z.B. zu DHL, Hermes oder DPD) sowie Kundenkommunikation und Cross-Selling. Die Lösung bietet dabei eine effiziente und zentral gesteuerte Verkaufsabwicklung für einen umfassenden nationalen und internationalen Multi-Channel-Handel mit direkter Anbindung an alle marktführenden Online-Marktplätze wie z.B. eBay, Amazon, real,- und Facebook. Zusätzlich bestehen Schnittstellen zu mobilen Apps sowie zum eigenen Onlineshop.

Firmenkontakt
ViA-Online GmbH
Marcel Kauven
Kimplerstraße 296
47807 Krefeld
+49 (0)2151-65019-0
presse@afterbuy.de
http://www.afterbuy.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Allgemein

vjoon K4 integriert Schriftenmanager von Extensis

Die Integration des Extensis Universal Type Servers optimiert die Verwaltung von Schriften im automatisierten Publishing und beseitigt Probleme, die Schriften in Arbeitsprozessen bereiten können.

vjoon K4 integriert Schriftenmanager von Extensis

PORTLAND, Oregon (USA) und HAMBURG, Deutschland – 13.07.2017 – Dank der engen Kooperation zwischen Extensis® und der vjoon GmbH bietet die neueste Version von vjoon K4® einen integrierten Schriftenmanager. Die international bekannte Multichannel-Publishing-Plattform, die von Verlagen und Unternehmen weltweit genutzt wird, ist damit noch interessanter geworden.

Aufbauend auf der K4-Plattform können Anwender Universal Type Server® von Extensis® integrieren und ihre Arbeitsprozesse im Publishing so mit einem effizienten Schriftenmanagement unterstützen. Die Probleme, die Schriften in einem automatisierten Prozess bereiten können, sind damit gelöst.

„Während der Produktion die richtigen Schriften zu haben, ist für jeden Publishing-Workflow unabdingbar. Fehlende oder falsche Schriftarten können automatisierte Prozesse empfindlich stören und Mitarbeiter von wichtigen Aufgaben abhalten“, sagt Toby Martin, Vizepräsident Entwicklung & Strategie bei Extensis. „Die Integration von Universal Type Server in vjoon K4 bringt für automatisierte Verlage erhebliche Vorteile in puncto Qualität sowie Zeit- und Kosteneinsparungen mit sich.“

„Wir haben Medienhäuser und Unternehmen lange bei der Content-Entwicklung mit Automatisierungen für ihre bevorzugten Medienkanäle unterstützt. Durch die Integration von Extensis Universal Type Server mit der neuesten Version von vjoon K4 , kann die automatisierte Prüfung von Schriften ganz leicht eingeleitet werden“, erklärt Holger Kraemer, Director of Business Development bei vjoon.

Damit Content-Vermarkter und Verlage alle Inhalte in einem professionellen, hoch automatisierten Ökosystem bearbeiten und veröffentlichen können, ist die neueste Version in Twixl Publisher integriert.

Unternehmen, die mehr über die integrierte Lösung von Extensis und vjoon erfahren möchten, können sich direkt an Extensis (tkoebel@extensis.de) oder vjoon (ctchorsch@vjoon.com) wenden.
Weiterführende Links:
http://www.extensis.com/de/
Extensis auf Twitter folgen: www.twitter.com/extensis
Extensis-Blog: http://blog.extensis.com/
http://www.extensis.com/de/font-management/universal-type-server/

http://www.vjoon.com
vjoon auf Twitter folgen: www.twitter.com/vjoon
vjoon-Blog: http://blog.vjoonity.com/

Über vjoon:
Bereits seit 1990 im Publishing-Markt etabliert, ist vjoon® einer der weltweit führenden Anbieter von Software-Lösungen für das Management digitaler Inhalte. vjoon integriert technologische Neuerungen umgehend in seine Lösungen und entwickelt konsequent für die Bedürfnisse des Marktes. Sein prominentes Produkt, vjoon K4®, ist eine der innovativsten Cross-Media-Publishing-Plattformen auf dem Markt. Über vjoon K4 können Multimedia-Inhalte für jeden Ausgabekanal – wie Print, Tablet, Online oder Mobile – aufbereitet und verwaltet werden. Basierend auf dem zeit- und kostensparenden Unified Publishing Process bietet vjoon K4 die richtigen Werkzeuge, mit denen Publisher reibungslos und effizient publizieren können – egal, ob Magazine, Zeitungen, Corporate Publishing, Geschäfts- berichte, Produktinformationen oder Bücher. Weltweit profitieren namhafte Kunden in Umgebungen von drei bis über 1.500 Benutzern von dieser ausgefeilten Lösung. Um eine hochwertige Systemintegration, das Training und den Support beim Kunden zu gewährleisten, arbeitet vjoon mit einem globalen Netz von mehr als 30 qualifizierten Partnern zusammen. Der Unternehmenssitz von vjoon befindet sich in der Metropolregion Hamburg.

Über Extensis
Seit 20 Jahren ist Extensis führend in der Entwicklung und im Service von Software-Lösungen für professionelle Kreative und Arbeitsgruppen. Die Lösungen optimieren Arbeitsabläufe, sichern die Verwaltung von digitalen Dokumenten und Schriften und überwachen den Einsatz der Unternehmensschriften. Die preisgekrönten Server-, Desktop und Webservice Produkte werden von Hunderten der Fortune 5000 Unternehmen eingesetzt. Die Produktlinie von Extensis für Server- und Desktoplösungen umfasst Portfolio® für Digital Asset Management, Universal Type Server® für serverbasiertes Font Management und Suitcase Fusion® für Single User Font Management. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist in Portland im US-Bundesstaat Oregon sowie in Großbritannien ansässig. http://www.extensis.com/de

Über Celartem®
Celartem, Inc. firmiert unter Extensis. Alle Rechte vorbehalten. Extensis, Extensis Logo, Suitcase Fusion, Fontspiration, Portfolio, Portfolio NetPublish, Portfolio Flow und Universal Type Server sind Marken oder eingetragene Marken von Extensis in den USA, Kanada, Europa und/oder anderen Ländern. Die Listung der Marken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Marken, eingetragene Marken, Produktnamen, Unternehmensnamen, Marken- oder Leistungsbezeichnungen die genannt werden, sind Eigentum von Extensis oder den jeweiligen anderen Eigentümern.

Kontakt
shortways communications
Vera Sander
Belfortstr. 3
81667 München
0898906670
vsander@shortways.de
http://www.shortways.de

Allgemein

Mapp Digital veröffentlicht Guide zum Thema Retail Experience

Mit personalisierter und kundenzentrierter Werbung Mehrwert in jeder Phase der Customer Journey schaffen

Mapp Digital veröffentlicht Guide zum Thema Retail Experience

MÜNCHEN, 22. Mai 2017. – „Willkommen im Zeitalter des smarten Einkaufens“: Unter diesem Motto bietet Mapp Digital, einer der weltweit größten unabhängigen Technologieanbieter für digitales Marketing, ab sofort ein Guide-Book zum kostenlosen Download an. Das E-Book zum Thema „Die Ultimate Digital Experience im Einzelhandel“ zeigt, wie man in vier einfachen Schritten eine Multichannel-Strategie für die individualisierte Kundenkommunikation entwickeln kann, um sich in einer lauten, technikbesessenen Welt in seiner Zielgruppe Gehör zu verschaffen.

Verständlich formuliert und mit vielen praktischen Beispielen geht der Online-Marketing-Spezialist auf die Herausforderungen der personalisierten Kommunikation für den Einzelhändler ein. Das Guide-Book erklärt zunächst den Begriff „Ultimate Digital Experience“ und wie man damit einen echten Mehrwert für den Kunden schafft. Das gelingt nur, wenn der Händler jedem einzelnen Kunden an jedem Kontaktpunkt bei jeder Interaktion einen Nutzen bietet. Dann wird er nicht nur durch individuelle Kommunikation die Kundenbindung stärken, sondern auch seine Effizienz steigern, seinen Marktanteil erhöhen, die Markentreue verbessern und profitables Wachstum erzielen.

Doch die Realität zeigt noch ein anderes Bild: Laut einer Ascend2-Studie zu den „Marketing Technology Trends“ (Januar 2017) sind für rund die Hälfte aller B2C-Marketingentscheider die unzureichenden Integrationsmöglichkeiten von Marketingtechnologie in bestehende Systeme wesentliches Hindernis für deren erfolgreichen Einsatz. Der Guide versucht zu ergründen, warum das so ist und zeigt Wege auf, wie Zielgruppen präzise definiert und adressiert werden können und sich eine ganzheitliche Sicht auf den Kunden erstellen lässt. Und das ist heute das A und O, wenn man bedenkt, dass 86 Prozent aller Käufer in aller Welt über zwei Kanäle einkaufen, 82 Prozent nutzen ihr Smartphone, um in der Filiale nach Artikeln zu suchen. Und für 83 Prozent ist eine kostenlose Lieferoption entscheidend (Quelle: Commerce Hub Multi-Channel Retail Trends for 2016).

„Die Kunden nutzen heute die verschiedensten Endgeräte, um Waren und Dienstleistungen zu suchen, anzusehen und zu bestellen. Der Käufer möchte als Individuum angesprochen werden und das Gefühl haben, dass man ihn und seine Wünsche kennt“, so Rolf Anweiler, Senior Vice President Marketing, Mapp Digital. „Wer verkaufen will, muss seinen Kunden Kommunikation mit relevantem Content zur richtigen Zeit am richtigen Ort über den bevorzugten Kanal bieten. Das ist die Ultimate Digital Retail Experience.“

Dazu bietet Mapp, entstanden im September 2016 durch den Zusammenschluss von BlueHornet Networks und der Online-Marketing-Sparte von Teradata Corporation Lösungen an, die von Marketers für Marketers entwickelt werden. Mit der Kombination aus innovativer Technologie, langjähriger Erfahrung und kompetenten Experten möchte Mapp Unternehmen dabei helfen, die Ultimate Digital Experience zu entwickeln.

Hier geht´s zum Guide-Book:
http://news.mapp.com/public/m/retail-digital-journey-de

Kurzprofil Mapp Digital
Mapp Digital, LLC ist weltweit einer der größten unabhängigen Anbieter von Online-Marketing. Mapp bietet eine breite Palette an Software, die von Marketers für Marketers entwickelt werden, sowie eine ausgereifte Daten-Management-Plattform, Kundenservices, Tools zur Optimierung von E-Mails, Mobile, Apps, Social Media und Web-Marketing, Kampagnenmanagement und strategisches Consulting. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in San Diego, die europäische Zentrale in München. Weitere Entwicklungsstandorte und Vertriebs- und Kundendienstzentren gibt es in Paris, London, San Francisco und Raleigh (North Carolina, USA). Mapp betreut mehr als 3.000 Kunden, darunter Puma, PepsiCo, KFC, PacSun, Thomas Cook, Deutsche Telekom, Bon Prix, Cnet, Xerox, TUIfly, Lloyds Banking Group, TSB Bank und Deutsche Bank.

Firmenkontakt
Mapp Digital
Kerstin Nachtigall
Dachauer Straße 63
80335 München
+49 (0) 89 12009-694
Kerstin.Nachtigall@Teradata.com
http://www.mapp.com

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
089 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Allgemein

schuhplus – Schuhe in Übergrößen – startet neue lokale Werbekampagne

Versandhaus für große Schuhe setzt auf Omnichannel-Technologie

schuhplus - Schuhe in Übergrößen - startet neue lokale Werbekampagne

Kay Zimmer, Geschäftsführer vom Schuhe in Übergrößen Spezialisten schuhplus aus Dörverden bei Bremen

Ob Pumps in Übergrößen, Ballerinas in großen Größen oder extra große Halbschuhe: Als Spezialversender für Sondergrößen hat sich schuhplus auf die Schuhgrößen jenseits des Standards konzentriert – und das bereits seit fast 15 Jahren. Während eBay und Amazon gerade dabei Waren, den deutschen Markt für sich zu erkennen, hat schuhplus bereits zur Jahrtausendwende auf das gesetzt, was heute als „must have“ im eCommerce gilt: Der Omnichannel, erklärt Geschäftsführer Kay Zimmer: „schuhplus ist mit seinen Produkten nicht nur auf der eigenen Webseite vertreten, sondern zugleich auf vielen anderen Portalen. Und ein Portal ist dabei unser Lieblingsportal: Das stationäre Fachgeschäft an unserem Firmensitzt in Dörverden“. Dank einer ausgeklügelten zentralen Datenbank werden die Produkte von schuhplus online wie offline synchron verwaltet. „Wer wissen möchte, was es bei uns im Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen in Dörverden gibt, der braucht nur unsere Webseite anklicken: Alles, was dort gelistet ist, führen wir auch im klassischen Ladengeschäft.

Alles auf einen Blick. Ob große Sandalen, sommerliche Sandaletten oder luftige Halbschuhe. Alle Artikel im Webshop, ob Damenschuhe in Übergrößen oder Herrenschuhe in Übergrößen, können bei schuhplus speziell auf die individuellen Wünsche gefiltert werden. So kann das spezifische Portfolio für den Übergrößen-Kunden spielend einfach selektiert werden. „Natürlich können unsere Kunden sich die Artikel auch per Warenkorb reservieren lassen und dann ein paar Tage später abholen und anprobieren. So muss niemand befürchten, dass die schönsten Modelle plötzlich vergriffen sind“, so Zimmer.

Ob Anzeigen im Internet, in Zeitungen oder Zeitschriften: Gerade die lokale Ausrichtung ist für Geschäftsführer Kay Zimmer ein besonderer Mehrwert. „Wir lieben den persönlichen Kundenkontakt und können dadurch bestens auch immer wieder analysieren im direkten Dialog, ob unsere Produkte am Puls der Zeit sind und den Geschmack treffen. Es ist eine durchweg positive win-win-Situation: Unsere Kunden werden intensiv beraten und wir erfahren, welche Wünsche auf der primären Agenda liegen. Durch die erneute Konzentration durch lokale Out-Of-Home Mediakompetenzen wie Werbeplakate oder Plakatwände möchte schuhplus das lokale Bewusstsein für den lokalen Mittelstand manifestieren – und gleichzeitig unter Beweis stellen, dass mittels modernsten Medien wie Smartphone oder Tablet der direkte Bezug zum Angebot multimedial geschaffen werden kann.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Allgemein

Fünf Fakten zur neuen EU-Datenschutz-Verordnung

Am 25. Mai 2018 tritt in der EU eine neue Datenschutzverordnung in Kraft. Mit Einführung der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung, 2016/679) sind alle von ihr betroffenen Unternehmen verpflichtet, bei der Sammlung und Nutzung personenbezogener Daten von EU-Bürgern eine Reihe neuer Anforderungen zu beachten. Falls Sie jetzt nur mühsam ein Gähnen unterdrücken, weil 2018 noch in weiter Ferne liegt und die Sache für Ihre Firma vermutlich eh nicht relevant ist, holen Sie sich lieber schnell einen Kaffee und nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit für die folgenden fünf Fakten, mit denen Sie bereits heute vertraut sein sollten:

1. Die DSGVO betrifft alle Unternehmen, die personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeiten, und zwar unabhängig davon, ob das betreffende Unternehmen in der EU ansässig ist oder nicht.

2. Die Definition des Begriffs „personenbezogene Daten“ ist dabei keineswegs auf Name, Anschrift oder Ausweisnummer beschränkt. Vielmehr besagt die Verordnung, dass selbst Unternehmen, die lediglich eine Social-Media-Adresse speichern, die sich auf einen EU-Bürger bezieht, unter die neue Regelung fallen können. Der Begriff personenbezogene Daten wird dabei definiert als „alle Informationen, die alleine oder in Verbindung mit anderen Daten genutzt werden könnten, um eine Person zu identifizieren“.

3. Erfüllt Ihr Unternehmen die Vorgaben der Verordnung nicht, sind heftige Bußgelder die Folge. So können bei Verstößen, die sich auf die Bereiche Kontrolle und Beherrschung beziehen, Bußgelder von bis zu 10 Millionen Euro oder 2 Prozent des Jahresumsatzes verhängt werden. Bei Verstößen im Bereich Rechte und Pflichten sieht es noch düsterer aus. Hier können bis zu 20 Millionen Euro oder 4 Prozent des Jahresumsatzes eingefordert werden. Dabei greift übrigens stets der jeweils höhere Betrag.

4. Wie die bestehende Regelung unterscheidet auch die neue Verordnung zwischen Datenverantwortlichen und Datenverarbeitern. Datenverantwortlicher ist dabei die Organisation, die den Zweck und die Mittel der Datenverarbeitung vorgibt, während der Datenverarbeiter die entsprechenden Aufgaben lediglich im Auftrag ausführt. Die meisten modernen Unternehmen fallen unter die Kategorie Datenverantwortlicher, und das bedeutet, dass sie ab Mai 2018 verschiedene neue Datenanforderungen zu beachten haben. Aber auch die Datenverarbeiter werden in die Pflicht genommen, und das ist neu. Denn bislang lag die gesamte Verantwortung beim Datenverantwortlichen. So müssen Datenverarbeiter ab Mai 2018 Verstöße gegen das Datenrecht melden und den Datenverantwortlichen benachrichtigen, wenn sie der Ansicht sind, dass eine Anweisung für die Datenverarbeitung nicht regelkonform ist.

5. Die neue Verordnung ist dabei ziemlich anspruchsvoll. Hier die drei wichtigsten Veränderungen:

Falls Sie in größerem Umfang personenbezogene Daten verarbeiten, müssen Sie einen Datenschutzbeauftragten ernennen.

Es wird deutlich schwieriger, das Einverständnis des Kunden einzuholen, da dieser der Nutzung seiner Daten aktiv zustimmen muss. Sie als Unternehmen müssen obendrein den Sinn und Zweck der Datenerfassung glasklar definieren.

Zudem werden Verbraucher mit einigen neuen Rechten ausgestattet. So haben sie künftig das Recht, einfach verständliche Informationen einzufordern, aus denen hervorgeht, welche Daten über sie gespeichert wurden; und sie können verlangen, dass diese Daten korrigiert oder komplett gelöscht werden. www.stibosystems.de

Stibo Systems ist der weltweit führende Anbieter für Multi-Domain Master Data Management (MDM) Lösungen. Branchenführer vertrauen auf Stibo Systems bei der Verbindung von Produkt-, Kunden-, Lieferanten- und anderen Unternehmensdaten für eine kanalübergreifende Konsistenz. Dies ermöglicht Unternehmen effektivere Entscheidungen, Umsatzsteigerungen und eine Mehrwertgenerierung. In den vergangenen 30 Jahren hat Stibo Systems international führende Unternehmen dabei unterstützt, eine einzige vertrauenswürdige Quelle für strategische Informationen zu schaffen. Stibo Systems ist Teil des 1794 gegründeten Privatkonzerns Stibo A/S mit der Konzernzentrale in Aarhus, Dänemark. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.stibosystems.de

Firmenkontakt
Stibo Systems GmbH
Hilke Diepenbruck
Caffamacherreihe 8
22172 Hamburg
+49 (0) 40 523 89 62 – 0
info@stibosystems.de
http://www.stibosystems.de

Pressekontakt
GAUSEMEIER PR
Sabine Gausemeier
Pastor-Epke-Straße 10a
33154 Salzkotten
0170 91 29 601
sabine@gausemeier-pr.de
http://www.gausemeier-pr.de

Allgemein

Enghouse Systems übernimmt Presence Technology

Mit der Akquisition des spanischen Spezialisten für Contact-Center-Mulitchannel-Lösungen öffnen sich für Enghouse die Tore in neue Märkte.

Markham, Kanada, 02. November 2016 – Enghouse Systems Limited (TSX:ESL) hat die Übernahme der Presence Technology S.L. bekannt gegeben. Der Kaufpreis wird mit rund 17,4 Millionen Dollar angegeben.

Presence Technology mit Hauptsitz im spanischen Barcelona ist ein führender Provider von Multichannel-Systemen für Contact Center mit Fokus auf den spanischsprachigen Markt. Das Lösungsportfolio des Unternehmens bietet seinen rund 200 Kunden eine flexible Architektur zur Bereitstellung von Contact-Center-Funktionen vor Ort, aus der Cloud oder auf Hybrid-Basis. Alle Produkte sind in englischer, spanischer und portugiesischer Sprache verfügbar. Dadurch konnte Presence Technology eine führende Position in den Zielmärkten Spanien, Amerika und Schwarzafrika einnehmen und etablieren. Der Jahresumsatz des Unternehmens liegt bei rund 13,2 Millionen Dollar.

„Diese Akquisition forciert unser globales Geschäft in Spanien, Südafrika, Kolumbien, Mexiko und Brasilien“, sagt Stephen Sadler, Chairman und CEO von Enghouse. „Wir heißen die Angestellten, Kunden und Partner von Presence Technology herzlich willkommen.“

„Wir sind sehr glücklich, dass wir jetzt ein Teil der Enghouse-Familie sind und freuen uns, zum Erfolg des Unternehmens künftig beitragen zu können“, sagt Araceli Aranda, CEO von Presence Technology. „Die Stärken von Enghouse und Presence Technology ergänzen sich perfekt. Unsere Mitarbeiter können jetzt noch besseren Service am Kunden leisten und unsere Märkte optimal erschließen.“

„Mit dieser Übernahme lassen sich Synergien im technologischen Bereich erzielen, zum Beispiel in den Bereichen WebRTC und Cloud. Diese können wir nutzen, um den für uns wichtigen spanischsprachigen Markt zu adressieren“, sagt Ralf Mühlenhöver, Vorstand der Enghouse AG.

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ESL“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Presence Technology, 2001 gegründet, ist ein führender spanischer Provider von Multichannel-Lösungen für Contact Center. Entwickelt als Einzelplatzlösung oder in Kombination mit einer bestehenden PBX-Anlage, vereinfachen die Produkte die Kommunikation zwischen Unternehmen und deren Kunden, indem Investitionskosten für Neuanschaffungen und Upgrades deutlich reduziert werden. Die Produkte von Presence Technology erhalten regelmäßig Auszeichnungen, zuletzt den TMC Award für Unified Communications und WebRTC Produkt des Jahres. Darüber hinaus hat sich Presence Technology mit seinen Contact-Center-Lösungen unter den Top Ten in Gartners Magic Quadrant positionieren können. Presence Technology verfügt über eine breit gefächerte Kundenbasis, die von einem hochqualifizierten Team in Spanien, Amerika und Südamerika betreut werden. Weitere Information über Presence Technology finden Sie auf www.presenceco.com

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Allgemein

Effektivere Marketingprozesse bei der Erwin Müller Group

Effektivere Marketingprozesse bei der Erwin Müller Group

Erwin Müller optimiert internationale Produktkommunikation mit Contentserv

Marketing-Software optimiert globales Multichannel-Marketing für 250.000 Produkte

Die Erwin Müller Group setzt zur Beschleunigung der internationalen Produktkommunikation auf Marketing-Software von Contentserv.

Rohrbach/Ilm: 09.03.2016 – Die Erwin Müller Group ist ein weltweit operierendes B2B-Versandhandelsunternehmen für die Hotellerie- und Gastronomiebranche. Die Marken VEGA, Hotelwäsche Erwin Müller, JOBELINE, Pulsiva und Lusini sind in Europa Marktführer und setzen Maßstäbe für Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit. Das Sortiment der Erwin Müller Group umfasst mehr als 250.000 Produkte, die mehrsprachig über zahlreiche Touch Points – online wie offline – in der internationalen Produktkommunikation in über 65 Ländern beworben werden.

Für die hoch komplexe mehrsprachige Multichannel-Kommunikation setzt die Erwin Müller Group künftig auf die technologisch führende Marketing-Software von Contentserv. Das sogenannte Marketing Information Management (MIM) wird den gesamten Content zentral verwalten und automatisiert in alle Kanäle und Sprachvarianten aussteuern.

Automatisierte internationale Produktkommunikation

720 Mitarbeiter arbeiten für die bei Augsburg ansässige E. M. Group Holding AG und deren Tochtergesellschaften in DACH sowie Frankreich, Italien, Spanien, Schweden und Norwegen. Die gewerblichen Abnehmer informieren sich und bestellen ihre Ware zum einen über diverse, mehrsprachige Online-Shops. Zum anderen werden aktuelle Produktinformationen über verschiedenste Print- und E-Kataloge über einen weltweiten Export-Shop sowie am Point-of-Sale angeboten.
Um all diese Touch Points mit relevanten Inhalten zur richtigen Zeit zu versorgen, muss das Marketing und Produktmanagement der Erwin Müller Group eine enorme Fülle an Produktdaten, Ländervarianten und Übersetzungen für die internationale Multichannel-Kommunikation verwalten und für die Kommunikation zusammenführen.

Mit innovativer Multichannel Marketing Software voll durchstarten

Über 250.000 Produkte bedeuten eine um ein Vielfaches höhere Anzahl von zu verwaltenden Produktattributen wie beispielsweise Preisen, Farbvarianten, Zielgruppenvarianten, Bildmaterial und Übersetzungen. Dies zieht bei der Verwaltung und Distribution eine Komplexität nach sich, die das bisher eingesetzte System der Erwin Müller Group nicht mehr abdecken konnte. Und die Anforderungen im Multichannel Marketing steigen weiter. Der Versandhändler entschied sich deshalb für den Umstieg auf die führende Software für das Multichannel Marketing: das modulare Marketing Information Management-System (MIM) von Contentserv. Das sogenannte Product Information Management-System (PIM) – der zentrale Baustein der Lösung – übernimmt dabei die strukturierte zentrale Verwaltung des Produkt-Contents und sorgt für die automatisierte Aussteuerung in multiple Kanäle und Sprachvarianten. Das vollintegrierte Media Asset Management-System (MAM) – die zentrale Medien- und Produktionsdatenbank – managt als zweiter essentieller Lösungsbaustein transparent sämtliche dafür erforderlichen Media Assets wie Bilder, Produkttexte oder Abbildungen und stellt sie allen Beteiligten zur Verfügung.

Michael Schneider, Projektleiter PIM/MAM/Print der Erwin Müller Group, stellt hierzu fest: „Unsere internationale Produktkommunikation ist ein sehr umfangreiches und komplexes Unterfangen. Mit Hilfe der intelligenten Marketing-Software von Contentserv möchten wir unsere Prozesse optimieren und die Erstellung und Multichannel-Aussteuerung unseres gesamten Contents deutlich vereinfachen und beschleunigen.“

Die Umsetzung dieses Projektes erfolgt durch den langjährigen Implementierungspartner SDZeCOM.

Mehr über die CONTENTSERV-Lösungen unter productmarketing.contentserv.com .

Über CONTENTSERV
Contentserv ist führender Anbieter für ganzheitlich integrierte Enterprise Marketing Information Management-Lösungen zur webbasierten, hoch automatisierten Organisation und Umsetzung von Marketing- und Medienprozessen im Multichannel Marketing. 300.000 User in über 89 Ländern setzen Contentserv bereits erfolgreich ein. Das LNC Market Performance Wheel bewertet Contentserv als Technologieführer für PIM und MAM sowie hervorragende Lösung für den Mittelstand. Produkt- und Mediendatenmanagement, Publikations- und Planungsprozesse werden mit Contentserv gestrafft und so enorme Kosten- und Zeiteinsparungen erzielt. Für schnelle und konsistente Kommunikation in alle Kanäle – Online wie Offline.

Firmenkontakt
CONTENTSERV GmbH
Petra Kiermeier
Werner-von-Siemens-Str. 1
85296 Rohrbach / Ilm
+49 8442 92 53 870
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
http://www.contentserv.com

Pressekontakt
CONTENTSERV GmbH – ein Unternehmen der CONTENTSERV AG
Sandra Skultety
Werner-von-Siemens-Str. 1
85296 Rohrbach / Ilm
+49 8442 92 53 870
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
http://www.contentserv.com

Allgemein

Kundenkommunikaton der Zukunft

Auf der CCW 2016 zeigte Enghouse Interactive die Trends im Kundenservice.

Leipzig, 08. März 2016 – Unter dem Motto „Wir sprechen Kundensprache“ präsentierte sich Enghouse Interactive auf der CCW 2016 in Berlin. Im Mittelpunkt des Besucherinteresses standen die beiden Kundeninteraktionslösungen „Voxtron Communication Center“ und „ELSBETH“ mit ihren erweiterten Funktionen und ihrer problemlosen Einbindung in externe IT-Systeme wie CRM, ERP etc. Eine große Nachfrage verzeichnete Enghouse zudem bei den Themen Echtzeit-Sprachanalyse, Digitale Unterschrift, Chat-Lösungen und Sicherheit in der Cloud.

Mit 7.800 Besuchern und 267 Ausstellern aus 21 Ländern in diesem Jahr ist die CCW Europas größter Branchentreffpunkt im Bereich Call-/Contact Center.
Diesem internationalen Rahmen entsprechend präsentierte sich Enghouse Interactive dem Fachpublikum als agiles, bodenständiges und zukunftsträchtiges Unternehmen, das Input und Feedback von Kunden und Partnern bei neuen Entwicklungen berücksichtigt.

Innovative Zusatzfunktionen

So entstehen Produkte, die bereits während der Entwicklung auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt sind und somit unkompliziert in bereits existierende Umgebungen integriert werden können. Einschränkungen hinsichtlich der gewohnten Unternehmensabläufe braucht der Kunde dabei nicht zu befürchten, da betriebliche Prozesse nicht behindert werden.

Ein Abbild dieser Entwicklungspartnerschaften ist das neue Release 2016 der Kundeninteraktionslösung “ Voxtron Communication Center “ (VCC) mit seinen vielfältigen Erweiterungen. So verbessert z.B. das E-Mail-Response-Management-System (ERMS) den schriftlichen Kundenservice insofern, dass Mitarbeiter nicht nur eingehende E-Mails direkt im Voxtron-Client aufrufen und bearbeiten, sondern auch Outbound-E-Mails versenden können. Zudem vereinfachen eine Such-Funktion und vordefinierte E-Mail-Vorlagen die Beantwortung eingehender E-Mails.

Von Multichannel zu Omnichannel

Die aktuelle Version von VCC ebnet den Weg von der Multichannel- zur Omnichannel-Kommunikation. Mithilfe einer eindeutigen Kundenkennziffer ist kanalübergreifend ein entsprechendes intelligentes Routing möglich und der Agent kann sich die komplette bisherige Kundenkommunikation anzeigen lassen. Auf diese Weise wird die Suche nach dem bestmöglichen Agenten intelligent erweitert und der Kundenservice gewinnt deutlich an Qualität.

Mit Chat in die Zukunft

Für Enghouse ist die Verschiebung vom reinen Kundenservice per Telefon in andere Kanäle nicht mehr Trend, sondern bereits Realität, der sich Dienstleister nicht mehr verschließen können. Eine große Rolle dabei spielen Chat-Lösungen, wie sich auf der CCW zeigte, wo WhatsApp in aller Munde war.
„Chat kann die direkte Kommunikation zwischen Kunde und Unternehmen stark vereinfachen“, sagt Ralf Mühlenhöver, Vorstand der Enghouse AG. So entfalle z.B. der ständig neue Datenabgleich beim Anruf eines Kunden, wenn Chat-Lösungen wie beispielsweise WhatsApp mit den Systemen von Contact Centern verbunden sind.

Digitale Revolution

Einen regelrechten Besucheransturm erzeugte Enghouse mit Lösungen, die sich an den Kundenbedürfnissen orientieren. Hier zu nennen ist z.B. die Software „ELSBETH ContractCompliance“. Mit dieser Lösung können telefonisch getätigte Vertragsabschlüsse per digitaler Unterschrift rechtskräftig und sofort beurkundet werden – rechtssicher, unkompliziert und ohne Medienbruch.

Starke Nachfrage herrschte auch in punkto Cloud-Lösungen, wobei hier insbesondere die Sicherheit der hierzulande gespeicherten Daten im Mittelpunkt des Besucherinteresses stand. Enghouse Interactive ist einer der weltweit führenden und erfahrensten Anbieter von Cloud Contact Center-Lösungen (Quelle: DMG Consulting). Mit über 25 Jahren Erfahrung in diesem Bereich verfügt Enghouse Interactive über die Expertise, individuelle Cloud-Lösungen für jede Unternehmensform bereitzustellen.

Integration mit hohem Nutzwert

Hautnah konnten sich die CCW-Besucher am Enghouse-Stand von den praktischen Vorteilen der Verschmelzung unterschiedlicher Lösungen aus der Enghouse-Gruppe überzeugen. So können jetzt Anwender von VCC und der „Quality Management Suite“ (QMS) durch die Integration von „ELSBETH VocalCoach“ (EVC) Echtzeit-Sprachanalyse durchführen. Agenten können so ihre Gespräche in Echtzeit überwachen und sofern nötig sofort korrigieren. Zudem bietet QMS jetzt eine automatische Analyse von Aufzeichnungen, um Gespräche auszuwerten.
Ein großes Interesse an automatischer Qualitätssicherung über die Echtzeit-Sprachanalyse-Software EVC konnte auch Guido Otterbein feststellen. Für den Geschäftsführer des ITK Systemhauses SEC-COM GmbH hat sich die Teilnahme als Partnerunternehmen am Enghouse-Stand auf der CCW gelohnt, „denn in kurzer Zeit hatten wir die Chance, mit vielen Verantwortlichen sprechen zu können“.

Wie sich Produkte von Enghouse in bereits bestehende Softwaresysteme von Kunden anpassen und sich in deren betriebliche Prozesse integrieren lassen, war auf der CCW am Beispiel von Salesforce.com zu sehen. So lassen sich das „Voxtron Communication Center“ (VCC) und „ELSBETH CommunicationManager“ (zentrales Management von Kommunikationskanäle und -prozesse) sowie „ELSBETH PowerContact“ (Durchführung/Verwaltung von telefonischen Kampagnen) in das CRM-System des kalifornische Unternehmens integrieren. Durch diese nahtlose Kopplung können Service-Mitarbeiter blitzschnell auf Kundendaten zugreifen.

„Besser hätte unser Eintritt in den deutschen Markt nicht verlaufen können“, resümiert Thomas Beer, Director Sales DACH & CEE der Mtel GmbH. Der Spezialist für maßgeschneiderte Kundenbeziehungslösungen war erstmals als Partnerunternehmen auf dem CCW-Stand von Enghouse Interactive vertreten. „Die CCW 2016 war für uns ein großer Erfolg und wir freuen uns, dass wir dabei unseren wichtigsten Partner an unserer Seite hatten.“

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ESL“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Allgemein

Kundenservice: Gerüstet für alle Fälle

Enghouse Interactive unterstreicht auf der CCW 2016 mit hocheffizienten Kommunikationslösungen seine Vorreiterstellung.

Leipzig, 10. Februar 2016 – Auf der CCW 2016 in Berlin zeigt Enghouse Interactive in Halle 2, D2/E3, die neueste Version von „Voxtron Communication Center“ (VCC). Innovative Zusatzfunktionen signalisieren die Marktdominanz des 2016er-Releases. Einen deutlichen Mehrwert erfährt die Software für die Kundeninteraktion zudem durch die Integration anderer Lösungen aus der Enghouse-Gruppe wie z.B. der Echtzeit-Sprachanalysesoftware „ELSBETH VocalCoach“ (EVC) und der „Quality Management Suite“ (QMS). Damit steht Anwendern eine ausgereifte Lösung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung.

In der Kundeninteraktionslösung „Voxtron Communication Center 2016“ (VCC) wurde das E-Mail-Response-Management-System (ERMS) erweitert. Es verbessert den schriftlichen Kundenservice zusätzlich. Mitarbeiter können jetzt nicht nur eingehende E-Mails direkt im Voxtron-Client aufrufen und bearbeiten, sondern auch Outbound-E-Mails versenden. Ebenfalls neu: Die Ablage von E-Mail-Entwürfen und der dynamische Versand automatischer Antworten. Eine optimierte Such-Funktion und vordefinierte E-Mail-Vorlagen zur vereinfachten und strukturierten Beantwortung von eingehenden E-Mails beschleunigen die Bearbeitung von E-Mails und erhöhen die Professionalität der Antworten.

Mit der aktuellen Version von VCC erfolgt die Erweiterung von Multichannel zu Omnichannel. Mit Einführung einer eindeutigen Kundenkennziffer wird jetzt – kanalübergreifend – ein entsprechendes intelligentes Routing und die Anzeige der kompletten bisherigen Kundenkommunikation ermöglicht. Das neue und einzigartige Überlaufkonzept verschiebt wartende Anrufe, E-Mails usw. nicht mehr nach einer bestimmten Wartezeit oder bei hoher Last in andere Queues, sondern die Suche nach dem bestmöglichen Agenten wird intelligent erweitert. Überlaufskills, verfälschte Statistiken und komplexe Verwaltung gehören damit der Vergangenheit an.

Durch die Integration anderer Enghouse-Produkte hat sich VCC zu einem noch wirkungsvolleren Instrument im Bereich der Kundeninteraktion entwickelt. So ist beispielsweise die Echtzeit-Sprachanalysesoftware „ELSBETH VocalCoach“ (EVC) in VCC integriert. Aufgrund ihrer vollautomatisierten Qualitätssicherung und sofortigen Gesprächsoptimierung sorgt EVC für Zufriedenheit und Loyalität auf Kundenseite.
Die „Quality Management Suite“ (QMS) ist jetzt ebenfalls in VCC 2016 eingebettet. In Kombination mit der Echtzeit-Sprachanalyse von EVC bietet QMS u.a. Anruf- und Bildschirmaufzeichnung sowie deren Analyse, um die Kundeninteraktion auszuwerten und somit die Qualität des Services deutlich zu verbessern.

Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Kundenbindung und -zufriedenheit ist Enghouse mit der Einbindung der CRM-Software von Salesforce.com in VCC gelungen. Damit untermauert Enghouse die steigende Bedeutung von CRM-Systemen, die dem Agenten im Contact Center alle Informationen über den Kunden im Handumdrehen zur Verfügung stellen können.

Zahlreiche ergonomische und funktionale Optimierungen der Software am Arbeitsplatz des Mitarbeiters ermöglichen diesem darüber hinaus eine bessere Interaktion mit dem Anrufer. Hierzu zählen Anpassungen für Touch-, Mobil-, Tastatur- und Mausbedienung, Anzeigen des Status“ von Anrufern und Kollegen sowie die Verwaltung der Gesprächs- und Nachbearbeitungszeiten.

Das Software-Update von VCC 2014 auf VCC 2016 ist für alle Kunden mit gültigem Wartungsvertrag kostenfrei. Die Durchführung des Updates erfordert nur geringen Aufwand. „Die Betriebskosten (TCO) so gering wie möglich zu halten, ist eine wichtige Eigenschaft aller Produkte aus dem Hause Enghouse“, so Ralf Mühlenhöver, Vorstand der Enghouse AG.

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ESL“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Allgemein

CCW 2016: Revolution im Kundenservice

Mit modernen und individuell abgestimmten Lösungen trifft Enghouse Interactive den Zeitgeist im Sinne eines perfekten Kundendialogs.

CCW 2016: Revolution im Kundenservice

„VocalCoach“-LiveClient mit integriertem „QMS“ Desktop Utility. (Bildquelle: Enghouse)

Leipzig, 26. Januar 2016 – „Wir sprechen Kundensprache“. Getreu diesem Motto verfolgt Enghouse Interactive konsequent seine Strategie von Kundennähe mit einem lokalen deutschsprachigen Rund-um-die-Uhr-Service und praxisorientierten Produkten. Auf der CCW 2016 zeigt der internationale Anbieter in Halle 2, D2/E3, weiterentwickelte Versionen seiner Omnichannel-Kommunikationslösungen, die sich noch stärker an die Kundenbedürfnisse anlehnen. Erstmals demonstriert Enghouse einer breiten Öffentlichkeit die gelungene Verschmelzung von Spitzenprodukten der in den letzten zweieinhalb Jahren akquirierten deutschen Unternehmen. Dem Anwender bieten sich hiermit vielfältige Kombinationsmöglichkeiten für seine individuellen Anforderungen.

Die Enghouse AG ist Sponsor und Aussteller auf der Call Center World 2016, die vom 23. bis 25. Februar traditionell im Berliner Estrel Convention Center stattfindet. Das Unternehmen zeigt in Halle 2, Stand D2/E3, topaktuelle Produkterweiterungen u.a. aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Echtzeit-Sprachanalyse, Vermittlungsplatz, Self-Service, Multichannel-/Omnichannel-Kommunikation, Cloud-Services und Skype for Business.

Produktvielfalt – Lösung für jede Anforderung

Ein Highlight auf dem Enghouse-Stand der CCW 2016 ist die Integration von Lösungen der akquirierten Unternehmen IT Sonix, Andtek und Voxtron in das bestehende Enghouse-Produktportfolio. „Durch die Integration unterschiedlichster Produkte können wir für die individuellen Anforderungen unserer Kunden ein Portfolio mit einer bisher unerreichten Vielfalt anbieten“, sagt Wolfgang Falk, Director Solution Consultant bei Enghouse.
So können jetzt Anwender der „Quality Management Suite“ (QMS) die Vorteile von „ELSBETH VocalCoach“ (EVC) genießen und Echtzeit-Sprachanalyse durchführen. Mit dieser Lösung der ehemaligen IT Sonix können Agenten ihre Gespräche nicht nur in Echtzeit überwachen, sondern gegebenenfalls sofort korrigieren und somit den Kundenservice deutlich verbessern. Zudem umfasst QMS Anruf- und Desktop-Aufzeichnung, Agenten-Evaluierung und bietet eine automatische Analyse von Aufzeichnungen, um Gespräche auszuwerten. Durch die Integration von QMS und EVC in die umfassende Kundeninteraktionslösung VCC steht Anwendern eine sehr ausgereifte Lösung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung.

Produktneuheiten – für höchste Ansprüche

Besucher der CCW 2016 haben in Halle 2, Stand D2/E3, Gelegenheit, sich bei den Enghouse-Partnerunternehmen wie SEC-COM, Telefonbau Schneider und Mtel über neueste Technologieentwicklungen zu informieren. „Wir freuen uns, mit unserem Cloud-basierten Omnichannel-Contact-Center ein schlagkräftiges SaaS-System zeigen zu können, das maßgeblich auf den First-Class-Lösungen von Enghouse basiert“, sagt Thomas Beer, Sales Director für die Regionen DACH und CEE der Mtel GmbH. „Ganzheitliche Lösungskonzepte für höchste Kundenaussprüche“ verspricht Ralf Schneider, Geschäftsführer der Telefonbau Schneider GmbH & Co. KG. Für Guido Otterbein, geschäftsführender Gesellschafter des langjährigen Enghouse-Partners SEC-COM GmbH, ist Multichannel-Kommunikation eine der wichtigsten Herausforderungen. Um diese zu stemmen, bräuchten „Betreiber von modernen Lösungen Partner, die Probleme auf Augenhöhe erkennen und gemeinsam überwinden können“.

Erfolgreicher Kundendialog erhöht Wertschöpfung

Enghouse Interactive demonstriert auf der CCW 2016 seine marktübergreifenden Stärken nicht nur am eigenen Stand. Ralf Mühlenhöver, Vorstand der Enghouse AG, gibt im Rahmen seines Vortrags „(R)evolution im Kundenservice – mit mehr Mut zu Mehrkanal“ Einblicke in das kommunikative Nutzungsverhalten Europas und demonstriert eindrucksvoll, wie die Verlagerung und Nutzung neuer Kanäle in der Kommunikation mit dem Kunden auch die Wertschöpfung des Unternehmens erhöhen kann (23. Februar: 11.00 bis 11.30 Uhr/24. Februar: 16.00 bis 16.30 Uhr, jeweils Halle 3).
Anhand von Praxisbeispielen zeigt Keynote-Speaker Christoph Mosing, President Enghouse Interactive America, in seinem Vortrag, wie erfolgreicher Kundendialog weltweit aussehen kann (23. Februar: 14.30 bis 15.00 Uhr/24. Februar: 11.30 bis 12.00 Uhr, jeweils International Plaza).

Enghouse Interactive ist Gold-Sponsor der Networking-Veranstaltung „Visionäre im Dialog“, bei der sich Entscheider der Dialogmarketing-Branche sowie Vorstände und Geschäftsführer der Customer-Service-Branche zum informativen Austausch treffen. Der Event findet in den historischen Salons des ehemaligen Grand Hotel Esplanade, unter dem futuristischen Dach des Sony-Centers, direkt am Potsdamer Platz statt (23. Februar: 18.00 bis 22.00 Uhr).

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol \\\“ESL\\\“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de