Tag Archives: Musikmesse 2018

Allgemein

„Immer im Einklang mit Dir“: Yamaha stellt auf der Musikmesse 2018 eine neue Generation von TransAcoustic und Silent Pianos vor

"Immer im Einklang mit Dir": Yamaha stellt auf der Musikmesse 2018 eine neue Generation von TransAcoustic und Silent Pianos vor

Musikmesse 2018: Neue Generation von TransAcoustic und Silent Pianos von Yamaha

Zur Musikmesse 2018 in Frankfurt stellt Yamaha eine neue Generation von TransAcoustic und Silent Pianos vor. Getreu der Philosophie „Immer im Einklang mit Dir“ verbinden die Instrumente Tradition und Innovation. Das Ergebnis ist ein extrem flexibles, aber absolut authentisches Musik-Erlebnis für moderne Pianistinnen und Pianisten: Jeder Musiker entscheidet völlig frei wann, wo und vor allem wie er spielen möchte.

Ein Piano für jede Situation, zu jeder Zeit
Die Verbindung zwischen dem Künstler und seinem Instrument ist eine ganz besondere. Aber die Mehrheit der Menschen in Europa leben in einem urbanen Umfeld – für Pianisten durchaus eine Herausforderung. Denn nicht immer sind musikalisches Streben und Inspiration mit dem Ruhebedürfnis von Familie und Nachbarn in Einklang zu bringen. Deshalb richten sich Yamaha TransAcoustic und Silent Pianos ganz nach der jeweiligen Situation: Der Pianist entscheidet, ob er Zuhörer mit dem akustischen Klang seines Klaviers oder Flügels verzaubern will – oder im Silent Modus nur für sich übt.

Im Herzen ein akustisches Instrument
Jedes Klavier und jeder Flügel aus den Yamaha TransAcoustic und Silent Reihen ist im Herzen ein akustisches Instrument. Diese Pianos bieten den legendären Klang, für den Yamaha als weltweit führender Hersteller von höchstwertigen Musikinstrumenten bekannt ist. Denn auch wenn Yamaha die TransAcoustic und Silent Pianos mit zahlreichen innovativen Technologien ausgestattet hat, bleibt die Tradition erhalten: atemberaubender akustischer Klang ohne Kompromisse, wie ihn nur ein mit Leidenschaft gefertigtes Instrument hervorbringt.

Im Silent-Modus zu jeder Tages- und Nachtzeit spielen
Während es keine echte Alternative zum akustischen Klang gibt, um ein Publikum mit einer perfekt einstudierten Piano-Performance zu begeistern, stellen andere Situationen ganz andere Ansprüche. Beim Üben sind Zuhörer beispielsweise häufig unerwünscht. Und wenn um 2 Uhr in der Nacht die Inspiration anklopft, muss das mit dem Schlafbedürfnis der eigenen Familie in Einklang gebracht werden. Hier schlägt die Stunde der Silent Technologie: Ein Knopfdruck genügt und aus dem akustischen Piano wird ein lautloses Instrument, dessen Klang nur per Kopfhörer erklingt. Die Hämmer treffen nicht mehr auf die Saiten, stattdessen werden ihre Bewegungen präzise von Sensoren erfasst und von einem hochwertigen Klangerzeuger in digitale Töne verwandelt. So hört der Pianist über den Kopfhörer beispielsweise den Klang eines legendären CFX Konzertflügels, ohne Familie oder Nachbarn zu stören.

TransAcoustic verwandelt das ganze Piano in einen Lautsprecher
Ein akustisches Piano mit Lautstärkeregelung oder ein digitales Piano mit Saiten? Die Yamaha TransAcoustic Modelle verbinden das Beste aus beiden Welten. So gelingt Yamaha ein wahres Meisterstück: Das einzigartige Klangerlebnis eines akustischen Klaviers oder Flügels mit regelbarer Lautstärke auszustatten. Im TransAcoustic Modus sorgt ein digitaler Klangerzeuger für den Ton, dieser wird aber nicht per Lautsprecher wiedergegeben – sondern über den Resonanzboden des Pianos. Dadurch wird das gesamte Instrument zum Abspielgerät, die Resonanzen des Rahmens und das Mitschwingen der Saiten sorgen für dieses ganz besondere musikalische Erlebnis, das kein Lautsprecher je bieten könnte.

Noch authentischerer Klang und intuitivere Bedienung
Yamaha hat die neuen TransAcoustic und Silent Pianos mit Features ausgestattet, die dem Pianisten noch mehr Flexibilität und besseren Klang bieten. So werden mit dem VRM (Virtual Resonance Modeling) System auch im Silent Modus die Resonanzen von Rahmen und Saiten originalgetreu nachgebildet – das Ergebnis ist ein besonders authentisches musikalisches Erlebnis. Für noch besseren Sound mit klaren Höhen sorgt der außergewöhnlich leichte Schallwandler mit minimalem Kontakt zum Resonanzboden. Es stehen originalgetreue Samples zusätzlicher Instrumente zur Verfügung, darunter der berühmte Konzertflügel Bösendorfer Imperial mit seinem einzigartigen „Wiener Klang“. Die Bedienung wurde noch intuitiver und anwenderfreundlicher gestaltet. Speziell die Smart Pianist App bietet neue, praxisnahe Möglichkeiten für den modernen Musiker. Per Bluetooth kann Musik von kompatiblen Geräten drahtlos wiedergegeben werden.

Yamaha auf der Musikmesse 2018 live erleben
Noch bis zum 14. April können Besucher der Musikmesse 2018 die neuen TransAcoustic und Silent Pianos in Frankfurt live erleben. Im ersten Stockwerk des Portalhauses laden die Instrumente in einer schallgeschützten Kabine zum Anspielen ein. Darüber hinaus gibt es einen Premium-Raum, in dem legendäre Instrumente wie der CFX Konzertflügel oder der Bösendorfer 280 VC zur Verfügung stehen.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Stephan Gille
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-312
stephan.gille@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Allgemein

Top-Modelle unter sich: Leistungsstärkste Beschallungslautsprecher der Unternehmensgeschichte von Yamaha: DZR, CZR, DXS-XLF und CXS-XLF

Top-Modelle unter sich: Leistungsstärkste Beschallungslautsprecher der Unternehmensgeschichte von Yamaha: DZR, CZR, DXS-XLF und CXS-XLF

Leistungsstarke Beschallungslautsprecher von Yamaha: DZR, CZR, DXS-XLF und CXS-XLF

Rellingen, 10. April 2018 – Yamaha enthüllt neue Top-Lautsprecher für Beschallungsanwendungen. Die aktive DZR Serie besteht aus vier leistungsfähigen Modellen, die jeweils zusätzlich in einer Dante-kompatiblen Version verfügbar sind. Passend dazu zeigt Yamaha mit der DXS-XLF Reihe neue aktive Subwoofer der höchsten Qualitätsklasse. Drei Lautsprechermodelle bilden die passive CZR Serie, die ihrerseits im Tieftonbereich durch die neue CXS-XLF Serie erweitert werden kann. Alle neuen Lautsprecher sind das Ergebnis der jahrelangen Erfahrung und Forschung von Yamaha und bilden somit einen Höhepunkt in der Entwicklung der Beschallungstechnik – über die Grenzen ihrer Klasse hinaus.

Die Summe der Möglichkeiten: DZR Aktivlautsprecher mit DSP
Mit der DZR Serie präsentiert Yamaha den Höhepunkt jahrelanger Entwicklungsarbeit. Die Traditionsmarke versammelt eine ganze Reihe etablierter und innovativer Technologien in den drei Zwei-Wege-Modellen DZR15, DZR12 und DZR10 sowie dem Drei-Wege-Modell DZR315. Jedes Exemplar der DZR Serie ist mit 2.000 Watt Endstufenleistung ausgestattet und erreicht damit enorme Schalldruckwerte – diese Aktivlautsprecher sind jeder Aufgabe gewachsen. Über einen integrierten LCD-Bildschirm lässt sich der 96-kHz-DSP-Prozessor steuern, der neben diversen Schutzschaltungen auch Advanced FIR-X und den D-Contour Multiband-Dynamikprozessor bei äußerst geringen Latenzen zur Verfügung stellt.

Wichtigstes Merkmal der Yamaha Lautsprecher ist ihr hervorragender Klang. Für die hohen Frequenzen kommt ein Horntreiber zum Einsatz, der brillante Höhen mit einem drehbaren Aufbau verbindet. So kann das Constant Directivity Horn für eine horizontale oder vertikale Aufstellung immer optimal angepasst werden. Das Drei-Wege-Modell DZR315 setzt zwischen Horn und 15-Zoll-Tieftöner einen zusätzlichen 8-Zoll-Mitteltöner ein, um noch mehr Klarheit und Transparenz in der Wiedergabe zu erreichen.

So tief wie möglich: DXS-XLF Aktivsubwoofer mit D-XSUB
Die aktiven Subwoofer DXS18XLF und DXS15XLF bieten eine hohe Ausgangsleistung, einen DSP-Prozessor mit LCD-Screen und das D-XSUB Bass-Processing zur Anpassung der tieffrequenten Wiedergabe an verschiedene Anwendungen. Im NORMAL Modus liefert D-XSUB ein ausgewogenes Bassfundament, in BOOST eine straffe, knackige Wiedergabe. Der XTENDED LF Modus treibt das Low End noch etwas tiefer hinunter und gestaltet einen mächtigen Bass, den niemand von einem Lautsprecher dieser Größe erwarten würde. Eine weitere Spezialität dieser Subwoofer ist der Cardioid-Mode: Werden zwei oder mehr kompatible Modelle in Verbindung genutzt, kann durch ein spezielles Processing die Richtwirkung der Schallabstrahlung intensiviert werden. Dadurch wird weniger Tiefbass rückwärts auf die Bühne abgegeben und mehr Energie auf das Publikum gerichtet.

Gut vernetzt: DZR und DXS-XLF Modelle mit Dante-Option
Die Modelle der DZR und DXS-XLF Serien sind bei Bedarf auch als Versionen mit Dante-Schnittstelle verfügbar. So können die Dante-fähigen Modelle DZR15-D, DZR12-D, DZR10-D, DXS18XLF-D und DXS15XLF-D mühelos über ein Audionetzwerk gesteuert und mit Signalen versorgt werden. In Verbindung mit Dante-fähigen Audiogeräten wie beispielsweise den Mischpulten der CL, QL oder TF Serien von Yamaha entsteht ein enorm leistungsfähiges, flexibles und einfach zu steuerndes System auf höchstem Klangniveau.

Smarte Passiv-Designs: CZR und CXS-XLF
Die drei Modelle der CZR Serie und die zwei Subwoofer der CXS-XLF Serie bieten erstklassigen Klang und ein breites Anwendungsspektrum. Durch ihre enorm hohe Leistungsaufnahme erreichen die Modelle CZR15, CZR12 und CZR10 sowie CXS18XLF und CXS15XLF hohe Lautstärken, ohne Kompromisse im Klang einzugehen. Die Membran-Tiefmitteltöner der Fullrange-Lautsprecher sitzen in Alugussrahmen und kombinieren 3-Zoll-Spulen mit leistungsfähigen Neodym-Magneten, um enorme Leistung und kräftigen Bass zu bieten. Durch das drehbare Constant Directivity Horn für den Hochtonbereich sind die Lautsprecher flexibel horizontal oder vertikal aufstellbar. In Kombination mit den PX Endstufen von Yamaha profitieren auch die passiven Modelle von den Vorzügen des intelligenten DSP-Processings. Auch der Cardioid-Mode für eine gerichtete Abstrahlung der Bässe aus den Subwoofern CXS18XLF und CXS15XLF ist so möglich.

Bester Klang im soliden Holzgehäuse
Die inneren Werte der Serien DZR, CZR, DXS-XLF und CXS-XLF sind exzellent, und auch die äußeren Werte können sich sehen lassen. Die Lautsprecher sind in soliden Holzgehäusen verbaut, die sowohl klanglich wie auch im Hinblick auf ihre Langlebigkeit und Tourtauglichkeit vollends überzeugen können. Als zusätzlicher Schutz dient eine widerstandsfähige Polyurea-Beschichtung.

Yamaha auf der Musikmesse / Prolight+Sound 2018
Wer sich selbst von den technischen und klanglichen Qualitäten der neuen Serien CZR, DZR, CXS-XLF und DXS-XLF überzeugen möchte, hat noch bis zum 13. April auf der Prolight+Sound 2018 die Möglichkeit dazu. Messebesucher finden Yamaha an Stand E50 in Halle 3.1 sowie auf der Musikmesse im Portalhaus.

Verfügbarkeiten
Die Modelle CZR15, CZR12, CZR10, DZR15, DZR12, DZR10, CXS18-XLF, CXS15-XLF, DXS18XLF und DXS15XLF sind ab Sommer 2018 verfügbar. Die Dante-fähigen Versionen DZR15-D, DZR12-D, DZR10-D, DXS18XLF-D und DXS15XLF-D sind ab Winter 2018 verfügbar.

Umfangreiches Zubehör wie Abdeckungen, Rollen und U-Bügel ist optional erhältlich.

Yamaha Music Europe GmbH Firmenprofil
Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
de.yamaha.com

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Thorsten Martens
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
thorsten.martens@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
yamaha@rtfm-pr.de
http://www.rt-fm.com

Allgemein

Professionelle Kopfhörer aus Bayern: ULTRASONE PROi Serie für Monitoring, Recording und mobilen Einsatz – auf der Musikmesse 2018 live erleben

Professionelle Kopfhörer aus Bayern: ULTRASONE PROi Serie für Monitoring, Recording und mobilen Einsatz - auf der Musikmesse 2018 live erleben

Ultrasone ist mit der PROi Serie auf der Musikmesse 2018 vertreten

Wielenbach, 4. April 2018 – Mit höchstwertigen HiFi-Kopfhörern, handgefertigt in der eigenen Manufaktur nahe des Starnberger Sees, hat sich ULTRASONE bei audiophilen Musikliebhabern einen Namen gemacht. Mit der PROi Serie stellt der bayerische Kopfhörerhersteller seine jahrzehntelange Expertise und seine patentierten Technologien auch professionellen Nutzern zur Verfügung. Die Nachfolgemodelle der legendären HFI Serie PRO 480i, PRO 580i und PRO 780i sowie der Klassiker PRO 900i sind die perfekten Werkzeuge für Monitoring, Recording und den Einsatz „On the Road“. Auf der Musikmesse 2018 vom 11. bis 14. April in Frankfurt können sich Audio-Profis selbst von den Qualitäten der PROi Serie überzeugen.

PRO 480i: Der Einstieg in die Profiliga
Der perfekte Einstieg in die Kopfhörer-Profiliga ist der PRO 480i. Der dynamische Kopfhörer mit 40-mm-Mylar-Treiber deckt einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz ab und bietet die außergewöhnlichen ULTRASONE Klangqualitäten zum erschwinglichen Preis. Die patentierte S-Logic® Plus Technologie sorgt für einen räumlichen Klang, den herkömmliche Kopfhörer nicht erreichen. Dank geschlossener Bauweise schirmt der PRO 480i optimal gegen störende Umgebungsgeräusche ab. Hoher Tragekomfort für lange Hörsessions und ein Faltmechanismus für einfachen Transport runden das Profipaket ab.

PRO 580i: Einfach mehr Kopfhörer
Der PRO 580i ist der Nachfolger des legendären ULTRASONE HFI 580. Er baut auf dessen Erfolgsrezept auf und verfeinert es weiter. So ist der geschlossene Kopfhörer klanglich für ein sattes Bassfundament abgestimmt. Damit eignet er sich perfekt, wenn ordentlich Druck gebraucht wird: von Club-, Dance- und EDM-Produktionen über elektronische Musik in all ihren Facetten bis hin zu Dancehall, Rap und Hip Hop mit massiven Beats. Auch beim PRO 580i sorgt S-Logic® Plus für mehr Räumlichkeit und gehörschonendes Arbeiten: Um die gleiche empfundene Lautstärke zu erreichen, ist deutlich weniger Schalldruck notwendig. Zusätzlich zu den Kunstleder-Ohrpolstern liegen dem PRO 580i Velours-Polster bei.

PRO 780i: Neuauflage einer Legende
Der PRO 780i tritt das Erbe einer wahren Legende an: Der HFI 780 begeisterte professionelle Anwender mit seinem gleichmäßigen, ausgewogenen Klangbild, das die Quelle äußerst originalgetreu abbildet. Der PRO 780i übernimmt diese Charaktereigenschaften und bleibt seinem Vorbild damit treu. Die 40-mm-Treiber mit Goldmembran erzeugen einen präsenten, knackigen Bass und bleiben gleichzeitig in den Höhen klar und frisch. Maximaler Tragekomfort, leicht wechselbare Ohrpolster aus Kunstleder oder Velours und S-Logic® Plus machen ihn gerade bei langen Hör-Sessions zur perfekten Wahl für anspruchsvolle Profis. Der PRO 780i überträgt Frequenzen von 10 Hz im Infraschallbereich bis zum Ultraschall bei 26 kHz.

PRO 900i: Der Klassiker für Profis
Der PRO 900i ist der Klassiker in der ULTRASONE PROi Serie. 2015 als Neuauflage des Topmodells der Reihe vorgestellt, begeisterte er professionelle Anwender und anspruchsvolle Musikliebhaber gleichermaßen. Der dynamische, lineare Around-Ear-Kopfhörer verfügt über einen 40-Millimeter-Mylar-Schallwandler, der mit Titan gehärtet wird und so eine maximale Impulstreue bietet. Als perfektes Profi-Werkzeug bietet er S-Logic® Plus, maximale Präzision und einen Frequenzganz von 6 Hz bis 42 kHz.

Kopfhörer-Highlights von ULTRASONE auf der Musikmesse 2018
Auf der Musikmesse 2018 vom 11. bis 14. April in Frankfurt können audiobegeisterte Besucher die Kopfhörer-Highlights von ULTRASONE selbst erleben. Die neuen Modelle der PROi Serie sowie weitere hochwertige Kopfhörer stehen an Stand E13 in Halle 4.1 zum ausführlichen Probehören zur Verfügung.

Als einer der führenden Entwickler und Hersteller von Kopfhörern hat sich die Ultrasone AG seit ihrer Gründung im Jahr 1991 einen guten Namen bei audiophilen Hörern auf der ganzen Welt gemacht. Ultrasone-Kopfhörer sind im Pro-Audio-Bereich bei angesagten DJs und in renommierten Tonstudios genauso zu finden wie bei HiFi-Liebhabern in über 50 Ländern. Einen exzellenten Ruf genießen zudem die exklusiven Manufaktur-Modelle, die hierzulande in Handarbeit hergestellt werden. Seit einigen Jahren kommen auch MP3-Player- und Smartphone-Besitzer in den Klanggenuss von portablen Kopfhörern in Ultrasone-Qualität. Das Unternehmen vom Starnberger See hält mehr als 60 Patente; eine Besonderheit der Ultrasone-Modelle ist die patentierte S-Logic-Technologie, die über eine dezentrale Anordnung der Schallwandler für einen räumlichen wie natürlichen Klang sorgt und gleichzeitig das Gehör schont. Die 1997 entwickelte ULE-Abschirmung ist ein weiterer Meilenstein der Ultrasone-Historie, die die elektromagnetische Strahlenbelastung des Kopfes bei der Nutzung eines Kopfhörers um bis zu 98 Prozent reduziert.

Firmenkontakt
Ultrasone AG
Dragana Zirkel
Gut Raucherberg 3
82407 Wielenbach
0881/901150-55
d.zirkel@ultrasone.com
http://www.ultrasone.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0) 911 – 310 910-0
+49 (0) 911 – 310 910-99
ultrasone@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Allgemein

Das präzise Hörerlebnis auf der Musikmesse 2018: PSI Audio zeigt Monitore und aktive Bassfalle und bietet perfekt optimierten Hörraum

Das präzise Hörerlebnis auf der Musikmesse 2018: PSI Audio zeigt Monitore und aktive Bassfalle und bietet perfekt optimierten Hörraum

PSI Audio aus der Schweiz präsentiert sich auf der Musikmesse 2018 in Frankfurt

PSI Audio stellt auf der Musikmesse 2018 vom 11. bis 14. April in Frankfurt die aktive Bassfalle AVAA C20 sowie das Portfolio an Präzisionsmonitoren wie A21-M oder Subwoofer A125-M vor. Eine besondere Erfahrung verspricht der Hörraum, den PSI vom 10. bis 13. April im Maritim Hotel direkt vor den Toren der Messe unterhalten wird. Die Besucher können dort die präzisen Monitor-Lautsprecher ebenso erleben wie die außergewöhnliche Effizienz des AVAA Systems gegen Raummoden. PSI Audio ist auf der Musikmesse am Stand des deutschen Vertriebs Audiowerk in Halle 4.1, Stand H52 zu finden.

Yverdon-les-Bains, 22. März 2018 – Auf der diesjährigen Musikmesse stellt PSI Audio das Sortiment hochwertiger Präzisions-Studiomonitore und die populäre aktive Bassfalle AVAA C20 nicht nur aus – Besucher bekommen auch die Möglichkeit, die Produkte aus der Schweizer Manufaktur in Aktion zu erleben. Im Maritim Hotel, das sich direkt am Messegelände befindet, bereitet PSI Audio einen Raum zur Demonstration der Lautsprecher sowie der außergewöhnlichen Effizienz von AVAA vor. Besucher finden PSI Audio am Stand von Audiowerk in Halle 4.1, Stand H52.

Schluss mit Raummoden: AVAA C20
Berühmt ist PSI Audio seit langer Zeit für außergewöhnlich präzise analoge Aktivmonitore. In den letzten Jahren erhielt der Hersteller aber auch viel Aufmerksamkeit für das innovative AVAA System. Der Active Velocity Acoustic Absorber revolutionierte die Art und Weise, wie Raummoden in akustisch schwierigen Umgebungen behandelt werden. Bei vergleichsweise geringen Abmessungen behandelt ein AVAA C20 den Frequenzbereich von 15 bis 150 Hz so effizient wie traditionelle Akustikelemente, die bis zu 25-mal so groß sind. Das System muss auch nicht auf bestimmte Frequenzen gestimmt werden – wenn eine Raummode im entsprechenden Bereich auftritt, eliminiert AVAA sie einfach. Trotz dieser enormen Effizienz bleibt das System relativ kompakt und muss nicht fest montiert werden, sodass es zur Optimierung oder Anpassung an wechselnde Umstände bewegt werden kann. Es war nie leichter, Raummoden loszuwerden.

Präzisionsmonitore aus der Schweiz
Um einen mit AVAA akustisch optimierten Raum voll ausnutzen zu können, kommen nur die präzisesten Studiomonitore in Frage. Genau für die unglaubliche Exaktheit seiner analogen Aktivlautsprecher hat sich das Unternehmen PSI Audio in über 40 Jahren Entwicklung und Herstellung einen Namen gemacht. Die gewonnene Expertise und Erfahrung setzt der Hersteller zur stetigen Verbesserung seiner Produkte ein, wie zuletzt bei der neuesten Version 4 des A21-M. Ursprünglich noch für die Marke Studer und unter der Modellbezeichnung „A3“ entwickelt, wurde das Konzept im Laufe der Jahre immer wieder angepasst, abgestimmt und verbessert, um den Lautsprecher auf der Höhe der Zeit zu halten. So stellt der A21-M auch nach über 20 Jahren ein modernes Monitorsystem dar. Gleiches gilt auch für die anderen Produkte des PSI Audio Portfolios wie den Subwoofer A125-M, der den A21-M (und jeden anderen Studiomonitor) im Bassbereich perfekt erweitert. Der A125-M liefert bis hinunter zu 28 Hz exakt die klangliche Präzision, die Anwender von den Produkten der Schweizer Manufaktur erwarten.

Selbst hören: Das PSI Audio Erlebnis
Nur die Ohren können Klang wirklich bewerten. PSI Audio versteht das und bietet daher im Rahmen der Musikmesse 2018 die Möglichkeit, sich die Präzisionsmonitore richtig anzuhören. Ein speziell vorbereiteter Raum im Maritim Hotel, direkt am Messegelände gelegen und ohne Probleme zu Fuß erreichbar, gewährt Zugang zur Monitoring-Welt von PSI Audio. Als weitere Besonderheit erleben Besucher auch den Effekt des AVAA C20 auf einen Raum, der nicht extra im Hinblick auf seine Akustik gebaut und eingerichtet wurde. Die außergewöhnliche Effizienz des Systems wird so unter Beweis gestellt.

PSI Audio auf der Musikmesse 2018
Die Musikmesse 2018 findet vom 11. bis 14. April 2018 in Frankfurt statt. PSI Audio stellt am Stand des deutschen Vertriebs Audiowerk in Halle 4.1 an Stand H52 aus. Der Hörraum befindet sich unmittelbar vor den Toren des Messegeländes im Maritim Hotel, Theodor-Heuss-Allee 3, 60486 Frankfurt am Main. Die genaue Zimmernummer wird während der Messe bekanntgegeben.

Das Unternehmen PSI Audio
Seit 40 Jahren entwickelt und baut die Schweizer Firma Relec SA hochwertige Wiedergabesysteme für den professionellen Bereich, unter anderem auch als OEM-Hersteller für Studer. Als Marke hat sich PSI Audio mittlerweile fest im Bereich der Studio-Lautsprecher etabliert. Die Firmenphilosophie: 100 Prozent analoge Schaltungstechnik ohne DSP, höchste Qualität durch Fertigung in der eigenen Manufaktur – und absolut klangneutrale Darstellung. Die Lautsprecher von PSI Audio geben exakt das wieder, was in der Musik vorhanden ist, fügen nichts hinzu und lassen nichts weg. Mit der aktiven Bassfalle AVAA C20 revolutioniert PSI Audio außerdem die Raumakustik.
www.psiaudio.com

Firmenkontakt
Relec SA
Roger Roschnik
Rue de Petits-Champs 11a+b
1400 Yverdon-les-Bains
0911/310 910 -0
info@psiaudio.com
http://www.psiaudio.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Moritz Hillmayer
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310 910 -0
0911/310 910 -99
psi-audio@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de