Tag Archives: Netzwerk

Allgemein

KODE® Brush Up 2018

KODE® Brush Up 2018

KODE® Brush Up 2018

Hier dreht sich alles um Kompetenzen, den Status Quo und die Zukunft des Kompetenzmanagements in der Personal- und Organisationsentwicklung!

Auf dem jährlich stattfindenden KODE® Brush Up stehen gegenwärtige Schlüsselthemen aus dem Kompetenzmanagement im Fokus, die die Zukunft der Personal- und Organisationsentwicklung in der Transformation nachhaltig beeinflussen. Die tiefgreifende Expertise der KODE® und KODE®X Experten bereichert durch inspirierende und innovative Vorträge hochrangiger Gäste, dem KODE®Dialog – ein hochkarätig besetztes moderiertes Podium, sowie die KODE® Experten Werkstätten bilden eine einzigartige Plattform.

Die Konferenz ist geöffnet für lizenzierte KODE® und KODE®X Berater sowie eine hervorragende Dialog-Plattform für interessierte Personalentwickler, HR-Manager, Geschäftsführer, Direktoren & Personalchefs, Berater, Trainer und Coaches.

Mit der Zusammenkunft von ca 120 KODE® und KODE®X Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie dem europäischen Ausland ist diese Leitkonferenz branchenübergreifend die größte Veranstaltung zum Thema Kompetenzen und Kompetenzmanagement. Hier werden neue Ideen, Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen vorgestellt, diskutiert und erarbeitet. Im gemeinsamen Dialog möchten wir Diskussionen anstoßen und Anregungen geben, um den Weg zu einer modernen und effizienten Personal- und Organisationsentwicklung zu ebnen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://bit.ly/KODE-BRUSH-UP-2018

Über die Leitkonferenz KODE® Brush Up
Auf dem KODE® Brush Up stehen aktuelle Schlüsselthemen aus dem Kompetenzmanagement mit dem Fokus auf die Zukunft der Personal- und Organisationsentwicklung im Vordergrund. Die tiefgreifende Expertise der KODE® und KODE®X Berater bereichert durch inspirierende und innovative Vorträge, dem KODE®Dialog – ein hochkarätig besetztes Podium, sowie die KODE® Experten Werkstätten bilden hierfür eine einmalige Plattform. Nirgendwo sind mehr Experten auf dem Gebiet des Kompetenzmanagements anzutreffen. Mit der Zusammenkunft von KODE® und KODE®X Experten aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz ist diese Konferenz branchenübergreifend die derzeit größte Veranstaltung zum Thema Kompetenzen und Kompetenz- und Wertemanagement.

Über die KODE GmbH
KODE GmbH befähigt Berater, Unternehmen und Behörden, handlungsfähige Mitarbeiter zu entwickeln, die der globalen Transformation kompetent begegnen können. Die praxiserprobten und wissenschaftlich validierten Lösungen liefern messbare und nachhaltige Erfolge in der Personal- und Organisationsentwicklung. Unterstützt durch unser exklusives Expertennetzwerk, ermöglichen wir, 20 Jahren im deutschsprachigen Raum, eine kulturübergreifende, partnerschaftliche und lösungsorientierte Zusammenarbeit auf höchstem qualitativen Niveau.

Über das KODE® Verfahren
KODE® (Kompetenzdiagnostik und -Entwicklung) ist das weltweit einzigartige, wissenschaftlich fundierte Analyseverfahren zur direkten Messung individueller Handlungsfähigkeiten. Das softwarebasierte Verfahren KODE® arbeitet dabei ausschließlich mit menschlichen Stärken und Potenzialen mit dem Fokus auf den ausbaufähigen Kompetenzen. Es ermöglicht ein 360° Feedback, ist barrierefrei und in 16 Sprachen erhältlich.

Über das KODE®X Verfahren
KODE® X ist ein praktisch anwendbares, wissenschaftlich begründetes Verfahren zur fundierten Kompetenzmessung und effizienten Entwicklung von Kompetenzmodellen. Insgesamt 80 modulare Kompetenzentwicklungsprogramme stehen zur Verfügung, um Mitarbeiter aller Organisationsebenen in der Kompetenzentwicklung zu unterstützen. Durch umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten, standardisiert und organisationsspezifisch adaptierbar, bietet es objektivierte Feedbackprozesse für Entscheider und Personalmanager.

Firmenkontakt
KODE GmbH
Gabriele Schiffelmann
Luise-Ullrich-Str. 14
80636 München
089904100250
presse@kodekonzept.de
http://bit.ly/KODE-BRUSH-UP-2018

Pressekontakt
KODE GmbH
Gabriele Schiffelmann
Luise-Ullrich-Str. 20
80636 München
089904100250
gs@kodekonzept.de
http://www.kodekonzept.com/de

Allgemein

Colt erweitert Glasfasernetzwerk in Berlin

Schnelle, sichere Verbindungen von bis zu 100 Gbit/s für Unternehmen // Berlin wichtiger Netzknoten in Richtung Osteuropa

Colt erweitert Glasfasernetzwerk in Berlin

Foto: Colt/Jan Windszus

Berlin, 11.10.2018, Colt Technology Services erweitert sein Glasfasernetzwerk für Unternehmenskunden in Berlin. Mehr als 500 weitere Bürogebäude und Gewerbezentren werden daran angeschlossen. Insgesamt verlegt Colt über hundert Kilometer zusätzliche Glasfaserkabel in der deutschen Hauptstadt.

Colt betreibt seit 1997 ein eigenes Metropolitan Area Network (MAN) in Berlin. Das Colt IQ Network verbindet Unternehmen in Deutschland sowie in den Wirtschaftszentren in Europa, Asien und Nordamerika – und das mit Bandbreiten von bis zu 100 Gbit/s. Mit diesem Bandbreitenangebot erfüllt Colt einen Bedarf der Unternehmen in der Bundeshauptstadt. Mehr als jedes dritte Berliner Unternehmen kann an seinem Standort nicht die Bandbreite nutzen, die es benötigt. Etwa 70 Prozent dieser Unternehmen brauchen eine Verbindung mit 100 Mbit/s oder mehr. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer Berlin.

Im Zuge des Ausbaus schließt Colt unter anderem die Adlershof Science City an sein IQ Network an. Sie ist einer der erfolgreichsten Hochtechnologie-Standorte Deutschlands und Berlins größter Standort der Medienindustrie. Zusätzlich wird auch Potsdam mit dem Colt IQ Network verbunden.

Berlin spielt eine wichtige Rolle in der Erweiterung des Colt-Netzwerks nach Osteuropa. Von der deutschen Hauptstadt aus wird ein Netzwerkring Warschau, Krakau, Brünn, Prag und Dresden miteinander verbinden. Ein zweiter Ring wird von Klagenfurt in Österreich aus Bratislava, Budapest, Bukarest, Sofia, Belgrad und Zagreb vernetzen.

„Berlin ist in den kommenden Jahren eine der wachstumsstärksten Städte für unser Geschäft in Europa. Der Ausbau dort ist Teil unserer weltweiten Strategie zur Erweiterung des Colt IQ Network. Im Sommer dieses Jahres haben wir 13 Großstädte in Nordamerika angeschlossen und konnten vor einem Monat die Anbindung weiterer 22 Städte und Provinzen in Spanien ankündigen. In Dublin und in Osteuropa steht der weitere Ausbau bevor. Mit diesen Glasfaserverbindungen stellt Colt den Unternehmen Netzwerkinfrastruktur mit hohen Bandbreiten zur Verfügung und wird so zum Wegbereiter für ihre digitale Transformation“, sagt Carl Grivner, CEO von Colt.

Auf Basis des hochleistungsfähigen Glasfasernetzwerks stellt Colt On Demand Services zur Verfügung. Damit können Unternehmen die Kontrolle über ihr eigenes Netzwerk übernehmen und ihre Bandbreite ihrem aktuellen Bedarf entsprechend nahezu in Echtzeit nach oben oder unten skalieren. Die traditionell langen Bereitstellungszeiten von Netzwerkdiensten werden so umgangen. Darüber hinaus bietet Colt über sein Netzwerk einen dedizierten, sicheren Zugang zu den Public-Cloud-Diensten aller großen Anbieter.

„Der konsequente Glasfaserausbau ist eine wichtige Voraussetzung für die Nutzung von 5G-Technologien, die derzeit in aller Munde sind. Denn er bildet die notwendige sogenannte Backhaul-Infrastruktur für die nach diesem Standard möglichen Übertragungsraten. Mit unserer Investition unterstützen wir Berlin auf dem Weg, eine digitale Metropole zu werden und auch die Berliner Start-up-Szene. Colt hat mit Berlin eine ganz besondere Verbindung, denn seit 2009 sind wir Digital Cinema Partner der Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) und tragen zu ihrer Digitalisierung bei. Für Colt steigt die Bedeutung von Berlin als Standort durch den heute angekündigten Ausbau weiter“, sagt Süleyman Karman, Geschäftsführer der Colt Technology Services GmbH in Deutschland.

Neben Berlin verfügt Colt in Deutschland über Metropolitan Area Networks in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart. Insgesamt sind in Deutschland mehr als 170 Rechenzentren und mehr als 6.200 Bürogebäude und Gewerbezentren an das Colt-Netz angeschlossen.

Über Colt
Colt unterstützt Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation mit agilen und On Demand Lösungen mit hoher Bandbreite. Das Colt IQ Network verbindet mehr als 850 Rechenzentren in den Wirtschaftszentren Europas, Asiens und Nordamerikas mit mehr als 27.000 Gebäuden, die an das Netzwerk angeschlossen sind – und täglich werden es mehr.

Colt hat einen ausgezeichneten Ruf sowie die branchenweit höchste Kundenzufriedenheit. Zu den Kunden gehören Unternehmen aus datenintensiven Branchen in mehr als 207 Städten in rund 30 Ländern. Colt ist Innovationsführer in den Themen Software Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV). Colt ist in Privatbesitz, zählt zu den finanziell am besten aufgestellten Unternehmen der Branche und bietet den besten Kundenservice zu einem wettbewerbsfähigen Preis.

Um mehr über Colt zu erfahren, besuchen Sie www.colt.net/de oder folgen Sie uns auf LinkedIn und Xing.

Colt Technology Services GmbH
Gervinusstraße 18-22
60322 Frankfurt am Main
www.colt.net/de
Sitz und Registergericht: Amtsgericht Frankfurt/Main HRB 46123
Geschäftsführer: Süleyman Karaman, Richard Tilbrook, Pieter Veenman

Firmenkontakt
Colt Technology Services
Bettina Wiedemann
Gervinusstraße 18-22
60322 Frankfurt
069 566060
colt@fgundh.de
https://www.colt.net/de/

Pressekontakt
Fauth Gundlach & Hübl
Mathias Gundlach
Kellerstraße 1
65183 Wiesbaden
061117214200
colt@fgundh.de
https://www.colt.net/de/

Allgemein

DACHSER erhält Deutschen CSR-Preis 2018

DACHSER erhält Deutschen CSR-Preis 2018

(Mynewsdesk) Soziales Engagement mit terre des hommes in der Kategorie „Zivilgesellschaftliches Engagement“ ausgezeichnet.

DACHSER ist im Rahmen des Deutschen CSR-Forums mit dem Deutschen CSR-Preis in der Kategorie „Zivilgesellschaftliches Engagement“ ausgezeichnet worden. Bernhard Simon, CEO DACHSER SE, und Edgar Marsh, Vorsitzender des Präsidiums von terre des hommes Germany, nahmen den Preis aus den Händen der Juryvorsitzenden dieser Kategorie, Brigitta Wortmann, Sprecherrat Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, entgegen.

„Von der Bildung zu Nachhaltigkeit“: Unter diesem Motto engagiert sich DACHSER bereits seit 2005 gemeinsam mit der Kinderhilfsorganisation terre des hommes im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh: Für Kinderrechte, den Zugang zu schulischer und beruflicher Bildung sowie den Erhalt der ökologischen Lebensgrundlagen. Im Zentrum der Förderung stehen Kinder- und Jugendgruppen, die sich nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe selbst für ihre Zukunft engagieren. Um das gesellschaftliche Engagement für Mitarbeiter und eine breitere Öffentlichkeit erlebbar zu machen, haben DACHSER und terre des hommes 2017 das erste Jugendaustauschprojekt ins Leben gerufen. Dieser führte fünf DACHSER-Auszubildende in die Projektgebiete nach Uttar Pradesh. Im Gegenzug besuchten fünf indische Jugendliche Deutschland und nahmen aktiv an der von DACHSER, terre des hommes, dem Theater in Kempten und der Stadt Kempten veranstalteten Aktionswoche „So geht Heimat“ teil. Mit vielfältigen kulturellen Veranstaltungen wurden hier verschiedenen Konzepte von Heimat – am Beispiel Allgäu und Indien – miteinander in Verbindung gebracht. Mittlerweile haben DACHSER und terre des hommes ein zweites Vernetzungsprojekt mit DACHSER Young Professionals, Studierenden aus dem terre des hommes-Netzwerk und einer Jugendgruppe aus Livingstone, Sambia, gestartet.

Brigitta Wortmann ging in ihrer Laudatio auf die notwendige Vielschichtigkeit des zivilgesellschaftlichen Engagements ein: „In dieser Kategorie zeichnen wir vor allem das bürgerschaftliche Engagement von Unternehmen und dessen Wirkung in die Gesellschaft hinein aus. Dabei ist wichtig, wie das Engagement strategisch im Unternehmen verankert ist, wie sich die Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Partnern gestaltet, wie die Mitarbeiter in die CSR-Aktivitäten eingebunden sind und dass ein Nutzen, sowohl für das Unternehmen, als auch für die Gesellschaft geschaffen wird.“

„Unser soziales Engagement in Indien, und darüber hinaus in Nepal, Namibia und Brasilien ist langfristig angelegt“, erklärt Bernhard Simon, CEO DACHSER SE. „Der Jugendaustausch und die Aktionswoche Kempten haben die Vernetzung und den gegenseitigen Austausch im Unternehmen, aber auch unter den Bürgern der Stadt Kempten gefördert, und das gerade in einer Zeit, in der unsere Gesellschaft kontrovers über das Thema Migration diskutiert. Von daher freut es mich sehr, dass heute unser ganzheitliches Konzept der Corporate Social Responsibility von der Jury ausgezeichnet wurde.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/t8jfte

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/dachser-erhaelt-deutschen-csr-preis-2018-73880

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, bietet Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 29.100 Mitarbeitern an weltweit 396 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2017 einen Umsatz von 6,12 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 81,7 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 39,8 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 44 Ländern vertreten.

Weitere Informationen zu DACHSER finden Sie unter http://www.dachser.de

Firmenkontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/dachser-erhaelt-deutschen-csr-preis-2018-73880

Pressekontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/t8jfte

Allgemein

875 Jahre Chemnitz und 9.000 Firmenläufer feiern mit

Bunte Volksfeststimmung beim 13. WiC Firmenlauf Chemnitz

875 Jahre Chemnitz  und 9.000 Firmenläufer feiern mit

(NL/3038583972) Der 13. WiC Firmenlauf Chemnitz hat der etwas anderen Netzwerkparty einmal mehr einen neuen Teilnehmerrekord beschert. Bei herrlichem Spätsommerwetter feierten rund 9.000 Firmenläufer aller Couleur aus über 700 Unternehmen der gesamten Wirtschaftsregion auf dem Richard-Hartmann-Platz in der Mitte der sächsischen Metropole ein friedliches Volksfest.

Der Chemnitzer Firmenlauf stand dieses Mal ganz im Zeichen der 875-Jahr-Feier der Stadt. Die letzten 875 Meter der knapp fünf Kilometer langen Laufstrecke waren eigens in eine Feiermeile verwandelt worden eingeläutet durch einen entsprechend gestalteten Durchlaufbogen. Ein DJ, eine Tanz-Performance und Live-Moderation sorgten dort für fetzige Feierstimmung.

Chemnitzer Wirtschaft läuft das muss gefeiert werden

Wir freuen uns, dass wir beim größten sportlichen Netzwerkevent in der Region mit dieser tollen Stadt und ihren zahlreichen Einwohnern und Besuchern feiern konnten. Die stetig steigenden Teilnehmerzahlen des WiC Firmenlaufs zeigen Jahr für Jahr aufs Neue, dass die Chemnitzer Wirtschaft läuft und läuft, erklärte Veranstalter Conrad Kebelmann von den Sportmachern. Die Stimmung war wieder einmal genial!

Um den Tausenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein ungestörtes Lauferlebnis bieten zu können, hatten die Firmenlauf-Veranstalter die Strecke im Vorfeld optimiert. Die Firmenlaufstrecke musste in diesem Jahr anders herum gelaufen werden was deutliche Vorteile bei der Aufteilung des Start-/Ziel-Bereichs brachte.

Beim Zieleinlauf wurden die Firmenläufer von der Party-Hit-Band Die Gabys musikalisch angefeuert. Die Powerfrauen sorgten auch anschließend bei der After-Run-Party für mächtig gute Laune. Dass die Stimmung beim 13. WiC Firmenlauf Chemnitz wieder einmal so hervorragend war, dafür sorgten nicht zuletzt die traditionell äußerst kreativ gekleideten Teilnehmer und die zahlreichen anfeuernden Zuschauer.

Kreativste Firma wurde an der BASEG-Kreativwand abgelichtet

An der BASEG-Kreativwand konnten sich besonders auffällig gekleidete Firmenvertreter für die Aktion Kreativste Firma ablichten lassen und der Wahl der Jury stellen. Den Titel und jede Menge positive Aufmerksamkeit konnte auch in diesem Jahr die Firma Becker Umweltdienste mit ins Büro nehmen. Wobei die Titelverteidiger mit vollkommen neu gestalteten Kostümen antraten und sich nicht auf dem Erfolg des Vorjahres ausruhten.

Als Sportlichste Firma, also jenes Unternehmen, das die meisten Läufer auf die Firmenlaufstrecke brachte, zeichnete sich das Klinikum Chemnitz aus. Fast 500 laufende Kollegen konnten mobilisiert werden, was für ein tolles Arbeitsklima spricht. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung im Team.

Auch im kommenden Jahr peilen die Veranstalter den ersten Mittwoch im September als Termin für den WiC Firmenlauf an.

Über Die Sportmacher GmbH, Veranstalter des WiC Firmenlauf Chemnitz

Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher für die Durchführung von vier erfolgreichen Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Braunschweig und Chemnitz) verantwortlich.

Im Jahr 2017 bewegten Die Sportmacher insgesamt 33.000 Menschen. Über 3.500 Firmen konnten zum Laufen gebracht werden. 2018 sollen es schon 40.000 Läufer sein, die an einem der vier Firmenläufe sowie dem TrailRunBerlin teilnehmen.

Firmenkontakt

Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
info@diesportmacher.de
http://

Pressekontakt

Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
info@diesportmacher.de
http://www.firmenlauf-chemnitz.de

Allgemein

OVH Netzwerk erreicht Kapazität von 15 Terabit pro Sekunde

OVH Netzwerk erreicht Kapazität von 15 Terabit pro Sekunde

OVH betreibt, verwaltet und wartet seit 2006 sein eigenes Glasfasernetz. Jedes der 28 Rechenzentren ist über den OVH Backbone, das eigene, von den OVH Teams verwaltete Netzwerk, mit dem Internet verbunden. Dieses Netzwerk besteht aus 32 Präsenzpunkten (PoP), die über Glasfaser miteinander verbunden sind. Jeder PoP funktioniert im Prinzip wie ein Autobahnkreuz zwischen OVH und anderen Anbietern (Internetanbietern, Cloud-Anbietern, Telekommunikationsbetreibern, …). Wenn man von Netzwerkkapazität spricht, dann bezieht man sich auf die Gesamtkapazität aller „Autobahnkreuze“. Und diese Gesamtkapazität beträgt nun 15 Tbit/s.

Für OVH ist es ein wesentlicher Vorteil auf dem Markt, ein eigenes Netzwerk zu besitzen. Dadurch kann der Provider qualitativ hochwertige Dienste so nah wie möglich beim Kunden und deren Endnutzern verwalten. Die Mehrheit der Konkurrenten stützt sich in diesem Punkt auf Drittanbieter (Betreiber von Transitnetzen), wodurch sie die Qualität ihrer Dienste nicht im selben Maße kontrollieren können.

Das eigene Backbone ermöglicht es, den Kunden weltweit eine qualitativ hochwertige Bandbreite und niedrige Latenzen zu bieten.

OVH benötigt zudem eine große Menge überschüssiger Kapazität, um Lastspitzen großangelegter Angriffe abzufangen (Distributed-Denial-of-Service-Angriffe (DDoS)) und effektiv zu schützen. Wissen, wie man diese Angriffe abwehrt, reicht alleine nicht aus. Man muss vor allem dazu in der Lage sein, diese auch im eigenen Netzwerk abzufangen.

Als Cloud-Anbieter ist der ausgehende Traffic natürlich viel höher als der eingehende Traffic und er steigt täglich an, im Durchschnitt um über 36 % jedes Jahr. Dennoch ist es wichtig, dass OVH auch die Eingangskapazität erhöht, wenn auch „nur“, um eine Überlastung bei DDoS-Angriffen zu vermeiden. So kann das Unternehmen mithilfe der VAC Angriffe bewältigen und filtern, ohne dabei das Netzwerk zu überlasten und den legitimen Traffic zu beeinträchtigen.

Die zusätzliche Kapazität erhöht auch die Verfügbarkeit. Selbst ein Zwischenfall in einem der PoPs oder ein Netzwerkausfall bei einem der Partner (Betreiber, Internetanbieter usw.) führt weder zu einer Überlastung des Netzes noch wird die Dienstqualität durch höhere Latenzzeiten beeinträchtigt. Schließlich ist OVH über mehrere PoPs so gut wie möglich mit seinen Partnern verbunden. Wenn der Provider zum Beispiel mit einem Betreiber gleichzeitig über zwei PoPs verbunden ist, kann OVH nur 50 % der Kapazität des einzelnen PoPs nutzen, bei drei PoPs nicht mehr als 33 % usw. Bei einer Störung oder einem Ausfall besteht die größte Herausforderung darin, abzuschätzen, wohin der Traffic geleitet werden soll (das heißt über welchen PoP).

Das Upgrade des Asien-Pazifik-Netzwerks im Fokus
Die kürzlich vorgenommenen Arbeiten am Asien-Pazifik-Netzwerk zeigen deutlich, wie sehr die Eingriffe der OVH Teams auf allen Ebenen des Backbone zu einer erhöhten Verfügbarkeit und einem verbesserten Kundenschutz beitragen.
OVH hat seine Rechenzentren in Sydney und Singapur mit neuen Core-Routern ausgestattet. Jeder einzelne verfügt über eine Routing-Kapazität von bis zu 4,8 Tbit/s.

Darüber hinaus hat der Provider vier neue Backbone-Router (zwei in Singapur und zwei in Sydney) installiert, die alle über 100G-Verbindungen verknüpft sind. Diese Erneuerungen ermöglichen es OVH, sich mit mehr Anbietern zu verbinden und die Kapazität über das eigene Netzwerk hinaus zu erhöhen.

OVH hat ebenfalls in Verbindungen mit 100 Gbit/s investiert, um sich mit weiteren PoPs zu verbinden. So wurde die Sicherheit des Netzwerks durch eine größere Kapazität zum Abfangen von DDoS-Angriffen weiter erhöht.

Und dank einer neuen Verbindung mit geringer Latenz zwischen den beiden OVH Asien-Pazifik Rechenzentren (mit 88 ms statt 144 ms Latenzzeit) und der Umleitung des Routings über Singapur konnte OVH letztendlich noch weitere wertvolle Millisekunden dazugewinnen.

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter und gilt branchenweit als Maßstab in Sachen Usability und Performance. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt 27 Rechenzentren an 12 Standorten auf 4 Kontinenten sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk und umfasst die komplette Produktionskette im Hosting-Bereich. Dank seiner eigenen Infrastrukturen bietet OVH einfache und leistungsstarke Tools und IT-Lösungen und revolutioniert die Arbeit von über einer Million Kunden weltweit. Die Achtung persönlicher Freiheiten und Rechte sowie der chancengleiche Zugang zu neuen Technologien sind von jeher zentraler Bestandteil der Unternehmenswerte. Bei OVH gilt „Innovation is Freedom“.

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

Allgemein

10. HYGIA Firmenlauf Braunschweig: Das sind die Highlights

Bei X-Factor können Läufer und Zuschauer ihre Fitness unter Beweis stellen

10. HYGIA Firmenlauf Braunschweig: Das sind die Highlights

(NL/3174594886) So viele Teilnehmer wie noch nie werden am 22. August beim 10. HYGIA Firmenlauf Braunschweig ihre Laufschuhe schnüren und die rund fünf Kilometer lange Strecke in Angriff nehmen. 5.000 Firmenläufer aus gut 250 Unternehmen der Region haben sich in die Meldelisten eingeschrieben. Die Veranstalter haben sich für die rekordverdächtige Jubiläumsveranstaltung einiges ausgedacht. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über die Highlights der wohl sportlichsten Netzwerkveranstaltung der Löwenstadt.

Am Veranstaltungstag selbst können Läufer und Zuschauer bereits vor dem Lauf die eine oder andere Herausforderung suchen. Zum einen am HYGIA-Stand bei einer sportlichen Challenge namens X-FACTOR mit verschiedenen Disziplinen, in denen man die Fitness unter Beweis stellen und um den Hauptpreis ringen kann. Darüber hinaus lädt Auto-Partner Frank Schmetzer zum fröhlichen Volvo-Ziehen ein. Dabei sollen jeweils drei Kolleginnen und Kollegen eines Teams einen nagelneuen Volvo 15 Meter weit ziehen. Das schnellste Team gewinnt.

Gesunde Überraschungen im Ziel

Während des Rennens auf der noch einmal deutlich lauffreundlicher gestalteten Firmenlaufstrecke werden die Teilnehmer von Sportmoderator Stephan Hox vom Radiopartner Radio 21 unterstützt. Erstmals wird ein Führungsfahrzeug dem Läuferfeld vornewegfahren ein schnittiger Elektro-Volvo, bereitgestellt von Schmetzer Automobile. Nach dem Lauf warten im Ziel gesunde Überraschungen wie Obst und Müsliriegel des offiziellen Ernährungspartners Kaufland auf die Firmenläufer sowie kostenfreie Erfrischungsgetränke aus dem Hause Extaler und Krombacher Alkoholfrei.

Live-Band sorgt für Partystimmung

Im Anschluss an den sportlichen Teil der Veranstaltung sind Firmenläufer und Zuschauer
aufgerufen, sich im Firmenlaufzelt oder an einem der Catering-Stände der Löwenwirte mit Speisen
und Getränken zu versorgen. Für einen perfekten Abschluss des Abends wird die Liveband Die
Gabys sorgen. Mit Hits wie Smoke on the Water oder Let me entertain you werden die sieben
Powerfrauen ordentlich die Bühne rocken. Schließlich gilt der Firmenlauf als wohl sportlichste
Netzwerkparty der Region Braunschweig und möchte an die Wahnsinnsstimmung des letzten
Jahres anknüpfen.

Alle, die jetzt noch Lust auf einen unvergesslichen Abend bekommen haben, können sich direkt
am 22. August noch im ORG-Büro in der Löwenlounge für den HYGIA Firmenlauf anmelden.

Weitere Informationen unter: www.firmenlauf-braunschweig.de .

Über Die Sportmacher GmbH, Veranstalter des HYGIA Firmenlauf Braunschweig

Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher für die Durchführung von vier erfolgreichen Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Braunschweig und Chemnitz) verantwortlich.

Im Jahr 2017 bewegten Die Sportmacher insgesamt 33.000 Menschen. Über 3.500 Firmen konnten zum Laufen gebracht werden. 2018 sollen es 40.000 Läufer sein, die an einem der vier Firmenläufe sowie dem TrailRunBerlin teilnehmen.

Firmenkontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-braunschweig.de
http://

Pressekontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-braunschweig.de
http://www.firmenlauf-braunschweig.de

Allgemein

CenturyLink verbindet Unternehmen mit der IBM Cloud

CenturyLink Cloud Connect-Lösungen stellen private, sichere Netzwerkkonnektivität zur IBM Cloud bereit, damit Unternehmen effizienter arbeiten können

CenturyLink verbindet Unternehmen mit der IBM Cloud

(Bildquelle: CenturyLink, Inc.)

MONROE, Louisiana, 3. August 2018 /PRNewswire/ — CenturyLink, Inc. (NYSE: CTL) kündigte heute die Bereitstellung von sicherer, dedizierter und privater Netzwerkkonnektivität zur IBM Cloud über die CenturyLink Cloud Connect-Lösungen an. Diese direkte Konnektivität bietet eine größere Flexibilität, damit Kunden Innovationen effektiver umsetzen können. Dazu werden Verbindungen mit niedriger Latenz auf globaler Basis über ein privates Netzwerk zur IBM Cloud über IBM Cloud Direct Link aufgebaut.

Die erweiterte Zusammenarbeit zwischen CenturyLink und IBM basiert auf der bereits bestehenden Unterstützung von CenturyLink für die IBM Business Resiliency Services und die IBM Cloud Managed Services. IBM Cloud Direct Link ist eine zuverlässige und einheitliche Plattform. Sie ermöglicht Unternehmen, eine verbesserte Netzwerkleistung zu erreichen, wenn sie sich mit der IBM Cloud über führende Service Provider wie CenturyLink mit seinem ausgedehnten globalen Netzwerk verbinden.

Mit CenturyLink Cloud Connect wird jetzt IBM Cloud Direct Link in mehreren wichtigen Standorten in Nordamerika, Europa und Lateinamerika unterstützt. Kunden der IBM Cloud können nun eine Verbindung über CenturyLink-basierte Wavelengths und IP VPN Konnektivität in Amsterdam, Ashburn/Virginia, Atlanta, Chicago, Dallas, Denver, London, Los Angeles, New York City, Paris, Reston/Virginia, San Jose/Kalifornien, São Paulo, Seattle und Toronto herstellen.

„Unsere erweiterte Kooperation mit IBM ermöglicht uns, unseren Kunden noch mehr Optionen für Cloud-Konnektivität zur Verfügung zu stellen, unter anderem die genannten in Lateinamerika und Europa“, sagte Chris McReynolds, Vice President für Core Network Services von CenturyLink. „Als vertrauenswürdiger Netzwerkanbieter konzentriert sich CenturyLink auf die Bereitstellung einer Netzwerkerfahrung, die nicht nur der Cloud-Erfahrung von Nutzern entspricht, sondern diese noch verbessert.“

Die CenturyLink Cloud Connect-Lösungen verbinden die Cloud-Umgebungen von Unternehmen mit führenden Rechenzentren und globalen Cloud-Anbietern über private und sichere Netzwerke. Die globale Reichweite von CenturyLink und umfangreiche Konnektivitätsoptionen über Wavelength, Ethernet Services und IP-VPN sind so konzipiert, dass sie den heutigen Anforderungen von Hybrid Cloud gerecht werden. Das beinhaltet auch erhöhte Transparenz und dynamische Netzwerkkontrollen.

„Unternehmen entwickeln in rasantem Tempo innovative Lösungen auf der Cloud, die Künstliche Intelligenz (KI), IoT, maschinelles Lernen und vieles mehr wirksam einsetzen“, sagte Kit Linton, Vice President für Network bei IBM Cloud. „Mit der Breite an Konnektivitätsoptionen durch CenturyLink Cloud Connect haben Kunden eine größere Auswahl und Flexibilität, um stabile Verbindungen zur IBM Cloud herzustellen. So können sie eine hybride Strategie verfolgen und neue Werte aus ihren Daten gewinnen.“

CenturyLink hat sich zudem dem IBM Cloud Direct Link Service Provider Program angeschlossen. Das Programm versorgt Unternehmen mit schneller, sicherer und zuverlässiger Konnektivität weltweit.

CenturyLink Cloud Connect bietet mit seiner globalen Reichweite und den umfangreichen Konnektivitätsoptionen für die Layer 1, 2 und 3 folgende Vorteile:

-Verbesserte Leistung – Unternehmen können Cloud-basierte, erfolgskritische Anwendungen schnell und ohne Störungen bereitstellen.
-Erhöhte Sicherheit – Private Verbindungen tragen dazu bei, Cyberbedrohungen zu minimieren und werden verstärkt durch das CenturyLink-Portfolio von Sicherheitslösungen.
-Erhöhte Agilität – Cloud-Dienste können auf Abruf höher oder niedriger skaliert werden, um den jeweiligen Netzwerk- und Bandbreitenbedarf zu erfüllen.

IBM Cloud Direct Link, IBM Business Resiliency Services und IBM Cloud Managed Services sind Teil des CenturyLink Cloud Connect Ökosystems, das die größten und renommiertesten Cloud-Anbieter in der Branche umfasst.

Zusätzliche Ressourcen

-Erfahren Sie mehr über die CenturyLink Cloud Connect-Lösungen: http://www.centurylink.com/business/hybrid-it-cloud/cloud-connect.html
-Erfahren Sie mehr über IBM Cloud Direct Link: https://www.ibm.com/cloud/direct-link

CenturyLink (NYSE: CTL) ist der zweitgrößte US-amerikanische Kommunikationsanbieter für globale Unternehmenskunden. Mit Kunden in mehr als 60 Ländern und einem starken Fokus auf Kundenerfahrung will CenturyLink sich als weltweit bestes Netzwerkunternehmen positionieren, indem es den steigenden Ansprüchen seiner Kunden hinsichtlich zuverlässiger und sicherer Verbindungen entgegenkommt. Das Unternehmen unterstützt als vertrauenswürdiger Partner seine Kunden auch dabei, die zunehmende Komplexität von Netzwerken und IT zu bewältigen und ihr Geschäft mit Managed Network- und Cybersicherheitslösungen zu schützen.

Firmenkontakt
CenturyLink
Beatrice Martin-Vignerte
Fleet Place 10
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@centurylink.com
http://www.centurylink.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 38
maria_dudusova@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Chippen, Putten, Networken: Westcon-Comstor lädt zum Golf-Cup 2018

Am 6. September 2018 versammelt Westcon-Comstor Hersteller und Kunden in Paderborn zum 18-Loch-Turnier mit Schnupperkurs und Players Night

Paderborn, 1. August 2018 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, richtet in Paderborn am 6. September 2018 den alljährlichen Westcon-Comstor Golf-Cup aus. Kunden und Geschäftspartner sind eingeladen, ihr Können beim 18-Loch-Turnier unter Beweis zu stellen und sich mit den Security-Experten von Westcon-Comstor sowie zahlreichen namhaften Partnern aus der Branche zu vernetzen. Golfneulinge erhalten bei einem Schnupperkurs erste Einblicke in den Sport. Unterstützt wird der Paderborner VAD bei der Ausrichtung des Networking-Events von Check Point, Cisco Systems und Juniper Networks.

„Egal ob Neueinsteiger oder Golfprofi, Branchenneuling oder etablierter Partner – unser Golf-Cup bietet ihnen allen Spielspaß, sportliche Herausforderungen und jede Menge Gelegenheit zum Kontakteknüpfen und Vernetzen“, erklärt Robert Jung, General Manager von Westcon Security in Deutschland. „Das Golfturnier hat sich in den vergangenen zwölf Jahren als beliebter Branchentreff etabliert. Wer mitmachen möchte, sollte sich unbedingt zeitnah anmelden – wir rechnen damit, dass die Plätze schnell ausgebucht sein werden.“

Das Programm des Golf-Cups 2018
Der Westcon-Comstor Golf-Cup wird auf der 18-Loch-Anlage „Haxterhöhe Links“ des Universitäts-Golfclubs Paderborn ausgetragen. Erfahrene Golfer mit Platzreife und Stammvorgabe können sich in einem 18-Loch-Turnier mit anderen Spielern messen. Teilnehmer ohne Vorkenntnisse lernen in einem Schnupperkurs das Chippen, Putten und Abschlagen, bevor sie die neuen Fertigkeiten auf der 9-Loch-Anlage des Golfclubs in einem separaten Turnier aufs Fairway bringen können. Im Anschluss an die Turniere findet die Players Night mit Preisverleihung statt – und liefert den perfekten Rahmen für den sportlichen und fachlichen Austausch. In diesem Jahr werden die Hersteller Check Point, Cisco Systems und Juniper Networks mit Ansprechpartnern vor Ort vertreten sein.

Die Agenda des Westcon-Comstor Golf-Cups 2018 im Überblick:
– 09:30 Uhr: Registrierung & Frühstück, Einschlagen, Zeit für Gespräche
– 11:00 Uhr: Turnierbeginn
– 13:00 Uhr: Start des Schnupperkurses: Abschlagen, Chippen, Putten
– 15:30 Uhr: Schnupperkurs-Turnier
– 17:30 Uhr: Welcome Back
– 18:30 Uhr: Players Night mit Preisverleihung (Dresscode: casual)

Teilnahme und Anmeldung
Interessierte können sich bis zum 23. August online unter http://de.security.westcon.com/content/events/westcon-golf-cup-2018-das-turnier für das 18-Loch-Turnier oder unter http://de.security.westcon.com/content/events/westcon-golf-cup-2018-der-schnupperkurs für den Schnupperkurs anmelden. Für Kunden von Westcon-Comstor ist die Teilnahme kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, erfolgt die Vergabe der Startplätze in Reihenfolge des Anmeldeeingangs. Auf der Website stehen zudem Hotelempfehlungen und Informationen zu Golf-Cup, Austragungsort und Organisation bereit.

Für Rückfragen steht das Westcon Marketing unter der Telefonnummer 0 52 51 / 14 56-444 oder per E-Mail an securitymarketing.de@westcon.com zur Verfügung.

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

13. WiC Firmenlauf Chemnitz: „Wir wollen die 10.000!“

Am 5. September läuft es genau anders herum

13. WiC Firmenlauf Chemnitz: "Wir wollen die 10.000!"

(NL/3098902272) Jetzt schlägts Dreizehn: Wenn am 5. September der WiC Firmenlauf Chemnitz zum 13. Mal die Innenstadt der sächsischen Metropole in einen bunten Ausnahmezustand versetzt, soll es einen ganz besonderen neuen Teilnehmerrekord geben.

„Wir wollen zum ersten Mal die Marke von 10.000 Firmenläufern knacken“, gibt Veranstalter Conrad Kebelmann von den Sportmachern das ambitionierte Ziel aus.

Die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig drückt dem Firmenlauf in ihrer Grußbotschaft die Daumen für einen neuen Teilnehmerrekord und blickt noch einmal auf 2017 zurück. „Mit welcher Begeisterung die über 7.600 Teilnehmer vergangenes Jahr die 4,8 Kilometer lange Strecke absolvierten, beeindruckt“, sagte Ludwig. Auch 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung waren am Start. „Ich freue mich, dass auch wir dazu beitragen, dass Chemnitz läuft“, erklärte Ludwig.

Die Strecke wird anders herum gelaufen

Damit die bis zu 10.000 Teilnehmer auch 2018 ein ungestörtes Lauferlebnis genießen können, haben die Firmenlauf-Veranstalter die Strecke optimiert. Die knapp 5 Kilometer werden in diesem Jahr anders herum gelaufen. Das bringt nicht nur Abwechslung für langjährige Teilnehmer, sondern vor allem Vorteile bei der Aufteilung des Start-/Ziel-Bereichs. An der Länge der Strecke ändert sich nichts.

Anlässlich des 875. Geburtstags von Chemnitz haben die Veranstalter dem WiC Firmenlauf zudem eine „Feiermeile“ verordnet. Die letzten 875 Meter der Firmenlaufstrecke werden dieses Mal mit einem entsprechend gestalteten Durchlaufbogen eingeläutet. Auf der „Feiermeile“ werden ein DJ, eine Tanz-Performance und eine Live-Moderation für fetzige Feierstimmung sorgen.

Wer Lust hat, sich und sein Unternehmen beim größten sportlichen Netzwerkevent in der Region zu vertreten und seine Stadt zu feiern, kann sich jetzt anmelden. Die Anmeldelisten für den 13. WiC Firmenlauf Chemnitz sind bis 24. August 2018 geöffnet. Hier geht es zur Anmeldung: www.firmenlauf-chemnitz.de.

Über Die Sportmacher GmbH, Veranstalter des WiC Firmenlauf Chemnitz

Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher für die Durchführung von vier erfolgreichen Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Braunschweig und Chemnitz) verantwortlich.

Im Jahr 2017 bewegten Die Sportmacher insgesamt 33.000 Menschen. Über 3.500 Firmen konnten zum Laufen gebracht werden. 2018 sollen es schon 40.000 Läufer sein, die an einem der vier Firmenläufe sowie dem TrailRunBerlin teilnehmen.

Firmenkontakt

Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
info@diesportmacher.de
http://

Pressekontakt

Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
info@diesportmacher.de
http://www.firmenlauf-chemnitz.de

Allgemein

50 Jahre Togrund: Nach Industrie 4.0 wird schon die nächste IT-Stufe gezündet

IT-Spezialist Togrund GmbH aus Mönchengladbach feiert Jubiläum und kündigt neue Innovationen an.

50 Jahre Togrund: Nach Industrie 4.0 wird schon die nächste IT-Stufe gezündet

Togrund feiert 50-jähriges Bestehen und arbeitet schon an Innovationen für die Industrie 5.0.

Eigentlich sollten die Vorbereitungen für das große Firmenfest auf Hochtouren laufen: 2018 feiert die Togrund GmbH in Mönchengladbach ihr 50-jähriges Bestehen. Stattdessen überreichte die Senior-Chefin Helga Togrund dem Verein „Menschen im Zentrum“ eine großzügige Spende – als gemeinnützige Alternative zu einer Jubiläumsfeier. Togrund blickt auf ereignisreiche Jahrzehnte zurück: Was 1968 mit Büromaschinen begann, deckt heute die gesamte Produktpalette der Bereiche IT-Consulting und Bürolösungen ab. Hardware, Software, digitale Infrastruktur, Cloud-Dienste bis hin zu Digitaldruck – die Togrund GmbH liefert alle Lösungen nicht nur maßgeschneidert aus einer Hand, sondern versucht auch immer am Puls der Zeit zu sein. „Industrie 4.0 ist ein großer Trend, doch wir sind schon einen Schritt weiter und arbeiten an Innovationen für die Industrie 5.0, passend zu unserer Jahreszahl 50, die wir mit unseren Mitarbeitern feiern werden“, kündigt Geschäftsführer Stephan Togrund an. „Noch in diesem Jahr werden wir eine cloudbasierte Plattform starten, mit der die Unternehmen alle Bereiche zentral steuern können.“

Vom Lager und Vertrieb bis zu Personal- und Zeitverwaltung: Mit der cloudbasierten Unternehmensplattform werde die gesamte Infrastruktur abgedeckt, verspricht Geschäftsführer Stephan Togrund. „Dabei ist auch eine intelligente Sprachsteuerung integriert, so wie wir es schon für die Standard-Warenwirtschaft liefern.“ So biete das Verfahren „Pick-by-Voice“ viele Vorteile, weil beim Kommissionieren Hände und Augen frei bleiben. Aktuell arbeite man auch an einer Anbindung für den Sprachassistenten „Alexa“, etwa für das Führungspersonal von Unternehmen.

Seit vier Jahren erfolgreich im Einsatz ist ein Werkzeugverwaltungssystem mit vollautomatisierter Nachlieferungssteuerung, das für einen international tätigen Kunden konzipiert wurde. Das cloudbasierte System „ToolCare®“, ausgezeichnet mit dem renommierten Branchenpreis „Viktor“, hat sich schnell zum Renner entwickelt und wird an Kunden in der gesamten EU sowie den USA geliefert. Neben der Industrie gehören auch Großhandel und Steuerberater zu den Kunden des IT-Systemhauses. Mehr als zwei Dutzend Mitarbeiter kümmern sich am Unternehmenssitz an der Kabelstraße um Service, Technik, Support und Entwicklung. Darüber hinaus greift Togrund als Gründungsmitglied der BSM (Business Software für den Mittelstand eG) auf ein Partnerprogramm zurück, das über 300 Systemspezialisten an zehn Standorten vereinigt – mit gut 4000 Kunden und über 30.000 Anwendern in ganz Deutschland.

Beliebter Arbeitgeber und für die Zukunft gut aufgestellt

Zudem ist Togrund ein beliebter Arbeitgeber und ausbildender Betrieb: „Zahlreiche Mitarbeiter haben ihre Lehre bei uns gemacht und sind schon jahrzehntelang dabei“, erklärt Stephan Togrund, der auch ein persönliches Jubiläum feiern darf – seit 25 Jahren haben er und sein Vater Hans gemeinsam die Geschäftsführung inne. Birgit Togrund, die vor einigen Jahren zum Familienunternehmen dazustieß und seitdem aktiv in der Firma tätig ist, weist auf die niedrige Fluktuation hin: „Das A und O einer erfolgreichen Firma sind nicht nur große Flexibilität und Zuverlässigkeit, sondern vor allem auch ein gesundes Arbeitsklima. Außerdem suchen wir regelmäßig neue Fachkräfte, um pensionierte Mitarbeiter zu ersetzen.“

Dass ein Familienunternehmen im IT-Bereich fünf Jahrzehnte erfolgreich seinen Weg geht, gilt in der Branche eher als unüblich. Vom Handel und der Reparatur von Büromaschinen ab 1968 bis zu den heutigen drei Säulen IT-Consulting, Bürotechnik und Digitaldruck hat sich die Firma stets weiterentwickelt. „Es ist eine extrem schnelllebige Branche, in der viele Wettbewerber aus der Region längst aufgegeben haben oder als Newcomer neu gestartet sind“, sagt Togrund. „Aber wir hatten immer einen guten Riecher für die richtige Richtung und sehen uns für die Zukunft gut aufgestellt.“

Weitere Informationen finden Interessierte auf www.togrund.de und in der brandneuen Firmenbroschüre, die anlässlich des 50. Geburtstags gestaltet wurde.

2018 feiert die Togrund GmbH in Mönchengladbach ihr 50-jähriges Bestehen. Das Angebot, das 1968 mit Büromaschinen begann, deckt heute die gesamte Produktpalette der Bereiche IT-Consulting und Bürolösungen ab. Hard- und Software, digitale Infrastruktur, Cloud-Dienste bis hin zu Digitaldruck – die Togrund GmbH liefert alle Lösungen maßgeschneidert aus einer Hand.

Kontakt
Togrund GmbH
Stephan Togrund
Kabelstraße 119
41069 Mönchengladbach
02161 / 9392-0
02161 / 9392-11
info@togrund.de
http://www.togrund.de