Tag Archives: Neubauprojekt

Immobilien

Bauwerk Capital erhält European Property Award

Bauwerk Capital GmbH und Co. KG gewinnt renommierten Immobilien-Award für das Landmark-Projekt WAVE Waterside Living Berlin.

Bauwerk Capital erhält European Property Award

Andreas Greis, Leiter Marketing, Anja Keller, Projektmanagerin Marketing, Franziska Nowak,TPA (vlnr)

Gemeinsam mit der Kommunikationsagentur TPA nahm Bauwerk Capital gestern im Rahmen einer feierlichen Gala in London den European Property Award entgegen. Ausgezeichnet wurde das Wohnprojekt WAVE Waterside Living Berlin. In der Kategorie „Best Development Marketing Germany“ konnte das Vermarktungskonzept die hochkarätig besetzte Jury überzeugen. Es übersetzt die außergewöhnliche Architektur von GRAFT und die Wasserlage von WAVE in ein stringentes Kommunikations-Konzept.

Bauwerk Capital stellt damit die hohe Qualität seines Leistungsportfolios bei anspruchsvollen Wohnungen unter Beweis. Jürgen Schorn, geschäftsführender Gesellschafter, sagt: „Wir freuen uns ganz besonders, diese Auszeichnung für ein Projekt zu erhalten, bei dem wir zum ersten Mal als Investor, Entwickler und Vermarkter aufgetreten sind. Der European Property Award ist das i-Tüpfelchen auf unserem erfolgreichen Markteintritt in Berlin.“

Die European Property Awards gehören seit 26 Jahren zu den renommiertesten Preisen der europäischen Immobilienbranche. Einmal jährlich ermittelt eine hochkarätig besetzte Jury aus 70 Branchen-Experten Immobilien-Projekte unter den Aspekten Design, Qualität, Service, Innovation, Originalität und Nachhaltigkeit.

Bauwerk Capital wurde 2002 gegründet und ist einer der führenden Projektentwickler sowie Berater und Vermarkter von anspruchsvollen Wohnungen in München, Berlin und Frankfurt. Mit seinem umfassenden Leistungsportfolio vom Grundstücksankauf über die Projektsteuerung, das Produktdesign, die Positionierung bis hin zum Vertrieb steht das Unternehmen als Joint Venture-Partner oder Dienstleister für Grundstückseigentümer, Investoren und Immobilienentwickler zur Verfügung. Seit 2010 hat Bauwerk Capital knapp 1.000 Neubauwohnungen mit rund einer Milliarde Euro Verkaufsvolumen erfolgreich platziert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und ist mit Niederlassungen in Berlin und Frankfurt vertreten.

Weitere Informationen unter www.bauwerk.de

Kontakt
Bauwerk Capital GmbH und Co. KG
Julia Wald
Prinzregentenstrasse 22
80538 München
0894155951441
jwald@bauwerk.de
http://www.bauwerk.de

Immobilien

Neubauprojekt Eigentumswohnungen in Köln-Worringen

Erstellt werden Komfort-Eigentumswohnungen von 60 bis 152 qm. Beratung und Verkauf durch Hansch Immobilien IVD

Neubauprojekt Eigentumswohnungen in Köln-Worringen

Beratung und Verkauf: Hansch Immobilien IVD Köln

WORRINGEN 160 heißt das Neubauprojekt der Hansch Immobilien IVD Unternehmensgruppe. Erstellt werden fünf Komfort-Eigentumswohnungen in ruhiger Lage im nördlichen Stadtteil von Köln von 60 qm bis zu 152 qm Wohnfläche. Fertigstellung Dezember 2017. Beratung und Verkauf der Eigentumswohnungen übernimmt der Kölner Immobilienmakler Jürgen Hansch, HANSCH IMMOBILIEN IVD.

Jürgen Hansch: Für dieses Neubauprojekt nutzen wir erstmalig aktuelle, innovative Visualisierungstechniken. Wir haben jede Wohnung fotorealistisch illustrieren lassen. Natürlich mit Möblierung, damit Interessenten ein Gefühl für die Räume vermittelt bekommen. Ergänzt mit 3D-Grundrissen und einer interaktiven Foto-Tour von Raum zu Raum. Highlight der Präsentation ist das Video als 360-GRAD-RUNDGANG. Beeindruckende Bilder, die der realen Bauausführung sehr nahekommen.

Wer sich für die eingesetzte Technik des Kölner Immobilienmaklers interessiert, dem kann man einen Besuch seiner Webseite empfehlen. Das Video ist auch auf YouTube auf dem Hansch Immobilien YouTube-Kanal zu sehen.

Mehr Informationen zu diesem Neubauprojekt WORRINGEN 160 zeigt der Kölner Immobilienmakler im Web unter https://www.hansch-immobilien.koeln/Immobilien/Neubauprojekte/

Hansch Immobilien IVD Unternehmensgruppe. Perfektion in Immobilien. Hi-PRO-IMMO® – das Markenzeichen für Vermietung, Verkauf und für die Verwaltung von Immobilien.
Mitglied im Berufsverband IVD. Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienmakler, Verwalter und Sachverständiger.
Ihr Immobilienmakler und Hausverwalter im Großraum Köln.
www.hansch-immobilien.koeln

Firmenkontakt
Hansch Immobilien IVD
Jürgen Hansch
Claudius-Dornier-Straße 5b
50829 Köln
022129801940
022129801579
info@hansch-immobilien.de
http://www.hansch-immobilien.koeln

Pressekontakt
Hansch Immobilien IVD
Jürgen Hansch
Claudius-Dornier-Straße 5b
50829 Köln
022129801940
022129801579
juergen.hansch@jhansch-immobilien.de
http://www.hansch-immobilien.koeln

Immobilien

Der Grundstein ist gelegt

Gewobag feiert Auftakt ihres Neubauprogramms mit dem Gartenhof-Kiefholzstraße in Alt-Treptow

Der Grundstein ist gelegt

Illustration 1: Gartenhof-Kiefholzstraße in Alt-Treptow

– Bis 2015 entstehen in der Kiefholzstraße 403-404 98 barrierearme Wohnungen für Singles und Familien – für ein modernes, sozialverträgliches Wohnen in Treptow- Köpenick.
– Die feierliche Grundsteinlegung erfolgte gemeinsam mit Staatssekretär Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup.
– Das Bauprojekt ist erst der Auftakt zu einer Reihe von Neubauprojekten der Gewobag.

Das Fundament steht: In der Kiefholzstraße 403-404 wurde heute der Grundstein für den Gartenhof-Kiefholzstraße, das neue Bauprojekt der Gewobag, gelegt. Bis 2015 entstehen hier zwei Niedrigenergiehäuser mit 98 barrierearmen Wohnungen. Mit Wohnflächen von 40 bis über 100 Quadratmetern werden verschiedene Zielgruppen angesprochen. Die großzügig geschnittenen, lichtdurchfluteten und modernen Wohnungen verfügen jeweils über Parkettfußböden und Balkon oder Loggia. Die Nettokaltmieten beginnen gemäß aktueller Förderrichtlinie durchschnittlich ab 6,50 EUR/qm.

Die Vielfalt der Stadt und ihrer Kieze erhalten
„Berlin zieht jedes Jahr mehr Menschen an. Wir müssen dafür sorgen, dass genügend bezahlbarer, attraktiver Wohnraum für alle zur Verfügung steht und die Berliner Mischung erhalten bleibt. In Treptow-Köpenick realisiert die Gewobag fast 100 Wohnungen. Schon im nächsten Jahr können Mieterinnen und Mieter hier in barrierearme Wohnungen einziehen, die auch energetisch einen hohen Standard haben. Das ist die richtige Antwort auf die Wohnungsmarktprobleme und reiht sich ein in die vielen Grundsteinlegungen der Städtischen Wohnungsbaugesellschaften, die wir im Moment und sicherlich auch in Zukunft, erleben“, so Staatssekretär Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, der beim Vermauern des Grundsteins zur Seite stand. Auch Gewobag-Vorstand Hendrik Jellema, Thomas Doll, Geschäftsführer des Projekt-Partners TREUCON, und Marcus Becker, Geschäftsführer des mit dem Bau beauftragten Unternehmens Kondor Wessels Bouw Berlin, blicken positiv in die Zukunft: „Es ist ein gutes Gefühl, hier ein Stück Berlin mitzugestalten“, sagt Hendrik Jellema. „Mitten im grünen Alt- Treptow entsteht hier bis 2015 qualitativer und zugleich bezahlbarer Wohnraum. Mit diesem und unseren kommenden Neubauprojekten bringen wir uns aktiv in die soziale Stadtentwicklung ein und sorgen dafür, dass die Vielfalt unserer Stadt, ihrer Bewohner, Kieze und Kulturen erhalten bleibt.“

Startschuss für weitere Neubauprojekte der Gewobag
Das Bauprojekt Gartenhof-Kiefholzstraße ist der Startschuss für weitere Bauvorhaben der Gewobag, die ihre Bestände langfristig um bis zu 15.000 auf insgesamt 65.000 Wohnungen erweitert. Allein 3.000 Wohnungen entstehen durch Neubauten. Die Schaffung bezahlbaren Wohnraums in der Innenstadt sowie der Schutz vor Gentrifizierung haben dabei oberste Priorität. Großer Wert wird zudem auf barrierearme Ausführungen und die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten gelegt. Konkret in Vorbereitung sind Projekte als Lückenschließungen sowie die Erschließung von Ausbaureserven durch Aus- und Aufbau von Dachgeschossen. Die laufenden Neubauplanungen konzentrieren sich schwerpunktmäßig auf die Bezirke Pankow, T empelhof-Schöneberg und Charlottenburg-Wilmersdorf. Über Details wird die Gewobag die Öffentlichkeit rechtzeitig informieren.

Zukunft baut mit: „Kleine Baumeister“ als Experten vor Ort
Fachmännisch unterstützt wurden die Redner bei der Grundsteinlegung von den „Kleinen Baumeistern“. Die Kinder der Kita „Buckower Spatzen“ transportierten die Kapsel mit den eingeschlossenen Zeitzeugnissen zum Grundstein. Dabei schritten sie professionell zur Tat. Ihr Fachwissen belegt die Baumeister-Urkunde, die sie zuvor bei einer der Gewobag- Mitmachbaustellen erworben hatten: Seit einigen Jahren können Kinder beim Ferien-Event „Tag der kleinen Baumeister“ in wechselnden Bezirken Bauarbeitern über die Schulter schauen. „Bei unserem ,Tag der kleinen Baumeister“ packen Kinder gemeinsam an und lernen die verschiedenen Gewerke kennen. Was könnte da näherliegen, als diese ,Fachleute“ mit der Grundsteinlegung zu beauftragen?“, sagt Hendrik Jellema mit einem Augenzwinkern. „Ich bin auch deshalb sehr froh über die Unterstützung, weil die Kinder für die Zukunft unserer Stadt stehen: Wie wollen wir in 20 Jahren wohnen? Als kommunales Wohnungsbauunternehmen ist es unsere Verantwortung, jetzt die Weichen für die Zukunft zu stellen, um ein sozialverträgliches Miteinander zu erhalten und zu fördern.“

Berlins Geschichte im Kleinen
Das Grundstück des Gartenhof-Kiefholzstraße liegt südöstlich des beliebten Karl-Kunger-Kiezes. Es erzählt die Geschichte Berlins im Kleinen: Wo man heute durch das grüne, wasserreiche Treptow-Köpenick flaniert, verlief zu DDR-Zeiten die Berliner Mauer. Jetzt, rund 70 Jahre nach der Zerstörung des Gebäudes im Zweiten Weltkrieg, wird die Baulücke an der Kiefholzstraße 403-404 wieder geschlossen. „Bei der Planung des Neubaus war es uns wichtig, die Historie des Ortes zu berücksichtigen“, sagt Thomas Doll, Geschäftsführer der TREUCON. „Es entstehen hier zwei moderne Wohnhäuser, die mit dem vom Bruno-Taut-Schüler Ladislaus Förster entworfenen Nachbarhaus harmonieren.“ Zudem wurde auf eine geschlossene Blockrandbebauung verzichtet, um freien Zugang zum Grünzug Heidekampgraben zu gewähren, der Teil des Berliner Mauerwegs ist. Angesichts dieser positiven Umfeldbedingungen steht einem erfolgreichen Projektabschluss nichts mehr im Wege. „Wir freuen uns sehr über den Auftrag der Gewobag und TREUCON, den Bau der knapp 100 barrierearmen Wohnungen als Generalunternehmer zu realisieren“, erklärt Marcus Becker, Geschäftsführer der Kondor Wessels Bouw Berlin. „Wir werden die Wohnungen im Herbst nächsten Jahres schlüsselfertig übergeben.“

Bildrechte: Gewobag Bildquelle:Gewobag

Die Gewobag ist eines der führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. Die Bestände befinden sich in Berlin und Brandenburg und umfassen rund 58.000 Mietwohnungen sowie 1.500 Gewerbeeinheiten. Spezielle Serviceleistungen, unter anderem für Senioren, ergänzen das Angebot. Der Immobilienbestand der Gewobag steht für die Vielfalt der Stadt und bietet eine solide Basis auf dem regionalen Wohnungsmarkt. Soziale Quartiersentwicklung, Klimaschutz und wirtschaftliche Effizienz sind für die Gewobag bei der Entwicklung zukunftsorientierter Konzepte gleichermaßen wichtig.

Gewobag
Dr. Gabriele Mittag
Alt-Moabit 101 A
10559 Berlin
030 4708 1525
g.mittag@gewobag.de
http://www.gewobag.de

GEWOBAG WOHNUNGSBAU AKTIENGESELLSCHAFT BERLIN
Gabriele Dr. Mittag
Alt-Moabit 101 A
10559 Berlin
030 47081525
g.mittag@gewobag.de
http://www.gewobag.de

Immobilien

Gewobag lädt ein zur Grundsteinlegung

Neubauprojekt in Treptow-Köpenick

Berlin wächst und damit auch der Bedarf an bezahlbarem zusätzlichen Wohnraum. Als kommunales Wohnungsbauunternehmen übernimmt die Gewobag Verantwortung für die Zukunft der Stadt und erweitert durch Ankäufe und Neubauprojekte kontinuierlich ihren Bestand. Allein in den vergangenen zwei Jahren sind mehr als 6.800 Wohnungen dazugekommen. Nun steht die Gewobag gemeinsam mit den Projektpartnern TREUCON und Kondor Wessels in den Startlöchern für ein Neubauprojekt in der Kiefholzstraße in Treptow-Köpenick.

Aus diesem Anlass laden wir Medienvertreter/innen sehr herzlich ein zur feierlichen
Grundsteinlegung des Gartenhof-Kiefholzstraße 403-404
mit Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen,
am 11. Juni 2014 ab 11.30 Uhr in der Kiefholzstraße 403-404, 12435 Berlin.

Auf dem Grundstück südöstlich des beliebten Karl-Kunger-Kiezes entstehen zwei moderne, barrierearme Wohnhäuser mit insgesamt 98 Wohnungen. Die großzügig geschnittenen Wohnungen für Singles (ab 42 qm) und Familien (bis zu 100 qm) werden nach Niedrigenergiestandard realisiert.

Die zeitgemäße Architektur berücksichtigt dabei zugleich die Geschichte des Ortes: Sie harmoniert mit dem von Ladislaus Förster, einem Schüler des Bauhaus-Architekten Bruno Taut, entworfenen Nachbarhaus. Auf eine geschlossene Blockrandbebauung wurde verzichtet, um Zugang zum Grünzug Heidekampgraben zu gewähren. Dieser ist Teil des Berliner Mauerwegs.

Ablauf:
11.30 Uhr: Grußworte
– Thomas Doll, Geschäftsführer TREUCON
– Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
– Hendrik Jellema, Vorstandsmitglied der Gewobag

12 Uhr: „Kleine Baumeister“ begleiten die Grundsteinlegung
– Die Kinder der Kita „Buckower Spatzen“ sind erfahrene Bauleute: Sie erwarben auf der letzten Gewobag-Kinder- Mitmachbaustelle „Tag der kleinen Baumeister“ eine Baumeister-Urkunde und bringen sich nun tatkräftig bei der Grundsteinlegung Gartenhof-Kiefholzstraße ein.

Im Anschluss:
– Getränke, Snacks und Gelegenheit für Interviews

Über Ihre Anmeldung per E-Mail an v.hartig@gewobag.de freuen wir uns.

Die Gewobag ist eines der führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. Die Bestände befinden sich in Berlin und Brandenburg und umfassen rund 58.000 Mietwohnungen sowie 1.500 Gewerbeeinheiten. Spezielle Serviceleistungen, unter anderem für Senioren, ergänzen das Angebot. Der Immobilienbestand der Gewobag steht für die Vielfalt der Stadt und bietet eine solide Basis auf dem regionalen Wohnungsmarkt. Soziale Quartiersentwicklung, Klimaschutz und wirtschaftliche Effizienz sind für die Gewobag bei der Entwicklung zukunftsorientierter Konzepte gleichermaßen wichtig.

Gewobag
Dr. Gabriele Mittag
Alt-Moabit 101 A
10559 Berlin
030 4708 1525
g.mittag@gewobag.de
http://www.gewobag.de

GEWOBAG WOHNUNGSBAU AKTIENGESELLSCHAFT BERLIN
Gabriele Dr. Mittag
Alt-Moabit 101 A
10559 Berlin
030 47081525
g.mittag@gewobag.de
http://www.gewobag.de

Immobilien

OVG Bischoff und LBBW Immobilien begründen Joint Venture für Neubauprojekt „M_Eins“ in Berlin

Die OVG Bischoff und die LBBW Immobilien begründen ein Joint Venture für die Entwicklung und Realisierung des Büro- und Geschäftshauses „M_Eins“ an der Mühlenstraße 25 im Berliner Bezirk Kreuzberg-Friedrichshain, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Zentrale des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland. Den Kaufvertrag über eine Grundstücksfläche von rund 3.100 Quadratmetern hatte die OVG Bischoff Ende letzten Jahres geschlossen. Erste Mietergespräche für das rund 15.000 Quadratmeter große Gebäude werden bereits geführt, der Baubeginn erfolgt bei entsprechendem Vermietungsstand.

Frank Berlepp, Geschäftsführer der LBBW Immobilien: „Wir freuen uns, in den nächsten Jahren gemeinsam mit der OVG Bischoff das Projekt „M_Eins“ in Berlin zu realisieren. Die Projektpartnerschaft ist für uns der Eintritt in den Berliner Markt, den wir aufgrund seiner Dynamik sehr interessant finden.

Coen van Oostrom, geschäftsführender Gesellschafter der OVG Bischoff: „Mit der LBBW Immobilien haben wir einen starken und erfahrenen Partner für das Projekt „M_Eins“ gewinnen können, der uns in unserer lokalen Expertise und unserer Innovationskraft hervorragend ergänzt. Das freut uns sehr.“

Zum Unternehmen OVG

OVG ist der größte Entwickler in den Niederlanden und einer der erfolgreichsten in Europa. So war die OVG maßgeblich an der Entwicklung und Realisierung des 150 Meter hohen Gebäudes „De Rotterdam“ in Rotterdam beteiligt, das von dem Architekten Rem Koolhaas entworfen wurde. Die 1997 gegründete OVG steht für nachhaltiges und innovatives Bauen und orientiert sich stets an den Ansprüchen ihrer Nutzer. Die OVG Bischoff GmbH wurde von den geschäftsführenden Gesellschaftern Coen van Oostrom (OVG) und Jürgen Bischoff (B&C) im September 2012 gegründet. Das gemeinsame Unternehmen ist auf die Entwicklung von gewerblichen Immobilienprojekten, insbesondere von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert. Das Projekt HumboldtHafenEins ist das erste gemeinsame Projekt in Berlin. www.humboldthafeneins.de | www.ovg.nl

Zur LBBW Immobilien

Die LBBW Immobilien ist das Immobilien-Kompetenzzentrum im Konzernverbund der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und gehört zu den großen Immobilienunternehmen in Deutschland. Allein oder mit Partnern tritt sie investiv als Projektentwickler auf oder übernimmt als Dienstleister das Projektentwicklungsgeschäft für Dritte. Neben dem klassischen Dienstleistungsgeschäft verfügt die LBBW Immobilien ferner über Kernkompetenzen in den Bereichen Asset Management, Konversion und Baulanderschließung.

OVG Bischoff
Coen van Oostrom, Jürgen Bischoff
Lennéstrasse 9
10785 Berlin
+49 30 21 00 26 0
office@bischoff-co.de
http://www.ovgbischoff.de

stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Dorothee Stöbe
Scharnhorststraße 25 (BND-Viertel)
10115 Berlin
+49 30 816 16 03 30
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Immobilien

Richtfest stadtraum – Neuer Wohnraum für München-Thalkirchen

Münchener Neubauprojekt „stadtraum“ der ABG-Unternehmensgruppe feiert Richtfest
am Donnerstag, 8. Mai 2014

Richtfest stadtraum - Neuer Wohnraum für München-Thalkirchen

Ansicht stadtraum Toelzer Strasse

München, 23. April 2014
Ein weiteres erfolgreiches Bauvorhaben der bundesweit agierenden ABG-Unternehmensgruppe schreitet planmäßig voran. Der Rohbau ist vor kurzem fertiggestellt worden. Grund genug, dieses Ereignis mit einem Richtfest gebührend zu feiern. Dazu eingeladen werden rund 200 Gäste, darunter auch Vertreter aus Politik, Verwaltung und Bauwirtschaft, die zu diesem Anlass mit den beteiligten Handwerkern und Wohnungskäufern gemeinsam feiern.
Die Lage dieses Wohnprojektes spricht für sich. Ob Business, Freizeit oder unmittelbare Citynähe mit direktem U-Bahn-Anschluss – hier ist alles vereint. Nur wenige Meter vom beliebten Isar-Hochufer im bevorzugten Münchner Stadtteil Thalkirchen, entstehen derzeit in der Tölzer Straße Eigentumswohnungen für gehobene Ansprüche. Der Wohnungsmix reicht dabei von der kompakten 2-Zimmer-Wohnung mit 58 m² für Singles oder junge Paare über familienfreundliche 3- und 4-Zimmer-Wohnungen bis hin zur 5-Zimmer-Dachterrassen-Wohnung mit über 162 m² Wohnfläche. „Wichtig für uns als Bauträger war es, ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis für diese exponierte Lage mit ansprechender Architektur und Qualitätsausstattung zu erreichen,“ so Veit Oppermann, Prokurist der ABG-Unternehmensgruppe München.
„stadtraum“, entworfen vom Münchner Architekturbüro KP Plitzko, besticht nach außen mit einer klar strukturierten, zeitlos zurückhaltenden, durchdachten Architektur und Fassade. Nach innen überzeugt das Projekt durch eine hochwertige, niveauvolle Ausstattung. Die großzügigen Balkone, Dachterrassen und Gärten, auch zur privaten Nutzung, setzen im Münchner Stadtteil Thalkirchen neue Akzente.
„Der Trend geht immer mehr zur individuellen Verwirklichung von Wohnträumen, der Betonung von Persönlichkeit und Lebensstil. Dies ist mit dem neuen Bauprojekt „stadtraum“
auf eindrucksvolle Art und Weise umgesetzt worden,“ so Oppermann.
Energiebewusste Bauweise, bodentiefe Fenster, lichtdurchflutete Räume, wohnbehagliches Naturholzparkett, Fußbodenheizung, Marken-Sanitärausstattung und Tiefgaragen-Einzelstellplätze sind nur einige der vielen Highlights, die „stadtraum“ seinen künftigen Bewohnern zu bieten hat.
Von den 83 Wohnungen sind nur noch 2 Wohnungen zu haben. Man muss sich also
schon beeilen, möchte man hier noch wertvolles Wohneigentum für seine Zukunft erwerben!

Termin für das Richtfest „stadtraum“:
Donnerstag, 8. Mai 2014 um 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
Tölzerstraße 35 / Ecke Pichtstraße, 81379 München
Alle Pressevertreter sind recht herzlich eingeladen!
Dort erfahren Sie weitere Details zu unserem neuen Bauprojekt „stadtraum“.

Wir freuen uns schon jetzt, Sie persönlich zu unserem Richtfest begrüßen zu dürfen.

Herausgeber der Presse-Information:
Projektentwickler/Bauherr „stadtraum“
ABG Terrain AG
Promenadeplatz 12, 80333 München
E-Mail: info-muenchen@abg-gruppe.de

Ansprechpartner/Presse: Veit Oppermann
ABG-Unternehmensgruppe München
Promenadeplatz 12, 80333 München
Telefon: 089 242266-0
E-Mail: veit.oppermann@abg-gruppe.de

Bildrechte: ABG Unternehmensgruppe Muenchen Bildquelle:ABG Unternehmensgruppe Muenchen

Bauträger, Projektentwicklung

ABG Unternehmensgruppe Muenchen
Veit Oppermann
Promenadeplatz 12
80333 Muenchen
089-2422660
veit.oppermann@abg-gruppe.de
http://www.abg-gruppe.de

idee & concept PR
Michael Ruckle
Hubertusstrasse 4
80639 Muenchen
089-1788780
m.ruckle@idee-concept.de
http://www.idee-immobilien.com

Immobilien

LEBENSART LINPRUN – Immobilienprojekt zeigt die Kunst der eigenen vier Wände

CONCEPT BAU startet ein Projekt mit 37 Wohneinheiten in der Maxvorstadt/Vertriebsstart am 19. und 20. Oktober 2013/LEBENSART LINPRUN verbindet moderne Kunst mit klassischer Bauweise

Der Münchner Bauträger CONCEPT BAU beginnt in dieser Woche mit dem Vertrieb des Projekts LEBENSART LINPRUN. Die beiden Gebäude in der Linprunstraße vereinen moderne Ansprüche mit der Kunst und der bestehenden Bebauung der beliebten Maxvorstadt. „LEBENSART LINPRUN bringt mit seiner Architektur und Ausstattung das ruhige Umfeld und die inspirierende Atmosphäre des Museumsviertels harmonisch in Einklang“, sagt Emmanuel Thomas, Geschäftsführer der CONCEPT BAU GmbH.

Geplanter Baubeginn für das Projekt LEBENSART LINPRUN ist im Frühjahr 2014. Insgesamt entstehen 37 Wohneinheiten in der Linprunstraße 52. Das Projekt, das aus zwei Wohngebäuden besteht, überzeugt dabei nicht nur durch die Vorteile der KfW-Effizienzhaus-70-Bauweise nach Energieeinsparverordnung 2009, auch die Qualität der Ausstattung und Bauart setzt die Maßstäbe des Viertels an die Architektur um: Die klassische, zum Teil mit Naturstein belegte Fassade besticht durch klare Linien, helle Farben und durch filigrane Details. Die großzügigen Fensterfronten, tiefen Loggien und Balkone geben einen schönen Einblick auf den abgeschirmten Innenhof und seinen alten Baumbestand. Markante Einschnitte im Satteldach sorgen für sonnige Dachterrassen mit weitem Ausblick.

Ein künstlerisch gestalteter Eingangsbereich lädt in das Innere des Projektes LEBENSART LINPRUN ein. Die darin entstehenden ein bis vier Zimmer Eigentumswohnungen mit Wohnflächen von ca. 35 bis 143 m² bieten ebenfalls eine gelungene Kombination aus Stadthaus und zeitgemäßem Lebensgefühl. Zu den exklusiven Ausstattungskonzepten gehören unter anderem Parkett, Fußbodenheizung, elektrische Rollläden, bodengleiche Duschwannen, hochwertige spanische Fliesen, Dachterrassenbeläge teilweise aus Tropenholz und eine Videogegensprechanlage.

Informationen zum Projekt gibt es im Internet unter der Adresse www.conceptbau.de , unter Tel. 089 / 710 409 106 oder im Infobüro in der Linprunstraße 52 in München.

Die CONCEPT BAU GmbH ist ein Bauträger und Projektentwickler, der sich auf die Realisierung von hochwertigen Wohnimmobilien spezialisiert hat. 1982 in München gegründet, hat das Unternehmen bislang mehr als 6.000 Eigentumswohnungen, Reihenhäuser und Doppelhäuser geplant und verwirklicht. Dabei zählt das Bauen in moderner Architektursprache, die Optimierung der Grundrisse an die sich wandelnden Bedürfnisse der künftigen Bewohner, die Entwicklung von Bauprojekten in interessanten, möglichst innerstädtischen Lagen ebenso wie die Implementierung energieeffizienter Technologien zu den Anforderungen eines jeden neuen Bauvorhabens.

CONCEPT BAU war zudem gemeinsam mit der Stadt München Vorreiter des Münchner Modells, das sich der Schaffung von Eigentum in Mehrfamilienhäusern für Haushalte mit kleinen und mittleren Einkommen verschrieben hat.

Weitere Informationen im Internet unter: www.conceptbau.de

Kontakt
CONCEPT BAU GmbH
Manuela Börner
Landsberger Straße 314
80687 München
089/21239839
m.boerner@conceptbau.de
http://www.conceptbau.de

Pressekontakt:
Online Marketing Beratung Markus Zarte
Markus Zarte
Hauptstraße 19
85737 Ismaning
004989381561380
hallo@markus-zarte.de
http://www.markus-zarte.de

Immobilien

IMMO.lounge Kompetenzcenter für individuelles Wohnen eröffnet

Die Heinz von Heiden GmbH und Schindler Immobilien eröffneten ihr gemeinsames Kompetenzcenter IMMO.lounge in Hannover.

IMMO.lounge Kompetenzcenter für individuelles Wohnen eröffnet

Mike-Oliver Schindler Schindler Immobilien und Marco Meyer Heinz von Heiden Projektentwicklung

Hannover, Juni 2013. Am 1. Juni 2013 eröffneten die Heinz von Heiden GmbH Projektentwicklung und die seit fast 20 Jahren in Hannover ansässige Schindler Immobilien ihr gemeinsames Kompetenzcenter für hochwertiges, individuelles Wohnen in der Innenstadt Hannovers. Zahlreiche Interessierte kamen zur feierlichen Eröffnung in die Galerie Luise und informierten sich über die Möglichkeiten des Geschosswohnungsbaus.
Unter dem Namen IMMO.lounge Hannover werden die beiden Unternehmen zusammen – erstmalig in Deutschland – Neubauprojekte im Geschosswohnungsbau gemeinsam mit den Kunden planen und maßgeschneidert umsetzen. „Einmalig ist, dass wir unsere Kunden bereits in der Konzeptionsphase in die Planung mit einbeziehen und auf ihre Bedürfnisse eingehen werden“, sagt Mike-Oliver Schindler, Inhaber von Schindler Immobilien über die Kooperation. „Das Know-How von Heinz von Heiden sowie unsere langjährige Erfahrung im regionalen Markt ergänzen sich optimal“, so Schindler weiter.

Die neuen Räumlichkeiten in der Galerie Luise sind mit modernster Technik ausgestattet. Mit ihrer Hilfe können sich Interessierte die räumlichen Gegebenheiten der neuen Wohnungen detailgetreu vorstellen.

3 Neubauprojekte in Hannover und der Region werden ab sofort in der IMMO.lounge betreut, weitere werden folgen.

Die IMMO.lounge befindet sich in der Joachimpassage/Galerie Luise und ist Montag bis Samstag von 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter:
www.immolounge-hannover.de

Und auf unserer Homepage:
www.heinzvonheiden.de/aktuelles/immolounge-hannover-eroeffnet/

Kennen Sie schon unser Facebook Profil? Dieses erreichen Sie unter:
www.facebook.com/HeinzvonHeiden

Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Heinz von Heiden gehört zu Deutschlands führenden Massivhausherstellern und hat bis heute bereits über 42.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – vom Bau über die komplette Einrichtung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in vier KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, sechs Stadtbüros sowie über 300 Vertriebspartnern bundesweit Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.

Kontakt:
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Julia Mischke
Chromstraße 12
30916 Isernhagen
+49 (0) 511-7284-0
j.mischke@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Immobilien

Icade erhält die erste HQE-International-Nachhaltigkeitszertifizierung „Exceptional“ für sein Neubauprojekt „Icade Premier Haus 1“.

Icade erhält die erste HQE-International-Nachhaltigkeitszertifizierung "Exceptional" für sein Neubauprojekt  "Icade Premier Haus 1".

ICADE Premier, Haus 1, Arnulfstr.59, München – Architekten : Ganzer-Hajek-Unterholzner / Louvieaux – Foto : Werner Huthmacher, Berlin

Nach der Errichtung des ersten französischen HQE-Bürogebäudes im Jahr 2005 steht Icade erneut vor einer Premiere: Das Unternehmen erhält für sein Münchner Projekt „Icade Premier Haus 1“ das erste Nachhaltigkeitszertifikat mit dem Prädikat „Exceptional“ gemäß dem französischen Bewertungssystem HQE 2012, das international vergeben wird. Es handelt sich dabei ebenfalls um das erste Gebäude mit HQE-Siegel in Deutschland. Für Vinh-Nghi Tiet, Leiter der Entwicklungsabteilung in Deutschland und Projektleiter, „bestätigt dieses Zertifikat dem Streben nach Vortrefflichkeit, das dieses Projekt vorangetrieben hat, und stellt in mustergültiger Weise eine Auszeichnung eines konsequent französisch-deutschen Projektes dar, das bereits die höchste deutsche Auszeichnung, den „DGNB Gold“, erhalten hat“.
Das Zertifikat wurde Frank Doucet, Leiter des internationalen Asset-Managements von Icade, bei der Expo Real durch Certivéa übergeben: „Die Qualität der Baumaterialien, die Optimierung der Bewirtschaftung dieses Gebäudes und der Nutzerkomfort haben unsere Investitionsentscheidungen während des Projekts ständig geführt. Heute nun ernten wir erneut die Früchte dieses Einsatzes. Das ist der Beweis dafür, dass, über die Kosten hinaus, die Qualität zur Wertsteigerung beträgt“.
Das Gebäude mit einer Nutzfläche von 20.000 m², das 2010 fertiggestellt und anschließend an den Investor Deka Immobilien übertragen wurde, ist der Münchner Sitz einer renommierten Unternehmensberatungsgesellschaft. Es zeichnet sich sowohl durch seine Architektur als auch seine technische Beschaffenheit aus, wobei sein Nutzerkomfort und die Flexibilität in der Raumaufteilung die Stärken des Baus darstellen.
Das Erschließungskonzept bietet hohe Flexibilität und einfache Teilbarkeit der Mietflächen. Die geplante Gebäudetiefe erlaubt eine vielseitige Nutzbarkeit der Büroräume als Zellen-, Kombi- oder Großraumbüro. Die TGA Planung zielt den hohen Komfort der Räume und das Wohlfühlen der Mitarbeiter. Sie berücksichtigt dabei die Grundregeln der Nachhaltigkeit.
Zur Reduzierung des Energie Verbrauchs wird der Tageslichteinfall durch den Einsatz von Lichtlenkjalousien optimiert. Eine Heiz- und Kühldecke sorgt für die Klimatisierung der meisten Büroräume. Die Be- und Entlüftung ist mechanisch geplant, kann auch natürlich durch die Kastenfenster erfolgen. Durch hohe Schallschutzwerte bietet das Gebäude den Mitarbeitern sehr gute Arbeitsbedingungen.
Sämtliche Gebäudesimulationen bei der Planung und die optimierte Gebäudeleittechnik sorgen für den wirtschaftlichen Betrieb des neuen Bürohauses.

Während der EXPO Real hat Icade Reim Deutschland ebenfalls ein „BREEAM DE Bestand“-Zertifikat für sein in München-Allach gelegenes Gebäude mit 59.000 m² Fläche erhalten.

Die Icade Reim Deutschland GmbH, gegründet 2006 mit Sitz in Berlin, gehört zu dem international agierenden und an der Börse notierten französischen Unternehmen Icade, das als integrierter Immobilienentwickler in den Bereichen Investition, Entwicklung sowie Asset Management, Property und Facility Management tätig ist. Im Jahr 2011 realisierte die Gruppe Icade einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro und einen EBITDA von 355 Millionen Euro. Icade Deutschland erzielte hiervon 16 Millionen Euro bzw. dreizehn Millionen Euro. Der Wert der Immobilien der Gruppe beläuft sich auf 6,7 Milliarden Euro, davon 319 Millionen in Deutschland. Im Jahr 2011 beschäftigte die Icade-Gruppe 1.900 Mitarbeiter. www.icade.fr

Kontakt:
ICADE Reim Deutschland GmbH
Alexandre Schütze
Hohenzollerndamm 151
14199 Berlin
+49 30 2000 64 54 702
alexandre.schuetze@icade.eu
http://www.icade.fr