Tag Archives: office

Allgemein

NetCologne IT Services ist jetzt Microsoft Direct Cloud Solution Provider

NetCologne IT Services ist jetzt Microsoft Direct Cloud Solution Provider

Köln, 13. September 2018.
Das Kölner Systemhaus NetCologne IT Services ist ab sofort Microsoft Direct Cloud Solution Provider (Direct CSP). Damit erweitert das Unternehmen das bestehende Cloud-Angebot in den hauseigenen Rechenzentren um die besonders im Zuge der digitalen Transformation zunehmend gefragten Microsoft Cloud-Lösungen wie Office 365, Dynamics 365 und Azure. Das Besondere: Der Support für die gesamte IT inklusive der Microsoft Cloud-Lösungen erfolgt zentral durch NetCologne IT-Administratoren.

„Der Trend zum digitalen Arbeitsplatz schafft zunehmend Herausforderungen für Unternehmen, die Vielzahl an Software-Produkten und Anwendungen vom Schreibtisch zu loszulösen. Als CSP Partner können wir unsere Kunden zukünftig noch besser mit den Microsoft Cloud-Lösungen unterstützen. Unser Know-how als selbstständiger Cloud-Anbieter und unsere Glasfaserinfrastruktur ermöglichen uns außerdem, unseren Kunden einen erfahrenen und schnellen Support für skalierbare Lösungen zu bieten“, so Dirk Schäfer, Geschäftsführer der NetCologne IT Services GmbH.

Als Direct CSP geht NetCologne IT Services somit einen wichtigen Schritt in Richtung digitale Transformation und stärkt gleichermaßen den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen.

„Um der zunehmenden Nachfrage nach unseren cloudbasierten Lösungen zu entsprechen, erweitern wir im Rahmen des Microsoft Cloud Solution Provider-Programms die Geschäftsperspektiven für unsere Cloud-Partner“, so Phil Sorgen, Corporate Vice President, Worldwide Part-ner Group bei Microsoft Corp. „Durch ihre Teilnahme am Microsoft Cloud Solution Provider-Programm intensivieren unsere Partner die Kundenbeziehungen und steigern ihre durch Cloud-Lösungen generierten Umsätze.“

Die NetCologne IT Services ist eine 100 Prozentige Tochtergesellschaft des regionalen Telekommunikationsanbieters NetCologne und spezialisiert auf IT-Dienstleistungen und IT-Security. Das Systemhaus begleitet Unternehmen jeder Größenordnung bei der digitalen Transformation und bietet neben der Beratung und Analyse bestehender IT- Infrastrukturen die gesamte Palette an ITK-Lösungen aus einer Hand: Von Infrastructure as a Service (IaaS) über das leistungsstarke Glasfasernetz und die lokalen Rechenzentren der NetCologne über Managed Services und Softwarelösungen bis hin zum IT-Support durch ausgebildete Administratoren.

Firmenkontakt
NetCologne IT Services GmbH
Verena Gummich
An der Wachsfabrik 5
50996 Köln
0221 2222 400
presse@netcologne.de
https://www.netcologne-its.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089/99388730
netcologne@hbi.de
https://www.hbi.de/

Allgemein

INFOMOTION vergrößert Standort Wien und zieht in den Ares Tower

Wiener Büro zuletzt an Kapazitätsgrenzen gestoßen | Neuer Standort in Donau-City mit 269 qm Gesamtfläche

INFOMOTION vergrößert Standort Wien und zieht in den Ares Tower

Ares Tower, Wien (Bildquelle: Amisola Immobilien AG)

Mehr Kunden, neue Projekte und steigende Anzahl von Mitarbeitern in Österreich – INFOMOTION, der Marktführer für Business Intelligence, Big Data und Digital Solutions im deutschsprachigen Raum, hat nach dem starken Wachstum der letzten Jahre seinen Standort in Wien vergrößert. Das Unternehmen ist zur Jahresmitte in den ARES TOWER in Donau-City gezogen und belegt dort nun rund 270 qm Gesamtfläche mit traumhaften Panorama-Blick über die Donaumetropole. Panteha Nadi, Standortmanagerin: „Das Business in Österreich entwickelt sich derzeit extrem stark, weshalb wir zuletzt an Kapazitätsgrenzen gestoßen sind. Mit dem neuen Office haben wir Luft für weiteres Wachstum und können unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erstklassige Arbeitsplätze mit guter Infrastruktur inmitten Wiens bieten.“

INFOMOTION mit Headquarter in Frankfurt am Main hatte im Zuge seiner D-A-CH-Expansion erst 2014 den Standort in Österreich eröffnet. Seitdem hat sich die Anzahl der Mitarbeiter verdreifacht. Der Wiener Standort betreut namhafte Kunden, u. a. aus den Branchen Logistik, Medizin und Immobilien sowie aus dem Finanzsektor. Der 100 Meter hohe ARES TOWER im 22. Wiener Gemeindebezirk liegt in unmittelbarer Nähe des Donauufers und besticht neben seiner markanten Architektur und hochmodernen Office-Flächen auch durch perfekte Verkehrsanbindung und Infrastruktur.

INFOMOTION verfügt in der D-A-CH-Region über neun Standorte und beschäftigt 350 Mitarbeiter. Erst kürzlich hatte das Unternehmen aufgrund des Wachstums seine Standorte in München und Köln vergrößert.

ÜBER INFOMOTION
Die INFOMOTION GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist das führende Beratungsunternehmen für Business Intelligence (BI), Big Data und Digital Solutions im deutschsprachigen Raum. Mit über 350 erfahrenen Mitarbeitern an neun Standorten in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich betreut INFOMOTION mehr als 350 zufriedene Kunden zahlreicher Branchen. Das umfangreiche Portfolio des 2004 gegründeten Unternehmens reicht von der strategischen IT-Beratung über die Konzeption, Implementierung und den Betrieb nachhaltiger BI-Lösungen bis hin zur Schulung Ihrer Mitarbeiter. Kunden sind Energieversorger wie EWE oder energis, Finanzinstitute wie Commerzbank, DekaBank, Union Investment oder ING DiBa, Versicherungsgesellschaften wie AXA, Talanx oder Provinzial NordWest und viele weitere namhafte Unternehmen wie Beiersdorf, Deutsche Post oder Viessmann. Alle IT-Systeme und Technologien werden bei INFOMOTION individuell nach den Anforderungen des einzelnen Kunden ausgewählt. Um jeden Kunden völlig herstellerunabhängig, aber dennoch mit tiefgehendem Know-how beraten zu können, unterhält INFOMOTION enge Partnerschaften zu nahezu allen wichtigen Anbietern von BI-Software. Hierzu zählen Celonis, Cloudera, IBM, Informatica, Microsoft, MicroStrategy, Oracle, Qlik, SAS, SAP, Teradata sowie eine Reihe von Spezialanbietern.
www.infomotion.de

Firmenkontakt
INFOMOTION GMBH
Helene Schmittgen
Ludwigstraße 33-37
60327 Frankfurt

info@infomotion.de
http://www.infomotion.de

Pressekontakt
INFOMOTION GMBH
Helene Schmittgen
Ludwigstraße 33-37
60327 Frankfurt

presse@infomotion.de
http://www.infomotion.de

Immobilien

Im Herzen des Szene-Viertels Düsseldorf-Bilk entstehen neue CoWorking Möglichkeiten speziell für Unternehmen der LifeSciences Branche

CoWorking ist in aller Munde und ein wesentlicher Baustein der größer werdenden deutschen Startup Community. Im Herzen eines unter Kreativen sehr beliebten Stadtteils von Düsseldorf finden Unternehmen moderne Büros im Innenhof mit Charme und Flair.

Im Herzen des Szene-Viertels Düsseldorf-Bilk entstehen neue CoWorking Möglichkeiten speziell für Unternehmen der LifeSciences Branche

Konferenzraum

Düsseldorf – CoWorking ist in aller Munde und ein wesentlicher Baustein der immer größer werdenden deutschen Start-Up Community. Auch im Zentrum des unter Künstlern und Kreativen sehr beliebten Stadtteils Düsseldorf-Bilk steht seit nunmehr zehn Jahren der Betreiber SilverSky LifeSciences an diesem Standort Start-ups zur Seite und hat in dieser Zeit zahlreichen Gründer*innen den ersten Schreibtisch für den Unternehmensaufbau geboten.

Verschiedene Anbieter versuchen deutschlandweit mit neuen CoWorking Angeboten der stetig steigenden Nachfrage an modernen Büroflächen gerecht zu werden. CoWorking umschreibt eine Entwicklung im Bereich der „neuen Arbeitsformen“, die sich direkt an Freiberufler, Kreative, kleinere Startups oder digitale Nomadenarbeiter richtet. Diese können hierbei individuelle Arbeitsplätze finden und so den vielseitigen Ansprüchen der Mieter gerecht werden. In solchen CoWorking Spaces können die Mieter unabhängig voneinander agieren und in unterschiedlichen Firmen und Projekten aktiv sein oder auch gemeinsam Projekte verwirklichen und Hilfe sowie neue Mitstreiter finden. Hierbei stellt der Anbieter Arbeitsplätze und Infrastruktur zeitlich und räumlich flexibel zur Verfügung und ermöglicht die Bildung einer Community, welche mittels gemeinsamer Veranstaltungen, Workshops und weiterer Aktivitäten gestärkt werden kann.

Im Gründerland NRW, wie Nordrhein-Westfalen neuerdings von der hiesigen Landesregierung genannt wird, ist günstiger Mietraum für Start-ups bekannter weise knapp. Vor allem für jene Unternehmen, die mit der Zeit in die Situation geraten sind, die Garage der Eltern räumen oder das Universitäts-Labor an die nächste Generation von Studierenden zu übergeben zu müssen, sind die Begriffe „individuell“ und „flexibel“ zwei ganz wesentliche Keywords bei der Suche nach dem perfekten Firmensitz für weiteres Wachstum.

Ein spannendes Projekt in der direkten Nachbarschaft zum S-Bahnhof in Düsseldorf-Bilk und legt hierbei den Fokus auf die ebenfalls stark wachsende Medizin- und Biotechnologie Branche. Die SilverSky Unternehmensberatung GmbH agiert an diesem Standort bereits seit zehn Jahren als Inkubator für Start-Ups und mittelständische Unternehmen und möchte nun mit dem neuen Angebot „SilverSky-CoWorks“ weiteren Jung-Unternehmer*innen die Möglichkeit bieten kostengünstig sowie flexibel einen oder mehrere Arbeitsplätze zu mieten.

Derzeit sind auf über 370m2 fünf Unternehmen ansässig und schätzen vor allem die „ruhige Arbeitsatmosphäre und den persönlichen Kontakt zum Vermieter, der auf individuelle Ansprüche und Wünsche schnell sowie unkompliziert reagiert“ wie eine der Mieterinnen berichtet., die im Gebäude einen festen Arbeitsplatz gemietet hat und von hier aus für das ihre internationalen Kunden betreut.

Die Architektur des kernsanierten Altbaus, gelegen in einem ruhigen Hinterhof, bietet ein kreatives und produktives Flair. Auf zwei Etagen verteilen sich sieben hochwertig eingerichtete Büroräume, in dem durch große Fensterflächen sehr hellen Gebäude und eignet sich ebenso für die regelmäßig stattfindenden Netzwerk-Veranstaltungen, Workshops oder Konferenzen.
Zur Verfügung stehen den Untermietern ein Konferenzraum, die Küche, die großzügige Dachterrasse sowie einen Parkplatz im Innenhof und können durch die Nähe zur SilverSky Unternehmensberatung die Gelegenheit nutzen, um neben dem täglich Austausch auch bei den zahlreichen Netzwerktreffen, wie dem regelmäßig stattfindenden LifeSciences Stammtisch, sich mit etablierten Unternehmer*innen austauschen.

Über SilverSky LifeSciences
SilverSky LifeSciences ist eine auf den Bereich Life Science fokussierte Corporate Finance Beratung, die ihre Mandanten bei M&A-Transaktionen, bei Kapitalbeschaffung oder Unternehmensbewertungen berät und bei Konzeption und Umsetzung von Buy & Build-Strategien operativ unterstützt. Die SilverSky LifeSciences wurde durch Unternehmer gegründet und kann auf eine langjährige Erfolgsbilanz bei der Entwicklung und Begleitung von LifeSciences-Unternehmen von der Gründung bis zum erfolgreichen Exit zurückblicken. Basierend auf den Erfahrungen der Gründer verfolgt SilverSky LifeSciences einen sehr unternehmerischen und wirkungsorientierten Ansatz bei ihrer Beratung.

Firmenkontakt
SilverSky Unternehmensberatung GmbH
Thyll Dammer
Brunnenstr. 23
40223 Düsseldorf
021130270810
info@silversky-lifesciences.com
http://www.silversky-lifesciences.com

Pressekontakt
SilverSky Unternehmensberatung GmbH
Thyll Dammer
Brunnenstr. 23
40223 Düsseldorf
+49 211 30270810
info@silversky-lifesiences.com
http://www.silversky-lifesciences.com

Allgemein

Keeeb Discovery For Enterprise

Inhalte aus SharePoint, OneDrive und Exchange immer dort im Blick, wo Ihre Mitarbeiter sowieso suchen – im Google-Fenster!

Keeeb Discovery For Enterprise

Keeeb Discovery For Enterprise

Die Keeeb Deutschland GmbH aus Hamburg bietet mit ihrer innovativen Technologie die Möglichkeit, über das Google-Suchfenster Inhalte aus SharePoint, OneDrive und Exchange (Outlook) zu suchen, zu finden und angezeigt zu bekommen.

Unternehmen ähneln heutzutage oft einem Internet ohne Suchmaschine. Das Wissen von Experten bleibt ungenutzt und wertvolle Erkenntnisse sind nur schwer zugänglich.

Das Produkt „Discovery“ von Keeeb bringt internes Wissen dorthin, wo Mitarbeiter suchen – direkt in das Google-Suchfenster. Keeeb Discovery serviert dabei zu jeder Google-Suchanfrage zusätzlich Ergebnisse aus SharePoint, OneDrive und Exchange direkt im Google-Fenster.

Warum sollten Sie Keeeb Discovery für Ihr Unternehmen nutzen?
– Ihre Mitarbeiter bekommen die Inhalte aus SharePoint, OneDrive und Exchange immer dort angezeigt, wo sie sowieso suchen – bei Google – wodurch die Akzeptanz der Dienste erheblich steigt.
– Digitalisierung ist für Sie kein Fremdwort mehr. Sie nehmen Ihre Mitarbeiter von unten mit und holen sie dort ab, wo sie sind – auf Google.
– Die Installation neuer Software oder Training entfällt komplett. Ihre Mitarbeiter müssen sich nicht umgewöhnen oder ein neues Tool nutzen. Google kennen sie bereits.
– Einfach, schnell und sicher – zusätzliche Ergebnisse aus SharePoint, OneDrive und Exchange fördern die Vernetzung und Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen.
– Vorhandene Informationen und Wissen werden ohne Mehraufwand jedem Mitarbeiter schnell und einfach zur Verfügung gestellt und sorgen so für höhere Produktivität und mehr Innovation.

Sie möchten weitere Informationen zu Keeeb Discovery erhalten oder einen Demo-Termin vereinbaren? Kontaktieren Sie uns gerne unter +49 40 2109143 71 oder sales@keeeb.com!

SharePoint, OneDrive und Exchange

Schon heute werden täglich weltweit mehr als vier Millionen Terabyte neue Daten produziert. 2020 wird die Datenproduktion um Faktor 44 höher sein als noch vor sechs Jahren. Das Finden der richtigen Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort wird durch den exponentiellen Zuwachs der Daten immer schwieriger.

Zeitgleich war das Potenzial, wertvolles Wissen aus Daten und Informationen zu gewinnen, noch nie so groß. Daher stellt die wachsende Menge der Daten nicht nur eine Herausforderung dar, sondern vor allem eine große Chance.

Die 2013 gegründete, inzwischen rund 20 Mitarbeiter starke Keeeb Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Hamburg sowie Niederlassungen in Lübeck und New York. Keeeb hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Wissen und die Informationen Ihres Unternehmens für Ihre Mitarbeiter, Kunden und Partner einfach und intelligent zugänglich zu machen.

Keeeb verbindet bestehende Informationsinseln, optimiert den Such- und Rechercheprozess, unterstützt Sie mit künstlicher Intelligenz und setzt dabei den Fokus auf Usability. Die Keeeb-Technologie macht Ihr Wissens- und Informationsmanagement intelligenter, steigert Ihre Produktivität und spart damit wertvolle Zeit.

„Das mit Keeeb ist interessant und erinnert mich an Heinrich von Pierers legendärem Ausspruch auf einer Siemens-Bilanzpressekonferenz: „Wenn Siemens wüsste, was Siemens weiß, dann wären unsere Zahlen viel besser.“.“ – Jens Rüster, T-Systems International

Kontakt
Keeeb Deutschland GmbH
Lilli Figura
Willy-Brandt-Allee 31b
23554 Lübeck
040210914371
lilli@keeeb.com
https://www.keeeb.com

Allgemein

Coworking: Office wird zum Service für mehr Lebensqualität und Produktivität

Beim Heuer-Dialog Future Real Estate Coworking & Co. in Berlin referierte Boris Brabatsch von Sodexo über: „Office as a service – Was braucht der moderne Arbeitsplatz?“

Coworking: Office wird zum Service für mehr Lebensqualität und Produktivität

Sodexo ist Marktführer für Services der Lebensqualität

Office wird zum Service. Diese Entwicklung zeigt sich unter anderem in dem enormen Anstieg der Coworking Spaces weltweit. Vor dem Hintergrund der zunehmend wirtschaftlichen Bedeutung dieses modernen Arbeitsplatzmodells in Deutschland tauschten sich beim Kongress Heuer-Dialog Future Real Estate Coworking & Co in Berlin am 18. April 2018 Experten unter dem Motto „New Work and Future Office – Wird alles Co.?“ über innovative Bürowelten und Anforderungen an den Arbeitsplatz der Zukunft aus.

Boris Brabatsch, Head of Marketing Corporate Services D|A|CH bei Sodexo, sprach über Arbeitsplatzqualität als zentralen Faktor für Motivation und Produktivität in der modernen Arbeitswelt und identifizierte dabei wesentliche Faktoren einer positiven „Workplace Experience“.

Vom temporären Trend zum Wettbewerbskonzept der Zukunft
Coworking galt lange Zeit als temporärer Trend. Mit seinen Wurzeln im Silikon Valley stand er vornehmlich für eine revolutionäre Arbeitsform, die Start-ups wie Instagram oder Spotify zu internationalem Erfolg verholfen haben. Mittlerweile ist der Trend Coworking nicht nur in Deutschland angekommen, sondern hat auch sein Nischendasein in der Start-up-Szene verlassen und ist in die Büros der traditionellen Unternehmen und Weltkonzerne eingezogen, die sich mit neuartigen Arbeitsplatzmodellen im verschärften „War for Talents“ behaupten müssen.

„Globalisierung, Digitalisierung und die zunehmende Vermischung von Beruf und Freizeit führen zu elementaren Veränderungen von Arbeitswelten und haben massiven Einfluss auf die Lebensqualität und Leistungsstärke von Arbeitnehmern. Unternehmen können beides positiv beeinflussen, indem sie eine Arbeitsplatzumgebung schaffen, die ihre Mitarbeiter bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen unterstützt“, erläutert Boris Brabatsch, Head of Marketing Corporate Services D|A|CH.

Integriertes Facility Management als Erfolgskomponente moderner Arbeitswelten

Wie muss eine moderne Arbeitsumgebung beschaffen sein, die Mitarbeiter bei den zukünftigen Herausforderungen unterstützt, inspiriert und motiviert? Dieser Frage und weiterführenden Aspekten ging Brabatsch in seinem Vortrag auf den Grund. Als Experte verantwortet er bei dem Multidienstleister Sodexo unter anderem den Bereich Markt- und Trendforschung, Innovationsmanagement und strategische Produktweiterentwicklung. In diesem Rahmen befasst er sich seit mehreren Jahren intensiv mit dem Thema Workplace Experience.

„In der Rolle als führender Anbieter von Services für mehr Lebensqualität betrachtet Sodexo das Wohlergehen von Mitarbeitern und konstruktive Arbeitsprozesse als essenzielle Erfolgskriterien seiner Dienstleistungen. Unter diesem Blickwinkel suchen wir kontinuierlich neue Wege, um unsere Kunden mit ganzheitlichen Servicekonzepten bei der Gestaltung produktiver Arbeitswelten zu unterstützen“, erklärt Boris Brabatsch.

Coworking impliziert einen innovativen Rundum-Service am Arbeitsplatz. Daher ging Brabatsch in seiner Präsentation auch speziell auf die Bedeutung und Potenziale integrierter Facility Management Services in modernen Arbeitswelten ein. Dabei zeigte er beispielhaft auf, in welcher Weise Gebäudeleistung, Verfügbarkeit von Technologien und Raumatmosphäre großen Einfluss auf die positive Workplace-Experience ausüben, und wie diese von Arbeitgebern aktiv gestaltet werden können, um eine motivierende und produktive Arbeitsumgebung zu schaffen [GT190418SX].

Über Sodexo:
Sodexo beschäftigt heute in der D|A|CH-Region rund 15.000 Mitarbeiter, die mit ihrer Servicementalität täglich knapp 500.000 Nutzer in über 2.000 Betrieben begeistern, darunter Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Schulen, Kindergärten, Kliniken und Senioreneinrichtungen.

Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 80 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Tankpässe für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 427.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Firmenkontakt
Sodexo Services
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Allgemein

Möbelhersteller Herman Miller verstärkt Präsenz in D-A-CH

Möbellegenden und Designikonen

Möbelhersteller Herman Miller verstärkt Präsenz in D-A-CH

Das Schreibsystem Memo besticht durch die Reduktion auf das Wesentliche. (Bildquelle: Herman Miller)

Herman Miller, einer der bedeutendsten Büromöbelhersteller in den USA, verstärkt seine Präsenz im deutschen Markt. Seit 2017 wird im deutschsprachigen Raum das Salesteam erweitert, das neben der Großkundenbetreuung auch das wachsende Netz an Vertriebspartnern betreut. Für 2018 ist die Eröffnung eines weiteren exklusiven Händlerstützpunkts in Deutschland geplant.
Das Unternehmen ist ein Pionier im Bereich der Büroeinrichtung: Internationale Bekanntheit errang Herman Miller in den 1930- und 40er Jahren durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten Designern wie Gilbert Rohde oder Ray und Charles Eames. Für Herman Miller entwarf das Ehepaar Eames legendäre Wohn- und Büromöbel, die zu Designikonen wurden und den Weg in zahlreiche Museen, wie zum Beispiel dem Museum of Modern Art in New York gefunden haben.

„Living Office“ – Arbeitswelten zum Wohlfühlen
Herman Miller setzt wie in den Anfängen auch heute auf eine exzellente Qualität sowie innovatives und ergonomisches Design seiner Produkte. Das Unternehmen entwickelt gemeinsam mit Star-Designern aus aller Welt Ideen für einzigartige Bürowelten.
In dem „Living Office“ genannten Konzept werden unterschiedliche Tätigkeits-Szenarien rund um die Produkte von Herman Miller entwickelt. Jedes Möbel erfüllt dabei die Anforderungen der Nutzer an unterschiedliche Arbeitssituationen und Abläufe. „Living Office“ als eine positiv gestaltete, moderne und individuelle Arbeitsumgebung trägt nachhaltig zur Effizienzsteigerung bei.
Grundlage dafür bilden eigene Studien, in denen Herman Miller über mehrere Jahre bei 250 Unternehmen weltweit Kenntnisse über Arbeitsabläufe gesammelt hat. Das Ergebnis: Bei den untersuchten Unternehmen wurden zehn Tätigkeitsfelder identifiziert, die in jedem Unternehmen existierten. Diese zehn universalen Tätigkeiten bilden die Basis des „Living Office“ Konzepts, das somit weltweit für jedes Unternehmen einsetzbar ist – unabhängig von Größe oder Art des Betriebs.

Aeron – damals und heute
Beispielhaft für den andauernden Erfolg Herman Millers ist der im Jahr 1994 vorgestellte Bürostuhl „Aeron“. Der ergonomisch geformte, höhenverstellbare Stuhl mit Sitz und Rücken aus einer „Pellicle-Membran“ – einem speziell für den Aeron entwickeltem Material – revolutionierte das Sitzen am Arbeitsplatz.
Nach 20 Jahren erfolgte 2016 ein Relaunch des Aeron: Bis auf die altbewährte Form wurde jedes einzelne Element überarbeitetet sowie die Technologie und die Ergonomie verbessert. Zu den Neuerungen zählen der verbesserte Neigungsmechanismus, eine noch stärkere Unterstützung des Rückens sowie atmungsaktive Materialien für Sitzfläche und Rückenlehne.

Variables Schreibtischsystem Memo seit Januar 2018 in Europa am Markt
Das neueste Produkt von Herman Miller ist das Bürosystem „Memo“, das in Zusammenarbeit mit dem britischen Designer Tim Wallace entstanden ist. „Memo“ erlaubt eine variable Zusammensetzung der Komponenten in einer Reihe und vis-à-vis. Hauptelement ist die zentrale mittig angeordnete Trennwand, an die Schreibtischplatten, Kabelhalterungen und Container montiert werden können. Einfach und robust im Design bietet „Memo“ eine kostengünstige Schreibtischlösung für jede Art von Arbeitsplatz, vom kleinen Start-up bis zum globalen Konzern.

Das im Vorjahr auf den Markt gekommene Arbeitssystem „Atlas Office Landscape“ wurde ebenfalls in Zusammenarbeit mit Tim Wallace entwickelt. Das System ist im Gegensatz zu „Memo“ nicht nur höhenverstellbar, die Tische lassen sich auch im 90 Grad Winkel zueinander positionieren. „Atlas“ lässt sich so in variablen Clustern anordnen, so dass auch aufgelockerte Arbeitsgruppen mit zentralen Serviceinseln gebildet werden können.

Meet us at the Salone di Milano
Anlässlich des Salone di Milano präsentiert Herman Miller in seinem Showroom im Mailänder Designerviertel Brera Bekanntes und Neuheiten. Außerdem wird im Rahmen der Messe ein brandneues Produkt aus der Zusammenarbeit mit dem Designbüro 7.5 aus Berlin der Weltöffentlichkeit präsentiert.
Weitere Details zu den geplanten Events während des Salone di Milano werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Showroom Herman Miller, Corso Giuseppe Garibaldi 70, Mailand

Über Herman Miller
Herman Miller ist einer der bedeutendsten Büromöbelhersteller in den USA. Als Pionier im Bereich der Büroeinrichtung errang Herman Miller internationale Bekanntheit in den 1930- und 40er Jahren durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten Designern wie Gilbert Rohde oder Ray und Charles Eames. Für Herman Miller entwarf das Ehepaar Eames legendäre Wohn- und Büromöbel, die zu Designikonen wurden und den Weg in zahlreiche Museen, wie dem Museum of Modern Art in New York gefunden haben.

Firmenkontakt
Herman Miller
Anya Clifton
Aldwych 61
WC2B 4AE London
+44 (0)845 226 7202
info_uk@hermanmiller.com
http://www.hermanmiller.de

Pressekontakt
Lars Oliver Stapler Consulting
Elisabeth Huldschiner
Hans-Untermüllerstraße 5
6020 Innsbruck
0043 660 25 21 583
hermanmiller@los-consult.com
http://www.hermanmiller.de

Allgemein

Office Communication Center – Professionelle Kundenkommunikation

Office Communication Center - Professionelle Kundenkommunikation

Das Office Communikation Center in Oberschneiding ist ein professionelles Kommunikationcenter, daß seine Dienstleistungen im Bereich der Kundentelefonie und eines angegliederten Büroservice anbietet.

Office Communikation Center findet für jeden die ideale Lösung zur Kundenbetreuung im Bereich des Telefoservices. Das Callcenter ist mit modernster Technik ausgestattet und arbeitet sowohl im Inbound und Outbound.

Das Personal ist geschult und kann den Kunden perfekt betreuen.

Wer kennt das nicht, die Telefonlisten sind lang und beschwerlich per Hand abzutelefonieren. Die Erreichbarkeit der Kunden ist schlecht trotz Handy.

Die Lösung: Unser professionelles Telefoncenter setzt auf neueste Telefontechnologie und Software.

Geschulte Telefonistinen vermitteln Ihr Anliegen beim Kunden professionell und die Erreichbarkeit der Kunden erhöht sich um das Mehrfache. Per Hand kann dies nie erreicht werden. Kein lästiges Eintippen von Telefonnummer und Abwarten der Klingelzeichen.

Keine Widervorlagelisten müssen geführt werden. Unser System erledigt die Wiedervorlage und Anrufe automatisch. Minimieren Sie Ihren Zeitaufwand erheblich.

Ihr Profi für Kundenkommunikation – Office Communikation Center Oberschneiding

Wir sind Ihr professioneller und zuverlässiger Partner im Bereich der Kundenbetreuung.

Sie haben Kunden die z.b. telefonisch betreut werden müssen, oder die auf einen Rückruf warten. Sie haben nicht die Ressourcen in Personal und Technik um täglich Ihre Kundentelefonate führen zu können, oder Ihre Kunden sind schwer errreichbar.

Unser Inbound Callcenter nimmt Ihre Anrufe entgegen und erfasst nach Ihren Vorgaben Daten zum Anrufer. In unserem Outbound Callcenter werden routinemäßige Kundenanrufe nach Ihren Vorgaben abgewickelt, egal ob Verkauf oder Kundenbestandspflege.

Wir erledigen dies für Sie, schnell und zuverlässig !

Büro Dienstleistungen schnell und zuverlässig
Auch im Bereich des Office Service können wir Sie zuverlässig unterstützen. Das Drucken und Versenden Ihrer Briefe wird bei uns durch modernste Technik erledigt. Übergeben Sie diese lästige Tätigkeit an uns !

Telefonservice, Bürokommunikation, Callcenter,Büroservice

Firmenkontakt
Office Communikation Center
Stefan Seidl
Gewerbepark 3
94363 Oberschneiding
09426-8490011
occ@1cx.de
http://www.office-communication-center.de

Pressekontakt
Office Communication Center
Stefan Seidl
Gewerbepark 3
94363 Oberschneiding
09426-8490011
occ@1cx.de
http://www.office-communication-center.de

Allgemein

Software.de – setzt verstärkt auf Windows 10

Software.de - setzt verstärkt auf Windows 10

Software.de – setzt verstärkt auf Windows 10

Das Windows 10 Creators Update wird voraussichtlich Ende März oder Anfang April 2017 erscheinen. Darüber hinaus hat Microsoft nun in einer offiziellen Präsentation bestätigt, dass im laufenden Jahr 2017 noch ein zweites, großes Update für Windows 10 geplant ist. Die Präsentation wurde in der vergangenen Woche beim Microsoft Ignite Event in Australien den teilnehmenden Entwicklern gezeigt. Mit diesen Aussagen bestätigt Microsoft nochmal seine Angaben vom August des vergangenen Jahres 2016. Damals hatte Microsoft ebenfalls zwei große sogenannte Feature-Updates für Windows 10 für das Jahr 2017 in Aussicht gestellt. Später enthüllte Microsoft dann mit dem Creators Update den Namen und die geplanten Neuerungen für das erste große 2017er Update. Es wird mit dem Codenamen Redstone 2 folgen.
Details zu den geplanten Neuerungen liegen noch nicht vor. Die ursprünglich bereits für Redstone 2 angekündigt neue People Bar für Windows 10 wird aber dazu gehören. Windows 10 wird zudem künftig von Haus aus die eSIM-Technologie unterstützen. Dies bedeutet, dass man sich für Verbindungen zum Mobilfunknetz nur noch anmelden und nicht erst eine SIM-Karte des jeweiligen Netzbetreibers kaufen und ins Gerät stecken muss. Vor diesen Hintergründen setzt Software.de verstärkt auf Windows 10 als Betriebssystem. Aber egal welche Art von Software gesucht wird – ob Lernsoftware, Antivirenprogramme oder Office, Software.de bieten ihnen stets günstige Preise und einen guten Service. Privatkunden, Vereine, Gewerbetreibende – kurz gesagt jeder, der eine Software sucht kann bei uns günstig online einkaufen. Webseite: https://www.software.de

Die GPC GmbH ist seit mehr als 176 Jahren erfolgreich am Markt tätig und hat seit Dezember 2016 mit Software.de einen neuen Geschäftsbereich erschlossen. Ziel ist es, der Software Online Shop für Deutschland zu werden und die jeweils benötigten Programme für jeden Bereich anzubieten.

Firmenkontakt
GPC GmbH
Heike Schulz
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@Software.de
http://www.Software.de

Pressekontakt
GPC GmbH
Yvonne Schmidt
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@Software.de
http://ww.Software.de

Allgemein

Bunt und beeindruckend auf dem Weg in die Cloud

Das Schweizer Unternehmen Textilcolor AG hat mithilfe der CCS 365 seine IT-Infrastruktur neu gestrickt. Diese trägt nun dazu bei, dem Unternehmen im dicht verwobenen Wettbewerbsumfeld einen Spitzenplatz zu sichern.

Bunt und beeindruckend auf dem Weg in die Cloud

(Bildquelle: @ Textilcolor AG)

Die Textilcolor AG mit Sitz in Sevelen im Schweizer Kanton St. Gallen, ist lange schon einer der führenden Anbieter von Hilfsmitteln und Farbstoffen für die chemische Veredelung und das Färben von Textilien und Stoffen. Hier sind schnelle Reaktionszeiten und große Kundennähe der Stoff, aus dem Erfolgsträume geschneidert sind. Doch der erste Rang im Wettbewerb bringt auch neue Anforderungen an engmaschige Strukturen in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit sich. Und diese wiederum fordern eine zuverlässige und topaktuelle IT-Infrastruktur. In diesem Punkt saßen die Maschen des Gewebes noch zu locker und die Profis der CCS 365 waren gefragt, ein cleveres Konzept für die IT-Modernisierung zu knüpfen.

„Jedes Unternehmen ist anders. Im Falle von Textilcolor standen performante Kommunikations- und Kollaborationsstrukturen im Fokus und genau darauf zugeschnitten haben wir ein maßgeschneidertes IT-Migrationspaket für das Unternehmen entwickelt“, so Walter Lang, Geschäftsführer der CCS 365 und Spezialist für Cloud-Migrationen. „Da letzten Endes alle Wege in die Cloud führen, haben wir hier alle nötigen Grundsteine für einen lückenlosen Übergang zur Datenspeicherung in der Cloud gelegt.“

Die bestehende Domain, basierend auf dem Windows Server 2008, wurde durch eine redundante Lösung mit dem Windows Server 2012 R2 ersetzt. In Rahmen dieser Umstellung wurden die bestehenden Netzwerkfreigaben auf eine replizierte und ausfallsichere Basis umgezogen. Eine zusätzliche Herausforderung stellte dabei eine angeschlossene Subdomain dar, die aus Kompatibilitätsgründen noch auf Windows 2000 gehalten war. Diese konnte ebenfalls auf einen aktuellen Stand gebracht werden. Zusätzlich wurde ein zentrales Software Deployment eingeführt, um die einfache Verteilung von Office 2016 auf die Arbeitsplätze zu ermöglichen und zukünftig die IT-Abteilung bei der Installation neuer Software und der Wartung zu entlasten.

Das bestehende Mailsystem, fußend auf Exchange 2007, wurde ebenfalls auf Exchange 2013 migriert. Hierbei lag der Fokus auf der Bereitstellung moderner und flexibler Kommunikationsstrukturen. Da Verlässlichkeit und Sicherheit im Textildruck groß geschrieben werden, wurden zeitgemäße Mechanismen zum Schutz der Systeme aufgebaut.

„Dank CCS 365 verfügen wir jetzt über eine maßgeschneiderte IT, die stets einsatzbereit, flexibel und zukunftssicher ist. So verschaffen wir uns einen klaren Wettbewerbsvorteil in einem umkämpften Markt“, freut sich Peter Pendic, Leiter der EDV-Abteilung bei Textilcolor.

IT-Modernisierung leicht gemacht: Jetzt von einem kostenlosen Beratungsgespräch bei der CCS 365 profitieren!

Gemäß des Unternehmensslogans „In die Cloud mit Strategie“ ist das CCS 365 Team seit 2008 spezialisiert auf den Vertrieb von Software-Lizenzen, Software Asset Management sowie Virtualisierung und Cloud Computing. Als Experte für Microsoft, VMware, Citrix und Adobe bietet CCS 365 eine alle Hersteller übergreifende Fachberatung. Ob Virtualisierung von Desktops oder Servern, Umstellung auf Microsoft Office 365 oder Exchange Online, klassische Lizenzberatung oder Audit-Vorbereitung etc. – das CCS 365 Team findet für jeden Firmenkunden die effizienteste, sicherste, kostengünstigste und dabei exakt auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnittene Lösung. Parallel zur beratenden Service-Leistung überzeugt die CCS 365 mit einer riesigen Auswahl an Software- und Hardware-Produkten im eigenen Shop – kompetente Fachberatung kostenlos inklusive!

Firmenkontakt
CCS 365 GmbH
Peter Reiner
Ramersdorfer Straße 1
81669 München
089/66617660
info@ccs365.de
http://www.ccs365.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089/89559551
info@pr13.de
http://www.pr13.de

Allgemein

clarc iLink for SAP Business One 2.3 erhält Zertifizierung

Archiv-Schnittstelle ist im SAP App Center erhältlich

clarc iLink for SAP Business One 2.3 erhält Zertifizierung

Mit der Schnittstelle clarc iLink for SAP Business One 2.3 lassen sich Aus- und Eingangsbelege aus verschiedensten Quellen, wie Papierdokumente oder Office-Anwendungen, komfortabel mit dem entsprechenden ERP-Vorgang verknüpfen und wieder recherchieren. Die Entwicklung der CTO Balzuweit GmbH wurde kürzlich von SAP zertifiziert.

Seit 15 Jahren deckt das Stuttgarter Software- und Beratungshaus CTO Balzuweit mit einem großen Portfolio an Produkten und Lösungen Anforderungen im SAP-Umfeld ab. In diesem Jahr wurde clarc iLink for SAP Business One 2.3 von SAP zertifiziert und ist seit kurzem im SAP App Center gelistet. Für Anwender ist die Zertifizierung ein klares Signal der optimalen Integration der clarc-Schnittstelle in SAP. Als SAP Application Development Partner plant die CTO weitere ihrer Add-ons für verschiedene SAP-Produkte wie SAP NetWeaver und SAP Business ByDesign zertifizieren zu lassen.

clarc iLink for SAP Business One ist die Archiv-Schnittstelle der CTO Balzuweit GmbH. Sie ermöglicht die vollautomatische Archivierung von Ausgangsbelegen sowie die Erfassung von Eingangsbelegen, wie z.B. Rechnungen, Bestellungen oder Lieferscheine. Vor allem die Recherche wird dadurch deutlich vereinfacht: Das benötigte Dokument wird über einen einfachen Klick angezeigt. So lassen sich alle Aus- und Eingangsbelege aus verschiedensten Quellen wie Papierdokumente oder Office-Anwendungen komfortabel mit dem entsprechenden Original-Vorgang verknüpfen und wieder recherchieren. Der integrierte Belegfluss listet alle verfügbaren Dokumente zu einem SAP-Vorgang detailliert auf. Beispielsweise sind so die Auftragsdokumente zu einer Rechnung direkt verfügbar. Auch eine Recherche außerhalb des SAP-Systems ist möglich. Sowohl die Administration als auch die Überwachung lassen sich einfach handhaben.

Die CTO Balzuweit GmbH fokussiert sich seit ihrer Gründung im Jahre 1990 ganzheitlich auf das Thema der Document Related Technologies: Beleglesung, Workflow und Archivierung. Auf Basis dieser langjährigen Erfahrungen im DMS und ECM Bereich entstand die umfassende Document Processing Suite – clarc enterprise – welche seit nun mehr als 10 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert wird.

Die modernen clarc enterprise Technologien orientieren sich an den Anforderungen internationaler Unternehmen und vereinen alle wichtigen Document Management Services und Funktionen zentral an einem Punkt. clarc enterprise zeichnet sich darüber hinaus durch seine Hochverfügbarkeit, gute Skalierbarkeit und eine effiziente Lastverteilung aus.

clarc enterprise ist das Framework für die Implementierung und Entwicklung leistungsstarker ECM- Lösungen, konzipiert für die Verarbeitung großer Dokumentenmengen. Flexible Konfigurations- und Entwicklungsschnittstellen bieten optimale Integrationsmöglichkeiten in bestehende IT-Infrastrukturen.

Durch die enge Verzahnung mit dem stetig wachsenden Partnerkanal verfügt die CTO Balzuweit über kompetente Spezialisten, welche die clarc Software Lösungen in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen wie Industrie, Handel, Pharmazie oder Automotive erfolgreich implementieren.

Die Integrationen reichen dabei von Varial, SAP, SAP Business One, XAL, Navision, PSI Penta, P2plus bis zu Arriba, SHC, INTEX und div. Microsoft Office Lösungen.

www.cto.de

Kontakt
CTO Balzuweit GmbH
Miriam Arnold-Wurst
Lautlinger Weg 3
70567 Stuttgart
0711 718639 0
info@cto.de
http://www.cto.de