Tag Archives: office

Allgemein

Coworking: Office wird zum Service für mehr Lebensqualität und Produktivität

Beim Heuer-Dialog Future Real Estate Coworking & Co. in Berlin referierte Boris Brabatsch von Sodexo über: „Office as a service – Was braucht der moderne Arbeitsplatz?“

Coworking: Office wird zum Service für mehr Lebensqualität und Produktivität

Sodexo ist Marktführer für Services der Lebensqualität

Office wird zum Service. Diese Entwicklung zeigt sich unter anderem in dem enormen Anstieg der Coworking Spaces weltweit. Vor dem Hintergrund der zunehmend wirtschaftlichen Bedeutung dieses modernen Arbeitsplatzmodells in Deutschland tauschten sich beim Kongress Heuer-Dialog Future Real Estate Coworking & Co in Berlin am 18. April 2018 Experten unter dem Motto „New Work and Future Office – Wird alles Co.?“ über innovative Bürowelten und Anforderungen an den Arbeitsplatz der Zukunft aus.

Boris Brabatsch, Head of Marketing Corporate Services D|A|CH bei Sodexo, sprach über Arbeitsplatzqualität als zentralen Faktor für Motivation und Produktivität in der modernen Arbeitswelt und identifizierte dabei wesentliche Faktoren einer positiven „Workplace Experience“.

Vom temporären Trend zum Wettbewerbskonzept der Zukunft
Coworking galt lange Zeit als temporärer Trend. Mit seinen Wurzeln im Silikon Valley stand er vornehmlich für eine revolutionäre Arbeitsform, die Start-ups wie Instagram oder Spotify zu internationalem Erfolg verholfen haben. Mittlerweile ist der Trend Coworking nicht nur in Deutschland angekommen, sondern hat auch sein Nischendasein in der Start-up-Szene verlassen und ist in die Büros der traditionellen Unternehmen und Weltkonzerne eingezogen, die sich mit neuartigen Arbeitsplatzmodellen im verschärften „War for Talents“ behaupten müssen.

„Globalisierung, Digitalisierung und die zunehmende Vermischung von Beruf und Freizeit führen zu elementaren Veränderungen von Arbeitswelten und haben massiven Einfluss auf die Lebensqualität und Leistungsstärke von Arbeitnehmern. Unternehmen können beides positiv beeinflussen, indem sie eine Arbeitsplatzumgebung schaffen, die ihre Mitarbeiter bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen unterstützt“, erläutert Boris Brabatsch, Head of Marketing Corporate Services D|A|CH.

Integriertes Facility Management als Erfolgskomponente moderner Arbeitswelten

Wie muss eine moderne Arbeitsumgebung beschaffen sein, die Mitarbeiter bei den zukünftigen Herausforderungen unterstützt, inspiriert und motiviert? Dieser Frage und weiterführenden Aspekten ging Brabatsch in seinem Vortrag auf den Grund. Als Experte verantwortet er bei dem Multidienstleister Sodexo unter anderem den Bereich Markt- und Trendforschung, Innovationsmanagement und strategische Produktweiterentwicklung. In diesem Rahmen befasst er sich seit mehreren Jahren intensiv mit dem Thema Workplace Experience.

„In der Rolle als führender Anbieter von Services für mehr Lebensqualität betrachtet Sodexo das Wohlergehen von Mitarbeitern und konstruktive Arbeitsprozesse als essenzielle Erfolgskriterien seiner Dienstleistungen. Unter diesem Blickwinkel suchen wir kontinuierlich neue Wege, um unsere Kunden mit ganzheitlichen Servicekonzepten bei der Gestaltung produktiver Arbeitswelten zu unterstützen“, erklärt Boris Brabatsch.

Coworking impliziert einen innovativen Rundum-Service am Arbeitsplatz. Daher ging Brabatsch in seiner Präsentation auch speziell auf die Bedeutung und Potenziale integrierter Facility Management Services in modernen Arbeitswelten ein. Dabei zeigte er beispielhaft auf, in welcher Weise Gebäudeleistung, Verfügbarkeit von Technologien und Raumatmosphäre großen Einfluss auf die positive Workplace-Experience ausüben, und wie diese von Arbeitgebern aktiv gestaltet werden können, um eine motivierende und produktive Arbeitsumgebung zu schaffen [GT190418SX].

Über Sodexo:
Sodexo beschäftigt heute in der D|A|CH-Region rund 15.000 Mitarbeiter, die mit ihrer Servicementalität täglich knapp 500.000 Nutzer in über 2.000 Betrieben begeistern, darunter Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Schulen, Kindergärten, Kliniken und Senioreneinrichtungen.

Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 80 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Tankpässe für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 427.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Firmenkontakt
Sodexo Services
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Allgemein

Möbelhersteller Herman Miller verstärkt Präsenz in D-A-CH

Möbellegenden und Designikonen

Möbelhersteller Herman Miller verstärkt Präsenz in D-A-CH

Das Schreibsystem Memo besticht durch die Reduktion auf das Wesentliche. (Bildquelle: Herman Miller)

Herman Miller, einer der bedeutendsten Büromöbelhersteller in den USA, verstärkt seine Präsenz im deutschen Markt. Seit 2017 wird im deutschsprachigen Raum das Salesteam erweitert, das neben der Großkundenbetreuung auch das wachsende Netz an Vertriebspartnern betreut. Für 2018 ist die Eröffnung eines weiteren exklusiven Händlerstützpunkts in Deutschland geplant.
Das Unternehmen ist ein Pionier im Bereich der Büroeinrichtung: Internationale Bekanntheit errang Herman Miller in den 1930- und 40er Jahren durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten Designern wie Gilbert Rohde oder Ray und Charles Eames. Für Herman Miller entwarf das Ehepaar Eames legendäre Wohn- und Büromöbel, die zu Designikonen wurden und den Weg in zahlreiche Museen, wie zum Beispiel dem Museum of Modern Art in New York gefunden haben.

„Living Office“ – Arbeitswelten zum Wohlfühlen
Herman Miller setzt wie in den Anfängen auch heute auf eine exzellente Qualität sowie innovatives und ergonomisches Design seiner Produkte. Das Unternehmen entwickelt gemeinsam mit Star-Designern aus aller Welt Ideen für einzigartige Bürowelten.
In dem „Living Office“ genannten Konzept werden unterschiedliche Tätigkeits-Szenarien rund um die Produkte von Herman Miller entwickelt. Jedes Möbel erfüllt dabei die Anforderungen der Nutzer an unterschiedliche Arbeitssituationen und Abläufe. „Living Office“ als eine positiv gestaltete, moderne und individuelle Arbeitsumgebung trägt nachhaltig zur Effizienzsteigerung bei.
Grundlage dafür bilden eigene Studien, in denen Herman Miller über mehrere Jahre bei 250 Unternehmen weltweit Kenntnisse über Arbeitsabläufe gesammelt hat. Das Ergebnis: Bei den untersuchten Unternehmen wurden zehn Tätigkeitsfelder identifiziert, die in jedem Unternehmen existierten. Diese zehn universalen Tätigkeiten bilden die Basis des „Living Office“ Konzepts, das somit weltweit für jedes Unternehmen einsetzbar ist – unabhängig von Größe oder Art des Betriebs.

Aeron – damals und heute
Beispielhaft für den andauernden Erfolg Herman Millers ist der im Jahr 1994 vorgestellte Bürostuhl „Aeron“. Der ergonomisch geformte, höhenverstellbare Stuhl mit Sitz und Rücken aus einer „Pellicle-Membran“ – einem speziell für den Aeron entwickeltem Material – revolutionierte das Sitzen am Arbeitsplatz.
Nach 20 Jahren erfolgte 2016 ein Relaunch des Aeron: Bis auf die altbewährte Form wurde jedes einzelne Element überarbeitetet sowie die Technologie und die Ergonomie verbessert. Zu den Neuerungen zählen der verbesserte Neigungsmechanismus, eine noch stärkere Unterstützung des Rückens sowie atmungsaktive Materialien für Sitzfläche und Rückenlehne.

Variables Schreibtischsystem Memo seit Januar 2018 in Europa am Markt
Das neueste Produkt von Herman Miller ist das Bürosystem „Memo“, das in Zusammenarbeit mit dem britischen Designer Tim Wallace entstanden ist. „Memo“ erlaubt eine variable Zusammensetzung der Komponenten in einer Reihe und vis-à-vis. Hauptelement ist die zentrale mittig angeordnete Trennwand, an die Schreibtischplatten, Kabelhalterungen und Container montiert werden können. Einfach und robust im Design bietet „Memo“ eine kostengünstige Schreibtischlösung für jede Art von Arbeitsplatz, vom kleinen Start-up bis zum globalen Konzern.

Das im Vorjahr auf den Markt gekommene Arbeitssystem „Atlas Office Landscape“ wurde ebenfalls in Zusammenarbeit mit Tim Wallace entwickelt. Das System ist im Gegensatz zu „Memo“ nicht nur höhenverstellbar, die Tische lassen sich auch im 90 Grad Winkel zueinander positionieren. „Atlas“ lässt sich so in variablen Clustern anordnen, so dass auch aufgelockerte Arbeitsgruppen mit zentralen Serviceinseln gebildet werden können.

Meet us at the Salone di Milano
Anlässlich des Salone di Milano präsentiert Herman Miller in seinem Showroom im Mailänder Designerviertel Brera Bekanntes und Neuheiten. Außerdem wird im Rahmen der Messe ein brandneues Produkt aus der Zusammenarbeit mit dem Designbüro 7.5 aus Berlin der Weltöffentlichkeit präsentiert.
Weitere Details zu den geplanten Events während des Salone di Milano werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Showroom Herman Miller, Corso Giuseppe Garibaldi 70, Mailand

Über Herman Miller
Herman Miller ist einer der bedeutendsten Büromöbelhersteller in den USA. Als Pionier im Bereich der Büroeinrichtung errang Herman Miller internationale Bekanntheit in den 1930- und 40er Jahren durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten Designern wie Gilbert Rohde oder Ray und Charles Eames. Für Herman Miller entwarf das Ehepaar Eames legendäre Wohn- und Büromöbel, die zu Designikonen wurden und den Weg in zahlreiche Museen, wie dem Museum of Modern Art in New York gefunden haben.

Firmenkontakt
Herman Miller
Anya Clifton
Aldwych 61
WC2B 4AE London
+44 (0)845 226 7202
info_uk@hermanmiller.com
http://www.hermanmiller.de

Pressekontakt
Lars Oliver Stapler Consulting
Elisabeth Huldschiner
Hans-Untermüllerstraße 5
6020 Innsbruck
0043 660 25 21 583
hermanmiller@los-consult.com
http://www.hermanmiller.de

Allgemein

Office Communication Center – Professionelle Kundenkommunikation

Office Communication Center - Professionelle Kundenkommunikation

Das Office Communikation Center in Oberschneiding ist ein professionelles Kommunikationcenter, daß seine Dienstleistungen im Bereich der Kundentelefonie und eines angegliederten Büroservice anbietet.

Office Communikation Center findet für jeden die ideale Lösung zur Kundenbetreuung im Bereich des Telefoservices. Das Callcenter ist mit modernster Technik ausgestattet und arbeitet sowohl im Inbound und Outbound.

Das Personal ist geschult und kann den Kunden perfekt betreuen.

Wer kennt das nicht, die Telefonlisten sind lang und beschwerlich per Hand abzutelefonieren. Die Erreichbarkeit der Kunden ist schlecht trotz Handy.

Die Lösung: Unser professionelles Telefoncenter setzt auf neueste Telefontechnologie und Software.

Geschulte Telefonistinen vermitteln Ihr Anliegen beim Kunden professionell und die Erreichbarkeit der Kunden erhöht sich um das Mehrfache. Per Hand kann dies nie erreicht werden. Kein lästiges Eintippen von Telefonnummer und Abwarten der Klingelzeichen.

Keine Widervorlagelisten müssen geführt werden. Unser System erledigt die Wiedervorlage und Anrufe automatisch. Minimieren Sie Ihren Zeitaufwand erheblich.

Ihr Profi für Kundenkommunikation – Office Communikation Center Oberschneiding

Wir sind Ihr professioneller und zuverlässiger Partner im Bereich der Kundenbetreuung.

Sie haben Kunden die z.b. telefonisch betreut werden müssen, oder die auf einen Rückruf warten. Sie haben nicht die Ressourcen in Personal und Technik um täglich Ihre Kundentelefonate führen zu können, oder Ihre Kunden sind schwer errreichbar.

Unser Inbound Callcenter nimmt Ihre Anrufe entgegen und erfasst nach Ihren Vorgaben Daten zum Anrufer. In unserem Outbound Callcenter werden routinemäßige Kundenanrufe nach Ihren Vorgaben abgewickelt, egal ob Verkauf oder Kundenbestandspflege.

Wir erledigen dies für Sie, schnell und zuverlässig !

Büro Dienstleistungen schnell und zuverlässig
Auch im Bereich des Office Service können wir Sie zuverlässig unterstützen. Das Drucken und Versenden Ihrer Briefe wird bei uns durch modernste Technik erledigt. Übergeben Sie diese lästige Tätigkeit an uns !

Telefonservice, Bürokommunikation, Callcenter,Büroservice

Firmenkontakt
Office Communikation Center
Stefan Seidl
Gewerbepark 3
94363 Oberschneiding
09426-8490011
occ@1cx.de
http://www.office-communication-center.de

Pressekontakt
Office Communication Center
Stefan Seidl
Gewerbepark 3
94363 Oberschneiding
09426-8490011
occ@1cx.de
http://www.office-communication-center.de

Allgemein

Software.de – setzt verstärkt auf Windows 10

Software.de - setzt verstärkt auf Windows 10

Software.de – setzt verstärkt auf Windows 10

Das Windows 10 Creators Update wird voraussichtlich Ende März oder Anfang April 2017 erscheinen. Darüber hinaus hat Microsoft nun in einer offiziellen Präsentation bestätigt, dass im laufenden Jahr 2017 noch ein zweites, großes Update für Windows 10 geplant ist. Die Präsentation wurde in der vergangenen Woche beim Microsoft Ignite Event in Australien den teilnehmenden Entwicklern gezeigt. Mit diesen Aussagen bestätigt Microsoft nochmal seine Angaben vom August des vergangenen Jahres 2016. Damals hatte Microsoft ebenfalls zwei große sogenannte Feature-Updates für Windows 10 für das Jahr 2017 in Aussicht gestellt. Später enthüllte Microsoft dann mit dem Creators Update den Namen und die geplanten Neuerungen für das erste große 2017er Update. Es wird mit dem Codenamen Redstone 2 folgen.
Details zu den geplanten Neuerungen liegen noch nicht vor. Die ursprünglich bereits für Redstone 2 angekündigt neue People Bar für Windows 10 wird aber dazu gehören. Windows 10 wird zudem künftig von Haus aus die eSIM-Technologie unterstützen. Dies bedeutet, dass man sich für Verbindungen zum Mobilfunknetz nur noch anmelden und nicht erst eine SIM-Karte des jeweiligen Netzbetreibers kaufen und ins Gerät stecken muss. Vor diesen Hintergründen setzt Software.de verstärkt auf Windows 10 als Betriebssystem. Aber egal welche Art von Software gesucht wird – ob Lernsoftware, Antivirenprogramme oder Office, Software.de bieten ihnen stets günstige Preise und einen guten Service. Privatkunden, Vereine, Gewerbetreibende – kurz gesagt jeder, der eine Software sucht kann bei uns günstig online einkaufen. Webseite: https://www.software.de

Die GPC GmbH ist seit mehr als 176 Jahren erfolgreich am Markt tätig und hat seit Dezember 2016 mit Software.de einen neuen Geschäftsbereich erschlossen. Ziel ist es, der Software Online Shop für Deutschland zu werden und die jeweils benötigten Programme für jeden Bereich anzubieten.

Firmenkontakt
GPC GmbH
Heike Schulz
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@Software.de
http://www.Software.de

Pressekontakt
GPC GmbH
Yvonne Schmidt
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@Software.de
http://ww.Software.de

Allgemein

Bunt und beeindruckend auf dem Weg in die Cloud

Das Schweizer Unternehmen Textilcolor AG hat mithilfe der CCS 365 seine IT-Infrastruktur neu gestrickt. Diese trägt nun dazu bei, dem Unternehmen im dicht verwobenen Wettbewerbsumfeld einen Spitzenplatz zu sichern.

Bunt und beeindruckend auf dem Weg in die Cloud

(Bildquelle: @ Textilcolor AG)

Die Textilcolor AG mit Sitz in Sevelen im Schweizer Kanton St. Gallen, ist lange schon einer der führenden Anbieter von Hilfsmitteln und Farbstoffen für die chemische Veredelung und das Färben von Textilien und Stoffen. Hier sind schnelle Reaktionszeiten und große Kundennähe der Stoff, aus dem Erfolgsträume geschneidert sind. Doch der erste Rang im Wettbewerb bringt auch neue Anforderungen an engmaschige Strukturen in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit sich. Und diese wiederum fordern eine zuverlässige und topaktuelle IT-Infrastruktur. In diesem Punkt saßen die Maschen des Gewebes noch zu locker und die Profis der CCS 365 waren gefragt, ein cleveres Konzept für die IT-Modernisierung zu knüpfen.

„Jedes Unternehmen ist anders. Im Falle von Textilcolor standen performante Kommunikations- und Kollaborationsstrukturen im Fokus und genau darauf zugeschnitten haben wir ein maßgeschneidertes IT-Migrationspaket für das Unternehmen entwickelt“, so Walter Lang, Geschäftsführer der CCS 365 und Spezialist für Cloud-Migrationen. „Da letzten Endes alle Wege in die Cloud führen, haben wir hier alle nötigen Grundsteine für einen lückenlosen Übergang zur Datenspeicherung in der Cloud gelegt.“

Die bestehende Domain, basierend auf dem Windows Server 2008, wurde durch eine redundante Lösung mit dem Windows Server 2012 R2 ersetzt. In Rahmen dieser Umstellung wurden die bestehenden Netzwerkfreigaben auf eine replizierte und ausfallsichere Basis umgezogen. Eine zusätzliche Herausforderung stellte dabei eine angeschlossene Subdomain dar, die aus Kompatibilitätsgründen noch auf Windows 2000 gehalten war. Diese konnte ebenfalls auf einen aktuellen Stand gebracht werden. Zusätzlich wurde ein zentrales Software Deployment eingeführt, um die einfache Verteilung von Office 2016 auf die Arbeitsplätze zu ermöglichen und zukünftig die IT-Abteilung bei der Installation neuer Software und der Wartung zu entlasten.

Das bestehende Mailsystem, fußend auf Exchange 2007, wurde ebenfalls auf Exchange 2013 migriert. Hierbei lag der Fokus auf der Bereitstellung moderner und flexibler Kommunikationsstrukturen. Da Verlässlichkeit und Sicherheit im Textildruck groß geschrieben werden, wurden zeitgemäße Mechanismen zum Schutz der Systeme aufgebaut.

„Dank CCS 365 verfügen wir jetzt über eine maßgeschneiderte IT, die stets einsatzbereit, flexibel und zukunftssicher ist. So verschaffen wir uns einen klaren Wettbewerbsvorteil in einem umkämpften Markt“, freut sich Peter Pendic, Leiter der EDV-Abteilung bei Textilcolor.

IT-Modernisierung leicht gemacht: Jetzt von einem kostenlosen Beratungsgespräch bei der CCS 365 profitieren!

Gemäß des Unternehmensslogans „In die Cloud mit Strategie“ ist das CCS 365 Team seit 2008 spezialisiert auf den Vertrieb von Software-Lizenzen, Software Asset Management sowie Virtualisierung und Cloud Computing. Als Experte für Microsoft, VMware, Citrix und Adobe bietet CCS 365 eine alle Hersteller übergreifende Fachberatung. Ob Virtualisierung von Desktops oder Servern, Umstellung auf Microsoft Office 365 oder Exchange Online, klassische Lizenzberatung oder Audit-Vorbereitung etc. – das CCS 365 Team findet für jeden Firmenkunden die effizienteste, sicherste, kostengünstigste und dabei exakt auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnittene Lösung. Parallel zur beratenden Service-Leistung überzeugt die CCS 365 mit einer riesigen Auswahl an Software- und Hardware-Produkten im eigenen Shop – kompetente Fachberatung kostenlos inklusive!

Firmenkontakt
CCS 365 GmbH
Peter Reiner
Ramersdorfer Straße 1
81669 München
089/66617660
info@ccs365.de
http://www.ccs365.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089/89559551
info@pr13.de
http://www.pr13.de

Allgemein

clarc iLink for SAP Business One 2.3 erhält Zertifizierung

Archiv-Schnittstelle ist im SAP App Center erhältlich

clarc iLink for SAP Business One 2.3 erhält Zertifizierung

Mit der Schnittstelle clarc iLink for SAP Business One 2.3 lassen sich Aus- und Eingangsbelege aus verschiedensten Quellen, wie Papierdokumente oder Office-Anwendungen, komfortabel mit dem entsprechenden ERP-Vorgang verknüpfen und wieder recherchieren. Die Entwicklung der CTO Balzuweit GmbH wurde kürzlich von SAP zertifiziert.

Seit 15 Jahren deckt das Stuttgarter Software- und Beratungshaus CTO Balzuweit mit einem großen Portfolio an Produkten und Lösungen Anforderungen im SAP-Umfeld ab. In diesem Jahr wurde clarc iLink for SAP Business One 2.3 von SAP zertifiziert und ist seit kurzem im SAP App Center gelistet. Für Anwender ist die Zertifizierung ein klares Signal der optimalen Integration der clarc-Schnittstelle in SAP. Als SAP Application Development Partner plant die CTO weitere ihrer Add-ons für verschiedene SAP-Produkte wie SAP NetWeaver und SAP Business ByDesign zertifizieren zu lassen.

clarc iLink for SAP Business One ist die Archiv-Schnittstelle der CTO Balzuweit GmbH. Sie ermöglicht die vollautomatische Archivierung von Ausgangsbelegen sowie die Erfassung von Eingangsbelegen, wie z.B. Rechnungen, Bestellungen oder Lieferscheine. Vor allem die Recherche wird dadurch deutlich vereinfacht: Das benötigte Dokument wird über einen einfachen Klick angezeigt. So lassen sich alle Aus- und Eingangsbelege aus verschiedensten Quellen wie Papierdokumente oder Office-Anwendungen komfortabel mit dem entsprechenden Original-Vorgang verknüpfen und wieder recherchieren. Der integrierte Belegfluss listet alle verfügbaren Dokumente zu einem SAP-Vorgang detailliert auf. Beispielsweise sind so die Auftragsdokumente zu einer Rechnung direkt verfügbar. Auch eine Recherche außerhalb des SAP-Systems ist möglich. Sowohl die Administration als auch die Überwachung lassen sich einfach handhaben.

Die CTO Balzuweit GmbH fokussiert sich seit ihrer Gründung im Jahre 1990 ganzheitlich auf das Thema der Document Related Technologies: Beleglesung, Workflow und Archivierung. Auf Basis dieser langjährigen Erfahrungen im DMS und ECM Bereich entstand die umfassende Document Processing Suite – clarc enterprise – welche seit nun mehr als 10 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert wird.

Die modernen clarc enterprise Technologien orientieren sich an den Anforderungen internationaler Unternehmen und vereinen alle wichtigen Document Management Services und Funktionen zentral an einem Punkt. clarc enterprise zeichnet sich darüber hinaus durch seine Hochverfügbarkeit, gute Skalierbarkeit und eine effiziente Lastverteilung aus.

clarc enterprise ist das Framework für die Implementierung und Entwicklung leistungsstarker ECM- Lösungen, konzipiert für die Verarbeitung großer Dokumentenmengen. Flexible Konfigurations- und Entwicklungsschnittstellen bieten optimale Integrationsmöglichkeiten in bestehende IT-Infrastrukturen.

Durch die enge Verzahnung mit dem stetig wachsenden Partnerkanal verfügt die CTO Balzuweit über kompetente Spezialisten, welche die clarc Software Lösungen in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen wie Industrie, Handel, Pharmazie oder Automotive erfolgreich implementieren.

Die Integrationen reichen dabei von Varial, SAP, SAP Business One, XAL, Navision, PSI Penta, P2plus bis zu Arriba, SHC, INTEX und div. Microsoft Office Lösungen.

www.cto.de

Kontakt
CTO Balzuweit GmbH
Miriam Arnold-Wurst
Lautlinger Weg 3
70567 Stuttgart
0711 718639 0
info@cto.de
http://www.cto.de

Allgemein

Software.de – der Software Online Shop für Deutschland

Software.de - der Software Online Shop für Deutschland

Software.de – der Software Online Shop für Deutschland

Die GPC GmbH ist seit mehr als 16 Jahren erfolgreich am Markt tätig und wird ab sofort mit Software.de – einen neuen Geschäftsbereich erschließen. Ziel ist es, der Software Online Shop für Deutschland zu werden und die jeweils benötigten Programme für jeden Bereich anzubieten.
Der Firmensitz der GPC GmbH befindet sich in Ahrensfelde, in der Nähe der deutschen Hauptstadt Berlin und gehört zur europäischen Metropolregion Berlin/Brandenburg. Ein Blick in Richtung Politik bestätigt die Wahl des Unternehmens-Standortes.
Für die nächsten fünf Jahre wird das Bundesland Berlin, von einer rot-rot-grünen Koalition regiert. Der zwischen den drei Parteien vereinbarte Koalitionsvertrag ist nach Ansicht der Netzgemeinde digital. Bereits im zurückliegenden Wahlkampf versprachen alle großen Parteien, viel für Startups eines digitalen Berlin zu tun. Die aktuell gültige Koalitionsvereinbarung von SPD, Linkspartei und Grünen, bleibt in keiner Weise hinter den Erwartungen zurück. Diese widmet sich der Digitalisierung. 74-Mal kommt das Wort „Digital“ als grammatikalischer Präfix oder eigenes Wort in dem 250-Seiten-Text, des neuen Koalitionsvertrages vor. Hier heißt es in der Präambel klar und deutlich: „Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft bietet große Chancen für Berlin.“ Das Berlin in puncto Software und Daten weit vorn mitmischt, zeigt sich in der jüngsten Entscheidung, des IT-Giganten google. Im Berliner Herzen, dem Kreuzberger Umspannwerk, wurde ein Campus für Firmengründer, von google geschaffen.
Vor diesem Hintergrund bietet Software.de – in seinem Sortiment individuelle Programme erfolgreicher Softwarekonzerne, wie Windows 7, Windows 10, Kaspersky, Office, Adobe, Sony Computer Entertainment und andere. Mit solchen Programmen können Kunden ihre persönlichen Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse, effizient nutzen und verbessern. Bei der Abwicklung von Kundenordern dient für eine nutzerfreundliche Lieferung, an Privat- und Businesskunden, dass eigene 2500 Quadratmeter große GPC Lager. Daher heißt die deutsche Antwort in Softwarefragen: Software.de

Wenn es um Software geht, heißt die Antwort: Software.de

Firmenkontakt
GPC GmbH
Anja Bergmann
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
030220566100
030220566199
Info@Software.de
http://www.Software.de

Pressekontakt
GPC GmbH
Ines Müller
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
030220566100
030220566199
Info@Software.de
http://www.Software.de

Immobilien

Ausgezeichnete Qualität für anspruchsvolle Kunden

Premium-Angebot, welches alle Aspekte berücksichtigt

Ausgezeichnete Qualität für anspruchsvolle Kunden

Das Gesamtpaket stimmt: Das CONTORA Premiumangebot umfasst Lage, Immobilie, Infrastruktur.

Stellen Sie sich vor, Sie erhalten ein Angebot für Premium-Büros, die Lage ist allerdings in einem einfachen Gewerbegebiet, oder Sie haben Luxus-Möbel in Ihrem Besprechungsraum, die Dame am Empfang ist aber ungepflegt und unfreundlich… Hier bemerken Sie sehr schnell, dass das Gesamtpaket nicht stimmt.
Anders bei CONTORA Office Solutions: hier sind das hohe Niveau der angebotenen Dienstleistungen, die einzigartige Ausstattung und die herausragende Lage der Standorte perfekt aufeinander abgestimmt und stehen für höchste Premium-Qualität. CONTORA Office Solutions garantiert für jeden Bereich des Angebotes und an jedem Standort in Deutschland die Verwirklichung gehobener Kundenwünsche.

München, 11. November 2016 – CONTORA Office Solutions zeichnet sich durch eine außerordentliche Haltung hinsichtlich angebotener Bürolösungen und Serviceleistungen aus. Das Unternehmen, welches in München an der Maximilianstraße seine Erfolgsgeschichte begann, setzt ab der ersten Stunde auf höchstmögliche Qualität in allen Bereichen.

Eine attraktive Lage garantiert einen Imagegewinn und damit Wettbewerbsvorteile für das dort ansässige Unternehmen. Kunden kennen das Umfeld und dieses Vertrauen überträgt sich auch auf andere dort ansässige Unternehmen. Die deutschlandweiten Standorte, wie der Pariser Platz in Berlin, der TaunusTurm in Frankfurt am Main oder der Münchner Theresienhof, bieten den Kunden von CONTORA Office Solutions darüber hinaus, durch die zentrale und verkehrsgünstige Lage, eine komfortable Erreichbarkeit aller wichtigen Ziele im In- und Ausland.

„Der alte Maklerspruch „Es zählen nur drei Dinge, nämlich Lage, Lage, Lage“ gilt auch für unseren Anspruch unseren Kunden gegenüber. Die Qualität eines Office Centers bemisst sich erst einmal an der Lage des Angebots. CONTORA Offices finden Sie immer in bester und zentraler Innenstadtlage“, so Helmut Arend, Gesellschafter-Geschäftsführer von CONTORA Office Solutions.

Einmalig ist auch der Nachhaltigkeitsanspruch, den CONTORA Office Solutions vertritt und welcher in dieser Form beispiellos in der Office Center-Branche ist. So befinden sich die CONTORA Offices in modernen Gebäuden, die den Ansprüchen der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) entsprechen. Für die Kunden bedeutet das eine moderne und repräsentative Architektur in einer Premium-Immobilie. In den modern und elegant eingerichteten Räumlichkeiten dominieren natürliche Materialien und gedeckte Farben. Das hochwertige Mobiliar wird exklusiv für CONTORA Office Solutions angefertigt und sorgt für ein außergewöhnliches Ambiente in den Chefbüros, Tagesbüro oder Konferenzräumen.

„Die CONTORA Office Center überzeugen durch Premium Lagen, Top-Immobilien, exklusive Inneneinrichtungen mit modernster Technik und natürlich durch exzellent ausgebildetes, freundliches und mehrsprachiges Personal. Das sind Office Center der nächsten Generation, wie sie deutschlandweit nur bei CONTORA Office Solutions zu finden sind“, so Lars Henckel, Gesellschafter-Geschäftsführer von CONTORA Office Solutions.

Über CONTORA Office Solutions:

Die CONTORA Unternehmensgruppe bietet Unternehmen deutschlandweit die qualitativ hochwertigsten Bürolösungen in den besten Lagen und Immobilien Deutschlands, an den Top-Adressen in Berlin, Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf. Kunden erwartet ein einzigartiges Ambiente, das sich durch hochwertigste Materialien, geschmackvolle Accessoires und einen individuellen, professionellen Kundenservice hervorhebt. Ein persönlicher Concierge-Service sorgt darüber hinaus für die Erfüllung auch der außergewöhnlichsten Wünsche. Diese beispiellose Qualität in allen Details ist Ausdruck des Besonderen in einem CONTORA Office Solutions Center und setzt damit komplett neue Maßstäbe bei der Erschaffung individueller Arbeitsbereiche.

Dabei ist jedes CONTORA Office Solutions Center anders ausgestattet, jedoch immer außergewöhnlich und exklusiv, und somit unverwechselbar. Alle Office Center verbindet jedoch das warme, komfortable Arbeitsumfeld, in dem Kunden sich bestens aufgehoben fühlen und vom Servicepersonal umfänglich umsorgt werden. So werden die Menschen inspiriert und das Arbeiten in einem CONTORA Office Solutions Center eine ganz neue Erfahrung, als Basis für den geschäftlichen Erfolg.

CONTORA Office Solutions funktioniert grundsätzlich wie ein Hotel. Nur ein Anruf und ein exklusiv eingerichtetes Büro in einer herausragenden Immobilie steht kurzfristig für einen Tag, eine Woche, einen Monat, ein Jahr oder länger zur Verfügung. Selbstverständlich provisionsfrei. Und der exzellente und persönliche Service eines professionellen Sekretariats kann von der ersten Minute an genutzt werden. Dabei entfällt das Risiko langfristiger Mietverträge und die Hürde hoher Investitionen.

CONTORA Office Solutions Center bieten:

– Exklusive Büros, vom Chefbüro bis zum Teambüro, in den besten Lagen.
– Flexible Vertragsgestaltung: Expandieren oder reduzieren, so wie es die Marktsituation erfordert.
– Virtuelle Bürolösungen. Profitieren Sie von einer erstklassigen Geschäftsadresse und einem professionellen Sekretariat, das eingehende Anrufe in Ihrem Firmennamen entgegennimmt. Nutzen Sie alle Dienstleistungen flexibel, ohne ein Büro fest anzumieten.
– Konferenz- und Besprechungsräume ab einer Stunde. VertraUlrichche Meetings in hochwertigstem Ambiente. Full HD Videokonferenzen mit modernster Technik.
– Sekretariatsleistungen: Persönlicher und freundlicher Service durch kompetente Mitarbeiter vor Ort.
– Telefonservices: Entgegennahme von Anrufen im Firmennamen. Bestellannahme. Informationsdienste. Terminvereinbarungen. Help-Desk. Reklamationsannahme.

Firmenkontakt
CONTORA Office Solutions GmbH
Lars Henckel
Maximilianstraße 2
80539 München
089-2050080
l.henckel@contora.de
http://www.contora.de

Pressekontakt
CONTORA Office Solutions GmbH
Zehra Döring
Maximilianstraße 2
80539 München
089-2050080
medien@contora.de
http://www.contora.de

Allgemein

Perfekt verpackt, perfekt vernetzt!

Verpackungsspezialist migriert in die Cloud

Perfekt verpackt, perfekt vernetzt!

(Bildquelle: @Cardbox Packaging)

Schoko-Bananen, Mozartkipferl oder Hachez-Schokospezialitäten – sie alle haben neben ihrem köstlichen Geschmack etwas gemein: eine Verpackung von Cardbox Packaging.

Cardbox Packaging ( www.cardbox-packaging.com) konzentriert sich als multinationaler Produzent hochwertiger und anspruchsvoller Kartonverpackungen auf komplexe, attraktive Verpackungslösungen und das insbesondere in den Bereichen Süßwaren, Lebensmittel und Kosmetik. Dank des ausgereiften Maschinenparks und vielfältiger technologischer Möglichkeiten kann Cardbox Packaging maßgeschneiderte Lösungen durch die einzigartige Endfertigung der Verpackungen anbieten. „Für uns haben höchste Qualitätsstandards und Kundenzufriedenheit oberste Priorität“, erklärt Roland Schöberl, einer der beiden Geschäftsführer der Cardbox Packaging Holding GmbH. „Mit starkem Kundenservice, Flexibilität und Innovation können wir nachhaltig wachsen.“ Dazu tragen auch die schlanken Organisationsstrukturen in Wolfsberg (AUT), Pinkafeld (AUT) und Zádverice (CZ) bei.

Eine Schwachstelle allerdings hatte das modern geführte Unternehmen im letzten Jahr identifiziert: die eigene IT-Infrastruktur. „Im Lauf der Jahre ist unsere IT mit dem Unternehmen gewachsen. Dabei war eine dezentrale, sehr heterogene Landschaft entstanden, die unsere Strategie und die weiteren Entwicklungspläne nicht mehr optimal unterstützen konnte“, beschreibt Roland Schöberl die Ausgangssituation vor der IT-Migration. „Unsere IT war einfach zu standortbasiert.“ Jeder Standort operierte mit eigenen Mail- und Fileservern sowie lokalem Backup. Dazu waren auch das Active Directory, Virenschutz und Security-Systeme lokal aufgebaut. Ein mobiler Zugriff auf Daten gestaltete sich kompliziert, standortübergreifende Workflows und Datenaustausch waren unzureichend implementiert. Cardbox-Geschäftsführer Schöberl ergänzt: „Abgesehen davon mussten wir natürlich an allen Standorten Serverräume mit entsprechenden Klimaanlagen für die Hardware vorhalten und betreiben. Das hat aus unserer Sicht unnötige Kosten verursacht und Mitarbeiter gebunden.“ Da der bisher genutzte Small Business Server das Ende seiner Laufzeit erreicht hatte, standen zu diesem Zeitpunkt ohnehin IT-Investitionen an – und Cardbox stellte die gesamte IT-Landschaft auf den Prüfstand.

Von 0 auf 100 Prozent Cloud – umgesetzt mit Sycor
„Die schlanken Organisationsstrukturen des Unternehmens sollten sich auch in einer vereinfachten, effizienten, gut strukturierten und damit leistungsfähigeren IT widerspiegeln“, betont Andreas Kopp, Projektleiter des IT-Dienstleisters Sycor. „Die Hauptanforderung an die IT-Infrastruktur war, sie so zu gestalten, dass sie die Flexibilität und Innovationsstärke des Unternehmens optimal unterstützt und langfristig sichert.“

Am Ende einer intensiven Phase, in der das interne Projektteam gemeinsam mit Sycor-Mitarbeitern analysierte, konzipierte und ausarbeitete, wagte Cardbox Packaging den Sprung: Seit April diesen Jahres kann auf eine völlig neue IT-Landschaft zugegriffen werden – eine nahezu 100-prozentige Cloudlösung! „Vereinzelte, sehr spezielle Anwendungen betreiben wir noch lokal an unseren Standorten mit dedizierter Hardware“, so Roland Schöberl. „Insgesamt haben wir unsere Hardware und den für ihren Betrieb nötigen Aufwand drastisch reduziert.“ Auch die weiteren Vorteile des neuen Konzeptes liegen klar auf der Hand: Über die Microsoft Cloud stehen alle Dienste und Lösungen stabil und performant zur Verfügung. Dazu ist die neue Cardbox-IT sicher, zukunftsfähig und schnell. Das Active Directory liegt nun in der Cloud und lässt sich einfach verwalten. Die Neuanlage, Strukturierung und Segmentierung der Nutzer erfolgt nun zentral. Auch die Mitarbeiter profitieren: Wo sie sich zuvor diverse Passwörter für die unterschiedlichen Anwendungen innerhalb der Firma merken mussten, erleichtert ihnen heute das praktische „Single-Sign-On-Konzept“ die tägliche Arbeit. Eine einzige Anmeldung mit dem Benutzernamen reicht aus, um auf alle Cardbox-Systeme wie E-Mail, Sharepoint, CRM und die Self-Service Business Intelligence-Lösung Power BI sofort zugreifen zu können. Das gilt auch für die ERP-Lösung Microsoft Dynamics AX, die mittlerweile im Sycor-Rechenzentrum betrieben wird – inklusive Managed Services und Monitoring.

Über Office365 werden das Office-Paket und die E-Mail-Kommunikation aus der Cloud bereitgestellt. „Die Office-Anwendungen stehen unseren Mitarbeitern auf allen Devices zur Verfügung, auch mobil“, freut sich Roland Schöberl. Die Abrechnung erfolgt pro User und nach tatsächlicher Nutzung.

Vernetztes Arbeiten ist in einer völlig neuen Form möglich, da die unterschiedlichen Standorte heute auf gemeinsame Storages für Daten und Projekte zugreifen. Die Speicherung der Daten erfolgt heute immer noch lokal, über eine zentrale Duplizierung wird allerdings ein umfassender Zugriff ermöglicht. Andreas Kopp von Sycor ergänzt: „Wir erreichen so eine höhere Verfügbarkeit, schaffen die Basis für einen komfortablen, einfachen Datenaustausch und reduzieren den Aufwand für ein Backup an den Standorten auf ein Minimum.“

Die übergreifende Zusammenarbeit wird vor allem auch durch eigene Teamwebsites über Microsoft SharePoint auf ein neues Niveau gehoben. SharePoint ist dabei die Kollaborationsplattform für die Datenablage und ermöglicht digitale Prozess-Workflows über Standortgrenzen hinweg. Roland Schöberl betont außerdem: „Mittels Sharepoint können wir außerdem Kunden über Kundenportale enger an uns binden. Sie erleben so genau den schnellen, unmittelbaren und individuellen Service, den wir versprechen.“

Telefonkostenfrei sind nun Telefonie und Chats im Firmenverbund über die Kommunikationslösung Skype for Business – eine erhebliche Einsparung bei drei Standorten und unzähligen externen Zulieferern. Adhoc-Meetings über die Audio- oder Videokommunikation sparen zudem weitere Kosten. Im neu eingerichteten Social Network Yammer, das im Cardbox-Firmennetzwerk wie ein internes Facebook funktioniert, können Neuigkeiten gepostet und neue Projekte vorgestellt werden. Das eigene soziale Firmennetz schweißt die Mitarbeiter enger zusammen.

„Insgesamt haben wir mit Sycor unsere IT-Infrastruktur in ein neues Zeitalter versetzt. Sie ist performant, stabil und einfacher zu beherrschen. Bei Bedarf sind alle Applikationen beliebig und schnell skalierbar. So sind wir für künftiges Wachstum bestens gewappnet“, ist Roland Schöberl, Geschäftsführer bei Cardbox Packaging, fest überzeugt.

Die Sycor Gruppe ist ein IT-Gesamtdienstleister mit weltweit rund 585 Mitarbeitern. Mit Hauptsitz in Göttingen und weiteren Standorten in Deutschland, Österreich, Nord- und Südamerika sowie Asien ist das Unternehmen weltweit leistungsfähig. Sycor unterstützt Kunden mit bedarfsgerechten IT-Services und -Lösungen für alle Unternehmensbereiche entlang der gesamten Wertschöpfungskette und integriert dabei einzelne Lösungen harmonisch in bestehende oder baut vollständig neue Infrastruktur- und Applikationslandschaften auf.

Firmenkontakt
SYCOR GmbH
Tobias Kintzel
Heinrich-von-Stephan-Straße 1-5
37073 Göttingen
05514902028
05514902901
Tobias.Kintzel@sycor.de
http://www.sycor.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
08989559551
info@pr13.de
http://www.pr13.de

Allgemein

Ein gallisches Dorf in Sachen Digitalisierung

IT-Migration mal anders: Modernste Hardware, aktuelle Software, super Services zur Miete statt Kauf!

Ein gallisches Dorf in Sachen Digitalisierung

(Bildquelle: @Microsoft)

Wir schreiben das Jahr 2016 nach Christus. Ganz Deutschland diskutiert über Digitalisierung… Ganz Deutschland? Nein! Die Werbeschmiede Calendarium aus dem kleinen Ort Hörselberg-Hainich in Thüringen hat den Schritt in die digitale Zukunft längst gewagt und setzt auf vernetztes Arbeiten mit Mietpaketen aus Hardware, Software und Services in Form von „Workplace as a Service“.

Es war einmal…
Der Wunsch, modern, allzeit vernetzt, zu jeder Zeit an jedem Ort zu arbeiten, wurde lange schon gehegt, allein es fehlte das Kapital, das rund 50 Köpfe starke Unternehmen in die digitale Zukunft zu bringen. Dabei braucht Kreativität – die Schlüsseltugend der Calendarium Promotion GmbH – Kommunikation und Kollaboration. Doch eine veraltete IT-Ausstattung ließ Wissen, Expertise oder kreative Skizzen in den Mailboxen einzelner Mitarbeiter eingehen, kreative Ideen von Kollegen außerhalb der Teams konnten nicht einbezogen werden, da starre Arbeitsplatzstrukturen Zusammenarbeit und digitale Teamarbeit behinderten. Die fortschreitende Nutzung privater Tools brachte das brüchige System dann endgültig fast zum Einsturz. Die Geschäftsführung sah ein, dass die veraltete IT die Kreativität im Unternehmen wie ein schwerer Hinkelstein beschwerte.

Alle Wege führen nach…
Für Calendarium war der Druide, der die nötigen Zutaten kannte, die B-S-S Business Software Solutions GmbH mit Sitz in Eisenach und Dresden, die ab April 2016 die Unternehmens-IT auf den neuesten Stand brachte. Die Transformationsexperten unterstützen mittelständische Unternehmen beim Finden der für sie passenden Digitalisierungsstrategie und bei der schrittweisen Einführung optimierter Arbeitsweisen und digitaler Arbeitswerkzeuge. Im Falle von Calendarium waren das Windows 10, Office 365 und die von der B-S-S entwickelte Ergänzung dazu, die NEUARBEITEN digitale Projektplattform, sowie Microsoft Surface als Workplace as a Service – Mietmodell statt Neuanschaffung also.

Kosten senken, Kreativität steigern!
Durch die neue Plattform ließen sich Kommunikations- und Zusammenarbeitsdienste beliebig kombinieren, Plattform- und Standort-unabhängige Arbeit wurde ermöglicht. Auch die Handhabung wurde massiv vereinfacht – schließlich konnten die Mitarbeiter alle Dienste mit denselben Nutzerdaten erreichen. Eine integrierte Suche über alle Inhalte hinweg wurde zur zentralen Informationsquelle. B-S-S Produktmanager Thomas Müller bringt das Ergebnis auf den Punkt: „Workplace as a Service bietet umfassende, schnell und kostengünstig einsatzbereite Arbeitsplattformen. Für uns eine wichtige Grundlage, um uns mit unseren Kunden auf die Transformation ihres Geschäftes anstatt ihrer IT zu konzentrieren.“

Moderne Geräte pushen Produktivität und Kreativität
„Der Anwender wünscht sich, dass seine Hardware funktioniert, dass sie seine Arbeit optimal unterstützt und ihm Spaß macht, dass man sich also freut, wenn man seine IT bedient. Viele äußern den Wunsch nach einem modernen Gerät zum Arbeiten. Dies wird oft unterschätzt, denn wenn man mit einem modernen Gerät und einer funktionellen Infrastruktur arbeitet, fördert das die Motivation. Und wer motiviert arbeitet, arbeitet eindeutig produktiver“, so Frank Maenz, Marketing Manager Kleinunternehmen und Mittelstand bei der Microsoft Deutschland GmbH.

Mehr unter www.neuarbeiten.de oder www.microsoft.de/workplace-as-a-service

B-S-S Business Software Solutions ist Softwarehersteller und IT-Dienstleister mit Sitz in Eisenach und Dresden. B-S-S analysiert und verknüpft Daten und Informationen aller Art, die für Geschäftsprozesse relevant sind. Durch das Kombinieren von Data Mining, Business Intelligence und Enterprise Search schafft B-S-S neue, intelligente Möglichkeiten, Daten zu verstehen, Erkenntnisse zu gewinnen und Entscheidungen zu treffen. Die B-S-S unterstützt ihre Kunden in dynamischen Märkten, sicher und erfolgreich zu agieren.

Firmenkontakt
B-S-S Business Software Solutions GmbH
Thomas Müller
Johannisplatz 16
99817 Eisenach
03691-709000
03691-709029
kontakt@b-s-s.de
http://www.b-s-s.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei MÜnchen
089-89559551
info@pr13.de
http://www.pr13.de