Tag Archives: online-marketing

Allgemein

Bewerbungen für E-Mail-Award bis zum 11.03.2019 einreichen

Der E-Mail-Award prämiert responsestarke E-Mail-Kampagnen. Die Verleihung findet am 28./29. Mai beim DialogSummit in Düsseldorf statt.

Bewerbungen für E-Mail-Award bis zum 11.03.2019 einreichen

Zum sechsten Mal wird der E-Mail-Award verliehen. Prämiert werden responsestarke E-Mail-Kampagnen. Der Preis wird auf der Fachkonferenz DialogSummit im Hilton Düsseldorf verliehen.

Der E-Mail-Award würdigt die Leistung von Unternehmen, die E-Mails entwerfen, welche im täglichen Posteingang herausstechen und mit Freude und Erwartung angeklickt werden. Bewerbungsunterlagen können unter info@e-mail-award.de angefordert werden. Bewerbungsschluss ist der 11.03.2019.

Wenn Sie E-Mail-Kampagnen durchgeführt haben, die in irgendeiner Weise datengetrieben sind, dann reichen Sie die Arbeit ein. Das können Begrüßungs-, Reaktivierungs- oder Lead-Nurturing-Kampagnen sein. Oder Sie haben die Inhalte eines Newsletters personalisiert – auch gelungene Mann-Frau-Segmentierungen können einen messbaren Uplift bringen. Reichen Sie alles ein, was messbar besser ist, als die üblichen Standard-E-Mails. Wir wollen mit den Beispielen dokumentieren, wie modernes E-Mail-Marketing geht. Die Beispiele bleiben online. Hier ist die Kategorie E-Mailing von 2018:
https://www.e-mail-award.de/Auszeichnung/details/1803-E-Mail-Award-2018/142886/participants/33

Der Award gliedert sich in zwei Kategorien: E-Mailing und Newsletter. E-Mailings sind im Rahmen spezieller Kampagnen verschickte Mailings, die oft an individuell selektierte Zielgruppen gerichtet sind. In der Kategorie „Newsletter“ werden regelmäßige Aussendungen bewertet, die oft an den gesamten Verteiler gerichtet sind und meist mehrere verschiedene Inhalte übermitteln.

Bewertet werden die kreative Idee, die ansprechende Gestaltung und der Erfolg der Maßnahme. Jede Preiskategorie wird von einer Jury aus unabhängigen Experten, Dienstleistern und Anwendern beurteilt.

Der Award ist eine Initiative des Dienstleisterverzeichnises marketing-BÖRSE im Rahmen der Fachkonferenz DialogSummit. Hier finden Sie die Preisträger des letzten Jahres: https://www.e-mail-award.de/Auszeichnung/details/1803-E-Mail-Award-2018/142886

Die Jury

Martin Beermann, netnomics GmbH
Sebrus Berchtenbreiter, promio.net GmbH
Christine Berger, Funk Medien NRW GmbH
Gabriele Braun, marketing-BÖRSE GmbH
Karsten Büttner, OnlineMarketingPraxis
Rafael Dudda, Deutscher Fußball-Bund
Raoul Fischer, Verlag Werben & Verkaufen GmbH – Lead Digital
Nikolaus von Graeve, rabbit eMarketing GmbH
Daniel Gejic, REWE Markt GmbH
Susanne Gillner, Ebner Verlag GmbH & Co KG
Joachim Graf, iBusiness.de
Dirk Hahn, Lidl
Heinrich Holland, Hochschule Mainz
Klemens Huber, Dialogschmiede GmbH
Tanja Jantschgi, UNITO Otto GmbH
Frank Kemper, Ebner Verlag GmbH & Co KG
Michaela Koch, Best Western Hotels Deutschland
Ulrike Köpple-Scherber, mission-one GmbH
Olaf Kolbrück, Deutscher Fachverlag
Michael Kornfeld, dialog-Mail
Rene Kulka, emarsys interactive services GmbH
Maria Kunz, Trusted Shops GmbH
Antje Lindemann, Lampenwelt GmbH
Melanie Riedel, mr consulting
Katinka Schütt, Pixum Diginet GmbH & Co. KG
Irina Schulze, JAKO-O GmbH
Torsten Schwarz, Absolit Consulting
Jakob Socha, shop-apotheke.com
Frank Strzyzewski, XQueue GmbH
Elke Theobald, Hochschule Pforzheim University
Urs Thüring, Mayoris AG
Christian Thunig, Innofact AG
Nico Zorn, saphiron management & technology consultants

Absolit berät Unternehmen bei der Integration von E-Mail-Marketing. In Workshops vermittelt der Buchautor Torsten Schwarz aktuelles Praxiswissen. Er ist Herausgeber des Standardwerks „Leitfaden Online-Marketing“.

Kontakt
Absolit Dr. Schwarz Consulting
Stephan Bordt
Melanchthonstr. 5
68753 Waghäusel
07254 9577350
redaktion@absolit.de
https://www.absolit.de

Allgemein

Digital Monday mit Volker Geyer und Thomas Issler

Aktuelle Online-Marketing Themen und Trends für das digitale Handwerk

Digital Monday mit Volker Geyer und Thomas Issler

Digital Monday mit Volker Geyer und Thomas Issler

Der Handwerksunternehmer 2.0 Volker Geyer und Online-Marketing-Experte Thomas Issler präsentieren alle zwei Monate kostenfrei aktuelle Online-Marketing Themen und Trends für das digitale Handwerk. Wertvolles Wissen für alle, die immer Up To Date sein wollen. Die Zielgruppen sind Handwerksunternehmer, Geschäftsführer, Freiberufler, Mitarbeiter Marketing und Verkauf und alle, die einen schnellen Überblick bzw. Einstieg in Online-Marketing Themen möchten. Besonderer Wert wird auf umsetzbares Praxiswissen vom Handwerk für das Handwerk gelegt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Beim ersten Termin am Montag, den 4. Februar geht es um das Thema Content Marketing.

Die Themen im Detail:
Was genau ist Content?
Wie finde und generiere ich passenden Content in meiner täglichen betrieblichen Praxis?
Wo und wie setze ich Content gewinnbringend ein?

Mehr Informationen sowie die aktuellen Themen und Termine gibt es unter:
https://www.internet-marketing-im-handwerk.de/digital-monday/

Internet-Marketing im Handwerk ist ein gemeinsames Projekt des Internet-Marketing Profis Thomas Issler und Malermeister Volker Geyer, der über 80% seines Umsatzes über das Internet erzielt. Gemeinsam haben sie eine Strategie zur Vermarktung von Handwerk Leistungen über das Internet geschaffen.

Firmenkontakt
Internet-Marketing im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@internet-marketing-im-handwerk.de
http://www.internet-marketing-im-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

SEO Challenge: Auf Seite 1 bei Google gefunden werden

Gewinner erwarten Preise im Wert von 20.000 €

SEO Challenge: Auf Seite 1 bei Google gefunden werden

Die XOVI SEO Challenge mit Gewinnen im Gesamtwert von 20.000 Euro.

Köln, 28. Januar 2019 – Suchmaschinenoptimierung wird im digitalen Zeitalter immer mehr zum Pflichtprogramm. Laut Statista nutzen 48,7 Millionen Deutsche 2017 mindestens einmal täglich eine Suchmaschine. In den Suchergebnissen nicht aufzutauchen, kann das Ende eines Unternehmens bedeuten. Doch für viele ist SEO ein Buch mit sieben Siegeln. Deswegen startet die XOVI GmbH am 28. Januar die SEO Challenge „Auf Seite 1 mit XOVI“ (https://www.xovi.de/auf-seite-1-mit-xovi). Teilnehmen können alle Webseitenbetreiber. Ziel ist es, das komplexe Thema zugänglich aufbereitet einer breiten Masse näher zu bringen. An erster Stelle steht für die XOVI GmbH der Wissens- und Praxisgewinn, den jeder Teilnehmer mit nach Hause nehmen kann. Und natürlich die Steigerung des unternehmerischen Erfolgs durch die durchgeführten SEO-Maßnahmen.

Die Teilnehmer erhalten kostenlos einen exklusiven XOVI Challenge Account mit Zugang zu allen Daten im Tool, zahlreiche Tutorials, Artikel und weitere Hilfestellungen – und das völlig kostenlos. So werden auch Einsteiger Schritt für Schritt mit ihrer eigenen Website an die Suchmaschinenoptimierung herangeführt. Nach der angeleiteten Recherche für ein geeignetes Keyword ist es die Aufgabe der Teilnehmer, die dazugehörige Seite in der Zeit vom 04. Februar 2019 bis 04. März 2019 auf die erste Seite der Suchmaschine Google zu bringen.

Preise mit Mehrwert
Unter allen Teilnehmern, deren Seite im Laufe der XOVI Challenge auf der ersten Seite bei Google registriert wurde, verlost die XOVI GmbH drei Preispakete im Gesamtwert von 20.000EUR. Im Mittelpunkt steht dabei die Weiterbildung im Online Marketing. Dabei handelt es sich um Tickets für einige der wichtigsten Online Marketing und SEO Konferenzen in Deutschland, Zugang zu mehrtägigen Online Marketing Seminaren von führenden Experten der Branche, Buchpakete und Gutscheine für die XOVI Suite.

Mehr Informationen zur SEO Challenge

Die XOVI GmbH bietet seit 2009 SaaS-Lösungen für die Online Marketing-Branche an: Die XOVI Suite. Nach dem Motto „Simplify SEO“ fokussiert sich das Tool mit seiner einzigartigen Search Analytics Software auf die individuelle Erfassung, Aufbereitung und Auswertung Suchmaschinen-relevanter Daten für Webseiten-Betreiber. Auf Basis dieser tagesaktuellen Daten können Handlungsempfehlungen abgeleitet und umgesetzt werden, die auf eine Verbesserung der Platzierung innerhalb der Suchergebnisseiten von Suchmaschinen abzielen. Die XOVI Suite hat einen internationalen Kundenstamm und zählt zu den beliebtesten SEO Tools in Deutschland. Seit 2017 ist die XOVI GmbH ein Teil der weltweit führenden Hosting Plattform Plesk.

Kontakt
XOVI GmbH
Nils Ehlert
Hohenzollernring 72
50672 Köln
0221 67787340
n.ehlert@xovi.com
http://www.xovi.com

Allgemein

Steigern Sie Ihre Hotelbuchungen durch online Marketing!

Mit Zielen Eigenvertrieb von Hotels steigern

Steigern Sie Ihre Hotelbuchungen durch online Marketing!

Der Eigenvertrieb von Hotelbuchungen wird dann erfolgreich sein, wenn Sie Ihre online Marketingziele definiert haben.
In der täglichen Beratungspraxis erleben wir bei vielen Hoteliers eine große Unzufriedenheit mit den Ergebnissen des social media Marketing mit Facebook, Instagram, Twitter & Co. Zum Teil werden regelmäßig oder unregelmäßig Facebook-Posts erstellt, Blogbeiträge verfasst und veröffentlicht oder Newsletter mit Angeboten versendet.
Mit online Marketing können unterschiedliche Ziele verfolgt werden. Möchten Sie die Bekanntheit Ihrer Marke – Ihres Hotels – steigern, möchten Sie neue Kontakte – sogenannte Leads – gewinnen, die Sie in der Folge regelmäßig bespielen, möchten Sie die Besucher Ihrer Homepage zu irgendwelchen Aktionen animieren oder möchten Sie einen direkten Verkauf – eine Buchung – erzeugen?
Die Homepage ist zentraler Bestandteil des Marketings und muss verkaufen. Wenn nicht 3% der Webseitenbesucher eine Aktion ausführen, besteht Handlungsbedarf!
Natürlich soll bei all diesen Zielen am Ende eine bessere Hotelbelegung oder ein höherer realisierter Preis sein. Bedenken Sie, dass ein Erstbesucher normalerweise nicht sofort bucht.
Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einer abgestimmten Kampagne Ihre online Marketing Ziele definieren und anschließend realisieren.
Nur durch eine abgestimmte Vorgehensweise werden Sie den Eigenvertrieb dauerhaft steigern können. Dadurch vermindern Sie die Abhängigkeit von Buchungsportalen und kostenpflichtigen Vermittlern.
Werden Sie aktiv und nutzen die Vertriebskanäle und Möglichkeiten, die ohnehin vorhanden sind.
Es ist nicht ausreichend, unregelmäßige Newsletter mit Angeboten zu versenden oder hier und da Blogbeiträge zu veröffentlichen.
Erfolgreiches social media Marketing & Vertrieb ist das Ergebnis von Konsequenz, Regelmäßigkeit und einer klaren Strategie.
Die active Hotelmanagement GmbH hat aus der Beratungspraxis mit vielen Betrieben einen online Zielfindungsworkshop entwickelt, der mit wertvollen Tools den Eigenvertrieb stärken kann. Dabei werden in einem ersten Schritt der Status und die Ziele des online Marketings definiert. Darauf aufbauend können dann individuelle Maßnahmen zur Steigerung der Hotelbelegung und / oder zur Optimierung des Verkaufspreises abgeleitet werden.
online Zielfindung

Die active Hotelmanagement GmbH hat sich als Unternehmensberatung darauf spezialisiert, Hoteliers und Gastronomen bei der Positionierung und Vermarktung ihrer Leistungen zu unterstützen. Die active Hotelmanagement GmbH wurde 1996 von Susanne und Martin Holzapfel gegründet und verfügt über langjährige operative Erfahrung im Tourismus.

Firmenkontakt
active Hotelmanagement GmbH
Martin Holzapfel
Steingasse 30
83483 Bischofswiesen
+49 8652 985506
info@active-hotelmanagement.com
http://www.active-hotelmanagement.com

Pressekontakt
care impuls GmbH
Martin Holzapfel
Steingasse 30
83483 Bischofswiesen
01749215273
info@active-hotelmanagement.com
http://www.active-hotelmanagement.com

Allgemein

Dilek Örenbag Worms

Mit Online Marketing zum Erfolg!

Wer als Dienstleister, Produzent oder ganz allgemein als Unternehmer im digitalen Zeitalter auf Kundensuche geht, der stellt schnell fest, dass sich die Zeiten dramatisch geändert haben: Wo früher die klassische Werbung insbesondere im Printbereich fast schon automatisch für die Erschließung neuer Ziel- und Kundengruppen gesorgt hat, steht heute das Online-Marketing. Dieses hat – abhängig von der jeweiligen Branche und den angebotenen Produkten – der klassischen Werbung häufig bereits den Rang abgelaufen.

Kundenakquise wird heute verstärkt über soziale Netzwerke im Speziellen und über den eigenen Webauftritt im Allgemeinen betrieben – ein Grund, als Unternehmer in diesem Bereich kompetente Partner miteinzubeziehen, die die Marketingaktionen steuern, planen und ausbauen.

Herausragende Bedeutung kommt beim Online-Marketing dem Themenkomplex der Contenterstellung zu: Gerade hier fehlt den meisten Webseitenbetreibern aber das notwendige Knowhow – Umfragen zufolge sind rund die Hälfte aller Webadministratoren überfordert, wenn es um die Recherche und die Erstellung von ansprechenden Webinhalten geht.

Dabei spielt gerade der Content eine wichtige Rolle, wenn es um die Optimierung von Suchergebnissen geht: Ohne Content kein gutes Ranking – das weiß auch Marketing-Profi Dilek Örenbag aus Worms. Die Suchmaschinenoptimierung (oder kurz SEO) nimmt daher seit Jahren eine feste Größe im Online-Marketing ein und gehört zu den Dienstleistungsangeboten von Marketingexperten jeder Couleur. Kein Wunder: Webinhalte plus SEO sind die Grundlage für ein gutes Ranking bei den bekannten Suchmaschinen wie Google & Co.

Welche Rolle spielt SEO im Zusammenhang mit dem angebotenen Content?

Wer eine Webseite betreibt, der ist beim Blick auf die Suchergebnisse häufig frustriert – nicht immer funktioniert das Ranking so, wie man es sich vorstellt. Auch für Profis ist die Verbesserung der Suchergebnisse nicht immer einfach, denn hier gilt es, zahlreiche Stellschrauben zu bedienen. Marketing-Profi Dilek Örenbag aus Worms setzt dort an, wo sich effizient das Ranking optimieren lässt:

-Traffic: Webseiten, die viele Besucher anziehen, werden in den Suchergebnissen besser bewertet.
-Backlinks: Je öfter ein Inhalt außerhalb der eigenen Seite verlinkt wird, desto besser. Backlinks sind dabei die „Währung“, die für gute Suchergebnisse sorgt – das gilt insbesondere für Inhalte, die über soziale Netzwerke viral gehen.
-Themenrelevanz: Inhalte und Content müssen stimmig sein – das betrifft auch die internen Verlinkungen sowie die Metadaten und andere technische Feinheiten.

Dilek Örenbag aus Worms – Ihre Online Marketing Expertin

Kontakt
Dilek Örenbag Marketing Beratung
Dilek Örenbag
Alzeyer Str. 60
67549 Worms
0173
2142452303
dilekoerenbag@web.de
http://dilekoerenbag.de

Allgemein

Wachstumschancen für deutsche Krankenhäuser im In- und Ausland durch Online-Marketing

Wachstumschancen für deutsche Krankenhäuser im In- und Ausland durch Online-Marketing

Online Marketing verhilft Krankenhäuser zum Wachstum, so Klaus Kober.

Dank der mittlerweile dominierenden mobilen Endgeräte wie Smartphones und Tablets sind Informationen über Kliniken, Therapien, Krankheitsbilder rund um die Uhr nur wenige Klicks entfernt. Zwei ganz alltägliche Beispiele sollen verdeutlichen, wie wichtig es gerade für Kliniken ist, auf Content-basiertes Online Marketing zu setzen: Eine Frau, die an der chronisch obstruktiven Lungenkrankheit COPD leidet, bekommt an einem Samstagabend kaum Luft. Die Tochter sucht im Internet nach einem Krankenhaus, das sich auf Pneumologie spezialisiert hat. Sie findet schnell eine Klinik, die 40 km entfernt ist. Sofort machen sich Mutter und Tochter auf den Weg. Eine Woche muss die Frau im Krankenhaus bleiben. Kurios an der Sache ist, dass die beste Klinik weit und breit im Blick auf Therapeuten und technische Ausstattung nur zwei Kilometer entfernt gewesen wäre. Im Internet ist darüber nichts zu finden. Ein anderes Beispiel: Maria F. leidet unter massiven, chronischen Rückenschmerzen. Sie sucht im Internet unter dem Suchbegriff „Rückenschmerzen“ – worauf Google ihr auf Platz 2 ein Therapeutennetzwerk präsentiert. Ihren Behandlungstermin hatte sie fünf Minuten später.

Informationen über Kliniken, Therapien, Krankheitsbilder sind rund um die Uhr nur wenige Klicks entfernt

Das Internet stellt Informationen rund um die Uhr weltweit zur Verfügung. Es ist das Informationsmedium unserer Zeit. Das gelbe Branchenbuch von früher wurde längst durch Suchmaschinen wie Google, Bing & Co. abgelöst. Die beiden Beispiele machen deutlich, wie entscheidend es ist, mit seinen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Leistungen, und den hierzu wichtigsten Informationen sowie ergänzendem Expertenrat in der virtuellen Welt präsent zu sein. Gerade bei elektiven, medizinischen Leistungen nehmen Patienten ohne weiteres eine weite Anreise in Kauf. Durch professionelles Online-Marketing kann sich der Einzugsbereich einer Klinik schnell vergrößern. Das Internet bietet jeder Klinik die Chance, genau zu definieren, mit welchen Leistungen sie wo gefunden werden will. Regionale, überregionale, bundesweite, weltweite Sichtbarkeit – alles ist möglich. Nicht zuletzt für den globalen Medizintourismus bedeutet dies eine rasante Veränderung, wenn Kliniken die Möglichkeit nutzen, mit eigenen Landingpages in Zielländern ihr Angebot zu präsentieren.

Content Marketing, Reputationsmanagement, Suchmaschinenoptimierung (SEO) gehen Hand in Hand

Online Marketing benötigt eine professionelle und maßgeschneiderte Strategie, die auf einer gründlichen Analyse basiert. Content Marketing, Reputationsmanagement (ORM), Suchmaschinenoptimierung (SEO) gehen dabei Hand in Hand. Oft muss in einem ersten Schritt mittels Online Reputationsmanagement der Boden für eine Marketing-Strategie bereitet werden. Googelt man den Namen einer Klinik, finden sich oftmals negative Inhalte, die deren guten Ruf beeinträchtigen können. Ursachen hierfür können Ereignisse sein, über die in Tageszeitungen berichtet wurde – so zum Beispiel Behandlungsfehler oder negative Bewertungen in Portalen und Foren. Diese Inhalte gilt es zu löschen oder zu verdrängen. Im nächsten Schritt sollte durch die Geschäftsleitung Klarheit darüber geschaffen werden, mit welchen Inhalten und in welcher Region die Klinikleistungen gefunden werden sollen. Besonders eignen sich hierfür hoch spezialisierte Bereiche, die ganz besonders herausgestellt werden sollen. Das kann beispielsweise die Kardiochirurgie oder Orthopädie sein. Es sollten grundsätzlich immer Bereiche sein, die technisch und personell gut ausgestattet sind und somit einen wirklichen Mehrwert bieten können. Über diesen Weg ist es möglich, die Auslastung solcher besonders kostenintensiven Einheiten deutlich zu steigern.

Management, das auf die Gesundheitswirtschaft ausgerichtet ist. Klaus Kober berät schwerpunktmäßig Apotheken, Verbände, Gesundheitspolitiker etc. Strategieberatung und intelligente Lösungen für die Gesundheitspolitik das zeichnet das Unternehmen aus.

Kontakt
Mangementberatung
Klaus H. Kober
Söllinger Straße 15
77836 Rheinmünster
+49 7227 9946210
+49 7227 9946211
presse@kober-management.com
https://www.kober-management.com/

Allgemein

Anhänger Berger lässt sich nicht abhängen

Fellbacher Unternehmen mit neuer Website online

Anhänger Berger lässt sich nicht abhängen

Anhänger Berger geht mit neuer Website online

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Dieser alte Spruch wird immer aktueller, je schneller sich die Umstände verändern. Wer heute eine Entwicklung verschläft oder einen Trend in seiner Branche ignoriert, wird schnell von neuen Anbietern überholt. Das gilt vor allem dann, wenn die Geschäfte hervorragend laufen. Viele Unternehmer neigen dann dazu, Investitionen in ihre Geschäftsstrukturen und Außenwirkung zu vernachlässigen.

„Eigentlich wissen wir gerade sowieso kaum wo wir anfangen sollen“, bestätigte auch Anja Patzelt von Anhänger Berger, die zusammen mit ihrem Sohn hauptsächlich für den Relaunch ihrer Website verantwortlich war. „Trotzdem weiß man natürlich nicht, wie lange das so bleibt und wie schnell man dann wieder froh um funktionierende Marketing-Strukturen ist.“ Und damit hat sie natürlich Recht, denn wenn die Geschäfte erst einmal schlechter laufen, ist es meist mühsam erfolgreiches Marketing neu aufzubauen.

Anhänger Berger ging einen anderen Weg. Gemeinsam mit Thomas Issler wurde eine Online-Strategie entwickelt. Dabei wurde schnell klar, wie wichtig es ist, den Verkauf und die Vermietung der Anhänger im Raum Fellbach und Stuttgart in den Vordergrund zu stellen und auch die Besonderheiten, wie die eigene Werkstatt, die Service-Plus Angebote und die hohe Verfügbarkeit von Ersatzteilen für die potentiellen Kunden übersichtlich darzustellen

Die Umsetzung der WordPress-Website und der Online-Marketing-Maßnahmen erfolgte durch die Stuttgarter Internet-Agentur 0711-Netz.

Anhänger Berger besteht seit Mitte des 20. Jahrhunderts. Begonnen hat die Geschichte mit einem Landproduktehandel, aus dem sich später eine Spedition und Silospedition entwickelt hat. Der Gründer, Ernst Berger, hatte immer ein gutes Gespür für die Bedürfnisse eines sich verändernden Marktes. Ab den 1960er Jahren entwickelte und patentierte er pneumatische Förderanlagen für staubförmige Güter. Da diese Förderanlagen mobil betrieben wurden, wurde parallel zur Firma BERGER Silo + Förderanlagen die Firma BERGER Anhänger gegründet, zunächst als reiner WESTFALIA-Stützpunkthändler. Mit den Jahren hat sich das Know-How und die Produktpalette auf alle Bereiche der Anhängertechnik ausgeweitet und etabliert .So hat sich das Unternehmen in Fellbach über die Jahre sehr gut entwickelt und ist bestens am Markt positioniert.

Die neue Anhänger Berger Website ist online unter:
https://www.anhaenger-berger.de/

Thomas Issler ist seit mehr als 18 Jahren erfolgreicher Internet Unternehmer. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing.

Bei Macromedia in München gewann Thomas Issler Einblicke in die Arbeitsweise von großen Internet Agenturen. Wie man eine kleine Internet Agentur zu einem etablierten Unternehmen entwickelt, zeigte er mit dem Aufbau seiner im Jahr 2000 gegründeten Firma 0711-Netz, die heute Büros in Stuttgart und München unterhält.

Die reichhaltigen Praxis-Erfahrungen wurden in seinem Internet Marketing College zu einem eigenen effizienten Schulungskonzept gebündelt. Gemeinsam mit seinem Trainerteam vermittelt Thomas Issler wertvolles Internet-Marketing und Technik Wissen.

In zahlreichen Vorträgen und Seminaren hat Thomas Issler das Publikum mit seinen charmanten und humorvollen Reden gefesselt. Dabei glänzt er durch sein Fachwissen und die spontane Art das Publikum einzubeziehen. Komplizierte Inhalte werden durch Fußball Analogien allgemeinverständlich dargestellt und begeistern immer wieder das Publikum.

Zusätzlich arbeitet Thomas Issler als Buchautor und veröffentlicht Fachartikel für diverse Verlage.

Kontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Unglaublich interessant, so viele Ideen, wunderbar bodenständig

Rückmeldungen der Teilnehmer zum Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Unglaublich interessant, so viele Ideen, wunderbar bodenständig

Internet-Marketing-Tag im Handwerk als Live-Online-Kongress und Videos

Der Live-Teil des vierten Internet-Marketing-Tags im Handwerk als 6-tägiger Online-Kongress ist Geschichte, die Teilnehmerstimmen haben die Veranstalter Thomas Issler und Volker Geyer nahezu umgehauen. Stellvertretend stehen zwei O-Töne von Teilnehmern:

„Dieser Kongress war für mich unglaublich interessant. So viele Experten und Macher, so tolle Vorträge und so viele Ideen – und das ganz bequem zu Hause am PC oder unterwegs auf dem Handy – ich bin ganz begeistert, dass Sie dieses Format anbieten.“

„Die Referenten sind so wunderbar bodenständig. Das ist kein aufgeblähtes Chaka und keine Ich-bin-der-Tollste Vorstellung, sondern solides, nützliches Wissen, was dort vermittelt wird. Vielen herzlichen Dank. Der Kongress ist auf alle Fälle eine Bereicherung für mich.“

Erstmalig fand der Internet-Marketing-Tag im Handwerk im November 2018 als Live-Online-Kongress im Internet statt. An insgesamt 6 Konferenztagen gab es 16 verschiedene Sessions mit insgesamt 25 exzellenten Referenten und Top-Experten. Vorträge, Gesprächsrunden und Workshops zu digitalen Marketing-Themen wie Bloggen im Handwerk, Mitarbeitergewinnung über digitale Medien, Marketing über Bilder und Videos, mehr Freiraum und Erfolg im digitalen Zeitalter, Image-Strategien im Handwerk, Best of Content Marketing, Möglichkeiten der Automatisierung von Internet-Marketing, die richtige Karriere-Website, Facebook – aber richtig, die digitale Baustelle heute und in Zukunft und andere. Als Referenten und Experten waren dabei: die Nummer 1 der Servicekultur Umberta Andrea Simonis, der Digitalisierungsguru Christoph Krause, Exzellent-Speaker Jörg Mosler, Erfolgskonzeptvater Udo Herrmann, die Spezialistin für Bilder-Marketing Heike Schauz, der Urblogger im Handwerk Ludger Freese, mehrfacher Awardsieger Michael Kiwall, ProvenExpert CEO Remo Fyda, Würth E-Sales Director Moritz Schwarz, Gründer und Betreiber von eRecht24 Sören Siebert, Bild- und Videoprofi Richard Klinkert, Connectoor-Recruitingspezialist Oliver Reinsch, SHK-Berater, -Trainer & -Coach Peter Klinkert, Bauunternehmerin Heike Eberle, SHK-Unternehmer Benjamin Schaible, Fliesenlegermeister Stefan Bohlken, Zimmerermeister Oliver Dundiew, Chefredakteure von Fachmagazinen und natürlich die beiden Initiatoren Thomas Issler und Volker Geyer

Die Neuerungen gehen weiter. Der vierte Internet-Marketing-Tag im Handwerk ist nämlich noch nicht ganz Geschichte, denn alle 17 Sessions wurden aufgenommen und werden beim Internet Marketing College im internen Bereich als Videos hinterlegt. Wer am Live-Kongress nicht teilnehmen konnte, kann dies in den kommenden Wochen und Monaten nachholen.

Hier kann man den Video-Zugang bestellen:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/anmeldung-2/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Gute Marken Online gehört zu den Gewinnern des Deloitte Technology Fast 50 Award 2018

Gute Marken Online gehört zu den Gewinnern des Deloitte Technology Fast 50 Award 2018

AnalyticaA gratuliert ihrem langjährigen Kunden und Partner Gute Marken Online zur Auszeichnung mit dem Deloitte Technology Fast 50 Award 2018. Der Award prämiert die 50 wachstumsstärksten deutschen Technologieunternehmen, die anhand des prozentualen Umsatzwachstums ermittelt werden.

Gute Marken Online bietet kanalübergreifende E-Commerce-Lösungen im Modebereich. Als Vertriebspartner sorgt Gute Marken Online für den einfachen Einstieg in Europas größte Marktplätze – von Amazon über Klingel und OTTO bis Zalando.

Das Modell der Gute Marken Online GmbH ermöglicht Partnern, bei geringem Risiko das eigene Potenzial auch online auszuschöpfen und von steigenden Umsätzen zu profitieren. Partnerunternehmen müssen sich nur um die Bereitstellung der Ware kümmern, alles andere, von der Erstellung eines modernen, markengerechten Webshops über die Kundenbetreuung und das Datenmanagement bis hin zu Bezahlung und Versand wird von der Gute Marken Online GmbH übernommen.

AnalyticaA ist für das Online-Marketing der Gute Marken Online Partner-Shops zuständig. Als Full-Service Agentur im Bereich Online Marketing bietet AnalyticaA alle Leistungen aus einer Hand: SEM, SEO, Affiliate-Marketing, Facebook-Ads etc. Mit ihren professionellen Online Marketing Lösungen hat AnalyticaA wesentlich zum Erfolg der Gute Marken Online GmbH und ihrer Partner-Shops beigetragen.

Mit einem Wachstum von über 1.000 Prozent in den letzten vier Jahren landete Gute Marken Online auf Platz 8 im Deloitte Ranking der 50 am schnellsten wachsenden deutschen Technologieunternehmen. Ausgezeichnet mit dem Deloitte Technology Fast 50 Award werden Unternehmen aus den Bereichen Software, Hardware, Media, Kommunikation, Life Sciences und Clean Technology. Die vollständige Liste der Gewinner ist auf der Website von Deloitte einsehbar.

Über AnalyticaA
Als mehrfach zertifizierte Agentur bietet AnalyticaA Leistungen im Online-Marketing mit den Schwerpunkten SEA, SEO, Affiliate-Marketing und digitale Beratung. AnalyticaA gehört mit einer Online-Marketing-Erfahrung, die bis 1998 zurückreicht, zu den Pionieren der Branche. Die durchschnittliche Kundenlaufzeit liegt mit über 5 Jahren bei AnalyticaA doppelt so hoch wie der Branchenschnitt. Zum permanenten Kundenkreis zählen nationale wie internationale Branchenführer aus Fashion, Retail, Finance, FMCG, Telecommunication und weitere.

Kontakt
AnalyticaA Performance Marketing GmbH
Christian Steiner
Sonnenstr. 20
80331 München
+49 89 381535350
+49 89 381535351
pr@analyticaa.com
https://www.analyticaa.com/

Allgemein

Mit diesen 7 Prinzipien bist du im Verkauf erfolgreicher!

Die sieben Prinzipien der Psychologie des Überzeugens sind ein starkes Tool für jeden Verkäufer und Marketer!

Mit diesen 7 Prinzipien bist du im Verkauf erfolgreicher!

In dem Buch „Die Psychologie des Überzeugens“ stellt Robert B. Cialdini auf sehr anschauliche Weise sieben Prinzipien vor, die Verkäufer anwenden, um Kunden zum Kauf ihrer Waren zu bewegen. Dabei zeigt er aber auch auf, wie sich Kunden vor allzu viel Manipulation schützen können.

Jeder Mensch wird sich in diesem Buch auch selbst wiedererkennen, denn unbewusst verwendet man diese Prinzipien sogar in seinem Privatleben. Genauso wie Cialdini wird der Leser aber auch feststellen, dass er auf die eine oder andere Verkaufstaktik selbst hereingefallen ist. Cialdini ruft Verkäufer auch dazu auf, die vorgestellten Prinzipien in einem ethisch vertretbaren Rahmen einzusetzen und seine Kunden nicht unmoralisch zu manipulieren.

Prinzip Reziprozität

Reziprozität ist auf das lateinische Wort „reciprocus“ zurückzuführen und heißt wechselseitig oder aufeinander bezogen. Die Reziprozitätsregel besagt, dass nahezu jeder Mensch sich verpflichtet fühlt, etwas zurückzugeben, wenn er zuvor etwas erhalten hat. Im privaten Bereich kann das zum Beispiel eine Hilfeleistung sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese ungebeten oder auf Wunsch erfolgt ist. Das drückt auch die Formulierung „ich fühle mich zum Dank verpflichtet“ sehr gut aus. In Cialdinis Buch „Die Psychologie des Überzeugens“ nennt der Autor das Beispiel Äthiopiens, das sich 1995 sehr ungewöhnlich verhielt. Äthopien war in jenem Jahr von einer schweren Dürre und dadurch einer Hungerkatastrophe heimgesucht worden. Zur gleichen Zeit ereignete sich in Mexiko-Stadt ein Erdbeben. Das Rote Kreuz Äthiopien überwies eine Spende über 5000 Dollar. Der Grund dafür lag lange zurück: 1935 hat Mexiko Äthiopien geholfen, als dieses von Italienern besetzt worden war. Trotz des schrecklichen Zustands, in dem sich Äthiopien befand, fühlte es sich auch nach 60 Jahren noch zu solchem Dank verpflichtet.

Im Marketingbereich wird das Prinzip Reziprozität so angewendet, dass durch Gratisproben oder das Angebot, Lebensmittel zu probieren, der Drang zum Ausgleich ausgelöst wird: Selbst Kunden, denen das Lebensmittel nicht schmeckte, kauften es nach der Probe, einfach, weil sie das Gefühl hatten, etwas gutmachen zu müssen. Das Prinzip der Reziprozität gilt übrigens auf der ganzen Welt und in allen Kulturen.

Prinzip Commitment

Das Prinzip Commitment besagt, dass man das, was man einmal (zu-)gesagt hat, ungern zurücknimmt. So arbeiten gewiefte Verkäufer gerne so, dass sie ihren potentiellen Käufern zunächst eine Zusage abnehmen, um sie später auf einen Kauf festzulegen. Ein Beispiel dafür ist das Ergebnis einer Studie, bei der zwei Gruppen gebeten wurden, im Dienste der Krebshilfe drei Tage lang Spenden zu sammeln. Zuvor wurde die eine der beiden Gruppen telefonisch angefragt, ob sie das tun würde. Es zeigte sich später, dass aus dieser Gruppe dann bei der Realisierung der Spendensammlung weitaus mehr Personen dazu bereit waren als aus der Vergleichsgruppe. Beim Prinzip Commitment spielt das Bedürfnis nach Konsistenz eine große Rolle, dem gesellschaftlich ein hoher Wert beigemessen wird. Konsistenz zu zeigen, erleichtert generell Entscheidungen, da nicht jede Entscheidung gänzlich neu überdacht werden muss. Generell reagieren Menschen, die einmal eine Zusage gegeben haben, eher dazu, weitere Bitten und Aufforderungen bezüglich dieser zu erfüllen. Diese Art der Selbstverpflichtung nennt man in der Betriebswirtschaft auch Compliance.
Cialdini beschreibt auch die „Neu verhandeln nach Zurückweisung“-Regel als einen Teil des Commitments: Dabei wird eine Bitte geäußert, von derjenige, der sie äußert, weiß, dass sie eigentlich zu hoch ist. Das heißt, dass von Anfang an klar ist, dass diese Bitte nicht erfüllt wird. Erfolgt die erwartete Zurückweisungen, formuliert man eine kleinere Bitte. Da die meisten Menschen zu Zugeständnissen bereit sind, wird diese kleinere Bitte meist erfüllt.

Prinzip Soziale Bewährtheit

Für das Prinzip der Sozialen Bewährtheit gibt es zwei entscheidende Indikatoren: Der erste ist Unsicherheit. Ist eine Situation nicht klar, entsteht Unsicherheit. Als Beispiel nennt Cialdini einen medizinischen Notfall. Menschen neigen dazu, sich an anderen zu orientieren. Packen also mehrere Menschen helfend zu, wenn jemand auf der Straße einen Herzanfall erleidet, kann man sich sicher sein, dass weitere Helfer hinzukommen. Sehen alle weg, irritiert das einen potentiellen Helfer. Er denkt möglicherweise, dass es Gründe gibt, die er nicht kennt, warum man nicht helfen sollte. Der zweite Aspekt ist Ähnlichkeit. Menschen passen ihr Verhalten eher jemanden an, den sie als sich selbst ähnlich empfinden. Verkäufer nutzen das Prinzip Soziale Bewährtheit, indem sie darauf verweisen, dass das Produkt bereits von vielen anderen gekauft wurde. Hat der Verkäufer noch Informationen über den potentiellen Käufer, kann er diese auch nutzen. Möchte er beispielsweise ein bestimmtes Buch verkaufen und weiß, das der Kaufinteressierte einen Studienabschluss hat, kann er genau diesen Trigger drücken: Er verweist auf den hohen Anspruch des Buches und dass es nur für Menschen mit einer hohen Intelligenz verständlich ist. Mancher Verkäufer imittiert sogar unmerklich die Gestik und Mimik des potentiellen Käufers, um den Kaufauslöser „Ähnlichkeit“ zu nutzen.

Prinzip Autorität

Einer Autorität zu vertrauen, ist eine Möglichkeit, eine Entscheidung zu vereinfachen. Expertentum wird oft Autorität gleichgesetzt. Sich beispielsweise dem Rat eines Arztes zu widersetzen, ist für viele kein gangbarer Weg. Mit einem Berufsbild wird auch entsprechendes Wissen und Erfahrung assoziiert, das man selbst nicht hat. Ein Experte wird auch durch äußere Attribute als solcher wahrgenommen:

Forscher haben herausgefunden, dass der Titel, die Kleidung und das Auto eines Experten eine exorbitante Wirkung auf andere hat. Alle, was darauf hindeutet, dass die Person gut verdient, macht sie zu einer erfolgreichen Person. (Status-)Symbole werden im ersten Moment als wichtiger wahrgenommen als Beweise. Niemand verlangt von einem guten Verkäufer ein Zertifikat. Das Prinzip Autorität zeigt, dass der Verkäufer sich mit seinem Produkt und dessen Funktionen gut auskennen muss, anderenfalls wird er vom Kunden nicht ernst genommen. Kann er noch auf zufriedene Kunden verweisen und hierzu eine Geschichte erzählen, wie ein Produkt das Leben eines Kunden verbessert hat, wird ihm das in der Regel ohne weiteres abgenommen.

Prinzip Knappheit

Ein Produkt, dass ausverkauft ist oder nur in kleinen Mengen verfügbar, zieht Käufer automatisch an. So nutzen Verkäufer das Prinzip Knappheit, indem sie nur kleine Mengen auf den Verkaufstisch legen. Jeder kennt die Tendenz, wenn er in einem Supermarkt nur noch zwei vorrätige Packungen sieht, beide zu kaufen, da er um den Nachschub fürchtet. Die knappe Ware erscheint dem Konsumenten somit wertvoller als sie eigentlich ist, gemäß dem Motto: Mangelware ist Qualitätsware. Schließlich denkt der Kunde in erster Linie nicht daran, dass es vielleicht einfach nur Lieferengpässe geben könnte. Knappe Ware vermittelt ihm das Gefühl, dass diese Ware so begehrt ist, dass schon viele sie haben wollten (siehe Prinzip Soziale Bewährtheit). Die hinter dem Prinzip Knappheit stehenden Verkaufstaktiken nennen sich „Prinzip der kleinen Menge“ oder „Fristentaktik“. Letztere bezieht sich darauf, dass eine Ware eventuell gar nicht mehr verfügbar sein könnte, wenn sie ganz ausverkauft ist. Diese Verlustangst ist gespeist durch die Angst vor Freiheitsverlust im Sinne von fehlender Wahlfreiheit und nennt sich Reaktanztheorie: Das, was man am Ende gar nicht mehr bekommen könnte, erscheint auf einmal unentbehrlich.

Entsteht zusätzlich noch ein Konkurrenzkampf, weil ein anderer Kunde mit uns um die knappe Ware konkurriert, werden bei vielen Konsumenten die letzten Reserven aktiviert, um die Ware wirklich zu bekommen. Dies kann man bei Auktionen sehr gut beobachten, bei der Waren oft einen viel höheren Verkaufspreis erzielen, als sie es wert sind.

Dabei spielt es eine große Rolle, ob die Ware regelmäßig knapp ist oder die Knappheit als Ausnahmefall wahrgenommen wird. Noch wichtiger ist die Information darüber, dass die Ware knapp ist: Erhielten Kunden eine dementsprechende Information, kauften sie gleich doppelt so viel. Bekamen sie zusätzlich zu der Information noch die weitere exklusive Information, dass nur wenige wüssten, dass die Ware knapp sei, kauften sie gleich sechsmal so viel ein.

Prinzip Sympathie

Marktforschers haben herausgefunden, dass eine freundschaftlichen Verbundenheit zum Verkäufer die Kunden besonders motiviert, das Produkt zu kaufen. Das ist oft bei Tupperpartys der Fall. Dabei ist der Grad der Freundschaft zum Verkäufer doppelt so wichtig wie die Vorliebe für das Produkt. Dabei reicht es sogar oft, dass der Verkäufer nur den Namen eines Freundes kennt – der Freund muss gar nicht anwesend sein -, um ein vertrauensvolles Band zu knüpfen.

Cialdini beschäftigte sich beim Prinzip Sympathie weiterhin mit der Frage, warum jemand als sympathisch empfunden wurde und kam zu folgenden Schlüssen:

Attraktives Aussehen steht an erster Stelle, auch wenn dies unbewusst wahrgenommen wird. Einer Studie zufolge bekommen attraktive Menschen sogar eher Hilfe, wenn sie in Not sind, als weniger attraktive.

Ähnlichkeit: Sind Kleidung und Hobbys ähnlich, führt das zu einem Gefühl der Verbundenheit und liefert natürlich Gesprächsstoff. Ebenso Herkunft oder Wohnort, ein findiger Verkäufer sammelt Hinweise auf Ähnlichkeiten (zum Beispiel Tennisschläger im Auto), um mit dem Kunden ins Gespräch zu kommen.

Prinzip Automatismen

Menschen reagieren mit Automatismen auf bestimmte Reize. Daher werden die hier aufgeführten Prinzipien unbewusst abgefragt, wenn wir eine Kaufentscheidung treffen. Das dient einer schnellen Entscheidungsfindung, die notwendig ist, weil wir in einer schnelllebigen Gesellschaft leben, möglicherweise gestresst, abgelenkt oder unsicher sind. Daher kann in manchen Situation ein einzelner Faktor dazu führen, sich für ein Produkt zu entscheiden. Dieser sogenannte Single-Piece-of-good-Evidence-Approach kann zu katastrophalen Fehlentscheidungen führen: Sind einfach zu viele Informationen vorhanden und eine schnelle Entscheidung muss getroffen werden, greifen viele Menschen auf bisher gemachte Erfahrungen zurück. Das kann aber eine falsche Maßnahme sein, denn sie passt vielleicht nicht zu der aktuellen Situation und dient dem Entscheider nur in dem Moment, in dem er handeln muss, zur vereinfachten Entscheidungsfindung. Um das Prinzip Automatismen zu reflektieren, sollte man sich als Kunde noch mal die aktuelle Situation vor Augen führen und überlegen, ob sie wirklich deckungsgleich mit einer früheren Situation ist. Der Verkäufer kann es sich jedoch zunutze machen, dass oft nur ein einziger Teilaspekt, den ein Produkt hat, kaufentscheidend ist. Er kann zum Beispiel noch mal alle Vorzüge des Produkts aufzählen und darauf hoffen, dass ein Vorzug dabei ist, der den Kunden letztendlich davon überzeugt, seine Unsicherheit aufzugeben.

Abschließende Bemerkung

Alle Prinzipien geben Verkäufern Mittel an die Hand, die sie gewinnbringend anbringen können, um etwas zu verkaufen. Dabei sollte aber immer das Wohl des Kunden im Vordergrund stehen. Der Kunde soll also nicht übervorteilt werden, sondern wirklich mit der Ware oder dem Angebot zufrieden gemacht werden. Denn ist er es nicht, kommt er nicht wieder und empfiehlt auch das Gekaufte nicht weiter.

Die Zwei Welten GmbH aus Moers ist eine Strategieberatung und Marketing Agentur. Wir helfen Unternehmen und Dienstleister die Chance des digitalen Wandels zu ergreifen. Hierfür ergänzen und unterstützen wir Ihre Vertriebs- und Marketingabteilung oder unterstützen Inhaber und Geschäftsführer Geschäftsführer bei der Strategieausarbeitung und -umsetzung. Unsere Expertise hilft Ihnen zeitgemäß zu kommunizieren, um nachhaltig mehr Umsatz und Gewinn zu erzielen. Wir helfen Ihnen die richtigen Dinge, richtig zu tun – nachhaltig & langfristig!

Kontakt
Zwei Welten GmbH
Andreas Schmitz
Planetenstr. 7
47443 Moers
028419815503
info@2-welten.de
https://www.zweiwelten-marketing.de