Tag Archives: Online-Reputationsmanagement

Allgemein

Erst sichten, dann handeln: Online Reputationsmanagement

Rufschädigende Inhalte im Internet können allzu schnell Karrieren und auch ganze Unternehmen beschädigen

Erst sichten, dann handeln: Online Reputationsmanagement

Online Reputationsmanagement kann helfe, schlechte Inhalte zu revidieren. (Bildquelle: © andyller – Fotolia)

STUTTGART / KARLSRUHE. Viele kennen das – Googeln aus Zeitvertreib. Wir Googeln uns selbst, unsere Lehrer oder Professoren, unseren Vermieter, den Mann oder die Frau unserer Träume. Wir Googeln unseren Nachbarn, unseren Arzt, den nächsten Urlaubsort, Waschmaschinenmodelle, weil die alte wohl bald den Geist aufgibt. Wir recherchieren den Chef und das Unternehmen, bei dem ein Bekannter gerade einen Arbeitsvertrag unterschrieben hat. Ein besonders unbefriedigendes Ende nimmt unser Internet-Herumgestöber, wenn wir unangenehme Inhalte über uns selbst oder auch über das Unternehmen finden, in dem wir arbeiten. „Ein Unternehmer berichtete mir vor wenigen Tagen, dass er von einer Mandantin an einem Freitagnachmittag auf negative, ja massiv rufschädigende Bewertungen aufmerksam gemacht wurde. Er war massiv verärgert, stand den Bewertungen hilflos und ratlos gegenüber. Woher kamen die Bewertungen? Wer macht so etwas? Wie reagiere ich? Welche Maßnahmen muss ich ergreifen? Kann man sich gegen schlechte Inhalte im Internet absichern? Was bedeutet das für mein Unternehmen? An dieser Stelle kommen meist professionelle Reputationsmanager ins Spiel“, so Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO, die sich im süddeutschen Raum im Einzugsbereich der Metropolen Karlsruhe und Stuttgart auf Online Reputationsmanagement spezialisiert hat.

Individuell und doch einem standardisierten Verfahren folgend: Reputationsmanagement

Professionelle Reputationsmanager helfen in der Not – unterstützen vor allem aber auch dann, wenn es darum geht, eine Reputationsmanagement Strategie zu entwickeln und umzusetzen, um schon im Vorfeld dafür zu sorgten, dass rufschädigende Inhalte keinen Schaden anrichten, wenn sie auftauchen. Reputationsmanagement Strategien sind immer individuell und folgenden doch einem standardisierten Verfahren. „Je nachdem, wo unerwünschte Inhalte aufgetaucht sind oder auftauchen können, wird die Strategie entsprechend angepasst. Wo und wie kommuniziert die eigene Zielgruppe? Wie informiert sie sich? Welche Suchbegriffe sind relevant? Die Antworten auf diese Fragen sind ganz entscheidend für das Reputationsmanagement“, meint Dr. Thomas Bippes. Zunächst geht es immer darum, Negativinhalte zu sichten. Hier ergänzen sich die händische Suche und eine spezielle Software. Professionelle Agenturen setzen bei Inhalten, die Chancen haben gelöscht zu werden, auf eine kooperative Vorgehensweise. Dabei spielt es keine Wolle, wo der infrage stehende Content aufgetaucht ist – Social Media, Foren, Bewertungsportale, Presseportale. Besonders effektiv sind Verdrängungseffekte. Hier müssen Reputationsmanager ihre Stärken in Sachen Suchmaschinenoptimierung zeigen.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Allgemein

Mit Reputationsmanagement den guten Ruf verteidigen

Rufschädigung im Internet ist nur ein paar Klicks entfernt – gutes Online Reputation Management schützt

Mit Reputationsmanagement den guten Ruf verteidigen

Online Reputationsmanagement gestaltet den guten Ruf. (Bildquelle: © sdecoret – Fotolia)

BADEN-BADEN / KARLSRUHE. Was steckt hinter dem Begriff „Reputationsmanagement“? „Im Kern geht es darum, den Ruf eines Unternehmens, einer Person, eines Produkts oder einer Dienstleistung zu gestalten, zu schützen oder zu beeinflussen. Sind bereits rufschädigende Inhalte präsent, gilt es, diese zu verdrängen. Reputationsmanagement ist Integrierte Kommunikation, gleichermaßen ein Instrument der Unternehmenskommunikation und ein Managementprozess. Sämtliche internen und experten Kommunikationsinstrumente werden auf eine ganzheitliche Reputationsmanagement-Strategie ausgerichtet, um einerseits eine einheitliche Kommunikation gegenüber den Stakeholdern zu gewährleisten und um andererseits eine kongruente Reputation aufzubauen“, stellt Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO in Baden-Baden bei Karlsruhe, fest.

Binnen weniger Minuten kann der gute Ruf eines Unternehmens nachhaltig zerstört werden

Rufschädigende Inhalte sind nur ein paar Klicks entfernt. Binnen weniger Minuten kann der gute Ruf eines Unternehmens nachhaltig zerstört werden. Wer sich nicht schützt und eigene Inhalte gut sichtbar macht, der riskiert seine Reputation. „Wir leben in einer Zeit des Mitmach-Internets. Heute kann sich jeder journalistisch betätigen, seine Meinung kundtun, Bewertungen über Unternehmen oder Produkte schreiben, in Foren diskutieren. Suchmaschinen wie Google oder Bing fördern viele dieser Inhalte zutage, wenn wir beispielsweise nach einer Person suchen. Schätzungsweise rund 30 Prozent der Suchanfragen bei Google haben einen Personenbezug. Vor allem die Google Suchkategorien „Alle“, „News“, „Bilder“ und „Videos“ sind davon betroffen. Tauchen in diesen Bereichen Negativinhalte auf, sollte man zunächst Ruhe bewahren. Man sollte nichts überstürzen, sondern sich professionelle Unterstützung zur Seite nehmen“, so. Dr. Thomas Bippes.

Online Reputationsmanagement ist Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Experten wissen was zu tun ist, wenn unerwünschte Veröffentlichungen im Netz auftauchen. Zunächst wird auch unter Zuhilfenahme einer speziellen Software das Internet nach Inhalten gescannt, die im Zusammenhang mit einer Person oder einem Unternehmen auftauchen. Rufschädigende Inhalte können kategorisiert werden in Inhalte, bei denen ein Löschantrag sinnvoll erscheint und Inhalte, die zunächst „verwässert“, dann aber nachhaltig verdrängt werden können. „Bei Löschanträge ist Fingerspitzengefühl gefragt. Handelt es sich um Bewertungen, taucht rufschädigender Inhalt in Social Media oder auf Foren auf? Wer gleich mit dem Anwalt kommt und mit Klage droht, der läuft oft ins Leere“, meint Dr. Thomas Bippes. Besonders gefordert sind Agenturen, wenn es um die Verdrängung rufschädigender Inhalte geht. „Dann wird schnell klar, dass Online Reputationsmanagement die Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung – SEO – ist. Müssen Artikel verdrängt werden, die auf großen Presseportalen oder beispielsweise den Webseiten großer Tageszeitungen stehen, kann die Verdrängung mitunter Monate dauern“, so Dr. Thomas Bippes.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Allgemein

Bei Reputationsmanagement zählt Authentizität

Kaum eine digitale Marketingstrategie wird so stark nachgefragt wie Online Reputation Management (ORM)

Bei Reputationsmanagement zählt Authentizität

Absichern des guten Rufes durch Reputationsmanagement. (Bildquelle: © WrightStudio – Fotolia)

Im Internet-Zeitalter sind rufschädigende Inhalte nur ein paar Klicks entfernt. Wer sich dagegen wappnen will oder schlechte Inhalte einfach nur „verschwinden“ lassen möchte, der nimmt professionelles Reputationsmanagement in Anspruch. Reputationsmanagement ist die Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung. Schließlich geht es darum, Content im Internet so zu platzieren, dass die schlechten Inhalte verdrängt werden. Reputationsmanagement trägt aber auch ein starkes kommunikatives Element in sich, wenn rufschädigende Inhalte von Seitenbetreibern gelöscht werden sollen. Führende Marketingexperten sind sich einig, dass der Disziplin Reputationsmanagement in den kommenden Jahren eine immer größere Bedeutung zukommen wird. An ersten Hochschulen wird Reputationsmanagement als sehr fokussierte Integrierte Unternehmenskommunikation bereits unterrichtet.

Mit Online Reputationsmanagement den guten Ruf schaffen und absichern

Es geht um Marken, um Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen, um Personen. Wer im Rampenlicht steht, der muss damit rechnen, dass auch mal eine Gewitterfront aufzieht. Jeder Fehltritt wird journalistisch aufgearbeitet und reichlich kommentiert. Die Zeiten, als Zeitungsartikel in Archive und Papiertonnen wanderten, schnell Gras über Skandale wuchs, sind vorbei. Wir können heute dank mobiler Endgeräte, mit denen die Menschen überwiegend im Internet navigieren, Informationen über Personen, über Unternehmen oder Produkte jederzeit an jedem Ort abrufen. Wenn wir nicht selbst aktiv werden, dann begleiten uns negative Inhalte ein Leben lang. Das muss nicht sein. Jeder Imageschaden ist zu beheben. Experten kümmern sich effektiv und nachhaltig um Schadensbegrenzung. Aber auch der Betroffene sollte drei Regeln beachten, wenn im Internet rufschädigende Inhalte auftauchen. Umso effektiver kann dann eine Online Reputationsmanagement-Strategie greifen.

Reputationsmanagement – drei Regeln sollten Betroffene beachten, wenn schlechte Inhalte auftauchen

Regel Nummer 1: Bitte bewahren Sie Ruhe. Aktionismus kann großen Schaden anrichten. Tatsächlich sollten Betroffene keine überstürzten Maßnahmen ergreifen. Drohungen, das Einschalten von Rechtsanwälten sollten unbedingt unterbleiben. Rachegelüste sind völlig fehl am Platze. Das bedeutet nicht, dass man sich in eine Opferrolle begeben sollte. Besser wäre es, sich professionelle Hilfe zur Seite zu nehmen.

Regel Nummer 2: Bei der Reputationsmanagement-Strategie ist Authentizität Trumpf. Bleiben Sie also auf dem Teppich! Wer ein Online Image gestaltet, das überhaupt nicht zur Person passt, programmiert schon die nächsten Negativinhalte vor. Überzogene Lobhudeleien beispielsweise ernten oft Hohn und Spott. Hier gibt es zahlreiche Beispiele.

Regel Nummer 3: Bei der Wahrheit bleiben. Reputationsmanagement bedeutet nicht, dass man mit Unwahrheiten Wahrheiten verdrängen sollte. Es geht vielmehr darum, besondere positive Merkmale, Qualitäten und Leistungen einer Person gut sichtbar nach vorne zu stellen.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement 24
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@reputationsmanagement24.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Allgemein

Dr. Anemone Bippes: Maßnahmen bei Reputationsmanagement

Die Reputation eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Person bewahren und gestalten

Dr. Anemone Bippes: Maßnahmen bei Reputationsmanagement

Zielgruppe muss auch im Reputationsmangement bekannt sein. (Bildquelle: © fotomek – Fotolia)

BADEN-BADEN / RASTATT. Online Reputationsmanagement hat seine eigenen Spielregeln. Die Maßnahmen, die in diesem Zusammenhang ergriffen werden, unterscheiden sich von klassischer Werbung. „Reputationsmanagement basiert auf einer langfristig angelegten Content-Marketing-Strategie. Der gute Ruf eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Person ist ein strategisches Ziel, das konsequent sozusagen als Dauerprojekt verfolgt wird. Die Reputation wird permanent überprüft. Gibt es Veränderungen auf Seiten der Marketinginstrumente, verändert sich die Zielgruppe, dann müssen Korrekturen vorgenommen werden. Wichtig für den Erfolg von Reputationsmanagement ist eine solide Analyse, die Grundlage der speziellen Marketingstrategie ist“, so Dr. Anemone Bippes, Geschäftsführerin der Agentur PrimSEO in Baden-Baden.

Wie bei jeder Online Marketingstrategie müssen vorab zentrale Fragen beantwortet werden:

Wen möchte ich erreichen? Wie sieht meine Zielgruppe aus? Welche Stakeholder sind relevant?
Wie kommuniziert meine Zielgruppe? Welche „Sprache“ spricht sie? Wo hält sich meine Zielgruppe auf und wie informiert sie sich?
„Erst wenn diese Fragen beantwortet sind, können passende Marketinginstrumente festgelegt werden. Zur Verfügung stehen beispielsweise Blogs, virtuelle Lotsen, Social Media, Fallstudien, Webinare, Online-Übertragungen, die Veröffentlichung von Videos, Newsletter, Online-Präsentationen, Mobile Apps, Infografiken, E-Books, Whitepapers, Vor-Ort-Veranstaltungen. Mit fortschreitender Digitalisierung verändern sich auch die zur Verfügung stehenden Marketinginstrumente. Reputationsmanagement-Strategien unterliegen schon deshalb einer Veränderung. Social-Media-Kanäle, mit denen ich heute meine Zielgruppe perfekt erreichen kann, können schon morgen out sein“, meint Dr. Anemone Bippes von PrimSEO.

Reputationsmanagement ist Voraussetzung für langfristigen Erfolg eines Unternehmens

Für Unternehmen, die langfristig erfolgreich sein wollen, ist Reputationsmanagement eine Voraussetzung. „Wir leben in einer Welt der permanenten Recherche. Vor allem durch die mobilen Endgeräte wie Smartphones und Tabletts stehen uns Informationen zu jeder Zeit zur Verfügung. Heute erfolgt 80 Prozent der Social-Media-Nutzung und zwei Drittel der Nutzung digitaler Medien mobil. Dieser Entwicklung müssen Unternehmen Rechnung tragen“, so Dr. Anemone Bippes.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Allgemein

Reputationsmanagement: Guter Ruf ist alles entscheidend

Mit fortschreitender Digitalisierung wird die Online Reputation immer wichtiger

Reputationsmanagement: Guter Ruf ist alles entscheidend

Einen schlechten Ruf kann sich ein Unternehmen nicht leisten. (Bildquelle: © Cybrain – Fotolia)

KARLSRUHE / STUTTGART. Online Reputationsmanagement ist in unserer zunehmend vernetzten Welt nicht mehr wegzudenken. Privatpersonen, Unternehmer, Marken / Brands, Produkte, Dienstleistungen -sie alle sind auf ihren guten Ruf angewiesen. Transparent wie noch nie präsentieren wir uns in der Öffentlichkeit – ob wir das wollen oder nicht. „Wir alle sind gut beraten, Reputationsmanagement zu betreiben. Besser wir kümmern uns um unsere Inhalte, bevor es andere tun“, meint der Marketing-Experte Dr. Thomas Bippes von der Agentur PrimSEO aus Baden-Baden im Einzugsbereich der südwestdeutschen Großregion um die Metropolen Karlsruhe und Stuttgart.

Ist die Außenwirkung relevant, kann sich niemand einen schlechten Ruf leisten

Ist die Außenwirkung relevant, kann sich nach Auffassung von Dr. Thomas Bippes niemand einen schlechten Ruf leisten. Verheerende Auswirkungen können rufschädigende Inhalte im Blick auf die Customer Journey haben. Auf dem Weg, den ein Kunde bis zum Kauf eines Produkts nimmt, können schlechte Inhalte verheerende Auswirkungen haben. Rufschädigende Inhalte, die die Qualität eines Produkts oder die Seriosität eines Unternehmens infrage stellen, können das unmittelbare Ende der Customer Journey zur Folge haben. „Die Lösung – eigene Inhalte setzen und die Reputation permanent überwachen. Wer dazu selbst nicht in der Lage ist oder wem dafür schlichtweg die Zeit fehlt, der greift in der Regel auf eine professionelle Online Reputation Management Agentur zurück, die seine Interessen vertritt und die in der Regel langfristig angelegte Online Marketing Strategie umsetzt.

Mit Online Marketing Instrumenten die Reputationsmanagement Strategie umsetzen

Ganz unterschiedliche Marketing Instrumente stehen dem Reputationsmanager zur Verfügung, die im Idealfall Hand in Hand gehen. „Klassische Pressearbeit, mit der sehr gute Inhalte in einem hochwertigen und zugleich thematisch passenden Umfeld verbreitet werden, ist ein wichtiges Marketing-Instrument. Parallel dazu kann mit Seitenbetreibern Kontakt aufgenommen werde, um problematische Inhalte löschen zu lassen. Dieser Schritt will allerdings wohl überlegt sein. Nicht selten weckt man schlafende Hunde. Auch gibt es Webseiten, deren Geschäftsmodell auf rufschädigenden Inhalten aufbaut. Hier ist also Vorsicht geboten“, meint Dr. Thomas Bippes.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Allgemein

Reputationsmanagement ist ein Erfolgsfaktor für Unternehmen

Wie Stakeholder ein Unternehmen einschätzen und beurteilen hängt von zahlreichen Faktoren ab

Reputationsmanagement ist ein Erfolgsfaktor für Unternehmen

Die richtige Strategie beim Reputationsmanagement. (Bildquelle: © momius – Fotolia)

Das Gesamtbild eines Unternehmens setzt sich aus vielen kleinen Einzelbildern zusammen. Persönlichkeiten des Unternehmens, die Unternehmensgeschichte und Unternehmensphilosophie, die Produkte oder Dienstleistungen, ihre Marktstellung und ihr Image, das Corporate Design, Bewertungen und vieles mehr machen das Gesamtbild aus. Jeden Tag verändert sich das Bild eines Unternehmens. Große Veränderungen, kleine Veränderungen – alles ist möglich. Wie stellte einmal die Investoren-Legende Warren Buffet fest: „It takes 20 years to build a reputation and five minutes to ruin it“. „Online Reputationsmanagement versetzt Unternehmen in die Lage, sich gegen schlechte Inhalte abzusichern. Content Marketing ist auch hier der Schlüssel zum Erfolg. Wer eigene Inhalte setzt und es versteht, sie bestmöglich sichtbar zu machen, der kann Einfluss nehmen auf seine eigene Reputation. Ganz zu Anfang steht die zentrale Frage: „Mit welchen Inhalten will ich gefunden werden?“. Die Antwort auf diese Frage ist das Fundament einer Reputationsmanagement Strategie.

Welche Inhalte? Fundament einer Reputationsmanagement Strategie

Ein guter Ruf ist für ein Unternehmen ein kostbares Gut. Kein Wunder, dass viele Unternehmen alles daransetzen, um die Reputation zu überwachen, zu schützen und zu sichern. Sowohl B2B als auch B2C – Kunden suchen ihren Geschäftspartner Online. Auch wenn der Kontakt durch eine persönliche Empfehlung zustanden gekommen ist – wir checken immer auch die Online-Performance eines Unternehmens. Wir recherchieren Bewertungen, Produktpräsentationen, die Namen der Entscheidungsträger, die Geschichte des Unternehmens, Presseaktivitäten und ggf. auch Kennzahlen, die auf die Solidität schließen lassen.

Reputationsmanagement – der gute Ruf ist symbolisches Kapital

Die Welt rückt zusammen. Informationen sind auch mobil nur wenige Klicks entfernt. Der einflussreiche französische Soziologe und Sozialphilosoph Pierre Bourdieu (1930 bis 2002) hat die Reputation als symbolisches Kapital bezeichnet. Er zählt sie gar zu den wichtigsten Unternehmensressourcen überhaupt. Die ohne Frage wichtige Ressource im Wettbewerb ist heute so gefährdet wie nie. Mit schlechten Inhalten kann jederzeit gerechnet werden. Noch nie war es so einfach, den guten Namen eines Unternehmens zu schädigen wie in Zeiten von Web 2.0 und Social Media. Spezialisierte Reputationsmanager suchen individuelle Lösungen, um den guten Ruf wiederherzustellen und abzusichern.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement 24
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@reputationsmanagement24.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Allgemein

Mit Reputationsmanagement Krisen verhindern

Reputationsmanagement: Vorteile in der Krisenverhinderung durch Handlungen in Echtzeit

Mit Reputationsmanagement Krisen verhindern

(Bildquelle: © magele-picture – Fotolia)

Das Internet vergisst nichts. Negative Bewertungen und Kommentare, Anmerkungen zum Inhalt oder dem Aufbau einer Website sowie Kundenmeinungen wirken sich nachhaltig auf die Reputation aus. Fakt ist, dass eine negative Bewertung größeren Wirkungsspielraum als zahlreiche positive Kundenstimmen erreicht. Was ist Reputationsmanagement und warum hat sich das Outsourcing dieser Aufgabe etabliert? Sowohl Besucher wie Algorithmen von Google schätzen hochwertige, einzigartige und seriöse Inhalte. Kleinste Fehler, Doppelungen im Content oder ein nicht zufriedener Kunde können gravierende Auswirkungen auf die Akzeptanz und Sichtbarkeit bei Kunden nehmen. Hier kommt das Online Reputationsmanagement ins Spiel und dient der Herstellung einer seriösen und den Kunden ansprechenden Reputation.

Die Reputation in erfahrenen Händen

Suchmaschinen wie Google und Co. schätzen hochwertige Inhalte und reagieren mit einer Herabstufung im Ranking, wenn negative Kritiken und Kommentare die Oberhand gewinnen. Da sich schlechte Feedbacks schneller und reichweitenstärker verbreiten als positive Kommentare, spielt die Löschung von reputationsgefährdenden Inhalten im Management eine wichtige Rolle. Reputationsmanagement kostet viel Zeit und benötigt zudem eine Software, die alle Veränderungen im Web in Echtzeit prüft und die Ergebnisse des Monitorings übermittelt. Eine im Reputationsmanagement erfahrene Agentur bietet Leistungen, die sich positiv auf die Bekanntheit, die Sichtbarkeit und die Akzeptanz des Unternehmens auswirken. Dabei empfiehlt es sich, alle Maßnahmen zur SEO und im Online Marketing ebenfalls professionell vorzunehmen und auf die eigene Zielsetzung abstimmen zu lassen.

Die eigene Reputation als Multiplikator des Erfolgs

In allen Branchen und Wirtschaftszweigen herrscht ein starker Wettbewerb mit zahlreicher Konkurrenz. Nur wer sich im Wettbewerb behauptet und vor seinen Mitbewerbern gerankt wird, erreicht eine marktführende Position und die damit verbundenen Vorteile. Reputationsmanagement ist eine hilfreiche Unterstützung, wenn es um den Imagegewinn und die Akzeptanz der Zielgruppe geht. Auch bei eingeschränkter Reputation ist eine Agentur der richtige Ansprechpartner, da sie sich um die Wiederherstellung des positiven Images und damit um die Basis für ein erfolgreiches Geschäft im Internet kümmert. Negative Einträge in sozialen Medien und Suchmaschinen werden zuverlässig und ohne das Risiko einer schnellen Verbreitung wieder entfernt.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement 24
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@reputationsmanagement24.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Allgemein

Reputationsmanagement Strategie ist Chefsache

Eine Marketing-Strategie, mit der man seine Reputation aufbauen will, ist auf Dauer angelegt und umfasst das gesamte Unternehmen

Reputationsmanagement Strategie ist Chefsache

Online Reputationsmanagement sollte nicht dem Zufall überlassen werden. (Bildquelle: © momius – Fotolia)

Reputationsmanagement ist längst ein ganz zentrales Element und fester Bestandteil moderner Public Relations Arbeit geworden. Und zwar nicht erst dann, wenn bereits schlechte Inhalte den guten Ruf eines Unternehmens, einer Person, eines Produkts oder einer Dienstleistung gefährden. Reputationsmanagement umfasst das gesamte Unternehmen. Es begleitet das Unternehmen über einen langen Zeitraum hinweg. Wird heute ein Unternehmen gegründet, gehört Online Reputation Management (ORM) in den Businessplan.

Reputationsmanagement umfasst das gesamte Unternehmen

Kommt ein Unternehmen in schweres Fahrwasser zeigt sich schnell, wie ein Unternehmen aufgestellt ist. Natürlich kommt es in einer solchen Situation auf schnelles Handeln, auf geschickte, krisenerprobte Öffentlichkeitsarbeiter und Pressesprecher an. Es kommt aber auch auf das Image des Unternehmens an. Ein ohnehin schlechter Ruf, ein leichtfüßiges Standing bei Kunden und in der Öffentlichkeit können schnell den Rahmen einer existenzbedrohenden Situation stecken. Ein solides Unternehmen, das über viele Jahre hinweg an seiner Reputation in der Öffentlichkeit gearbeitet hat, kann so manchen Sturm ertragen. Denken wir an Volkswagen, Mercedes Benz, Haribo, Hipp oder Aldi – allesamt Unternehmen, die beim Verbraucher einen außergewöhnlich hohen Stellenwert und großes Vertrauen genießen. Diese außergewöhnlich hohe Reputation ist sicher nicht über Nacht entstanden, sondern ist das Ergebnis jahrzehntelanger zielgerichteter Öffentlichkeitsarbeit. Die Strategie wurde nicht selten vom Firmengründer geprägt und immer weiterentwickelt. Eine Reputationsmanagement-Strategie ist immer auch Chefsache.

Eine außergewöhnlich hohe Reputation entsteht nicht über Nacht

Online Reputationsmanagement ist ein selbstverständlicher Teil der Öffentlichkeitsarbeit. Das weltweite Netz hat die Ebene des stationären Rechners längst verlassen und ist zu einem Massenphänomen geworden. Informationen sind für die Verbraucher jederzeit und an jedem Ort verfügbar. Durch die Verbreitung mobiler Endgeräte in allen Alterskohorten verschmelzen Web und reale Welt nach und nach perfekt. Immer mehr Konsumenten unterscheiden nicht mehr bewusst und können vielleicht auch gar nicht mehr unterscheiden, woher sie ihre Informationen gewonnen haben. Das Internet ist auf vielen Ebenen ein selbstverständlicher Bestandteil ihres Lebens.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement 24
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@reputationsmanagement24.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Allgemein

Schnelles Reputationsmanagement bei Rufschädigung im Internet

Zuverlässig und nachhaltig – Dienstleister PrimSEO bietet professionelles Reputationsmanagement

Schnelles Reputationsmanagement bei Rufschädigung im Internet

Eine gute Reputation sollte niemals dem Zufall überlassen werden. (Bildquelle: © adiruch na chiangmai – Fotolia)

BADEN-BADEN / KARLSRUHE. Das Internet vergisst nicht. Wenn erst einmal sensible Daten ins Internet gelangt sind, ist eine dauerhafte Entfernung dieser Daten oft nahezu unmöglich. Denn es hat rein theoretisch eine unbegrenzte Anzahl von Nutzern Zugriff darauf. Wer eine Rufschädigung durch Kundenkommentare, Bilder und Ähnliches vermeiden möchte, sollte ein professionelles Online Reputationsmanagement beauftragen.

Internet: Kein Ignorieren von Rufschädigungen

Wer in der realen Welt beleidigt wird, erstattet eine Anzeige. Im Internet vernachlässigen Unternehmen oft die Anzeige von Beleidigungen. Kein Wunder: Viele Personen haben die Wirkkraft und Bedeutung des Internets noch nicht richtig realisiert. Dabei ist das Internet seit vielen Jahren das Kommunikations- und Informationsmedium schlechthin. Mit steigender Tendenz. Nutzer sammeln ihre Informationen nicht nur über Homepages und Onlineshops, sondern auch über Kundenbewertungen. Diese schaffen Vertrauen und animieren zum Kauf von Waren und Dienstleistungen. Kundenbewertungen werden idealerweise ohne Gewinnerzielungsabsicht oder mit persönlichem Interesse erstellt. Deshalb vertrauen Internetnutzer auf die unabhängigen Ratschläge. Doch wie soll man mit ungerechtfertigter Kritik umgehen?

Online Reputationsmanagement hilft

Die Reputation eines Unternehmens entscheidet über dessen Erfolg und Misserfolg. Ein schlechter Ruf stört Kundenbeziehungen und blockiert die Neukundena kquise. Viele Unternehmen reagieren nicht auf Kritik und fragen erst dann nach Hilfe, wenn ihr Ruf im Internet unwiderruflich geschädigt ist. Clevere Unternehmen setzen von Anfang an auf eine langfristig ausgelegte Reputationsstrategie. Um wirtschaftliche Schäden auszuschließen, sollten Sie auf das professionelle Reputationsmanagement der SEO-Agentur PrimSEO aus Baden-Baden bei Karlsruhe setzen. Online Reputationsmanagement trägt maßgeblich zur Steigerung Ihres Unternehmenserfolges bei und erhält den guten Ruf Ihres Unternehmens.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Allgemein

Reputationsmanagement entscheidet Customer Journey

Mit fortschreitender Digitalisierung spielt Online Reputation Management (ORM) eine immer größer werdende Rolle

Reputationsmanagement entscheidet Customer Journey

Online Reputationsmanagement ist eine wichtige Disziplin. (Bildquelle: © andyller – Fotolia)

In Zeiten ständig fortschreitender Digitalisierung kommt dem Online Reputationsmanagement eine immer bedeutsamere Rolle zu. Online Reputationsmanagement (ROM) ist aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken. Unternehmer, Unternehmen, Privatpersonen, Prominente, Produkte, Dienstleistungen – sie alle sind auf einen guten Ruf angewiesen. In einer Zeit der permanenten Recherche stehen Informationen an nahezu jedem Ort der Welt jederzeit zur Verfügung. Die Online-Welt und die reale Welt – sie wachsen immer mehr zusammen. Die Grenzen verschwimmen. Niemand kann es sich leisten, mit einem schlechten Ruf zu leben. Unternehmen, Handel, Dienstleister müssen sich zwangsläufig mit dem Thema Reputationsmanagement befassen. Und zwar nicht erst dann, wenn bereits rufschädigende Inhalte aufgetaucht sind.

Unternehmen, Handel, Dienstleister müssen sich mit Reputationsmanagement befassen

Sie alle wissen: Wer keine Reputationsmanagement-Strategie entwickelt, keine eigenen Inhalte setzt, sichtbar werden lässt und sich dadurch schützt, der überlässt dieses Feld anderen. Dann schreiben andere über die eigene Person, das eigene Unternehmen, die eigenen Produkte oder Dienstleistungen. Und das in der Regel nicht im eigenen Sinne. Wer sich nicht selbst um seine Online Reputation kümmern möchte, wer seine Online Performance nicht selbst permanent überwachen will, der kann auf eine spezialisierte Agentur zurückgreifen. Reputationsmanagement-Agenturen, die Suchmaschinenoptimierung und Content-Marketing auf sehr hohem Niveau praktizieren, können eine Image-Strategie entwickeln und diese nach und nach umsetzen. Nachhaltige Reputation, schnelle Reaktion, erstklassige Inhalte, die dank ausgeklügelter SEO-Technik schlechte Inhalte verdrängen – eine Aufgabe für SEO-Profis.

Die Bedeutung von Reputationsmanagement für die Customer Journey

Customer Journey, ein zentrales Online-Marketing-Thema, beschreibt den „Weg“, den ein Kunde bis zum Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung zurücklegt. Bis vor kurzem waren es allein die Sichtbarkeit und die Präsenz beispielsweise eines Online Shops, die es maximal zu optimieren galt. Die Quantität stand im Vordergrund. Das hat sich geändert. Zunehmend rückt die Qualität in den Vordergrund. Dieser natürliche Prozess war abzusehen. Man kann durchaus behaupten: Reputationsmanagement spielt bei der Customer Journey eine sehr große, alles entscheidende Bedeutung. Nicht der Preis entscheidet, sondern das Vertrauen. Kunden informieren sich vor dem Kauf über ein Produkt. Dank des Internets ist der Kunde heute erstklassig informiert. Hinzu kommt, dass Kunden dabei zunehmend crossmedial aktiv sind.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement 24
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@reputationsmanagement24.de
http://www.reputationsmanagement24.de