Tag Archives: Online

Allgemein

Digitalisierung in der Gesundheitsbranche

Online-Terminvergabe stärker nachgefragt

Digitalisierung in der Gesundheitsbranche

Keine überfüllten Wartezimmer mehr: Gesundheitsdienstleister profitieren vom Online-Terminservice (Bildquelle: Katarzyna Bialasiewicz/123rf.com)

Überfüllte Wartezimmer bei Ärzten und Zahnmedizinern könnten demnächst der Vergangenheit angehören. Denn der nächste Termin lässt sich heute ganz einfach online vereinbaren. Und das ohne nervige Warteschleifen und ohne Rücksicht auf Öffnungs- oder Sprechzeiten. Möglich wird dies durch digitale Dienste, die speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt wurden – wie zum Beispiel der digitale Terminservice von „Das Telefonbuch“. Das durchdachte Onlinetool lässt sich problemlos in die Praxisabläufe integrieren und ist in der Bedienung leicht verständlich. Dabei entlastet es die Praxis-Mitarbeiter deutlich, denn sie müssen weniger telefonieren und notieren und können sich stärker auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. Das bedeutet mehr Zeit für Patienten.

„Gut aufgesetzte Online-Buchungstools bieten Ärzten die Möglichkeit, ihr Terminmanagement effizienter zu betreiben. Natürlich wird es immer Patienten geben, die am Telefon vorab eine persönliche Beratung brauchen. Für sehr viele bietet der Onlineservice jedoch eine Zeitersparnis, da sie den Termin flexibel ausmachen können“, so Michael Wolf, Geschäftsführer Das Telefonbuch-Servicegesellschaft. Das macht die Planung nicht nur viel einfacher, sondern auch selbstbestimmter. Patienten, die online ihre Besuche buchen, können sofort sehen, wann der nächste freie Termin ist – und zwar rund um die Uhr und auch an Sonn- und Feiertagen. Aus den aktuell noch freien Zeiten lässt sich bequem der Termin aussuchen, der am besten passt.

Weitere Informationen zum digitalen Terminservice online unter www.dastelefonbuch.de/Terminbuchung

Über Das Telefonbuch:
Das Telefonbuch wird von Deutsche Tele Medien und 41 Verlagen Das Telefonbuch gemeinschaftlich herausgegeben. Die Herausgebergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Das Telefonbuch den Nutzern als Buch, online und mobil über www.dastelefonbuch.de sowie u. a. als Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2017 verzeichneten die Produkte von Das Telefonbuch medienübergreifend ca. 1,3 Mrd. Nutzungen (Quelle: GfK Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2017; repräsentative Befragung von 15 Tsd. Personen ab 16 Jahren). Ausgezeichnet werden die Produkte von Das Telefonbuch u.a. mit der Wort-Bild-Marke sowie dem markanten roten Winkel, die im Markenregister für die DasTelefonbuch Zeichen-GbR eingetragen sind und durch ihren konsistenten Einsatz in allen Medien einen hohen Wiedererkennungswert genießen.

Kontakt
Das Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH
Silke Greifsmühlen
Wiesenhüttenstr. 18
60329 Frankfurt
069-130 148 – 160
069-130 148 – 110
presse@dastelefonbuch-marketing.de
http://www.dastelefonbuch.de

Allgemein

Mit VDMplus erfolgreich Musik vertreiben

Der Verband Deutscher Musikschaffender hilft dabei, Musikwerke weltweit anzubieten.

Mit VDMplus erfolgreich Musik vertreiben

Klaus Quirini

„Musik will nicht nur gemacht, sondern auch an den Mann und die Frau gebracht werden“, beschreibt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de). „Somit ist der Vertrieb von Musikwerken ein wesentlicher Baustein, um im Musikbusiness Geld zu verdienen“, sagt der versierte Branchenkenner und verweist darauf, dass in Zeiten des Internets der Markt ebenso groß wie unübersichtlich ist. Wobei letzteres für Mitglieder des Verbands Deutscher Musikschaffender kein Problem darstellt, denn der VDMplus bietet umfassenden Service – auch wenn es um erfolgreichen Musik-Vertrieb geht.

„Hunderte von Online-Shops machen es möglich, Musik weltweit zu vertreiben, und auch Streaming spielt inzwischen eine große Rolle. Streaming-Dienste haben enorme Reichweiten und können daher gut geeignet sein, Musik zu vermarkten“, erläutert Udo Starkens, Generalmanager des VDMplus und Internetexperte. Für die Musikschaffenden sei es allerdings von entscheidender Bedeutung, den Überblick zu behalten, da sich die Dienste und Anbieter durchaus unterscheiden. „Was den Musikschaffenden Vor- und Nachteile bringen kann“, betont Starkens.

Der VDMplus hat den Markt ständig im Blick, damit die Mitglieder des starken Branchenverbands von den Vorteilen profitieren können und so wenig Nachteile wie nur möglich in Kauf nehmen müssen. „Wir kontrollieren laufend die Vertragsbedingungen und Leistungen der Anbieter, um unsere Mitglieder bestens beraten zu können“, versichert Quirini. VDMplus-Musikschaffende können so zum Beispiel Knebelverträge vermeiden. „Und die passenden Online-Shops und Streaming-Anbieter finden, bei denen die höchsten Auszahlungen zu erwarten sind und regelmäßige Abrechnungen sowie offizielle Charts-Platzierungsmöglichkeit zu den Leistungen gehören“, ergänzt Starkens.

Musikschaffende wie Textdichter, Komponisten, Arrangeure, Produzenten, Label und Künstler können von dem Service des Verbands VDMplus profitieren. „Zumal wir auch genau erklären, wie unsere Mitglieder über Zweitverwertungen zusätzliche Lizenzeinnahmen erwirtschaften können“, nennt Quirini ein weiteres Beispiel aus dem großen Leistungsspektrum des VDMplus, das individuelle Beratung und vollständige Aufklärung zu allen erdenklichen Themen der Musikbranche bietet.

Weitere Leistungen des Verbandes finden Sie auf seiner Homepage oder auf der Facebookseite.

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Musikschaffende, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Allgemein

Noch eine Woche bis zum Aufstiegskongress 2018 in Mannheim

Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche findet unter dem Motto „Touch & Tec“ statt

Noch eine Woche bis zum Aufstiegskongress 2018 in Mannheim

2017 besuchten über 1.000 Teilnehmer den Fachkongress

Bereits zum zwölften Mal öffnet der Aufstiegskongress, in diesem Jahr vom 05.-06.10.2018, in Mannheim für alle Interessierten an der Fitness- und Gesundheitsbranche seine Türen. Alle Teilnehmer erwartet wieder ein abwechslungsreiches Programm mit spannenden Vorträgen rund um das diesjährige Motto „Touch & Tec – Mensch und Technologie“. Jetzt noch bis 2. Oktober um 13 Uhr online anmelden und vom Vorverkaufspreis profitieren.

Motto 2018: „Touch & Tec – Mensch und Technologie“
Die Digitalisierung schreitet auch in der wachsenden Fitness- und Gesundheitsbranche voran. Und trotzdem sind kompetente und gut ausgebildete Mitarbeiter weiterhin unverzichtbar. Ein Mix aus einer persönlichen und individuellen Ansprache durch fachlich kompetente und empathische Mitarbeiter und technischen/digitalen Elementen ist ein zentrales Erfolgselement von vielen personennahen Dienstleistungen. Wie Unternehmen dieses Potenzial für sich nutzen können, zeigt der diesjährige Aufstiegskongress, der unter dem Motto „Touch & Tec – Mensch und Technologie“ steht. Die Teilnehmer erfahren, welche Potenziale die digitale Vernetzung bietet, welche Faktoren bei personennahen Dienstleistungen berücksichtigt werden müssen und wie dadurch personelle Ressourcen geschaffen werden und für den Kunden mit dem angebotenen Leistungspaket ein Erlebnis erzeugt werden kann.

Die Teilnehmer können sich auch in diesem Jahr wieder auf spannende Vorträge von hochkarätigen Referenten freuen, u. a. von:

– Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann, Sportpsychologe der Deutschen Fußballnationalmannschaft, Führungskräfte-Coach
– Jola Jaromin-Bowe, Dipl.-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin, Ernährungstherapeutin sowie Sportlehrerin
– Prof. Dr. Jan Mayer, Diplom-Psychologe sowie Mentalcoach der Profifußballer des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim
– Bernhard Beidl, Personal Coach und Inhaber eines Personal Training Centers mit ganzheitlichem Betreuungskonzept

Darüber hinaus gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, z. B. mit der Kongress-Lounge, in der die Teilnehmer die Möglichkeit haben, sich untereinander auszutauschen, sowie der Partner-Ausstellung, in der sich Teilnehmer über neue Trends, Produkte und Dienstleistungen informieren können.

Alle Infos sowie die Online-Anmeldung (noch bis 2. Oktober um 13 Uhr) finden Sie unter www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Allgemein

Fachkräfte gewinnen durch mehr Aufmerksamkeit im Web

Jorg Mosler zeigt beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk wie es geht

Fachkräfte gewinnen durch mehr Aufmerksamkeit im Web

Jorg Mosler: Fachkräfte gewinnen durch mehr Aufmerksamkeit im Web

Der vermutlich größte Engpass im Handwerk derzeit ist der Fachkräftemangel. Im Internet gibt es Möglichkeiten, diesem mit entsprechenden Maßnahmen und Aktivitäten nachhaltig zu begegnen. Zu diesem Thema ist beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk als Referent die No.1 im deutschen Handwerk dabei: Jörg Mosler, ehemals selbstständiger Dachdeckermeister mit eigenem Unternehmen, heute Buchautor, Coach und Speaker zum Thema Fachkräftemangel im Handwerk.

Jörg Mosler sagt: „Wenn wir in Zukunft Mitarbeiter und Talente im Handwerk anziehen wollen, müssen wir mehr Aufmerksamkeit erzeugen!“ Seine Fachkräfte-Tipps zu passenden Mitarbeitern und Auszubildenden gehören zu den wertvollsten, die es im Handwerk gibt. Alles 100% aus der Praxis!

Der 4. Internet-Marketing-Tag im Handwerk findet im November 2018 als einwöchiger Live-Online-Kongress statt. Da alle Sessions beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk live stattfinden, wird Jörg Mosler am Ende seines Vortrages Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt beantworten. Das garantiert Mehrwert für alle Teilnehmer. Und wer die Live-Session verpasst, hat anschliessend die Möglichkeit die Video-Aufzeichnung anzuschauen.

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/joerg-mosler-fachkraefte-gewinnen-durch-mehr-aufmerksamkeit-im-web/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Den Termin in der Werkstatt selbst planen

Digitalisierung im Handwerk

Den Termin in der Werkstatt selbst planen

Termine in der Werkstatt online vereinbaren.Terminservice auf www.dastelefonbuch.de (Bildquelle: Foto: Bartolomiej Pietrzyk/123rf.com)

Ob der Wagen in die Werkstatt muss oder der SHK-Profi die Heizung reparieren soll – um das Problem zu lösen, ist ein Termin mit dem Handwerker nötig. Und das gestaltet sich häufig schwierig. Was viele nicht wissen: Mittlerweile lassen sich Termine auch online vereinbaren, und zwar ohne nervige Warteschleifen und ohne Rücksicht auf Öffnungszeiten. Möglich wird dies durch digitale Dienste, die speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt wurden – wie der digitale Terminservice von „Das Telefonbuch“. „Laut einer Forsa-Studie wünschen sich 73 Prozent der Verbraucher, dass sie Termine online vereinbaren können, insbesondere bei Autowerkstätten (67 Prozent). Das gilt auch für lokale Handwerksbetriebe – und genau dabei hilft unser digitaler Terminservice“, so Michael Wolf, Geschäftsführer Das Telefonbuch Servicegesellschaft. Gut aufgesetzte Online-Buchungstools bieten Werkstattbetreibern die Möglichkeit, ihre Termine noch effizienter zu planen. Davon profitieren nicht nur die Kunden, sondern auch die Mitarbeiter. Der Online-Terminkalender lässt sich problemlos in die Betriebsabläufe und die Firmen-Website oder den Social Media-Kanal einbinden. Er ist für die Kunden leicht verständlich und entlastet die Mitarbeiter. Diese müssen weniger telefonieren, organisieren und notieren und können sich stärker auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. Wer online einen Werkstattbesuch oder ein Beratungsgespräch buchen möchte, kann sofort sehen, wann der nächste Termin frei ist – rund um die Uhr sogar an Sonn- und Feiertagen. Das macht die Planung einfacher und selbstbestimmter, da jeder sich aus den aktuell freien Terminen den passenden aussuchen kann.
Weitere Infos online unter www.dastelefonbuch.de.

Über Das Telefonbuch:
Das Telefonbuch wird von Deutsche Tele Medien und 41 Verlagen Das Telefonbuch gemeinschaftlich herausgegeben. Die Herausgebergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Das Telefonbuch den Nutzern als Buch, online und mobil über www.dastelefonbuch.de sowie u. a. als Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2017 verzeichneten die Produkte von Das Telefonbuch medienübergreifend ca. 1,3 Mrd. Nutzungen (Quelle: GfK Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2017; repräsentative Befragung von 15 Tsd. Personen ab 16 Jahren). Ausgezeichnet werden die Produkte von Das Telefonbuch u.a. mit der Wort-Bild-Marke sowie dem markanten roten Winkel, die im Markenregister für die DasTelefonbuch Zeichen-GbR eingetragen sind und durch ihren konsistenten Einsatz in allen Medien einen hohen Wiedererkennungswert genießen.

Kontakt
Das Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH
Silke Greifsmühlen
Wiesenhüttenstr. 18
60329 Frankfurt
069-130 148 – 160
069-130 148 – 110
presse@dastelefonbuch-marketing.de
http://www.dastelefonbuch.de

Allgemein

Joschi Haunsperger: Startfrei für OMKO

Im September findet im bayerischen Ingolstadt wieder der Onlinemarketingkongress mit 21 Speakern statt.

Joschi Haunsperger: Startfrei für OMKO

OMKO von Joschi Haunsperger geht los

Wenn Joschi Haunsperger von „seinem“ OMKO redet merkt man, dass der ausgewiesene Medienfachmann mit der Organisation des Onlinemarketingkongresses einer Herzensangelegenheit nachgeht. „Als ich mich zum ersten Mal mit dem OMKO beschäftigt habe, geht das auf ein Gespräch mit meinem guten Freund Ralf Schmitz zurück.“ Ralf Schmitz, Internetmarketer der ersten Stunde und vielen online tätigen Marketern als der „Affiliatekönig“ bekannt, hat selbst einen Kongress, den er bislang alle zwei Jahre veranstaltete, organisiert und weiß, wie viel Arbeit dahintersteckt. „Dennoch habe ich dem Joschi geraten, sowas in Süddeutschland zu organisieren. Das gab es in diesem Raum, mit dem Einzugsbereich Bayern, Baden Würtenberg, Hessen, Österreich und der Schweiz noch nicht. Joschi hat sich dahintergeklemmt und einen Kongress aufgezogen, der seinesgleichen sucht.“ Man merkt, dass die „Chemie“ zwischen den beiden Onlinemarketern mehr als stimmt und darum kommt Ralf Schmitz auch gerne nach Ingolstadt, wo der OMKO stattfindet. Diesmal ist es von 7. bis zum 8. September soweit. Begonnen wird am Freitag, mit Speakern und Ultra-VIP-Teilnehmern.

Zuerst gibt es eine Führung durch die historische Altstadt der eigentlich modernen Industriestadt, die überregional eigentlich oftmals als Sitz von Audi bekannt ist. Aber in diesem Jahr gibt es ein besonderes Jubiläum: 200 Jahre Frankenstein. Was das mit Ingolstadt zu tun hat? Mary Shelley, die Autorin, die den Bestseller vor zwei Jahrhunderten schrieb, ließ ihren Dr. Viktor Frankenstein eben in Ingolstadt seine Kreatur schaffen. Ergo die historische Frankensteinführung. Danach geht es in eine bayerische Traditionswirtschaft zu einem guten bayerischen Abendessen. Getränke und Speisen sind natürlich im Preis dabei. Während des gemütlichen Teils wird es wieder zu zahlreichen Gesprächen zwischen den Speakern und den Teilnehmern kommen. Apropos Speaker: Joschi haunsperger hat es wieder mal geschaft die Crème de la Crème im Onlinemarketing nach Ingolstadt zu holen. Neben seinem eigenen Vortrag, in dem es natürlich um effektive Medienarbeit geht, werden auch besagter Ralf Schmitz, Dr. Oliver Pott, Uli Eckardt, Manuel Gonzalez, Daniel Dirks, Matze Brandmüller, Oliver Schmuck, Alex Fischer, Sam Hänni, André Loibl, Torsten Jaeger, Patrick Greiner, Marko Slusarek, Thorsten Wittmann, Uwe Rieder, Mario Schneider, Gunnar Keßler, Eric Promm, Dominik Jansen, Pascal Feyh, Jérémy Feyh, Matthias Krapp, Alireza Zokaifar und Christoph Gruhn, als Moderator, ab Samstag ihre Vorträge halten. Eigentlich wären bereits der eine oder andere Speaker auf dem OMKO alleine den Eintrittspreis wert. Es gibt drei Kategorien an Tickets (Standard, VIP und Ultra-VIP) die sich die über 200 Teilnehmer bestellen können. Die Anzahl ist streng limitiert, das gibt bereits der Hörsaal in der Hochschule Ingolstadt vor. Warum in der Hochschule? Joschi Haunsperger lacht. „Ja, neben des Frankenstein-Jubiläums und der Audi ist Ingolstadt auch die Stadt, in der die erste Universität Bayerns gegründet wurde. Beim letzten Mal waren wir direkt im Museum, neben dem Oldtimer-Hotel, das auch diesmal das Tagungshotel ist. Die Atmosphäre zwischen den alten hochkarätigen Autos war natürlich gigantisch, allerdings war die Akkustik trotz aller Dämpfungen, die wir anbringen ließen, nicht die 100%ig Beste. Für mich muss beim OMKO allerdings alles passen und da gehört eine absolut tadellose Akkustik dazu. Darum gehen wir diesmal zu den Vorträgen in die Hochschule.“
Auch dazu hat sich der pfiffige, „gelernte“ Journalist auch etwas einfallen lassen. Die Teilnehmer, die im Oldtimer-Hotel untergebracht sind und die anderen, die pünktlich da sind werden von Joschi Haunsperger, Ralf Schmitz und vielen anderen Speakern am Morgen zum und am Abend vom Tagungsort ins Hotel gebracht. Vorher gibt es aber noch das Bayerische Fest am Samstag Abend, das für die VIP- und Ultra-VIP-Teilnehmer ist. „Mein Herzblut steckt im OMKO, die Teilnehmer sollen je nach Kategorie ihr „All-Inklusiv-Paket“ haben und sich um nichts kümmern müssen. Außer natürlich den Fragen, die sie den Speakern stellen möchten und auch das Netzwerken, das muss jeder für sich machen.“

Der OMKO, der Onlinemarketingkongress www.omko.info ist das Branchenevent 2018 aus dem deutschsprachigen Raum. Die Top-Größen aus dem Business live erleben.

Das darfst Du keinesfalls versäumen!
Der Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr.

Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt. Erleben Sie dieses No Pitch Event der Sonderklasse live in einmaligem Ambiente!

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Kontakt
Joschi Haunsperger
Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt
0841 13348096
igigant@gmx.de
http://omko.biz

Allgemein

FCKBRANDS bietet die neuesten Trends

Unabhängig von großen Marken

FCKBRANDS bietet die neuesten Trends

FCKBRANDS #1 source for urban clothing & streetwear

Der Markt für Online Shops ist doch schon längst vollständig erschlossen – das denken viele. Doch hin und wieder erblickt ein neuer Shop das Tageslicht, und füllt eine Marktlücke, von der viele nicht einmal wussten, dass diese Lücke existiert. Einer dieser bemerkenswerten Shops ist FCKBRANDS.com. Der Name ist hierbei Programm, und sorgt bei vielen Kunden für Aufsehen.

Der neue Shop hat das Internet und die Herzen vieler Online Shopper und Instagram Nutzer im Sturm erobert, denn das Unternehmen greift einen Punkt auf, der vielen schon seit langem im Kopf umhergeht. Der Knackpunkt der Firmenphilosophie stellt nämlich die Besessenheit der Menschen in Bezug auf Markenprodukte in Frage.

Warum lassen wir die großen Unternehmen der Industrie entscheiden, wie wir uns zu kleiden haben?
Warum sollte ich nur für ein Logo auf der Brust das Vielfache des Produktwerts bezahlen?
Kann ich nicht gleichwertige oder bessere Kleidung mit No-Name Produkten und kleineren Marken erhalten?
Diese Fragen stellen sich nicht nur die Gründer von FCKBRANDS, sondern auch viele Konsumenten – und dadurch trifft dieser neue Shop voll den Zeitgeist einer Jugendkultur, die ihr eigenes Konsumverhalten konstant in Frage stellt.

Durch das in Frage stellen dieses Konsumverhaltens, ist eine Art Vakuum im Markt entstanden – denn es gab eine große Nachfrage für unabhängige Marken und Produkte. Bis zur Gründung von FCKBRANDS gab es kaum Anbieter auf dem deutschen Markt, die Premium Kleidung ohne Markenbezug verkauft haben.

Konsumenten blieb hier oft lediglich die Wahl zwischen qualitativ minderwertigen Produkten, oder eben hochwertigen Produkten großer Marken zum stark erhöhten Preis.

Nun dank FCKBRANDS haben Konsumenten endlich auch die Wahl, moderne Kleidung der Eigenmarken, wie „BRANDNOBRAND „, sowie exklusiven Marken aus den Vereinigten Staaten zu erwerben. Zu diesen Marken gehören in der Szene bekannte Marken wie EPTM, Other, Heaters und Rough. Während diese in den USA bei Kennern bereits ein Geheimtipp sind, waren diese im europäischen Raum kaum zu erwerben. Jetzt endlich können Kunden auch auf der Welle unabhängiger Kleidung reiten.
FCKBRANDS macht den Industriegiganten Konkurrenz – mit einzigartigen Styles und einem professionellen Online Shop
Genau wie die Großzahl angebotener Kleidungsstücke bei FCKBRANDS, ist auch der Online Shop einfach doch modern gehalten. Die Zeiten überladener und komplexer Styles sind lange vorbei, und daran hält sich auch FCKBRANDS mit seiner Webseite. So finden sich Kunden sehr schnell zurecht, und durch eine vorsichtig erlesene Auswahl an Kleidung, ist das Angebot auch nicht so groß, dass es überfordernd wirkt.
Die Produkte im Shop sind in sechs Kategorien aufgeteilt:
-Caps
-Oversized T-Shirts
-Longsleeves
Hoodies
-Jackets
Trackpants
Damit sind alle Kategorien außer Schuhbekleidung abgedeckt und Kunden können zielgerichtet nach dem Produkt suchen, das sie benötigen.

Zur einfachen Ansicht können auch alle Produkte in einer Komplettansicht eingesehen werden. Zudem werden regelmäßig Produkte im Sale zu teilweise stark reduzierten Preisen angeboten – die perfekte Gelegenheit um die neuesten Styles zum Schnäppchenpreis zu erwerben.

Auch bei Instagram scheint FCKBRANDS wirklich gut anzukommen. Eine Instagram Präsenz ist für die meisten E-Commerce Unternehmen nicht mehr wegzudenken und FCKBRANDS macht hier den Online Giganten ernsthafte Konkurrenz. Professionelle Fotos und Herrenmodels, sowie einzigartige Styles machen den Kanal für Kunden sehr interessant. In kurzer Zeit hat der Shop unter #fckbrands ganze 12.4k Follower anhäufen können, Tendenz stark steigend.

Dies beweist nochmals, dass der Shop eine große Marktlücke füllt und für Konsumenten hochattraktiv ist. Als Follower bei Instagram bekommt man jedoch nicht nur News über neue Produkte und Tipps zu Styles – Follower werden mit exklusiven Gewinnspielen und Rabattcodes für ihre Treue belohnt.

Die Styles, die im Shop angeboten werden, ändern sich durchgehend. Dabei fällt auf, dass jederzeit nur die modernsten Entwicklungen moderner Mode angeboten werden. Lässige Tracksuits, T-Shirts und Longsleeves im Oversize Look und vieles mehr sind Standardprodukte im Shop.
Einzigartige Designs und importierte Produkte stellen sicher, dass die Styles für FCKBRANDS Kunden exklusiv bleiben. So unterscheidet sich ein Kunde des Shops jederzeit von der Masse. Vor allem dieser Aspekt scheint Konsumenten anzusprechen, denn viele Menschen versuchen sich in der heutigen Gesellschaft von der Grauen Masse abzuheben. Mit FCKBRANDS gelingt dies garantiert.

FCKBRANDS – der Online Shop für Individualisten, die Wert auf Qualität legen

Der aufstrebende Shop ist nicht nur für Kunden geeignet, die nur die stylishsten Produkte auf dem Markt suchen. Die Produkte sind alle in Premiumqualität gefertigt, und vertreten einen Typ Mensch der nicht auf Quantität, sondern auf Qualität setzt. Kunden, die qualitativ hochwertige Kleidung haben wollen, die sich nicht auf große Marken verlässt, sind hier genau richtig.

Individualisten und Modeliebhaber werden hier garantiert fündig werden, denn die Styles sind neu, anders und einfach erfrischend. Mit etwas Modebewusstsein, gelingen mit den FCKBRANDS Produkten Styles, die man in den großen Modehäusern lange suchen kann.

Gepaart mit einer Firmenphilosophie, die dem Mainstream und Großkonzernen den Kampf ansagt, ist FCKBRANDS ein Online Shop, den es schon vor Jahren hätte geben sollen. Der Shop setzt dem Konsumwahn und der Markenbesessenheit ein Ende, und trifft den modernen Zeitgeist perfekt.

FCKBRANDS ist ein moderner Online Shop für urban clothing und streetwear. Der Name FCKBRANDS ist kein Zufall und das ecommerce Unternehmen legt den Fokus wieder auf den Style, völlig ungelöst von Marken und Image einer Marke. FCKBRANDS ist deine Quelle für Trackpants, Hoodies, Oversized T-Shirts, Flannel Zipper, Jacken und mehr.

Kontakt
FCKBRANDS UG (haftungsbeschränkt)
Dynh Nguyen
Große Telegraphenstr. 14
50676 Köln
+49 176 42079986
contact@fckbrands.com
https://www.fckbrands.com/

Allgemein

Haunsperger Joschi`s beliebter Event

Joschi Haunsperger ist nicht nur Onlinemarketing-Experte der ersten Stunde, sondern auch ein ausgewiesener PR-Fachmann.

Haunsperger Joschi`s beliebter Event

Joschi Haunsperger, der Organisator des OMKO ist ein ausgewiesener Medienprofi

Seit 2008 ist Joschi Haunsperger, zuerst nebenbei, im Onlinemarketing tätig, wo er anfangs den ebook-Shop ebookgigant betrieb und vier Jahre später mit dem plrclub startete. Hier erhalten alle Mitglieder jeden Monat zwei neue PLR-Pakete, die unter anderem zum Listenaufbau genutzt werden können. Wieder vier Jahre später organisierte er den OMKO, den Onlinemarketingkongress mit über 200 Teilnehmern und so bekannten Speakern wie Ralf Schmitz und Dr. Oliver Pott zum ersten Mal. 2018 kam zum OMKO auch noch das Onlinemarketingoktoberfest dazu, das komprimiert an einem Tag sechs Speaker und 100 Teilnehmer zusammenbringt. Für die Bewerbung seiner Projekte nutzt er von Anfang an, neben den verschiedenen bekannten Werbemöglichkeiten des Onlinemarketings, auch die klassischen analogen und digitalen Methoden der Medienarbeit.

Diese Vorteile hast Du nur als Teilnehmer beim OMKO…

Netzwerken ist das A und O im Onlinemarketing
Jeder Marketer weiß, wie wichtig Kontakte für das Business sind. Egal ob Anfänger oder Profi, ohne Kontakte bist Du aufgeschmissen. Und wo gibt es die? Na klar, auf dem OMKO. Jetzt gleich Ticket sichern

Traffic generieren, Leads aufbauen und diese in Kunden verwandeln
Das Erfolgsgeheimnis der großen Onlinemarketer sind genau diese 3 Punkte. Und die zeigen sie Dir, als Teilnehmer des OMKO. Alle Vorträge der Speaker sind Gold wert und schiessen Dich nach oben.

Frage die Speaker alles, was Du wissen willst
Jeder hat Fragen, wie man dieses und jenes besser machen kann. Der OMKO ist die einmalige Gelegenheit Koryphäen wie Ralf Schmitz, Oliver Pott, Gunnar Keßler und viele andere genau das zu fragen, was Dir auf dem Herzen liegt.

21 Speaker und über 200 Teilnehmer
So schnell wirst Du nicht wieder die geniale Gelegenheit haben, mit so einer geballten Ladung an Fachleuten, aber auch anderen Marketern zusammenzutreffen, Dich auszutauschen und exklusive gemeinsame Aktionen zu planen.

Drei weitere OMKO-Speaker sind dabei:

Mario Schneider

AFOMA-Gründer und Plattformbetreiber

Mario Schneider, Geschäftsführer der Spreadmind GmbH hat sich schon in jungen Jahren neben der Schule mit dem Verkauf von digitalen Infoprodukten über das Internet selbstständig gemacht.
Im Laufe der letzten 8 Jahre gab er sein Wissen zum Aufbau eines eigenen Online Business in Form von Online Lehrgängen an viele tausend Personen weiter.
Aus dieser Tätigkeit ging letztendlich sein Unternehmen Spreadmind hervor. Mit dem er die Vision verfolgt, anderen Menschen dabei zu helfen, ihr Wissen übers Internet zu verbreiten und dabei selbst finanziell unabhängig zu werden. Dabei stellt er Personen, die sich ein Infobusiness im Internet aufbauen wollen sowohl die gesamte technische Infrastruktur zur Verfügung, als auch das notwendige Wissen, um die digitalen Infoprodukte erfolgreich online zu vermarkten.

Gunnar Keßler

Bestsellerautor, Online-Marketing-Experte und „Der Internet Money Coach“

Gunnar Keßler glaubt daran, dass jeder Mensch es verdient hat, frei zu leben und genug Geld zu verdienen, um all seine Träume und Wünsche zu erfüllen.
Daher hilft er Menschen sich aus dem Hamsterrad des Joballtags mit begrenztem Einkommen zu befreien, in dem er ihnen zeigt, wie sie die Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts nutzen, um sich mehrere zeit- und arbeitsunabhängige Einkommensströme über das Internet zu erschließen und die Sonnenseite des Lebens genießen können. Die Strategien, z.B. die des genialen Traffics, in seinen Produkten sind einfach verständlich und für jeden, egal welche Vorgeschichte er hat, leicht anwendbar.
Sie bringen seinen Kunden die langersehnte, erfüllende und finanzielle Freiheit, von der sie ein Leben lang träumen.

Eric Promm

„Mr. Cashflow“ und Erzeuger von passiven Geldflüssen

Gelernter Banker, Gründung einer Finanzagentur 2001, Einsatz von Onlinemarketing und dadurch dazu gekommen, mein Wissen in diesem Bereich weiterzugeben, sechsstelligen Umsatz
gleich im ersten Jahr, Spezialgebiet: Tiefenpsychologische Trigger im Internetmarketing

Das sind alle Speaker, des OMKO, des Onlinemarketingkongresses, auf den sich viele Onlinemarketer und Internetmarketingprofis schon sehr freuen:

Folgende Speaker sind dabei: Ralf Schmitz, Dr. Oliver Pott, Oliver Geisselhart, Uli Eckardt, Manuel Gonzalez, Daniel Dirks, Matze Brandmüller, Oliver Schmuck, Alex Fischer, Sam Hänni, André Loibl, Torsten Jaeger, Patrick Greiner, Thorsten Wittmann, Uwe Rieder, Mario Schneider, Gunnar Keßler, Eric Promm, Matthias Krapp, Alireza Zokaifar, Joschi Haunsperger und Christoph Gruhn als Moderator.

Joschi Haunsperger, der Organisator des OMKO ist ein ausgewiesener Medienprofi und hat gerade seinerstes Buch „Zünde den Medienbooster im Onlinemarketing“ herausgebracht, das unter www.medienbooster.de kostenfrei erhältlich ist.

Noch gibt es nur noch ein paar Tickets für den OMKO am 8. und 9. September 2018 in Ingolstadt, in allen Kategorien. Bestellen können interessierte Teilnehmer unter www.omko.biz. Der Partnerkongress des OMKO, das Onlinemarketingoktoberfest, das OMOF findet übrigens am 20. Oktober statt.

Der OMKO, der Onlinemarketingkongress www.omko.info ist das Branchenevent 2018 aus dem deutschsprachigen Raum. Die Top-Größen aus dem Business live erleben.

Das darfst Du keinesfalls versäumen!
Der Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr.

Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt. Erleben Sie dieses No Pitch Event der Sonderklasse live in einmaligem Ambiente!

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Kontakt
Joschi Haunsperger
Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt
0841 13348096
igigant@gmx.de
http://omko.biz

Allgemein

Fixando gibt Städte mit meisten Dienstleistern bekannt

Berlin und München mit den meisten Dienstleistern

Fixando gibt Städte mit meisten Dienstleistern bekannt

Fixando, die Online-Plattform für lokale Dienstleistungen, hat die geografische Verteilung seiner in Deutschland registrierten Dienstleister untersucht: „Bei unserem Markteintritt haben wir den Fokus auf die beiden größten Metropolen der Bundesrepublik gelegt: Berlin und München. Deshalb überrascht es uns nicht, dass dies auch die zwei Städte sind, in denen wir bis jetzt die meisten Dienstleister für unsere Plattform gewinnen konnten“, erklärt David Cordeiro, Marketingleiter von Fixando.

Bei einem Blick auf die Bundesländer zeigt sich ein ähnliches Ergebnis. Auch hier liegen Berlin und Bayern vor Schleswig-Holstein auf dem dritten Platz. Die beiden großen und wirtschaftlich starken Länder Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg auf den Plätzen vier und fünf schaffen es somit (noch) nicht aufs Treppchen. Doch Cordeiro ist optimistisch: „Nordrhein-Westfalen ist das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands und Baden-Württemberg ist ein sehr wichtiger Wirtschaftsstandort. Es wird somit nur eine Frage der Zeit sein, bis wir unsere Präsenz auch in diesen und anderen Regionen Deutschlands weiter ausgebaut haben.“

Und auch weit über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus ist und bleibt Fixando weiterhin aktiv. Die Plattform für lokale Dienstleistungen steht auch Verbrauchern in Österreich und der deutschsprachigen Schweiz, sowie darüber hinaus in Portugal, Spanien, Chile, Mexiko und der dominikanischen Republik bei der Suche nach lokalen Dienstleistern für alle Lebenslagen unterstützend zur Verfügung. Die Bandbreite der verfügbaren Services ist dabei extrem vielfältig. Sie reicht von Handwerkern über Catering Services, Fotografen, Floristen und DJs bis hin zu Personal Trainern, Ernährungsberatern und Fitness Coaches.

Fixando ist ein Online-Portal, das die Suche nach geeigneten und lokalen Servicedienstleistungen erleichtert. Kunden finden über die Fixando App oder Webseite bewertete und zuverlässige Experten für jede Art von Service und erhalten innerhalb von 48 Stunden bis zu 5 individuell zugeschnittene Angebote. Für Fachkräfte, Kleinunternehmen und Selbstständige wird Fixando zum Werkzeug, um mehr Kunden zu akquirieren und den Umsatz zu steigern. Das 2017 gegründete Unternehmen bietet diesen Service bereits in den D-A-CH Ländern, Portugal, Spanien, Chile und Mexiko an.

Kontakt
Fixando BV
David Cordeiro
J. Schaperstraat 2
1432 PR Aalsmeer
+4932211001125
support-de@fixando.com
http://www.fixando.de

Allgemein

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze – Wettbewerbsrecht

Versandapotheken: Widerrufsrecht auch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten

Versandapotheken müssen Verbrauchern auch bei der Bestellung rezeptpflichtiger und apothekenpflichtiger Medikamente ein 14-tägiges Widerrufsrecht gewähren. Dabei spielt es keine Rolle, dass ein Weiterverkauf der zurückgesandten Medikamente nicht möglich ist. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Oberlandesgericht Karlsruhe.
OLG Karlsruhe, Az. 4 U 87/17

Hintergrundinformation:
Bei Online-Bestellungen haben Verbraucher gegenüber gewerblichen Unternehmen ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Das heißt, sie können den Kaufvertrag innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware widerrufen, ohne dafür einen Grund angeben zu müssen. Den Widerruf müssen sie dem Unternehmen gegenüber allerdings ausdrücklich erklären, ein einfaches Zurückschicken der Ware reicht nicht aus. Ausnahmen sind Lieferungen von leicht verderblichen Waren wie frischem Fleisch oder von Waren, deren Verfallsdatum schnell überschritten ist, beispielsweise Milchprodukte. Hier gibt es kein Widerrufsrecht. Der Fall: Eine Versandapotheke hatte in ihren Geschäftsbedingungen bei Bestellungen verschreibungs- und apothekenpflichtiger Medikamente das Widerrufsrecht vollständig ausgeschlossen. Ein Verbraucherverband sah dies als unzulässig an und verklagte das Unternehmen auf Unterlassung dieser Geschäftspraxis. Die Versandapotheke war der Ansicht, rechtmäßig zu handeln: Derartige Medikamente könne sie nach der Rücksendung nicht mehr an andere Verbraucher weiterverkaufen. Die Ware sei damit zwar nicht tatsächlich, aber doch in rechtlicher Hinsicht „verdorben“. Für schnell verderbliche Ware aber existiere kein Widerrufsrecht. Das Urteil: Das Oberlandesgericht Karlsruhe teilte diese Auslegung des Begriffs „verderben“ nicht. Nach Informationen des D.A.S. Leistungsservice gab das Gericht den Verbraucherschützern recht und verurteilte das Unternehmen dazu, die entsprechende Klausel in seinen Geschäftsbedingungen zu streichen und das Widerrufsrecht auch bei verschreibungs- und apothekenpflichtigen Medikamenten zuzulassen. Denn bei Arzneimitteln stünde Verbrauchern grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Darüber hinaus entschied das Gericht, dass die Versandapotheke für die Kundenberatung keine kostenpflichtige Telefonnummer angeben dürfe. Gerade Online-Apotheken seien verpflichtet, eine kostenlose telefonische Beratung anzubieten, um Verbraucher beim Medikamentenkauf ähnlich beraten zu können wie Apotheken mit Ladenlokal.
Oberlandesgericht Karlsruhe, Urteil vom 9. Februar 2018, Az. 4 U 87/17

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Textmaterials die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de