Tag Archives: open

Allgemein

200 Jahre Illinois: Großes Jubiläumsprogramm startet bereits im August 2018

Kostenloser Eintritt zu besonderen Sehenswürdigkeiten – Geburtstagstorten in sieben Städten – Kreative Ideen von Farmern – 200 Geschichten erzählen 200 Jahre Illinois

200 Jahre Illinois: Großes Jubiläumsprogramm startet bereits im August 2018

Die legendäre Route 66, hier in Pontiac, gehört zu den vielen Highlight in Illinois.

Illinois feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Am 3. Dezember 2018 ist es genau 200 Jahre her, dass das fast 150.000 Quadratkilometer große Areal im amerikanischen Mittleren Westen als 21. Bundesstaat den Vereinigten Staaten von Amerika beitrat. Das Verkehrsamt des Staates, das Illinois Office of Tourism, startet die Geburtstagsfeiern bereits im Sommer mit einem bunten Programm und vielen Aktionen. Gäste können in dieser Zeit viele neue und einzigartige Facetten von Illinois kennenlernen.

„Doors Open Illinois“: Kostenfreier Eintritt zu außergewöhnlichen Attraktionen

Mehr als 80 besondere Museen und historische Stätten öffnen an den vier August-Wochenenden unter dem Motto “ Doors Open Illinois“ bei freiem Eintritt ihre Pforten. Gerade für Besucher aus Übersee bietet sich damit die Möglichkeit, auf ihren Reisen Abstecher zu ganz besonderen Schätzen zu machen, beispielsweise zu dem Wohnhaus des Bürgerkriegsgenerals und späteren US-Präsidenten Ulysses S. Grant in Galena oder zu dem prächtigen Ägyptischen Theater in DeKalb, das Ende der 1920er Jahre als Kino und Variete-Saal errichtet wurde. Am ersten August-Wochenende findet „Open Doors Illinois“ im Süden des Staates statt, am zweiten in der Mitte, am dritten im Westen und am vierten im Nordosten.

„Illinois ist enorm reich an historisch und kulturell hochinteressanten Orten, von denen viele auf der Welt einmalig sind. „Open Doors Illinois“ bietet eine fantastische Möglichkeit, diese faszinierenden Schätze zu entdecken“, so Cory Jobe, Director des Illinois Office of Tourism. „Das Programm passt außerdem hervorragend zu den zahlreichen Initiativen anlässlich des 200-jährigen Staatsjubiläums, die es auch ermöglichen, Land und Leute auf besondere Weise kennenzulernen.“

Geburtstagstorten in sieben Städten

Am 26. August werden in sieben Städten in Illinois köstliche Geburtstagstorten angeschnitten. Zusammen mit den lokalen Tourismusbüros veranstaltet das Illinois Office of Tourism an diesem Tag die große „Bicentennial Birthday Cake Celebration“ in den Städten Alton, Du Quoin, Champaign, Peoria, Quad Cities, Rockford und Springfield. Auf jeder dieser Partys wird unter anderem Eli“s Cheesecake aus Chicago die Gäste mit zahlreichen Käsekuchen-Variationen verwöhnen. Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei.

Das größte Maislabyrinth der Welt

Illinois ist ein stark von der Landwirtschaft geprägter Staat und Maislabyrinthe im Spätsommer haben eine lange Tradition. Dabei lassen sich viele Farmer zum 200. Geburtstag von Illinois etwas Besonderes einfallen. So entsteht in dem Örtchen Spring Grove auf der Richardson Adventure Farm das größte Maislabyrinth der Welt. In seinem Aussehen erinnert der riesige Irrgarten an das Riesenrad auf dem Navy Pier in Chicago, an den Mississippi, der die Westgrenze von Illinois bildet, sowie an das State Capitol in der Hauptstadt Springfield. Sehr bemerkenswert ist auch der Royal Oak Park Orchard in Harvard: Dort entsteht das erste Apfelbaum-Labyrinth des Landes.

200 Geschichten zu 200 Jahren Illinois

Illinois birgt unendlich viele Geschichten. Aber 200 besondere werden bis zum eigentlichen Tag des 200-jährigen Jubiläums von Illinois, dem 3. Dezember 2018, erzählt. Sie berichten von den Menschen und den Ereignissen, die Illinois geprägt haben, aber auch von der Natur und von den vielen Dingen, die Illinois so einzigartig machen. So erfährt der Leser zum Beispiel, wo sich die zehn besten Blockhäuser zum Übernachten befinden, was er bei einer Fahrt auf der Route 66 keinesfalls versäumen soll und was einen echten Chicago Hotdog ausmacht. Die Geschichten werden nach und nach unter www.enjoyillinois.com/illinois-200 veröffentlicht und bieten zahlreiche Gelegenheiten, überraschende und bisher wenig bekannte Aspekte des „Prairie State“ kennenzulernen.

Weitere Informationen zu den Jubiläumsfeiern von Illinois gibt es auf www.enjoyillinois.com/illinois-bicentennial sowie telefonisch beim Fremdenverkehrsbüro Illinois in München unter +49 (0)89 6890638-51.

Das Illinois Department of Commerce and Economic Opportunity, Office of Tourism ist für die Förderung des Tourismus nach Illinois verantwortlich. Damit trägt es nachhaltig und in bedeutendem wirtschaftlichem Maß zum Wohl des Bundesstaates und seiner Bewohner bei.

Firmenkontakt
Illinois Office of Tourism
Cory Jobe
100 W. Randolph Street Suite3-400
60601 Chicago, IL
+49625768781
illinois@claasen.de
http://www.enjoyillinois.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
+49625768781
illinois@claasen.de
http://www.claasen.de

Allgemein

OVH präsentiert sein neues Loadbalancer Angebot: die einfachste Lösung zum Aufbau einer hochverfügbaren Infrastruktur

OVH präsentiert sein neues Loadbalancer Angebot: die einfachste Lösung zum Aufbau einer hochverfügbaren Infrastruktur

Der europäische Marktführer im Cloud-Bereich hat die Architektur seines Lastverteilers neu konzipiert und so eine unverzichtbare Lösung entwickelt, um in nur wenigen Klicks eine 100 % verfügbare Infrastruktur zu errichten.

Auf der Grundlage der Open-Source-Lösungen HAProxy und Nginx kann der Loadbalancer nun jede Art von HTTP-, TCP- und UDP-Traffic verteilen. Die einfache Handhabung macht den Loadbalancer zu einem verlässlichen Tool, um schnell wachsende Infrastrukturen ohne Dienstunterbrechung auszubauen, das Downtime-Risiko zu reduzieren sowie Wartungsarbeiten auf den Infrastrukturen von OVH Kunden zu erleichtern.

Der Lastverteiler ist das Kernstück von IT-Systemen, die möglichen Traffic-Schwankungen ausgesetzt sind, und muss somit möglichst schnell reagieren können. Darüber hinaus umfasst der OVH Loadbalancer verschiedene Funktionen für die vereinfachte Konfiguration des Dienstes: permanenter DDoS-Schutz, standardmäßige HTTPS-Aktivierung dank Gratis-SSL-Zertifikaten von Let“s Encrypt sowie vRack-Kompatibilität zur Verwendung des Loadbalancers vor rechenzentrumsübergreifenden privaten Netzwerken.

Die OVH Teams wissen um die Bedeutung der Lastverteilung für ihre Kunden. Daher sind sie auch die ersten Anwender des neuen Loadbalancers, der vor Ausfall- und Performancerisiken schütz: „Unsere Kunden benötigen Flexibilität. Ihre Infrastrukturen müssen sich den Lastspitzen anpassen. Mit unseren neuen Loadbalancer Angeboten garantieren wir ihnen eine einfache und performante Lösung zum Aufbau einer widerstandsfähigen Infrastruktur. So bleibt die User Experience auch bei hohem Traffic oder externen Angriffen erhalten“, kommentiert Arnaud Jost, DevOps bei OVH.

Das Unternehmen Smart Traffik, das über 150 Marken und Vertriebsfirmen betreut, vertraut auf den Loadbalancer, um die hohe Verfügbarkeit seiner Produktionsumgebungen zu gewährleisten: „Zu jedem Jahresende finden zahlreiche bedeutende Ereignisse im Handel statt (Black Friday, Cyber Monday usw.) und wir müssen in der Lage sein, die höchstmögliche Zuverlässigkeit zu garantieren, um den Zwängen und Anforderungen jedes einzelnen Kunden gerecht zu werden. Die Lastverteilung während des Black Friday hat hervorragend funktioniert. Alleine am Freitag konnten wir fast 15 Millionen Treffer melden, das ist ein Rekord! Dank der neuesten Generation des Loadbalancers nimmt unsere gesamte Infrastruktur Lastspitzen mühelos auf und gewährleistet eine extrem hohe Verfügbarkeit. So wissen wir, dass unser Unternehmen in den nächsten Jahren ganz entspannt wachsen kann“, erklärt Guillaume Morlet, CTO bei Smart Traffik.

Der Loadbalancer ist über das Kundencenter sowie die OVH API oder OpenStack verfügbar und kann für fast alle Dienstleistungen von OVH eingerichtet werden: Dedicated Server, Public Cloud, Private Cloud, hybride Infrastrukturen (vRack) und VPS. Der Dienst ist derzeit in den Rechenzentren Gravelines (Frankreich) und Beauharnois (Kanada) verfügbar. Im Laufe des Jahres wird er in sämtlichen Ländern, in denen OVH vertreten ist, erhältlich sein. Weitere Informationen zum neuen Loadbalancer Angebot sind auf der OVH Website zu finden.

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter und gilt branchenweit als Maßstab in Sachen Usability und Performance. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt 27 Rechenzentren an 12 Standorten auf 4 Kontinenten sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk und umfasst die komplette Produktionskette im Hosting-Bereich. Dank seiner eigenen Infrastrukturen bietet OVH einfache und leistungsstarke Tools und IT-Lösungen und revolutioniert die Arbeit von über einer Million Kunden weltweit. Die Achtung persönlicher Freiheiten und Rechte sowie der chancengleiche Zugang zu neuen Technologien sind von jeher zentraler Bestandteil der Unternehmenswerte. Bei OVH gilt „Innovation is Freedom“.

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

Allgemein

Premiere: „stars@ndr2 – live“ erstmals in Heide

Premiere: „stars@ndr2 - live“ erstmals in Heide

Die NDR 2 Bühne – Foto: NDR 2

Seit acht Jahren tourt NDR 2 mit seiner Eventreihe „stars@ndr2 – live“ in den Sommermonaten durch den Norden – und jeweils zwischen 20.000 und 40.000 Menschen feiern zu Live-Shows angesagter Top-Acts. Jetzt holt NDR 2 erstmals die Stars nach Heide. Nach vier Jahren gibt es damit wieder ein „stars@ndr2 – live“-Event in Schleswig-Holstein. Am Sonnabend, 15. Juli, steigt das Open Air auf Deutschlands größtem Marktplatz.

Damit alle Besucher die Konzerte miterleben können, sind zwei große Videowände an den Bühnenseiten installiert. Welche Künstler auf der Bühne stehen, gibt NDR 2 noch bekannt. Der Eintritt ist frei.

Auch die ganz jungen Besucher dürfen sich auf „stars@ndr2 – live in Heide“ freuen. 300m² auf dem Veranstaltungsgelände sind eigens für die NDR 2 Kinderwelt reserviert. Ob professionelles Kinderschminken, Expo-Kugelwelt, zahlreiche Spielutensilien oder der Quartertramp Bungee-Trampolin – für jeden ist etwas dabei. Ein geschultes Team wird die Kinder betreuen.

Schon bevor das Open-Air-Event beginnt, sendet NDR 2 mit seinem Showtruck am Veranstaltungstag live aus Heide. Dabei empfangen die NDR 2 Moderatoren bereits die Stars des Tages für Interviews und kurze Live-Sessions.

Eine weitere Station von „stars@ndr2 – live“ ist am Sonnabend, 29. Juli, Gifhorn.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Allgemein

Hosting-Provider OVH bietet kostenlose SSL-Zertifikate via Let“s Encrypt

Hosting-Provider OVH bietet kostenlose SSL-Zertifikate via Let"s Encrypt

Webhosting-Kunden von OVH können ab sofort auf sichere Verbindungen setzen: Bei dem Provider sind SSL-Zertifikate von Let“s Encrypt jetzt automatisch inklusive. Die Verschlüsselung mittels SSL/TLS-Technologie (Secure Sockets Layer/Transport Layer Security) auf Grundlage des Open-Source-Projekts läuft dabei vollautomatisch ab.

Als einer der Platin-Sponsoren von Let“s Encrypt bietet OVH seinen Kunden jetzt „SSL as a Service“: eine neue Funktion für alle Webhosting-Kunden, für die keinerlei technische Vorkenntnisse notwendig sind. Die SSL-Zertifikate sind ab sofort bei allen Webhosting-Angeboten inklusive, das HTTPS-Protokoll wird standardmäßig und ohne Zusatzkosten aktiviert. Die Zertifikate gelten jeweils für 90 Tage und werden dann automatisch verlängert, ohne dass der Kunde selbst aktiv werden muss.

Möglich gemacht werden die verschlüsselten Verbindungen zwischen Client und Server durch das Zertifikat X509 (RSA 2048 Bits und höher) und durch das TLS-Protokoll. Das Risiko, dass Daten abgefangen werden, ist so minimiert. Für den User sichtbar wird die verschlüsselte Verbindung durch ein kleines Vorhängeschloss gleich links neben der Adresszeile: Das Symbol garantiert, dass die Internetseite sicher und von einer anerkannten Zertifizierungsstelle authentifiziert ist.

Für den Betreiber einer HTTPS-Webseite besteht ein weiterer Vorteil der Verschlüsselung in einem besseren Suchmaschinenranking. Denn Google verwendet sie als eines der Kriterien für die Anzeige der Suchergebnisse.

„Wir freuen uns, dass OVH dazu beiträgt, das Web sicherer zu machen und den Schutz der Privatsphäre zu gewährleisten“, sagt Josh Aas, Executive Director der hinter Let’s Encrypt stehenden Internet Security Research Group (ISRG). „Wenn HTTPS standardmäßig für Millionen von Webseiten aktiviert wird, bedeutet das einen großen Schritt nach vorne.“

„HTTPS ist heute ein Must-have“, sagt Sebastien Almiron, Digital Marketing Director bei OVH Frankreich. „Dank der Zusammenarbeit mit Let“s Encrypt werden die Zertifikate bei uns standardmäßig und vollautomatisch aktiviert. Wir sind stolz, einer maximalen Anzahl von Kunden kostenlosen Zugang zu HTTPS bieten zu können, ohne dass die Nutzer selbst dafür irgendetwas tun oder können müssen“.

Um Kunden aus dem Bereich E-Commerce maximale Sicherheit zu bieten, wird OVH in Kürze auch kostenpflichtige SSL-Zertifikate ins Programm aufnehmen. Dabei wird es eine Absicherung gegen Betrug sowie außerdem spezielle Wildcard- und Multisite-Optionen geben (ein Zertifikat für eine Domain inkl. aller Subdomains bzw. ein einziges Zertifikat für mehrere Domains). Drei verschiedene Zertifikatstypen werden dann im Angebot sein: DV (Domain Validation), OV (Organisation Validation) und EV (Extended Validation).

Mehr erfahren:
Blog-Beitrag zum Thema:
http://blog.ovh.com/de/neu-bei-ovh-mit-lets-encrypt-kostenlose-ssl-zertifikate-auch-fuer-ihre-webseite/

Online-Hilfe Best Practices SSL:
https://www.ovh.de/g2220.ssl-probleme_mit_meiner_webseite_vermeiden

Mit rund 250.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das nach ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 17 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 7,3 TB/s und 32 Präsenzpunkten auf 3 Kontinenten. Außerdem unterhält OVH eine eigenständige Server-Produktion. OVH wurde 1999 in Frankreich von Octave Klaba gegründet. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 17 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.200 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken.
*Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Allgemein

Loisachkino: Kino Open Air Wolfratshausen am 14. und 15. Juli

Kino an der alten Floßlände mit „Honig im Kopf“ und „James Bond – Spectre“. Infos unter loisachkino.de

Nach einem Jahr Pause findet das Kino-Open-Air an der alten Floßlände in Wolfratshausen wieder statt. Am 14. Juli gibt es „Honig im Kopf“ unterm Sternenhimmel. Am 15. Juli sorgt Daniel Craig in „Spectre“ für Action an der Loisach. Ausweichtermine sind der 28. und 29. Juli.

Das Open Air Kino an der Loisach baut wieder seine schwimmende Leinwand auf. Letztes Jahr war das „Fluss Festival“ an der Reihe, heuer ist wieder Kinozeit: Am 14. und 15. Juli wird die alte Floßlände zum Freilicht-Kinosaal – ein Film mit Herz und Tiefgang für die ganze Familie steht am Donnerstag auf dem Programm, am Freitag ein Actionkracher der Oberklasse.

Honig im Kopf erzählt am 14. Juli 2016 die Geschichte der elfjährigen Tilda (Emma Schweiger) und ihrem an Alzheimer erkrankten Großvater Amandus (Dieter Hallervorden). Die Tragikkomödie zeigt temporeich aus der Sicht eines Kindes rührend-komische Momente einer erschreckenden Krankheit, ohne dabei die emotionalen und tragischen Seiten aus den Augen zu verlieren. Der Film bietet Familienkino mit viel Gefühl (FSK 6).
Am Freitag, dem 15.7., geht James Bond in Spectre auf eine actionreiche Reise in seine Vergangenheit. Bond (Daniel Craig) stößt dabei nicht nur auf eine zwielichtige Organisation namens Spectre und den Bösewicht Franz Oberhauser (Christoph Waltz), sondern deckt auch ein schauriges Geheimnis aus seiner Vergangenheit auf. Selbstverständlich nicht, ohne dabei Unterstützung von Miss Moneypenny, Q und den Bond-Girls (Lea Seydoux und Monica Bellucci) zu erhalten.

Karten gibt es ab dem 6. Juni im Vorverkauf zu 6,50 Euro direkt im Bürgerbüro der Stadt Wolfratshausen.
Alle Infos rund um das Kino-Open-Air liefert auch dieses Jahr die Website www.loisachkino.de Wer laufend informiert werden möchte, wird am besten Fan der Facebookseite: www.facebook.com/loisachkino

Das Kino-Open-Air an der Loisach wird von der Stadt Wolfratshausen veranstaltet. Organisator ist wieder der Wolfratshauser Unternehmer Stefan Eckardt. Eckardt hatte 2011 das erste Kino-Open-Air an der Loisach als Geschenk zum 50. Stadtjubiläum ins Leben gerufen. Auch 2016 ist er mit seinem Filmunternehmen extrafilme.de, einem Special-Interest-Filmportal, am Start. Für die Bewirtung sorgen wieder D’Amato Catering und das Jugendhaus La Vida.

Termine:
14. Juli 2016, Honig im Kopf
15. Juli 2016, James Bond -Spectre
Ausweichtermine: 28.07.2016 – Honig im Kopf; 29.07.2016 -James Bond Spectre
Einlass jeweils ab 18 Uhr, ab ca. 22 Uhr Programmbeginn
Ort:
An der alten Floßlände, Wolfratshausen
Es ist keine Bestuhlung vorhanden. Bitte Decken etc. mitbringen.

Vorverkauf:
ab 6. Juni 2016 im Bürgerbüro Wolfratshausen, Marienstraße 1
Karten: 6,50 Euro

Weitere Informationen:
www.loisachkino.de
www.facebook.com/loisachkino

Ansprechpartner für die Presse:
Stadt Wolfratshausen
Frau Marion Klement
Telefon 08171 / 214410
marion.klement@wolfratshausen.de

Bildmaterial unter: loisachkino.de/pressebilder.zip
Bildunterschrift Leinwand Loisachkino („Guten Abend“): Wieder dabei ist natürlich die Haupt“person“ des Abends: die schwimmende Riesenleinwand
___________________________________________________________________

Über Honig im Kopf

„Warmherziger Film über das Thema Alzheimer“ (epd Film)
„Ebenso temporeiche wie rührende Komödie mit ernsten Untertönen“ (kino.de)

„Wie fühlt sich das eigentlich an, wenn man alles vergisst?“ „So wie Honig im Kopf, so verklebt.“
Honig im Kopf erzählt die Geschichte der elfjährigen Tilda (Emma Schweiger) und ihrem an Alzheimer* erkrankten Großvater Amandus (Dieter Hallervorden). Der Lebemann, humorvolles und geschätztes Oberhaupt der Familie, entwickelt sich durch die Krankheit zurück zu seinen kindlichen Ursprüngen. Nur Enkelin Tilda scheint noch mit ihm umgehen zu können. Tilda sieht die Krankheit mit den Augen eines Kindes. Und mit ihrer Hilfe gelingt es auch dem Film, nicht nur die ernsten, erschreckenden Seiten dieser Krankheit zu zeigen, sondern auch die manchmal komischen Seiten. Dabei verliert der Film die Emotionalität und die Tragik der Krankheit nicht aus den Augen.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verlieh das Prädikat „Wertvoll“ und beurteilte den Film als „charmantes Familienkino mit viel Gefühl, einer bezaubernden Hauptdarstellerin und vielen berührenden Momenten“.
2014, Regie: Til Schweiger

Weitere Informationen:
http://film.info/honigimkopf/
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=85x6AlsH7HQ

Über James Bond -Spectre

Daniel Craig in Bestform, scharfzüngige Dialoge und ein Feuerwerk an aufwändigen Actionsequenzen:
Daniel Craig kehrt nach Casino Royale, Ein Quantum Trost und Skyfall ein viertes Mal als Agent im Geheimdienst ihrer Majestät in die Kinos zurück.
In Spectre erhält James Bond (Daniel Craig) eine kryptische Nachricht aus der Vergangenheit. Er wird auf eine gefährliche Mission nach Mexiko City und schließlich nach Rom geschickt, wo er Lucia Sciarra trifft (Monica Bellucci), die schöne und verbotene Witwe eines berüchtigten Verbrechers. Bond ermittelt im Alleingang ohne Befugnis und stößt auf eine zwielichtige Organisation namens Spectre. Derweil kämpft MM (Ralph Fiennes) in London um die Existenz des MI6. Während Bond tiefer und tiefer in diesem undurchsichtigen Morast wühlt, den Spectre und dessen Anführer Franz Oberhauser (Christoph Waltz) umgibt, stößt der Agent auf eine schaurige Wahrheit, die seine eigene Geschichte zu Tage fördert.

Weitere Informationen:
http://www.007.com/spectre
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=3HHX9leUvOM

Über
extrafilme.de
extrafilme.de GmbH ist ein Medienunternehmen mit Sitz in Wolfratshausen. Geschäftsführer Stefan Eckardt produziert mit extrafilme.de regionale Berichterstattung und Imagefilme. Das Unternehmen betreibt darüber hinaus auch das Wolfratshauser Filmportal wor.tv.

Weitere Informationen:
www.extrafilme.de
www.facebook.com/extrafilme.de
www.wor.tv

Die Stadt Wolfratshausen ist eine historische Flößerstadt im Süden von München, direkt an der Loisach.

Kontakt
Stadt Wolfratshausen
Marion Klement
Marienplatz 1
82515 Wolfratshausen
08171-214410
ms@extrafilme.de
http://www.wolfratshausen.de

Allgemein

IT and Business 2015 – Neue Module für agorum® core DMS

IT and Business 2015 - Neue Module für agorum® core DMS

IT and Business 2015 – Neue Module für agorum® core open Source DMS

Wenn am 29.09.2015 die neu formierte IT and Business ihre Tore öffnet, sind auch wir von agorum® wieder mit dabei. Bereits zum sechsten Mal präsentieren wir bei unserem „Heimspiel“ in Stuttgart Neuheiten rund um unser Open Source Dokumentenmanagement-System agorum® core.

Das absolute Highlight in diesem Jahr ist der agorum® core Smart Assistant, der zukünftig die zentrale Oberfläche für alle alltäglichen Arbeitsabläufe sein wird. Mit seiner enormen Flexibilität bietet er für jeden PC-Arbeitsplatz genau die Funktionen, die dort gebraucht werden, nicht mehr und nicht weniger. Weitere Neuheiten sind unter anderem ein Modul zur Deduplizierung von Content und eine Schnittstelle zu Microsoft Dynamics NAV.

Besuchen Sie uns in Halle 1, Stand C 46 – Freikarten: Gratistickets IT and Business 2015

Schneller und einfacher Arbeiten mit dem agorum® core Smart Assistant (ASA)

Mit dem agorum® core Smart Assistant haben Sie alles, was Sie im Arbeitsalltag benötigen in einer intuitiven Oberfläche. Alle wichtigen Funktionen erreichen Sie mit einem Klick auf die rechte Maustaste. Über das individuell konfigurierbare Kontextmenü können Sie zum Beispiel Dokumente anlegen, bearbeiten, ausschneiden, neu erstellen, kopieren, verschieben, umbenennen, mit unterschiedlichen Programmen öffnen, weiterleiten, an automatisierte Workflows übergeben, auf Wiedervorlage nehmen, sperren, freigeben, als PDF verschicken und noch vieles mehr. Der agorum® core Smart Assistant lässt sich sehr flexibel und schnell für jede Aufgabe, jede Abteilung und auch einzelne Personen individuell anpassen. Die einzelnen Bereiche des agorum® core Smart Assistant lassen sich nach dem eigenen Geschmack anordnen und auch „ausdocken“, wenn Sie beispielsweise mit zwei Bildschirmen arbeiten möchten.Der agorum® core Smart Assistant ist eine leistungsfähige Arbeitsoberfläche, die sich perfekt an Ihre Arbeitsabläufe anpasst, alle Änderungen mitmacht und Sie immer mit den gerade benötigten Funktionen unterstützt.

Speicherplatz im Storage sparen

agorum® core Deduplizierung ergänzt unser Storage Modul und macht Schluss mit Dubletten und identischem Content. Das Modul identifiziert gleiche Dokumente und auch Datenblöcke innerhalb von unterschiedlichen Dokumenten. Der doppelte Content wird physikalisch nur einmal im Storage abgelegt – egal, wie oft gleiche Daten in Verzeichnissen, Laufwerken oder elektronischen Akten abgelegt wurden. So nutzen Sie den Platz in Ihrem Storage optimal.

agorum® core nahtlos in das ERP-System Microsoft Dynamics NAV integrieren

NAgorum bindet agorum® core in das ERP-System Microsoft Dynamics NAV ein. Damit können Sie jetzt im ERP-System erstellte Dokumente automatisch revisionssicher archivieren.Neben der Erfüllung der gesetzlichen Richtlinien profitieren Sie von der umfangreichen, integrierten DMS-Funktionalität. Alle abgelegten Dokumente können direkt aus dem ERP-System wieder aufgerufen werden. Schon beim Ablegen werden die Dokumente automatisch den zugehörigen elektronischen Akten zugeordnet und sind im Dynamics schnell wieder auffindbar – sowohl vorgangsbezogen als auch vom Vorgang entkoppelt.

Die agorum® Software GmbH mit Sitz in Ostfildern bei Stuttgart bietet seit über 15 Jahren individuelle DMS-Lösungen. Einen Namen gemacht hat sich das Unternehmen als Entwickler und Hersteller von agorum® core, einem der führenden Open Source Dokumentenmanagement-Systeme, das bei Unternehmen jeder Branche und Größe ebenso im Einsatz ist wie bei Behörden und Institutionen. Grund für den Erfolg ist seine Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig einfachem Einstieg. Der Kunde bekommt per Download ein fertiges DMS, das er sofort produktiv einsetzen kann. Kernstück ist das DMS-Laufwerk, mit dem die Benutzer ohne Einarbeitung weiterarbeiten wie bisher. Weitere Pluspunkte sind die große Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten und die übersichtliche Oberfläche, die sich ebenso wie das gesamte DMS flexibel an alle denkbaren Anforderungen anpassen lässt. Vertrieben und integriert wird agorum® core direkt über den Hersteller oder über 50 Vertragspartner in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.

Kontakt
agorum® Software GmbH
Stefan Röcker
Vogelsangstrasse 22
73760 Ostfildern
+49711/358718-40
stefan.roecker@agorum.com
http://www.agorum.com

Allgemein

OVH World Tour: IT-Event mit Fokus auf Hybrid Cloud, OpenStack und Big Data

Villeroy & Boch und LiquidM stellen in Berlin Best Cases vor

OVH World Tour: IT-Event mit Fokus auf Hybrid Cloud, OpenStack und Big Data

Zum vierten Mal lädt OVH in Deutschland zu seiner World Tour ein. Diesmal wird das Event am 15. Oktober in Berlin stattfinden. Besucher erwarten praxisnahe Workshops und Vorträge zu den Themen Big Data, OpenStack sowie zur innovativen Hybrid Cloud. Im Anschluss stehen die Referenten zum fachlichen Austausch zur Verfügung.

Zusammenarbeit mit etablierten Marktführern und jungen Start-Ups
Neben Vorträgen und Workshops erwarten die Besucher praxisbezogene Best Cases von Villeroy & Boch und LiquidM. Bei Villeroy & Boch steht dabei die Hybrid Cloud im Vordergrund: Das Traditionsunternehmen hat sein E-Business-Modell innerhalb kürzester Zeit in diese Technologie migriert. Das erfolgreiche Start-Up LiquidM zeigt, wie Kunden mit white-label mobile advertising-Lösungen die Reichweite ihrer Kampagnen maximieren können. Besuchern bietet sich die Möglichkeit im persönlichen Austausch direkt von der Projekterfahrung der Verantwortlichen zu profitieren. Peter Höhn, Director Germany, wird in seiner Key Note einen Ausblick auf die Entwicklung der IT-Themen der Zukunft sowie auf die Bedeutung des IT-Wirtschaftsstandorts Deutschland für OVH geben.
Ein weiteres Highlight der Veranstaltung: OVH-CEO Laurent Allard wird zum ersten Mal bei einer World Tour in Deutschland dabei sein und seine Visionen für OVH vorstellen. „Berlin ist ein sehr wichtiger Standort für IT-Unternehmen und ein absoluter Hotspot für die deutsche IT-Startup-Szene: Berlin ist die neue IT-Hauptstadt. Und daher freue ich mich umso mehr auf ein tolles Event!“, sagt Allard. Der CEO steht für Fragen im VIP-Bereich zur Verfügung.

Wann und wo findet die Veranstaltung statt?
15.10.2015 von 9:30 bis 16:30 Uhr
Haus Ungarn
Karl-Liebknecht-Straße
10178 Berlin

Die Teilnahme ist kostenlos, für das leibliche Wohl ist während der Veranstaltung gesorgt.
Die Anzahl der Teilnehmerplätze ist begrenzt. Anmeldungen sind möglich unter:
https://www.worldtour-berlin.ovh

Programm:
09:30 – 09:45 Willkommens Kaffee

09:45 – 11:15 Keynote: OVH Visions (Laurent Allard, CEO | Peter Höhn, Director Germany)

11:15 – 12:15 Best Cases: Villeroy & Boch und LiquidM

12:15 – 12:30 Kurze Erfrischungspause mit Snacks & Softdrinks

12:30 – 13:15 Workshops I
– OpenStack und Docker als agile Lösungen für performantes Cloud Computing
– Hybrid Cloud: Hochverfügbarkeit, kritische Anwendungen und skalierbare Produktionsumgebungen
– Einfach und sicher kritische Daten im privaten VLAN isolieren: vRack
(Gewinner des Innovationspreises IT-Mittelstand 2014)

13:15 – 14:15 Lunch mit Büffet & Softdrinks

14:15 – 15:00 Workshops II
– Ob mit PHP, C++ oder Java: Mit der OVH API Produkte managen und konfigurieren
– Big Data zukunftssicher: die richtigen Strategien und IT-Plattformen für riesige Datenmengen
– Aus der Praxis: die optimale Server-Plattform für Ihre anspruchsvollen Projekte

15:00 – 16:30 Uhr Get together

Mit rund 200.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 17 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 3,5 TB/s und 33 Präsenzpunkten auf 3 Kontinenten. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 17 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.000 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken. *Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Peter Höhn
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673215
peter.hoehn@ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879931
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Allgemein

OVH World Tour in München: Trendthemen OpenStack und Big Data finden regen Zuspruch

Bei den Workhops zu OpenStack und Big Data standen Praxislösungen und Umsetzungsbeispiele im Fokus

Aller guten Dinge sind drei: Am 16. April war die OVH World Tour bereits zum dritten Mal in Deutschland. Nach Stuttgart und Köln fand die Veranstaltung diesmal in München statt. Der europäische Marktführer und einer der führenden Anbieter für Internet- und Cloudstrukturen weltweit bewies in spannenden Lösungs- und Technik-Workshops seine Kompetenz in den Bereichen Hosting und Clouddienste. Für die etwa 80 Besucher gab es konkrete und technisch tiefgehende und Beispiele aus der Praxis. Dazu wurden clevere Lösungen vorgestellt und diskutiert wurden. Die Teilnehmer konnten somit viel Know-how mit nach Hause nehmen.

Insbesondere das Trendthema „OpenStack“, das derzeit zahlreiche Entscheider aus der IT beschäftigt, wurde ausführlich behandelt. Die Experten von OVH zeigten unter anderem auf, welche Kostenvorteile sich für Unternehmen beim Einsatz des weltweit größten Open Source- Projekts, im eigenen Unternehmen ergeben. OVH bietet mit „Docker“ ein auf OpenStack basierendes Produkt, mit dem sich Nutzer hochperformante Cloudsysteme aufbauen können. Das Container-Hosting ermöglicht einen bequemen Einstieg und lässt sich sowohl per API-Schnittstelle als auch über Kommandozeile konfigurieren. Der Vorteil dieser Lösung: Durch die offene Architektur von OpenStack können individuelle Anforderungen umgesetzt und Ressourcen entsprechend den eigenen Wünschen und Bedürfnissen skaliert werden – ideal, um Belastungsspitzen schnell zu kompensieren.
Das zweite große Trend-Thema der OVH World Tour war „Big Data“. Für viele Unternehmen wird das intelligente Sammeln und Auswerten von großen Datenmengen immer wichtiger. Unternehmen, die passende Lösungen für Predictive Analytics haben, können sich entscheidende Vorteile im Wettbewerb erarbeiten. Für die Auswertung der riesigen Datenmengen bietet OVH virtualized- oder Bare-metal-Lösungen an, die entweder als IaaS oder SaaS betrieben werden können. Je nach Wahl kann der Nutzer von hoher Flexibilität oder einem einfachen Optimierungsprogramm profitieren. Peter Höhn, Director Germany, stellte im Big Data Workshop wichtige Kriterien für eine erfolgreiche Big Data Einführung vor.
Die anwesenden Gäste waren von der World Tour in München vollauf begeistert: „Die OVH World Tour war eine tolle Veranstaltung, mit sehr informativen, praxisbezogenen Workshops. Mir persönlich hat der Workshop zu OpenStack und Docker am besten gefallen. Darüber hinaus war es natürlich für mich als langjährigen OVH-Kunden schön, dass es Gelegenheit gab, OVH und die Supportmitarbeiter nicht nur telefonisch, sondern persönlich kennenzulernen“, sagt Michael Vogginger von 1vh.de.

Neben dem Input bei den Workshops und Vorträgen hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich bei persönlichen Gesprächen mit den OVH-Experten und den Partnern wie Microsoft, Intel und VMware auszutauschen.
Insgesamt gab es sechs verschiedene Workshops. Für 2015 ist ein weiterer Event in Berlin im Rahmen der OVH World Tour geplant.

Mit rund 200.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 17 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 3,5 TB/s und 33 Präsenzpunkten auf 3 Kontinenten. Außerdem unterhält OVH eine eigenständige Server-Produktion. Dadurch kann das Unternehmen sein umfangreiches Produkt- und Lösungsportfolio zu äußerst attraktiven Konditionen anbieten. Die Produktpalette umfasst eine große Auswahl an Dedicated Servern, individuelle Cloud-Architekturen sowie Domains & Webhosting. OVH bietet für jeden Bedarf die passende technische Lösung und zählt sowohl Privatpersonen als auch kleine und mittelständische Unternehmen sowie internationale Konzerne zu seinen Kunden. Um auch höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, arbeitet OVH ausschließlich mit namhaften Herstellern und Partnern wie Intel, VMware, Cisco und Microsoft zusammen. Ein mehrsprachiges Support-Team, bestehend aus Informatikern und kaufmännischen Mitarbeitern, bietet kompetente und professionelle Unterstützung sowohl bei der Planung als auch beim Betrieb von IT-Infrastrukturen. OVH wurde 1999 in Frankreich von Octave Klaba gegründet. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 17 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.000 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken. *Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Peter Höhn
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673215
peter.hoehn@ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879931
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Allgemein

agorum® core auf der CeBIT 2015 – DMS mit integriertem Filesharing, neuem Outlook-Plugin und modernisierten Oberflächen

agorum® core auf der CeBIT 2015 - DMS mit integriertem Filesharing, neuem Outlook-Plugin und modernisierten Oberflächen

Open Source Dokumentenmanagement

Sicheres Filesharing direkt aus dem DMS heraus, ein schnelleres, noch leistungsfähigeres Outlook-Plugin und eine neue Workflow-Oberfläche – mit diesen Highlights präsentiert sich das Open Source Dokumentenmanagement-System agorum® core auf der CeBIT 2015. Weitere Themen sind die Erkennung von Barcodes und Handschrift, die Unterstützung sämtlicher Unicode-Sprachen mittels UTF-8 und natürlich die individuelle Anpassung von agorum® core an alle denkbaren Anforderungen. Weitere Infos gibt es am Stand der agorum® Software GmbH in Halle 6, Stand H16 (210).

Ostfildern, 02.03.2015 – Auf der diesjährigen CeBIT vom 16. bis 20. März zeigt die agorum® Software GmbH das nach eigenen Angaben beste agorum® core, das es je gab. Mit neuen Funktionen und praxisorientierten Weiterentwicklungen bietet das Open Source DMS noch mehr Möglichkeiten, den Arbeitsalltag in Unternehmen, Behörden und Institutionen zu verbessern.

So löst das Zusatzmodul agorum® core DataRoom die aktuell in vielen IT-Abteilungen anstehende Aufgabe, einerseits den Benutzern eine sichere Filesharing-Anwendung anzubieten, andererseits aber auch jederzeit die Kontrolle darüber zu behalten, welche Daten wohin und mit wem geteilt werden. Mit DataRoom kann jeder Benutzer entsprechend seiner Rechte eigene virtuelle Räume schaffen und so Daten empfangen, weitergeben und/oder mit Kollegen und externen Partnern gemeinsam nutzen. Mehr noch: Weil diese innovative Filesharing-Funktion voll ins DMS integriert ist, arbeiten die Benutzer auch in Datenräumen mit der gewohnten, übersichtlichen Oberfläche und dem vollen Funktionsumfang ihres agorum® core. Die Daten sind dabei jederzeit sicher, denn sie bleiben auf dem Unternehmensserver und werden lediglich in die Datenräume verlinkt.

Nutzer von Microsoft Office können sich ebenfalls freuen. Das neue Outlook-Plugin integriert agorum® core jetzt in alle Versionen von Outlook 2003 bis Outlook 2013 und ist außerdem schneller und leistungsfähiger als sein Vorgänger. Benutzer können wie bisher auf alle Dokumente in ihrem DMS zugreifen, ohne die Outlook-Oberfläche verlassen zu müssen. Verbesserte Suchmöglichkeiten, die schnelle Dokumentenablage mit Drag&Drop und frei platzierbare Vorschaufenster sorgen für eine noch einfachere Nutzung von Outlook und agorum® core.

Einfacher und vor allem übersichtlicher ist auch die neue Workflow-Oberfläche, die zudem das Erstellen individueller Workflows erheblich erleichtert. Eingabemasken können nämlich jetzt schnell und einfach aus mitgelieferten Bausteinen zusammengestellt werden. Auch das Arbeiten mit Workflows geht mit der nahtlos integrierten Workflow-Oberfläche noch schneller und einfacher. Alternativ lassen sich Workflows jetzt auch direkt aus dem Ablage- und Suchassistenten heraus starten.

Weitere Neuerungen sind die Erkennung von Barcodes und handschriftlichen Dokumenten sowie die Unterstützung sämtlicher weltweiten Unicode-Sprachen mittels UTF-8. Damit biete agorum® core nun fast unbegrenzte Möglichkeiten der individuellen Anpassung an alle denkbaren Anforderungen, so der Hersteller.

Terminhinweis: agorum® im Open Source Park – CeBIT 2015:

agorum® Software GmbH – Open Source Dokumentenmanagement
Montag, 16. März bis Freitag, 20. März 2015
Stand H 16/210, Halle 6, Messegelände Hannover

Sichern Sie sich eine Freikarte! (Die Tickets sind begrenzt)

http://mein-dms.agorum.com/landingpages/cebit-2015-dokumentenmanagement-vergleich-welches-dms-ist-das-richtige

Weitere Informationen zum Unternehmen: http://www.agorum.com

Dokumentenmanagement-System agorum® core:
Die agorum® Software GmbH mit Sitz in Ostfildern bei Stuttgart bietet seit über 15 Jahren individuelle DMS-Lösungen. Einen Namen gemacht hat sich das Unternehmen als Entwickler und Hersteller von agorum® core, einem der führenden Open Source Dokumentenmanagement-Systeme, das bei Unternehmen jeder Branche und Größe ebenso im Einsatz ist wie bei Behörden und Institutionen. Grund für den Erfolg ist seine Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig einfachem Einstieg. Der Kunde bekommt per Download ein fertiges DMS, das er sofort produktiv einsetzen kann. Kernstück ist das DMS-Laufwerk, mit dem die Benutzer ohne Einarbeitung weiterarbeiten wie bisher. Weitere Pluspunkte sind die große Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten und die übersichtliche Oberfläche, die sich ebenso wie das gesamte DMS flexibel an alle denkbaren Anforderungen anpassen lässt. Vertrieben und integriert wird agorum® core direkt über den Hersteller oder über 50 Vertragspartner in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.

Pressekontakt:
agorum® Software GmbH
Stefan Röcker
E-Mail: stefan.roecker@agorum.com
Vogelsangstr. 22
73760 Ostfildern
Telefon: +49 711 358718-40
Telefax: +49 711 3461063
http://www.agorum.com

Die agorum® Software GmbH mit Sitz in Ostfildern bei Stuttgart bietet seit über 15 Jahren individuelle DMS-Lösungen. Einen Namen gemacht hat sich das Unternehmen als Entwickler und Hersteller von agorum® core, einem der führenden Open Source Dokumentenmanagement-Systeme, das bei Unternehmen jeder Branche und Größe ebenso im Einsatz ist wie bei Behörden und Institutionen. Grund für den Erfolg ist seine Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig einfachem Einstieg. Der Kunde bekommt per Download ein fertiges DMS, das er sofort produktiv einsetzen kann. Kernstück ist das DMS-Laufwerk, mit dem die Benutzer ohne Einarbeitung weiterarbeiten wie bisher. Weitere Pluspunkte sind die große Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten und die übersichtliche Oberfläche, die sich ebenso wie das gesamte DMS flexibel an alle denkbaren Anforderungen anpassen lässt. Vertrieben und integriert wird agorum® core direkt über den Hersteller oder über 50 Vertragspartner in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.

Firmenkontakt
agorum® Software GmbH – aktuell (August 2014)
Stefan Röcker
Vogelsangstr. 22
73760 Ostfildern
0711/358718-0
stefan.roecker@agorum.com
http://www.agorum.com

Pressekontakt
agorum® Software GmbH
Stefan Röcker
Vogelsangstrasse 22
73760 Ostfildern
+49711/358718-40
stefan.roecker@agorum.com
http://www.agorum.com

Allgemein

Trends 2015: New IP und SDN gewinnen an Boden und das Internet der Dinge wird zum Thema für Unternehmen

Brocade prognostiziert für 2015 einen grundlegenden Wandel für die IT-Branche, verstärkt durch den Outsourcing-Trend bei Unternehmen

Trends 2015: New IP und SDN gewinnen an Boden und das Internet der Dinge wird zum Thema für Unternehmen

Garching b. München, 25. November 2014: Das Jahr 2014 war von einer Reihe neuer Technologietrends geprägt. Im EU-Forschungsprojekt Sartre fuhren selbstfahrende Autos im Konvoi und Wearable Technologien – seien es Datenbrillen oder auch Smartwatches – wurden massentauglich. Einige Zukunftsvisionen, die noch aus dem Bereich der Science Fiction stammten, konnten 2014 in die Realität umgesetzt werden.

All diese Erfolge zeigen: Einerseits ist das Innovationswachstum ungebremst, andererseits wird unsere Welt immer abhängiger von den Netzwerken, die diese Trends verbinden. Insofern bleibt die spannende Frage: Was können wir für 2015 erwarten?

„Big Data ist ein globaler Trend, dem deutsche Rechenzentren nur teilweise gewachsen sind. IT-Verantwortliche dürfen sich nicht mehr die Fragen stellen, ob die Basis in ihrem Rechenzentren – das Netzwerk – diesem Druck standhalten kann, sondern viel mehr: wie lange noch?“, so Reiner Dresbach, Director Sales Deutschland bei Brocade. Dresbach gibt weiterhin einen Ausblick, welche Trends wir in 2015 neben Big Data besonders im Auge behalten sollten:

– Das Zeitalter der New IP: Für Netzwerke bricht ein neues Zeitalter an: In der Vergangenheit führten Veränderungen im Bereich Computing auch immer zu einer Evolution im Netzwerkbereich. Trends wie Mobile, Cloud Computing und das Internet der Dinge verstärken dies. Nur: Legacy Netzwerke bauen auf proprietären Protokollen auf und sind nicht für geschäftskritische Applikationen konzipiert. Sie müssen sich anpassen, um die neuen Technologietrends zu unterstützen. Mit „New IP“ entsteht 2015 ein wahrhaft neues Netzwerkparadigma, das mit der Evolution der restlichen IT mithält und das offen, software-basiert und userzentriert ist.

– Offene Standards bringen SDN und NFV einen großen Sprung nach vorne: In den vergangenen 12 Monaten haben sich Software-Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV) als wichtige Zukunftskonzepte für das Netzwerk etabliert. Es gab erste Anwender für beide Technologien – endgültig durchsetzen werden sich SDN und NFV nun im Jahr 2015. Um die Infrastruktur des Unternehmens mit den Geschäftsanforderungen in Einklang zu bringen, wollen Anwender die jeweils besten Lösungen unabhängig vom Hersteller. Offene, interoperable Standards erfreuen sich 2015 einer zunehmenden Beliebtheit, denn sie bieten Kunden mehr Auswahl und Flexibilität.

– Das Internet der Dinge erreicht Unternehmen: 2014 hat das Internet der Dinge erste Gestalt angenommen. 2015 gewinnt der Trend weiter an Fahrt. Gartner prognostiziert bis 2020 ein Wachstum auf 26 Milliarden vernetzte Geräte – angefangen mit Armbanduhren und Kühlschränken bis hin zu Sportgeräten und Autos. Dies bedeutet, dass Unternehmen sich mit der Verfügbarkeit eines ständig wachsenden Netzwerks an Connected Devices, die Daten erzeugen und darauf zugreifen, beschäftigen müssen. Eine Vielzahl dieser vernetzten Technologien wird auch in bestehenden Firmennetzwerken oder öffentlichen Netzwerken genutzt werden, so dass Investitionen in die darunterliegenden Infrastrukturen unabdinglich werden.

– Der virtuelle Arbeitsplatz wird Notwendigkeit: Auf Mitarbeiterseite wird verstärkt nach virtuellen Arbeitsplätzen gefragt und Unternehmen suchen angesichts knapper werdender Budgets nach Möglichkeiten, der Nachfrage ihrer Mitarbeiter zu entsprechen und zugleich deren Produktivität zu fördern. Im Jahr 2015 werden sich virtuelle Arbeitsplätze noch mehr durchsetzen: IDC prognostiziert, dass rund 1,3 Milliarden Menschen per Fernzugriff mit mobilen Endgeräten arbeiten, dies entspricht 37,2 Prozent der weltweit arbeitenden Bevölkerung. Jedoch bedeuten diese virtuellen Arbeitsplätze für die IT-Infrastruktur eine höhere Belastung. Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie ein funktionstüchtiges Netzwerk haben, um genau dieses Level an Flexibilität und Unabhängigkeit zu vermitteln.

– Ein neuer Ansatz für Datenschutz: 2014 wurden viele Bedenken zum Datenschutz geäußert. Angesichts der zunehmenden Beliebtheit von „privacy-first“ Diensten wie Whisper und Ello wird deutlich, dass dieser Trend auch für 2015 Bestand haben wird. Das öffentliche Bewusstsein für Datenschutz und Privatsphäre ist gestiegen. Datenlecks können den Ruf und die Marke eines Unternehmens massiv schädigen. Unternehmen müssen wesentlich stärker darauf achten, wie und wo sensible Geschäfts- oder Kundendaten gespeichert sind. Sowohl Mitarbeiter als auch Kunden müssen diesbezüglich geschult werden, da der Zugang und die Verwendung von Daten ein grundsätzliches Thema für jedes Unternehmen ist.

Weitere Informationen finden Sie unter www.brocade.com.

Mehr Informationen zu Brocade finden Sie auf dem Brocade Deutschland Blog sowie täglich auf Twitter sowie speziell zum Thema SDN, NFV und OpenFlow auch unter www.software-defined-network.com.

###
ADX, Brocade, Brocade Assurance, the B-wing symbol, DCX, Fabric OS, HyperEdge, ICX, MLX, MyBrocade, OpenScript, VCS, VDX, and Vyatta are registered trademarks, and The Effortless Network and The On-Demand Data Center are trademarks of Brocade Communications Systems, Inc., in the United States and/or in other countries. Other brands, products, or service names mentioned may be trademarks of others

Brocade (Nasdaq: BRCD) Netzwerklösungen unterstützen die weltweit führenden Unternehmen beim nahtlosen Übergang in eine Welt, in der sich Applikationen und Informationen überall befinden können.

Firmenkontakt
Brocade
Jörg Bonarius
Parkring 17
85748 Garching bei München
089 20000 9167
brocade@maisberger.com
http://www.brocade.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089 / 41 95 99 66
brocade@maisberger.com
http://www.maisberger.com