Tag Archives: Optiker

Allgemein

Sehgenuss Ermeding: Tradition seit 1897

Optik Sehgenuss aus Mönchengladbach ist seit 120 Jahren als Fachbetrieb aktiv und bekannt für seinen Einsatz innovativer Messmethoden. Mittlerweile führen die Inhaber Klara und Erich Ermeding drei Geschäfte.

Sehgenuss Ermeding: Tradition seit 1897

Klara und Erich Ermeding führen den traditionsreichen Augenoptiker Sehgenuss in Mönchengladbach.

In Zeiten, in denen die Wirtschaft immer schneller läuft und Unternehmen genauso schnell verschwinden wie sie gekommen sind, ist eine Tradition seit 1897 etwas ganz Besonderes. Auf diese 120 Jahre lange Geschichte schaut das Unternehmen Sehgenuss aus Mönchengladbach zurück. Der Augenoptikerfachbetrieb mit drei Filialen (Albertusstraße 13 und Bismarckstraße 24 in Mönchengladbach und Hauptstraße 73 in Rheydt) wird in vierter Generation von Augenoptikermeister Erich Ermeding und seiner Frau Klara geführt und gehört damit zu den ältesten Optikern in der Vitusstadt ( www.sehgenuss.de).

„“Haste Oohreping, dann jonn noh Ermeding.“ Zu Beginn des letzten Jahrhunderts war dies ein Leitspruch vieler Mönchengladbacher. Heute wird zwar weniger Gladbacher Platt gesprochen, aber unser Unternehmen ist noch immer führend, wenn es um hochwertige Augenoptik geht. Damals wie heute konzentrieren wir uns auf die modernsten Messtechniken der Augenoptik und setzen immer auf innovative Maßnahmen und neueste technische Standards“, sagt Klara Ermeding. „Oftmals führen wir neue Methoden in der Region ein, die dann von Kollegen nach und nach ebenfalls übernommen werden. Wir bleiben konsequent bei unserem historischen Ansatz, unseren Kunden immer zu bestem Sehen zu verhelfen. Wir verbinden langjährige Tradition mit den Qualitätsanforderungen und individuellen Wünschen für moderne Brillenträger.“

In ihren Filialen bieten Klara und Erich Ermeding rund 3000 Brillenfassungen an und setzen dabei vor allem auf international bekannte Marken, aber auch auf Independent Labels, die sie von Messen und Unternehmensbesuchen mitbringen. „Wir sind über Mönchengladbach hinaus dafür bekannt, immer Modelle für jeden Geschmack im Sortiment zu haben, die man nicht überall findet. Dabei setzen wir auf außergewöhnliche Designs und immer höchste Qualität, die unseren Ansprüchen genügt. Unser Leistungsversprechen ist es, optimale Ergebnisse zu erzielen. Da müssen Produkt- und Beratungsqualität immer an erster Stelle stehen“, betont Erich Ermeding.

Zu den innovativen Technologien bei Optik Sehgenuss gehört unter anderem die DNEye-Technik in Verbindung mit der Wellenfrontmessung von Rodenstock. „Damit erhöhen wir die Genauigkeit bei Einstärken-, Gleitsicht- und Nahkomfortgläsern und verbessern die Sehkraft bei Tag und Nacht. Ebenfalls setzen wir den Pola-Skop 3D-Sehtest ein. Der Vorteil: Durch das Zusammenspiel beider Augen während der gesamten Sehstärkebestimmung werden, im Vergleich zum klassischen Sehtest, deutlich komfortablere und präzisere Brillenglaswerte ermittelt. Dies gelingt durch den Einsatz eines HD-Bildschirms mit einem erheblich stärkeren Kontrastbild“, sagt Klara Ermeding.
Ebenso ist Optik Sehgenuss etablierter Low Vision-Optiker und unterstützt Menschen mit mangelndes Sehvermögen bestmöglich mit vergrößernden Sehhilfen, von der klassischen Handlupe bis zum HD-Bildschirmlesegerät. Augenoptikermeister Erich Ermeding hat eine Zusatzausbildung für vergrößernde Sehhilfen absolviert und ist vom ZVA – Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen zertifiziert. In der Filiale an der Bismarckstraße steht dieses Thema im Fokus, Mitarbeiterin Elke Breitkreutz ist für den Fachbereich vergrößernde Sehhilfen zuständig.

Tradition zu bewahren bedeutet auch, ein Unternehmen gezielt und konsequent weiterzuentwickeln. Einen Weg, den Klara und Erich Ermeding gehen. Daher haben die Unternehmer auch das Geschäft Hörgenuss + Sehgenuss Ermeding in Mönchengladbach etabliert. Hörakustik-Meisterin Christiane Becker-Hartig berät Kunden an der Bismarckstraße 24 rund um das Thema „Gutes Hören“ und bietet eine individuelle Hörgeräteversorgung mit Qualitätsprodukten aller renommierten Hersteller an. „Gutes Sehen und gutes Hören hängen eng zusammen und bedeuten einfach mehr Lebensqualität. Dafür stehen wir in unseren Geschäften und gewährleisten für unsere Kunden bei allen Seh- oder Hörschwächen individuelle, optimale Lösungen“, sagt der Augenoptikermeister.

Über Optik Sehgenuss / Hörgenuss Ermeding

Tradition seit 1897: Dafür steht der Augenoptikerfachbetrieb Sehgenuss in Mönchengladbach. Das heute von Klara und Erich Ermeding, Augenoptikermeister in vierter Generation, geführte Unternehmen ist seit 120 Jahren führend in der Stadt, wenn es um Augenoptik auf höchstem Niveau geht. Die Optiker setzen immer auf die neuesten Messtechniken und sind oftmals Vorreiter, wenn es um die Einführung von Innovationen geht. Dazu gehören beispielsweise die DNEye Technologie in Verbindung mit der Wellenfrontmessung von Rodenstock und 3D-Sehtests. Kunden finden an den Standorten in Mönchengladbach (Albertusstraße 13 und Bismarckstraße 24) und Rheydt (Hauptstraße 73) mehr als 3000 Brillenfassungen aus Materialien wie Holz, Horn, Titan, Acetat von international bekannten Marken und Independent Labels, die Klara und Erich Ermeding regelmäßig in der Region einführen. Optik Sehgenuss setzt auf optimales Sehen in allen Belangen, ob bei Gleitsichtbrillen, Kontaktlinsen, Lupensystemen, Prismengläser, Patienten mit altersbedingter Makuladegeneration (AMD), bei PC-Brillen oder auch bei Sportbrillen: Im Fokus steht das beste Ergebnis dank fachlich einwandfreier Beratung und hochwertiger Messsysteme. Ebenso bietet Optik Sehgenuss Seh-Checks an. Bei Hörgenuss + Sehgenuss an der Bismarckstraße werden Kunden zudem von Hörgeräteakustiker-Meisterin Christiane Becker-Hartig persönlich und individuell rund um alle Fragen des guten Hörens beraten. Hörgenuss Ermeding bietet eine individuelle Hörgeräteversorgung mit Qualitätsprodukten aller renommierten Hersteller an. Augenoptikermeister Erich Ermeding führt auch Hausbesuche in Mönchengladbach, Rheydt, Viersen und Korschenbroich durch und ermittelt die exakte Sehstärke durch aktuelle mobile Messtechnologie. So wird auch bei Mobilitätseinschränkungen gutes Sehen möglich. Weitere Informationen unter www.sehgenuss.de und www.der-hoerakustiker.de

Firmenkontakt
Optik Sehgenuss
Klara Ermeding
Albertusstraße 13
41061 Mönchengladbach
02161 2478364
info@sehgenuss.de
http://www.sehgenuss.de

Pressekontakt
Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Dr. Patrick Peters
Friedhofstraße 121
41236 Mönchengladbach
0170 5200599
info@pp-text.de
http://www.pp-text.de

Allgemein

Verkehrssicherheit: Im Winter an die Augen denken

So wie das Auto sollten auch die Augen zur dunklen Jahreszeit einem Check unterzogen worden. Das schafft Sicherheit und damit Ruhe und Gelassenheit im Straßenverkehr, betont Klara Ermeding von Optik Sehgenuss aus Mönchengladbach.

Verkehrssicherheit: Im Winter an die Augen denken

Klara und Erich Ermeding führen den Augenoptiker Sehgenuss mit drei Geschäften in Mönchengladbach.

Es ist lange dunkel, Blätter liegen auf der Fahrbahn, das nasse Wetter und Glätte tun ihr Übriges dazu: Vielen Menschen fällt das Autofahren im Winter schwer. „Der Auto-Check ist vor dem Winter obligatorisch. Aber was ist mit den Augen? Denn an einen regelmäßigen Seh-Check zur dunklen Jahreszeit denkt kaum jemand. Doch gerade ab November gefährden unter anderem die Blendung der Augen und unentdeckte Sehschwächen die Sicherheit im Straßenverkehr“, sagt Klara Ermeding vom Optik Sehgenuss mit zwei Filialen in Mönchengladbach und einer in Rheydt. Sie führt das seit 120 Jahren bestehende Fachunternehmen mit ihrem Mann Erich Ermeding, Augenoptikermeister in vierter Generation ( www.sehgenuss.de).

„Wir raten daher dringend dazu, die Augen vor dem Winter professionell prüfen zu lassen. Das gilt gerade dann, wenn vielleicht schon eine leichte Sehschwäche vorliegt. Dann tut eine Untersuchung Not, um Risiken zu reduzieren und bei Einschränkungen der Sehstärke direkt eingreifen zu können“, betont Klara Ermeding. Es sei äußerst gefährlich, trotz Sehschwäche und ohne Korrektur im Winter Auto zu fahren.

Ein Seh-Check könne viel Klarheit bringen, weiß Erich Ermeding. Er gibt ein Beispiel, warum dies für viele Menschen wichtig sein kann. „Ab 40 Jahren verschlechtert sich das Sehen altersbedingt. Das ist ein schleichender Prozess, der oftmals unbemerkt vor sich geht, aber eben hohe Risiken birgt. Bei einer nicht korrigierten Kurzsichtigkeit von nur -1 Dioptrie fällt die Sehkraft von 100 Prozent auf rund ein Viertel. Das kann beim Führerscheintest zum Risiko werden.“ Und die Gefahren sind greifbar: Bei einer Geschwindigkeit von 130 Stundenkilometern führt ein zu spätes Bremsen von nur einer Sekunde zu einem um 36 Meter verlängerten Bremsweg. „Das kann leicht passieren: Wer schlechter sieht, beurteilt Geschwindigkeiten und Entfernungen falsch.“

Bei einem Seh-Check, den Optik Sehgenuss mit Wellenfrontmessung und 3D-Technologie durchführt, könnten alle Schwierigkeiten mit dem Sehen festgestellt werden. Und natürlich geht Optik Sehgenuss, das in Mönchengladbach und Umgebung dafür bekannt ist, immer die neuesten Instrumente und Messsysteme einzusetzen, bei Bedarf auch weit über einen Seh-Check hinaus. „Wenn wir etwas feststellen, nutzen wir alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, um das beste Ergebnis für den Kunden zu erreichen. Dementsprechend können sich Kunden sicher sein, dass wir ihre Sehschwäche ganz individuell korrigieren“, stellt Klara Ermeding heraus.

Sie weist in dem Zusammenhang beispielsweise auf die Autofahrerbrille von Rodenstock hin. Im Mittelpunkt steht ein Brillenglas, mit dem Brillenträger beruhigt bei Dunkelheit, Blendung, viel Verkehr oder schlechtem Wetter Auto fahren können. „Dieses Gefühl von Sicherheit gibt Ruhe und Gelassenheit“, betont Erich Ermeding.

Über Optik Sehgenuss / Hörgenuss Ermeding

Tradition seit 1897: Dafür steht der Augenoptikerfachbetrieb Sehgenuss in Mönchengladbach. Das heute von Klara und Erich Ermeding, Augenoptikermeister in vierter Generation, geführte Unternehmen ist seit 120 Jahren führend in der Stadt, wenn es um Augenoptik auf höchstem Niveau geht. Die Optiker setzen immer auf die neuesten Messtechniken und sind oftmals Vorreiter, wenn es um die Einführung von Innovationen geht. Dazu gehören beispielsweise die DNEye Technologie in Verbindung mit der Wellenfrontmessung von Rodenstock und 3D-Sehtests. Kunden finden an den Standorten in Mönchengladbach (Albertusstraße 13 und Bismarckstraße 24) und Rheydt (Hauptstraße 73) mehr als 3000 Brillenfassungen aus Materialien wie Holz, Horn, Titan, Acetat von international bekannten Marken und Independent Labels, die Klara und Erich Ermeding regelmäßig in der Region einführen. Optik Sehgenuss setzt auf optimales Sehen in allen Belangen, ob bei Gleitsichtbrillen, Kontaktlinsen, Lupensystemen, Prismengläser, Patienten mit altersbedingter Makuladegeneration (AMD), bei PC-Brillen oder auch bei Sportbrillen: Im Fokus steht das beste Ergebnis dank fachlich einwandfreier Beratung und hochwertiger Messsysteme. Ebenso bietet Optik Sehgenuss Seh-Checks an. Bei Hörgenuss + Sehgenuss an der Bismarckstraße werden Kunden zudem von Hörgeräteakustiker-Meisterin Christiane Becker-Hartig persönlich und individuell rund um alle Fragen des guten Hörens beraten. Hörgenuss Ermeding bietet eine individuelle Hörgeräteversorgung mit Qualitätsprodukten aller renommierten Hersteller an. Augenoptikermeister Erich Ermeding führt auch Hausbesuche in Mönchengladbach, Rheydt, Viersen und Korschenbroich durch und ermittelt die exakte Sehstärke durch aktuelle mobile Messtechnologie. So wird auch bei Mobilitätseinschränkungen gutes Sehen möglich. Weitere Informationen unter www.sehgenuss.de und www.der-hoerakustiker.de

Firmenkontakt
Optik Sehgenuss
Klara Ermeding
Albertusstraße 13
41061 Mönchengladbach
02161 2478364
info@sehgenuss.de
http://www.sehgenuss.de

Pressekontakt
Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Dr. Patrick Peters
Friedhofstraße 121
41236 Mönchengladbach
0170 5200599
info@pp-text.de
http://www.pp-text.de

Allgemein

Innovative E-Eye Technologie macht Schluss mit Trockenen Augen

sehkraft erweitert das Behandlungsspektrum

Innovative E-Eye Technologie macht Schluss mit Trockenen Augen

sehkraft – E-Eye Technologie gegen trockene Augen

Zwischen 5 und 15% der Bevölkerung leiden unter dem Syndrom des Trockenen Auges, auch Sicca oder Office Eye Syndrom genannt. Bisher konnten Betroffene die Symptome nur durch ständige Behandlung mit Tränenersatzmitteln lindern. Mit der zertifizierten E-Eye-Behandlung kann nun erstmals die Ursache des trockenen Auges komplett schmerzfrei und in nur wenigen Minuten anhaltend therapiert werden.

Typische Anzeichen dieser Erkrankung, die vermehrt auch bei jungen Menschen diagnostiziert wird, sind brennende gerötete Augen, Trockenheits- und Fremdkörpergefühl und plötzliche stechende Schmerzen.

Als Hauptursache gilt die Dysfunktion der Meibomschen Drüsen, die für die Menge und Qualität des Tränenfilms verantwortlich sind. Künstliches Licht, Luftverschmutzung, Klimaanlagen, Arbeit am Bildschirm und Kontaktlinsen verschlimmern das Augenleiden zusätzlich. Unbehandelt kann diese Erkrankung zu einer dauerhaften Schädigung der Hornhaut führen.

Die E-Eye-Behandlung ist eine neue Pulslicht-Technologie für die Augenheilkunde. Durch den Einsatz von IRPL (Intense Regulated Pulsed Light) wird die Tätigkeit der Meibomschen Drüsen stimuliert. Dadurch werden diese regeneriert, die Qualität des Drüsen-Sekrets verbessert und die Lipidschicht des Tränenfilms unmittelbar stabilisiert. Zusätzlich werden Symptome der Begleiterscheinungen wie Blepharitis (Entzündung der Augenlider) gelindert.

Die Behandlung erfolgt in 3 Stufen am ersten, 15. und 45. Tag. Jede Sitzung dauert ca. 5 Minuten und ist komplett schmerzfrei. Danach reicht in der Regel eine jährliche Auffrischung um das Ergebnis dauerhaft zu erhalten.

Weitere Informationen unter www.sehkraft.de

sehkraft in Köln, Berlin und Wien ist eins der modernsten Zentren für refraktive Chirurgie weltweit und internationales LASIK-Schulungszentrum sowie einziges KAMRA Centre of Excellence in Deutschland. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1991 wurden hier mehr als 50.000 Refraktiv-chirurgische Laseroperationen und Linsenimplantationen durchgeführt. sehkraft hat 50 Mitarbeiter. Als internationales Referenzzentrum für die Firmen Alcon, WaveLight GmbH, AcuFocus, Bausch + Lomb, Ellex und ifa Systems verfügt sehkraft über ständigen Zugriff auf modernste Technologien.

Kontakt
sehkraft Augenzentrum
Edith Lange
Wolfsstrasse 16
50667 Köln
0221 / 860 16 34
0221 / 860 16 35
mail@sehkraft.de
http://www.sehkraft.de

Allgemein

Website der Augenoptikermeisterin Eva-Maria Trummer gewinnt Preis

Interview mit der Gesamtsiegerin beim Wettbewerb Handwerkerseite des Jahres

Website der Augenoptikermeisterin Eva-Maria Trummer gewinnt Preis

Augenoptikermeisterin Eva-Maria Trummer

Die Augenoptikermeisterin Eva-Maria Trummer aus Erlangen ist die aktuelle Gesamtsiegerin beim Wettbewerb „Handwerkerseite des Jahres“. In einem ausführlichen Interview erzählt sie über den Wettbewerb, gibt wertvolle Tipps wie sie mit ihrer Website und dem Blog arbeitet sowie über die Resonanz, die sie mit ihrem Internet-Marketing erzielt.

Eva-Maria Trummer ist am 29. Oktober 2016 als Bühnengast beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk dabei und berichtet dort live von ihren Erfahrungen.

Mehr unter:
http://internet-marketing-tag-handwerk.de/eva-maria-trummer-handwerkerseite-des-jahres/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Optikerfachgeschäft in Augsburg – City Optik

City Optik in Augsburg, Ihr Optikerfachgeschäft mit einem umfangreichen Angebot an Brillen von exklusiven Herstellern, sucht eine Optikerin oder einen Optiker!

Optikerfachgeschäft in Augsburg - City Optik

CITY OPTIK (Bildquelle: CITY OPTIK)

Seit fast 40 Jahren ist City Optik das renommierte Optikerfachgeschäft im Herzen von Augsburg. Eine hervorragende Adresse, wenn es um Themen wie optimales Sehen, Optik, eine umfangreiche Auswahl an Brillen und Kontaktlinsen geht. Besucher und Kunden sind bei Elmar Mayr, Inhaber von City Optik Augsburg, und seinen Mitarbeitern bestens aufgehoben. Für sein Optikerfachgeschäft ist Elmar Mayr momentan auf der Suche nach einer versierten, gewissenhaften und freundlichen Optikerin oder einem Optiker zur Verstärkung seines Teams. Wer gerne in einem traditionsreichen und exklusiven Optikerfachgeschäft, spezialisiert auf hochwertige Brillenmaterialien und außergewöhnliche Brillendesigns, seine Kenntnisse und seine Begeisterung für seinen Beruf einbringen möchte, findet weitere Informationen zum Unternehmen auf der Homepage unter www.cityoptik.info.
Bereits seit dem Jahr 1978, gegründet von Optikermeister Arthur Mayr, dem Vater des jetzigen Besitzers, sorgt das Optikerfachgeschäft in Augsburg bei seinen Kunden für besseres Sehen und einen coolen Look mit den jeweils bestens zum Träger passenden Brillen. Situiert in der Maximilianstraße 35 in Augsburg, teilt es sich auf in ein Fachgeschäft für Brillendesign und das Kontaktlinsen-Institut. Außerdem verfügt das Optikerfachgeschäft über eine eigene Brillenwerkstatt, in der Brillen fachgerecht von Meisterhand repariert oder nach individuellen Kundenwünschen angefertigt werden. Im Kontaktlinsen-Institut von City Optik Augsburg erhalten die Kunden Kontaktlinsen jeder Sorte, zum Beispiel formstabile, weiche und auch solche, die speziell bei Augenkrankheiten und -problemen eingesetzt werden. Das hochmoderne Kontaktlinsen-Institut ist einmalig in ganz Augsburg und Schwaben. Es wurde im Jahr 1993 von Elmar Mayr gegründet. Seitdem erhalten Kunden hier nach einer individuellen Analyse der Seheigenschaften und der Hornhautoberfläche exakt angepasste Kontaktlinsen, die perfekt sitzen und die Sauerstoffversorgung des Auges optimal gewährleisten.
Die Vorteile als Kunde von City Optik Augsburg liegen auf der Hand: Im Optikerfachgeschäft erwartet die Besucher immer eine persönliche Beratung, fachgerechte Sehanalysen, ein jeweils perfekt abgestimmter Brillenglasschliff, die individuelle Anpassung eines Brillenmodells und eine Verträglichkeitsgarantie auf alle Brillenprodukte, die ein halbes Jahr lang währt. Und mit dem Kauf einer Brille im Optikerfachgeschäft ist mit der Betreuung durch City Optik Augsburg natürlich nicht Schluss: Auch nach dem Brillenkauf sind die Kunden bei ihrem Optiker in Augsburg stets willkommen zu allen Fragen und Leistungen rund um ihre Brille, ihre Kontaktlinsen und ihrem Sehvermögen! Wer dem Optikerfachgeschäft einen Besuch abstattet, darf sich auch auf exklusive Produkte namhafter Brillenhersteller freuen, zum Beispiel Cartier, Mon Clair, Lindberg und Philippe Starck). Dies garantiert eine ausgesprochen hohe Qualität in Ausführung, Verarbeitung und Design. Und trotzdem muss diese Qualität nicht immer teuer sein: Bei City Optik Augsburg beraten die Mitarbeiter gerne auch zu günstigen Lösungen.

www.cityoptik.info/

Optikerfachgeschäft Augsburg – City Optik in der Region

Firmenkontakt
CITY OPTIK Fachgeschäft für Brillendesign
Elmar Mayr
Maximilianstr. 35
86150 86150
0821 / 515631
0821 / 311457
mail@cityoptik.info
http://www.cityoptik.info/

Pressekontakt
Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250
80807 München
089/38187187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Allgemein

Moncler Sonnenbrillen – City Optik in Augsburg

Moncler-Sonnenbrillen – sensationelles Design und Lifestyle am Puls der Zeit. Präsentiert von City-Optik, Augsburg.

Design unwiderstehlich sympathisch – so präsentiert sich die faszinierende Sonnenbrillenkollektion „Moncler Lunettes“ des italienischen Bekleidungsunternehmens Moncler. In Augsburg sind die trendigen und zugleich zeltlosen Moncler-Sonnenbrillen erhältlich bei City Optik.

Insgesamt 21 Modelle für Männer und Frauen, gehalten in natürlichen Farbtönen bis hin zu Havana und Bronze sowie transparenten Tönen, aber auch in den kompromisslosen Farben schwarz, blau und rot erhältlich, spiegelt die neue Sonnenbrillenkollektion das für seine Luxus-Daunenjacken bekannte Moncler-Label eins zu eins wider. Und die Philosophie, von der es getragen wird. Die Moncler-Sonnenbrillen wurden in Zusammenarbeit mit dem deutschen Brillenspezialisten Mykita entwickelt. Bei City Optik, Augsburg, von jeher bekannt für Brillen aus hochwertigen Materialien und faszinierende Designs freut man sich über das außerordentliche Interesse, auf das die Moncler-Sonnenbrillen bei den Augsburgern stoßen. „Verbunden mit einer fundierten individuellen und sehr persönlichen Beratung, und ergänzt durch einen erstklassigen Service, wird ein Besuch bei Citiy Optik zum Erlebnis“, meint Optikermeister Elmar Mayr, der das 1978 gegründete Augsburger Familienunternehmen führt. Die Moncler-Sonnenbrillen fügen sich ideal in das Gesamtbild der ausgestellten Brillenmodelle ein: alles hochwertige, exklusive Designerware. Präsentiert in Geschäftsräumen, deren ganzheitlicher Ansatz aus Ästhetik, Design und Qualität nicht nur Kunden aus Augsburg begeistert.

Moncler Sonnenbrillen – innovativ in Technik und Design. Bei City Optik, Augsburg.

Superleicht und widerstandsfähig sind die Materialien, welche die Designer der Moncler-Sonnenbrillen verwendet haben: Doppelrahmen aus Stahl und Acetat sorgen für Stabilität, während Polyamid die Brille modellierbar, also formbar macht. In Verbindung mit der „Mylon-Technologie“ von Mykita ermöglicht dies, dass sich Moncler-Sonnenbrillen jedem Gesicht individuell anpassen können. Diese Materialkombination sowie die seitlich angebrachten Schotten und die Verwendung von klassischem Leder sind absolut innovativ, in dieser Form einmalig und nur Moncler-Sonnenbrillen zu eigen. Eine weitere Besonderheit: Haucht man die Gläser an, wird das Logo Mykita & Moncler sichtbar. Sie sehen – ein Besuch bei City Optik, Augsburg, lohnt in jedem Fall.

www.cityoptik.info

Moncler Sonnenbrillen – City Optik in Augsburg

Firmenkontakt
CITY OPTIK Fachgeschäft für Brillendesign
Elmar Mayr
Maximilianstr. 35
86150 86150
0821 / 515631
0821 / 311457
mail@cityoptik.info
http://www.cityoptik.info

Pressekontakt
Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250
80807 München
089/38187187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Allgemein

KÖLN DURCH EINE „NEUE BRILLE“ SEHEN

Internet-Fotoausstellung als Liebeserklärung an eine Stadt „mit langen Schatten“

KÖLN DURCH EINE "NEUE BRILLE" SEHEN

Die Kölner Domspitzen – nur eins von zahlreichen Bildern aus der Webausstellung AUGEN.BLICK.KÖLN. (Bildquelle: Uwe Herzog, www.herzogfoto.de)

Köln – Am Dom, in der Altstadt, am Rheinufer oder in den „Veedeln“ – die Rheinmetropole bietet besonders viele Facetten, für die es sich lohnt, zur Kamera zu greifen. Täglich entstehen so Tausende von Fotos durch Bewohner, Touristen und Profis. Doch „jeder Fotograf hat seine eigene Sichtweise und interpretiert seine Umgebung ganz individuell“, so der Kölner Optikermeister Alexandros Symeonidis.

Als Inhaber des Brillenfachgeschäfts Optik Steilberg im Kölner Stadtteil Braunsfeld verhilft Symeonidis seinen Kunden mit hochwertigen Brillen und Kontaktlinsen zu mehr „Durchblick“. Nun möchte er das „Augenmerk“ mit einer digitalen Fotoausstellung auf die vielen unterschiedlichen Eindrücke lenken, die in einer so vielfältigen Stadt wie Köln auf den Betrachter wirken: „Augen. Blick. Köln.“ lautet der Titel der Bilderschau, die ab sofort ein Jahr lang mit monatlich wechselnden Stadtansichten auf der Website von Optik Steilberg www.optik-steilberg.de zu sehen ist.

Alexandros Symeonidis: „Gutes Sehen ist nicht nur eine Frage der Sehkraft oder der perfekten Brille. Es hat auch etwas mit dem „inneren Auge“ zu tun, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht und seine Umgebung mit allen Sinnen wahrnimmt, hat deutlich mehr vom Leben!“

Für sein Projekt konnte der erfahrene Optiker den Journalisten und Fotodesigner Uwe Herzog gewinnen: „Natürlich gibt es in jeder Stadt Schattenseiten und in Köln sind die Schatten seit dem Mordanschlag auf Oberbürgermeisterin Henriette Reker und den Gewaltexzessen in der Sylvesternacht am Kölner Hauptbahnhof besonders lang.“ Doch Herzog, der bei der Messerattacke eines Neonazis auf die damalige Kandidatin für das OB-Amt als erster Fotograf vor Ort war und für zahlreiche Medien darüber berichtete, appelliert an den gemeinsamen „guten Geist“, mit dem Ausländer und Deutsche seit jeher überwiegend friedlich in der Domstadt zusammenleben und Köln „als lebens- und liebenswerte Stadt“ begreifen.

Zum Auftakt zeigt die Bilderschau verschiedene Sichtweisen des Kölner Doms – in Farbe und in Schwarz-Weiß, mit und ohne Menschen, als Großaufnahme und im Detail. Uwe Herzog: „Kaum ein Bauwerk auf der Welt wird so oft fotografiert wie der Kölner Dom – und doch erscheint er immer wieder in einem ganz neuen Licht. Dieses Phänomen möchten wir gern in unserer Online-Präsentation herausstellen.“

In den kommenden Monaten folgen weitere „typische“ Köln-Motive, die Herzog jeweils durch eine „etwas andere Brille“ sieht – etwa der Kölner Straßenkarneval, Architektur-Highlights, Stadtwaldszenen, Flohmärkte, sportliche Aktivitäten oder besinnliche Oasen, die sich oft zwischen grauem Asphalt und tristen Häuserfassaden verbergen.

Fazit: „Köln steckt voller Überraschungen, alles und alle sind in Bewegung, hinter jeder Straßenecke entdeckt man etwas Neues“, so Optikermeister Alexandros Symeonidis, „deshalb möchten wir alle Kölner dazu anregen, ihre Stadt mit neuen Augen zu sehen!“

Die Internet-Fotoausstellung ist bis 31.12. 2016 unter www.optik-steilberg.de zu sehen.

OPTIK STEILBERG ist ein traditionsreiches Optiker Fachgeschäft in Köln Braunsfeld am Kölner Stadtwald (zwischen Köln-Weiden, Köln-Lindenthal, Köln-Ehrenfeld und der Kölner City, Stadtbahn Linie 1 Haltestelle Maarweg) mit einem breiten Angebot hochwertiger Marken, individueller Beratung und umfangreichem Service.

www.optik-steilberg.de

Kontakt
OPTIK STEILBERG
Alexandros Symeonidis
Kitschburgerstr. 235
50933 Köln
0221 4912859
info@optik-steilberg.de
http://optik-steilberg.de

Allgemein

Holzbrillen im Alltagstest

Sind Brillen aus Holz schlechter als andere Brillen?

Holzbrillen im Alltagstest

Foto: Johannes Stoll

Immer mehr Menschen tragen Holzbrillen auf der Nase. Ob als Holzsonnenbrille oder als Korrektionsbrille – Brillen aus natürlichen Materialen werden immer beliebter. Was vor einem Jahr noch eher ein Thema für hippe Großstädter in Berlin und anderen Metropolen dieser Welt war, mausert sich langsam zu einer echten Alternative zu Kunststoff- oder Metallbrillen. Doch wie sieht es mit der Alltagstauglichkeit alternativer Materialen wie Holz aus? Wir klären auf!

Wo kann man Holzbrillen kaufen?

Die meisten Brillen werden auch in Zeiten von Brillen-Online-Shops am häufigsten bei lokalen Fachoptikern gekauft. Der Grund: Brillen müssen angepasst werden.
Mittlerweile haben besonders kleine Optik-Fachgeschäfte den Trend erkannt und Holzbrillen verschiedener Hersteller in ihr Sortiment aufgenommen. Bei großen Optiker-Ketten sucht man echte Holzbrillen dagegen bislang vergebens. Der Hauptgrund dürfte sicherlich der Preis sein. In der Regel beginnen die Fassungen aus Holz bei 150 Euro und enden im vierstelligen Eurobereich. Online kann man ebenfalls eine Vielzahl von Holzbrillen bestellen .

Kann man Holzfassungen anpassen lassen?

In der Tat ist es nicht ganz leicht Holzbrillen individuell anzupassen. Die Optiker müssen hier schleifen und feilen, statt nur zu biegen. Allerdings gibt es Unterschiede: manche Hersteller verwenden Holzfurniere, die sie dann miteinander verleimen. Der Vorteil ist die kostengünstigere Herstellung, eine hohe Stabilität und Biegsamkeit. Wer eine „echte“ Holzbrille aus einem einzigen Stück Holz haben möchte, der wird beim Berliner Label Zeitgeist fündig. Durch langes Feinschleifen können sehr filigrane Fassungen hergestellt werden, die sehr stabil sind und tatsächlich wie Holz aussehen. So genannte Vollholzbrillen können nachträglich individuell gebeizt, geölt, angestrichen und mit Säge und Schmirgelpapier angepasst werden. Bei den furnierten Varianten ist das eher nicht der Fall. In gewisser Weise sind Holzbrillen damit sogar anpassungsfähiger als viele Kunststoffgestelle, schließlich kann sogar die Form an sich nachträglich angepasst werden.

Wie ist der Tragekomfort?

Holzbrillen sind entgegen vieler Erwartungen federleicht. Eine Vollholzbrille wiegt mit Gläsern nur etwa zwischen 20 und 30 Gramm. Furnierte Varianten sind dagegen sogar noch etwas leichter. Qualitative Brillen aus Holz werden mit federnden Scharnieren versehen. Das bedeutet, dass die Bügel so weit über 90 Grad hinaus gestreckt werden, ohne, dass die Fassung in Mitleidenschaft gezogen wird. Nach regelmäßigem Tragen passen sich Feder-Scharniere der Kopfbreite des Trägers an und drücken auch ohne jede Anpassung nicht.

Macht Schweiß, Regen, Wasser, Trockenheit Holzbrillen etwas aus?

Holz arbeitet. Im großen Maße aber nur, wenn es noch zu viel Feuchtigkeit gebunden hat. Brillen aus Holz können deshalb nur aus länger gelagertem Holz und nicht jeder Holzart gefertigt werden. Besonders Nusshölzer wie Walnuss eignen sich für die Herstellung von Holzbrillen. Durch eine leichte Ölbehandlung werden sie widerstandsfähig gegen Regen und Schweiß. Trotzdem sollte man eine Holzbrille zur Reinigung nicht in ein Schaumbad einweichen lassen – stattdessen einfach trocken oder feucht abputzen. Schweiß und UV-Strahlung hat sogar eine eher positive Wirkung auf Holzbrillen. Wie ein Portemonnaie aus Leder bekommt die Fassung aus Holz eine ganz eigene Patina, welche die einzigartige Maserung noch hervorhebt.

Fazit

Egal ob eine Holz-Sonnenbrille für heiße Sommertage am Strand oder eine Holzbrille mit Sehstärke für das Office. Brillen aus natürlichen Materialien wie Holz stehen Kunststoffbrillen insgesamt in nichts nach und haben sogar Vorteile. Beispielsweise können Allergiker viele Holzbrillen viel problemloser tragen als Brillen aus anderen Materialien. Gerade für Naturliebhaber und modebewusste Trendsetter sind Brillen aus Holz somit eine tolle Möglichkeit, einzigartige Designerstücke auf der Nase zu tragen.

ZEITGEIST BERLIN stellt einzigartige Korrektions- und Sonnenbrillen aus Holz her. Die natürlichen Designstücke sind aus verschiedenen Harthölzern aus einem Stück handgefertigt, naturgefärbt und unique.

Kontakt
ZEITGEIST BERLIN c/o Big B Ltd. & Co. KG
Andy Buschmann
Kaskelstr. 25
10317 Berlin
+49(0)30 / 36428898
press@z.eitgeist.com
http://www.z.eitgeist.com

Allgemein

Sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille

Individuell angepasste Gleitsichtbrillen schaffen Lebensqualität

Sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille

Nicht von der Stange: Gleitsichtbrillen sind Maßarbeit und werden individuell angepasst.

Fast jeder dritte Bundesbürger ab Mitte Vierzig nutzt sie bereits, doch nicht alle sind mit ihr zufrieden: Denn Gleitsichtbrille ist nicht gleich Gleitsichtbrille. Auf den ersten Blick sieht man ihr nicht an, ob sie von der Stange ist oder nach Maß gefertigt. Dabei stellt die optimal abgestimmte Sehhilfe immer eine individuelle Lösung dar, denn jeder Mensch ist unterschiedlich.
Eine maßgeschneiderte Gleitsichtbrille bewirkt, dass man in allen Entfernungsbereichen vom Zeitunglesen bis zum Autofahren gleich gut sehen kann. Die Gläser haben einen Fernsicht-, einen mittleren und einen Nahbereich, die nahtlos ineinander übergehen. Eine komplizierte Aufgabe, die nur dann optimal gelöst werden kann, wenn Optiker und Kunde eng zusammenarbeiten. Die Kandeler Experten von Soko 4400 haben aus Erfahrungswerten sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille entwickelt:
– Eine individuelle Sehanalyse klärt, wofür der Kunde die Brille benötigt, welcher Arbeit, welchen Hobbies er nachgeht, wie lange er sie täglich trägt etc.
– Eine umfassende Augenprüfung mit Sehstärke und Sehproblemen, denn jeder Mensch bringt individuelle körperliche Voraussetzungen.
– Das Auswählen der optimalen Brillenfassung, denn jedes Gesicht ist anders.
– Die anatomische Anpassung der Brillenfassung, denn nur wenn die Brille richtig sitzt, kann der Träger damit optimal sehen.
– Das Vermessen bei natürlicher Kopf- und Körperhaltung, denn nur so kann man Fehlhaltungen vermeiden, bei denen sich Hals und Schultern verspannen.
– Die Auswahl des optimalen Gleitsichtglases, denn trotz hoher Standards gibt es Qualitätsunterschiede.
– Beim Abholen der Brille: Prüfen von Zentrierdaten, Sehschärfe und Sitz

Mit dem Kauf der Gleitsichtbrille beginnt für den Kunden die Arbeit: An eine Gleitsichtbrille muss man sich erst gewöhnen, der Prozess kann ein bis zwei Wochen dauern. Dabei hilft auch das Gehirn, denn nach einer Weile weiß es, durch welche Sehbereiche der Brille es wann blicken muss, um optimal zu sehen. Der Optiker begleitet diesen Prozess und nimmt bei Bedarf Anpassungen vor. Denn eine Gleitsichtbrille kann man vorher nicht testen, sie muss individuell gefertigt werden und dann muss sie passen. Das erfordert Fachwissen und exakte Messdaten.

Die Technologie, der Zeitaufwand für die exakte Anpassung und der hohe Individualisierungsgrad bei Gleitsichtbrillen verlangen kompetente Beratung und umfassenden Service. Weil das Geld kostet, warten viele zu lange, bis sie sich eine Gleitsichtbrille anschaffen oder sie entscheiden sich für billige Gläser. Ein fataler Fehler, denn Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, verzerrte Eindrücke oder Verspannungen können die Folge sein. Nur eine optimal angepasste Gleitsichtbrille ist wie ein Maßanzug für die Augen. www.soko4400.com

Soko 4400 in Kandel: Das Brillen- und Kontaktlinsen-Fachgeschäft wurde 2008 eröffnet. Fünf ausgebildete, technisch versierte Augenoptiker betreuen die Kunden, schwerpunktmäßig bei Trend- und Sonnenbrillen sowie Kontaktlinsen. Das Team arbeitet mit modernsten Messgeräten und erprobten Tests – denn bei der Wahl einer Sehhilfe kommt es nicht nur auf die Optik an.

Kontakt
MARA Redaktionsbüro
Frau Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275/4400
info@soko4400.com
www.soko4400.com

Allgemein

Sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille

Individuell angepasste Gleitsichtbrillen schaffen Lebensqualität

Sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille

Nicht von der Stange: Gleitsichtbrillen sind Maßarbeit und werden individuell angepasst.

Fast jeder dritte Bundesbürger ab Mitte Vierzig nutzt sie bereits, doch nicht alle sind mit ihr zufrieden: Denn Gleitsichtbrille ist nicht gleich Gleitsichtbrille. Auf den ersten Blick sieht man ihr nicht an, ob sie von der Stange ist oder nach Maß gefertigt. Dabei stellt die optimal abgestimmte Sehhilfe immer eine individuelle Lösung dar, denn jeder Mensch ist unterschiedlich.
Eine maßgeschneiderte Gleitsichtbrille bewirkt, dass man in allen Entfernungsbereichen vom Zeitunglesen bis zum Autofahren gleich gut sehen kann. Die Gläser haben einen Fernsicht-, einen mittleren und einen Nahbereich, die nahtlos ineinander übergehen. Eine komplizierte Aufgabe, die nur dann optimal gelöst werden kann, wenn Optiker und Kunde eng zusammenarbeiten. Die Kandeler Experten von Soko 4400 haben aus Erfahrungswerten sieben Stufen zur komfortablen Gleitsichtbrille entwickelt:
– Eine individuelle Sehanalyse klärt, wofür der Kunde die Brille benötigt, welcher Arbeit, welchen Hobbies er nachgeht, wie lange er sie täglich trägt etc.
– Eine umfassende Augenprüfung mit Sehstärke und Sehproblemen, denn jeder Mensch bringt individuelle körperliche Voraussetzungen.
– Das Auswählen der optimalen Brillenfassung, denn jedes Gesicht ist anders.
– Die anatomische Anpassung der Brillenfassung, denn nur wenn die Brille richtig sitzt, kann der Träger damit optimal sehen.
– Das Vermessen bei natürlicher Kopf- und Körperhaltung, denn nur so kann man Fehlhaltungen vermeiden, bei denen sich Hals und Schultern verspannen.
– Die Auswahl des optimalen Gleitsichtglases, denn trotz hoher Standards gibt es Qualitätsunterschiede.
– Beim Abholen der Brille: Prüfen von Zentrierdaten, Sehschärfe und Sitz

Mit dem Kauf der Gleitsichtbrille beginnt für den Kunden die Arbeit: An eine Gleitsichtbrille muss man sich erst gewöhnen, der Prozess kann ein bis zwei Wochen dauern. Dabei hilft auch das Gehirn, denn nach einer Weile weiß es, durch welche Sehbereiche der Brille es wann blicken muss, um optimal zu sehen. Der Optiker begleitet diesen Prozess und nimmt bei Bedarf Anpassungen vor. Denn eine Gleitsichtbrille kann man vorher nicht testen, sie muss individuell gefertigt werden und dann muss sie passen. Das erfordert Fachwissen und exakte Messdaten.

Die Technologie, der Zeitaufwand für die exakte Anpassung und der hohe Individualisierungsgrad bei Gleitsichtbrillen verlangen kompetente Beratung und umfassenden Service. Weil das Geld kostet, warten viele zu lange, bis sie sich eine Gleitsichtbrille anschaffen oder sie entscheiden sich für billige Gläser. Ein fataler Fehler, denn Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, verzerrte Eindrücke oder Verspannungen können die Folge sein. Nur eine optimal angepasste Gleitsichtbrille ist wie ein Maßanzug für die Augen. www.soko4400.com

Soko 4400 in Kandel: Das Brillen- und Kontaktlinsen-Fachgeschäft wurde 2008 eröffnet. Fünf ausgebildete, technisch versierte Augenoptiker betreuen die Kunden, schwerpunktmäßig bei Trend- und Sonnenbrillen sowie Kontaktlinsen. Das Team arbeitet mit modernsten Messgeräten und erprobten Tests – denn bei der Wahl einer Sehhilfe kommt es nicht nur auf die Optik an.

Kontakt
MARA Redaktionsbüro
Frau Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275/4400
info@soko4400.com
www.soko4400.com