Tag Archives: Palma

Allgemein

Bremer gewinnt beim SKL Millionen-Event: Neuer SKL-Millionär will sich etwas ganz Besonderes leisten

Bremer gewinnt beim SKL Millionen-Event:  Neuer SKL-Millionär will sich etwas ganz Besonderes leisten

Was kann man sich für 1 Million Euro nicht alles kaufen! Ein schönes Zuhause, ein tolles Auto oder traumhafte Reisen. Der neue SKL-Millionär Timo Ullrich will sich von seinem neuen Reichtum etwas ganz anderes leisten, etwas, von dem wir alle zu wenig haben und das deswegen umso kostbarer ist: Zeit. Der Kfz-Mechaniker aus Lilienthal bei Bremen, auf den am 27. April beim SKL Millionen-Event in Kronberg im Taunus der große Gewinn fiel, möchte seine Arbeitszeit reduzieren, um mehr Zeit für die Familie zu haben. Apropos: Das Glück scheint hier tatsächlich in der Familie zu liegen – schon der Großvater hatte einst einen großen Gewinn beim SKL-Millionenspiel erzielt. Da staunten sogar die beiden Glückspaten, Moderatorin Inka Bause und Schauspieler Francis Fulton-Smith.

Grün ist die Hoffnung, gelb der Neid. Aber welche Farbe hat eigentlich das Glück? Eindeutig rot. Zumindest im Falle vom Timo Ullrich. Erst war es ein rotes Auto, dann roter Wein, schließlich ein roter Sessel – und am Ende war er von einem Moment auf den anderen Millionär. Doch der Reihe nach. Eigentlich war der 43-Jährige ohne große Erwartungen ins SKL Millionen-Event gestartet, wollte nur die erste Runde überstehen. 20 SKL-Spielerinnen und -Spieler traten vom 26. bis 28. April eine Reise nach Kronberg im Taunus an, alle mit der Chance, als Millionärin oder Millionär nach Hause zu fahren.

„Glück ist, Freizeit zu haben“, hatte Timo Ullrich im Vorfeld lachend erzählt. Eine nachvollziehbare Definition von jemandem, der seit 11 Jahren in der Dauernachtschicht in einer Bremer Autofabrik arbeitet. Das hat er sich so ausgesucht, um nicht immer in wechselnden Schichten zu arbeiten. Angenehm ist es trotzdem nicht. Um 22:00 Uhr geht es los, um sechs Uhr ist Feierabend, um 09:00 Uhr morgens legt er sich ins Bett. Doch dieser Rhythmus soll sich jetzt ändern. Mit seinem neuen Reichtum will der gebürtige Bremer sein Haus abbezahlen und Geld für die Kinder zurücklegen, vor allem aber möchte er in eine Tagesschicht wechseln oder sogar Teilzeit arbeiten, wenn das möglich ist. Endlich kann er dann ein normales Leben führen, endlich hat er Zeit für sich und seine Hobbys, etwa das Fußballspielen beim TSV Worphausen, insbesondere aber für seine Frau und die beiden Töchter.

Schon der Opa hatte ein Glückslos der SKL-Lotterie

„Heute Abend darfst du feiern“, jubelte die Tochter nach dem Millionengewinn. Und die Ehefrau? Die hat mit lautstarkem Jubel darauf reagiert. „Wie schade, dass ich morgen arbeiten muss, ich wäre so gerne shoppen gegangen“, lachte sie. Und dann gibt es da noch die bemerkenswerte Geschichte vom Großvater: „Mein Opa hat immer SKL-Lose gehabt – und damit sogar einmal 120.000 D-Mark gewonnen“, erzählt Timo Ullrich begeistert.

Auch sein Vater habe eines besessen. Das Los, das dem 43-Jährigen das ganz große Glück beschert hat, wird er „auf jeden Fall“ weiterspielen, lacht der Gewinner.

So lief das SKL Millionen-Event in Kronberg

Das SKL Millionen-Event mit Moderator Eric Schroth und den beiden Glückspaten Inka Bause und Francis Fulton-Smith startete dieses Mal mit einer Oldtimer-Rundfahrt – die Kandidatinnen und Kandidaten durften bei bestem Wetter in wunderschönen alten Autos von Porsche 356 Speedster bis Ford Mustang durch den Taunus fahren. Timo Ullrich fuhr einen knallroten Fiat 1500 Cabrio. Man traf sich schließlich in der Frankfurter „Patisserie Mathilda“, wo die Kandidatinnen und Kandidaten in die süße Handwerkskunst eingeweiht wurden. Zweite Station war das „Weingut Flick“. Hier erzählte der Hausherr persönlich Geschichten rund um das Gut und seinen Wein, mit dem er regelmäßig das englische Königshaus beliefert.

Abends wurde es spannend – denn zwischen den Gängen des Gala-Dinners wurde in vier Spielrunden der Neumillionär gekürt. Wichtig dabei: Alle Spiele sind rein dem Zufall überlassen. Es ging damit los, dass jede Kandidatin und jeder Kandidat eine Nummer zog. Zu jeder Nummer gehörte eine Schachtel. Darin: ein Modell-Auto, entweder in schwarz oder in rot. Die Kandidatinnen und Kandidaten mit roten Autos kamen weiter, die mit schwarzen bekamen jeweils 1.500 Euro und schieden aus.

Weiter ging“s mit Weinflaschen. Wieder zogen die Kandidatinnen und Kandidaten Nummern, dafür bekam jeder eine Flasche mit nicht erkennbarem Inhalt. Dann wurden die Flaschen geöffnet: Fünf Kandidatinnen und Kandidaten deren Flaschen Wasser enthielten schieden aus, die mit den Flaschen, die roten Traubensaft beinhalteten, kamen weiter. In Runde drei zogen die Glückspaten Inka Bause und Francis Fulton-Smith Lose mit Namen und Nummern aus zwei Sektkühlern. Auf diese Weise wurden den verbliebenen fünf Kandidatinnen und Kandidaten Cloches zugelost, unter denen sich Pralinen verbargen, zwei davon in Gold – die beiden Eintrittskarten fürs Finale.

Wer der Gewinner des Abends war, entschied sich schließlich mit einer Lostrommel. Beiden Finalisten wurde jeweils ein Sessel zugeordnet, der ihnen durch die Glückspaten zugelost wurde – Timo Ullrich durfte auf dem roten Sessel Platz nehmen, dem für die ungeraden Zahlen. Inka Bause und Francis Fulton-Smith starteten die Lostrommel – und heraus fiel die Neun. Ein neuer Millionär war geboren.

Den großen Glücksmoment von Timo Ullrich gibt es ab sofort auf skl.de zu sehen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum SKL Millionen-Event.

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:

Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Bettina Rothärmel.

SKL-Spielerinnen und -Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800/433 43 37, auf skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

Pressekontakt:
Serviceplan Public Relations & Content
Britta Tronke
Tel.: 040/ 2022 88 8610
E-Mail: b.tronke@serviceplan.com
Internet: presse.skl.de

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:

Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Bettina Rothärmel.

SKL-Spielerinnen und -Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800/433 43 37, auf skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH & Co. KG
Britta Tronke
Steinhöft 9
20459 Hamburg
0402022888610
b.tronke@serviceplan.com
http://www.presse.skl.de

Allgemein

Beach Club Hotspots 2018

Beach Club Hotspots 2018

Purobeach Playa del Carmen

Die Vorfreude auf Sommer, Sonne, Strand und Meer steigt. In Spanien, Portugal und Mexiko können Sie in einem der Purobeach Clubs einen entspannten Tag unter der Sonne verbringen. Erleben Sie einen relaxten Tag in Palma, Illetas, Vilamoura, Barcelona, Marbella oder an der Riviera Maya!

Purobeach Palma, Spanien – Der erste Purobeach der Gruppe liegt auf einer kleinen Halbinsel in der Bucht von Palma. Sonnenliegen aus Teakholz und balinesische Sonnenbetten bieten einem 180-Grad-Blick auf das Meer, rund um den großen Pool stehen Palmen und Fransenschirme. Wellness- und Massagebehandlungen unter freiem Himmel sorgen für Entspannung. Seit Jahren kommen Bohemiens aus aller Welt in den Hotspot von Palma.

Purobeach Illetas, Spanien – Im beliebten Ferienort Illetas, 12 Kilometer südwestlich von Palma, liegt an einer türkisblauen Bucht der Purobeach Illetas. Ein direkter Zugang zum Meer ermöglicht es Gästen in der Bucht zu schwimmen. Der sich in einer Höhle befindliche Beach Club ist die ideale Location für private Veranstaltungen.

Purobeach Vilamoura, Portugal – Der Purobeach Vilamoura liegt an der Algarve in der besten Marina von Südportugal. Gäste können zwischen zwei Bereichen wählen; der „Beachfront“ mit direktem Zugang zum Atlantik und der „Poolside“, einer idyllischen Gartenanlage in der Tivoli Marina.

Purobeach Barcelona, Spanien – Der Purobeach Barcelona bietet inmitten der lebendigen Metropole einen Ort der Entspannung. Im Hilton Diagonal Mar Barcelona können Gäste den wohl schönsten Sonnenuntergang der Stadt in Lounge-Atmosphäre genießen. Der Veranstaltungskalender ist vollgepackt mit Performances renommierter Gast-DJs und Themenevents.

Purobeach Marbella, Spanien – Der Place-to-Be in Marbella ist der Sandstrand an der Costa del Sol mit Blick auf den Fels von Gibraltar und das Atlasgebirge. Mit der Yacht erreichbar, lässt es sich auf 110 Sonnenliegen direkt am Strand und weiteren 100 Liegen am Pool im Purobeach Marbella entspannen. Das Restaurant Shiro verwöhnt die Gäste mit japanisch-südamerikanischer Küche.

Purobeach Playa del Carmen, Mexiko – Der erste Purobeach Club Amerikas befindet sich an der Riviera Maya, auf dem Dach des The Five Downtown Hotel and Residences. Am Pooldeck des Beach Clubs stehen Sunbeds und balinesische Sonnenliegen für die Gäste bereit. Der Infinity-Pool auf der Dachterrasse eröffnet einen herrlichen Blick auf das karibische Meer.

Das mallorquinische Unternehmen Puro Group führt derzeit sechs Beach Clubs in Spanien, Portugal und Mexiko und ein Designhotel in Palma de Mallorca. Mit dem Konzept „Puro Oasis“ unterstützt die Gruppe ihre Standorte bei Design und Architektur, gibt Tipps für Beschaffungen und hilft bei der Menüerstellung und Musikwahl. Die Purobeach Clubs stehen für ein Lifestyle-Erlebnis mit Lounge-Atmosphäre. Ferner verfügt das Unternehmen über ein eigenes Plattenlabel, Puro Music, das sich auf Deep House und Afro House spezialisiert hat. Eine leichte und internationale Küche, außergewöhnliche Locations und der unaufdringliche Sound der Purobeach DJs sind die wichtigsten Zutaten.

Das Purohotel Palma liegt in einem alten Stadtpalast aus dem 18. Jahrhundert, im beliebten La Lonja Viertel, nur wenige Schritte vom Hafen entfernt. Das Hotel verfügt über 51 Zimmer und Suiten in modernem, zeitgenössischem Design, einen Swimming-Pool auf dem Sonnendach und ein Spa. Elf Zimmer und Suiten befinden sich zudem im exklusiven Privatflügel „Private Wing“, der vor allem durch seine Dachterrasse begeistert. Die Gäste können hier in Lounge-Atmosphäre über den Dächern Palmas entspannen. Das Hotelrestaurant OPIO Bar & Restaurant fungiert als ein interkultureller Veranstaltungsort und serviert eine Fusionsküche.

Firmenkontakt
Puro Group
Sieglinde Sülzenfuhs
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 15
+49 (0)89 130 121 77
ssuelzenfuhs@prco.com
http://www.purobeach.com/de/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Sieglinde Sülzenfuhs
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 15
+49 (0)89 130 121 77
ssuelzenfuhs@prco.com
http://de.prco.com/

Allgemein

Mit einem Luxus-Katamaran ohne Segelschein um die Baleareninsel Mallorca

Mit einem Luxus-Katamaran ohne Segelschein um die Baleareninsel Mallorca

(Bildquelle: © Lagoon / Nicolas Claris)

Törnverlauf

Mit Törnstart in Palma geht es am ersten Tag in mehreren Etappen südwestlich nach Cala Portals Vells. Danach wird weiter nach Cala Pi und Colonia Sant Jordi gesegelt. Zur Übernachtung wird zwischen den Inseln Gabina und Redon geankert. Weitere Ziele an den folgenden Tagen sind Colonia Sant Jordi, Cala Figuera, Porto Petro und Cala Santanyi. Am fünften Tag wird der Cabrera National Park angesegelt. Damit verbunden bietet sich die Insel Cabrera für einen Landausflug zur Burg an. Der Strand von Es Trenc ist am Folgetag nach dem Frühstück das erste Ziel. Dieser traumhafte Strand zieht sich über mehr als zwei Kilometer entlang einer naturbelassenen Dünenlandschaft im Süden der Insel. Von hier aus geht es am letzten Segeltag zurück Richtung Palma. Pro Tag erwartet die Gäste je nach Wind und Wetter zirka drei bis vier Segelstunden. Somit besteht zwischen dem Segeln ausreichend Zeit für Landausflüge und zum Ankern in traumhaften Buchten, um zu baden und zu schnorcheln.

Die Yacht

Der Lagoon 620 Katamaran ist auf maximalen Komfort ausgelegt, was sich vor allem im gesamten Platzangebot wiederspiegelt. Somit sorgt der ausreichende Platz für eine entspannte Zeit von maximal zehn Gästen. Unter Deck erwartet die Urlauber eine wirklich komfortable Ausstattung mit geräumigen und vollklimatisierten Doppelkabinen, die jeweils über ein eigenes Bad verfügen. An Deck gibt es zahlreiche Sitz- und Liegemöglichkeiten zum Sonnenbaden. Das Heck bietet eine geräumige Sitzecke, die allen Gästen gleichzeitig Platz bietet.

Reisekonditionen & Termine 2018

8 Tage / 7 Nächte ab EUR 1145,- pro Person in der Zeit vom 19.05.18 – 02.06.18 zzgl. Nebenkosten von EUR150,- pro Person; (nur als Doppelkabine buchbar)

Reisetermine 2018 09.05.18 – 02.06.18 02.06.18 – 09.06.18 09.06.18 – 30.06.18
30.06.18 – 07.07.18 07.07.18 – 04.08.18 18.08.18 – 25.08.18
25.08.18 – 01.09.18 06.10.18 – 27.10.18 01.09.18 – 06.10.18

ARGOS Yachtcharter berät seine Kunden und bucht je nach Reiseziel die passenden Flüge. Der erforderliche Transfer vom Flughafen zur Ausgangsbasis in Palma kann ergänzend zur Yacht hinzu-gebucht werden.

Extrabonus für Hochzeitspaare

Frisch verheiratete Paare profitieren von 25% Preisvorteil für die Braut (gültig für Törns im Juni, Juli und zwischen dem 18.08.2017 – 15.09.2017), nicht kombinierbar mit weiteren Ermäßigungen.

Aysegül Inceören ist begeistert „Das erweiterte Kabinencharterprogramm auf Mallorca ist eine sehr gute Ergänzung zu unseren bisherigen Regionen. Großer Vorteil ist die einfache und schnelle Erreichbarkeit der Baleareninsel, die mit ihren vielen kleinen Buchten ein absolut beliebtes Urlaubsziel ist. Und das wichtigste – weder ein Segelschein noch Segelkenntnisse sind für diesen Traumtörn erforderlich.“

Buchungskontakt Niederlassung München
ARGOS Yachtcharter & Touristik GmbH ARGOS Yachtcharter München
Telefon +49(0)611 – 66 05 1 Telefon +49(0)89 – 47 08 43 24
Internet www.argos-yachtcharter.de Internet www.argos-yachtcharter.de
eMail mail@argos-yachtcharter.de eMail muenchen@argos-yachtcharter.de

// Das Unternehmen Argos Yachtcharter

Argos Yachtcharter – heute eine der führenden unabhängigen Charteragenturen – wurde 1979 von Aysegül und Cengiz Inceören gegründet. Bora Inceören ist zweiter Geschäftsführer. Im Hauptsitz in Wiesbaden sind elf Mitarbeiter beschäftigt. Die Münchner Filiale leitet Dipl. Kfm. Sena Er. Weltweit umfasst das aktuelle Angebot der Agentur rund 15.000 Charteryachten in über 40 Destinationen und
25 Ländern. Über Argos Yachtcharter können Segelyachten, Katamarane, Motorboote und Hausboote aus den Flotten führender Veranstalter wie Dream Yacht Charter, Sunsail, Moorings und Kiriacoulis gechartert werden. Flottillensegeln, Regatten, Kojen- und Kabinencharter, Mitsegelangebote sowie Crewed Yachten (mit Koch und Skipper) des Premium-Veranstalters Moorings sind ebenfalls Teil des Angebots. Flüge und Transfers bis zur Marina können, je nach Reiseziel, zusammen mit der Yacht gebucht werden.

Presse- & Medien-Kontakt

Argos Yachtcharter
Aysegül Inceören Telefon +49(0)611 – 66 05 1
Storchenallee 5 eMail mail@argos-yachtcharter.de
65201 Wiesbaden – Germany

Weiterführende aktuelle Inhalte finden Sie im Internet: www.argos-yachtcharter.de Falls Sie zusätzliche Informationen oder Bildmaterial für eine Veröffentlichung benötigen, rufen Sie uns einfach an!

// Das Unternehmen Argos Yachtcharter Argos Yachtcharter – heute eine der führenden unabhängigen Charteragenturen – wurde 1979 von Aysegül und Cengiz Inceören gegründet. Bora Inceören – seit 2004 dabei – ist inzwischen Zweiter Geschäftsführer. Am Hauptsitz in Wiesbaden sind elf Mitarbeiter beschäftigt. Die Münchner Filiale leitet Dipl. Kfm. Sena Er. Weltweit umfasst das aktuelle Angebot der Agentur rund 7.500 Charteryachten in über 30 Destinationen und 20 Ländern. Über Argos Yachtcharter können Segelyachten, Katamarane, Motorboote und Hausboote aus den Flotten führender Veranstalter wie Dream Yacht Charter, Sunsail, Moorings und Kiriacoulis gechartert werden. Flottillensegeln, Regatten, Kojen- und Kabinencharter, Mitsegelangebote sowie Crewed Yachten (mit Koch und Skipper) des Premium-Veranstalters Moorings sind ebenfalls Teil des Angebots. Flüge sowie Transfers bis in die Marina können, je nach Reiseziel, mit der Yacht gebucht werden. Die Kaufcharter-Programme von renommierten Veranstaltern wie Dream Yacht Charter, Navigare Yachting, Sunsail, Moorings und Kiriacoulis bilden im Unternehmen neben dem Yachtcharter-Angebot einen eigenen Geschäftsbereich.

Kontakt
ARGOS Yachtcharter & Touristik GmbH
Aysegül Inceören
Storchenallee 5
65201 Wiesbaden
0611-66051
0611-691236
mail@argos-yachtcharter.de
http://www.argos-yachtcharter.de

Allgemein

Zur Mandelblüte nach Mallorca

Wandern und Radfahren im Farbenrausch

Zur Mandelblüte nach Mallorca

Aktivurlauber genießen den Duft von Millionen Mandelbäumen im Tal von Sóller

Hagen – 19. Dez. 2017. Wenn hierzulande graue Tristesse vorherrscht, erblüht Mallorca. Ab Februar präsentieren sich die Mandelbäume der Insel in zartem Rosa – so weit das Auge reicht. Farbenrausch und Frühlingserwachen genießen kleine Wikinger-Gruppen gemeinsam: auf lockeren Wanderungen oder einer „Natur und Kultur“-Tour. Wer lieber individuell urlaubt, umrundet die Insel per Rad.

Mit Insider-Reiseleiterin durchs Tramuntana-Gebirge
Die 8-tägige Insiderreise führt zur Mandelblütenzeit ins Herz des Tramuntana-Gebirges. Reiseleiterin Nicole Bea, seit vielen Jahren auf Mallorca zu Hause, entdeckt mit ihren Gästen unbekannte Pfade und Geheimtipps. Unter dem Motto „Frühlingserwachen im Westen Mallorcas“ genießen Aktivurlauber den Duft von Millionen von Mandelbäumen im Tal von Soller. Sie erklimmen den „Ehrenfelsen“ von Bunyola, kommen zu sagenumwobenen Ruinen und erleben den Inselalltag in verschlafenen Dörfern.

Kulturwandern rund um Palma
Auch das Programm „Kulturwandern rund um Palma“ läuft bereits zur Mandelblüte. Der einwöchige Trip aus der Linie „Natur und Kultur“ kombiniert Bewegung und Sightseeing. Er entführt Winterflüchtlinge zu sonnigen Patios und Plazas in den „Barrios“ der Inselmetropole, ins Künstlerdorf Deyá und zum Kloster Lluc. Die Urlauber picknicken am Cabo Blanco mit Blick aufs Mittelmeer und bestaunen die legendären Wachtürme von Capocorb Vell.

Inselrundfahrt per Rad
Per Rad in das rosafarbene Mallorca eintauchen – das bietet Wikinger Reisen für individuelle Aktivurlauber an. Bikefans starten ab dem 18. Februar zu einer 8-tägigen Inselrundfahrt. Inklusive Hotels, Gepäcktransport, Transfers und Stadtführung in Palma. Diese Tour gibt es auch mit E-Bikes.
Text 1.660 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Frühlingserwachen im Westen Mallorcas: 8 Tage ab 1.198 Euro, Jan./Febr., min. 8, max. 18 Teilnehmer
Kulturwandern rund um Palma de Mallorca: 8 Tage ab 1.478 Euro, Febr. bis Mai, Sept. bis Silvester, min. 8, max. 20 Teilnehmer
Inselrundfahrt auf Mallorca: 8 Tage ab 799 Euro, Febr. bis Juni, Sept. und Okt. ab einem Teilnehmer buchbar

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Allgemein

Mallorca, Mandeln, Millionärin: Dagmar Schompeter-Munz aus Freiburg gewinnt beim SKL Millionen-Event in Palma

Mallorca, Mandeln, Millionärin: Dagmar Schompeter-Munz aus Freiburg gewinnt beim SKL Millionen-Event in Palma

Motsi Mabuse und Gedeon Burkhard freuen sich mit Neu-Millionärin Dagmar Schompeter-Munz

Sie konnte ihr Glück erst gar nicht fassen: Dagmar Schompeter-Munz aus Freiburg im Breisgau ist die neue SKL-Millionärin. Gemeinsam mit 19 weiteren SKL-Losbesitzern führte ihre ganz persönliche „Reise ins Glück“ für ein Wochenende nach Palma de Mallorca. Unterstützt wurden die per Zufallsprinzip aus allen SKL-Spielern ermittelten Kandidaten dort von den beiden prominenten Glückspaten Motsi Mabuse und Gedeon Burkhard. Sie standen der bescheidenen 65-Jährigen auch zur Seite, als sie sich im Finale über den Hauptgewinn von 1 Million Euro freuen durfte. Damit kann sie sich jetzt einen langgehegten Traum erfüllen: eine neue Küche mit viel Platz.

Die einen juchzen laut, sie jubeln und möchten vor lauter Glück am liebsten die ganze Welt umarmen. Die anderen freuen sich erst mal ganz still – da knallen die Champagnerkorken innendrin. Dagmar Schompeter-Munz ist so eine. Die Freiburgerin konnte die Tatsache, dass sie soeben Millionärin geworden ist, gar nicht glauben. Sie war schlichtweg überwältigt. Und ihre Augen glänzten ein bisschen feucht.

An einen siebenstelligen Kontostand muss man sich auch erst mal gewöhnen. Vor allem, wenn man so bescheiden und bodenständig ist wie Dagmar Schompeter-Munz. Sie ist eine, die Glück schon „jeden Morgen beim Aufstehen“ empfindet, lacht sie. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die ihr großes Glück bescheren. Das empfindet sie „immer mit meinen Enkeln und beim Frühstück im Sonnenschein auf der Terrasse“, erzählt sie. Und fügt an, dass sie „im Großen und Ganzen glücklich“ sei. Und jetzt eben auch um 1 Million reicher.

Stille Wasser sind tief

Die ruhige Millionärin hat aber durchaus auch eine laute Seite. Immer, wenn Karneval ist – oder Fasnet, wie das in Freiburg heißt. Das mag daran liegen, dass die 65-Jährige ehemalige medizinisch-wissenschaftliche Assistentin im Rheinland geboren ist. Jedenfalls ist sie Zunftvögtin, also Vorsitzende der Freiburger „Mooswaldwiibli“. Die Narrenzunft stellt die Figur des Kräuterweibleins dar. Zur Fasnetzeit hat die Rentnerin, die seit 40 Jahren in Freiburg lebt, stets ein volles Programm: „Jedes Wochenende stehen Veranstaltungen und Umzüge an.“ Auch ihren Mann hat Dagmar Schompeter-Munz im Fasching kennengelernt. Umso schöner!

Mit ihm kann sie jetzt Pläne schmieden: Eine neue Küche mit Schränken bis zur Decke und viel Stauraum muss auf jeden Fall angeschafft werden. Vielleicht auch ein Mehr-Generationenhaus für sich, ihren Ehemann, die beiden Töchter und die zwei Enkel. Eine Schiffsreise mit den Kindern oder einer Freundin wäre natürlich auch schön. Es kann noch eine Zeit lang dauern, bis sich Dagmar Schompeter-Munz an ihren Reichtum gewöhnt hat. Macht nichts. Eines kann sie schon jetzt voll und ganz genießen: die Erinnerung an das vielleicht glücklichste Wochenende ihres Lebens.

Das SKL Millionen-Event auf Mallorca

Im Spätsommer nach Mallorca – und mit 1 Million Euro wieder nach Hause. Besser geht“s doch gar nicht! Und zwischendrin jede Menge Spaß und Spannung mit prominenten Glückspaten: „Let“s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse sowie Schauspieler und Regisseur Gedeon Burkhard. Diese schickte Moderator Eric Schroth in vier spannende Runden, um den neuen SKL-Millionär zu ermitteln. Und da spielte zunächst einmal Golf eine tragende Rolle. Auf dem Golfplatz Son Muntaner durften sich die Kandidaten zuerst selbst am Golfschläger probieren, dann wurde jedem von ihnen ein Golfball zugelost, den Gedeon Burkhard (Handicap 30) dann abschlug. Zehn Bälle waren nicht echt und verpufften. Die zehn Kandidaten mit den heilen Bällen kamen eine Runde weiter, die anderen zehn konnten sich über einen Gewinn von jeweils 2.000 Euro freuen.

Im Anschluss durfte Motsi Mabuse ihr Golftalent unter Beweis stellen. Sie musste auf zwei Löcher putten, die für die beiden Kandidatenteams, die zuvor per Zufallsprinzip eingeteilt worden waren, standen. Am Ende kamen fünf Kandidaten in die nächste Runde. Auf die verbliebenen fünf wartete ein Scheck in Höhe von jeweils 2.000 Euro.

Für die letzten Fünf drehte sich in Runde drei alles um die für Mallorca typischen Mandeln. In der Basilica de Sant Francesc in Palma wurde jedem Kandidaten eine Dose gefüllt mit Mandeln zugelost. Wer die meisten Mandeln auf die Waage brachte, der kam ins Finale. Und genau da trafen sich Dagmar Schompeter-Munz aus Freiburg und Thomas Huber aus Brannenburg bei Rosenheim wieder. Schauplatz: das pittoreske Museumsdorf Pueblo Espaool. Die Entscheidung fiel per Lostrommel – die Zahl 16 machte die Freiburgerin schließlich zur neuen SKL-Millionärin.

Den großen Glücksmoment von Dagmar Schompeter-Munz gibt es ab sofort auf www.skl.de zu sehen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum SKL Millionen-Event.

Die Bilder der angehängten Bildübersicht stehen Ihnen honorarfrei unter folgendem Link zum Download zur Verfügung: https://transfer.serviceplan.com/index.php/s/CzS0EP6JzPV5vhh (Passwort: SKL).

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:

Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch den Vorstand. Vorstandsvorsitzender: Günther Schneider.

SKL-Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800/433 43 37, auf www.skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

Pressekontakt:
Serviceplan Public Relations & Content
Britta Tronke
Tel.: 040/ 2022 88 8610
E-Mail: b.tronke@serviceplan.com
www.presse.skl.de

PR-Agentur

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH & Co. KG
Britta Tronke
Steinhöft 9
20459 Hamburg
Tel.: 040/20 22 88 8610
b.tronke@serviceplan.com
http://www.presse.skl.de

Allgemein

1 Million zum Hochzeitstag – Anke Mielitz aus Berlin jubelt über den Hauptgewinn beim SKL Millionen-Event auf Mallorca

1 Million zum Hochzeitstag - Anke Mielitz aus Berlin jubelt über den Hauptgewinn beim SKL Millionen-Event auf Mallorca

Die Neu-Millionärin mit Promi-Paten, Moderator und GKL-Bereichsleiter Marketing & Vertrieb (Bildquelle: GKL_Willi Weber)

Das große Glück traf sie ausgerechnet an ihrem 40. Hochzeitstag: Statt mit ihrem Mann zu feiern, folgte Anke Mielitz dem Ruf der SKL-Lotterie zum Millionen-Event „Reise ins Glück“ – und wurde prompt zur großen Gewinnerin. Auf der Sonneninsel Mallorca ging es für 20 SKL-Spieler in drei spannenden Etappen um 1 Million Euro, unterstützt von den beiden prominenten Glückspaten Lilly Becker und Francis Fulton-Smith. Am Ende freuten sich alle mit der sympathischen Berlinerin.

Der 9. April ist ab sofort ein Feiertag. Jedenfalls für Anke Mielitz. Am 9. April 1974 hat sie ihren Mann kennengelernt, am 9. April vor 40 Jahren hat sie ihn geheiratet. Und gerade wurde sie am 9. April 2016 zur Millionärin! Statt dieses Jubiläum mit ihrem Mann Bernhard zu feiern, ging es für die sympathische Berlinerin nach Mallorca – ohne Mann, aber mit 19 weiteren Kandidaten, die per Zufallsprinzip unter allen SKL-Spielern ermittelt worden waren. Und diese „Reise ins Glück“ hat sich für Anke Mielitz mehr als gelohnt.

„Ich kann es gar nicht fassen, es ist wie im Film“, jubelte die sympathische Gewinnerin. Ihrem Mann zuhause in Spandau hat sie zunächst nur per WhatsApp ein Ausrufezeichen geschickt – nach 40 Jahren Ehe versteht man auch eine derart knappe Nachricht durchaus. Erst mitten in der Nacht fand die 68-Jährige, die bis zu ihrem Ruhestand mit schwer behinderten Kindern gearbeitet hat, die Zeit, ihn anzurufen. Und da wurden dann schon die ersten Pläne geschmiedet, was mit dem Millionengewinn geschehen soll.

Die Pläne einer frischgebackenen Millionärin
Als erstes steht die bereits geplante Reise nach Oslo anlässlich des Hochzeitstages an, jetzt aber mit einem Upgrade. In Norwegen kann die Berlinerin übrigens auch ihrem ungewöhnlichen Hobby nachgehen – sie fotografiert leidenschaftlich gerne Leuchttürme. Und da Anke Mielitz zuhause einen großen Garten besitzt, erfüllt sie sich nun auch den Traum von einem Gärtner, der sich regelmäßig darum kümmert, dass es dort stets grünt und blüht. Die Terrasse wird mit schönem Holz renoviert – durch die Baumärkte fahren und Preise vergleichen, das kann sie sich jetzt sparen. Daneben wird es noch einen „Mädelsausflug“ geben: Anke Mielitz will ihre vier besten Freundinnen zu einer Kreuzfahrt einladen.

Jubel hin, Glücksseligkeit her – das sind alles keine Wünsche, die darauf hindeuten, dass diese Frau durch den Millionengewinn aus dem Gleichgewicht geraten könnte. Ihr Leben wird sich nicht grundlegend ändern, es wird nur ein Stück weit besser werden. Das Glück hat ohnehin eine ziemlich glückliche Frau getroffen: Glück habe „viel mit Zufriedenheit zu tun“, weiß die Berlinerin. „Glücklich sein ist wie ein Maßanzug. Unglücklich sind nur die, die in einem anderen Anzug stecken möchten.“

Das SKL Millionen-Event auf Mallorca
Der Anzug passt also bei der quirligen Anke Mielitz. Aber auch die Brille muss das tun – die Rentnerin wechselt sie je nach Outfit und Anlass. Dazu hatte sie auf Mallorca reichlich Gelegenheit. In Empfang genommen wurden die 20 SKL-Kandidaten von den Glückspaten Lilly Becker und Francis Fulton-Smith sowie von Moderator Eric Schroth. Schauplatz: die traumhafte Location des Golfplatzes Son Muntaner nahe Palma. Erst durften die Kandidaten sich selbst am Golfschläger probieren, dann stellten die beiden Glückspaten Lilly Becker und Francis Fulton-Smith ihr Golf-Talent für sie unter Beweis. Für 15 Kandidaten war die „Reise ins Glück“ an dieser Etappe zu Ende. Sie mussten sich vom großen Traum eines Millionengewinns verabschieden, durften sich aber über 2.000 Euro freuen und die Erinnerung an unvergessliche Tage auf Mallorca – sowie an neu gewonnene Freundschaften.

Weiter ging“s für alle zur Sansibar, die sich in absoluter Traumlage an der Spitze der Innenmole von Port Adriano befindet. Hier entschied sich, wer von den verbliebenen fünf Kandidaten ins Finale einzog. Jubeln durften zuletzt Anke Mielitz und Mathematik-Professor Dr. Andre Betat aus München. Die anderen drei Kandidaten gewannen jeweils 10.000 Euro. Vor dem großen Finale ging es für alle fünf noch einmal hoch in die Luft – zu einem Rundflug mit dem Hubschrauber über Mallorca.

Dann wurde es für die Finalisten ernst. In einem Rolls-Royce-Oldtimer wurden sie zum Showdown ins stilvolle Luxus-Resort Hilton Sa Torre chauffiert. Die finale Entscheidung fiel per Lostrommel. Ausnahmsweise war es nicht die 9, die Anke Mielitz das Glück und die 1 Million Euro brachte, sondern die 7. Glück ist offenbar ansteckend. Jedenfalls bekannte Francis Fulton-Smith, dass es auch für ihn „einer der glücklichsten Tage seines Lebens“ war.

Den großen Glücksmoment von Anke Mielitz, die ihr SKL-Los bei der Bamberger Lotterie-Einnahme Günther erwarb, gibt es ab 29. April 2016 auf www.skl.de zu sehen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum SKL Millionen-Event.

Die Bilder der angehängten Bildübersicht stehen Ihnen honorarfrei unter folgendem Link zum Download zur Verfügung: https://transfer.ea.serviceplan.com/index.php/s/JQ1N3TLkODIh5ES
Passwort: skl

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:
Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, ist die Staatslotterie aller deutschen Länder und wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Hartmut Schaper.

SKL-Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800/433 43 37, auf www.skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

PR-Agentur

Firmenkontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Sarah von Derschatta
Brienner Str. 45a-d
80333 München
Tel.: 089/2050 4168
s.vonderschatta@serviceplan.com
www.presse.skl.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Britta Tronke
Steinhöft 9
20459 Hamburg
Tel.: 040/20 22 88 8610
b.tronke@serviceplan.com
www.presse.skl.de

Allgemein

Ventilator „Palma“ als Sonderedition von Casa Bruno

Ventilator "Palma" als Sonderedition von Casa Bruno

Sonderedition Deckenventilator Palma von Casa Bruno American Home Decor

Die grosse Nachfrage nach Deckenventilatoren der „Limited Edition 2015“ hat dazu geführt, dass Casa Bruno American Home Decor jetzt ein neues Mitglied in der Modellfamilie vorstellt: Palma.

Der Ventilator Palma überzeugt durch seine inneren Qualitäten wie den potenten, laufruhigen Motor mit drei Geschwindigkeiten vorwärts sowie einem Rückwärtslauf für die Winterzeit (reduziert Heizkosten). Der Ventilator wird über einen Kettenzug geschaltet, es kann aber auch eine Fernbedienung installiert werden.

Hinzu kommt die hochwertige Optik, die stilistisch zwischen kolonial, mediterran und tropisch einzuordnen ist. Drei geschnitzte Holzblätter, dunkelbraun mit antikisiertem Federmotiv, drehen sich um ein rostfarbenes Motorgehäuse und unterstreichen so den mediterranen Charakter dieses aussergewöhnlichen Deckenventilators.

Die Sonderedition des Deckenventilators Palma ist limitiert und exklusiv nur bei Casa Bruno American Home Decor erhältlich.

Der Ventilator ist im Online-Shop bestellbar oder im grossen Showroom mit angeschlossenem Warenlager in Santa Ponsa, Mallorca. Die gesamte Auswahl an Deckenventilatoren ist riesig, allein in der Ausstellung befinden sich mehr als 50 verschiedene Modelle, zahlreiche weitere Ventilatoren sind gleich ab Lager lieferbar.

Online-Shop

Casa Bruno American Home Decor importiert seit 1998 besondere Outdoormöbel und amerikanische Ventilatoren. Als Vertriebspartner renommierter US-amerikanischer Hersteller bietet Casa Bruno in Santa Ponsa eine grosse Auswahl an öko-freundlichen, wetterfesten Möbeln wie z.B.Verandaschaukeln, Schaukelstühle, Adirondack Sessel oder Glider in vielen Farben. Die Welt der Ventilatoren zeigt sich ebenfalls im Showroom von Casa Bruno. Mit mehr als 50 Ventilatoren in der Ausstellung und weit mehr als 1000 Variationen am Lager ist Casa Bruno der Spezialist für Deckenventilatoren. Ob moderner, tropischer oder mediterraner Stil – das sympathische Team von Casa Bruno hilft gern bei allen Fragen rund um den Ventilator.

Kunden sind Privatkunden sowie Hotels und Restaurants, Referenzen vorhanden.
Die Verwaltung, Showroom und das Hauptlager sind in Spanien.Versand nach Deutschland oder Österreich ist für Privatkunden kostenlos.
Servicenummer Deutschland: Telefon 05136/ 804 1716.

Webseite und Onlineshop:

www.casabruno.com
www.polywoodmöbel.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Kontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
05136. 804 1716
pr@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Allgemein

Boatshow in Palma de Mallorca schließt mit Rekord-Ergebnis

Mehr als 40.000 Messe-Besucher auf der Internationalen Bootsmesse registriert

Boatshow in Palma de Mallorca schließt mit Rekord-Ergebnis

Großer Besucher-Andrang auf der Bootsmesse in Palma de Mallorca

Palma d. Mallorca – Die am vergangenen 4. Mai zu Ende gegangene Internationale Bootsmesse in Palma de Mallorca hat mit dem besten Ergebnis ihrer bisherigen Geschichte geschlossen. Mehr als 40.000 Besucher wurden in den fünf Messe-Tagen auf der Boatshow in Palma registriert.

Hoch her ging es auf der Messe vor allem am Freitag, den 1. Mai, als mehr als 11.000 Menschen die Boatshow Palma und die dazugehörige Palma SuperYacht Show an einem einzigen Tag besuchten.

Der balearische Landeswirtschaftsminister Joaquín García erklärte , dass sich die Messe zu einer echten Referenz für die Wassersportbranche entwickelt hat – sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene.

Auf der Internationalen Bootsmesse in Palma haben in diesem Jahr insgesamt 207 Aussteller Produkte und Dienstleistungen von rund 3.000 Marken präsentiert. Auf der Messe wurden zudem 180 Boote und Yachten ausgestellt, von denen fast 70 Superyachten sind. Die Boatshow Palma und die Palma Superyacht Show sind damit die größten Aussteller von Segel-Superyachten weltweit.

Nach der Messe ist vor der Messe: Bereits heute hat das Landeswirtschaftsministerium in Palma mit den Vorbereitungen für die nächste Boatshow im kommenden Jahr begonnen. Grund: Bereits mehr als 75 Prozent der aktuellen Aussteller haben einen Messe-Stand im kommenden Jahr reserviert.

Der Termin steht bereits fest: Die Boatshow Palma wird vom 28. April bis 2. Mai 2016 stattfinden. Im kommenden Herbst wird die Messe offiziell auf den Nautikmessen in Monaco und Cannes präsentiert.

Eine der wichtigsten Ziele für das kommende Jahr wird die Optimierung der Messe-Installationen hinsichtlich einer vergrößerten Ausstellungsfläche an Land und auf dem Wasser sein. Zudem sollen mehr Parkplätze für die Messe-Besucher geschaffen werden.

Die große Mehrzahl der Aussteller zeigte sich mit dem Ergebnis der Bootsmesse mehr als zufrieden. Für viele war es hinsichtlich der abgeschlossenen Geschäfte und geknüpfter Business-Kontakte die bis dato beste Bootsmesse in Palma.

Ähnlich positiv zeigte sich auch Jane Thompson, die Organisatorin der Palma SuperYacht Show. Sowohl hinsichtlich der Besucherzahl als auch den Geschäftsergebnissen sei die Messe „ein voller Erfolg“ gewesen.

Die Internationale Bootsmesse in Palma de Mallorca findet seit 32 Jahren statt. Sie wird organisiert vom balearischen Landeswirtschaftsministerium.

Firmenkontakt
Internationale Bootsmesse Palma
Andreas John
Moll Vell s/n
07001 Palma de Mallorca
0034 62821673
info@andreas-john.es
www.boatshowpalma.com

Pressekontakt
John Media
Andreas John
Ronda Migjorn 93
07620 Llucmajor
0034 628621673
info@andreas-john.es
www.andreas-john.es

Allgemein

PUROBEACH PALMA RELOADED

Europas Nr. 1 Beachclub startet am 28. März 2015 nach umfangreicher Renovierung in die neue Saison

PUROBEACH PALMA RELOADED

München, 20. März 2015: Am 28. März 2015 startet der legendäre Purobeach Club Palma auf Mallorca in die neue Saison. Die Winterpause wurde genutzt, um Europas bekanntesten Beachclub umfangreich zu renovieren. Gäste erwarten nun komplett neugestaltete Räume in Kombination mit dem bekannten, ultimativen Lifestyle-Erlebnis, für das die Puro Group steht. Diese kündigt gleichzeitig auch die Eröffnung drei weiterer Clubs in Barcelona, Ägypten und den Vereinigten Arabischen Emiraten an.

„Oasis del mar“

Der perfekte Tag am Meer? Nichts einfacher als das. Der Purobeach Club liegt auf einer kleinen Halbinsel in der Bucht von Palma und ist nur acht Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Mit seinem 180-Grad-Meerblick und der exklusiven Lage, ist der Club seit Jahren der Hotspot für Bohemiens aus aller Welt. Gäste können den Tag entspannt auf großen Sonnenbetten verbringen, sich massieren lassen oder aus einer Reihe von Spa-Behandlungen wählen. Abkühlung zwischendurch versprechen ein Sprung in den Pool und einer der zahlreichen Cocktails.

Zum Lifestyle-Erlebnis gehören vor allem die bekannten Purobeach DJs, die mit ihrer Musik für das richtige Sommer-Feeling sorgen. Vormittags werden noch ruhige Töne, fast meditativ, angeschlagen, die am Nachmittag in softe Lounge-Sounds übergehen und der Sonnenuntergang über Palma wird schließlich mit feinstem Elektro begleitet.

Kulinarische Höhepunkte verspricht das von Miami, Marrakesch und Melbourne inspirierte Restaurant. Den ganzen Tag über genießen Gäste frische Snacks und Spezialitäten aus aller Welt. Diese reichen von Salaten in allen möglichen Varianten, gegrilltem Hummer, verschiedensten Curries und dem Klassiker, dem „Puro Burger“, bis hin zu Smoothies und Obsttellern.

Der Club ist vom 28. März bis 28. Mai und vom 14. September bis 25. Oktober täglich von 11 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet und vom 29. Mai bis 13. September von 10 bis 22 Uhr. Die Reservierung einer Sonnenliege beinhaltet Handtücher und ein Willkommenspaket mit frischen Früchten, Mineralwasser, After Sun Lotion und einem Smoothie. Der Preis beginnt bei 20 Euro pro Person.

Hideaway für Bohemiens – Puro Hotel

In einem alten Stadtpalais aus dem 18. Jahrhundert, nur wenige Schritte von Palmas berühmten Hafen entfernt, trifft im Puro Hotel Palma modern-urbanes Design auf die reiche Geschichte Spaniens. Die zeitgenössische Kunst, Ledermöbel und dezenten Erdtöne in den Gästezimmern spiegeln die entspannte Atmosphäre des Purobeach wider. Das Puro Hotel Palma ist nur eine zehnminütige Autofahrt vom Beach Club entfernt, für Hotelgäste steht ein kostenloser Shuttle zur Verfügung.
Die zentrale Lage des Hotels erlaubt Gästen, das Nachtleben, die Restaurants und Bars sowie die unzähligen Einkaufsmöglichkeiten Palmas zu erleben. Auf der Dachterrasse befindet sich ein kleiner Roof-Top-Pool zur Abkühlung nach dem Sonnenbad Mit leichter asiatisch-mediterraner Kost aus frischen saisonalen Produkten verwöhnen die Köche des Opio Restaurants ihre Gäste.
Im exklusiven Privatflügel des Hotels, dem „Private Wing“, finden sich elf moderne Zimmer und Suiten sowie eine weitere Dachterrasse mit Jacuzzis und Spa-Einrichtungen. Der private Concierge-Service steht den Gästen zur Verfügung. Der Private Wing eignet sich also ideal für den Urlaub mit der ganzen familie, oder dem Freundeskreis.

Purobeach ist Teil der Puro Group, zu der der Purobeach Palma Bay, Purobeach Marbella, Purobeach Vilamoura, Purobeach Black Sea, Puro Hotel Palma, Purobeach Toscana und Purobeach Conrad Dubai zählen. Noch in diesem Jahr wird das Portfolio um den Purobeach Barcelona, Purobeach El Sahel und Purobeach Ain El Sokhna in Ägypten und den Purobeach Jebel Ali (U.A.E.) erweitert.
Purobeach schafft den ultimativen entspannten Treffpunkt am Meer – mit einladenden Liegen und Sofas; den frischesten internationalen Gerichten, den spektakulärsten Locations, DJs, die Gäste von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang begleiten, und Spa-Behandlungen am Meer.
Im Jahr 2004 eröffnete Mats Wahlström, schwedischer Unternehmer und Gründer der Marke Puro, das Puro Hotel in Palma. Seinen eigenen Lebensstil reflektierend, gründete er das Projekt auf dem Leitgedanken eines Reiseliebenden, weltoffenen und nomadischen Geistes. Im Sommer 2005 wurde der Purobeach Club Palma eröffnet. Der herausragende Erfolg des Clubs in Palma schuf die Grundlage für die laufende Expansion des Konzeptes. Im Jahr 2014 verkaufte Mats Wahlström seine Anteile an eine private Investoren-Gruppe, geleitet vom CEO Beltran Asvarez de Estrade, der seit 2011 für die Puro Group tätig ist.

Firmenkontakt
Purobeach
Julia Moser
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
jmoser@prco.com
www.prco.com/de

Pressekontakt
PRCo Germany GmbH
Julia Moser
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
jmoser@prco.com
http://www.prco.com/de

Allgemein

BALLERMANN: Markeninhaber nehmen Stellung zu Repressalien gegen deutsche Partytouristen auf Mallorca

Erstmals nehmen die Inhaber von Deutschlands bekanntester Event- und Partymarke „Ballermann“ Stellung zu den jährlich wiederkehrenden Angriffen gegen die deutschen Partyfans auf Mallorca

Verehrte Medienvertreter,

in den letzten Tagen erhielten wir, die Inhaber der deutschen Markenrechte „Ballermann“, eine Reihe von Medien-Anfragen mit Bitte um eine offizielle Stellungnahme des „Hauses Ballermann“ zu den erneuten (jährlichen) Änderungen und Maßregelungen auf Mallorca, die dem deutschen „Ballermann-Fan“ das Leben schwer machen und den Urlaub vermiesen könnten.
Nachfolgend nehmen wir mit deutlichen Worten Stellung. Dabei handelt es sich um unsere persönliche Meinung, die durch unseren jahrzehntelangen Aufbau der bekanntesten deutschen Event- & Partymarke manifestiert ist.
Es liegt uns fern, jemanden zu beleidigen – allerdings ist es an der Zeit, mal Klartext zu reden:

Ballermann ist eine deutsche Marke mit deutschen Fans, deutschen TV-Shows, deutschen Stars, deutschem Bier und deutscher Bratwurst!

WIR (ALLE) SIND BALLERMANN!

In JEDEM Jahr, pünktlich zum Sommer- und Partyopening, häufen sich Horrormeldungen über die Schließung es „Ballermann“ auf Mallorca und/oder Sanktionen gegen deutsche Party-Touristen an der Playa de Palma. Irgendein Wichtigtuer aus der zweiten oder dritten Reihe fühlt sich JEDES Jahr berufen, das „Ende des Ballermann“ zu verkünden und dem deutschen Urlauber das Leben schwer zu machen. Welch ein Unsinn!
Und letztlich „Alles völliger Blödsinn!“ Es ist einfach ausgemachter Unsinn ohne jeden ernsthaften Hintergrund. Es geht nur um Aufmerksamkeit und Profilierungssucht („Komme ich jetzt in die Zeitung?“). Weder in diesem noch im nächsten Jahr wird „der Ballermann“ geschlossen! Überhaupt, es gibt niemals ein „Ballermann-Aus!“ Wie denn auch? WIR ALLE SIND BALLERMANN!

Nicht irgendein spanischer Vize, den eigentlich so wirklich keiner kennt, sondern WIR ALLE (!) entscheiden, wann und wo Ballermann stattfindet!
Tatsächlich gibt es auf Mallorca gar keinen „Ballermann“ den man schließen könnte. Ballermann schließen zu wollen, würde bedeuten, dass die Bier- u. Schinkenstraße gesperrt werden, der Bierkönig und das Bolero geschlossen wird. Auch der Megapark, das Oberbayern sowie die Cafes und Kneipen an der Playa müssten dichtmachen. Hunderte von mallorcquinischen Arbeitern und Servicekräfte würden ihre Arbeit verlieren. Aber der „Ballermann“, der würde immer weiter existieren.
Auch – und da kann man sicher sein – wissen die hochprofessionellen Gastro- und Diskothekenbetreiber an der Playa ganz genau, wie und womit der deutsche Tourist bei Laune gehalten werden kann.

Was genau ist denn Ballermann? Ballermann ist – und dies ist die Philosophie der deutschen Partymarke – Partyspaß und Gute Laune, nette Leute, mit denen man gemeinsam eine Auszeit von Alltag nimmt und mal alle Fünfe gerade sein lassen kann. Das ist Ballermann! Oder besser: WIR ALLE SIND BALLERMANN.

BALLERMANN ist DEUTSCH! Es sind die deutschen Clubs und Vereine, die deutschen Partyurlauber und Karnevalisten, deutsche Schlagersänger/innen und Entertainer, sie alle sind Ballermann. Ballermann ist eine deutsche Marke mit deutschen TV-Shows, deutschen Stars, deutschem Bier und deutscher Bratwurst! Glaubt denn wirklich jemand ernsthaft, man könne dem Deutschen das Feiern verbieten oder den Cluburlaub und die Partytour vermiesen? Mitnichten!
Der Mallorquina wäre gut beraten zu erkennen, welchen „Schatz“ der mit den deutschen Clubs besitzt, die einmal im Jahr an der Playa „ihren Ballermann“ feiern wollen. Der Mallorquina wäre gut beraten, dies auszubauen und zu fördern. Statt über die eine oder andere Schnapsleiche jedes mal ein riesen Brimborium zu veranstalten und die Policia zu rufen, wäre es es angebracht, hier professionell zu agieren. Lernen kann er dies vom Münchener Oktoberfest. Hier gibt es in 12 Tagen mehr internationale Bierleichen, als in 5 Monaten an der Playa. Und da regt sich niemand auf sondern kümmert sich professionell.

Längst findet „Ballermann“ hauptsächlich ohnehin bereits in Deutschland statt. Über dreihundert original Ballermannpartys jedes Jahr, die Mega-OLe-Veranstaltungen von Markus Krampe mit zigtausenden von Besuchern, jedes Wochenende rappelvolle Ballermann-Discotheken in Mülheim und Düsseldorf, unzählige Partytouren mit Sambazügen und Bussen, die Auftritte der echten „Ballermann-Stars“ in Festzelten und Hallen, der Ballermann Award u.v.a. – Dies alles ist Ballermann.

Bevor sich der Mallorquina daher über den „deutschen Ballermann“ aufregt, sollte er ihn hofieren und ein Partyambiente bieten, welches zum Besuchen einlädt. Umgarnen statt vergraulen! Er, der Mallorquina, sollte mal über seine Probleme nachdenken und die Kriminalität an der Playa in den Griff bekommen, anstatt den Partyurlaubern die Eimer zu entreißen.
Denn sonst, ja sonst kann es passieren, dass die Karavane mal wirklich weiterzieht.
Schon jetzt stehen in Deutschland Partyzentren in Willingen oder auf Norderney zu Verfügung, die sich über die deutschen Clubs als Gäste freuen. Was dann Mallorca?

Mehr Infos: www.ballermann.de
oder: https://www.facebook.com/BallermannRadio

Pressekontakte:
Andre Engelhardt
Blockwinkel 87, 27251 Scholen
Tel. 04245 3179970
Email: post@markenkonzepte.de

Markenhinweis:
„Ballermann®“, „Ballermann 6®“, „Ballermann 6 Balneario“ und „Ballermann´s World“, „Ballermann Records“; „DIE BALLERMÄNNER“ sowie „alle Mann am Ballermann“ sind für eine Vielzahl von Waren und Dienstleistungen geschützte und eingetragene Marken (DE 2912542, DE 395 20 454, DE 395 32 401, DE 395 41 643, DE 397 20 684, DE 397 48 147, DE 397 48 148, DE 399 77 705, DE 300 66 279, DE 300 75 142, DE 305 34 388, DE 307 57 409; DE 307 80 740; DE 30 2009 005 808; IR 647 500). Informationen zu den Marken und deren Schutzumfang (Waren und Dienstleistungen) können von jedermann kostenlos auf den Internetseiten des Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) recherchiert und geprüft werden ( http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/einsteiger ). Die Verwertung und Generallizenz der o.g. Markenrechte liegt bei der A. Engelhardt-Markenkonzepte GmbH.

A. Engelhardt-Markenkonzepte GmbH: Verwaltung und wirtschaftliche Verwertung von eingetragenen Markenrechten und von sonstigen Kennzeichenrechten (z. B. Marken: Ballermann, Longhitter Golf u. a.). Entwicklung von Markenkonzepten und Markenideen; Realisierung von Markenprojekten.

A. Engelhardt Markenkonzepte GmbH
Annette Engelhardt
Margeritenweg 2
83109 Großkarolinenfeld
04245 3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.markenkonzepte.de