Tag Archives: PBT 25

Maschinenbau

Für unterschiedliche Ansprüche zurechtgebogen

BMS Biegetechnik GmbH setzt auf Maschinen von INDUMASCH

Für unterschiedliche Ansprüche zurechtgebogen

Fensterprofil BMS Biegetechnik

Dass die INDUMASCH GmbH auf dem Gebiet der Biegetechnik über eine hohe Expertise verfügt, zeigt sich nicht zuletzt anhand der häufig sehr engen und langjährigen Zusammenarbeit mit ihren Kunden. Auch die seit 25 Jahren im Markt aktive BMS Biegetechnik GmbH aus Rot am See zählt auf die Spezialisten aus Siegen, wenn es um die Lieferung von Maschinen geht. „Wir gestalten Lebensräume“, so Frank Weigert, Mitglied der Geschäftsleitung bei BMS und ergänzt, dass die Spezialisierung auf Bogenelemente für den Fenster- und Fassadenbau oder auch individuell angepasste Haustüren ebenso zu den Leistungen des Unternehmens gehören, wie das Lohnbiegen. Seit über zehn Jahren ist INDUMASCH der Lieferant der Wahl, wenn es um die passenden Produktionsanlagen für die hier vorherrschenden Anforderungen geht. Insgesamt 12 Maschinen der Schweizer Profilbiegetechnik AG, die seitens Indumasch geliefert wurden, kommen hier zum Einsatz. Sowohl 2D als auch 3D Biegeprozesse werden bei BMS aufgrund dieser Ausstattung ohne Probleme gemeistert. Um den vielfältigen Aufgaben gerecht zu werden, sind verschiedene Anlagentypen in Gebrauch, die teilweise in ihrer Standardversion, teilweise jedoch auch mit kundenspezifischen Ergänzungen versehen sind. Die kompakte und leistungsstarke Profilbiegemaschine ARKUS 12 beispielsweise ist speziell für Anwendungen, bei denen filigrane Aluminium- und Stahlprofile zum Einsatz kommen, geradezu prädestiniert. Vor allem kleinere Querschnitte bis 80 mm und das Biegen extrem kleiner Radien ist dank dieser Maschine ohne weiteres möglich. Mit Hilfe der flexiblen PBT 25 kann zudem eine schnelle und unkomplizierte Anpassung auf neue Arbeitsprozesse und sich ändernde Herausforderungen vorgenommen werden, was wiederum eine individuelle Bearbeitung gewährleistet. Die hohen Antriebswalzen ermöglichen es, Profile und Rohre bis 300 mm Höhe standardmäßig mit höchster Präzision zu formen. Die PBT 35 bewältigt hinsichtlich ihrer Leistung die Königsdisziplinen des Umformens. Denn den Biegeaufgaben sind hier kaum Grenzen gesetzt und sämtliche Ansprüche des Unternehmens werden voll und ganz abgedeckt. „Wir schätzen nicht nur die Qualität der gelieferten und teils speziell präparierten Maschinen. Auch die Kompetenz des Unternehmens sowie die Bereitstellung des Know-hows sind wichtige Faktoren, die unsere tägliche Arbeit einfacher gestalten. Denn die Hilfestellungen seitens INDUMASCH gewährleisten schnellere und effizientere Prozesse, die letztendlich auch unseren Kunden zugutekommen“, weiß Weigert.

Bildrechte: BMS Biegetechnik GmbH Bildquelle:BMS Biegetechnik GmbH

Geschäftsgründung
Seit der Gründung von INDUMASCH im Jahr 1966 hat sich einiges getan. Konzentrierte sich das Unternehmen mit Sitz in Siegen-NRW zunächst auf die spanabhebende Metallverarbeitung und später auf die Blechbearbeitung, nahm es 1992 das Profilbiegen ins Leistungsrepertoire auf. Bis heute stehen die Realisierung kundenspezifischer Biegeprozess-Lösungen auf Basis der Drei- Rollen-Biegemaschinen sowie der Universal-Biegemaschinen im Mittelpunkt und die Bewältigung zunächst unmöglich erscheinender Biegeaufgaben von Stahl- und Aluminiumprofilen stellen die Kernkompetenz dar. Geschäftsführer Peter Sting unterstreicht: „Wir sind auf Lösungen für bisher nicht oder nur schwer lösbare Biegeaufgaben spezialisiert und haben uns exakt hiermit eine gute Position im Maschinen- und Anlagenmarkt erarbeitet. Fakt ist, nur wer die kundenseitigen und teils sehr komplexen Anforderungen lösen kann, beliefert den Markt.“

Spezialität: Sonderwünsche
Den Wünschen ihrer Kunden wird INDUMASCH nicht nur voll und ganz gerecht, indem die passende Maschine für die jeweilige Anforderung individuell angepasst wird. Insbesondere Sonderanfertigungen und spezielle Ansprüche im Kaltumformungsprozess stellen dabei kein Problem dar! Im Gegenteil, das Unternehmen differenziert sich bewusst von Marktbegleitern, indem es stets einen Schritt weiter denkt und geht. So wird der unternehmenseigene
Versuchswerkstatt, in der die kunden- und anlagenspezifischen Anforderungen und Funktionsweisen ausführlich getestet werden können, eine weitreichende Bedeutung zugesprochen. Mit dem Prototyping ermöglicht INDUMASCH seinen Kunden die Inbetriebnahme der Anlage im „Trockendock“ und ehe es in die Echtzeitproduktion geht. Produktionsprozesse lassen sich werkstoff-, profil- und maschinenseitig bis zur produktionsreifen Null-Serie optimieren. Damit reduzieren sich Leerzeiten, wie sie bei der konventionellen Einrichtung und Inbetriebnahme an der Tagesordnung sind, auf ein Minimum. Erst wenn alles rund läuft, werden die Biegemaschinen an den gewünschten Standort transportiert und die kundenseitigen Mitarbeiter im Umgang geschult. Diese Strategie zeichnet INDUMASCH aus, garantiert dem jeweiligen Kunden einen zügigen Start in den jeweiligen Herstellungsprozess und schlussfolgernd ein Plus an Wirtschaftlichkeit.

Servicegedanke reißt nicht-Sicherheit wird groß geschrieben
Auch nach Kauf und Inbetriebnahme steht den Kunden professioneller Rund-um-Support zur Verfügung. Kompetente Service-Techniker übernehmen die Wartung und bei Bedarf die Reparatur oder Umrüstung der jeweilig im Einsatz befindlichen Maschine. Regelmäßige Schulungen und Anwendertreffen in der hauseigenen
Entwicklungsabteilung runden das Dienstleistungsportfolio sinnvoll ab. „Wir initiieren Anwendertage, die in erster Linie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bieten“, so Peter Sting und ergänzt, dass Interessenten auch jederzeit das hauseigene Showroom „Blech & Form“ besuchen und sich auf 1.500 m² über Neuentwicklungen der Indumasch Produkte und Anlagen informieren können. Neben der Spezialisierung auf Biegemaschinen blickt
INDUMASCH auf langjährige Erfahrung mit Ausklink- und Stanzmaschinen sowie Schweißkantenformern zurück.
Alle angebotenen Produkte zeichnet eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus. „Wir finden es enorm wichtig, dass unsere Anlagen nicht nur technisch State of the Art sind, sondern auch mit sämtlichen modernen Sicherheitsvorkehrungen versehen sind“, konstatiert Peter Sting. Updates und Ferndiagnosen sind jederzeit möglich und stellen den unterbrechungsfreien Betrieb sicher. Neben der Produktion von eigenen Maschinen, die aus den kundenspezifisch benötigten Teilkomponenten herstellt und zusammenbaut werden, setzt INDUMASCH für den deutschen Markt seit 1992 zusätzlich auf die exklusive Vertriebspartnerschaft mit der in der Schweiz ansässigen Profilbiegetechnik AG. Das Unternehmen ist der Hersteller der 3 Rollen-Profilbiegemaschinen, gleichermaßen Experte auf seinem Gebiet und einer der Gründe, weshalb die Produkte von INDUMASCH dem höchstmöglichen Standard gerecht werden sowie eine ausgezeichnete Qualität besitzen. Entsprechend ist es keine Überraschung, dass die Siegener hervorragende Referenzprojekte in den unterschiedlichsten Branchen nachweisen können: So setzen beispielsweise ThyssenKrupp, Porsche und Airbus ebenso wie auch kleinere Betriebe seit Jahren auf das fachliche Know-how. Viele Segmente wie Karosserie-Systemkomponenten von PKWs-Nutz- und Freizeitfahrzeugen, aber auch der klassische Maschinenbau, die Fördertechnik, Möbel- und Bauindustrie bis hin zum Stahl- und Metallbau frequentieren die Produkte und Dienstleistungen der Spezialisten.

Indumasch GmbH
Peter Sting
Industriestraße 17
57076 Siegen
+49 (0) 271 250 49-0
info@indumasch.de
http://www.indumasch.de

Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.lippert@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de

Maschinenbau

Neue Maßstäbe im Biegeprozess gesetzt

INDUMASCH stellt sich zunehmend auf Prototyping ein

Neue Maßstäbe im Biegeprozess gesetzt

Von Indumasch Maschine gebogenes Profil

Kunden der INDUMASCH GmbH & Co. KG sind es gewohnt, dass ihr Lieferant maschinen- und Know-how seitig auch herausfordernde Biegeaufgaben löst. Selbst komplex profilierte Werkstücke sind für den Spezialisten im Drei-Rollen-Biegemaschinen-Segment keine Herausforderung. Ganz im Gegenteil, denn einhergehend mit der Entwicklung von Biege-Produktionsprozessen bietet INDUMASCH seinen Kunden verstärkt auch das Prototyping in der eigenen Versuchswerkstatt an. In enger Zusammenarbeit werden die zu biegenden Werkstücke auf dem „Trockendock“ werkstoff-, profil- und maschinenseitig bis zur Produktionsreife optimiert. „Konkret verzeichnen wir eine erhöhte Frequenz von Kunden mit Kaltumformaufgaben“, konstatiert INDUMASCH Geschäftsführer Peter Sting und ergänzt, dass sein Unternehmen dem Kunden nahezu das gesamte Leistungsportfolio im Produktentstehungsprozess bieten kann. Dabei erfährt der Auftraggeber nicht nur Support vor dem Musteraufbau im Hause sondern auch während und nach Abschluss der Musterphase. Das ganzheitliche Denken in Bezug auf den Biegeprozess spart Zeit und reduziert Ausgaben. Fehler, die zu Beginn der Produktentstehungsphase auftreten, werden bereits vor der Produktionsreife auf ein akzeptables Minimum reduziert. „Mit diesem Angebot verhelfen wir unseren Kunden teils zu einem echten Wettbewerbsvorteil, denn nur wer aus den Bereichen Entwicklung und Konstruktion den ganzheitlichen Gestaltungsprozess im Fokus hat, kann den steigenden Anforderungen an Technik und Qualität aber auch an eine verkürzte Entwicklungszeit gerecht werden“, so Sting. Dank des Know-hows und dieser Einstellung erhielt INDUMASCH von einem Automobilzulieferer den Auftrag, die Komponenten für die geplante Vollaluminium-Karosserie eines britischen Sportwagens zu liefern. Konkret sollten die Biegeprozess-Spezialisten für bestimmte Teile der Karosserie die optimale Produktionslösung entwickeln und dabei das Vormaterial sowie die Einzelkomponenten möglichst kostengünstig verarbeiten. Zum grundsätzlichen Einsatz kam eine in seinen Funktionen erweiterte Drei-Rollen-Biegemaschine PBT 25. Grundsätzlich prädestiniert sich das Modell PBT 25 für spezielle Einsatzbereiche. Dank ihres modularen Aufbaus lässt sie sich flexibel auf individuelle Fertigungsprozesse umrüsten. Hohe Antriebswalzen sind Standard und ermöglichen es, Profile bis 300 mm Höhe standardmäßig in höchster Präzision zu biegen. Durch zusätzliche Mess-, Bohr- und Positioniermöglichkeiten sorgt die modifizierte PBT 25 nun für die einwandfreie Umformung sowie Bearbeitung elementarer Karosserieteile des Auftraggebers aus der Zulieferindustrie.

Geschäftsgründung
Seit der Gründung von INDUMASCH im Jahr 1966 hat sich einiges getan. Konzentrierte sich das Unternehmen mit Sitz in Siegen-NRW zunächst auf die spanabhebende Metallverarbeitung und später auf die Blechbearbeitung, nahm es 1992 das Profilbiegen ins Leistungsrepertoire auf. Bis heute stehen die Realisierung kundenspezifischer Biegeprozess-Lösungen auf Basis der Drei- Rollen-Biegemaschinen sowie der Universal-Biegemaschinen im Mittelpunkt und die Bewältigung zunächst unmöglich erscheinender Biegeaufgaben von Stahl- und Aluminiumprofilen stellen die Kernkompetenz dar. Geschäftsführer Peter Sting unterstreicht: „Wir sind auf Lösungen für bisher nicht oder nur schwer lösbare Biegeaufgaben spezialisiert und haben uns exakt hiermit eine gute Position im Maschinen- und Anlagenmarkt erarbeitet. Fakt ist, nur wer die kundenseitigen und teils sehr komplexen Anforderungen lösen kann, beliefert den Markt.“

Spezialität: Sonderwünsche
Den Wünschen ihrer Kunden wird INDUMASCH nicht nur voll und ganz gerecht, indem die passende Maschine für die jeweilige Anforderung individuell angepasst wird. Insbesondere Sonderanfertigungen und spezielle Ansprüche im Kaltumformungsprozess stellen dabei kein Problem dar! Im Gegenteil, das Unternehmen differenziert sich bewusst von Marktbegleitern, indem es stets einen Schritt weiter denkt und geht. So wird der unternehmenseigene
Versuchswerkstatt, in der die kunden- und anlagenspezifischen Anforderungen und Funktionsweisen ausführlich getestet werden können, eine weitreichende Bedeutung zugesprochen. Mit dem Prototyping ermöglicht INDUMASCH seinen Kunden die Inbetriebnahme der Anlage im „Trockendock“ und ehe es in die Echtzeitproduktion geht. Produktionsprozesse lassen sich werkstoff-, profil- und maschinenseitig bis zur produktionsreifen Null-Serie optimieren. Damit reduzieren sich Leerzeiten, wie sie bei der konventionellen Einrichtung und Inbetriebnahme an der Tagesordnung sind, auf ein Minimum. Erst wenn alles rund läuft, werden die Biegemaschinen an den gewünschten Standort transportiert und die kundenseitigen Mitarbeiter im Umgang geschult. Diese Strategie zeichnet INDUMASCH aus, garantiert dem jeweiligen Kunden einen zügigen Start in den jeweiligen Herstellungsprozess und schlussfolgernd ein Plus an Wirtschaftlichkeit.

Servicegedanke reißt nicht-Sicherheit wird groß geschrieben
Auch nach Kauf und Inbetriebnahme steht den Kunden professioneller Rund-um-Support zur Verfügung. Kompetente Service-Techniker übernehmen die Wartung und bei Bedarf die Reparatur oder Umrüstung der jeweilig im Einsatz befindlichen Maschine. Regelmäßige Schulungen und Anwendertreffen in der hauseigenen
Entwicklungsabteilung runden das Dienstleistungsportfolio sinnvoll ab. „Wir initiieren Anwendertage, die in erster Linie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bieten“, so Peter Sting und ergänzt, dass Interessenten auch jederzeit das hauseigene Showroom „Blech & Form“ besuchen und sich auf 1.500 m² über Neuentwicklungen der Indumasch Produkte und Anlagen informieren können. Neben der Spezialisierung auf Biegemaschinen blickt
INDUMASCH auf langjährige Erfahrung mit Ausklink- und Stanzmaschinen sowie Schweißkantenformern zurück.
Alle angebotenen Produkte zeichnet eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus. „Wir finden es enorm wichtig, dass unsere Anlagen nicht nur technisch State of the Art sind, sondern auch mit sämtlichen modernen Sicherheitsvorkehrungen versehen sind“, konstatiert Peter Sting. Updates und Ferndiagnosen sind jederzeit möglich und stellen den unterbrechungsfreien Betrieb sicher. Neben der Produktion von eigenen Maschinen, die aus den kundenspezifisch benötigten Teilkomponenten herstellt und zusammenbaut werden, setzt INDUMASCH für den deutschen Markt seit 1992 zusätzlich auf die exklusive Vertriebspartnerschaft mit der in der Schweiz ansässigen Profilbiegetechnik AG. Das Unternehmen ist der Hersteller der 3 Rollen-Profilbiegemaschinen, gleichermaßen Experte auf seinem Gebiet und einer der Gründe, weshalb die Produkte von INDUMASCH dem höchstmöglichen Standard gerecht werden sowie eine ausgezeichnete Qualität besitzen. Entsprechend ist es keine Überraschung, dass die Siegener hervorragende Referenzprojekte in den unterschiedlichsten Branchen nachweisen können: So setzen beispielsweise ThyssenKrupp, Porsche und Airbus ebenso wie auch kleinere Betriebe seit Jahren auf das fachliche Know-how. Viele Segmente wie Karosserie-Systemkomponenten von PKWs-Nutz- und Freizeitfahrzeugen, aber auch der klassische Maschinenbau, die Fördertechnik, Möbel- und Bauindustrie bis hin zum Stahl- und Metallbau frequentieren die Produkte und Dienstleistungen der Spezialisten.

Kontakt
Indumasch GmbH
Peter Sting
Industriestraße 17
57076 Siegen
+49 (0) 271 250 49-0
info@indumasch.de
http://www.indumasch.de

Pressekontakt:
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.lippert@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de