Tag Archives: Personalwechsel

Allgemein

Oliver Tonnar startet bei Rees Draper Wright in Frankfurt

Oliver Tonnar startet bei Rees Draper Wright in Frankfurt

Oliver Tonnar, Managing Director D-A-CH bei Rees Draper Wright

Frankfurt am Main, 1.3.2018

Heute ist der erste Arbeitstag von Oliver Tonnar bei Rees Draper Wright in Frankfurt.
Als Managing Director D-A-CH wird Tonnar ab sofort das Senior Management der Executive Search-Boutique verstärken und die Geschäftsaktivitäten im deutschsprachigen Raum leiten.
Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Rekrutierung von Führungspositionen in den Bereichen Finance, Human Resources, Marketing, Sales und Business Development ist Tonnar hervorragend vernetzt in seinen Zielmärkten. Seiner Leidenschaft entsprechend hat er sich in den vergangenen Jahren vor allem im Automotive-Sektor einen Namen gemacht und führende Automobilhersteller beraten. Auch verfügt er über ein belastbares Netzwerk in anderen Branchen, insbesondere in den Beratungsgesellschaften. Der studierte Diplom-Kaufmann der Universität Frankfurt ist nach Abschluss seines Studiums selbst ein paar Jahre als Prüfer in einer Big Four-Gesellschaft tätig gewesen. 1998 wechselte er in die Personalberatung. In Frankfurt wird Oliver Tonnar mit dem Wachstum von Michael Page, Greenwell Gleeson und PSD Group in Verbindung gebracht.
„Wir freuen uns sehr, ihn an Bord zu haben“, sagt Richard Draper, MD und Gründer der Executive Search-Boutique. „Mit seiner Erfahrung und seiner positiven Persönlichkeit werden wir unsere Wachstumsstrategie in Europa sichern“.

Die Personalberatung Rees Draper Wright operiert mit drei Offices in den globalen Märkten, London, New York und Frankfurt am Main. Seit 2016 gehört die Executive Search-Company zur InterQuest Gruppe. InterQuest Group ist eine an der London Stock Exchange gelistete Rekrutierungsagentur, die vielfältige Rekrutierungslösungen anbietet, von der Personalvermittlung von freiberuflichen IT-Experten bis hin zu Managed-Service- bzw. Onsite-Recruitment-Lösungen für internationale Mandanten. InterQuest verfügt auch über eine Consulting-Sparte, um Unternehmen bei Projekten in der Digitalisierung zu begleiten.
Chris Eldridge, CEO der InterQuest Group, bemerkt bei der Verpflichtung zu Tonnar: „Ich kenne Oliver Tonnar seit vielen Jahren und weiß, wie er arbeitet. Es ist ein Glücksgriff, ihn für uns gewonnen zu haben. Das stärkt nicht nur unsere Marktposition im Executive Search, sondern eröffnet uns weitere Expansionspläne für die ganze Gruppe in Europa.“

Rees Draper Wright ist eine global expandierende Executive-Search-Boutique mit Offices in London, New York und Frankfurt am Main.
In den vergangenen 15 Jahren hat sich das Unternehmen vor allem einen Namen als Rekrutierungsspezialist im Bereich Professional Services gemacht und zahlreiche (Tier1-) Strategieberatungen bei der Besetzung von Top-Management-Positionen beraten.

Firmenkontakt
Rees Draper Wright
Susanne Hecker
WeWork Neue Rothofstraße 13-19
60313 Frankfurt
069566086762
shecker@rdw.de.com
http://www.rdw.de.com

Pressekontakt
Rees Draper Wright
Thomas Walters
InterQuest Group, Cannon Green, Bush Lane 27
EC4R0AA London
0044-1423 878657
Thomas.walters@interquestgroup.com
http://www.rdw.de.com

Allgemein

Rees Draper Wright expandiert in Deutschland

Executive Search-Boutique gründet neues Büro in Frankfurt am Main

Rees Draper Wright expandiert in Deutschland

Das global agierende Executive Search-Unternehmen Rees Draper Wright eröffnet eine weitere Dependance in Europa. Für die Gründung des neuen Büros hat sich die Personalberatung für den Standort Frankfurt am Main entschieden. Von dort werden bestehende und neue Mandanten der D-A-CH-Region in der Rekrutierung ihrer Führungskräfte unterstützt.

Für den Aufbau des neuen Büros in Frankfurt verpflichtet Rees Draper Wright zwei erfahrene Manager, die in den vergangenen Jahren mehrfach Divisionen bei internationalen Personalberatungen aufgebaut und geleitet haben:

Susanne Hecker wird ab Januar 2018 als Director D-A-CH den Aufbau von Rees Draper Wright im deutschsprachigen Raum vorantreiben. Sie war in den vergangenen 8 Jahren bei der PSD Group maßgeblich verantwortlich für den Aufbau der CFO-Practice und leitete die Bereiche Professional Services und Sales & Marketing. Insgesamt verfügt sie über mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Personalberatung und kann sich auf ein hervorragendes Netzwerk in der Region berufen. „Ich freue mich, zu einem so spannenden Zeitpunkt bei Rees Draper Wright einzusteigen und das Wachstum entscheidend mitzugestalten.“, sagte Susanne Hecker.

Ab März 2018 wird außerdem Oliver Tonnar als Managing Director D-A-CH das Team in Frankfurt verstärken. Herr Tonnar ist seit mehr als 20 Jahren in der Personalberatung tätig. In Frankfurt wird sein Name vor allem mit dem Wachstum von Michael Page und Greenwell Gleeson verbunden. Seit 2009 ist Herr Tonnar als Managing Director für die Deutschlandaktivitäten der britischen Personalberatung PSD Group verantwortlich gewesen.

„In den vergangenen 15 Jahren verzeichneten wir beachtliche Erfolge in der D-A-CH-Region, so dass es für uns ein logischer Schritt war, ein Office innerhalb dieser Region zu etablieren“, erklärte Richard Draper, Managing Director und Gründer von Rees Draper Wright. „Es freut uns zwei erfahrene Manager für Frankfurt gewonnen zu haben, die unsere bestehenden Geschäftsbeziehungen in gewohnter Art weiterpflegen und ausbauen werden.“

Über Rees Draper Wright
Rees Draper Wright ist eine internationale Executive Search Boutique mit Büros in London, New York und künftig Frankfurt. In den vergangenen 15 Jahren hat sich die Personalberatung vor allem einen Namen als Rekrutierungsspezialist in den Bereichen Strategie und Consulting gemacht und große Strategieberatungen bei der Besetzung von Top-Management-Positionen beraten. Mit dem nachhaltigen Wachstum in Europa und den neuen Köpfen in Frankfurt werden auch die Aktivitäten von Rees Draper Wright in anderen Wirtschaftszweigen intensiviert.

Seit August 2016 gehört Rees Draper Wright zur InterQuest Group, einem international wachsenden Anbieter von Rekrutierungslösungen. Die InterQuest Group ist börsennotiert an der London Stock Exchange und bekannt dafür, sich frühzeitig auf wachsende Märkte der New Digital Economy spezialisiert zu haben. Die Akquisition von Rees Draper Wright stand im Zeichen der globalen Wachstumspläne. „Mit der lokalen Präsenz in Deutschland untermauern wir unsere Wachstumsstrategie in attraktive, jedoch reglementierte Märkte und wählten Frankfurt als Drehkreuz unserer Services für bestehende und neue Kunden in Europa.“, ergänzte Chris Eldridge, CEO der InterQuest Group, bei der Eröffnung des neuen Büros in der Wirtschafts- und Bankenmetropole Frankfurt am Main.

Rees Draper Wright ist eine global expandierende Executive-Search-Boutique mit Offices in London, New York und Frankfurt am Main.
In den vergangenen 15 Jahren hat sich das Unternehmen vor allem einen Namen als Rekrutierungsspezialist im Bereich Professional Services gemacht und zahlreiche (Tier1-) Strategieberatungen bei der Besetzung von Top-Management-Positionen beraten.

Firmenkontakt
Rees Draper Wright
Susanne Hecker
WeWork Neue Rothofstraße 13-19
60313 Frankfurt
069566086762
shecker@rdw.de.com
http://www.rdw.de.com

Pressekontakt
Rees Draper Wright
Thomas Walters
InterQuest Group, Cannon Green, Bush Lane 27
EC4R0AA London
0044-1423 878657
Thomas.walters@interquestgroup.com
http://www.rdw.de.com

Allgemein

We Are Social ernennt Vanessa Bouwman und Roberto Collazos Garcia als neue Führungsspitze in Deutschland

Mit Wirkung zum 1. Juni werden Bouwman und Collazos Garcia die deutschen Standorte der globalen Digital-Agentur in München und Berlin gemeinsam leiten. Der bisherige Managing Director Bastian Scherbeck übergibt seine Aufgaben und verlässt das Unterne

We Are Social ernennt Vanessa Bouwman und Roberto Collazos Garcia als neue Führungsspitze in Deutschland

Vanessa Bouwman und Roberto Collazos Garcia, Geschäftsführung We Are Social

München, 09. Mai 2016. We Are Social ernennt mit Vanessa Bouwman und Roberto Collazos Garcia zwei erfahrene Mitarbeiter als neue Geschäftsführer. Sie übernehmen die Nachfolge des bisherigen Managing Directors Bastian Scherbeck, der die Agentur nach fünf Jahren zum Ende des Monats auf eigenen Wunsch hin verlässt, um sich privaten Projekten zu widmen.

Vanessa Bouwman ist seit 2014 an Bord von We Are Social und war zuletzt als Group Account Director Teil des Führungskreises. Neben den Management-Aufgaben war sie in dieser Funktion auch für die Neukundenakquise und die strategische Beratung von Kunden wie Cisco, belVita, Liebherr, Metro und Mikado verantwortlich. Davor war die erfahrene Strategin bei der Münchner PR-Agentur cocodibu tätig und kann zudem 13 Jahre Auslandserfahrung einbringen. Roberto Collazos Garcia kam von der ProSiebenSat.1 Gruppe und hat bislang als Director Finance & Operations bei We Are Social gearbeitet. In dieser Position leitete er das Administration-Team und hat die Effizienz der Arbeitsstrukturen und Prozesse erheblich steigern können. Das neue Führungsduo Bouwman und Collazos Garcia ergänzt sich perfekt und wird ab sofort zusammen das komplette Kundengeschäft inklusive New Business an den Standorten München und Berlin leiten. Collazos Garcia wird sich weiterhin verstärkt dem kaufmännischen Bereich widmen.

„Mit Vanessa und Roberto ist es uns gelungen, die Nachfolge intern und somit ganz im Sinne unserer Unternehmensphilosophie zu besetzen. Beide kennen die Agentur in- und auswendig und besitzen fundierte Erfahrung in der Führung von Teams und im Agenturgeschäft. Damit bilden sie die perfekte Führungsspitze“, so Nathan McDonald, Co-Founder von We Are Social. „Bastian hat „social“ bei uns gelebt – er hat We Are Social dadurch geprägt und in Deutschland zu dem gemacht was es heute ist. Für seine Zukunft wünsche ich ihm zusammen mit dem gesamten We Are Social-Team das Beste und danke ihm für seinen Beitrag zum Erfolg der Agentur.“

„We Are Social befindet sich weiterhin in einer starken Wachstumsphase und wir freuen uns sehr auf die damit verbundenen neuen Herausforderungen“, sagt Vanessa Bouwman. Partner Roberto Collazos Garcia ergänzt: „Mit unserem starken Team im Rücken sind wir dafür bestens aufgestellt.“

Über die We Are Social Deutschland GmbH
Die globale Digital-Agentur mit Fokus auf Social Thinking entwickelt kreative Ideen für mutige Marken, die sich trauen neue Wege in der Kommunikation zu gehen. Alle Arbeit geht dabei vom (potenziellen) Kunden aus und nimmt diesen in den Fokus. In Zusammenspiel mit der effizienten Nutzung der verschiedenen Plattformen wird die Social Performance von Marken und Unternehmen gesteigert. Mit aktuell rund 550 Mitarbeitern an den Standorten London, Paris, Mailand, München, Berlin, Singapur, Sydney, New York, San Francisco, Shanghai und São Paulo betreut We Are Social Kunden aus den verschiedensten Branchen in den Bereichen B2B und B2C. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen belVita, Google, Lenovo, Cisco, Liebherr, PLAYMOBIL und Mikado sowie Reebok. Weitere Informationen unter: www.wearesocial.de.

Firmenkontakt
We Are Social
Vanessa Bouwman
Klenzestraße 38
80469 München
+49 89 80 99 110 20
sprichmituns@wearesocial.de
http://wearesocial.de/

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 89 55 06 68 50
tanja@koschadepr.de
www.koschadepr.de

Allgemein

Personalwechsel: Mariam Chatti wird Marketing Manager

Personalwechsel: Mariam Chatti wird Marketing Manager

(Mynewsdesk) Köln, 01.07.2015. Beim Premium-Spirituosen-Anbieter Pernod Ricard Deutschland kommt es auf Führungsebene zu einem Wechsel. Zum 1. Juli 2015 wird Mariam Chatti zum neuen Marketing Manager Aperitifs und Digestifs ernannt und folgt damit auf Tanja Urbanowicz, die sich bereits in Elternzeit verabschiedete. Chatti war zuvor als Senior Brand Manager bei Pernod Ricard Deutschland für die Marken Ramazzotti und Becherovka zuständig. Durch ihren erweiterten Verantwortungsbereich übernimmt sie nun die Leitung der Teams Aperitifs und Digestifs und damit die operative und strategische Markenführung der Marken Ramazzotti Amaro, Ramazzotti Aperitvo Rosato, Becherovka und Lillet.

Mariam Chatti ist seit 2014 bei Pernod Ricard Deutschland tätig und war nach ihrem Betriebswirtschaftsstudium zuvor im Consumer Marketing bei der Deutschen Telekom beschäftigt. Mariam Chatti über ihre neue Aufgabe: „Mit Engagement und Leidenschaft werde ich unsere Top Marke Ramazzotti und alle weiteren in meiner Verantwortung liegenden Marken stärken und in die Zukunft führen.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Pernod Ricard Deutschland GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ge6rbc

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/essen-trinken/personalwechsel-mariam-chatti-wird-marketing-manager-80460

Die Gruppe Pernod Ricard mit Hauptsitz in Paris ist weltweit der zweitgrößte Spirituosen- und Weinkonzern mit führender Marktposition in allen Kontinenten. Die Fusion der französischen Unternehmen Pernod und Ricard legte 1975 den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Weltweit vertreibt und vermarktet Pernod Ricard mit insgesamt 19.000 Mitarbeitern in 80 Ländern Spirituosen und Weine. Auf dem deutschen Markt wird die Gruppe durch Pernod Ricard Deutschland GmbH mit Sitz in Köln repräsentiert und vermarktet ein Portfolio von bekannten Premiumspirituosen. Das Sortiment umfasst unter anderem die Marken Ramazzotti, Havana Club, Absolut, Ballantine´s, Chivas Regal, Jameson, The Glenlivet, Malibu und Lillet. Mit 185 Mitarbeitern konnte Pernod Ricard Deutschland im Geschäftsjahr 2013/14 einen Bruttoumsatz von 636 Millionen Euro verzeichnen und damit seine Marktführerposition weiter stärken. Bereits 2012 wurde das Unternehmen vom Internationalen Spirituosen Wettbewerb ISW zum Spirituosen-Importeur des Jahres gewählt.

Dabei ist sich Pernod Ricard Deutschland seiner unternehmerischen Verantwortung bei der Vermarktung von alkoholischen Getränken bewusst. Für die Aufklärungsinitiative Mein Kind will keinen Alkohol wurde das Unternehmen im Bereich der Gesundheitskommunikation mit dem Health Media Award 2014 ausgezeichnet. Durch strikte Einhaltung von weitreichenden Selbstbeschränkungsregeln tritt Pernod Ricard Deutschland für einen verantwortungsvollen Genuss von Alkohol ein.

Kontakt
Pernod Ricard Deutschland GmbH
Anke Erdt
Habsburgerring 2
50674 Köln
+49 221 – 43 09 09 122
presse@pernod-ricard-deutschland.com
http://shortpr.com/ge6rbc

Allgemein

Torsten Müller wird neues Geschäftsleitungsmitglied bei der Helvetia

Torsten Müller wird neues Geschäftsleitungsmitglied bei der Helvetia

Torsten Müller, neuer CIO der Helvetia Deutschland. (Foto: Helvetia)

Frankfurt, den 7. Januar 2014. Zum 1. Januar 2014 wurde Torsten Müller in die Geschäftsleitung der Helvetia Deutschland berufen. Der 43-Jährige leitet als Chief Information Officer (CIO) die Informationstechnologie und ist damit für das gesamte IT-System verantwortlich.

Zum Jahresbeginn 2014 übernimmt Torsten Müller die Geschäftsleitungsposition für das Ressort Informatik als neuer CIO der Helvetia Deutschland.

Im Zuge einer Umorganisation wurde das bisherige, sehr große Geschäftsleitungsressort Informatik/Betriebsorganisation/Operations aufgespalten und ein eigenständiges Informatikressort geschaffen. Die Bereiche Betriebsorganisation und Operations verbleiben in den bewährten Händen von Ingo Reiss. Torsten Müller übernimmt die Geschäftsleitungsverantwortung für die Informatik.

Der 43-Jährige Familienvater ist gelernter Diplom-Ingenieur (FH) und seit 14 Jahren bei der Helvetia im Bereich EDV tätig, zuletzt als Hauptabteilungsleiter Informatik.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.025
***
Der Abdruck ist frei.
***
Diesen und weitere Texte finden Sie auch im Pressebereich unter www.helvetia.de/pressemeldungen.

Die Helvetia im Internet:
www.helvetia.de
www.facebook.com/helvetia.versicherungen.deutschland
www.blog.helvetia.de

Die Helvetia Gruppe ist in über 155 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, europaweit präsenten Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt die Helvetia über Niederlassungen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und Frankreich. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im Schweizerischen St. Gallen. Die Helvetia ist im Leben-, Schaden- und Rückversicherungsgeschäft aktiv und erbringt mit rund 5.200 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 2,7 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von 7,0 Milliarden Schweizer Franken erzielte die Helvetia im Geschäftsjahr 2012 einen Reingewinn von 342 Millionen Schweizer Franken. In der Schweiz zählt die Helvetia zu den sechs führenden Schweizer Versicherungsgesellschaften. In Deutschland betreut die Helvetia mit rund 750 Mitarbeitenden rund eine Million Kunden und ist in allen Sparten des Lebens- und Schaden-Unfallgeschäftes tätig.

Kontakt
Helvetia Versicherungen AG
Beatrix Höbner
Berliner Straße 56-58
60311 Frankfurt
069/1332-627
beatrix.hoebner@helvetia.de
http://www.helvetia.de

Pressekontakt:
Agentur ComMenDo
Timm Leibfried
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
http://www.commendo.de

Allgemein

Management auf Zeit

GMC AG bietet Management auf Zeit in den IBS Business Centern Schweiz, Deutschland, Dubai und Thailand

Was ist unter Management auf Zeit zu verstehen?

Dies bedeutet, dass ein erfahrener Manager/Managerin aus dem Hause GMC AG oder IBS GmbH für einen begrenzten Zeitraum operative Linienverantwortung in einem externen Unternehmen oder Organisation übernimmt.

Rieta Vanessa de Soet führt weiter aus, dass die Manager/Managerinnen auf Zeit für den Einsatz folgender Positionen in der Regel eingesetzt werden: Vorstandsmitglieder, Projektleiter, Geschäftsführer, Verwaltungsräte, Controller, Marketing Director etc.

Wann kommen Manager/Mangerinnen zum Einsatz?

Es gibt viele Ursachen für einen Manager/Managerin auf Zeit. Die häufigsten Ursachen sind: Die Führungskraft fällt aus, Es konnte keine neue Führungskraft gefunden werden, Die Führungskraft ist nicht „der richtige Mann/Frau am richtigen Platz“, das Unternehmen befindet sich in einer Krise.

Rieta de Soet führt weiter aus, dass Manager/Mangerinnen auf Zeit auch für Unternehmen in Frage kommen, die tief greifende Strukturänderungen durchlaufen müssen oder wenn Unternehmen fusionieren.

Manager/Mangerinnen auf Zeit sind eine schnelle, effiziente und kostengünstige Lösung und
bieten das Gleichgewicht aus operativer Verantwortung und Beratung, so Rieta Vanessa de Soet abschliessend.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt:
De Soet Consulting
Rieta Vanessa de Soet
Baarerstrasse 94
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch

Allgemein

Bewegung bei der wiko Bausoftware GmbH

Ex-Autodesk-Manager Rust wird neuer Leiter Vertrieb & Consulting – Beratungsbereich und Kunden- und Servicecenter neu strukturiert

Bewegung bei der wiko Bausoftware GmbH

Christian Rust

Freiburg im Breisgau, 28. Mai 2013 – Christian Rust hat mit sofortiger Wirkung die Leitung Vertrieb & Consulting der wiko Bausoftware GmbH übernommen. „Das Potential bei wiko ist groß, die langjährige Kompetenz erkennt man auch in den Lösungen wieder“, begründet Rust seine Entscheidung, Rust weiter: „Nach vielen Jahren in internationalen Großunternehmen sehe ich bei wiko die Chance, mit einem schlagkräftigen Team direkt etwas zu bewegen, die richtigen Themen am Markt zu platzieren und mit hoher Verantwortung die Marktposition von wiko konsequent auszubauen.“ Parallel zur Personalie Rust hat Rainer Trendelenburg als geschäftsführender Gesellschafter der wiko Bausoftware GmbH die Führung der amanit Unternehmensberatung GmbH wieder übernommen. Unter seiner Regie sind mittlerweile alle amanit-Beratungs- und Schulungsleistungen wieder in wiko eingegliedert worden. Weiter wurde das Kunden- und Servicecenter unter die Verantwortung des langjährigen wiko Senior Consultant Roland Mattmüller gestellt und von zwei auf vier Mitarbeiter erweitert.

Diese Maßnahmen rücken den Kunden wieder einmal mehr ganz deutlich in den Mittelpunkt der Anstrengungen. „Wir sind sehr stolz“, so Geschäftsführer Trendelenburg, „von unseren Kunden als der Kompetenzträger für Projektcontrolling und Baukostencontrolling anerkannt zu sein.“ Seit 30 Jahren verbindet wiko dabei Kontinuität und Verlässlichkeit mit stetiger Innovationsbereitschaft. Das außergewöhnlich hohe Vertrauen seiner Kunden ist für den Spezialisten für Controlling von Planungsprozessen im Bauwesen immer wieder große Motivation, methodisch und technologisch eine führende Rolle einzunehmen und Wert auf eine enge Kooperation und exzellenten Service zu legen – und das alles Made in Germany. Über 650 Kunden und über 35.000 Anwender bedeuten für alle wiko-Mandanten in erster Linie Sicherheit, Stabilität und Verlässlichkeit, die der Lösungsanbieter von betriebswirtschaftlicher Software für die Baubranche heute durch seine herausragende Marktstellung bieten kann. Das hat auch Ex Autodesk Manager Rust überzeugt: „Unsere Bestandskunden werden durch das neue Kunden- und Servicecenter optimal betreut. Die hohe Kundenzufriedenheit hat uns zum führenden Anbieter in diesem Spezialmarkt gemacht. Große Planungsunternehmen und Behörden vertrauen uns genauso wie die vielen mittelständischen Büros und sind exzellente Referenzen.“ Das Thema Projektcontrolling werde in Zukunft immer wichtiger im EU-weiten Wettbewerb.
Der studierte Bauingenieur Rust sammelte erste praktische Erfahrungen in einem Münchner Ingenieurbüro, bevor er dann 1992 in den Vertrieb bei Nemetschek eingetreten ist. Als Director International Vertrieb & Marketing beim Anbieter von Software für das Planen und Nutzen von Gebäuden hat er einen wichtigen Beitrag zum internationalen Wachstum geleistet, indem er u.a. die Vertriebskanäle und das Lösungsportfolio optimierte. Im Jahr 2007 wechselte er zu Autodesk, IT-Spezialist für 3D-Software und Services für Konstruktion, Planung und Design u.a. in Architektur, Gebäudetechnik und Hoch- und Tiefbau. Bei Autodesk war Rust für die Geschäftsentwicklung in den sogenannten „emerging countries“ verantwortlich, also für die stark wachsenden Auslandsmärkte. „Diese Expertise als Bauingenieur und als Verantwortlicher in internationalen Großprojekten machen Christian Rust für wiko und unsere Kunden so wertvoll. Er bringt langjährige Erfahrung rund um die Themen Vermarktungsstrategien sowie Informationsfluss in Großprojekten mit in das Unternehmen“, freut sich wiko-Geschäftsführer Elko Kuyper über den neuen Manager.
Ganz im „Zeichen des Kunden“: Ab sofort steht das wiko-Kundencenter nicht mehr nur zur technischen Unterstützung zur Verfügung, sondern auch als erste Anlaufstelle für alle mit dem Einsatz von wiko verbundenen Fragen und Themen. Damit wird sichergestellt, dass die bisherigen amanit-Consultants nicht mehr separat angesprochen werden müssen. „Mit der Neuaufstellung im Beratungs- und Dientsleistungsbereich und im Kundencenter gehen wir mit unseren Kunden einen weiteren großen Schritt in Richtung Zukunft – personell wie produkttechnisch, denn wiko-Softwarelösungen sind längst bekannt für Innovation, hohe Datenintegration und die durchgängige Abbildung der Prozesse.“
Das sehen auch wiko-Kunden so, wie Gerrit Meinken, Bereichsleiter Controlling/Finanzen der deutschen Grontmij Gruppe, berichtet: „Bei uns haben die Consultants von wiko Maßarbeit geleistet. Die Geschäftslösung fügt sich perfekt in unsere IT-Umgebung ein: die Schnittstelle zu unserer Finanzlösung funktioniert reibungslos. wiko hat unsere Prozesse damit wesentlich schlanker und schneller gemacht.“ Auch Barbara Simchen, Controlling BSI Ingenieurgesellschaft Dresden, weiß um die Stärken der wiko-Softwarelösungen: „wiko sorgt bei uns für mehr Transparenz und bessere Auslastung. Gerade im Bereich der Unternehmensplanung mit Budgetkontrolle und Rechnungsstellung bis hin zu abrechenbaren Leistungen ist wiko zu einem wichtigen und unverzichtbaren Werkzeug geworden. Wir haben mit wiko ein laufendes und immer aktuelles Projektcontrolling – und das nicht erst am Jahresende.“
Was als nächstes beim Softwareanbieter für die Baubranche kommt, weiß Geschäftsführer Rainer Trendelenburg: „In einem weiteren Schritt bauen wir die Softwareabteilung um und intensivieren dabei unsere Entwicklungsleistungen in Bestandlösungen sowie in mobile Oberflächen für wichtige Funktionsbereiche.“ Die Kunden wird“s freuen.

wiko Bausoftware GmbH: 30 Jahre Erfahrung im Bauwesen
wiko® ist in Deutschland Methoden- und Marktführer für das Controlling von Planungsprozessen. Mit wiko® lassen sich Projekte in Architektur- und Ingenieurgesellschaften sowie in Immobilienunternehmen und Bauabteilungen in Kommunen, Industrie, Handel und Finanzwesen wirtschaftlich und effizient planen und steuern. Module für Projektcontrolling, Investitions- und Baukostencontrolling, HOAI, Dokumentation, Termin- und Ressourcenplanung, Leistungserfassung, Büroorganisation sowie Schnittstellen zu Finanz- und Office-Lösungen machen wiko® zur integrierten Gesamtlösung für Planungsbüros, öffentliche bzw. private Bauabteilungen.
Insgesamt vertrauen heute über 650 namhafte Kunden und 35.000 Anwender den Produkten der wiko Bausoftware GmbH, wie z. B. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, Bilfinger Construction GmbH, Grontmij GmbH, Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung LBB Rheinland-Pfalz, Hochbauverwaltung Sachsen-Anhalt, Finanzministerium Schleswig-Holstein, Landesbetrieb Straßen Brücken und Gewässer Hamburg, Frankfurter Aufbau AG, WSP Deutschland AG, Fraport AG, HPP- Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH, agn Niederberghaus & Partner GmbH sowie Brendel Ingenieure.

Pressekontakt:
wiko Bausoftware GmbH
Herrn Volker Jakubzik
Marketing und Kommunikation
Fahnenbergplatz 1
79098 Freiburg
phone: +49 (0) 761 137 88 0
fax: +49 (0) 761 137 88 29
mailto: vj@wiko.de
www.wiko.de
www.wiko.de

wiko Bausoftware GmbH: 27 Jahre Erfahrung im Bauwesen:
wiko ist in Deutschland Methoden- und Marktführer für das Controlling von Planungsprozessen. Mit wiko lassen sich Projekte in Architektur- und Ingenieurgesellschaften sowie in Immobilienunternehmen und Bauabteilungen in Kommunen, Industrie, Handel und Finanzwesen wirtschaftlich und effizient planen und steuern. Module für Projektcontrolling, Investitions- und Baukostencontrolling, HOAI, Dokumentation, Termin- und Ressourcenplanung, Leistungserfassung, Büroorganisation sowie Schnittstellen zu Finanz- und Office-Lösungen machen wiko zur integrierten Gesamtlösung für Planungsbüros, öffentliche bzw. private Bauabteilungen.
Insgesamt vertrauen heute über 650 namhafte Kunden und 35.000 Anwender den Produkten der wiko Bausoftware GmbH, wie z. B. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, Bilfinger Construction GmbH, Grontmij GmbH, Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung LBB Rheinland-Pfalz, Hochbauverwaltung Sachsen-Anhalt, Finanzministerium Schleswig-Holstein, Landesbetrieb Straßen Brücken und Gewässer Hamburg, Frankfurter Aufbau AG, WSP Deutschland AG, Fraport AG, HPP- Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH, agn Niederberghaus & Partner GmbH, Brendel Ingenieure u. a.

Kontakt:
wiko Bausoftware GmbH
Volker Jakubzik
Fahnenbergplatz 1
79098 Freiburg
0761-13788-0
vj@wiko.de
http://www.wiko.de

Allgemein

Personalwechsel bei der Schirmherrschaft GmbH: Sascha Rottenberger übernimmt Verkaufsgebiet Süd

Mit Wirkung zum 01.01.2013 übernahm Sascha Rottenberger die Leitung für das Verkaufsgebiet Süd mit dem Showroom in Mannheim. Er löste damit den bisherigen Leiter Michael Jaap ab, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verließ, um sich neuen Herausforderungen bei einem unserer Herstellerpartner zu stellen.

Sascha Rottenberger übernimmt das Verkaufsgebiet Süd mit dem Focus Neukundengewinnung in den Zielgruppen Gastronomie, Hotellerie und Bäckereien. Mit den qualitativ hochwertigen Sonnenschirmen, Markisen, Windschutzsystemen und Outdoor-Möbeln der Markenhersteller BaHaMa Becher, Leiner, May, Stern, Zangenberg u.v.a. möchte sich die Schirmherrschaft GmbH noch besser als starker Partner für den gastronomischen Außenbereich in der Region Süddeutschland positionieren.

Sascha Rottenberger stammt aus einem Familienbetrieb, der sich auf die Fertigung von Pergolen und Wintergärten spezialisiert hat. Nach seinem Marketing-Management Studium war Herr Rottenberger mehrere Jahre als Betriebsleiter in der Gastronomie- und Eventszene tätig.

Die Schirmherrschaft GmbH aus Hamburg ist Spezialist im Bereich Sonnenschutz und bietet für Industrie, Gastronomie und Privat hochwertige Sonnenschirme und Markisen namhafter Hersteller an. Das Sortiment umfasst zusätzlich Windschutzsysteme, Heizstrahler, Outdoor-Möbel und Zubehör für den Innen- und Außenbereich, die über den Online Shop bezogen werden können.

Darüber hinaus bietet Schirmherrschaft für Industrie- und Gastronomiekunden umfangreiche Serviceleistungen an. Von Projektmanagement über POS-Service und Werbemittellogistik bis hin zu Konfektionierung und Lagerhaltung von Werbemitteln.

Kontakt:
Schirmherrschaft GmbH
Sandra Scheunemann
Schützenstr. 107
22761 Hamburg
+49 (0)40 851 706 37
sandra.scheunemann@schirmherrschaft.de
http://www.schirmherrschaft.de