Tag Archives: Plakat

Allgemein

Aufsteller zum Fußball-Event des Jahres

Aufsteller zum Fußball-Event des Jahres

(Bildquelle: EFKS/Shutterstock.com)

Ab dem 14.06.2018 regiert wieder für einen Monat „König Fußball“. Passend dazu hat sich die Firma Staudigl-Druck etwas ganz Besonderes ausgedacht: Einen individualisierbaren Aufsteller mit Fußball-Planer, den man als Werbegeschenk für Kunden nutzen kann.

Der Aufsteller „Mission: Titelverteidigung 2018“ besteht aus mehreren Teilen und bringt einige Besonderheiten mit sich.
Den Mittelpunkt bildet ein umweltfreundliches Allwetterplakat, das eine nachhaltige Alternative zum herkömmlichen Veranstaltungsplakat aus Kunststoff bildet. Der FSC zertifizierte Karton wird klimaneutral mit speziellen Plakatfarben bedruckt. Eine Folienbeschichtung sorgt für witterungsabweisende Eigenschaften und bietet Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit.

Stellvertretend für eine Straßenlaterne steht die Papphülse, an der das Allwetterplakat realitätsgetreu mit Kabelbindern befestigt werden kann. Als zusätzliches Feature kann die Röhre gleich als Wettkasse für die Büroweltmeisterschaft mit den Kollegen genutzt werden.

Die konturgefräste Hartschaumplatte als Fußstütze und der Fußball als Werbeelement dienen als Inspiration für neue Anwendungsmöglichkeiten am Point of Sale und zeigen somit einen Bereich an Möglichkeiten in der Werbetechnik. Verschiedenste Formen und Materialien im Firmen CI oder mit einer Werbebotschaft versehen, sind dabei umsetzbar.

Weitere Informationen zum Aufsteller stellt die Firma Staudigl-Druck auf Ihrer Webseite unter www.staudigl-druck.de/mission-2018/ zur Verfügung.

Die Full Service Druckerei Staudigl-Druck produziert mit fast 40-jährigem Know-how im Offsetdruck und Digitaldruck Plakate, Kalender, Werbetechnik und Akzidenzen. Mit modernster Drucktechnik, hoher Flexibilität und Qualität wird gewährleistet, dass jeder Auftrag von kleinen bis hin zu hohen Auflagen optimal produziert wird. Das Kundeninteresse steht bei der Firma Staudigl-Druck immer im Fokus. Kompetente und zuverlässige Beratung bilden dabei die Basis für ein perfektes Druckprodukt.

Firmenkontakt
Staudigl-Druck GmbH & Co. KG
Andrea Riedelsheimer
Schützenring 1
86609 Donauwörth
0906 7008 0
info@staudigl-druck.de
https://www.staudigl-druck.de

Pressekontakt
Staudigl-Druck GmbH & Co. KG
Andrea Riedelsheimer
Schützenring 1
86609 Donauwörth
0906 7008 114
ariedelsheimer@staudigl-druck.de
https://www.staudigl-druck.de

Allgemein

Wirkungsvoll werben mit City-Light-Boards

Wirkungsvoll werben mit City-Light-Boards

(Bildquelle: © andersphoto – fotolia.com)

City-Light-Boards zählen zu den besonders auffälligen Werbeformaten, um in der heutigen Zeit der Reizüberflutung mit der eigenen Werbung aus der Masse herauszustechen. Vor allem in Großstädten findet man die hinterleuchteten Vitrinen mit Motivwechslern, die es ermöglichen auch in der Abenddämmerung und in der dunklen Jahreszeit aufzufallen.

Was ist eigentlich ein City-Light-Board?
City-Light-Boards (CLBs) sind vollverglaste und hinterleuchtete Vitrinen, in denen zwei bis drei Plakate angebracht werden. Die Plakate wechseln mithilfe eines Motivwechslers automatisch durch. Frei von jeder Sichtbehinderung werden die City-Light-Boards meist in einer Höhe von 2,50 m montiert. Durch Ihre Werbefläche von neun Quadratmetern (3,56 m x 2,52 m), gelten sie zusammen mit den Großflächenplakaten als „Big Player“ der Außenwerbung. City-Light-Boards sind meist nur in Großstädten platziert. Es ist also notwendig, seine eigene Zielgruppe im Vorfeld zu ermitteln und auf den Aspekt der fehlenden Präsenz in kleineren Orten hin zu überprüfen.

Die Vorteile eines City-Light-Boards
City-Light-Boards bieten vielfältige Vorteile. Sie haben eine starke Aufmerksamkeitswirkung dank der Beleuchtung, der Bewegung durch den Motivwechsel und der beeindruckenden Größe. Sogar Detailinformationen Ihrer Werbung können aufgrund der Größe transportiert werden. Durch die Anbringung in einer Höhe von 2,5 m wird die Sicht auf Ihre Werbung nicht behindert. Dadurch, dass die CLBs an stark frequentierten Orten wie an Hauptverkehrsstraßen platziert sind, wird eine hohe Reichweite erzielt. Zudem werden die Plakate durch die Verglasung vor Wettereinflüssen geschützt. Außerdem wird durch die Beleuchtung des Motives eine 24-Stunden-Präsenz also auch eine Sichtbarkeit in der Dunkelheit gewährleistet.

Die City-Light-Board Profis
Staudigl-Druck verfügt über ein fast 40-jähriges Know-how in der Plakatproduktion und der Belieferung von Plakatierungsunternehmen. Optimal produziert werden Ihre Plakate mit neuester Technik im Offset- und Digitaldruck in jeder Auflagenhöhe.

Full-Service Druckerei mit langjähriger Erfahrung
Staudigl-Druck, die Druckerei die hinter PICAPOINT steht, bringt auch in Ihrem Onlinegeschäft ihr fast 40-jähriges Know-how ein und produziert mit modernster Drucktechnik, hoher Flexibilität und Qualität. So wird gewährleistet, dass jeder Auftrag von kleinsten bis hin zu hohen Auflagen optimal produziert wird. Das Kundeninteresse steht bei der Firma Staudigl-Druck und ihrem Onlineshop immer im Fokus. Um am Ende das perfekte Druckprodukt für den Kunden zu produzieren und zu versenden, wird der Kunde kompetent und zuverlässig beraten. Auch für Fragen zu den Produkten, der Auftragsabwicklung oder wenn Sie Hilfe bei der Erstellung Ihrer Druckdaten benötigen, steht Ihnen das Kundenservice-Team gerne persönlich zur Seite.

Firmenkontakt
Staudigl-Druck GmbH & Co. KG
Andrea Riedelsheimer
Schützenring 1
86609 Donauwörth
0906 7008 0
info@staudigl-druck.de
https://www.staudigl-druck.de

Pressekontakt
Staudigl-Druck GmbH & Co. KG
Andrea Riedelsheimer
Schützenring 1
86609 Donauwörth
0906 7008 114
ariedelsheimer@staudigl-druck.de
https://www.staudigl-druck.de

Allgemein

Plakat A0 | Individuelle Gestaltung ab 99 €

Gestaltung & Layout zum günstigen Festpreis mit egal wie vielen Änderungen.

Plakat A0 | Individuelle Gestaltung ab 99 €

Plakat A0

Ab nur 99 Euro erhalten Sie die professionelle Gestaltung Ihres Plakats im Format A0. Warum mehr für Werbung bezahlen?

Buchen Sie wie Sie wollen: Online, am Telefon oder per Fax. Der Preis ist bei allen Buchungsarten immer derselbe.

Die Kensingfield Werbeagentur ist die Werbeagentur mit festen Preisen. Bei uns wissen Sie vorher auf den Cent genau, was es kostet. Einfach Ihre Wünsche in unseren Online-Preiskalkulator eingeben. Der ermittelte Festpreis gilt für die gesamte Dauer Ihres Auftrags, ganz egal wie viele Änderungswünsche Sie bis zur Freigabe haben werden. Es wird einfach nicht teurer. Kann eine Werbeagentur einfacher und transparenter sein?

Mit Kensingfield sparen Sie aber kein bisschen Qualität und Service ein. Sie werden nicht einmal merken, dass wir nicht bei Ihnen um die Ecke sitzen. Denn über Telefon, eMail oder Skype sind wir jederzeit erreichbar, ganz ohne Termin und Parkplatzsuche.

Alle Details und Informationen finden Sie hier: http://www.kensingfield.com/plakat-a0.html

Sie möchten vorher verlässlich wissen, was Ihr Plakat kosten wird? Dann kommen Sie zu uns. Ein Plakat ist nichts für Sie? Dann wählen Sie doch einfach ein anderes der über 1600 Gestaltungsprodukte mit Online-Preiskalkulator, die wir für Sie auf unserer Webseite bereithalten.

KENSINGFIELD. Wir sind die Werbeagentur mit festen Preisen.
Wir freuen uns auf Sie!

Jedes Unternehmen braucht Werbung.
Aber nirgendwo steht geschrieben, dass Werbung teuer sein muss.

Egal wie groß oder klein Ihr Unternehmen, Ihr Gewerbe oder Ihre Behörde ist: Lernen Sie uns als Werbeagentur kennen. Sie werden unsere Arbeit lieben. Und unsere Preise sowieso.

Denn Werbegestaltung bucht man heute einfach online über das Internet. Mit festen Preisen, die Sie schon vor der Bestellung kalkulieren können und die nicht davon abhängen, ob Sie ein Weltunternehmen oder ein eher lokaler Anbieter sind. Das gibt es in dieser Auswahl nur bei Kensingfield.

Probieren Sie uns doch einfach mal aus. Warum? Weil Sie mit jeder Buchung bei uns viel Geld sparen werden. Immer und immer wieder.

Wir haben nachgezählt:
Über 1600 Gestaltungsprodukte mit Online-Kalkulator für das Agenturhonorar.
69 verschiedene Sprachen für Ihre Werbung.

Wo? Auf unserer Webseite. Wer bietet Ihnen mehr?

KENSINGFIELD. Wir sind die Werbeagentur mit festen Preisen.
Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt
KENSINGFIELD Werbeagentur | eine Eigenmarke der Cammu Werbeagenturen UG
Gérard Cammu
Dürener Straße 247
50931 Köln
+49 (0)221 96 02 38 60
+49 (0)221 96 02 38 61
info@kensingfield.com
http://www.kensingfield.com

Allgemein

Plakat A0? Ja, bei KENSINGFIELD.

Professionelle Plakat-Gestaltung für Ihren Werbeauftritt. Ab nur 79 Euro.

Plakat A0? Ja, bei KENSINGFIELD.

Plakat A0 bei KENSINGFIELD

Lassen Sie Ihr Plakat von KENSINGFIELD professionell gestalten!

Die KENSINGFIELD Werbeagentur ist die Werbeagentur mit festen Preisen. Bei uns wissen Sie vorher auf den Cent genau, was es kostet. Einfach Ihre Wünsche in unseren Online-Preiskalkulator eingeben. Der ermittelte Festpreis gilt für die gesamte Dauer Ihres Auftrags, ganz egal wie viele Änderungswünsche Sie bis zur Freigabe haben werden. Es wird einfach nicht teurer. Kann eine Werbeagentur einfacher und transparenter sein?

Bei unserem Auswahl-Angebot wählen Sie einzelne Leistungen ganz nach Ihren Wünschen aus. Hier kostet die professionelle Gestaltung Ihres Plakats im Format A0 ab nur 79 Euro.

Sie können es sich aber auch ganz einfach machen und das komfortable Alles-Inklusive-Angebot nutzen. Hier kostet Ihr Plakat im Format A0 nur 159 Euro.

Alle Details und Informationen finden Sie auf der Webseite der KENSINGFIELD Werbeagentur

Sie möchten professionelle Werbung zu einem vorher kalkulierbaren Festpreis? Dann kommen Sie schnell zur KENSINGFIELD Werbeagentur.

Und wenn Ihre Werbestrategie kein Plakat beinhaltet? Dann wählen Sie doch einfach ein anderes der über 1200 Gestaltungsprodukte mit Online-Preiskalkulator für das Agenturhonorar, die wir für Sie auf unserer Webseite bereithalten.

KENSINGFIELD. Wir sind die Werbeagentur mit festen Preisen.
Einfach. Gut. Günstig.

Jedes Unternehmen braucht Werbung.
Aber nirgendwo steht geschrieben, dass Werbung teuer sein muss.

Egal wie groß oder klein Ihr Unternehmen, Ihr Gewerbe oder Ihre Behörde ist: Lernen Sie uns als Werbeagentur kennen. Sie werden unsere Arbeit lieben. Und unsere Preise sowieso.

Denn Werbegestaltung bucht man heute einfach online über das Internet. Mit festen Preisen, die Sie schon vor der Bestellung kalkulieren können und die nicht davon abhängen, ob Sie ein Weltunternehmen oder ein eher lokaler Anbieter sind. Das gibt es in dieser Auswahl nur bei KENSINGFIELD.

Probieren Sie uns doch einfach mal aus. Warum? Weil Sie mit jeder Buchung bei uns viel Geld sparen werden. Immer und immer wieder.

Wir haben nachgezählt:
Über 1200 Gestaltungsprodukte mit Online-Kalkulator für das Agenturhonorar.
70 verschiedene Sprachen für Ihre Werbung.

Wo? Auf unserer Webseite. Wer bietet Ihnen mehr?

Wir sind die Werbeagentur mit festen Preisen.
Einfach. Gut. Günstig.

Kontakt
KENSINGFIELD Werbeagentur | eine Eigenmarke der Cammu Werbeagenturen UG
Gérard Cammu
Dürener Straße 247
50931 Köln
+49 (0)221 96 02 38 60
+49 (0)221 96 02 38 61
info@kensingfield.com
http://www.kensingfield.com

Allgemein

BRAND HEALTH: Fundraising-Kampagne für ein Inklusionsprojekt

Expressionismus 2.0 Klick, Klecks – Welt öffne dich!

BRAND HEALTH: Fundraising-Kampagne für ein Inklusionsprojekt

Plakatmotiv der Fundraising-Kampagne „Expressionismus 2.0 Klick, Klecks – Welt öffne dich“ (Bildquelle: Copyright Rolf A. Kluenter)

Die Frankfurter Werbeagentur BRAND HEALTH setzt sich mit einem außergewöhnlichen Kunstprojekt für Inklusion ein. In Zusammenarbeit mit dem zeitgenössischen Künstler Rolf A. Kluenter, einem Schüler Joseph Beuys“, realisiert BRAND HEALTH unter dem Namen „Expressionismus 2.0“ eine Workshop-Reihe zur kreativen Förderung von Menschen mit Behinderung und Autismusspektrumstörungen. Damit wird das im Jahr 2013 von Kluenter gestartete Trans_MEDIA Empowerment Programm fortgesetzt. Das Projekt kommt den Bewohnern des Heilpädagogischen Zentrums „Lebenshilfe HPZ“ GmbH in Bürvenich und der Region zugute. Mit der von BRAND HEALTH entwickelten Werbekampagne sollen potentielle Sponsoren angesprochen werden.

Menschen mit Behinderung werden von der Gesellschaft als hilflos, schwach und unfähig empfunden. Das gibt ihnen und ihren Angehörigen das bittere Gefühl, ausgegrenzt und wertlos zu sein. Obwohl das Thema Inklusion zurzeit in aller Munde ist, wird es in Wirklichkeit noch Jahre dauern bis Menschen mit und ohne Behinderung die Welt jeden Tag gemeinsam erleben und ihre Erfahrungen miteinander teilen können. Diese Erkenntnis brachte Rolf A. Kluenter vor 2 Jahren auf die Idee, die Kunst zu nutzen, um Behinderten ihr verlorenes Selbstwertgefühl wiederzugeben. Das Projekt „Trans_MEDIA Empowerment Programm“ (TMEP) wurde ins Leben gerufen: Menschen mit Behinderung sollten aktiv in Kluenters Film- und Kunstprojekte eingebunden werden. Mit dem Ziel, mehr Selbstvertrauen zu gewinnen: „Auch ich kann das!“ lautete die Devise.

Einbindung von Social Media
Diese Idee kam nicht nur bei den Bewohnern der Lebenshilfe HPZ ausgesprochen gut an, sondern beeindruckte auch stark den Geschäftsführer der Agentur BRAND HEALTH Dr. Giuseppe Gianni. Er hatte vorgeschlagen, die Kunst mit Social Media zu verbinden, denn „wenn man heutzutage von Inklusion spricht und es ernst meint, kommt man am Thema Social Media nicht vorbei“. So wurde unter dem Dach von TMEP ein neues Projekt geboren – Expressionismus 2.0.

Workshops mit einzigartigen Kunstprojekten
Unter der Leitung von Rolf A. Kluenter und gemeinsam mit anderen prominenten Gästen – die Schauspielerinnen Natasa Paulick, Joey Meng Yee-man, Christina Ladas-Henning und der Regisseur und Drehbuchautor Thomas Frydetzki hatten bereits mitgewirkt – lernen Menschen mit Behinderung, sich mithilfe der Kunst selbständig auszudrücken und anderen mitzuteilen. In den kreativen Workshops schlüpfen sie gemeinsam mit nicht-behinderten Menschen in ganz neue Rollen, werden selbst zu Regisseuren und Schauspielern, Malern und Bildhauern. Anschließend reflektieren sie über ihre Arbeit und erfahren oft zum ersten Mal das Gefühl der Anerkennung – und bekommen dabei ein ganz neues Selbstwertgefühl. Eines steht fest: Die Arbeit dieses Ausmaßes ist ohne die Unterstützung durch Sponsoren kaum finanzierbar.

Aufmerksamkeitsstarke Kampagne
Um Sponsoren für das Projekt zu gewinnen, hat BRAND HEALTH eine aufmerksamkeitsstarke Kampagne gestaltet, die den Inklusionsgedanken und die Leitidee des Expressionismus 2.0 deutlich machen soll. Die Kampagne zeigt schwarzweiße Originalbilder, die während der Kunstworkshops entstanden sind. Sie zeigen Menschen mit Behinderung in Aktion. Knallgelbe Farbkleckse verzieren die Motive und vermitteln die Idee des Expressionismus auf kunstvolle Art. Der Kampagnen-Claim „Klick, Klecks – Welt öffne dich!“ ist doppeldeutig gewählt. Marina Ernst, Client Service Director der Agentur und Verantwortliche für Text und Konzept der Kampagne, erklärt die Bedeutung: „Einerseits nutzen Menschen mit Behinderung die Kunst, um ihr inneres Universum für die Außenwelt zu öffnen. Andererseits ist es aber auch ein Aufruf an die Gesellschaft, der Welt der Menschen mit Behinderung offen zu begegnen.“

Sechs emotionale Motive
Die Kampagne soll deutlich machen, dass Menschen mit Behinderung gar nicht so viel anders sind als Nicht-Behinderte. Auch sie haben Träume und Wünsche, die sie verwirklichen wollen. Auch sie suchen ihren Platz in der Gesellschaft und wollen von ihren Mitmenschen wahrgenommen werden. Dieser Gedanke spiegelt sich in den Texten der insgesamt sechs Kampagnenmotive wieder. Hier nur ein Beispiel: „Ich bin Kai Karajan. Ich tauche ein in die Tiefe der Töne, berühre sie ganz vorsichtig mit meinen Fingern und verändere den Gesamtklang. Hörst du das auch? Willkommen in meinem Universum.“

Vielfältiges Maßnahmenpaket
Neben den Plakaten entwickelt BRAND HEALTH die komplette Ausstattung für das Projekt. Umfassende Eindrücke erhält man auf Facebook: https://www.facebook.com/Expressionismus20.
Broschüre und Internetplattform sind in Arbeit und stehen in wenigen Wochen zur Verfügung. Vor Kurzem wurden in einem Workshop die von BRAND HEALTH gesponserten Freundschaftsbändchen bemalt – sie sollen an Sponsoren und Freunde verteilt werden, als kleines Symbol für eine erfolgreiche Inklusion. „Expressionismus 2.0 ist ein wunderbares, einzigartiges Kunstprojekt, das Unterstützung verdient“, so Marina Ernst.

Sponsoren gesucht!
Kontaktdaten: info@express20.de
Sponsorenkonto: BRAND HEALTH GmbH – Kennwort: Expressionismus – Frankfurter Sparkasse – KTO 200573802 – BLZ 50050201 – IBAN DE07 5005 0201 0200 5738 02 – SWIFT/BIC HELADEF1822

Die Kommunikationsagentur BRAND HEALTH GmbH mit den Geschäftsführern Alfred Ernst und Dr. Giuseppe Gianni bietet die einmalige Kombination von langjähriger Kompetenz in erfolgreicher Pharmakommunikation und dem Verständnis des Pharmamarktes verbunden mit innovativen Lösungen.

Zu den größten Kunden zählen GlaxoSmithKline, Lundbeck und Pfizer.

BRAND HEALTH ist Mitglied des Eurocom Healthcare Communications Network, einem internationalen Netzwerk führender und unabhängiger Healthcare-Agenturen in Europa und den USA, und verfügt über eigene, effiziente Tools zur Marken-, Zielgruppen- und Kanalanalyse subsumiert im Brand HealthCircuit®.

Zum erweiterten Leistungsangebot von BRAND HEALTH gehören Mobile Applications und Social Media (Jambo9 GmbH), Medical Education (meducat) und Kommunikations- und Marktforschung (marian Kommunikationsforschung GmbH).

Sitz der Agentur ist Frankfurt am Main.

Kontakt
BRAND HEALTH GmbH
Rike Funke
Sandweg 94
60316 Frankfurt a.M.
+ 49 175 / 56 63 690
Rike.Funke@brand-health.de
http://www.brand-health.de

Allgemein

SonntagsChor Rheinland-Pfalz kommt nach Kusel

„Femmes Vocales“, die „Chorwürmer“ und das „Abenteuerorchester“ geben sich am 1. März 2015, in der protestantischen Stadtkirche Kusel, gemeinsam mit dem „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“, die Ehre.

SonntagsChor Rheinland-Pfalz kommt nach Kusel

Der Frauenchor „Femmes Vocales“ aus Quirnbach gehört zu den Gästen beim Benefizkonzert in Kusel. (Bildquelle: privat – Frauenchor Femmes Vocales)

„Femmes Vocales“, die „Chorwürmer“ und das „Abenteuerorchester“ geben sich am 1. März 2015, in der protestantischen Stadtkirche Kusel, gemeinsam mit dem „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ die Ehre. Der landesweit bekannte Auswahlchor und seine musikalischen Gäste geben an diesem Tag, um 17.00 Uhr, ein Benefiz-Chorkonzert zugunsten der Initiative „Kinderglück“ der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung.

„Das verspricht am 1. März in Kusel ein wirklich exzellentes Chorkonzert zu werden“, freut sich der künstlerische Leiter vom „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“, Mario Siry. Die Akteure versprechen den Konzertbesuchern ein abwechslungsreiches Programm: der Frauenchor „Femmes Vocales“ aus Quirnbach, der Kinderchor der Musikschule Kuseler Musikantenland – den „Chorwürmern“, mit Kindern der Musikantenlandgrundschulen – beide unter der Leitung von Angela Rübel, das „Abenteuerorchester“, geleitet von Bernhard Vanecek und, last but not least, der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“.

„EIN HERZ für Rheinland-Pfalz“ lautet das Motto, unter dem der „SonntagsChor
Rheinland-Pfalz“ im ganzen Bundesland, als Konzertpartner der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung, für die Initiative „Kinderglück“ auftritt und Spenden sammelt. Dazu laden sich die rund 55 chorerfahrenen Sängerinnen und Sänger des bisher einzigen, wirklich landesweiten Auswahlchores, auch immer musikalische Gäste aus den entsprechenden Regionen ein.

Chor. Musik. Begeistert.
„Wir wollen am 1. März Chormusik in wirklich begeisternder und mitreißender Form präsentieren. Primäres Ziel ist an diesem Tag natürlich, mit unserer sichtbaren Begeisterung für das Singen im Chor, einen wirklich ansprechenden Spendenbeitrag für die Initiative „Kinderglück“ zu sammeln. Darüber hinaus sehen wir uns aber auch als Botschafter für das Singen im Chor. Wir wollen zeigen, dass das Singen im Chor unendlich viel Spaß macht und sicherlich für jede Altersgruppe das passende Repertoire dabei ist“, begeistert sich die Konzertpartnerin vor Ort, Chorleiterin Angelika Rübel, für das „Kinderglück“-Projekt vom „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“.

„Kindern ein Zuhause geben“
„Im Jahr 2015 liegt der Initiative „Kinderglück“ das Wohl von Kindern aus Flüchtlingsfamilien in Rheinland-Pfalz besonders am Herzen“, erklärt Werner Mattern, der Chormanager vom SonntagsChor Rheinland-Pfalz, das Anliegen der Initiative der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. Schirmherrin der Initiative „Kinderglück“ ist die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz Malu Dreyer. Für die „Kinderglück“-Sammelaktion 2015 – unter dem Titel „Kindern ein Zuhause geben“ – hat die bekannte Gartenfee und Pflanzendoktorin Heike Boomgaarden die Patenschaft übernommen.

Das große Benefiz-Chorkonzert, am 1. März 2015 in Kusel, ist die erste Konzertveranstaltung vom „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ im Jahr 2015, also quasi die Premiere mit neuen Chorstücken.

In den Jahren 2013 und 2014 wurden bereits Konzerte dieser Art durchgeführt, die bisher einen Gesamterlös von rd. 25.000 Euro erbrachten. „Wir hoffen, dass wir in Kusel mit einer 1 und drei folgenden Stellen in unser Konzertjahr 2015 und für die „Initiative Kinderglück“ starten können“, ist Mattern zuversichtlich.

Interaktive Plakate in Kusel
Wer die Plakate zum Konzert in Kusel sieht, wird in der Fußzeile den kleinen Hinweis „Interactive Print“ finden. Die Konzertplakate sind mit Augmented-Realitiy-Inhalten versehen, die nach dem Download einer App und dem Scannen des Plakats als „zweite Ebene“ erscheinen.

Der SonntagsChor beim Leistungssingen
Das auf Kusel folgende Konzert, am 26. April 2015, wird in Merxheim an der Nahe durchgeführt. Vorher tritt der SonntagsChor Rheinland-Pfalz aber, am 18. April, zum Leistungssingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, in Polch/Eifel an. Am 9. Mai ist er dann zu einer Spendenmatinee nach Kaiserslautern eingeladen und am 10. Mai bei den „Rosenberger Musiktagen“ in Waldfischbach-Burgalben zu Gast.
Eine stets aktualisierte Übersicht, mit Beschreibungen zu den weiteren Terminen, 2015/2016 vom SonntagsChor Rheinland-Pfalz erhält man auf http://fanpage.sonntagschor.de oder in der kostenlosen SonntagsChor-App, die für Android, iOS und Windows in den entsprechenden App-Stores zur Verfügung steht.

Übersicht weiterer Konzerte und Auftritte 2015
18. April Polch/Eifel, Leistungssingen Stufe I und II
26. April Merxheim/Nahe, Benefiz-Chorkonzert
09. Mai Kaiserslautern, Spendenmatinee
10. Mai Waldfischbach-Burgalben/Pfalz, Rosenberger Musiktage
19./20./21./22. Juni Berlin, Fete De La Musique
28. Juni Landau, Landesgartenschau
12. Juli Limburgerhof/Pfalz, Benefiz-Chorkonzert
10. Okt. Katzenelnbogen/Taunus, Benefiz-Chorkonzert
29. Nov. Dexheim/Rheinhessen, Benefiz-Chorkonzert

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 – damals als „SWR SonntagsChor“ – im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und der Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen.
Die über 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

Musikalisch begleitet der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
Besonders im sozialen Bereich zeigt der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ heute sein Engagement: ob als musikalischer Partner der SWRKinderhilfsaktion „Herzenssache“ oder als Konzertpartner der „Initiative Kinderglück“ der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. In Zusammenarbeit mit Chören und musikalischen Gästen aus den jeweiligen Kreis-Chorverbänden werden die Benefizkonzerte gestaltet.

Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter des Chorverbandes und des Landes Rheinland-Pfalz sowie der chorsängerischen Kultur des ganzen Bundeslandes.
Das Repertoire des Chores ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im „Crossover“ einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen.

Seit 2013 ist der SonntagsChor ein Projekt vom „Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.“ Er wird unterstützt von der „Lotto Rheinland-Pfalz GmbH“ und war zum „Deutschen Engagementpreis 2014“ nominiert. Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz, der von Mario Siry geleitet wird, feiert im Jahr 2015 seinen 5. Geburtstag.

Der Frauenchor „Femmes Vocales“ aus Quirnbach wurde im März 1999 mit 25 Sängerinnen gegründet. Aktuell zählt der Chor 40 Sängerinnen und steht, bis heute, unter der musikalischen Leitung von Angelika Rübel. Ihr Chormotto: „Wir singen was uns Spaß macht und weil es uns Spaß macht!“, präsentieren die „Femmes Vocales“ in außergewöhnlicher Weise, mit einem äußerst facettenreichen chormusikalischen Repertoire. In zahlreichen Konzerten – teilweise gemeinsam mit befreundeten Ensembles und auch mit solistischen Einlagen – zeigte der Chor sein ganzes Können, sowohl in Klang und Präsenz als auch mit beeindruckenden Bühnenbildern. Präsentiert wurden bisher u.a.: Melodien aus deutschen Tonfilmen und Musicals, Choräle und Spirituals in Kirchenkonzerten, eine Chorrevue der 20er und 30er Jahre, ein musikalischer Spaziergang durch die 50er Jahre, Lieder „Von Frauen für Frauen“, „Beziehungen“ , mit aktuellen Themen, sowie irische Musik mit „Celtic Moments“. Ein weiterer Höhepunkt – „Die ultimative Chartshow“ – präsentierte sich als Wunschkonzert zum 10-jährigen Bestehen der „Femmes Vocales“, 2009. Dies ist aber nur eine Auswahl des äußerst vielseitigen, umfassenden Chorrepertoires. Weitere spannende Momente waren für die Sängerinnen die Fernsehaufnahmen am Ohmbachsee, zur SWR-Fernsehsendung „Sonntagstour“ mit Johannes Kalpers, oder auch die Teilnahme an einem Gutachtersingen. Der einzige „Mann im Chor“ heißt Matthias Stoffel. Er begleitet die „Femmes Vocales“ seit Beginn am Piano, mit und ohne Band. Aktuell erarbeitet Angelika Rübel mit den Sängerinnen ein neues Konzertprojekt, das im Frühjahr 2016 zur Aufführung kommt. Und immer wieder aufs Neue ist sie deutlich zu spüren: die große Freude der „Femmes Vocales“ am Singen.

Die „Chorwürmer“ – der Kinderchor der Musikschule Kuseler Musikantenland – sind ca. 60 Grundschulkinder der Musikantenlandgrundschulen Glan-Münchweiler, Quirnbach und Kusel, musikalisch geleitet von Angelika Rübel und Matthias Stoffel. Mit dem Kreis Kusel fördert die Musikschule das Singen an Grundschulen im Musikantenland, der Heimat von Fritz Wunderlich, der bis heute zu den weltbesten Tenören zählt. Wöchentlich besucht eine Chorfachkraft der
Musikschule die Grundschulen im Kreis Kusel und singt dortmit dem Kindern. Parallel dazu finden Lehrerfortbildungen zum chorischen Singen statt. Im Jahr 2014 erhielten drei ausgezeichnete Grundschulen im Kreis Kusel das Prädikat „Musikantenlandgrundschule“. Darüber hinaus feierten im selben Jahr auch die damals von Theo Stoffel initiierten Kinderchöre der Musikschule Kusel ihren 50. Geburtstag.

Das „Abenteuerorchester“ wurde 2013 von Bernhard Vanecek und Maria Wagner-Herzer, unter dem Dach des „Jeunesses Musicales Deutschland“, Landesverband Rheinland Pfalz, gegründet. Zielsetzung ist, Alt und Jung, Profi- und Amateurmusiker sowie Menschen mit Handicap in einem Ensemble zusammenzuführen. Mithilfe des „Peer-Learnings“ sollen die Teilnehmer im gemeinsamen Musizieren, Improvisieren und Arrangieren, ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln und anderen Menschen mit Respekt, Achtung und Offenheit begegnen. Die Workshops des Abenteuerorchesters finden auf der „Musikantenburg“ Thallichtenberg statt.

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 – damals als „SWR SonntagsChor“ – im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und der Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen.
Die über 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

Musikalisch begleitet der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
Besonders im sozialen Bereich zeigt der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ heute sein Engagement: ob als musikalischer Partner der SWRKinderhilfsaktion „Herzenssache“ oder als Konzertpartner der „Initiative Kinderglück“ der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. In Zusammenarbeit mit Chören und musikalischen Gästen aus den jeweiligen Kreis-Chorverbänden werden die Benefizkonzerte gestaltet.

Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter des Chorverbandes und des Landes Rheinland-Pfalz sowie der chorsängerischen Kultur des ganzen Bundeslandes.
Das Repertoire des Chores ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im „Crossover“ einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen.

Seit 2013 ist der SonntagsChor ein Projekt vom „Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.“ Er wird unterstützt von der „Lotto Rheinland-Pfalz GmbH“ und war zum „Deutschen Engagementpreis 2014“ nominiert. Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz, der von Mario Siry geleitet wird, feiert im Jahr 2015 seinen 5. Geburtstag.

Firmenkontakt
SonntagsChor Rheinland-Pfalz
Werner Mattern
Neckarstr. 31
67117 Limburgerhof
+49 (0) 6236 46 13 74
Chormanagement@SonntagsChor.de
http://fanpage.sonntagschor.de/aboutus

Pressekontakt
die.pressefritzen
Dieter Meyer
Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
+49 (0) 2631 831 26 96
kontakt@die.pressefritzen.de
http://die.pressefritzen.de

Allgemein

Gute Tat am Plakat: Digitale Misereor-Kampagne am Airport Hamburg

Erstes interaktives Spendendisplay sichert sich den Airport Media Award im März

Gute Tat am Plakat: Digitale Misereor-Kampagne am Airport Hamburg

AMA-Gewinner zeigt: Spenden war noch nie so einfach! Interaktives Display von Misereor am Hamburg Airport.

Spenden war noch nie so einfach! Seit Ende Januar können die Passagiere am Hamburger Flughafen eine Weltpremiere erleben: Hier befindet sich das erste Plakat, das Kreditkarten akzeptiert. Das „PlaCard“ wurde speziell für die Misereor-Kampagne „Mit 2 Euro helfen“ entwickelt. Mit seiner Hilfe wird anschaulich verdeutlicht, was eine kleine Spende in anderen Teilen der Welt bewegen kann.

Die Idee ist so einfach wie genial: In der Mitte des digitalen Displays befindet sich ein vertikal angebrachter Leseschlitz, durch den die Kreditkarte gezogen werden kann. Der Nutzer spendet so mit nur einer Handbewegung 2 Euro für den guten Zweck. Gleichzeitig kann er das Resultat seiner Spende aber auch unmittelbar erleben. Denn mit Aktivierung des Leseschlitzes werden auf dem Display kurze Filmsequenzen abgespielt. Der Spender durchtrennt so mit seiner Kreditkarte symbolisch die gefesselten Hände eines philippinischen Gefängniskindes oder schneidet eine Scheibe von einem Brotlaib ab.

Dank einer eigens für das PlaCard entwickelten Software kann die Kreditkarte sicher ausgelesen werden und die Abbuchung ohne weitere Legitimation vonstattengehen. Auf der Abrechnung werden die Spender auf die Möglichkeit hingewiesen, über die Aktionswebsite 2-euro-helfen.de eine monatliche Spende einzurichten.

Plakatwerbung beweist ihre Wirkungskraft
Unter den Einreichungen für den Airport Media Award im März stach für Juror Andreas Kiechle die Misereor-Spendenaktion ganz klar hervor. „Die Werbung trifft ins Herz und löst ohne aufwändiges Learning einen sofortigen Handlungsimpuls in Form einer Spende aus. Die Kombination aus Emotionalität und Easy Payment zeigt, wie einfach und wirkungsstark gute Plakatwerbung die relevante Zielgruppe zur Interaktion bewegt“, so der Leiter Strategie und Unternehmensentwicklung bei PosterSelect.
„Meines Erachtens setzt diese Kampagne auch im intermedialen Vergleich Maßstäbe und wäre mit keinem anderen Medium auf diese Art und Weise realisierbar. Neben der Idee und ihrer Umsetzung ist das Airport-Umfeld für die Wahrnehmung und den Erfolg der Kampagne mitentscheidend. Hier treffen positive Emotionen, Internationalität und Verweildauer, gepaart mit einer Portion Spendenbereitschaft auf einen dankbaren Werbekunden. Ich würde mir weitere interaktive PLACARD-Ideen dieser Art wünschen.“ Idee und Umsetzung der Misereor-Kampagne stammen aus dem Hause der Hamburger Werbeagentur Kolle Rebbe. Das PlaCard entstand in Zusammenarbeit mit dem Mobile-Payment Anbieter STRIPE.COM.

Publikum stimmt für Europcar ab
„Take a seat here or in one of our comfortable cars“: Mit dieser Aufforderung lädt seit November 2013 die Europcar Sitzoase am Airport München zum Verweilen ein. Neben einer puristischen Optik bezieht sich das auffällige grüne Möbel mit Vogelgezwitscher und Bäumen auch geschickt auf die bayerische Natur rund um den Flughafen. Diese Idee belohnten die Teilnehmer des Public Votings im März mit dem ersten Platz beim Airport Media Award. Zusammen mit Europcar freuen sich Serviceplan content Hamburg und Raumschiff Grand Design über den Publikumspreis

Airport Media Award für beste Flughafenwerbung
Der Airport Media Award, den die Initiative Airport Media für die beste Werbung an Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergibt, wird monatlich von einem Entscheider aus Marketing oder Medien aus allen Bewerbungen des Monats gekürt. Agenturen und Werbetreibende können kreative Kampagnen online unter http://www.airport-media-award.eu/teilnahme.html einreichen. Einsendeschluss ist immer das Ende des jeweiligen Folgemonats. Für den April ist dies der 31. Mai 2014.

Bildrechte: IAM Bildquelle:IAM

Über die Initiative Airport Media (IAM)
Die Initiative Airport Media ist ein Zusammenschluss von Flughäfen im deutschsprachigen Raum. Die IAM bündelt die Interessen der Flughafen-Vermarkter, um eine optimale Positionierung im Vergleich mit anderen Mediengattungen zu erreichen und die Gattung Flughafenwerbung durch übergreifende Marketingaktivitäten zu stärken. Alle Mitglieder der IAM sind in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) organisiert. Hinzu kommen die Flughäfen Wien und Zürich. Die 17 Flughäfen erreichen zusammen im deutschsprachigen Raum mehr als 200 Millionen Passagiere jährlich.

Weitere Informationen:
www.flughafenwerbung.de
www.facebook.com/InitiativeAirportMedia

Initiative Airport Media
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.rossner-relations.de

Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de

Allgemein

Vorsicht wild!

stöhr, lässt den Großstadtdschungel erstrahlen

Vorsicht wild!

stöhr, MarkenKommunikation_TagNachtPlakat_20140228_Copyrightstöhr, MarkenKommunikation

Düsseldorf, 28.02.2014. Wenn zwei funkelnde Tigeraugen die Dunkelheit durchbrechen, dann befindet man sich entweder im Dschungel, im Zoo – oder mitten im Ruhrgebiet. Denn dahin bringt die Werbeagentur stöhr, MarkenKommunikation ab dem 7. März eine kreative Form der Außenwerbung.

Unter dem Titel Tag/Nacht Plakat haucht stöhr, diesem traditionellen Werbeformat neues Leben ein. In Gelsenkirchen werden Autofahrern elf Tage lang von einer Doppelbelegung aus Tigeraugen entgegenleuchten. Der Clou dabei: Die speziell für Außenwerbung angefertigte Folie Scotchlite™ des Multi-Technologieunternehmens 3M reflektiert die Augen des abgebildeten Tigers, wenn das Plakat beispielsweise von Autoscheinwerfern angestrahlt wird. So wird aus einem vermeintlich „normalen“ Plakat am Tag ein echter Hingucker bei Nacht.

Für das Plakat wurde eine Doppelbelegung mit zweimal 3,56 m x 2,52 m Größe gewählt. Dadurch wird die Aufmerksamkeit des Betrachters besonders auf die markanten Augen gelenkt. stöhr, MarkenKommunikation schafft es damit, eine naturnahe Erlebniswelt in den öffentlichen Raum zu projizieren. Durch die Interaktion mit der Werbefläche wird zusätzlich Spannung erzeugt, die den „Wow“-Effekt verstärkt.

Jürgen Stöhr, Werbe-Koryphäe und Inhaber der Düsseldorfer Agentur stöhr, :“Uns ist es wichtig, mit neuen Formfaktoren zu spielen und kreative Ideen auch in die Tat umzusetzen. Das Tag/Nacht Plakat vereint beides. Die innovative Folie von 3M hat dabei unsere Anforderungen am besten erfüllt, diese klassische Werbeform weiterzuentwickeln.“

Mit der Doppelbelegung stellt stöhr, seine Kompetenz in der Verbindung von Kreativität, Strategie und Technik heraus, durch die es die Düsseldorfer immer wieder schaffen, außergewöhnliche Werbekonzepte – inklusive einmaliger Eyecatcher – für ihre Kunden zu entwickeln.

Bereits vergangen Herbst war die gleiche Kampagne auf verschiedenen Bussen im Ruhrgebiet zu sehen. Im Auftrag des Kunden ZOOM Erlebniswelt wurde dieses einzigartige Konzept entwickelt, welches Außenwerbung sowohl am Tag als auch bei Nacht „erstrahlen“ lässt.

Das Tag/Nacht Plakat wird ab dem 7. März an der Ecke Ostpreußenstraße/Bergmannstraße in Gelsenkirchen zu sehen sein.

Bildrechte: stöhr, MarkenKommunikation Bildquelle:stöhr, MarkenKommunikation

stöhr, MarkenKommunikation ist seit über 25 Jahren eines der führenden inhabergeführten Unternehmen für strategisch-kreative Markenberatung und -kommunikation. 30 Mitarbeiter um das Führungs-Team Jürgen Stöhr, Tom Hülser und Michael Steeger verschaffen Marken Vorsprung – durch die gekonnte Verbindung von Strategie, Kreativität, Inhalt und Technik. Sowohl große Konzerne als auch Kunden aus dem Mittelstand vertrauen dem unternehmerischen Denken und Handeln von stöhr, . Referenzen sind u. a.: Barmenia Versicherungen, Bayer Healthcare, Henkel, Metro Group, Roland Rechtsschutz und Schäfer Shop.

stöhr, MarkenKommunikation GmbH
Mareike Janßen
Burghofstraße 40
40223 Düsseldorf
02119330113
janssen@stoehr-marken.com
http://www.stoehr-marken.com

Wake Up Communications
Linda Sasse
Flügelstraße 55
40227 Düsseldorf
+49 211 88925470
sasse@wakeup-communications.de
http://www.wakeup-communications.de

Allgemein

Klapprahmen als idealer Werbeträger am Point-of-Sale

Präsentieren Sie Ihre Plakatwerbung im formschönen und praktischen (Klapp-)Rahmen.

Klapprahmen als idealer Werbeträger am Point-of-Sale

Präsentieren Sie Ihre Plakatwerbung im formschönen und praktischen (Klapp-)Rahmen.

Klapprahmen aus Aluminium, oder auch Plakatrahmen oder Wechselrahmen genannt, sind aus der heutigen POS-Werbung nicht mehr wegzudenken. Der große Vorteil dieser Posterrahmen besteht aus dem schnellen und vor allem leichtgängigen Wechsel des Plakates. Werbung kann so in sekundenschnelle ausgetauscht werden. Insbesondere dort, wo täglich Werbebotschaften ausgetauscht werden müssen, ist ein Klapprahmen ideal und steigert zudem somit den Umsatz. Alu-Klapprahmen begegnet man in vielen Bereichen: ob beim Metzger um die Ecke, im Lieblingsrestaurant, im Kino oder in der Bank. Plakatwerbung wird zum großen Teil in Klapprahmen realisiert, denn Sie ist auf der einen Seite kostengünstig, auf der anderen Seite jedoch sehr effektiv – eine perfekte Kombination um Ihre Werbebotschaft an den Kunden zu bringen.

Der Austausch des Plakates gestaltet sich schnell und problemlos: die seitlichen Klappprofile aufklappen, UV-Schutzfolie herausnehmen, Ihre Plakat einlegen, Folie wieder einlegen und alle Seitenprofile wieder zuklappen.

Alu-Rahmen gibt es für die Formate DIN A5, DIN A4, DIN A3, DIN A2, DIN A1, DIN A0, DIN B2 (50×70 cm), DIN B1 (70×100 cm) und DIN B0 (100×140 cm) – auch sind Klapprahmen auch im Citylight-Format lieferbar.

Klapprahmen gibt es in verschiedenen Profilbreiten von 15 mm, 20 mm, 25 mm, 32 mm, 37 mm, 40 mm und 45 mm. Der Kunde kann zwischen der verchromten RONDO-Ecke oder eine schlichten Gehrungsecke wählen. Die Rückwände sind aus solidem und leichtem Kunststoff. ORANGE garantiert eine sehr hohe Lagerverfügbarkeit, um seine Kunden schnell und sicher zu beliefern.

Optisch kann der Kunde aus silbernen, aber auch farbbeschichteten Varianten in schwarz, rot, blau oder gelb wählen – Sonderfarben sind bei höheren Stückzahlen möglich. Ebenfalls im Sortiment sind die Oberflächen Edelstahloptik und Holzoptik. Auch wetterfeste Varianten sind jederzeit lieferbar, denn auch im Außenbereich spielen die Posterrahmen eine immer größere Rolle.

ORANGE bietet auch einen besonderen Kundenservice und fertigt Klapprahmen auch in Sondermaßen nach Kundenwunsch an.

Alle Klapprahmen sind zudem auch mit LED-Beleuchtung als Leuchtrahmen lieferbar – werben mit dem gewissen Etwas an mehr Aufmerksamkeit durch mehr Licht. Machen Sie Ihren Klapprahmen noch mehr zum Eyecatcher am POS.

Bildrechte: Jansen Display Deutschland GmbH

ORANGE Werbetechnik & Stadtmobiliar UG (haftungsbeschränkt) hat sich auf den Vertrieb von Werbetechnik, Messesystemen, Schaukästen, Fahrradständersysteme und Stadtmobiliar spezialisiert. Auf www.messedisplays24.de können Kunden in einem reichhaltigen Sortiment ihr gewünschtes Display suchen: Dabei reicht die Produktpalette von Präsentations- und Marketingdisplays in jeglichen Formen und Farben über POS-Ausstattung bis hin zum Messebedarf.

So sind Präsentationssysteme – auch im digitalen Zeitalter – in Form von Prospektständern, Klapprahmen, Kundenstoppern oder auch Infoständern, unerlässliche Werkzeuge geworden, um zielgerichtet zu werben. Das Team von ORANGE Werbetechnik & Stadtmobiliar bietet seinen Kunden eine hervorragende Beratung, wenn es darum geht, seine Kunden zufrieden zu stellen. Kompetenz, Fairness, Zuverlässigkeit und Professionalität nehmen dabei einen hohen Stellenwert ein.

Als weitere Schwerpunkte hat ORANGE den Vertrieb von Fahrradständern und -parksystemen, Postkartenständersowie Schaukästen für den Innen- und Außenbereich erweitert.

Auf www.fahrradstaender-onlineshop.de finden ORANGE´s Kunden ein breit aufgestelltes Sortiment an Parksystemen und anderen Abstellanlagen für Fahrräder.

Unter www.schaukasten-onlineshop.de hat ORANGE einen umfangreichen Onlineshop für Schaukästen und Vitrinen aufgebaut.

Kontakt:
ORANGE Werbetechnik & Stadtmobiliar UG (haftungsbeschränkt)
Matthias Köpp
Seehäuser Straße 77
06567 Bad Frankenhausen
034671-55750-0
info@messedisplays24.de
http://www.messedisplays24.de

Allgemein

Ein Jahr Überraschungsmomente mit HanXX Media

Erfolgreicher Positionierung folgen ambitionierte Ziele für 2013

Ein Jahr Überraschungsmomente mit HanXX Media

Twilight-Kampagne, Breaking Dawn Teil 2, auf HanXX-Medien

Erst zwölf Monate ist es her: Im April 2012 setzten die beiden Ambient- und Außenwerbe-Experten Oliver Welter und Alexander Houben auf ihre Kenntnisse im Umgang mit der Szene und dem Markt in Deutschlands Metropolen, gründeten HanXX Media und vermarkten seither erfolgreich außergewöhnliche Ambient- und Out-of-Home-Medien. Mit Beck’s, Adidas, Universal Music, Sony Music, Converse und vielen anderen namhaften Marken mit Kultstatus präsentierten bereits zahlreiche Größen des Werbemarktes ihre Produkte auf HanXX-Medien. Zudem inszenierte der Kölner Vermarkter Kampagnen für aktuelle Kinoproduktionen wie „G.I. JOE“ und „Hänsel und Gretel“ ebenso wie für musikalische Megaseller wie P!NK, David Bowie und Daft Punk.

Jüngstes HanXX-Projekt ist die Kampagne für Concorde Home Entertainment, die den DVD- und Blue-Ray-Release des großen „Twilight“-Finales „Breaking Dawn Teil 2“ mit Out-of-Home-Medien begleitet hat. Infoscreen-Spots in insgesamt 17 Großstädten, Plakate in bundesweit 46 Städten sowie City Vans, die am Veröffentlichungstag in ausgewählten Großstädten unterwegs waren, kamen vor Ostern zum Einsatz.

Das inzwischen auf sechs Fachleute angewachsene Team kann stolz Bilanz ziehen: Die wirtschaftlichen Ziele des ersten Jahres sind erreicht, konnten zum Teil sogar übertroffen werden. Insbesondere die letzten Monate brachten einen stetig wachsenden Auftragsbestand und immer größere Budgets. Die strategische Besetzung von Key Medien ist bereits realisiert. „Wir konnten uns und die Marke HanXX klar am Markt positionieren. Im Außenwerbe- und Ambient-Markt kommt man an uns nicht mehr vorbei, wenn es um die Ansprache der jungen Zielgruppen geht“, so Oliver Welter, Geschäftsführer HanXX Media.

Ein Beispiel für den Erfolg ist die Erweiterung des Werbeformats HanXX Fence auf Flächenmaße mit vier Metern Höhe: „Das macht nicht nur das beworbene Produkt, sondern zweifellos auch uns deutlich sichtbarer. Das hat uns überzeugt, unsere Marke durch neue Medienbezeichnungen unserer Produkte fest zu verankern“, erklärt Welter. Angebote wie Xity Frames oder Xity Poster heißen ab jetzt HanXX Frames oder HanXX Poster. Die Entwicklungen im ersten Jahr machen selbstbewusst: „Bis Ende 2013 wollen wir das Ziel Marktführer für Out-of-Home-Medien für Produkte der Jugendkultur erreicht haben“, ergänzt Welters Gründungspartner und Geschäftsführer Alexander Houben. Zahlreiche neue Projekte geben dem Anspruch Auftrieb: So setzt beispielsweise Sneakers-Hersteller Converse in seiner Kampagne für die „Well Worn“-Kollektion der kultigen „Chuck“s“ auf HanXX-Medien. In Berlin, Köln und München ist zudem Adidas derzeit auf dem großformatigen Bauzaun-Medium HanXX Fence zu sehen. Und HanXX Media ist zertifiziert: Für HanXX Fence, HanXX Poster und HanXX Frame wurde gerade das Siegel des Fachverbandes Ambient Media (FAM) vergeben.

Bildmaterial zu HanXX Media erhalten Sie unter: Pressebilder HanXX

Bildrechte: HanXX Media

HanXX Media GmbH – Häng“s auf!:

Im April 2012 gründeten die Ambient- und Außenwerbe-Experten Oliver Welter und Alexander Houben das Start-up HanXX Media. Die junge Kölner Media-Agentur mit Sitz in der Bayernwerft positionierte sich als Vermarkter für Out-of-Home-Medien und bietet ein ungewöhnliches Portfolio, das insbesondere Kampagnen für Jugendkultur-Produkte inszenieren kann. HanXX bringt Werbebotschaften durch klassische Plakate – gerne auch in XXL, mobile Werbeträger, oder überraschende Guerilla-Medien an die Zielgruppe. Im April 2013 zogen die HanXX-Macher die logische Konsequenz aus der erfolgreichen Positionierung der Werbeformate am OoH- und Ambient-Markt und nahmen die Marke HanXX auch in ihre Produktbezeichnungen auf. Kunden des Vermarkters sind u.a. Anheuser Busch, Adidas, Converse, Paramount Pictures, 20th Century Fox, Concorde Home Entertainment, Sony Music, Universal Music, Warner Music, oder Net Cologne. HanXX Media ist Mitglied im Fachverband Ambient Media (FAM) und im Fachverband Außenwerbung (FAW). Mehr zu HanXX Media finden Sie auch im Netz unter www.hanxx.de.

Kontakt
HanXX Media
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221/92428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.hanxx.de

Pressekontakt:
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de