Tag Archives: platform

Allgemein

Westernacher Webinar: SCE Info Session

Westernacher Click „n Go Webinar on August 30, 2016: „SAP Supply Chain Execution Info Session“

Westernacher Webinar: SCE Info Session

SAP SCE Webinar by Westernacher (Source: Fotolia)

Westernacher Consulting presents in the free webinar on August 30, 2016 at 11:00 ICT how technology can be harnessed to create a seamless and integrated transportation, logistics and warehousing platform. The language of the webinar is English.
During the free 60-minute online session, attendees receive an introduction of the SAP Supply Chain Execution Platform. The speakers provide a deep dive into Extended Warehouse Management and Transportation Management and get a first look and feel of the system by a short demo.

Webinar Title:SAP Supply Chain Execution Info Session – setting up a state of the art Supply Chain
Date: August 30, 2016
Time: 11:00 ICT (Bangkok), 12:00 SGT (Singapore), 14:00 AEST (Sydney)
Speakers: Zhang Wei and Matthias Hollenders, Westernacher

Agenda
1. Introduction of the SAP Supply Chain Execution Platform
2. Deep dive into Extended Warehouse Management and Transportation Management
3. First Look & Feel: Short system demo

For more information on this webinar and registration, please visit the homepage of Westernacher:

SAP Supply Chain Execution Info Session

About Westernacher

Westernacher is SAP services partner, value added reseller (VAR) and SAP software solution and technology partner. The company is a globally operating consulting company with more than 400 consultants in Europe, Asia, the U.S., and operating via a joint venture in India.

Westernacher was founded in 1969 and has comprehensive industry expertise in retail & wholesale, consumer goods, manufacturing, logistics services, automotive, life sciences and utilities. The company“s business expertise ranges from enterprise resource planning, logistics and transportation, to business analytics and integrated planning solutions.

Founded in 1969, Westernacher Consulting operates worldwide with regionally present consultants in Europe, Asia and the Americas. Westernacher provides global business and SAP consulting, serving medium-to-large size enterprises striving for innovation, operational excellence and profitable, sustainable growth.

Kontakt
Westernacher Business Management Consulting AG
Mirja Joergensen
Im Schuhmachergewann 6
69123 Heidelberg
+49 (0) 6221 187 62 – 0
+49 (0) 6221 187 62 – 11
pr@westernacher.com
http://www.westernacher-consulting.com

Allgemein

Level 3 bietet ab sofort sichere Verbindungen für Unternehmen zur Google Cloud Platform

Integration der Google Cloud Platform in die Level 3 Cloud Connect Lösungen

Frankfurt am Main / Broomfield, 6. November 2014 – Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) hat heute bekanntgegeben, dass die Google Cloud Platform ab sofort Teil des Level 3 Cloud Connect Lösungsspektrum ist. Mithilfe der Google Cloud Platform können Entwickler und Unternehmen Anwendungen in Googles hochskalierbarer und zuverlässiger Infrastruktur erstellen, testen und bereitstellen. Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, mit Google Cloud Interconnect (GCI) auf die Google Cloud Platform zuzugreifen. So erhalten sie Zugang zu verschiedenen Netzwerkanbietern, darunter auch zu den Diensten von Level 3, die sichere, auf Unternehmensbedürfnisse zugeschnittene Verbindungen zu Googles Netzwerkperipherie ermöglichen.

Bei der Übertragung von Anwendungen und Workloads von der physischen Infrastruktur in die Cloud haben Firmen häufig mit Performance-Problemen zu kämpfen. Die Level 3 Cloud Connect-Lösung und die GCI bieten Kunden hohe Zuverlässigkeit beim Transfer von eigenen und öffentlichen Workloads in die Google Cloud Platform.

Als Bestandteil von GCI ermöglicht die Level 3 Cloud Connect-Lösung in Nordamerika, Europa, Lateinamerika und Asien direkte Verbindungen zwischen Firmenstandorten, Rechenzentren sowie anderen Ressourcen des Firmennetzwerks und der Google Cloud Platform. Dank der Netzwerkdienste von Level 3 und der verschiedenen Verbindungslösungen mit hoher Bandbreite zu Google kann die Level 3 Cloud Connect-Lösung Unternehmen bessere Leistungen und höhere Zuverlässigkeit als eine herkömmliche Internetverbindung bieten. Die Lösung ermöglicht Kunden durch schnelle Servicebereitstellung, dynamische Bandbreite und eine nutzungsbasierte Abrechnung künftig noch mehr Flexibilität. So können sie sich auf die Entwicklung und Umsetzung von wichtigen Unternehmensanwendungen in der Cloud konzentrieren. Zudem können Unternehmen mit dem privaten Multi-Protocol Label Switching (MPLS)-Netzwerk, dem umfangreichen Sicherheitsportfolio von Level 3 und der Verbindung zur Google Cloud Platform sichere und hochverfügbare Weitverkehrsnetze (WAN) einrichten.

„Das Netzwerk ist ein entscheidender Faktor des Cloud-Computings. Die Kombination der Google Cloud Platform mit Level 3 verdeutlicht unser Engagement und bietet unseren Kunden künftig noch mehr Auswahlmöglichkeiten und Flexibilität, wenn es darum geht, wichtige Entscheidungen bezüglich der eigenen Cloud-Anforderungen zu treffen“, so Anthony Christie, Chief Marketing Officer bei Level 3. „Unsere Fähigkeit, Unternehmen auf globaler Ebene sichere lokale Verbindungen zu führenden Cloud-Anbietern, wie etwa der Google Cloud Platform, zu ermöglichen, macht die Level 3 Cloud Connect-Lösung so besonders. Gleichzeitig erfüllen wir sämtliche Anforderungen im Bereich öffentlicher und dedizierter Netzwerke, unabhängig von der jeweiligen Netzwerkarchitektur und der erforderlichen Bandbreite.“

Kundenvorteile:
-Bessere Leistung: Mit dem hochredundanten Glasfasernetz von Level 3, den niedrigen Latenzzeiten und den mehrstufigen Servicegarantien für virtuelle Netzwerke können Kunden erfolgskritische cloudbasierte Anwendungen noch schneller realisieren.
-Erhöhte Sicherheit: Die dedizierten Netzwerkverbindungen von Level 3 sind physisch vom öffentlichen Internet getrennt. Darüber hinaus bieten die zahlreichen Security Services zusätzlichen Schutz im IT-Umfeld.
-Effizienter und flexibler: Kunden können die für sie passenden Cloud-Services und Rechenzentren auswählen und die benötigte Bandbreite auf Basis von nutzungsbasierter Abrechnung in Anspruch nehmen.
-Globale Konnektivität: Level 3 Kunden können globale Standorte mit den lokalen Cloud und Rechenzentrum-Ressourcen verbinden um erfolgskritische Anwendungen zu betreiben.

Die Level 3 Cloud Connect Lösungen bieten Unternehmen zahlreiche Verbindungsmöglichkeiten zu Cloud- und Rechenzentrum-Services. Hierzu zählen dedizierte Internetdienste, Hochgeschwindigkeits-Internetdienste, MPLS/IPVPN, Virtual Private Line Dienste, Ethernet Virtual Private Line sowie Ethernet Private Line- und Wavelength-Dienste. Die Level 3 Cloud Connect-Lösungen unterstützen Firmenkunden aus verschiedensten Branchen, wie zum Beispiel Healthcare, Einzelhandel, Forschung und Manufacturing. Nähere Informationen zur Level 3 Cloud Connect-Lösung finden Sie auf unserer Webseite unter: www.level3.com/cloudconnectsolutions.

Über Level 3 Communications
Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) ist ein Fortune-500-Unternehmen, das regionale, nationale und globale Kommunikationsdienstleistungen für Unternehmens-, Behörden- und Carrierkunden bereitstellt. Das umfassende Level 3 Portfolio an sicheren, gemanagten Lösungen bietet Glasfaser- und Infrastrukturlösungen, Sprach- und Datenübertragung auf IP-Basis, Wide-Area-Ethernet-Dienste, Bereitstellung von Videos und Inhalten sowie Datacenter- und cloudbasierte Lösungen. Level 3 betreut Kunden in mehr als 500 Märkten und 60 Ländern. Dazu nutzt es eine globale Service-Plattform, die auf eigenen Glasfasernetzen in drei Kontinenten mit Anbindung an die umfangreich ausgebaute Seekabeltechnik aufbaut. Weitere Informationen finden Sie unter www.level3.com. Besuchen Sie uns auch bei Twitter, Facebook und LinkedIn.

© Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Level 3 Communications, Level (3) und das Level 3-Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen hierin gebrauchten Dienstleistungsbezeichnungen, Produktbezeichnungen, Firmennamen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Dienstleistungen von Level 3 werden von Tochtergesellschaften von Level 3 Communications, Inc. erbracht.

Kontaktdaten
Investoren:
Mark Stoutenberg
+1 720-888-2518
Mark.Stoutenberg@Level3.com

Zukunftsweisende Aussagen
Einige in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen sind sogenannte zukunftsweisende Aussagen und basieren auf den aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen der Geschäftsleitung. Diese zukunftsweisenden Aussagen sind keine Leistungsgarantie und unterliegen einer Anzahl von Ungewissheiten und anderen Faktoren, auf die Level 3 in vielen Fällen keinen Einfluss hat und aufgrund derer die tatsächlichen Ereignisse maßgeblich von den ausdrücklichen oder implizierten Darstellungen dieser Aussagen abweichen könnten. Die wichtigen Faktoren, aufgrund derer Level 3 seine erklärten Ziele verfehlen könnte, schließen ein, sind aber nicht beschränkt auf die Fähigkeit des Unternehmens, die mit der ungewissen globalen Wirtschaftslage einhergehenden Risiken zu steuern; die Erträge aus seinen Dienstleistungen zu steigern, um die finanziellen und betrieblichen Leistungsvorgaben zu verwirklichen; das Datenaufkommen auf seinem Netzwerk aufrechtzuerhalten oder zu steigern; effektive Geschäftsunterstützungssysteme zu entwickeln und instand zu halten; System- oder Netzwerkfehler bzw. Störungen zu beheben, die Sicherheit seines Netzwerks und seiner Computersysteme aufrechtzuerhalten; neue Dienste zu entwickeln, die den Kundenanforderungen gerecht werden und akzeptable Margen generieren; seine Rechte an geistigem Eigentum und anderen Unternehmensrechten zu verteidigen; sein Netzwerk in Zukunft erfolgreich auszuweiten oder anzupassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben; anhaltende oder beschleunigte Preisrückgänge im Markt für Kommunikationsdienste zu bewältigen; Kapazitäten für sein Netz von anderen Anbietern zu günstigen Bedingungen zu erhalten und seine Netze mit anderen zu verbinden; qualifizierte Führungskräfte und anderes Personal anzuwerben und an sich zu binden; zukünftige Übernahmen erfolgreich zu integrieren; seine Risiken im Zusammenhang mit politischen, juristischen, regulatorischen, wechselkursbedingten und sonstigen Entwicklungen, die mit seinen umfangreichen Auslandstätigkeiten einhergehen, effektiv zu handhaben; sein Risiko von Eventualschulden zu minimieren und alle Bedingungen seiner Darlehen zu erfüllen. Weitere Informationen zu diesen und anderen wichtigen Faktoren finden sich in den Unterlagen, die Level 3 bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hat. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen sind unter Berücksichtigung dieser wichtigen Faktoren zu beurteilen. Level 3 ist in keiner Weise zur Aktualisierung oder Überarbeitung seiner zukunftsweisenden Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Gründe verpflichtet und lehnt jede solche Verpflichtung ausdrücklich ab.

Firmenkontakt
Level 3 Communications
Beatrice Martin-Vignerte
10 Fleet Place
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@level3.com
http://www.level3.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Naaraa.com is the Next Generation Social Media Platform Sweeping the Globe

Naaraa.com is a Platform for everyone, Business and Private person.

Naaraa.com is the Next Generation Social Media Platform Sweeping the Globe

October 1, 2013-Atlanta,GA-What does social media, Liberia and a guy named Fabfabio have in common? Naaraa.com. Why? Because Fabfabio Williams, a native of Liberia, is competing to make Naaraa.com the new complete social media site. Fabfabio and his twin, Fabby, were born in Liberia to a political family. After attending boarding school, he relocated to the United States. Fabfabio struggled as he adjusted from an aristocratic upbringing to Southern living in Atlanta, but networked his way into some great positions. Like many successful people, he lived the „work hard, play hard“ lifestyle. However, he grew frustrated with trying to hide his social life from his employers, which led him to question the status quo. Why can“t I be intelligent, professional, and fun at the same time? Why do I have to sacrifice my exciting social life in order to gain respect by my peers? How can I use everything the online world has to offer while still protecting myself? One year later, Naaraa.com was born. What sets Naaraa.com apart is its comprehensive and secure design that allows users to not only compartmentalize their digital life, but also share in Naaraa.com“s success. Imagine being able to connect and interact with friends and family one minute, and with colleagues and professionals the next. Now imagine making money while doing it. With Naaraa.com“s profit sharing structure, users can make money by participating in certain aspects of the platform. Naaraa.com“s amazing features are endless. The Marketplace allows people and companies to actually conduct business transactions. Think Friends & Family, Social Activity, Professional Life, and Marketplace combined, and on a greater international scale. You can do it all: buy, trade, and sell; chat with friends; post photos; browse events and nightlife; job search and upload your resume; and allow employers to recruit, interview, and assess candidates“ skill sets for available position(s) globally. Coming soon are sections for news, sports, and more. Naaraa.com provides the only platform that allows you to live your private, social, and professional life all in one place, without the fear of intrusive information sharing and data hacking. How? Because Naaraa.com was built with the mission to protect its users. Just because we live in a digital age doesn“t mean we have to risk our online privacy. You can feel free to be who you are on Naaraa.com.

Musikprodukion und Record label

Kontakt:
Dedmons Music Group
Russell Dedmon
Großaltenstädter Str 16
35586 Wetzlar
06441-4484214
info@vanessa-jean-dedmon.com
http://dedmon56@naaraa.com

Allgemein

Integration Platform-as-a-Service: Neues Angebot von TIBCO

TIBCO Cloud Bus integriert SaaS- mit eigenen Anwendungen; Unternehmen können damit Applikationen unter einem Service-Abonnement auf verschiedenen Plattformen betreiben.

München / London, UK, 22. Mai 2013 – TIBCO Software Inc. (NASDAQ: TIBX) kündigt TIBCO Cloud Bus an. Das neue Integration Platform-as-a-Service (iPaaS) Angebot unterstützt Kunden bei der Migration in die Cloud und kann als Abonnement bezogen werden. iPaaS verkürzt die Zeitspanne bis zur Markteinführung und hilft, Kosten zu sparen, wenn Kunden Anwendungen und Rechenleistung in die Cloud verlagern.

„Der Cloud Bus kombiniert die Flexibilität der Cloud mit vielfältigen Anbindungsmöglichkeiten, entsprechend den Bedürfnissen von Unternehmen. Das Abonnement kann in den verschiedensten Umgebungen genutzt werden – bei eigenen Anwendungen, in der Cloud, in „Bare Metal“ oder virtuellen Umgebungen“, so Matt Quinn, CTO TIBCO Software. „TIBCO Cloud Bus erlaubt die einfache Integration von bekannten SaaS-Anwendungen mit wichtigen eigenen Applikationen. Der Abonnent kann selbst ohne großen Aufwand Templates für die Integration definieren, konfigurieren und bestehende Templates erweitern. Wie nicht anders von TIBCO zu erwarten, ermöglicht Cloud Bus auch Integration in Echtzeit. Das heißt, alle Veränderungen werden auch in den angebundenen Anwendungen sofort implementiert, ohne dass der Nutzer auf das nächste Batch-Update warten muss.“

Viel Freiheit in der Umsetzung
Die Cloud-Strategien von Unternehmen sind extrem unterschiedlich, und während manche Unternehmen erst am Anfang stehen sind andere schon bereits weit fortgeschritten. TIBCO Cloud Bus erlaubt Kunden die Cloud ihrem Bedarf entsprechend zu nutzen, ohne zusätzliche Investitionen in Hard- oder Software. Kunden können damit Projekte innerhalb von Minuten anstoßen und bezahlen dabei nur für die Leistung, die sie tatsächlich in Anspruch nehmen. Dabei haben sie die Wahl zwischen verschiedenen Cloud-Infrastruktur-Partnern, entsprechend der Vorgaben im Unternehmen.

„Dass wir den TIBCO Cloud Bus als Service auf dem VMware vCloud Hybrid Service anbieten können, ist das Ergebnis der engen Zusammenarbeit zwischen VMware und TIBCO. Unsere gemeinsamen Kunden gewinnen so mehr Flexibilität“, erläutert Mercer Rowe, Director, Cloud Services Partner Strategy bei VMware. „Einmal implementiert, erlaubt der Cloud Bus die Anbindung von Anwendungen, sowohl in der „privaten“ als auch in der öffentlichen Cloud, auf Basis der gleichen vertrauten Infrastruktur. Dies ermöglicht ein einheitliches Management und übergreifende Koordination der Ressourcen, unterstützt durch den VMware Support.“

Schlüsselfertige Anbindung
Der TIBCO Cloud Bus beinhaltet vorkonfigurierte Integrationen für weit verbreitete Applikationen wie salesforce.com. „Mit TIBCO Cloud Bus kann der Anwender sehr schnell und unkompliziert eine passende Integration definieren und konfigurieren. Damit ist die Integration mit der Cloud so ausgereift wie noch nie“, sagt Quinn. Die Nutzer können zudem bestehende Vorlagen entsprechend ihren Bedürfnissen anpassen und damit Integration und Innovation weiter vorantreiben.

Amit Sinha, Senior Vice President, Database and Technology bei SAP: „Wir schätzen TIBCO als Partner sehr. Cloud Bus bringt noch mehr Auswahl und Flexibilität in den Markt. SAP unterstützt eine „open + us“-Strategie. Wir wollen unseren Kunden mit Partnern eine offen Plattform bieten, damit diese die richtige Technologie für ihre Bedürfnisse wählen können.“

Echtzeit-Integration
Der TIBCO Cloud Bus bietet zahlreiche Anbindungsmöglichkeiten zur Echtzeitintegration. Veränderungen werden sofort in alle integrierten Cloud-Anwendungen übertragen, ohne dass der Nutzer das Batch-Update abwarten muss. Damit kann ein Unternehmen zum Beispiel sofort auf Bestellungen oder ein bestimmtes Kundenverhalten reagieren und damit den Kundenservice verbessern. SaaS-Anwendungen werden so zum Mittelpunkt wichtiger Geschäftsprozesse.

Das Analystenhaus Gartner stellte im Oktober 2012 fest: „Gartner erwartet, dass sich iPaaS innerhalb der nächsten fünf Jahre weiter durchsetzen wird. Aufgrund des Vorgängers, Integration-as-a-Service, ist iPaaS bereits eine weithin bekannte Option, externe Partner anzubinden und cloudbasierte Applikationen mit eigenen Anwendungen zu integrieren. So gut wie alle Organisationen, egal ob groß oder klein, müssen Anwendungen integrieren und immer mehr dieser Anwendungen kommen aus der Cloud.“ (Quelle: Market Trends: Platform as a Service Worldwide, 2012 thru 2016, 2H12 Update, Gartner, October 2012)

„Sobald die Integrationsstrategie eines Unternehmens zu sehr auf einen Anbieter zugeschnitten ist, verringern sich die Möglichkeiten, die Cloud vorteilhaft zu nutzen, und der Wechsel des SaaS-Anbieters gestaltet sich sehr schwierig. Die variablen Einsatzmöglichkeiten des Cloud Bus, seine vorkonfigurierten Anbindungen und die Echtzeitintegration liefern dem Kunden die Flexibilität, die er braucht, um Anwendungen und Rechenleistung in die Cloud zu schieben“, erklärt Matt Quinn.

Kostenloser Testzugang zum TIBCO Cloud Bus
Der Service TIBCO Cloud Bus steht unter www.tibco.com/cloud zum kostenlosen Test zur Verfügung.

Weiter Informationen zur Cloud-Strategie von TIBCO im TIBCO Blog und insbesondere in Matt Quinns Beitrag „Forecast for Business if Cloudy: Whether You“re Ready or Not“ .

TIBCO Software Inc. (NASDAQ: TIBCX) ist Anbieter von Infrastruktur-Software, die entweder bei Unternehmen vor Ort oder als Teil einer Cloud-Computing-Umgebung eingesetzt werden kann. Egal, ob es um die Verarbeitung von Schadensmeldungen oder Handelsumsätzen geht, um das Cross-Selling von Produkten auf Basis des Kundenverhaltens in Echtzeit oder das Abwenden einer Krise im Vorfeld: TIBCO bietet Unternehmen „The Two-Second Advantage“TM, also die Möglichkeit, die richtige Information zur rechten Zeit zu erfassen und darauf präventiv zu reagieren, und sich somit einen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Über 4.000 Kunden weltweit verlassen sich auf TIBCO, um ihre Informationen, Entscheidungen, Prozesse und Anwendungen in Echtzeit zu managen.

Die TIBCO Plattform unterstützt bei der Umsetzung des „Two-Second Advantage“. Dahinter steht der Anspruch, die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt zu erfassen und entsprechend frühzeitig zu handeln, um daraus einen Wettbewerbsvorteil zu erreichen. Die TIBCO Abonnenten können darauf eine IT-Infrastruktur schaffen, die dem 21. Jahrhundert entspricht, Trends erkennen lässt und die intelligente Identifikation von und Reaktion auf relevante Ereignisse ermöglicht; Ziel ist, bei steigendem Zeitdruck, Chancen zu nutzen und Risiken zu vermeiden.

Kontakt
TIBCO Software
Petra Spitzfaden, Pressestelle
Balanstr. 49
81669 München
+4989 48956-000
tibco@campaignery.com
http://www.tibco.com

Pressekontakt:
Campaignery
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+4989 61469093
tibco@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Allgemein

TyMetrix veröffentlicht erweiterte Benutzeroberfläche für die TyMetrix 360° Enterprise Legal Management Platform mit intuitiven Arbeitsflussfunktionen für schnelle Entscheidungsfindung

Neue Funktionen, die auf Kundenanalysen basieren und von Kunden nachgefragt werden, ermöglichen eine effizientere Zusammenarbeit, verbessern die mobile Anwendung und gestatten eine Nutzung mit mehreren Browsern

(ddp direct) HARTFORD, CT — (Marketwired) — 05/21/13 — TyMetrix, das weltweit führende Unternehmen für intelligente Lösungen zum Management juristischer Dienstleistungen, brachte heute eine erweiterte Benutzeroberfläche für seine international eingesetzte TyMetrix 360°-Plattform heraus. Die neue Benutzeroberfläche versetzt Anwälte in die Lage, auf rechtsbezogene Themen, Rechnungen, Rechtsansprüche und elektronische Abrechnungen zuzugreifen und diese zu verwalten. Die aktualisierte Plattform bietet Anwendern mehr Funktionen. Man kann nun rascher auf wichtige Dokumente zugreifen und damit bessere, schnellere Entscheidungen treffen. Die Anwender sparen hierdurch Zeit, die sie nun für ihre Kernaufgaben verwenden können. Auch trägt die neue Plattform den sich ändernden Arbeitsgewohnheiten im Rechtsgeschäft Rechnung. Sie bietet mehr Möglichkeiten für die mobile Nutzung, gestattet den Zugriff über mehrere Browser und vereinfacht die Zusammenarbeit zwischen unternehmensinternen Rechtsabteilungen und externen Anwaltskanzleien.

„Die Arbeitsbelastung ist gestiegen. Auch sind heute in unternehmensinternen Rechtsabteilungen und externen Anwaltskanzleien weit mehr Fachleute – ob Anwälte, Rechtsanwaltsgehilfen oder Verwaltungspersonal – in kritische Geschäfts- und Abrechnungsbelange involviert“, so Julie Peck, Geschäftsführerin von TyMetrix. „Die TyMetrix 360°-Plattform bietet Anwendern besseren Zugang zu den richtigen Informationen, sodass informierte Entscheidungen getroffen werden können. Und durch die optimierte Mobil-Performance haben die Personen mit der Plattform die Flexibilität, diese Informationen standortunabhängig und jederzeit abzurufen.“

Die transformierenden neuen Funktionen der TyMetrix 360°-Plattform wurden mit direktem Input von Kunden entwickelt, mit Hilfe einer speziellen, neuartigen anwenderzentrierten Studie. TyMetrix begann diese Studie mit einer Befragung von Kunden, die einen Querschnitt der Anwender unternehmensinterner Rechtsabteilungen und externer Anwaltskanzleien darstellen – darunter Leiter von Rechtsabteilungen, geschäftsführende Rechtsanwälte, Rechtsanwaltsgehilfen, Verwaltungspersonal, Fachleute für die Bearbeitung von Rechtsansprüchen und Abrechnungsmanager. TyMetrix besuchte hierfür über einen Zeitraum von sechs Monaten mehr als 50 unternehmensinterne Rechtsabteilungen und sechs externe Anwaltskanzleien, um sich vor Ort ein Bild von den Arbeitsgewohnheiten verschiedener Anwender zu machen. Die betreffenden Teilnehmer wurden dann auch in die laufende Entwicklung der neuen Benutzeroberfläche einbezogen.

„Die Funktionalität der TyMetrix T360°-Plattform übertrifft selbst die modernsten derzeit verfügbaren Systeme für die elektronische Abrechnung und die Verwaltung von Streitfällen. Seine revolutionäre Performance passt sich den Arbeitsgewohnheiten der verschiedenen Fachleute im Rechtsgeschäft an und trägt der zunehmenden Arbeitsbelastung Rechnung, weil die Informationen nun schneller und einfacher erfasst, organisiert und abgerufen werden können. TyMetrix ist in der Entwicklung juristischer Dienstleistungstechnologien schon lange ein führender Vorreiter. Wir sind heute stolz, einen kollaborativen Arbeitsbereich zwischen unternehmensinternen Rechtsabteilungen und externen Anwaltskanzleien anbieten zu können, über den sich das Rechtsgeschäft professionell managen lässt“, so Peck.

Aus der anwenderzentrierten Studie ergaben sich vier Hauptpunkte, die in der TyMetrix 360°-Plattform berücksichtigt wurden:

* „Die Plattform sollte einfacher zu bedienen sein“: Für die Anwender war der Zugang zu Rechtsangelegenheiten der wichtigste Punkt der Plattform. Die TyMetrix 360°-Plattform wurde daher mit einem innovativen Themendossier bzw. Aktenverzeichnis ausgestattet, das alle mit einem Fall verbundenen Informationen strukturiert und einfach in der Anwendung präsentiert. Der Anwender profitiert dabei von der intuitivsten Navigation, die die Branche derzeit bietet. Fälle jüngeren Datums sind noch leichter abrufbar, wodurch die Notwendigkeit manueller Suchabfragen entfällt. Die Plattform lässt sich mit der E-Mail-Struktur von Microsoft Outlook integrieren; man muss nicht mehr zwischen Anwendungen wechseln. Wenn man das TyMetrix 360°-System somit auf der Plattform nutzen kann, der Fachleute im Rechtsgeschäft vertrauen, um Informationen zu erhalten und zu kommunizieren, so steigert das die Produktivität.

* „Schnellere und bessere Entscheidungen“: Mit der TyMetrix 360°-Plattform sind weniger Klicks erforderlich. Auch braucht es weniger Zeit, um über das Themendossier Fälle zu aktualisieren, Rechnungen zu genehmigen oder Themen zu öffnen. All das ist Teil eines speziellen Ansatzes, Daten dort verfügbar zu machen, wo Handlungen erfolgen, oder Informationen genau dann bereitzustellen, wenn ein Anwender auf eine bestimmte Funktion klickt. Es ist jetzt leichter festzustellen, ob ein Fall oder eine Rechnung besonderer Aufmerksamkeit bedarf oder ob Budgets angepasst werden müssen.

* „Nur wichtige Informationen werden angezeigt“: Jeder Anwender hat bei der Arbeit mit der TyMetrix 360°-Plattform seine eigene Funktion, Ausrichtung und Nutzungshäufigkeit. Der Kunde kann die Startseite nun mit „Gadgets“ oder beweglichen Fenstern personalisieren, um die Plattform an eigene Gewohnheiten und Präferenzen bei der Arbeit anzupassen. Beispielsweise lassen sich Themen und Rechnungen, die immer wieder gebraucht werden, besonders hervorgehoben werden. Das erleichtert den Zugriff und spart Zeit.

* „Vereinfachte Zusammenarbeit“: Die TyMetrix 360°-Plattform ermöglicht eine effizientere Kommunikation zwischen Unternehmen und externen Anwaltskanzleien. Damit wird Zeit gespart und es passieren weniger Fehler. Mit der modernen Benutzeroberfläche lässt sich leichter bestimmen, ob die Zusammenarbeit mit einer externen Anwaltskanzlei intensiviert werden sollte. Das trägt der Vision Rechnung, dass das gesamte Team unterstützt werden soll, also nicht nur die unternehmensinternen Rechtsabteilungen, sondern auch die externen Anwaltskanzleien.

Die TyMetrix 360°-Plattform wurde modifiziert, um den sich ändernden Arbeitsgewohnheiten der Anwender besser zu entsprechen. Folgende Schwerpunkte wurden gesetzt:

* Flexibilität und Wahlmöglichkeiten: Die TyMetrix 360°-Plattform ermöglicht Anwendern den Zugriff über die verbreitetsten aktuellen Browser. Die Anwender haben damit mehr Flexibilität und Wahlmöglichkeiten.

* Zeit- und standortunabhängiges Abrufen von Information: Die TyMetrix 360°-Mobil-App wurde erstmals im November 2012 auf den Markt gebracht. Sie war die erste mobile Anwendung für schnelle, integrierte Rechnungsverwaltung unternehmensinterner Rechtsabteilungen und Bereiche für Rechtsansprüche auf verschiedenen intelligenten Mobilgeräten. Die Version 2.0 bietet nun die Möglichkeit, bestimmte Positionen anzupassen und abzulehnen.

Weitere Informationen zu TyMetrix 360° erhalten Sie auf www.tymetrix.com16release.

Über TyMetrix TyMetrix ist der weltweite Marktführer im Segment intelligenter Lösungen für unternehmensinterne Rechtsabteilungen, externe Anwaltskanzleien und Rechtsansprüche bearbeitende Organisationen zum Verwalten von juristischen Abläufen. TyMetrix unterstützt seine Kunden mit hochwertigen Software-Programmen, Dienstleistungen und Lösungen zur Verwaltung rechtlicher Belange. Dazu gehören die Punkte Ausgaben- und Fallverwaltung, Zusammenarbeit und Leistungskennzahlen sowie die Vermittlung von Kompetenzen, die Kunden brauchen, um Risiken zu managen, Kosten zu senken und strategische Ziele zu erreichen.

TyMetrix Legal Analytics, eine Geschäftssparte, welche die Software-Kernangebote von TyMetrix ergänzt, kombiniert bisher unerreichte Kompetenzen in den Bereichen Analyse und Recht mit LegalVIEW(R), der weltweit größten Datenbank privilegbasierter Informationen über rechtmäßige Aufgabenerfüllung. Der Geschäftsbereich bietet unternehmensinternen Rechtsabteilungen und allen in die Verwaltung des Rechtsgeschäfts involvierten Fachleuten prediktive und analytische Modelle, Benchmarking und Fachwissen an. TyMetrix gehört zu Wolters Kluwer Corporate Legal Services. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tymetrix.com.

Über Wolters Kluwer Corporate Legal Services Wolters Kluwer Corporate Legal Services ist das führende Unternehmen in den Bereichen Rechtsprozess- und Business-Performance-Management. Das Unternehmen stellt die Personen, Produkte und Verfahren, die erforderlich sind, um Transparenz zu erreichen, Verantwortlichkeit zu gewährleisten und Fachleuten der Bereiche Recht, Finanzen und Versicherungen strukturierte, korrekte und umsetzungsfähige Informationen zu liefern. Die CLS-Marken (CT Corporation, NRAI, BizFilings, Corsearch, CT Lien Solutions und TyMetrix) unterstützen Unternehmen dabei, im heutigen hochtransparenten Umfeld bessere geschäftliche Entscheidungen zu treffen und effizienter zu wirtschaften.

Pressekontakt: Nicole Young Public Relations Manager Wolters Kluwer Corporate Legal Services 212.590.9391 n.young@wolterskluwer.com Erin Howard Management Supervisor Peppercomm 212.931.6174 ehoward@peppercomm.com

Pressekontakt:
Nicole Young
Public Relations Manager
Wolters Kluwer Corporate Legal Services
212.590.9391
n.young@wolterskluwer.com

Erin Howard
Management Supervisor
Peppercomm
212.931.6174
ehoward@peppercomm.com

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Allgemein

FDA (Amerikanischen Lebens- und Arzneimittelbehörde) gibt die iGrow(R) Hair Growth Platform des Apira Science Unternehmens frei

Die iGrow Platform ist das erste freihändig bedienbare Low Level Laser Therapie-Haarwachstumssystem für den Gebrauch zu Hause, das von der FDA freigegeben wurde

(ddp direct) BOCA RATON, FL — (Marketwire) — 01/15/13 — Die Apira Science, Inc. (www.igrow2laser.com), ein weltweiter Marktführer für lichtbasierte Therapieanwendungen, gab heute bekannt die Freigabe 510(k) der Amerikanischen Lebens- und Arzneimittelbehörde (FDA) für seine iGrow(R) Hair Growth Platform erhalten zu haben. Das patentierte Rotlicht-Technologiegerät ist nun von der FDA zur Behandlung von androgenetischer Alopezie (männlicher Haarausfall) freigegeben. Dieses System behandelt effektiv betroffene Bereiche der Kopfhaut, benötigt keinerlei manuelle Bewegung und ist das erste freihändig bedienbare Niedrigenergie Lasertherapie- (LLLT) Haarwachstumsgerät das von der FDA für die Benutzung zu Hause freigegeben wurde.

„Dieses große Ereignis steht für einen wichtigen und strategischen Meilenstein für die Apira Science. Die iGrow Platform bietet effektive LLLT-Behandlung, die vorher nur im professionellen Umfang verfügbar war. Diese sichere und effektive Behandlung für androgenetische Alopezie bietet wichtige Vorteile gegenüber anderen LLLT-Geräten, die aktuell auf dem Markt sind und werden die Art in der männlicher Haarausfall behandelt wird für immer verändern,“ sagte Nicholas Brox, Präsident und Vorstandvorsitzender der Apira Science, Inc. „Wir haben in innovative Technologien und angewandte Wissenschaften investiert, um ein effektives auf Licht basierendes Gerät zur Stimulation des Haarwachstums zu entwickeln, das die Kunden privat bei sich zu Hause nutzen können.“

Die Haarwachstumstherapie auf LLLT-Basis ist innerhalb kurzer Zeit zu einer weiträumig anerkannten Alternative zu Medikamenten und chirurgischen Eingriffen geworden. Laut ’The International Society of Hair Restoration Surgery’ betrifft der sogenannte männliche Haarausfall einen großen Teil der männlichen Bevölkerung. Es wird geschätzt, dass über 35 Millionen Männer in den USA von diesem Problem betroffen sind. Beginnen kann der Haarausfall im späten Teenageralter und sich lebenslang fortschreiten.

Durch die kontinuierliche Einführung von effektiven und günstigen Behandlungsmöglichkeiten wird ein exponentielles Wachstum des Marktes für LLLT Haarwachstumsprodukte für den Gebrauch zu Hause erwartet.

„Die iGrow Platform nutzt nicht-invasve, niedrigenergie Rotlichtlaser und LED Licht, um die ungesunden Zellen in und um die Haarfollikel herum effektiv neu zu beleben“, sagte Jeff Braile, Präsident der Abteilung für Medizinprodukte der Apira Science, Inc. „Wir haben diese Platform erstellt, um all unser wissenschaftliches Können über LLLT Haarwachstum zu optimieren. Das Ergebnis dieser kürzlich fertig gestellten Studie zeigt eindeutig die Effektivität der iGrow Lasertherapie bei der Behandlung der androgenetischen Alopezie.“

Die Apira Science, Inc. finanzierte jahrelang wissenschaftliche Forschung, Wissen und Kompetenz in der praktischen Anwendung der LLLT. Das Engagement und die Erfahrung führten zur Entwicklung und Herstellung der iGrow Hair Growth Platform.

Weitere Informationen sind verfügbar unter: www.igrow2laser.com

Über die Apira Science, Inc. Die Apira Science, Inc. ist seit über einem Jahrzehnt etablierter Marktführer und Pionier im Bereich der Low Level Light Therapie (LLLT). Die iGrow Hair Growth Platform ist das Ergebnis der Erfahrung, wissenschaftlichen Innovation und Wissen im Bereich der LLLT dieses Unternehmens. Das patentierte System für zu Hause ist einfach zu bedienen und bietet eine effektive Haarwachstumsbehandlung bei männlichem Haarausfall (androgenetischer Alopezie).

iGrow ist eine eingetragene Marke der Apira Science, Inc.

Pressekontakt: Jeff Braile Präsident der Abteilung für Medizinprodukte (800) 651-4202 Außerhalb der USA: +1 (561) 252-1229 jbraile@apirascience.com

Pressekontakt:
Jeff Braile
Präsident der Abteilung für Medizinprodukte
(800) 651-4202
Außerhalb der USA: +1 (561) 252-1229
jbraile@apirascience.com

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Maschinenbau

LumaSense Presents Survey Results on Dissolved Gas Analysis (DGA) Monitoring for Transformers

Dissolved gas analysis utilities become more sophisticated in transformer monitoring and changes in total cost of ownership

LumaSense Presents Survey Results on Dissolved Gas Analysis (DGA) Monitoring for Transformers

LumaSenseInc.com: Dissolved Gas Analysis (DGA) Monitoring for Transformers (Survey/Study)

LumaSense Technologies, Inc. has published results of its recently completed survey on dissolved gas analysis (DGA) monitoring for transformers. The survey suggests the electrical power industry is becoming more sophisticated at monitoring the performance of transformers, but still lacks cost effective alternatives to allow for a wide scale deployment of this monitoring. The targeted survey conducted from March-June 2012 by LumaSense Technologies, Inc. polled a small sample of power industry professionals from around the world (cf. LumaSense’s LTC / Transformer full survey results: http://www.slideshare.net/lumasenseinc/lumasense-ltc-transformer-survey-results ).

Among the insights of LumaSense’s survey on dissolved gas analysis monitoring for transformers (October 2012):

1. Dissolved-gas analysis (DGA) is becoming a preferred and vital part of utilities‘ asset management strategies as many of them seek to protect and extend the lives of their aging transformer fleets. Nearly 95 percent of respondents said online DGA is important to their monitoring programs.
2. Utilities and transformer makers are transitioning to technology that measures increased types of gases, which indicates the industry is taking steps toward more-sophisticated monitoring philosophies. For instance, most respondents (nearly 70 percent) said they are driving toward multiple-gas analysis of DGA measuring three to nine gases, as opposed to hydrogen only or a total combustible-gas (TCG) reading. Hydrogen and acetylene were selected as the two most-important gases/readings when reviewing DGA results for transformer main tanks.
3. Utilities still lack cost effective alternatives needed to monitor the performance of their transformer fleets: Most respondents indicated that at least 75 percent of transformers in their fleets are not supported by online DGA monitoring, and 65 percent of respondents said they sample transformer oil for lab analysis – one of the more-traditional methods for transformer monitoring – only once or twice a year. Price, onsite service and support and technology used are the three most important factors when considering which online DGA technology to use.

„Many things can go wrong in a year, which reinforces why more utilities are looking for online monitoring solutions versus their typical annual lab analysis,“ said Brett Sargent, LumaSense Vice President and General Manager, in response to the data regarding oil sampling practices. „Transformers are becoming more stressed and are driven harder today. When you combine that with the fact that many transformers are more than 35 years old, it is plain to see why it is so critical to install more online monitoring systems.“

LumaSense conducted the survey in support of the introduction of its SmartDGA line of online DGA products for load tap changers (LTCs) and transformers earlier this year ( http://www.lumasenseinc.com/EN/products/gas-monitoring/dga-for-transformers/ ). Survey respondents confirmed that transformer DGA, winding hot spot and LTC DGA were considered the three most important elements to monitor on transformers. All three elements can be measured using LumaSense Technologies instruments.

Designed to help electric utilities augment condition-based maintenance for transformer and LTC fleets, the SmartDGA line includes three instruments: SmartDGA Gauge, SmartDGA Guard and SmartDGA Guide. The Gauge is designed to monitor dissolved gas within transformer LTCs and is the only dedicated LTC dissolved gas analysis monitor on the market. The Guard and Guide are designed for online DGA monitoring of transformers. The entire line uses industry proven non-dispersive infrared (NDIR) technology to track gases, and is up to 50-percent less expensive than comparable solutions.

SmartDGA Guard e. g. provides reliable early warning diagnostics by dissolved gas analysis and monitoring to prevent transformer failures and can be installed in a matter of a few hours as opposed to days with present systems and can cost 50-percent less than other monitors. The multi-gas instrument measures hydrogen (H2), acetylene (C2H2) and carbon monoxide (CO) for incipient fault detection, as well as moisture. SmartDGA Guard requires no routine maintenance or scheduled calibration, can be mounted single valve or to two valves, and is available with fully integrated communications for Smart Grid deployment.

LumaSense’s SmartDGA solution for dissolved gas analysis monitoring for transformers also represents the power industry’s lowest total cost of ownership with up to 80 percent reductions, which allows utilities to reduce their asset monitoring budgets and capital expenditures while achieving widespread deployment across their transformer fleets ( http://www.lumasenseinc.com/EN/products/gas-monitoring/dga-for-transformers/ ).

About LumaSense Technologies™

For over 50 years, LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) has provided temperature and gas sensing instruments for the energy, industrial, clean technology and commercial markets. LumaSense is a trusted partner to both end-user and original equipment manufacturers (OEMs), drawing on proven technologies and deep industry expertise to develop state-of-the-art infrared and fiber optic temperature sensors, IR pyrometer / thermometer, radiometric thermal imagers, gas analyzers, photoacoustic gas monitors and calibration sources. With offices in Asia, Europe and the Americas, LumaSense is ideally positioned to serve the needs of the energy, industrial and clean technology markets worldwide.

Kontakt:
LumaSense Technologies Inc.
Sujeet Karna
3301 Leonard Court
95054 Santa Clara, CA
+1.480.788.7855
s.karna@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

Allgemein

MAP: Auf die richtige Audience kommt es an

– Das IPG-Netzwerk rollt seine in den USA erfolgreiche „Mediabrands Audience Platform“ (MAP) nun global und auch in Deutschland aus.
– MAP ermöglicht Werbungtreibenden eine wesentlich effizientere digitale Mediaplanung, indem die Plattform alle Daten aus den Kanälen Social, Mobile, Display und Search mit Video und eCommerce verzahnt. So werden die Zielgruppen genau dort angesprochen, wo sie sich aufhalten.
– Die daten- und technologiegetriebene Strategie von MAP ist ein wichtiger Schritt in Richtung eines digitalisierten und automatisierten Marketings der Zukunft.

Frankfurt, den 07. September 2012 – Wo finden Unternehmen die richtigen Zielgruppen in der digitalen Welt? Wie und auf welchen Kanälen kommen sie mit Interessenten und Fans in Kontakt? Und wie viel darf ein werthaltiger Fan kosten? Das sind die Fragen, mit denen sich die „Mediabrands Audience Platform“ (MAP) beschäftigt. Als erste integrierte und strategisch ausgerichtete „Audience-Management-Plattform“ kombiniert MAP Daten und Insights aus den Kanälen Social, Mobile, Display, Search, Video und eCommerce – ein Novum auf dem deutschen Markt.

Mit diesen verzahnten Daten und Insights ersetzt MAP das bisher vorherrschende Silodenken, durch das wichtige Daten getrennt voneinander an verschieden Stellen in Unternehmen – teilweise auch redundant – gespeichert werden. „Silodenken gibt es unter MAP nicht mehr. Denn wir wollen über alle digitalen Kanäle die wertigsten User für unsere Kunden erreichen – ergebnisorientiert“, sagt Michael Dunke, President und CEO von MAP in Deutschland.

Unter Dunkes Führung – der seine bisherigen Aufgaben als CEO von Universal McCann (UM) weiter behält – arbeiten insgesamt 40 Spezialisten für MAP in Deutschland. Sie bedienen bereits heute die Kunden der Agenturen UM und Initiative, künftig auch eigene. Für diese erstellen sie eine konsequente Zielgruppenstrategie. Dazu führen sie Kundendaten aus den Kanälen Social, Mobile, Display, Search und sogar Video und eCommerce zusammen und werten diese aus. Im Ergebnis finden sie treffgenau die richtigen Zielgruppen dort, wo diese sich im Netz aufhalten. Und kaufen sie dann in Echtzeit ein – passgenau für die Bedürfnisse des Kunden.

Vorteil für die Kunden von MAP: Sie minimieren Streuverluste und zahlen nur einmalig für wirklich relevante und interessierte Konsumentensegmente und nicht mehr für die Masse ausgelieferter digitaler Werbemittel. Ebenfalls fallen keine zusätzlichen Kosten für Einzelstrategien in spezifischen Engagement-Kanälen wie Social oder Mobile an. Kunden können nun einen noch nie dagewesenen Grad an Effizienz ihrer Mediaplanung und damit einen höheren ROI erreichen.

Da die Strategien langfristig angelegt sind, wächst der individuelle Datenpool sowie das Wissen über die Konsumenten eines jeden Kunden über die Zeit kontinuierlich, womit die MAP-Spezialisten stetig die Zielgruppenstrategie optimieren und verfeinern können.

Wichtig: Die Daten gehören dem Kunden. Und Datenmodelle werden explizit nicht an Dritte weitergegeben.
„Datenintegrität und -sicherheit stehen bei MAP an oberster Stelle. Unsere Kunden können sichergehen, dass wir ihre gespeicherten Profildaten vertraulich behandeln und sie nicht im Rahmen von Trading-Konzepten weiterverwenden“, sagt Michael Dunke, der MAP-Chef in Deutschland. „Vielmehr sind proprietäre Technologien, starke Partnerschaften sowie exzellentes strategisches und analytisches Know-how über alle Kanäle die Zukunft des Marketings.“
__________________________________________________________________________________________
Ein Blick hinter die Kulissen
Das MAP-Konzept basiert auf Strategie, Audience Analytics, Technologie und einem breiten Leistungsportfolio. Dieses verbindet erstmals die operativen Bereiche „Audience Engagement“ und „Audience Buying“ effizient miteinander. Das Entscheidende dabei ist, dass „Buying“ und „Engagement“ in kundenindividuellen Audience Management- und Datenmodellen nahtlos ineinandergreifen.

MAP stellt die notwendigen technologischen Systeme sowie die weiteren Leistungen beider Bereiche aus einer Hand zur Verfügung: Konzeption, Beratung, Kreation, Programmierung und technische Umsetzung.

1. Audience Buying
Im Zentrum des Bereichs „Audience Buying“ steht das Thema „Programmatic Buying“. Hier arbeiten die IPG-Töchter Reprisemedia (Search) und Cadreon (Display) eng zusammen. Search-Kampagnen können aufgrund des engen Zusammenspiels der Kanäle Search und Display maßgeblichen Einfluss auf Realtime Bidding-Kampagnen im Display-Bereich nehmen.

Im Bereich „Audience Buying“ wird Inventar automatisiert in Echtzeit eingekauft. Zusätzlich nutzt die Plattform First- und Third-Party-Daten, um einen signifikant höheren ROI für Werbungtreibende zu generieren. Kunden zahlen nicht mehr für ein vorab definiertes Inventarvolumen, sondern richten ihre Kampagne auf Zielgruppen aus und verbessern somit die Gesamtkampagnen-Effizienz über alle Kanäle hinweg – Display, Search, Social, Mobile und sogar Video. So minimieren sie Streuverluste und zahlen nur noch für die Qualität der eingekauften Zielgruppen.

Hervorragende Partnerschaften mit allen gängigen Suchmaschinen-Anbietern und modernste Technologien und Algorithmen schaffen kontinuierlich neue Erkenntnisse über Zielgruppen. Kunden können mit diesen Insights ihre Kampagnen zeitnah optimieren und sogar in Echtzeit Social Media-Inventar kaufen.

2. Audience Engagement
Der Bereich „Audience Engagement“ dreht sich um Lösungen, die Datenströme aus Mobile und Social Media-Kanälen generieren und diese in digitale Marketingkampagnen optimal integrieren. Von der strategischen Beratung, Technik, Kreation und Produktion sowie Media und Projektmanagement wird ein umfassendes Leistungsportfolio angeboten.

Zentraler Gedanke ist die nachhaltige und wertschöpfende Implementierung von Mobile und Social Media. Ebenfalls spielt das Thema „Social Intelligence“ eine wichtige Rolle, um die gewonnenen Erkenntnisse in die gesamtstrategische Arbeit von MAP einzubinden.

Fazit: Unternehmen können die gesammelten Daten aus den mobilen und sozialen Kanälen nun gebündelt nutzen, um relevante Konsumenten-Insights zusammen zu tragen und potenzielle Interessenten direkt anzusprechen. Die Informationen fließen dann in weitere Kampagnen und Aktionen ein. So lernt das System im Laufe der Zeit immer mehr über die relevanten Zielgruppen und steigert den ROI des Kunden. Die Leistungen werden von den IPG Mediabrands Töchtern SpringCreek Group (Social) und Ansible (Mobile) erbracht.

IPG Mediabrands
Unter dem Dach von IPG Mediabrands sind die beiden Mediaagenturen Initiative, Hamburg, und Universal McCann (UM), Frankfurt/Hamburg/Düsseldorf/Nürnberg, sowie weitere spezialisierte Agenturen der IPG Holding wie Cadreon, Reprise Media oder OTrading angesiedelt.

Kontakt:
IPG Mediabrands
Michael Dunke
Speicherstraße 57-59
6327 Frankfurt am Main
069/79414-100
michael.dunke@umww.com
http://www.mediabrandsww.com/

Allgemein

LumaSense Introduces A New Line of Dissolved Gas Analysis (DGA) Monitors To Reduce Transformer Outages

SmartDGA? platform employs infrared gas-sensing technology, features unique hardware design that dramatically reduces installation time, costs significantly less than traditional DGA systems

LumaSense Introduces A New Line of Dissolved Gas Analysis (DGA) Monitors To Reduce Transformer Outages

LumaSense Introduces A New Line of Dissolved Gas Analysis (DGA) Monitors To Reduce Transformer Outages

LumaSense Technologies, Inc. introduced a new category of dissolved-gas analysis (DGA) monitors that allow electric utilities to more effectively reduce outages caused by faulty load tap changers (LTC“s) and transformers. At a cost significantly less expensive than comparable dissolved gas analysis monitors and a unique hardware design that drastically cuts down installation time, the LumaSense SmartDGA? platform ( http://www.lumasenseinc.com/EN/products/gas-monitoring/dga-for-transformers/smartdga.html ) can help utilities achieve widespread condition monitoring across generation, transmission and distribution assets.

Currently, less than 5 percent of transformers have condition-based online DGA monitoring systems, according to industry sources, and approximately 30 percent of all transformer failures in the United States are related to faulty LTCs. Widespread condition monitoring was unattainable using traditional technologies, largely due to high costs and excessive installation time.

Whereas other systems take days to install, LumaSense’s new dissolved gas analysis monitors (DGA) can be installed in a matter of hours. Additionally, SmartDGA monitors will cost up to 50-percent less than other monitors. The first monitor in the new line, the SmartDGA Gauge, will be the industry“s first dedicated online gas monitor for LTCs (Load Tap Changers). „We believe Smart Grid begins with an optimized supply network in the utility grid. This means having reliable assets in the generation, transmission and distribution networks globally,“ said Vivek Joshi, LumaSense CEO. „The SmartDGA Gauge provides valuable information about load tap changers on a real-time basis, which is very important if we“re serious about bringing concepts like Smart Grid to reality.“

SmartDGA Gauge is the newest addition to LumaSense“s line of solutions designed to provide utilities more information about how their transformers are functioning to accurately identify and mitigate faults supporting e. g. continuous online condition monitoring for load tap changers (LTC), ability to find coking and other faults, hassle-free installation, no routine maintenance or calibration, no requirement for carrier gas, ability to monitor ethylene and acetylene to assess LTC health, vertical or horizontal mounting and installation on single valve, dual valve or inline with filtration system.

The SmartDGA platform ( http://www.smartdga.com ) uses non-dispersive infrared (NDIR) sensing technology. LumaSense has used NDIR technology in more than 400,000 instruments over the past 40 years. This extensive experience is coupled with a proprietary algorithm developed in accordance with recent utility standards to analyze and report LTC conditions. The SmartDGA Gauge requires no carrier gas, no frequent calibrations and can be easily retrofitted to LTC“s to provide asset condition status.

LumaSense also provides a range of fiber optic temperature sensors (LumaSMART? and LumaSHIELD?) used to monitor winding hot spots, and continuous thermal imaging systems (ThermalSpection?) that remotely monitor substations. Utilities can now deploy these complementary technologies from LumaSense to predict and correct faults as a part of utility Condition Based Maintenance programs.

About LumaSense Technologies?

For over 50 years, LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) has provided innovative temperature and gas sensing instruments for the energy, industrial, clean technology and commercial markets. Our unrivaled passion for excellence is why we have become one of the world?s most trusted sensing solution provider. Through our precision engineered systems, our customers have gained control over their most difficult temperature and gas sensing challenges. Beyond providing the highest quality products, our customers turn to us, knowing our commitment to their success comes first. With expert application understanding and a growing portfolio of products, LumaSense can combine several technologies together into novel solutions even for the most complex environments. With offices in Asia, Europe and the Americas, LumaSense is ideally positioned to serve the needs of the energy, industrial and clean technology markets worldwide.

Kontakt:
LumaSense Technologies Inc.
Prabhu Soundarrajan
3301 Leonard Court
95054 Santa Clara, CA
p.soundarrajan@lumasenseinc.com
408-235-3813
http://www.lumasenseinc.com

Allgemein

Zalando connects retailers via Tradebyte

With immediate effect, online shops and retailers will now have access to an interface that allows them to join the big players in ecommerce

Zalando connects retailers via Tradebyte

Tradebyte – Cycle of eCommerce

Ansbach. Zalando and the marketplace trading specialist Tradebyte have concluded a cooperation to connect retailers and distributors to the Zalando Partner Platform. Given Zalando“s ambitions of achieving great European-wide growth rates, the standardised solution from Tradebyte, developed especially for use in international trading, is proving to be ideal. Following positive feedback received from all retailers who were connected in the first wave, further partners are to follow suit as soon as possible.

With over 600,000 visitors every day and 95% brand awareness, Zalando has in the meantime grown into one of the best-known European online fashion stores. As early as last year, Zalando had already introduced the partner programme, with which other ecommerce players can also benefit from Zalando“s vast reach. At Zalando, selected retailers and suppliers can in future sell their products via the interface of Tradebyte.

The core piece of the partner software TB.One from Tradebyte is a Product Information System (PIM) which enriches the item information in line with Zalando requirements and automatically makes it available via the integrated interface. The order management, which is also included, processes the orders and makes it possible to access statistics. TB.One supports numerous import functions from existing systems, for example the shop-backend or the inventory management of the retailer, which significantly reduces integration periods. The retailer has the additional option to also connect his/her own shop and other market places to TB.One. This enables a centralised management of product and stock information.

Since its inception in 2009, Tradebyte has consistently focussed on standardised ecommerce solutions for marketplace trading and distribution platforms. Large online portals such as Amazon, Neckermann, Otto, Karstadt, Lidl and Plus are already connected by Tradebyte. The software solutions from Tradebyte are also available to international markets and are already being used in Austria, Switzerland, The Netherlands, Belgium, France and Great Britain.

Online shops and retailers will now have access to an interface that allows them to join the big players in ecommerce like Zalando with the ecommerce solution of Tradebyte Software

„The fact that Zalando has chosen Tradebyte as a partner for their ambitious business targets is testimony to the quality of our software solution and confirms our strategy of fulfilling the complex requirements of market trading systems by providing standardised applications. Trouble-free, fast implementation ensures that everyone involved has an advantageous position when it comes to securing customers and orders. I like to compare it to a Formula 1 race: the shorter the pit stops the greater the chances of gaining top pole position“, says Tradebyte Director, Matthias Schulte.

Thanks to the partner programme, Zalando is able to prudently expand its own portfolio in niche markets. Connecting further suppliers further increases the availability of existing products, which has a positive impact on the purchasing quota. Especially at times of high demand, end-customers benefit from decentralised warehousing, which is an inherent element of the partner programme. „The Zalando platform represents a three-fold win-win situation for us: we are increasing availability and turnover, partners increase their reach and the end-customer enjoys more choice and faster deliveries,“ explains Philipp Metzler, Manager of the Zalando platform.

Tradebyte will be represented at the CeBIT 2012: from 6 to 10 March in a relaxed atmosphere under the motto: „Meet. Greet. Relax“ in the IT-Business Lounge (Hall 14, Stand L02).

The Tradebyte Software GmbH has been the specialist for ecommerce solutions for online retailers, marketplace trading and platforms since 2009. With TB.One, shop retailers are able to connect their product portfolio quickly and without hassle to ecommerce platforms that greatly increase their reach. Since 2011, TB.Market has further complemented Tradebyte“s portfolio for mail-order businesses, marketplace trading and portals, providing an interface for expansion and enabling the operation of sales platforms. Tradebyte is the preferred business partner of the bvh and is a member of BITKOM.

Kontakt:
Tradebyte Software GmbH
Tamara Skuthan
Technologiepark 1
91522 D-Ansbach
0981 20822-0
0981 20 82 22 22
http://www.tradebyte.com
info@tradebyte.com

Pressekontakt:
Bestsidestory GmbH – Insight E-Commerce
Elke Ankenbrand
Neumarkt 20
04109 D-Leipzig
tradebyte@bestsidestory.de
+ 49 341 39 29 98 90
http://www.bestsidestory.de