Tag Archives: Plus-Energiehaus

Immobilien

Fingerhut Haus auf dem Siegertreppchen beim „Deutschen Traumhauspreis“ in der Kategorie „Bungalow“

Hersteller maßgeschneiderter Fertighäuser erreicht 2. Platz bei bedeutender Verleihung für die Fertig- und Massivhausbranche

Neunkhausen, 25. Juni 2015 – Der 2. Platz „Deutscher Traumhauspreis 2015“ in der Kategorie „Bungalow“ geht an Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de ). Der Walmdachbungalow B 256.10 überzeugte die Jury unter anderem durch seine ansprechende Bauweise. Es standen von 130 eingereichten Vorschlägen insgesamt 35 nominierte Hausentwürfe in sieben Kategorien zur Wahl. Die Verleihung des bedeutsamen Preises in der Fertig- und Massivhausbranche fand am 18. Juni in Hamburg unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau e.V. statt.

Der „Deutsche Traumhauspreis“ wurde bereits zum vierten Mal verliehen und basiert auf der Traumhauswahl, die das Immobilien-Magazin BELLEVUE seit über 15 Jahren für seine Leser und User veranstaltet. Unterstützt wurde BELLEVUE dabei vom Kundenmagazin Wohnglück, der Bausparkasse Schwäbisch Hall sowie dem Online-Immobilienportal Immonet.

32.000 Teilnehmer wählten die diesjährigen Sieger. Auszeichnungen erhielten dabei die überzeugendsten Immobilien in den Kategorien Plus-Energiehäuser, Premiumhäuser, Familienhäuser, Bungalows, Einsteigerhäuser, Mehrgenerationenhäuser und Landhäuser.

Fingerhut Haus sicherte sich einen Rang auf dem Siegertreppchen und ging in der Kategorie „Bungalow“ mit dem 2. Platz hervor. Das Unternehmen mit Sitz in Neunkhausen realisiert maßgeschneiderte Fertighäuser – vom Walmdachbungalow bis hin zur Stadtvilla.

Barrierefreier Wohnkomfort von Fingerhut Haus bekommt Pluspunkte
Der Walmdachbungalow B 256.10 von Fingerhut Haus präsentiert sich als modernes gradlinig designtes und ebenerdiges Wohnhaus. Es verfügt über verschiedene Raffinessen und bietet eine ideale Platzausnutzung. Diese entsteht beispielsweise durch ein Verbindungsdach zwischen Haus und Garagenanbau und eröffnet die Möglichkeit, einen Abstellraum oder eine Werkstatt zu integrieren. Das praktikable Dach lässt einen zusätzlichen Autostellplatz und einen wettergeschützten Durchgang direkt in den möglichen Hauswirtschaftsraum entstehen. Die Sonnenterrasse auf der anderen Hausseite platziert sich zum „Hauswinkel“ hin und schafft somit entsprechenden Schutz vor Wind und Wetter. Auch das Interieur des Hauses bietet raffinierte Details wie ein frei stehendes Wandelement, eine ebenerdige Luxusdusche sowie eine verglaste Panoramasauna. Zudem ermöglichen die offenen Fensterfronten Weitblick und die mittig im Wohnraum platzierte Doppelglasschiebetür ebnet einen barrierefreien Zugang zur weitläufigen Außenterrasse.

„Knapp 60 Haushersteller bewarben sich in diesem Jahr um die begehrten Auszeichnungen des deutschen Traumhauspreises. Bereits im Vorfeld fiel für uns eine wichtige Entscheidung, da aus insgesamt 130 Hausentwürfen schließlich 35 von der fachkundigen Jury nominiert wurden. Unser Bungalow B 256.10 überzeugte die Experten durch das Zusammenspiel von gradlinigem modernem Design mit durchdachten Elementen und sicherte uns einen der vorderen Plätze in diesem Wettbewerb“, sagt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue \\\“Kreativzentrum\\\“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Allgemein

Bien-Zenker-Aktionshaus auch als Plus-Energiehaus!

Üblicherweise sind Plus-Energiehäuser im obersten Preissegment angesiedelt. Nicht das Aktionshaus „Edition 1“ von Bien-Zenker. Der Fertighaushersteller will damit auch „Normalverdienern“ die Möglichkeit geben, im energieeffizienten High-End-Level zu bauen.

Bien-Zenker-Aktionshaus auch als Plus-Energiehaus!

Aktionshaus Edition 1: Sieben Varianten, fünf Energiesparstandards und zwei Ausbaustufen

Fertighäuser sind längst keine Häuser mehr „von der Stange“. Sie bieten eine große Vielfalt, und individuelle, freie Planungen sind an der Tagesordnung. Sogar bei preiswerten Aktionshäusern ist eine große Variabilität möglich: Beispiel Aktionshaus „Edition 1“ von Bien-Zenker – auf Wunsch im Plus-Energiehaus-Standard!

Plus-Energiehäuser inklusive

Die „Edition 1“ von Fertighaushersteller Bien-Zenker ist ein limitiertes Aktionshaus, das als „bestes Aktionshaus aller Zeiten“ beschrieben wird. Es beinhaltet auch Plus-Energiehäuser zu Aktionspreisen für komfortables Wohnen für die vierköpfige Familie.
Hausbilder und Grundrisse: http://www.bien-zenker.de/haeuser/nach/hauslinie/edition_1

Variabilität auch bei Plus-Energiehaus-Planung

Das Aktionshaus gibt es in sieben Varianten von traditionell bis urban und designorientiert. Möglich sind ein giebel- oder traufseitiger Eingang, zwei Dachvarianten in unterschiedlicher Neigung sowie verschiedene Kniestockhöhen und optional Carportanbau, Erker oder Loggia. Für den individuellen Platzbedarf gibt es – auch in der Variante Plus-Energiehaus – Rastererweiterungen.

Auch Plus-Energiehäuser ohne Keller

Mit attraktiven Architektur-Accessoires kann das Erscheinungsbild weiter aufgewertet werden. Das Raumangebot ist so konzipiert, dass das Haus mit und auch ohne teuren Keller „funktioniert“.

Plus-Energiehäuser mit viel Licht

Große Glasflächen bringen viel Licht und unterstützen als „Sonnenfänger“ nicht zuletzt auch den Plus-Energiehaus-Ansatz. Das Erdgeschoss bietet offenes Wohnen, oben findet sich der Schlaftrakt mit großzügigem Familienbad.

Plus-Energiehäuser bekommen Förderung

Zur Wahl stehen fünf Energiestandards vom Energiesparhaus – entsprechend Energie-Einsparverordnung – über KfW-Effizienzhäuser der Stufen 70, 55 und 40 (zum Teil staatliche Förderung!) bis hin zum förderfähigen Plus-Energiehaus mit Photovoltaikanlage, das mehr Energie produziert als es verbraucht.

Eigenleister sparen mehr

Das Aktionshaus gibt es als schlüsselfertige Variante, mit der Ausbaustufe „zur Ausstattung fertig“ können Eigenleister noch mehr sparen.

Plus-Energiehäuser mit Wärmepumpe

Der Einstiegspreis liegt bei 135.972 Euro ab Bodenplatte (ohne Plus-Energiehaus-Ausstattung) und damit rund 13.000 Euro unter „Listenpreis“.
Unabhängig vom Thema Plus-Energiehaus wird für 3.250 Euro eine „Wohlfühl-Klima-Heizung“ mit Wärmepumpentechnologie als Upgrade angeboten.
Mehr Infos dazu auf: http://www.bien-zenker.de/haustechnik/heizungstechnik/wohlfuehl-klima-heizung-2.html

Bildrechte: Bien-Zenker

Die Bien-Zenker AG zählt zu den größten Fertighausherstellern in Europa. Das Unternehmen kann mit über 77.000 gebauten Häusern und einer über 100-jährigen Unternehmens-Geschichte auf die breiteste Erfahrung beim Holzfertighausbau zurück greifen. Die börsennotierte Gesellschaft beschäftigt knapp 550 Mitarbeiter, erzielt jährlich einen Umsatz von rund 100 Mio. Euro. und ist mit 53 Vertriebsstützpunkten in Deutschland vertreten – darüber hinaus in Österreich, in der Schweiz und in den Beneluxländern. Das Bien-Zenker Angebot bietet technisch größtmögliche Energieeffizienz der Häuser. Die individuell gestaltbaren Häuser werden in unterschiedlichen Baustilen gefertigt, die auf die mittleren bis gehobenen Preisklassen ausgerichtet sind. Alle Häuser unterliegen den hohen Qualitätsanforderungen der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau.

Kontakt
Bien-Zenker AG
Christian Baumann
Am Distelrasen 2
36381 Schlüchtern
++49 (0) 66 61 / 98-0
c.baumann@bien-zenker.de
http://www.bien-zenker.de

Pressekontakt:
PROMETHEUS Bau-Marketing.community
Norbert Weimper
Hohenzollernstraße 23
75177 Pforzheim
07231.9385-716
nw@bau-marketing.eu
http://www.bau-marketing.eu

Allgemein

Plus-Energiehaus-Musterhaus in ökologischer Holzfertigbauweise

Das Medebacher Hausbauunternehmen Partner-Haus kombiniert bei seinem Musterhaus „Wuppertal“ die höchst energieeffiziente Passivhaus-Gebäudehülle mit der Technik eines echten Plus-Energiehauses.

Plus-Energiehaus-Musterhaus in ökologischer Holzfertigbauweise

Partner-Musterhaus „Wuppertal“: Plus-Energie-Haus neuester Stand!

Großzügig und familienfreundlich präsentiert sich das Musterhaus „Wuppertal“ von Partner-Haus in der Wuppertaler Ausstellung FertighausWelt. Und es ist – im Kreise einiger Plus-Energiehäuser – ebenfalls ein echtes Plus-Energiehaus, das mit dem selbst erzeugten Sonnenstrom die Heizung und den Haushalt versorgt. Wie immer setzt das Medebacher Hausbauunternehmen auch bei Plus-Energiehäusern auf nachhaltige, wohngesunde Baustoffe.

Plus-Energiehäuser „für alle“

Zunächst fallen bei dem schlicht gehaltenen Baukörper des Plus-Energiehauses die großen Fensterflächen auf, die auf beiden Wohnebenen für passive Energiegewinne und durchgehend helle Räume sorgen. Firmenchefin Ute Lefarth betont, dass „die schnörkellose, attraktive Satteldach-Architektur des Plus-Energiehauses in praktisch jedes Baugebiet passt“. Das sei nicht bei allen Plus-Energiehäusern gegeben.

Plus-Energiehaus mit Wohnkomfort

Den Besucher empfängt eine groß bemessene Diele, die viel Platz für Garderobe und Stauraum bis hin zum Parkplatz für den Kinderwagen bietet. In dem Vier-Personen-Haus schließt sich ein offener Wohnbereich als Zentrum des Familienlebens an.
Typisch auch für Plus-Energiehäuser: Im Dachgeschoss finden sich die Privaträume; neben einem 16-Quadratmeter-Familienbad das Eltern- und zwei Kinderzimmer. Die ausgeklügelte Grundrissgestaltung und der hohe Kniestock (1,60 m) schaffen auch hier Raum für komfortables Wohnen in dem Plus-Energiehaus. Mehr Info auf: www.partner-haus.de

Plus-Energiehaus für E-Mobilität

Die Highend-Öko-Haustechnik, die im praktischen Technikraum untergebracht ist, bleibt dezent hinter der edlen Architektur und Ausstattung verborgen. Das zukunftsweisende Energiekonzept des Plus-Energiehauses baut auf Sonnenenergie; unter anderem werden die Heizungs-Kompaktanlage samt Warmwassererzeugung, die Lampen und Haushaltsgeräte von selbst erzeugtem Sonnenstrom versorgt. Verbleibende Stromüberschüsse fließen – das ist in Plus-Energiehäusern im kommen – in den eigenen Hausstromspeicher bzw. in den Zentralspeicher der Musterhaus-Ausstellung – oder werden zum Laden von E-Mobil, Pedelec & Co. genutzt. Übers Jahr gesehen beträgt der Primärenergie-Überschuss satte 3.170 Kilowattstunden; ein ausgezeichneter Wert für Plus-Energiehäuser.

Plus-Energiehaus mit Frischluftversorgung

Die Basis für höchste Energieeinsparung des Plus-Energiehauses bildet eine hochwärmedämmende Passivhaus-Konstruktion der kompletten Gebäudehülle; errichtet in dampfdiffusionsoffener Holzfertigbauweise mit ökologischen, baubiologisch einwandfreien Baustoffen. Für weitere Energieeinsparung und ein ausgezeichnetes Wohnklima in dem Plus-Energiehaus sorgt eine automatische Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, die mit Kühlfunktion für heiße Sommertage ausgestattet ist. Die laufenden Energiekosten werden in solchen Plus-Energiehäusern damit dauerhaft minimiert.

Auch Plus-Energiehäuser brauchen RAL

Weil das Plus-Energiehaus ohne Keller „funktioniert“, ist auch sein Preis „familienfreundlich“. Den Passivhaus-Standard garantiert das Hausbauunternehmen seinen Bauherren auf der Basis einer obligatorischen Überwachung und Zertifizierung durch unabhängige Güteprüfer. Darüber hinaus geben dem Kunden die beiden offiziellen RAL-Gütezeichen für Herstellung und Montage von Holzfertighäusern sowie das strenge Gütesiegel der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) ein Höchstmaß an Sicherheit. Info Plus-Energiehäuser: www.partner-haus.de

Bildrechte: Partner-Haus Fertigbau

Partner-Haus ist…

Die Firma Partner-Haus plant, fertigt, vertreibt und baut überwiegend Ein- und Zweifamilienhäuser in wohngesund-ökologischer, energieeffizienter Holzrahmenbauweise (Holzfertighaus). Alle Häuser stammen aus komplett eigener Produktion und werden von eigenen Montage-Teams errichtet. Ein besonderes Know-how durch langjährige Erfahrung und innovative Weiterentwicklung besteht bei der Planung und dem Bau von zertifizierten Passivhäusern.

Bereits über vier Generationen hinweg prägt die Liebe zum Baustoff Holz das Handeln der Unternehmerfamilie Lefarth. Heute bietet das Familienunternehmen einen sehr persönlichen, umfassenden „Alles aus einer Hand“-Service von der Beratung über Grundstückssuche und höchst individuelle Planung bis hin zur Übergabe von bezugsfertig ausgebauten Häusern.
Für den Kellerbau werden feste Kooperationspartner (z.B. Fertigkeller von Partnerbau Braun) empfohlen.

Die nach Kundenwunsch frei geplante Architektur der Holzrahmenhäuser in Großtafelbauweise (Holzfertighäuser) reicht vom traditionellen Satteldachhaus bis hin zu Pultdachhäusern, Stadtvillen und kubischen Eigenheimen im modernen Bauhausstil.

Energiestandards:
– KfW-Effizienzhäuser 70, 55 und 40 (mit staatlicher Förderung)
– Zertifizierte Passivhäuser
– Plus-Energiehäuser, auch mit Solarstrom-Speicher („Kraftwerk Haus“)

Kontakt
Partner-Haus
Friedhelm Kaufhold
Kolpingstr. 3
59964 Mede Medebach
2982.8275
kaufhold@partner-haus.de
http://partner-haus.de

Pressekontakt:
PROMETHEUS Bau-Marketing.community
Norbert Weimper
Grundweg 8
75387 Neubulach
07053968080
nw@bau-marketing.eu
http://www.bau-marketing.eu

Allgemein

Bundesweites „PlusEnergie-Forum“ am 13. Juni 2013 in Hanau!

Energieeffiziente Häuser auf der Basis erneuerbarer Energie-Versorgung und das Thema Plus-Energie-Technolgie mit Solarstrom-Speicher: Das sind wesentliche Inhalte des PlusEnergie-Forums am 13. Juni im hessischen Hanau. Veranstalter ist die Bien-Zenker AG.

Bundesweites "PlusEnergie-Forum" am 13. Juni 2013 in Hanau!

Im Bien-Zenker-Musterhaus in Köln/Frechen zeigt ein Display die Solarstrom-Überschüsse an

Das sogenannte „Plus-Energiehaus“ erzeugt mehr (Solar-)Energie als es verbraucht – und ist damit ein aktuelles Top-Thema im Eigenheimbau. In Hanau findet am 13. Juni 2013 ein „PlusEnergie-Forum“ statt, bei dem u.a. der EU-Energie-Kommissar Günter Oettinger (per Live-Schaltung aus Brüssel) mitwirken wird…

Plus-Energiehaus mit „Fassaden-Strom“

Die laufenden Kosten für Heizung und Warmwasser rücken beim Hausbau immer mehr in den Vordergrund. Dazu kommt angesichts steigender Strompreise und aus Umweltgesichtspunkten die Eigenproduktion von Solarstrom auf dem Dach und mit Hilfe von modernsten Photovoltaik-Anlagen (PV) an den Fassaden von Plus-Energiehäusern.

Plus-Energie-Standard überlegenswert

„Wer heute ein Haus plant, sollte über das Thema Plus-Energiehaus nachdenken“, meinen deshalb zum Beispiel die Haustechnikexperten der Bien-Zenker AG im hessischen Schlüchtern. Das europaweit agierende Unternehmen nimmt eine führende Rolle auf dem Gebiet des Plus-Energiehauses ein. Mit einer PV-Anlage können gut wärmegedämmte, energieeffiziente Eigenheime zu Plus-Energiehäusern werden, die bei der Gesamt-Energiebilanz einen Überschuss erwirtschaften.

Plus-Energiehaus-Erfahrungen austauschen

Das Hanauer PlusEnergie-Forum – initiiert und veranstaltet von der Bien-Zenker AG – informiert über den Stand der Technik in Sachen effiziente Heiz- und Energietechnik – und bietet den Teilnehmern vor allem auch die Möglichkeit, (Plus-Energiehaus-)Erfahrungen aus der Praxis auszutauschen.

Plus-Energiehäuser aus Expertensicht

Im Folgenden eine Auswahl der Referenten und ihrer Themen. Günter Oettinger, EU-Kommissar für Energie: Regenerative Energie für den Wohnungsbau; Alexander Sperr, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW): Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in der Gebäudeenergieversorgung; Marianne Tritz, Geschäftsführerin des Gesamtverbandes
Dämmstoffindustrie (GDI): Ökonomisch sinnvolle Wärmedämmung.

Plus-Energiehaus auf dem Prüfstand

Aktuelle Zahlen aus der Praxis wird René Honrath von Bien-Zenker anhand eines gebauten Plus-Energiehauses in der Fertighaus-Ausstellung Köln/Frechen vorstellen. Denn, das ist leider die Realität, nicht jedes auf dem Markt als Plus-Energiehaus angebotenes Eigenheim erfüllt auch tatsächlich die strengen Vorgaben an Plus-Energiehäuser.

Solarstromspeicher für Plus-Energiehäuser

Ein Highlight des PlusEnergie-Forums stellt der Workshop mit dem Titel „Energie-Speichertechnologien im Wohnungsbau“ dar, dessen Fachreferent Jürgen Sperzel heißt. Er ist Technischer Vorstand der Bien-Zenker AG.

Solartankstelle am Plus-Energiehaus

Im Mittelpunkt steht hierbei der Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Sonnenstrom direkt im eigenen Plus-Energiehaus. Angesichts steigender Strompreise und sinkender Einspeisevergütung für Solarstrom empfehlen Experten neuerdings, den Strom nicht mehr automatisch ins öffentliche Netz einzuspeisen, sondern möglichst viel davon selbst zu nutzen; beispielsweise für Beleuchtung, Kühlschrank und andere Hausgeräte in Plus-Energiehäusern; möglich ist auch eine eigene Solarstrom-Tankstelle zum Laden eines Pedelecs oder E-Mobils am Plus-Energiehaus.

Eigenstrom im Plus-Energiehaus nutzen

Das Hauptproblem der Eigenstrom-Nutzung war bisher die temporäre Speicherung in Plus-Energiehäusern. Hier hat die Industrie in letzter Zeit große Fortschritte erzielt. Das bedeutet: Die Nutzung möglichst großer Eigenstrommengen im Plus-Energiehaus kann man jetzt durch sogenannte Solarstrom-Speicher (Batteriespeicher) verbessern. Deren Anschaffung wird vom Staat seit Mai 2013 finanziell gefördert!

PlusEnergie-Forum in Detail

Das detailliertes Programm des PlusEnergie-Forums und die Anmeldung dazu auf: http://www.bien-zenker.de/service/plusenergie-forum.html

Plus-Energiehaus-Info online

Weiter Infos zum Thema Plus-Energiehäuser auf: http://www.bien-zenker.de/highlight/plus-energie.html#c664

Bildrechte: Bien-Zenker AG

Die Bien-Zenker AG zählt zu den größten Fertighausherstellern in Europa. Das Unternehmen kann mit über 77.000 gebauten Häusern und einer über 100-jährigen Unternehmens-Geschichte auf die breiteste Erfahrung beim Holzfertighausbau zurück greifen. Die börsennotierte Gesellschaft beschäftigt knapp 550 Mitarbeiter, erzielt jährlich einen Umsatz von rund 100 Mio. Euro. und ist mit 53 Vertriebsstützpunkten in Deutschland vertreten – darüber hinaus in Österreich, in der Schweiz und in den Beneluxländern. Das Bien-Zenker Angebot bietet technisch größtmögliche Energieeffizienz der Häuser. Die individuell gestaltbaren Häuser werden in unterschiedlichen Baustilen gefertigt, die auf die mittleren bis gehobenen Preisklassen ausgerichtet sind. Alle Häuser unterliegen den hohen Qualitätsanforderungen der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau.

Kontakt
Bien-Zenker AG
Christian Baumann
Am Distelrasen 2
36381 Schlüchtern
++49 (0) 66 61 / 98-0
c.baumann@bien-zenker.de
http://www.bien-zenker.de

Pressekontakt:
PROMETHEUS Bau-Marketing.presse
Norbert Weimper
Hohenzollernstraße 23
75177 Pforzheim
07231.9385-716
nw@bau-marketing.eu
http://www.bau-marketing.eu

Allgemein

Neue „Gemeinschaft Plusenergiehaus“ auf Facebook

Die neue Facebook Gemeinschaft Plusenergiehaus heißt alle willkommen, die sich für die Themen energieeffizientes Bauen (speziell Plus-Energiehaus), Umweltschutz und Ressourcenschutz, Nachhaltigkeit, Ökologie… – also für ein modernes, umweltbewusstes Leben interessieren.

Neue "Gemeinschaft Plusenergiehaus" auf Facebook

Titelbild der Facebook Gemeinschaft Plusenergiehaus

„Leben auf der Sonnenseite – bewusst.einzigartig.frei.“ Mit diesem Seiten-Titel ist das positive Programm der neuen „Gemeinschaft Plusenergiehaus“ in Facebook bestens beschrieben. Es geht hier primär um Plus-Energiehäuser, also das Beste, was energieeffizienter Hausbau derzeit zu bieten hat.

Das Plus-Energiehaus liefert Solarstrom-Überschuss

Die Schreibweise lautet „Plus-Energiehaus“ oder „Plusenergiehaus“. So oder so: Plus-Energiehäuser sind moderne Eigenheime, die selbst mehr (Solar-)Energie erzeugen, als sie verbrauchen. Der überschüssige Sonnenstrom kann gegen Vergütung ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden, oder man nutzt in im Haus für Beleuchtung, Kühlschrank & Co.
(siehe www.facebook.com/plusenergiehaus.gemeinschaft )

„Plus-Energiehaus“ als Lebensstil

„Plus-Energiehäuser stehen für umweltverträgliches Bauen und Ressourcenschonung durch die Nutzung erneuerbarer Energie“, erklären Yasemin Cinar und Norbert Weimper stellvertretend für das Moderatorenteam der neuen Facebook Gemeinschafts-Seite. Darüber hinaus fühle sich die Gemeinschaft insgesamt „einem modernen, umweltbewussten Wohnen und Leben verpflichtet“.

Plusenergiehaus fordert anspruchsvolle technische Lösungen

Natürlich gehe es in erster Linie um zukunftsweisende Plus-Energiehäuser. Doch lägen der Gemeinschaft darüber hinaus „grüne Themen ganz allgemein am Herzen“. „Denn“, sagt Architektin Cinar „bereits bei der Frage, wohin mit dem überschüssigen Sonnenstrom? kommt automatisch zum Beispiel das Thema E-Mobilität ins Spiel“. Ansprüche des Plus-Energiehauses zum Beispiel hinsichtlich der Strom-Speichertechnologie stelle die Industrie aktuell vor große Herausforderungen. Ihre Aufforderung: „Lasst uns über Plus-Energiehäuser und die Möglichkeiten diskutieren.“

Plus-Energiehäuser für energieautarkes Wohnen

Stromsparen, energieautarkes Wohnen, neue Öko-Siedlungskonzepte, Nachhaltigkeit – und die vielen kleinen und großen Dinge, die man im Alltag für eine lebenswerte Umwelt tun kann, sind weitere Schwerpunkte der Facebook Gemeinschaft Plusenergiehaus. Insofern will man sich also nicht nur auf das engere Thema Plus-Energiehaus beschränken.

„Plusenergiehaus bedeutet nicht Verzicht“

Jedoch, betonen die „Macher“ der Plusenergiehaus-Seite, habe das alles „nichts mit Disziplin oder Verzicht zu tun, sondern mit einem freien, positiven Lebensstil im Einklang mit Familie und Natur“. Eingeladen seien „alle Gleichgesinnten, ob Bauinteressierte, Naturfreunde oder Outdoorsportler, um nur einige wenige zu nennen. Selbstverständlich auch die Freunde der Windenergie…“.

Plus-Energiehaus und Zukunfts-Verantwortung

Norbert Weimper stellt das Thema Plus-Energiehaus in einen weit größeren Zusammenhang: „Letztlich dreht sich alles um unsere Verantwortung für die Zukunft und wie wir die Welt unseren Kindern und Enkeln hinterlassen. Das klinge vielleicht „etwas pathetisch“, sei aber durchaus so zu sehen.

„Plusenergie steht im Vordergrund“

Initiiert wurde die Gemeinschaft Plusenergiehaus von dem Fertighausunternehmen Bien-Zenker AG, das für seine Bauherren solche Plus-Energiehäuser errichtet. „Mit dieser Facebook Seite möchten wir allerdings ganz klar das ebenso spannende wie zukunftsweisende Thema Plusenergie selbst in den Vordergrund stellen und Transparenz zeigen“, betont der Marketingleiter der Firma, Christian Baumann.

Der Link dazu: www.facebook.com/plusenergiehaus.gemeinschaft

Bildrechte: Bien-Zenker AG

Die Prometheus Bau-Marketing.community…
…ist eine INHABERGEFÜHRTE AGENTUR mit einem TEAM von Spezialisten für ganzheitliche Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Architektur, Bauen und Wohnen.

Wir setzen seit 25 Jahren auf BEWÄHRTES und entwickeln NEUE KONZEPTE und Lösungen für unsere Kunden. Dabei bauen wir auf eigene Kompetenz und ein Netzwerk aus Freien Mitarbeitern und Partnerunternehmen. Der Kunde hat in uns einen festen Ansprechpartner.

Der reiche Erfahrungsschatz gestandener Journalisten und PR-Fachleute bekommt frischen Wind durch Medienexperten mit neuer Ausbildung und neuem Denken – in einer Zeit, die uns wie nie zuvor tagtäglich neue Herausforderungen und Möglichkeiten
bietet!

Kontakt:
PROMETHEUS Bau-Marketing.community
Norbert Weimper
Hohenzollernstraße 23
75177 Pforzheim
07231.9385-716
nw@bau-marketing.eu
http://www.bau-marketing.eu