Tag Archives: positionierung

Allgemein

7 Tipps für die Selbstständigkeit

Was es außer einer tollen Idee unbedingt noch braucht, wenn man seinen Traum verwirklichen will

7 Tipps für die Selbstständigkeit

Erfolgreich in der Selbstständigkeit

Die Zahl der Selbstständigen steigt stetig. Bei manch einem Neuunternehmer stellt sich nach der ersten Euphorie allerdings erste Ernüchterung ein, weil die Erwartung eine andere war als die Realität mit sich bringt. Susanne Wagner, Marketing-Expertin der Personal Branding Agentur werdewelt mit Sitz in Bicken, gibt Tipps für die Selbstständigkeit – und was es außer einer tollen Idee unbedingt sonst noch braucht, wenn man seinen Traum verwirklichen will.

Tipp 1: Passt die Positionierung zum Typ?
Schauen Sie auf Ihre Positionierung und prüfen Sie, ob sie zu Ihnen passt. Ob sie „artgerecht“ ist und Sie sich auch in fünf oder zehn Jahren noch wohl damit fühlen.

Tipp 2: Die persönlichen Motivatoren kennen
Überlegen Sie, was Sie persönlich motiviert, was Sie antreibt und jeden Morgen gerne aufstehen lässt. Ebenso wichtig ist es, seine Stolperfallen zu kennen, die gerne dafür sorgen, dass etwas nicht so gut läuft.

Tipp 3: Groß denken
Menschen neigen ja oft eher zur Untertreibung ihrer Fähigkeiten und ihres Könnens. Denken Sie stattdessen groß. Schauen Sie immer nach zusätzlichen Möglichkeiten, lassen Sie neue Ideen zu und geben Sie ihnen den Raum zum Reifen.

Tipp 4: Gefährten suchen
Alles allein bewältigen zu wollen ist zwar ehrenhaft, doch kommt das einer Selbstgeißelung gleich. Sie müssen Ihr Potenzial voll und ganz in Ihre Geschäftsidee stecken. Für alles andere wie bspw. Buchhaltung, Steuer, Marketingkampagnen etc. gibt es andere Spezialisten. Nutzen Sie deren Können und konzentrieren Sie sich auf das, was Sie ausmacht.

Tipp 5: Neugierig bleiben
Nichts ist schlimmer, als an Altem festzuhalten und die Veränderungen um sich herum nicht wahrzunehmen. Seien Sie offen für das, was um Sie herum geschieht. Halten Sie Augen und Ohren offen. Und seien Sie neugierig auf alles, was Sie nicht kennen. Es könnte auch Ihrem Business nutzen.

Tipp 6: Die „Wehwehchen“ des Kunden kennen
Wird oft vergessen oder nur stiefmütterlich behandelt: der Kunde. Was geht gerade ihn ihm vor? Was ist bei ihm los? Was lässt ihn möglicherweise nachts nicht schlafen – was Sie eventuell wunderbar für ihn lösen könnten? Und ich rede hier nicht von Kundenumfragen. Kunden wissen oft selbst nicht, was sie brauchen. Wenn Sie für den Kunden eine Lösung haben und ihm das Leben ein Stück besser machen, sind Sie den entscheidenden Schritt voraus.

Tipp 7: Die Zahlen im Blick behalten
Bei aller Leidenschaft: Vergessen Sie nicht, immer einen Blick auf Ihre Zahlen zu haben. Letztendlich möchten Sie Ihren Verpflichtungen nachkommen können und natürlich auch noch etwas übrighaben. Außerdem sollten Sie immer auch etwas zur Seite legen für neue Ideen und Projekte.

Werdewelt ist Sparringspartner und Marketing-Experte auch für alle, die sich selbstständig machen möchten. Der Schwerpunkt der Agentur werdewelt liegt im Personal Branding und aller dazugehörigen Aktivitäten – von der grundsätzlichen strategischen Ausrichtung bis hin zur regelmäßigen Betreuung als operativer Partner.

Mehr zur Marketing-Agentur werdewelt: https://www.werdewelt.info

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen fur die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Wir füllen Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer und Autor Ben Schulz weiß: Erfolg braucht ein Gesicht! Denn ohne Personal Branding geht heute nichts mehr.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Allgemein

Digitalisierung – ein rotes Tuch?

Was Unternehmen berücksichtigen müssen beim Thema Digitalisierung, vermitteln Ben Schulz & Consultants

Digitalisierung - ein rotes Tuch?

Ben Schulz & Consultants zum Thema Digitalisierung für Unternehmen

Nach wie vor ist Digitalisierung für viele Unternehmen ein rotes Tuch. Während die Technologie immer schneller fortzuschreiten scheint, arbeiten die Mitarbeiter beispielsweise weiterhin mit alten Systemen, die sich bisher gut bewährt haben. Erste Schnittstellenprobleme sind längst da, doch ist die Angst vor dem, was das an Veränderung mit sich bringt, groß. Benjamin Schulz, Geschäftsführer und Senior Consultant von Ben Schulz & Consultants, arbeitet mit Unternehmen unter anderem daran, was Digitalisierung für sie bedeutet und was sie wirklich brauchen, um mit dem technologischen Wandel mitgehen zu können.

„Wir können diese Unsicherheit in Bezug auf die Digitalisierung gut verstehen. Schließlich geht es für Unternehmen hier um sehr viel: Es geht um Kosten und um Menschen, um erhebliche und ganz reale Risiken“, hebt Schulz die aktuelle Situation vieler Firmen hervor. So stellen sich viele Fragen hinsichtlich dessen, was Digitalisierung für bestehende Soft- und Hardware-Systeme bedeutet, ob diese nun komplett ersetzt werden müssen, was das auch für die Zukunft bedeutet und weitere Investitionen.

„Dann ist auch der Faktor Mensch nicht zu vergessen, denn ein Unternehmer hat immer auch Verantwortung für seine Mitarbeiter“, erklärt der Senior Consultant weiter. Für sie sei es ganz besonders schwer, mit Neuem konfrontiert zu werden, denn das bedeute gleichzeitig ein Loslassen von Altbewährtem und das Heraustreten aus der Komfortzone.

Schulz weiß aus jahrelanger Erfahrung in der Arbeit mit Unternehmen: „Ein Unternehmen für Digitalisierung und den technologischen Wandel fit zu machen, hat immer etwas mit Mind Change zu tun. Wir werden den Fortschritt nicht aufhalten können. Wir werden aber lernen müssen, mit ihm umzugehen – und seine Vorzüge erkennen und nutzen lernen.“

Beim Umgang mit der Digitalisierung könne man nicht pauschalisieren, denn jedes Unternehmen hat eine ganz individuelle Ausgangslage. Diese gelte es zu verstehen und Wege der Weiterentwicklung zu konzipieren. „Ich erlebe es zum Beispiel oft, dass die Angst vor dem Verlust der bestehenden Infrastruktur völlig unbegründet ist, denn auch die Softwareentwicklung ist heutzutage so weit fortgeschritten, dass es Schnittstellenmöglichkeiten gibt, die bestehenden Systeme problemlos anzukoppeln. Man muss nur die richtigen Leute an der Hand haben, die wissen, wovon sie sprechen.“

Ben Schulz & Consultants arbeiten mit Unternehmen, die das Thema Digitalisierung nicht länger aufschieben möchten.

Mehr zum Thema Digitalisierung und zu Ben Schulz & Consultants finden Sie unter https://www.benschulz-consultants.com

Volles Commitment für Ihre Ziele
Wir von Ben Schulz & Consultants mit Sitz in Deutschland und der Schweiz entwickeln für Sie Strategien für eine gesicherte Unternehmenszukunft und sorgen für nachhaltige Weiterentwicklung, die etwas bewegt.
Abgesehen von den üblichen Standards im Consulting und der Weiterbildung sind wir u. a. tätig in den Bereichen: Executive Sparring, Prozesssicherung, Interim-Management, Begleitung & Beratung von Betriebsratsgremien sowie Marken- und Kommunikationsstrategie. Dabei greifen wir auf einen Pool von mehr als 30 Experten aus der Weiterbildung für die operative Umsetzung zurück. Die Prozessabsicherung in Projekten wird durch unsere Kommunikations- und Medienagentur gewährleistet, die eine Umsetzungsmaschinerie für u. a. interne Maßnahmen, Digital-Produkte, Tools und Innovationen ist.

Kontakt
Ben Schulz & Consultants
Ben Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 58201-35
mail@benschulz-consultants.com
https://www.benschulz-consultants.com

Allgemein

ELEMENT C ernennt Tatjana Ramerth zum Head of PR

Kommunikationsagentur holt sich Verstärkung aus den eigenen Reihen

München, 30. Oktober 2018_ Tatjana Ramerth wird Head of PR bei der Kommunikationsagentur ELEMENT C in München. In der neu geschaffenen Position unterstützt sie die beiden Co-Owner Martina Hausel und Christoph Hausel.

Durch die Integration von PR und Brand Design bietet ELEMENT C die idealen Services, um Unternehmen erfolgreich am Markt zu verankern. Je nach Kundenbedürfnis werden die beiden Disziplinen in Kombination oder jeweils einzeln angeboten. Das Leistungsspektrum reicht von der Strategieberatung, Krisenkommunikation und Content-Erstellung bis hin zur Entwicklung von Corporate Designs, Webdesign und anderen grafischen Dienstleistungen. Das Expertenteam der inhabergeführten Agentur berät Startups, Unternehmen und Brands beim Identitätsaufbau und der langfristigen Positionierung im Markt.

Die 33-Jährige ist nun schon seit sieben Jahren bei ELEMENT C in München tätig. Als Senior Consultant und Unit-Leitung PR hatte sie bereits eine führende Position in der Agentur inne und war vor allem für die Strategieentwicklung der Kunden zuständig. In der Funktion als Head of PR wird sie zudem HR-Aufgaben übernehmen und die Agenturentwicklung sowie den Bereich PR mitverantworten.

„Tatjana Ramerth wird die Geschäftsführung auch in der strategischen und inhaltlichen Weiterentwicklung unterstützen“, sagt Christoph Hausel, Co-Owner und Managing Director von ELEMENT C. „Das Thema Incentivierung liegt uns gerade besonders am Herzen. Wir legen großen Wert darauf, dass unser Team neben den alltäglichen Herausforderungen auch Spaß an der Arbeit hat. Hierfür haben wir zusätzlich auch neue Ansätze und Benefits eingeführt. Darauf möchten wir uns natürlich nicht ausruhen, sondern gemeinsam mit Tatjana weiterhin neue Ideen entwickeln und umsetzen.“

Seit 2002 betreut ELEMENT C die Kommunikationsetats vielzähliger Unternehmen – darunter Episerver, Searchmetrics, Hootsuite, Ingenico und Intersport – aus den Kernbereichen digitales Marketing, Tech und E-Commerce.

Über ELEMENT C

ELEMENT C ist eine inhabergeführte Kommunikationsagentur mit den Schwerpunkten PR und Brand Design in München. Seit über 16 Jahren entwickelt die Agentur strategisch passgenaue und individuelle Kommunikationskonzepte. Durch das interdisziplinäre Zusammenspiel von zielgruppengenauer PR und unvergesslichem Design verankert ELEMENT C Unternehmen und Brands erfolgreich und langfristig im Markt. Mit einem eigenen, weltweiten Netzwerk an Partneragenturen deckt ELEMENT C auch optimal Herausforderungen in internationalen Märkten ab.
Weitere Informationen unter www.elementc.de

Kontakt
ELEMENT C
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://www.elementc.de

Allgemein

PositionierungsExzellentAwards in Darmstadt verliehen

Grupp und Dawo ausgezeichnet

PositionierungsExzellentAwards in Darmstadt verliehen

Peter Sawtschenko überreicht Ehrenpreis an Wolfgang Grupp

Die Unternehmer Wolfgang Grupp, Trigema, Gabriele und Jürgen Dawo, beide Town & Country Haus, haben heute die Ehrenpreise des ersten deutschen PositionierungsExzellentAwards auf dem Positionierungskongress erhalten.

Die Jury bestand aus Peter Sawtschenko, Leiter Positionierungszentrum für die Wirtschaft, Prof. Dr. iur. Jeanine von Stehlik und Prof. Dr. Armin Pfannenschwarz, beide von der staatlichen Dualen Hochschule für Unternehmertum in Karlsruhe. Der Award wird für nachhaltige Innovationen, herausragende Geschäftsmodelle, erfolgreiche Positionierung und Spezialisierung im Markt vergeben.

Auszeichnung für eine besondere Haltung

Wolfgang Grupp erhielt den Preis für sein Lebenswerk und seine Unternehmensphilosophie. Mit seiner vorbildlichen, unternehmerischen
Haltung übernimmt er Verantwortung für seine Mitarbeiter und der Gesellschaft, so die Urteilsbegründung. Gabriele und Jürgen Dawo erhielten den Ehrenpreis ebenso für das Lebenswerk: Während einer Branchenkrise positionierten sie Town & Country Haus neu und wurden Marktführer in Deutschland. Außerdem baute Jürgen Dawo mit dem WaldResort Hainich ein Zentrum für natürliche Stressbewältigung und BurnOut-Vorbeugung auf.

Für das rasante Wachstum mit Präsentationen, die Menschen bewegen, erhielt Jonas Keller, CEO der Präsentationsagentur Explain, einen PositionierungsExzellentAward. Weiter erhielt das Team des Hövelhofer Kaffeeunternehmens CUP&CINO eine Auszeichnung für die konsequente Umsetzung des innovativen Konzepts „Kaffee als Gesamtkunstwerk“.

Alle Preisträger kommen wegen der herausragenden Leistungen in die Hall of Fame der Positionierungszentren und der Dualen Hochschule Karlsruhe. Sie sollen Vorbild für die Studierenden sein – besonders, da einer von ihnen, Jonas Keller, auf der Hochschule studiert hat.

„Positionierung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Unternehmen. Darum haben wir das System der Energie-Resonanz-Positionierung als Lehrfach in die Ausbildung bei uns an der Hochschule aufgenommen und engagieren uns in der Jury des PositionierungsExzellentAwards“, sagt Prof. Pfannenschwarz.

Positionierungskongress sehr erfolgreich

Rund 130 Unternehmer kamen in das Hotel Jagdschloss Kranichstein, um sich über Themen rund um Positionierung als Erfolgskonzept zu informieren. Sie reichten von der Preisgestaltung über die Nachfolgeregelung bis zu Alleinstellungsmerkmalen. „Das große Interesse bestätigt die Wirksamkeit der Energie-Resonanz-Positionierung mit den Erfolgsfaktoren Nutzen-Kommunikation, Kompetenz-Zuweisung etc. Immer mehr Menschen erkennen, das Positionierung entscheidend für den Erfolg ist und handeln. Ich bin gespannt, welcher Unternehmer sich nächstes Jahr durch besondere PositionierungsExzellenz auszeichnen wird“, sagt Peter Sawtschenko.

Über das P.ZET.W – Positionierungszentrum für die deutsche Wirtschaft

Die Energie-Resonanz-Positionierung ist nachweislich das präziseste, zuverlässigste und leistungsstärkste System, mit dem jeder in nur wenigen Tagen, sein Unternehmen neu und besser positionieren kann. Das P.ZET.W hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wissenslücken rund um Positionierung zu schließen. Deshalb ist auch die erste deutschsprachige Positionierungs-Akademie in das P.ZET.W integriert. Die Business-School für praxisorientierte Unternehmensentwicklung bietet als einziges Weiterbildungsinstitut in Deutschland eine Ausbildung zum „Zertifizierten Positionierungs-Professional“ an. Geleitet wird das P.ZET.W von Peter Sawtschenko.

Der Fachexperte Peter Sawtschenko ist Inhaber des Sawtschenko Instituts, Leiter des Positionierungszentrums für die Wirtschaft und der Positionierungs-Akademie. In den vergangenen 25 Jahren hat er mehr als 400 Unternehmen bei der Neuausrichtung ihrer Betriebe beraten. Viele von ihnen sind Marktführer in ihrem Bereich geworden. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrung hat er die Energie-Resonanz-Positionierung entwickelt.

Kontakt
Positionierungszentrum für die Wirtschaft
Peter Sawtschenko
Waldstraße 22 A
64846 Groß-Zimmern
+49 (0) 60 71 – 4 99 78-0
+49 (0) 60 71 – 4 99 78-2
info@positionierungszentrum.de
https://www.positionierungszentrum.de/

Allgemein

Die 3K der Kommunikation

Susanne Wagner ist Expertin für Marketing, Positionierung & Strategie der Medienagentur werdewelt und weiß, worauf es bei professioneller Kommunikation ankommt

Die 3K der Kommunikation

Susanne Wagner über erfolgreiche Kommunikation

„Eine erfolgreiche Marke muss Vertrauen und Glaubwürdigkeit transportieren. Dazu gehört zunächst ein strategischer Aufbau der Markenbekanntheit“, leitet Ben Schulz ein, CEO der Marketingagentur werdewelt. Welche Rolle die Kommunikation dabei spielt, erklärt Susanne Wagner, Strategin und Marketing-Expertin der werdewelt.

„Zunächst brauchen Sie eine in sich konsistente Kommunikation. Das heißt: Das, was der Mensch oder das Unternehmen mitteilen möchte, sollte immer dieselbe Message sein, die die gewünschten Emotionen auslöst. Konsistente Kommunikation zeichnet sich dadurch aus, dass sie zur Kernaussage der Marke passt“, erläutert Wagner. Nur so kann eine überzeugende, stimmige Markenidentität aufgebaut werden.

Außerdem kommt es darauf an, die Kontinuität zu bewahren. „Es gibt eine Faustregel, die besagt, dass wir uns erst ab dem 7. Kontakt mit einem Thema oder einer Sache bewusst auseinandersetzen. Das bedeutet, dass Sie immer wieder mit Ihren potenziellen Kunden in Berührung kommen müssen, bis Sie schließlich auf Interesse stoßen und wahrgenommen werden“, so die Marketing-Expertin. Wer zusätzlich unterschiedliche Kanäle bedient, ist ebenfalls gut beraten. Denn so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie tatsächlich die gewünschten Personen erreichen und kontinuierlich ansprechen – ganz nach der alten Weisheit unserer Großmütter: Wiederholung ist die Mutter des Lernens.

Doch Konsistenz und Kontinuität alleine reichen nicht aus, um erfolgreich Personal Branding zu betreiben. Die Kommunikation muss auch konsequent sein – das ist das dritte der 3 K. „Sie müssen zu Ihren Aussagen stehen. Ein Fähnchen im Wind ist einfach nicht glaubwürdig. Auch wenn hin und wieder Gegenwind aufkommt, dann ist das nur ein Zeichen, dass Interesse am Thema besteht. Also: konsequent dabei bleiben“, bekräftigt Wagner.

Die 3 K der Kommunikation helfen dabei, den Erfolg strategisch voranzutreiben. Wenn es Ihnen gelingt, das nun auch stimmig mit Ihren vertrieblichen Aktivitäten zu verzahnen, wird die Kommunikation ihre ganze Wirkung entfalten. Denn auch die vertrieblichen Aktivitäten müssen nach dem Schema durchgeführt werden: konsistent, kontinuierlich und konsequent.

Nähere Informationen zu werdewelt unter https://www.werdewelt.info

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen fur die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Wir füllen Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer und Autor Ben Schulz weiß: Erfolg braucht ein Gesicht! Denn ohne Personal Branding geht heute nichts mehr.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Allgemein

Mitarbeiter als Markenbotschafter

Wie ein gelungenes Markenerlebnis funktioniert, erklären Ben Schulz & Consultants

Mitarbeiter als Markenbotschafter

„Wir bieten höchste Qualität, Langlebigkeit und erstklassigen Service.“ Solche Kundenversprechen tauchen immer wieder auf, egal um welches Produkt es sich handelt. Ob im Radio, im Fernseher oder im Schaufenster – von jeder Seite wird Zuverlässigkeit, Professionalität und Innovation gepredigt. Nun noch einmal: „Wir bieten höchste Qualität, Langlebigkeit und erstklassigen Service.“ Kommen hier Emotionen auf? Nein?

Dass man sich durch leere Werbeversprechen nicht berührt fühlt, ist völlig normal. Mögen die Werbesprüche auch immer ausgefeilter und emotionaler sein: „Das Erleben findet immer noch von Mensch zu Mensch statt. Und nicht zwischen Mensch und Unternehmen“, weiß Ben Schulz, Geschäftsführer von Ben Schulz & Consultants. Außerdem ist ein Erleben etwas, das nicht delegierbar ist. Auch wenn die „Deutsche Wertarbeit“, das good old „German Handwerk“ von routinierten Prozessen und Strukturen durchzogen ist, kann ein positives Markenerlebnis nicht garantiert werden.

Der Schlüssel liegt hier in der Identität. Nicht jeder Verkäufer kann ein positives Erlebnis vermitteln. Der introvertierte Typ, der im Elektronikladen verträumt in der Ecke sitzt und sich dem Computerbildschirm widmet, wird den Kunden wohl kaum überzeugen. Wenn er nun aber seinen Bürostuhl verlassen, den Kunden nach seinen Bedürfnissen fragen, ihm aktiv zuhören und dazu noch ein gutes Angebot machen würde, wäre das schon eine Empfehlung wert. Dazu noch ein zwangloses Türaufhalten und ein nettes: „Hier meine Karte. Rufen Sie gerne an, falls etwas nicht funktioniert“ – dies ist eine Art, Erlebnisse zu schaffen. Und der Kunde wird die Visitenkarte mit Sicherheit nicht in die nächstgelegene Mülltonne werfen.

Leider funktioniert das jedoch nicht immer. Das liegt in den meisten Fällen daran, dass die Versprechen des Unternehmens nicht mit dem Erleben zwischen Kunden und Verkäufer übereinstimmen. „Das Unternehmen kann zum Thema Qualität & Co. so viel versprechen wie es will – wenn es der Mitarbeiter versaut, ist das Geschäft gelaufen. Das ist der klassische Weg“, so Schulz. Das A und O ist, eine Beziehung zum Kunden aufzubauen, authentisch, echt und glaubwürdig zu sein und die Zufriedenheit zu einer Verbundenheit zu machen, denn „Zufriedenheit ist das Minimum, die „kleine Schwester von …“, denn es geht viel, viel mehr. Verbundenheit ist für mich die Königsdisziplin“, schließt Schulz.

Nähere Informationen und Kontakt zu Ben Schulz & Consultants finden Sie unter www.benschulz-consultants.com

Volles Commitment für Ihre Ziele
Wir von Ben Schulz & Consultants mit Sitz in Deutschland und der Schweiz entwickeln für Sie Strategien für eine gesicherte Unternehmenszukunft und sorgen für nachhaltige Weiterentwicklung, die etwas bewegt.
Abgesehen von den üblichen Standards im Consulting und der Weiterbildung sind wir u. a. tätig in den Bereichen: Executive Sparring, Prozesssicherung, Interim-Management, Begleitung & Beratung von Betriebsratsgremien sowie Marken- und Kommunikationsstrategie. Dabei greifen wir auf einen Pool von mehr als 30 Experten aus der Weiterbildung für die operative Umsetzung zurück. Die Prozessabsicherung in Projekten wird durch unsere Kommunikations- und Medienagentur gewährleistet, die eine Umsetzungsmaschinerie für u. a. interne Maßnahmen, Digital-Produkte, Tools und Innovationen ist.

Kontakt
Ben Schulz & Consultants
Ben Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 58201-35
mail@benschulz-consultants.com
https://www.benschulz-consultants.com

Allgemein

Das letzte Quartal?

Als Experte für Umsatzsteigerung und -sicherung weiß Thorsten Huhn, wie Unternehmen mit Umsatzeinbrüchen umgehen und sich vom letzten Quartal unabhängig machen können

Das letzte Quartal?

Experte für Umsatzsteigerung und -sicherung: Thorsten Huhn

Der Blick auf den Kalender und anschließend auf die Zahlen lässt einen Unternehmer schnell einmal kräftig schlucken. Das Ende des Jahres eilt mit großen Schritten heran – und die detailliert ausgearbeiteten Umsatzziele sind noch nicht erreicht. Glücklicherweise kommt noch das Weihnachtsgeschäft, oder? „Wer nicht am Weihnachtsgeschäft hängt und die letzten Monate des Jahres nicht zitternd den Umsatz im Blick haben möchte, hat mit entsprechenden Maßnahmen bessere Möglichkeiten, um den Umsatz zu steigern“, erklärt Thorsten Huhn, der Spezialist für Handlungsfähigkeit.

An dieser Stelle an Neukundengenerierung zu denken, sei nicht falsch – „jedoch ist für eine solche Aktion das finanzielle Investment nicht zu unterschätzen“, betont Huhn. Neben einem etwa fünfmal höheren finanziellen Aufwand brauche es außerdem viel Zeit. Zusätzlich lasse sich ein möglicher Umsatz erst für das nächste Jahr absehen. „Ein effektiverer Ansatz ist, die Umsatzlücke mit den bestehenden Kunden zu schließen“, so Huhn.

Dazu müsse zunächst einmal identifiziert werden, aufgrund welcher Kunden die Umsatzlücke zustande gekommen ist. Anschließend seien die Gründe dafür zu eruieren. „Etwa 10 Prozent der Bestandskunden gehen über das Jahr verloren – bei über 50 Prozent der Fälle ist fehlendes Beziehungsmanagement die Ursache“, sagt der Sparringspartner und Ratgeber für kleine und mittlere Betriebe. Seine Empfehlung ist, sofort zu handeln, wenn ein Umsatzrückgang zu verzeichnen ist. „Der Faktor Zeit spielt hierbei nämlich eine entscheidende Rolle: Bei über 70 Prozent der Kunden besteht bei schnellem Handeln die Chance, sie zurückzugewinnen.“

Aber nicht nur bei Kunden, die verloren gehen, sondern auch bei noch bestehenden Kunden kann es dazu kommen, dass der Umsatz merklich zurückgeht. „Auch hier ist die Devise: sofort Handeln. Es gilt, das klärende Gespräch zu suchen“, sagt Huhn. Noch besser wäre es allerdings, regelmäßige Termine mit seinen Kunden zu haben, um über die Entwicklung der Zusammenarbeit zu sprechen. Nicht nur die festgelegten Maßnahmen können gemeinsam analysiert und überarbeitet werden, auch die Kundenpflege findet hier Platz.

Nähere Informationen und Kontakt zu Thorsten Huhn – handlungsschärfer – finden Sie unter www.thorstenhuhn.de.

Seine Profession sind Themen, die den meisten Unternehmern unangenehm sind: Unsicherheit, Kontrollverlust, Handlungsunfähigkeit. Ob Selbstständige, kleine und mittlere Betriebe oder große Konzerne, Thorsten Huhn befähigt als Sparringspartner und Ratgeber seine Kunden, „handlungsschärfer“ zu agieren. Bedeutet: Ein Bewusstsein für mögliche Probleme formen, dafür Lösungen und Konzepte entwickeln, den eigenen Markenauftritt optimieren, Mitarbeiterengagement fördern u. v. m. Dabei ist es stets sein Anliegen, Probleme und deren Lösungen für seine Kunden soweit es geht zu simplifizieren und so klar wie möglich zu gestalten, damit die Wirkung so groß wie möglich ist.

Handlungsschärfer werden seine Kunden nicht nur durch die Wertschätzung, die Thorsten Huhn ihnen entgegenbringt, sondern auch durch die langjährige Erfahrung und das Know-how in Sachen Führung und Vertrieb, welches er seinen Kunden u. a. im Vor-Ort-Coaching vermittelt.

Kontakt
Thorsten Huhn – handlungsschärfer
Thorsten Huhn
Hohe Straße 28b
57234 Wilnsdorf
+49 2735 6198482
mail@thorstenhuhn.de
http://www.thorstenhuhn.de

Allgemein

Content Marketing: Wertvolle Inhalte statt platte Werbung

Volker Geyer und Thomas Issler geben einen Einblick in ihren Vortrag beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Content Marketing: Wertvolle Inhalte statt platte Werbung

Content Marketing: Volker Geyer und Thomas Issler

Hilfe! Das „alte“ Marketing funktioniert nicht mehr! Diese Feststellung machen Handwerksbetriebe immer öfter. Wir müssen umdenken. Kunden wollen heute nicht mehr von bunter Werbung mit oft leeren Werbebotschaften berieselt werden. Sie wollen durch relevante und nützliche Inhalte überzeugt werden.

Content Marketing, das Überzeugen durch Inhalte, ist heute ein ganz wichtiger Internet-Marketing-Bestandteil geworden. Und Social Media ist der ideale Kanal die Inhalte zu verbreiten.

Handwerksbetriebe haben durch Content Marketing Maßnahmen eine große Chance, ihren Erfolg wesentlich zu steigern. Kunden suchen nach dem passenden Betrieb für die Umsetzung ihrer Wünsche. Arbeitskräfte halten Ausschau nach attraktiven Arbeitgebern.

Thomas Issler und Volker Geyer präsentieren das wichtige Zukunftsthema gemeinsam beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk, der dieses Jahr als Live-Online-Kongress stattfindet. Nach dem Vortrag gibt es eine Fragerunde. Wer die Live-Session verpasst, kann sie nach dem Kongress als Video anschauen.

Einige Inhalte im Überblick:
– Positionieren Sie Ihren Betrieb richtig
– Umdenken. Rücken Sie das Produkt in die zweite Reihe
– Storytelling: Mit den richtigen Geschichten zum Erfolg
– Nutzenorientierte Inhalte, statt leere Werbebotschaften
– Wirkungsvolle Video-, Bild- und Text-Inhalte

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/content-marketing-inhalte-statt-werbung/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Werdewelt freut sich auf gute Gespräche auf der Zukunft Personal 2018

So steigern Unternehmen ihre Attraktivität: Personal Branding Agentur werdewelt erklärt das Besuchern der Zukunft Personal in Köln – inklusive Schwesterfirma Ben Schulz & Consultants

Werdewelt freut sich auf gute Gespräche auf der Zukunft Personal 2018

Werdewelt auf der Zukunft Personal 2018 in Köln

Unternehmen wollen attraktiv für potenzielle Mitarbeiter werden. Arbeitnehmer müssen sich für Jobs ihrer Wahl gut verkaufen. Beide haben eins zum Ziel: die größtmögliche Wirkung erzielen, um ihre Ziele zu erreichen. „Genau das schafft Personal Branding“, weiß Ben Schulz, Geschäftsführer der Personal Branding Agentur werdewelt und Managing Partner und Senior Consult des Beratungsunternehmens Ben Schulz & Consultants. Werdewelt ist auch in diesem Jahr wieder auf der Zukunft Personal in Köln mit einem Stand vor Ort und hat seine Schwesterfirma Ben Schulz & Consultants ebenfalls dabei.

Die Zukunft Personal läuft vom 11. bis 13.09.2018 und bietet allen HR-Verantwortlichen eine wertvolle Plattform für aktuelle und zukünftige Personalthemen. Wer sich mit Menschen beschäftigt, wird schnell erkennen, dass die Wirkung des Einzelnen maßgebend ist für den beruflichen Erfolg. Jedes Unternehmen möchte die für sich passenden Mitarbeiter finden, um damit die größtmögliche Wirkung am Markt zu erzielen. „Ein Unternehmen muss sich genauso verkaufen, wie ein Mitarbeiter. Mit Personal Branding gelingt es beiden, diese Ziele ihren Vorstellungen entsprechend zu erreichen“, hebt Schulz weiter hervor.

Eine Einzigartigkeit wird es in diesem Jahr auf der Zukunft Personal in Köln geben: Carmen Halstenberg – Senior Consultant von Ben Schulz & Consultants – wird zwei Vorträge halten mit einem Thema, das für die unternehmerische Wirksamkeit immer wichtiger wird. Ihr Vortrag hat den Titel „Ernstfall Betriebsrat? – Oder die Entwicklung hin zum Co-Manager. Strategien für den Umgang mit dem Betriebsrat in Veränderungsprozessen“. Der erste Vortrag findet statt am 11.09.2018 von 15:45 bis 16:15 Uhr im Forum 3 in Halle 2.2, der zweite am 13.09.2018 von 9:40 bis 10:00 Uhr am HR Round Table, Halle 3.2.

Das Messeteam der Agentur werdewelt freut sich auf viele interessante Gespräche rund um das Thema Personal Branding.

Mehr zur Marketing-Agentur werdewelt: www.werdewelt.info

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen fur die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Wir füllen Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer und Autor Ben Schulz weiß: Erfolg braucht ein Gesicht! Denn ohne Personal Branding geht heute nichts mehr.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Allgemein

Das ideale Team – so muss es aussehen

Thorsten Huhn erklärt, warum Mitarbeiter verschiedenster Charaktere effektiver zusammenarbeiten

Das ideale Team - so muss es aussehen

Thorsten Huhn über Führungskräfte und Mitarbeiter

„Als Führungskraft hat man einen großen Spielraum, wenn es um die Einstellung neuer Mitarbeiter geht. Ganz unbewusst bevorzugen die meisten Führungskräfte dabei Mitarbeiter, die ihrer eigenen Persönlichkeit ähneln und identische Charakterzüge haben“, weiß Thorsten Huhn. Die Arbeit in homogenen Gruppen erscheint harmonisch und absolut stimmig, bis es zu komplexen Herausforderungen kommt …

Gerade „gemischte“ Gruppen seien in der gemeinsamen Arbeit letztlich häufig zielorientierter und effektiver. „Das liegt daran, dass ein menschlich „buntes“ Team eine größere Bandbreite zur Lösung von Aufgaben hat. Diese Heterogenität ist gerade in komplexen Aufgabenstellungen ein Garant für Erfolg, aber auch eine Herausforderung für die Führungskraft“, so der Experte für Handlungsfähigkeit und Führung. Der Sparringspartner und Ratgeber für Unternehmen arbeitet mit seinen Kunden an meist unangenehmen Themen wie Kontrollverlust oder Handlungsunfähigkeit und sorgt für eine Umkehr der Situation.

Sich als Führungskraft umzustellen, sei jedoch nicht gerade einfach. Wer einen „eindimensionalen“ Führungsstil habe, neige dazu, Mitarbeiter, die „anders ticken“, als schwierig und letztlich auch als schlechte Mitarbeiter einzustufen. Ein eben solcher Führungsstil begünstige den bequemen Weg zu gehen und Mitarbeiter auszuwählen, die den eigenen Charakterzügen entsprechen.

Huhn arbeitet mit Modellen, die dabei helfen, verschiedene Charakterzüge der Mitarbeiter zu erkennen und zu identifizieren sowie Handlungsalternativen zur gezielten Ansprache geben. „Zugegebenermaßen ist erst einmal ein Stück Weg zu gehen, bis sich die volle Wirkung von Selbsterkenntnis und sozialer Interaktion entfaltet, aber dann ist selbst das Handling von maximal heterogenen Teams kein Ding der Unmöglichkeit mehr. Damit ist der Weg frei, um Mitarbeiter motiviert dahin zu bringen, was für ein Unternehmen Erfolg bedeutet“, sagt Huhn abschließend.

Nähere Informationen und Kontakt zu Thorsten Huhn – handlungsschärfer – finden Sie www.thorstenhuhn.de

Seine Profession sind Themen, die den meisten Unternehmern unangenehm sind: Unsicherheit, Kontrollverlust, Handlungsunfähigkeit. Ob Selbstständige, kleine und mittlere Betriebe oder große Konzerne, Thorsten Huhn befähigt als Sparringspartner und Ratgeber seine Kunden, „handlungsschärfer“ zu agieren. Bedeutet: Ein Bewusstsein für mögliche Probleme formen, dafür Lösungen und Konzepte entwickeln, den eigenen Markenauftritt optimieren, Mitarbeiterengagement fördern u. v. m. Dabei ist es stets sein Anliegen, Probleme und deren Lösungen für seine Kunden soweit es geht zu simplifizieren und so klar wie möglich zu gestalten, damit die Wirkung so groß wie möglich ist.

Handlungsschärfer werden seine Kunden nicht nur durch die Wertschätzung, die Thorsten Huhn ihnen entgegenbringt, sondern auch durch die langjährige Erfahrung und das Know-how in Sachen Führung und Vertrieb, welches er seinen Kunden u. a. im Vor-Ort-Coaching vermittelt.

Kontakt
Thorsten Huhn – handlungsschärfer
Thorsten Huhn
Hohe Straße 28b
57234 Wilnsdorf
+49 2735 6198482
mail@thorstenhuhn.de
http://www.thorstenhuhn.de