Tag Archives: Quadratmeter

Allgemein

Gemagebühren 2019 per Android-APP berechnen

Der aktuelle Musik-Event Gebühren Rechner jetzt verfügbar.

Gemagebühren 2019 per Android-APP berechnen

Screenshot Lizenzrechner

Veranstalter, die populäre Musik für Ihren Event nutzen, müssen die Musiknutzung bei der lokalen Verwertungsgesellschaft lizenzieren lassen. Das ist in Deutschland die GEMA, welche die Einnahmen an die entsprechenden Rechteinhaber (Urheber) der Musik verteilt.

Um eine gerechte Verteilung zu etablieren gibt es bei der GEMA komplizierte Lizenzverträge für jede Art der Musiknutzung. Selbst der einfache Fall einer Veranstaltung in einem geschlossenen Raum mit Live-Musik wird zum Buch mit sieben Siegeln. Für einen Veranstalter, der eine Rentabilitätsberechnung einer Veranstaltung durchführt ist das ein Graus.

Der Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) und der Verband der Deutschen Discotheken-, Event- & Gastro-Unternehmern (DDU) hat in Zusammenarbeit mit der Musik & Medien Agentur Starkens eine kostenlose und einfache Android-App entwickelt, die jedem Veranstalter eine grobe und vor allem schnelle Einschätzung der GEMA-Gebühren für den Tarif U-V errechnet. Hierzu sind die Quadratmeter des Raumes und der maximale Eintrittspreis als Angabe notwendig.

Die App steht im Google Play Store unter dem Namen „Musik-Event Gebühren Rechner“ – (Link zum Playstore) kostenlos zur Verfügung.

Natürlich deckt die Mobile-App keinerlei Sonderfälle, wie z.B. GVL-, mechanische-, Zeit-Aufschläge oder Rabatte ab, da für die genaue Berechnung weitaus umfangreichere Daten notwendig wären. Bei einer genauen Berechnung und Beratung zum Thema GEMA oder GVL helfen die Verbände ihren Mitgliedern gerne.

„Jedes Mitglied der Verbände, die seit 2002 einen Rahmenvertrag mit der GEMA geschlossen haben, erhält 20% Rabatt auf die Lizenzgebühren der Verwertungsgesellschaft. Das gilt sowohl für Veranstalter, Clubs, Discotheken und Gastronomen als auch für Label z.B. bei CD-Vervielfältigungen.“, erklärt der Gründer und Leiter der Rechtsabteilung, Klaus Quirini.

Zur Berechnung der genauen Gebühren stellen die Verbände einen Rechner in ihrem Mitgliederbereich zur Verfügung. Die Bedienung des Rechners und weitere Hintergründe zur Musikbranche werden Verwertern z.B. Veranstaltern und Plattenfirmen sowie Musikschaffenden zu denen Komponisten, Textdichter, Musiker und Interpreten gehören, im Rahmen der Mitgliedschaft dieser Verbände genauestens erklärt.

Weitere Informationen oder Kontakte erhalten Sie über die Webseiten VDMplus.de oder DDU.de oder über Facebook

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen Musikschaffender in Deutschland. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Künstler, Urheber und Musiker, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Immobilien

Wie viel Wohnung bekommt man in den beliebten Großstädten für 900 Euro?

plusForta GmbH analysiert die Wohnungsangebote in Hamburg, München, Berlin, Frankfurt am Main und Köln
Nur in München gibt es für 900 Euro warm keine Wohnung für zwei Personen

Wie viel Wohnung bekommt man in den beliebten Großstädten für 900 Euro?

Oranienburger Straße in Berlin (Bildquelle: @kautionsfrei.de)

Berlin, 10.02.2016 – In Hamburg, München, Berlin, Frankfurt am Main und Köln hat es der Ottonormalverbraucher besonders schwer, eine erschwingliche Bleibe zu finden. Das Nettodurchschnittseinkommen privater Haushalte liegt hierzulande bei 2.700 Euro (Quelle: cecu.de ). Dieses Geld wird meist von mehreren Erwerbstätigen erwirtschaftet, die davon sämtliche Lebenshaltungskosten inklusive der Miete bestreiten müssen. Dabei sagt der Finanzberater, dass die Miete nicht mehr als ein Drittel des Nettoeinkommens, also im Schnitt 900 Euro, ausmachen sollte. Die Immobilienexperten der plusForta GmbH ( kautionsfrei.de ) haben auf Basis dieser Informationen die Frage gestellt, wie viel Wohnung man in den beliebten Großstädten für dieses Geld bekommt und dafür eine Analyse der Wohnungsangebote auf Immobilienscout24 durchgeführt.

In die Suchmaske wurden die jeweilige Stadt und als Maximalpreis 700 Euro eingegeben. Das Portal nimmt die Kaltmiete als Richtwert, sodass zuzüglich der Nebenkosten die Wohnungsangebote bei einer monatlichen Warmmiete von rund 900 Euro liegen. Weitere Einschränkungen wurden nicht vorgenommen. An dem Stichtag (21. Januar 2016) wurden jeweils die fünf teuersten Angebote berücksichtigt.

Hamburg:
Unter den genannten Suchkriterien liefert das Portal Wohnungssuchenden insgesamt 502 Treffer. Dabei sollte man jedoch nicht allzu wählerisch sein, was die Lage betrifft. Zwei Treffer befinden sich in dem wenig markanten Ballungsraum Bramfeld, der aufgrund günstiger Mieten zwar für Singles und junge Familien interessant ist, aber mit einer schlechten Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr Minuspunkte sammelt. Immerhin ist es hier aber kein Problem, eine Zweizimmerwohnung zu finden, die luxuriöse Extras wie eine Fußbodenheizung oder ein Gäste-WC auf 79 Quadratmetern bietet. Wenig attraktiv ist auch der Stadtteil Rahlstedt. Dort kann man sich zwar auf knapp 76 Quadratmetern einrichten, allerdings fällt der Blick vom Balkon womöglich auf uncharmante Plattenbauten.
Im schönen Stadtteil Winterhude gibt es zwar auch einen Treffer, allerdings dürfte es auf 34 Quadratmetern für zwei Personen sehr eng werden, sodass der Durchschnittshaushalt wohl leider nicht in den Genuss der barrierefreien Wohnung in Alsternähe kommt.

München:
Es fällt sofort auf, dass mit insgesamt 97 Treffern das Wohnungsangebot in der bayerischen Metropole deutlich geringer ist. Hinzu kommt, dass keine der angebotenen Wohnungen mehr als 50 Quadratmeter zu bieten hat, was dazu führt, dass es für den Durchschnittshaushalt, der in der Regel aus zwei erwerbstätigen Personen besteht, extrem eng wird. Bei allen Wohnungen handelt es sich um klassische Single-Wohnungen, die mit Einbauküchen ausgestattet sind und sich sogar in attraktiven Stadtvierteln befinden, aber für mindestens zwei Personen einfach zu klein sind.

Berlin:
Von allen Städten bietet die deutsche Hauptstadt mit 2.242 Treffern das größte Wohnungsangebot bei den genannten Suchkriterien. In dem Szenekiez Neukölln kann man für eine Kaltmiete von 700 Euro sogar eine 113 Quadratmeter große Wohnung mit fünf Räumen anmieten. Da die Wohnung jedoch nur teilsaniert ist und nicht alle Elektroinstallationen auf dem neuesten Stand sind, muss man davon ausgehen, dass in den neuen vier Wänden Hobbyhandwerker ein großes Potenzial haben, sich auszutoben. Insbesondere der Stadtteil Friedrichshain scheint mit zwei Wohnungsangeboten gute Bedingungen für einen kinderlosen Zweipersonenhaushalt zu bieten. Die Wohnungen sind 62 und 73 Quadratmeter groß; während die eine mit einem Balkon und Erstbezug lockt, versprüht die andere den klassischen Berliner Altbau-Charme. Gediegen geht es in Niederschönhausen zu: Wohnungssuchende kommen dort in den Genuss von drei Zimmern auf knapp 69 Quadratmetern im Dachgeschoss.

Frankfurt am Main:
Mit 234 Treffern im Stadtgebiet ist Frankfurt die Stadt, die nach München mit den wenigsten Angeboten aufwartet. Immerhin gibt es hier Wohnungen zwischen 31 und 70 Quadratmetern, die sich überwiegend jedoch in weniger zentralen Lagen befinden, sodass man immer entweder auf das Auto oder den öffentlichen Personennahverkehr angewiesen ist. Wer sich damit arrangieren kann, profitiert davon, dass die Frankfurter Wohnungen fast alle mit einem gehobenen Standard punkten. So kann ein angenehmes Wohnflair vielleicht über die größere Entfernung zur Innenstadt hinwegtrösten. Negativ anzumerken ist, dass ein Vermieter eine Mietkaution in Höhe von 2.500 Euro von den neuen Mietern fordert. Dies ist ungesetzlich. Die Mietkaution darf deutschlandweit drei Nettokaltmieten, also 2.100 Euro, nicht überschreiten. Auch wenn die Wohnung oder Lage noch so verlockend ist, sollte man sich darauf keinesfalls einlassen.

Köln:
In Köln stehen Privataushalten mehr als doppelt so viele Wohnungen wie in Frankfurt zur Verfügung. Es gibt sowohl Angebote in attraktiver, urbaner Umgebung wie auch im ländlichen Umfeld. So kann ein Haushalt auswählen, wo er wohnen möchte. Damit einher geht selbstverständlich auch die Quadratmeterzahl der Bleibe: Je nachgefragter das Viertel ist, desto geringer wird die zur Verfügung stehende Quadratmeterzahl. Allerdings ist die kleinste Wohnung 54 Quadratmeter groß, sodass es sich auch ein Zweipersonenhaushalt hier durchaus gemütlich machen kann. Mit 81 Quadratmetern gibt es in Köln Weidenpesch ein deutlich größeres Raumangebot sowie ein beschauliches, ruhiges Umfeld. Auffällig ist, dass vier der fünf Wohnungen sogar einen Balkon haben, die dazu einladen, das milde rheinische Klima im Sommer in vollen Zügen zu genießen.

Fazit:
Außer in München würden Zweipersonenhaushalte in allen Städten für 900 Euro eine Wohnung finden. Schwierig wird es jedoch, wenn zu dem Haushalt Kinder gehören, da zu dem Budget kaum Dreizimmerwohnungen in den teuren Städten zu finden sind. Deutschen Privathaushalten, in denen ein bis zwei Kinder leben und die monatlich 2.700 Euro netto zur Verfügung haben, bleiben kaum andere Möglichkeiten, als an den jeweiligen Stadtrand zu ziehen. Dies bedeutet jedoch in der Regel, dass die Anfahrtswege zur Arbeit sehr lang sind und der große Organisationsaufwand, den Familien ohnehinin zu bewältigen haben, noch größer wird.

Robert Litwak, Geschäftsführer der plusForta GmbH (kautionsfrei.de), fasst die Ergebnisse folgendermaßen zusammen: „Es lässt sich sagen, dass mit dem Durchschnittseinkommen in den deutschen Großstädten kaum große Sprünge möglich sind. Den Ergebnissen dieser Analyse kommt zugute, dass die Suchkriterien sehr offen gehalten wurden. Wer weitere Spezifika wie eine bestimmte Lage oder besondere Ausstattungsmerkmale angibt, dürfte in allen Städten bei der Wohnungssuche schnell an seine Grenzen stoßen.“

Über kautionsfrei.de:
kautionsfrei.de (plusForta GmbH) gehört zu den marktführenden Anbietern von Mietkautionsbürgschaften in Deutschland. Durch die Mietkautionsbürgschaft entfällt die Hinterlegung der Barkaution. Dadurch wird der Mieter finanziell entlastet und die Entscheidung für eine neue Mietwohnung erleichtert. Außerdem erhält der Vermieter eine höhere Sicherheit, als mit der herkömmlichen Mietkaution, bei gleichzeitiger Reduzierung des Verwaltungsaufwandes. Die teure und umständliche Bonitätsprüfung übernimmt die plusForta GmbH (kautionsfrei.de).
2008 wurde die plusForta GmbH von der SchneiderGolling & Cie. Beteiligungsgesellschaft mbH und der Capitol Immobilien GmbH in Düsseldorf gegründet. Mit über 2.000 namhaften Kooperationspartnern der Immobilien-, Finanz- und Versicherungsbranche ist das Unternehmen bundesweit vernetzt.

Firmenkontakt
plusForta GmbH
Robert Litwak
Talstraße 24
40217 Düsseldorf

presse@kautionsfrei.de
http://www.kautionsfrei.de

Pressekontakt
m3 PR
Maren Fliegner
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
030/23 45 66 75
info@m3-pr.de
http://www.m3-pr.de

Allgemein

Die Fankurve zur Fußball-WM: Der NDR holt das Großereignis in den Norden

Die Fankurve zur Fußball-WM: Der NDR holt das Großereignis in den Norden

Die Fankurve zur Fußball-WM: Der NDR holt das Großereignis in den Norden

Das Hamburger Heiligengeistfeld – Foto (c)NDR/Marco Maas

Mit Public-Viewing-Veranstaltungen und „Heimspiel“-Aktionen holt der NDR die kommende Fußball-Weltmeisterschaft auch in den Norden. Wenn in Brasilien von Donnerstag, 12. Juni, bis Sonntag, 13. Juli, 32 Nationalmannschaften ins Turnier der FIFA WM 2014 gehen, können die Fans im Norden die Spiele hautnah miterleben.

Public Viewings in Hamburg, Hannover, Kiel, Lübeck, Neustrelitz, Büsum
In Hamburg, Hannover, Kiel, Lübeck, Büsum und Neustrelitz präsentiert der NDR Public Viewings. Das größte Fest findet dabei auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg statt. Bis zu 50.000 Besucherinnen und Besucher haben auf dem Areal Platz. NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ sorgen rund um die Spiele für die richtige Stimmung. Auf dem Heiligengeistfeld werden in der Vorrunde alle Spiele mit deutscher Beteiligung übertragen, ab dem Achtelfinale alle Spiele.

NDR 2 und N-JOY machen die Parkbühne in Hannover zum Fanfest. Alle Spiele mit deutscher Beteiligung werden hier auf einer 30 Quadratmeter großen Videowand gezeigt. Zusätzlich wird die angrenzende Swiss Life-Hall geöffnet. So können insgesamt 10.000 Besucher Teil des Public Viewings sein.

Während der diesjährigen Kieler Woche (21. – 29. Juni) trifft die deutsche Nationalmannschaft auf zwei Gruppengegner. Beide Spiele werden live auf dem NDR Areal am Ostseekai – das bis zu 15.000 Menschen besuchen können – gezeigt. Während NDR 2 das Spiel Deutschland gegen Ghana präsentiert, zeigt N-JOY das Match zwischen den USA und Deutschland.

Mit dem Spiel Deutschland gegen Ghana startet am Sonnabend, 21. Juni, das Public Viewing in Lübeck. In Kooperation mit der Musik- und Kongresshalle präsentieren NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ die Spiele der deutschen Nationalmannschaft auf einer Großbildleinwand. Mehr als 3000 Fußballfans können so die Spiele aus Brasilien live in der Lübecker MuK verfolgen. Darüber hinaus holen NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ die WM direkt an den Nordseestrand: Beim Public Viewing am Büsumer Hauptstrand zeigen die Programme auf einer 22 Quadratmeter großen Videowand das Spiel um Platz drei (Sonnabend, 12. Juli) und das Finale (Sonntag, 13. Juli). 4000 Besucher können so die WM direkt am Meer erleben.

Das Spiel Deutschland gegen Ghana wird auch in Neustrelitz zu einem Höhepunkt. Am Sonnabend, 21. Juni, feiert die Stadt den Mecklenburg-Vorpommern-Tag. Am Abend zeigen NDR 1 Radio MV und NDR 2 das Fußballspiel auf einer großen Videowand vor der Landesbühne.

Die WM-Aktionen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg
Zuhause mit Freunden feiern, dazu Grillstation, Grillmeister, leckeres Essen, Getränke, Großbildschirme und die richtigen Partyaccessoires – das alles beinhaltet das „Heimspiel“-Paket. Die NDR Landesprogramme in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern verlosen zu jedem Spiel der deutschen Nationalmannschaft ein solches Paket. Der Gewinner muss lediglich einen Raum zur Verfügung stellen und bis zu 39 Personen einladen – den Rest übernehmen die NDR Programme. In Niedersachsen gibt’s das „Heimspiel“-Paket über NDR 1 Niedersachsen zu gewinnen. NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ verlosen das Paket in Schleswig-Holstein. Und in Mecklenburg-Vorpommern sorgen NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ für das „Heimspiel“. In Hamburg lautet das Motto „Sonne, Samba, St. Pauli“. NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ verlosen zu jedem Deutschlandspiel und dem Finale ein besonderes „Private Viewing“. Ein Gewinner und zehn seiner Freunde erleben das Spiel exklusiv auf einer Terrasse direkt an den Landungsbrücken.

Public Viewings mit dem ganzen Verein oder Ort
Unter dem Motto „Mein Verein, meine Stadt ganz groß“ verlost NDR 2 zu jedem Spiel von Jogis Jungs ein Public Viewing für eine ganze Gemeinschaft. Das Areal des Public Viewings ist dabei ganz flexibel – es kann sowohl der Marktplatz als auch die Wiese vor dem Dorf sein. Wichtig ist nur, dass der NDR 2 Showtruck dort parken kann. Bewerben können sich Vereine, Städte oder Dörfer, die Lust auf eine große Fußballparty haben. Mit dem VfL Löningen steht der Gewinner für das erste Gruppenspiel der deutschen Mannschaft bereits fest.

Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Immobilien

inMusic schließt Vertrag über 4.700 Quadratmeter mit Valad Europe und verlegt Sitz nach Ratingen

Valad Europe hat mit der inMusic GmbH einen Mietvertrag über insgesamt 4.702 Quadratmeter Lager- und Bürofläche in der Harkortstraße 12-32 in Ratingen abgeschlossen. Der Fünfjahresvertrag wurde im Namen des Valad European High Income (EHI) Fonds unterzeichnet.

Die inMusic GmbH gehört zu einer international führenden Unternehmensgruppe der Musikindustrie und ist auf die Entwicklung sowie den Vertrieb hochwertiger und professioneller Audioprodukte, Studiohardware, Musikinstrumente sowie innovativer Unterhaltungselektronik spezialisiert.

Mit dem Umzug nach Ratingen bündelt inMusic alle Aktivitäten an einem Standort. In der Harkortstraße können die logistischen Abläufe durch die Zusammenlegung verschiedener Lager deutlich vereinfacht werden. Vom Standort werden Kunden in Deutschland, den BeNeLux-Staaten und Österreich betreut und Lieferungen für den europäischen und außereuropäischen Export abgewickelt.
Weitere Mieter im Objekt sind unter anderem Creativ Messebau IFB und NGK Spark Plug Europe.

Danilo Hunker, Leiter Asset Management für Valad Europe in Deutschland, zu dieser Transaktion: „Wir freuen uns, die inMusic als neuen Mieter in Ratingen begrüßen zu dürfen. Nach sorgfältiger Analyse des Anforderungsprofils konnten wir der inMusic ein passendes Angebot unterbreiten, das es dem Unternehmen ermöglicht, seine betrieblichen Prozesse zu optimieren. Damit konnten wir nach unserer Vermietung an Piaggio Deutschland, innerhalb kurzer Zeit ein weiteres international agierendes Unternehmen gewinnen, das seinen Deutschlandsitz im Raum Düsseldorf verlegt. Für uns ist das ein erneuter Beweis für die Attraktivität des Standorts.“

Jll Düsseldorf hat Valad Europe bei der Vermietung beraten.

Valad Europe unterhält in Deutschland Büros in Düsseldorf, Berlin, Frankfurt, Hamburg und München. Von hier aus managt das 39-köpfige Valad-Team deutschlandweit ein Immobilienvermögen im Wert von ca. 550 Millionen Euro, mit ca. 1,2 Millionen Quadratmeter Fläche, für 600 Mieter.
Bildquelle: 

Valad Europe ist ein führender und diversifizierter Immobilien-Investmentmanager. Mit einem internationalen Netzwerk lokaler Niederlassungen verwaltet Valad in 22 Mandaten ein Vermögen im Wert von rund 4,5 Milliarden Euro.
Valad Europe managt 500 Immobilien mit einer Fläche von circa 4,5 Millionen Quadratmeter. Kerngeschäft ist das Value-adding-Immobilien-Investmentmanagement mit lokalen Asset-Management-Teams, die 4.000 Mieter betreuen.
Valad ist in Europa mit 215 Mitarbeitern und 22 Büros in 13 Ländern vertreten.
Valad Europe ist ein unabhängiges privates Unternehmen und den Zielen seiner Investoren und Finanzpartner verpflichtet. Eigentümer sind das Unternehmensmanagement sowie weitere private und institutionelle Investoren.

www.valad.de

VALAD Europe
Louise Bathersby
Friedrichstraße 76
10117 Berlin
+44 20 7659 6710
louise.bathersby@valad.co.uk
http://www.valad.eu

stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Claudine Hengstenberg
Scharnhorststraße 25 (BND-Viertel)
10115 Berlin
030 816160330
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Immobilien

Valad Europe vermietet in Düsseldorf 1.320 Quadratmeter in der „Hafenpforte“ an Piaggio Deutschland

Valad Europe vermietet in Düsseldorf 1.320 Quadratmeter in der "Hafenpforte" an Piaggio Deutschland

Reisholzer Werftstraße 38-44, Düsseldorf © Valad

Valad Europe hat einen neuen Mietvertrag mit der Piaggio Deutschland GmbH, Tochter der internationalen Piaggio-Gruppe, über rund 1.320 Quadratmeter – davon 925 Quadratmeter Büro- und 395 Quadratmeter Lagerfläche – in der Reisholzer Werftstraße 38-42 in Düsseldorf unterzeichnet. Der weltweit renommierte Hersteller von Motorrollern verlegt damit seinen deutschen Firmensitz von Kerpen nach Düsseldorf. Der Mietvertrag wurde im Namen des V+ Germany Mandats von Valad abgeschlossen.

Valad Europe und Piaggio Deutschland GmbH wurden bei dieser Vermietung von Colliers International Düsseldorf beraten.

Die Gewerbeimmobilie Hafenpforte am Reisholzer Hafen bietet insgesamt 12.600 Quadratmeter Bürofläche und 2.800 Quadratmeter Lagerfläche. Weitere Mieter sind die BauRent Baumaschinen Miet-Service GmbH sowie die PCS Professional Conference Systems GmbH. Der Standort in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt ist nur knapp 15 Autominuten von der Düsseldorfer City entfernt, nahe der U-Bahn gelegen und bietet eine schnelle Verkehrsanbindung an die B8 und das überregionale Autobahnnetz.

Danilo Hunker, Leiter Asset Management für Valad Europe in Deutschland, zu dieser Transaktion: „Wir freuen uns sehr, dass Piaggio die Hafenpforte langfristig als neuen Sitz seiner Deutschlandzentrale gewählt hat. Die Düsseldorfer Immobilie ist hervorragend gelegen und bietet Unternehmen, die in Deutschland und ganz Europa aktiv sind, ideale Büro- und Lagerräume.“

Valad Europe unterhält in Deutschland Büros in Düsseldorf, Berlin, Frankfurt, Hamburg und München. Von hier aus managt das 37-köpfige Valad-Team deutschlandweit ein Immobilienvermögen im Wert von ca. 600 Millionen Euro, mit ca. 1,3 Millionen Quadratmeter Fläche, für 720 Mieter.

www.hafenpforte.de Bildquelle:kein externes Copyright

Valad Europe ist ein führender diversifizierter Immobilien-Investmentmanager. Mit einem internationalen Netzwerk lokaler Niederlassungen verwaltet Valad in 20 Mandaten ein Vermögen im Wert von vier Milliarden Euro.

Valad Europe managt 550 Immobilien mit einer Fläche von circa 5,3 Millionen Quadratmeter. Kerngeschäft ist das Value-adding-Immobilien-Investmentmanagement mit lokalen Asset-Management-Teams, die 4.700 Mieter betreuen.

Valad ist in Europa mit 235 Mitarbeitern und 21 Büros in 12 Ländern vertreten.

Valad Europe ist ein unabhängiges privates Unternehmen und den Zielen seiner Investoren und Finanzpartner verpflichtet. Eigentümer sind das Unternehmensmanagement sowie weitere private und institutionelle Investoren, zu denen auch Blackstone gehört.

www.valad.de

Kontakt
VALAD Europe
Louise Bathersby
Friedrichstraße 76
10117 Berlin
+44 20 7659 6710
louise.bathersby@valad.co.uk
http://www.valad.eu

Pressekontakt:
stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Claudine Hengstenberg
Scharnhorststraße 25 (BND-Viertel)
10115 Berlin
030 816160330
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Allgemein

Direkt vor den Landungsbrücken – Der NDR beim Hafengeburtstag Hamburg

Direkt vor den Landungsbrücken – Der NDR beim Hafengeburtstag Hamburg

Direkt vor den Landungsbrücken – Der NDR beim Hafengeburtstag Hamburg

Foto von Axel Herzig

Wenn am zweiten Mai-Wochenende die Hansestadt Hamburg ihren 825. Hafengeburtstag feiert, ist der NDR mittendrin. Nach einer gelungenen Premiere im vergangenen Jahr, lädt der NDR von Freitag, 9. Mai, bis Sonntag, 11. Mai, wieder auf das Gelände direkt vor den Landungsbrücken ein. Darüber hinaus berichtet er in seinen Radioprogrammen und im NDR Fernsehen von Hamburgs Großevent.

Drei Radioprogramme und das NDR Fernsehen engagieren sich im Herzen der Hafenmeile mit einem umfangreichen Bühnenprogramm. NDR 90,3, NDR 2, N-JOY und das „Hamburg Journal“ bringen an den drei Veranstaltungstagen erstklassige Live-Acts an die Landungsbrücken. Eine spezielle Bühnenkonstruktion, die auch Teile der Veranstaltungsfläche überdacht, sorgt für besondere Atmosphäre. Tagsüber erwartet die Besucher des 5000 Quadratmeter großen Areals ein attraktives Familienprogramm mit Infotainment, Talk und Unterhaltung. Zahlreiche Sitzgelegenheiten und mehrere Terrassen laden zum Verweilen ein. Das genaue NDR Veranstaltungsprogramm wird noch bekannt gegeben.

Natürlich ist der Hafengeburtstag auch Thema in Radio und Fernsehen. Die Reporter von NDR 90,3 und dem „Hamburg Journal“ sind rund um die Uhr im Einsatz, um aktuell von dem Ereignis zu berichten. Im Hamburger Stadtradio NDR 90,3 dreht sich während der drei Veranstaltungstage alles um den Hafengeburtstag. Weiterhin zeigt das NDR Fernsehen Sondersendungen zum Thema.


Bildinformation: Foto von Axel Herzig

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Allgemein

Enlighted nun mit über 2,3 Millionen Quadratmeter Kundenfläche

Sensor-Netz auf gutem Weg zum Ziel von 100-Terabyte an aussagekräftigen Arbeitsplatzdaten

Enlighted nun mit über 2,3 Millionen Quadratmeter Kundenfläche

(Mynewsdesk) SUNNYVALE, CA — (Marketwired) — 02/03/14 — Enlighted Inc. gab heute bekannt, dass das Unternehmen mit wachsender Dynamik die Marke von 25 Millionen Quadratfuß (ca. 2,3 Mio. Quadratmeter) Kundenfläche übertroffen hat. Allein im letzten Quartal kamen mehr als 1 Mio. Quadratmeter an mit Arbeitsplatzsensoren versorgter Fläche hinzu.

Ursprünglich bestand der Zweck des „Enlighted Building Data Sensor“-Netzes für Gebäudedaten in der Optimierung der eingesetzten Beleuchtungsenergie in dicht belegten Arbeitsplätzen. Im vergangenen Jahr aber hat das Unternehmen begonnen, die Technologie für die Erhebung von anderen Daten wie z.B. Temperatur, Raumbelegung und Bewegungen in Gebäuden zu erheben, ohne die Privatsphäre der in den Räumen anwesenden Menschen zu beeinträchtigen.

„Unsere Sensornetze erfassen präzise und nahezu in Echtzeit jeweils ca. 9 Quadratmeter, während andere Firmen, die in der herkömmlichen Beleuchtungssteuerung tätig sind, jeweils Hunderte von Quadratmetern abdecken. Mit dieser hohen Auflösung der Sensordaten erleben wir, dass eine wachsende Anzahl unserer an Big Data interessierten Kunden Analysetools entwickelt, um neue Erkenntnisse über ihre Arbeitsplätze zu erhalten. Interessanterweise haben diese Erkenntnisse in einigen Fällen nichts mit Energie oder Beleuchtung zu tun“, erklärte Tanuj Mohan, Technologievorstand und Mitgründer von Enlighted.

Laut einer kürzlich durchgeführten externen Umfrage unter Enlighted-Kunden planen 88% die Verwertung der großen Datenmengen, die durch unsere Plattform in ihren Gebäuden erzeugt werden. In einem entsprechenden Pilotprojekt stellt ein Kunde gerade mit einem frühen System-API-Zugang eine Korrelation zwischen den physischen Bewegungen am Arbeitsplatz im Zeitverlauf und den entsprechenden Produktivitätserfolgen im Unternehmen her. „Stellen Sie sich vor, es könnten quartalsweise Umsatzzahlen aus den physischen Erhebungsdaten im Vertrieb und Marketing prognostiziert werden, oder es wäre möglich, die Termine zur Fertigstellung von Softwareentwicklungsprojekten anhand von Enlighted-Daten anzupassen, die in der jeweiligen Technikabteilung erhoben werden. Diese Entwicklung wird neue Standards setzen“, so Rich Green, Senior Vice President für Produkte und Direktor bei Enlighted Labs, dem experimentellen Bereich von Enlighted F+E.

Enlighted hat zwar eine Konzentration renommierter Kunden im datenbesessenen Silicon Valley, aber nach Quadratmetern und Kunden gemessen wächst das Geschäft überall in Nordamerika, Europa und Teilen Asiens.

„Nach unserer Schätzung wird Enlighted allein in diesem Jahr zwischen 80 und 100 Terabyte Daten über Arbeitsplatzumgebungen für seine Kunden sammeln. Mit neuen Strategien und Tools für die Analyse und Verwertung von Big Data sind zahllose neue und innovative Erkenntnisse bei unseren Kunden und Partnern möglich, die auf ihre Entdeckung im nächsten Jahr warten“, so Mohan.

Über Enlighted Enlighted bietet intelligente, auf Menschen ausgerichtete Energieeffizienzlösungen für gewerbliche Umgebungen. Mit seiner ersten Anwendung — der fortschrittlichen Beleuchtungssteuerung auf der Basis der Sensor- und Analyseplattform von Enlighted — sparen Unternehmen zwischen 50% und 70% an Energiekosten und optimieren gleichzeitig Komfort und Effizienz am Arbeitsplatz für die dort tätigen Menschen. Zusätzliche Anwendungen reichen von der Belegungs- und Immobilienanalyse über Heizungs- und Klimasteuerung bis hin zu Sicherheitsdiensten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.enlightedinc.com.

Pressekontakt
Für Enlighted, Inc.
Jonathan W. Buckley
The Artesian Network, LLC
+1.650.964.1094
jbuckley@artesiannetwork.com

=== Enlighted nun mit über 2,3 Millionen Quadratmeter Kundenfläche (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1xtpaq

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/enlighted-nun-mit-ueber-2-3-millionen-quadratmeter-kundenflaeche

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Immobilien

Valad Europe verlängert Mietvertrag über 19.000 Quadratmeter, Rigterink bleibt dem Standort Bischofsheim langfristig treu

Valad Europe verlängert Mietvertrag über 19.000 Quadratmeter, Rigterink bleibt dem Standort Bischofsheim langfristig treu

An der Kreuzlache 8-12, Bischofsheim bei Frankfurt/Main, © VALAD

Valad Europe, einer der führenden Immobilien-Investmentmanager in Europa, hat im Auftrag von Valads European High Income (EHI) Fonds den Mietvertrag mit seinem Langzeitmieter Rigterink Logistik GmbH & Co. KG in Bischofsheim bei Frankfurt/Main verlängert.

Rigterink Logistik ist auf die Lagerung, Kommissionierung und den Transport von Markenartikeln spezialisiert. Als Alleinmieter des 19.000 Quadratmeter großen Objekts in Bischofsheim nutzt Rigterink seit 2005 den Großteil der Fläche für Logistikleistungen, einschließlich Umschlag, Lagerung, Kommissionierung, Verpackung und Transport.

Der 1988 errichtete und 1991 erweiterte Logistikpark in Bischofsheim umfasst vier Hallenschiffe mit 25 Andockstationen. Bischofsheim liegt im Rhein-Main-Gebiet in unmittelbarer Nähe zu Rüsselsheim und ist über die A 69 und die A 671 hervorragend national und international angebunden.

Danilo Hunker, Leiter Asset Management bei Valad Europe in Deutschland: „Die Tatsache, dass sich Rigterink für den Verbleib in Bischofsheim entschieden hat, belegt sowohl die technische Qualität des Objekts als auch seine ausgezeichnete Lage im Rhein-Main-Gebiet. Wir freuen uns, die Anforderungen des Mieters hier dauerhaft erfüllen zu können.“

Valad Europe unterhält in Deutschland Büros in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München. Von hier aus managt das 36-köpfige Valad-Team deutschlandweit ein Immobilienvermögen im Wert von ca. 650 Millionen Euro, mit ca. 1,3 Millionen Quadratmeter Fläche, für 650 Mieter.

Valad Europe ist ein führender diversifizierter Immobilien-Investmentmanager und verwaltet über sein europaweites Netz lokaler Niederlassungen ein Vermögen im Wert von 4,3 Mrd. Euro für 16 Mandate.

Valad Europe managt 620 Immobilien mit einer Fläche von circa 6,1 Millionen Quadratmeter. Kerngeschäft ist das Value-add-Immobilien-Investmentmanagement mit lokalen Asset-Management-Teams, die 5.500 Mieter betreuen.

Valad ist in Europa mit 245 Mitarbeitern in 22 Büros in 12 Ländern vertreten.

Valad Europe ist ein unabhängiges Unternehmen. Eigentümer sind das Management und der Investor Blackstone.

www.valad.de

Kontakt
VALAD Europe
Louise Bathersby
Friedrichstraße 76
10117 Berlin
+44 20 7659 6710
louise.bathersby@valad.co.uk
http://www.valad.eu

Pressekontakt:
stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Dorothee Stöbe
Charlottenstr. 13
10969 Berlin
030 816160330
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Immobilien

Valad Europe vermietet 13.000 Quadratmeter an Fiege in Hanau

Valad Europe, einer der führenden Immobilien-Investmentmanager in Europa, konnte eines der renommiertesten Logistikunternehmen in Deutschland, die Fiege Logistik Stiftung & Co. KG, als Mieter gewinnen. Der Vertrag für das gesamte Objekt Saarstraße 20 in Hanau bei Frankfurt über rund 13.000 Quadratmeter wurde für den European High Income (EHI) Fonds von Valad abgeschlossen. Beraten wurde Valad bei dieser Vermietung durch die Projecta Consult für Industrie- und Gewerbeimmobilien GmbH.

Das Objekt Saarstraße 20 ist ein 13.000 Quadratmeter umfassendes Logistikzentrum in der Nähe der A3 und der A43, das speziell für Unternehmen konzipiert wurde, die deutschland- und europaweit aktiv sind.

Danilo Hunker, Leiter Asset Management in Deutschland: „Die Tatsache, dass wir so schnell nach Auszug des Vormieters einen neuen Vertrag für das gesamte Objekt schließen konnten, ist ein hervorragendes Ergebnis für den EHI Fonds und spricht für die Effizienz und die exzellente Lage der Immobilie in Hanau bei Frankfurt.“

Valad Europe unterhält in Deutschland Büros in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München. Von hier aus managt das 36-köpfige Valad-Team deutschlandweit ein Immobilienvermögen im Wert von ca. 650 Millionen Euro, mit ca. 1,3 Millionen Quadratmeter Fläche, für 650 Mieter.

Valad Europe ist ein diversifizierter Immobilien-Investmentmanager, der mit einem europaweiten Netz lokaler Büros innerhalb von 16 Mandaten ein Vermögen im Wert von rund 4,3 Milliarden Euro verwaltet. Valad Europe betreut 620 Immobilien mit einer Fläche von circa 6,1 Millionen Quadratmetern. Kerngeschäft ist das Value-add-Immobilien-Investmentmanagement mit lokalen Asset-Management-Teams, die 5.500 Mieter betreuen. Valad ist in Europa mit 245 Mitarbeitern und 22 Büros in 12 Ländern vertreten.

Valad Europe ist ein privates, unabhängiges Unternehmen im Besitz des Unternehmensmanagements mit Blackstone als Investor.

www.valad.de

Kontakt
VALAD Europe
Louise Bathersby
Friedrichstraße 76
10117 Berlin
+44 20 7659 6710
louise.bathersby@valad.co.uk
http://www.valad.eu

Pressekontakt:
stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Dorothee Stöbe
Charlottenstr. 13
10969 Berlin
030 816160330
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Immobilien

ICADE vermietet 6.700 Quadratmeter Bürofläche in Hamburg

Berlin/Hamburg, 3. Juni 2013: ICADE hat mit der InnoGames GmbH einen langfristigen Mietvertrag über 6.700 Quadratmeter Bürofläche in der Friesenstraße 13-13a in Hamburgs City Süd abgeschlossen. Damit ist das Gebäude voll vermietet.

„Die Vermietung an InnoGames ging sehr schnell, da die Räume erst im April 2013 nach dem Auszug des Vormieters verfügbar wurden. Diese zügige Neuvermietung zeigt, wie flexibel und anpassbar das etwa zehn Jahre alte Objekt im Büroviertel von Hamburgs City Süd ist. Das Gebäude mit einer Fläche von 9.500 Quadratmetern sowie 108 Stellplätzen ist nun wieder vollständig vermietet“, erklärt Sylvain Griffon, stellvertretender Geschäftsführer von ICADE Deutschland.

Das Bürogebäude in Hamburgs City Süd, nur 300 m von der S-Bahnhaltestelle Hammerbrook und nur zwei Zugminuten vom Hamburger Hauptbahnhof entfernt, bietet flexibel aufteilbare Mietflächen, die problemlos an die individuellen Ansprüche des Mieters angepasst werden.

InnoGames möchte seinen internationalen, jungen und kreativen Mitarbeitern ein maßgeschneidertes Arbeitsumfeld bieten, das den Bedürfnissen des Unternehmens entspricht. Hierfür arbeitet InnoGames eng mit dem Raum- und Organisationsberater Hungenberg Sieber zusammen. Das Gebäude wird nun innen und außen umgebaut, wodurch unter anderem die Ökobilanz des Objekts optimiert wird. Ein besonderes Highlight sind die von den Mietflächen zugänglichen Dachterrassen. „Wir würden uns freuen, wenn diese vollständig umgestalteten Büroräume dazu beitragen würden, die Kreativität des Teams noch weiter zu steigern, damit InnoGames auch in Zukunft viele Auszeichnungen für seine tollen Computerspiele erhält“, sagt Sylvain Griffon.

Im Sinne der Nachhaltigkeit wird in der Tiefgarage eine Ladestation für Elektroautos eingerichtet. Die Flächeneffizienz und ein modernes Facility Management wirken sich senkend auf die Betriebskosten aus. Ergänzt wird das Angebot an diesem modernen und familiengerechten Arbeitsplatz durch einen Kindergarten im Haus.

Der Online-Spieleanbieter InnoGames wird die neuen Räume im ersten Quartal 2014 beziehen. Die Flächen bieten Platz für 500 Mitarbeiter, womit InnoGames ein deutliches Zeichen für weiteres Wachstum setzt. Michael Zillmer, Chief Operational Officer (COO) von InnoGames: „Mit unseren neuen Büros haben wir die Möglichkeit, unsere Wachstumspläne zu realisieren, neue Arbeitsplätze zu schaffen und gleichzeitig der Games-Hauptstadt Hamburg treu zu bleiben.“

Die InnoGames GmbH gehört mit rund 100 Millionen registrierten Mitspielern zu den weltweit führenden Anbietern von Browsergames. Zu ihren erfolgreichsten Spielen zählen „Die Stämme“, „Forge of Empires“, „Grepolis“ und „The West“. Für das Strategiespiel „Forge of Empires“ gewann InnoGames im Frühjahr dieses Jahres den Deutschen Computerspielpreis.

ICADE wurde bei der Vermietung von CBRE Hamburg beraten.

Die ICADE Reim Deutschland GmbH, gegründet 2006 mit Sitz in Berlin, gehört zu dem international agierenden und an der Börse notierten französischen Unternehmen ICADE, das als integrierter Immobilienentwickler in den Bereichen Investition, Entwicklung sowie Asset Management, Property und Facility Management tätig ist (www.icade.fr).

Kontakt
ICADE Reim Deutschland GmbH
Sylvain Griffon
Hohenzollerndamm 150
14199 Berlin
+49 30 2000 64 54 14
info@icade.eu
http://www.icade.fr

Pressekontakt:
stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation GmbH
Dorothee Stöbe
Charlottenstraße 13
10969 Berlin
030 816160330
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de