Tag Archives: Rangliste

Allgemein

Booking.com zeichnet das Mulia Resort – Nusa Dua, Bali als eines der zehn weltbesten Resorts aus

Booking.com zeichnet das Mulia Resort - Nusa Dua, Bali als eines der zehn weltbesten Resorts aus

Royal Suite – Patio, Mulia Resort

Das Mulia Resort – Nusa Dua, Bali wurde von Booking.com als eines der besten Resorts weltweit ausgezeichnet. Gäste, die über Booking.com buchten und nach ihrem Aufenthalt eine persönliche Bewertung verfassten, zeichneten es mit hervorragenden neun von zehn Punkten aus. Das Mulia Resort war außerdem das einzige indonesische Resort, das prämiert wurde – gemeinsam mit neun anderen Resorts weltweit.
An der traumhaften Küste von Nusa Dua gelegen, steht The Mulia, Mulia Resort & Villas für einen entspannten und eleganten Aufenthalt. Das Mulia Resort verfügt über spektakuläre Gästezimmer, Suiten und Lagunen-Suiten, sowie über eine Vielzahl von Restaurants und Freizeiteinrichtungen.
Exklusivität und Luxus zeichnen das Resort mit einzigartigem Konzept aus. Bis ins kleinste Detail setzt sich das unverwechselbare Designkonzept in allen Zimmern und Suiten durch und die Gäste werden auf höchstem Niveau mit typisch balinesischer Gastfreundschaft verwöhnt – für pure Erholung und Erneuerung.
www.themulia.com/de

Bildrechte: The Mulia, Mulia Resort & Villas Bildquelle:The Mulia, Mulia Resort & Villas

The Mulia, Mulia Resort & Villas

Die Fünf-Sterne-Anlage besteht aus drei Hotels – The Mulia, Mulia Resort und Mulia Villas und ist direkt an der traumhaften Küste von Nusa Dua gelegen. Sie wurde als eines der weltweit besten neuen Hotels auf die „2013 Conde Nast Traveler Hot List Hotel“ gewählt. Außerdem erhielt es einen World Traveller“s Award 2014 als eines der schönsten Resorts weltweit. Die Häuser verfügen über zahlreiche Restaurants und Bars sowie viele außergewöhnliche Annehmlichkeiten.

The Mulia: Ein Leading Hotel of the World. 111 Suiten, direkt an dem kilometerlangen Sandstrand gelegen. Die kleinsten Suiten beginnen bei 105 qm, und jede Suite verfügt als besonderes Highlight über einen Jacuzzi auf der Terrasse. Das Boutique-Hotel-Konzept ermöglicht den Gästen ein Höchstmaß an Privatsphäre und Service. Geboten wird unter anderem ein individueller Butler-Service.

Mulia Resort: 526 Gästezimmer, Suiten und Lagunen-Suiten wurden um einen bereits bestehenden traditionellen balinesischen Tempel und eine Hochzeitskapelle errichtet. Exklusivität und Luxus vereinen sich zu einem einzigartigen Erlebnis. Durch seine Ausstattung und sein vielfältiges Angebot eignet sich das Mulia Resort besonders gut für Familien mit Kindern.

Mulia Villas: Die Mulia Villas sind versetzt angeordnet, so dass sich von jeder einzelnen ein spektakulärer Blick auf das Meer bietet. Sie sind die großzügigsten ihrer Art auf Bali – selbst die kleinsten Villen verfügen über 505 qm Wohnfläche. Insgesamt gibt es 108 Villen unterschiedlicher Größe und Ausstattung. Die großzügig ausgestatteten Villen verfügen alle über einen privaten Butler und eigenen Hydrotherapy-Pool.

The Mulia, Mulia Resort & Villas
Adhiyanto Wongso
Jl. Raya Nusa Dua Selatan, Kawasan Sawangan
80363 Nusa Dua, Bali
(62-361) 3017777
adhiyanto.wongso@themulia.com
http://www.themulia.com

WeberBenAmmar PR
Christine Landschneider
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
+49 (0) 6196 – 76750-15
christine@wbapr.de
http://www.wbapr.de

Allgemein

Bayern verteidigt den dritten Titel

Der FC Bayern München verteidigt seinen Titel als wertvollste Fußballvereins-Marke der Welt, so das Raking „Brand Finance Football 50“. Borussia Dortmund auf Platz neun, FC Schalke 04 auf Platz 11.

Bayern verteidigt den dritten Titel

Brand Finance Football 50

London – 26. Mai 2014 | Zum zweiten Mal in Folge ist der FC Bayern München die wertvollste Fußball-Marke der Welt. Das zeigt das heute veröffentlichte Ranking „Brand Finance Football 50“, das die wertvollsten Fußballvereins-Marken weltweit ermittelt. Das Londoner Markenbewertungsunternehmen errechnet für den FC Bayern einen Markenwert von 659 Millionen Euro. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Real Madrid mit 565 Millionen und Manchester United mit 543 Millionen Euro.

Durch den Steuerskandal und die Verurteilung von Uli Hoeneß sowie die Pleite im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid hat die Marke FC Bayern einen kleinen Kratzer bekommen: Im Vergleich zum Vorjahr ist der Markenwert um neun Millionen Euro gesunken. Trotzdem bleiben die Bayern die mit Abstand wertvollste Fußball-Marke. Dazu beigetragen haben neben einer exzellenten finanziellen Situation auch die überragende Saison mit der ersten März-Meisterschaft der Bundesliga sowie der Sieg gegen Dortmund im DFB-Pokalfinale.

Sieben weitere deutsche Clubs in den Top 50, Dortmund auf Platz 9

In der Rangliste der wertvollsten Fußball-Marken folgt Dortmund mit einem Markenwert von 240 Millionen Euro mit einigem Abstand auf Platz 9. Damit konnten die Borussen im Vergleich zum Vorjahr einen Platz gutmachen. Erzrivale Schalke liegt mit einem Markenwert von 230 Millionen Euro auf Platz 11. Der Hamburger SV sichert nicht nur seinen Platz in der ersten Bundesliga, sondern verbleibt mit Platz 18 auch im Ranking der wertvollsten Fußball-Marken der Welt. Weitere deutsche Clubs in den Top 50 sind Bayer Leverkusen (Platz 22), der VfB Stuttgart (Platz 28), Werder Bremen (Platz 30) und der VfL Wolfsburg (Platz 33).

Real Madrid stärkste Fußball-Marke

Die Bayern haben Real Madrid 2013 zwar vom Thron der wertvollsten Fußball-Marken gestoßen, doch bleiben die Spanier mit einem Marken-Rating von AAA+ weiterhin die stärkste Fußball-Marke der Welt. Ähnlich wie beim Kredit-Rating werden hier Stärken, Risiken und Potentiale einer Marke im Vergleich zu anderen bewertet. Der Sieg im Champions-League-Finale und die höchsten Einnahmen eines Fußballvereins überhaupt zeigen, dass Real sportlich wie auch beim Markenwert ein gefährlicher Konkurrent für die Bayern bleibt.

Internationale Ergebnisse

Der größte Verlierer im diesjährigen Ranking ist Manchester United. Nach einer katastrophalen Saison in der Premier League muss der Verein nun auch noch einen Wertverlust seiner Marke um 107 Millionen Euro hinnehmen. Auch wenn Atletico Madrid den Sieg in der Champions League verpasst hat, konnten sie im Ranking 18 Plätze gut machen und ihren Markenwert von 52 Millionen auf 93 Millionen Euro fast verdoppeln. Dazu beigetragen haben der Gewinn der spanischen Meisterschaft und eine überragende Performance in der Champions League. Doch der größte Aufsteiger im Ranking 2014 kommt aus Frankreich: Paris Saint Germain springt 14 Plätze nach oben und kann seinen Markenwert fast vervierfachen. Mit einem Markenwert von 238 Millionen Euro und Platz 10 sind die Franzosen Borussia Dortmund nun dicht auf den Fersen.

Erläuterungen zur Methodik

Die weltweit führende Markenbewertung Brand Finance berechnet die Markenwerte auf der Grundlage der Frage, welche Lizenzgebühren ein Verein zu bezahlen hätte, wenn die Marke nicht sein Eigentum wäre. Diese Methode wird auch als Lizenzpreisanalogieverfahren (engl. royalty relief method) bezeichnet. Dieser Lizenzpreis – also der Markenwert – setzt sich aus finanziellen Messgrößen und der Markenstärke zusammen. Nach dem Muster der Kredit-Ratings stellt die Markenstärke eine Benchmark der Stärken, Risiken und Potentiale einer Marke im Vergleich zu den Marken der Wettbewerber dar. Jeder Marke wird daraufhin ein Rating von AAA+ bis D zugeordnet.

In die Berechnung des Markenwertes im Football 50 Ranking fließen unter anderem finanzielle Daten wie die Zusammensetzung und die Veränderung des Umsatzes, aber auch fußballspezifische Daten wie Titel, Wert des Kaders, Vereinsgeschichte, Kickdex-Daten, UEFA Klub-Koeffizienten und durchschnittliche Zuschauerzahlen ein.

Brand Finance ist eine der ersten Firmen weltweit gewesen, die eine Akkreditierung für ISO 10668-konforme Markenbewertungen erhalten hat. Die globale ISO 10668 Norm bietet einen konsistenten und zuverlässigen weltweiten Standard, um Transparenz und Objektivität in der Markenbewertung zu sichern. Bewerter müssen alle finanziellen, handlungsbasierten und juristischen Informationen in die Markenbewertung einfließen lassen.

Bildquelle:kein externes Copyright

Brand Finance ist mit rund 15 Büros weltweit das führende Markenbewertungs- und Beratungsunternehmen. Wir bieten für Marketing, Markeninhaber und Investoren Klarheit, indem wir den finanziellen Wert von Marken quantifizieren. Indem wir auf Expertise in Strategie, Markenführung, Marktforschung, Visueller Unternehmensidentität/Corporate Design, Finanz- und Steuerwesen sowie Markenrecht/Schutz geistigen Eigentums aufbauen, hilft Brand Finance seinen Kunden, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um den Marken- und Unternehmenswert zu maximieren.

Brand Finance plc
Robert Haigh
8 Oak Lane
TW1 3PA Twickenham
0044 2073899400
r.haigh@brandfinance.com
http://www.brandfinance.com

BC Kommunikation/Bielenstein Consulting GmbH
Tobias Bielenstein
Gottfried-Claren-Straße 5
53225 Bonn
0228 55526593
tobias@bielenstein.com
http://www.bielenstein.com

Allgemein

Russland HEUTE stellt die zweite Ausgabe der Rangliste russischer Start-ups vor

Im Juni veröffentlichte das Portal Russland HEUTE (ein Teil des internationalen Projektes Russia Beyond the Headlines der Zeitung Rossijskaja Gaseta) eine neue Version seiner Rangliste der fünfzig besten russischen Start-ups, die von Experten des Gründerzentrums Digital October und dem Zentrum für Technologie und Innovationen der Unternehmensberatungsfirma PricewaterhouseCoopers mit Unterstützung russischer Venture Capital Unternehmen ausgewählt wurden.

Seit Dezember 2012 gibt es auf der Webseite von Russland HEUTE eine gesonderte Rubrik, die zweimal pro Jahr aktualisiert wird. Die neue Ausgabe der Rangliste wurde im Juni 2013 auf der Konferenz Demo Europe vorgestellt. Ihr Hauptziel besteht in der Analyse der russischen Start-ups, einer qualitativen Bewertung ihrer Attraktivität für Investitionen und ihre Popularisierung unter ausländischen Investoren.

Der Medienpartner des Russian Start-up Rating ist das internationale Projekt Russia Beyond the Headlines der Zeitung Rossijskaja Gaseta, das Ende vergangenen Jahres eine thematische Exklusivrubrik einführte. In dieser Rubrik wird der Leserschaft die aktuelle Version der Rangliste zugänglich gemacht. Hier werden auch regelmäßig Neuigkeiten und Analysen über junge russische Unternehmen, Exklusivinterviews mit den Firmengründern und Marktexperten sowie praktische Ratschläge für ausländische Investoren veröffentlicht.

Ziel dieses Sonderprojektes ist es, dem ausländischen Publikum die besten russischen Start-ups vorzustellen und nach Möglichkeit Investoren für diese Unternehmen zu interessieren. Die neue Version der Rangliste wird in Deutsch, Japanisch, Englisch, Französisch und Italienisch angeboten.

„Vergangenen Dezember veröffentlichten wir die erste Rangliste der Top-50 Russian Start-ups, die der weltweiten Öffentlichkeit den Trend der Unternehmensentwicklung in Russland und die interessantesten Nischenentwicklungen und Projekte vorstellte. Bei der Aktualisierung der Liste gerade einmal ein halbes Jahr später hatten wir nicht erwartet, dass mehr als die Hälfte der dort aufgeführten Namen Neugründungen sein werden“, erklärt der Leiter des Ressorts Internationale Projekte der Rossijskaja Gaseta Jewgenij Abow. „Die Zahl der interessanten Start-ups und der Drang von Jungunternehmern, ihre eigenen Projekte zu realisieren, ist Ausdruck der positiven Entwicklung des Investitionsklimas im Lande. Ein Blick auf unsere Rangliste reicht aus, um herauszufinden, dass Russland sich im Aufschwung befindet.“

Russia Beyond the Headlines ist ein internationales Projekt der Rossijskaja Gaseta. Seit 2007 werden monatliche Beilagen in den einflussreichsten Zeitungen weltweit herausgebracht. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt existieren 27 Ausgaben in 16 Sprachen in 21 Ländern. Die Gesamtauflage aller ausländischen Beilagen liegt bei fast 11 Mio. Exemplaren. Die Zahl der Leser beträgt mehr als 30 Mio. Das Internetportal von RBTH beinhaltet Beiträge in 15 Sprachen. Die Online-Ressourcen von RBTH bestehen aus speziellen Rubriken auf den Webportalen der wichtigsten beteiligten Zeitungen, der Handyversion der Webseite und der englischsprachigen iPad-App.

Russland HEUTE ist Teil des internationalen Projektes Russia Beyond the Headlines der Zeitung Rossijskaja Gaseta.

Kontakt
Russland Heute, Repräsentationsbüro Berlin/Deutschland
Guntram Kaiser
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
030-726188435
rbth@kaisercommunication.de
http://www.russland-heute.de

Pressekontakt:
KaiserCommunication GmbH
Olga Vaulina
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
030-726188435
vaulina@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de

Allgemein

Weihnachtsmann-Spiel lockt mit coolen Gewinnen

Weihnachtsmann-Spiel lockt mit coolen Gewinnen

Gewinnspiel-Klassiker mit Pistensau Santa Claus

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das beliebte Weihnachtsgewinnspiel mit Pistensau Santa Claus auf gamble.cartridgeworld.de. Der Mann mit dem Rauschebart wartet auf neue, starke Herausforderer, die ihn beim Ski-Abfahrtslauf so richtig fordern. Den besten Spielern winken attraktive Gewinne.

Jeder Teilnehmer kann vom 1. bis 31. Dezember als Santa antreten und während der rasanten Abfahrt in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Geschenke einsammeln. Doch aufgepasst: Santa trägt nicht umsonst den Spitznamen Pistensau. Wer nicht richtig aufpasst, landet schnell abseits der Piste und saust unkontrolliert in die Wildnis.

Dicke Gewinne

Die erfolgreichsten Spieler tragen sich anschließend in die Highscore-Liste ein. Nach Ablauf des Aktionszeitraums gewinnt der Top-Platzierte automatisch einen Media Markt-Gutschein im Wert von 300 Euro, Platz 2 und 3 dürfen sich über einen Gutschein im Wert von 200 bzw. 100 Euro freuen. Außerdem werden unter allen Teilnehmern des Pistensau-Weihnachtsspiels ein Apple iPad Mini, ein Apple iPhone 5 und ein Samsung Galaxy SIII verlost.

Veranstalter/ Herausgeber:
Die 2005 gegründete Cartridge World Deutschland GmbH ist die deutsche Tochter des Weltmarktführers bei der Wiederaufbereitung von Tintenpatronen und Tonerkartuschen. Die Geschäftsidee, mit der Bryan Stokes und Paul Wheeler 1996 in Australien starteten, wird heute weltweit an über 1.700 Standorten mit Franchise-Partnern umgesetzt. Aktuell ist Cartridge World in Deutschland mit über 50 Shops in 13 Bundesländern vertreten. Das Prinzip: Der Kunde bringt seine leere Tintenpatrone oder Tonerkartusche zu Cartridge World und wartet auf die Wiederbefüllung oder kauft im Austausch eine bereits befüllte und getestete Patrone. Ebenfalls im Angebot ist ein komplettes Sortiment an Druckern, Papieren, Büromaterialien sowie Originalpatronen. Das macht die deutschen Cartridge World-Partner zu Vollsortimentsanbietern rund um den Druck. Cartridge World setzt als Marken- und Qualitätsanbieter auf technisches Know-how, professionelle Dienstleistung und Umweltbewusstsein.

Kontakt:
Cartridge World Deutschland GmbH
C. Edelmeier
Feldstr. 4
44867 Bochum
02327-6020300
c_edelmeier@online.de
http://www.cartridgeworld.de

Pressekontakt:
Nordis – Agentur für Kommunikation
Oliver Schwan (ext. Pressesprecher)
Werdener Straße 28
45219 Essen
02054-938 54-0
cw@nordis.biz
http://www.nordis.biz

Allgemein

Wo wohnt das Glück ??

Wo wohnt das Glück ??

Wo wohnt das Glück ??

Sonnenuntergang am Strand von Costa Rica

Lateinamerikanische Länder, allen voran Costa Rica, das zum zweiten Mal die Rangliste des Human Planet Index anführt, zeigen uns, es muss nicht heißen, glücklich sein um jeden Preis.

Ein Index für Zufriedenheit und Nachhaltigkeit
Fragt man Menschen, was Ihnen am wichtigsten ist im Leben, so sprechen sie meist von Liebe, Gesundheit und Glück.
Genau das berücksichtigt auch die Grundideen des sogenannte Human Planet Index, kurz HPI. Er wurde erstmals im Jahre 2006 von der britischen New Economics Foundation auf der Basis von Daten der Vereinten Nationen berechnet, die 99% der Weltbevölkerung umfassen sollen. Er steht im Kontrast zu den klassischen Indikatoren wie dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) oder auch dem Human Developement Index, da er sich nicht auf das Maß des wirtschaftlichen Wachstums über einen bestimmten Zeitraum oder die Lebenserwartung und den Bildungsgrad beschränkt, sondern das Kriterium der Nachhaltigkeit zum zentralen Anliegen macht.
So sind die drei Hauptindikatoren des Indexes eine hohe Lebenserwartung, die ganz persönliche Zufriedenheit, wobei diese natürlich als ein sehr subjektiver Wert empfunden werden muss, und eben ein niedriger ökologischer Fußabdruck.
Häufig kritisiert wird am HPI jedoch, das Faktoren wie politische Freiheit, Menschenrechte und Arbeiterrechte keinerlei Berücksichtigung finden.

Schwellenländer zeigen und uns wie es geht
Ein Blick auf die Rangliste des HPI offenbart Interessantes: Angeführt wird das alle 5 Jahre erstellte Ranking 2012 von mehreren lateinamerikanischen Ländern, die reichen Industrienationen findet man im Mittelfeld vor und das Schlusslicht bilden diverse schwarzafrikanische Länder.
Ganz oben, steht jedoch wie gesagt mit 64 von 100 zu erreichenden Punkten Costa Rica. Nach 2009 erreicht das Paradies der tausend Strände somit zum zweiten Mal Topposition. Diesen Erfolg hat Costa Rica hauptsächlich seiner hohen Lebenserwartung zu verdanken, die in ganz Amerika direkt hinter die der Kanadier fällt.
Auffallend ist der Platz der USA, die im Ranking 2012 auf Rang 105 von 151 stehen. Das haben die Vereinigten Staaten wohl vor allem ihrer ausgesprochen schlechten ökologischen Bilanz zu verdanken.
Das Beispiel der USA macht aber eben auch deutlich, dass es sich beim HPI nicht um eine Rangfolge der glücklichsten Staaten der Welt handelt. Im Gegenteil, lässt man das Kriterium der Nachhaltigkeit außen vor, so rangieren die USA deutlich im oberen Teil der Liste.
Doch eben diese Erkenntnis macht umso deutlicher, dass ökonomischer Wachstum nicht mehr weiter als höchste Maxime geltend gemacht werden kann. Das Kaufen von Wachstum und Glück auf Kosten der Umwelt geht nun einmal nicht einher mit einem Konzept der schonenden und nachhaltigen Nutzung der Ressourcen unseres Planten und bildet somit kein zukunftsfähiges Modell.
Nach wie vor werden Prinzipien wie Liebe, Gesundheit und Glück an erste Stelle gestellt. Doch die Realität zeigt viel zu häufig, das eben jenes Glück im Besitz des neusten Konsumproduktes gesucht wird. So stellt sich einem doch die Frage, ob es wirklich heißen muss, iPads für unsere Allerkleinsten, ein Zweitwagen für Oma und ein Smartphone für Jedermann? Ist das der Weg, den unsere Gesellschaft gehen will, unser Weg zum Glücklichsein oder doch nur einer von vielen Irrwegen der Menschheit, der langfristig keinen Bestand haben kann?

Costa Rica ? die in jeder Hinsicht reiche Küste
So sollten wir uns ein Beispiel nehmen an vergleichsweise armen Ländern, denen es dennoch gelingt in vielen Bereichen eine hohe Lebensqualität zu garantieren. Costa Rica beispielsweise hat für 2012 ein ungefähres Wirtschaftswachstum von 4% zu erwarten. Das ca. 51.000 km² umfassende Gebiet bietet seinen ca. 4,7 Mio. Einwohnern aber Dank hoher Lebenserwartung und nachhaltigem Handeln einen relativ hohen Lebensstandard, sodass das offiziell als Schwellenland bezeichnete Land als Vorreiter in Sachen zukunftsorientiertem Leben gelten kann.

Das Thema Klimapolitik ist heute zwar aufgrund des wachsenden Unmuts der Bevölkerung und des daraus resultierenden Drucks auf die Regierungen Verantwortung zu übernehmen, von keinem größeren politischen Gipfel mehr wegzudenken. Doch neben dem vielen Blabla muss sich tatsächlich einmal ein Beispiel genommen werden, an Ländern, die trotz wankenden Bodens – am 05.09.2012 wurde in der Provinz Guanacaste in Costa Rica ein Erdbeben der Stärke 7,6 verzeichnet, infolgedessen 2 Menschen starben, das jedoch angesichts seiner Stärke wenig Schaden angerichtet hat ? eine Vorbildrolle einnehmen und Verantwortung übernehmen, wo es die reichen Nationen der Welt nicht in ausreichendem Maße tun.

Alle, die eine Reise nach Costa Rica planen, sollten unbedingt Travel and Vacation Hotel Costa Rica einen Besuch abstatten.

Die Marketingkooperation Costa Rica Infos & News S.A wurde 1993 in Costa Rica gegründet.
Sie hat ihren zentralen Sitz in der Stadt Nicoya. Die zurzeit von rund 10 Mitarbeiter geführten Kooperation verbreitet Neuigkeiten und Angebote von Hotels und Naturschutzprojekten im Einklang von Natur und den Menschen. Die Costa Rica Infos & News S.A betreut ihre Kunden als Vermittler und Berater wenn es um die Verwirklichung ihrer Firmenziele geht.

Ansprechpartner ist Rainer Potting, erreichbar unter folgender Nummer: 00605-26568055.

Kontakt:
Costa Rica Infos & News
Herr Rainer Potting
Playa Buena Vista 55
5023 Samara
0050626568055
info@co-cr.com
http://www.costa-rica-guanacaste.com/

Pressekontakt:
Costa Rica Infos
Rainer Potting
Playa Buena Vista 55
5023 Samara
0050626568055
info@co-cr.com
http://www.costa-rica-guanacaste.com/

Allgemein

JOI-Hoteldesign begeistert international renommierten Hoteltester Heinz Horrmann

Komplettrenovierung des Gourmet- und Wellnesshotels Ritter in Durbach durch JOI-Design führt zu höchstem Kritikerlob

JOI-Hoteldesign begeistert international renommierten Hoteltester Heinz Horrmann

Hotel Ritter in Durbach ? Adelsschlag von ?Hotelinspektor? Heinz Horrmann für das von JOI-Design neu gestaltete Gourmet- und Wellnesshotel

(Hamburg, 6. September 2012) Hoteldesign muss nicht dominieren, darf den Charakter eines Hauses nicht verfälschen, muss die Versprechen in Sachen Ausstattung und Servicequalität unterstreichen – dann ist Interior Design ein starker Erfolgsfaktor. So geschehen im durch seine Gourmetküche und Weltklasse-Spa bekannten Hotel Ritter in Durbach. Der international renommierte Hotelkritiker Heinz Horrmann notierte über das von JOI-Design (www.JOI-Design.com) komplett renovierte Haus: „Das Ambiente ist wohnlich elegant und der Rahmen für den alles entscheidenden, außergewöhnlichen Service. Ich habe mich richtig wohlgefühlt. Hier im Ritter steht der Gast wieder im Mittelpunkt. Kompliment!“

Das Vier-Sterne-Superior-Hotel erhält damit einen wahren Ritterschlag. Horrmann (www.heinzhorrmann.de) hat in über 30 Jahren Tester-Geschichte über 2.000 Luxushotels weltweit getestet und 35 Hotelbücher geschrieben. Sein Urteil hat großen Einfluss im Top-Management der Hotellerie. Der mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnete und von CNN als „wichtigster Hotelkritiker weltweit“ geadelte Publizist wurde als einziger Mensch zwei Mal mit dem geachteten „Star Diamond Award“ der American Academy of Hospitality Sciences, einem Wächter für Qualität und Spitzenservice, ausgezeichnet. Seine Rezensionen haben enormes Gewicht.

Über das Hotel Ritter in Durbach schreibt er: „In den letzten Wochen erlebte ich einige Häuser im Vier-, manchmal sogar im Drei-Sterne-Bereich mit herausragender Qualität. Nach mehr als zwei Jahrzehnten habe ich etwa wieder mal im Hotel Ritter in Durbach südlich von Baden-Baden, weit weg von den Metropolen, angenehm gewohnt. Dieses Traditionshaus, das 1656 erstmals urkundlich erwähnt wurde, war in den 1970er-Jahren eine unserer ersten Gourmetadressen. Nach einer langen Schwächeperiode erstrahlt das Hotel unter der aktuellen Führung im neuen Glanz. Ich wurde in das erstklassig vorbereitete Zimmer begleitet, freute mich über Blumen, Obstschale sowie Grüße der Inhaber und ein Frühstücksbuffet der Extraklasse.“

Und auch der Grand Seigneur der Mode persönlich, Karl Lagerfeld, zeigte sich bei seinem Aufenthalt im Hotel Ritter, wie viele andere prominente Gäste ebenfalls, sehr zufrieden. Im Gästebuch notierte er: „Die Suite war sehr nett“ – was einem Adelsschlag von Lagerfeld gleichkommt.

„Wir sind hocherfreut, dass der Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne beim Hotel Ritter in Durbach offensichtlich gelungen ist“, kommentiert Hoteldesigner Peter Joehnk. Typische Gegenstände aus der Region werden hier modern eingesetzt, alte Requisiten aufpoliert. Neue Farben und Materialien wirken in dem „alten Gemäuer“ erfrischend, jedoch nicht aufgesetzt. Aber nicht nur das Innere des Hotels wurde neu belebt – die Umgestaltung beginnt schon vor dem Gebäude: Die Fassade wurde komplett aufbereitet, Eingänge versetzt und die Terrasse komplett erneuert. Das neue Flair spiegelt sich auch bei der Rezeption und in der Lobby wieder, wo farbige Akzente den Gast empfangen. Ein Highlight sind hier die Kuckucksuhren, die natürlich aus dem Schwarzwald stammen. Allerdings sind diese nicht im traditionellen Sinne eingesetzt, sondern wurden modern verändert: Die weißen Kuckucksuhren sind an einer Wand in leuchtendem Fuchsia in Szene gesetzt und zeigen die Uhrzeiten von New York, Rio, Tokio und Durbach an.

Um sensibel mit dem Charme und der Tradition des Hotels umzugehen, haben die Innenarchitekten mit der neuen Gestaltung an mehreren Stellen mit einem Augenzwinkern reagiert und da durfte eines auch nicht fehlen: Der Gast wird noch von einem echten Ritter empfangen. Dazu wurde eine silberne Ritterrüstung gekonnt zwischen Lobby und dem Übergang zur Bar platziert.

Die Kombination von Tradition und Moderne setzt sich in den Zimmern durch eingestreute Stoffmotive und beispielsweise warmes Apfelholz mit starkem Furnierbild fort. In den Bädern reagierten die Innenarchitekten von JOI-Design mit besonderen Fliesen in Lederoptik, um gleichzeitig hochwertige Eleganz und natürliche Wärme widerzuspiegeln. Kleine Details, wie der Flaschenhals am Kopf des Betts, den der Gast herausziehen kann und woraufhin ihn eine Nachtmusik in den geruhsamen Schlaf wiegt, unterstützen das familiäre Ambiente und runden das Gesamtkonzept ab.

Die aufwändige Renovierung führte rasch zu weiterem Aufschwung im Hotel Ritter. Die äußerst positive Entwicklung, basierend auf Spitzenservice und wohltuendem Hoteldesign, gipfelte in der Auszeichnung des hauseigenen Gourmetrestaurants „Wilder Ritter“ (Küchenchef Christian Baur) mit einem Michelin-Stern – dieser wird nun seit drei Jahren gehalten. Nun steht die Erweiterung des Traditionshauses an – die ersten Pläne entstehen derzeit bei JOI-Design.

Mehr: www.ritter-durbach.de

news good ist ein Unternehmen der media publishing & entrepreneurs group (mpeg). Der Fokus liegt auf Pressearbeit, Online-PR und das Erfolgsmodell „Budget PR“. Die mpeg media publishing & entrepreneurs group umfasst auch die Medien hottelling, HOTELIER TV, HOTEL TV Programm und KOCHWELT sowie die Corporate Communications Consulting medienunternehmung.

Kontakt:
news good – personal PR services
Carsten Hennig
Hohe Weide 8
20259 Hamburg
+49 40 414311692
ch@news-good.com
http://www.news-good.com

Pressekontakt:
JOI-Design GmbH
Meike Baensch
Barmbeker Str. 6a
22303 Hamburg
040 68 94 21 ? 50
baensch@JOI-Design.com
http://www.JOI-Design.com

Allgemein

JOI-Design erneut unter den „Top Design Giants“

Hamburger Hoteldesigner zählen international zu den 200 bedeutendsten Innenarchitekten – JOI-Design als bestes Büro europaweit ausgezeichnet

JOI-Design erneut unter den "Top Design Giants"

Corinna Kretschmar-Joehnk und Peter Joehnk, Inhaber des international renommierten Innenarchitektenbüros JOI-Design

(Hamburg, 14. August 2012) Designer mit Weltformat: Das diesjährige Ranking der Fachzeitzeitschrift „Interior Design“ bestätigt erneut, dass Peter Joehnk und Corinna Kretschmar-Joehnk mit ihrem Büro JOI-Design (www.JOI-Design.com) zur internationalen Innenarchitekten-Elite zählen. Als einziges Büro aus Deutschland und als bestplatziertes aus Europa wurde das Hamburger Atelier für Hotelgestaltung in die Liste der „Top Design Giants“ aufgenommen.

Durch Projekte wie das Hilton Frankfurt Airport im THE SQUAIRE, das Steigenberger Grandhotel & Spa Heringsdorf oder beispielsweise das Hilton Vienna Danube, zählt JOI-Design bereits zum vierten Mal infolge zu den bedeutendsten Innenarchitekturbüros – im aktuellen Ranking rangieren die Hamburger auf Platz 119 der 200 besten Designer weltweit. Mit rund 40 Mitarbeitern und einem verbauten Investitionsvolumen von über 40 Millionen US-Dollar pro Jahr liegt das Unternehmen zudem im Mittelfeld des internationalen Vergleichs.

Top Design Giants
Das Ranking „Top Design Giants“ wird jährlich von der internationalen Fachzeitschrift „Interior Design“ erstellt. Auf Rang eins befindet sich das Architekturunternehmen Gensler (USA), Platz zwei belegt HOK (USA) und auf Platz drei ist Perkins+Will (USA).

JOI-Design – Shaping Atmosphere
JOI-Design hat sich seit 1984 komplett auf Hospitality Design spezialisiert. Das Team gestaltet mit Innenarchitekten, Architekten, Designern, Ingenieuren und Künstlern herausragende Hotelprojekte, einzigartige Restaurants und traumhafte SPAs. Als eines der führenden europäischen Büros entwirft und realisiert JOI-Design weltweit Hotels, ohne seine deutschen Wurzeln zu verleugnen. Mit Begeisterung gestaltet das Hamburger Design Studio auch kleine Hotelprojekte und Restaurants in den deutschsprachigen Ländern. JOI-Design steht dafür, Emotionen in Design zu übersetzen und Design in gebaute Atmosphäre: Eine Atmosphäre, die Gäste suchen, lieben und deshalb bleiben (und wiederkommen)! Kunden sind z. B. Le Méridien, Hilton, Hilton Garden Inn, Swissôtel, Kempinski, InterContinental, JW Marriott, Renaissance, Steigenberger, Dolce Hotels, Mövenpick, Radisson BLU, Park Inn, Aspria, Robinson Club, TUI Group, Mercure, Novotel, Ritz Carlton, Sheraton, CinemaxX, NH Hotels, McDonald´s, McCafé, Dorint, Crowne Plaza, Darboven, Otto Group, PwC.

Kontakt:
news good – personal PR services
Carsten Hennig
Hohe Weide 8
20259 Hamburg
+49 40 414311692
ch@news-good.com
http://www.JOI-Design.com

Pressekontakt:
JOI-Design GmbH
Meike Baensch
Barmbeker Str. 6a
22303 Hamburg
040 68 94 21 ? 50
baensch@JOI-Design.com
http://www.JOI-Design.com