Tag Archives: Red

Allgemein

Smart Products Certification

In unserem Seminar „Smart Products Certification“ zeigen wir auf, welche bestehenden und neuen Anforderungen Hersteller und Zulieferer erfüllen müssen, um smarte Produkte und IoT-Produkte auf den europäischen und nordamerikanischen Markt bringen zu können. Dabei spielen auch Sicherheitsaspekte wie Risikomanagement und Cyber Security, die bei der Entwicklung und beim Einsatz von smarten Produkten berücksichtigt werden müssen eine wichtige Rolle. Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern, als Hilfestellung, ein umsetzungsfähiges Konzept für die europaweite Zertifizierungen für smarte Produkte an die Hand zu geben. Die Vorträge werden auf Englisch gehalten.
Standort: Tryp Hotel
Strasse: Am Schimmersfeld 9
Ort: 40880 – Ratingen (Deutschland)
Beginn: 20.09.2018 09:00 Uhr
Ende: 20.09.2018 17:00 Uhr
Eintritt: 290.00 Euro (zzgl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: https://www.7layers.com/events/smart_products

SMART PRODUCTS CERTIFICATION

Kontakt
7layers GmbH
Sina Luckhardt
Borsigstr. 11
40880 Ratingen
02102-749152
info@7layers.com
http://www.7layers.com

Allgemein

Neues Funkanlagengesetz FuAG in Deutschland

FBDi informiert über Neuerungen und Dokumentationspflichten

Neues Funkanlagengesetz FuAG in Deutschland

Der Deutsche Bundestag hat am 27.4. das FuAG, Gesetz über die Bereitstellung von Funkanlagen auf dem Markt, verabschiedet, seit 4. Juli ist es in Kraft. Diese nationale Umsetzung der Richtlinie 2014/53/EU (RED – Radio Equipment Directive) ersetzt ab sofort das FTEG „Gesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen“. Der Anwendungsbereich beinhaltet nur mehr Funkanlagen und reine Funkempfangsanlagen, wobei es auch vom FTEG her bekannte Ausnahmeregelungen für Amateurfunkgeräte (Bausätze, Selbstbau- oder umgebaute Geräte) einbezieht.
Das FuAG enthält erhebliche Neuerungen betreffend Regelungen für sog. Wirtschaftsakteure (Hersteller, Importeure/Distributoren, Händler): Sie müssen ihre Funkgeräte mit einer Typen-, Chargen- oder Seriennummer und ihrer Handelsmarke sowie Postanschrift versehen (u.U. auch auf der Verpackung oder im Begleitschreiben). Neu ist auch die Dokumentationspflicht für jeden Wirtschaftsakteur woher ein Gerät kommt bzw. an wen es abgegeben wurde (Enduser ausgenommen). So soll der Handelsweg der Geräte rückverfolgbar sein.
Der FBDi verweist weiterhin auf nun auch umfangreiche Kennzeichnungs- und Dokumentationspflichten im FuAG: So muss jedem Funkgerät eine Gebrauchsanleitung und Sicherheitsinformation beigelegt werden, die „zur bestimmungsgemäßen Nutzung der Funkanlage erforderlich sind“. Diese Unterlagen müssen bei Funkanlagen für nicht-gewerbliche Nutzer in deutscher Sprache sein. Zusätzlich muss jeder Funksendeanlage Information über Frequenzbereich, abgestrahlte max. Sendeleistung und Angaben darüber, in welchen EU-Ländern das Gerät unter welchen Bedingungen betrieben werden dar, beigelegt werden. Händler dürfen nur entsprechend gekennzeichnete Geräte mit allen erforderlichen Unterlagen auf dem Markt bereitstellen.

Weil noch nicht alle harmonisierten Normen zur RED – die seit 12.6.2017 zwingend anzuwenden ist – im Amtsblatt der EU veröffentlicht sind, können Hersteller im Rahmen des Konformitätsverfahrens noch auf das unter der Vorgängerrichtlinie (1995/5/EG) publizierte Normenverzeichnung zurückgreifen. Damit will der deutsche Gesetzgeber eine für Hersteller existenzbedrohende und nicht hinnehmbare Behinderung des rechtskonformen Vertriebs von Funkanlagen verhindern. So steht also im §38 der FuAG: „Funkanlagen, die mit bislang geltenden harmonisierten Normen übereinstimmen, dürfen auch nach dem 12.6.2017 bis zur Veröffentlichung harmonisierter Normen in Verkehr gebracht werden.“ Diese quasi erweiterte Übergangsvorschrift gilt nur für Händler, die ihre Funkanlagen in Deutschland in Verkehr bringen. Ihnen empfiehlt der FBDi, ab sofort die Konformität mit der RED auf Grundlage der R&TTE-Normen zu erklären.

Der FBDi verweist darauf, dass Verstöße gegen die besagte Rechtsverordnung nach wie vor mit Bußgeld geahndet werden.

Über den FBDi e. V. ( www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) seit 2003 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand Januar 2017):
Acal BFi Germany, Arrow Central Europe, Avnet EMG EMEA (Avnet Abacus, Avnet Silica, EBV, MSC Technologies), Beck Elektronische Bauelemente, Blume Elektronik Distribution, Bürklin Elektronik, CODICO, Conrad Electronic SE, ECOMAL Europe, Endrich Bauelemente, EVE, Farnell, Future Electronics Deutschland, Haug Components Holding, Glyn, Hy-Line Holding, JIT electronic, Kruse Electronic Components, MB Electronic, Memphis Electronic, MEV Elektronik Service, Mouser Electronics, pk components, RS Components, Rutronik Elektronische Bauelemente, Schukat electronic, Distrelec Schuricht, SHC, TTI Europe.
Fördermitglieder: elotronics, Amphenol FCI, mewa electronic, TDK Europe.

Firmenkontakt
FBDI e. V.
Wolfram Ziehfuss
Mayrweg 5
84364 Bad Birnbach
+49 (0) 8563 / 9788 908
w.ziehfuss@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Allgemein

Afilias bringt Farbe ins Internet – die neuen Top-Level-Domains .RED .PINK und .BLUE starten im April

Botschaften und Aussagen lassen sich durch die unterschiedliche Wirkung von Farben noch verstärken – ab sofort sogar schon in der URL! Afilias startet die TLDs .RED, .PINK und .BLUE, mit denen Webadressen aufgepeppt werden können.

Dublin, 22. April 2014__ Jeder Farbe wird eine eigene Wirkung zugesprochen. Websitebetreiber – ob privat oder gewerblich – können sich das nun zunutze machen und mit der richtigen Domain-Endung ihre Botschaft verstärken. Afilias, globaler Anbieter von Registry-Services, hat drei farbenprächtige neue Top-Level-Domains im Angebot: Ab sofort können Domains mit den Endungen .RED, .PINK und .BLUE registriert werden.

Rot ist die intensivste und auffälligste aller Farben und wird immer dann eingesetzt, wenn maximale Aufmerksamkeit erwünscht ist. Rot ist die Farbe der Liebe, Rot drückt Leidenschaft und Lebensfreude aus. Rot ist auch die Farbe der Macht und hat auch eine eindeutige politische Bedeutung. Mit der TLD .RED kann man zeigen, wofür man brennt und sie bringt Drama auf die Website.

Pink ist die mutigste aller Farben und zeugt von einer starken Persönlichkeit. Wer beeindrucken möchte und seiner Botschaft eine Extraportion Ausdruck verleihen will, der wählt die TLD .PINK. Mit .PINK kommt Pep und Spannung auf die Website, denn Pink ist jugendlich, optimistisch und frisch! .PINK ist perfekt für einen inspirierenden Blog oder für eine Fundraising-Website, die aus der Masse heraus sticht. Natürlich lässt sich auch die Geburt einer kleinen Tochter mit .PINK zelebrieren.

Blau ist nicht nur die weltweit beliebteste Farbe, Blau steht auch für Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit und Vernunft. Die Farbe des Himmels und des Ozeans hat eine positive und beruhigende Wirkung, die friedvolle Emotionen wie Harmonie, Stärke und Loyalität hervorruft. Mit der TLD .BLUE signalisieren Unternehmen Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit und Organisationen, die sich dem Schutz von Wasser – unserem wertvollsten Lebenselixier – widmen, unterstreichen ihre Aussage mit der TLD .BLUE. Und analog zu .PINK kann man mit .BLUE die Geburt eines kleinen Sohnes bekannt geben.

„Unsere neuen TLDs .RED, .PINK und .BLUE bringen Farbe in die sonst so graue Computerwelt“, erklärt Robert LaPlante, Senior Vice President und CMO von Afilias. „Mit .RED bringen Websitebetreiber Leidenschaft, Spannung und Protest bestens zur Geltung, .PINK ist ein mutiges Statement, mit dem Interessen und Standpunkte verstärkt werden können und .BLUE ist ideal für Unternehmen, die ihre Seriosität schon in der Webadresse zum Ausdruck bringen möchten. Die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig, wir sind uns sicher, dass die neuen TLDs großen Anklang finden werden.“

Die Domain-Endungen .RED, .PINK und .BLUE können ab sofort registriert werden. Hilfe bei der Suche nach einem passenden Registrar bietet Afilias unter: http://red.afilias.info/find-a-registrar ; http://pink.afilias.info/find-a-registrar und http://blue.afilias.info/find-a-registrar

Über Afilias
Afilias ist die zweitgrößte Domain-Registry der Welt und verwaltet über 20 Millionen Namen. Afilias bietet mehr Top-Level-Domains als jeder andere Anbieter an und wird in Kürze hunderte neuer TLDs unterstützen. Durch eine Reihe von Spezialtechnologien und Anwendungen wie Internet Domain Registry Services, Managed DNS und Mobile Web Services wie goMobi® und DeviceAtlas® macht Afilias Internetadressen besser zugänglich und nutzbar.

Weitere Informationen zu den TLD-Diensten von Afilias unter www.afilias.info

Afilias Limited
Vance Hedderel
2 LaTouche House / IFSC
Dublin Dublin 24
+1 215.706.5700
vhedderel@afilias.info
http://www.afilias.info

ELEMENT C GmbH
Christoph Hausel
Aberlestr. 18
81731 München
089/72013720
c.hausel@elementc.de
http://www.elementc.de

Allgemein

International focus and SAP expertise decisive – Möller Horcher wins Red Commerce contract

SAP recruiter Red Commerce“s PR budget goes to Möller Horcher PR

Möller Horcher Public Relations GmbH, an Offenbach-based agency specialised in business-to-business communication for IT and high-tech companies (www.moeller-horcher.de), has acquired a new customer: Red Commerce GmbH http://www.moeller-horcher.de/en/agency/news/press-releases/en-eigenmeldungen-singleansicht/article/internationalitaet-und-sap-expertise-entscheiden-moeller-horcher-gewinnt-red-commerce.html, the German subsidiary of Red Commerce Ltd. (www.redcommerce.com), a British company. Since it was established in the year 2000, the global provider of SAP professionals Red Commerce has built a network of approximately 210,000 SAP experts in more than 80 countries. To promote the growth of Red Commerce in the German-speaking countries and improve visibility in key press, the recruiting specialist was looking for a PR agency with a solid understanding of B2B communication http://www.moeller-horcher.de/en/agency/range-of-services/press-relations.html and international connections. The corresponding communication measures at Möller Horcher will be managed by PR consultant Marco Niecke.

Graeme Fraser, Head of Marketing at Red Commerce, explains the reasons behind the decision to choose the Offenbach agency http://www.moeller-horcher.de/en/agency/references/red-commerce-ltd.html: „Möller Horcher understands the national differences in the SAP market and takes national idiosyncrasies in Europe into consideration. In addition, the agency has a number of references from the SAP sector. The flexible, performance-oriented fee model was another factor that favoured Möller Horcher.“ Red Commerce is a member of APSCo, the Association of Professional Staffing Companies and has already provided SAP experts for a number of well-known companies, among them Bosch, Johnson & Johnson and NSB.

Die Möller Horcher Public Relations GmbH ist eine PR-Agentur mit einer Spezialisierung auf die Business-to-Business-Kommunikation von IT- und High-Tech-Unternehmen http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/unternehmen/philosophie.html. Das Team rund um Gabriele Horcher (43) und Thomas Möller (48) besteht aus 20 Mitarbeitern. Möller Horcher PR betreut über 40 führende Technologie-Unternehmen http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/unternehmen.html. Die Kunden sind hauptsächlich im Business-to-Business-Bereich tätig. Seit der Gründung im Jahr 2000 bietet Möller Horcher seine spezialisierten PR-Dienstleistungen http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/leistungsspektrum.html mit variablen, kundenspezifischen Honorarmodellen an: Projekt, Pauschale, Erfolgshonorar oder analytisches Erfolgshonorar http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/unternehmen/honorarmodelle.html. Bei der PR-Erfolgskontrolle setzt Möller Horcher auf quantifizierbare Faktoren: Sichtbarkeitsindex, Aufwandsindex und Sichtbarkeits-/Aufwands-Quotient sowie Durchdringung http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/leistungsspektrum/pr-controlling.html. Die Zentrale von Möller Horcher PR ist in Offenbach am Main, eine weitere Niederlassung gibt es in Freiberg bei Dresden. Zudem arbeitet Möller Horcher mit Partneragenturen http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/netzwerk.html in Frankreich http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/netzwerk/partneragentur-frankreich.html, Großbritannien http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/netzwerk/partneragentur-uk.html, Italien, Spanien http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/netzwerk/partneragentur-spanien.html, Dänemark, Schweden, Norwegen, Polen, Russland, den Niederlanden http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/netzwerk/partneragentur-niederlande.html und den USA http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/netzwerk/partneragentur-usa.html zusammen. Darüber hinaus ist Möller Horcher Mitglied des internationalen PR-Netzwerks ION http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/news/eigenmeldungen/eigenmeldungen-singleansicht/article/moeller-horcher-public-relations-tritt-dem-internationalen-pr-netzwerk-ion-bei.html.

Unsere Kunden: http://www.moeller-horcher.de/de/pressezentrum/uebersicht.html

NewsService jetzt abonnieren: http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/news/newsservice-newsletter.html

Unser Blog: http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/news/mh-pr-weekly.html

Kontakt:
Möller Horcher Public Relations GmbH
Gabriele Horcher
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach am Main
gabriele.horcher@moeller-horcher.de
069/ 80909652
http://www.moeller-horcher.de