Tag Archives: Reisekosten

Allgemein

Klassiker in Neuauflage

Ihre Wegweiser durch das Lohnsteuerjahr 2018 !

Klassiker in Neuauflage

Zum 01.01.2018 traten zahlreiche Änderungen im Sozialversicherungs- und Steuerrecht in Kraft. Die neuen Stollfuß-Ratgeber informieren Sie präzise und kompakt und verschaffen Ihnen einen Überblick zu allen Rechtsänderungen:

ABC des Lohnbüros 2018
Ratgeber inklusive Zugang
zur Online-Datenbank,
kartoniert, 1.128 Seiten,
Preis EUR 92,-
ISBN 978-3-08-317818-7

Der Ratgeber ABC des Lohnbüros bietet ausführliche Erläuterungen und Hilfestellungen zu allen Fragen der Lohn- und Gehaltsabrechnung, zugänglich über zahlreiche Suchbegriffe von A wie Abfindungen bis Z wie Zuschläge. Mit der rechtsgebietsübergreifenden Darstellung werden die maßgebenden Grundlagen des Lohnsteuerrechts, des Sozialversicherungsrechts und des Arbeitsrechts dargestellt.

Darum geht es:
– ABC-Form mit über 1.000 Stichworten zur schnellen Recherche
– Praxisbezogene und leicht verständliche Darstellungsweise mit zahlreichen Beispielen und Schaubildern
– Kennzeichnung der verschiedenen Sachverhalte hinsichtlich Lohnsteuer- und Sozialversicherungspflicht
– Kostenloser Aktualisierungsdienst und Newsletter-Benachrichtigung zu Änderungen nach Erscheinen des Werkes

Autoren
Dipl.-Finw. Klaus Mader (Regierungsoberamtsrat a.D.), Detlef Perach (Nds. FinMin), Rainer Voss (AOK Rheinland/Hamburg) und Dr. Andreas Imping, RA, FA für Arbeitsrecht

Mini-Jobs, Aushilfen, Teilzeit 2018
Ratgeber, 39. Auflage,
488 Seiten, kartoniert,
Preis EUR 57,-
ISBN 978-3-08-317618-3

Finden Sie das für Ihre Belange passende Beschäftigungsverhältnis aus steuerlicher, sozialversicherungs- und arbeitsrechtlicher Sicht. Neben der Darstellung der relevanten Beschäftigungsverhältnisse (u.a. Haushaltshilfen, Rentner, Schüler und Studenten) klärt ein umfassendes Lexikon auch Einzelfragen.

Darum geht es:
– Gesamtdarstellung der Beschäftigungsverhältnisse
– Entscheidungshilfen zu den Beschäftigungsformen
– Umfassendes Lexikon für Einzelfragen
– Mit Anträgen und Musterverträgen

Autoren
Andreas Abels, AOK Rheinland; Dietmar Besgen, Richter am Arbeitsgericht a.D.; Wolfgang Deck, Oberamtsrat; Rainer Rausch, Oberkirchenrat

Schnellübersicht Sozialversicherung 2018 (Melderecht)
Ratgeber, 62. Auflage,
368 Seiten, kartoniert,
Preis EUR 57,-
ISBN 978-3-08-314118-1

Kernstück des Ratgebers ist eine Übersicht zur Beurteilung der wesentlichen Personenkreise in allen Beschäftigungsvarianten hinsichtlich der sozialversicherungsrechtlichen Fragen einer Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit.

Darum geht es:
– Übersichtliche Darstellung zu den Personenkreisen in tabellarischer Form
– Hinweise und Querverweise zu den einzelnen Sozialversicherungszweigen
– Informationen zum Meldeverfahren
– Aktuelle Bestimmungen zu den Beitragsgruppen

Autor
Manfred Geiken, Oberverwaltungsrat, AOK Rheinland/Hamburg, Düsseldorf

Schnellübersicht Sozialversicherung 2018 (Beitragsrecht)
Ratgeber, 7. Auflage,
320 Seiten, kartoniert,
Preis EUR 57,-
ISBN 978-3-08-314506-6

Der Ratgeber informiert umfassend über die beitragsrelevanten Aspekte. Neben den Grundlagen der Beitragsberechnung aus laufendem Arbeitsentgelt werden auch Sonderfälle (z.B. Einmalzahlungen, Altersteilzeit) sowie beitragsrechtliche Besonderheiten einzelner Beschäftigungsverhältnisse (z.B. Studenten, Mehrfachbeschäftigungen) dargestellt.

Darum geht es:
– Beitragsberechnung aus dem relevanten Arbeitsentgelt
– Beitragsgruppen
– Beitragsabrechnung gegenüber Sozialversicherungsträgern
– Darstellung von Sonderregelungen (z.B. bei Auszubildenden, beschäftigten Rentner)

Autor
Manfred Geiken, Oberverwaltungsrat, AOK Rheinland/Hamburg, Düsseldorf

Reisekosten 2018
Ratgeber, 65. Auflage,
270 Seiten, kartoniert,
Preis EUR 54,-
ISBN 978-3-08-311018-7

Dieser umfassende Ratgeber erleichtert Ihnen die Reisekostenabrechnung sowie Vorsteuerberechnung und informiert Sie über die lohn-/einkommensteuerliche sowie umsatzsteuerliche Behandlung von Reisekosten, Bewirtungskosten und Dienstwagengestellung sowie von betrieblich veranlassten Geschenken.

Darum geht es:
– Für Berater und Unternehmer – schnell und einfach Rechtssicherheit finden
– Reisekostenabrechnung und Vorsteuerberechnung nach aktuellen Werten
– Zahlreiche Beispiele und Übersichten zu Inlands- und Auslandsreisen
– Tabellen zu den Reisekostensätzen (Inland und Ausland) und Entfernungskilometern (Inland und Europa)
– Erläuterungen zu den formalen Anforderungen an Aufzeichnungen

Autor
Praxisgerecht bearbeitet von Wolfgang Deck, Oberamtsrat im Bundesministerium der Finanzen

Stollfuß Medien mit Sitz in Bonn wurde 1913 als Fachverlag gegründet und zählt heute zu einem der bundesweit führenden Medien- und Softwarehäusern mit Kernkompetenz in den Bereichen Steuern, Wirtschaft und Recht. Stollfuß Medien bietet eine breite Palette an Fachliteratur an. Eine Fülle von Online-Fachdatenbanken für die mobile Recherche und effiziente Software-Komplettlösungen für Steuerberater, Wirtschaftsbüros, die gewerbliche Wirtschaft und Unternehmenssteuerabteilungen runden das breite Leistungsspektrum ab.

Kontakt
Stollfuß Medien GmbH & Co.KG
Carsten Priesel
Dechenstr. 7
53115 Bonn
0228/724-0
marketing@stollfuss.de
http://www.stollfuss.de

Allgemein

Neu modifizierter Lehrgang zur Fachkraft Reisekostenabrechnung

Neu modifizierter Lehrgang zur Fachkraft Reisekostenabrechnung

Um Reise- und Bewirtungskosten korrekt und verantwortlich abzurechnen, ist solides Fachwissen Voraussetzung. Die Grundlagen des Reisekostenrechts sind dabei sehr komplex. Für Neueinsteiger bedeutet das intensive Einarbeitung, denn Halbwissen führt schnell zu Fehlern. Diese wiederum ziehen Steuernachzahlungen und nervenauftreibende Rechtsstreitigkeiten nach sich. Nur wenn den verantwortlichen Mitarbeitern die entscheidenden Details bekannt sind, vermeiden Unternehmen Haftungsrisiken dauerhaft. Zusätzlich können Spielräume bei der Abrechnung vorteilhaft genutzt werden.

Im Zertifikats-Lehrgang „Fachkraft Reisekostenabrechnung“ vermittelt der erfahrene Reisekostenexperte Christian Ziesel jetzt kompakt an drei Tagen praxisnah und verständlich die Grundlagen des Reisekosten- und Bewirtungsrecht. Durch die Abwechslung von Theorie und praktischen Übungen vertiefen und festigen die Teilnehmer ihr Wissen dauerhaft. Fundiertes Praxiswissen ermöglicht es den Teilnehmern anschließend, alle Aufgaben der Reisekostenabrechnung zielgerichtet, effizient und rechtssicher abzuwickeln. Ein ausführliches Vertiefungsskript unterstützt die Teilnehmer auch nach der Veranstaltung im Geschäftsleben. Nach erfolgreich absolvierter Multiple-Choice-Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Fachkraft Reisekostenabrechnung“.

Christian Ziesel (Leiter der Lohnabteilung bei der Lehleiter & Partner Treu-hand AG) ist neben seiner langjährigen Referententätigkeit in Reisekosten-Seminaren der AKADEMIE HERKERT beruflich fest in der Reisekostenab-rechnung und Lohnbuchhaltung verankert. Jährlich bewerten ihn seine über 300 Seminarteilnehmer mit einer Durchschnittsnote von 1,2. Er stellt hohen Praxisbezug her und gibt den Teilnehmern wertvolle Tipps für das alltägliche Geschäftsleben.

Weitere Informationen, Termine 2018 und die Anmeldemöglichkeiten erhalten Interessenten unter: www.akademie-herkert.de/Fachkraft Reisekostenabrechnung

Über die AKADEMIE HERKERT

„Wissen, das ankommt“. Dieser Slogan ist für die AKADEMIE HERKERT Anspruch und Versprechen zugleich – davon konnten sich 2017 rund 10.000 Fach- und Führungskräfte selbst überzeugen. Mit einer Weiterempfehlungsrate von 92 Prozent unter den Veranstaltungsteilnehmern zählt die AKADEMIE HERKERT zu den führenden deutschen Bildungsträgern für anspruchsvolle Kunden. Jede Veranstaltung wird durchgehend evaluiert und weiterentwickelt, um den Teilnehmern fachlich und methodisch stets Weiterbildung auf höchstem Niveau zu garantieren.

Die AKADEMIE HERKERT ist das Bildungshaus der 1988 gegründeten FORUM VERLAG HERKERT GMBH, einer Tochtergesellschaft der international erfolgreichen FORUM MEDIA GROUP (FMG) mit Sitz in Merching (bei München). Die FMG zählt zu den „größten Fachverlagen Deutschlands“ (kress pro, 2017).

Firmenkontakt
AKADEMIE HERKERT
Andreas Betz
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 350
andreas.betz@akademie-herkert.de
http://www.akademie-herkert.de

Pressekontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
Ute Klingner
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 556
presse@forum-media.com
http://www.forum-verlag.com

Allgemein

FAKTENCHECK Persönlicher Kontakt übertrumpft virtuelles Meeting: Geschäftsreisen im Zeitalter der Digitalisierung

FAKTENCHECK  Persönlicher Kontakt übertrumpft virtuelles Meeting: Geschäftsreisen im Zeitalter der Digitalisierung

Frankfurt am Main, 20. Juli 2017. Trotz digitaler Tools: Geschäftsreisen bleiben gefragt. Denn der persönliche Kontakt ist auch 2017 unersetzbar. Worauf Unternehmen bei Geschäftsreisen und deren Management Wert legen, zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von American Express.*

Digitale Tools als Ergänzung zum Reisen wichtig
– In drei Viertel (75 Prozent) der befragten Unternehmen finden virtuelle Meetings wie Videokonferenzen lediglich ergänzend zu Geschäftsreisen statt – nicht als Ersatz. Nahezu alle Unternehmen (87 Prozent) rechnen damit, dass die Reisetätigkeit im kommenden Jahr gleichbleibend hoch sein wird.
– Innovative Trends und Reisedienstleister werden im Geschäftsreisemanagement wenig genutzt: Optionen wie Carsharing, Taxi-Apps oder Privatzimmerplattformen spielen nur bei 16 Prozent der befragten Unternehmen eine Rolle.
– Für die internen Abwicklungsprozesse von Geschäftsreisen sind digitale Tools jedoch von großer Bedeutung: Mehr als die Hälfte (58 Prozent) der befragten Unternehmen nutzt Online-Buchungstools oder Online-Reisebüros. Die Nutzer gehen außerdem davon aus, dass der Einsatz digitaler Lösungen für das Reisemanagement in den kommenden Jahren steigt.

Worauf es bei Organisation und Abrechnung ankommt: Die Top 3**
1. Für nahezu alle befragten Unternehmen (87 Prozent) stehen Kostentransparenz und -kontrolle an erster Stelle.
2. Die einfache Abrechnung der Geschäftsreisen ist für 86 Prozent der befragten Unternehmen wichtig.
3. Für knapp drei Viertel (72 Prozent) der Unternehmen steht die einfache Möglichkeit der Kostenanalyse weit oben auf der Agenda.

Firmenkreditkarten erleichtern Reisen und Abrechnung
– Mehr als die Hälfte der Unternehmen (51 Prozent) bezahlt die Reisekosten für ihre Mitarbeiter direkt. Für die Buchung der Geschäftsreisen setzen 55 Prozent der befragten Unternehmen eine Kreditkarte ein. Das Bezahlen per Kreditkarte ist für fast alle von ihnen (93 Prozent) ein großer Vorteil – auch weil es die Transparenz der Ausgaben erhöht (72 Prozent).

* Repräsentative Umfrage „Intelligentes Geschäftsreisemanagement“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von American Express. Zwischen dem 15. Mai 2017 und dem 2. Juni 2017 wurden Verantwortliche für Geschäftsreisebuchungen aus 304 Unternehmen ab 50 Mitarbeitern aller Branchen (mit Ausnahme der öffentlichen Verwaltung) befragt.
** Mehrfachnennungen waren möglich.

******************

Warum intelligentes Geschäftsreisemanagement die Zukunft ist, erklärt Edwin Schoenmakers, Vice President Core Sales Solutions GCP bei American Express, im beigefügten Experten-Statement:

Die Digitalisierung macht auch vor Geschäftsreisen und ihrem Management nicht Halt:
Apps, innovative Reiseanbieter und Online-Buchungstools erleichtern das Reisen für die Mitarbeiter und die Organisation sowie Abwicklung für das Unternehmen. Allerdings werden die Reisen deshalb noch lange nicht weniger – nur angenehmer, so Edwin Schoenmakers, Vice President Core Sales Solutions GCP, beim globalen Kreditkarten-Anbieter American Express. Der persönliche Kontakt sei nach wie vor für die Geschäftsbeziehungen unerlässlich, findet Schoenmakers.

3 Gründe, warum intelligentem Geschäftsreisemanagement die Zukunft gehört:

1. Weil es Mitarbeitern das Reisen angenehmer macht
Kein Mitarbeiter geht in Zeiten von Firmenkreditkarten und Co. noch gern in Vorleistung bei Geschäftsreisen. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß. So wie Kreditkarten längst in vielen Unternehmen für die Reiseabwicklung und andere Firmenausgaben genutzt werden, sind sie auch aus dem Portemonnaie der Reisenden selbst nicht mehr wegzudenken. Von der Tankfüllung bis hin zum Geschäftsessen: Ausgaben lassen sich via Kreditkarte im In- und Ausland unkompliziert begleichen.

2. Weil es Kosten spart und die Transparenz erhöht
Ob digitales Firmenkartenprogramm oder Online-Reisebüro: Nutzen Unternehmen digitale Lösungen, um die Geschäftsreisen zu managen, erhöht das gleichzeitig die
Transparenz bei den Ausgaben und senkt die Kosten durch wirtschaftlichere Prozesse. Dies sind wichtige Faktoren, um als Unternehmen künftig wettbewerbsfähig zu bleiben.

3. Weil es neue Kapazitäten freisetzt
Kein Mitarbeiter möchte den Großteil seiner Arbeitszeit mit dem langwierigen Überprüfen von Reisekostenabrechnungen verbringen. Die Nutzung neuer
Technologien verschlankt Arbeitsprozesse und ermöglicht Unternehmen, frei werdende Ressourcen gewinnbringender einzusetzen. Ein intelligentes Geschäftsreisemanagement bildet damit die Basis für effizientere Unternehmensprozesse.

Zur Person:
Edwin Schoenmakers leitet seit Ende 2016 als Vice President den Bereich Core Sales Solutions bei American Express Global Corporate Payments in Deutschland. Zuvor hatte er verschiedene leitende Positionen im Sales und Account Management in den Niederlande inne.

Über American Express Global Corporate Payments Über Global Corporate Payments stellt American Express weltweit kleinen, mittleren, großen und globalen Unternehmen Business Cards, Firmenkreditkarten, Einkaufs- und Beschaffungslösungen sowie weitere Dienstleistungen zum Ausgabenmanagement zur Verfügung. American Express ist ein führender Herausgeber von Firmenkreditkarten, der mit über 70 Prozent der Fortune 500-Unternehmen und zehntausende mittlere Unternehmen zusammenarbeitet. American Express gibt in 40 Ländern Firmenkreditkarten in entsprechender Währung sowie in 100 weiteren Ländern auf US-Dollar lautende internationale Karten heraus. Weitere Informationen: www.americanexpress.de/mittelstand

Über American Express
American Express ist ein globales Serviceunternehmen. Wir bieten unseren Kunden Produkte, Dienstleistungen und Services, die das Leben bereichern und den Erfolg von Unternehmen fördern. Weitere Informationen gibt es unter americanexpress.de. Besuchen Sie uns außerdem auf facebook.com/americanexpress, twitter.com/americanexpress und youtube.com/americanexpress.

Kontakt
American Express Services Europe Limited
Carola Obergföll
Theodor-Heuss-Allee 112
D-60486 Frankfurt am Main
+49 69 7576-2325
+49 69 7576-2750
Carola.Obergfoell@aexp.com
http://www.americanexpress.de

Allgemein

CeBIT 2017: Zucchetti zeigt neue HR-Lösungssuite

Personaleinsatzplanung und Zeiterfassungsterminal

CeBIT 2017: Zucchetti zeigt neue HR-Lösungssuite

Zeiterfassungsterminal SuperGLASS 4

Die italienische Zucchetti-Gruppe zeigt vom 20. bis 24. März auf der CeBIT in Hannover in Halle 5, Stand E17, die aktuelle Version ihrer zentralen HR-Lösungssuite „HR-Zucchetti“ mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen. Die Lösung ist u.a. bei internationalen Unternehmen wie Bulgari, Eataly und lastminute.com im Einsatz.

HR Zucchetti ist eine zentrale Lösungssuite für das Personalmanagement, die zum Erreichen von strategischen und operativen Unternehmenszielen beitragen soll. Der Mehrwert für den Personalbereich besteht darin, dass sie die Produktivität der Mitarbeiter steigert und sämtliche verbundenen Prozesse effektiver macht. Die aktuelle Version bietet erweiterte Funktionalitäten bei der Personaleinsatzplanung, in der Kostenkalkulation und beim Reisekostenmanagement.

Personaleinsatzplanung für sämtliche Branchen
Die Software ZScheduling ermöglicht die effektive Organisation von Schichten und Bereitschaften sowie die exakte Planung der von den Arbeitern auszuführenden Tätigkeiten. Der Einsatz der Software verbessert die Produktivität von Unternehmen, weil die Fehlerrate bei der Schichtplanung verringert wird, bei gleichzeitig präziseren Ergebnissen. Da die Software für unterschiedliche Arbeitsverträge konfigurierbar ist, erfüllt sie die Anforderungen von Organisationen aller Größen und Branchen wie beispielsweise Krankenhäuser und Gesundheitswesen, Fertigung, Dienstleistungen, Einzelhandel.

Auftragskalkulation profitabler gestalten
ZTimesheet ist die Auftragskalkulationslösung, mit der die Arbeitszeit des Personals ermittelt und Projekten, Aufträgen und Kunden zugeordnet wird, um die Profitabilität jeder einzelnen Variable präzise zu bewerten und zu sichern. Die Lösung dient außerdem der Planung und Überwachung der Aktivitäten der beteiligten Ressourcen und der Verringerung der Verwaltungszeit. Mit ZTimesheet hat das Management die notwendigen Informationen, um die richtigen Entscheidungen in kurzer Zeit zu treffen.

Dienstreisen effektiver verwalten
Das webbasierte System ZTravel optimiert den gesamten Geschäftsreiseprozess. Die Lösung für das Business Travel Management besteht aus zwei Hauptmodulen: Reiseplanung und -buchung und Reisekostenmanagement. Kunden werden damit in die Lage versetzt, sämtliche Prozesse vor und nach der Geschäftsreise zu verwalten – vom Auftrag über Genehmigung und Planung bis zur Kostenkontrolle. Die Lösung optimiert die Abrechnung der Kosten während der Geschäftsreise und vereinfacht die Prozesse nach der Reise.

Zeiterfassungsterminal SuperGLASS4
Zu den technischen Neuerungen zählt SuperGLASS 4 – ein Zeiterfassungsterminal für Umgebungen mit hohen Sicherheitsanforderungen. Es ist mit einem farbigen, kapazitiven oder resistiven, 4.3 Inch-Touchscreen für vertikale oder horizontale Installation und Buzzer für akustische Signalgebung ausgestattet. SuperGLASS 4 lässt sich über das Internet von jedem beliebigen Browser aus konfigurieren und ist für jede Art von Unternehmen geeignet, da es – dank der integrierten Anwendung für Anwesenheitserfassung und Zugangskontrolle – ein sofort betriebsfähiges Gerät ist. Mit SuperGLASS4 und Fingerprint-Lesern ist es möglich, Fingerprinting bei den Terminals zu integrieren.

Die CeBIT als weltweit wichtigste Leitmesse für digitale Technologien findet vom 20. bis 24. März 2017 in Hannover statt. Zucchetti Group präsentiert seine Lösungen in Halle 5, Stand E17.

Mit mehr als 3.350 Arbeitnehmern, einem weltweiten Vertriebsnetz von über 1.100 Partnern und über 135.000 Kunden ist die Zucchetti-Gruppe eines der wichtigsten italienischen IT-Unternehmen. Sie bietet Software, Hardware und IT-Dienstleistungen für Unternehmen, Buchhaltungen, Unternehmensberatungen und Handelsorganisationen, die sich einen erheblichen Wettbewerbsvorteil sichern und sich für alle IT-Fragen auf einen einzigen Ansprechpartner verlassen wollen.

Firmenkontakt
Zucchetti
Camilla Fosso
Via Solferino 1
26900 Lodi
+39 03715942444
info@zucchetti.com
http://www.zucchetti.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
+49 (0)9951 600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Allgemein

Automatisierte Reisekostenabrechnung: Reisekosten schneller und genauer abrechnen

Automatisierte Reisekostenabrechnung: Reisekosten schneller und genauer abrechnen

Seit vielen Jahren kämpft die Reisekostenabrechnung mit einem Imageproblem. Bei den Mitarbeitern wird sie häufig als „notwendiges Übel“ gesehen, denn auf der einen Seite ist ihnen natürlich daran gelegen, sich diese Kosten für Dienst- und Geschäftsreisen erstatten zu lassen, auf der anderen Seite erfordert das Sammeln und Erfassen von Hotelrechnungen, Tankbelegen und sonstigen Quittungen eine Menge zusätzlichen Aufwand – insbesondere wenn diese Arbeiten manuell erfolgen müssen.

Für den Arbeitgeber ist es auf der anderen Seite wichtig, dass diese Kosten vollständig und zeitnah erfasst werden, insbesondere, wenn er diese Kosten an einen Kunden oder Auftraggeber weiterberechnen möchte. Darüber hinaus gibt es gesetzliche Vorgaben, die erfüllt werden müssen.

Verpflegungsmehraufwand: Pauschalierung von Reisekosten

Mit dem Verpflegungsmehraufwand und den dabei geltenden Pauschalen hat der Gesetzgeber eine Regelung geschaffen, mit der die zusätzlichen Kosten erstattet werden, die ein Mitarbeiter zu tragen hat, weil er sich aus beruflichen Gründen außerhalb der eigenen Wohnung und außerhalb seiner so genannten „ersten Tätigkeitsstätte“ aufhält. Dieser Mehraufwand kann als Betriebsausgaben (§ 4, Absatz 5 Nr. 1 EStG) oder als Werbungskosten (§ 9 Abs. 4a EStG) geltend gemacht werden. Für das Jahr 2017 gelten für Inlandsreisen die folgenden Pauschalen.

– Aufenthalt mindestens 24 Stunden: 24 Euro
– Aufenthalt ab 8 bis 24 Stunden (bzw. An- oder Abreisetag): 12 Euro

Die VMA-Pauschalen für Auslandsreisen 2017 hängen vom Reiseland ab.

Manuelle Prozesse erhöhen Aufwand und Fehleranfälligkeit

Laut VDR-Geschäftsreiseanalyse 2015 rechnen mehr als die Hälfte (65 Prozent) der kleinen Unternehmen bis 250 Mitarbeitern Reisekosten manuell ab, d.h. auf Papier oder über MS Excel-Listen. Ein weiteres Ergebnis: In drei Vierteln der Betriebe (67 Prozent) sind bis zu zehn Prozent der Reisekostenabrechnungen fehlerhaft. Diese Ergebnisse werden auch von der Trendstudie Projekt-Controlling 2016 bestätigt. Dort gaben 58 Prozent der befragten Unternehmen an, dass die Übernahme der Rechnungen und Reisekostenabrechnungen in die Buchhaltung auch heute noch manuell in Form von Ausdrucken, Kopien von Belegen, etc. erfolgt.

Automatisierte Reisekostenabrechnung mit ZEP

Mit dem Modul „Reisekostenabrechnung“ bietet ZEP die Möglichkeit, alle Reisedaten parallel zu den Arbeitszeiten zu erfassen. Auf Knopfdruck erstellt die Lösung dann die komplette Reisekostenabrechnung inklusive Verpflegungsmehraufwand, Kilometergeld und Reisekosten.
Die Weiterfakturierung der erfassten Reisekosten auf der Grundlage vorab getroffener Vereinbarungen wie Anreisepauschale pro Tag oder Reise, spezielle Kilometergeldsätze sowie die Abrechnung von VMA und Belegen/Fremdkosten an den Kunden erfolgt dann direkt aus dem System. Darüber hinaus ist eine automatische Übernahme der erfassten Daten in das Faktura-Modul von ZEP oder Finanzbuchhaltungslösungen von Drittanbietern wie DATEV oder Lexware möglich. Aufwand und Fehleranfälligkeit werden damit auf ein Minimum reduziert – das freut Mitarbeiter UND Geschäftsleitung.

Die provantis IT Solutions GmbH wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet, eine webbasierte, branchenunabhängige Standardlösung für Zeiterfassung und Projekt-Controlling speziell in projektorientierten Dienstleistungsunternehmen zu entwickeln und zu vermarkten. Mit ZEP – Zeiterfassung für Projekte – wurde dieses Ziel erreicht.

Heute ist ZEP bereits bei mehr als 600 Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz tagtäglich erfolgreich im Einsatz. Hierzu gehören Betriebe, die Beratung oder Software-Entwicklung anbieten ebenso wie Ingenieure. Die Unternehmensgröße reicht dabei von Freiberuflern bis hin zu Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern.

Weitere Informationen zu ZEP: http://www.zep.de

Kontakt
provantis IT Solutions GmbH
Oliver Lieven
Stuttgarter Straße 41
71254 Ditzingen
+49 7156 / 43623-0
+49 7156 / 43623-11
presse@provantis.de
http://www.zep.de

Allgemein

Fortbildung mit Steuerplus

Die Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. – informiert

Neues Jahr, neue Ziele? Wer sich 2017 beruflich weiterentwickeln und der Karriere mit einer Fort- oder Weiterbildung neuen Schub geben möchte, der sollte sich im Vorfeld konkret über mögliche Steuerersparnisse informieren. Denn: „Viele Kosten im Rahmen einer Bildungsmaßnahme können als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden“, erklärt Gudrun Steinbach, Vorstand der Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.).

Damit das Finanzamt entsprechende Aufwendungen als steuermindernd anerkennt, muss eine wichtige Voraussetzung erfüllt sein: So muss die Fort- bzw. Weiterbildung konkret beruflich motiviert sein, und darf nicht nur von privaten Interessen geleitet werden. Soll beispielsweise ein Sprachkurs als Werbungskosten bei der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden, dann wird das Finanzamt ganz genau hinsehen, ob die neu erworbenen Sprachkenntnisse tatsächlich mit der beruflichen Tätigkeit in Zusammenhang stehen. „Das muss im Zweifelsfall sehr gut begründet werden“, so Gudrun Steinbach von der Lohi. Möglich ist eine Anerkennung etwa, wenn der Arbeitgeber von einem ausländischen Unternehmen aufgekauft wurde und man nun regelmäßig mit ausländischen Kollegen im Austausch steht, oder, wenn man als sogenannter „Expat“ für einige Zeit vom Arbeitgeber in eine ausländische Vertretung oder zu einem Partnerunternehmen entsendet werden soll. „Kochschule oder Yogakurs als Werbungskosten geltend zu machen, ist jedoch schwierig“, unterstreicht Gudrun Steinbach, „will man nicht gerade Koch oder Yogalehrer werden.“

Mehr als die Kursgebühren
Problemlos anerkannt werden von den Finanzämtern aber in der Regel die Teilnahme an einem beruflich relevanten Lehrgang oder Seminar. Ist dies der Fall, lassen sich nicht nur die eigentlichen Kursgebühren von der Steuer absetzen, sondern auch viele weitere Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Fortbildung stehen: so beispielsweise Reisekosten, etwaige Prüfungsgebühren, Ausgaben für Fachliteratur und Arbeitsmaterialien oder Kopierkosten. „Wichtig ist es, alle entsprechenden Ausgaben genau aufzulisten und, wenn möglich, durch Quittungen zu belegen“, so Gudrun Steinbach: „Einzelne, kleinere Beträge können während einer längeren Fortbildung schließlich zu einer größeren Summe anwachsen.“ Selbst ein Arbeitszimmer kann anerkannt werden, ist für eine Bildungsmaßnahme ein heimischer Arbeitsplatz zur Vor- und Nachbereitung des Stoffs, für Hausaufgaben oder zur Prüfungsvorbereitung erforderlich.

Bei den Reisekosten entscheiden die Umstände
Was die Reisekosten betrifft, so sind nicht nur Fahrtkosten relevant, sondern auch Aufwendungen für Unterkunft und Verpflegung, wenn eine Fortbildungsmaßnahme einen entsprechenden Aufwand erfordert. „Wieviel im Einzelfall erstattet wird, hängt oft von der Art der Bildungsmaßnahme ab“, so die Lohi-Steuerexpertin. Ein berufsbegleitendes Studium zum Beispiel, stelle steuerrechtlich eine „Auswärtstätigkeit“ dar. „Das kann bedeuten, dass man nicht nur die höhere Dienstreisepauschale mit 0,30 Euro pro gefahrenem Kilometer, sondern auch Reisenebenkosten wie Parkgebühren, Verpflegungspauschbeträge und ähnliches geltend machen kann“, erläutert Gudrun Steinbach: „Um ganz sicher zu gehen, sollte man den konkreten Fall mit einem Steuerexperten besprechen und sich umfassend beraten lassen. Steuerprofis kennen die aktuelle Rechtsprechung und können wertvolle Hinweise geben.“ Zum Beispiel, dass der in Bayern gewährte sogenannte „Meisterbonus“ laut einem Urteil des Finanzgericht München vom Mai 2016 steuerfrei ist und keinerlei Auswirkung auf den Werbungskostenabzug von Fortbildungskosten hat. In Bayern erhält jeder erfolgreiche Absolvent der beruflichen Weiterbildung zum Meister oder zu einem gleichwertigen Abschluss den Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung in Höhe von 1.000 Euro. Der Meisterbonus muss nicht in der Steuererklärung angegeben werden.

Mehr Infos gibt es in den Beratungsstellen der Lohi und unter www.lohi.de

Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.
Die Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.) mit Hauptsitz in München wurde 1966 als Lohnsteuerhilfeverein gegründet und ist in rund 330 Beratungsstellen bundesweit aktiv. Mit nahezu 600.000 Mitgliedern ist der Verein einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. Die Lohi zeigt Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären – im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG – alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu nutzen.

Stichwörter: Werbungskosten, Fortbildung, Weiterbildung, Reisekosten, Arbeitszimmer, Fahrkosten

Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. – Öffentlichkeitsarbeit

Gudrun Steinbach, Vorstand
Riesstraße 17
80992 München
Tel.: 089 27813113
E-Mail: g.steinbach@lohi.de
www.lohi.de

Jörg Gabes, Pressereferent
Werner-von-Siemens-Str. 5
93128 Regenstauf
Tel.: 09402 503159
Mobil: 0170 5752945
E-Mail: j.gabes@lohi.de

Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.
Die Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.) mit Hauptsitz in München wurde 1966 als Lohnsteuerhilfeverein gegründet und ist in rund 330 Beratungsstellen bundesweit aktiv. Mit nahezu 600.000 Mitgliedern ist der Verein einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. Die Lohi zeigt Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären – im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG – alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu nutzen.

Kontakt
Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.)
Gudrun Steinbach
Riesstraße 17
80992 München
089 27813113
g.steinbach@lohi.de
http://www.lohi.de

Allgemein

IndienReisen.com: Strategien gegen Geldentwertung – Probleme deutscher Touristen in Indien

IndienReisen.com bietet Arrangements für Indienreisen – all-inclusive und ohne versteckte Kosten

IndienReisen.com: Strategien gegen Geldentwertung - Probleme deutscher Touristen in Indien

Indienreisen.com – Humayun Grabmal, Delhi (Bildquelle: Thomas Fuhrmann)

Wegen der plötzlichen Geldentwertung und des Verbots von 500 und 1000 Rupien Scheinen erleben durch Indien reisende Touristen seit Mitternacht des 08. Novembers einen Liquiditätsengpass. Vikas Agarwal, Gründungsdirektor von IndienReisen.com, versteht die abschreckende Wirkung und bietet Tipps an, um diesem Ärger zu entgehen und das Beste aus Reisepaketen nach Indien zu machen.

Der Gründungsdirektor von IndienReisen.com, der Reisenden maßgeschneiderte Reisepakete nach Indien anbietet, sprach kürzlich über die Geldentwertung und das Verbot von 500 und 1000 Rupien Scheinen, was auch Indiens Besucher beeinflusst. Er betont, dass diese Unannehmlichkeit kein Grund dafür sei, sich die von seiner Firma angebotenen, speziell betreuten Indienreisen entgehen zu lassen. Vikas Agarwal gab zahlreiche Möglichkeiten an, die Währung nahtlos umtauschen zu können.

Agarwal erklärt, dass „Touristen immer noch 500 und 1000 Rupien Scheine am Flughafen umtauschen können. Beachten Sie aber bitte, dass Geldwechselschalter an Flughäfen nicht ausreichend indische Währung haben, um die Nachfrage decken zu können. Sie können außerdem Scheine in Banken jeder Stadt mit einem Limit von 5000 INR pro Reisepass umtauschen. Sie sollten aber daran denken, eine Fotokopie ihres Reisepasses mitzunehmen, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Bei Banken gibt es lange Schlangen und das wird bis 30. Januar oder länger so bleiben. Am besten bitten Sie Ihren Reiseanbieter darum, alles für Sie bei Ankunft in Indien zu organisieren, damit Sie sofort indisches Geld bekommen. In Indien zahlen Sie trotzdem den gleichen Gegenwert in US-Dollar oder Euro, es spart Ihnen aber viel Zeit. In Anbetracht dessen bietet IndienReisen.com zum Vorteil der Kunden einen Geldwechselservice bei Ankunft in Indien an. Kontaktieren Sie einfach einen Berater bei IndienReisen.com. Wir helfen Ihnen gern.“

IndienReisen.com bietet Arrangements für Indienreisen, all-inclusive und ohne versteckte Kosten, auf der komplett neu gestalteten Webseite in Deutsch und Englisch an – unsere Visitenkarte ist Einfachheit. IndienReisen versteht, dass das Reisen an so einem weit entfernten Ort einschüchternd sein kann, und deswegen erleichtern wir es Reisenden, ihren Plan besser verstehen zu können – egal wie umfangreich er ist. Alle Reiseprogramme werden für jede Reise nach Indien im Detail zur Verfügung gestellt – von den Reiseleitern über private Transportmittel und feine Hotelunterkünfte bis hin zu den Sehenswürdigkeiten und Mahlzeiten – wir bieten einen bestmöglichen Kundenservice. Egal ob es eine Rajasthan-Reise, Tagesreise durch Indien, Südindienreise oder Exkursion abseits der Touristenpfade sein soll, das Ergebnis ist das gleiche. Reisende bekommen eine authentische Erfahrung abseits von Touristenfallen und werden von einem freundlichen, erfahrenen Reiseleiter sowie einem 24-Stunden erreichbaren Support betreut.

Indische Urlaubsplanende selbst können bestätigen, dass IndienReisen.com Reisenden die Wichtigkeit von Komfort und Bequemlichkeit versichert. Zu den Details einer komfortablen Reise gehören ein Reiseprogramm, das eine festgelegte Route hat, ein spezifizierter Reiseleiter, der den Reisenden auf Schritt und Tritt zur Seite steht, und private, klimatisierte Geländewagen, die so nahe wie möglich an jedem Zielort geparkt werden. Optimale Hotels sowie Mahlzeiten in lokalen Restaurants, Zugexkursionen und der gelegentliche Elefanten- und Kamelritt sowie Rikschafahrten sind inklusive. Wir bieten erstklassige, deutschsprachige Reiseleiter in fast ganz Indien an.

Für mehr Informationen besuchen Sie www.indienreisen.com

______

— /via Jetzt-PR.de/ —

IndienReisen.com ist eine Division von VacationIndia.com. Als in Indien basierte Reisemanagementfirma versorgen sie den Markt mit maßgeschneiderten Reisepakten nach Indien, Bhutan und Nepal. Mit Büros in Delhi, Agra und Chennai bietet IndienReisen.com seit mehr als acht Jahren online seinen Service an und wird von einer nationalen Reiseagentur unterstützt, die im Februar 2009 gegründet wurde.

Soziale Medien:
www.facebook.com/IndienReisenCom
plus.google.com/+IndienReisenCom

Kontakt
IndienReisen.com
Vikas Agarwal
Taj Nagari Phase 2
282001 Agra
+49-3222-109-1468
info@indienreisen.com
http://www.indienreisen.com

Allgemein

Reisekostentabelle für auswärtige Anwälte 2017 erschienen

Durchschnittlich 750 Euro mehr Erstattungen

Reisekostentabelle für auswärtige Anwälte 2017 erschienen

Reiskostentabelle für auswärtige Anwälte 2017

Um erstattungsfähige Kosten zu berechnen, ist eine komplizierte und zeitaufwendige Recherche erforderlich. Die Reisekostentabelle für auswärtige Anwälte des Abrechnungsexperten Norbert Schneider erspart Anwälten und deren Mitarbeitern diesen Aufwand. In ihr lässt sich die jeweils weiteste Entfernung des einzelnen Gerichtsbezirks nachschlagen. Neben Zeit und Aufwand sparen Nutzer der Reisekostentabelle für auswärtige Anwälte auch Geld: Durch ihre Nutzung bekommen sie im Schnitt 750 Euro mehr im Jahr erstattet. Zusätzlich sind in der zweiten erweiterten Auflage zu den drei Gerichtsarten sieben hinzugekommen:
– Amtsgerichte
– Landesgerichte
– Oberlandesgerichte
– Arbeitsgerichte
– Landesarbeitsgerichte
– Sozialgerichte
– Landessozialgerichte
– Verwaltungsgerichte
– Oberverwaltungsgerichte/ Verwaltungsgerichtshöfe
– Finanzgerichte

Ergänzend zur Tabelle erklärt Norbert Schneider die Rechtslage hinter der Verfahrenskostenhilfe-/Prozesskostenhilfemandaten sowie der Kostenerstattung. Musterformulierungen und Erläuterungen helfen, Ansprüche geltend zu machen und durchzusetzen.
Kostenlose Reisekostentabelle für auswärtige Anwälte 2017

Entfernungstabellen für Amtsgerichts-, Landgerichts- und Oberlandesgerichtsbezirke sowie Arbeitsgerichts-, Verwaltungsgerichts-, Sozialgerichts- und Finanzgerichtsbezirke

Herausgeber: Norbert Schneider
2. Auflage 2017
Bestellnr. 80001010
Link zum kostenlosem Download: http://bit.ly/2hhtSrS

Mehr zum Thema
Gratis-Webinar: Am 09.03.2017, 18-18:45 Uhr gibt Abrechnungsexperte Norbert Schneider ein Webinar zum Thema „Reisekosten richtig abrechnen“ JETZT GRATIS ANMELDEN
Umfrage: Was ist Ihnen beim Abrechnen von Reisekosten wichtig? JETZT TEILNEHMEN

Umfang: 208 Wörter à 1.812 Zeichen (mit Leerzeichen)

Zur Veröffentlichung und honorarfrei. Hinweis oder Belegexemplar erbeten.

„Freie Fachinformationen“ erstellt Fachinformationen für Freie Berufe. Anwälte, Steuerberater, Ärzte und Zahnärzte erhalten hier wichtige Informationen von Top-Autoren kompakt und leicht verständlich verfasst. Dieser Dienst wird von Partnern aus der Wirtschaft finanziert und ist daher für seine Leser gratis.

Der Verlag Freie Fachinformationen GmbH erstellt Fachinformationen für Freie Berufe. Anwälte, Steuerberater, Ärzte und Zahnärzte erhalten hier wichtige Informationen von Top-Autoren kompakt und leicht verständlich verfasst. Dieser Dienst wird von Partnern aus der Wirtschaft finanziert und ist daher für die Leser gratis.

Kontakt
Freie Fachinformationen GmbH
Markus Weins
Luxemburger Str. 152
50937 Köln
(0221) 888930-00
(0221) 888930-04
info@freie-fachinformationen.de
http://www.freie-fachinformationen.de

Allgemein

Geschäftsreisgenehmigung im Zeichen der Zeit: Komplexe Regeln, messbare Richtlinien-Performance und Schließung der letzten Compliance–Lücken

++ Sondermeldung zur Business Travel Show in London am 24. und 25. Februar 2016 ++

Geschäftsreisgenehmigung im Zeichen der Zeit: Komplexe Regeln, messbare Richtlinien-Performance und Schließung der letzten Compliance--Lücken

Das marktführende Geschäftsreisegenehmigungsstool AirWEB Authorizer Pro der Trondent Development Corp. wird pünktlich zum Start der Geschäftsreisesaison 2016 mit neuen Anpassungsmöglichkeiten erweitert. Authorizer Pro“s neue Benutzeroberfläche ist in modernem, schlankem Tabellendesign gehalten, die konfigurierbare Rules Engine kann auch die komplexesten Reiserichtlinien und -vorgaben abbilden – selbst Regelverkettungen. Vorgesetzte können in Echtzeit via E-Mail oder auf der Weboberfläche mit nur einem Klick entscheiden, ob eine Reise genehmigt oder abgelehnt wurde – oder ob sie vorbehaltlich einer oder mehrerer Änderungen genehmigt ist. Gleichzeitig wird das Reisebüro von diesem Vorgehen automatisch in Kenntnis gesetzt, um auch hier eine mögliche Compliance-Lücke zu schließen.

„Authorizer Pro zeigt erneut, dass Trondent echte Mehrwertlösungen für Entscheidungsfindungsprozesse im Geschäftsreiseumfeld liefert – und das auf globaler Ebene. Mit Authorizer Pro lassen sich größere Einsparungen erzielen, bedingt durch die Rules Engine, die auch die komplexesten Richtlinien korrekt widerspiegeln kann und bislang vorhandene Compliance-Lücken geschlossen hat. Wir haben dies auch dank des Inputs und der Best Practices unserer größten Kunden rund um den Globus erreicht“, erklärte David Wood, CEO und Präsident von Trondent.

Über Authorizer Pro:
Kompatibel zu allen GDS und den führenden Online Buchungsmaschinen
Konfigurierbare Webbenutzeroberfläche, die sich noch dazu dem Corporate Design des Unternehmens anpassen lässt
Rationelles Workflow-Management, durch das sich auch mehrere und komplexe Richtlinien und Szenarios abdecken lassen. So können Maximalbeträge z.B. variieren ja nach Reiseziel, Reisendem, nach Abteilung usw.
Verfügbar in deutsch, englisch und vielen weiteren Sprachen
Die Hierarchie der Entscheider lässt sich auch mittels eines Data Feeds aus z.B. dem HR-System einstellen
Mit dem umfangreichen, integrierten Reporting-Tool lässt sich die Performance des Genehmigungsprozesses jederzeit nachverfolgen und dokumentieren.

Lernen Sie Trodent, den Authorizer Pro und die anderen Geschäftsreiseoptimierungs-Tools von Trondent auf der Business Travel Show im Londoner Olympia Grand, Stand T 288, am 24. und 25. Februar 2016 kennen!

Infos: http://www.trondent.com

Die Trondent Development Corp. gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Software, web-basierten Anwendungen und Datenverwaltungs-Services die es Unternehmen aller Größen ermöglicht, ihr Travel Management effizienter- und für den Reisenden in der Anwendung deutlich einfacher zu gestalten. Zu dem breitgefächerten Portfolio von Trondent gehören Technologieprodukte und -Services zur Reiseplanverwaltung sowie Entscheidungshilfen bei Reiseanträgen, die kompatibel sind zu allen großen GDS sowie den gängigen Onlinebuchungsmaschinen. Die gesamte Produkt-Suite ist in vielen Sprachen und in mehr als 130 Ländern verfügbar. Zu den globalen Kunden von Trondent gehört u.a. die Weltbank. Details zu den jeweiligen Produkten oder der kompletten Suite finden Sie auf www.trondent.com.

Kontakt
Trondent Development Corp.
Lana Wood
S. Grove Ave Suite 204 1300
IL 60010 Barrington
001 847 898 9144
lwood@trondent.com
http://www.trondent.com

Allgemein

F.O.Z. App, das mächtige Werkzeug am Bau und im Handwerk

Foto- und Dokumentenmanagement; Ortung GPS; Zeiterfassung

F.O.Z. App, das mächtige Werkzeug am Bau und im Handwerk

F.O.Z. App – Foto- und Dokumentenmanagement, GPS Ortung, Zeiterfassung am Bau und im Handwerk

Die Bezeichnung der App leitet sich von den Initialen der Kernfunktionen ab. Foto- und Dokumentenmanagement, Ortung sowie Zeiterfassung. Diese Kernfunktionen benötigen Mitarbeiter die unterwegs sind täglich. Es ist schon fein eine derart hochwertige App, die intuitiv bedienbar ist überhaupt zu finden. Das Linzer IT Unternehmen BizzNet hat hier aber einen völlig revolutionären Ansatz gefunden. Wie auch im Handwerk gibt es bei Softwareanbietern Spezialisten. Diese machen dann Teilbereiche besser als alle anderen. Die BizzNet F.O.Z. App Daten werden dann in den besten Softwareanwendungen, auch in den Anwendungen der Kunden, weiterverarbeitet. Damit ist der Linzer BizzNet IT ein wahrlich großer Wurf gelungen.

Dieser Ansatz ist deshalb revolutionär, weil es damit gelingt den KMUs Software anzubieten, die einen Leistungsumfang hat wie bekannte ERP Software für Konzerne aber mit dem Vorteil, dass branchenspezifische Anforderungen besser abgedeckt werden und das bei einem deutlich günstigeren Preis.

Die Kernfunktionen im Detail:

Foto- und Dokumentenmanagement:
Die ausufernde Anzahl der Fotos auf Baustellen sind in jeder Hinsicht eine Herausforderung. Derjenige der die Fotos macht ist der Einzige, der weiß warum er das Foto macht und was darauf zu sehen ist. Nun muss das Foto in die Firma und dort richtig abgespeichert werden. Das braucht Infrastruktur und einen ausgeklügelten Informationsfluss. Bei F.O.Z. App werden die Fotos automatisch richtig zugeordnet, da man ja weiß welcher Mitarbeiter auf welcher Baustelle die Fotos gemacht hat. Zusätzlich kann der Mitarbeiter auch noch wichtige Informationen in unterschiedlichen Kategorien dazugeben. So wird das Wiederfinden eine einfache, effiziente und sichere Sache. Kunden können sich aussuchen, ob die Daten im sicheren Rechenzentrum oder im hauseigenen Server landen. Beim Kartenspiel gibt es den uralten Spruch, wer schreibt der bleibt. Am Bau heißt es jetzt wohl wer fotografiert, reüssiert. Apropos Schreiben: Es können nicht nur Bilder verschickt werden. Auch Dokumente wie Bautagebuch, Lieferscheine, Aufmaßskizzen kommen sofort in die Firma und weiter zur Verrechnung.

Ortungstechnologien:
Seit Google die Standortweitergabe salonfähig gemacht hat, haben auch immer mehr App Anbieter hier äußerst praktische Lösungen dazu entwickelt. Bei F.O.Z. App landen die Ortungsdaten in einer herausragenden GPS Trackingplattform. Somit können nicht nur Fahrzeuge, sondern auch mobile Mitarbeiter ihre Anwesenheit beim Kunden lückenlos nachweisen. Schlauen Unternehmer haben erkannt, dass das natürlich ein gehöriger Marktvorteil und oft das einzige Differenzierungsmerkmal zum Mitbewerb ist.

Zeiterfassung:
Die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen zwingen Unternehmen immer mehr dazu, äußerst genaue Zeitaufzeichnungen zu führen. Im wahrsten Sinn des Wortes minutiös. Diese Zeitaufzeichnungsdaten werden dann entweder direkt an die Kunden übergeben oder nach entsprechenden Berechnungsregeln des Kunden (Tarfifverträge, Kollektivvertrag, Betriebsvereinbarung, Arbeitsrecht) so aufbereitet, dass sie direkt in die Lohnabrechnung übergeführt werden können

Mit der F.O.Z. App hat es BizzNet geschafft dem Handy einen neuen Sinn zu verleihen. Aus dem Lieblingsspielzeug der Mitarbeiter wird ein Lieblingswerkzeug für das gesamte Unternehmen. Informationen fließen dorthin wo sie sollen. Automatisch und ohne Zutun von unproduktiven, sündteuren Mitarbeiter.

BizzNet IT identifiziert die „best of class“ Lösungen im unüberschaubaren Angebot der IT Lösungen. Diese Lösungen werden mit vorhandenen Softwareinseln vernetzt, sodass eine nahtlose Integration von branchenspezifischen und mobilen Lösungen entsteht. Damit ist von der Kalkulation über die Resourcenplanung, Zeiterfassung, Ortungs, Foto- und Dokumentenmanagement bis hin zur sofortigen Fakturierung ein hocheffizientes Gesamtsystem leistbar.
BizzNet IT die Superservice Company veredelt Daten zu Managementinformationen.

Kontakt
BizzNet IT GmbH
Thomas Bogensperger
Michlbauernweg 12a
4040 Linz
+43 720 890057
thomas.bogensperger@bizznet.at
http://www.bizznet.at